ayhan_sürücüVor neun Jahren hat der heute 27-jährige Ayhan Sürücü (Foto) seine Schwester Hatun (kleines Foto) mit drei Schüssen in den Kopf brutal hingerichtet, weil sie leben wollte wie die anderen „deutschen Schlampen“ – frei, selbstbestimmt und ohne Korandiktat (PI berichtete mehrfach). Sie bezahlte das mit ihrem Leben, ihr Mörder aber ist nun wieder frei und baut sich frohgemut ein neues Leben in der Türkei auf. Allerdings nicht ohne zuvor noch die deutsche Justiz und Deutschland insgesamt zu verhöhnen.

(Von L.S.Gabriel)

Frech postet er das obige Foto von seinem „Urlaub“ in einem deutschen Viersterne-Gefängnis.

Die Bild berichtet:

Er liegt entspannt in der Badewanne, Sonnenbrille auf, grinst frech in die Kamera. Titel dieses Fotos auf Facebook: „So habe ich im deutschen Knast gelebt.“ [..] Damit sagt er der Justiz nichts anderes als: Ihr könnt mir nichts. Keine Spur von Reue beim „Ehrenmörder“.

Seit Juli ist Ayhan frei, hat seine Haftstrafe abgesessen. Von Deutschland aus flog er direkt nach Istanbul. Denn dort will er sich ein neues Leben aufbauen. Er kaufte sich einen Grill. Stolz zeigt er sich im sozialen Netzwerk vor seinem Imbiss.

Keine Spur von Bedauern oder gar Reue. Kein Mitleid mit dem kleinen Sohn von Hatun, der nun ohne seine geliebte, lebensfrohe Mama aufwachsen muss. Diese Art von „Vergangenheitsbewältigung“ ist aber nur konsequent, denn in der Welt des Moslemmachos Ayhan hat er kein Unrecht begangen, sondern seiner Familie die Ehre zurückgebracht und genießt damit nun besonderes Ansehen.

Der Ehrenmord an Hatun war nur einer von, laut UNO geschätzten 5000 Taten dieser islamischen Tradition jährlich.

In der Türkei wird sich der einstige „Plus-Deutsche“ aber bestimmt schnell zurechtfinden, denn dort gab es im vergangenen Jahr 62 islamische Ehrenmorde. Das sind allerdings nur jene, die nachgewiesen werden konnten, die Dunkelziffer dürfte ungleich höher sein.

Dass Personen wie Ayhan Sürücü sich über unsere Weicheijustiz und den darauf folgenden Kuschelknast lustig machen ist ebenfalls nur logisch, denn mit dem, was man in der Türkei unter Gefängnisstrafe versteht hat das, was Schwerstkriminelle bei uns erwartet nicht einmal ansatzweise etwas gemein.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

88 KOMMENTARE

  1. wenn man die linken drauf anspricht, kommt der berühmte einzellfall oder aber „das gesetzt gilt für jeden gleichermaßen“

    diese kuschelstrafen sind auch ein zeichen des werteverfalls. mein vorschlag für solche mörder: lebenslang strafarbeiten, um so wirlich einen beitrag für die gesellschafft zu leisten. kostet auch weniger gelt und ist moralisch gerechter.

  2. Das Problem hier ist in erster Linie nicht dieses Subjekt sondern die schwarzlinksgrün verseuchte Junta die uns zZ regiert.

  3. …Allerdings nicht ohne zuvor noch die deutsche Justiz und Deutschland insgesamt zu verhöhnen.(…)

    Bsierend auf einem „Kulturverständnis“ von Gewalt und Terror ja auch kein Wunder – da sind alle anderen Weicheier, Waschlappen, Dhimmis eben.
    Das Problem sind nicht solche MinusTypen wie dieser Möchtegernmacho, es sind unsere Kuschellappen und Volksverräter in Justiz und Politik.
    Es wenn die ausgetauscht sind, haben Islamfaschos nichts mehr zu lachen und zu verhöhnen.

  4. Den holt der Stellvertreter des Bösen selbst, Mohammed. Und dann geht`s nen paar Stockwerke runter.

  5. Man will uns Menschen die ihre engsten Angehörigen im Namen einer nicht vorhandenen Ehre bestialisch ermorden als kulturelle Bereicherung verkaufen.
    Für mich sind das Kulturfremde.
    Für wen Frauen, seine Schwester oder Mutter, seine Ehefrau nur die Hälfte oder gar nichts Wert sind, nur weil sie eine Frau sind. Solche Menschen werde ich niemals respektieren und möchte sie auch nicht in meiner Gesellschaft haben.

    Hatun Sürücü

    geboren: 1982
    erschossen: 7. Februar 2005
    Wohnort: Berlin
    Herkunft: Türkei
    Kinder: 1 Sohn, Can (geb. 1999)
    Täter: Ayhan, ihr jüngster Bruder, Kurde, zur Tat 18 J., in Deutschland geboren

    Mit 15 Jahren wird Hatun Sürücü von ihrer kurdischen Familie, die in Berlin lebt, an einen Cousin in der Türkei verheiratet. Zwei Jahre später trennt sie sich und kehrt schwanger nach Berlin zurück. Sie legt ihr Kopftuch ab, macht einen Schulabschluss und eine technische Ausbildung. Und sie erzieht ihren Sohn Can, bis ihr jüngster Bruder sie an einer Bushaltestelle in Berlin-Tempelhof erschießt.

    Bald darauf legt der Schütze ein Geständnis ab. Vor Gericht muss geklärt werden, ob er Mittäter hatte.

    Denn die Exfreundin des Mörders – die mittlerweile im Zeugenschutzprogramm und unter geheimer Adresse lebt – sagt aus, dass der Auftrag zum Mord aus dem Familienclan kam.

    Als Schütze wurde der Jüngste ausgewählt, weil er noch unters Jugendstrafrecht fällt (bei Tätern zwischen 18 und 21 Jahren kann noch Jugendstrafrecht angewendet werden). Einer der Brüder besorgte die Waffe.

    In erster Instanz hält der Richter die Aussage dieser Zeugin für nicht glaubwürdig und spricht die beiden älteren Brüder Mütlü und Alpaslan frei. Allerdings hebt der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs in Leipzig im August 2007 die Freisprüche auf. Im November 2007 beantragt die Staatsanwaltschaft Berlin Haftbefehle für die beiden. Der Fall ist bislang nicht abgeschlossen. Aber die Brüder sind seitdem in der Türkei.

    Der Mord an Hatun Sürücü ist der bislang bekannteste Ehrenmord in Deutschland. Er löste die Debatte um Ehrenmorde, Zwangsheirat und Parallelgesellschaft mit aus.

    Ein Dossier der Süddeutschen Zeitung zum Thema Ehrenmord nennt noch einen anderen Aspekt des Falls. Vor Gericht berichten mehrere Zeugen von sexuellem Missbrauch in Hatuns Familie ( http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/

    ). Welcher der Brüder sie missbraucht haben soll, ist unklar, Mutlu und Alpaslan werden genannt. Die ganze Familie soll davon gewusst haben. Sollte das zutreffen, könnte es ein weiteres Motiv für den Mord sein. Denn damit würde auch diese Schande aus der Welt geschafft. Für sexuellen Missbrauch wird in fundamentalistischen muslimischen Kreisen nicht der Täter, sondern das Opfer bestraft. Denn es ist die Frau, die außerehelichen Sex gehabt hat.

