img_4769-2Heute morgen habe ich beim Münchner Kreisverwaltungsreferat weitere 762 Unterschriften eingereicht, womit wir auf einem Stand von insgesamt 65.102 sind. Die verantwortliche Mitarbeiterin aus der Geschäftsleitung Wahlen und Abstimmungen teilte mir mit, dass bereits nach Auszählung von etwa 45.000 Unterschriften die für das Ausrufen eines Bürgerentscheides benötigte Anzahl von 32.736 Unterstützern erreicht ist. Die weitere Prüfung sei jetzt nicht mehr notwendig und werde daher ab Mittag eingestellt. Die Regierung von Oberbayern habe dieses Vorgehen bestätigt. In der nächsten Stadtratssitzung am 1. Oktober dürfte das Bürgerbegehren gegen das geplante Islamzentrum nun Diskussionsthema werden. Parallel prüft das Direktorium der Stadt München offensichtlich, ob das Begehren inhaltlich in Ordnung ist. (Foto oben: Der heutige Infostand unmittelbar nach dem Eintreffen der guten Nachricht)

(Von Michael Stürzenberger)

Knapp 300 Kundgebungen und Infostände in den vergangenen drei Jahren sowie viele Einzelsammlungen haben nun das große Ziel erreicht: Wenn alles normal läuft, dürfen die Münchner Bürger demnächst in einem großen Bürgerentscheid abstimmen, ob sie dieses Skandalprojekt eines von einem terrorunterstützenden Staat finanzierten und von einem verfassungsschutzbekannten Imam geleiteten Islamzentrums auf städtischem Grund haben wollen. Aber noch steht das Ergebnis der inhaltlichen Prüfung durch das Direktorium der Stadt München aus. Eventuell gibt es gar juristische Anfechtungen, da allen Ernstes schon die Frage aufgeworfen wurde, ob das Begehren „gegen die Religionsfreiheit“ verstoße. Kopp Online fragt bereits, ob in München eine „richtige“ Demokratie herrscht, wenn dort möglicherweise versucht wird, den legitimen Bürgerentscheid mit allen Mitteln zu verhindern.

S1210010

Uns stimmt jedenfalls misstrauisch, dass bei der ersten Abgabe der Listen neben den drei KVR-Mitarbeitern auch ein Vertreter des Direktoriums der Stadt München anwesend war, der im Rahmen unserer Kundgebungen als Gegendemonstrant auffiel. Er soll sich nach Aussagen verschiedener Kundgebungsteilnehmer auch abfällig über uns und unsere Sache geäußert haben. Daher werden wir jetzt genau beobachten, was sich in der nächsten Zeit so alles abspielt. Normalerweise sollte der Stadtrat jetzt innerhalb von drei Monaten einen Wahltermin für den Bürgerentscheid ausrufen. Normalerweise..

3

Aber jetzt freuen wir uns erst einmal über den großen Erfolg. Herzlichen Dank allen Helfern, die uns in den vergangenen drei Jahren unterstützt haben und aus dem gesamten Bundesgebiet zu uns kamen, um den Münchner Bürgern ein Mitspracherecht zu verschaffen. Der Bürgerentscheid wird ein großer Erfolg der direkten Demokratie, und wenn versucht wird, dies auf juristischem Weg zu verhindern, gehen wir durch alle Instanzen..

Update: Die Prüfung der Unterschriften wurde vom KVR am Freitag, den 26.09.2014 um 15.00 Uhr eingestellt. Geprüft wurden 5.357 Unterschriftenlisten mit 53.464 Unterschriften. Davon waren 36.531 Unterschriften gültig.

Auf die Prüfung von weiteren 1.449 Unterschriftenlisten wurde verzichtet, da das Quorum von notwendigen 32.736 gültigen Unterschriften erreicht wurde.

Im Wählerverzeichnis der Stadt München sind mit Stand vom 18.09.2014 insgesamt 1.091.198 abstimmungsberechtigte Personen eingetragen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

150 KOMMENTARE

  1. Herzlichen Glückwunsch und Gratulation allen Beteiligten/Unterstützern!
    Hoffentlich ist das das Ende des Haßzentrums in München.
    Der Widerstand gegen den kranken Dreck (Islam) muß weitergehen!

  2. Respekt und Gratulation!

    Als Optimist, der schon zu oft mit der Realität in Kontakt kam (= Pessimist) befürchte ich aber, dass man noch „Formfehler“ oder „Widersprüche zum GG“ finden wird …

  3. Vielen Dank an alle FREIHEITSKÄMPFER, PI-NEWS.NET für die fortlaufende Berichterstattung und all jenen die die Aktionen aktiv und passiv unterstützten und weiterhin unterstützen. Und damit dokumentieren, dass es vielen Münchnern nicht egal ist, wie über ihre Kopfe hinweg bestimmt wird. Ich hoffe, dass durch das Bürgerbegehren noch mehr Bürger erkennen, das unsere Demokratie auf dem Spiel steht, wir für unsere Demokratie kämpfen müssen und dass es sich lohnt für die FREIHEIT zu kämpfen.

  4. Wahnsinnsleistung! Das Projekt hat sich schon alleine deshalb gelohnt um die Verlogenheit sämtlicher Gutmenschen, der beteiligten Politiker und die Gefährlichkeit der der demonstrierenden Moslems auf Video zu bringen.

    Diese Videos sind nun auf sämtlichen Videoplattformen und sozialen Netzwerken verfügbar und einsehbar für alle die sich für das Thema interressieren. Das widerum trägt dazu bei das die Leute auf lange Sicht ihr Wahlverhalten ändern unabhängig von dem Ausgang dieses Bürgerbegehrens.

  5. Stuerzenberger ein Mann mit Durchhaltevermoegen und Stolz!
    Ein Mann wo sich den Problemen stellt und die Sache selbst in die Haende nimmt.
    Herzlichen Glueckwunsch!

  6. Parallel prüft das Direktorium der Stadt München offensichtlich, ob das Begehren inhaltlich in Ordnung ist.
    —————————————————
    Ach ja, man wird sicher den einen oder anderen Interpunktionsfehler feststellen, der dann aus formalen Gründen zu einer Ablehnung des Volksbegehrens führen wird. Und außerdem, dürfen solche Volksbegehren doch a priori nicht zugelassen werden – wo soll das denn enden, wenn für jedes bürgerliche Anliegen ein Volksbegehren erforderlich wird? Da kommen unsere Volksverräter doch gar nicht mehr zum Regieren 🙂

  7. GRATULATION und vielen Dank!

    Wenn sie versuchen, das Bürgerbegehren pseudo-juristisch zu torpedieren, dann gehen wir nicht nur durch alle Instanzen, dann gehen wir auch auf die Straße – und viele werden sich uns anschließen.

  8. RESPEKT und Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Ich werde die Sache weiter sehr aufmerksam verfolgen.

  9. Herzlichen Glückwunsch!

    Dies wird als Meilenstein und Beispiel späteren Generationen in die Schulbücher geschrieben werden, um den jungen Menschen zu zeigen: „Auch du kannst etwas bewegen, auch wenn du noch so klein gegenüber dieser sich verselbständigten Staatsmacht zu sein scheinst!“
    Alle, alle, die mitgeholfen haben sollen ganz stolz sein!
    Und ich, die ich nicht mithelfen konnte, bin von ganzem Herzen dankbar.
    Endlich mal wieder Menschen in Deutschland, zu denen man aufschauen kann! Danke.

