münchner rundeSchon die Teilnehmer der Sendung am 23.09.2014 waren gut gewählt (Foto von li.n.re.): Aiman A. Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland), Wolfgang Bosbach von der CDU (Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages), Ekin Deligöz (Grüne) und Brent Goff (amerikanischer Korrespondent, DW). Der Moderator, Sigmund Gottlieb (Foto, Mitte) stellte die richtigen Fragen. Der „Muster-Muslim“ (Die Welt) Aiman Mazyek wurde zwar immer mal wieder unruhig, aber er konnte trotz seiner üblichen Unterbrechungsversuche wesentliche Fragen und Antworten nicht verhindern.

(Von Alster)

Deutlich wurde, dass er jede Diskussion über den Islam und die Moscheegemeinden im Zusammenhang mit Gewalt, also IS, Salafisten usw. nicht zulassen kann und will, und wie üblich kann er nur fordern und wehklagen:

„..mir wird speiübel bei IS-Taten, unser Glaube wird durch den Dreck gezogen…Muslime sind Opfer…wir brauchen keine Schuldzuweisung, die Täter kommen nicht aus einem religiösen Milieu…Moscheegemeinden werden kriminalisiert…die Gemeinden haben Angst, dass sie in der Zeitung stehen…Jugendarbeit in Moscheen unterstützen…Prävention nur über Anerkennung und Vermeidung von Diskriminierung…wir müssen Islamismus mit dem Islam bekämpfen…“

Nach einem mäßigen Beginn wird es ab der 28. Minute sehr interessant. Der amerikanische Journalist Brent Goff bringt die PC/Selbstzensur den Islam betreffend ein:

„Meine Kollegen und ich sind sich nicht einig, wie wir über die Quelle der Radikalisierung, den Islam berichten sollen, dann sind wir sehr vorsichtig, wir wollen nicht vorgeworfen bekommen, dass wir islamophob sind…aber über den Islam zu berichten ist heikel…“

Mazyek fährt mehrmals dazwischen: Das hat mit dem Glauben nichts zu tun, wollen wir einen ganzen Glauben diskreditieren?… Brent Goff:

„Nein, wir reden von Arbeitslosigkeit und Bildung, aber wir dürfen auch fragen, welche Rolle hat der Islam, was hat der Islam damit zu tun…“

Nachdem Mazyek wieder weitschweifig dazwischengequatscht hat, läuft Bosbach zu Höchstform auf und zählt auf, was alles nicht mit dem Islam zu tun haben soll. Die Grüne möchte keine Islam-Debatte und zur Prävention mehr Geld (das für Rechtsextremismusbekämpfung ja da sei!) für die diskriminierten, alleingelassenen jungen Männer. Brent Goff sagt noch deutlich, dass der Islam eine viel zu große Bedeutung in Deutschland bekommen, allerdings den Zug verpasst habe, während sich die Säkularisierung in Deutschland verbreitet hätte. Es sei aber ein Tabu, darüber zu sprechen.

Bosbach erwähnt die im Irak ja nicht diskriminierten Kämpfer des IS, die aber die Christen verfolgten, nur weil sie Christen seien.

Das Schlusswort von Mazyek ist bezeichnend. Auf die Frage, was seine Gemeinde für den Schutz der Bürger hier tun könne, führt er den Aktionstag der Moscheevereine gegen den IS an, der eigentlich Islamfeindlichkeit und Rassismus zum Inhalt hatte.

Wer sich für die aufschlussreiche Sendung bedanken möchte, und den guten Moderator Sigmund Gottlieb mit einem „Weiter so“ aufmuntern möchte, kann das hier tun. In der Mediathek des BR kann man sich die Sendung ansehen.

Hier ein kurzer Videozusammenschnitt der Sendung:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

160 KOMMENTARE

  1. Ach, trotzdem alles nur Gelaber um den Bürger, der langsam unruhig wird, unter Kontrolle zu halten.
    Es verhallt und das wars. Ich resigniere.

  2. #1 Adra (25. Sep 2014 21:48)

    Ach, trotzdem alles nur Gelaber um den Bürger, der langsam unruhig wird, unter Kontrolle zu halten.
    Es verhallt und das wars. Ich resigniere.

    ————————————————–

    Ich habe schon längst resigniert!

  3. @WoodsRiverResident:

    Das Problem ist doch, wenn Europa langfristig eine Chance haben soll, gibt es nur entweder die oder wir. Das bedeutet es müsste eine Deportation von Millionen Muslime aus Europa zurück nach wo auch immer passieren. Dabei will „Wo auch immer“ seinen Menschenabfall gar nicht zurückhaben, die haben genug, die wollen nur expandieren.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jemals dazu kommen wird, vor allem nicht in Deutschland aufgrund der Vergangenheit. Es kapiert niemand dass es eine existenzielle Frage ist.

    Sie werden es erst kapieren, wenn sie selbst nicht mehr existieren.

  4. IS = gewalttätiger Dschihad.
    Dschihad ist ein wesentlicher Bestandteil des Islams (entgegen der Lügen von Mazyek).
    Dann gibt es noch den gewaltlosen Dschihad, der durch Geburten, Unterwanderung und Lügenpropaganda das gleiche Ziel hat: Einführung der Scharia.
    Der gewaltlose Dschihad ist noch gefährlicher, weil Polizei, Verfassungsschutz und Politiker das nicht blicken und den sogar fördern.
    Alle Muslime sind zum Dschihad verpflichtet.
    Mazyek arbeitet beim gewaltlosen Dschihad mit, hat also das gleiche Ziel wie der IS.

    In dem Fall mal gute Info bei der wiki:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dschihad

  5. Ich warte auf den Zeitpunkt, an dem die Islamverharmloser die Früchte ihrer eigenen Islamverharmlosung ernten werden. Da werden sicherlich Köpfe rollen, und zwar nicht nur im übertragenden Sinne.

  6. OT: Jetzt im ZDF – Maybrit Illner

    Millionen auf der Flucht – und wer darf nach Deutschland?

    Mit Björn Höcke (AfD, Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag sowie Vorsitzender AfD Thüringen)

  7. Islam hats nichts mit Islam zu tun, wer was anderes behauptet ist ein Nazi!

    Aber im Ernst, diesen Hampelmann Mazyek kann doch mittlerweile niemand mehr ernstnehmen. Man sollte ihn mal mit den Solidaritätsdemos für den IS in der Türkei konfrontieren. Dann heißt es vermutlich bald die Türken hätten nichts mit den Türken zu tun…

  8. Jetzt aktuell auf DDR2 :
    Türken-Armim Laschet, Björn Höcke ( der AfD-Gewinner aus Thüringen ) und Alt-Asylantenschlepper Neudeck bei Illner.

    Höcke darf zuerst sprechen. Ich glaube daß ist sein erster Auftritt vor großem Publikum.

  9. Wie bedroht ist Deutschland?
    Deutschland ist vorallem durch den gewaltfreien Dschihad (Geburten, Unterwanderung, ..) bedroht. Aktuell rund 4 Mio. Muslime=Schläfer in Deutschland.
    Der Terror der IS ist nur das i-Tüpfelchen.
    Solange wir nur das IS-Tüpfelchen bekämpfen, ist Deutschland massiv bedroht.
    Wir müssen wesentlich den gewaltfreien Dschihad bekämpfen, der genauso das Ziel hat: Einführung der Scharia.

    Basis für den gewaltfreien Dschihad ist die Verbreitung dieser faschistischen Ideologie durch Koran, Moscheen, Geburten und Einwanderung von Muslimen.
    An der Stelle muß massiv gegen gesteuert werden.
    Ansonsten können wir unser Grundgesetz begraben.

    Der Balkan hat sich nach 500 Jahren aus der osmanisch/islamische Unterdrückung befreien können. Die naiven Rot-Grünen-Männchen und Männinnen unterstützen aktuell die Einführung der Scharia.
    Allahu Akbar.

  10. Also gut, ich hab mir die Diskussion ab Minute 28 angetan und ich erkenne da nichts Erhellendes.
    Nur einen fetten ekelhaften Mayzek der den Kritiker Bosbach dauernd dreist unterbricht und nicht ausreden lässt, der die Frage was der Islam eigentlich mit dem Islam zu tun hat als eine peinliche Debatte betitelt, eine muslimische Schnepfe, die allen Ernstes Sarrazin für die „Radikalisierung“ der Muslime verantwortlich macht, bla bla bla bla blaaaaaaaa!

    Fazit: Jede kümmerliche Kritik, die in den letzten Jahren irgendwo durchgekommen ist, ist an ISIS und an den Zuständen mit den Muslimen schuld. Der Deutsche hat wieder schuld, er wagt es Fragen zu stellen. Das geht nicht. Das führt zu Radikalisierung. Und Mittel kürzen ist auch an der Radikalisierung schuld.

    Und das soll eine erhellende Ausnahme in der Talkshow-Landschaft sein?!

    Wenn man heutzutage über so eine zahme Diskussion schon Freudentänze ausführen soll….sorry…ich resigniere weiter.

  11. #17 Nordlaender03 (25. Sep 2014 22:22)

    OT! Im ZDF einer gegen fünf!!! Entlarvend!

    Sie haben das „gebriefte“ Berufsklatscherpublikum vergessen… 😉

  12. #15 gonger (25. Sep 2014 22:19)
    Höcke macht einen guten Eindruck. Wenn er etwas mehr „Medienkompetenz“ hat, kann er in Zukunft ruhig bissiger werden.
    Man merkt förmlich, wie einige (vor allem Laschet) darauf hoffen, dass Höcke à la NPD agitiert, aber da haben sie sich geirrt……

  13. Neudeck bei Illner:
    Die sich jetzt durch afrikanische Wüsten zu uns schleppen, sind die Besten der Besten!

    Ich frag mich immer wieder, wo die in der Wüste eigentlich ihre Smartphones gefunden haben …

  14. jetzt der widerliche Hotelier aus Bautzen bei Illner : „Die Leute wollen was lernen“. Warum lernen die nicht in Afrika ?

    „Wir bauen einen Zaun um das Hotel um die Gefahr von außen abzuwehren“. Nazialarm !!!

  15. Als mal ein Schweinekopf vor einer Leipziger Gebetstempel lag, raste der dicke Gabriel gleich hin, war er auch mal da wo seine Lieblinge ihre abgeschnittenen blutigen Menschköpfe hingelegt haben ?

  16. Die AfD bekommt auch medial ein Gesicht, und das kann sich sehen lassen: Gauland, Petry, Höcke, neben Henkel, Lucke, Starbatty und anderen.

  17. Höcke wehrt sich tapfer gegen die offenbar vorher abgesprochene Provokation und Hetze gegen die AfD.
    Hier geht es wohl weniger um Flüchtlinge als um Rufmord an der AFD!

  18. #22 NoDhimmi (25. Sep 2014 22:35)

    Neudeck bei Illner:
    Die sich jetzt durch afrikanische Wüsten zu uns schleppen, sind die Besten der Besten!

    Ich frag mich immer wieder, wo die in der Wüste eigentlich ihre Smartphones gefunden haben …

    ————————————-

    Ach du Dummchen, die lässt doch der Papst durch die italienische Luftwaffe abwerfen, so spart er sich die Bootstour bei schlechten Wetter.

  19. OT

    TÜRKEI lässt den islamischen Terroristen Mohamed Mahmoud frei
    25. September 2014
    http://koptisch.wordpress.com/2014/09/25/turkei-lasst-den-islamischen-terroristen-mohamed-mahmoud-frei/

    24 September 2014, 10:00
    “”Gesellschaft für bedrohte Völker(GfbV):
    TÜRKEI unterstützt IS…

    Indem sie die Miliz logistisch unterstütze, ermögliche sie es den Kämpfern, Minderheiten aus weiten Teilen Syriens und des Iraks zu vertreiben, erklärte Generalsekretär Tilman Zülch am 23. September in Göttingen.

    Der deutschen Bundesregierung warf er vor, dieses Verhalten des NATO-Partners Türkei zu dulden. Er forderte sie auf, energisch auf die türkische Regierung einzuwirken, endlich gegen die Terrormiliz IS vorzugehen. Deutschland dürfe sich nicht täuschen lassen.

    Zwar sei die Türkei erste Anlaufstation für viele syrische Flüchtlinge, gleichzeitig sei sie aber auch eines der Rückzugsgebiete des IS.

