Print Friendly, PDF & Email

imageIn Wuppertal geht seit kurzem eine „Scharia-Polizei“ auf Streife, die das Verhalten von Passanten gemäß den Gesetzen des Islam kontrolliert. Auf einem im Internet veröffentlichten Video ist zu sehen, wie eine Gruppe um den Salafisten Sven Lau alias Abu Adam [Bildmitte] Personen anspricht und sie über ihr angeblich unislamisches Verhalten aufklärt. Eingeblendet wird ein Plakat mit dem Hinweis „You are entering a Shariah controlled zone. Islamic rules enforced“ (Weiter in der JF. Auch die BILD berichtet heute groß über die Scharia-Polizei in NRW)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

75 KOMMENTARE

  1. Soll noch einmal einer sagen, der Islam ist nicht auf dem Vormarsch und keine Bedrohung!
    Michel ich rufe dich!
    Sieh hin und wach endlich auf!!!

  2. Ich habe den Artikel gelesen.
    Mehr Scheinheiligkeit geht nicht!
    Verbreiten im Eilzugtempo den Islam, vernichten gleichermaßen Deutsche und unsere Kultur, rollen denen den roten Teppich aus, kriechen ihnen regelrecht in den Arsch und jetzt auf Empörung machen.
    Pfui, drecks Politikergesindel!

  3. Der Islam,

    gehört grundsätzlich verboten, jedoch sind es unsere lieben Politiker die mit diesen Menschen das Land fluten. Denen sollte allen die Immunität entzogen, und der Prozess gemacht werden. Die begehen alle Landesverrat und das sollte mit der Höchststrafe geahndet werden. In meiner Nähe soll ein ganzes Dorf mit schicken Einfamilienhäusern aus dem Boden gestampft werden, einzig für Asylbewerber. Gleichzeitig werden Obdachlosenunterkünfte ersatzlos gestrichen. Die Unterbringung von deutschen Sozialhilfeempfängern ist unter aller Sau, Gemeinschaftstoilette im Außenbereich, das Haus ist überall feucht usw. usw… Es ist eine Frechheit wie Migranten hierzulande bevorzugt werden und sich unkontroliert vermehren. Und jetzt soll auch noch sowas wie eine „Sharia Polizei“ rumlaufen, hallo???!!! Also da ist der Ärger doch vorprogrammiert. Wartet bis die mal den Falschen fragen und der sich richtig belästigt fühlt, dann geht der Ärger los!

    Minion

  4. Ein weiterer Schritt der Islamisierung wurde gemacht.
    Lt. Herrn Wulff wäre das nun nur konsequent. Der hatte aber bestimmt nicht das Hirn zu bedenken, dass dies folgen würde. Und es wird noch „besser“. So in der Bildzeitung erwähnt, wird es bal auch in anderen Städten umgesetzt werden.
    Hilfe Dschörmanie! Jetzt könnten ein paar Glatzköpfe dazu ganz hilfreich sein, oder?

  5. Warum lässt man Hoheitsrechte eines Staates von solchen Verbrechern und Idioten ausführen.

    Hat unser Staat sich schon selber aufgegeben.
    Was ist eigentlich los in Deutschland?

    Haben jetzt verbrecherische Salafisten bei uns das Sagen?

    Es wird Zeit für eine Bürgerwehr, da unser Staat nicht mehr in der Lage ist, seine Aufgaben zu erfüllen.

  6. Sie wollen in der Sharia-Zone also keine Prostitution und Pornografie.
    Dann würde mich einmal brennend interessieren, wer die größte Kundschaft bei der Billigstprostitution auf den berüchtigten Strassenstrichs und den Hinterzimmern der Teestuben und Kulturvereine im Ruhrgebiet ist.
    Und es gab (oder gibt immer noch) eine Google-Statistik, in welchem IP-Adressbereich die meisten Pornos konsumiert werden.

  7. Jedem wird nur so lange auf der Nase herumgetanzt, solange er es zuläßt. Ich rate dringend ab von Scharia-Streifen in der sächsischen Schweiz, der Fussel-Bart könnte ernsthaft Schaden nehmen 😉

  8. Und der Typ grinst auch noch rotzfrech. Kann er sich in Deutschland aber erlauben, da er annehmen kann, dass über die „Sharia-Polizei“ ebenso kultursensibel hinweg gesehen wird, wie über alles Andere auch, was von seinesgleichen „kommt“.

  9. Bürgerwehren sind an sich ja nicht erlaubt. Ok. Hier geht es ja um etwas anderes. Aber naja. Es wird ja eh schon nachgedacht, auch juristisch die Scharia anzuwenden. Wie finden das eigentlich unsere neuen Mitbürger? Nicht alle Muslime sind ja froh über den Islam. So mancher ist ja doch nach Deutschland, um frei zu sein. Und dann so was…

  10. OH man, diese Nachtjacken müssten mal durch meine Straße rennen.

    Ich bin mir sicher, dieser Müll testet jetzt mal aus, wie weit sie in Deutschland gehen können.

    Das ist allerdings der vorhergesagte Bürgerkrieg.

    Ich weiß nur eins, falls das jetzt Mode werden sollte, werde ich auch etwas aufstellen und das führt dann liebe Politik zu Stress auf den Straßen.

    Wer hat denn vor solchen Spackos Angst? Ich sicher nicht!