  10. WOOOW!!! Ich freue mich RIESIG!!! Was für ein toller Tag!!! München wird für immer ein Synonym für den Sieg des gesunden Menschenverstandes werden. Vielen Dank für Ihre unglaubliche Arbeit, Herr Stürzenberger.

  11. Tausend Dank Herr Stürzenberger, Ihr Mut wird unabhängig des Erfolges/Misserfolges des Bürgerbegehrens belohnt werden. Deutschland braucht mutige Menschen die sich OHNE jeden eigenen Vorteil für die Mitbürger einsetzen. Sie halten tagtäglich Ihren Kopf hin und dies wird früher oder später eine Würdigung finden.

    Sie haben unsere Hochachtung verdient.

  12. Herzlichen Glückwunsch!
    Das zeigt doch ganz klar was viele Menschen in unserem Land wollen,und was nicht!
    Wir wollen keine Islamisierung unseres Landes!Wir wollen eine Zukunft ohne Islam,in Deutschland und Europa!

  13. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Etappensieg. Viel Erfolg weiterhin.

    Egal wie die Münchner wählen werden, die Aufklärung ist ein Dauerthema.

  14. Herzlichen Glückwunsch!!!
    Respekt und Hochachtung für Michael Stürzenberger und seine „Mannschaft“!!!!

  15. 2035 – Ministerpräsident Michael Stürzenberger liest aus seinem neuen Buch: „Die SPD und die 5%-Hürde – Tragik einer alten Partei“! 🙂

  16. Glückwunsch an Herrn Michael Stürzenberger und Freunde.
    …Allerding, – der Emir von Katar
    (radikal islamische SPD), kündigte an, gegen das Ansinnen Stürzenbergers zu kämpfen:

    München stehe für Toleranz und Respekt gegenüber Angehörigen aller Religionsgemeinschaften. “Ich werde mich deshalb dafür einsetzen, dass dieser plumpe Versuch einer Spaltung der Stadtgesellschaft keinen Erfolg hat.”

    liess er durch seinen Sprecher, den Oberbürgermeister Dieter Reiter
    (radikal – islamische SPD) an die Kalifatsmedien verlautbaren.

  17. Solange aber noch linksgrün-spinnerte TräumerInnen am Ruder sind, wie im Kalifat Al-Kraft:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/interkulturelle-woche-soll-dialog-der-religionen-foerdern-id9867530.html#plx2053381256

    Auf dem Burgplatz in Essen findet zum zweiten Mal die interkulturelle Woche statt. Die Aktion soll den Dialog zwischen Religionen fördern. Das Kommunale Integrationszentrum Essen stellt „Interkulturellen Dialoge“ vor, mit denen die Radikalisierung von Jugendlichen verhindert werden soll.

    Zum mittlerweile zweiten Mal findet auf dem Essener Burgplatz die interkulturelle Woche statt. Organisiert vom Initiativkreis Religionen, in dem christliche, jüdische und muslimische Glaubensgemeinschaften vertreten sind, soll die Woche Verständnis und Dialog zwischen den Religionen fördern. Wie im letzten Jahr bildet das „Arche-Noah“-Projekt den Kern der Veranstaltung. Verschiedene Gruppen, zum Beispiel Schulklassen und ein muslimischer Frauenkreis, haben Holzplanken gestaltet, die auf dem Burgplatz zu einem großen Ganzen zusammengesetzt werden.

    Erstmals stellt das Kommunale Integrationszentrum (KI) Essen dort seine „Interkulturellen Dialoge“ vor, die seit 2007 an Essener Schulen stattfinden. „Schüler sollen hier lernen, Argumente auszutauschen und auch auszuhalten“, erklärt der Leiter des KI, Helmuth Schweitzer. Er hält die Dialoge für einen wichtigen Schritt, um die Radikalisierung von Jugendlichen zu verhindern.

    Mit diesem Konzept passen die Dialoge gut in die interkulturelle Woche, nicht nur wegen des ähnlichen Namens. Willi Overbeck vom Initiativkreis Religionen stellt heraus, dass die Woche nur durch die enge Zusammenarbeit der Religionen zustande komme. Ziel sei es auch hier, einander besser kennenzulernen. „Wüssten sie zum Beispiel, ob Imame heiraten dürfen?“, fragt er. Kaum jemand könne diese Frage korrekt beantworten (sie dürfen übrigens heiraten). „Wenn alle lernen, einander zu verstehen“, sagt er, „dann können wir hier in Essen entspannter zusammenleben“.
    Interreligiöse Dialoge in die Stadtteile bringen

    So ließen sich vielleicht auch Eskalationen verhindern, wie sie zuletzt bei Demonstrationen rund um den Gaza-Krieg oder beim Auflauf der „Hooligans gegen Salafisten“ stattfanden. Overbeck ist davon überzeugt, dass man durch den dauerhaften Austausch zwischen den Religionen brenzlige Konflikte in Essen schnell entschärfen könne.

  18. Herzliche Glückwünsche. Ich bin allerdings auch gespannt, wie es weitergeht. Man kann ja nie wissen.

    Pixel, in seiner Firma gerade eine große ungute Sache mit viel Lügen und Falschheit erlebend

  19. GRATULATION !! Wir brauchen hierzulande viel mehr so mutige und fleissige Mitbürger wie Herrn Stürzenberger und Kollegen.

  20. Falls das das Direktorium der Stadt München tatsaechlich ein Bürgerbegehren verhindern moechte, ist das ein Angriff auf die demokratischen Bürgerrechte, die sicherlich Konsequenzen nach sich ziehen wird. 65.000 Buerger, die ihre Unterschrift geleistet haben, werden sich das nicht bieten lassen.

    Die Religionsfreiheit der Muslime wird nicht beeintraechtigt. In München stehen 47 eingetragene Moscheen zur Verfuegung:
    http://www.moscheesuche.de/moschee/stadt/Muenchen/6751

  21. Danke Michael und Helfer für diese großartige Leistung!
    Der Kampf geht hier um nichts geringeres, als um die Verteidigung von Freiheit und Demokratie gegen eine ignorante, bestens organisierte und mit Steuergeldern UND Öldollars gepamperte verräterische und kriminelle „Elite“.

  22. …Allerding, – der Emir von Katar
    (radikal islamische SPD), kündigte an, gegen das Ansinnen Stürzenbergers zu kämpfen:

    Sprach der Scheich zum Emir:
    Zahl´n wir , oder geh´n wir.
    Sprach der Emir zum Scheich:
    Zahl ma später, geh ma gleich …

    Darauf sollte sich der scheixx Emir beschränken und nicht Münchner Stadtpolitik betreiben. Es lebe München!

  23. So wird es kommen: LEIDER!
    Erstens: man wird ein juristisches Haar in der Suppe finden und feststellen, daß es rechtlich unzulässig ist. (Vergleich: Volksbegehren 1982 gegen Startbahn West war erfolgreich, aber hinterher war´s juristisch nicht möglich, obwohl weit über 100000 Unterschriften vorlagen!)

    Zweitens: Sollte es doch zur Abstimmung kommen, wird unser blödes Wahlvolk durch wochenlange Pressehetze bearbeitet selbstverständlich für den Moscheebau stimmen.

