Eine bereichernde Variante dieser Redewendung hat jetzt ein „Mann“ und „Angestellter einer Lebensmittelfirma“ in Oklahoma geprägt, er schnitt einer Kollegin den Kopf ab.

Die Süddeutsche schreibt:

Offenbar aus Frust über seine Entlassung hat ein Mann im US-Bundesstaat Oklahoma ehemalige Kollegen mit einem Messer attackiert und eine Frau enthauptet. Der Vorfall ereignete sich in der Ortschaft Moore, wo der 30-Jährige für eine Lebensmittelfirma gearbeitet hatte, wie die Polizei mitteilte.

Demnach war ihm tags zuvor gekündigt worden, woraufhin der aufgebrachte Mann zu seinem Wagen gestürmt und mit diesem am Haupteingang des Unternehmens vorgefahren sei. Im Gebäude attackierte er anschließend mehrere Mitarbeiter. Sein erstes Opfer wurde eine Ex-Kollegin, die er erstach und dann mit einem Messer enthauptete. Danach verletzte der Bewaffnete eine weitere Mitarbeiterin, bevor ihn der Betriebsleiter anschoss und außer Gefecht setzte. Sowohl das zweite Opfer als auch der mutmaßliche Gewalttäter wurden ins Krankenhaus gebracht.

Nun kommt es ja häufiger vor, dass Menschen ihre Arbeit verlieren und sich auf die Suche nach einer neuen machen müssen. Hierzulande werden dann eher selten Köpfe abgeschnitten. In den Staaten laufen dagegen manchmal Menschen Amok und erschießen ihren ehemaligen Chef oder andere Mitarbeiter. Der abgeschnittene Kopf lässt aber aufhorchen. Das FBI ging auf genauere Motivsuche:

Bei Gesprächen mit Firmenkollegen stellte sich nach Polizeiangaben heraus, dass der Entlassene in jüngster Vergangenheit versucht hatte, mehrere Mitarbeiter zum Islam zu bekehren. Wegen der Art des Verbrechens sei die Bundes-Kriminalpolizeibehörde FBI eingeschaltet worden.

Ob ein Zusammenhang mit dem jüngsten Gewaltaufruf der Islamistengruppe Islamischer Staat (IS) besteht, war zunächst unklar. Der IS hatte seine Sympathisanten Anfang dieser Woche zur wahllosen Ermordung und Enthauptung der Bürger von Staaten aufgerufen, die sich der internationalen Koalition gegen die Miliz im Irak und in Syrien angeschlossen haben.

Da wollen wir mal hoffen, dass der Täter kein „islamistisches Motiv“ hatte. Denn da müssten wir uns ja ernsthaft Sorgen machen. Was dagegen ein „islamisches“ Motiv angeht, so scheidet das per Definition von vornherein aus. Weil: „Islam ist Frieden“. Also, Kopf hoch.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Der Mann hatte versucht, seine Kollegen zum Islam zu bekehren, schreibt die Zeitung „Der Standard“.

  2. Man belohnt diese Kreatur nach seiner Todesstrafe (wenn er sie bekommen sollte) noch dafür, indem man ihn religiös beerdigen lässt! Ihm sollte das Paradies so unangenehm wie möglich gemacht werden…
    Solche „Menschen“ sollte man jedes Recht auf Menschenwürde und Menschenrechte aberkennen. Sie haben ihr Recht auf menschliche Behandlung verwirkt. Wer das für grausam hält, der kennt den Islam nicht!

  3. wer kann es dem armen kerl verübeln? er hat sich so in der Dawa-Arbeit bemüht, ist gescheitert und konnte sich keine extra-punkte fürs paradies sammeln. jetzt hat er eine ungläubige abgeschlachtet, was ihm sicher noch viel mehr punkte vom teufel allah bringt. islam macht nicht lustig, sondern bekloppt!

  4. Je mehr Moslems uns die wahre Natur des Islam zeigen, um so schneller wachen endlich die Schlafmichel auf. Alles wird gut, es dauert nicht mehr lange…

  5. Nun kommt es ja häufiger vor, dass Menschen ihre Arbeit verlieren und sich auf die Suche nach einer neuen machen müssen. … In den Staaten laufen dagegen manchmal Menschen Amok und erschießen ihren ehemaligen Chef oder andere Mitarbeiter.

    Das zeigt eben, dass in den USA die Lage auf dem Arbeitsmarkt nicht besser als bei uns ist, sondern dramatisch.

    Der abgeschnittene Kopf lässt aber aufhorchen.

    Beim Neger kann man auch kannibalistisch-ani¬ma¬lische Neigungen vermuten.

    Gehört einfach zum „edlen Wilden“.

  6. „ISLAM HAT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN“

    Der neue Slogan der Partei „Die Unterwerfung“,
    eine brilliante Idee eines PI-Lesers.

    ——————-

    Jedes mal wenn ich davon höre, dass Jemand von einem missverstandenen Müsel geköpft wird, der eigentlich nur „Frieden“ bringen wollte und sich dann Allah opferte um ins Paradies zu gelangen, schaue ich mir dieses Video an:

    https://www.youtube.com/watch?v=gL-OI1ZnkA4

  7. naja….in USA gibt es für sowas andere Gesetze….da werden diese Leute nicht mit Samthandschuhen angefasst. Ich weiss ja nicht ob es in Oklahoma die Todesstrafe gibt auf die man teilweise jahrelang warten darf.
    Aber eines ist ihm sicher….den Rest seines gefrusteten Lebens im Knast zu verbringen.