  11. OT Erinnerung:
    Tag der Moschee-Schließung in einem Monat (Tag der deutschhen Einheit)!
    Wie wäre es mit ein paar Aktionen auf der Straße?!
    Dazu ein paar Gedanken:
    Es ist wichtig, das Ziel genau zu überlegen,
    z.B. Aufklärung, warum alle Moscheen geschlossen werden sollen.

    Wer soll erreicht werden?
    Zuerst unsere Politiker, dann auch Medien und die Bürger. Muslime eigentlich am wenigsten…

    Welche Methode?
    Neben Demo und Flashmob mal nach „gewaltfreie Aktionen“ googeln.

    Zu den Plakaten mit der durchgestrichenen Moschee:
    Vom Ziel ist das natürlich richtig, aber es sollte eine Begründung mitgeliefert werden, weil es sonst gerne als Islamphobie umgedeutet wird. Vorschlag: solche Texte über die durchgestrichene Moschee schreiben:
    „Islamischer Staat“ = Islam
    Islam = Islamismus
    Islam = Dschihad (6. Säule)

    Islam = Rassismus
    Islam = Faschismus
    Islam = Genozid (270 Mio. Opfer)

    Mohammed = Terrorist
    Mohammed = Massenmörder
    Koran = Mein Kampf

    Keine schleichende Einführung der Scharia
    Grundgesetz statt „Islamischerr Staat“
    Grundgesetz statt Scharia

  12. @6, Lawrence von Arabien

    Die Antwort ist einfach:

    Eindringlich wollen wir alle die Demokratie, was wir jedoch nach der Wahl bekommen ist Diktatur und die Antwort auf Ihre Frage liegt dazwischen.

  13. @ #7 Das_Sanfte_Lamm

    Ich hab Pierre Vogel auf einer Tagung in Stuttgart gehört in Stgt-Wangen. Der wettert ganz heftig gegen die Puffbesuche der Muslime. Alternative: Imamehe. 😉 😉 😉

  14. Typisch feige Bildfuzzies!
    Bringen den Artikel, lassen aber nicht kommentieren.
    Kein Wunder, sind sie ja massiv mit daran beteiligt, Deutschland schnellstmöglich abzuschaffen!

  15. Seit es in Deutschland Schariarichter gibt, ist das doch nur konsequent. Da kann die Schariapolizei bei festgestellten Verstößen gegen das islamische Recht direkt die „Verbrecher“ festnehmen und dem Schariagericht zuführen.

    …Nun hat der rheinland-pfälzische Justizminister Jochen Hartloff (57, SPD) einen unglaublichen Vorstoß gewagt: Er hält Scharia-Richter in Deutschland grundsätzlich für zulässig…

    http://www.bild.de/politik/inland/scharia/spd-minister-fordert-scharia-gerichte-in-deutschland-22419166.bild.html

  16. Hallo #12 Fredegundis

    Ob Bürgerwehren erlaubt sind oder nicht, ist wohl nur noch Ansichtssache.

    Hier ist Widerstand angesagt lt. Art. 20/4 GG. Denn es sich nicht die Moslems, die uns hier etwas aufzwingen, sondern es sind unsere Oberbonzen, die uns an diese massenmordenden Steiniger verraten und verkauft haben.

    Ob alle Muslime das nicht gut finden, ist egal, wenn die Brutalos herrschen, dann machen sie mit.
    Hergekommen sind sie, weil hier das Paradies für sie errichtet wurde: Fürstlich leben ohne Arbeit.
    Die ISIS zeigt es jeden Tag, wie sich der Islam unter 1,5 Milliarden Menschen verbreiten konnte:
    Mit dem schlimmsten Terror! Seit Mohammed!

  17. Da haben wir einen Blick in die nahe Zukunft – wie es in ein paar Jahren in ganz Deutschland aussehen wird!
    Hauptschuldige sind jedoch die Linken und Grünen, die all das zulassen und nach Kräften unterstützen!
    Doch noch ist Deutschland nicht ganz verloren – Totgesagte leben länger.

  18. #19 Buch und Schwert (05. Sep 2014 09:17)
    „Hauptschuldige sind jedoch die Linken und Grünen“

    Und nicht vergessen, der Michel, der diese Verbrecher wählt!

  19. Bitte nicht Äpfel mit Birnen Vergleichen:
    Bürger wehren dienen der Sicherheit von Anwohnern in Problem Zonen.
    „Sharia Polizia“ ist eine Gedanken, Sittenwächter und Religionskontrolle,
    und das im Jahre 2014 mitten in Europa, Mahlzeit zusammen.

  20. Korangläubige Scharia-Kämpfer patrouillierten bereits vor 3 Jahren in GB, gefolgt von keinerlei Protest o. gar politischer Intervention (http://tinyurl.com/lhp8eot).
    Unterschiedslose Reaktionen auf derart ungeheuerliche Provokation: Keines der großen Medienportale entsendet seine investigativen Spezis nach Wuppertal u. berichtet ausführlich hierüber, den kurzen Bild-Artikel ausgenommen. Weder einer der stets ebenso raschen wie furiosen politischen Berufsempörer, noch einer der sonst so mitteilungsbedürftigen, forderungswütigen Islamverbandsvertreter u. selbsternannten Moslemsprachrohre ist schockiert u. ermahnt, dass hierzulande einzig dt. Recht gilt, die Scharia bei uns nichts verloren hat, in die gesellschaftliche Steinzeit gehört, sowie sich alle gefälligst anzupassen o. aber umgehend u. auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden haben!
    Medien u. Politik u. haben Angst vor der ständig wachsenden gewaltbereiten Mohammedaner-Kohorte, welche sich per Intervention der Eroberungsverbände sowie ausländischer Machthaber willfährig orchestrieren lässt; Politiker gieren zudem nach Wählerstimmen. Gut-/Bessermenschen ducken sich ebenso dhimmihaft weg, o. frohlocken ob der Scharia-Partisanen, da man integrationsfreudige Moslems bisher doch so übel diskriminiere u. ihnen somit endlich entgegenkäme.

