Staatsjournalist Claus Kleber, der immer wieder beweist, dass der Propagandasender ZDF schon lange nichts mehr mit seriösem Journalismus zu tun hat, bezeichnet im „heute-Journal“ vom 15. September die AfD als eine „widersprüchliche Vereinigung“ und versucht Lucke und seine Partei mit Intonation und versteckten Unterstellungen zu diskreditieren. Lucke scheint dazugelernt zu haben und lässt sich nicht ins Out drängen, im Gegenteil: er erteilt dem Schnösel Kleber eine Lektion in politischer Sachkunde, Mathematik und Interviewtechnik.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

133 KOMMENTARE

  1. Herrlich!
    Ich habe es mir schon DREIMAL angeschaut!

    Jetzt weiß jeder, warum die Blockparteien sich nicht trauen, der AfD in einer offenen fairen Diskussion gegenüberzutreten.

  2. Bei fast jeder Frage des Klebrigen muss Lucke kurz lachen. Sehr sympathisch!
    Der Klebrige klebt an seinen Pfründen und will nicht wahrhaben, dass erstens der Wahlkampf vorbei und seine Hetze sinnlos ist und zweitens die AfD eine ernst zu nehmende Volkspartei mit Zukunft ist.

  3. Allein die Frage widersprüchliche Vereinigung.
    Ich hätte ihn gefragt, was meinen Sie mit Vereinigung, etwa eine terroristische Vereinigung?

    Die AfD ist eine Partei, die mitten im Leben steht, nämlich bürgerlich.
    Ich kenne eigentlich niemanden, der die Werte der AfD nicht schätzt, trotzdem wählen Sie noch nicht die AfD. Kommt aber noch.

  4. Hervorragend, wie Herr Lucke Herrn Kleber vorführt. Was besonders beschämend ist, dass ein erfahrener Mann wie Kleber noch immer diese billige Polemik einer Nähe der AfD zu Rechtsextremen versucht und hierbei eine mathematisch kleine Wählerklientel aus diesem Spektrum anführt, aber die Masse der Wähler aus den demokratischen Blockparteien unterschlagen möchte. Seriöser Journalismus sieht anders aus.

    Nur mal ein kleines Beispiel aus der aktuellen Willkommenskultur:
    http://www.bild.de/regional/dresden/rotes-kreuz/sanitaeter-tragen-schon-schutzwesten-37574928.bild.html

    Die Zuwanderung und die Islamisierung Europas verändern die Bedrohungs- und Sicherheitslage dramatisch. Dementsprechend ist die Politik auch gefordert hierauf zu reagieren.

    Auch hat Lucke doch vollkommen recht, dass den Flüchtlingen und Zuwanderern unsere Werte, Rechtsstaatlichkeit und Demokratieverständnis zu vermitteln ist. Wie sonst sollen sich diese Leute denn integrieren?

    Wir sehen doch jetzt bereits die Integrationsverweigerung vieler Zuwanderer, insbesondere aus islamischen Ländern und den Aufbau von Parallelgesellschaften.

  5. @ #3 Marie-Belen
    Merkel sagte am Abend der Wahl. Wir nehmen die Sorgen der Wähler ernst. Das Thema Sicherheit in Brandenburg debattieren wir schon seit einem Jahr.
    Ein Jahr? Geht es noch. Sowas kann man in kurzer Zeit debattieren und die Ergebnisse ganz schnell umsetzen.
    Deshalb u. a. haben die Blockparteien nicht den Mumm, sich mit Prof. Lucke auseinander zu setzen.

  6. Kleber macht seinen Job und stellt Lucke die scheußlichen Fragen, die landauf, landab vom Mainstream der AfD entgegengehalten werden. Und Lucke beantwortet diese Fragen souverän und sammelt so eifrig Punkte für die AfD. Klaus Klebers Lächeln am Ende des Interviews könnte auch für Zufriedenheit mit dem Ergebnis sprechen.

  7. Die zwangsweise Reichsrundfunkabgabe, die noch aus der Zeit von Propagandaminister Dr. Josef Goebbels stammt muß weg.

    Schon alleine weil sie die GEZ (bzw. den „Beitragsservice Deutschland“) abschaffen will, hat die AfD meine Stimme sicher. Solange Staatsjournalisten und „Rundfunkräte“ der Blockparteien aus einem erpreßten Milliardentopf schöpfen und gelenkte Propaganda unters Volk streuen können, haben wir keine echte Demokratie.

  8. Da hat der Kleber so lange an seinen dummen Fragen geübt. Kleberchen hat’s sogar mit provozieren versucht.
    Und Lucke… Lucke lacht das Kleberchen nur aus.
    Phrasendreschende Politiker sind eben leicht zu händeln – Kaliber wie Lucke, dafür müssen die Kleberchens der Öffentlichen noch ganz, ganz lange üben.

  9. Lucke lässt sich nicht mehr wie früher aus der Reserve locken und kontert den Angriffen von GEZ-Mainstream-Journalist Klebrig hervorragend in einer deutlichen, verständliche Sprache.

    Zukünftig wird die AfD die Zusammenhänge von Zuwanderung und Kriminalität noch deutlicher herausstellen müssen.
    Das ist genau das Thema wo man die Systemparteien am meisten treffen kann aber andererseits Treffer beim Wähler landet.

    Das gilt besonders in Anbetracht der bevorstehenden Bürgerschaftswahl in Hamburg im Februar wo die Stadt wegen des immer stärker werdenden, völlig unkontrollierten Zustroms von sog. „Flüchtlingen“ lt. den Worten des Sozialsenators ( SPD ! ) „mit dem Rücken an der Wand steht“.

  10. @ PI: macht mal was über den renitenten
    Aiman Mayzek, der hat sich wieder sooo unseriös geäussert, dass seine armen Mohammedaner sich doch genug distanziert hätten von der bösen IS, die niemals die Deutungshoheit über den Islam hätten sondern er mit seinen hier in Deutschland lebenden Bückbetern.

    Auch werden die Moscheen jetzt in Deutschland angeflämmt. Er lässt in seiner Intonation beim Interview
    nur einen Schluss zu: Das können nur allein die Deutschen ohne Koranhintergrund
    getan haben.

    Völlig ausser Acht lässt der Fetts*ck dabei die Tatsache, dass sich im Orient verschiedene Moslemsorten gegenseitig bekriegen und in Deutschland sogar Mohammedaner beim anflämmen von Moscheen erwischt wurden: in Köln ein Türke, in Berlin ein Jordanier. Also was??? Die Feuer legen seine Glaubensbrüder selber!
    Der spinnt der vollgefr*ssene Bückbeter.

  11. #6 Abu Sheitan (17. Sep 2014 10:48)

    „Der Klebrige bekommt angeblich eine halbe Million im Jahr für seinen klebrigen, giftigen Schleim.“

    Wer würde für diesen Judaslohn nicht seine Seele verkaufen?!

  12. Super der Herr Lucke, ein Rhetorikmeister der Spitzenklasse! Vergleichbar in der Musik mit mit einem Top-Jazz oder Klassik Musiker!

    Köstlich dieses Interview, schön zu sehen dass die unterschwelligen Diffamierungen des Herrn Kleber bei Lucke auf Granit stoßen!

    Werds mir gleich nochmal ansehen 🙂

  13. #12 Kriegsgott (17. Sep 2014 10:53)
    @ #3 Marie-Belen
    Merkel sagte am Abend der Wahl. Wir nehmen die Sorgen der Wähler ernst. Das Thema Sicherheit in Brandenburg debattieren wir schon seit einem Jahr.
    Ein Jahr? Geht es noch. Sowas kann man in kurzer Zeit debattieren und die Ergebnisse ganz schnell umsetzen.
    Deshalb u. a. haben die Blockparteien nicht den Mumm, sich mit Prof. Lucke auseinander zu setzen.

    Vor allem in östlichen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sind die Landwirte in Grenznähe zu Polen durch Diebastahlkriminalität zum Teil in ihrer Existenz bedroht, weil weder auf polnischer und erst recht nicht auf deutscher Seite etwas gegen die osteuropäischen Diebesbanden unternommen wurde.
    Im Gegenteil, die Landwirte wurden bei Treffen vom Landesinnenminister noch verspottet und statistisch wurden die gestohlenen Landmaschinen unter KfZ-Diebstahl versteckt, um die offizielle Kriminalstatistik zu verschönern.

  14. Da in unserem System (Politik und Medien) nur die Systemkonformen weiterkommen, brauchen wir uns nicht zu wundern, dass solche tendenziösen Fragen von diesen Herrschaften gestellt werden und natürlich auch klare Antworten von den NICHTSYSTEMKONFORMEN dabei rauskommen.

