aktionstag zu isSeitdem bekannt ist, dass sich immer mehr junge Menschen aus Europa den korangläubigen Kämpfern des IS anschließen (wollen), rätseln die Ungläubigen, wie das nur sein kann und wundern sich, dass Muslime in Europa nicht zuhauf gegen die Vereinnahmung ihres Obergottes Allah durch die mörderischen Jünglinge demonstrieren. Ziemlich verspätet wollen nun Funktionäre islamischer Organisationen mit ihren jeweils dazugehörigen Moscheevereinen öffentlich bekunden, dass der IS nichts mit dem Islam zu tun hat und mekkanische Friedensgebete in den Moscheen anstimmen.

(Von Alster)

Die Islamverbände betonten, sie hätten sich zu diesem erstmaligen Aktionstag am Freitag, 19. September 2014 in den Moscheen aus eigener Überzeugung entschlossen und nicht etwa „um die Erwartungen der Mehrheitsgesellschaft zu erfüllen“. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek: „Unsere Aktion ist keine Distanzierungsorgie.“ Die Muslime wollten jedoch nicht schweigen, „wenn der Islam gekidnappt wird von Terroristen und Verbrechern“. Wie es ihre Art ist, fordern sie gleichzeitig mehr Anteilnahme für fiktive Brandanschläge auf Moscheen und beziehen mit dem Aktionstag öffentlich Position gegen Rassismus und Fanatismus.

Tja, wo kommen diese rassistischen Verbrecher des IS denn nun her?

Aktham Suliman (syrischer freier Journalist, bis 2012 beim arabischen Sender „Al Jazeera“), hat es am Mittwoch, 16. September in der „Phoenix-Runde“ gesagt: „Da kann nicht irgendwer kommen, die Dschihadisten werden vorher abgecheckt. Das passiert in entsprechenden Moscheen über Vertrauenspersonen. Das hat man aus IS-Quellen. Sie kommen dort sogar erst „mit ins Boot“ nach bestimmten Aktionen, etwa wenn man eine Person lebendig begraben hat…“

Auch Jürgen Chrobog (ehem. Staatssekretär Auswärtiges Amt) spricht davon, dass man die Moscheen viel mehr kontrollieren müsste – er muss es ja wissen: „IS im Blutrausch – Wer stoppt die Terroristen?“ (ab Min. 33.10)

Hier das Video zur Sendung:

Der Aktionstag des organisierten Islam wird in mehreren Städten stattfinden. Genaugenommen wendet er sich nicht gegen den islamischen Staat an sich. Kann er auch gar nicht, da Staat und Religion im Islam nicht getrennt sind. In diesem Fall wendet er sich logischerweise gegen die Art und Weise, wie die Kämpfer des IS den Jihad ausführen, also gegen den Fanatismus. Den hat man ja hier auch nicht nötig. Einer der Ehrengäste wird Senator Scheele aus Hamburg sein. Er hat sich die größte Mühe gegeben, mittels eines Staatsvertrages mit islamischen Verbänden dem islamischen Rechtssystem Scharia, auch islamische Lebensweise genannt, in Hamburg Raum zu geben.

Der Vorgänger des uns bekannten Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, hat in einer Schrift Bemerkenswertes zum Staatswesen des Islam geschrieben. Axel Ayyub Köhler: “Islam – Leitbilder der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung”

Eine Verfassung nach dem Prinzip der Gewaltenteilung mit der Institutionalisierung von Legislative, Exekutive und richterlicher Gewalt ist in der klassischen islamischen Staatstheorie nicht zu finden. Das ist aus islamischer Sicht insofern verständlich, als die Gesetze – nämlich die göttlichen Gesetze – als Schari`a schon vorhanden sind und sich eine im Sinne des Wortes gesetzgebende Macht nicht mehr zu konstituieren braucht. Nur Allah ist gesetzgebende Macht! Das, was an ausführenden Bestimmungen, Anordnungen, Geboten u.ä. zu verfügen ist, ist im islamischen Sinne kein (Grund-) Gesetz. Eine verfassungsmäßig verankerte Institution erübrigt sich daher. Vielmehr sind der Herrscher und seine Verwaltung dort gefordert, wo sie den Gesetzesrahmen nach islamischen Prinzipien durch Verfügung auszufüllen haben. Demnach vereint ein islamischer Herrscher stets alle Gewalten in einer Person – getreu dem Vorbild des Staatsgründers Mohammed. (S. 28) [..]