    Ich wünsche inständig, es möge anders kommen – aber leidvolle Erfahrung…

  24. Herzlichen Glückwunsch!!! Für mich ist das die beeindruckendste ehrenamtlich-politische Leistung der mindestens letzten 20 Jahre in dieser traurigen Republik!!! Michael in den Bundestag!!!!

  25. Herzlichen Glückwunsch. Hoffe auf Gerechtigkeit indem alles gut läuft und der Bürgerentscheid ausgerufen wird.
    Stürzenberger for Kanzler.

  26. #22 sauer (26. Sep 2014 14:29)
    Bremens Innensenator will alle Flüchtlinge und Asylbewerber gerne dauerhaft behalten:

    “Und dann wurde Mäurer grundsätzlich: „Unser Ziel ist nicht abzuschieben, sondern dauerhafte Aufenthaltstitel zu erteilen. Und ich bin nicht darüber entsetzt, dass wir keine Überbelegung im Abschiebegewahrsam haben.“
    ————————————————-
    Mäurer (Innensenator SPD), Börnsen (SPD-Bürgermeister), Caroline Linnert (Finanzsenatorin und Grünin) et al. kann man getrost in die Tonne treten. So ein durch und durch verkommenes Politikerpack wie diese drei, hat Bremen nicht verdient. Es tut weh, wenn man sieht, was dieses Polit-Geschm*** ohne Not in Bremen anrichtet!

  27. JA!!! ENDLICH !!!
    WAAHNSINNN, waren da teilweise Aktionen dabei, PURER! Stress & Anspannungen, da ja dass Moslemische Publikum GRUNDSAETZLICH ! ! ! über den (PolizeiAbsperr)Zaun springen wollte, senn die Cops nicht da gewesen wären !!! Einige haben es auch tatsächlich versucht !!! (Was zu Anzeigen führte, die aber Dank unserer SCHWERST KORUPPTEN & PARTEIGEBUNDENEN Staatsanwältin FRAU HENKEL (und der in München hausierenden DOPPEL-JUSTITZ)… ALLE ins Leere liefen … nicht EIN-EINZIGER wurde nach StGB verurteilt ! Oder UEBERHAUPT angeklagt !!! ! !!!
    …von Kälte & Krankheit mal ganz abgesen …

    Trotzallem ; war es eine ABSOLUT bewegende Erfahrung, und HINTERLAESST EINEN ABSOLUTEN STOLZ ! BEI EINER SOOO! GESCHICHTE-SCHREIBENDEM (uber 3Jahre gehendes) EREIGNISS (EN) DABEI GEWEWSEN ZU SEIN !!! ! !!!

    VIELEN DANK an alle direkten und „stillen“ (im Hintergrund) Mitarbeiter an der Sache !
    (u.a. Michael E. und weitere, zuviel um alle zu benennen,- erst Recht die Ausserhalb von Münc. usw.)
    …es wurden auch interessante Freund&Bekanntschaften gesclossen, die von GROSSEN Wert sind !!!

    ES WAR EIN EINSCHNEIDENDES ERLEBNISS (FUER FREIHEIT UND RECHT FUER ALLE) DAS DANK GOTTES GNADE (und VIIIIEELER im Hintergrund betender Leute—VIELEN DANK UND GOTTES SEGEN !!!) ZUM SIEG GEKOMMEN IST und mit Gottes Hilf auch DAS ZIEL in der Bevoelkerung erreichen wird, was es soll :
    „ECHTE Demokratie und ein AUFWACHEN der Bürger, sowie SCHONUNGSLOSE AUFKLAERUNG der Dinge, die da kommen! …und ein VERHINDERN einer (Islam)FASCHISTISCHEN INVASION “ -mit Genehmigung & PRESSEZENSUR des STADTRATS &!!! der Bundesregierung (CSU/CDU, SPD!! , GRUENE!!! LINKE!! und ALLES was zu dieser EIN-BLOCH-PARTEI)sowie der EU !!! : Schande ueber sie , AMEN IN JESUS NAMEN !!! ! !!!
    Shalom y bendicione „CRZ.IsraEL“ der HERR segne DF PI und alle Mithelfer & BETER !!! =) ……..Ahoi =D

  28. #3 Platow

    Das perverse an der Sache ist zudem das ständig von einem „Gemeindezentrum“ geschwafelt wird, was dem Bürger suggerieren soll das es sich dabei um einen kleinen, harmlosen Platz handelt in dem man sich gemeinsam friedlich versammelt um seiner Religion nachzugehen.

    Man sollte sich da keine falsche Illusionen machen.

  29. Herzlichen Glückwunsch und drücke die Daumen für die letzte „Hürde“! Natürlich stinkt das wieder mal gewaltig nach Rattenmist, denn wenn das Bügerbegehren juristisch nicht in Ordnung wäre, hätte man 3 Jahre Zeit gehabt, dagegen etwas dazu zu sagen.

  30. #43 Athenagoras
    cui bono? / wem nützt es?

    5 000 Euro für Geschäftsführung im Bereich der Flüchtlingsbetreuung

    Dass sich mit der Flüchtlingsbewegung viel Geld verdienen läßt, wissen wir aus seltenen Medienberichten, wenn sie denn doch das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Dann wird von Bauträgern oder Genossenschaften berichtet, die heimische und alteingesessene Mieter kündigen, um für teures Geld aus öffentlicher Hand, Asylanten zu beherbergen und damit eine deutlich höhere Miete einzustreifen.
    Aber nicht nur mit Unterbringungsplätzen werden die Kassen gefüllt, auch gut dotierte Posten sind in der Flüchtlingsindustrie keine Seltenheit. So schreibt etwa die Job-Vermittlung Catro in Tirol eine Vollzeitstelle als Geschäftsführer aus. Weiter noch nichts Besonderes. Für die Position wird ein Bruttogehalt von 5.000 Euro angegeben. Verlangt wird eine wirtschaftliche Ausbildung und Geschick beim Umgang mit Konfliktsituationen.
    Gespannt darf man sein, in welcher Parteinähe der Posten besetzt wird. Bereitschaft zur Überbezahlung ist gegeben. Daß die Asylindustrie eine Riesengeschäft sei, wie die FPÖ immer kritisiert, dürfte sich einmal mehr bewahrheiten.

  31. Auch von mir aus dem Norden herzlichen Glückwunsch. Ich hoffe, dass es zu einer Abstimmung kommt.

    Aber wie geht es weiter ? Michael ist der BV der Partei Die Freiheit. Was passiert außerhalb von München ?

    Ich möchte ihn jetzt bitten, seine Aufgaben als BV aufzunehmen und die Partei auch in allen Bundesländern wieder aufzubauen.

    Bis auf eine kleinste Resttruppe in Bayern ist die Partei faktisch gestorben. Es passiert nichts, keine LVB, keine Aktionen, keine Möglichkeiten sich irgendwo mit einzubringen. Und ich bin ehrlich, allein stelle ich mich nicht auf die Straße.

    Also, wie geht es weiter ? – ich meine in ganz Deutschland, nicht nur in München !