    Bei derartiger fortwährender, katastrophaler Entwicklung werden die Deutschen in nicht allzu ferner Zukunft mittels medialer Fußnote samt als alternativlos u. unumkehrbar präsentiertem politischen Befehl instruiert, dass in Teilen dt. Städte fortan die Scharia gilt u. sie dies als bunt, vielfältig, weltoffen u. bereichernd zu lobpreisen haben. Die dortigen Scharia-Patrouillisten gehen dann in offizielle Uniformen gehüllt, staatlich sanktioniert sowie steuergeldentlohnt der Jagd nach sich nicht dem Dhimmitum unterworfenen ungläubigen Kuffar sowie abtrünnigen Moslems nach; Macht, Einfluss u. Legitimation der als Friedensrichter euphemisierten Schariaunrechtsprecher werden weiter ausgeweitet u. verfestigt; die dt. Polizei hat in solch einer Scharia-Zone gefälligst nicht mehr aufzutauchen – etwas zu melden hat sie bereits in heutigen Mohammedaner-Ghettos nicht mehr.

  21. OT:
    taz will den Islam reinwaschen
    „Warum man Islamisten nicht mehr Islamisten nennen sollte.“
    http://taz.de/Die-Wahrheit/!145432/
    „Selbst wenn sich die ISIS-Soldaten, die auf ihren schwarzen Fahnen buchstäblich die Worte des Koran vor sich hertragen, namentlich auf den Islam berufen, haben sie mit dem Islam so wenig zu tun wie die Roten Khmer mit dem Marxismus eines bärtigen Herrn aus Trier. „

  22. Ein merkwürdig gewählter Zeitpunkt für so eine Aktion.

    Im Irak bettelt ISIS darum endlich von US Bombern eingedeckt zu werden und just in dem Moment, in dem die „westliche“ Presse massenhaft Negativmeldungen über den Jihad bringt, um uns in einen neuen Krieg zu ziehen, setzen die hiesigen Salafisten auf medienwirksame Provokation.

    Mit der im Islam angelegten Gehirnwäschetechnik ist er anfällig für jede beliebige Manipulation. Stellt man im Westen obendrein Truppen aus psychisch labilen Leuten zusammen, die sich, nicht ganz unbegründet, wünschen, mehr als sinnlos vegetierende Verbraucher zu sein,kann man die daraus entstehende psychopatische Kasperletruppe einsetzen, wann immer man sie braucht.

    Nach den aktuellen Halsabschneidergeschichten und der so plötzlich einsetzenden, medialen Empörung,kommt die „Schariapolizei“ wie gerufen.Fragt sich nur für wen.

    Die offensichtlich „suboptimalen“ Rufe „Hamas/Gas“,die die Sache der Palästinenser so gar nicht unterstützten, sollten dabei nicht unerwähnt bleiben.

    Da also einerseits die größt mögliche Provo in Szene gesetzt (Gas) und mit tränenreicher moralischer Elitenempörung beantwortet wird, andererseits aber das Lied des friedlichen Islam gesungen und als Konsequenz verschärfter „Toleranzzwang“ über uns verhängt wird, muss man sich, falls man nicht annimmt, vollständig von geisteskranken Idioten umzingelt zu sein, fragen, was da eigentlich gespielt wird.

    Es erinnert an das Pawlowsche Experiment, bei dem beide seiten des Käfigbodens unter Strom gesetzt werden und der Hund, der bei den vorherigen Stromstößen gelernt hatte, von einer Seite zur anderen zu flüchten, am Ende vollkommen verwirrt und demoralisiert, regungslos am Boden liegen bleibt und sich dem Leid ergibt.

    Wir haben natürlich die Rolle des Hundes.

    Welche Rolle spielen die Salafisten?

  23. Die tanzen uns auf der Nase herum, und machen einfach weiter was die wollen
    Was sagt denn der Bundesinnenminister und der Landesinnenminister von NRW und der Landrat von Wuppertal dazu.

    wenn mich ein vollbärtiger Mann in Socken und mit einer Bau Sicherheitsweste wo “ Police “ aufgedruckt steht auf der Straße kontrollieren will krieg ich mich vor lachen nicht ein :mrgreen:

  24. Nach den Schariagerichten der nächste logische Schritt

    Das Projekt an sich ist schon richtig, wie die Begeisterung vieler Rotgrüner Spitzenspinner auf Kommunaler-, Länder- und Bundesebene für Schariagerichte deutlich zeigt, ist doch Kritik an dieser Femegerichtsbarkeit nur Ausdruck des destruktiven, atavistischen Rassismus, den der Deutsche Spießbürger entlich hinter sich lassen muss.

    Nur muss die Aktion eben unter der Schirmherrschaft einer Ausländerbeauftragten oder Integrationsministerin stehen und vom Deutschen Michel finanziert werden.