  15. @ #19 gonger

    Lucke lässt sich nicht mehr wie früher aus der Reserve locken und kontert den Angriffen von GEZ-Mainstream-Journalist Klebrig hervorragend in einer deutlichen, verständliche Sprache.

    Vollkommenene Zustimmung. Ich persönlich empfand es am Anfang immer unverständlich warum Lucke sich all die Frechheiten gefallen lies. Rückblickend war es für ihn einfach ungewohnt da er nicht in solch einem dreckigen Milieu lebt wie die Lumpenjournalisten. Jetzt führt er aber die Journalisten vor, bzw. ich würde mir wünschen dass er noch mehr auf die Lumpenjournalisten losgeht.

  16. @ #24 Das_Sanfte_Lamm

    Vor allem in östlichen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sind die Landwirte in Grenznähe zu Polen durch Diebastahlkriminalität zum Teil in ihrer Existenz bedroht, weil weder auf polnischer und erst recht nicht auf deutscher Seite etwas gegen die osteuropäischen Diebesbanden unternommen wurde.
    Im Gegenteil, die Landwirte wurden bei Treffen vom Landesinnenminister noch verspottet und statistisch wurden die gestohlenen Landmaschinen unter KfZ-Diebstahl versteckt, um die offizielle Kriminalstatistik zu verschönern.

    Keine Sorge, unsere Zonenwachtel hat alles voll im Griff. Die debattieren erst ein Jahr darüber, dauert noch ein wenig, bis die Lösungen parat haben. 😉

  17. Auf der Achse hat Thomas Rietzschel diesen Kleber gestern auch schon zusammengefaltet:

    Hier hatte sich einer verbissen, der persönlich beleidigt war, weil sein Publikum, die Menschen vor der Glotze, nicht mehr so spurten, wie er wollte. Da hatte er nun über Monate hin mit der AfD den rechtsradikalen Teufel an die Wand gemalt, und dann das: Eine Ohrfeige für das politische Kartell, den Block der kommerzialisierten Parteien, die schon glaubten, sich die Demokratie für alle Zeiten unter den Nagel gerissen zu haben …

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/kleber_auf_den_schlips_getreten

    II
    Claus Kleber? Das ist doch diese Alliteration…
    #8 Eugen Zauge (17. Sep 2014 10:49)

    Nett ist immer, wenn diese Alliteration an seine Nachrichtensprecherin weitergibt, auch eine Alliteration: Gundula Gause. Erheitert mich regelmäßig, weil das klingt wie aus dem Mickey-Maus-Universum („Gustav Gans“ etc.). 😉

  18. Lucke kann nur dankbar für das Interview sein. Bei Kleber fragt man sich allerdings, wie ein solcher Dilettant diesen Job bekommen konnte.

  19. @ #30 Lepanto2014

    OT
    Türkischer Friseur in Österreich geht mit Hitlerhetze gegen Juden zu weit:
    http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/wels/Friseur-hetzt-auf-Facebook-gegen-Israel-und-huldigt-Hitler;art67,1499496

    Na hoffentlich bekommt er 10 Jahre Knast und dann raus aus Westeuropa.

    Ibrahim B. will davon nichts wissen. „Ich bin ein Türke und kein Österreicher“, sagt er. Der Hinweis, dass sich auch türkische Staatsbürger an das Verbotsgesetz zu halten hätten, verwirrt ihn: „Das ist doch die Wahrheit, oder?“

    Dümmer Türke mit einem IQ von unter 75.

  20. #20 WutImBauch (17. Sep 2014 11:00)
    Das Interview hatte sich Clausi sicher anders vorgestellt.

    In den ÖRR sind zum Teil komplette Politiker-Interviews, inklusive der Fragen und Antworten, bereits im Vorfeld abgesprochen.
    Darum ist in solchen Fällen die Verwirrung beim „Journalisten“ deutlich anzusehen, wenn es Antworten gibt, mit denen man nicht zurechtkommt.
    Ein weiteres Paradebeispiel war das Interview von Schöneborn mit Putin, der ihn vorführte wie einen kleinen Schuljungen.

  21. Wie soll Kleber den Lucke denn auch lieben? Die AfD will die GEZ-Zwangsgebühren abschaffen, Kleber könnte nach einem Zusammenbruch des Staatsfernsehens zwar locker in Ruhestand gehen, aber an seinem Status und seiner Deutungshoheit kratzt es schon jetzt unangenehm.

  22. Ohne GEZ wären die ÖRR auf dem gleichen Weg, den FAZ, TAZ, Spiegel oder Frankfurter Rundschau gehen.
    Und es liegt nicht am Internet.
    Dieses Tribunal Interview verdeutlichte auch vorzüglich, warum.

  23. Kleber ist doch nur ein armes Würstchen.
    Er muss das sagen, was sein Intendant fordert.
    Der Intendant ist mit dem Parteienproporz von CDU/CSU/SPD gewählt worden.
    Alles klar?

  24. #34 WTC (17. Sep 2014 11:18)
    Lucke kann nur dankbar für das Interview sein. Bei Kleber fragt man sich allerdings, wie ein solcher Dilettant diesen Job bekommen konnte.

    Wie in der DDR, man musste linientreu und sukzessive in der Partei sein.

    Ich kann mir allerdings schon gut vorstellen, dass innerhalb der Journalistengilde einige Grabenkämpfe stattfinden, was korrekte Berichterstattung angeht, nur dürften sich die wenigstens trauen, quer zu schiessen, weil dann sehr schnell der Job weg ist und man an den öffentlichen Pranger gestellt wird.

  25. Wenn 10 Prozent der AfD-Wähler von der NPD kommen, wie kann dann dieses Drecks-Regierungsfernsehen sagen, dass „viele Wähler von ganz rechts“ kommen???

    Toll, wie Prof. Lucke das gekontert hat und dem Kleber medial eine geklebt hat. 😀

  26. So lange solche hilflosen Blasen wie der Kleber auf rhetorische intelligente Asse wie Lucke gehetzt werden, weiß ich das so etwas mir in die Hände spielt.
    z.Z. bin ich durch einen Knochenbruch ans Heim gefesselt, langsam fängt es aber an richtig weh zu tun, nicht der Fuß, mehr die Infos im Netz,,,,,,
    Wann erwachen wir ???

  27. #33 Biloxi

    Nett ist immer, wenn diese Alliteration an seine Nachrichtensprecherin weitergibt, auch eine Alliteration: Gundula Gause

    In der Sendung Switch bzw. Switch reloaded (auf Sat1 und Pro7 FUN) sind diese beiden „Künstler“ bzw. eine Parodie darauf einer der besten running Gags, neben den Nachrichten aus der „Demokratischen Diktatur Lampukistan“
    http://www.stupidedia.org/stupi/Lampukistan

  28. ZDF – Zwangsgebühren finanzierter Abschaum.

    Auch „Frontalschaden“ erlaubte sich am Dienstag einen ähnlichen kapitalen Bock in Sachen AfD und Asylanten.

    Da spulte das „Hühnchen“ Moderatorin auch ihren Sermon ab und bejauchte die AfD massiv.

    Blöd nur, dass die AfD endlich die Einhaltung von Gesetzen und die zügige Bearbeitung der Asylanträge fordert.

    Aber das ist zu viel verlangt und übersteigt die kognitiven Fähigkeiten der weiblichen Quotendekoration, die noch nicht einmal den GG 16a kennt, der ausdrücklich nur Asyl für politisch verfolgte Menschen kennt und damit gehören WIRTSCHAFTSLÜCHTLINGE nicht dazu.

    Kriegsflüchtlinge werden auch nicht erwähnt, also blieben nur noch Kontingente für verfolgte Yesiden und Christen im Nahen Orient übrig.

  29. Claus Kleber, ein überbezahlter Dummschwätzer, der anscheinend nicht den Willen der Wähler akzeptieren kann in Bezug auf die Landtagswahlen letzten Sonntag in Brandeburg & Thüringen. Warum sonst kam er den Herrn Lucke so dumm rüber?

    Aber Herr Lucke hat es drauf und hat diesem ZDF Apparatschik Kleber gezeigt, was eine Harke ist in Bezug auf fairer Berichterstattung ohne die Behauptung sowie Aufstellung von Verleumdungen.

    Herr Lucke, machen Sie nur weiter so!

