sinn„Deutschland ist nicht der Gewinner des Euro“ – „Warum es ein Fehler war, dass Draghi die Zinsen gesenkt hat“ – „Der deutsche Steuerzahler haftet“: Hans-Werner Sinn streitet weiter. Mag die Euro-Krise auch aus den alltäglichen Schlagzeilen verschwunden sein, Ifo-Präsident Sinn ist sich bewusst: Gelöst ist sie noch lange nicht. Und das sagt er auch in Interviews und in Gastbeiträgen, in Deutschland und in anderen Ländern – unentwegt. In der Euro-Krise hat Sinn sich zur internationalen Stimme der deutschen Ökonomen entwickelt, die gegen die Vergemeinschaftung von Staatsschulden und gegen überlockere Geldpolitik kämpfen… (Leider haben wir zu wenige kenntnisreiche Streiter wie Hans Werner Sinn. Der Euro ist nämlich alles andere als gerettet!)

image_pdfimage_print

 

37 KOMMENTARE

  1. Ein „Staat“ bzw. Staatskonstrukt, dessen Währung gerettet werden muss, ist längst gescheitert.

    —————-

    #1 Esper Media Analysis (07. Sep 2014 18:00)

    320 Milliarden EUro Schuden?

    Das sind dann mal rund 29.000 EUro für jeden Griechen, incl. Babies, Rentner erziehende Mütter, Arbeitslose usw, die es zusätzlich zum jetzigen Lebensunterhalt und zur jetzigen Steuer- und Abgabenlast zu erarbeiten gilt.

    Ein völlig unmögliches Unterfangen, denn wären die Griechen so leistungsfähig, hätte ihre Regierung diese Schulden nie machen müssen.

    Dasselbe gilt natürlich für uns und unsere Regierung, auch wir Deutschen werden die Schulden, die unsere Regierung nicht zuletzt zum Wohle diverser Fremdvölker und deren Gläubiger aufgenommen hat, nie erarbeiten und zurückzahlen können.
    Zumindest nicht freiwillig und nicht, ohne auf lange Sicht unsere Lebensgrundlage enteignet zu bekommen, wie den Griechen aktuell ihre Lebensgrundlage weg“privatisiert“ wird.

  2. ,Grad erklärt uns Draghi (das ist der Italiener, den Merkel zum Chef über das Geld gemacht hat), daß er nochmal so um die 800 Milliarden bräuchte. Ich weiß schon wie Merkel reagieren wird. Sie wird erst laut sagen „Niemals“ und dies über die Medien verbreiten dann später ohne ein weiteres Wort zu verlieren, das natürlich auch die Medien nicht bringen, alles hergeben was sie den Bürgern dieses Landes gestohlen hat; wetten?,

    Hamburg – Die Europäische Zentralbank (EZB) rechnet derzeit damit, dass ihre neuen Hilfsprogramme auf ein Volumen von bis zu 800 Milliarden Euro kommen. Diese Summe umfasse alle geplanten Maßnahmen, heißt es nach SPIEGEL-Informationen unter Notenbankern – also Aufkaufprogramme für strukturierte Wertpapiere (ABS) und Pfandbriefe sowie Finanzspritzen für Banken. EZB-Chef Mario Draghi habe die Zahl nach der Ratssitzung vergangene Woche jedoch nicht kommuniziert, weil sie noch zu unsicher sei.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/ezb-massnahmen-gegen-inflation-summieren-sich-auf-800-milliarden-euro-a-990244.html

    Ich sags ja immer, der nicht funktionierende Euro wird nur deswegen künstlich am Leben erhalten, weil er dem eigentlichen Zweck zu dienen hat, nämlich der Abschaffung der nationalen Gesetzgebungen insbes. in Finanzfragen und damit mittelfristig die Natonalstaaten abschafft,

  3. Übrigens sehe ich hier wirklich ein neues Schämfeld für unseren Super-Gauck:

    Ich schäääämeeee mich dafür, dass meine Deutschen Euch Griechen so viele Schulden aufgebürdet haben!

