Auf dem gestrigen Marsch für das Leben mit 5000 Teilnehmern in Berlin wurde der einzige Bundestagsabgeordnete, der daran teilnahm, der Christdemokrat Hubert Hüppe (Foto) aus Unna, mit einem Farbbeutel attackiert. Wie Hüppe der Evangelischen Nachrichtenagentur Idea (Wetzlar) sagte, hatten ihn zuvor bereits zwei Gegendemonstranten geschlagen. Beide seien Mitarbeiter der ZDF-Satiresendung „Heute-Show“. Falls das stimmt, wäre das eine bodenlose Frechheit des GEZ-Staatssenders, und man kann nur hoffen, daß Hüppe das juristisch weiter verfolgt. Durch Schweigen werden die roten Faschisten nur ermuntert, immer frechere Straftaten zu begehen.

Zu Protesten gegen den „Marsch für das Leben“ hatte neben dem Aktionsbündnis „what the fuck“ auch ein „Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung“ aufgerufen. Ihm gehören unter anderem der Humanistische Verband Deutschlands an, sowie der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg. Die Partei „Die Linke“ hatte nach eigenen Angaben 1.500 Euro zur Verfügung gestellt, um zu Gegenaktionen zu mobilisieren. Das Geld stamme aus dem Fonds des Parteivorstandes. Die Mittel seien für Flugblätter und Plakate verwendet worden. Auch SPD-Politiker hatten im Vorfeld Stimmung gegen den Marsch gemacht. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert (Berlin) etwa übte scharfe Kritik an den „selbsternannten Lebensschützern“. Sie stellten sich gegen das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung von Frauen und degradierten sie zu Gebärmaschinen…

Auf den Plakaten der rund 300 Gegendemonstranten standen Parolen wie „Hätt Maria abgetrieben, wärt ihr uns erspart geblieben“, „Gegen Christus“ oder „Heil Satan“. Mehrere Male gelang es den Gegendemonstranten, den Zug kurzzeitig aufzuhalten. Linke Störer entrissen den Teilnehmern des „Marsches für das Leben“ weiße Holzkreuze, beschimpften oder bespuckten sie. Weibliche Lebensschützer beklagten, von Störern unsittlich berührt worden zu sein.

Berichten das evangelische Magazin Idea und kath.net! Nochmals: christliches Vergeben und Vergessen ist da völlig daneben. Solche Vorfälle müssen politisch auch ausgeschlachtet werden. Die roten Faschisten hätten im umgekehrten Fall schon einen Untersuchungsausschuß im Bundestag und eine Klage vor der UNO. Darum sind diese Verbrechertypen (man lese bei den Lumpen in Indymedia) so erfolgreich bei uninformierten Bürgern und haben sich den Staat und die Medien zur Beute gemacht. Wie aber das haßerfüllte kommunistische Mauermörder-Blatt Neues Deutschland richtig schreibt, wird die AfD von den Lebensschützern geschätzt, und das wird sich auch in Stimmen ausdrücken!

Hier die Rede von Hubert Hüppe ab 32:15 min.:

» Kontakt zur „heute-show“: info@zdf.de
» Siehe auch diesen längeren Bericht von Kassandrenrufe

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

85 KOMMENTARE

  1. „Weibliche Lebensschützer beklagten, von Störern unsittlich berührt worden zu sein.“

    Diese linken Verbrecher machen auch nicht vor unseren Kindern halt und drängen in die Schulen und Kindergärten, um möglich schnell die Kinder zu kleinen „Sextieren“ zu machen…

  2. Die Typen vom ZDF müssen Gutmenschen sein! Weil sie nur dort ne große Fresse haben, wo ihnen keine Gefahr droht. Ihnen ist klar, dass Herr Hüppe kein Messer dabei hat und auch nicht zurückschlägt.

    Wie wär´s denn, Ihr Großschnauzen, wenn Ihr Euch erstmal für bereits geborenes Leben einsetzt? Z. B. mit konsequenter Berichterstattung über Islam und Islamisten und IS?

    Wie wär´s mal einen Farbbeutel auf eine Salafisten-Kundgebung werfen?

    Ja, das traut Ihr Euch nicht, Ihr heuchlerischen, feigen S…

  3. „Wie Hüppe der Evangelischen Nachrichtenagentur Idea (Wetzlar) sagte, hatten ihn zuvor bereits zwei Gegendemonstranten geschlagen. Beide seien Mitarbeiter der ZDF-Satiresendung…“

    – – – – – – –
    E-Mail: info@zdf.de

  4. Ich denke auch, daß eine Anzeige gegen diese Herren (insofern die Schilderung den Tatsachen entspricht) politisch sehr interessant wäre.

    Davon abgesehen kann man mit Meinungsäußerungen oder friedlichen(!) Demonstrationen pro und kontra leben.

  5. „Gummi vertrage ich nicht“

    Wenn dann die „pille“ versagt,
    wird

    A B G E T R I E B E N

    A B G E T R I E B E N

    A B G E T R I E B E N

    Rückblick:
    Bis zum 1. WK war das reproduktionsverhalten der deutschen ganz normal.
    Nach diesem krieg nicht mehr – mein vater einzelkind, meine mutter hatte NUR eine schwester (wurde da nicht schon propagiert: nur 2 kinder?) Dabei wäre eine größere anzahl kinder notwendig gewesen, um die kriegsverluste auszugleichen. dazu noch die gebietsverluste

    Unter dem NS der versuch, das ruder rumzureißen (mutterkreuze usw.) – bescheidener erfolg?

    2. WK – riesige verluste und wieder kein ausgleich und weitere gebietsverluste

    Danach:
    Kinderanzahl? Nur mein beispiel – ich habe zwei schwestern
    Meine mitschüler – überwiegend einzelkinder

    dann die sogenannten „babyboomer“ – nicht mal annähernd ein ausgleich für die kriegsverluste

    Dann der pillenknick (an wessen strippen hing eigentlich der pillenerfinder?)

    Dann im stern: all die wichtigtuerinnen:
    Ich habe abgetrieben
    Darunter die bescheuerte inge meise(l), wenn ich die nur schon sah, bekam ich die krätze.

    Kann sich jemand vorstellen, wie groß die anzahl der deutschen bei einem normalen reproduktionsverhalten wäre?
    100 000 000 wäre dann wohl noch untertrieben, wenn man an die bevölkerungszunahme allein in indien oder china denkt.

    Dann hätte DEUTSCHLAND auch nie mit … geflutet werden können.

    Wie ich als historiker dann immer frage:
    CUI BONO –
    Wem sollte das nützen?

    Beim nächsten MARSCH FÜR DAS LEBEN
    Transparente mitbringen:

    Hätten euch EURE mütter abgetrieben, wäre UNS viel erspart geblieben

  6. Werden die Mitarbeiter der ZDF-Schmiere-Sendung „Heute-Show“ nun auch noch mit unseren GEZ-Zwangsgebühren für Überstunden in Form von tätlichen Übergriffen bezahlt?
    Möglicherweise ist das aber auch persönliches Engagement im Kampf um ihre Arbeitsplätze.

  7. Beide seien Mitarbeiter der ZDF-Satiresendung „Heute-Show“
    ———
    Wes Geistes Kind dieser Oliver Welke ist,
    wurde schon klar,als er bei Prozeßeröffnung gegen Beate Zschäpe,diese
    in der Heute-Show,“Nazimatraze“nannte.

    Dem und seinem Haßknecht,gehört mächtig was auf die Schnauze..
    Übrigens wünsche ich dem Fatalist,
    (wer nicht fragt bleibt dumm)dass er
    erfolgreich,alle Uungereimtheiten,zwischen Justiz,Politik und Verfassungsschutz in die breite Öffentlichkeit bringt.