  30. @ #46 Dhimmi Dummkartoffel
    Wir sind alle erwacht.
    Vor einem Jahr war es noch richtig schlimm. Mittlerweile bewegt sich was und das ist nur der Anfang.

    Ich bin mir ganz sicher, da geht noch viel mehr.

  31. Lucke hat in den letzten Monaten eindeutig dazugelernt, wie er mit dem hetzenden und lügenden Maintream-Medien umzugehen hat.

    Vor 12 Monaten wäre er sicher noch sehr unsicher geworden oder aggressiv.

    Jetzt lässt der den dümmlichen Kleber einfach auflaufen. Sehr gut, Lucke.

  32. #35 Kriegsgott
    Das hätte der Depp natürlich wissen müssen, daß man bei Hitler keinen Spaß versteht 🙂 Wenn er seinen primitiven Judenhass „nur“ islamisch vorgebracht hätte, wäre nix passiert.

  33. Weiss gar nicht, was Ihr alle habt 😉

    Kleber ist doch voll auf der Seite der AFD.

    Er kann das nur nicht so offen mitteilen, weil, wie von meinen Vorrednern schon gesagt, er seinen wohldotierten Posten bei der Aktuellen Kamera verlieren würde.

    So stellt er sich halt ziemlich blöd und serviert dem Lucke Fragen, die zwar momentan kritisch klingen, den Lucke dann aber umso mehr glänzen lassen, wenn er sie als schwachsinnig auskontert !!!

    So läuft der Hase 🙂

  34. Ja, Lucke hat sich entwickelt. Und es ist auch sicher von der Tagesform abhängig, wie entspannt es rüber kommt. Denn die ständigen Räxchts-Vorwürfe nagen an ihm.
    Dieses obere „Interview“ strotzte nur so vor Frechheit seitens Kleber, so dass er, Lucke nur er selbst sein brauchte.
    Und wenn Bernie auch schon so manchen Bock abgeschossen hat, vertritt er viele Punkte der AfD sehr gut.

  35. Jetzt kann Kleber im Peinlichkeitswettwerb der ÖR gegen den Happy-Birthday-Sänger van Kampen antreten.

  36. Die AfD wird Anträge stellen und wenn sie diese nicht durchsetzen können, werden sie sagen, wer das verhindert hat. Das ist doch mal was. Klasse. Das versteht auch jeder. Sehr, sehr gut.

    Was ist denn nur mit dem ZDF los, dass sie keine objektiven Journalisten einsetzen?

  37. Euro = Europapolitik
    Verbrechen in grenznahen Gebieten ist Landespolitik

    Was sollte also die Frage zu den AFD-Themen.

    Klebstreifen wirkte doch sehr fremdgesteuert.
    Ich hatte manchmal das Gefühl, dass ihm seine „eigenen“ Fragen unangenehm waren.

  38. #59 Made in Germany West

    „Was ist denn nur mit dem ZDF los, dass sie keine objektiven Journalisten einsetzen?“

    Die Frage ist doch sarkastisch gemeint, oder?

    „ZDF“ ist T. Belluts (mit einer Mohammedanerin leiert) Zentraler-Dhimmy-Funk. Wenn es irgendwo objektive Journalisten gibt, dann sicher nicht beim Zentralen Dhimmy-Funk.

  39. Kleber:“Weil vielen jetzt auffällt was für eine wiedersprüchliche Vereinigung die Afd ist“.
    Was sind denn dann die Grünen,Herr Kleber?

  40. Die SPD rüstet sich für die Zukunft.
    Mit dieser Personalentscheidung wird die SPD in ungeahnte Höhen stoßen und alle anderen Parteien hinter sich lassen
    http://m.focus.de/politik/deutschland/geheimplan-andrea-21-kann-andrea-nahles-2021-deutschlands-kanzlerin-werden_id_4138271.html

    Andrea 21

    Erinnert mich an Stuttgart 21.

    Die 2017 Wahl hat die SPD wohl jetzt schon abgeschwenkt mangels geeignetem Kandidaten .
    Denke die Zeit ist Reif für Luke.
    Bin mir sicher das die AFD das Zeug dazu hat in 2017 die Nr 2 zu sein.

  41. Hochgradig ekelerregend und unprofessionell – die Verhörtaktik des Herrn Cleber.
    Wer stellt solche Leute ein?! – und warum?

    Herr Cleber hat sich sehr schlecht informiert gezeigt und konnte Herrn Lucke nicht im Ansatz das Wasser reichen.
    Auffällig ist der Standby an Verteidigungsbereitschaft bei Herrn Lucke – er hatte sich also von vornherein darauf eingestellt, dass sein Gegenüber ihn unredlich angehen und in eine extreme Ecke verorten wollte.
    Ein solches Verhalten ist für einen angeblich informellen Interviewer untragbar – eben ekelerregend und unprofessionell!

    Hallo! Herr Cleber! – Information, nicht Selbstdarstellung, bitte.
    Sie sollen nur stellvertretend für uns die richtigen Fragen stellen und uns so mit neutralen Informationen versorgen.

  42. #56 Miss

    An mir nagen „Rechts“®-„Vorwürfe“ nicht. Wieso überhaupt „Vorwürfe“? Ich bin „rechts“® und das ist selbstverständlich gut so. Für Freiheit, Demokratie, Recht® und Rechte®, insbesondere Menschenrechte®. Die Definitionshoheit des Begriffs „Rechts“® muss man sich schon zugestehen. Das ist auch ein wenig Zivilcourage.

  43. Der Chefinquisitor der „Aktuellen Kamera 2“ hat mit diesem Interview ein schönes Eigentor gemacht.

    Punktsieg Lucke.

  44. Sehr entlarvend und auch sehr erfrischend, wie der Klebrige versucht, Lucke immer wieder zu diskretitieren, erfrischend dann, weil Lucke zu begegnen weiß, gekonnt und mit viel Charme und Selbstsicherheit. Wenn wir solche Politiker in den Bundestag hätten, könnte jeder zurecht stolz sein auf dieses Land. Aber diese Luschen und Verräter, Egomanen und Emporkömmlinge sind die reinste Schande!! Beruhigend, dass es noch anderes Potenzial gibt!

  45. Karl-Eduard von Kleber mit seinem „2. Schwarzen Kanal“ oder dem „Schwarzen Kanal im Zweiten“.
    Denn auf dem linken Auge sieht man mehr. 😀

  46. Alle Qualitätsdschurnalisten bekommen mehr und mehr Muffensausen. Der Niedergang des Printmediensektors war der Anfang, die ÖR- Staatpropagandasender folgen.
    Die Bürger haben das Verschweigen, Vertuschen, Lügen, Hetzen und Diffamieren, die tendenziöse Berichterstattung vom ersten bis zum letzten Beitrag durchschaut und wenden sich angeekelt ab. Die Visagen des linksversifften Zeitgeistes Kleber, Slomka, Plasberg, Lanz, Will und wie sie alle heißen will kaum noch jemand sehen. Herrlich!

  47. übrigens: Russia today Fernsehen bringt echte Nachrichten, hat gute Journalisten und bei den hübschen Moderatorinnen bekommt man keinen Augenkrebs (wie bei Illner usw.).–

  48. WICHTIG WICHTIG WICHTIG WICHTIG

    @ PI: Bitte thematisieren, ggfs. know-how transfer zu einem weiteren wichtigen unabhängigen Nachrichten Magazin:

    haOlam.de Zielscheibe massiver Cyber-Angriffe

    haOlam.de ist nicht nur das wohl mit weitem Abstand besucherstärkste Nachrichtenmagazin zum Schwerpunktthema Judentum/Israel/Nahost – sondern auch …

    http://www.haolam.de/index.php?site=index

  49. #30 Tammy (17. Sep 2014 11:13)
    weitere Anti AFD Hetze gestern im zwangsgebührenfinanzierten Volksverdummungsfernsehen, diesmal getarnt als “Kulturzeit” Beitrag:
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=46040

    Die waren sogar mit versteckter Kamera auf dem Zwischentag und haben – “um Gottes willen” ein Buch mit dem Titel “Irrweg Einwanderung” ins Visier genommen…

    Warum die mit versteckter Kamera filmten, erschließt sich mir nicht – die hätten offiziell dort filmen und Interviews einholen können.
    Vermutlich, um dem ganzen den Touch einer rechtsextremen Verschwörung zu geben, wo man unter Gefahr für Leib und Leben recherchierte.

  50. Panik auf SED-Andrea Doria.

    Alles, was in den letzten Tagen und seit der Wahlen am letzten Sonntag von antiDeutschen RaSSisten in der Causa AfD geäußert wird, lässt deren Panik nur erahnen.