    Denn wer Schweinefleisch aus Schulkantinen verbannt und Kopftuch und Burka und Genitalverstümmelungen verteidigt, dem ist auch eine Schariapolizei, die solches durchsetzt, sicher nicht unsympathisch.

  25. Seit wann üben Kriminelle in unseren Städten Hoheitsrechte aus?
    Es obliegt dem Weisungsrecht der Polizei, diesem anmaßenden Spuk ein jähes Ende zu bereiten und ihr alleiniges Hohheitsrecht wiederherzustellen!

    Ich möchte nicht wissen, was für ein Bohei veranstaltet wird, wenn sich berechtigterweise eine einheimische Bürgerwehr formiert!

    Wo bleibt die angemessene Antwort der German Defense League?

    Für diese Subprimaten aus dem ‚Süd- und Wüsten-Land‘ gilt nur diese aus einem anderen bekannten Forum übernommene wunderschöne weisende Wortgruppe:

    Raus Aus Unseren Städten!!!

  26. der kann mich gerne mal ansprechen, dann gibt das Schariakonform was hinter die Löffel. Wuppertal war noch nie schön aber was zu weit geht, geht zu weit. Achja, ein wenig OT die Täter der Brandstiftung in der Synagoge wurden gefasst, 2 „jugendliche“ Palästinenser. Na da haben wir ja Glück, wenn das 2 von PRO gewesen wären, hätten wir jetzt Lichterketten von Flensburg bis Garmisch. So ist alles in Ordnung

  27. Die selben „Ungläubigen“-Kopf-Spießgesellen, die im Irak und Syrien so „erfolgreich“ tätig sind, starren dem deutsch-toleranten Gutmenschen jetzt schon von hier aufgenommenen Bildern an.

    Mensch, sind wir mal wieder „Tolerant“ und werden das mit Sicherheit sogar noch steigern, wenn auch hier die ersten „Ungläubigen“-Köpfe auf den Zäunen stecken.

  28. Ich verstehe das nicht ganz: Sprechen die ALLE an, auch Deutsche? Oder nur offentsichtliche Moslems?

    Aber immerhin ist die Polizei bereit einzuschreiten. Ist ja hierzulande ja nicht selbstverständlich.

    Ich denke, man sollte diese Leute ansprechen und ihnen sagen , daß sie sich verziehen sollen, ansonsten gibts ne blutige Nase!

    Auf keinen Fall ignorieren! Sie anzugreifen würde auch medial Aufmerksamkeit erzeugen.

    „Deutscher greift auf Straße Scharia Polizei an! Darf er das?“

    Ob dann immer noch Schweigen im Walde wäre?

  29. Heute habe ich in der WAZ gelesen wieso Islamisten aus Deutschland nach Syrien fahren und Christen die Köpfe abhacken. Sie sind auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Und Schuld haben natürlich wir Deutschen. Wir geben den armen Kopfabhackern nicht genug Angebote.

    Man stelle sich mal vor es schreibt der Spiegel die beiden Uwes wären auf der Suche nach dem Sinn des Lebens gewesen.

    http://www.derwesten.de/meinung/suche-nach-sinn-im-leben-cmt-id9781977.html

  30. Schnellstens raus aus Deutschland mit diesem bestialischen, islamen Abschaum.

    So pervers kann doch noch nicht einmal ein Gut- oder Bessermensch sein, dem Bürger und sich selbst sowas zuzumuten, da muss man schon „Volksvertreter“ oder Scherge der Migrationsindustrie sein.

  31. selbst die Muttis von den Männern schämen sich seit Jahren für das was die den ganzen Tag so machen 😀

  32. #39 ha-be (05. Sep 2014 10:23)

    Das kann nur ein Aprilscherz sein, oder?

    Aufschrift Police? Ist das nicht Amtsanmaßung?
    ———————————————————-

    Das ist nur ein weiterer Ausdruck der Verachtung dem deutschen, und den Deutschen gegenüber. Das machen die SSozialisten genau so alles in denglisch, Hauptsache nicht deutsch. Von den verhassten Deutschen und ihren Gesetzen, nimmt man nur die Dschizya- Handreichungen (Hartz IV, Kindergeld & Co.)

    :mrgreen:

  33. #20 Weltverbesserer (05. Sep 2014 09:12)

    Und wer sekundiert Hartloff bei der Einführung der Scharia mal wieder? „Islamwissenschaftler“ und „Jurist“ Matthias Rohe aus Erlangen, der seit über einem Jahrzehnt wühlt und wühlt und wühlt, um hier die Scharia zu etablieren, dazu auf jedem „Islamkongreß“ rumspringt, auf dem sich auch Nasen aus Saudi, Katar und Ägypten sehen lassen.

    Zugleich sieht er in dieser Form der Rechtsprechung auch ein Mittel, einer islamischen Paralleljustiz vorzubeugen. „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht Parallelstrukturen bekommen“, sagt Rohe. So könne Vertrauen in den Rechtsstaat bei manchen Migranten dadurch gestärkt werden, dass man ihre kulturellen Kontexte berücksichtigt und die Grundlagen europäischer Rechtsordnungen erklärt, ist sich Rohe sicher.

    Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen: Wir etablieren Scharia-Parallelstrukturen, damit wir keine Scharia-Parallelstrukturen bekommen. Selbstmord aus Angst vor dem Tod. Übrigens war genau das das Argument bei allen anderen islamische .exe-Programmen: Wir brauchen mehr fette Vorderhofmoscheen, damit sich nicht in Hinterhofmoscheen radikalisiert wird. wir brauchen staatliche Islamstudien an Unis, damit nicht an islamischen Unis islamischer Länder ausgebildet wird. Wir brauchen Islamunterricht an deutschen Schulen, damit die Kinder nicht in Koranschulen rennen. Usw. usf.