  8. Nur weil man den Kopf auf den Boden schlaegt ist man noch lange nichts besseres.
    Aber im Islam sind fuehlen sich eben alle mit niedrigem IQ zuhause.
    Hauptsache man schlaegt die Frau, dann hat man schon mal ein maennliches Gefuehl.
    Ihr Moslems seid ja so toll!

  9. Das hat nichts mit dem Islam zu tun. Es ist ein typischer Fall von Ausgrenzung durch Fremdenfeindlichkeit, der Mann konnte in seiner Verzweiflung gar nicht anders handeln.
    P.S.
    Der Täter hätte genauso gut ein Benediktinermönch sein können….

  10. Bei so richtig beschränkten Moslems kommt Kopfabschneiden jetzt groß in Mode. Und die Konvertiten wollen besonders gläubig erscheinen und einen guten Eindruck hinterlassen.

  11. Der Islam hat mit dem Islam nichts zu tun. Genau so wie der Kommunismus mit dem Völkremord in Kambodscha nichts zu tun hatte.

    Dagegen müssen wir uns auflehnen. Wir müssen die Islamis aus Deutschland entfernen.

  12. Kopfabschneiden in Londons Straßen mag heute schon zur islamischen Folklore gehören, aber im amerikanischen Heartland? Sogar Wyoming hat jetzt der Invasion von islamischen „Flüchtlingen“ ganz offiziell zugestimmt:

    http://www.barenakedislam.com/2014/09/26/wyoming-rino-governor-invites-flood-of-somali-muslim-parasites-into-his-state-obama-happily-complies/

    Oklahoma, Wyoming, das waren eigentlich die von mir vorgestellten letzten Zufluchtsorte, wohin sollen wir in wenigen Jahrzehnten noch auswandern können?

  13. Ne ganz harmlose (war aber auch nicht ungefährlich) Variante davon, habe ich schon vor Jahre (über 20 Jahre her) erfahren, da war ich noch der absolute Linke, OK katholischer Linker… 🙄

    „Katholische“ Jugendheim-Disko im Kölner Dekanat. Als Alt-Jugendlicher (wegen vorherigen Ärger) zur Deeskalation als Türsteher reaktiviert.

    Was soll ich sagen ohne lange Vorgeschichte, da war ein muslimisch-türkischer Dauerstresser mit seiner Gang, die alle Hausverbot hatten und dafür gab es mehr als nur einen guten Grund, begehrten trotz Widerstand und Ablehnung von uns Einlass.

    Am Ende stand deren „Chef“ mit gezogenen Messer vor mir und wollte mir erklären, dass er und seine Freunde doch niemals Ärger machen würden oder gemacht hätten…

    Hat mich fünf angstvolle Minuten meines Lebens gekostet, ihm zu erklären, dass er mit gezogenen auf mich gerichteten Messer ganz schlecht argumentiert und mich von seiner Friedfertigkeit so niemals überzeugen wird.

    Warum auch immer, sah er das dann auch ein und ging mit seiner Gang, obwohl mittlerweile hatten sich aber genug deutsche Tussis mit den bemesserten friedlichen Türken solidarisch erklärt und sind mit ihnen abgezogen…

    Ob das heute besser oder schlechter geworden ist, mag ich nicht beurteilen!

    Damals hat ich das nicht mit Politik und/ oder Religion in Zusammenhang gebracht.

  14. der mann durfte keine strafe kriegen.der hat so gehandelt wie es von ihm verlangt wird.wenn dann muss koran und mohammad bestraft werden und
    islam verboten werden.

  15. „Nun kommt es ja häufiger vor, dass Menschen ihre Arbeit verlieren und sich auf die Suche nach einer neuen machen müssen.“

    Das ist aber für unsere deutschen Linke schon ein verurteilungswürdiges kapitalistisches Gedankentum…

    Frei nach der Linken-Partei!

    Niemand darf seine Arbeit verlieren.
    Niemand muss Arbeiten müssen!

    oder so:
    Reichtum besteuern – Reichtum für alle!
    http://www.benzindunst.de/wp-content/linke.jpg

    Der Witz ist ja immer, die merken ihre eigene Blödheit nicht, die sind vollkommend Schmerzfrei…

    Wo kein Hirn, da kein Schmerz!

  16. #6 Athenagoras (27. Sep 2014 20:15)

    ? 21.15 Uhr in Porz-Urbach:

    Ein Mann (29) und sein Bekannter sind an der Friedensstrasse / Ecke Mühlenweg unterwegs. Plötzlich tauchen in der Dunkelheit auf dem Fußweg neben dem Urbacher Friedhof zwei Jugendliche mit Begleiterinnen auf. Es kommt zum Streit. Die Angreifer rufen per Handy zwei Leute als Verstärkung dazu. Einer der Täter zückt ein Messer, sticht mehrfach in den Oberkörper des 29-jährigen. Die Täter flüchten. Das Opfer wird mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Klinik gebracht. Eine Mordkommission ermittelt.

    Beschreibung des Messerstechers: 17 bis 18 Jahre alt, 1.75 Meter groß, schmales Gesicht, kurze Haare, Südländer. Der Täter trug eine helle Jacke und Jeans. Hinweise. ? 0221-229-0 (KK 11).

    Man kann sich gut vorstellen, wie bzw. warum es „zum Streit“ kam. Immer und überall das gleiche Schema.

  17. @#26 Klang der Stille (27. Sep 2014 21:15)

    Islam macht Kopflos

    Klasse!!! Genial auf Wahlplakaten und auch als Graffiti!!!

  18. Könnte mir vorstellen, daß Allah vergnügt und befriedigt eine US-Justiz begrüßen würde, die obigem Moslem nach der Devise „Zahn um Zahn“ das Seine zukommen lassen könnte !

