Immer wieder, speziell wenn wir mit Putin übereinstimmen, wird uns wenig informiert vorgehalten, PI sei nicht mehr proamerikanisch und solle entsprechende Aussagen aus dem Logo löschen. Wir haben es schon einmal gesagt, und sagen es nochmals: Proamerikanisch heißt nicht, daß man die Politik des gerade regierenden Präsidenten sklavisch hochjubeln muß. Im Gegenteil! Proamerikanisch heißt unter anderem gerade Meinungsfreiheit!

Und da die empörten Obama-Freunde hier doch bestimmt ein lupenreines Englisch beherrschen, gestatten wir uns den Hinweis auf einen aktuellen Artikel der renommierten US-Zeitschrift „Foreign Affairs“ mit dem Titel Why the Ukraine Crisis Is the West’s Fault vom renommierten Chicagoer Politik-Professor John J. Mearsheimer, dem wir voll zustimmen:

According to the prevailing wisdom in the West, the Ukraine crisis can be blamed almost entirely on Russian aggression. Russian President Vladimir Putin, the argument goes, annexed Crimea out of a long-standing desire to resuscitate the Soviet empire, and he may eventually go after the rest of Ukraine, as well as other countries in eastern Europe. In this view, the ouster of Ukrainian President Viktor Yanukovych in February 2014 merely provided a pretext for Putin’s decision to order Russian forces to seize part of Ukraine.

But this account is wrong: the United States and its European allies share most of the responsibility for the crisis. The taproot of the trouble is NATO enlargement, the central element of a larger strategy to move Ukraine out of Russia’s orbit and integrate it into the West. At the same time, the EU’s expansion eastward and the West’s backing of the pro-democracy movement in Ukraine — beginning with the Orange Revolution in 2004 — were critical elements, too. Since the mid-1990s, Russian leaders have adamantly opposed NATO enlargement, and in recent years, they have made it clear that they would not stand by while their strategically important neighbor turned into a Western bastion. For Putin, the illegal overthrow of Ukraine’s democratically elected and pro-Russian president — which he rightly labeled a “coup” — was the final straw. He responded by taking Crimea, a peninsula he feared would host a NATO naval base, and working to destabilize Ukraine until it abandoned its efforts to join the West.

Putin’s pushback should have come as no surprise. After all, the West had been moving into Russia’s backyard and threatening its core strategic interests, a point Putin made emphatically and repeatedly. Elites in the United States and Europe have been blindsided by events only because they subscribe to a flawed view of international politics. They tend to believe that the logic of realism holds little relevance in the twenty-first century and that Europe can be kept whole and free on the basis of such liberal principles as the rule of law, economic interdependence, and democracy.

But this grand scheme went awry in Ukraine. The crisis there shows that realpolitik remains relevant — and states that ignore it do so at their own peril. U.S. and European leaders blundered in attempting to turn Ukraine into a Western stronghold on Russia’s border. Now that the consequences have been laid bare, it would be an even greater mistake to continue this misbegotten policy…

So, und wer es bis hierhin geschafft hat, schafft die restlichen zehn Seiten auf Englisch bestimmt auch noch! Wir unterschreiben wie gesagt jeden Satz doppelt und dreifach, selbst wenn Putin noch die überwiegend russische Ostukraine absäbeln wollte. Der Westen ist selber schuld! Er hat diesen Konflikt auf dem Gewissen, nicht Putin! Genau das schreibt Mearsheimer auch!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

90 KOMMENTARE

  1. Ach Gott, Herr John J. Mearsheimer hat in den USA genausoviel politischen Einfluss wie Herr Sarrazin = 0, selbst wenn alles was er schreibt stimmt.
    Das ist doch genau das Problem, das „proamerikanisch“ stand mal für Freiheit i.A. und Meinungsfreiheit im speziellen. Nichts davon ist übrig, wir ersticken in einem neuen Sozialismus, und werden durch PC-Überwachung der Links-Grünen Schergen, an dessem Kritik gemobbt.
    WEM NÜTZT ES?
    Der globalen Finanzelite & Bolschewiken!
    Sie will/muss das Schuldgeldsystem globalisieren, um deren wertlosen Papierschnitzelchen weiter verzinsen zu können. Im westen ist am Systemlimit, es hat sich aussortiert zwischen wenigen Superreichen und vielen Habenichten. Die „Restmitte“ kann dies nicht weiter finanzieren (Zinsrendite nach oben und H4 nach unten).
    DAS IST DER WESTEN WIE ER SCHON VOR 100 JAHREN IN DEUTSCHLAND VERTEUFELT WURDE.
    GELD OHNE LEISTUNG

  2. Das schätze ich als Sozialist an PI.Es ist ideologisch nicht „vorprogrammiert“.Die Wahrheit ist unabhängig von ihrem Verkünder! Weiter so!

  3. Ich denke, dass die Entwicklungen in den USA zu einer gewissen Zurückhaltung und Vorsicht mahnen.

    Ohnehin sollte stets der gesunde Menschenverstand und das Gewissen vor Gott und den Menschen der Maßstab des eigenen Handelns sein, nicht die unbedingte Treue zu einer politischen Seite…

  4. Na ja. Ich bin auch weiterhin pro-deutsch, auch wenn derzeit deutsche Interessen und Kultur massiv verraten und vernichtet werden, Pro-deutsch aber anti-„BRD“…

  5. Das Amerika, das verstanden hatte, daß Appeacement letztendlich zu einem höheren Blutzoll führen wird

    https://www.youtube.com/watch?v=tpH5L8zCtSk

    hat der „Friedensnobelpreisträger“ Barak Hussein Obama verraten

    Barak Hussein Obama durch diesen Verrat von der Weltgeschichte die Lektion ins Stammbuch geschrieben bekommen, daß er nun der erste „Friedensnobelpreisträger“ ist, dessen Appeacementpolitik zum Völkermord an den Yesiden durch die Anhänger des Tötet-die-Ungläubigen-Kults führte.

    Danke Barak Hussein, die von den Anhängern des Tötet-die-Ungläubigen-Kults ermordeten und Vergewaltigten werden Dir Deinen Friedensdienst nie vergessen!

    Und wer wird den Preis zahlen. Nicht die linken gutmenschlichen Sicherheitsschmarotzer, sondern diese Leute hier und ihre Familien, die das linksgrüne sicherheitsschmarotzende Gesindel dafür auch noch diskreditiert

    https://www.youtube.com/watch?v=i_sq77nBus4

  6. Ja, und wer einen Türken blöd anschaut, der ist auch selber Schuld, wenn er anschließend gestiefelt auf dem Boden liegt *facepalm*

    Was ist das denn für eine Logik?

    Nur weil die USA und die EU hier nicht sauber agieren, rechtfertigt das natürlich die ganze Propaganda-Gülle, die seitens Russland gerade auch über uns Deutsche („Faschisten“ etc.) gegossen wird und selbstverständlich auch ein paar Panzer-Bataillone in der Ukraine …

  7. Kennedy erinnert:

    “Denn wir stehen rund um die Welt einer monolithischen
    und ruchlosen Verschwörung gegenüber,
    die sich vor allem auf verdeckte Mittel stützt,
    um ihre Einflußsphäre auszudehnen –
    auf Infiltration anstatt Invasion;
    auf Unterwanderung anstatt Wahlen;
    auf Einschüchterung anstatt freier Wahl;
    auf nächtliche Guerillaangriffe anstatt auf Armeen bei Tag.
    Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen
    und materiellen Ressourcen eine eng verbundene,
    komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat,
    die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche,
    wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert.“

    Ein Mann mit Voraussicht . .

  8. #5 arminius arndt (01. Sep 2014 10:40)

    … die ganze Propaganda-Gülle, die seitens Russland gerade auch über uns Deutsche (“Faschisten” etc.) gegossen wird …
    _______________________________________________

    Wahrheit ist keine Propagandagülle. Die Russen und Putin sind sehr deutschfreundlich, was die Deutschen betrifft. Die Regierung mag da, zu recht, ausgenommen sein.

    Der ganze Ärger auf „Die Russen“ ist doch letztendlich der Ärger darüber, daß sich dieses stolze Volk nicht zu westlichen Weicheiern verbiegen läßt und stolz zu seinen Wurzeln steht.

    Übrigens, wer heute Rußland noch mit Kommunismus und UdSSR in einen Topf wirft, hat schlichtweg was an der Waffel. Gerade weil die nicht mehr gnadenlos und denkbefreit links sind, sind sie im Westen verhaßt.

  9. #3 Mark von Buch (01. Sep 2014 10:36)

    Na ja. Ich bin auch weiterhin pro-deutsch, auch wenn derzeit deutsche Interessen und Kultur massiv verraten und vernichtet werden, Pro-deutsch aber anti-”BRD”…
    —————–
    Für Europa, aber gegen EU!