  32. Herzliche Glückwünsche und Dank für diese unglaubliche Leistung!

    Wie es allerdings weitergeht, das sagt schon der SZ-Artikel: OB Reiter rechne damit, dass es vom Stadtrat nicht zugelassen werde, und genau das wird auch passieren. In München herrscht Blockparteien-Diktat. Ich bin gespannt auf den Ausgang des juristischen Wegs, den Herr Stürzenberger dann wohl einschlagen wird.

  33. @#49 Plattfisch

    Wir haben Ende Mai in Köln und vor kurzem in Aachen eine schöne Aktion gemacht. Gleichzeitig sind wir natürlich dabei bundesweit wieder aufzubauen. Unser erklärtes Ziel ist es bei den nächsten Wahlen mit anderen zusammen zur Wahl zu stehen. Vieles spielt sich noch im Verborgenen ab, doch seien Sie gewiß, es tut sich was.
    Michael persönlich wird in Zukunft auch wieder mehr unterwegs sein. Ich werde z.B. am 03.10.2014 im Namen der Freiheit in Berlin sein. Jeder der sich irgendwie einbringen möchte kann sich auch mit mir direkt in Verbindung setzen. Wir brauchen Leute die im Stillen werkeln, aber auch welche die mit an die Front gehen.

  34. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Stürzenberger und an alle Helfer in den letzten Jahren!!! Ganz großes Kompliment für euren Einsatz und eure Ausdauer. Ich verbeuge mich und ziehe meinen Hut!

  35. OFF TOPIC

    Nicolai Sennels hat eine hervorragende Tabelle veröffentlicht, die die Positionen der ISIS mit denen des Korans vergleicht.

    Und was kommt bei „dem Islam“ und „dem IS“ dann hinten raus?

    Wie wir alle längst schon wissen,
    es passt kein Blatt Papier dazwischen,

    noch nicht mal das ganz dünne 3-lagige von ALDI.

    Deshalb nach Koran und vor dem Essen,
    Hände waschen nicht vergessen!

    (Die Mohamedaner machen es immer falschherum! Woraus allein sich schon viele Probleme herleiten.)

    http://www.jihadwatch.org/wp-content/uploads/2014/09/ISvsQuran-300×276.png
    zum vergrößern, aufs Bild doppeltklicken!

    siehe:
    http://www.jihadwatch.org/2014/09/the-islamic-state-vs-the-quran

  36. Meinen Glückwunsch, jetzt geht es in die heiße Phase.
    Juristisches Geplänkel der Stadtverantwortlichen führt zu Protesten und bleibt als politischer Schaden hängen. Die werden sich das sehr genau überlegen. S e h r g e n a u .

  37. Soooo kann sich nicht ein jeder zum eigenen großen, zentralen Geburtstag des Lebens selbst beschenken.
    Da lacht die Sonne über’m Münchner Herkules.
    Vergelt’s Gott!

  38. Da man das moralisch korrupte München und die deutsche Justiz kennt: Die Sache mit der Religionsfreiheit könnte funktionieren. Das große Problem ist, dass der Islam als verfassungsfeindliche Politreligion noch nicht entsprechend gebannt ist.

    Ich bin, leider, sicher, dass man einen Trick finden wird, um die Sache irgendwie doch noch zustande zu bringen. Das lehrt die Erfahrung in diesem Land und die bisherige Feindseligkeit der Stadt München lassen erahnen, wohin das Ganze läuft. Ich zittere und hoffe, dass es gut geht. Gibt es hier Rechtsexperten, die DIE FREIHEIT unterstützen könnten?

  39. Herzliche Gratulation an M. Stürzenberger und sein Team!
    Was allerdings jetzt im stillen Stadtkämmerlein als Gegenpart ausgeheckt wird? Vielleicht schickt der Scheich sogar ein Sonderkommando?

  40. GANZ GROSSES KOMPLIMENT,
    HERR STÜRZENBERGER!

    Auch wenn klar ist, dass bald die
    „gelenkte Demokratie a la Bayern“
    greifen und die Initiative abwürgen
    wird, so wurde doch jetzt schon ein
    fantastisches Zeichen gesetzt.

    Auch wenn ich in vielen Punkten ganz
    anders denke als Sie, so sind Sie mit
    Ihrem Mut ein ganz großes Vorbild für
    Meinungsfreiheit und Demokratie!

    Danke!

  41. Nochmal aus dem Norden herzliche Grüße und besonderen Glückwunsch an Michael und die tapferen deutschen Landsleute und ausländischen Freunde, und für die Münchner Bürger, die wählen wollen und wählen sollen. So, wie es guter demokratischer Brauch ist.

  42. Herr Stuerzenberger , ich möchte Ihnen meinen größten Respekt aussprechen für Ihr Durchhaltevermögen!!

  43. Dank, Hochachtung & Glückwunsch an die unermüdlichen u. mutigen, wiederholt angefeindeten u. schikanierten, unnachgiebig an vorderster Front gegen die Islamisierung unserer Heimat kämpfenden Patrioten um Michael Stürzenberger!
    Doch noch ist das Bürgerbegehren nicht Wirklichkeit…

    Die gesamte Causa u. insbesondere die veröffentlichten Videos über die Unterschriften- u. Info-Veranstaltungen geben die katastrophale Realität hierzulande wider:
    I. Aggressivste, selbstkritikunfähige, Koran- u. Mohammed-getreue Moslems pöbeln, beleidigen, bespucken u. attackieren jedweden Islamkritiker.
    II. Sekundiert u. angestachelt werden sie hierbei durch die nicht minder demokratiefeindliche deutsche Unterstützerbagage aus Antifanten, Bessermenschen u. Dummköpfen.
    III. Fast ausnahmslos alle Systemschreiberlinge verschweigen u. lügen, hetzen u. diffamieren ohne Unterlass; weder setzen sie sich faktisch bzw. inhaltlich mit der Thematik auseinander, noch interviewen sie M. Stürzenberger o. einen seiner Mitstreiter.
    IV. Politische Apparatschis, allen voran die lakaienhaften OB-Dhimmis Ude u. sein Nachfolger Reiter, werfen wiederholt Knüppel in Form von ebenso einschränkenden wie schikanösen Auflagen zwischen die Beine.
    VI. Von Polizeiführung über Einsatzleitung bis hin zum Uniformierten vor Ort setzt ein willfähriger Polizeiapparat die politischen Befehle gegenüber den aufklärerischen Unterschriftensammlern gehorsamst durch, lässt aber die aggressive, gewalttätige Melange aus Mohammedanern u. Linksextremisten geflissentlich gewähren.

  44. Herzlichen Glückwunsch Herr Stürzenberger.
    Ich nehme an, das das Bürgerbegehren rechtens nicht angefochten werden kann.
    Denn es gibt nur vereinzelt Gründe, wo der Bürger in einem Begehren nicht entscheiden darf.

    Das wäre:

    der kommunale Haushalt (in seiner Gesamtheit),
    Entscheidungen in der alleinigen Kompetenz des Bürgermeisters,
    die personelle Besetzung und innere Organisation von öffentlichen Einrichtungen sowie
    Entscheidungen in Rechtsbehelfs- und Rechtsmittelverfahren

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerbegehren

    Jetzt hängt es nur noch an den Bürgern. Ich kann nur hoffen, dass es nicht schon mehr Musis in München als Deutsche gibt.