    Zülch: „In der Türkei bekommen die Extremisten Waffen, Gelder fließen, neue Kämpfer werden rekrutiert und in die Kampfgebiete geschleust, Verletzte werden in türkischen Krankenhäusern behandelt.“

    Indem die Bundesregierung diesem Geschehen tatenlos zusehe, mache sie sich mitverantwortlich für die „ständige Eskalation des barbarischen Ausrottungsfeldzuges“ gegen Kurden, Jesiden, Christen und gemäßigte Muslime…””
    kath.net/news/47663

    25 September 2014, 10:40
    “”Kirche in Not” ist für angesehenen Preis der EU nominiert
    Die päpstliche Stiftung „Kirche in Not“ ist in diesem Jahr für den angesehenen „Sacharow-Preis für geistige Freiheit“ nominiert. Der Preis wird jedes Jahr vom Europäischen Parlament vergeben, um Einzelpersonen oder Organisationen für ihren Einsatz für Menschenrechte und Grundrechte wie Religions- und Meinungsfreiheit zu ehren…””
    http://www.kath.net/news/47684

  20. Höcke bleibt ruhig und sachlich, lässt sich aber auch nicht die Butter vom Brot nehmen.

    Laschet bekommt Druck von allen Seiten… Super !

  21. Zum Illner Thema:

    Die Moderatorin hat gerade offen zugegeben, dass sie hofft, dass Deutschland „möglichst viele Flüchtlinge“ aufnimmt und in Ostdeutschland ansiedelt. Das sagt doch schon alles.

    Sollten Moderatoren in der Regel nicht neutral sein?

  22. Ich habe die Sendung trotzdem nur 5 Minuten ausgehalten…
    dank der Gäste

    Der grüne Rauschebart typischer Gutmenschen Spinner… nichtmehr zu retten.

    Besonder Ekelhaft: der Hotelier.
    Vom Typ her: Übelster Opportunist und jetzt glücklich in der Asylindustrie. Alles hört sich an wie auswendiggelernt.

    Vermutlich lief das Hotel vorher scheiße, dann der Reibach mit den Asylanten und jetzt läuft er schreiend durch die Welt, seht her, seht her, ich bin der Gute!

  23. Gerade läuft maybrit illner.
    Der Laschet und die Grüne gehen mir so auf den Zeiger. Aber der AFD Mann aus Thüringen ist dabei. Björn Höcke kommt kaum zu Wort. Das Dreckspack wird hoffentlich nach der nächsten Wahl zurechtgestutzt.

  24. Warum der „Aktionstag der Moscheevereine gegen IS“, wenn IS doch rein gar nichts mit dem Islam zu tun hat?

  25. @ Gönger

    Laschek bekommt nicht nur von allen Seiten Lack, er wird laut.

    Wer schreit weis das er unrecht hat.

    Der Hotelier ist selbstredend Asylantenfreund.
    Er verdient sich dumm und dämlich mit den Asylanten

  26. #19 Adra

    Also gut, ich hab mir die Diskussion ab Minute 28 angetan und ich erkenne da nichts Erhellendes.
    Nur einen fetten ekelhaften Mayzek der den Kritiker Bosbach dauernd dreist unterbricht und nicht ausreden lässt…

    Wenn man sich nur den Mazyek anhört…
    Es geht um den Journalisten Brent Goff etwa ab der 28. Minute. Ich habe im Fernsehen oder sonstigen MSM noch nie einen Journalisten so ausführlich darüber reden hören, dass sie sich in den Redaktionen nicht trauen, über die Quelle der Radikalisierung, den Islam, zu schreiben. Es sei heikel, man wolle nicht als islamophob dastehen. Später kommt noch, das sei tabu und mehr.
    Falls das für Sie blabla ist …

  27. 200’000 Asylbewerber und Laschet ist froh, dass es nicht so viele wie in den 90er Jahren sind. Zudem verstehen alle den Unterschied zwischen Vietnamesen auf der einen Seite und Lampedusa-Negern und Moslems auf der anderen Seite nicht. Höcke macht seine Sache gut.

  28. Ich muss wirklich sagen, dieser Höcke lässt sich nicht unterkriegen und sagt offen was er denkt, ohne sich ständig zu distanzieren. Das ist man von einem Politiker der AfD so nicht gewohnt

    Lucke und Henkel sollten aufpassen – der nationalkonservative Flügel der AfD
    lebt.

  29. #46 Ribastur (25. Sep 2014 23:01)

    Hatte ich gestern schon geschrieben:
    Es reicht, wenn Höcke sagt, was er im Wahlkampf hier gesagt hat. Der Einzige aus der AfD-Führungsriege, der mir zusagt. Das hat aber nichts zu sagen, ich bin kein sonderlicher „Fan“ der AfD und schon gar kein Wähler.

    Wie du schon richtig bemerkt hast, so habe ich ihn auch kennengelernt: Auch wenn er sich mal absolut politisch inkorrekt äussert – er steht zu diesen, seinen Meinungen und verleugnet sich nicht selbst, sobald er daruf (öffentlich) angesprochen wird.

  30. OT

    HERTEN, NRW
    Übernachtungspläne in der “Blauen Moschee”
    25. September 2014

    (…)

    Nun fordert aktuell der VIKZ – Herten Übernachtungsquartiere für Mädchen einzurichten. (Die Räume mit Bad und Matratzen sind schon da.) Erst einmal an den Wochenenden und in den Ferien. Was soll das? Gerade die Mädchen und Frauen werden in der islamischen Gesellschaft von jeher unterdrückt und vor der westlichen Welt möglichst verborgen.

    (…)

    Die Aktuelle Entwicklung nahm Jutta Becker zum Anlass, sich wie folgt, an das Landesjugendamt und die Bezirksregierung in Münster zu wenden:
    Wir wollen keine Scharia-Internate

    Sehr geehrte Damen und Herren,…””
    http://koptisch.wordpress.com/2014/09/25/ubernachtungsplane-in-der-blauen-moschee/

    LONDON
    Anjem Choudary verhaftet – 9 Festnahmen bei Anti-Terror-Razzia in London
    25. September 2014
    FOTO MIT ISLAMISCHEN NACHTHEMDEN-MÄNNERN

    “”Die britische Polizei hat neun islamistische Extremisten festgenommen. Einer von ihnen ist der radikale Prediger Anjem Choudary – der einst zur Ermordung Papst Benedikts aufrief…””
    http://koptisch.wordpress.com/2014/09/25/anjem-choudary-verhaftet-9-festnahmen-bei-anti-terror-razzia-in-london/

  31. lahme runde. auch bosbach ist harmlos und nennt das kind nicht beim namen. aber viele bürger denken halt noch das bosbach die cdu repräsentiert, fatal.

  32. OT:

    Resul K. (16) verprügelt einen schwächeren Jungen übelst, stellt ein Handy-Video davon ins Netz, um das Opfer zu verhöhnen. Zur Gerichtsverhandlung fährt er mit Papa im fetten Porsche vor, wo sie gemeinsam auf Reporter losgehen. Urteil: 40 Arbeitsstunden und 200 Euro Schmerzensgeld.

    Hätte ein Biodeutscher einen Moslem „Du Dönerfresser“ genannt und ein Video davon ins Internet gestellt, hätte es Jugendstrafe ohne Bewährung wegen „Hassverbrechen“ gegeben.

  33. Unblaublich, zynisch: jetzt bringt Neudeck die vertriebenen Deutschen ins Spiel und setzt sie gleich mit den „Migranten“ aus aller Welt.

  34. Höcke kontert dem Zausel daß die Vertriebenen aus dem WK II Menschen deutscher Nationalität waren. Sehr gut der Mann !
    Er hat sich gut geschlagen, absolut medientauglich. Lucke muss nicht mehr alles alleine machen vor der Kamera.

  35. @44 Michael:

    Ja, es ist für mich bla bla!
    Der eiert doch auch nur rum!
    Der könnte viel deutlicher werden, schliesslich hat er hier in Deutschland nichts zu befürchten.
    Was er meint, ist nur für uns mit dem jahrelangen Beobachtung der einseitigen Medien klar zu verstehen.
    Für den allgemeinen Hörer geht das unter!
    Der allgemeine Hörer hört da nur, dass die sich Gedanken machen, wie sie nicht „alle über einen Kamm scheren“. Dass es darum geht, den Islam deutlicher und klarer in seiner grundsätzlichen Natur zu kritisieren, das kommt trotz allem nicht deutlich genug rüber!

  36. Die Sendung mit Frau Illner habe ich nach einiger Zeit ausgeschaltet, so wütend machte mich die Tatsache, dass das ZDF nach immer der gleichen Methode arbeitet, es hat sich nichts geändert, seit Sarrazin in den Talk-Runden saß. Einer gegen 5 plus Publikum. Ich habe das Gefühl, jetzt nach den Wahlerfolgen der AfD geht es richtig los mit den Versuchen, diese Partei und deren Vertreter regelrecht zu verunglimpfen. Ich hoffe, dass es Beschwerden beim ZDF hagelt!

  37. Illner ist gewollt kinderlos – damit disqualifiziert sie sich bereits in jeglicher Hinsicht, sich zu angeblich notwendiger Einwanderung zu äußern.

  38. #55 RDX (25. Sep 2014 23:19)

    Was soll man dazu noch sagen?

    Meine Mutter und mit ihr Millionen Vertriebene haben sich nicht in irgendein gelobtes Land abgesetzt, wo ihnen, im Vergleich zur Heimat, Zucker in den Arsch geblasen wurde. Die wurden wirklich vertrieben, blieben aber dennoch im eigenen, vom Krieg zerstörten Land, und bauten es, unter vielfältigsten Entbehrungen, wieder auf!

  39. #56 gonger (25. Sep 2014 23:22) u. a.
    ja, Höcke hat sich gut geschlagen. Er hätte ein bißchen mehr kontern können (z. B. den Punkt erwähnen, dass Italien alle weiter nach hierhin schickt und die meisten nur wegen der guten Sozialleistungen nach Deutschland wollen).
    Allerdings muß man sehen, dass dies sein erster Auftritt war und alle nur darauf lauerten, dass er irgendein politisch nicht korrektes Wort sagt, das ihm dann im Mund verdreht wird und er dann vor lauter Nervosität Ausfälle zeigt. Man merkt Laschet und Illner förmlich an, wie sie danach gierten.
    Ich bin sicher, dass Höcke in der nächsten Zeit noch besser wird.

  40. #28 Alster

    moderne mobil-telefone ?

    Ich habe so ein ding seit vier jahren und bin immer noch nicht dahinter gekommen, wie ich es bedienen soll.

    Und die laufen alle mit sonem ding rum und können das!

  41. Und nun geht es weiter mit dem Flüchtlingselend bzw. deren Akquise auf DDR1 bei Beckman und illustren Gästen.

  42. Höcke hat richtig gekontert auf das penetrante „damals“ des Zausels, dass nämlich die 13 Mio Vertriebenen Menschen aus dem gleichen Kulturkreis waren.

    Das ist auch der entscheidende Unterschied zu den derzeitigen Eindringlingen: Überwiegend Moslems und afrikanische Neger, für die u.a. getrocknetes Affenfleisch ein Leckerbissen ist.
    Die Krankheiten, die heute aus fernen Landen eingeschleppt werden, waren nach WK II ganz sicher kein Thema.

  43. der Herr Hotelier Rausch hat keine Sorgen mehr , sein Haus ist ausgebucht , bezahlte Mitarbeiter vermutlich fast keine und im Monat über 30 000.- Euro. —

  44. @64 Einfach nur schlimm und schrecklich. KEIN EINZIGES kritisches Wort zu den verheerenden Folgen für unsere Bevölkerung !!! Es wird nur ganz allgemein vom „Flüchtling“ geredet als ob dieser etwas homogenes wäre.

    Nur kurz beim Einspieler eine kleine Bemerkung, daß eine alleine flüchtende Syrerin ständig von anderen Flüchtlingen sexuel bedrängt und belästigt wurde. ( sicherlich nur ein Einzelfall nicht wahr!!? )

    Und solche Grabscher , sexuel gestörte und gesellschaftlich völlig inakzeptable Menschen werden kritiklos heute im STEREO ( sowohl bei Illner, als auch bei Beckmann) in den höchsten Tönen gelobt und disskutirert.

    Das ist die aggressivste Pro-Asyl Propaganda, die ich jemals erleben durfte. Zum erbrechen ist das.

  45. #63 Kulturhistoriker (25. Sep 2014 23:29)

    #28 Alster

    moderne mobil-telefone ?

    Das geht mir ähnlich, da bin ich wirklich „kulturfremd“ 🙂

  46. #67 Malta (25. Sep 2014 23:41)
    Beim Lügenprantl sollte jeder mal seine frechen Lügenstory über ein gemeinsames Kochen mit Bundesrichter Voßkühle googeln.

  47. #22 NoDhimmi (25. Sep 2014 22:35)
    Neudeck bei Illner:
    Die sich jetzt durch afrikanische Wüsten zu uns schleppen, sind die Besten der Besten!