    Oder täusche ich mich da ?

  19. Und ich habe bei der Meldung (natürlich wurde von den MM keine Ethnie und Namen genannt), das sei natürlich wieder ein durchgeknallter Weisser Rassist… Wobei, bei Kopfabschneiden kam mir ja schon ein Verdacht!

    Ironie aus.

  20. @ PI

    Na, müde geworden?
    Habe schon vor Stunden unterm andern Artikel eingestellt gehabt, daß unsere Medien uns den Namen und die Wandlung des Kopfabschneiders vorenthalten.

    Also bitte-bitte ein Update, wie der Typ nach seiner Konversion, von Alton Alexander Nolen zum zauselbärtigen Jah’Keem Yisrael wurde und was er auf Facebook so von sich gab.
    Besten Dank im voraus.

    Alle Kraft voran gegen die Islamisierung!

    Siehe mein Kommentar
    #25 Maria-Bernhardine (27. Sep 2014 21:15)

  21. #8 waspp21

    auf http://www.pi-news.net/2014/09/direktorium-der-stadt-muenchen-erklaert-buergerbegehren-fuer-unzulaessig/ habe ich als Ideen Spender der korananalogen Parteigründung zum Zweck ders Verbots wegen Verfassungswidrigkeit und dadurch des Analogverbots des Koran bei #207 auf Ihren Kommentar #202 geantwortet.

    Wichtige Bestandteile des koran-analogen Parteiprogramms von z.B. “Friedenspartei” oder auch “Unterwerfungspartei” wären aus http://www.paxeuropa.de/wp-content/uploads/2013/07/bpe-bedrohte-freiheit.pdf ableitbar.

    Ist es besser hier oder im vorherigen Gesprächsverlauf weiterzumachen?

  22. #19 LinksLiegenLassen (27. Sep 2014 20:59)

    Ich habe gehört das Mars – Besiedlungsvorhaben startet in naher Zukunft.Am besten jetzt schon mal die ersten Plätze sichern. Raumfahrt ist haram – es besteht also noch Hoffnung.

    Diesen unseren Planeten kann man bald getrost als islamisch okkupiert betrachten.Von daher wäre der Mars oder vielleicht unser Mond eine Alternative.
    Hört sich vielleicht jetzt alles noch ein bißchen weit hergeholt an aber leider haben sich Phantastereien aus der Vergangenheit des öfteren ( leider ) bewahrheitet.

  23. Ein islamistisches Motiv hatte der Mann sicher gehabt – aber kein islamisches. Ein Moslem bringt keine Menschen um, niemals! Denn der Islam ist die Menschfreundlichkeit per se. Wer das nicht glaubt braucht nur Aiman Mazyek zu fragen 😉

  24. @ #31 Dorian Gray (27. Sep 2014 21:22)

    @ Alle

    Liebe Kommentatoren!

    Ich reiße mir ein Bein aus…, aber offensichtlich lesen Sie vorausgegangene Kommentare nicht!

    Der Kopfabschneider ist ein frischgebackener Moslem!!!!!!!!!!!!!!

    Ich wiederhole – aller guten Dinge sind drei:

    ÜBERRASCHUNG – DIE DEUTSCHEN MEDIEN VERTUSCHEN!
    Wer hätte das gedacht?

    Text u. interessante Fotos bei KoG zu o.g. Fall:

    Oklahoma beheader
    Alton Alexander Nolen
    goes by his Muslim name
    Jah’Keem Yisrael
    on Facebook!!!

    Oklahoma-Enthaupter
    Alton Alexander Nolen
    mit seinem Muslimnamen
    Jah’Keem Yisrael
    auf Facebook!!!
    http://koptisch.wordpress.com/2014/09/27/zum-islam-ubergetreten-und-sogleich-eine-frau-enthauptet/

  25. #26 Klang der Stille (27. Sep 2014 21:15)

    Islam macht Kopflos

    ————————-

    …einen dazu passenden hab´ich auch noch :

    WER GEGEN DEN ISLAM SPRICHT – DER REDET SICH UM KOPF UND KRAGEN… 🙂 …

  26. #35 zitrone1 (27. Sep 2014 21:25)

    Diesen unseren Planeten kann man bald getrost als islamisch okkupiert betrachten.Von daher wäre der Mars oder vielleicht unser Mond eine Alternative.
    _______________________________________________

    Mars wäre echt prima. Da kommen die Blödmänner nun wirklich nicht hin.

    Viele Leute fragen sich doch wieso noch kein Außerirdischer hier aufgetaucht ist. Hmm.
    Aber wenn so’n verirrter kleiner grüner Typ versehentlich in der Heimat von Mohammed gelandet wäre, Mensch, kein Wunder, daß wir nie wieder was von unseren Brüdern und Schwestern im All hören. Die denken doch glatt, hier auf diesem Planeten sind alle so abscheuerregend verblödet und peripher intelligent…

  27. #3 Aktiver Patriot (27. Sep 2014 19:58)
    „Solche “Menschen” sollte man jedes Recht auf Menschenwürde und Menschenrechte aberkennen.“

    Ihre Aussage kann ich nur zutiefst verachten! „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Das ist das Fundament unseres Grundgesetzes. Wenn sie hier dafür sind, Menschen -egal was sie getan haben- die elementarsten Grundrechte abzuerkennen und sozusagen für vogelfrei zu erklären, sind sie auch nicht besser als die Barbaren, die sie kritisieren.

  28. DER KOPFABSCHNEIDER VON OKLAHOMA

    Zum Islam übergetreten und sogleich eine Frau enthauptet
    27. September 2014

    OKLAHOMA BEHEADER’S Facebook Page has everything to do with Islam…EVERYTHING!