  45. Wir alle, nicht nur Münchner Wahlberechtigte, werden dann Verfassungsbruch beklagen können, formal gesehen: auf Bayrischem Landesverfassungsniveau, auf Bundesebene letztlich, und auch EU-Rechts-Regelungen , die allein zum Zwecke von Sonntagsreden geschaffen wurden, geben dann einiges für uns her.

    Wir werden denen schon noch jene Musik vorpfeifen und soufflieren, nach der dieses Regierungspack seine Mitverschworenen vom Katar bis Deutsche Bank, von JUSOS bis Antifa-Mobs je einzeln rückabwickeln wird müssen und öffentlich im Ansehen alle Bürger mit den Offenbarungs-Eiden seiner Unverfrorenheit der Reihe nach politisch speed-daten wird. Let’s dance!

  46. Respekt.
    Doch das war die leichteste Hürde(ich will damit nicht diese Leistung runterspielen).
    Jetzt kommen die Juristen und Gesetzgeber.

    Und die spielen ein Spiel, wo sie die Regeln bestimmen.
    Sollen wir Schach spielen?
    Also ich habe 10 Damen und 3 Könige.
    Und du Michael wirst bei dem Spiel nur Bauern und nur einen König bekommen.
    Rate mal wer gewinnen wird?

  47. @ #65 Klang der Stille
    Auch wenn München klagen würde, gibt es eine Klage zurück und das dauert. Bis dahin sind alle Musis aus Münschen ausgereist! 🙂

  48. m.s. hat mich immer sehr beeindruckt. wie er klar die fakten nennen kann und mit jeden versucht zu diskutieren, selbst mit leuten denen der hass aus den augen und jeder silbe kommt.

    banken gekündigt, von der presse übel beschimpft, geschlagen, bedroht, plakate abgerissen und trotzdem immer weiter gekämpft.

    seine besten argumente finde ich,sind es wenn er sagt man solle in den anderen 57 islamischen staaten schauen um zu sehen was islam bedeutet.
    die grünen denken sie wären was ganz besonderes und das würde in deutschland niemals passieren…

    mir gefällt auch das er den verlogenen presse codex und die lachhaften richterurlteile anprangert.

    Glückwunsch Michael.

  49. ES IST VOLLBRACHT!
    Danach ging es mit der Christenverfolgung erst so richtig los! Inzwischen hat man Jesus schon unzählige Male gekreuzigt!

    WAHRHEIT SETZT SICH DURCH!
    Faschismus, Kommunismus und Islam – das Christentum hat sie alle Überstanden.
    Fazit: WEITERMACHEN!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sieben_letzte_Worte

    GLÜCKWUNSCH! Eine Hürde* ist genommen.
    http://www.duden.de/_media_/full/H/Huerde-201020348777.jpg

    *Hürde
    mhd. hurt, ahd. hurd: Flechtwerk aus Reisern oder Weiden, Hürde (duden.de)

  50. Danke für eure arbeit Michael Stürzenberger und team!!!! 🙂 hoffentloch läuft alles so ab wie es ab laufen sollte. Danke nochml für euren einsatz für menschen rechten und das ihr euch für das grundgesetz stark macht.

  51. Herzlichen Glückwunsch.

    Ich bin sehr stolz auf Euch, die alle mitgewirkt haben,
    besonders auf Michael.

    Werde intensivst die weitere Entwicklung des Bürgerbegehrens in München verfolgen.

    Schönen Gruß für Euren Mut und Standhaftigkeit.

  52. Jetzt heißt es genau anschauen, was Stadtrat und Konsorten machen. Wenn es auch nur den Anschein macht, ein demokratisch und verfassungsgemäß legitimiertes Instrument wie das Bürgerbegehren zu torpedieren, muss und wird das auf die Stadtregierung zurückfallen.

    Bitte strikt beobachten und informieren, informieren, informieren.

  53. Dänemark rät türkischen Bürgern zur Rückkehr!

    Die dänische Regierung legt den in Dänemark lebenden Türken nahe, freiwillig in ihr Heimatland zurückzukehren. Das liege an den neuen unausgeglichenen Migrationszahlen. Junge Menschen zieht es bereits zurück in die Türkei. Während Kopenhagen ihre türkischen Mitmenschen um Heimkehr bittet, ist die Abwanderung für Deutschland ein zunehmendes Problem.

    Ich erweitere dies auf Länder wie z.B Marokko, Tunesien, Tschetschenien, Kosovo, Bosnien, Pakistan, Afghanistan, usw..

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/09/505437/daenemark-raet-tuerkischen-buergern-zur-rueckkehr/

    Ps.: Der letzte Absatz in dem Artikel ist natürlich hanebüchener Unsinn, der ständig von interessierter Seite (Wirtschafts-, Einwanderungs- und Islamisierungslobbyisten) runtergebetet wird, obwohl es nicht stimmt.

  54. Warum berichtet PI nicht vom Wahlbetrug in Schottland?

    Wichtig: Jetzt gilt es, Vorkehrungen zu treffen, damit sowas nicht auch bei euch passiert!

  55. Ich gratuliere auch zu diesem tollen Ergebnis und wünsche weiterhin viel Glück, für die nun folgenden weiteren Schritte.

    Besonderer Dank auch an Michael Stürzenberger und seinem gesamten Team, für all´ die Mühen und die aufopferungsvolle Arbeit, ohne die dieser bisherige Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

  56. #21 zitrone1

    Beim Aufruf der ProNRW Website bekomme ich vom Sicherheitsprogramm folgenden Warnhinweis:

    „Web Attack: Angler Exploit Kit website 9

    Angreifender Computer: qwe.tributarykamrupan.us (162.248.243.48, 80)

    Angreifer URL: qwe.tributarykamrupan.us/aa8eb3xo0t

  57. Laut der Mainstream und Staatspresse, siehe SZ, sind Herr Stürzenberger und seine Mitstreiter, geschweige erst die eine Unterschrift geleistet haben:

    Rechtsradikale und Staatsfeinde!

    Man muss sich das einmal vorstellen.
    über 60.000 demokratisch errungene Stimmen werden so in den Dreck gezogen von der Staatspresse.

    Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen, was für verwirrte Köpfe bei einer SZ sitzen, die angeblich intelligent machen soll; wenn man dieses Schmierblatt lesen sollte.

    Ich gehe davon aus:
    SZ – LESER SIND manipulierte geistige Wracks die nur noch in einer Richtung denken können und die mit links versifften gewollten Müll zugeschüttet werden.

    Die Linken Idioten kochen vor Wut, dass Herr Stürzenberger trotz allen Hindernissen die er hat überwinden müssen, Gott sei dank gnadenlos erfolgreich war und ist.

    Ich bin froh das er das geschafft hat!!!

    Genau wie man es mit der AfD macht, ist jetzt Herr Stürzenberger mit seinen Volksbegehren zum Abschuss freigegeben und zwar mit allen Mittel.

    Das sind diese medialen und politischen Personen die täglich Demokratie predigen aber in der Realität genau das Gegenteil betreiben.
    Es geht ihnen nur noch um ihren Machterhalt und eigenen Vorteil.

    Das Herr Stürzenberger seine Erfolge mit dem Himmlerninweis errungen hat, ist geradezu schäbig und dazu auch noch falsch.

    Richtig ist:
    das damalige Islamische Führer eine bewusste Nähe zu den Nazis hatten, ist doch Geschichte und außerdem belegbar und bekannt.