    Nur leider,ist dass Verfolgungspotenzial seitens der Judikative zu groß,sodaß sogar Journalisten,trotz aller Gegenbeweise zurückschrecken..
    Der Staat wird nicht zulassen,das einige der Taten,evtl.doch den Kurden anzulasten sind.
    Diese Blamage,gilt es unter die Decke zu
    halten.

  8. #2 Don Quichote (21. Sep 2014 07:26)

    Erich Fromm sprach von der „Liebe zum Toten“, der Nekrophilie. Unsere Gesellschaften sind bis tief ins Mark von der „Liebe zum Toten“ durchsetzt. Die Grünen, die sich den Begriff des Lebens, „Bio“, auf die Fahnen geschrieben haben, sind in Wirklichkeit des Lebens größter Feind, sie sind die hohen PriesterInnen der herrschenden Nekrophilie. Wen wundert es da noch, dass die sogenannte Religion des Halsabschneidens, des Kopftretens, der Islam, so hofiert wird? Die Medien werden es kaum wagen gegen die herrschende „Religion“ der Nekrophilen aufzutreten. Und „welke“ verweist schon begrifflich auf den baldigen Tod.
    Das Alte Testament, dem Erich Fromm so sehr verpflichtet war, richtet sich auf das Leben und die Anerkennung allen Lebens. Egal was der Staat Israel auch vollzieht, die Juden sind unter dem Strich immer dem Leben verpflichtet. Man muss nur mal googlen, wie viele Palestinenser in israelischen Krankenhäusern behandelt werden, trotz Krieg.
    Hier zeigt sich der Unterschied zwischen der genuin biophilen Religion Judentum (auch ihre Sekte Christentum) und dem Islam oder der wirklich gültigen pekuniären verkappten Religion in USA und Europa.
    Die „Bio“- Bewegung hier ist der größte Hohn auf das Leben überhaupt, denn mit jedem Etikett „BIO“ wird eine Blendgranate abgeschossen.

  9. Bisher wird in der Presse gar nicht oder nur sehr zurückhaltend über einen Angriff von zwei ZDF-Mitarbeitern auf einen Bundestagsabgeordneten berichtet.

    Auch die Junge Freiheit belässt es bei zwei Sätzen und weist darauf hin, dass der Vorfall lediglich auf der eigenen Aussage von MdB Hüppe beruht. Sollten sich hierzu keine weiteren Zeugen finden, und die beschuldigten ZDF-Mitarbeiter einen Angriff auf Hüppe abstreiten, steht Aussage gegen Aussage, was wohl für einen Tatnachweis nicht ausreichen dürfte.

    Deshalb sollte man vorerst abwarten, was die weiteren Ermittlungen in der Sache ergeben.

  10. Wieso bezahlt aber die Bundesregierung solche Vereinigungen wie „Netz gegen Nazis“ und die Amadeu Antonio Stiftung, die zu Gewalt und Hass aufrufen? Trauen sich CDU/CSU nicht, den linken Gewalttäter und Angreifern auf die Meinung- und Versammlungsfreiheit in den Arm zu fallen und sie aufzuhalten?

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/09/20/jetzt-werden-schon-friedliche-lebensschutzer-als-nazis-diffamiert-diese-denunzianten-werden-auch-noch-von-der-merkel-regierung-alimentiert/

  11. „Die stellten sich gegen das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung von Frauen und degradierten sie zu Gebärmaschinen…“ na dann werden unsere Idioten/Innen ja demnächst gegen den Koran protestieren 🙂 . Eigentlich würde ich es den Vollpfosten/Innen der linken und Uranisten- Verbände richtig wünschen, dass der Islam schon morgen an die Macht käme, ich würde schon heute Liebherr Aktien kaufen…..

  12. Tagesspiegel.de: Eine zweite Aktivistengruppe – sie nennt sich „Holy Powder statt Holy Shit“ – erklärte, man habe man sich unter die Abtreibungsgegner gemischt und kurz vor dem Brandenburger Tor einen sogenannten „Flashmob“ veranstaltet. Farbpulver sei in die Luft geworfen worden, außerdem seien Parolen wie „Ich glaube nicht an Gott“ oder „Ich habe abgetrieben“ gerufen worden.

    kath.net: Zugleich informierte Lohmann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Marsches über einen Anschlag mit Farbflaschen, der in der Nacht vom 18. auf den 19. September auf die Geschäftsstelle des Bundesverbandes Lebensrecht verübt wurde und mehrere Räume unbrauchbar machte: „Es traf Räume, in denen Frauen und Männer beraten werden, die ihr Kind bekommen möchten, aber Hilfe brauchen. Es traf eine Kleiderkammer mit Babyausstattung. Die geistigen Brandstifter sitzen in Parlamenten und Verbänden.“ Inzwischen hat sich das Bündnis „Marsch für das Leben? What the Fuck“ zu dem Anschlag bekannt. Die Täter sprechen davon, sie hätten dem Büro einen Besuch „mit Hammer und Farbe“ abgestattet.

  13. Mitarbeiter des Deutschen Staatsfernsehens schlagen auf Abgeordneten ein, weil er die Kindermörder- und Abtreibungspropaganda dieser Drecksmedien nicht mehr unterstützt. Ich seh‘ schon – ich muss da das nächste Mal hin…

  14. „Beide seien Mitarbeiter der ZDF-Satiresendung „Heute-Show“.“

    Die Heute-Show ist eine ferngelenkte Staatspropaganda-Show, unter dem Deckmantel einer angeblichen Satiresendung.

    Wer dies nicht glaubt, sollte die Aufzeichnung der Sendung vom 19.09 und das einer Demokratie unwürdige hinterhältige Bashing (Mobbing) gegen eine demokratisch legitimierte erfolgeiche neue Partei und ihre Wähler ansehen.

  15. Die Partei „Die Linke“ hatte nach eigenen Angaben 1.500 Euro zur Verfügung gestellt, um zu Gegenaktionen zu mobilisieren.
    —————–……………————-
    würde mich nicht wundern, wenn das Geld dafür verwendet wurde um die ZDF Mitarbeiter zu bezahlen das die den Hubert Hüppe attackieren.
    So wie eine Art Auftrags Angriff, das wenn der sich gewehrt hätte, hätte die linke Presse ihre Story b.z.W. was zu schreiben.
    Den Linken trau ich alles zu

  16. #3 WahrerSozialDemokrat

    Der “Humanistische Verband Deutschlands” ist also für massenhaftes Morden im Mutterleib! Ah-ha. Diese weltlichen Humanisten mal wieder…

    Der Humanistische Verband Deutschlands hat dann beim Humanismus Wichtiges nicht verstanden und ist somit auch nicht wirklich humanistisch.
    Hätten sie den Humanismus richtig verstanden, hätten sie sich respektvoll zurückgehalten und an einem x-beliebigen anderen Tag ihre Meinung dargestellt.

  17. #15 Altenburg (21. Sep 2014 08:44)

    Die „Amadeu Antonio Stiftung“ wird m.E. einmal das werden, was Feliks Dzier?y?ski in der frühen Sowjetunion, erschuf.
    In der Amalgamierung der Grünen und ihrer „Amadeu Andonio Stiftung“ mit dem aufkommenden Islam werden dann im Namen des höchstens Wesens, Allah, die Köpfe der Unangepassten fliegen wie die Kohlköpfe.