    Neudeck gehört in die geschlossene Psychiatrie:
    http://www.muenchner-kirchennachrichten.de/meldung/article/neudeck-schlaegt-italienische-marine-fuer-friedensnobelpreis-vor.html

    Neudeck schlägt italienische Marine für Friedensnobelpreis vor
    Der Cap-Anamur-Gründer Rupert Neudeck hat die italienische Marine für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. In einem Gastbeitrag für die „Süddeutsche Zeitung“ schreibt der Journalist, das Programm „Mare nostrum“, bei dem die Marine Flüchtlinge rettet, sei eine „welthistorische Wende“. Der Preis würde ein Zeichen setzen gegen die „Globalisierung der Gleichgültigen“, wie sie Papst Franziskus kritisiere, so Neudeck. Die im Oktober 2013 erlassene Direktive „Mare nostrum“ habe seit Beginn fast 80.000 afrikanische Flüchtlinge gerettet. Dass Italien nun plane, das Programm zu beenden, lasse ihn „das Schlimmste befürchten“.

    Es gibt wahrlich keinen Wahnsinn zu dem, bunte Gutmenschen nicht fähig wären.

  48. #65 NoDhimmi Richtig !!!

    Mal zu Beckmann : “ Wurde erwähnt welcher Volksgrupper der Flüchtling „Aram“ angehört? Es ist ja aus Aleppo. ( entweder Alevit oder sogar Armenier?)

    Allgemein: Wenn wir uns die allgemeine Terrorgefahr für Europa gerade jetzt anschauen, dann ist jede weitere Disakussion um offene Grenzen in Europa eine weitere Provokation für die autochthonen Völker, die schon jetzt jede Toleranz und Geduld gegenüber der fahrlässigen Asylpolitik ihrer Volksvertreter verloren haben. wenn wir nicht aufpassen, werden sich in naher Zukunft überall in Westeuropa Bürgerwehren bilden.

    Die Schützenvereine erleben z.Z. massivsten Zulauf von Neumitgliedern, die einen Waffenschein machen wollen, samt Frau und Kinder.

  49. Die Meldung, dass die Terrorfratze Anjem Choudary in einer Anti-Terror-Razia endlich verhaftet wurde, DAS ist das einzig Erhellende heute!!!!

    Ich glaube hinter den Kulissen brennt der Busch.
    Die unmittelbare Terrorgefahr in Europa muss viel größer sein, als selbst wir uns gerade vorstellen können!

  50. Schon wieder Mazyek. Hat der jetzt sein Feldbett in der Studiogarderobe aufgeschlagen? Gibt es einen Tag, an dem das feiste Lügengesicht mal nicht durch dem Michel seine Wohnzimmer tingelt?Ich kann ihn nicht mehr sehen ohne Brechreiz zu kriegen, echt. Das ist vielleicht gut so… Es liegt mir fern, den Moslems Tips zu geben wie sie hier noch schneller Land gewinnen können, aber mit diesem Frontmann bewirken sie das Gegenteil. Nur weiter so, Herr Mazyek! Lügen Sie, daß sich die Balken biegen. Und glauben Sie ruhig, daß das keiner merkt…

  51. #69 johann,

    Prantl, ist ein geistiger Brandstifter, der am Ende die Mitverantwortung tragen muss, daß das labile Gebilde des friedlichen Miteinanders mittelfristig nicht mehr halten wird. Und die ersten Leidtragenden werden vor allem die „Flüchtlinge“ sein, die tatsächlich ein Recht auf Asyl hätten aber leider keine aggressive ISLAM-Lobby oder ähnliches vorzuweisen haben , womit der deutsch Staat seit Jahren an der Nase herumgeführt wird.

  52. OT: Maybrit Illner – Millionen auf der Flucht, wer darf nach Deutschland?

    Chat mit Björn Höcke

    Willkommen im Chat.
    Redaktion Maybrit Illner:
    Hallo und guten Abend!
    Björn Höcke:
    Hallo, ich bin da.
    thomas-degent:
    Herr Höcke, wäre es nicht die beste Lösung, das Sterben auf dem Mittelmeer zu verhindern, wenn man die Grenzen nach Europa schließt, und den Menschen in Afrika klarmacht, dass sich hier nicht einwandern dürfen?
    Gast4150 (Gast):
    Es war eine interessante Runde heute Abend und fand Ihren Auftritt sehr gelungen. Glückwunsch dazu Herr Höcke
    Björn Höcke:
    Es gibt keine Patentrezept für die Einwanderungsproblematik. Aber eine Lösungsmöglichkeit könnte sein in Nordafrika entsprechende Institutionen einzurichten, die Asylanträge der Menschen außerhalb Europas bearbeiten.
    Gast423 (Gast): Dieser Chat ist moderiert. Ihre Nachricht wurde an den Moderator weitergeleitet. Eingehende Fragen werden einzeln für den Chat freigestellt.
    Gast4114 (Gast):
    Wie viele Menschen könnte Deutschland Ihrer Ansicht nach jährlich aufnehmen, insbesondere wie viele Flüchtlinge? Können Sie da eine Zahl nennen?
    Gast435 (Gast):
    Guten Abend ! Ich schreibe als einer der besagten Bürokraten aus einer Kreisverwaltung und weiß, wovon ich spreche. Die Zahlen steigen bereits seit 2009 massiv an. Da gibt`s nichts zu beschönigen. Die große Zahl der sog.Dublin-Flüchtlinge ist erschreckend und ist extrem steigend, seit dem Urteil des BVerfG zur Leistungshöhe. Das ist Faktt und subjektiv nachvollziehbar. Die Kommunen pfeifen aus dem letzten Loch und Rückführungen finden de facto nicht mehr statt. Personalaufstockungen finden nicht statt, man erntet nur zynische Bemerkungen der Personalverantwortlichen…ein trauriges Kapitel !
    Es ist jetzt 23:30 Uhr.
    Björn Höcke:
    Ich möchte mich nicht auf eine genaue Zahl festlegen. Wichtig ist für die AfD, dass das Ayslrecht nicht zum Einfallstor wird für Menschn die aus rein wirtschaftlichen Gründen ihr Land verlassen. Sonst gefährden wir unsere sozialen Sicherungssyteme und desintegrieren unseren Staat.
    Jens Hamburg:
    Halten Sie es für sinnvoll, Kontingente für bestimmte Herkunftsländer (Krisengebiete und Länder mit politischer Verfolgung) auszuweiten und im Gegenzug das allgemeine Asylrecht einzuschränken?
    Björn Höcke:
    Ja, das eine Lösungsoption sein.
    Gast6267 (Gast):
    Ist das eigentlich OK, wenn das Industrieland D den Entwicklungsländer auch noch die Fachkräfte abzieht ?
    Björn Höcke:
    Sie haben vollkommen recht mit ihrer Einschätzung. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht unsere Entwicklungshilfe, indem wir die Leistungsfähigen aus diesen Ländern abwerben.
    Gast4110 (Gast):
    Was meinten Sie damit, dass zwischen Ost/West Integrationsprobleme bestanden?
    gast3:
    das war ein guter auftritt von ihnen
    Björn Höcke:
    Ich meinte die Flüchtlingswelle aus Ostpreußen, Schlesien und Pommern, nach dem zweiten Weltkrieg. Die durchaus zu Integrationsproblemen in Deutschland führte.
    Gast618 (Gast):
    Herr Höcke, die AfD präsentiert sich als eine Partei, die mit populistischen Mitteln im Ausländerfeindlichkei bedient tund trotzdem bürgerlich wirken möchte. Finden Sie, dass dieser Spagat auf Dauer Erfolg haben kann?
    Björn Höcke:
    Wir sind eine bürgerliche Partei. Aber in einer starken Parteindemokratie kann es eine edle Tat sein vox populi zu spielen.
    Gast4119 (Gast):
    Warum sperren sich Ihrer Meinung nach Vertreter von CDU und Gruenen die Frage nach einer maximal moeglichen Asylbewerberzahl zu beantworten?
    Björn Höcke:
    Das erschließt sich mir auch nicht. Bei den Grünen vermute ich ideologische Gründe. Sie träumen den Traum der multikulturellen Gesellschaft.
    Gast4114 (Gast):
    Sie haben vorhin in der Senund gehört, dass Asylbewerber in Bautzen häufig angepöbelt werden. Wären Sie dazu bereit Ihrem eigenen Wählerklientel zu vermitteln, dass ein solches Verhalten nicht in Ordnung ist?
    Björn Höcke:
    Mein Wählerklientel pöbelt keine Ausländer an.
    Mo1982:
    Sollte Europ nicht mit vereinten Kräften viel mehr dafür tun das die Menschen gar keinen Grund haben zu flüchten?
    Björn Höcke:
    Ich träume auch den Traum vom ewigen Frieden. Die Lage wird meiner Einschätzung nach noch dramatischer werden. Im Jahre 2050 werden zwei Millionen Menschen diesen Planeten bevölkern. Es wird Kämpfe um Ressourchen geben, die Migratenströme von heute werden uns als Rinnsaale erscheinen.
    Thomas_K.:
    Sehr geehrter Herr Höcke, die aussagen klingen stark nach NPD, wie grenzen Sie sich vom rechten Rand ab?
    Björn Höcke:
    Die Position der AfD ist die eines gesunden Menschenverstandes. Wir sind weder rechts noch links zu verantworten, sondern versuchen uns dezidiert antiodeologisch zu verorten.
    Gast423 (Gast):
    Ich bin Ihrer Meinung, dass wir Asyl und Einwanderung trennen sollten. Wie sollte Einwanderung geregelt werden?
    Gast4259 (Gast):
    Ich habe es sehr gut gefunden, dass Sie klar machen wollten, dass die Flüchtlinge nur Schutz auf Zeit genießen können.
    Björn Höcke:
    Das kanadische Punktessystem erscheint mir als eine gute Grundlage, um auftretendem Fachkräftemangel zu begegen. Wünschenwert wäre es aber auch, wenn wir unsere demografische Entwicklungen normalisieren und uns aus internationalen Abhänigkeiten lösen könnten.
    Redaktion Maybrit Illner:
    So das war’s – vielen Dank für die rege Teilnahme!
    Björn Höcke:
    Vielen Dank und auf Wiedersehen.

  53. #72 Adra

    Absolut. Man muss sich mal vorstellen, das die ISIS alleine durch den Verkauf des Öls aus ihren besetzten Ölfeldern täglich 2 Millionen Dollar verdienen. Da kann man sich gut vorstellen wie leicht es ist mehrere massive Angriffe auf Europa und andere westliche Staaten zu planen und am ende durchzuführen. Es grenzt im Grunde an ein Wunder, das bisher noch nichts „verheerendes“ passiert ist. Ist allerdings nur eine Frage der Zeit, bei den Ressource, die ISIS besitzt.

  54. #66 Lasker (25. Sep 2014 23:40)
    der Herr Hotelier Rausch hat keine Sorgen mehr , sein Haus ist ausgebucht , bezahlte Mitarbeiter vermutlich fast keine und im Monat über 30 000.- Euro. –

    Die Immobilie kann er aber abschreiben.
    Sie wird zur Ruine, für normale Menschen unbewohnbar und unverkäuflich.

    Vielleicht helfen die neuen Bewohner dem Herrn Hotelier auch die Abrisskosten zu sparen, so wie hier:

    http://www.focus.de/regional/berlin/braende-feuer-in-kreuzberger-parkhaus-und-auf-cuvry-brache_id_4144191.html

    Nach einem großen Brand haben die Bewohner der bislang besetzten Cuvry-Brache in Berlin-Kreuzberg das Gelände verlassen.

    Auf dem Gelände am Spreeufer lebten zwischen 50 und 100 Menschen; meist Roma-Familien, Flüchtlinge aus Afrika und Osteuropa sowie deutsche Aussteiger.

  55. #62 johann

    Schade, ledier habe ich Illner verpaßt. Musste mir Beckmann antun. Einfach nur schrecklich. Allerdings ist es doch schon mal ein gutes Zeichen, wenn man vermehrt AFDler einläd zur politischen Diskussionsrunde. Ich hoffe inständig, daß sich die AFD auf Dauer in Deutschland etabliert. Wir brauchen dringender denn je eine „alternative“ politische Sicht und Denkweise vertreten durch einen gewählten Repräsentanten.

  56. #79 Malta (26. Sep 2014 00:05)

    „Illner“ wird ab 03:10 Uhr (ZDF) wiederholt.

    Falls du da noch wach bist, oder aufnehmen willst.

  57. @Malta:

    Ich rechne mittlerweile fest mit einem größeren Anschlag in Europa in den nächsten Wochen. Wenn die Islamisten das nicht hinkriegen, obwohl ein Großteil von ihnen den IS befürwortet, sind sie unfähiger als ich dachte und das will schon was heißen!!!