    Im Sommer 2011 erscheint ein sehr gut recherchiertes Buch über den Fall: „Ehrenmord: ein deutsches Schicksal“

    Im Juli 2013 übergibt die Berliner Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungsakten an die türkischen Behörden. Möglicherweise wird doch noch die Tatbeteiligung der beiden älteren Brüder nachgewiesen. Im Juli 2014 wird der verurteilte Bruder Ayhan aus der Haft entlassen und in die Türkei ausgeliefert.

    http://www.ehrenmord.de/doku/einsbissechs/2005_Hatun_Sueruecue.php

  6. Und weil er (es) sicher keine Ahnung von der Selbstständigkeit hat hängt er (es) schon in Kürze wieder an der deutschen Wohlfahrtstitte und saugt genüsslich den Nektar aus der gesellschaftlichen Stilblüte.

    Wo ist die Klagemauer, ich möchte jammern.

  7. Unsere Gefängnisse müssten einfach nur „kultursensibel“ sein, also genauso wie in den Herkunftsländern. – Dann wäre die Abschreckung wirksamer und die Kosten geringer! 😉

  8. Bin ich im falschen Film, sind meine Augen schlecht oder lese ich richtig? 9 Jahre für einen hinterhältigen, bösartigen Mord? Was sagen Sie dazu, Herr Maas? War das nun ein „Hassverbrechen“ oder ein „Kuschelverbrechen“ oder wie sonst die in Ihrem kranken Hirn ausgebrüteten Kategorien heißen? Dürfen „Kuschelverbrechen'“ überhaupt bestraft werden, vor allem dann, wenn der Täter auch nur ein Opfer der Asugrenzung durch die bösen Minusdeutschen ist? Übrigens sind Sie mienes Wissens auch ein Minusdeutscher – jedenfalls nach Meinung maßgelbicher Minusdeutscher Ihrer Partei, die Wert auf diese Unterschiede legen! Und dass Minusdeutsche nun einmal verminderte Rechte haben – was für ein Hohn, da diese ja fast alle „Rechte“ sind – sind nur diese hart zu bestrafen bei „Hassverbrechen“! Übrigens sind Sie für mich ebenfalls ein Hasstäter, nämlich mit Gesetzesvorschlägen die die sie machen, zerfressen vom Hass auf alle Deutschen, obbwohl Sie selbst einer sind. Sie stellen sich wohl einfach außerhalb dieser ekelhaften Masse, die sich „Deutsche“ nennt und womöglich aogar noch deutche Eltern hat! Die sind ja nun einmal allein für ihre „Erbschuld“ zu bestrafen!
    Aber – zumn Thema: Der deutsche Richter, der diesen Schwerverbrecher nur zu 9 Jehrn Knast verurteilt hat, gehört seines Amtes enthoben und ich hoffe, er ist shcon für das hoffentlcih innerhalb der nächsten 10 Jahre kommende Nürnberg 2.0 vermerkt! Dieses Richtergesocks mit seinen Kuschelurteilen ist mit verantwortlich für das ausufernde Verbrechen in Buntschland, indem es jedem dieser türkischen Jungbullen signalisiert: Du kannst mit meiner Milde rechnen, schließlich kannst du ja nichts dafür, was dir dein Allah dir befiehlt!

  9. Der „gute“ Mann ist sicherlich Doppelpässler und in Buntland kranken- und rentenversichert (wie alle Turk-Sippen) und konnte sich von dem Geld, das er als Entschädigung für das Frauen-Abschlachten von den „Ungläubigen“ bekommen hat, jetzt eine Gammelfleisch-Schnetzelei gekauft.

    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er hier wieder auftaucht und einen finanziellen Nachschlag gegenüber unseren „Volksvertretern“ einfordert, der selbstverständlich genehmigt wird.

  10. Bin ich im falschen Film, sind meine Augen schlecht oder lese ich richtig? 9 Jahre für einen hinterhältigen, bösartigen Mord? Was sagen Sie dazu, Herr Maas? War das nun ein „Hassverbrechen“ oder ein „Kuschelverbrechen“ oder wie sonst die in Ihrem kranken Hirn ausgebrüteten Kategrorien heißen? Dürfen „Kuschelverbrechen'“ überhaupt bestraft werden, vor allem dann, wenn der Täter auch nur ein Opfer der Asugrenzung durch die bösen Minusdeutschen ist? Übrigens sind Sie mienes Wissens auch ein Minusdeutscher – edenfalls nach Meinung maßgelbicher Minusdeutscher Ihrer Partei, die Wert auf diese Unterschiede legen! Und dass Minusdeutsche nun einmal verminderte Rechte haben – was für ein Hohn, da diese ja fast alle „Rechte“ sind – sind nur diese hart zu bestrafen bei „Hassverbrechen“! Überigens sind Se für mich ebenfalls ein Hasstäter, nämlich mit Gesetzesvorshclägen die die sie machen, zerfressen vom Hass auf alle Deutschen, obbwohl Sie selbst einer sind. Sie stellen sich wohl einfach außerhalb dieser ekelhaften Masse, die sich „Deutsche“ nennt und womöglich aogar noch deutche Eltern hat! Die sind ja nun einmal allein für ihre „Erbschuld“ zu bestrafen!
    Aber – zumn Thema: Dem deutschen Richter, der diesen Schwerverbrecher nur zu 9 Jehrn Knast verurteilt hat, gehört seines Amtes enthoben und ich hoffe, er ist shcon für das hoffentlich innerhalb der nächsten 10 Jahre kommende Nürnberg 2.0 vermerkt! Dieses Richtergesocks mit seinen Kuschelurteilen ist mit verantwortlich für das ausufernde Verbrechen in Buntschland, indem es jedem dieser türkischen Jungbullen signalisiert: Du kannst mit meiner Milde rechnen, schließlich kannst du ja nichts dafür, was dir dein Allah befiehlt!

  11. Damit das nicht falsch gedeutet wird:

    Das Foto entstand in der Haftanstalt während des Vollzugs !

    So sieht der Strafvollzug in Deutschland für Mörder aus !!!!!

  12. #7 lorbas (20. Sep 2014 22:54)

    Nachdem ich Ihre Zeilen gelesen habe, kann ich nur sagen: Abschieben, das gesamte Gesocks! Diese Fsmilie hat das Aufentahlstrecht in Buntshland verwirkt, müsste eigentlich Jahrfzehente im Gefängnis einsitzen, was aber bei der Beweislage schwierig ist! Zum Abschieben müsste es aber reichen, wenn, ja wenn wir nicht nur Volkszertrter in den Altparteien hätten. Nun, Herr Maas, sie wollen „Hassverbrechen“ doch so unnachgiebig verfolgen! Bei dieser Verbrecherfamilie hätten Sie doch einmal ein Betätigungsfeld! Beweisen Sie, dass „Hassverbrechen“ nicht eine ausschließlich deutsche Eigenart sind! Fallss Sie es auf GFrund Ires jugendlichen Alters noch nichrt wissen sollten: „Hassverbrechen“ kommen selbst bri den uns sonst doch so bereichernden Familien vor! Hätten Sie das gedahct oder ist das Stroh in Ihrem Kopf schon verschimmelt?