    Sie können es mit ihren limitierten kognitiven Fähigkeiten, das lässt auch eine tiefen Einblick in ihre „akademischen“ Qualifikationen zu, nicht mehr begreifen und sie hängen alle nur noch am „Steuertropf“, der ihnen noch „Macht“ gibt.

    Die AfD können sie nicht mehr verschweigen, der Bürger kennt sie nun und die AfD wird dem „SED-Panikorchester“ kräftig einheizen, weil sie das Sprachrohr für den Bürger und dessen Probleme ist.

    Mit jeder Woche wird die AfD stärker werden und in allen Politikfeldern, welche von den 68er & SED-Vasallen verwüstet wurden, reale Politikentwürfe formulieren die sich am Bürger orientieren.

    Ich freue mich schon auf die Wahlkämpfe im nächsten Jahr und wie die AfD, mit dem Bürger im Rücken, die bolschewistischen Tagediebe aus deren steuerfinanzierten Revieren treibt und sie zur Rechenschaft ziehen wird.

  51. OT:
    Islamfeindliche Schriften – Durchsuchung bei 62-Jährigem.
    Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat heute Vormittag die Wohnung eines 62-jährigen Spandauers durchsucht. Der Mann steht im Verdacht, im Mai dieses Jahres islamfeindliche Schriften verfasst und im Umfeld der Wilmersdorfer Ahmadiyya-Moschee verbreitet zu haben, weshalb ein Ermittlungsverfahren wegen Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen eingeleitet wurde.

    http://polizeinewsberlin.de/10795/201409/islamfeindliche-schriften-durchsuchung-bei-62-jaehrigem/

  52. OT

    PI bitte aufgepasst:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/politik/national/Islam-Verbaende-wollen-am-Freitag-mobil-machen-article1453067.html

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/brennpunkte/Muslime-stehen-auf-gegen-Hass-und-Extremismus-article1452811.html

    Mazyek lässt hier ungeheuer entlarvende Sätze ab, z.B.:

    … wollen Mazyek und Glaubensgenossen auch ein Signal durchs Land senden, „dass eine Mehrheit sich aufmacht, damit das Unrecht der wenigen nicht überhandnimmt

    Aiman Mazyek, betonte jedoch in Berlin: „Unsere Aktion ist keine Distanzierungsorgie.“

  53. Eine Hoch auf Luke Skywaker!
    Die Klingonischen Oligarchen mit ihren Weapons of Mass and Mind Destruction werden besiegt werden!

  54. #56 Miss (17. Sep 2014 11:46)

    Und wenn Bernie auch schon so manchen Bock abgeschossen hat…
    —————
    Das kann man wohl sagen. – Aber wir von der Basis sind ja auch noch da! 😉

  55. Einfach köstlich.
    Man beachte besonders das nervöse Zucken in Klebers Gesicht bei Luckes Antwort über die Herkunft der AfD-Wähler (1:30) ….

  56. #82 der Willi

    islamfeindliche Schriften gefunden? Eventuell Koranauszüge? 😉

    #83 PSI

    Amman Mazyek, betonte jedoch in Berlin: “Unsere Aktion ist keine Distanzierungsorgie.”

    Dieses Zitat unbedingt verbreiten!!! Das wühlt mich auf, das allein ist einen ganzen Pi Beitrag wert. Man distanziert sich nicht!!! Haben es alle gehört?
    „Distanzierungsorgie“ nennt er es, wenn man Stellung bezieht. Was die Muslime sich wohl ins Fäustchen lachen, bei all der Distanzierungsorgien seitens ihrer deutschen Sklaven. Also nee, nee.

  57. Man merkt den Zorn und die latente Wut der Sendeanstalten und dessen Aufsichtsräte über den Sieg der AfD in Mitteldeutschland !
    Ich kann mir sehr gut Vorstellen das die Nachrichtensprecher der “ öffentlich rechtlichen “ Sender Weiterbildungen und Schulungen von einem ehemaligen Stasi Verhör Spezialisten, in “ rhetorisch psychologischer Unterhaltung “ bekommen haben.

  58. @ #84 der willi

    Es braucht eben keine „Sharia Police“, die Schergen des BRD-Regimes sorgen schon dafür, dass der Prophet nicht beleidigt wird.

    Mal sehen, wann die Berliner Bullen unzüchtig gekleidete Frauen mit Stockhieben traktieren.

  59. #30 Tammy:

    Weitere Anti AFD Hetze gestern im zwangsgebührenfinanzierten Volksverdummungsfernsehen, diesmal getarnt als “Kulturzeit” Beitrag:

    Das war kein „Kulturzeit“-Beitrag, sondern eine Übernahme von „Monitor“, was man nur diskret verschwiegen hat, wurde hier schon letzten Donnerstag bekakelt.

    „Monitor“-Kronzeugin Bouchra Nagla lügt, wenn sie sagt, dass sie wegen der Teilnahme an einer „Multikulti-veranstaltung“ von AfD-Oberen ermahnt worden sei, es handelte sich vielmehr um das Fastenbrechen der Islamischen Gemeinde in Göppingen. Eingeladen hatte die „Vereinigung Türkischer Vereine im Landkreis Göppingen e.V.“, zu welcher der „Türkische Idealisten Verein“ gehört, also die faschistischen „Grauen Wölfe“, von solchen Leuten lässt man sich nicht einladen.

    Wenn sie schon der AfD ans Bein pinkeln wollen, sollten sie wenigstens ordentlich recherchieren. Bei dem Thema mit versteckter Kamera zu arbeiten, ist nur albern, dazu noch Gesichter unkenntlich machen! Als handele es sich bei der AfD um eine gefährliche Sekte, die abtrünnige Mitglieder brutal verfolgt. Wie wenig solche Methoden verfangen, konnte man bei den Landtagswahlen studieren.

    Macht „Kulturzeit“-Moderatorin Mendelsohn jetzt einen auf Mittelalter-Männerlook?

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/72/Botticelli_magi_detail.jpg

  60. Lucke ist symphatisch.
    Aber wer hat dem Klaus Kleber den Kopf schief hingemacht.
    Wohnt Klaus Kleber in Entenhausen?

  61. #88 johann

    Man beachte besonders das nervöse Zucken in Klebers Gesicht bei Luckes Antwort über die Herkunft der AfD-Wähler (1:30) ….
    ————————————-
    Ob ihn seine Auftraggeber noch über die „Atlantikbrücke“ gehen lassen?

    Aber der hat ja noch andere Gönner:#

    Vor 5 Jahren schon hatte das NDR-Magazin «Zapp» über „Journalisten und Moderatoren“ wie Tom Buhrow (damals TT), Claus Kleber («heute-journal») und Petra Gerster («heute») berichtet, dass die bis zu 20.000 Euro für Gast-Vorträge bei Unternehmen und Verbänden verlangten.

    BRD – ein Irrenhaus!

  62. Jede Frage von Kleber war nichts als eine billige, durchschaubare Stichelei. Jede Antwort von Lucke saß unwiderlegbar und unwidersprochen und hat noch ein paar Klatscher mitgeliefert! Peinlichst für Herrn Kleber. Das ging nach hinten los.

    Wenn man sich ansieht, wie Herr Lucke natürlich und ungezwungen aus dem Stehgreif spricht! Dagegen mal die phrasen-leiernde Merkel. Das ist ein Unterschied!

  63. #82 der willi (17. Sep 2014 12:42)
    OT:
    Islamfeindliche Schriften – Durchsuchung bei 62-Jährigem.
    Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat heute Vormittag die Wohnung eines 62-jährigen Spandauers durchsucht. Der Mann steht im Verdacht, im Mai dieses Jahres islamfeindliche Schriften verfasst und im Umfeld der Wilmersdorfer Ahmadiyya-Moschee verbreitet zu haben, weshalb ein Ermittlungsverfahren wegen Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen eingeleitet wurde.
    http://polizeinewsberlin.de/10795/201409/islamfeindliche-schriften-durchsuchung-bei-62-jaehrigem/
    ……………………….

    „islamfeindliche Schriften verfasst zu haben“

    Ja, ist das nicht der Abschnitt des StrafGBs das auch ‚das Rauchen in der Einbahnstraße‘ zivilrechtlich regelt und verbietet, oder das ‚Lesen zwischen den Zeilen‘!
    „Beschimpfung von Bekenntnissen“: bestimmt ist das Bekenntnis zur Freiheitlich Demokratischen Grundordnung dabei strafverschärfend wirksam.