  18. #20 Waldorf und Statler (21. Sep 2014 09:10)

    Die Partei „Die Linke“ hatte nach eigenen Angaben 1.500 Euro zur Verfügung gestellt, um zu Gegenaktionen zu mobilisieren.
    —————–……………————-
    würde mich nicht wundern, wenn das Geld dafür verwendet wurde um die ZDF Mitarbeiter zu bezahlen das die den Hubert Hüppe attackieren.
    So wie eine Art Auftrags Angriff, das wenn der sich gewehrt hätte, hätte die linke Presse ihre Story b.z.W. was zu schreiben.
    ————-
    Beste Abwehrmöglichkeit ist das Mitführen einen eigenen kleinen Farbsprühdose, womit man den Angreifer zwecks Anzeige „markiert“ und, wenn man ins Gesicht trifft, nachhaltig außer Gefecht setzt! – Voll „bio“ wäre natürlich ein Beutel mit Lebensmittelfarbe! 🙂

  19. Das linke Idioten-Karussell dreht sich immer schneller. Angesichts schwangerer Frauen werden selbst manche „Weiber zu Hyänen“, wie Friedrich Schiller so schön sagte.
    Aus dem Wahlkreisbüro der Partei DIE LINKE, Frau Susanne Hennig-Wellsow, wurde eine E-Mail versendet, die das Anliegen des Lebensschutzes als „Dreck“ bezeichnet.

    http://kath.net/news/47565

  20. Somit ist der Beweis erfolgt.
    Auch im Zwangssender ZDF sind lauter Linke.

    Sozusagen wird uns das Linke Geschehen aufgezwungen.
    Sogar mit Zwangsabgaben. Unglaublich was hier im Taeuscheland abgeht.

  21. Ein einziger Abgeordneter der CDU hat den „Marsch fürs Leben“ mit begleitet. Welch eine Schande für christliche Parteien.

    Kein Grußwort des beliebtesten Präsidenten aller Zeiten, Herrn Gauck? Achnee, der ist ja auch Links und FÜR Abtreibung nach Gutsherrenart.

  22. OT:
    Jetzt im Ö3 (Radio): Interview Claudia Stöckel „Frühstück bei mir“ mit Kai Diekmann (BILD).
    E-Mail von mir an Claudia Stöckel:

    Hallo Frau Stöckel!
    Der ach so nette Chefredakteur Herr Diekmann hat seine Seriosität verloren. Er sieht inzwischen aus wie ein Taliban. Fragen Sie Diekmann, ob er zum Islam konvertiert ist. Die deutsche Axel Springer AG ist an der Türkischen Hürriyet beteiligt. Muß Diekmann deshalb den Islam beschönigen (schön reden) und Nikolaus Fest für den kürzlichen Kommentar rügen?

  23. ..und wieder einmal zeigt sich das Demokratieverständnis der Linken! Die Meinung passt mir nicht, also bekämpfe ich sie mit Gewalt.
    Ob das Faschismus ist???
    Ach ne, die Linken sind doch die Guten und wenn man das nicht glauben will, dann wird man eben vernichtet!
    Krankes Gesocks!

  24. Ich bin vor kurzem von einem Pfarrer mit einer 10 köpfigen ausländischen Jugendgruppe angegriffen worden, weil ich gegen ein Asylheim demonstriert habe. Einer der Neger hatte mir das Schild aus der Hand gedreht. Mit einem Schlag konnte ich mich befreien.

    Gegen wen läuft eine Anzeige wegen Körperverletzung? Gegen mich.

    Allerdings habe ich auch eine gestellt.

    Mal sehen, was die Staatsanwaltschaft daraus macht.

  25. —Off Topic—-

    Stadt Köln kauft für 5.8 Millionen Euro ein gut laufendes 4 Sterne Hotel.

    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Vier-Sterne-Hotel-in-Koeln-wird-Fluechtlingsherberge-article13647006.html

    32 Menschen verlieren ihre Arbeit!

    Dauerkarteninhaber des Toleranz- Traumtänzerballs finden es nicht adäquat für Flüchtlingsfamilien.

    Wir müssen immer länger arbeiten, bekommen immer weniger Rente und für diese Herrschaften ist das Beste nicht gut genug.

    Unterschreibe heute einen AFD Mitgliedsantrag.

  26. Obwohl ich leider die Sendung der „heute-show“ meist verpasse (vergesse) – hab e ich von den wenigen gesehenen Sendugnen so meinen Eindruck bekommen! Satire ja – da ist manches erlaubt und auch hinzunhemen und erzeugt auch Schadenfreude, wenn sie andere trifft. Aber die Darstellung der Angriffe auf AfD-Mitarbeiter und auf Wahlkämpfer der Pro-Bewegug übersteigen das Erträgliche, da nicht die handgreilich gewordenen Verbrecher satirisch auf’s Korn genommen, sondern die Opfer zu deren Schaden noch vehöhnt wurden! Spätestens von diesem Zeitpunkt an war mir klar, was für ein lliinksfaschisitoides Pack hinter dieser Sendung steht! Seither halte ich den Oliver Welek nur noch für einen linksfaschististioid Dr*****rk – mehr nicht!
    Straftaten schönreden und deren Opfer verhöhnen, das übersteigt selbst das Maß satirischer Freiheit!
    Was soll da ncch kommen? Leuten mit vom IS abgeschnittenen Käpfen 0aten, einen Schirm zu tragen, dam it es oben nichgt reinregenet? So erbämlich linksverdreht wie diese Truppe ist, traue ich denen so etwas auch zu!
    So ist es eigentlich nur folgerichtig, dass dieser faschistoide GEZ-Trupp auch selbst einnmal „Hand anlegt“ um „schöne“ Bilder für ihre Sendung des „Reichspopagandaministeriums“ zu bekommen und Leute, die sich für eien Sahce einstzen, die sie nicht gut fineden, zu vefrhlhnen und in ihrer Ehre und Menschenwürde, die den Linken ja bei jedem dahergelaufenen Verbrecher sonst so wihctig ist, zu verletzen!
    Allmählich, denke ich, ist wirklich der Zeitpunkt gekommen, an dem massenweise die GEZ-Gebühren verwiegert werden sollten. Bisher fehlgt mir selbst dafür der Mut, aber mit entsprechendem Rechtsbeistand bin ich dazu berreit! Nach dem Grudngesetz denke ich nicht, verpflichtet zu sein, den Dreck einer Verbrecherbande mit propagandisikscher Hetze auch noch finanzieren zu müssen! Daher werde ich mich mit anderen kurzshcließen – wer kann entsprechende Kontakte vermitteln!
    Allen Islam-Schleimern und sonstigen linken Chaoten einschließlcih der Kirchen muss der Geldhahnm ab gedreht werden, bis sie zur Vernunft zurückkehren!
    P.S.: Es ist fr mich unverständlich, dass ausgerechnet Schwulen- und Lesbenverbände sich hierbei so hervortun, denn shcließlich besteht bei denen gar nichgt die Gefahr, sich zu vermehren! Sie leisten doch schon ihrfen Beitrag zur Abschaffung des Volkes!
    Und – was das grüne Pack anb elangt: Nirgends ist ein Embryo so schutzlos wie im Murtterleib. Sobald er diesen aber verlassn hat durch für irgenwleche Zwecke vorgenommenene Entnahme, bekommt er deren geradezu fanatishcen Schutz – aus angeblich ethhischen Gründen! Haha, Ethik und Grüne – das ist wie Feuer und Wasser!
    Um mich richtig zu verstehen: Ich selbst habe eine „gemäßigte“ Einstellung in der Angelegenhet. Das Stdium des Zellhaufens in der ersgten Phase halte ich ncoh nciht für vollständig schutzbedürftig. Danach schon. Schwnagerschaftsabbruch von und Versuche mit Embryonen sowie Leihmutterschaft sind m. E. scharf zu verurteilen!

  27. @#3 WahrerSozialDemokrat Dem ist unbedingt zuzustimmen.Dieser Humanistische Verband führt letztlich zur Entmenschung des Menschen.

    Biologische Reproduktion kann ich folgendermassen gewährleisten:

    1.) Die christliche Familie. Monogamie.Gerade auch als Ideal und Ausrichtung.(Mit den Prostitutionsgesetzen von Rot-Grün ist dieses Ideal übrigens schwer beschädigt worden).