    Da Islam Islam ist und alle Moslems scharf darüber wachen, daß das auch so bleibt, ist die Chance, da „Grundlagen europäischer Rechtsordnung“ oder „Werte“ zu erklären, genau Null.

    Das einzige, was passiert: Moslems können sich entspannt zurücklehnen und brauchen nichts mehr zu tun. Die Islamisierung wird ganz freiwillig vom deutschen Staat durchgesetzt.

    http://www.bild.de/politik/inland/scharia/spd-minister-fordert-scharia-gerichte-in-deutschland-22419166.bild.html

    Was ist übrigens aus der Planstelle für Scharia im Bundesjustizministerium geworden, die 2012 fest zugesagt, bestätigt und eingerichtet wurde? Das Thema ist komplett beerdigt. Ich glaube ja immer noch, daß Rohe den Job bekommen hat.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/focussiert-planstelle-fuer-scharia-recht_aid_733685.html

  34. Alles läuft wunderbar rund,
    PI und ich sind wieder gesund!

    +++

    Schariapolizei haben wir in Deutschland seit es hier Muslime gibt!!!
    Jeder Moslem hat die Pflicht sich als Mutawwi(Religionspolizist, Plural: Mutawwi’un) zu betätigen:
    “”Hisba(h) ist die Pflicht jedes Muslims, zu gebieten, was recht ist und zu verbieten, was verwerflich ist. Dies geschieht in Anlehnung an die im Koran mehrfach geforderte Norm, das Rechte zu gebieten und das Verwerfliche zu verbieten (siehe Suren 3,110; 7,157; 9,71; 9,112; 22,41)…”” (wikipedia)

    Ruchbar ist die islamische Religionspolizei schon lange geworden, nur hatte sie in Deutschlands Mainstreammedien bisher keinen Namen.
    Doch inzwischen quillt die, immer mehr gewordene, islamische Scheiße unter den dicken Teppichen, die die linksversifften Medien drauflegten, hervor. Auch dank Internet kann sie nicht länger verheimlicht werden.

    Gleichzeitig ist die Anzahl der Moslems in Deutschland auf mindestens 5%, eher 10% gestiegen, dadurch können die Mohammedaner eine Stufe dreister werden. Nun vertuschen auch sie nicht mehr, daß sie sich als Religionspolizisten betätigen…

    +++

    Einige Beispiele für islamische Religions-/Schariapolizei:

    Islamvertreter oder prominente Muslime sagen uns, daß Mohammedkarrikaturen, bestimmte Aktmalereien u.ä. in Deutschland nicht gezeigt werden sollen/dürfen

    Islamvertreter oder prominente Muslime behaupten öffentlich, wir Deutschen wären nur auf Spaß aus, oberflächlich, morallos und ungläubig und preisen ihre angebliche Reinheit, besonders die ihrer Mädchen und Frauen… und kontrollieren diese, bestrafen ggf. mit Ehrenmord, um die ganze Umma zu erziehen

    Islamische Schüler und Studenten verlangen Halalfraß in Kindergärten, Mensen und Kantinen

    Islamverbände fordern islamische Feiertage, Rücksicht auf Ramadan, “Fastende” usw.

    Islamische Schüler fordern Musliminnen und Nichtmusliminnen auf, Kopftücher und lange Röcke zu tragen; sie ermahnen und bedrohen deshalb Schülerinnen mindestens in Hamburg und Berlin

    Moslems gingen in ein Jugendhaus der AWO in Frankfurt, bedrohten dort eine Sozialarbeiterin und forderten sie auf, sich züchtig zu kleiden:
    “”Junge Salafisten haben eine Mitarbeiterin des Jugendhauses im Frankfurter Stadtteil Gallus beschimpft und bedroht… Andere Jugendhäuser der Stadt klagen auch über solche Vorfälle…””
    20.05.2014, von Katharina Iskandar
    faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/radikalisierung-jugendhaus-schliesst-nach-drohung-von-salafisten-12949465.html

    Moslems stürmten eine Kunstausstellung – nicht die erste, denn in “Das kann ich auch!”, 2007 von Saehrendt und Kittel, wird diese islamische Unsitte bereits ironisch erwähnt – und verlangten Kunstobjekte zu entfernen – in einem Fall, in Frankfurt a.M., zerstörten sie ein Kunstwerk und klauten den Koran daraus.
    Sie grölten angebl. herum, u.a. “Was soll das?”, wahrscheinlich schrien sie “Allahu akbar!”,
    aber unsere islamophilen Medien schmierten uns mal wieder an:
    http://www.fr-online.de/kriminalitaet/kunsthalle-portikus-keine-heisse-spur-nach-koran-diebstahl,25733026,27477364.html

    Duisburg-Essen. Eine Studentin hängte Kunstplakate in der Uni ab und schnippelte heraus, was sie als anstößig bewertete:
    http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=a2&dig=2013%2F07%2F06%2Fa0133&cHash=f44e4d6ea28e1f6b6cb6a5df93ae838f

    “”Grobe Zurechtweisung, das Kaputtmachen sündig verwendeter Trommeln oder Gitarren, das Auskippen von Bier oder Wein und die Ankündigung der islamischen Strafe ist also Pflicht und von jedem Koranschüler(Anm. Womit jeder Moslems gemeinst ist) sadistisch grinsend zu verinnerlichen.””
    schariagegner.wordpress.com/tag/dawa/
    IN GROSSBRITANNIEN, SEIT JAHREN, GANG UND GÄBE!!!