    Mit sich in Scham suhlenden Grüssen, Joannis Gauck

  4. #4 Bernhard von Clairveaux (07. Sep 2014 18:22)

    Grad erklärt uns Draghi (das ist der Italiener, den Merkel zum Chef über das Geld gemacht hat), daß er nochmal so um die 800 Milliarden bräuchte. Ich weiß schon wie Merkel reagieren wird. Sie wird erst laut sagen “Niemals” und dies über die Medien verbreiten dann später ohne ein weiteres Wort zu verlieren, das natürlich auch die Medien nicht bringen, alles hergeben was sie den Bürgern dieses Landes gestohlen hat; wetten

    Ich halte nicht dagegen, denn so macht das die Zonen-Wachtel immer.

  5. Mag die Euro-Krise auch aus den alltäglichen Schlagzeilen verschwunden sein, Ifo-Präsident Sinn ist sich bewusst: Gelöst ist sie noch lange nicht.

    Einspruch gegen diese Formulierung! Sie suggeriert, die Euro-Krise könnte überhaupt jemals gelöst werden. Das kann sie aber nicht, denn der Euro war von Anfang an eine Fehlkonstruktion. Das sieht auch Sinn so. Nicht umsonst heißt sein elementares Buch zum Thema: „Gefangen im Euro“.
    http://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID38039744.html?ProvID=10907022

    Was jetzt erforderlich wäre: drastische Maßnahmen zur Schadensbegrenzung. Sinn schlägt in „Gefangen im Euro“ vor:

    1. Schuldenkonferenz und Schuldenschnitt
    2. Schneller Austritt überschuldeter Länder aus der Eurozone
    3. Eigenleistungen der Euro-Krisenländer: Pfänder und Vermögensabgaben
    4. Die Neuordnung des EZB-Systems: Damit keine neuen Kreditblasen entstehen
    5. Feste Regeln für zukünftige Ein- und Austritte
    6. Eine Konkursordnung für die Eurostaaten

    II
    Und er wird gehört. Ohne ihn wäre die Euro-Krise anders gelöst worden.

    Noch eine sehr fragwürdige Formulierung, ach was: blanker Unsinn! Die Krise ist ja eben überhaupt nicht gelöst worden. Wo wurde denn auf seinen Rat gehört? Verheerender als es läuft kann es doch überhaupt nicht laufen.

    III
    Politiker und Regierungsbeamte sagen, sie hören auf seinen Rat.

    Das mag ja sein. Aber sie scheren sich nicht darum, sonst würden sie ja endlich mal einen der obigen sechs Punkte angehen.

  6. Prof. Dr. Sinn hat mit seinen brillanten Analysen zwar vollkommen recht, nur zieht er daraus nach wie vor die falschen Schlüsse, da er nicht bereit ist, den Euro als Ganzes für gescheitert zu erklären, sondern statt dessen unter Einführung »freiwilliger Austrittsoptionen« an dieser von Grund auf gescheiterten Währungsunion unter allen Umständen festhalten möchte.

    Bezeichnend hierfür die Einleitung seines legendären Vortrags »Warum Deutschland ein Schuldentsunami droht« vom 9. Mai 2011:

    Um eines schon mal klarzustellen: Wir brauchen den Euro. Ich möchte also hier nicht als Kritiker des Euro verstanden werden, denn ich habe immer den Euro verteidigt von Anfang an und bin nach wie vor der Meinung, daß wir ihn brauchen. Er ist ein Stück der europäischen Friedensordnung – alternativlos, ja? (Gelächter im Saal.) Und er bringt auch Vorteile für die wirtschaftliche Integration. Es gibt so was wie optimale Währungsräume, und ich kann mir vorstellen, daß Europa mal einer wird.

    Prof. Dr. Hans-Werner Sinn, »Warum Deutschland ein Schuldentsunami droht«, Berlin, 9. Mai 2011

    Anschließend zerlegt er den Euro in seinem Vortrag in Grund und Boden, aber allein durch diese beinahe apologetische Einführung ist seine gesamte Analyse a priori entwertet.