    Was ist an dieser Erwähnung in der heutigen Zeit verwerflich?

    Schlimmer ist das, wenn man dieses verschweigt!

  58. Jetzt werden wir erleben, wie die Blockparteien ihre Anscheinsdemokratie gegen die Herrschaft durch das Volk verteidigen werden.

    Sie sülzen zwar immer davon, dass München bunt-blablabla, weltoffen-blablabla und multikultirell-blablabla wäre, aber so ganz traut die Besatzung unseres Rathauses dem breiten Braten nicht, denn sonst könnte sich die Rathaus-Besatzung ganz entpannt zurücklehnen und dem grundsatzdemokratischen Bürgerentscheid harren, der da kommt, anstatt mit sämtlichen Mitteln gegen Rächtz – die Demokratie – zu krampfen.

  59. 65-tausend-facher Dank an Michael Stürzenberger + Team und alle 65.102 Münchner, die sich Sorge machen um Grundgesetz, Toleranz und Religionsfreiheit und mit ihrer Unterschrift ein Zeichen gegen Faschismus gesetzt haben!!!

    Jahr 2550
    Mohammed-Platz in München(vormals Marienplatz) wird nach 500 jähriger Scharia-Herrschaft umbenannt in M.Stürzenberger-Platz.

  60. Es wird endlich Zeit für Veränderungen!

    Ich bin froh das es PI gibt und vor allem das es so Menschen wie Herr Stürzenberger gibt.

    Das PI mittlerweile Millionen von Usern erreicht hat und gelesen wurde und ihnen beim lesen und studieren der Texte und Informationen die Augen geöffnet wurden, was unsere Politiker, Medien und deren Helfer in den letzten jahrzehnten aus unserem Land gemacht haben und noch vor haben.

    Darum finde ich, dass solche Erfolge wie von Herr Stürzenberger und auch der AfD,ein positives Zeichen sind, dass nicht alle Menschen gleichgültig dem Treiben der Vernichter unserer Kultur, Werte und Moral zuschauen.

    Ich bin optimistisch gestimmt, dass noch mehr Menschen in unserem Land erwachen und dadurch auch Veränderungen stattfinden, die unserem Land gerecht werden.

  61. Lieber Michael,
    ich gratuliere dir und deiner wirklich mutigen, wackeren und aufrichtigen Truppe mehr als nur sehr herzlich für diese großartige und mutige Leistung. Gegen all diese aufgehetzten und verblendeten Durchschnitts-Bürger, die leider nur die manipulierte Einheitspresse und -Glotze kennen. Es grenzt echt an eine Wunder, dass ihr es soweit geschafft hab ohne persönliche Verluste. Ich drücke euch alle Daumen, dass das Bürgerbegehren angenommen wird.

  62. Genau wie man es mit der AfD macht, ist jetzt Herr Stürzenberger mit seinen Volksbegehren zum Abschuss freigegeben und zwar mit allen Mittel.
    #85 Lawrence von Arabien

    Das Gute ist aber, daß Michael jetzt zwei Unterstützer von der AfD im Stadtrat hat! Sie hatten ja das Bürgerbegehren „begrüßt“.

    Siehe auch hier:
    /2014/09/muenchen-der-kampf-um-das-buergerbegehren-gegen-das-islamzentrum-ist-voll-entbrannt/

    Jetzt kann auch der bayerische AfD-Landesverband mal zeigen, wo er steht, und ob er Mumm hat!

  63. Gratulation zu dieser phantanstischen Energieleistung.

    ABER: Das Imperium wird zurückschlagen.

    Sie werden irgendeine Schw…rei anwenden um den Erfolg Stürzenbergers zu verhindern. Seien es juristische Tricks, Anweisungen an die devote Justiz zur Nichtzulassung, seien es verquere Fragestellungen zur vielleicht doch durchgesetzen Abstimmung oder sei es dann doch die gute alte Wahlfälschung. Michael, bitte fahr künftig nicht in einem VW Phaeton und laufe nicht alleine durch den Wald.

  64. @ #87 Lawrence von Arabien

    Rechtsradikale und Staatsfeinde!

    Man muss sich das einmal vorstellen.
    über 60.000 demokratisch errungene Stimmen werden so in den Dreck gezogen von der Staatspresse.

    Was immer aus diesem Begehren rauskommt, die über 60.000 Bürger aus München sind jetzt alles AfDler.

    Das macht der CSU, die sowieso bald abgedankt hat, natürlich enorme Sorgen. Berechtigt.
    Eine neue Zeitrechnung bricht in Deutschland an.
    Gott schütze unser Land!

  65. Demokratie heißt übersetzt nichts anderes als
    Herrschaft des Volkes.
    Ohne Bürgerentscheide geht uns die Demokratie kaputt, die bereits akut gefährdet ist.

    Glückwunsch und danke an Michael Stürzenberger!

  66. Bis Mittag hat das KVR rund 51.000 Unterschriften geprüft, darunter waren etwa 35.000 gültige.

    16.000 ungültige? Das ist aber eine Menge, fast jede dritte. Hmm. Waren das alles Fake- und Sabotagekritzeleien?

    Ach so, Glückwunsch, Dank und Respekt noch mal, logo. Hatte ich zwar schon vor einer Woche oder so gesagt, aber „Double holds better“, wie der Engländer sagt. 😉

  67. Herzliche Glückwünsche und vielen Dank! 🙂 Das Ergebnis kommt auch Nicht-Münchnern zugute. Über kurz oder lang.

  68. @ #98 Biloxi
    Ne, die haben nicht weiter geprüft, was ich auch nicht verstehe.
    Das entspricht nicht dem Bürgerwillen.

    Bei 45.000 Stimmen wurde nicht weitergezählt.

    Es macht doch einen Unterschied, ob der dämliche Stadtrat 63.000 statt 45.000 auf den Tisch geknallt bekommt.
    Alles Tik Tak. 😉

  69. Herzliche Glückwünsche an Michael und alle seine fleißigen Helfer!

    Ihr habt mit Eurer Ausdauer und Energie ein Zeichen gegen die Islamisierung unserer Heimat gesetzt.

    Gott schütze Euch auf allen Wegen!

  70. War wohl nichts mit „Tragen Sie sich aus“ …

    Glückwunsch! Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Wenn zur Durchsetzung des Bürgerbegehrens Geld benötigt wird, bin ich sicher, dass hier sehr viele Leser mithelfen würden. Wir haben schließlich auch drei Jahre lang die Sache interessiert verfolgt.

  71. Ne, die haben nicht weiter geprüft, was ich auch nicht verstehe.
    #100 Kriegsgott

    Nee, das ist ja noch ein anderes Thema. In #98 geht es darum, daß die von 51.000 geprüften 16.000 als „ungültig“ identifiziert haben.

    Im übrigen hört sich das jetzt so an, als wollten sie doch alle Unterschriften berücksichtigen. Im Text heißt es: „bereits nach Auszählung von etwa 45.000“, und im Update waren sie schon bei 51.000.

  72. Dass mehr Unterschriften gesammelt wurden als nötig waren, ist auch nicht schlimm. Die Mühe hat sich trotzdem gelohnt, denn diese Leute tragen die gewonnenen Überzeugungen ja weiter.