  10. Mein Name ist Jegor Proswirnin, ich bin Chefredakteur der russischen Seite sputnikipogrom.com, die europäische Werte predigt, und ich hörte, dass einer der wichtigsten europäischen (und vor allem deutschen) Werte die Geschichte sei.

    Wenn wir die neuere Geschichte betrachten, sehen wir eine gigantische Gruppe sowjetischer Streitkräfte, bestehend aus 300 000 Soldaten mit 5000 Panzern, 1500 Flugzeugen und 10 000 Geschützen (inklusive taktischer Atomwaffen), die ohne einen Schuss abzugeben aus dem soeben wiedervereinigten Deutschland abzog.
    Dies war eine in ihrem Maßstab und ihren Fristen beispiellose Operation, während der ganze sowjetische Armeen sich buchstäblich in offenes Feld zurückzogen. Zehntausende sowjetischer Offiziere beugten sich dem Befehl der Führungsspitze und verließen warme Kasernen, um in zugeschneiten Feldern morsche Zelte zu bewohnen. Oft genug mitsamt ihren Familien.
    Wieso?
    Um der Hoffnung willen. Der Hoffnung, dass die dunklen Seiten der Geschichte unserer Länder für immer in der Vergangenheit geblieben sind. Der Hoffnung, dass wir nie wieder Panzerarmeen in Mitteleuropa postieren müssen, da Europa unsere Interessen berücksichtigt. Der Hoffnung, dass das wiedervereinigte Deutschland unser Freund und Verbündeter wird, der zusammen mit den Russen den Traum Charles de Gaulles von einem einigen Europa von Lissabon bis Wladiwostok erfüllt. Den aus Deutschland abziehenden Gardetruppen sagte man, dass Deutschland die Fehler seiner Vergangenheit erkannt und für diese gebüßt hätte, dass es nie wieder deutsche Stimmen geben wird, die nach Plagen für Russland rufen. Und deswegen bräuchten wir keine Gardepanzerarmeen mehr in der Mitte Europas.
    Jetzt seien Russen und Deutsche Freunde, und Freunde brauchen keine endlosen Panzerarmadas. Die Russen sollten aufhören, das vereinigte Deutschland zu fürchten und sich entwaffnen.
    Wir entwaffneten uns. 20 Jahre lang dachten wir, dass wir richtig gehandelt haben, dass die Vergangenheit für immer vergessen sei, und dass die Deutschen es wertschätzen, mit welcher Bereitschaft wir alle Militärbasen geräumt und Truppen abgezogen haben (obgleich in Deutschland immer noch US-Militärbasen stehen). Aber Freundschaft erkennt man nicht im Frieden, man erkennt sie in Zeiten der Not – und als die Not der ukrainischen Krise aufzog, wurde klar, dass die Deutschen sich nicht an das Gute erinnern. Es wurde klar, dass die Deutschen nichts aus der Geschichte gelernt haben, dass sie keinen Frieden wollen und in der Demontage einer kolossalen Kriegsmaschinerie keinen Humanismus und guten Willen, sondern lediglich Schwäche sahen.
    Es wurde klar, dass die Amerikaner nur einmal im Gespräch mit der deutschen Kanzlerin – die jahrelang wie ein unverlässliches Hausmädchen belauscht wurde – die Stimme heben müssen, um die deutsche Gesellschaft dazu zu bringen, wie ein Hündchen dem amerikanischen Herrchen hinterherzulaufen – selbst wenn dies den Interessen der deutschen Wirtschaft und Politik entgegenläuft. Es wurde klar, dass wenn man die Schwerter zu Pflugscharen macht, wenn man die Rüstung ablegt, wenn man die sowjetische Vorbereitung zum Weltkrieg stoppt und den Deutschen die Hand der Freundschaft reicht, die Deutschen bei der erstbesten Gelegenheit in diese Hand spucken.
    Es wurde klar, dass die Russen erneut Untermenschen sind, die man ungestraft von den Seiten der deutschen Presse niedermache kann, gegenüber denen man vom Rednerpult des Bundestages zu Sanktionen und Vergeltung aufrufen kann, ohne dass Widerspruch zugelassen wird. Es wurde klar, dass die ukrainische Regierung ungestraft die russische Sprache verbieten, russische Aktivisten einkerkern und Wohnbezirke mit Artillerie beschießen darf, wobei tausende russischer Zivilisten sterben – und all dies ist normal, all dies ist demokratisch, Deutschland ist zufrieden, weil die Russen Untermenschen sind, deren Blut für die Deutschen ohne Bedeutung ist. Mehr sogar, für den Versuch, sich zu verteidigen, für den Versuch, den ukrainischen Einsatzkommandos die Stirn zu bieten, müssen die Russen mit Sanktionen und öffentlicher Hetze bestraft werden, durch die ihr Widerstandswille gebrochen wird, um die Russen in ein internationales Ghetto zu treiben.
    Und dieses Ghetto daraufhin niederzubrennen, wie schon das Gewerkschaftshaus in Odessa zusammen mit 49 Aktivisten prorussischer Organisationen niedergebrannt wurde. Wissen sie, wie die ukrainischen sozialen Netzwerke auf dieses Massaker reagierten? „Gegrillte Kartoffelkäfer“ (als „Kartoffelkäfer“ werden russische Aktivisten aufgrund der Farben des Bandes des hl. Georg, welches von ihnen genutzt wird, bezeichnet; diese entsprechen der Färbung des Kartoffelkäfers aus Colorado) – das schrieben zehntausende in ukrainischen sozialen Netzwerken, während sie die Fotos verkohlter Leiber mit unschicklichen Kommentaren verzierten.
    Wir sind erneut Unmenschen, wir sind erneut Tiere, die ungestraft von ukrainischen Nazis umgebracht werden dürfen, um eine russenfreie Ukraine zu schaffen. Alleine nach Angaben von Human Rights Watch, alleine im Juli wurden im Osten der Ukraine EINTAUSENDEINHUNDERTFÜNFZIG russische Zivilisten umgebracht, und die Morde gehen jeden Tag weiter. Wo sind eure Proteste, Deutsche? Wo sind eure Sanktionen gegen die Ukraine? Wo bleibt euer gerühmter Humanismus, den ihr angeblich nach 1945 erworben habt, während ihr die Fehler der Vergangenheit aufgearbeitet habt?
    Saur-Mogila, eine Anhöhe von strategischer Bedeutung, auf der sich ein Denkmal für die gefallenen russischen Soldaten befindet, die vor 70 Jahren während heftiger Gefechte mit der Wehrmacht fielen, wird erneut vom ukrainischen Bataillon „Asow“ gestürmt, dessen Symbol die Wolfsangel ist, das Emblem der SS-Division „Das Reich“, und ihr schweigt! Russische Freischärler verstecken sich hinter Granitstatuen sowjetischer Soldaten vor den Kugeln der neonazistischen „Nationalgarde“, und ihr wagt es, dem amerikanischen Gefasel von einer „russischen Aggression“ zuzustimmen! Die Ukrainer beschießen Städte mit ballistischen Raketen, die gigantische Krater anstelle von Wohnhäusern hinterlassen, und ihr führt keine Sanktionen gegen die Ukraine ein, nein – sondern gegen Russland!
    Erneut werden unbewaffnete Russen zu Tausenden umgebracht, und ihr diskutiert darüber, ob man den Mördern der Russen nicht Waffen liefern sollte, damit diese mehr Russen töten können. Eure gesamte „Erinnerungskultur“ und das „Lernen aus der Vergangenheit“ sind nicht mehr als ein schlechter Witz, wenn vor euren Augen unbewaffnete Menschen ermordet werden, während ihr applaudiert und den ukrainischen Mördern neue Kredite versprecht.
    Ihr Deutschen habt nicht gelernt, was Humanismus bedeutet. Ihr habt nicht gelernt, was Verantwortung bedeutet. Ihr habt nicht gelernt, dem Bösen entgegenzutreten und dem Bösen zu entgegnen: „Nein, ihr seid Mörder, ich werde euch nicht helfen, ihr müsst sofort mit dem Morden aufhören“. Ihr habt nicht gelernt, was es heißt, verantwortungsbewusste, selbstständige und freie Menschen zu sein, die Güte mit Güte vergelten.
    Ihr seid Sklaven, die Güte für Schwäche halten.
    1934 wurdet ihr wie Schafe von Hitler vorangetrieben, 2014 treibt euch Obama voran. Wenn die Amerikaner morgen ein KZ für Russen aufbauen, wird die Hälfte von euch direkt Bewerbungen für die Stelle des Gaskammerbetreibers losschicken und eure Presse wird voll Kadavergehorsam erklären, wie patriotisch dieses Lager ist und wie es die deutsche Wirtschaft voranbringt. Sie hat fast schon damit angefangen: den russischen Untermenschen umbringen, Lampenschirme aus der Haut der Russen machen, die es wagten Widerstand zu leisten, und nach Washington schicken, um die amerikanischen Verbündeten zu erfreuen.