  58. Welcher Idiot glaubt eigentlich einen einzigen Buchstaben vom Bundestaqiyyameister?

    Mazyek, lass einfach jedes zweite Wort von dem, was du sagen willst aus und du lügst nur noch halb so viel.

  59. Am 13. September 2014 berichteten italienische Medien von einer Rettungsaktion durch den Frachter “Pegasus”, der zwei Schiffsbrüchige geborgen hatte, die mit etwa 30 weiteren Personen in maltesischen Gewässern verunglückt waren .

    Bei einer danach gestarteten Suchaktion wurden 9 weitere Menschen gerettet.

    Bereits am 13. September wurde auch schon darauf hingewiesen, dass sich die Gerüchte von 400 Toten als unhaltbar herausgestellt hätten.

    Tatsächlich dürfte es etwa 20 Verunglückte gegeben haben und von einem vorsätzlichen Mord war überhaupt keine Rede.

    Zwischen dem 13. September und dem 15. September dürfte jedoch einer der Geretteten an die “Internationale Organisation für Migration” geraten sein, welche die Horrorgeschichte der 400 Toten wieder aufgriff und daraus 500 vorsätzlich Ermordete machte:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2014/09/25/wie-aus-20-verungluckten-500-ermordete-wurden/

  60. Ich sag euch jetzt mal was, was keiner hören will, aber allen klar ist, selbst der linkesten Socke:

    Erst wenn alles am ***gelöscht*** ist und tausendende ***gelöscht*** und *gelöscht***, dann werdet ihr bereit sein, auch nur über ***gelöscht*** und ***gelöscht*** zu denken.

    Und weil es dann schon zu spät ist, werdet ihr Moslems oder ***gelöscht*** ***gelöscht*** und ***gelöscht*** oder ***gelöscht***!

    So einfach ist das!

  61. #81 W. Martin

    Super, danke Dir. Werde ich mir auf jeden fall anschauen ( notfalls morgen früh)

    #82 Adra

    Ja das sehe ich leider ähnlich. Des Weiteren ist die ISIS verglichen zu Al Qaida nicht nur in ihrer Grausamkeit und Brutalität um einiges überlegen, sondern auch in ihrer „Infrastruktur“ und was ihre Ressourcen betrifft. Deshalb werden diese Terroristen alles dran setzten Al Qaida zu „toppen“ . Der nächste IS – Anschlag wird verheerende Folgen haben : Schlimmstenfalls könnte es danach zu progromähnlichen Zwischenfällen in Westeuropa kommen, weil die Bevölkerung mittlerweile die Nase gestrichen voll hat vom islamischen Terror.

  62. @75 Micro Cube (25. Sep 2014 23:55)
    Chat mit Björn Höcke

    Solche Aussagen wie von Björn Höcke kennen wir auch von CDU / CSU.
    Wie die Praxis aussieht wissen wir auch.
    So retten wir uns aus der Katastrophe nicht.

    – DAS ASYLRECHT MUSS GANZ ABGESCHAFFT WERDEN, weil es zum 98%-Missbrauch führt und die Politik nicht willig / fähig ist, den Missbrauch zu unterbinden.
    Deutschland kann trotzdem auf freiwilliger Basis den wirklich politisch Verfolgten Asyl gewähren, aber alle Ansprüche müssen abgeschafft werden.
    (Übrigens das Recht auf Asyl wurde ins Grundgesetz wegen der politischen Verfolgung in den kommunistischen Ländern aufgenommen. Damals konnte man aber sogar im schlechten Traum nicht vorstellen, dass mit diesem Rechts Zigeuner hier überwintern werden).

    – Wir haben keinen Fachkräftemangel – unsere Fachkräfte wandern aus!
    WIR BRAUCHEN ZURZEIT GAR KEINE EINWANDERUNG – DAS BOOT IST SCHON ÜBERFÜLLT UND SINKT!
    Wenn irgendwo tatsächlich ein Engpass entsteht, soll man ältere Arbeitslose einstellen, notfalls kann man die ausgewanderten deutschen Fachkräfte durch attraktive Bedingungen zur Rückkehr bewegen (z.B. 200 000 Fachkräfte, die in der Schweiz arbeiten).
    Für solche Tätigkeiten wie Pflege, kann bei attraktiver Bezahlung auch genug Personal aus 3 Mio. offiziell (10 Mio. real) Arbeitlosen rekrutiert werden.
    Wäre die Masseneinwanderung gestoppt, wäre das Geld sofort da.

    DARÜBER SOLL AFD VOR ALLEM MIT DER WIRTSCHAFTSLOBBY VERHANDELN, die das Land in Wirklichkeit regiert.
    Die Beendigung der Masseneinwanderung (das moderne Mittel der Gewinnmaximierung) soll man der Wirtschaft attraktiv machen (z.B. durch Steuererleichterungen).
    Wer trotzdem auf Einwanderer nicht verzichten will, soll für sie alle Kosten tragen (Privatisierung der Verluste) – das wird die Durst nach Billigkräfte signifikant verringern.

    Genauso soll AfD in Sachen Euro vorgehen.
    Sie soll nicht mit CDU reden, die nur ein Lakai der Wirtschaft ist, sondern mit der Wirtschaft selbst.
    Die Linksgrünen kann man ganz ignorieren – das sind nur nützliche Idioten.

  63. #35 Chaosritter

    Die Moderatorin hat gerade offen zugegeben, dass sie hofft, dass Deutschland “möglichst viele Flüchtlinge” aufnimmt und in Ostdeutschland ansiedelt. Das sagt doch schon alles.

    Sollten Moderatoren in der Regel nicht neutral sein?

    Tja mit „Ostdeutschland“ haben unsere Multikulti-Propagandisten und Sozial Ingenieure noch ein ganz dickes Problem, denn dort leben die Deutschen noch relativ homogen und autochthon . Das paßt unseren brau-grünen Ideologen überhaupt nicht. „Wo kommen wir denn hin, wenn es in Westeuropa irgendwann einmal noch „weisse-europäsiche Enklaven“ gäbe. Das würde das Ziel der kompletten Ausrlöschung der ureuropäischen Bevölkerungstruktur gefährden. Deshalb muss man mit ununterbrochener Pro-Asyl propaganda dafür sorgen, daß auch wirklich alle Regionen gleichmässig „bereichert“ werden.

  64. @87 Schüfeli

    So siehst Du die Welt.

    Und jetzt tu was und kämpfe dafür, dass Deine Ansichten mehrheitsfähig werden.

  65. #87 Schüfeli

    Dich würde ich wählen. Na dann mal auf. Werde AFD Mitglied und erarbeite Deine vernünftigen Vorschläge mit dem Vorstand Deines Bundeslandes.

  66. #86 Malta (26. Sep 2014 00:37)

    Maybrit Illner wird auch heute von 16-17 Uhr auf Phoenix wiederholt:

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/maybrit_illner/875796?datum=2014-09-26

    Programmhinweis!

    Samstag 00.00-00.45 Uhr und
    Sonntag 11.15-11.50 Uhr

    Hamed Abdel-Samad im Dialog bei Phoenix

    Der deutsch-ägyptische Politikwissenschaftler und Autor Hamed Abdel-Samad sorgt mit seinen islamkritischen Thesen immer wieder für Aufsehen. In seinem neuen Buch weist er dem Islam faschistische Züge zu. In Ägypten wurde er deshalb mit einem muslimischen Rechtsgutachten belegt, das ihn zum Tode verurteilt. Seitdem benötigt der bekannte Islamkritiker ständigen Polizeischutz.

    Im Dialog mit Michael Krons spricht Hamed Abdel-Samad über den Islam in westlichen Demokratien und multikulturellen Gesellschaften; und rechnet mit der Religion ab, der er selbst angehört. Er zieht dabei Parallelen zwischen der Entstehung des europäischen Faschismus und dem islamischen Fundamentalismus, wie er von Taliban, Muslimbrüdern, und Salafisten praktiziert wird. Im Gespräch mit Michael Krons äußert er auch seine Einschätzung zu den ernüchternden Entwicklungen nach dem Arabischen Frühling und beantwortet die Frage, ob er an einen Arabischen Sommer glaube.

    Bekannt wurde Hamed Abdel-Samad unter anderem durch sein Buch „Der Untergang der islamischen Welt“, in dem er den Zerfall des Islams als politische und gesellschaftliche Idee prognostiziert. Bis Ende 2009 lehrte er am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur an der Universität München. 2010 wurde Abdel-Samad vom damaligen Bundesinnenminister Thomas de Maizière als Teilnehmer der 2. Deutschen Islamkonferenz berufen.

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/845641

  67. OT
    IS räumt auf. Das hält der IS von Moscheen.
    Schon ein paar Tage her:
    http://www.iraqinews.com/features/urgent-isil-destroys-mosul-mosques-pillages-contents/

    Und aktuell:
    http://www.iraqinews.com/features/urgent-isis-destroys-historical-al-arbain-mosque-tikrit/

    Sind wohl doch nicht so sinnvoll die Dinger. Die hiesigen Verbände sollten sich zumindest insofern von ihren Vor“Denkern“ des IS orientieren, daß so ein Unnsinn nicht mehr neu gebaut und geplant wird.
    Und unsere Landsleute sollten nicht mehr glauben daß man so ein Zeug benötigt. Alles nur Besatzergehabe.

  68. #91 WahrerSozialDemokrat

    Ich habe Deine Postings die letzten Jahre hinweg verfolgt und ich muss sagen Deine Wortwahl ist unnachgiebiger geworden. Kann ich allerdings gut nachvollziehen: Es hat sich leider überhaupt nichts zum Positiven gewendet in unserem Land und Europa. Wir schlafen immer noch den Schlaf der Schönen und Unwissenden, während um uns den anderen Leidtragenden der friedliche Islam weltweit um die Ohren fliegt. ( im wahrsten Sinne des Wortes).

    Ich frage mich echt wie weit die europäische Leidensfähigkeit noch gehen soll. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Europa Lust hat wegen diesen undankbaren Invasoren(Migranten aus dem Morgenland) seine jahrhunderte lang erkämpfte Freiheit und den Wohlstand aufzugeben.

    Allerdings gibt es in diesem Zusammenhang leider kein WIR, denn Europa ist sowohl ideologisch als auch politisch völlig gespalten und die ganzen Debatten rund um den Islam und der Masseneinwanderung zeigt noch viel mehr wie tief dieser Graben doch liegt. Bevor wir also eine gemeinsame Lösung finden werden wir schlimmstenfalls durch innere Streitigkeiten und Kämpfe si stark aufgerieben sein, daß wir am Ende den Moslems auf dem Boden liegend mit angestrengt erhobenem Arm den „Schlüssel zum Paradies“ überreichen. ( ohne Gegenwehr)

  69. #90 Malta (26. Sep 2014 00:58)
    #87 Schüfeli
    Dich würde ich wählen. Na dann mal auf. Werde AFD Mitglied und erarbeite Deine vernünftigen Vorschläge mit dem Vorstand Deines Bundeslandes.

    Danke für die Lorbeeren.

    Ich habe schon mit Gedanken gespielt, AfD beizutreten.
    Mich schreckt jedoch die AfD-Führung ab, insbesondere Lucke (siehe „Hamburger Appell“, den er unterschrieben hat – die ideologische Begründung der Agenda 2010, mit der die soziale Marktwirtschaft in Deutschland abgeschafft wurde).
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Appell

    Zurzeit sieht AfD nach FDP 2.0 aus.
    Dass AfD eine Systempartei ist, ist nicht unbedingt schlecht (nur Systemparteien haben heute eine Chance) – es widert mich jedoch an.

    Ich habe auch keine Illusionen über Mechanismen der Macht.
    Wird morgen die konservative Basis die Macht in der AfD übernehmen, wird übermorgen die Unterstützung durch „Freundeskreise“ aufhören und die Partei stirbt genauso schnell wie sie erschienen ist.

    #89 Micro Cube (26. Sep 2014 00:53)
    @87 Schüfeli

    So siehst Du die Welt.
    Und jetzt tu was und kämpfe dafür, dass Deine Ansichten mehrheitsfähig werden.

    Der Grundsatz der westlichen Demokratie ist:
    “Wenn Wahlen was ändern würden, wären sie verboten” (K. Tucholsky)
    Die Entscheidungen werden nicht von Mehrheiten getroffen, sondern von „Eliten“
    (früher sagte man direkter: Kapitalisten) und durch manipulierte „Wahlen“ „legitimisiert“.

    Die (schwache) Hoffnung ist, dass nicht die ganze Elite völlig degeneriert / verrückt ist, sondern dass es noch vernünftige Mitglieder der „Eliten“ gibt, die die Kurve kriegen.

    In dieser Situation kann ein Normalbürger nur aufklären und Ideen erarbeiten und verbreiten.
    Z.B. durch Schreiben hier auf PI (es gibt natürlich auch andere Wege, aber ich bin eben einer, der lieber schreibt als redet).