    +++

    Zum Abschluß möchte ich noch auf die linke/rote Sittenpolizei, die ständig irgendwelche angeblichen Naziäußerungen und Nazis aufspürt – im WWW und im wirklichen Leben – zurechtweist, überfällt und verprügelt, hinweisen!!!

    Auch die linke/grüne Moralpolizei erhebt ständig den Zeigefinger und sagt der deutschen Gesellschaft was recht sei und was nicht: Wasser sparen, keinen Strom von AKWs, Veggie-Day, Massen “Flüchtlinge” aufnehmen usw.

  35. Müssen wir nun wegen unserer Vergangenheit hin – oder wegsehen?

    Am besten ist es wohl, still im Käfig liegenzubleiben und Anweisungen abzuwarten.

    Lassen Sie sich nicht dazu hinreißen „Zivilcourage“ oder „Gesicht“ zu zeigen, bevor Sie nicht ausdrücklich von höchster Stelle dazu angewiesen werden.

    Nach der Abschaffung der universalistischen europäischen Moralvorstellung und deren Ablösung durch die Partikularmoral oder auch Aushandlungsmoral, wir nennen das insgesamt korrekt „europäische Werte“, die in PC zur säkularen Religion erklärt wurden, ist es uns Einzelnen nicht mehr möglich und erlaubt, die aktuellste Auslegung der „Gesetze“ selbst vorzunehmen. Wir brauchen dazu geprüfte Experten,“Gelehrte“ die uns sagen, was zu denken, zu fühlen und zu tun ist.

    Um „europäische Werte“ zukunftsfähig zu leben, lautet die Parole: „vergesst Europa“, denn Europas Fundamente sind längst zum Verbrechen gegen die Menschheit erklärt worden und können keine Richtschnur sein.

    Falls Sie doch die Klappe nicht halten können, stehen Sie mit der Äußerung : „das ist alle das Ergebnis unserer Intoleranz“, auf halbwegs sicherem Boden. Erklären Sie sich zur Ursache, zum Hauptschuldigen und beteuern Sie aus der Vergangenheit lernen zu wollen, sobald das aktuelle Unterrichtsmaterial verteilt ist.Sagen Sie, dass Sie sich schämen. Sagen Sie es so oft Sie können. Lassen Sie ihre Rundfunkgeräte immer eingeschaltet.

  36. @#35 paul stanley (05. Sep 2014 10:13)

    Es gibt keine deutschen Moslems; wer sich dieser faschistoiden Herrenmenschen-Ideologie verschrieben hat, stellt sich außerhalb unserer Gesellschaft und hat damit die deutsche Staatsangehörigkeit verwirkt.

    Die meisten dieser kruden Gesellen sind sowieso Doppelpässler und damit keinesfalls Deutsche.

  37. WANN wird das Maß voll sein???
    WANN werden „unsere“ DEUTSCHEN feindlichen „Politiker“ erkennen, dass es SO NICHT weiter gehen kann???
    PS. Es ist SCHÖN, ENDLICH wieder bei PI ohne Probleme rein zukommen!DANKE PI!

  38. Was soll man von einer Gesellschaft halten, wo Konsum und fun + party als höchste Werte gelten, wo Homo-Ehe den gleichen Status haben soll wie die traditionelle Familie, wo die eigene Kultur und Tradition als ewig-gestrig beschimpft wird? Je mehr unsere Gesellschaft außer Rand und Band gerät, desto mehr Zulauf bekommen die Salafisten, die eine islamische Form von „law and order“ predigen. Dass bei der Schariah auch jede Menge menschenfeindliche, grundgesetzwidrige Regeln dabei sind, sagen sie natürlich nicht.

  39. Unglaublich. Ein Land nach dem anderen fällt. Das mit Hilfe der Autochtonen.

    Wie wäre es bei denen zu Hause das gleiche zu machen? Die Anwort brauche nicht zu geben.

    Raus mit dem Pack!!!

  40. @ #49 Hillu

    Richtig! Seitdem die Ausweise für das BRD-Personal in ähnlich hoher Frequenz wie in den späten 1990ern die AOL-CDs an alle und jeden verteilt werden, ist dieses „Dokument“ in meinen Augen nichts mehr wert. Noch weniger wert als das Bimbesverdienstkreuz.

    Mit diesem Ausweis darf doch wirklich jeder zum BRD-Personal gehören:

    https://www.youtube.com/watch?v=YchMZhRuRrs

    Ab Minute 2:10 wird es richtig interessant!

  41. @ Babieca (05. Sep. 11:00)

    OT = Schattenboxkampfarena im Stuhlkreis XXL für mehr Mittel im Kampf gägän Rächtssz – merke: wer mit seinem ‚Stuhl‘ schmeißt, hat keine Argumente mehr. Man muß aber fairerweise sagen, daß es immer noch mehr SED-Nachfolger MIT Argumenten gibt als auf der Hauptbühne – sie aber wohl alles versuchen, aus dem Such-Scheinwerfer-Rampenlich zu entkommen. Jedoch hat dieses Polit-Kostüm einen dermaßen grauen Schleier, den kriegt man einfach nicht mehr raus.
    Die Kommentare in dem Welt-Artikel schießen ja wie ein Tsunami – alle beide :mrgreen:

  42. Der Islam gehört bei uns verboten. Die größten Spinner sind ja auch oft – wie man hier gerade sieht – Konvertiten.

    Wir müssen unsere Kinder vor diesem Gadankengift schützen.