    Ihr Deutschen habt eure Prüfung nicht bestanden. Als das Böse nach Europa zurückkehrte, habt ihr nicht einmal versucht, ihm zu widerstehen; ihr seid ihm sofort vor die Füße gefallen, wie ein Sklave, der vor den Stiefeln des verreisten Herren im Staub umherkriecht. Ihr dient dem Bösen, fordert immer neue Sanktionen, unterstützt die Mörder der Russen, liefert den Mördern der Russen Waffen und rechtfertigt einen Völkermord. Das Ende eurer Geschichte wird dasselbe sein, wie immer, denn das Böse kann nicht siegen.
    Ich beende diesen Text mit einem Zitat von Frau Nuland, die offenbar statt eurer Kanzlerin die Entscheidungen bezüglich der Ukraine trifft:
    Fuck the EU!

    Man kann es drehen, wie man will, aber die Amerikaner sind kluge Leute, die genau wissen, was das vereinte Deutschland und das vereinte Europa wirklich wert sind.

  11. #3 Mark von Buch (01. Sep 2014 10:36)

    Na ja. Ich bin auch weiterhin pro-deutsch, auch wenn derzeit deutsche Interessen und Kultur massiv verraten und vernichtet werden, Pro-deutsch aber anti-”BRD”…

    Pro-deutsch heißt anti-BRD. 😉

  12. Lieber Kewil,
    leider bestimmt ein gewisser Hussein Obama die US-Politik und treibt die Kriegshetze in Europa voran.
    Was Herr Maersheimer schreibt, das wussten wir vorher schon. Wir erleben heute hautnah, wie der westliche Imperialismus wütet. Das wurde mir schon in den 60-er Jahren in der Grundschule im realen Sozialismus erklärt.

  13. Meinungsfreiheit? Und warum hofiert PI dann Putin, daß es schon peinlich ist? Zur Meinungsfreiheit gehört unter anderem auch der freie Wille der Ostblockstaaten, in die Nato einzutreten, ein Recht, was PI diesen abspricht, weil sie unter die russische „Einflusssphäre“ fallen. Schönes Bild von „Meinungsfreiheit“, welches dieser Blog vertritt. Nein, kewil nehme ich nicht ab, daß ihm an dieser viel gelegen ist.

  14. Man ist noch lange nicht antiamerikanisch, wenn man z.B. die gegenwärtige Politik des Präsidenten Bush oder Obama kritisiert. Genausowenig ist es antiisraelisch wenn man die Vorgehensweise der dortigen Regierung/Armee kritisiert. Auch zu nem Freund kann man jederzeit sagen, dass was du tust halte ich für falsch.

    Es ist aber sehr wohl ein Unterschied, wenn man sagt XXXXX verrecke oder ähnlich.

  15. „leider bestimmt ein gewisser Hussein Obama die US-Politik“
    der liest nur die von den wirklich Herrschenden formulierten statemnets vom Teleprompter ab.
    Zu bestimmen, zu gestalten, hat der nichts.

  16. OT

    „Novorossia“ – Das haben wir in Deutschland doch eigentlich bereits in den meisten Klein- und Mittelstädten als eigene Stadtteile … 😉

    evtl. kommt denen Herr Putin ja auch bald zu Hilfe …

  17. #17 Teekanne (01. Sep 2014 11:40)

    … freie Wille der Ostblockstaaten,… russische “Einflusssphäre”
    ________________________________________________

    Soweit ich mich erinnere, haben die Russen ihren
    militärischen Einfluß auf die Ostblockstaaten deutlich zurückgesetzt als der Warschauer Pakt aufgelöst wurde.
    Nach meiner Erinnerung sind die russischen Besatzungstruppen aus Deutschland abgezogen. Welche Besatzer sind heute noch da?

    In welchen Ländern der Welt führten und führen russische Truppen Krieg?

    Wenn NATO-Truppen in der Ukraine oder im Baltikum stationiert werden, dürfen die Russen das dann auch auf Kuba oder in Mexiko?

  18. John Mearsheimer, das war doch der, der zusammen mit seinem Kollegen Stephen Walt diese Fuck-the-Jews-in-general-and-Israel-in-particular Verschwörungstheorie verfasst hat….

    Es wundert mich nicht dass er jetzt wieder pro russischen und anti-westlichen Müll von sich gibt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/The_Israel_Lobby_and_U.S._Foreign_Policy

    Also, ich habe kein Verständnis dafür dass sich Putin die Krim unter den Nagel gerissen hat und das Gleiche mit Ost-Ukraine versucht.

    Hat er keine anderen Probleme zu lösen ?

  19. Den einzigen und entscheidenden Fehler, den der Westen gemacht hat ist an Putins Aufrichtigkeit und Vertragstreue zu glauben.
    Die Beweise sind überwältigend, dass Putin einen „verdeckten“ militärischen Kampf in der Ostukraine führt.

    Aber, dass ich einmal folgenden Satz hier bei PI lesen muss, das hätte ich auch vor Kurzem noch nie gedacht:

    Wir unterschreiben wie gesagt jeden Satz doppelt und dreifach, selbst wenn Putin noch die überwiegend russische Ostukraine absäbeln wollte.

    Damit ist PI offensichtlich nur noch unter einer gegensätzlich „Feldpostnummer“ zu erreichen.

  20. #27 Emille (01. Sep 2014 12:10)

    Die Beweise sind überwältigend, dass Putin einen “verdeckten” militärischen Kampf in der Ostukraine führt.

    und zwar soooo überwältigend, dass sämtliche „Beweise“ schon als Fälschungen entlarvt wurden.

    Die Beweise für den „verdeckten“ militärischen Kampf der EUSA auf Ukrainischem Boden hingegen sind hieb- und stichfest.

    EUSA = katastrophal schlecht lügender Aggressor.

  21. Diese Diskussion, der Artikel und die (zugegeben kontroversen) postings, waren für mich eines der Glanzstücke dessen, was ich auf PI las. Hier wird die Freiheit, unterschiedliche Meinungen zu veröffentlichen (= Meinungsfreiheit) vorbildlich gelebt. Ein wenig Hoffnung habe ich, dass auch die Medien (im mainstream) endlich wieder zu solcher offenen Diskussion – sofern unterfüttert mit wahren Tatasachen aber bei der Bewerung halt erlaubterweise subjektiv – zurückkehren.

  22. an die Anti-Putin- Fraktion

    Diese Karte zeigt ohne viele Worte wer der Aggressor ist….

    /2014/08/ukraine-westen-heizt-konflikt-mit-unverschaemter-kriegstreiberei-weiter-an/

  23. An die Anti-Putin- Fraktion

    Diese Karte zeigt ohne viele Worte wer der Aggressor ist

    Da der Verweis nicht voll übernommen wird-seht selbst nach -etwas weiter unten im Artikel

    Ukraine: Westen heizt Konflikt mit unverschämter Kriegstreiberei weiter an

  24. Ich kann beim besten Willen nicht mehr pro amerikansch sein, obwohl ich nahe Verwandte dort habe. Geht nich, wird mir übel dabei!

    Russland hat „ältere“ Rechte in der Region als der Ami.
    Und Deutschland hat dort erst recht nichts zu schaffen. Außer neutraler Vermittlung.
    Die Kriegsgefahr kann leicht vermieden werden, wenn die Ukraine sich freiwillig auf zwei Teilen – Ost und West – spaltet. Die zwei können sowieso nicht zusammenleben, sprechen verschiedene Sprachen und haben jede eigene Geschichtsvision.
    Tschechoslowakei hat sich ja auch in zwei Teile gespaltet, ohne daß jemand ein einziges Wort dagegen gesagt hat.
    Warum stehen die EU und die USA so sehr für die ukrainische Zusammenhaltung?
    Damit man eskalieren kann!
    Möchte Europa für die geeinigte Ukraine in einen Atomkrieg gezogen werden?

    zur herbeifantasierten Invasion der Russen:

    Ungarn hat 58 alte russische T72 Panzer zum Schrottwert über eine tschechische Firma an Poroschenko in der Ukraine verkauft. Es gibt Fotos des Transportzugs vom 02. August in Ungarn. Die Ukraine selbst hat gar keine Panzer dieses Typs mehr. Also wozu den Schrott?
    Da lässt sich natürlich schön eine russische Invasion mit faken!