    Es sieht allerdings wie der Vorabend der französischen Revolution aus.
    Schon morgen kann sich die Situation ändern (Verschärfung der Krisen) – die gescheiterten „Eliten“ werden weggefegt und das Volk wird vom Objekt zum Subjekt der Politik.

    Dann wird alles sehr schnell gehen, und die Aufklärung / Ideen von heute werden eine entscheidende Rolle spielen.

  70. 97 Malta (26. Sep 2014 02:43)
    #91 WahrerSozialDemokrat
    Ich habe Deine Postings die letzten Jahre hinweg verfolgt und ich muss sagen Deine Wortwahl ist unnachgiebiger geworden.

    WSD ist nur nachts unnachgiebig (und auch sehr philosophisch).
    Tagsüber ist er bekömmlicher. 😀

    Ich weiß nicht, woran es liegt, ist aber so.
    😀 😀 😀

  71. #11 Michael (25. Sep 2014 22:12)
    Ab 28. Minute wird es wirklich gut. Habe ich so noch nicht im Fernsehen gehört:
    http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/muenchner-runde/muenchner-runde-194.html

    Sehr aufschlußreich, ich habe mir die Stelle noch mal angehört. Ausgerechnet an dem Punkt, wo der amerikanische Journalist die Frage diskutieren will, was das mit dem Islam zu tun hat, wird Mayzek extrem nervös und unterbricht permanent den Redefluss von Goff. Der kann leider nicht flüssig genug Deutsch (bzw. ist zu höflich), um Mayzeks Strategie zu kontern.
    Man merkt jedenfalls, wo der wunde Punkt ist und weshalb das in den Medien nicht vorkommen darf.

  72. ot

    Neues von der Asylerpresserfront!

    Flüchtlinge wollen Kreuzfahrtschiff nicht verlassen

    Hunderte Menschen, die aus Syrien geflohen sind, weigern sich in Limassol, von Bord eines Kreuzfahrtschiffes zu gehen. Das hatte sie zuvor von einem Fischerboot gerettet.

    Mehrere hundert syrische Flüchtlinge weigern sich, ein Kreuzfahrtschiff zu verlassen, das sie vor der Küste Zyperns aus Seenot gerettet hatte. Die Geretteten verlangten, nach Italien gebracht zu werden, berichtete der Chef der Kreuzfahrtgesellschaft Salamis Cruise Lines, Kikis Vassiliou im Hafen von Limassol.

    Das zyprische Kreuzfahrtschiff „Salamis Filoxenia“ hatte 345 Flüchtlinge an Bord genommen, deren Boot in rauer See zu kentern drohte. Nach der Landung im Hafen von Limassol sollten die Flüchtlinge in ein Armeelager gebracht werden. Die Geretteten weigerten sich jedoch, von Bord zu gehen.
    Anzeige

    „Wir haben alles getan um sie zu retten, wir haben ihnen zu Essen gegeben und Hilfe geleistet, und jetzt wollen sie unser Unternehmen ruinieren“, klagte Vassiliou. Durch die verzögerte Weiterfahrt des Kreuzfahrtschiffes drohten seinem Unternehmen Verluste in Höhe von mehreren hunderttausend Euro, sagte er.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-09/syrische-fluechtlinge-zypern

  73. schade, die Grenze des OT- Gebrauchs ist wohl diesmal eindeutig überschritten; ganz schön chaotisch – kennt man keine der Sendungen, weiß man nicht, welcher Kommentar eigentlich noch zum Artikel gehört. Wenn IS+Islam darin vorkommt, dürfte es wohl kein OT sein, ansonsten überwiegen die Kommentare zu anderen Sendungen.
    übrigens: war ein OT 😆

  74. die Türkengrüne versucht ja die oberbillige Masche:

    Warum sind Salafisten so erfolgreich? Sie sprechen die Jugendlichen in ihrer Sprache niederschwellig an, geben ihnen einfache Antworten…. „

    Ach so, jetzt hab ich´s kapiert :
    Die Dschihadisten haben ja nix mit dem Islam zu tun, sind demnach als Moslems verkleidete Nazis mit „niederschwelliger Ansprache, und einfachen Antworten“, wobei natürlich nur die wahren Moslems geeignet sind, den Jugendlichen den wahren Islam beizubringen. In den Schuuuulen, in den Moscheeeen, auf der Straaaaaße, in den Kitaaaaas …..

    Ach sooooo, ist doch logisch! Auf geht´s, liebe Muselis, spielt doch mal die ganze Kraft des frieden- und heilbringenden Islam aus und zeigt, dass ihr die besten Geschöpfe des Erdballs seid. Deckt die inhaltlichen Hintergründe auf, die in diesem geheimnisumwobenen Islam verborgen sind, um den Dschihadisten den wahren Islam zu zeigen.
    😆

  75. Nach dem Anschauen der Sendung schtieb ich folgendes in mein…

    Liebes Tagebuch!

    Heute ist mir endlich klargeworden, worin die einzig mögliche Lösung besteht: Der Islam muß verboten und geächtet werden!
    Weltweit!
    Für immer!
    Die Erfahrungen von 1400 Jahren sind mehr als genug!
    Wer sich vom Islam nicht lösen will oder kann, sollte mit harten Konsequenzen rechnen müssen!

    Eigentlich sagt Bosbach das gleiche!
    Allerdings sagt er es implizit, während ich es explizit sage.

  76. OT

    Grüne sind in Russland unerwünscht. Diese Erfahrung musste jetzt die grüne EU-Chefin machen. Sie wurde mit der Begründung nach Hause geschickt, dass sie eine unerwünschte Person sei.

    Trotz Diplomatenpass hat Russland der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im EU-Parlament, Rebecca Harms, die Einreise verwehrt.

    Als sie am Flughafen in Moskau ankam, wurde sie zurückgehalten, wie das Brüsseler Büro der Politikerin mitteilte. Nach drei Stunden des Wartens sei ihr schließlich gesagt worden, dass sie eine „unerwünschte“ Person und ihre Einreise ein krimineller Akt sei.

    Kurz darauf sei Harms aufgefordert worden, in den nächsten Flieger zurück nach Brüssel zu steigen.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/21664-gruene-einreiseverbot-fuer-russland

    …in diesem Zusammenhang auch noch ein sehr interessantes Video:

    Grüne EU-Chefin beim Spesenbetrug auf frischer Tat ertappt:

    http://homment.com/spesenbetrug-eu

    …284,00 € „Anwesenheitsgeld“ PRO TAG wohlgemerkt – macht z.B. für nur drei Tage „vorgetäuschte Anwesenheit“ die Kleinigkeit von 852,00 €.

    …diesen (netto) Geldbetrag erhält so mancher Michel nicht einmal für einen ganzen Monat wirklich geleisteter Arbeit bei einer 40 Std.-Woche mit realer Anwesenheitspflicht…

    …das gehört alles aufgelöst und abgeschafft – denn ein erfolgreiches Europa sieht anders aus – aber nicht so… 🙂 …

  77. #106 westpoint (26. Sep 2014 07:01) Your comment is awaiting moderation.

    ———————————–

    Wem habe ich denn das nun wieder zu verdanken? Bin mir keiner Schuld bewußt!

    mfg westpoint 🙂

  78. OT

    Der Michel will es noch viel härter:

    „ARD-UmfrageHälfte der Deutschen will mehr Flüchtlinge aufnehmen
    26.09.2014, 01:00 Uhr

    Etliche Menschen wollen nach Europa, in der Hoffnung dort ein besseres Leben führen zu können. Nicht immer zur Freude der Einheimischen. In Deutschland ist die Hälfte der Bevölkerung dafür, mehr Flüchtlinge aufzunehmen. “

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ard-umfrage-haelfte-der-deutschen-will-mehr-fluechtlinge-aufnehmen/10758408.html

  79. #107Joerg33

    Die Statistik hat wer gemacht? Und wo? Und wie war die Fragestellung wirklich? Wie definierte diese Befragung das Wort: Flüchtling ?

    #105 Kleinerhutzelzwerg
    🙂 Tagebuch am Morgen schon ausfüllen? 🙂 Kennste den Spruch?:

    Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.
    Ich lächle morgens immer gleich in den Badezimmerspiegel,
    dann hab ich den Scheiß hinter mir!

  80. #107 Joerg33 (26. Sep 2014 07:12)

    Hab ich auch gesehen.
    Bitte den GEZ Abzocke Fuzzis nichts glauben!
    So wie die AfD angeblich laut neuester Umfrage bei 8% liegt, in Wirklichkeit bei 12 bis 13% schätz ich mal.
    Siehe die letzten Wahlen, da hat man auch bis zu +5% unter den Tisch gemogelt.

  81. #98 Schüfeli (26. Sep 2014 02:53)

    Ich habe schon mit Gedanken gespielt, AfD beizutreten.
    Mich schreckt jedoch die AfD-Führung ab, insbesondere Lucke (siehe „Hamburger Appell“, den er unterschrieben hat …

    Ich würde es aus einem einzigen Grund tun: Dem Eintreten der AfD für mehr Bürgerbeteiligung, Ziel direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild. Wenn das erreicht ist, dann ist die eigene ideologische Ausrichtung der Partei oder einzelner Exponenten nicht mehr wichtig, sondern wir besorgen das Entscheiden selbst. Wie in der Schweiz, wo Parteien nur existieren um Ideen zu formulieren, aber nicht die Macht haben sie dem Volk mit Gewalt überzustülpen. Bei der letzten Wahl habe ich die PDV unterstützt, die einzige, die mir persönlich ideologisch nahesteht, allerdings vollkommen chancenlos ist. Dürften wir über Einzelfragen abstimmen, sähe das etwas anders aus. Daher werde ich nur noch wählen, was Erfolg auf dem Weg zur Selbstbestimmung verspricht, anstatt ideologischen Hoffnungsträgern hinterherzuhecheln.

  82. Man konnte während der Diskussion den Eindruck gewinnen, dass „Deutschland längst zum Islam gehört“ bzw. „Deutschland auf den Islam hört“, denn sonst würden die Tabus, die angesprochen wurden nicht greifen können. Mazyek hält sich bei seinem Redeanspruch kaum noch zurück. Bald werden Leute wie der Bosbach nicht mehr geladen werden oder nach der Sendung wegen Islamophobie verhaftet.
    Deutschland wurde Jahrzehnte lang personell in seinen Institutionen unterminiert, wie einst die Wiener Stadtmauer von den Osmanen unterminiert wurde. Diese Minen, Mazyek und Deligöz sind Paradebeisppiele, denn sie vertreten den Islam in verschiedenen Institutionen, zünden nun.
    Deutschland ist längst annektürkt und ein Protürktorat des Kalifen Erdogan.
    Die PKK ist hier verboten, weil die Türkei dies so will. Die ISIS wird nicht verboten, weil die Türkei es nicht will.
    Unserer Staatsführung liegt den Osmanen längst zu Füssen und küsst dieselben
    http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.1370896.1355315782/900×600/bundespraesident-gauck.jpg.

  83. Putin – abgehackt! Assad – abgehackt! Sarazzin – abgehackt! Ich vermisse noch Schuldzuweisungen an Israel! Sonst – wie gehabt!

  84. #110 FrankfurterSchueler (26. Sep 2014

    Deutschland ist längst annektürkt und ein Protürktorat des Kalifen Erdogan.
    Die PKK ist hier verboten, weil die Türkei dies so will. Die ISIS wird nicht verboten, weil die Türkei es nicht will.
    Unserer Staatsführung liegt den Osmanen längst zu Füssen und küsst dieselben07:49)

    Wirklich?

    http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/c/cf2e7d7abe6572455c17274ecbeb7966v2_max_460x345_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg

  85. China glaubte, in den letzten 25 Jahren die Uighuren befrieden zu können, vergeblich:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-09/xinjiang-anschlaege-polizeigewalt-tote

    Bei Bombenanschlägen und Protesten der Uiguren gegen die chinesische Regierung in der Provinz Xinjiang sind mindestens 50 Menschen gestorben und 50 weitere verletzt worden. Wie die New York Times berichtet, veröffentlichte die Regierung in Peking einen Bericht über die Internet-Seite Tianshan. Darin sei von sechs Toten bei mehreren Bombenanschlägen in die Rede. Die Polizei habe anschließend 40 Menschen erschossen, außerdem starben vier Polizisten. Die 40 Erschossenen bezeichnete die Regierung als Krawallmacher. Die Bombenanschläge seien das Werk von Terroristen.