Nach islamischer Staatstheorie ist die Welt geteilt in: „dar al-islam“ (das islamische Territorium) und in das unbefriedete, dem Islam feindlich gesinnte Ausland, manchmal auch kurz als „Kriegsgebiet“ bezeichnete „dar al-harb“, in dem nicht entsprechend der islamischen Ordnung regiert wird und das Gesetz des Islam keine Gültigkeit besitzt …. Prinzipiell herrscht Kriegszustand, es sei denn, der „dar al-islam“ ist durch einen Vertrag oder ein Übereinkommen an den „dar al-harb“ gebunden. (S. 34 f)

Man kann also sagen, dass der organisierte Islam nicht gegen den islamischen Staat demonstriert – sagen sie ja auch nicht – sondern die Deutungshoheit über das Einführen des islamischen Staates beanspruchen.

Warum auch der IS sich „Islamischer Staat“ nennen und mittels des brutalen Jihads islamkonform agieren kann – das ist gut bei „Der Prophet des Islam“ beschrieben.

Fassen wir zusammen:

Der brutale IS wird in und um Moscheen rekrutiert. Der Islam ist selbst Staat und kann sich nicht in einem freiheitlich-demokratischen Staat einrichten. Er ist immer gehalten, einen islamischen Staat zu gründen. Unsere islamischen Verbände beherrschen mehr oder weniger gut das islamische Gebot der Taqiyya, der Täuschung, wenn es gilt, den Islam und sich vor Ungemach zu schützen.

Unsere Volksvertreter und Medien lassen sich leicht belügen oder wollen es nicht wahrhaben. Das ist sehr gut von Prof. Bassam Tibi in „Selig sind die Belogenen“ beschrieben.

Funktionäre des Zentralrates … geben Bekenntnisse zum Grundgesetz ab…Ist ihr Bekenntnis zu Demokratie und religiösem Pluralismus aufrichtig oder bloß Iham (Taqiyya), also bewusste Täuschung der Ungläubigen?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

69 KOMMENTARE

  1. Mazyek macht eine Demo gegen Rassismus und Extremismus, und Rassismus und Extremismus ist bei ihm nur die Kritik am Islam.

  2. Ich begrüße es sehr, dass viele Muslime weltweit sich aktiv gegen diesen Terror im Namen des Islam aussprechen und es sogar schon zahlreiche Fatwas gegen ISIS gibt.

    Wir den gemäßigten Muslimen helfen, die stehen auch zu D und somit auf unserer Seite.

  3. ich kann “ Taqiyya “ nicht schreiben , nur speichern und übernehmen , aber unsere Politiker kennen das Wort und seine Bedeutung nicht einmal. —

  4. Verlogene Veranstaltungen.
    „Allahu Akbar“ grölen ALLE!
    Egal ob in Syrien, Irak….. oder eben auf DEUTSCHEN Strassen!
    Es haben ALLE WELTWEIT nur ein „Buch“ zum Lesen und nach dem sich ihr gesamtes Leben richten muss: DEN KORAN!

  5. Wo steht das im Koran, dass man gegen die Glaubensbrüder und -schwestern demonstriert, die den Koran, wie es im Koran selbst gefordert wird, wörtlich nehmen?

  6. Um ihren schlechten Ruf etwas aufzubessern werden demnächst auch die Mafiosi gegen die Mafia demonstrieren. – Dabei können Argumente und Parolen der Moslems direkt übernommen werden!

  7. Scharia Polizia übernimmt die Security um die Benachteiligten und Versklavten Muslime in Deutschland vor böse Deutsche Naazzii zu Schützen.
    Es werden aus ganz Deutschland Reitesel zusammengezogen,
    da die Muselmane aus vollem Herzen zur Steinzeit Aufrufen…. Ironie off
    Dreht sich eigentlich alles nur noch um den Islam
    PS Smartphone sind bei der Demo Verboten.