  13. #14 Lumi (20. Sep 2014 23:23)

    Damit das nicht falsch gedeutet wird:

    Das Foto entstand in der Haftanstalt während des Vollzugs ! 😯

    So sieht der Strafvollzug in Deutschland für Mörder aus !!!!!

    😯

    Ist jetzt nicht wahr ❗ ❓ 😯

  14. Durch den Sürücü-Fall wurde das Thema Ehrenmord meines Wissens zum ersten Mal öffentlich diskutiert, also in einem größeren Rahmen. Bis dahin war es quasi tabu.
    Mittlerweile ist das Thema aber wieder erfolgreich in den Hintergrund gedrängt worden. Anders kann man nicht erklären, dass genau die Frauen bzw. Organisationen, die Ehrenmorde etc. bekämpfen, kaum noch in den Medien stattfinden.
    Serap Cileli (http://www.peri-ev.de/,http://www.youtube.com/watch?v=PGJ2MLc_9iY) z. B. hat letztes Jahr auf einer Veranstaltung geschildert, wie sie kurzfristig bei einer ARD-talkshow ausgeladen wurde. Necla Kelek ist weitgehend von den medialen Veranstaltungen ausgeschlossen, weil sie nicht ins poltisch korekte Bild passt.
    Hinzu kommt (nach meinem Eindruck) eine gewachsene „Professionalität“ der meist korantreuen Ehrenmörder und ihres Umfeldes. Die Familie sorgt sofort für die „richtigen“ Anwälte; was alles im Vorfeld schon arrangiert wurde, kann man nur ahnen.

  15. Man sollte sich von einem grenzdebilen Mörder nicht so
    provozieren lassen. Verstehe nicht, warum die BILD ihm noch
    eine Plattform zur Selbstdarstellung bietet. 9 Jahre seines
    Lebens hat er zumindest verschenkt. Und es gab mit Sicherheit
    auch schlechte Tage im Knast – trotz der Badewanne!

  16. Ich sehe da ein Problem mit dieser Zinkwanne, in der er sitzt.
    Sie ist etwa einen Meter zu kurz und sie hat keinen Deckel.

  17. „Laut Berliner Staatsanwaltschaft sollen sie an der Ermordung ihrer Schwester beteiligt gewesen sein. Sie hatten sich damals aus Berlin in die Türkei abgesetzt. Sie mussten nicht ausgeliefert werden. Warum? Sie haben einen türkischen Pass.“

    Davon gibt es bald viele. Die Deutschen werfen den Türken deutsche Pässe hinterher, und ihre türkischen dürfen sie behalten.

  18. In Italien nehmen die Richter den Mafiosi die Kinder ab.Dies wäre die erste Masshnahme(falls welche da sein sollten),die zweite Massnahme ist diesselbe die ich auch bei Sexualdelikten bei Kindern vorschlage: Kastration.Im Falle von Todesfolge sollte man das US-Amerikanische Strafrecht einführen.Sogenannte islamische Schand-und Primitivmorde sind gleich zu behandeln.

  19. #7 lorbas (20. Sep 2014 22:54)

    Ich war letztes Jahr zu diesem Thema auf einem Seminar.
    Dort hat eine Türkin über die Strukturen in solchen Familien erzählt; sexueller Missbrauch der Mädchen (z.B. im Alter von 8 Jahren) durch Brüder und Cousins ist keine Seltenheit, gehört eher zur Kultur.
    Da die Mädchen aber natürlich unberührt in die Ehe gehen sollen, dürfte jedem klar sein, was das bedeutet.

  20. Dass dieses Talent überhaupt in die Türkei abgeschoben wurde, grenzt ja fast an ein Wunder. Zwei seiner ehrenwerten Brüder, deren Legehennen incl. Nachkommenschaft fallen dem deutschen Steuerzahler ebenfalls nicht mehr zur Last, das ist doch glatt als ein 1:0 für Deutschland zu bewerten. Schade nur, dass die restliche Sippschaft immer noch vom Steuerzahler durchgefüttert wird. Die bekopftuchten dauerwerfenden Töchter dieser talentierten Familie, können doch grinsend abgreifen

  21. Das ist ja der Hammer. Die beiden Brüder standen mit vor Gericht, und wurden frei gesprochen. Der BGH widerrief den Freispruch und forderte eine neue Verhandlung, Die Brüder setzen sich aber vorher in die Türkei ab.

    Jetzt verstehe ich wieso die unsere Justiz verhöhnen. Recht haben sie, diese Plus Deutschen. Sie wurden vom Berliner Gericht mit Samthandschuhen angefasst. Irgendwer könnte ja die Richter „Nazis“ oder „Rassisten“ nennen. Dann doch lieber Freispruch.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2014/07/hatun-sueruecue-dokumentation-2011.html
    Nach dem Freispruch der Brüder Mutlu und Alpaslan verlassen die beiden Männer Deutschland Richtung Türkei. Der Bundesgerichtshof kassierte den Freispruch gegen sie im August 2007. Die Beweisführung des Landgerichts sei lückenhaft gewesen. Die türkischen Behörden lehnen eine Auslieferung der beiden Brüder ab.

  22. 25 Angelina, leider hatten die Berliner Gutmenschen keine Wahl, bei Verurteilungen über 3 Jahre ist Abschiebung zwingend.

    Ansonsten hätte Fatima Roth den Mörder bei sich in Berlin aufgenommen. Er ist ja wie alle Plus Deutschen Straftäter ein Opfer der deutschen Gesellschaft.

  23. Zwar OT, aber trotzdem passend zum Thema, was ich schon einmal schrieb:
    “Eigentlich”, so ,möchte ich schreiben, ist nahezu alles schon gesagt. was zum iSSlam und seinen mörderiscehn und unterdrückerischen Ausprägungen sagen ist. Ebenso ist hier bei “PI” praktisch allen klar (Vorsicht: “Generalverdacht”!), dass die überwiegende Mehrheit unserer Politiker der Altparteien Volkszertreter sind, die uns einen “friedlichen iSSlam” vorlügen, um ihr persönliches Schäfchen ins Trckene zu bringen! Die Erhaltung unseres Landes sowie unseres europäischen Erbes spielt dabei keine Rolle, Hauptsache sie können weiterhin ungestört abkasieren! Und dazu haben wir auch noch einen Bundes-Gauckler, der schon in Erwartung seiner Wiederwahl in dieselbe Kerbe haut und sic h hemmungslos beim iSSlam einschleimt (entgegen seiner früheren Haltung).