    Oklahoma beheader, Alton Alexander Nolen, goes by his Muslim name Jah’Keem Yisrael on Facebook, where his cover photo features several Taliban fighters.

    Jah’Keem Yisrael
    September 23 at 10:50pm · Edited ·

    SHALOM ALHAKEIUM (O YE MUSLIMS) ALLAH (sWT) SAYS IN THE LAST DAYS “PEOPLE WILL BE LOVERS OF THEMSELVES, PROUD AND UNHOLY”. SO TO ALL OF U THAT’S MASTURBATING WHICH I THINK IS 80% OF THE WORLD AND FOR WHATEVER THE DESIRE IT IS IN YOUR HEART THAT U DOING IT FOR-U CAN GET! (WARNING) THIS IS THE LAST DAYS….2ND TIMOTHY 3:2 ****InfoFromAMuslim****
    http://www.barenakedislam.com/2014/09/27/oklahoma-beheaders-facebook-page-has-everything-to-do-with-islameverything/

  29. Warte, warte ein Weilchen,
    dann kommt der Islamist mit dem Hackebeilchen.

    Demnächst in Ihrer deutschen Großstadt.

  30. Es ist schon krankhaft wie die deutschen Medien sich winden um bloß nicht das Wort „Islam“ zu diesem Fall zu gebrauchen!

  31. #34 Nachteule (27. Sep 2014 21:25)

    Wie gesagt – einfach brilliant. Eine Taqiyya-Gegenmaßnahme. „Friedenpartei“ klingt auch umwerfend.
    Wie soll man sich diese Partei vorstellen? Werden die Mitglieder als Müsels verkauft?

    Hast Du dich mal mit PI in Verbindung gesetzt? Diese Kommentiererei geht hier unter. Wenn es publik gemacht wird, werden sicherlich mehr Anhänger in kurzer Zeit zusammen kommen. Sonst wird das ganze ein langer und kostspieliger Prozess.

  32. OT

    Hetz- und Diffamierungkampagne gegen AfD
    Nichts neues im Westen!

    Der WDDR besitzt bekanntlich seine eigenen linientreuen, linksversifften Hofnarren. Auch bekannt als Polit-Kabarett-Sendung „Mitternachtsspitzen“. Sendung läuft gerade.

    Was der linke Stinkstiefel Jürgen Becker an Diffamierungen gegen die AfD gerade vom Stapel läßt ist mit dem Begriff „Nazikeule“ nicht einmal annähernd zu beschreiben.

    Aber als AfD-Wähler möchte ich mich trotzdem recht höflich und mit artigem Hofknicks beim WDDR bedanken. Soviel kostenlose bzw. von der Allgemeinhait finanzierte Wahlwerbung kann man fast nicht annehmen.

    Danke und weiter so bis zur Hamburg-Wahl.

  33. Dafür, dass das nichts mit dem Islam zu tun haben soll, steht das Köpfen erstens ganz schön oft im Koran und zweitens ist es erstaunlich, wie das Verhalten eines Menschen durch eine blosse Konversion zur Hass- und Kopf-ab-Ideologie Islam auf eine gemeinsame Norm gebracht werden kann, ohne dass der Islam als einziger gemeinsamer Nenner bei Neger-Moslems, Arab-Moslens, China-Moslems, UdSSR-Moslems, Deutsch-Moslems, Brit-Moslems, Franko-Moslems und Asia-Moslems da was damit zu haben soll.

    Der Typ vierhielt sich doch vorher nicht wie ein tollwütiger Pavian, warum also nach der Konversion zum Islam?
    😉

    Der Islam ist das Problem!

  34. @ #16 Tritt-Ihn
    Asyl-Erpresser halten Gewerkschaftshaus in Berlin immer noch besetzt.
    Gewerkschaft bestellt Pizzen und Getränke…

    Der DGB bietet ihnen Essen und Schlafgelegenheiten, ist aber mit der Situation zunehmend überfordert – und fordert dringend eine politische Lösung.

    Eine „politische Lösung“ von den Grünen, die vor kurzem wegen dem gleichen Dreckspack weinend nach der Polizei gerufen haben? Oder eine politische Lösung von den konservativen Parteien, die sie so lange vor sich her getrieben haben, bis die genauso allem in den Arsch gekrochen sind, was nicht deutsch war, wie sie selber?

    „Die ich rief, die Geister,
    Werd’ ich nun nicht los.“

    Tja, DGB, Grüne, Linke, SPD, und der Rest der Blockparteien, wenn’s ekelhaft wird, wollt ihr gerne von der Polizei und Politik beschützt werden vor euren eigenen Exkrementen – wir Fachleute sagen Scheiße dazu. Die Polizei habt ihr zu Tode gespart – wie die Bundeswehr – die Politik habt ihr alle zusammen korrumpiert und den Mohammedanern in den Arsch geschoben.

    Jetzt kommt die Rechnung dafür.

  35. Wie bei den Tabakwaren vor jeder Moschee einen Warnhinweis: „Der Islam schadet Ihrer Gesundheit.“ Dazu noch ein paar nette Bilderchen von Geköpften, Gekreuzigten, Zerstückelten, Gesteinigten, Gehenkten… Da gibt es mehr als genug Motive

  36. Das kann ja alles mal passieren. Da sollte man jetzt nicht das Erbsenzählen beginnen.

    By the way, ob einer dieser Fälle auch in den kommenden Lindenstraßen-Folge thematisch behandelt wird?