  8. …..der Emir von Katar hat ja auch nix mit dem Radikalen Islam zu tun!
    …sagt er zumindest , und wenn er das sagt, muss man ihm ja glauben 😉

    Aber köstlich, wie den Heuchlern die (Schafs)felle davon schwimmen und sie förmlich nackt nur noch im Wolfspelz da stehen 😉 😉 😉

  9. Ja, da wollen sie uns davon überzeugen, dass die IS, welches maßstabsgetreu das Handeln des Propheten Mohammeds nachahmt, natürlich nichts mit dem Islam zu tun hat. So wie Mohammed dann natürlich auch nichts mit dem Islam zu tun hatte. Selbst Mohammed hat wohl den Koran falsch verstanden, eine falsche Übersetzung erhalten, Dinge aus dem Zusammenhang gerissen…

  10. #12 xxSaschaxx (18. Sep 2014 21:22)

    Selbst Mohammed hat wohl den Koran falsch verstanden, eine falsche Übersetzung erhalten, Dinge aus dem Zusammenhang gerissen…
    —————-
    Irgendwie hat sich der allweise Allah dann doch getäuscht und einem Deppen seine Worte anvertraut, der nicht einmal in der Lage ist, das Ganze unmissverständlich zu Papier zu bringen! 😉

  11. PSST, APPEASEMENT – TAQIYYA ( wegen meiner auch Tequila!), denn unsere Zeit ist noch nicht gekommen, wir sind noch zu wenige!

  12. #3    (18. Sep 2014 21:07)  

    „Ich begrüße es sehr, dass viele Muslime weltweit sich aktiv gegen diesen Terror im Namen des Islam aussprechen und es sogar schon zahlreiche Fatwas gegen ISIS gibt.

    Wir den gemäßigten Muslimen helfen, die stehen auch zu D und somit auf unserer Seite.“

    Das ist doch hoffentlich Ironie?

  13. OT

    18 September 2014, 07:59
    “”Todes-Fatwa: Bruder(Ölingenieur in Texas) des IS-Kalifen Baghdadi wurde Christ

    IS-Kalif Abu Bakr al-Baghdadi verlas persönlich die Todes-Fatwa über seinen Bruder: „Er ist so wenig mein Bruder wie die ungläubigen Amerikanerschweine, die wir täglich schlachten.“…””
    http://www.kath.net/news/47575

    17 September 2014, 10:00
    “”Erzbischof von Mossul fordert Hilfe für Christen und Jesiden

    «Wir haben keine Zeit mehr, der Winter steht bevor und Zehntausende Christen leben buchstäblich auf der Straße.»

    Die Menschen würden beraubt, entführt, vergewaltigt und ermordet, Kirchen würden zwangsweise in Moscheen umgewandelt, sagte der syrisch-orthodoxe(selbständige altorientalische Kirche) Erzbischof von Mossul, Mor Nikodemus Daoud(David) Matti Sharaf, am Montagabend in der Katholischen Akademie Hamburg…

    Übereinstimmend sprachen sich die Referenten auch für ein militärisches Eingreifen aus, das längst überfällig sei. «Eine andere Sprache verstehen sie nicht», sagte Erzbischof Sharaf mit Blick auf die IS-Terroristen…””
    http://www.kath.net/news/47580

  14. #3 P.Hausser (18. Sep 2014 21:07)

    Ich begrüße es sehr, dass viele Muslime weltweit sich aktiv gegen diesen Terror im Namen des Islam aussprechen und es sogar schon zahlreiche Fatwas gegen ISIS gibt.

    Wir den gemäßigten Muslimen helfen, die stehen auch zu D und somit auf unserer Seite.
    —————-
    Die stehen vor allem auf Leute die sowas glauben! 😉

  15. OT

    DIE ISLAMISCHE VORHUT!!!

    SIE KOMMEN AUS Syrien, Somalia, Äthiopien, Afghanistan, Iran oder Nigeria und erzählen ihre fein eingeübten Flüchtlingslegenden

    Bamberger Dekan nimmt 30 Ankerkinder(Ankerknaben!) zwischen 13 und 17 Jahren auf.

    30 weitere junge Männer für aggressiven Männerüberschuß in Deutschland: zukünftige Vergewaltiger deutscher Frauen und Mörder deutscher Männer!

    ODER SCHICKTEN MUSLIME JEMALS IHRE KOPFTUCH-TÖCHTER ALLEINE VORAUS???