    Ich persönlich hab gute Erfahrungen gemacht mit Parasitenfeindlichkeit jeglicher Art (ich empfehle Goldessenz gegen Schul-Läuse und Hexacyklohexan gegen Filzläuse), noch bessere Erfahrungen mit feindlicher Gesinnung gegen Verfassungsfeinde, Feindlichkeit gegen Hilter-Faschismus, auch mit feindlichen Gefühlen gegen den Gestank nach ranziger Butter, die mich davon abhalten, mich irgendwie unter Groupies vom Dalai Lama zu mischen, obwohl ich nix gegen Budhisten hab, sondern Leute hasse, die ihre Tempel in die Luft sprengen. Eigentlich hege ich die Vorstellung, dass dieser Buttergestank primär feindlich gegen mich sei.

    So ungefähr verhält es sich auch mit der Feindschaft, die der Islam immerschon implizit gegen mich erklärt hat, wie mir scheint.
    Nur in dem Fall nehme ich die Feindschaft des Islams vollinhaltlich an, anders scheint man mir dem Übel nicht beikommen zu können, und ich bin dann stolzer Islamofaschismusfeind, wie ich auch stolzer Hitlerfaschismusfeind immerschon bin, und ich setze darauf, dass nur mit den geballten staatlichen Mitteln eines Rechtsstaats gegen diesen Gewaltislam anzukommen sei.

    Zudem bestehe ich darauf, dass mir mein Hass gegen allgemein anerkanntes Unrecht nicht ein bisschen auch nur abgeluchst und minimiert werden soll. Schließlich sind das meine Gefühle, und lebten wir denn in einer Gefühlediktatur. Auch darauf bin ich als westliches Kulturindividuum und gefühlswesen nämlich richtig stolz. Wer nicht hassen kann , kann auch nicht lieben. There is a good tradition of love and hate, hieß vor Jahren ein POP-Song.

    Und nebenbei gesagt, bin ich Atheist, womit gesagt ist, dass mir prinzipiell alle Götter feindzusein scheinen, weil sie ja auch an meiner Existenz ständig rütteln, obwohl ich sehr wohl im einzelnen unterscheide wie gewaltätig sie aus sich heraus mir gegenüber Feind sind und sein wollen.

    Bei Jesus sind wir beide sozusagen uns einig, dass er nix gegen mich hat, ergo ich nix gegen ihn persönlich, und ein Jahwe hat nach heutiger überwiegender Lesart sogar die Gesetze unserer Freiheiten formuliert, die ich meinerseits beanspruche: ein gute Basis für friedliche Koexistenz also. Trotz prinzipieller Distanz und Feindschaft, wenn so man wollte, und unter Islambedingungen würden da ja schon die islamischen Apostasiestrafen wirksam werden wollen gegen mich, vertrag ich mich mit den beiden. Einfach weil die sich mit mir vertragen wollen. Ein welchselseitiger Besuch, Jusus bei mir oder ich bei ihm, trotz gegenseitiger Manschetten ist also keineswegs ausgeschlossen. Und falls Jawhe in meinem Bücherschrank spicken wollte , seine Gebote würde er manigfaltig wiederfinden. Unter anständigen Feinden ist man sich halt etwas schuldig.
    Was?
    Ja, dass man das ganz wortlich nimmt , was einem Feinde so von sich sagen , und erst recht, was sie gegen uns , gegen jeden Einzelnen von uns so sagen und vorhaben.
    Nennt es wie ihr wollt, nur ja nicht Respekt. Mit Respekt bezeichnet der Islamofaschismus genau das, womit er uns ins Hirn scheißen und uns das Maul stopfen will, damit unsere Kritik an seiner prinzipiellen Feinderklärung gegen uns keine Stimme mehr habe.

  64. @ #84 der willi

    OT:
    Islamfeindliche Schriften – Durchsuchung bei 62-Jährigem.
    Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat heute Vormittag die Wohnung eines 62-jährigen Spandauers durchsucht. Der Mann steht im Verdacht, im Mai dieses Jahres islamfeindliche Schriften verfasst und im Umfeld der Wilmersdorfer Ahmadiyya-Moschee verbreitet zu haben, weshalb ein Ermittlungsverfahren wegen Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen eingeleitet wurde.
    http://polizeinewsberlin.de/10795/201409/islamfeindliche-schriften-durchsuchung-bei-62-jaehrigem/

    Tja, der Bursche hatte bestimmt Flyer von PI verteilt.
    Wenn aber dieses Musi-Pack durch die Straßen rennt, passiert nichts.

  65. Kleber ist doch auch nur ein überbezahlter Systemling, der sich nur für etabliere Altparteien einsetzt, dem jede Lüge recht ist, wenn er nur im richtigen Licht steht.
    Der Ursprung aller verdrehten Nachrichten und Berichte sind die Redaktionen, in denen die linkslastigen Bevölkerungumserzieher und Gehirnwäscher sitzen. Erst wenn man denen den Geldhahn zudreht, also keine Gebühren zahlt, wird dieser ganze gefährliche Blödsinn aufhören.
    Nachdem die Rechtskeule gegen die AfD nichts gebracht hat sucht man händeringend irgend einen Angriffspunkt. Da die Tatsachen für die AfD sprechen wird jeder Angriff automatisch zum Fiasko des Angreifers. Wenn Lucke etwas böser wäre, dann hätte er den Kleber mit dessen Argumenten einfach in den Boden gerammt.

  66. die eklige Fahimi müsste man gleich zur Strafe in den nächsten Isis-Puff stecken,
    da kann sie mal so richtig schön islamobraune Suppe löffeln.

    Systemstricher Kleber setzt dem Ganzen mal wieder die Krone auf. Eklige Wanze.

    Ich guck diesen Müll schon gar nicht mehr, weil ich dann immer kotzen muss.

    Have a nice day.

  67. 97 martin67

    Atlantik Brücke?

    – Atlantik Brücke
    – Aspen Institut
    – Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
    – European Council on Foreign Relations

    – Münchner Sicherheitskonferenz

    Ich gab auf, wahrscheinlich Mitglied
    in weiteren Clubs der ‚Freunde‘.

  68. Man kann das Ganze aber auch positiv sehen: Lucke und die AfD sind angekommen! Nach anderthalb Jahren medialer Hetze ist Lucke jetzt normaler Interviewpartner im ZDF-„heute journal“. Gegen Claus Klebers kritische Fragen wäre auch nichts einzuwenden, wenn er alle anderen genauso behandelte, was er bekanntlich nicht tut, kriktische Fragen erlaubt er sich nur bei Leuten, die „rechts“ einsortiert wurden.

    Lucke hat fabelhaft gekontert, darauf kommt es an. Peinlich hoch drei, dass Lucke Herrn Kleber (480.000 Euro im Jahr) öffentlich erzählen musste, dass de Maizière nicht für die Polizei zuständig ist! Das dürfte weh getan haben.

  69. Immerhin muß an dem Kleber zugute halten, daß er Lucke nicht ständig ins Wort gefallen ist, wie das sonst leider üblich ist. Wenn man Lucke ausreden läßt, sind seine Antworten prägnat und er redet in glasklarem, einwandfreiem Deutsch. Das ist längst nicht mehr selbstverständlich bei unseren spitzen Politikern. Unverständliches Gestammel ist vor allem bei den grünroten Politikdarstellern an der Tagesornung.

  70. AfD und kein Ende (und das ist auch gut so 😉 ).
    Wenn die Konkurrenz im Nacken sitzt, kennt auch der alte konservative Haudegen Scharnagl kein Pardon und haut – kräftig daneben:

    CSU-Stratege Scharnagl bezeichnet die Politiker der AfD in der n-tv Sendung „Das Duell“ als „Schwadronierer von höchsten Graden“.

    http://www.n-tv.de/politik/Treibt-Merkel-die-Waehler-zur-AfD-article13620541.html (mit Link zur Sendung)

    Die elitär-konservative „Blaue Narzisse“ betrachtet die AfD – natürlich – mit Sympathie, ist aber hinsichtlich ihrer strategischen Ausrichtung skeptisch:

    Fährt die AfD ihren bisherigen Kurs fort, kettet sie sich auf Gedeih und Verderb an die alte Ordnung, wird sie entweder von dieser absorbiert, oder von den Kräften der Veränderung hinweggefegt.

    http://www.blauenarzisse.de/index.php/anstoss/item/4882-wie-rechts-ist-die-afd

  71. Bei fast allen Interviews werden Lucke oder andere von der Afd in eine Ecke gedrängt oder dazu gebracht sich zu rechtfertigen. Auch hier ist der Kleber mal wieder dabei zu versuchen, die Afd schlecht dastehen zu lassen ! Dabei merkt man: Lucke ist Herrn Kleber intellektuell überlegen. So muss Herr Lucke ihm wohl noch Nachhilfe in Demokratie geben. Ja hallo Herr Kleber – was sollen ihre dummen Fragen ? Die Afd ist in der Opposition und wird Vorschläge einbringen. Aber die Regierung liegt ja noch in den Händen der bisherigen Parteien. Die AFd wird gute Oppositionsarbeit machen.