    In der nächsten Folge kommt es in der LS zu einem blutigen Anschlag …
























































    …. natürlich durch deutsche Jugendliche auf friedliche Moslems, die unsere Gesellschaft kulturell bereichern wollen. Eh, klar …

  37. Und so eine Meldung steht im Süddoitscher Beobachter, das lustige Mitteilungsorgan der Ischelaaahme ische Friede, Mann Bewgung?

  38. #44 Perseus
    Wenn sie hier dafür sind, Menschen -egal was sie getan haben- die elementarsten Grundrechte abzuerkennen und sozusagen für vogelfrei zu erklären, sind sie auch nicht besser als die Barbaren, die sie kritisieren.
    ————————————————-
    Warum müssen Guuuuuuuuutmenschen immer so übertreiben? Es reicht doch, wenn sie nur gut sind. Es ist eben nicht egal, was ein Mensch getan hat. Das sollte doch zu begreifen sein.

  39. #5 Antitoxin (27. Sep 2014 20:14)

    Je mehr Moslems uns die wahre Natur des Islam zeigen, um so schneller wachen endlich die Schlafmichel auf. Alles wird gut, es dauert nicht mehr lange…

    Antitoxin, Du bringst den einzigen positiven Aspekt bei dem abscheulichen Schlachten ins Gespräch. Danke Dir.

    Ich glaub auch – zumindest in historischen Dimensionen gedacht – dauerts nicht mehr lang. Die Schweigespirale über die Gewaltursachen bzw. das Doppeldenk über den Islam werden wir dennoch viele Jahre ertragen müssen, aber seit dem massenhaften Abschlachten des Islamischen Staats bewegt sich was – wenn ich Michael Stürzenberger richtig verstehe. Die PC-Gehirnwäsche wirkt nicht mehr so gut. Die Aufklärung über den Islam fällt in diesen Tagen auf aufnahmebereiten Boden.

  40. OT

    26.09.2014
    Litauen erlaubt Schächten ohne Betäubung

    „“Die litauischen Bauern setzen indes viele Hoffnungen in die Märkte muslimischer Länder. Sie hoffen, dass sie mit der Legalisierung des rituellen Schlachtens zumindest einen Teil der durch das Moskauer Verbot verursachten Verluste kompensieren können…

    Wie blu-NEWS berichtete hatte neben der Schweiz, Polen, Schweden, Island, Liechtenstein, die Niederlande und Norwegen im Februar auch Dänemark das betäubungslose Schächten von Tieren verboten. Dänemarks Landwirtschaftsminister Dan Jørgensen begründete das Verbot des betäubungslosen Schächten von Tieren damit, dass „Tierrechte vor der Religion kommen”. Die Befreiung der Tiere von Leiden sei wichtiger als religiöse Bräuche…““
    http://www.blu-news.org/2014/09/26/litauen-erlaubt-schaechten-ohne-betaeubung/

    25.09.2014
    Islamischer Mob wollte PETA-Aktivisten töten – Opferfest ohne Schlachten

    „“From PETA’s website: The angry mob of Muslims, which police estimated at 4,000 people, had apparently gathered in anticipation of the event. After men in the crowd reportedly shouted for the PETA India staff members, who are all women, to be stripped and stoned to death, men started hurling rocks and assaulting the women, who were forced to run for their lives…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/09/25/islamischer-mob-wollte-peta-aktivisten-toten-opferfest-ohne-schlachten/

    Freitag 03.10.2014
    Tag der Deutschen Einheit
    Moslems versuchen diesen Tag zu kapern mit offenen Moscheen, also Da’wa = Ruf/Aufforderung zum, Werbung/Propaganda für den Islam betreiben

    04. – 07.10.2014
    Kurban Bayrami, Opferfest = Islamisches Tierquälfest

  41. @ #55 shanghaikid (27. Sep 2014 23:00)

    Weshalb verschwenden Sie Kilometer Platz in Ihrem Kommentar mit Luft???
    Ganz schön rücksichtslos gegenüber dem Artikel und Kommentatoren!
    Oder sind Sie ein U-Boot?

  42. Jauch, der alte Witzbold: „Gewalt im namen Allahs -Wie denken unsere Muslime?“

    Wer bitte sind „Unsere Muslime“? Ich habe keine. Sie etwa? Haben Sie welche eingeladen? Auch nicht? Merkwürdig.

  43. #60 Maria-Bernhardine (27. Sep 2014 23:21) @ #55 shanghaikid (27. Sep 2014 23:00)

    Weshalb verschwenden Sie Kilometer Platz in Ihrem Kommentar mit Luft???
    Ganz schön rücksichtslos gegenüber dem Artikel und Kommentatoren!
    Oder sind Sie ein U-Boot?

    Weder ein U-Boot noch rücksichtslos … der Platz, den ich bei meinem Kommentar gelassen habe, dient als Stilmittel, um eine Denkpause zu erzeugen. Der Leser meines Kommentars hat somit die Möglichkeit sich selber zu überlegen, wer in der LS für einen blutigen Anschlag verantwortlich sein könnte, wenn es um einen Moscheebau geht.

  44. #3 Aktiver Patriot (27. Sep 2014 19:58)

    Man belohnt diese Kreatur nach seiner Todesstrafe (wenn er sie bekommen sollte) noch dafür, indem man ihn religiös beerdigen lässt! Ihm sollte das Paradies so unangenehm wie möglich gemacht werden…

    Eben. Ich würde *********************** (gelöscht)

    MOD: Bei allem Verständnis, aber diese Wünsche können hier nicht veröffentlicht werden.

  45. wieso schrieb der idiot auf seiner FB-seite immer shalom aleykum? kann mir das ein intellektueller erklären?