    Der (ansonsten sehr gute) Vortrag ist im übrigen nach wie vor in der Mediathek des ifo-Instituts als Video abrufbar.

  7. Nur als Erinnerung der Art. 125 des Lisabonverrags, dem 2008 ALLE zugestimmt haben (das ist erst 6 Jahre her)

    Die Union haftet NICHT für die Verbindlichkeiten der Zentralregierungen, der regionalen oder lokalen Gebietskörperschaften oder anderen öffentlich-rechtlichen Körperschaften, sonstiger Einrichtungen des öffentlichen Rechts oder öffentlicher Unternehmen von Mitgliedstaaten

    und tritt NICHT für derartige Verbindlichkeiten ein;

    DIES GILT unbeschadet der gegenseitigen finanziellen Garantien für die gemeinsame Durchführung eines bestimmten Vorhabens.

    Ein Mitgliedstaat haftet NICHT für die Verbindlichkeiten der Zentralregierungen, der regionalen oder lokalen Gebietskörperschaften oder anderen öffentlich-rechtlichen Körperschaften, sonstiger Einrichtungen des öffentlichen Rechts oder öffentlicher Unternehmen eines anderen Mitgliedstaats und tritt nicht für derartige Verbindlichkeiten ein;

    DIES GILT unbeschadet der gegenseitigen finanziellen Garantien für die gemeinsame Durchführung eines bestimmten Vorhabens.

    http://dejure.org/gesetze/AEUV/125.html

    Mir kann keiner erzählen, daß die Verbrecherbande vor 6 JAhren noch nicht wußte, wie hoch ihre Schulden sind

    Das war ein abgekartetes Spiel dieser Verbrecherbande, um die Zustimmung in den Ländern zu bekommen und als sie sie hatten galt der Vertrag nicht mehr. So etwas nenne ich PUTSCH!!!!

  8. Europa kann

    . kulturell
    . wirtschaftlich
    . ethnisch

    nur der ABSOLUTE Knall retten.

    Wir haben Chancen . .

  9. #1 Esper Media Analysis

    320 Md. Schulden

    Kann man daraus schließen, daß es in Griechenland 320 Millardäre gibt?

    Oder habe ich das was mißverstanden?

  10. “Mit dem Euro endet die Demokratie in Europa”

    Nieder mit der EU-Diktatur!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Eine Währung, die gerettet werden muss, ist schon keine mehr …

    Prof. Wilhelm Hankel

  11. Die Brüsseler Politkommissare und die EZB drehen doch weiter wie verrückt an allen Stellschrauben, um einerseits den Pleiteländern weiterhin Kredite garantieren zu können, andererseits aber den EURO attraktiv zu halten, obwohl er gegen den Dollar bereits einiges eingebüßt hat. Erst kürzlich kam doch in den Nachrichten, dass die EZB den Banken in Südland mal wieder faule Papiere abkaufen will. Derzeit wird nur deshalb nicht gegen die PIIGS spekuliert, weil die Reichen in der EU, also wir Deutschen, für sie quasi unbegrenzt bürgen. Über die wahre finanzielle Verfassung der EU erfährt man allerdings genauso wenig wie über die Hintergründe des ominösen NSU.

  12. OT OT OT
    Bitte, wer kann folgende Sendung aufzeichnen:

    09.09.2014
    00:30 Uhr Europamagazin Moderation: Hendrike Brenninkmeyer | tagesschau24

    mehrere Themen u.a.:

    Großbritannien/Frankreich: IS-Dschihadisten

    Darin kommen Muslime und „Experten“ zu Wort, die wieder eine „Therapie zum Ausstieg“ anbieten wollen, sowie ein Imam, der auch was zu sagen hat:

    „Der Islam verbietet das Töten. Ich kann deshalb nicht verstehen, warum sich so viele radikalisieren“ „

    Genau diesen Beitrag hätte ich gern als upload, bin nämlich eine Woche weg und weiß noch nicht wann ich online bin, danke.
    Vielleicht irgendwann auch in der Mediathek, wo es allerdings schwer ist runterzuladen. Wiederholungen:

    http://programm.ard.de/?sendung=2872112817841514&first=1

  13. Es ist erschreckend, mit wie wenig gesunder Menschenverstand unsere „Eliten“ gesegnet sind. H.W. Sinn, Lucke, Henkel, Sarazin et al. sind einsame Rufer in der Wüste, die sich für ihre objektive Weltanschauung von unserem links-grün-versifften Verblödungsmilieu auch noch in die rechte Ecke stellen lassen müssen. Das sind einfach unhygienische, entartete Zustände, die es zu bekämpfen gilt.