  25. Ich finde die Haltung von PI befremdlich den Westen pauschal als Aggressor und Kriegstreiber zu denunzieren. Militärisch und politisch wäre das kompletter Wahnsinn. Putin dagegen kennt die politische und militärische Schwäche des Westens nur zu gut und weiß, dass er im Grunde schalten und walten kann wie es ihm beliebt. Und genau das tut er. Es gibt keine ernsthaften Zweifel (außer bei den Neo-Westenhassern hier), dass Russland Waffen und Soldaten schickt. Das schreckt etwa die baltischen Staaten und Polen zurecht auf. Darum gehts letztlich bei der lachhaften und militärischen Pseudoverstärkung durch die Nato etwa in den baltischen Staaten. Im Grund hat der Westen die Südost-Ukraine längst abgeschrieben. Es geht nur noch um: Bis hier her und nicht weiter. Uns selbst diese Haltung des Westens ist aufgrund der Schwäche der Nato für Putin irrelevant. Putin ist hier nicht der Gute, sondern letztlich der große imperialistische Zampano und Puppenspieler.

  26. #32 HRM

    Hast Du Dir die Karte angesehen, welche ich unter 31 erwähnt habe. Was würdest Du tun wenn die Nato Dich immer mehr einkreisen würde?

  27. #32 HRM
    Recht hast Du!

    Es erinnert sehr viel an das taktische und strategische Vorgehen Hitlers bei der Expansion.
    Auch Hitler wusste, dass Demokratien mit Gewalteinsatz sehr zurückhaltend bis feige sind.
    Die USA waren da in den letzten Jahrzehnten eine rühmliche Ausnahme von der wir im Westen bis heute profitieren.
    Doch wie weit wird Putin gehen, wenn man ihn nicht effektiv stoppt?

    Hier ein Teil der Wahrheit zu Putins verdecktem Krieg, den viele hier immer noch nicht wahr haben wollen:

    Soldaten-Mütter
    „Warum sind unsere Kinder in der Ukraine?“

    Gefallene Soldaten aus der Ukraine kommen nach Russland – obwohl Moskau mit dem Krieg angeblich nichts zu tun hat. Die Mütter und Ehefrauen fordern Aufklärung. Sie könnten zur Gefahr für Putin werden.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article131770387/Warum-sind-unsere-Kinder-in-der-Ukraine.html

  28. 32 HRM

    immer wieder Montags . .

    marschiert der Russe gen Westen!

    Seltsam, in der Zeit in der Millionen von Idioten
    jeden Scheiß zu jeder Tag- und Nachtzeit
    zur Zeit aufnehmen und in alle Welt senden,
    ich sah noch kein Bild der diversen russischen
    Panzerkolonnen finden.

    Ganz abgesehen, auch die westlichen
    Geheimdienst sollen inzwischen im Besitz
    sogenannter intelligenter Telefone mit
    eingebauter Kamera sein.

    Bisher fiel mir kein ‚Putin der Gute‘
    Rufer bei PI auf . .

  29. #32 HRM (01. Sep 2014 13:20)

    Es gibt keine ernsthaften Zweifel (außer bei den Neo-Westenhassern hier), dass Russland Waffen und Soldaten schickt.

    Nicht widerlegte Beweise bitte. ALLE bisher von der EU & USA vorgetragenen „Beweise“ haben sich in Luft aufgelöst, waren gefälscht.

    Ich sage nur Saddam und Massenvernichtungswaffen und Assad und Giftgas.

    Genau diese „Qualität“ haben ausnahmslos alle „Beweise“ die derzeit vorliegen.

    Gesichert ist jedoch, dass EUSA mit erheblichen finanziellen Mitteln einen Putsch gegen einen demokratisch gewählten Präsidenten verursacht hat und nun eine nicht gewählte, nicht legitimierte Putschregierung mit schwerer Artellerie in Wohngebiete auf UKRAINER schießt.

  30. Die Einkreisungstheorie halte ich für Unsinn. Sämtlich osteuropäischen Staaten sind auf eigenen Wunsch in die Nato eingetreten. Sie wurden nicht in irgendeiner Weise dazu gezwungen. Diese Staaten wollten keinesfalls wieder wert-und rechtlose Satelliten eines wiedererstarkten Russlands werden. Und diese Haltung ist nur zu verständlich. Mit Einkreisung hat das nichts zu tun, sondern mit dem Selbstbestimmungsrecht souveräner Staaten.
    Dass das Russland bzw Putin beim imperialen Wunsch auf eine Art Sowjetunion 2.0 nicht passt, steht auf einem anderen Blatt. Glaubt jemand ernsthaft, Polen, die baltischen Staaten oder Rumänien etc würden Russland angreifen wollen? Diesen Ländern ging es beim NATO-Beitritt letztlich darum, sich des imperialistischen Zugriffs Russland endgültig zu entziehen, was angesichts der Geschichte mehr als nachvollziehbar und berechtigt erscheint.

  31. 40 HRM

    Genscher 10.2.1990 zu Schewardnadse:

    „Uns ist bewußt, daß die Zugehörigkeit eines vereinten
    Deutschlands zur Nato komplizierte Fragen aufwirft.
    Für uns steht aber fest:
    Die Nato wird sich nicht nach Osten ausdehnen.“

    „Was im Übrigen die Nichtausdehnung der Nato anbetrifft,
    so gilt dieses ganz generell.“

    Putin, ein Mann ein Wort?
    Nato, der Westen, Lug & Trug!

  32. @ #2 Durruti (01. Sep 2014 10:35)

    Die Wahrheit ist unabhängig von ihrem Verkünder! Weiter so!
    ———————————–

    Stimme absolut zu!

    Ich selbst war 3x in den USA und fand es toll.

    Das heißt aber noch lange nicht, dass ich den politischen Kurs dieser Regierung gutheißen muss. Im Gegenteil.

    Die politik der USA ist imperialistisch und kriegstreiberisch.

  33. Die USA haben die Taliban ins Leben gerufen, sie haben Osama Bin Laden stark gemacht und sie haben durch die gezielte Schwächung des nahen Ostens die ISIS geboren. Die USA sind in erster Linie dafür verantwortlich, dass die Christen in diesen Ländern abgeschlachtet werden. Allen voran der hier so geliebte Herr Bush und ein D. Rumsfeld. Ich halte Obama für den weitaus besseren Präsidenten auch wenn er sich gegenüber Assad genauso dumm verhalten hat.
    Die Russen waren übrigens in Afghanistan und wurden von amerikanisch finanzierten Mujaheddin Truppen aus dem Land gebombt. Mir ist der Russe lieber als die USA.

  34. Und irgendwann kommt Erdogan und verlangt die Unabhängigkeit der „drittgrößten Stadt der Türkei“ in Berlin als ein Teil von Neutürkiye.

    Und dann gibt es sicher ein „www.Tü-News.net“ und wirft uns Restdeutschen Kriegstreiberei vor!

    Eigentlich kann man nur noch lachen…

  35. “Die Wahrheit” ist wichtiger, als diese parteische, propagandistische Positionierung
    pro USA/EU oder Russland.

    Wenn im eigenen Laden was nicht stimmt,
    dann muß dringend aufgeräumt werden,
    bevor der Laden unter geht.

    Pro amerikanisch bedeutet nicht bedingungslos pro USA/EU-treue,
    und schon gar nicht Obama-treue.
    Und Kritik an obigen heißt noch lange nicht, daß man mit Putin ins Bett geht, nur weil er Recht hat.

    Allen Propagandisten und Kritikern,
    die immer wieder versuchen,
    die selbe Frage zu stellen,
    warum PI das pro amerikanische noch angibt,
    sollten begründen, warum Ihnen die Wahrheit weniger Wert ist, als die Positionierung.

    Wer nicht für uns ist, ist gegen uns sagte mal Bush. Damit wird eine Gesellschaft gespalten und Kritiker werden mundtot gemacht.
    Und das wird auch heute mehr den je gemacht.
    Meinungsfreiheit, Recht und Freiheit werden geopfert für die organisierte Spaltung unserer Gesellschaft für die neue Weltordnung.

    Der Freund, welcher mich bescheißt, kann nicht mein Freund sein.
    Der Feind, welcher mich beschützt, kann mein Feind sein.

  36. Focus online:
    14.16 Uhr: Russlands Präsident Wladimir Putin soll nach einem Bericht der italienischen Zeitung „La Repubblica“ am Telefon zum scheidenden EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso gesagt haben: „Wenn ich will, nehme ich Kiew in zwei Wochen ein.“ Putin soll damit auf die Androhung weiterer Sanktionen reagiert haben.

    Zuzutrauen wäre Putin eine solche Äußerung!

  37. Ist das proamerikanisch?

    https://www.youtube.com/watch?v=UVaoZhtC4Nk#t=280

    Nein.