    #20 DemokratischerWiderstand (20. Sep 2014 09:05)

    stellt in sienem Beitrag sehr gut dar, wie die Mohammedaner in Europa (besser gesagt ”mehrheitlich” um keinen “Geneeralverdacht” auszusprechen) wirklich denken! Wir havben also eine Zeitbombe in Buntschland, die jederzeit – spätestens aber bei ausreichendem Bevölkerungsanteil – zünden kann!
    Die Politiker der Altparteien – besser wohl als “Systemparteien” zu benennen – werden uns also nicht helfen, die Katastrophe zu verhindern! Im Gegenteil tun sie alles, um diejenigen zu verfolgen, die über die Zusammenhänge aufklären!
    Selbst der Vertreter der jüdischen Gemeinde, Dieter Graumann, der eigentlich unser Freund sein müsste, stellt sich feindselig gegen iSSlam-Kritiker! Was für ein D******k! Anscheinend isrt der wirklich so sehr geistig behindert, nicht zu erkennen, dass er und die Juden insgesamt zu den ersten Opfern gehören werden, wenn der “Tanz” losgeht! Um ihn brauchen wir dann bestimmt nicht zu trauern! Man stelle sich nur einmal bildlich vor, im Drtiten Reich hätte sich bei einer Kundgebung ein jüdischer Vertreter vor die Menge gestellt und gesagt, er stehe zusammen mit seinen moslemischen Freunden gegen die “Naziphobie” vieler Deutscher! Schließlich kenne er jede Menvge friedlicher Nazis, die noch nie einen Juden umgebracht hätten! -:)
    Was ist zu tun? Jammern – auch auf hohem Niveau – reicht nicht.
    Wir müssen, wie

    #69 Tiefseetaucher (20. Sep 2014 11:24)

    festelellt, unseren Politkdarstellern täglich den Finger in die Wunde legen, damit sie nicht zur Ruhe kommen.
    Wir werden aber noch viel mehr tun müssen!
    Es ist zwindend notwendig, den iSSlam herauszufrodern, regelmäßig, am besten im Wochentakt, dmait die bisher so friedlich erscheinenden Moslems aus ihren Löchern gekrochen kommen und ihr wahres VGesicht zeigen! Das muss von uns geschafft werden – und zwar jetzt! Nicht in 10 Jahren, dann wird es spät, vermutlich zu spät sein! Es ist jetzt erforderlich, um endlich alle Deutshcen aufzuwecken und im Volk und in der Politik eine massenhafte Gegenbewegung zu erzeugen! Das wird nur dann gehen, wenn wir den iSSlam herausfordern und damit seine Anhänger zu unbedachten Handlungen bringen, die den Menschen hierzulande die Augen über deren wahre Absichten öffnen.
    Wie könnte das geschehen? M. E. ist es dafür notwerndig flächendekcend, soweit das möglich ist, Menschen mit den Inhalten des wahren iSSlam vertraut zu machen, sie aufzuklären! Die Mohammed-Karikaturen sind ein gutes Beispiel dafür! Mit solchen und vergleichbaren, die Wahrheit zeigenden Karikaturen, Filmen, Flugblättern, Zeitungsberichten (vermnutlciih nur wenige Zeitungen sind dazu bereit), Internetforen usw. muss dieses Land überschwemmt werden mit der Wahrheit über den iSSlam, z. B. mit Suren aus dem Koran!
    Wie wir das im Einzelnen schaffen können, weiß auch ich nicht. Dafür müssen sich einige von uns einmal in einem “brain storming” – wie das uf Neudeutsch heißt – zusammen swtzen und Möglichkeiten erarbeiten, wie mit unseren begrenzten Möglichkeiten eine mäglichst große Wirkung mittels Multiplikatoern erzielt werden kann! Man denke nur z. B. an die lawinenartige Ausbreitung von Mitteilungrn in einer Art von Kettenbriefen!
    Nun hffe ich darauf, das einige meine Anregung aufgreifen möchten – wenn es den losgehen sll, werde ich dabei sein!

  24. #24 Puenktchen (21. Sep 2014 00:01)

    #7 lorbas (20. Sep 2014 22:54)

    Ich war letztes Jahr zu diesem Thema auf einem Seminar.
    Dort hat eine Türkin über die Strukturen in solchen Familien erzählt; sexueller Missbrauch der Mädchen (z.B. im Alter von 8 Jahren) durch Brüder und Cousins ist keine Seltenheit, gehört eher zur Kultur.
    Da die Mädchen aber natürlich unberührt in die Ehe gehen sollen, dürfte jedem klar sein, was das bedeutet.

    Kundruns wirklicher Horror aber, das sind eingesperrte und vergewaltigte Ehefrauen, missbrauchte Töchter. Sie erzählt von einem Mädchen, in deren Mund sich eine Geschlechtskrankheit eingenistet hatte, vom Bruder übertragen. Von einer Fünfjährigen, deren Anus zerrissen ist, weil sie anal missbraucht wurde, um das Jungfernhäutchen zu schützen. „Tor zwei” nennen Musliminnen das: Analverkehr, um die Jungfräulichkeit zu bewahren; diese Sexualpraktik nutzen Männer, wenn ein junges Mädchen in der Hochzeitsnacht unberührt wirken soll.

    Just an diesem Morgen war ihre erste Patientin ein junges kurdisches Mädchen, das nach der Hochzeitsnacht ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Diagnose: Scheidenriss. Man behandelte sie, schickte sie heim. Wenige Stunden später erlitt das Mädchen einen Kreislaufkollaps. Die Familie brachte sie zur Frau Doktor in die Praxis. „Einen Scheidenriss erleidet man durch massive Gewaltanwendung, das passiert nicht einfach so. Aber keiner der Ärzte im Krankenhaus hat nachgefragt, die junge Ehefrau schweigt, und die Familie blockt. Was soll ich tun? Ich behandele sie – und schicke sie nach Hause.”

    Wie können Mädchen, die scheinbar in dieser Gesellschaft angekommen sind, „nichts dabei finden, wenn ihr Vater sie mit Gürtel oder Stock schlägt? Wie können sie sagen: Der darf das, das ist doch mein Vater”? Wie, fragt sie weiter, kann es sein, dass eine 25-jährige Importbraut, deren Mann im Gefängnis sitzt, von der Familie des Mannes eingesperrt und von seinen Brüdern regelmäßig missbraucht wird? „Als die Frau nach vier Jahren des Missbrauchs zu mir gebracht wurde, war ihr Anus so zerstört, dass sie inkontinent war. Sie sagte: ,Ich dachte, die dürfen das.‘”

    http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/

    Ich sagte schon, dass das Kulturfremde sind.

  25. Man kann nur hoffen, dass Hatuns Sohn eines Tages die Wahrheit erfährt und die entsprechenden Konsequenzen daraus zieht!

  26. o t

    Die antideutschen Kinderf….90/Die Grünen_innen zeigen immer öfter ihre spießige Fratze:

    GRÜNE BEZEICHNET TRACHT VON DOROTHEE BÄR ALS „RÜCKSTÄNDIG“

    Dirndl-Zoff um bayrische
    Staatssekretärin!

    Skandal im Regierungsbezirk!
    Mit einem waschechten bayrischen Dirndl hat Verkehrsstaatssekretärin Dorothee Bär (36, CSU) die Grünen aus der Fassung gebracht. Am Mittwoch nahm die Bambergerin in reizender Tracht auf der Regierungsbank im Reichstag Platz. „Rückständig!“ ereiferte sich die Atompolitikerin Sylvia Kotting-Uhl (61, Grüne) auf Twitter.

    Die ewig gestrigen GRÜNhinterdenOhr_innen haben offenbar die Zeit vergessen, als sie mit verfilztem Haar und stinkigen „selbstbgestrickten“ Schlabberpullis und Turnschuhen im Bundestag saßen.

    http://www.bild.de/politik/inland/dirndl/dirndl-zoff-um-dorothee-baer-37631086.bild.html

    :mrgreen:

  27. #7 lorbas dass gerade arabische bzw. palästinensische jungen Mädchen, ihr 2. Tor für Brüder, Väter, Onkel und Cousins hinhalten müssen, ist ja seit Jahren bekannt, ohne dass auch nur eine Arabertante das öffentlich macht oder, wie viele dieser starken türkischen Frauen Hilfsangebote organisieren. Wieso prangern gerade Moralapostel der Grünen und der SPD dieses Verhalten nicht an, will man nicht wahrhaben, dass ihre muslemischen Lieblinge sanktionslos das praktizieren, was Gott sei Dank in unserer Gesellschaft geächtet wird, oder ist es ihnen scheißegal, was mit den jungen moslemischen Mädchen und Frauen passiert?