  14. #15 Drohnenpilot

    Da Prof. Hankel erwähnt wird: Ich hatte im November 2011 nach einer öffentlichen Veranstaltung zum Euro Gelegenheit zu einem kurzen persönlichen Gespräch mit ihm (wobei ich, nebenbei gesagt, beeindruckt war von seiner Persönlichkeit, seiner Noblesse). Ich sprach ihn auch auf Hans-Werner Sinn an, der ja ebenfalls ein Kritiker des Euro sei.

    Darauf sagte Hankel sinngemäß: “Ja, endlich. Es hat auch lange genug bei ihm gedauert.“ Er sagte das, seiner noblen Art entsprechend, durchaus freundlich, geradezu nachsichtig und keinesfalls bösartig.

  15. Es gibt kein richtiges Leben im Falschen!

    Dem Artikelschreiber möchte ich in einem Aspekt widersprechen – und Hr. Prof. Sinn auch.
    Es ist korrekt, dass die Senkung des Leitzinses eine eigentlich falsche Maßnahme ist: Schulden mit noch mehr Schulden bekämpfen ist und bleibt schwachsinnig.

    Und trotzdem, unter den jetzigen Bedingungen, unter denen die deutsche Bundesregierung weiter am Spieltisch sitzenbleibt, ist die Senkung des Leitzinses eine korrekte Maßnahme.
    Das ist eine Frage inwieweit man bestimmte Spielregeln und deren Macher anerkennt.
    Die FED hat die Zinsen bis unter eine Schwachsinnsgrenze gesenkt und verschenkt Geld en gros.
    Wenn sich die EZB der Senkung des Leitzinses verweigert hätte, hätte es nur zwei Möglichkeiten gegeben einen Komplettverlust zu umgehen:
    vom Spieltisch aufstehen und gehen (sprich: sich von den USA als Regelgeber lossagen und eigenständig wirtschaften) oder am Tisch sitzenbleiben (weiterhin nach den Regeln der USA spielen) und ebenfalls die Zinsen senken.
    Wenn die USA ihrer Wirtschaft die Kredite schenkt dann haben diese genug Kaufkraft um Europas beste Fleischstücke aufzukaufen.
    Um das zu verhindern muß die EZB ebenso billig Geld zur Verfügung stellen um einen Ausverkauf zu verhindern und Anleger mit dem kuriosen Mittel billiger Kredite für die Wirtschaft im Land zu halten.
    Es sollte vielmehr gefragt werden, warum die USA es sich leisten können ihre Kredite zum Nahezu-Nulltarif an die Banken verschleudern zu können – doch nur weil der Rest der Welt doof genug ist ihre Außenhandelsgeschäfte in der Leitwährung Dollar abzuwickeln.
    Die EU sollte aufmüpfig werden, die Vereinbarungen von Bretton Woods canceln und ihren Außenhandel zunehmend in Euro abwickeln.
    Aber wahrscheinlich gefällt der Merkel der Gedanke nicht, dass amerikanische Truppen von heute auf morgen das Besatzungsstatut wieder unterstreichen und Merkel selber, wie Gaddafi, anal vergewaltigt im Abwassersystem irgendeiner Kleinstadt endet.

  16. Leider haben wir zu wenige kenntnisreiche Streiter wie Hans Werner Sinn.
    ++++

    Was nützen uns kenntnisreiche Professoren wie Hans Werner Sinn, wenn die allermeisten Politiker einfach zu blöde sind, diese auch nur annähernd zu verstehen.