    Es ist die Weltherrschaft der Eliten!

    Und dagegen zu sein, …

    … heißt nicht gegen ein Land, Volk oder Kontinent zu sein,
    heißt auch nicht zwangsläufig für die Alternative zu sein,
    sondern „gegen dieses verlogene System“,
    welches uns benutzt und uns opfert für seine globalen Interessen,
    … also auf den Punkt gebracht:
    –> „für eine Verhinderung eines 3. Weltkriegs“.

    Ich glaube jeder der immer wieder das amerikanische bei PI gestrichen sehen will oder hinterfragt,
    ist ein Propaganda-Uboot (egal von welcher Seite).

  38. Spiegel bestätigt Putin-Drohung:

    Angebliche Putin-Drohung:
    „Wenn ich will, nehme ich Kiew in zwei Wochen ein“
    Wladimir Putin soll EU-Kommissionschef Barroso am Telefon gedroht haben, er könne die ukrainische Hauptstadt Kiew in zwei Wochen einnehmen. Der entsprechende Bericht einer italienischen Zeitung wurde SPIEGEL ONLINE in Brüssel bestätigt.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/putins-angebliche-drohung-gegenueber-barroso-a-989266.html

    Damit ist die Katze jetzt wohl endgültig aus dem Sack.
    Es gibt nur einen Kriegstreiber: Putin.

    Die Ukraine – und damit auch das übrige Europa – braucht unsere kämpferische Solidarität.

  39. Meinungsfreiheit ist der Grund um pro-amerikanisch zu sein ?

    Warum schreibt PI dann nicht pro Meinungsfreiheit ? Dann hängt man sich wenigstens nicht den ganzen US-Schlamassel mit ans Bein.

    Zudem: Die USA sind das Mutterland der “political correctness”. Also des Gegenteils der Meinungsfreiheit.

    Die USA züchten überall Islamisten heran. Auch auf Druck der USA begann die BRD die “Gastarbeiter-Politik”:

    http://www.unzensuriert.at/content/002553-T-rkische-Gastarbeiter-kamen-auf-Druck-der-USA

    Die USA erklärten uns 1917 aus fadenscheinigen Gründen den Krieg und machten der Ersten Weltkrieg damit zur Urkatastrophe des 20sten Jahrhunderts.

    Die USA sind laut einer Studie der Princeton Universität auch gar keine Demokratie:

    http://www.huffingtonpost.de/2014/05/17/usa-keine-demokratie_n_5343764.html

    Das erkannte schon Woodrow Wilson im Jahre 1913:

    https://www.youtube.com/watch?v=LdqA4rjrAbM

    Und PI begreift es bis heute nicht ? Wieso pro-amerikanisch ? Das versteht doch kein Mensch !

    Das sind doch keine Ausrutscher, bei denen da eben mal eine US-Regierung Mist baut. Das hat dort doch System. Und dann ist an den USA etwas grundsätzlich faul. Verfassung hin oder her …

  40. 48 Emille

    Lach- und Sachgeschichten aus Kiew
    Das russische Militär hat abgewirtschaftet.

    Wir erleben innerhalb 4 Wochen die 3te
    Invasion und die Iwans sind immer noch nicht in Kiew!

    Vladimir, mit graut vor dir!

  41. 50 Paula Sieben

    Floskeln fürs tumbe Volk
    Völkerrecht Menschenrecht Demokratie

    Fakten die dieselben Idioten ausbaden
    Jugoslawien Afghanistan Irak Libyen Syrien Ukraine

  42. Im Ukrainekonflikt gehts nicht um eine grundsätzliche Lebenseinstellung (die bei uns wohl hoffentlich bei den meisten westlich ausfällt) sondern um eine simple Situationsbeurteilung.

    Und dabei sollte abseits von Propaganda jeder erkennen, dass in der Ost-Ukraine sehr große russische Bevölkerungsteile und damit berechtigte Interessen bestehen.

    Das geht die Ukraine und Russland etwas an. Die USA und die EU aber ganz sicher garnichts. Daher ist die Wichtigmacherei „des Westens“ da sicher nicht im Recht. Sondern eher Russland dass sich westliche Einmischung verbittet.

    Und die generelle russische Aggression ist ein Witz. Was sollen bitte Polen oder die baltischen Staaten zu befürchten haben? Gibts dort ganze russischstämmige Städte? Nein! Höchstens Minderheiten. Die auch nicht wie in der Ukraine plötzlich zu Freiwild erklärt werden!

    Das sind eklatante Unterschiede die klar machen sollten, dass es hier nicht um ein Ost-West-Match geht (das sowieso eine Utopie ist weil es Russland sowohl wirtschaftlich als auch militärisch – ohne den Einsatz seiner A-Waffen bei dem dann alle verlieren – niemals gewinnen kann) sondern um einen einzelnen Konflikt in der Ukraine. Ausgelöst von der Putschregierung durch westliche Unterstützung! Nachdem die orange Revolution gescheitert war! Ein Blinder sieht, dass das jetzt der zweite Versuch ist. Mit anderen Mitteln. Ein äußerst dummer! Oder will man Russland wirklich wirtschaftlich so aushungern und militärisch in die Ecke drängen, dass die A-Waffen fliegen? Die Finanz- und Politeliten vielleicht, aber die Bürger der westlichen Staaten sollten sich ganz klar als Nicht-Eskalierer positionieren und für Handel und Diskurs mit Russland eintreten und keine Sanktionierungen und militärische Eskalationen. Niemand der einfachen Bürger kann so dumm sein und sich künstlich einen Feind im Osten schaffen wollen!

    Überhaupt, wofür bitte? Dafür, dass sich ein paar hunderttausend russischstämmige in der Ukraine lieber nach Moskau als nach Kiev wenden? Soll es doch so sein! Das ist ihre Entscheidung! Der Boden gehört nicht einer Zentralverwaltung in Kiev. Sondern den Leuten die darauf leben! Wenn sich Baden-Würtenberg morgen der Schweiz angliedern oder unabhängig werden will, ist das deren Entscheidung und geht weder Berlin noch Brüssel oder Washington etwas an. Das ist Entscheidung der Leute die dort leben! Siehe Tschechien&Slowakei/Tschecheslowakei, Schottland/UK, Katalonien/Spanien und selbst das moslemisch übernommene Montenegro/Serbien (da ist man selber schuld wenn man diese Übernahme von Außen zulässt. Wir stehen in ganz Europa ja genau vor dieser großen Gefahr!). Es ist das natürliche Recht der Menschen sich ihrer Zugehörigkeit frei entscheiden zu können. Auch die der Russen in der Ukraine. Und wenn man ihnen einen Grund für die Abwendung vom Kernstaat liefert, ist man zusätzlich dazu, dass das ziemlich dumm ist auch selber schuld.

  43. Das ist nun wirklich EXAKT dieselbe Argumentation, mit der diese ganzen verkappten Antisemiten in Deutschland immer erklären, dass man ja GERADE als Freund Israels die Pflicht hätte, auf Fehlentwicklungen dort aufmerksam zu machen. Sogar komplett mit dem von denen meistens vorgeschobenen Alibi-Juden (hier also ein Alibi Amerikaner), mit dem die ihre Hetze meistens zu legitimieren versuchen.

    Dass in Amerika unter Obama nicht alles super ist, ist keine Frage. Aber man muss schon ebenso geschichts- wie realitätsblind sein, um in diesem Konflikt zwischen Amerika (sowie dem gesamten Westen und der demokratischen Ukraine) und Russland auf der Seite Russlands zu stehen.

  44. Schlagt euch nicht die Köpfe ein! Bei den vielen Staub aufwirbelnden Pferdefüßen, welche derzeit in dieser Welt ihr Unwesen treiben, ist es ganz und gar unmöglich die Wahrheit herauszufinden.

    Aller Christen und kulturell christlich Geprägten einziges „guiding light“, noch vor Rush Limbaugh, ist jenes hier, welches uns mit vielen Amerikanern, Russen und noch zahlreichen anderen Menschen auf diesem jämmerlichen Staubkorn im Universum verbindet:

    http://www.youtube.com/watch?v=0Shp7oDgNXk

  45. #33 HRM (01. Sep 2014 13:20)
    Es gibt keine ernsthaften Zweifel (außer bei den Neo-Westenhassern hier), dass Russland Waffen und Soldaten schickt.

    Das weist du also alles, toll was du so alles weist.

    “Denn der, der weiss, dass er nichts weiss, weiss mehr, als der, der nichts weiss und nicht weiss, dass er nichts weiss” (Aristoteles)
    Friedrich Nietzsche gehalten: „Fantasten belügen sich selbst, Lügner andere.“

  46. #48 Emille (01. Sep 2014 16:29)

    Stimmt, zutrauen kann man ihm diese Aussage.