    SIND DER DEKAN UND SEINE FREIWILLIGEN-HELFERSCHAR
    naiv, arglos, weltfremd, gefallsüchtig, islamophil, wichtigtuend, mediengeil, lobfischend, xenophil oder linksvernebelt?

    DER DEKAN UND SEINE CHRISTLICH TUENDEN HANDLANGER SIND VOR ALLEM

    ASOZIAL UND EGOZENTRISCH!

    Ob die Fremdlinge unserer Gesellschaft schaden ist denen scheißegal! Hauptsache sie können sich als barmherzige Samariter gerieren!
    http://www.kath.net/news/47581

    +++

    WESHALB DRUCKEN DIE GUTMENSCHEN VON KATH.NET MOUHANAD KHORCHIDES TAQIYYA-LÜGEN FETT???

    KHORCHIDE IST EINER DER WIDERLICHSTEN DIALÜGER! DIE TAQIYYA TRIEFT IHM AUS SEINEM POMADE-HAAR!

    Sein Buch „Islam ist Barmherzigkeit“ SOLLTE MAN DEM LÜGNER UM DIE OHREN HAUEN!!!

    8 September 2014, 10:30
    Ist Gewalt im Islam angelegt?

    “”In Pro & Kontra äußern sich der Islamwissenschaftler Prof. Khorchide und die evangelische Pastorin und frühere Muslima Mousapour über die Frage nach der Gewalt im Islam, die sich angesichts des IS-Terrors stellt…””
    http://www.kath.net/news/47578
    (INTERESSANTE LESERBRIEFE!)

  16. Soso, die Terrortruppe IS (Islamischer Staat) hat also nichts mit Islam zu tun. Wie könnte man so etwas denken? Da doch sonst nur positive Dinge vom Islam ausgehen: Frieden, Demokratie, Gleichberechtigung, Wohlstand, technischer Fortschritt, …

    Für wie blöd halten die uns eigentlich? Doch vielleicht ist gerade das unsere letzte Chance.

  17. #22 fliegendeszauberpony (18. Sep 2014 21:39)

    Mazyek hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Besser hätte man es nicht auf den Punkt bringen können, danke.

  18. Solange die Taqiyya- Vorschriftn nicht aus dem Koran verschwinden und die Suren hierzu immer noch von Schulkinder auswendig gelernt werden müssen, nur um einen gläubigem Moslem zu sein. Solange werde ich keinem Moslem trauen und mag er mir noch so glaubhaft schmeicheln.

  19. Nur der Kalif eines Khilafah, wie Abu Bakr al-Badhdadi ist berechtigt einen OFFENSIVEN Jihad ‚talab‘ durchzuführen; das macht er auch, lt. brutale Paragraphen vom Kopfabhacker#1 Allah, Q47:4, 8:12, 5:33, 9:5, 9:29 erfüllt in 9:111

    „… dass der IS NICHTS(?) mit dem Islam zu tun hat und mekkanische(storniert, Naskh 2:106, 16:101 — durch späte Medina jihadi Paragraphen) Friedensgebete in den Moscheen anstimmen.“

    Friedvolle mekkanische Verse werden nur für die taqiyyah“Betrug/Täuschung“Q3:28,16:106 gebraucht — um den Westen zu verarschen!!

    Eine AKTION wäre viel sinnvoller von Herrn Mazyek — den Kalif Abu Bakr al-Baghdadi zu bitten, dass er sich mit den Bundesinnenminister Dr de Maizier in Verbindung setzen solle — er hat den Koran RICTITG verstanden 🙂

    Programme in Moscheen und TV-Talk Shows die zeigen WIE der Kalif den Koran MISSVERSTANDEN hat.

  20. Wie oft muss man es noch sagen: Islam hat nichts mit Islam zu tun…

    Mir kommt ein Plakat an einer Demo in London in den Sinn: „behead those, who say Islam is violent“ oder zu Deutsch: „köpft alle, die sagen Islam sei gewalt-
    tätig…

    Bescheuertes Pack, diese Surensöhne!