  72. Zur Situation in Hamburg :

    Wenn die AfD bei der nächsten Wahl in Hamburg antritt muss sie sich liberaler geben weil es dort ein großes, mittelständisches Wählerpotential gibt was durch die in sich völlig zerstrittenen FDP („Zickenkrieg“) und die verschwulte CDU nicht mehr bedient wird.

    Hamburg ist eine der wenigen Gewinnerregionen der EU. Daher wäre ein „Total gegen die EU“ unklug.

    Es wäre daher aus taktischen Gründen dumm auf dieses Wählerpotential zu verzichten. Die ex-Schillianer um Nockemann halten sich daher gegenüber dem Spitzenkandidaten ( eher liberalen ) J. Kruse verständicherweise zurück.

  73. #96 hoppsala (17. Sep 2014 13:29)

    „Lucke ist symphatisch.
    Aber wer hat dem Klaus Kleber den Kopf schief hingemacht.“

    Der schief sitzende Kopf kommt durch das ständige Sichverbiegen als Journalist, um den Auftraggebern gerecht zu werden.

  74. Da gibt es doch tatsächlich jemanden, der diesen Güllner noch ernst nimmt:

    Das Wählerpotenzial der AfD dürfte also weitgehend ausgeschöpft sein, wie auch Forsa-Chef Güllner analysiert.

    Kein Wunder, es handelt sich nämlich um dieses sich hochtrabend „Debatten-Magazin“ nennende Schrottobjekt namens „The European“, das mit zunehmend unqualifizierten Beiträgen negativ auffällt. So fängt dieser neuerliche Schrottartikel an:

    Zugegeben, der Blick auf die Wahlergebnisse am Wochenende ist zunächst ein Schock: Eine rechtsradikale Partei holt gleich in zwei Bundesländern zweistellige Ergebnisse.

    http://www.theeuropean.de/christoph-giesa/9008-afd-nach-den-wahlen-in-thueringen-und-brandenburg

    Jau, alles klar. Übrigens hat sich „The European“ (ebenfalls nervend hochtrabend, das) nicht entblödet, diesen wegen erwiesener Unfähigkeit (*) eigentlich schon mausetoten Sebastian Pfeffer vor kurzem für sich schmieren zu lassen.
    (*) /2014/02/anne-will-christoph-moergeli-und-die-dreiste-luege-des-welt-redakteurs-sebastian-pfeffer/

  75. Sorry, falscher Thread. Bei soviel AfD kann man schon mal die Übersicht verlieren. Na, egal. Geht hier auch.

  76. Da hat sich Claus Kleber aber ganz schön blamiert! Vielleicht schickt ihn sein Vorgesetzter jetzt erst einmal zum Rhetorik-Kurs.

  77. #89 Maethor (17. Sep 2014 12:59)
    Für sowas wie den Kleber zahlt man doch gerne über 200€ “Demokratieabgabe” im Jahr. Weiß der Mann überhaupt etwas?
    —————–
    Ja, wie man unterwürfigen Idioten ca 600.000€ als „Gehalt“ mit Gewalt aus den Rippen leiert.
    Der Erfinder dieses GEZ- Propagandasystems, Dr. Josef Goebbels gab sich mit 2500 RM/Monat zufrieden……

  78. Meinen Glückwunsch sehr geehrter Herr Lucke, sie sind ne Wucht und bitte weiter so machen, die ganzen Linken Vögel in Grund und Boden reden, das Interview mit ZDF Kleber schon einige male angeschaut, natürlich auch frühere z.B. mit Paolo Pinkel, aber diesmal haben Sie mir besonders gefallen, lassen sie sich nicht runter kriegen, Sie haben die besseren Argumente. Ich wünsche Ihnen das Beste und bleiben sie gesund mit freundlichem Gruß.

  79. Aus Sicht der Genossen Stalin und Hitler

    ist die AfD natürlich eine stink normale bürgerliche rechte Partei und das will die AfD auch sein, denn sie vertritt den leistungswilligen und -fähigen Bürger und nicht die vergammelten Gutmenschen im steuerfinanzierten Bürostuhl.

    Und aus Sicht der geifernden Schmieren-Journis, die sich dem Kulturmarxismus verbunden fühlen, ist die AfD damit ein Systemfeind in der kommunistischen Ordnung.

  80. Kleber? Kleber??
    Ist das nicht der, der vor einigen Monaten versucht hat, Wladimir Putin in einem Interview vorzuführen und auch dabei ganz erbärmlich auf die Schnauze gefallen ist? Offensichtlich ist der Herr nicht sonderlich lernfähig. Ich habe mich jedenfalls diebisch gefreut, dass er bei Prof. Lucke immer schön ins offene Messer gelaufen ist.

  81. Kleber mit dem ZDF ist doch das Propagandaministerium der Merkel Ideologen.

    Da Merkel von einer Demokratie eh nichts hält, was man ja laut ihrer Vergangenheit ja auch verstehen kann, muss man davon ausgehen, was sie der Bevölkerung mit ihren Vasalen sagt und erklärt, so auch nicht ernst nehmen muss.

    Diese Frau hat fertig, da sie keine Alternative mehr hat!

    Aber Gott sei dank, gibt es Menschen, die noch den Mut zur Alternative haben!!!

  82. Staats- und Parteipapagei Kleber muss liefern.

    Über den Tellerrand der Blockparteikaste kann er nun mal nicht denken.

    Was er in anderen Sendungen für andere Länder fordert wie z.B. mehr Opposition, freie Ausübung von Parteitätigkeiten, will er und seine Blockparteiwächter im GEZtapo Medienrat für Deutschland nicht gelten lassen.

  83. „Komisch“ das Kleber nicht hinterfragt wer in der Ukraine an der Macht ist, und welche „Wählergruppen“ wo hin wanderten.

    Das sich dort von der Regierung tolerierte „Freischärler“ mit Hakenkreuzen und SS- Runen umhertreiben und Unruhe stiften gehört zu Klebers „Demokratieverständnis“. Brüllendes Schweigen in diesem Fall.

  84. @ #11 Anthropos (17. Sep 2014 10:53)

    Hervorragend, wie Herr Lucke Herrn Kleber vorführt. Was besonders beschämend ist, dass ein erfahrener Mann wie Kleber noch immer diese billige Polemik einer Nähe der AfD zu Rechtsextremen versucht und hierbei eine mathematisch kleine Wählerklientel aus diesem Spektrum anführt, aber die Masse der Wähler aus den demokratischen Blockparteien unterschlagen möchte. Seriöser Journalismus sieht anders aus.

    @ #132 Merkwuerden (17. Sep 2014 20:32)

    “Komisch” das Kleber nicht hinterfragt wer in der Ukraine an der Macht ist, und welche “Wählergruppen” wo hin wanderten.
    Das sich dort von der Regierung tolerierte “Freischärler” mit Hakenkreuzen und SS- Runen umhertreiben und Unruhe stiften gehört zu Klebers “Demokratieverständnis”. Brüllendes Schweigen in diesem Fall.

    Ich glaube daß hier, und das gilt auch für einige andere PI-Autoren und weitere PI-Kommentatoren, die Hintergründe einfach nicht verstanden werden.

    Claus Kleber ist einer der treuesten US-Agenten die wir im öffentlich-rechtlichen Fernsehen in Deutschland haben. Er war nicht nur jahrelanger Amerika-Korrespondent der ARD (bevor er zum ZDF wechselte) sondern ist auch Mitglied in den europäisch-amerikanischen Think-Tanks „Atlantik-Brücke“ im „Aspen-Institut“ und wie „Dummer August“ schreibt offensichtlich auch noch in einigen anderen Amerikanahen Think-Tanks.

    Wer nicht weiß, was das bedeutet sollte sich informieren. „Atlantik-Brücke“ und noch mehr das „Aspen-Institut“ sind Einrichtungen die das Ziel verfolgen Deutschland als „Partner“ der USA aktiv in die Umsetzung Amerikanische Politik mit einzubinden, oder anders ausgedrückt, Deutschland davon abzuhalten daß es jemals wieder eine eigene an eigenen Interessen ausgerichtete Außenpolitik macht.