    Dass er Kiew im Handstreich überrennen könnte, ist sicher.

    Aber warum tut er es dann nicht einfach?
    😉

    Eine weitere Verschärfung der Sanktionen ist schwerlich möglich, einen militärischen Konflikt muss Russland ebenso viel oder wenig fürchten wie die EUSA und wenn er dem Personenbild entspricht, das uns in Deutschland vorgezeichnet wird, wäre ein „Blitzkrieg“ doch genau das, was man vom „Hunnen“ und „Zar“ zu erwarten hat, oder nicht?

    Also, warum macht ers nicht?
    😉

    Und warum machen stattdessen „die Guten“ so ein Gewese um die Veröffentlichung der Flugschreiberdaten?

    Immerhin war der Abschuss der MH17 und die faktische Ermordung der Passagiere eine der Haupteskalationsstufen in diesem Sezessionskrieg.

    http://www.spiegel.de/panorama/flug-mh17-was-das-schweigen-der-ermittler-ueber-den-abschuss-bedeutet-a-987100.html

    Gerade dem Spargel kann man alles vorwerfen, aber sicher kein „Putinverstehertum“, womit man kritische Geister – eine auffällige Parallele zu den „Rechtspopulisten“ übrigens – zu diskreditieren versucht.

    Ich will schon wissen, wer den Flieger abgeschossen und die Passagiere auf dem Gewissen hat!

  47. Beinahe offiziell: 7000 bis 8000 russische Soldaten aktuell in der Ukraine.

    Focus online:
    18.45 Uhr: Kürzlich sprach die Nato von mindestens 1000 russischen Soldaten, die sich in der Ostukraine aufhalten sollen. Diese Befürchtungen erhalten nun Auftrieb. In den vergangenen zwei Monaten seien insgesamt 10.000 bis 15.000 russische Soldaten in die Ukraine geschickt worden, von denen dort aktuell 7000 bis 8000 im Einsatz seien, sagte die Präsidentin des Komitees russischer Soldatenmütter, Valentina Melnikowa, der Nachrichtenagentur AFP. Melnikowa berief sich auf Informationen, die das Komitee von Soldatenfamilien gesammelt hat. Melnikowa gehört einem öffentlichen Beirat des Verteidigungsministeriums an. Das Ministerium verweigerte jeden Kommentar zu ihren Angaben. Die russische Führung hat bislang alle Berichte über eine Beteiligung ihrer Armee an den Kämpfen in der Ostukraine dementiert.

    http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-im-news-ticker-kiew-russische-panzer-in-luhansk-erneuter-einmarsch_id_4099725.html

  48. Wenn in der Zeile neben pro amerikanisch u.israelisch auch pro deutsch stände und das auch noch an erster Stelle;wäre eventuell auch nicht schlecht,oder?

  49. Gruß aus einem Nachbarland:

    Ich liebe die Amerikaner. Das heißt aber nicht, dass ich mit Amerikas Politik einverstanden sein muss.

    Ich liebe Deutschland und besonders das PI Volk. Das heißt aber nicht, dass ich mit Merkels Politik einverstanden sein muss.

  50. #52 Stimme der Vernunft

    Amerikaner sagten:

    James Baker 9.2.1990 im Kreml:
    „Das Bündnis wird seinen Einflußbereich‚
    nicht einen Inch weiter nach Osten ausdehnen,
    falls die Sowjets der Nato-Mitgliedschaft
    eines geeinten Deutschland zustimmen.“

    Paul Nitze
    Robert Strange McNamara
    Richard Pipes
    Gary Hart

    zu den Beitrittsangeboten der NATO 1997
    „Politischen Irrtum von historischen Ausmaßen.“

    George F. Kennan:
    „Verhängnisvollster Fehler der amerikanischen Politik
    in der Ära nach dem Kalten Krieg.“

  51. Wir befinden uns also noch in der Phase ein bis zwei Jahre vor einem möglichen Waffengang. Es ist zu befürchten, dass die USA nicht mehr aufhören werden in den Medien für entsprechende Stimmung zu sorgen und den Druck auf Russland konsequent vergrößern. Spätestens bei der Krimfrage werden die Russen ihre eigene rote Linie gezogen haben und die USA und ihre Vasallen bekommen den Krieg, denn sie anscheinend so dringend wollen und brauchen.

    http://konjunktion.info/wp-content/uploads/2014/08/BILLS-113s2277is.pdf

  52. #40 HRM (01. Sep 2014 14:01)
    Diesen Ländern ging es beim NATO-Beitritt letztlich darum, sich des imperialistischen Zugriffs Russland endgültig zu entziehen, was angesichts der Geschichte mehr als nachvollziehbar und berechtigt erscheint.

    Nach Jelzin kam Putin und nicht die alt Kommunisten.
    Und er sagte, eine muss ja hier nüchtern bleiben.
    Ja währen es die Kommunisten, da würde ich dir sogar Recht geben.
    Denn genanten Ländern geht es um den EURO, die wollen auch
    ganz schnell Reich sein so wie wir, nur das bei wir wissen die noch nicht.

    Die Einkreisungstheorie halte ich für Unsinn.

    Ja das kannste halten wie auch immer.
    Ist ebenso bereits Thema hier gewesen.
    Laufend den kalten Kaffee aufzuwärmen
    wegen euch macht auch keine Freude.

    „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859).
    Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer, der nicht mehr weiß als das, was die Schüler wissen sollen. Johann Wolfgang von Goethe
    „Der Beste muß mitunter lügen,/ zuweilen tut er’s mit Vergnügen.“ Wilhelm Busch (1832-1908), dt. Schriftsteller, Maler u. Zeichner

  53. #60 Herbie (01. Sep 2014 19:06)

    Wenn in der Zeile neben pro amerikanisch u.israelisch auch pro deutsch stände und das auch noch an erster Stelle;wäre eventuell auch nicht schlecht,oder?

    ————-

    –> welches deutsch wäre denn angebracht?
    – BRD GmbH – deutsch (nicht souverän)
    – reichsdeutsch (souverän)
    – …

    egal wie man sich positioniert,
    es scheint, die Deutschen machen alles falsch,
    außer sie erwähnen sich nicht.

    Aber das ist ja nicht das Thema!

  54. von Sargnägeln

    1990
    Die maßlose Ausbeutung Rußlands
    unter Jelzin wurde von Rußland geschluckt.

    2000
    Die Nato-Osterweiterung
    wurde von Rußland geschluckt.

    2010
    Die Unterminierung der atomaren Gegenschlagsfähigkeit
    durch den ‚Rakentenschirm‘ war letzte Nagel
    im Sarg der USA – Rußland Beziehungen.

    Europa?
    Europa torkelt halb gepreßt, halb im Unverstand hinterher.
    Bei der Rechnungsstellung werden wir ganz vorn sein!

  55. Der Westen hat leider seine Werte durch „bunte“ Ideologie ersetzt.

    Angesichts dessen kann Russland als Hort der traditionellen westlichen Werte und die letzte Zufluchtmöglichkeit angesehen werden.

    In diesem Sinne ist Russland zurzeit amerikanischer als die USA.

  56. EU: Wollt ihr den totalen Krieg?
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/19581-eu-wollt-ihr-den-totalen-krieg#14095898600238&if_height=7564

    Interessante Kommentare zum Artikel
    unter anderem der folgende:

    #?514 Die erprobte USA-Kriegs-Doktrin.. 31. August 2014 – 16:11 +?6

    USA: Kriege auf fremden Territorium als Lösung der eigenen, wirtschaftlichen Probleme!
    Vor den beiden letzten Weltkriegen waren die USA praktisch pleite. Noch vor dem 1. Weltkrieg waren die USA der weltweit größte Schuldner der damaligen Zeitepoche. Kurz nach dem 1.Weltkrieg, nach 1919, ist die Welt verändert. Die USA sind nun plötzlich vom größten Vorkriegsschuldner – zum größten Welt-Bankier geworden.
    1929-30 wird Nordamerika von drei Bankenkrisen nacheinander heimgesucht, ausgelöst vom Preisverfall für Landwirtschafts-Produkte und in dessen Folge vom Konkurs von 600 kleinen Banken und „gekrönt“ vom Zusammenbruch der Börse in New York im Oktober 1929…
    Dann folgte der 2. Krieg. Nur die USA gingen relativ unbeschadet aus dem Krieg hervor und versuchten sofort, ihre politische Überlegenheit aggressiv zu nutzen.
    Nach dem 2.Weltkrieg erlebten die Vereinigten Staaten ein kontinuierliches Wirtschaftswachstum. Ende der 1960er Jahre heizte der Vietnamkrieg die Wirtschaft kräftig an – aber zugleich begann die Neuverschuldung der USA kräftig in die Höhe zu steigen. Heute beträgt die Schuldenlast in USA etwa 17.3 BILLIONEN Dollar!! (tatsächliche Verschuldung sogar bei rund 60 Billionen Dollar!!)