  21. #3 P.Hausser (18. Sep 2014 21:07)

    Eine FATWA ist NICHTS. Jeder der sich für berufen hält kann zu irgendeiner Frage irgendeine Antwort abgeben – ist das verständlich? Selbst ich würde mir zwischenzeitlich zutrauen eine vernünftige Fatwa zu formulieren, Probleme gibt es noch mit der genauen Hochachtungsformel an den verehrten Propheten, die allerdings wesentlicher Bestandteil einer Fatwa ist. Also zum Beispiel: Mich quält so als Muslim eine Frage in der Art: was denn PEPSI bedeutet, ob ich Haargel benutzen darf obwohl nicht ausdrücklich als Halal gekennzeichnet, ich mir die Fußnägel auch nachts bei Vollmond schneiden darf , meiner Liebsten von hxxx beiwohnen darf, oder …………………. dann stelle ich sie meinem ehrenwerten Korankenner des Vertrauens und (das macht das Leben wieder schön) wenn mir die Antwort nicht passt, dann eben einem anderen und notfalls ignoriere ich die Antwort eben. Eine Fatwa ist KEIN Urteil vergleichbar mit dem Bundesverfassungsgericht – es ist mehr so etwas wie eine Meinung am Stammtisch oder so ähnlich … Und (bitte genau die Aussage des Herrn Erdogan googeln) Islam ist Islam, was heißen soll, es gibt KEINEN ‚moderaten‘, ‚liberalen‘, ‚Euroislam‘ oder was immer sich Leute vorstellen können, was der Islam auch sein könnte, aber bis jetzt nicht ist … es gibt tatsächlich nur den einen, unveränderbaren und ewigen Islam – und genau das macht die Sache ja so kompliziert und für Ungläubige so überaus gefährlich.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, das der Islam zerstört gehört.

  22. #3 P.Hausser (18. Sep 2014 21:07)

    Ich begrüße es sehr, dass viele Muslime weltweit sich aktiv gegen diesen Terror im Namen des Islam aussprechen und es sogar schon zahlreiche Fatwas gegen ISIS gibt.

    Wir den gemäßigten Muslimen helfen, die stehen auch zu D und somit auf unserer Seite.

    Grundsätzlich haben bzw. hätten Sie recht, wenn es nicht die – auch aus Umfragen bekannten vielen „Rechrgläubigen“ hierzulande gäbe, die sich hier einen iSSlmiamischen Staat wünschen und die sogar in weiten Teilen Gewaltnwendung dafür gutheißen!
    Aus diesem Grund ist anzunehmen, dass nur eine kleine Minderheit der „Rechtgläubigen“, wohl nur sogenannte „Kulturmohammedaner“ ernsthaft der Demokratie und Menschenrechten in unserem Sinn den eindeutigen Vorrang vor den Geboten des iSSlam gibt! Auch bei den so „nett“ wirkenden Islamangehörigen ist äußerste Vorsicht angebracht. Am besten sind sie wohl an ihrem Verhalten zu erkennen. Nehmen sie alles wahr, was der iSSlam verlangt – also 5 Gebete täglich, Moscheebesuch freitags sowie „Fasten“ an Ramadan, dann gehe ich davon aus, dass der ilamische „Chip“ sehr wahrscheinlich jederzeit „eingeschaltet“ werden kann, wenn der Kampf beginnt. Dnn wird eben ganz schnel aus dem so „liebenswerten“ Mitbürger ein blutrünstiger Kämpfer für „Allah“! Denn eines dürfen Sie nicht vergessen: Der Rechtgläubige ist immer bestrebt, ins islamische „Parades“ zun kommnen! Und das geht nur, wenn er im Kampf gegen die „Kuffar“ mitmacht!
    Hierzu auch Ihnen noch einmal ins Gedächtnis:
    Ein „Kuffar“ ist nciuht nur ein „Uhgläubiger“, sondern auch ein „Lebensunwerter“! Was das bedeutet sollten Sie aus der Geshcihte des „Dritten Reichs“ kennen!

  23. Die Nazis hatten nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun.

    Die Kommies hatten nichts mit dem Kommunismus zu tun.

    Die Moslems haben nichts mit dem Islam zu tun.

  24. #34 cream_2014 (18. Sep 2014 22:24)

    Was hat der Islam eigentlich mit dem Islam zu tun?

    http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/christianortner/3872400/Was-hat-der-Islam-eigentlich-mit-dem-Islam-zu-tun?_vl_backlink=/home/index.do

    Unter dem Artikel steht ein Kommentar, den ich mal hierher Raubkopiere. Den Vorschlag im 2. Abschnitt sollte man unbedingt umsetzen!