    In diesem Sinne hat sich Kleber natürlich auch in der Ukraine-Krise als einer der lautstärksten Vertreter US-Amerikanischer Interessen (zum Schaden Deutschlands) im öffentlich-rechtlichen Fernsehen profiliert.

    Kleber hat in dem Interview mit Bernd Lucke nur seinen Job gemacht, so wie ihn die von den USA gesteuerten Leitmedien (SPIEGEL, WELT, Süddeutsche, etc.) schon seit über einem Jahr gegenüber der nicht von den USA gesteuerten, sondern in der Tat freien und unabhängigen und deshalb sich um Deutsche Belange kümmernden AfD auch machen.

    Meine Frage zielt viel mehr darauf ab wo PI in dem Ganzen steht.

    Steht PI zu Deutschland, zu unserem Land oder noch vorher auf der Seite Israels und/oder der USA? Wessen Interessen vertritt PI wirklich?

    Diese Frage scheint mir nicht gelöst zu sein. PI sollten den Lesern ehrlich sagen wo es steht. Kommt zuerst Israel und zuerst die USA und dann Deutschland? Oder gilt die Sorge zuerst selbstverständlich dem eigenen Land?

    Als Deutscher liegt mir zuerst Deutschland am Herzen, das Land in dem ich geboren worden bin und in dem ich lebe und nicht die USA, Schweden, oder Israel.

    Frau Merkel ist auch keine „Zonenwachtel“ wie hier manche verblendet schreiben. Sie ist in der Politik das, was Kleber im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ist. Eine Auftrags-Empfängerin der USA die den Auftrag hat die US-Außenpolitik durch oder mit Deutschland in Europa umzusetzen.

    Die Ukraine-Krise hat das ganz deutlich gemacht. Der Konflikt hätte durch eine selbstbewußte, eigenständige deutsche Außenpolitik verhindert werden können und die territoriale Integrität der Ukraine sowie die Neutralität der Ukraine erhalten werden können und insbesondere das gute Verhältnis zu Rußland bewahrt und damit verbunden die für Deutschland so wichtigen wirtschaftlichen aber auch kulturellen Beziehungen zu Rußland erhalten bleiben können.

    Das war aber nicht im Sinne der USA deren Ziel es war und ist Deutschland und Rußland voneinander zu isolieren und damit Rußland von der westlichen Welt zu isolieren und Deutschland innerhalb der westlichen Welt zu halten aber dort nicht zu stark werden zu lassen.

    Das Handelsvolumen Deutschlands mit Rußland war vor der Krise 10 Mal so hoch wie das der USA und höher als das jedes anderen europäischen Landes.

    Die Sanktionen gegen Rußland wurden also nicht nur deshalb gemacht, um Rußland zu treffen, sondern vor allem auch um Deutschland zu schwächen und eine weitere positive wirtschaftliche und politische Entwicklung zwischen Deutschland und Rußland zu blockieren.

    Das ist inzwischen dank massiver Unterstützung fast aller Medien, leider auch vieler Alternativen Medien und dank der beispiellosen Hörigkeit von Frau Merkel gegenüber den USA gelungen.

    Diese Politik betrachte ich als zutiefst deutschfeindlich, denn sie ist darauf ausgerichtet eine positive Entwicklung in Deutschland abzuwürgen und Deutschland als Wirtschaftsmacht zu schwächen und in Abhängigkeit der USA und der EU zu halten, anstatt im positiven Sinne auf die Souveränität Deutschlands hinzuzielen.

    Das was gerade in der Beziehung zwischen Deutschland und Rußland zerstört wird ist irreparabel und schadet Deutschland massiv, wirtschaftlich, politisch und kulturell. Es wird künstlich ein neuer kalter Krieg zwischen dem westlichen Block und Rußland geschaffen, vor allem auf Kosten Deutschlands, auf Kosten von Deutschlands wirtschaftlicher Kraft und politischer Souveränität und auf Kosten der freundschaftlichen Beziehung die Deutschland in den letzten 20 Jahren zu Rußland aufgebaut hat.

    Diese Zerstörung der guten und freundschaftlichen Beziehungen zu Rußland wird Deutschland noch einmal bitter bereuen.

    http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/videos/ueber-den-deutsch-russischen-handel-100.html

    http://www.youtube.com/watch?v=EwrLqin4sqk

    http://www.youtube.com/watch?v=BEWBk43Qhao

    http://www.youtube.com/watch?v=meInc8sTwfo

    http://www.youtube.com/watch?v=TjOrhuGnr_Q&list=UU5H_U6z_YhWaEUFG9fqR-qw

    http://www.youtube.com/watch?v=hziSkaYhaw8

    https://www.youtube.com/watch?v=mg9oX2BxcCQ

    Ist den meisten hier bewußt, was das bedeutet?

    Durch die geradezu hündische Politik von Frau Merkel gegenüber den USA (die PI ganz offensichtlich zum Teil wenigstens mitträgt; Warum??) droht Deutschland eine massive wirtschaftliche Schwächung und die völlige außenpolitische Bedeutungslosigkeit.

    Warum stört das hier bei PI kaum jemanden? Sind die Menschen hier noch Deutsche oder nur noch Anhänger eines unklar definierten „Westens“ mit den USA als Führungsnation?

    Ich beginne mich immer öfter zu fragen wo auch bei PI der gesunde Menschenverstand eigentlich geblieben ist. Oder interessiert das Wohlergehen Deutschlands und seine Beziehungen zu wichtigen Nachbarn hier bei PI wirklich so wenig?

    Dieses Land ist zur Geisel einer US-hörigen Elite in Politik und Medien geworden, die auf Kosten der Menschen in diesem Land dasselbe für die größenwahnsinnigen Weltmachtpläne der US-Regierung opfern und die meisten auch hier bei PI machen einfach mit. Das ist ein Skandal.

    Ich habe nichts gegen die USA aber wenn Deutsche die Interessen der USA vor die Interessen des eigenen Landes stellen, und ihrem eigenen Land Schaden antun, nur weil es abartigen und verdrehten Interessen der USA nützt, sind sie keine Deutschen mehr. Sie haben vergessen wer sie sind und auch wenn ihnen das vielleicht nicht bewußt ist, verraten sie mit ihrem Verhalten ihr Vaterland. Sie sind nicht viel anders als Frau Merkel und die von ihnen so oft kritisierten Linken und Grünen Deutschland-Hasser.

    Und noch ein Nachtrag zu Karl-Heinz Weißmann, den PI glaubt plötzlich als Richtungsvorgeber präsentieren zu müssen. Ein Mann der den Islam als potentiellen Verbündeten betrachtet mag alles Mögliche sein, vielleicht ein Pseudokonservativer aber ganz bestimmt kein Patriot.

    Einer Partei die sich um Deutschland sorgt wie die AfD und der das Heimatland das höchste ist, braucht von so jemanden wie Weißmann (und auch von PI) keine richtungsweisenden Ratschläge und sollte sie zurückweisen. Die Ratschläge die sich der Artikelschreiber erlaubt hat zu geben sind eine Anmaßung.

    PI soll erste einmal zeigen daß es wirklich zu Deutschland steht (und nicht zuerst zur USA, Israel, Schweden oder sonst irgendeinem anderen Land), bevor es glaubt solche Ratschläge erteilen zu müssen.

  85. Kleber st ein unangenehmer Heuchler. Wollen wir wetten, dass es nicht mehr lange dauert, längstens bis die etablierten Parteien sich entschlossen haben die AfD nicht mehr zu ignorieren (und das wird nicht mehr lange dauern) dass Kleber der AfD die Hände küsst?

  86. #127 krawattenmuffel (17. Sep 2014 19:19)
    Kleber? Kleber??
    Ist das nicht der, der vor einigen Monaten versucht hat, Wladimir Putin in einem Interview vorzuführen und auch dabei ganz erbärmlich auf die Schnauze gefallen ist? Offensichtlich ist der Herr nicht sonderlich lernfähig. Ich habe mich jedenfalls diebisch gefreut, dass er bei Prof. Lucke immer schön ins offene Messer gelaufen ist.
    ——————-
    Leider nein! Beim Putin- Interview zeigte der WDR- Demokratieabgabetrampel und cHefreakteur des WDR, Jörg Schönenborn, seine unvergleichliche Fähigkeit, die eigene Blödheit medienwirksam zu präsentieren und sich von Putin, der ihm haushoch überlegen war und ist, zum Affen machen zu lassen..