    2.) Geningenieure züchten Leben.Retortenzucht,Eugenik,Designerbabies usw.

    3.) Islamisch(wobei dies nicht wirklich eine Alternative ist,da entwicklungshemmend und durch massive Cousinenheirat zu Dachschäden kommt.Ausserdem wir ja Geschlechterapartheid und Sexsklaverei haben).

    https://www.youtube.com/watch?v=wBQhVFucKi8

    https://www.youtube.com/watch?v=nwEthGj1IBQ

    http://www.liveleak.com/view?i=8f4_1298581271

    https://www.youtube.com/watch?v=sB0O0fFMRj4

    https://www.youtube.com/watch?v=Ag5fl2S4juQ
    ————-
    -Einwanderung und Umvolkung sind eben keine Lösung.Wenn die ganze Welt sich so vermehren würde wie Frau Claudia Fatima Roth wir würden aussterben.“Humanismus“ im „besten“ Falle verstanden als säkularisierte Shaker).

    -Polyamorie oder Promiskuität sind keinerlei ordnungsstiftende Lebensformen,geschweige denn können sie eine stabile biologische Reproduktion gewährleisten.Sie sind darauf angewiesen das die Stabilität und biologische Reproduktion woanders stattfindet/geschaffen wird.Es gibt sie zwar, aber als gesellschaftliches Ideal nicht zu gebrauchen.Ausserdem sind/waren Gesellschaften mit starker Promiskuität oder Polyamorie immer animistisch,despotisch,polytheistisch,absolutistisch strukturiert.Dies gilt auch für Formen der Besuchsehe in China.Die Existenz des polyamorischen Wunsches verweist auf starke totalitäre Zwänge im Hintergrund.
    ——
    Bei der Diskussion geht vergessen,das auch das Zölibat in gewissen Lebensabschnitten oder Lebensumständen seinen Wert hat.

  28. Wie Hüppe der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) sagte, hatten ihn zuvor bereits zwei Gegendemonstranten geschlagen. Beide seien Mitarbeiter der ZDF-Satiresendung „Heute-Show“. Die Polizei nahm mehrere Linksextremisten nach Angriffen fest.

    Ich kann mir kaum vorstellen, daß ein halbwegs vernünftiger Mensch (in diesem Fall Herr Hüppe) sich so eine Behauptung aus den Fingern saugt. Also dürfte an dieser Beschuldigung etwas dran sein.

    Immerhin wäre dies eine Möglichkeit der Julius-Streicher-Nachgeburt Welke und seiner talentbefreiten Comedy-Truppe den Garaus zu machen. Versuchen sollte man es.

  29. Hätt Maria abgetrieben, wärt ihr uns erspart geblieben.

    Warum nicht folgendes Tranzparent: Hätte man in Afrika abgetrieben, wären uns die Farbigen erspart geblieben.

    Achso, das ist ja Rassistisch.
    Kein Mensch ist illegal. Aber Ungeborene töten geht klar oder was?
    Schwule und Lesben demonstrieren gegen den Marsch, wollen aber Kinder adoptieren dürfen. Wo kommen die Kinder wohl her? Es gibt nicht nur Waisen bei denen die Eltern verstorben sind. Genug Kinder werden auch ausgetragen obwohl die Eltern sie nach der Geburt nicht behalten möchten. Mit ihrer Einstellung beweisen die Schwulen und Lesben einmal mehr das man ihnen keine Kinder geben darf.

  30. #20 Waldorf und Statler (21. Sep 2014 09:10)

    „…würde mich nicht wundern, wenn das Geld dafür verwendet wurde um die ZDF Mitarbeiter zu bezahlen das die den Hubert Hüppe attackieren.“

    Wer beim ZDF arbeitet, ist zu 100 % systemtreu/regierungstreu. Alle Anderen haben dort keine Chancen.
    Die Systemtreue und die Bereitschaft gegen Abweichler von der Meinung der Parteienoligarchie zu kämpfen, wird durch ausgesprochen gute (bis exorbiant hohe) Gehälter aus den von uns abgedrückten Zwangsgebühren gefördert.

  31. Respekt vor Herrn Hüppe – von seiner Sorte bräuchte es mehr!

    Zu den „Gegendemonstranten“ nur ein Wort: offenbar Geisteskrank!

    Zur Schmiere-Sendung „Heute-Show“: kann man nicht mehr sehen, nur noch eklige Propaganda und Manipulation – steht der Aktuellen Kamera in Nichts nach!

  32. Die gewalttätigen Gegendemonstranten dieser friedlichen pro-Mensch-Aktion sind sich der Tragweite ihrer Aussagen nicht bewusst. Ob nun Linke oder SPD, sie sind pervers. Würden sie ihre Aussagen ernst nehmen, müssten sie kollektiven Selbstmord begehen, da ihre eigenen Eltern sie ja nicht abgetrieben haben. Dann nämlich wären sie uns heute erspart geblieben. Überhaupt: „abtreiben“ … ich denke, dass die Roten, und Rot(h)-Grünen längst von der Schine der geordneten, zwischenmenschlichen Lebensweise „abgetrieben“ sind. Viel Glück und ahoi auf dem Weg in den Ozean der Geistlosigkeit.

  33. Welke – wer solln das sein?

    Und noch ne extrashow?

    Wo die heute schau (schau – trau wem) doch – so habe ich mir sagen lassen – täglich um 19 00 stattfindet.

  34. #42 Klara Himmel (21. Sep 2014 10:38)

    Hätt Maria abgetrieben, wärt ihr uns erspart geblieben.

    Dem unvershämten linken Pack müsste man entgegen halten – obwohl das ja nicht unserer Überzeugung entspricht – „hätten eure Eltern euch abegetrieben, dann wäre unserem Volk viel erspart gebliebrn“!

  35. @ #32 kaeptnahab

    Auf oliverwelke.de ist von diesem Herrn folgende Aussage zu lesen:

    Willkommen auf meiner erfrischend übersichtlichen Website. Lesen will ja heute sowieso keiner mehr. (…)“

    Genau dies ist eines der Hauptprobleme unserer BILDerbuch-Gesellschaft. Vor allem am Zwischendenzeilenlesen mangelt es erheblich.

    Wenn man dann noch unten in der Welke-Seite auf „grafik-und-redaktion.de“ klickt, dann gelangt man zu einer selbsterklärenden Seite…

    Ferner folgende Einzelheiten zu Welkes Internetauftritt:

    Domaininhaber: Sven Knoch, Auerstr. 48, 10249 Berlin
    Provider: 1&1 Internet AG, Brauerstr. 48, 76135 Karlsruhe, Telefon: 07219600, Fax: 072191374248, E.Mail: hostmaster@1und1.de
    Management: KNACKER EINFACH GmbH, Harthauser Straße 115 a, 81545 München, E-Mail: info@knacker-einfach.de, Telefon: 089 – 74 999 001, http://knacker-einfach.de

  36. Die Linken bekamen früher zwanzig Mark dafür, daß sie sich in Frankfurt auf die Startbahn West setzten.

    Wahrscheinlich erhalten die immer noch Geld fürs Randalieren. Die Linksextremisten werden von der Regierung ja auch finanziell gefüttert und gepäppelt im Krampf gegen Rechts.

  37. #43 Midsummer (21. Sep 2014 10:50)
    Wer beim ZDF arbeitet, ist zu 100 % systemtreu/regierungstreu. Alle Anderen haben dort keine Chancen.
    ——————————————
    Ja, das ist wohl wahr. Soviel zur Unabhängigkeit b.z.w Objektivität der Presse und Medien. von wegen,….Eine Zensur findet nicht statt. ( GG Art. 5. Abs.1 Satz 3). das hat man bei dem Wahlerfolg der AfD vergangenes Wochenende gemerkt, Jeder Sprecher hat seinen persönlichen “ Senf “ dazugegeben. Das kann man im privat Fernsehen aber nicht im öffentlich rechtlichen, Zumutung das ganze !