  28. #33 7berjer (21. Sep 2014 00:34)

    Sie haben vergessen, dass die Grüninnen Nichtsnutzinnen ganz feucht werden in ihren Höschen, wenn sie ein vormittelalterliiches Kopftuch oder gar einen Kartolffelsck….äh eine Burka sehen. Das ist moderne „Religionsfreiheit“!
    Oh, wie ich diese dummenm Tussis verachte, wie sie bei MicjDünnshciss plären, weil ihr geliebter iSSlam „beleidigt“ wird! Denen müsste gelegentlich das Stroh im Kopf gewendert werden!

  29. #33 7berjer (21. Sep 2014 00:34) o t

    Die antideutschen Kinderf….90/Die Grünen_innen zeigen immer öfter ihre spießige Fratze:

    GRÜNE BEZEICHNET TRACHT VON DOROTHEE BÄR ALS „RÜCKSTÄNDIG“

    Auf Fratzenbruch gibt es dazu ein herrliches Bild, links die Dirndlmaid von den Grün_Innen ob ihrer Kleidung als „Rückständig“ 🙄 kritisiert und rechts mehrere Vollverschleierte die als kulturelle Bereicherung von den Grünen gepriesen werden.

    #34 Angelina (21. Sep 2014 00:53)

    #7 lorbas

    Diese Fragen habe ich mir und viele andere auch schon gestellt. Leider Ergebnislos.
    Wir könnten dazu mal einen eigenen Artikel hier auf PI mit dazugehöriger Diskussion bringen.
    Ich glaube sie (Moralapostel der Grünen und der SPD) verfolgen einen Plan in der Theorie und sobald sie auf die Realität treffen, schließen sie Augen und Ohren und fangen an laut zu singen.

  30. Für deutsche Verhältnisse ist es doch schon ein Wunder, dass er wirklich fast die komplette Haftstrafe absitzen musste und dann nach dem Ende der Haft tatsächlich sofort abgeschoben wurde.

    Was ist denn da falsch gelaufen? Hat Claudia Roth nicht aufgepasst? So eine Fachkraft kann man doch nicht gehen lassen!

  31. verbessere:
    #35 deris (21. Sep 2014 01:00)

    Oh, wie ich diese dummenm Tussis verachte, wie sie bei Michael Stürzenbergers Kundgeungen im Hintergrund Dünnschiss plären, weil ihr geliebter iSSlam “beleidigt” wird! Denen müsste gelegentlich das Stroh im Kopf gewendert werden!

  32. Über folgenden Vorfall solltet ihr hier auf PI mal einen Hauptartikel bringen!!

    Die Story: 3 dunkelhäutige Männer überfallen eine 26jährige in deren Wohnung,erpressen EC Karte und PIN Nummer, während einer der Täter zum Geld abheben abhaut, vergewaltigen die anderen beiden die Frau!

    Wenn ich mir das Überwachungsfoto vom EC Automat anschaue, muß ich schon sagen das der Typ aber seeeeeeeeeeehr dunkelhäutig ist.

    http://www.bz-berlin.de/deutschland/frau-26-in-wohnung-ueberfallen-und-vergewaltigt

  33. #34 Angelina (21. Sep 2014 00:53)

    Das ist doch auch Trdition bei den Kinderf**** der Grünen. Die stört nur, wenn katholische Pfarrer so ertws auch machen, weil sie Katholiken nicht leiden können!

  34. Badewanne nennt man sowas in der Tuerkei?? Ich lach mich weg, aus sowas trinken in Deutschland Schweine. Und mit ner Sonnenbrille im Haus, na so kennen wir sie die Ghettotuerken…

  35. Die deutsche Justiz ist auch zum Verhöhnen!! Was hier abgeht (oder auch nicht) ist kaum noch zu begreifen! Mörder sollten die Todesstrafe bekommen, nicht weniger!! Tut mir leid, wenn ich hier manchem Humanisten auf die Zehen trete, aber das wäre die einzig gerechte Strafe! Dafür stehe ich, weg mit der Kuscheljustiz, weg mit dem Heer von Sozialarbeitern, die auch nur auf Kosten anderer leben!

  36. #39 r2d2 (21. Sep 2014 01:45)

    Die Story: 3 dunkelhäutige Männer überfallen eine 26jährige in deren Wohnung,erpressen EC Karte und PIN Nummer, während einer der Täter zum Geld abheben abhaut, vergewaltigen die anderen beiden die Frau!

    So etwas nennt man Teamwork!
    Das sind also die so dringend benötigten Fachkräfte. Aber vielleicht waren sie ja auch nur in Geld- und anderen Nöten 🙄 und dafür muss man unbedingt Verständnis haben. 🙁

  37. Die tragische Geschichte zeigt die ganze Perversion des gewöhnlichen Mohammedaners – Kein echter Mensch käme auf die Idee, sein eigen Fleisch und Blut derart abzuschlachten.
    Ich halte nix von überbordendem Feminismus und Gender-Scheiße, aber wäre es nicht witzig ein paar Gesetze zu erlassen, die es z.b. einem männlichen Mohammedaner verbietet, unverschleiert und ohne weibliche Begleitung das Haus zu verlassen? 😀

  38. Die Story: 3 dunkelhäutige Männer überfallen eine 26jährige in deren Wohnung,erpressen EC Karte und PIN Nummer, während einer der Täter zum Geld abheben abhaut, vergewaltigen die anderen beiden die Frau!

    Weißt du, Vergewaltigung ist (wie ich bei der Rotherham Geschichte schon erwähnte) so ne Sache, bei der sich mir unweigerlich der Magen umdreht, schlimmer noch als bei nem Schlachtungsvideo… keine Ahnung warum. Ich versuche mir da immer einzureden, dass es sich wenigstens um eine Wählerin der linksrotgrünen Volksverräter handelt – Macht das Ganze erträglicher…

  39. #36 lorbas (21. Sep 2014 01:20)

    #33 7berjer (21. Sep 2014 00:34) o t

    Die antideutschen Kinderf….90/Die Grünen_innen zeigen immer öfter ihre spießige Fratze:

    GRÜNE BEZEICHNET TRACHT VON DOROTHEE BÄR ALS „RÜCKSTÄNDIG“

    Auf Fratzenbruch gibt es dazu ein herrliches Bild, links die Dirndlmaid von den Grün_Innen ob ihrer Kleidung als “Rückständig” 🙄 kritisiert und rechts mehrere Vollverschleierte die als kulturelle Bereicherung von den Grünen gepriesen werden.

    Siehe hier:
    https://www.facebook.com/HCStrache/photos/a.10151682670073591.1073741834.74865038590/10152484463773591/?type=1&relevant_count=1

    Auch anderswo hetzen grüne MenschenfreundInnen gegen alles, was nicht in ihr Weltbild von „Buntheit“ und „Zivilcourage“ paßt:
    https://www.facebook.com/HCStrache/photos/a.10151682670073591.1073741834.74865038590/10152485116198591/?type=1&relevant_count=1

    Heute ist im westlichsten Bundesland unseres südlichen Nachbarn Landtagswahl angesagt.
    Mal sehen, ob es bei gewissen Herrschaften auch so lange Gesichter geben wird wie vergangenen Sonntag bei uns 😉

  40. Was bei denen Ährä schafft, bringt bei uns Schande.

    Mit sowas kann man nicht in einem Land zusammenleben.