    Als z. B. im Bundestag über das größte der vielen Hilfspakete für Griechenland abgestimmt wurde, wussten diverse MDB’s (ca. 2/3) noch nicht einmal, über welche Summe Deutschland bürgen muss!

    Unsere Politiker sind wirtschafts- und währungspolitsch nämlich grottendämlich und lediglich geübt in Fehlentscheidungen!
    Insofern wahre Volksvertreter, besonders von Linksgrünen, die traditionell keine Ahnung von Finanzen und Wirtschaft haben!

  17. Die Schild-kröte Draghi ist der Superlobbyist der Großbanken. Jedes Schrottpapier kauft die EZB auf und wir Steuerzahler haften dafür. Hauptsachen die Banken können ihre Bilanzen bereinigen und Riesen-Boni an die Manager auszahlen. Als Bank bekommt man von der EZB noch zusätzlich für 0 % Geld und kann riskante hochverzinsliche Staatsanleihen von Griechenland kaufen. Tolles Geschäftmodell, wenn es schief geht, dann haften wieder die Staaten bzw. EZB….die Schattenbanken werden unverändert nicht kontrolliert

  18. Ein Geld das man retten muß ist keines. Hans Werner Sinn

    Die Euro Krise ist nur Teil einer viel Größeren Krise der Geld System oder Fiat Money Krise Roland Baader.

    Auch die Leute der PDV sehen das so.

    Roland Baader hat uns einen bemerkenswerten Literatur Pool hinterlassen der sich zu Lesen lohnt.

    Einfach bei Amazon mal Roland Baader eingeben.

    In unserem Land in Europa wird wohl Politisch nicht ein Stein auf dem anderen bleiben.
    Möge es nicht mehr lange dauern bis die Vernunft siegt.
    Am Kommenden Sonntag wird sich die Politische landschaft schon verändern.

  19. #24 eule54 (07. Sep 2014 21:26)

    Unsere Politiker sind wirtschafts- und währungspolitsch nämlich grottendämlich und lediglich geübt in Fehlentscheidungen!
    Insofern wahre Volksvertreter, besonders von Linksgrünen, die traditionell keine Ahnung von Finanzen und Wirtschaft haben!

    Im Allgemeinen gilt die Eule als ein weises Tier und dies möchte ich auch keineswegs in Zweifel ziehen. Dennoch gebe ich zu bedenken, daß Politiker zu entscheiden haben, ob sie bei der nächsten Wahl oben oder unten auf der Liste stehen wollen. Oben stehen die Willigen und deren Futtertrog ist gut gefüllt.
    Ich will ja nicht bezweifeln, daß da auch Schwachverständige dabei sind. Aber denen wird der Herr schon wegen der mangelnden Masse im Oberstübchen vergeben.
    Wer aber die Wahrheit kennt und sie Lüge nennt, der handelt wirklich verwerflich.
    Betrachte ich die aktuelle Lage, dann muß ich feststellen, die Demokraten sind um keinen Deut besser als es die Diktatoren sind.
    So ganz nebenbei aber nochmals eine Information, die allgemein bekannt sein dürfte. Übrigens, weil so gern hier von der Zonenwachtel gesprochen wird. Unser aller Hosenanzug stammt aus Hamburg und nicht aus dem Osten. Das macht ihr Handeln nicht besser, aber auch nicht schlechter. Nur so zur Klärung des Sachverhaltes (grins). Wir Ossis sind nicht die Ursache für den Unfug, der hier so abläuft.
    Deiner/Ihrer Einschätzung zu den Grünen kann ich nur bestätigen. Es gibt kaum eine Partei mit mehr Studienabbrechern und Ungelehrten, als diese unsäglichen Grünen. Mit Umweltschutz, Bewahrung der Schöpfung oder auch Tierschutz gibt es zwar Schnittmengen, doch bei der Umsetzung kommt bei denen genau das Gegenteil heraus. Immer die blanke Unvernunft.
    Guten Abend und alles Gute …
    Achim

  20. Ebenfalls sehr sehenswert ist der Vortrag „Energiewende ins Nichts“.Ca. 50 Minuten, you-tube.Hans-Werner Sinn zeigt unumstößlich die dramatische Irrlehre der sogenannten Energiewende.