  38. Danke für die Aktion von „Marsch für das Leben“!

    Abtreibung = Babymord
    Kein Baby ist illegal!
    Kein Fötus ist illegal!

    (Danke an #42 Klara Himmel für den Zusammenhang)

  39. SPD-Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert: Aus der sexuelle Selbstbestimmung von Frauen
    folgert sie, dass eine Frau ihr Kind ermorden darf.

    Abtreibung = Kindermord!

    Es braucht dringend Alternative Parteien für Deutschland…

  40. In Zürich gab es den „Marsch für das Leben“ auch.
    Linke Spinner haben dort die Plakate mit dem Spruch: „Abgesagt wegen rechter Hetze“ überklebt um Verwirrung zu stiften. Dabei sind sie es selbst die im Kopf verwirrt sind.

    http://www.marschfuerslaebe.ch/news/detail/article/marsch-fuers-laebe-nicht-abgesagt/

    2012 lautete das Motto der Gegendemonstranten in Zürich:
    Abtreibung ist Frauenrecht – Mit Lärm und Sünde gegen den Aufmarsch rechter Christen

    Damals hieß es von den Gegnern des Marsches in Zürich: Wann, wo und mit wem wir Sex haben entscheiden wir alleine.

    Heißt das die wollen nachts um halb drei mit einem kleinem Jungen und einem Pferd auf der Straße Gangbang machen wie es ihnen gefällt?

  41. CDU-Bundestagsabgeordneter wird auf Marsch für das Leben von ZDF-Mitarbeitern geschlagen
    —————————————-

    Natürlich eine Provokation, aber von welcher Seite und mit welchen Ziel ?

  42. #52 Synkope (21. Sep 2014 11:35)

    Danke für die Aktion von “Marsch für das Leben”!

    Abtreibung = Babymord
    Kein Baby ist illegal!
    Kein Fötus ist illegal!

    ————————————-

    den es ist Nahrung für die kommenden 2 Milliarden Neger

  43. Die sind doch sonst immer so gegen Chemie etc.

    Man muss diesem Gesocks einmal ganz klar machen:

    Wer fic… kann, kann auch Kinder bekommen. Ganz einfach. Wer das eine nicht will, muss auf das andere verzichten. Selbstbestimmter geht es doch gar nicht.

  44. @Kulturhistoriker

    Zitat „Beim nächsten MARSCH FÜR DAS LEBEN
    Transparente mitbringen:

    Hätten euch EURE mütter abgetrieben, wäre UNS viel erspart geblieben“

    EIn solcher Text geht u. U. nach hinten los, weil dann sofort die Reaktion kommt: „Ihr sagt doch, daß ihr gegen Abtreibungen seid, und dann sowas?“

    Eine bessere Replik gegenüber den Störern wäre: „Eure Mütter haben euch auch nicht abgetrieben, obwohl ihr geistig behindert seid, wie ihr mit eurer Aktion ja gerade aller Welt zeigt.“

  45. #59 Garfield

    Ich stimme zu – aber vielleicht kann man es noch kürzer auf den punkt bringen, ohne daß widersprochen werden kann.

  46. #55 Klara Himmel (21. Sep 2014 12:22)

    Heißt das die wollen nachts um halb drei mit einem kleinem Jungen und einem Pferd auf der Straße Gangbang machen wie es ihnen gefällt?

    Tun, was ihnen gefällt….

    Genau das heisst es, Hedonismus und „Humanismus“ laufen im Endeffekt auf genau dasselbe hinaus.

    „Mensch“ macht die Regeln, „Mensch“ erschafft sich seine eigene Moral und psychisch Gestörte erschaffen sich dann eine gestörte Moral und ficken Kinder oder Tiere.
    Und das sind dann die, welche auf der Strasse für mehr Hedonismus und „Humanismus“ schreien und Andersdenkende mit Gewalt an der Meinungsäusserung hindern wollen.

    Vom Grundgedanken mag der Humanismus nicht verkehrt sein, aber ebenso, wie ein guter König eine gute Monarchie hervorbringt und ein schlechter König eine Terrorherrschaft, so ist auch diese an sich brauchbar erscheinende Idee in der Praxis nicht brauchbar, weil schlechte oder gar pervertierte Geister als „Humanisten“ einen schlechten Humanismus hervorbringen, wie die Demonstranten und ihre Hintermänner und Finanziers beweisen.

    Es fehlt das Regulativ, das unumstössliche Wertegerüst in dieser Ersatzreligion.

    Und wer nun meint, der Humanismus mit den UN-Menschenrechten als Wertegerüst sei vor Missbrauch oder Pervertierung sicher, dem sei gesagt, dass diese UN-Menschenrechte so oft gebeugt werden, wie unsere Politiker lügen und wie ihnen die Rechtsbeugung in den politischen Kram passt.

  47. ACHTUNG-ACHTUNG!

    NEUES bei kath.net zum Vorfall!

    ZDF PROVOZIERT FÜR OLIVER-WELKE-SHOW!!!

    „“Der Bundestagsabgeordnete Hüppe schildert gegenüber kath.net den genauen Hergang:

    Er wurde von ZDF-Mitarbeitern mutwillig gerempelt und gestoßen.

    Ein ZDF-Mitarbeiter sagte zu seinen Kollegen über Hüppe: „Schafft mir den vom Hals“…““

    FÜR OLIVER WELKES POLIT-KORREKTE SATIRE-SHOW

    Hüppe erläuterte kath.net weiter, er habe zuvor Teilnehmer des „Marsches für das Leben“ in Berlin am 20.9. darauf aufmerksam gemacht, dass sie das ZDF nicht für einen Sachbericht über den Marsch für das Leben,

    sondern für die ZDF-Satiresendung „Heute-Show“ filmte.

    Die Teilnehmer der Pro-Life-Kundgebung wurden vom ZDF beispielsweise gefragt: „Wen würden denn Sie heute gern kreuzigen?“

    Nachdem Hüppe einige Teilnehmer derart informiert hatte, wurde der Bundestagsabgeordnete von Mitarbeitern des ZDF körperlich angerempelt.

    Als Hüppe ein weiteres Mal zu einer Personengruppe der Kundgebung gehen wollte, die gerade vom ZDF gefilmt wurde, sagte einer der ZDF-Mitarbeiter zu weiteren Mitarbeitern:

    „Schafft mir den vom Hals.“ Hüppe wurde daraufhin ein weiteres Mal von ZDF-Mitarbeitern bewusst abgedrängt, also körperlich direkt angegangen.

    Als Hüppe verbal Widerspruch gegen diesen Umgang einlegte, wurde die ZDF-Kamera frontal auf ihn gerichtet und er hörte sich im Kommentar als einen von denen, die Randale machten, beschrieben…!!!
    http://www.kath.net/news/47627

    SCHON VERGESSEN???

    ABTREIBUNG IST IN DEUTSCHLAND NICHT LEGAL,

    NUR STRAFFREI BIS ZUR 12. SCHWANGERSCHAFTSW.!

  48. abtreibung kann man auch als pränatale euthanasie bezeichnen.
    vernichtung von „wertlosem“ leben.
    das 1000jährige reich läßt mit erhobenem rechten arm grüßen.

  49. Für die heute show war Lutz van der Horst mit Kamerateam am Start.

    https://pbs.twimg.com/media/ByC–W_IMAEWTgq.jpg

    https://pbs.twimg.com/media/Bx-iZ6pCcAAlDQn.jpg

    5000 Leute in Berlin bei „Nie wieder Judenhass“ vs. 5000 Leute eine Woche später beim „Marsch für das Leben“. Warum haben die nicht letztes Wochenende bei „Nie wieder Judenhass“ ein paar Juden auf die Schippe genommen? Ein paar dreckige und zweideutige Witze wären denen bestimmt eingefallen zu dem Thema.