    Islamgegner = Rassist = Rechtsradikaler = Schwachsinn
    Diese ewige Gleichung:
    Islamgegner = Rassist = Rechtsradikaler
    bedarf dringender Korrektur.

    Und zwar durch Zwangslesungen des Korans für politisch korrekte Dummgutmenschen. Vielleicht merken sie ja dann einmal, was sie da unterstützen, wenn sie die Mordaufrufe an Andersgläubigen und die Unterdrückungsparolen gegenüber Frauen aus erster Hand lesen.

  25. Ist ja ganz nett, was Prof. Bassam Tibi schreibt(Link oben im PI-Artikel), ein paar nette Anekdötchen(Imam schenkt Bischof Koran, verweigert aber das Geschenk die Bibel anzunehmen), aber auch nur Taqiyya! Vielleicht ist er unbewußt oder versehentlich ein Taqiyya-Meister. Er ist aber einer! Letztendlich zählt das Ergebnis. Und nur weil er meint, er hätte ein Recht darauf in Europa zu leben, muß es nicht stimmen.

    WIR BRAUCHEN NÄMLICH GAR KEINE MOSLEMS IN EUROPA!

    Auch Tibi ist immernoch Muslim, betet zum Kriegsgott Allah und hat als Vorbild den perversen Massenmörder Mohammed. Wie will er die beiden Verbrecher, Allah und Mohammed transformieren?

    Auch er will uns unterjubeln, den Islam als Religion anzuerkennen. Wie er den Koran, darinnen die direkten Worte Allahs, von seinen mörderischen Befehlen befreien möchte, sagt er nicht.

    Nirgendwo im GG steht geschrieben, welche Religionen als Religionen anzuerkennen sind. Wenn wir den Islam als GG-feindlich befinden – und man könnte das sehr gut begründen – dann wäre er dort, wo Scientology und Kannibalensekten auch stehen: unanerkannt als Religion!

    Auch Tibi lügt uns die Taschen voll, vom
    tollen Islam, der die antiken Schriften rettete und Südeuropa befruchtete. Ich würde lachen, wenn es nicht so beschi… wäre: Die Herrschaft der Mauren war eine mörderische Besatzung und auch sonst, wo Araber und Osmanen einfielen, sei es auf dem Balkan, Griechenland oder Italien.

    Die arabischen Sklavenfänger und Seeräuber, die Korsaren, die bis nach Nordeuropa drangen, unterschlägt er völlig.

    Auch Tibi macht aus den Kreuzzügen Angriffskriege

    Auch Tibi lügt über die Möglichkeit eines reformierbaren Islam zum Euroislam.

    Das ist Unsinn! Das geht nicht! Weil eben Allahs Wort im Koran inlibriert ist, während Gottes Wort nicht in der Bibel inlibriert, sondern in Jesus-Christus inkarniert ist.

    Ich möchte Tibi mal sehen, wie er die von ihm kritisierten Seiten im Koran streicht und die Hadithe zum Müll erklärt!!!

    ISLAM RAUS AUS EUROPA!

    MOSLEMS RAUS AUS DER ÖFFENTLICHKEIT!

    WIR MÜSSEN SIE LEIDER DISKRIMINIEREN!

    MOSLEMS DÜRFEN SICH ÖFFENTLICH NICHT ZUM ISLAM BEKENNEN!

    WAS MOSLEMS DENKEN UND WER MOSLEM IST DARF NIEMALS SICHTBAR ODER HÖRBAR WERDEN – ANSONSTEN SOFORT ABSCHIEBEN!

  26. #44 Maria-Bernhardine
    Stimmt schon. Aber hier geht es darum, wie er die islamischen Verbände beschreibt, und das trifft es ziemlich gut. Auch beschreibt er den schiefen Dialog, da der Islam den Absolutheitsanspruch erhebt und vormodern ist. Ist doch das Wesentliche – immerhin.
    Ansonsten gebe ich Ihnen Recht.

  27. #33 Dorian Gray (18. Sep 2014 22:23)

    Mir kommt ein Plakat an einer Demo in London in den Sinn: “behead those, who say Islam is violent” oder zu Deutsch: “köpft alle, die sagen Islam sei gewalt-
    tätig…

    …. ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein gefaktes Foto

  28. Es hat ziemlich lange gedauert, diese Taqiyya auszuarbeiten. Die Demos gegen Israel „Juden ins Gas“ waren da weitaus schneller organisiert!