    Nun ja, nun ist der als Plus-Deutscher verbrämte Bereicherer aus Südland – wie kaputt muss man sein, um sowas postiv bewerten zu können? – erstmal aus unserem Land draussen, und das ist gut so!

    Ob einer der sauberen Brüdas Alpaslan und Mutlu jetzt der Ansicht ist, dass die Analschlampe Ayhan im Knast die Ährä der Familie beschmutzt hat und auch geschächtet werden muss, steht in den Sternen.
    😈

  41. „Seit Juli ist Ayhan frei, hat seine Haftstrafe abgesessen. Von Deutschland aus flog er direkt nach Istanbul. Denn dort will er sich ein neues Leben aufbauen. Er kaufte sich einen Grill. Stolz zeigt er sich im sozialen Netzwerk vor seinem Imbiss.“

    Für seine Schwester hinrichten gibt es 9 Jahre ha? Oder weniger, hat ja sicher noch Jahre gedauert, bis das Urteil gefällt wurde. Wer einen Menschen absichtlich und mit solcher Berechnung tötet, sollte das Gefängnis nicht mehr lebend verlassen dürfen.

  42. #36 # 49
    GRÜNE BEZEICHNET TRACHT VON DOROTHEE BÄR ALS „RÜCKSTÄNDIG“

    Ach so, und wenn in Borneo die Leute im Baströckchen rumhüppen…

    … oder auf der Kö die Müllsäcke rumschlendern…

    …ist das ja so etwas von weltgewandt und fashion…

  43. Ach Du meine Nase! Der Autor macht sich Sorgen um die deutsche Justiz. Dabei ist diese selbst ein Hohn.

    Boni für Migranten, Mali für Eingenorene. Die Justiz ist zur alten Drecksvettel verkommen, deren Richter sämtlichst mit des Seilers Tochter Hochzeit halten sollten, wenige Ausnahmen ausgenommen.

    Die Huren der deutschen Justiz muß niemand in Schutz nehmen. Wenn das Wort von den furchtbaren Richtern je berechtigt war, dann heute.

  44. Na und? Was soll man denn sonst machen? Unsere Hippie Richter, unsere Streetworker-Fettbauch Polizisten, die hysterischen Politiker. Wenn meine Heimat son armes Dreckloch voller Zurückgebliebener wäre und die wohlstandsverwahrlosten, hypersensiblen Dummmichels mich in ihr Land lassen, würde ich da auch klauen, rauben und morden gehen.
    Zum Glück bin ich gebildet, hab einen Job und eine Perspektive, bleibt nur noch mich über so eingewanderten Dreck aufzuregen.
    Es ist jedoch wichtig zu erkennen, daß in der Tat „wir“ die Schuld an den Zuständen in diesem Land haben. „Wir“ lassen diese Art von Unkraut hier wuchern und gedeien anstatt es rauszuschmeißen. Das bedeutet allerdings auch das wir die Macht haben das wieder zu ändern.

  45. Im Knast gibt es eine Zink-„Bade“wanne, die zu klein zum Baden ist? Wer füllt die denn mit warmem Wasser und wer leert sie nach dem Bad? Und Pflanzen im Badezimmer, grün gestrichene Wände und relativ große, ausbruchsfreundliche Fenster, durch die die pralle Sonne scheint?

    Da eignen sich für Knast-Badezimmer doch besser Badezimmer-Fliesen von oben bis unten. Kann ja immer mal sein, dass ein Häftling ein Messer dabei hat und einen Mithäftling wg. Ehre und so absticht. Ist hygienischer, weil es sich anschließend besser säubern lässt.

    Will der uns für dumm verkaufen oder wie doof ist denn dieser „Ehren“-Mörder?

  46. Man kann die Ausländerstraftaten-Keule gar nicht genug schwingen!

    Sehr gut, dass dieser Artikel an ein verachtenswertes Verbrechen erinnert, das noch dazu in der Motivation DIREKT mit dem Islam zu tun hat. Schon bald werden auch Onur Urkal („Betreter“ von Jonny K.) und Cihan A. („Peiniger“ von Daniel S.) und viele Andere sich breit grinsend in den Medien präsentieren. Aber das hat auch was Gutes: es erzeugt Zorn und Wut. Und das ist notwendig für kommende Veränderungen.

    Ansonsten hat #54 Karl Eduard (21. Sep 2014 04:40) das gut auf den Punkt gebracht.

    Ein Polizist zum Beispiel erhält durch den kleinen Knopf im Ohr seine Befehle, die er ausführen MUSS. Ein Richter dagegen ist nur dem Gesetz (und seinem Gewissen) verpflichtet.

    Nun, Herr Richter Michael D., wie finden Sie das Foto und was würde Ihr Gewissen dazu sagen?

  47. #33 7berjer (21. Sep 2014 00:34)
    o t

    Die antideutschen Kinderf….90/Die Grünen_innen zeigen immer öfter ihre spießige Fratze:

    GRÜNE BEZEICHNET TRACHT VON DOROTHEE BÄR ALS „RÜCKSTÄNDIG“

    Dirndl-Zoff um bayrische
    Staatssekretärin!

    Skandal im Regierungsbezirk!
    Mit einem waschechten bayrischen Dirndl hat Verkehrsstaatssekretärin Dorothee Bär (36, CSU) die Grünen aus der Fassung gebracht. Am Mittwoch nahm die Bambergerin in reizender Tracht auf der Regierungsbank im Reichstag Platz. „Rückständig!“ ereiferte sich die Atompolitikerin Sylvia Kotting-Uhl (61, Grüne) auf Twitter.

    Und was ist mit Claudia Roth?

    https://www.google.de/search?q=claudia+roth+im+dirndl&biw=1152&bih=628&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=U2AeVKTfEYKCzAP084HIDQ&ved=0CCYQsAQ

  48. Zum einen ist das Strafrecht seit der Reform in den 70er Jahren zu lasch, insbesondere auch das damals eingeführte Jugendstrafrecht, zum anderen legen strafunwillige 68er-Richter dieses noch mal besonders milde aus.

    Nicht so in USA, da gibt es harte Gesetze und es werden die örtlichen Richter und Polizeichefs direkt von der Bevölkerung gewählt. Wer zu lax ist, hat da keine Chance auf Wiederwahl.

  49. #39 r2d2   (21. Sep 2014 01:45)  

    Über folgenden Vorfall solltet ihr hier auf PI mal einen Hauptartikel bringen!!

    Die Story: 3 dunkelhäutige Männer überfallen eine 26jährige in deren Wohnung,erpressen EC Karte und PIN Nummer …
    ——————
    PIN Nummer? – Was genau ist das? Ich kenne nur PIN 😉

  50. Das Ayan Sürücü tut das, weil es das kann.
    In der Türkei würde dieses Subjekt so was nicht riskieren. Dieses Beispiel zeigt doch entlarvend den Zustand unserer Justiz.