    Definitiv nicht mehr zurückzahlbar! Die BRICS-Staaten beginnen am Dollar als Weltwährung kräftig zu kratzen; Demokratie u. Bürgerrechte mit „Patriot Act“ in USA praktisch eliminiert; neue Wirtschaft-Politische- Allianzen ohne USA bilden sich..etc.
    Nun also Ukraine – als DIE Chance, wieder Mal Krieg außerhalb USA anzuzetteln – um die eigene Wirtschaft zu rehabilitieren (Schulden-Reset)!
    Dafür werden praktischerweise die verantwortungslosen EU-Vasallen-Regierungen eingespannt; dazu Wirtschafts-Sanktionen gegen Russland, MH17-Abschuß dem Putin unterjubeln, Blackwater/Academy-Killer gegen russische Zivilbevölkerung im Osten, Kriegshetze gegen Putin seitens der US-hörigen, gleichgeschalteten EU-Massen-Medien..etc.
    Die Show kann beginnen – nur dass diesmal vermutlich NICHTS mehr übrig bleiben wird, (auch in USA nicht) was man wieder aufbauen könnte..
    Wir müssen diese Psychopathen stoppen!
    Jetzt! Ein Anfang wäre eine Massenklage gegen die heutige Regierung und gegen die kriegshetzerischen Massenmedien, wie z.B. Spiegel&Co. wegen..

    Strafgesetzbuch
    Besonderer Teil (§§ 80 – 358)
    1. Abschnitt – Friedensverrat, Hochverrat und Gefährdung des demokratischen Rechtsstaates (§§ 80 – 92b)
    1. Titel – Friedensverrat (§§ 80 – 80a)
    § 80
    Vorbereitung eines Angriffskrieges
    Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    http://dejure.org/gesetze/StGB/80.html

    Die eigentlichen Hintergründe:
    http://homment.com/pathokratie-plutokratie
    Daryl

  57. @Kewil

    Hallo Kewil,
    proisraelisch zu sein macht Sinn, da man damit die Existenzberechtigung Israels anerkennt.

    Aber wie wie definieren Sie eigentlich „proamerikanisch“ und was genau wollen Sie damit zum Ausdruck bringen? Sind wir im Krieg, daß wir uns explizit zu einem Staat bekennen müssen?
    Sind Sie denn nicht auch prokanadisch, profranzösisch, proaustralisch, u.s.w., u.s.w.? Und wenn ja, warum führen Sie das nicht auch auf?

    Mit Verlaub, irgendwie klingt dieses „pro- amerikanisch“ kindisch und nach kritikloser Ergebenheit. So, als würde man dem Fußballverein XY treu ergeben zujubeln, egal, ob sein Chef nun Millionen hinterzogen hat, oder nicht.

    Die USA sind ein riesiges Staatengebilde. Hängen Sie da mehr den Yankees oder den Rebels an? Wie halten Sie es mit den Rassengesetzen und wie mit der Todesstrafe? In einigen Staaten wird sie ja noch verhängt, in anderen ist sie verpönt.
    Oder bewundern und befürworten Sie die amerikanische Lebensart: 5 Jobs, um zu überleben, Fastfood, Cola, elefantöses Übergewicht und das Verheizen der amerikanischen Unterschicht als billiges Kanonenfutter in diversen „Präventions-Kriegen?
    Und, wenn Sie nicht für die amerikanische Regierung sind, sondern hauptsächlich für die Meinungsfreiheit (???), ist dann das „Pro“ nicht ein bißchen sehr undifferenziert, mager und banal?

    Meiner Meinung nach verlosch der Glanz des „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ mit John F. Kennedy.
    Freundliche Grüße!

  58. 64 Emille

    Noch ein mal:

    in der Zeit in der Idioten jeden Mist
    zu jeder Tag- und Nachtzeit fotografieren
    und in alle Welt versenden,
    ist mir nicht ein Bild der diversen russischen
    Panzerkolonnen untergekommen.

    Gerüchten zufolge sollen auch westliche
    Geheimdienste inzwischen im Besitz sogenannter
    intelligenter Telefone mit eingebauter Kamera sein.

  59. also für mich – und das ganz ‚undifferenziert‘ – gilt:

    Ich fühle mich unter dem amerikanischen Atomschirm erheblich besser als unter einem russischen Betreuungsangebot in Form ‚brüderliche Hilfe‘ … Die Existenzängste der Anrainerstaaten (Polen, Lettland, Finnland usw.) kann ich gut nach empfinden, die haben das nämlich alles schon genießen dürfen + und im Umgang mit Vasallen bzw. Unterworfenen waren sich Zar und Zimmermann und auch die weltverbessernden roten Zaren verdammt ähnlich … Putin steht ähnlich wie (viele) islamischen Staaten unter erheblichem Entwicklungsdruck und er weiß, das er den Westen weder ‚einholen noch überholen‘ kann ohne seine Gesellschaft wirklich ‚frei‘ zu machen und das kann er nicht, weil dann seine Legitimation flöten geht. Also dann lieber Großmachtträume und Säbelrasseln … und eben noch dachte ich, Nordkorea sei ein Einzelfall … Schade um das schöne Russland und seine kultivierten Menschen …

  60. #75 FrauM (01. Sep 2014 20:13)

    Hallo FrauM,
    proisraelisch zu sein macht Sinn, da man damit die Existenzberechtigung Israels anerkennt.

    –> punkt!

    proamerikanisch und was genau wollen Sie damit zum Ausdruck bringen?

    –> s.o.

    Sind wir im Krieg, daß wir uns explizit zu einem Staat bekennen müssen?

    –> Nein, aber …

    wenn wir
    – ukrainische Faschisten finanzieren,
    – den Irak, Saudi-Arabien, Ukraine etc. aufrüsten,
    – in Afghanistan, ehem. Jugoslavien etc. Soldaten stationieren,
    – Muslimbrüder in Ägypten unterstützten,
    – den Arabischen Frühling für gut heißen,
    – syrischen Rebellen samt Türkei eine Plattform für Terror bieten,
    – mit dem Natokurs gegen Russland uns evtl. in einen 3ten WK drängen lassen,
    – mit Multikulti unsere christliche Wertegesellschaft zerstören,
    – die EU-Migrationsindustrie (Menschenhandel) installieren, um die Nationalstaatlichkeit zu brechen,
    – das eigene Volk belügen

    dann ist das kriegerisch

  61. #77 notar959

    Ich fühle mich unter dem amerikanischen Atomschirm erheblich besser als unter einem russischen Betreuungsangebot in Form ‘brüderliche Hilfe’

    im Westen nichts neues,

    naja, Sicherheit geht vor, solange es einem nützt.
    Auch unter der Expansion mit Falscher Flagge?

  62. Wo waren eigentich die Pro Russischen Plärrer zu Zeiten der Sowjet Diktatur?? Ich hatte noch nie etwas gg Russland, aber einen Diktator wie Putin der mal eben Menschen wegsperrt,weil diese ihre Meinung kundtun in höchsten tönen loben geht mal gar nicht! Jaa Amerika liegt mir näher als diese Ex Kommunisten!

  63. #76 liwek nonabil

    Ein Tipp: halbwegs aufmerksam die Medien verfolgen und insbesondere achten auf Äußerungen der Separatisten selbst, Direktbeobachtungen westlicher Journalisten und den sich formierenden Widerstand in Russland achten, insbesondere der Soldatenmütter dort.
    usw. usw.

  64. Wer glaubt eigentlich der propaganda-presse?

    Wie bekloppt muß man eigentlich sein,
    wenn man sich auf MSM-Artikel beruft,
    wenn irgend einer was gesagt haben soll.

    In der Not frist der Teufel Fliegen und beißt sich
    an der Dummheit der Menschen die Zähne aus.

  65. Mearsheimer braucht über drei Dutzend Absätze für seine simple Botschaft, die man auch in zwei Sätzen ausdrücken kann: Putin ist ein anti-westlicher, anti-demokratischer, anti-kapitalistischer “starker Mann”, der es niemals tolerieren wird, dass man den westlichen Lebensstil immer näher an Russlands Grenzen heranführt. Dies hätte der Westen wissen müssen und deshalb sei der Krieg in der Ukraine die Schuld des Westens.

    Das ist die gleiche “Logik” wie in: Ein Mädchen hat einen kurzen Rock und Make-up getragen, deshalb musste man sie vergewaltigen. Oder auch: Der Biodeutsche „hat falsch geguckt“ und damit „provoziert“, also darf er totgetreten werden. Oder auch: Die Schwester lebte “zu westlich”, deshalb musste die Familie sie in Stücke hacken und neben dem Kreuzkümmel begraben.