  46. Ich schlage vor für alle Mohammedaner in Deutschland die Scharia einzuführen. Also tatsächlich eine Art Paralleljustiz. Ich finde halt, jeder und jede soll nach seiner/ihrer Fasson selig werden.
    Das heißt: Die deutschen Amtsrichter, Familien- und vor allem Strafrichter bekommen einen Crashkurs in Sachen Scharia und ab sofort
    wird dann muselmanischen Taschendieben die Hand abgehackt, Drogendealer hängen am Baukran und Kopftuchnutten werden ausgepeitscht und gesteinigt…

  47. #67 excdu77 (28. Sep 2014 00:22)

    Mus el manisch ist ein Schlüsselwort für die Mod.

    MOD: Gut erkannt, und daher für manche Kommentierer hier Vorschläge für alternative Bezeichnungen: Mohammedaner, Moslems, Muslime, Muselmanen etc… Nur eben nicht das m-Wort

  48. wegen #34 Nachteule (27. Sep 2014 21:25)
    für #48 waspp21 (27. Sep 2014 22:15) und andere.

    Wie soll man sich diese Partei vorstellen?

    Wegen Islam-Analogie zentralistisch auf eine Person zugeschnittener Text, alle Parteimitglieder sind formell auf die Befolgung des vorher bekannten korananalogen Parteiprogramms verpflichtet, ohne die darin vorgesehenen Taten aber aktuell tatsächlich auszuüben. Es geht um das gewünschte Verboten werden wegen des Programms.

    Ich wiederhole mal bezüglich des vorgesehenen Grundsatzprogramms aus meinem uralten Kommentar vom 24. Sept 2012:

    Aus diesem Artikel http://www.pi-news.net/2012/09/die-fakten-uber-den-propheten-mohammed/ kann geschlossen werden, ebenso wie in http://islamprinzip.wordpress.com/about/ die ausdrückliche Überzeugung vertreten wird, dass der Islam als grundgesetzwidrig verboten würde, falls er eine Partei in Deutschland wäre.

    Warum sollten sich also nicht genügend Interessierte finden, die eine neue Partei gründen, deren Namen beispielsweise “Friedenspartei” oder auch “Unterwerfungspartei” sein könnte. Das Programm sollte identisch zu dem der relevanten gültigen Suren und Hadithe des Koran sein, also mindestens folgende Ziele enthalten:
    die Gewaltverherrlichung, das Töten von Mitgliedern anderer Parteien, die Erlaubnis zur Falschaussage über das Parteiprogramm, die Erlaubnisse für Pädophilie, für Polygamie, verringertes Erbrecht für Frauen, halbierte Zeugniskraft für Frauen, Tötungsgebot beim Zeigen von Bildern des Parteigründers, Tötungsgebot bei Änderungsdikussionen über das Parteiprogramm usw.
    Nur vom Tötungsgebot von Mitgliedern, die wieder austreten wollen sollte abgesehen werden, sonst werden sich bei einer ernsthaften Umsetzung dieser Idee kaum genügend reale Mitglieder auch nur für die nötige Parteigründung finden lassen.

    Die rechtstaatlich logische Folge und dahinterstehendes reales Ziel wäre, verboten zu werden und durch den Verfassungsschutz beobachtet zu werden. Wenigstens zu dieser einfachen Aufgabe sollten die durch den Staat bezahlten Damen und Herren ja in der Lage sein. Falls wie zu befürchten, doch nicht, könnte man sie eben gezielt einladen und aktiv mit dem Parteiprogramm versorgen.

    Mit dem Parteiverbot wegen der verfassungsfeindlichen Ziele wäre irgend eine Religion mit den identischen Zielen konsequenterweise auch der Boden entzogen, außer sie würde sich ausdrücklich von den Zielen im eigenen (Glaubens)konzept distanzieren, sofern sie dem Grundgesetz entgegenstehen.

    Wer macht mit? Wer ist qualifiziert ein solches Parteiprogramm zu schreiben?

    Ich ergänze aus http://www.pi-news.net/2013/11/islam-krebsgeschwur/ am 06.Nov 2013 #79

    Außerdem könnte doch schon mal jeder PI Leser eine Anfrage an den Verfassungsschutz stellen, welche Maßnahmen der Verfassungsschutz eigentlich betreibt oder vorhat, um die Verbreitung des Koran als verfassungswidrige Schrift zu unterbinden. Eine benutzerfreundlich bereits erstellte Zusammenstellung der verfassungswidrigen Suren mit der Gegenüberstellung der passenden Grundgesetzartikel findet sich auf http://www.paxeuropa.de/wp-content/uploads/2013/07/bpe-bedrohte-freiheit.pdf

    Kontakt: http://www.verfassungsschutz.de
    Bundesamt für Verfassungsschutz
    Merianstraße 100
    50765 Köln
    Telefon: +49(0)221-792-0
    +49(0)30-18-792-0 (IVBB Berlin)
    +49(0)228-99-792-0 (IVBB Bonn)
    Fax: +49(0)221-792-2915
    +49(0)30-18-10-792-2915 (IVBB Berlin)
    +49(0)228-99-10-792-2915 (IVBB Bonn)
    E-Mail: bfvinfo@verfassungsschutz.de

    Auch die koranischen Selbstschutzklauseln

    Sure 2, Vers 2: „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.“

    Sure 6, Vers 34: „Und es gibt niemand, der die Worte Allahs (durch die alles von vornherein bestimmt ist) abändern könnte.“

    Sure 10, Vers 64: „Die Worte Allahs kann man nicht abändern.“

    Sure 32, Vers 2: “Die Hinabsendung des Buches ist ohne Zweifel von dem Herrn der Welten.”