  50. #62 Maria-Bernhardine (21. Sep 2014 13:31)

    Das hört sich ja schonmal ganz anders an. Vom reißerischen „Schlagen“ ist da nirgendwo die Rede.

  51. #62 Maria-Bernhardine (21. Sep 2014 13:31)

    Der geschilderte Umgang mit Herrn Hüppe spricht für sich! Die Braunhemden hätten das in der Weimarer Zeit nicht besser machen können! Diese neo-links-faschistoiden Schergen der heute-show sind dabei eine Art „Schwarzen Kanal“ nach Muster des ehemaligen Sudel-Ede einzurichten. Das wird nur noch dürftig als Stiresendung kaschiert!
    Allein die unverschämte Frage „Wen möchten Sie heute kreuzigen“ lässt jede Achtung vor dem Leben, um das es ja ging, vermissen!
    Wie wär’s wenn dies feigen Linksfaschisten einmal zu einer Mohammedaner-Veranstaltunbg ginggn und die Frage stellten „Wen möchten Sie heute steinigen“? Da würden sie vermutlich vom Platz geprügelt, wenn nicht gar mit Messern verletzt werden! Aber dazu ist dieses feige Dr****ck ja nicht in der Lage! Außerdem sind Mohammedaner „heilig“!

  52. #64 Klara Himmel (21. Sep 2014 14:19)

    Na, da wollen wir doch mal Gesicht gegen Gewalt und Faschismus zeigen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lutz_van_der_Horst

    http://www.lutzvanderhorst.de/

    Biografie
    Karrierebeginn und Tätigkeit als Autor

    Nach dem Studium der Germanistik und Anglistik an der Universität zu Köln arbeitete van der Horst zunächst als Sprecher und Autor für den Hörfunk, sowie ab 2000 für das Fernsehen.

    Hier schrieb er als fester Autor für verschiedene Formate der Kölner Produktionsfirma Brainpool wie Die Wochenshow, Rent a Pocher und TV total. Anschließend arbeitete er als freier Autor für weitere Comedy-Shows wie Switch reloaded, Sechserpack und Harald Schmidt. Gemeinsam mit Manuel Butt und Thomas Rogel, der später auch Autor für die heute-show war, gründete er 2008 das Autorenbüro N2O Comedy (N2O ist die chemische Summenformel für Lachgas).

    Lutz van der Horst als Comedian

    Bei TV total wirkte van der Horst erstmals auch vor der Kamera mit, unter anderem als „Blasehase“ (ab 4. Dezember 2001) und in der Rubrik „Günnis Letzte Chance“, die sich aus Straßenumfragen, Versteckte-Kamera-Drehs und Sketchen zusammensetzte. Der stets seriös auftretende Interviewer „Günni“ brachte die Befragten in mehr oder weniger absurde oder brenzlige Situationen. Daneben trat van der Horst als Sprecher verschiedener ProSieben-Sendungen wie Gina-Lisas Welt und Singing Bee auf.

    Vielleicht hätte jemand aus dem linken Spektrum das selbsternannte Blasehäschen Horst aufklären sollen, dass man vom Oralverkehr nicht schwanger werden kann und dass deshalb auch keine Abtreibung von Nöten wird.

  53. #66 deris (21. Sep 2014 14:59)

    Da kann man auch die Gegenfrage stellen: Wo sind die Lebensbefürworter mit ihren weißen Kreuzen auf Mohammedaner-Veranstaltungen?

    Und wie hätten Interviewer beispielsweise der Jungen Freiheit auf dem CSD berichtet, wenn Umzugsteilnehmer potenzielle Interviewpartner zu verschrecken versuchen würden?

    Damit will ich das Verhalten der ZDF-Deppen weißgott nicht gutheißen.

  54. #10 Kulturhistoriker (21. Sep 2014 08:18)
    Wie ich als historiker dann immer frage:
    CUI BONO –
    Wem sollte das nützen?

    In einer „Dokumentation“ des sogenannten Kulturkanals „arte“ sind einige interessante Details dazu enthalten. Man muß nur, wie fast immer, zwischen den Zeilen lesen und verstehen lernen.
    Zunächst werden einige Vergleiche der Geburtenraten BRD-DDR (historisch) sowie in den EU-Staaten vorgestellt.
    Die staatlicherseits erleichterte Abtreibung spielt zum Geburtenrückgang nur eine Rolle unter vielen, und selbst im relativ restriktiven Irland liegen die Geburtenraten weit unter dem Erhaltungswert von 2,1 Kindern pro Paar.

    Deutschland wird alt und menschenleer – Mit offenen Karten (arte)
    http://www.youtube.com/watch?v=-QJCaNJ0kDQ&list=UU5H_U6z_YhWaEUFG9fqR-qw

    Die Quintessenz wird erst kurz vor Schluß geliefert. (ab 11:25)
    Wie es sich fürs unabhängige Staatsfernsehen gehört, wird Merkel, absolutes Vorbild in Sachen Familie, für ihre Bemühungen gelobt, „Zuwanderung“ und „die Berufstätigkeit von Frauen zu fördern“. Zu diesen Maßnahmen gibt es selbstredend keine vernünftige Alternative.

  55. In einem Land in dem Menschen andere angreifen weil sie für das Leben eintreten, wird der Terror bald regieren wenn die Regierung dem ganzen durch Schweigen oder Passivität keinen Einhalt gebietet.

    Wer Gott staatlich verordnet aus allen Lebensbereichen verbannt, bekommt als Antwort den Menschen GANZ OHNE GOTT.

    Wie viele solcher „Tests“ wie man ohne moralische Werte Millionen tötet, braucht die Welt noch?

    Freiheit wird pervertiert zu einem gesellschaftlichen Spaß der nur dem Einzelnen gilt. Die anderen zahlen ja.

    Irgendwann ist die Kasse leer, das Hirn sowieso und dann ist die Party vorbei. AUF KOSTEN VON MILLIONEN VON KINDERN DIE „AUS SPASS“ ABGETRIEBEN WURDEN!!!

    Es brauch keinen Holocaust von Nazis mehr, um die Menschheit auszurotten. Es brauch heute nur noch den Islam oder den Humanismus.

  56. #68 stephanb

    Ich stimme zu.

    Meine frage
    Cui bono?
    ist aber noch nicht beantwortet.

    In den 30ern wurde von den „Weisen von Zion“ gefaselt. War nur dummes zeug.

    Also:
    wer hat etwas davon, daß seit 100 jahren die zahlen zur reproduktion der europäer ständig sinken?
    Wer zieht da die strippen?

  57. Bitte so weit als möglich Quellen für eure Anmerkungen liefern, das erleichtert die weitere Recherche und macht es auch Unerfahrenen leichter, sich zu orientieren.
    Nicht, daß einem noch das Totschlagargument „Populismus“ nachgeworfen wird.
    Am besten, man läßt die mutigen AktivistInnen für Toleranz, Weltoffenheit und Zivilcourage selber zu Wort kommen.

    Folgende Belegstücke stammen alle aus dem linken, auch von Mitglidern der Blockparteien protegierten Portal „Gesicht zeigen“:
    https://www.facebook.com/gesichtzeigen?ref=profile

    #15 Altenburg (21. Sep 2014 08:44)
    Wieso bezahlt aber die Bundesregierung solche Vereinigungen wie “Netz gegen Nazis” und die Amadeu Antonio Stiftung, die zu Gewalt und Hass aufrufen? Trauen sich CDU/CSU nicht, den linken Gewalttäter und Angreifern auf die Meinung- und Versammlungsfreiheit in den Arm zu fallen und sie aufzuhalten?