    Es ist nur logisch, dass Kewil den Antisemiten und „Israel-Kritiker“ Mearsheimer als Kronzeugen verwendet. Da haben sich zwei gefunden.

  66. #63 New World Order (01. Sep 2014 19:04)

    Habe das vid nun auch ganz angesehen, und muss sagen, das kommt mir sehr plausibel vor. Es ist nun mal die NWO mit ihren Drahtziehern am Werk, da ist Verwirrung vorprogrammiert.

    Die Verschwörer maskieren sich wieder mal hinter der Verschwörungstheorie.
    Die NWO ist ja offenbar kein Mythos, sondern real, mitsamt der ganzen Strippenzieher im Hintergrund. Und die agiert nun mal von den USA aus.

    Ich liebe die USA sehr- auch deren Kultur, und das Volk ist so gemischt wie überall.

    Aber dieselben Kräfte, die JFK ermordeten, dürften heute das einfädeln, was für uns undurchsichtig ist und weswegen wir im Ungewissen schwimmen zwischen dem, was wir aus unterschiedlichen Quellen hören und was wir aufgrund von hinweisen vermuten. Und ja, die PC haben sie zusammen mit Deutschen entwickelt.

    Es bestätigt sich, dass wir nichts genaues erfahren und weniger wissen, je mehr wir uns auf Spiegel, Focus und Bild verlassen.

    Putin soll in einen Krieg gezwungen werden, damit es so aussieht, als wäre er der Angreifer.
    Machen wir uns nix vor, der 3. Weltkrieg wird kommen. Wir können nur dabei zusehen und nichts ändern.

    Wenn gegen Putin von Seiten Europas und USA agitiert wird, muss man doch davon ausgehen, dass es ein falsches Spiel ist, da wir alle wissen, wie die Medien manipulieren- in jeder Hinsicht.
    Warum das bei Putin plötzlich anders sein soll, ist doch nicht nachzuvollziehen.

    Wenn man nur die ersten paar Abschnitte von Putins Rede liest, erkennt man doch sofort die klare Sprache, die präzise Analyse, frei von jedem Polit-Kauderwelsch und ideologie-frei – eben gar nicht so wie wir es bei uns kennen.

    Wer erinnert sich an die russische Dame in einem weißen Kleid, die in Frankreich lebte und auf youtube interviewt wurde? Sie redete vor einem Jahr schon davon, wie gefährlich die USA agiert.

    Festzuhalten ist zudem, dass die Völker nicht wollen, dass ihre Regierungen Kriege anzetteln. Aber sie werden es trotzdem tun und genau wissen, wie sie es anstellen müssen, um Akzeptanz für die Kämpfe zu generieren.

  67. #64 Emille (01. Sep 2014 19:06)
    18.27 Uhr: Russland treibt inmitten wachsender Spannungen mit dem Westen den Ausbau seiner Gas-Absatzmärkte in Asien voran.
    14.16 Uhr: Russlands Präsident Wladimir Putin soll nach einem Bericht der italienischen Zeitung „La Repubblica“
    PI hier:
    Ukraine: Westen heizt Konflikt mit unverschämter Kriegstreiberei weiter an

    Und du kommst jetzt mit solchen Beweisen, aber nicht doch.
    Sorry Emille das nimmt dir doch keiner Ernst.
    Und dann den noch:
    Der Text wurde vor der Annexion der Krim geschrieben…
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article131813787/Highway-to-Hell-Putin-wird-untergehen.html
    Den Mist lese ich nicht auch noch zu Ende, Focus reicht immer noch.
    Wenn wir jetzt noch über Annexion der Krim diskutieren, dann hatt kewil alle seine
    Beiträge umsonst geschrieben.

    #77 notar959 (01. Sep 2014 20:59)
    Nr.77 und nix hängen geblieben, wo soll PI denn Enden?
    … Schade um das schöne Russland und seine kultivierten Menschen …
    Eben und genau deshalb wohl auch kewil seine Beiträge.
    Von Romanows zu Putin der Rest dazwischen geschenkt.
    Hatt Michael Mannheimer einen guten Beitrag verfasst,
    suche geschenkt interessiert euch doch sowieso die Bohne.

  68. Was solls, denn noch:

    USA und NATO wollen weitere Bodentruppen stationieren und führen großangelegte Marinemanöver gegen einen »ungenannten Gegner« durch
    Prof. Michel Chossudovsky
    Die Welt steht an einem gefährlichen Scheideweg. Das westliche Militärbündnis NATO befindet sich in fortgeschrittener Einsatzbereitschaft. Das gleiche gilt für Russland. Russland wird als der »Aggressor« diffamiert. Eine militärische Konfrontation mit Russland wird in Erwägung gezogen.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/prof-michel-chossudovsky/usa-und-nato-wollen-weitere-bodentruppen-stationieren-und-fuehren-grossangelegte-marinemanoever-gege.html

  69. Gern noch zur Ergänzung, ganz frische Nachrichten von heute Nachmittag

    Wo sind Putins Truppen denn?
    Ein Auszug aus unterem Link, somit hätten die Zweifler eine Quelle.

    Für die OSZE stellt sich die Lage in der Ukraine anders dar als für die Konfliktparteien. Roland Bless, der Sprecher des OSZE-Vorsitzlandes Schweiz, sagte den Deutschen Wirtschafte Nachrichten: „Die OSZE hat aufgrund ihrer Beobachtungen keine Hinweise auf eine Präsenz von russischen Truppen auf ukrainischem Boden.“
    ….

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2014/09/65853/

  70. Ja, PI ist nach wie vor proamerikanisch!

    Ach, ja….!

    In der DDR gab es die GDSF; das war die Gesellschaft der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft. Jeder sollte und musste beitreten.

    Vielleicht sollten einige hier die GDAF gründen.

  71. Ich fordere den „internationalen Kampf gegen Rechts“
    mit unseren Steuermitteln den ISLAMO- und Natofaschismus zu bekämpfen.

    „SOFORT“

    Denn wer Nazis in der Ukrainischen Regierung finanziert, Gewalt und Krieg schürt und internationale Faschisten an die Macht bringt, der ist ein
    „internationaler Kriegstreiber“ und Handlanger.

    Glado war eine
    linke „False Flag“ – Operation der Nato
    gegen den Kommunismus.
    Nun findet evtl. eine
    rechte „False Flag“- Operation statt,
    um Russland samt BRICS-Staaten bzw. SCO-Pläne
    zu gunsten des US-Dollar-Imperiums zu destabilisieren oder zu zerstören.

    Die Nato-Osterweiterung mit Ihrer Migrationsstrategie, unter anderem auch durch den Arabischer Frühling angeheizt,
    soll die EU auf Nato-Pläne trimmen.
    EU-Nationalstaatlichkeiten sollen gebrochen werden, um die EU-Länder schnellstmöglich als Druckmittel gegen den Plan der Eurasischen Union aufmaschieren zu lassen. Die EU-Gasabhängigkeit von Russland soll durch Schiefergas möglichst ersetzt werden, welches auch aus Ukraine geliefert werden könnte.
    Weiter plant die USA mit dem TIPP-Abkommen die EU mehr an sich zu binden sowie die Installation von Raketenschirmen und Stützpunkten in EU-Osteuropa zu erzwingen. Weltweit werden von den USA und Nato die MSM-Medien kontrolliert. Datensammlungen im gigantischem Ausmaß, Telefone und Internet werden abgehört.
    Die Propaganda auf allen Seiten (auch PI -> s.o.) nehmen emens zu.
    Im Internet verschwinden plötzlich Webseiten
    (http://konjunktion.info/wp-content/uploads/2014/08/BILLS-113s2277is.pdf)

    Alles scheint von langer Hand geplant zu sein und ist ausgerichtet gegen den Osten.

    – 911
    Irak
    Afghanistan
    Jemen
    Pakistan

    – Orange Revolution
    Ukraine

    – EU-Osterweiterung
    (Migrationsindustrie)

    – Arabischer Frühling
    Tunesien
    Lybien
    Jemen
    Ägypten
    Syrien

    – Ukraine-Krise
    Maidenproteste,
    Umsturz durch Nato
    Faschisten in der Regierung installiert
    Krimkrise
    Odessa-Holocoust,
    MH17-Abschuß,
    Sanktionen gegen Russland

    – Gazakrise
    Israel bombadiert Gaza nach deren Raketenangriffen

    „WEHRET DEN ANFÄNGEN“,
    denn die Zeit läßt sich nicht mehr zurückdrehen.

Comments are closed.