  73. Respekt.
    Gratulation an Herrn Stürzenberger und seine Mitstreiter.
    Ich bin so froh, dass ihr nie aufgegeben habt und gönne euch von ganzem Herzen den Erfolg.

    Nachdem ich nicht in München wohne, durfte ich ja leider nicht unterschreiben, war aber oft auf eurer Veranstaltung.

  74. Herzliche Gratulation aus der Schweiz an Michael Stürzenberger und alle Mitstreiter.
    Es gibt nur eine Option: Harter, sofortiger Kampf an allen Fronten gegen den Islam!

  75. Herzlichen Glückwunsch! Meine Unterschrift ist auf einer der ersten Listen. Ich freu mich sehr über den großen Erfolg.

  76. Herzliche Glückwünsche und Hut ab für die Ausdauer gegen dir immerwärenden Angiffe bei euren Veranstaltungen.

  77. Sehr geschätzter Herr Stürzenberger,

    ich würde die Sache mit der abnorm hohen Zahl von angeblich ungültigen Stimmen nicht auf sich beruhen lassen. Die sollen gefälligst nachweisen, wie sie darauf kommen. Möglicherweise ist das schon wieder so eine fiese Trickserei von denen. Evtl. sollte man das einem Anwalt übergeben, der sie zwingt, das in jedem Einzelfall zu belegen. Das könnte eine feine Blamage für die werden!

    II
    #110 Flucht60

    Wer weiß, wer weiß … Vielleicht ist Ihre Unterschrift ja auch „ungültig“.

  78. 1. Gott mit dir, du Land der Bayern,
    deutsche Erde, Vaterland!
    Über deinen weiten Gauen
    ruhe Seine Segenshand!
    |: Er behüte deine Fluren,
    schirme deiner Städte Bau
    Und erhalte dir die Farben
    Seines Himmels, weiß und blau! 😐

    2. Gott mit dir, dem Bayernvolke,
    dass wir, uns’rer Väter wert,
    fest in Eintracht und in Frieden
    bauen uns’res Glückes Herd!
    |: Dass mit Deutschlands Bruderstämmen
    einig uns ein jeder schau
    und den alten Ruhm bewähre
    unser Banner, weiß und blau! 😐

  79. Mein Glückwunsch an dich und dein großartiges Team, das dir bei Wind und Wetter und trotz einer breiten Front von üblen Anfeindungen durch Medien, Linke und Moslems zu diesem großen Sieg verholfen hat.

    Du bist jetzt schon Teil der Münchner Geschichte, und wenn sich der politische Wind gedreht hat, werden Straßen nach dir benannt werden.

    Jetzt dürfen wir gespannt sein, wie die linke Münchner Justiz und Politadmininstration deinen großen Erfolg – der ein Erfolg tapferer Münchner gegen den politischen Totalitarismus des Islam ist – zu bekämpfen gedenkt.

    Deine Feinde haben verloren, egal was sie tun werden.

    Michael Mannheimer

  80. Herr Stuerzenberger! Herzliche Glueckwuensche, Allerhoechsten Respekt und ein grosses DANKESCHOEN!!! Ich haette gerne mitgemacht, leider befinde ich mich 11.000km von Deutschland entfernt. Es macht Hoffnung dass es noch Menschen gibt, die so selbstlos und mutig unsere fundamentalen Werte verteidigen! Viel Kraft, Gesundheit und Mut und NIEMALS nachgeben!!!

  81. MM hat recht. Die Feinde der Demokratie haben bereits jetzt eine schwere Schlappe einstecken müssen. Soergt mit dem Volksentscheid für eine Vernichtung selbiger, liebe Münchner Freunde.

  82. @ #18 Mountainarcher (26. Sep 2014 14:19)

    GRATULATION und vielen Dank!

    Wenn sie versuchen, das Bürgerbegehren pseudo-juristisch zu torpedieren, dann gehen wir nicht nur durch alle Instanzen, dann gehen wir auch auf die Straße – und viele werden sich uns anschließen.
    ————————————————–
    ….Und viele werden sich uns anschliessen…..
    Mal im ernst,wie lange war schon Zeit,um „auf die Strasse zu gehen“? Ich würde mir wünschen,das morgen bei einer BT Wahl alle wach werden und
    keine Stimme den verursachern dieses Disaster geben! Aber das ist genauso Wunschdenken,wie das
    deutsche auf die Strasse gehen.Da könnte man doch soviel Ärger bekommen,ne ne das geht nicht.Auch wenn ich mir persönlich sehr wünsche,das die
    Arbeit von Michael von Erfolg gekrönt wird,so sehe
    ich in der Wirklichkeit schon wieder die Schlagzeile “ Bürgerbegehren der rechten Partei um Stürzenberger gekippt“. Dafür wird auch das Gesetz
    wie bei anderen „Moslembegehren“ gebogen was das Zeug hält.Zu sehr sind unsere Parteien von Moslems
    unterwandert, die dann die Wege ebnen.Eigene doofheit halt 🙁 und davon hat Michel genug….

  83. Wisst ihr was das deprimierende ist? Wenn man es schafft dass in einer Stadt keine Moschee gebaut wird werden in 4-5 anderen Städten neue Moscheen aus dem Boden schießen

    Nichts destotroz mein Glückwunsch für diesen Erfolg

  84. Der Duden müsste erweitert werden.
    „Den Schürzenberger machen“ – „Etwas unmögliches möglich machen“

    Danke Herr Schürzenberger!

  85. Michael Stürzenberger wird Ehrenbürger von München! Später dann ein Denkmal und „Michael-Stürzenberger-Platz“ (in 100 Jahren)!

    Danke!

  86. Jetzt gibt es genug Stimmen und DER BÜRGERENTSCHEID MUSS STATTFINDEN.

    Wird er mit irgendwelcher faulen Begründung verhindert, dann gibt es einen handfesten Skandal, der in die Geschichte eingehen wird.

    Dann wird wirklich jeder sehen wie demokratisch die bunte Demokratie ist.
    Und selbst Nord-Korea wird sich darauf berufen können.

  87. Ich gratuliere! Wenn jetzt alles mit demokratisch rechten Dingen zu und her geht sollte das mit der Volksabstimmung kein Problem sein.Viel Erfolg!

    Ich bin allerdings „gespannt“ was die polit-korrekten Orwellianer,Kulturverräter,anti-abendländische Amokläufer und hirnweiche Gutmenschen sich noch alles einfallen lassen werden.

    Jede andere Moschee wo die Bevölkerung nicht abstimmen konnte hat keinerlei Legitimation,ich betrachte solche Bauten als leeres Bauland.(Guter Umgang: Siehe Angola).Gerade im Hinblick darauf wenn sich die politische Lage wendet: Nürnberg 2.0

  88. @ #112 Biloxi

    Die Unterstützerunterschriften unterliegen gleichzeitig mit der Abgabe dem Datenschutz und es ist unzulässig dass Aussenstehende oder der Einricher bei der Überprüfung anwesend sind.