  51. Mit der Verbüßung der ausgeurteilten Strafe ist die Sache für den Täter erledigt. Das Gesetz erwartet nicht von ihm, dass er nach Strafverbüßung noch Reue zeigt. Dies ist vielmehr eine Strafzumessungserwägung vor der Verurteilung.

    Wenn ein brutaler Schwester-Mörder, der keine Reue zeigt und sich seiner Tat in der Öffentlichkeit auch noch brüstet, schon nach neun Jahren wieder freikommt, ist dies ein Versagen der Justiz.

  52. Ich kann mich noch genau erinnern, als nach dem Mord türkische Schüler befragt wurden und einer meinte:

    „Die Schlampe ist doch selber schuld. Die ist doch rumgelaufen wie eine Deutsche!“

    Das sagt Alles.

    Wer solche deutsch hassenden Rassisten in diesem Land belässt, das sie so hassen, begeht Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

  53. So siehts leider aus, erwiesene Mörder kommen nach wenigen Jahren wieder raus und hauen „erfreulicherweise“ in die Türkei ab. Offenbar hat der noch andere Sachen aufm Kerbholz, sonst könnte er ja im Land bleiben. Aber Juristen diskutieren aktuell drüber, ob man die Strafen nicht noch stärker kültürsensibel gestalten und dafür Islamkritik am besten mit Lebenslänglich, selbstverständlich ohne Aussicht auf Begnadigung bestrafen sollte.

  54. So siehts leider aus, erwiesene Mörder kommen nach wenigen Jahren wieder raus und hauen „erfreulicherweise“ in die Türkei ab. Offenbar hat der noch andere Sachen aufm Kerbholz, sonst könnte er ja im Land bleiben. Aber Juristen diskutieren aktuell drüber, ob man die Strafen nicht noch stärker kültürsensibel gestalten und dafür Islamkritik am besten mit lebenslänglich, selbstverständlich ohne Aussicht auf Begnadigung bestrafen sollte.

    #59 Lappe; Lol, ausgerechnet dem Gesetz, das sieht für Mord lebenslänglich vor. Ich bin mal gespannt, wann der erste zu 10 Jahren verurteilt wird, weil er wagte Koransuren (als Nichtmoslem) vorzulesen.

    #62 EasyChris; Solche Fälle gibts vereinzelt auch bei den Amis, davon sind dann aber keine Moslems (Ausnahme die Black Muslims) sondern die Neger betroffen. Wir wissen ja alle, was los ist, wenn dort mal einer von nem Hausbesitzer oder Polizisten „irrtümlich“ umgebracht wird.

  55. Mir tun solche Mädchen/junge Frauen unendlich leid.
    Da wollen sie ein westliches geprägtes Leben führen und werden dafür gnadenlos abgeschlachtet!
    Hören wir nicht immer, wie TOLL INTEGRIERT diese MOSLEMS hier in Deutschland sind?
    WAS will dieses Pack dann hier?
    Ihre Kinder werden hier geboren, wachsen hier auf und sollen aber ein Leben wie in der Steinzeit führen?
    All diese Koran Hörigen, RAUS AUS UNSEREM LAND!!
    Ihr habt hier NICHTS verloren!Wir wollen Euch HIER NICHT HABEN!

  56. Man kann sich die Reaktion vorstellen, wie dieser eloquente Herr einen Redeausschnitt von einer LinksGrünIn hört, wo sie uns Deutsche zur Willkommenskultur auffordert. Wahrscheinlich geht ihm dabei einer ab. Diese Sequenz sollten unsere linksGrünen Politikerinnen als Endlosband zugeführt bekommen.

  57. #68 Der boese Wolf (21. Sep 2014 10:00)

    Ich kann mich noch genau erinnern, als nach dem Mord türkische Schüler befragt wurden und einer meinte:

    “Die Schlampe ist doch selber schuld. Die ist doch rumgelaufen wie eine Deutsche!”

    Das sagt Alles.

    Wer solche deutsch hassenden Rassisten in diesem Land belässt, das sie so hassen, begeht Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    Sie haben recht. Aver die Volkszertreter unserer Alt- bzw. Systemparteien wolen solchen Dr****geschöpfen noch den Doppelpass ninterher werfen! Doppeltes Recht also ausgerehncet für die übelsten türkischen Jngbillen!

  58. Falls jemand einen Eindruck gewinnen möchte, wie es im türkischen Knast zugeht, sollte er sich den Spielfilm „Marco W. “ ansehen.
    Der Junge sass (sehr wahrscheinlich zu Unrecht) 247 Tage in einem solchen Gefängnis.
    Der Film wurde unter Mitwirken der Familie von Marco Weiss gemacht und scheint daher recht authentisch zu sein ( auf Malta gedreht!).
    Hier ein Ausschnitt:

    http://www.youtube.com/watch?v=XMUk0pgbBTk

  59. Der Türke hat doch Recht mit seiner Aussage,
    der deutsche Michel ist doch schon total verblödet, anstatt endlich die wahren Schuldigen immer und immer wieder beim Namen zu nennen, fetzt er sich lieber untereinander und hat panische Angst davor als „Rechter oder Nazi“ abgestempelt zu werden, nur weil er sich getraut die Wahrheit zu sagen, Die Zustände in Deutschland anzuprangern und endlich andere Parteien als die etablierten, zu wählen.
    Mich fängt an aufzuregen, dass andauernd dieser scheiß Islamismus auf der Tagesordnung steht, fangt doch ganz einfach alle an, wieder dagegen auf die Straße zu gehen – mit den entsprechenden Trasparenten – versteht sich. Denn wie skandierten damals unsere
    Brüder und Schwestern in Leipzig, Gera, Erfurt, Suhl usw.
    – WIR SIND DAS VOLK –

    Schaut doch lieber mal, was als nächste Sauerei am deutschen Michel verübt werden soll und alles still und auf leisen Sohlen, das kommt jetzt alles noch, danach werden wir islamisiert!

    (…) Es sollen nicht bloß die Geldflüsse für Arbeitslose vereinheitlicht werden, auch die nationalen Arbeitslosenverwaltungen will Brüssel „synchronisieren“ und eine europäische Arbeitsagentur schaffen. Was die deutsche Arbeitsagentur bisher (nicht) geleistet hat, soll demnach mithilfe der bekanntermaßen sagenhaft effizienten Verwaltungen von Griechenland, Portugal oder Bulgarien noch besser gemacht und in einer gigantischen Brüsseler Behörde zusammengefasst werden mit einheitlichen Verfahrensvorschriften für alle. Das helfe Europa, „die Arbeitsmärkte effizienter zu machen und Menschen schneller in Arbeit zu bringen“, bescheinigt uns ein von der EU bestellter Experte. (…)
    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/achse-des-boesen.html

  60. „…was man in der Türkei unter Gefängnisstrafe versteht hat das, was Schwerstkriminelle bei uns erwartet nicht einmal ansatzweise etwas gemein.“

    Richtig! Und wieder muß ich an Marco Weiss denken und an die Fotos von ihm, als er aus dem türkischen Gefängnis kam.

  61. Auch wenn ich es mir hier jetzt mit allen verderbe:

    1. der Mann hat seine Strafe komplett abgesessen
    2. er wurde anschließend in die Türkei abgeschoben

    Der Mann war zur Tatzeit 18 Jahre alt….
    es gibt hier viele “Mörder“ (Totschläger), die in dem Alter mit wesentlich milderen „Strafen“ wegkommen – der Mord an Jonny K. zum Beispiel war noch ein ganz anderes Kaliber – welche Strafen bekamen da die Täter?