    Eine elegante Taktik, andere die Drecksarbeit erlefigen zu lassen und sich selber weiter im Glanz der „Rechtsstaatlichkeit“ zu sonnen, neudeutsch auch „Outsourcing“ genannt:

    Man gründe und finanziere formal unabhängige „NGOs“ oder sichere sich durch Mittelsmänner und Finanzspritzen einen nachhaltigen Einfluß auf bereits bestehende Vereine.
    Sollte es doch einmal zu Zwischenfällen kommen, die den Zweifel an der Rechtsstaatlichkeit nähren, braucht man sich bloß öffentlich zu „distanzieren“ und alles kann weitergehen wie gehabt.
    So kann man dann auch voll Entrüstung auf die Praktiken autoritärer Systeme mit ihren staatlichen Schlägertrupps verweisen, welche die weitaus bessere Effizienz von „Outsourcing“ noch nicht begriffen haben.

    Am Dienstag, 11.03., besuchte der Bundesjustiz- und Verbraucherschutzminister, Heiko Maas, als GZ!Störungsmelder-Promi eine Berufsschule in Kreuzberg.

    #20 Waldorf und Statler (21. Sep 2014 09:10)
    Die Partei „Die Linke“ hatte nach eigenen Angaben 1.500 Euro zur Verfügung gestellt, um zu Gegenaktionen zu mobilisieren.

    Gäste waren: Uwe Karten Heye (2.v.l.), Petra Pau (2.v.r.) und Dr. Gideon Botsch (1.v.r.)

    #23 FrankfurterSchueler (21. Sep 2014 09:14)
    Die “Amadeu Antonio Stiftung” wird m.E. einmal das werden, was Feliks Dzier?y?ski in der frühen Sowjetunion, erschuf.

    Diese „unabhängigen“ Vereine sind auf dem besten Weg dahin.
    Das oben genannte Netzwerk lobt immer wieder ganz offen Gewalt gegen Andersdenkende auf und schickt Politoffiziere und Denunzianten
    (in simple German „störungsmelder“) an die Schulen.

    #27 hoppsala (21. Sep 2014 09:22)
    Somit ist der Beweis erfolgt.
    Auch im Zwangssender ZDF sind lauter Linke.
    Sozusagen wird uns das Linke Geschehen aufgezwungen.
    Sogar mit Zwangsabgaben. Unglaublich was hier im Taeuscheland abgeht.

    Wer die Jugend beherrscht, beherrscht die Zukunft. Was Lenin, Hitler und Ulbricht gewußt haben beherzigen auch die AbsolventInnen der „Frankfurter Schule“.
    Wer sein Gift wohldosiert über „Unterhaltungssendungen“ einträufelt entfaltet längerfristig eine bessere Wirkung wie derjenige, der oberlehrerhaft seine Propagandafloskeln herunterleiert.
    Hier nur einige angeworbene Multiplikatoren aus ARD/ZDF und RTL (privat):

    Neues vom Störungsmelder: Mit Schauspieler Robert Schupp alias Schulleiter Dr. Berger aus der KIKA TV-Serie „Schloss Einstein“ waren wir im – jetzt kommt´s – „Einstein Gymnasium“ in Angermünde.

    Mit Robert Schupp alias Schulleiter Dr. Berger von „Schloss Einstein“ besuchten wir heute 30 Neunt- und Zehntklässer des Potsdamer Einstein Gymnasium, um mit Ihnen u.a. über Nationalstolz, Meinungsfreiheit und zivilcouragiertes Handeln zu diskutieren.

    Störungsmelder Björn Harras und GZ! waren gestern mit einer 9. Klasse des Berliner Max-Planck-Gymnasiums verabredet. Wir sprachen mit den SchülerInnen über Homophobie, Rassismus und Zivilcourage. Eine gute Veranstaltung mit einer sehr wachen Klasse!
    (Mit „GZ!“ ist die RTL-Seifenoper „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gemeint. Mußte ich auch erst googeln, man kann schließlich nicht alles Wichtige wissen ;-)))

    Zum Wochenstart waren wir in Leipzig mit „störungsmelder“ Sebastian Krumbiegel unterwegs. Im Humboldt-Gymnasium trafen wir auf eine Schülergruppe von Neunt- und Zehntklässlern und sprachen mit Ihnen u.a. über die derzeitige Stimmungslage beim Umgang mit den Asylbewerbern in der Messestadt.
    (= „Die Prinzen“)

    #28 Marija (21. Sep 2014 09:28)
    Ein einziger Abgeordneter der CDU hat den “Marsch fürs Leben” mit begleitet. Welch eine Schande für christliche Parteien.
    Kein Grußwort des beliebtesten Präsidenten aller Zeiten, Herrn Gauck? Achnee, der ist ja auch Links und FÜR Abtreibung nach Gutsherrenart.

    Und weiter im linken Netzwerk „für Weltoffenheit… da ist ja der nicht vom Volk gewählte „Bundespräsident“!

    Besuch vom Bundespräsidenten Joachim Gauck

    #31 Halal ist Tierquaelerei (21. Sep 2014 09:42)
    ..und wieder einmal zeigt sich das Demokratieverständnis der Linken! Die Meinung passt mir nicht, also bekämpfe ich sie mit Gewalt.
    Ob das Faschismus ist???
    Ach ne, die Linken sind doch die Guten und wenn man das nicht glauben will, dann wird man eben vernichtet!

    Unter „Nazis“ wird neben der Handvoll verabscheuungswürdiger Rechtsextremer dann auch die Vielzahl der Islamkritiker und Globalisten-Warnern zusammengezogen.
    Differenzierungen sind unerwünscht, analog zum „Wir glauben alle an denselben Gott“ der „eine abrahamitische Religion“- Relativisten.
    Alles, was nicht ins Raster paßt, muß, als „Nazi“ gebrandmarkt, unbarmherzig ausgemerzt werden – wie schon vor nicht langer Zeit in der „DDR“.

    Der Bildungsplan 2015 aus Baden-Würtemberg geht einen wichtigen und richtigen Schritt zur Aufklärung über sexuelle Vielfalt. Wir können nicht verantworten, dass dieser positive Vorstoß durch veraltete und realitätsferne Ansichten verhindert wird.
    Deshalb zeigt Gesicht und beteiligt euch an der Gegeninitiative! Für ein weltoffenes Deutschland.

    Spenden gesucht! Die Flüchtlinge im Camp auf dem Kreuzberger Oranienplatz und in der besetzten Gerhard-Hauptmann-Schule in der Reichenberger brauchen dringend Wintersachen und Nahrungsmittel für die kalten Tage!

    Flucht ist kein Verbrechen! Kein Mensch ist illegal!

    #33 Paddelpfote (21. Sep 2014 09:47)
    Ich bin vor kurzem von einem Pfarrer mit einer 10 köpfigen ausländischen Jugendgruppe angegriffen worden, weil ich gegen ein Asylheim demonstriert habe.

    Wir laden euch herzlich ein…
    …zu unserer Eröffnung der Wanderausstellung „total real. – Angekommen in Brandenburg“ in Joachimsthal.
    Zeit: Dienstag, 27.05.2014, 15:00 Uhr
    Ort: Ev. Kirche Joachimsthal – Kirchstaße 1

    #44 Glubb (21. Sep 2014 11:08)
    Zur Schmiere-Sendung “Heute-Show”: kann man nicht mehr sehen, nur noch eklige Propaganda und Manipulation – steht der Aktuellen Kamera in Nichts nach!