    Wären nur soweit abzuändern, dass kein Bezug mehr auf einen Weltenschöpfer (= kein Ansatz für Religion mehr) genommen wird, sondern auf irgend einen Menschen, der die Allmacht zur Veröffentlichung / Herausgabe dieses Unsinnsgrundsatzprogramms übernimmt.

    Ihre Frage

    Werden die Mitglieder als Müsels verkauft?

    Die Mitglieder müssen nicht als Muslime deklariert werden, sondern sind je nach gewähltem Parteinamen „die Unterdrücker“, „die EgalWieFriedensstifter“, „die GlaubstDuNichtDassIchFriedlichBinHackeIchDirDenKopfAb“ oder anderweitig passendes.

    Würden die Parteimitglieder sich selbst als verkappte Muslime bezeichnen, wäre die Durchschlagwirkung des Versuches, ein Verbot aufgrund Verfassungswidrigkeit zu erwirken durch die Dualismuskomponente „potentiell eine Religion“ und die herrschende Rücksichtnahme der Rechtsprechung auf diese Glaubensrichtung unerwünschterweise abgemildert.

    Die Analogie zum Koran, Hadithe und Scharia soll deshalb aus den kopierten, daher identischen, verfassungsfeindlichen, also rechtlichen Islambestandteilen bestehen. Wegen Taqiya ist eines meiner Lieblingsstichworte Abrogation, wobei ich immer gern auf http://wikiislam.net/wiki/List_of_Abrogations_in_the_Qur%27an hinweise, in der die ersetzten Verse und die sie ersetzenden Verse aufgeführt sind. Teilweise auch http://de.wikipedia.org/wiki/Abrogation_%28Islam%29 .

    Ob das Grundsatzprogramm der Unterdrückerpartei die abrogierten Verse noch in gültiger Form enthält, oder sie durch einen Parteitagsbeschluss, besser eine Reparaturpublikation des Parteileiters zwar weiterhin zur Täuschung der Öffentlichkeit im Parteiprogramm stehen, aber nicht mehr gelten sollen, wäre zu überlegen. Ich tendiere dazu, den Koran und die Hadith möglichst genau nachzubilden, damit der Hauptzweck, der Analogieschluss beim Parteiverbot auch leicht auf den Koran und die Hadith und die Scharia übertragen werden kann.

    Neben der vermutlich kostenpflichtigen Rechtsprüfung des geplanten Analogieverbotes ist eine wichtige Voraussetzung dann eine Plattform der Willigen zur Kommunikation.

  49. Die 30 000 ISIS Moslem waren allesamt friedliche Moslem irgendwann früher, einige Opportunisten sind es vielleicht jetzt noch, trotzdem ist es jetzt pol.correkt das sie mit deutschen Maschinengewehren abgeknallt werden wie Karnickel …. IM IRAK, In SYRIEN, In Saudi, In Jordanien, Im Libanon ezt…. das ist OK.mit unserer Regierung.
    Derselben Regierung die mich verurteilt wenn ich dieselben Menschen hier auch nur schief anschaue….Bekloppt!

  50. #15 RS_999 (27. Sep 2014 20:30)

    Immerhin gibt es in Oklahoma noch die Todesstrafe.

    Um deren Abschreckungseffekt auch für dieses spezielle Klientel aufrechtzuerhalten wäre es vielleicht eine gute Idee, eine Frauenquote bei Henkern einzuführen.

    Analog folgender guter Idee:

    Die Kämpfer der Dschihadistengruppe „Islamischer Staat“ leben nach einer radikalen Ideologie. Zu der gehört auch, dass ein Extremist nicht ins Paradies kommt, wenn er von einer Frau getötet wird. Deshalb sind die Kämpferinnen der PKK im Nordirak bei den IS-Terroristen gefürchtet wie keine andere Einheit.

    aus http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/IS-Kaempfer-fuerchten-diese-Frauen-article13474926.html

  51. In einem Traum sah ich Menschen die mit beängstigende Augen auf Stassen lagen, es herrschte Chaos, und durch Axt wurden diese getötet, 3 bis 4 mal wie ich hören konnte, keine Ahnung ob mitten ins Gesicht oder Hals. Die Gebote der Georgia Guidestones fordert, die Dezimierung der Erdbevölkerung auf 500 Millionen. http://youtu.be/j_jz5c3GVVg Sind diese Menschen die zum Islam gehören, die Werkzeuge für den kommenden Chaos?

  52. Oklahoma-Kopfabschneider Alton Alexander Nolen, Muslimname Jah’Keem Yisrael ist – laut einer winzigen Notiz im heutigen gratis Printblatt “OWL am Sonntag”, aus dem Hause “Westfalen-Blatt” – 30 Jahre alt.

    (DIE NAMEN FÜGTE ICH HINZU!)

    Die von ihm geköpfte Arbeitskollegin, Colleen Hufford, war 54 Jahre alt. Der Zauselbärtige stach sie erst nieder, dann säbelte er ihr den Kopf ab. Ob sie dabei noch lebte, erfährt man nicht.

    Seiner 43-jährigen Kollegin Traci Johnson brachte er Schnittwunden bei, sie sei außer Lebensgefahr. Mörder Nolen war erst jüngst entlassen worden.