  43. „Es gibt keine Legitimation für diese „Scharia-Polizei“. Wählen Sie 110, wenn Sie diesen Leuten begegnen.“ …. sagt die echte Polizei in NRW.

  44. In Dortmund hatte die Partei „Die Rechte“ eine Bürgerwehr auf die Beine gestellt und wollte in gelben Hemden auf der Straße patrouillieren.

    Das wurde natürlich sofort vom Polizeipräsident mit folgenden Worten verboten:

    »Durch das militant einschüchternde Auftreten werden Assoziationen an die SA der 30er Jahre geweckt«

    Wo ist der Unterschied bei der Scharia-Polizei?

  45. unglaublich was die deutschen sich gefallen lassen, lasst mich raten: wie immer wird nichts dagegen gemacht!? ..ihr deutsche seid echt unglaublich, auch wenn hier köpfe rollen werden würdet ihr nichts machen! und die links/grünen wären sogar dafür… da sieht man wie sehr napoleon recht hatte!!! peinlcih dieses land..

    ps: die sollen sowas mal in russland oder china versuchen! ..diese bärtige hurensöhne würden es nicht überleben!

  46. Spinner. Sie gehören allesamt in die Klapse. Wer die Spinner sieht sollte sofort Polizei anrufen.

  47. Die Polizei Wuppertal ruft die Bürger dazu auf, sofort den Notruf 110 zu wählen, wenn sie entsprechenden Gruppen begegnen.

    Ich warne alle PI-Leser dringend davor, diesem Rat zu folgen. Wen man in NRW die Polizei anruft und sich über Salafisten beschwert, muss man nämlich damit rechnen, dass man eines antimuslimischen Hassverbrechens verdächtigt und angeklagt wird, da man „kulturbereichernde Plusdeutsche diffamiert“. Da werden dann nicht nur die Personendaten aufgenommen wie bei den Wächtern der Scharia-Sturmabteilung, da wird man dann von einer vermummten Hundertschaft zum nächsten SPD/Grünen-affinen Richter geprügelt und landet danach für Jahrzehnte im Knast.

    Kurzfristige Lösung: Sich bewaffnen, Angreifer kampf- und racheunfähig machen und fliehen, bevor die Polizei kommt.

    Langfristige Lösung: Spanisch/Portugisisch (Südamerika), Russisch oder Chinesisch lernen und auswandern, die entsprechenden Staaten sind einzigen Länder, die sich gegen eine Islamisierung wehren.

  48. Man beachte: Schon geht wieder das Geheule los, daß die armen, armen Mohammedaner die Opfer sind. Diesmal von dem Funke-Kommentator Lutz Heuken zur Scharia-Polizei:

    Erste Opfer der Islamisten sind all die vielen Moslems, die das gemeinsame rechtsstaatliche Gebilde namens Deutschland als Heimat begreifen.

    Sie begreifen Deutschland maximal als ausschließlich ihnen gehörendes Territorium, daß sie in einen islamischen Staat umformen müssen. Das geht unter Ausnutzen der nützlichen Idioten, wie es auch Heuken einer ist, momentan ganz ohne Kopfabsägen. Moslems sind Täter, keine Opfer. Alle. Denn alle verteidigen den Islam bis aufs Messer.

    Die nichts am Hut haben mit Fanatismus und Hass.

    Oh doch. Man spreche diese Moslems auf Israel, USA, Mohammed-Karikaturen oder den Austritt aus dem Islam an. Man äußere ihnen gegenüber Kritik am Islam. Man schlage vor, den Koran als Märchenbuch zu betrachten. Und schon springt einem der blanke Hass entgegen.

    Diese große Mehrheit der Moslems wird von den Fanatikern verachtet, unter Druck gesetzt, verängstigt.

    „Verängstigt“ habe ich noch nicht einen einzigen Mohammedaner hier in Deutschland gesehen. Halt, doch – die moslemischen Frauen und Mädchen, die Todesangst vor ihrer moslemischen Familie haben, weil die sie umbringen oder totprügeln will, weil sie nicht moslemisch genug sind oder gegen den Islam verstoßen.

    Die Ursache, der Grund, das Elend hat einen Namen: Islam. Das wissen Moslems. Und tun daher alles, um den Islam zu schützen. Und haben in Heuken einen willigen Trottel gefunden, der den Islam mitschützt.

    Armleuchter!

    http://www.derwesten.de/meinung/scharia-polizei-wegschauen-hat-mit-toleranz-nichts-zu-tun-cmt-id9785419.html

  49. Hat hier jemand die (ungefähre) Adresse von diesem Trottel und kann sie hier reinschreiben?
    Ich glaube dem muss man mal den Kopf ein bisschen zurecht rücken.

    So weit kommts noch das diese Fusselfressen uns hier vorschreiben was wir tun und lassen sollen. Die brauchen hier gar nicht erst mit dem Theater anzufangen das sie in England, Schweden und Frankreich treiben.