    So ist unsere angebliche Demokratie. Wurde schon mal drum prozessiert wo es um wenige Stimmen ging

  89. Wie vermutet haben die Juristen der Stadt München,die Unterschriften unzulässig erklärt.Und es wurden formale Fehler von der Partei die Freiheit beim sammeln der Unterschriften begangen

    Da sehen wir mal wider wie demokratisch wir eigendlich sind wen es um die Moslems geht

    Den kompletten Artikel könnt ihr in der
    tz Online euch anschauen und anschließend Ärgern

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/moschee-buergerbegehren-gegen-zentrum-fuer-islam-ziem-unzulaessig-3963593.html

  90. Auch meinerseits, herzlichen Glückwunsch und v.a.D. VIELEN DANK – ihr Münchner_INNEN seid großartig!

    Gerne würde ich mit JFK sagen: „Ich bin ein Münchner“ – allerdings ist leider zu befürchten dass die dressierten, hörigen Dhimmibürger dieser SPD/GRÜN/CSU/SZ/AZ/BR/etc.-Stadt sich mehrheitlich für den Hassreaktor entscheiden werden.

    Ich hoffe aber, dass bei der Abstimmung wenigstens eine saftige Ohrfeige für das arschkriechende Dressurkartell rausspringt!

  91. @ #130 verita (26. Sep 2014 22:11)

    Wenn das, was die tz schreibt, zurifft, dann wird es Zeit für eine neue APO (Außerparlamentarische Opposition) – und diesmal nicht von Links.

  92. #130 verita (26. Sep 2014 22:11)

    Den Scheiß les ich erst gar nicht, dafür aber die Story welche zufällig direkt darunter steht:

    Von Mann gefangen gehalten – Frau zwei Wochen lang eingesperrt und vergewaltigt

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/16-jaehrige-erlebt-muenchen-schreckliches-martyrium-3906588.html

    München – Eine 16-Jährige aus Guinea hat in München ein furchtbares Martyrium erlebt. Ein Landsmann lockte sie aus ihrer Heimat nach München – und hielt sie dort gefangen. Sie sollte für ihn auf den Strich gehen… Die Hölle begann für die 16-Jährige schon im Mai dieses Jahres in ihrer Heimat, als sie von ihren Eltern zwangsverheiratet wurde. Das Mädchen aber wollte frei sein und floh vor ihrem Ehemann nach Conakry, der Hauptstadt von Guinea. „Hier lernte sie einen Landsmann kennen, der ihr Hilfe anbot“…

    Ich vermute mal schwer, das hat alles nix, aber auch rein garnix mit der Religion™ zu tun, die mit sich selber nix zu tun hat.

  93. Das wird wohl vor Gericht gehen … Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Dass Juristen der Stadt etwas für unzulässig (zu) halten (haben), heißt noch nicht, dass es auch unzulässig ist. Wenn das so klar wäre, hätte es auch weit weniger Anstrengungen von Ude und Konsorten gegeben, um das Erreichen der notwendigen Unterschriften zu verhindern.

    Herr Stürzenberger: Lassen Sie sich von g u t e n Juristen beraten. Notfalls Spendenaufruf machen.

  94. Am 01.10.2014 ergibt sich München endgültig dem Islam:

    “ 2. Bürgerbegehren „Kein europäisches Zentrum für den Islam in München (ZIE-M)“

    Entscheidung über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens
    Oberbürgermeister Dieter Reiter
    3. Resolution der Demokratinnen und Demokraten im Münchner Stadtrat
    „Solidarität mit den Muslimen in unserer Stadt!“
    Oberbürgermeister Dieter Reiter „

  95. Glückwunsch! Das war eine Meisterleistung, meine vorzügliche Hochachtung an Michael Stürzenberger und alle Helfer!
    Und wenn das Bürgerbegehren nicht zugelassen wird, dann war es umso wichtiger, um einen weiteren wichtigen Beweis zu erbringen, dass die demokratische Ordnung nicht mehr besteht und die herrschenden Strukturen einer verfassungsfeindlichen Islamisierung dienen.

  96. Egal wie es ausgeht, für diesen unerbittlichen Einsatz haben Sie meinen höchsten Respekt verdient, Herr Stürzenberger. Er sollte UNS ALLEN ein Vorbild sein. Würde es auch nur einige Tausend seiner Art geben, wir würden schon in einem anderen Deutschland leben.

  97. Herzlichen Glückwunsch Herr Stürzenberger!!!
    Sie sind ein HELD! Danke Ihnen und Ihren Helfern! Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg. Und noch mal Danke!

  98. Da gibt es aber noch ein „Aber“. Die Menschen dürfen nicht direkt wählen daher „indirekte Demokratie“.

  99. @ Miss: Mit 2 Mitgliedern im Stadtrat ist die AfD ziemlich machtlos. Von „den anderen“ ist i.S. Demokratie wohl nichts zu erwarten. Mal abwarten was die „Demokraten“ als Begründung liefern. Könnte mir vorstellen dass der BuVo der AfD sich evtl. zu Wort meldet. Besser wäre es gewesen, den Inhalt im Vorfeld schon juristisch prüfen zu lassen. Wäre tatsächlich eine Katastrophe, würden wirklich Formfehler die Initiative scheitern lassen.

  100. #142 Realist1 (27. Sep 2014 02:54)
    Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass Stürzenberger den Text nicht hat prüfen lassen.
    Schon allein der Umstand, dass aus dem ZIEM vor einem das Münchener Forum für Islam (MFI) wurde, war doch Anlass, den Text noch mal durchzugehen.

  101. #143 VivaEspana

    Das war wohl zu erwarten.

    Aber es muß doch möglich sein, die 60.000, die unterschrieben haben, auf die Straße zu bringen, und dann mal richtige Demos zu machen.

  102. Aufjedenfall werden die versuchen Juristisch gegen das ganze vorhaben vorzugehen! Das gefällt denn Roten und Grünen überhaupt nich! Wenn Demokratie nicht so aussfällt wie die es wollen!! Und das ist doch schändlich!! Demokratie ist leider Manipulierbar!!

  103. #146 16Tlouis91

    Die Gerichte in München sind auch schon teilweise unterwandert, wie wir an einigen Urteilen gesehen haben.

    Darauf allein verlassen darf man sich also nicht.

    Es ist jetzt wichtig, auf der Straße Präsenz zu zeigen.

  104. Glückwunsch!

    Jetzt muss man schauen dass die euch nicht mit Winkeladvokatenzügen betrügen und austricksen.

    Das sind sehr schlechte Menschen.
    Keine Moral, keinen Anstand!

  105. Zumindest durfte ich die Nacht süß träumen. Wie es wäre, diesem ganzen Wahnsinn ein Ende zu breiten!
    Zieht Euch warm an ,es wird nicht schön werden wenn diese Wixxx schon so dreist & egal nur noch ihre Schexxx durchziehen . …..Unzulässig….ich fass es nicht! Wie lange gucken die Bürger hier noch weg? Aus eigener Erfahrung kann ich Euch sagen:
    Wenn man komplett seiner Existenz beraubt wurde von diesen Irren und auch nix mehr zu verlieren hat-
    ist es am Ende SEHR befreiend! 😉
    Allen ein friedvolles WE

  106. Herzlichen Glückwunsch, Herr Stürzenberger! Was Sie und Ihre Helfer geleistet haben, ist ein kleines Wunder in unserer Zeit.
    Bitte geben Sie niemals auf, Sie sind einer der ganz wenigen Mutigen in unserem Land!

    Ein steter Tropfen höhlt den Stein.

Comments are closed.