  86. Richtig gut der Zusammenschnitt.
    Wie so oft ist Bosbach hervorragend.
    Richtig klasse wie er Matzyek über den Mund fährt als dieser Ihn unterbrechen möchte. :“ Ich habe Ihnen die ganze Zeit Tapfer zugehört. Nun können Die auch mal Tapfer sein“ Herrlich, Matzyek sind die Gesichtszüge entgleist und er hat sofort die Klappe gehalten.
    Bosbach ist für mich das Bindeglied zur AFD und Merkels Sprachrohr zum Thema klare Ansagen.

    Als Eligöz sagte das es :“ Keine Debatte wegen Tabus gibt“ , dachte ich: Wow, eine Grüne Politiker, zudem Türkischer Herkunft ( Muslima?) prangert die politische Korektheit an. Ich war völlig ungläubig bis sie im nächsten Satz sagte, sinngemäß
    :“ Es soll nicht soviel über den Islam Diskutiert werden“

    Was denn nun? Nicht so viele Tabus um offen zu Diskutieren oder eine Diskussion über den Islam zum Tabu erklären?“

    Das zeigt mir wie die Grünen Ticken.

    Richtig gut der Journalist der ganz klar anprangert das seine Gilde nicht offen reden darf.
    Hervorragend auch das Argument ( Das ich so noch nicht im meinem Sprachschatz hatte)
    Deutschland säkularisiert sich immer mehr und entwickelt sich vom Glauben zum Hirn. Die Muslime entwickeln sich da nicht mit, im Gegenteil.

    Für mich ein hervorragendes Argument das der Islam nicht in unsere Gesellschafft passt.
    Zudem ein hervorragendes Argument gegen die Linken Gutmenschen id einerseits fordern die Kreuze überall zu entfernen und dann den Islam hofieren und für jede Moschee kämpfen

  87. Schüfeli, vielen Dank für deine Beiträge ( Nr.87, Nr.98 und andere).
    Sie bringen wirklich Erleuchtung. — Welche Dinge kann jeder einzelne von uns tun, um die Welt (und Europa und Deutschland) vor dem Absturz in die Hölle zu retten? Zum einen muß man sich erst einmal bewußt machen, wie nah diese Gefahr ist: sie betrifft das Heute und die allernächsten Jahre, es kann keine Jahrzehnte mehr so weitergehen. Dann muß man sich klarmachen: was kann ich tun? Und dann kommt sofort die Antwort: In meinem eigenen Umfeld muß ich arbeiten: Familie, Beruf, alles in Ordnung halten. Gerade und aufrecht gehen. Sich nicht verbiegen lassen. Klar seine Meinung sagen, da wo es möglich ist, ohne sich aber aufzudrängen. Höflich und hilfreich sein. Unsere eigenen Leute unterstützen, wo es nur geht. Diese gute Tat trägt ihren Lohn bereits in sich selbst. Im privaten Umgang Abstand halten von Gutmenschen. Ansonsten den Gutmenschen Gegenworte geben, klar und deutlich. Immer und immer wieder. Bei jeder Gelegenheit. Vor allem wenn Normalbürger zuhören, die ja selber so denken wie wir, die es aber mangels Übung nicht so gut in Worte fassen können. Die hören dann diese Worte und passenden Sätze und geben sie zu Hause weiter. Nicht müde werden, immer weitermachen. Wir werden Erfolg haben und der Erfolg wird das Ergebnis von vielmillionenfacher sehr mühseliger Arbeit sein. Es macht jedoch Freude wenn man weiß, daß mas das Richtige tut. Die riesengroße Gefahr lähmt uns nicht, sondern sie gibt uns Antrieb und Durchhaltevermögen.

  88. @ Jörg
    Zu deiner Umfrage das die Hälfte der Deutschen mehr Flüchtlinge Aufnehmen möchte.

    1. das bedeutet das die andere Hälfte es nicht möchte.
    Während des Jugoslavien Krieges gab es im Volk eine wesentlich höhere
    Akzeptanz
    2. Viele von denen die mehr Flüchtlinge wollen sagen auch eins: Mehr
    Flüchtlinge ja…. ABER . Die Wirtschaftsflüchtlinge und Asylbetrüger sofort
    Raus. Zudem die Flüchtlinge sofort wieder nach Hause sobald es sicher ist
    Es sei denn die sind in der Lage sich eigenständig durch Arbeit zu
    Versorgen.
    Das ist auch meine Meinung. Wer in Not ist ( nicht Wirtschaftlich) darf
    herkommen. Alle anderen Schnellstmöglich weg

  89. Die Grüne sagte ab 6:00 einen interressanten Satz über die Türken und die Türkei.

    Anderseits sind sie jetzt auch überfordert mit den Flüchtlingen, die Zahlen sind extrem hoch, das überfordert natürlich auch diese Grenzregion und diese Menschen vor Ort.

    Ahaa, das kann den deutschen nach ihrer Ansicht natürlich nicht passieren.Die kann man ja maximal mit Flüchtlingen zuscheissen. Und wenn die Deutschen es nicht ertragen dann sind die nicht überfordert sondern ganz klar N_zis

  90. Hat er das wirklich gesagt: Islamismus mit dem Islam bekämpfen?

    OK – dann lasst uns Alkoholismus mit Alkohol bekämpfen.

  91. Eine weiterer Eiertanz um das Kernthema, das Handbuch des Terroristen, der in Moscheen buchstäblich radikalisiert wird.

  92. #117 katharer (26. Sep 2014 08:19)

    Ich sehe die Dinge ganz anders und bin der Meinung, man sollte der Natur freien Lauf lassen, die regelt das schon.
    Wenn es mir schlecht geht, oder ich bedroht werde, erwarte ich auch nicht, dass Fremde für mich aufkommen.
    Das ist nun mal Schicksal!
    Oder glauben Sie im Ernst, dass sich ein einziger, bunter Sozialschmarotzer für Ihr Wohlergehen interessiert?
    Zu den Gutmenschen, die Probleme mit ihrem eigenem schlechten Gewissen haben und deshalb das soziale Deckmäntelchen über die ganze Welt stülpen wollen, gehöre ich nicht!

  93. #48 Maria-Bernhardine (25. Sep 2014 23:10)

    OT

    HERTEN, NRW
    Übernachtungspläne in der “Blauen Moschee”
    25. September 2014

    (…)

    Nun fordert aktuell der VIKZ – Herten Übernachtungsquartiere für Mädchen einzurichten. (Die Räume mit Bad und Matratzen sind schon da.) Erst einmal an den Wochenenden und in den Ferien. Was soll das? Gerade die Mädchen und Frauen werden in der islamischen Gesellschaft von jeher unterdrückt und vor der westlichen Welt möglichst verborgen.

    (…)

    Die Aktuelle Entwicklung nahm Jutta Becker zum Anlass, sich wie folgt, an das Landesjugendamt und die Bezirksregierung in Münster zu wenden:
    Wir wollen keine Scharia-Internate

    Sehr geehrte Damen und Herren,…””
    http://koptisch.wordpress.com/2014/09/25/ubernachtungsplane-in-der-blauen-moschee/

    Ich habe mir die Stellungnahmen von Jutta Becker durchgelesen – was die Frau schreibt, hat Hand und Fuß. Die Frau ist sehr engagiert und hat begriffen, was hier in Sachen Islamisierung geschieht und dass es dem Islam beileibe nicht um Integration sondern ausschließlich um Glaubenskrieg, Scharia, Macht und Herrschaft geht. Man muss der Dame und dem e.V. WIR in Herten größten Respekt zollen und ihre Aktionen unterstützen.

  94. Hunderte Flüchtlinge vor Zypern gerettet otSyrer müssen Kreuzfahrtschiff verlassen

    Stand: 26.09.2014 08:42 Uhr

    Die zyprische Polizei hat Hunderte Flüchtlinge aus Syrien dazu gezwungen, das Kreuzfahrtschiff „Salamis Filoxenia“ im Hafen von Limassol zu verlassen. Die Flüchtlinge waren am Donnerstag rund 50 Seemeilen südwestlich von Zypern bei starkem Seegang an Bord des zyprischen Schiffes genommen worden, nachdem ihr Kutter ein Notsignal gesendet hatte. Nach der Ankunft in Limassol weigerte sich die Mehrheit der Flüchtlinge, an Land zu gehen. Sie forderten, nach Italien gebracht zu werden.

    „Das ist das Dankeschön. Wir haben sie gerettet, gefüttert und jetzt wollen sie das Schiff nicht verlassen. Wir werden ruiniert“, sagte ein Sprecher des Kreuzfahrtbetreibers im Rundfunk. Durch den Ausfall einer Kreuzfahrt am Freitag habe sein Unternehmen Hunderttausende Euro verloren. Eine Passagierin des Kreuzfahrtschiffs berichtete, die Flüchtlinge seien nach eigenen Angaben von Syrien gestartet und drei Tage auf See gewesen. Der Kapitän habe das Flüchtlingsboot im Stich gelassen. Zypern liegt nur rund 100 Kilometer von der syrischen Küste entfernt.

    http://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-kreuzfahrtschiff-101.html

  95. #65 NoDhimmi (25. Sep 2014 23:35)

    Höcke hat richtig gekontert auf das penetrante “damals” des Zausels, dass nämlich die 13 Mio Vertriebenen Menschen aus dem gleichen Kulturkreis waren.

    Eben, das ist der springende Punkt und man darf solche Dummheiten diesen verklärten One-World-Träumern und der hiesigen wohlsituierten linken Salon-Schickeria, zu der ich auch die unsägliche Illner zähle, nie unwiderprochen durchgehen lassen.

    Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob es sich um die eigenen Leute handelt oder um Menschen aus anderen Kulturen mit komplett anderen Denk- und Verhaltensweisen – für letztere tragen wir null Verantwortung, die sollen bitte selbst sehen, wie sie auf der Welt zurechtkommen.

    Die kümmern sich auch höchstens – wenn überhaupt – um die eigenen Leute und pfeifen auf uns. Nur ein kleines Beispiel am Rande: Bei Necla Kelek ist nachzulesen, wie befragte Importbräute aus der Türkei zum Besten geben, dass es in Deutschland eigentlich ganz ok sei, man aber die Deutschen eigentlich nicht brauche und mit diesen auch keinen engeren Kontakt wünsche.

    Und weshalb sollen ausgerechnet wir den Weltenretter spielen und alles, was entfernt menschliche Züge trägt – selbst übelste Salafisten-Barabaren – an unser großes Herz drücken?

    Wer derartiges von einem Volk fordert, wie etwa der halbsenile, gutmenschliche Geschäftemacher Neudeck, vergeht sich an diesem. Höcke hat gut gekontert.

  96. Alles Gelaber ist völlig überflüssig, was in den letzten Jahren an abscheulichen Taten im Namen von Aldah verübt wurden, sprechen eine deutliche Sprache. Nix wird sich ändern, es wird nur noch schlimmer. Leute wie Eiermann Mayspack machen sich mit ihren Verharmlosungen klar mitschuldig.

  97. #98 Schüfeli (26. Sep 2014 02:53)

    Mich schreckt jedoch die AfD-Führung ab, insbesondere Lucke (siehe „Hamburger Appell“, den er unterschrieben hat – die ideologische Begründung der Agenda 2010, mit der die soziale Marktwirtschaft in Deutschland abgeschafft wurde).
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Appell

    Was mich bei Ihnen – und nicht nur bei Ihnen – stört: Wer, wie z.B. Lucke oder Henkel, mal irgendwann irgendwas gesagt hat, wird so zeitlebens festgelegt. Dabei zeichnen sich doch kluge Leute gerade dadurch aus, dass sie eben nicht zeitlebens in derselben Soße schwimmen und den eigenen Stuss immer wieder unreflektiert reproduzieren. Wer etwas im Hirn hat, überprüft sich und seine Weltsicht jeden Tag aufs Neue – und zwar wirklich selbstkritisch.

    Zurzeit sieht AfD nach FDP 2.0 aus.

    Nein, eben nicht! Es gibt solche Leute in der AfD, zum Beispiel im Landesverband Hessen gar nicht so wenige, doch stehen diese – gerade nach den Wahlerfolgen der exponiert Konservativen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg – zunehmend mit dem Rücken zur Wand. Die meisten AfDler wollen eben genau KEINE FDP 2.0.

  98. #115 katharer (26. Sep 2014 08:09)

    Bosbach ist für mich das Bindeglied zur AFD und Merkels Sprachrohr zum Thema klare Ansagen.

    Bosbach ist alles, nur nicht Merkels Sprachrohr, bestenfalls Merkels Feigenblatt. Sie scheinen immer noch nicht ganz begriffen zu haben, wie diese Frau tickt. Sie will uns definitiv nichts Gutes.

  99. #72 Adra; Bevor der nicht bei sich daheim in der Buschhütte hockt, gibts da keinen Grund zum Feiern. Die Engländer haben doch schon Dutzende Male versucht, den loszuwerden. Dann kam wieder mal irgendein europäisches Gericht daher und die durften ihn nicht abschieben.