    Scheinbar mussten erst die Geldgeber aus Katar usw. überzeugt werden, dass die „Aktion“ lediglich eine Taqiyya ist. Logisch, da sonst Mazyek&Co. als Verräter ins direkte Visier der Kopfabhacker gelangen würden.

    Aber nun ist wieder alles gut, der Deutsche Michel weis jetzt, dass der Islam nix mit dem Islam zu tun hat und gaaanz lieb und friedlich ist.

  29. Nach den Ankündigungen, die ich vor einigen Tagen im Radio gehört habe, wird der Schwerpunkt der Reden garnicht auf der Verurteilung der Hardcore-Muslime liegen. Sondern auf der durch diese hervorgerufenen Islamfeindlichkeit in Europa. Es wird also wohl wieder das alte Spiel werden, nach dem die Mohammedaner auch als Täter immer Opfer sind.

  30. So einfach also ist das Problem zu lösen.
    Schickt ALLE Imame aus Deutschland in den Irak um mit den Isis Kämpfern um Frieden zu beten . Dazu fromme Worte das die vom wahren Glauben abgekommen sind.
    SCHON ist das Problem gelöst

    so oder so :)))

    Komisch ist ja nur das alle Deutsche. die der Isis folgen fleißige Moscheegänger sind. Warum schließt man diese Moscheen nicht?

    Wenn Isis und Co nicht zum Islam gehören, wären dann folgerichtig die Salafisten auch keine Muslime?
    Könnten die dann nicht einfach verboten werden, da der Deckmantel der Religion fehl?

    Was heißt den Europäischer Islam von dem die Rede ist?
    Welche Europäische muslimische Tradition gibt es denn?
    Die Türkische und sonst keine. Was da abgeht sieht man ja gerade.
    Kaum ist der Islam nicht mehr staatlich unterdrückt, zeigt er die wahre Fratze.

    So einfache Lügenkonstrukte

  31. Die haben nur angst, dass der Deutsche Michel doch irgendwann aufwacht und die verblödeten Politiker dann gezwungen werden, den Geldhahn (von unserem Lohn enteignetes Geld) für ihre atemberaubende Moslem Invasion in Deutschland zuzudrehen!

  32. http://www.tagesspiegel.de/wissen/demographie-2100-ist-jeder-dritte-afrikaner/10722562.html

    Demographie 2100 ist jeder Dritte Afrikaner

    Die Weltbevölkerung wächst stärker als angenommen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität von Washington in Seattle und der Vereinten Nationen. Für 2100 rechnen die Forscher mit elf Milliarden Menschen, zwei Milliarden mehr als bislang prognostiziert. Ursache ist vor allem das starke Wachstum Afrikas von heute einer Milliarde auf vier Milliarden Menschen im Jahr 2100.

  33. Herr Mazyek

    Notwendig sind nicht Friedensgebete, sondern eine ÖFFENTLICHE Distanzierung von Koransuren und Scharia, die im Widerspruch zu Verfassung und Grundgesetz des Gastlandes und der Nährboden der nächsten Jihadistengeneration sind!

  34. Herr Mazyek & Co sind für mich erst glaubwürdig, wenn sie
    1. das Glaubensbekenntnis ändern: Allah.. und der Terrorist Mohammed hat den Islam falsch verstanden.
    2. auf eigene Kosten in all die Konfliktgebiete und OIC-Staat gehen und das ihren Brüdern beibringen.
    3. Alle Dschihadisten das neue Glaubensbekenntis von Mazyek &Co übernehmen und ihre Waffen abgeben.

    Ich empfehle den Herrschaften schußsichere Krawatten :mrgreen:

    Solange obiges nicht erfüllt ist, bitte ich alle Personen, die den Islamisten und Massenmörder Mohammed verehren, unser Land zu verlassen.

  35. Der „Prophet“ Mohammed ist ein Terrorist.
    Die Anhänger vom IS haben Mohammed richtig verstanden und tun, was der Terrorist Mohammed getan hat.