    Macht Euch ein Bild,
    wie der junge Mann (in Friedrichshain-Kreuzberg) aufgewachsen ist:

    http://www.youtube.com/watch?v=JCf_l3wZ31U

    In seiner Schule gab es schon 2004 keine „Bio-deutschen“ Schüler mehr, in seinem Umfeld keine deutschen Freunde:
    Ein Imam in einer Berliner Moschee segnete sein Vorhaben im Vorfeld ab.
    WIE KANN DAS SEIN?
    IN DER HAUPTSTADT VON DEUTSCHLAND?

    Für mich hat er seine Strafe verbüßt,
    lebt in seinem Pass-Land, was noch?
    Genau dafür wird doch sonst hier immer plädiert.

    Was mich neben der Tat damals am meisten schockiert hat, war die Tatsache, daß die Eltern, die über 30 Jahren in D. lebten, in den Medien durch Dolmetscher übersetzt werden mußten – weil sie kein /kaum Deutsch sprachen.
    Wie kann das sein?
    Hat nie jemand von ihnen gefordert die Sprache zu lernen? Und trotzdem immer schön Sozialhilfe/Hartz IV gezahlt ?

    Schönen Dank an die verantwortlichen Politiker –
    für mich seid Ihr die wahren Täter !

  62. #78 chironex (21. Sep 2014 12:26)

    Stimmt, diese Umstände sollte man auch mal beachten.
    Ein Imam in einer Berliner Moschee segnete sein Vorhaben im Vorfeld ab.
    WIE KANN DAS SEIN?
    IN DER HAUPTSTADT VON DEUTSCHLAND?

    Das wirft allerdings noch ganz andere Fragen auf. Was macht dieser Imam heute, hat die Moschee davon distanziert etc…

  63. So locker-lässig, wie er uns glauben lassen möchte, hat dieses Großmaul seine langjährige Haftstrafe sicher nicht weggesteckt.

  64. #78 chironex (21. Sep 2014 12:26)

    Gestatten Sie dass ich deutlcih widerspreche?
    Erstens: Für heimtücksicehn Mord ist „lebensläng lich “ angemessen, d. h. in Schland heute 15 Jahre!
    Zweitens: Er war nach unserem Gestz </voljährig! Die Anwendung des Jugendstrafrechts ist ein billiger Ausweg unserer feugen Justiz, um „Kuschldeurteile“ für „Kultrubereicherer“ zu ermöglichen! Ein „Nazi“ wöre wohl anders behandelt worden!
    Drittens: Der Mord war von lanver Hand geplant! Insofern ist er nur bedingt vergleichbar mit dem Mord an Johnny K, der sjozusagen rein“zufällig“ begangen wurde. Dennovh finde ich auch die Srafzumessung in dem damaligen Fall schändlich niedrig!
    Viertens: Wenn die Sache mit dem Imam stimmen sollte, dann müsste dieser „fenie“ Herr für Beihilfe zu einem Mord abgestraft und dann abgeschoben werden!
    Fünftens: Nirgends habe ich gelesen, dass der Täter abgschoben wurde. Ich dachte, er sei einfach deshalb abgeahauen, weil ihm der Boden hier zu „heiß“ wurde!
    Schstens: Diese schäbige Haltung von ihm, seinen damaligen Mord auch noch „fröhlich“ zu feiren, macht ihn für mcih zu einem Dr****ck auf slle Zeiten, der offenbar nichts dazu gelernt hat! Da hilft auch ein Absitzen einer milden Strafe nicht viel! Bei dieser Einstellung wird er hemmungslos so etwas wieser tun! Daher: Nie mehr in „unser“ Land lassen!

  65. #78 chironex (21. Sep 2014 12:26)
    #81 deris (21. Sep 2014 13:56)

    Ich sehe das wie so, wie Chironex. Der Täter kann, sofern er in der Türkei bleibt, hierzulande keinen Schaden mehr anrichten und verursacht auch keine Haftkosten mehr.
    Auch dass die großen Brüder als Mittäter in die Türkei abgetaucht sind, kann ich insofern ertragen, als das Leben in der Türkei doch nicht ganz so komfortabel ist, wie hier.

  66. Seine Verhöhnung der deutschen Justiz stimmt ja wohl. Ihm hätte ein Aufenthalt in einem türkischen Gefängnis besser getan – so wie in dem sehr sehenswerten Film „Midnight Express“.

  67. also wenn eine justiz einen kaltbluetigen mørder nach ein paar wenigen jahren wieder auf freien fuss setzt, gehørt sie doch wirklich verhøhnt

  68. @#81 deris

    Natürlich hat jeder seine Sicht auf die Dinge –
    aber wann hat den schon mal ein 18-jähriger
    „mit MiHiGru“ hier überhaupt 9 Jahre für das Töten eines Menschen bekommen – in Deutschland – in Berlin?

    zu 3.: eben drum –
    bei Jonny K. gab es nicht mal einen Anlaß/ Hintergrund…
    bei Hatun Sürücü waren es „hausgemachte“ und von unserer Regierung kleingeredete, ignorierte Ursachen, die zu ihrem Tod führten…
    letztendlich mußte sie sterben, weil sie leben wollte „wie eine Deutsche“

    während ihr Bruder (ZITAT vorletzter Absatz):
    Es war einfach der Versuch, die Religion als Lebensordnung anzunehmen und zu praktizieren.
    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13504056/So-brachte-Ayhan-Sueruecue-seine-Schwester-Hatun-um.html4

    nicht mal Behörden (Polizei, Jugendamt),
    an die sie sich im Vorfeld aus Angst vor ihrer Familie hilfesuchend in schriftlicher Form wand, konnten helfend eingreifen…
    ZITAT: „auch weil „Ehrenmorde“ in der Vorstellung der deutschen Beamten vielleicht in der Türkei, nicht aber mitten in Deutschland vorkommen „ (ab Min. 21 der Doku) http://www.youtube.com/watch?v=JCf_l3wZ31U

    zu 5.:
    ein Beispiel-Bericht hier:

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2014/07/hatun-sueruecue-bruder-ayhan-in-die-tuerkei-abgeschoben.html
    Der Mörder von Hatun Sürücü, ihr Bruder Ayhan, ist nach Informationen des rbb am Freitagmorgen aus der Haft entlassen und sofort in die Türkei abgeschoben worden.

    Nach 9 Jahren und 3 Monaten Haft wurde er in den frühen Morgenstunden aus der Berliner Justizvollzugsanstalt Plötzensee direkt zum Flughafen Tegel gebracht. Dort bestieg er in Begleitung von zwei Beamten der Bundespolizei eine Maschine der Türkish Airlines, die am Vormittag in Richtung Istanbul abhob

  69. Ich bin mir ziemlich sicher das der bald wieder in Deutschland ist!Mord wird nämlich in der Türkei wirklich,und hart bestraft.Und über die Zustände in türkischen Gefängnissen brauch ich nichts zu sagen.Jede Wette das der zurück kommt!

  70. Wetten, er findet demnächst eine naive Gutmenschin mit AMIGA-Syndrom, die ihn zwecks Heirat wieder nach Deutschland schleppt?

Comments are closed.