    #79 Schüfeli; Erst vor ein paar TAgen hab ich nen Aufruf im Fernsehen gesehen, indem Bürger aufgerufen wurden, leerstehende Immobilien den „Flüchtlingen“ zur Verfügung zu stellen. Das wäre auch nur für einige Monate möglich.
    Wers glaubt, angenommen irgendein Saisonbetrieb hat ein paar Räume, die im Herbst, Winter nicht gebraucht werden. Nach dem halben Jahr kann er die Bude entweder komplettrenovieren, oder vielleicht billiger abreissen und neubauen.

    #88 Malta; Seh ich etwas anders, Europa ist doch mittlerweile nahezu komplett sozialistisiert. Lediglich ein paar wenige, der ironischerweise ehemals kommunistischen Staaten sind noch eher rechts.

    #101 Amanda Dorothea; früher mal, in Zeiten der christlichen Seefahrt, gabs doch sowas wie über die Klinge springen lassen. Das sollte man mit den Typen machen, aber zuvor erst zurück nach Afrika, so ungefähr ein paar hundert Meter vom Land entfernt. Und ausgerechnet aus Zypern ist der Kahn, die solltens doch eigentlich wissen, was passiert, wenn man nem Moslem den kleinen Finger reicht.

    #107 Joerg33; Wenn man vor der LRG Zentrale so eine Umfrage startet, wir das Ergebnis so ausfallen. In komplett grünlinken Städten wahrscheinlich ebenso.

    #117 Mark Aber; Schön wärs ja, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die meisten der gehirngewaschenen NAchrichtenhörer das überhaupt in Zusammenhang bringen. IS ist ganz schlimm, aber der Mayzeck, die Fatima oder xyz hat doch gesagt, das hat nix mit dem Islam zu tun. Woher soll jemand, der sich nicht anderweitig informiert und wieviele das sind, kann man ja am Tageszähler sehen, denn auch wissen, dass das alles Taqija ist.

    wie befragte Importbräute aus der Türkei zum Besten geben, dass es in Deutschland eigentlich ganz ok sei, man aber die Deutschen eigentlich nicht brauche und mit diesen auch keinen engeren Kontakt wünsche.

    Das möcht ich sehen, ohne uns Deutsche würden die schlicht verhungern. Auch wenn die Türken fast alles, was es hier gibt ablehnen und selbst ihre ganzen Lebensmittel beim Türken kaufen, der sie aus der Türkei importiert. Bloss, wer fährt denn die ganze Lastzüge, hält die Strassen instand. Das sind ganz bestimmt keine Türken. Selbst wenn die sich hier komplett selbst versorgen, was eher selten sein wird, sind sie nun mal auf die Infrastruktur angewiesen. Strassen, Krankenhäuser werden alle von uns bezahlt.
    Die Wohnungen mussten natürlich auch von irgendwem erbaut werden usw.

  100. Die Sendung von der Illner war insofern gut als das man klar erkennen konnte daß nur die AfD das Thema Zuwanderer / Asylanten anpackt genau gemäß ihrem Wahlmotto „Mut zur Wahrheit“.
    Mit seiner Argumentation daß man den sog. Kriegsflüchtlingen temporär Unterschlupf gewähren könnte aber diese nach Beendigung der Konflikte wieder ausreisen müssen hat Höcke den Blockparteien und der parteiischen Illner den Wind aus den Segeln genommen.
    Wiederholung der Sendung heute 16:00 auf „Phönix“.

    Im Februar in Hamburg muss die AfD wirtschaftsliberaler auftreten weil Hamburg als eine der ganz wenigen Regionen von der EU profitiert.
    Aber mit dem Wirtschaftsprofessor Jörn Kruse einerseits( wird wohl am 3.10. gewählt, nicht Henkel ) und den konservativen „law and order“ – ex Schillianern andererseits passt das schon !

  101. Wenn sich Muslime abgelehnt und diskriminiert fühlen, so müssen sie sich selber fragen, welchen Anteil sie daran haben. Ihr Gott verbietet sich Ungläubige anzuschließen und sich mit ihnen zu befreunden (Q5:51). Frauen müssen sich bedecken (Q24:31). Es dient dazu, ihre Würde und Achtung zu schützen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass eine Frau, die kein Kopftuch trägt keine Würde hat. Was für ein Signal an Frauen ohne Kopftuch.

    Wer sich so verhält und sich verweigert zur Freundschaft, darf sich nicht wundern, wenn wir Christen ablehnend reagieren. Der Muslim muss lernen Selbstkritik zu üben. Dazu sind sie aber nicht fähig, weil sie Allah hörig sind und sich dem Willen Allahs kritiklos unterwerfen.

    Ein Muslim ist jemand, der sich freiwillig dem Willen Gottes hingibt und das Friedenmachen als seine Aufgabe ansieht. Inwieweit jemand Muslim ist, hängt von der Bereitschaft ab, mit der er sich in Glaube und Tat dem Willen Gottes hingibt. Der Muslim gibt die Verantwortung für sein Handeln an Gott ab, in dem der Muslim sein Leben nicht selbstbestimmt, sondern durch einen Gott fremd bestimmen lässt (Schicksalsgläubigkeit).

  102. Warum eigentlich spricht keiner Klartext???
    Es ist bei uns so, als ob wir wir überall keine Mückentümpel anlegen würden um dann die Stechmückenplage zu bekämpfen.

    Was muss alles passieren bis man endlich solche Strömungen wie den Salafismus hier verbietet? Jede Moschee, die der nicht Grundgesetzkonform gepredigt wird ist eine Brutstätte für Terroristen und sollte geschlossen werden.
    Man ist dicke dabei im Kampf gegen RECHTS, warum gibt es keinen Kampf gegen ISLAMISMUS?
    Gegen den Islamismus ist die Gefahr von Rechts eine reine Lachnummer.

  103. ZDF Politbarometer:

    Eine knappe Mehrheit (!) der Deutchen will angeblich mehr (!) syrische und iralische „Flüchtlinge“ nach Deutschland holen!

    Da hat die AfD aber noch viel Aufklärungsarbeit vor sich!

  104. #117 Mark Aber

    Es ist so, wie ich immer wieder sage und es verbreite und bereits viele Nachahmer gefunden habe:

    Der Islam ist das Krebsgeschwür und die Muslime, und seien sie auch noch so “vorbildlich integriert” die dazugehörigen Metastasen.
    Am Ende steht der Tod des “Wirts”, in diesem Falle der Tod von Andersgläubigen. Und dies weltweit, auch in Europa!

    Daher MUSS es endlich eine Reaktion der Säkularen und Christen in Deutschland geben, um die Anzahl vom Muslimen endlich zu reduzieren. Kein Familiennachzug mehr, kein Kindergeld mehr für nachgewiesene Muslime und Ausweisungen bei Vergehen die schon eine Bewährungsstrafe nach sich ziehen. Bewähren kann man sich auch in der muslimischen Heimat, die man ja auch hier pflegen möchte und sich eben nicht assimilieren wie es sich gehören würde für einen “dankbaren Migranten”.

    Dazu noch:
    Die ISIS, so schlimm es sich anhören mag, ist für Deutschland, Europa und die gesamte freie Welt das Beste was passieren konnte. Denn dieses Grauen hat das Potential, den Blinden, den Gutmenschen und Multi-Kulti-Spinnern endlich die Augen über den Islam zu öffnen und sie nachdenken zu lassen ob sie nicht jahrelang in einer Traumwelt lebten!!
    Wenn diese “Chance”, die wir jeden Tag mit Grauen im Fernsehen verfolgen, ebenfalls verpufft und schlimmste Massaker und Gräuel die Menschen auch nicht aufwecken, dann sind wir endgültig dem Untergang geweiht, dann kann sich dieses Grauen auch hier mit einer Intensität ausbreiten, die wir uns nicht ausmalen können.

    Ich möchte betonen, dass dieses Grauen, was sich derzeit für die Christen und anderen Glaubensrichtungen im nahen Osten apspielt an Unmenschlichkeit nicht zu überbieten ist. Aber, so traurig es auch ist, es ist die letzte Chance für Europa, sich doch noch aus den Klauen des Islam zu lösen.

    Ich bin 100% Ihrer Meinung. Der Text könnte auch von mir stammen 🙂

  105. #136 Heisenberg73

    Ich denke, daß die „Mehrheit“ noch nicht geschnallt hat, daß sich unter den Flüchtlingen 80-90% sunitische, männliche und wohlgenährte Moslems befinden. Man hat nämlich ständig das verzerrte Bild unserer manipulativen Medien von flüchtenden Jesiden und Christen.

  106. #135 Heisenberg73 (26. Sep 2014 10:43)

    ZDF Politbarometer:

    Eine knappe Mehrheit (!) der Deutchen will angeblich mehr (!) syrische und iralische “Flüchtlinge” nach Deutschland holen!

    Da hat die AfD aber noch viel Aufklärungsarbeit vor sich!

    Letzteres sicher schon.

    Aber man weiß doch auch, wie derartige Umfrageergebnisse, die genau so gewünscht sind und in Auftrag gegeben wurden, zustande kommen.

    Man stellt die Frage so allgemein, dass sich wenige trauen, sie komplett zu verneinen. Also heißt das dann „ja“.

    Unter den Ja-Stimmen sind mit Sicherheit sehr, sehr viele, die auch auf folgende vier Fragen, die natürlich nicht gestellt wurden, mit „ja“ antworten würden:

    1. Sind Sie dafür, ausschließlich von Bürger- und Glaubenskriegen bedrohten Menschen Asyl zu gewähren, nicht aber Wirtschaftsflüchtlingen?

    2. Sind Sie im Gegenzug dafür, als Asylbewerber nicht anerkannte Personen umgehend wieder in ihre Heimatländer zurückzuschicken?

    3. Stimmen Sie der Feststellung zu, dass die Asylgewährung nur vorübergehender Natur sein kann und die betreffenden Personen nach Wegfall der Asylgründe wieder in ihre Heimatländer zurückkehren müssen?

    4. Würden Sie christliche Asylbewerber muslimischen vorziehen?

    Freunde, wir werden nach Strich und Faden manipuliert in dieser – leider, bis in die 80er-Jahre war das anders – Demokratie-Simulation. Vielen dämmert das gottlob so ganz allmählich.

  107. Die Medien manipulieren meisterhaft.

    Da wird der Michel so lange medial bearbeitet, bis er sich seine ärgsten Feinde mit einem seeligen Lächeln ins Haus holt.

    Da werden ihm im TV kleine, blonde Mädchen als Opfer der IS präsentiert, aber bei uns einreisen tun dann nur 20jährige muskulöse Zauselbärte mit Häkelkäppchen und Koran unterm Arm.

  108. #115 katharer (26. Sep 2014 08:09)

    Bosbach ist für mich das Bindeglied zur AFD und Merkels Sprachrohr zum Thema klare Ansagen.

    Bosbach ist alles, nur nicht Merkels Sprachrohr, bestenfalls Merkels Feigenblatt. Sie scheinen immer noch nicht ganz begriffen zu haben, wie diese Frau tickt. Sie will uns definitiv nichts Gutes.

    @ Tiefseetaucher

    Ich bin mir relativ sicher zu wissen wie Merkel tickt.
    vollkommen Nüchtern, pragmatisch und wertfrei betrachtet:
    Merkel hat bei Ihrer ersten Wahl schon richtig in die Fresse bekommen.
    Das Wahlvolk war von Rot/Grün belogen und betrogen worden und wurde abgewählt. Prognosen sagten die absolute Mehrheit für Merkel voraus.

    Merkel hat im Wahlkampf offen Ihre Ziele präsentiert die in einem Wahlkampf von Schröder demagogisch auseinander gepflückt wurden.

    Wie gesagt, völlig wertfrei ob die Ziele gut oder schlecht waren.
    Was hat Merkel gelernt?
    Ganz klar eins. Rede nie offen über die eigenen Ziele, gib nur soviel Preis was du musst und vor allem richte ein Stück weit dein Fähnchen nach dem Wind, so das dadurch das Volk beruhigt ist.

    Was für Rahmenbedingungen hatte Merkel?
    Immer eine extrem starke linke Opposition. Ständige Linke Blockadepolitik im Bundesrat. Auch aktuell in (fast.) allen Länderregierungen SPD und/oder Grüne. Im Osten auch Linke.
    Merkel hat zwei Möglichkeiten: Entweder rückt Sie nach Links und grast hier Themen ab und lässt die Linken Gewähren, oder Sie geht in die Opposition und überlässt rot Grün/Bundestag und Bundesrat.