    Was tun Imame und Verbände in Deutschland um zu verhindern, dass junge Menschen den Terroristen Mohammed richtig verstehen?

    Einzig wirkungsvolle Maßnahme wäre es, sich vom Terroristen Mohammed zu distanzieren. Aber das tun die Verbände nicht.

    Das bedeutet:
    Mazyek und alle „friedlichen“ Imame
    unterstützt den Islamischen Staat und deren gewalttätigen Dschihad.

    Nach der Lehre des Islams, muss der Dschihad in allen Ländern geführt werden, auch in Deutschland. Ob es der IS ist, oder eine andere Organisation, das ist noch offen.

  36. Wetten, dass heute in allen Moscheen vor dem „Friedensgebet“ folgendes gebetet wird:

    .. es gibt keinen Gott ausser Allah
    und der Terrorist Mohammed ist sein unfehlbarer Gesandter und unser Vorbild.

    Dies ist das Glaubensbekenntnis, dass in jedem Allah-dienst am Anfang rezetiert wird.

    Danach wird dann zu Frieden und Toleranz aufgerufen und die Gewalt der IS-Terroristen mit schleimigen Worten abgelehnt.
    Aber das Herz vom Islam ist der Terrorist Mohammed.

    Für mich ist das üble LÜGE = Taqiyya.

  37. Ich würde es noch mehr begrüßen, wenn sich diese ganzen Typen dorthin begeben wo sie hergekommen sind, oder wenigstens hier die Fresse halten. Dann könnten sie auch besser realisieren, dass der meiste Hass und Ärger, sowie Kriminalität aus ihren eigen Reihen kommt. Dieses Affentheater heute dient nur dazu und Deutschen ein schlechtes Gewissen zu vermitteln, Gott sei Dank hilft das bei mir nicht.

  38. Einer der Ehrengäste wird Senator Scheele aus Hamburg sein. Er hat sich die größte Mühe gegeben, mittels eines Staatsvertrages mit islamischen Verbänden dem islamischen Rechtssystem Scharia, auch islamische Lebensweise genannt, in Hamburg Raum zu geben.

    Das ist derselbe Wahnsinnige, der schwadroniert, „die Welt sei aus den Fugen geraten“, und gemäß Polizeirecht Wohnungen, Fahrzeuge, Nahrung, Medikamente etc. für (Arbeits-)“Flüchtlinge“ requirieren will.

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/mit-polizeirecht-mehr-asylunterkuenfte-schaffen.html

    Was für ein Schwachsinn! Die Welt war immer schon so unstet, wie sie nun mal ist! Erst durchgeknallte Block-Politiker haben sie in einer grotesken Motivmelange aus Schockstarre, Eine-Welt-Gefühlsduselei, NWO-Machtrausch und kaum unterdrücktem linken Nationenhass aus den Fugen geraten lassen!
    Und wundern sich dann über den Zulauf bei der AfD!
    Auch wenn es dieser nicht mehr rechtzeitig gelingen sollte, das Ruder noch herumzureißen: Selbst eine Drahthaarteckelzüchterpartei hätte jede einzelne Wählerstimme mehr verdient als dieser Volksverräter-Haufen!

  39. Wie bitte ?
    Gemeinsam gegen den Antisemitismus?

    Frankfurt/Main – Muslime und Juden in Deutschland haben heute gemeinsam den Schulterschluss gegen Gewalt, Ausgrenzung und Rassismus geprobt. Etwa 2000 Moscheen beteiligten sich bundesweit.
    Die wichtigsten Vertreter beider Gemeinden in Deutschland, Aiman Mazyek und Dieter Graumann, hoben in Frankfurt gemeinsame Werte und Wurzeln hervor. „Dieses Zeichen sollte man im ganzen Land hören. Es ist ein Zeichen, das aus dem Herzen kommt”, sagte Graumann. Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden war Ehrengast einer Mahnwache, die Teil des bundesweiten Aktionstages war.

    Quelle: BILD

    WIE soll ich das nun verstehen???
    …der Feind meines Feindes?- Oder wie??? 😉

    „Der Richter und sein Henker! ….oder was?

    HILFE!

  40. Klasse Karikatur, Herr Wiedenroth!

    Das selbstgefällige Lächeln insbesondere von Ayman Mazyek ist sehr gut getroffen.

Comments are closed.