    Der Vergleich mit dem „Schwarzen Kanal“ von Sudel-Ede paßt weitaus besser.
    Ich habe seinerzeit kaum eine Folge ausgelassen, weil es immer wieder ein Lehrstück war, wie mit verschnittenen Zitat-Fetzen einen Kontrahenten genau ins Gegenüber gedrängt werden sollte.
    Eine Taktik, die unsere Meinungsmacher heute exzellent beherrschen, nur eben nicht oberlehrerhaft in Monologen, die kaum jemand aufhören lassen sondern geschickt verpackt verpackt als „Satire“ und in Unterhaltungssendungen.
    Dabei wäre es überhaupt nicht schlimm, die Fehler und Schwächen anderer aufs Korn zu nehmen, wenn dabei alle gleichermaßen ihr Fett wegbekommen würen. Davon sind wir aber meilenweit entfernt.

    „Diese Partei passt nicht ins Deutschland des 21. Jahrhunderts. Das muss ja wohl jedem klar sein, der halbwegs bei Sinnen ist.“ – sagt Veit Medick, Politikredakteur bei SPIEGEL ONLINE.

    Kleiner geschichtlicher Exkurs:
    Bis vor 25 Jahren wurden im östlichen Teil Deutschlands die Kritiker am alternativlosen Weg des Sozialismus‘ als „Abenteurer“, „Revanchisten“, „Faschisten“, „Hooligans“ und „Agenten des Imperialismus'“ gebrandmarkt.

  58. #16 Braccobaldo (21. Sep 2014 08:56)
    “Die stellten sich gegen das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung von Frauen und degradierten sie zu Gebärmaschinen…” na dann werden unsere Idioten/Innen ja demnächst gegen den Koran protestieren 🙂 . Eigentlich würde ich es den Vollpfosten/Innen der linken und Uranisten- Verbände richtig wünschen, dass der Islam schon morgen an die Macht käme, ich würde schon heute Liebherr Aktien kaufen…..
    ———————-
    Versuch’s doch mal mit Miele- Aktien, Die verkaufen auch Liebherr(kühlschränke) als OEM- Produke.
    Ladekrane zum Grünenaufknüpfen gibts auch bei Atlas, Harnischfeger etc. Die haben sogar einen LKW drunter- ist praktisch für den Abtransport…..

  59. Dass die „heute-show“ ein widerlicher Tiefpunkt des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist, kann jeder feststellen, der diese Sendung nur mal zwei oder drei Minuten anschaut. Dass sie so tief sinken, war mir neu.

  60. #75 Bollmann (21. Sep 2014 20:45)

    Neben Domian ist die heute-show meiner Meinung nach das einzige, wofür die Rundfunkgebühren sinnvoll eingesetzt werden.

  61. #77 Bollmann (21. Sep 2014 21:00)
    #76 fliegendeszauberpony

    Ja, die Geschmäcker sind wohl verschieden… 🙂

    Wäre das nicht so, hätte ich ja gar nichts mehr, worüber ich mich aufregen könnte. Langweilig. 😉

  62. Passt halbwegs zum Thema, weil Frau Herman, die „blonde Nazi-Eva“, wie sie übelst diffamiert wurde, auch so manchen Farbbeutel dieses neuen Totalitarismus fangen musste. Hier eine recht aktuelle Gesprächsrunde, bei der sie zu Gast war:

    https://www.youtube.com/watch?v=84NlWKqtMk4

    Hubert Hüppe (CDU oder besser XDU), der natürlich nur ungern hier bei PI erwähnt wird und sich auf Anfrage wahrscheinlich auch von Frau Herman distanzieren würde,fürchte ich, muss sich aber klar darüber sein, dass er Opfer des gleichen destruktiven Ungeistes geworden ist.

  63. Im Netz diesen Kommentar dazu gefunden:
    „Ich war Ordner beim Marsch für das Leben. Das zdf-team fiehl mir gegen Ende der Kundgebung sehr ins Auge… Man lief am Rande, pickte sich spezielle Gegendemonstranten des linken Lagers auf, am liebsten wohl fast-nackt. Die gingen dann nach Absprache in die Menge und wurden dabei gefilmt. Widerlich empfand ich die Haltung des Kamerateams. Offenkundig scherzten und lachten sie über die Teilnehmer des Marsches.“

    http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/griffen-zdf-mitarbeiter-abtreibungsgegner-an-89498/

  64. Leider – oder aber typisch – hat sich auch der oberste EKDler, Nikolaus Schneider, von den Gegenern der Abtreibung distanziert. Das ist allerdings nicht so neu, denn die EKD hat schon früh entschieden, dass der Bauch von Müttern diesen gehöre und die Frauen selbst darüber bestimmen sollten, ob das Kind in Ihrem Bauch leben oder getötet werden sollte…

  65. Der Bundestagsabgeordnete Hüppe schildert gegenüber kath.net den genauen Hergang: Er wurde von ZDF-Mitarbeitern mutwillig gerempelt und gestoßen. Ein ZDF-Mitarbeiter sagte zu seinen Kollegen über Hüppe: „Schafft mir den vom Hals“.

    Berlin (kath.net/pl) „Ich wurde von Mitarbeitern des ZDF körperlich angegangen, das heißt: weggestoßen.“ Das schilderte der Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe (Archivfoto) gegenüber der katholischen Nachrichtenagentur kath.net. Hüppe erläuterte kath.net weiter, er habe zuvor Teilnehmer des „Marsches für das Leben“ in Berlin am 20.9. darauf aufmerksam gemacht, dass sie das ZDF nicht für einen Sachbericht über den Marsch für das Leben, sondern für die ZDF-Satiresendung „Heute-Show“ filmte. Die Teilnehmer der Pro-Life-Kundgebung wurden vom ZDF beispielsweise gefragt: „Wen würden denn Sie heute gern kreuzigen?“ Nachdem Hüppe einige Teilnehmer derart informiert hatte, wurde der Bundestagsabgeordnete von Mitarbeitern des ZDF körperlich angerempelt. Als Hüppe ein weiteres Mal zu einer Personengruppe der Kundgebung gehen wollte, die gerade vom ZDF gefilmt wurde, sagte einer der ZDF-Mitarbeiter zu weiteren Mitarbeitern: „Schafft mir den vom Hals.“ Hüppe wurde daraufhin ein weiteres Mal von ZDF-Mitarbeitern bewusst abgedrängt, also körperlich direkt angegangen. Als Hüppe verbal Widerspruch gegen diesen Umgang einlegte, wurde die ZDF-Kamera frontal auf ihn gerichtet und er hörte sich im Kommentar als einen von denen, die Randale machten, beschrieben.

    http://www.kath.net/news/47627

  66. @#83 Eugen Zauge

    Vielleicht mal die Faust rausholen, statt immer nur die andere Wange hinzuhalten?

    Ich sag‘ jedem potentiellen Aggressor: „Hör ma‘, die Bergpredigt ist Auslegungssache!“ Das wirkt! 😉

  67. @#65 fliegendeszauberpony

    Das hört sich ja schonmal ganz anders an. Vom reißerischen “Schlagen” ist da nirgendwo die Rede.

    Kommt noch. Wenn dieser Schleimpilz namens „Heute-Show“ endgültig havariert. :mrgreen:

  68. @#42 Klara Himmel

    Kein Mensch ist illegal. Aber Ungeborene töten geht klar oder was?
    Schwule und Lesben demonstrieren gegen den Marsch, wollen aber Kinder adoptieren dürfen. Wo kommen die Kinder wohl her? Es gibt nicht nur Waisen bei denen die Eltern verstorben sind. Genug Kinder werden auch ausgetragen obwohl die Eltern sie nach der Geburt nicht behalten möchten. Mit ihrer Einstellung beweisen die Schwulen und Lesben einmal mehr das man ihnen keine Kinder geben darf.

    Tja, da hast du hundertprozentig recht.

    Und dann noch dieses unsägliche „Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung“! Soll das heißen, für Humanisten, Schwule und Lesben gehört Abtreibung zur sexuellen Selbstbestimmung? Geht’s noch perverser?

    Aber immerhin, 5000 Demonstrationsteilnehmer beim Zug gegen Abtreibung sind richtig gut.

Comments are closed.