    Für mich ist hier Merkel mit Abstand das geringere Übel

    Stimmung im Volk
    Noch vor wenigen Jahren waren die Grünen im Vormarsch und kurz davor die SPD einzuholen.
    Ebenso die Stimmung im Volk.
    Durch das Abschalten der Kraftwerke hat Merkel den Grünen das Hauptthema genommen. Die Grünen zerlegen sich seitdem.
    Jeder Politiker, inkl. Bosbach, wäre vor 5 Jahren Medial und in der öffentlichen Wahrnehmung zerrissen worden wenn er sich so geäußert hätte wie gestern oder in den letzen Wochen.

    Die Zeit ist reif um das Thema Islam und gescheiterte Integration zu Thematisieren. Die Stimmung im Volk schlägt um. Migranten Gewalt, Sozialmissbrauch , Salafisten, Kopftuchträgerinnen, Zottelbärte und vor allem IS lassen das Volk erwachen.
    Noch ist aber die Zeit politisch nicht reif das Merkel offen und hart gegen den Islam vorgeht. ( Losgelöst ob Sie das aus Überzeugung oder politischem Kalkül macht)
    Daher schickt die Bosbach vor der sich hervorragend schlägt und für viele im Volk ein Sympathieträger (geworden) ist.
    Selbst führt Sie Islamkonferenzen durch und Bosbach und andere besetzten die Anti Islam Haltung.

    Daher bin ich mir zu 100% sicher das es, nach weiteren Erfolgen der AFD, zu Annäherungen kommen wird. Wenn offen über Koalitionen mit den Grünen gesprochen wird, dann ist die AFD näher.
    Bosbach wäre ein passendes Bindeglied.

    Das alles wertfrei zu meiner Meinung zur Politik von Merkel sondern komplett Pragmatisch.
    Die AFD wird es auf lange Sicht nicht schaffen Alleine Regieren zu können.
    Die hat 2 Möglichkeiten:
    A Opposition , damit die Regierenden zwecks Machterhalt Ihre Positionen zu den eigenen macht
    B. Regierungsbeteiligung wo die Gefahr herrscht vom Koalitionspartner aufgefressen zu werden und das Profil zu verlieren

    ICH wäre für die nächsten Jahre für A

  109. Erst wenn unsere eigene Vergangenheit objektiv aufgearbeitet wurde und wir nicht mehr die Propaganda der Alliierten als unsere Geschichte verstehen, erst wenn Vaterlandsliebe nicht kriminalisiert wird, sondern wieder gelebt werden darf, erst wenn Probleme in unserem Lande nicht mehr tabuisiert werden, sondern auch von den Medien klar angesprochen werden und von der Administration als solche erkannt werden, erst wenn es den Menschen wieder Freude macht ausreichend Kinder in die Welt zu setzen, weil sie für sie eine glückliche Zukunft sehen, erst dann bekommen wir auch das Problem mit den Eroberern in den Griff.
    Aus heutiger Sicht also erst, wenn wir aus verbrannter Erde wieder etwas neues errichten dürfen und alle gemeinsam bei Null anfangen müssen.
    Eine düstere Vision, aber eine andere habe ich inzwischen nicht mehr.

  110. Allein der Begriff „Flüchtling“ ist pure Emotionalisierung! Migrant ist das was der Tatsache entspricht. Da „Flüchtling“ nicht mehr auf die Tränendrüse drückt, macht man „Armutsflüchtling“ daraus. Es soll suggeriert werden: „Seht her wie schlecht es denen geht. Wir MÜSSEN helfen, sonst macht es niemand.“!
    Zudem kommt das Wort Katastrophe oft im Zusammenhang mit „Flüchtlingen“ bzw. „Armutsflüchtlingen“ vor. Diese Emotionalisierung soll verhindern, dass man Probleme rational angeht und die wahre Ursache für die Probleme Afrikas und des Orients benennt! Wir sollen „betroffen“ sein, damit wir via NGOs schön spenden und immer wieder uns schuldig fühlen. Allerdings arbeiten die meisten NGOs für Vater Staat. Fazit: unsere Spenden gehen an die selben, die unsere Steuern kassieren!

  111. Islam und Islamismus sind wie Kartoffel und Kartoffelbrei ein und das selbe.
    Nur letzteres ist gut verdaulich!

  112. #151 quedel (26. Sep 2014 11:37)

    Islam und Islamismus sind wie Kartoffel und Kartoffelbrei ein und das selbe.
    Nur letzteres ist gut verdaulich!

    Nicht ganz richtig!
    Wie Kartoffelbrei und Kartoffelmus.

  113. Daher MUSS es endlich eine Reaktion der Säkularen und Christen in Deutschland geben, um die Anzahl vom Muslimen endlich zu reduzieren.

    was passieren MUSS, wissen viele seit Jahrzehnten – man kann diese Forderung tausendmal stellen, sie scheitert regelmäßig an der Rassismuskeule, egal wie bekloppt sie ist.

    Aber, so traurig es auch ist, es ist die letzte Chance für Europa, sich doch noch aus den Klauen des Islam zu lösen.

    Machen wir uns nichts vor: die wird verpuffen, siehe Einladung von verharmlosenden „Islam ist nicht Islamismus“ – Predigern in deutschen Talkshows.

    Es gibt im Islam keinen einzigen Hinweis darauf, dass es eine Unterscheidung zwischen Islamismus und Islam gibt – und genau darüber redet niemand in der Öffentlichkeit.

  114. Wie es
    so aussieht,
    leben wir heute
    in einer Teufelszeit;
    denn es ist seit jeher das
    Bestreben des Teufels, alles
    immerzu durcheinander zu wirbeln
    und alles mögliche, was wirklich
    nicht zusammenpaßt, eben
    ohne jede Rücksicht
    auf Verluste
    zusammenzuschmeißen,
    -rühren und -klatschen, wie es
    dem Teufel bzw. den Teufeln gerade
    gefällt. Von da her rührt ja auch
    dessen Name – Dia-bolo.
    nämlich der, der alles
    verwirrt und somit
    verwirbelt.

  115. 152 Tolkewitzer,

    Zitat:“Nicht ganz richtig!
    Wie Kartoffelbrei und Kartoffelmus.“

    … das ist wohl richtig!
    Ich wollte damit sagen das Kartoffeln ja im Grunde schon da sind aber zum Brei/Mus Zutaten hinzu kommen. Auf der einen Seite also das ursprüngliche auf der anderen Seite das „verschärfte“ (gut Milch und Butter sind nicht scharf, deswegen auch die Gänsefüßchen), das seinem Bestehen ja dem Ursprung zu verdanken hat.

  116. Es ist grotesk, wie solche „Diskussionsrunden“ immer um das eigentliche Problem wie ein Nachtfalter um eine Lichtquelle kreisen: Das Problem heißt natürlich und nur Islam, dessen aggressive Expansivität, sein (infiltratives) Auftreffen auf das säkularisierte, demokratische, freiheitliche Abendland und die völlige Inkompatibilität beider.

  117. Mazyek: „..wollen wir einen ganzen Glauben diskreditieren? ..“
    „Wir“ kreditieren nicht – ist gar nötig.

    Nein, alle Muslime diskreditieren sich selbst durch die Verehrung des Terroristen und Faschisten Mohammed.
    Auch Mazyek verehrt diesen Terroristen und Faschisten als Vorbild (Schahada).
    Igitt.
    Solche Leute will ich nicht in Deutschland!

    Faschisten raus!

  118. @#119 Karlfried (26. Sep 2014 08:13)

    Danke fürs Lob.

    Wir tun, was wir können.
    Es ist vielleicht nicht genug, aber immer noch besser als gar nichts.

  119. #112 Religion_ist_ein_Gendefekt (26. Sep 2014 07:36)

    #98 Schüfeli (26. Sep 2014 02:53)

    Ich habe schon mit Gedanken gespielt, AfD beizutreten.
    Mich schreckt jedoch die AfD-Führung ab, insbesondere Lucke (siehe „Hamburger Appell“, den er unterschrieben hat …

    Ich würde es aus einem einzigen Grund tun: Dem Eintreten der AfD für mehr Bürgerbeteiligung, Ziel direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild.

    Direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild ist sicher wünschenswert, löst aber die fundamentale Probleme nicht, wie die Erfahrung zeigt.

    Viele Teile der Schweiz (insbesondere die Französisch sprechende Schweiz) sind fast genauso verkopftucht und vernegert wie Frankreich.
    Offensichtlich verhindert die vorbildliche Schweizer Demokratie den Untergang nicht.

    Meine Erklärung:
    Das heutige westliche Wirtschaftsmodell (globaler Kapitalismus) bevorzugt die Masseneinwanderung (= modernes Mittel der Gewinnmaximierung).
    Und die alten (und deshalb weitgehend degenerierten) europäischen Ethnien sind zu schwach geworden, um diesen Trend effektiven Widerstand zu leisten.

    Mehr dazu:
    http://www. pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  120. #132 Tiefseetaucher (26. Sep 2014 09:54)

    #98 Schüfeli (26. Sep 2014 02:53)
    Mich schreckt jedoch die AfD-Führung ab, insbesondere Lucke (siehe „Hamburger Appell“, den er unterschrieben hat – die ideologische Begründung der Agenda 2010, mit der die soziale Marktwirtschaft in Deutschland abgeschafft wurde).
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Appell

    Was mich bei Ihnen – und nicht nur bei Ihnen – stört: Wer, wie z.B. Lucke oder Henkel, mal irgendwann irgendwas gesagt hat, wird so zeitlebens festgelegt.

    Grundsätzlich stimmt es natürlich (kluge Leute sind lernfähig), aber im Falle von Lucke und Henkel trifft es nicht zu (Henkel hat nur bei Euro gelernt).

    Nach dem, was Lucke und Henkel sagen, bleiben sie Wirtschaftslobbyisten wie sie im Buche stehen.
    Obwohl sie nicht viel zum Thema Wirtschaft plaudern, und das aus dem guten Grund:
    hätten sie sich klar und deutlich geäußert, würden die Protestwähler, die AfD Wahlerfolge bescheren, in Scharen davonlaufen.

    Nein, eben nicht! Es gibt solche Leute in der AfD, zum Beispiel im Landesverband Hessen gar nicht so wenige, doch stehen diese – gerade nach den Wahlerfolgen der exponiert Konservativen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg – zunehmend mit dem Rücken zur Wand. Die meisten AfDler wollen eben genau KEINE FDP 2.0.

    Mir ist es bekannt.
    Aber nicht solche Leute bestimmen die Richtung, sondern die Führung.

    Ich habe eben keine Illusionen über Mechanismen der Macht.
    Wird morgen die konservative Basis die Macht in der AfD übernehmen, wird übermorgen die Unterstützung durch „Freundeskreise“ aufhören und die Partei stirbt genauso schnell wie sie erschienen ist.

  121. 35 Chaosritter (25. Sep 2014 22:52)

    Zum Illner Thema:

    Die Moderatorin hat gerade offen zugegeben, dass sie hofft, dass Deutschland “möglichst viele Flüchtlinge” aufnimmt und in Ostdeutschland ansiedelt. Das sagt doch schon alles.

    Sollten Moderatoren in der Regel nicht neutral sein?

    ——————————————
    Bin ich auch dafür, denn Ostdeutschland gehört zu Polen , hier ist Mitteldeutschland !

  122. #141 Heisenberg73 (26. Sep 2014 10:43)

    ZDF Politbarometer:

    —————————-
    Z= Zentrale
    D= der
    F= Fehlinformation

  123. #158 Schüfeli (26. Sep 2014 18:28)

    Direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild ist sicher wünschenswert, löst aber die fundamentale Probleme nicht, wie die Erfahrung zeigt.

    Viele Teile der Schweiz (insbesondere die Französisch sprechende Schweiz) sind fast genauso verkopftucht und vernegert wie Frankreich.
    Offensichtlich verhindert die vorbildliche Schweizer Demokratie den Untergang nicht.

    Daß es auch in der Schweiz solche Probleme gibt ist mir natürlich nicht entgangen. Ein Allheilmittel ist die Volksherrschaft nicht, aber was gibt es denn für Alternativen? Gute und weise Könige kann man sich nicht aus dem Hut zaubern, sondern waren zu ihrer Zeit auch höchstens Glücksfälle. Sie haben aber immerhin heute die Möglichkeit, jederzeit die Notbremse zu ziehen, sobald sich eine Mehrheit der Fehlentwicklung bewußt wird. Wenn das nicht passiert, dann ist mit oder ohne Demokratie sowieso Hopfen und Malz verloren. Aber wenigstens kann man dann niemand anderen oder „die da oben“ dafür verantwortlich machen. Vielleicht ist das der Punkt, der dagegen spricht? Die Münchnner und Berliner Straßenlaternen warten schon auf das nächste Fest…

Comments are closed.