  21. #30 Esper Media Analysis (08. Sep 2014 07:28)
    Kaputt
    Euro Gründungsmitglied Frankreich vor dem Bankrott.
    ++++

    Ist doch nichts Neues!
    Frankreich ist bereits seit ca. 4 Jahren ein EU-Bongo-Bongo-Land, etwa auf der gleichen Stufe wie Griechenland, Portugal, Italien und Spanien.
    Von den neuen südosteuropäischen EU-Schrottmitgliedern möchte ich gar nicht erst reden.
    Deutschland wird zahlen, dank der Blockparteien SPD/SED/GRÜNE/CDU/CSU.
    Nur die AfD mit einer satten Mehrheit könnte uns davor einigermaßen bewahren!

  22. Die von unserer unrechtmäßigen Regierung (Wahlen ungültig, siehe BVG) gemachten Vereinbarungen und Verträge sind das Papier nicht Wert auf dem die Unterschriften stehen.
    http://www.politikarena.net/showthread.php?t=23953
    Wir haben im Grunde eine illegale Regierung, die lediglich eine zivile Verwaltungs GmbH unserer Besatzer ist, die mit ungültigen Wahlen uns eine Demokratie vorspielt und unser aller Steuergeld verschenkt, alleine mit dem Ziel den deutschen Bürgern zu schaden!

  23. #29 deutscherJohannes (07. Sep 2014 23:13)
    Ebenfalls sehr sehenswert ist der Vortrag “Energiewende ins Nichts”.Ca. 50 Minuten, you-tube.Hans-Werner Sinn zeigt unumstößlich die dramatische Irrlehre der sogenannten Energiewende.
    ++++

    Die Energiewende und die Klimahysterie sind für die SPD/SED/Grünen/CDU/CSU zur Religion geworden.
    Je mehr CO2-Reduzierung, um so frommer!

    Auch Hans-Werner Sinn wird nicht gegen eine Religion anstinken können!

    Unsere Politiker der Blockparteien sind noch nicht einmal in der Lage, selbst viel einfachere Argumente unserer Elite-Professoren zu Sachverhalten zu begreifen!
    Siehe auch zur Zuwanderung von mäßig intelligenten Negern, Arabern, Türken, Zigeunern usw..
    Auch Multi-Kulti ist zur Religion mutiert!

  24. Wissen Sie was „Kognitive Dissonanz“ ist ?

    nun ich wußte es bisher auch nicht.
    Kognitive Dissonanz ist bei ca. 3/4 der Menschen vertreten. Das ist die Fähig oder besser gesagt die Unfähigkeit sich mit der Realität auseinanderzusetzen. Die kognitive Dissonanz geht quer durch alle Gesellschaftsschichten. Es hat auch nichts mit mangelnder Bildung zu tun.

    Weil das eben so ist, lässt sich die Masse der Bevölkerung auch wie ein Stier am Nasenring durchs Leben führen. Politiker haben ein leichtes Spiel mit der Masse der unfähigen Deppen die sich nicht mit der Realität auseinanderstzen wollen oder können.
    Stattdessen gibt es wie im alten Rom Brot und Spiele vermittelt durch die stromlinienförmigen MainstreamMedien in Wort und Bild, die willfährig den Auftrag der Politiker und den dahinterstehenden Lobbyisten ausführen.

    Deshalb, weil die Leute zu blöde und zu feige sind sich der Wahrheit zu stellen, regieren ein paar Affen die Welt nach ihrem Gusto.

  25. #8 Biloxi; #2 seh ich etwas anders, wenn Deutschland als der einzige Nettozahler austräte, wär dieses überschuldungskonstrukt sofort am Ende.

    #1 ist sowieso lächerlich, wir kriegen das was wir bisher schon vergestreckt haben, immerhin 1 komplettes Jahres BSP eh nie zurück, wieviele Konferenzen da auch immer abgehalten werden.
    Die einzige Möglichkeit, es dabei zu belassen ist eben Austritt am besten komplett aus der EU.

Comments are closed.