  50. Hat hier jemand die (ungefähre) Adresse von diesem Trottel und kann sie hier reinschreiben?
    Ich glaube dem muss man mal den Kopf ein bisschen zurecht rücken.

    So weit kommts noch das diese Fusselfressen uns hier vorschreiben was wir tun und lassen sollen. Die brauchen hier gar nicht erst mit dem Theater anzufangen das sie in England, Schweden und Frankreich treiben

  51. das Hauptproblem liegt darin, daß das Unwesen des Islam nicht verstanden wird. Der Nichtmoslem kann sich für Gut oder Böse entscheiden, wo auch immer er sein Bezugssystem findet. Für den Moslem existiert Gut oder Böse nicht, seine Ideologie kennt nur koranentsprechend oder nicht koranentsprechend. Handelt er nicht koranentsprechend ist er ein Abtrünniger und muß getötet werden. Die islamische Ideologie läßt keinen Raum für eigene Entscheidungen, es ist alles geregelt und abschließend bestimmt.

  52. #59 muselmania

    In Dortmund hatte die Partei “Die Rechte” eine Bürgerwehr auf die Beine gestellt und wollte in gelben Hemden auf der Straße patrouillieren. Das wurde natürlich sofort vom Polizeipräsident mit folgenden Worten verboten: »Durch das militant einschüchternde Auftreten werden Assoziationen an die SA der 30er Jahre geweckt«
    Wo ist der Unterschied bei der Scharia-Polizei?

    Die Scharia-Polizei steht unter dem Schutz der Religionsfreiheit. Sie hat also eine ‚menschen‘-rechtliche Grundlage. Nun kann jede ‚Religion‘ ihre eigene Polizei aufstellen.

  53. OT

    Im Kommentarbereich bei Michael-Mannheimer-Blog fand ich diese Info von „Handyverweigerer“

    “”Spanien:
    Ortsschilder der Stadt Salt mit IS-Flaggen der Terroristen

    Nun sind die ersten Flaggen des Islamischen Staates in Spanien an den Ortschildern der Stadt Salt aufgehängt worden, Salt liegt kurz vor Barcelona. Als die IS Terroristen drohten Spanien zum Islamischen Staat zu erklären und behaupteten, dass die Strukturen bereits so angelegt sind, dass sie es jederzeit könnten, war es nicht gelogen. So warnte……””
    http://www.netzplanet.net/spanien-ortsschilder-der-stadt-salt-mit-is-flaggen-der-terroristen/13391

  54. In der WELT „warnt“ Herr de Maiziere vor der Gefahr von rückkehrenden Salafisten aus Syrien. Zwar würden Gewalttäter ausgewiesen, aber bei deutschen Staatsangehörigen sei dies schwierig, weil man da Beweise erbringen müsse. Und dafür sei nunmehr wieder verstärkte Geheimdienstarbeit wichtig.

    Wie albern, verlogen und heuchlerisch! Erst holen Sie die Typen alle ins Land, verkaufen uns das als „Bereicherung“, nageln jeden an die Wand der sozialen Hinrichtung, der die Problematik des Islam offen anspricht, und jetzt tun sie so, als ob sie selber Vorkämpfer gegen diese Folgen ihrer eigenen Politik sind.

    Die CDU hat ganz einfach Muffe gekriegt nach dem starken Abschneiden der AfD in Sachsen und versucht jetzt mit solchen Schein-Sprüchen vor den Wahlen in Brandenburg und Thüringen mal wieder, die Leute für dumm zu verkaufen, um zu retten, was noch zu retten ist. Peinlich und scheiße!

  55. AUCH WIR MÜSSEN FLAGGE ZEIGEN!

    CHRISTUSKREUZ SELBER BASTELN

    OT OT OT

    Habe ein schönes CHRISTUS-Kreuz gefunden: byzantinisch.

    Kein geschundener Korpus am Kreuz…
    IST ES NICHT WUNDERSCHÖN GEHEIMNISVOLL???
    http://fossi-gabelkoenig.de/Meine_Arbeiten_Kreuze_Liste-Dateien/image020.jpg
    Kann man sich hier anfertigen lassen.

    Mein Spartip:
    Fimo oder ähnliches kaufen und mit einem Grafikermesser/Cutter selber schnitzen. Schlaufe/Loch oder Haken für ein Leder-, Seiden oder Baumwollbändchen nicht vergessen. Lange runde Schnürsenkel gehen auch.

    Ich mache mir morgen gleich eines solches Christuskreuz. Die bunten kleinen Fimopäckchen kann man einzeln kaufen. Aber größere Blöcke in gipsfarben oder terrakotta.
    Klarlack: ich nehme hierfür seidenmatt, natürlich hat ein rechter Bastler Werkzeug vorrätig.

    Fimo:
    wikipedia.org/wiki/Fimo
    Weitere Tips im WWW

    Klingen auswechselbar:
    http://vampisol.de/bilder/produkte/gross/410.jpg

  56. Sollte ein Scharia-„Pplizist“ mich anpöbeln und am Weitergehen hinden wollen, werde ich sofort in scharfem Ton verlangen., dass er mich nicht belästigt. Sollte das nicht fruchten, kriegt er eins aufs Maul, dass es blutet! Diesen Verbrechern muss klar gezegt werden, dass sie hier keinerlei Sonderrechte haben – obwohl Politverbrecher aller Parteien das offensichtlich anstreben!
    >b>Noch gilt hier das Grundgesetz! Allerdings nicht mehrf lange, fürchte ich!

Comments are closed.