    HAT NIX MIT DEM ISLAM ZU TUN 😀

    Adam Soltani, the executive director of the Council on American Islamic Relations in Oklahoma, says Nolen’s actions are condemned by the Muslim community and his faith should not be connected to this horrific crime.
    http://kfor.com/2014/09/25/reports-police-respond-to-possible-shooting-near-moore-grocery-store/

    Schulenglisch reicht, um die Daily Mail zu lesen
    VIELE ERHELLENDE FOTOS
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2771940/Fired-Muslim-convert-store-worker-beheaded-female-colleague-lost-job-argument-stoning-women.html

  53. SHARIA LAW IS COMING!!!!’ Oklahoma Beheader Celebrated Terrorists, Disparaged Non-Muslims On Facebook

    Oklahoma beheading suspect Alton Alexander Nolen calls himself “Jah’Keem Yisrael” on his Facebook page, where he uploaded photos of himself reading the Koran and wearing Muslim religious clothing.

    He also posted images of Osama bin Laden and wrote in a caption on a photograph of the 9/11 attacks “A Future Prophecy Revelation 18:8 She (The statue Of Liberty) is going into flames. She and anybody who’s with her.” He also referenced U.S. intervention in Iraq in a July 24 post, writing, “AMERICA SO CALL HELPS IRAQ (WHICH NOT)- WELL WHY CANT U HELP THE GAZA CITIZENS AGAINST ISRAEL…AMERICA AND ISRAEL ARE WICKED. WAKE UP MUSLIMS!!!”

    A Philadelphia-based friend asked Nolen if he was praying in one of his photographs at “the Masjid on Luzerne,” appearing to refer to the Muslim American Society of Philadelphia. Nolen replied, “LAA,” to which his friend responded, “oh you not in Philadelphia.”

    “I JST WANT TO SAY AS AN MUSLIM WE DNT CELEBRATE AMERIKAS HOLIDAYS,” he wrote in a caption accompanying a photograph of an Islamist fighter.

    “Ima Tell You Off Top Im Not Your Friend My Friends Are At The Mosque All Around The World,” he wrote in a description of himself.

    “Im an Muslim from the Tribe of Judah who Was Pretty Much Raised In Killeen Texas. My Ancestors Who Are The True Jews Here In America Today Are Originally From Israel.

    They Were Bombed Outta Israel By The Roman Catholic Army So They Fled To Egypt And The Afrikans Sold Us To The White Man As Slaves Along With Any Other Black Person Here In Amerika Today Aka The True Jews From Israel.

    Our Ancestors Are Originally From Israel. Were Not from Afrika.”

    AUCH AMERIKAS GUTMENSCHEN STECKEN IHN SICHERLICH NUR IN DIE KLAPSE

    ZU BLÖDE, UM DIE HEILIGSTE DREIFALTIGKEIT ZU VERSTEHEN – DER NEGER DENKT MIT DEM UNTERLEIB UND MAGISCH:
    “You know what gets me about Christians is that they blaspheme saying that Jesus (pbus Ameen) is God. If Jesus (pbuh Ameen) was God why when you claim he was on a cross he quoted Quote’ Father, forgive them, for they do not know what they are doing? With this said he can’t be the Savior. All Praise To Allah,” he wrote in another caption.

    he also featured photographs of George W. Bush, Bill Clinton, and Barack Obama making the same hand gesture resembling devil horns.

    “Christians say this is God. La ilaha il Allah!!!!!!,” he wrote next to an image of Jesus.

    He also wrote “SHARIA LAW IS COMING!!!!” alongside a picture of Pope Benedict XVI.

    He posted a photograph in March of a protester holding a sign saying, “Islam Will Dominate the World. Freedom Can Go To Hell.”

    Nolen attended Idabel High School in Idabel, Oklahoma. This is his yearbook photo from 2003:
    http://dailycaller.com/2014/09/26/sharia-law-is-coming-oklahoma-beheader-celebrated-terrorists-disparaged-non-muslims-on-facebook/
    (MIT WICHTIGEN VIELEN BILDERN)

  54. Bezeichnend finde ich den Teil: „…bevor ihn der Betriebsleiter anschoss“.
    In Deutschland hätte er weiterwüten können, bis irgendwann das SEK aufgetaucht wäre, denn wir sind per Waffengesetz zur Wehrlosigkeit verdammt.
    In diesem Zusammenhang stellt sich mir die Frage, wieviel Kinder in Winnenden und anderswo gerettet hättet werden können, wenn die Lehrer eine Waffe in der Schublade gehabt hätten.

  55. #69 Nachteule

    „Würden die Parteimitglieder sich selbst als verkappte Muslime bezeichnen, wäre die Durchschlagwirkung des Versuches, ein Verbot aufgrund Verfassungswidrigkeit zu erwirken durch die Dualismuskomponente “potentiell eine Religion” und die herrschende Rücksichtnahme der Rechtsprechung auf diese Glaubensrichtung unerwünschterweise abgemildert.“

    😀 Einfach genial. Wie sieht’s aus, PI? Kann man auf Hilfe hoffen?

  56. Ein klares Versäumnis der US-amerikanischen Gesellschaft. Wir sollten unsere Fachkräfte für Appeasement und „Herzliche Willkommenskultur“ mal rüberschicken, damit sie den Amis die richtige Art der Selbstzersörung und freiwilligen Unterwerfung gegenüber barbarischen Ideologien und deren „Aktivisten“ beibringen.

  57. Weiss nicht woran es liegt das ich immer Beklemmungen erhalte wenn ich gut geölte Augen sehen deren Dummheit und Starrsein mit entgegen blickt. Wozu sollen diese uns bereichern wenn sie noch nie niemals ihre eigene Kultur bereichern konnten ausser Kopf ab und beten.

  58. # 38Marie-Bernhardine

    Wäre nicht schlecht erst Kommentar lesen und dann reagieren… Vielleicht wäre auch gut nachzuschlagen, was Ironie heisst?…

Comments are closed.