  87. Hört Euch bitte dieses Interview das Alex Jones mit Aaron Russo 2011 geführt hat an, dann wird klar warum sich Kleber, Merkel, Tauber, die Leitmedien etc. so gegenüber der AfD verhalten wie sie sich verhalten:

    Aaron Russo – Interview mit Alex Jones (deutsch)

    http://www.youtube.com/watch?v=shl0K0V4EVU

    Und hier der Film den Russo im Interview anspricht, den er gemacht hat (trifft jetzt auch für die EU (s. EZB) zu):

    Aaron Russo: “America: Freedeom to Fascism” (deutsch)

    http://www.youtube.com/watch?v=JN6cYwNoIkw

    Die AfD sind in deren Augen „Nazis“ weil sie nicht dem System angehören, sondern in der Tat FREI sind und für die FREIHEIT der Bürger stehen. Deswegen ist die AfD eine Gefahr für das System. Deshalb sind sie „Nazis“.

  88. # 732 (17. Sep 2014 21:11)

    Ich glaube daß hier, und das gilt auch für einige andere PI-Autoren und weitere PI-Kommentatoren, die Hintergründe einfach nicht verstanden werden.

    Da machen Sie sich mal keine Sorgen.

    Daß die BRDDR keinen Friedensvertrag und keine Verfassung hat und somit bestenfalls als GmbH bezeichnet werden kann, ist den meisten hier geläufig.

    Die Regierung unseres Landes bedient vielfältige Interessengruppen: die US-Außenpolitik, die Finanzindustrie, die großen Konzerne, die arabischen Ölstaaten, die Waffenindustrie, die EUdSSR, die Asyl-/Sozialindustrie usw.

    Daß das Wohl des deutschen Volkes dabei an letzter Stelle rangiert, ist hier auch allgemein bekannt.

    Eine US-Hörigkeit kann ich bei PI nicht entdecken.

    Im Ukraine-Konflikt sind die meisten Kommentare pro-russisch.
    Über die Obama-Administration wurde hier noch kein gutes Wort verloren.

    Übrigens steht in den Leitlinien von PI proamerikanisch.
    Amerika ist groß. Dazu gehören auch Kanada, Mexiko, Brasilien u.a. 😉

  89. TV-Tipp

    Gerade lief in ZDF Info die Sendung „log in“
    mit dem Thema „Triumph im Osten: Macht die AfD Politik mit der Angst?“

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2239000/Macht-die-AfD-Politik-mit-der-Angst%253F?bc=kua884720

    Alexander Gauland (AfD, intelligent, überzeugend) gegen Oligophren Laschet (CDU).

    Diesmal versuchte das GEZ-Fernsehen mit allen Mitteln,
    AfD GLEICHZEITIG IN DIE RECHTE UND IN DIE LINKE ECKE ZU SCHIEBEN.
    Schizophrenie pur.

    Als Sahnehäubchen gab es hysterische Anfälle vom imbezillen Laschet.

    Insgesamt ziemlich amusant.

  90. Es ist bemerkenswert das Kleber mit seinen bescheidenen Fähigkeiten es zu einem Jahresgehalt von 600K p.a. geschafft hat.
    Lucke führt Kleber regelrecht vor 🙂
    Leid tut Kleber mir nicht, da er für die Intelektuelle Dresche die er einstecken musste fürstlich entlohnt wird. Unter anderem auch von meinen abgepressten Euros.

    Kleber sollte mal zum Orthopäden gehen, wegen seiner schiefen Kopfhaltung.

  91. Tjaja, Klaas Clever und Gundel Gaukeley.

    Bei dem Kleber hatte ich früher immer Problem mit dem Bildschirm. Stand der schräg, war die Frisur vom Kleber gerade. War der Monitor aber gerade, stand der ganze Kleber ebenso schief wie seine Argumente.

    Doch ich fand Abhilfe: heute-Dschurnal immer ausschalten!

  92. @ #141 Schüfeli (18. Sep 2014 00:21)

    Ich empfinde das als alles andere als amüsant. Die Sendung zeigt in welchem perversen System der Unfreiheit und Manipulation wir inzwischen leben.

    Noch mehr Manipulation geht nicht (die Leute aus dem Publikum waren alle vorher instruiert worden, was sie sagen sollen, sollte aber natürlich alles als spontane Stimme des Volkes aussehen).

    Aber Gauland hat sich in der Tat gut geschlagen und hat den Lügner Laschet der die Situation in Brandenburg genutzt hat um den Menschen als Lösung einen europäischen Polizeiapparat schmackhaft zu machen und behauptet die Eindämmung der Kriminalität könne die Landespolizei nicht lösen als das bloßgestellt was er ist, als EU-Apparatschik. Dahin läuft nämlich der Hase, auf einen zentralistischen EU-Polizeistaat hinaus, die EU unser Übervater und Pseudogott der für uns alle Probleme löst, zuerst schaffen diese Lügner die Probleme und dann schlagen sie die Lösung vor die sie von Anfang an haben wollten.

    Ich bewundere allerdings den Mut von Lucke und Gauland. In meinen Augen ist deren Leben in Gefahr.

    Die Amerikaner werden nicht zögern Politiker die ihrer Machtpolitik und ihrem Machtanspruch in Zentraleuropa gefährlich werden auch physisch zu beseitigen und es gibt leider genügend deutsche Systemlinge die dabei mitmachen würden.

  93. @ #140 Lechfeld (18. Sep 2014 00:16)

    Das bezweifle ich. Wichtige Probleme werden hier fast nie angesprochen (z.B. wie steht es mit Deutschlands Souveränität, ESM und EZB, Überwachung der Bürger durch Prism, etc. und die Unterdrückung durch das westliche Finanz-, Bankensystem, das zu einer noch nie dagewesen Schuldenlast für unser Land geführt hat, etc.).

    Andererseits sollte man etwas vorsichtiger sein, mit dem was man sagt. Deutschland ist keine GmbH. Das ist Unseriös und ebenfalls bereits wieder Manipulation die die Leute zu Recht abschreckt. Es gibt seit dem Jahr 2000 eine „Deutschland Finanzagentur GmbH“, die im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland steht und über die Deutschland sich refinanziert, also Kredite am Kapitalmarkt aufnimmt.

    Diese „Deutschland Finanzagentur GmbH“ ist aber nicht die Bundesrepublik Deutschland, sondern ein privatrechtliches Unternehmen das der Bundesrepublik Deutschland gehört.

    Wenn Sie solche Lügen in Umlauf bringen wie Deutschland sei eine GmbH, dann müssen Sie sich nicht wundern, daß viele Menschen zu Recht abgeschreckt werden und sich von den wirklichen Problemen abwenden.

    Deutschland wurde 1949 unter der Aufsicht der Besatzungsmächte als Quasistaatliche Selbstverwaltungseinheit auf einem Teilgebiet des Deutschen Reiches (das nach Urteilen des BVerG bis heute fortbesteht) geschaffen.

    Damit ist die BRD kein Staat, sondern nur ein staatsähnliches Gebilde. Das hat Carlo Schmid in seiner Grundsatzrede vom 8. September 1948 auch gesagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=wzugicAycUs

    Deshalb hat Deutschland auch keine Verfassung und bis heute keine Friedensverträge und es gelten – zumindest in Westdeutschland – immer noch bestimmte Regelungen des Besatzungsstatutes von 1949:

    http://www.youtube.com/watch?v=qx0BQk5ouTQ

    http://www.youtube.com/watch?v=sK-PzDmsNFU

    http://www.youtube.com/watch?v=AXTGfjMi-6w

    http://www.youtube.com/watch?v=C_nDq51EmXY (Egon Bahr zum Thema Souveränität und Besatzungsstatut)

    http://www.youtube.com/watch?v=YVmuChascfE

    Diese Situation ist bereits höchst unerfreulich. Die Entwicklung Deutschlands hin zu einem US-Satelliten-Staat ist aber offensichtlich noch nicht abgeschlossen.

    Noch dieses Jahr soll der Parlamentsvorbehalt zu Bundeswehr-Auslandseinsätzen abgeschafft werden, damit die USA über die Nato und ihre Befehlsempfängerin Merkel am Bundestag und damit am Deutschen Volk vorbei Krieg führen können, wann immer sie es für richtig halten:

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=23251

    Die Degradierung Deutschlands zu einem Satellitenstaat der USA schreitet immer weiter fort, aber das scheint hier wirklich niemanden zu interessieren, auch nicht, daß das die Zerstörung des guten Verhältnisses zu Rußland zur Folge haben muß.

    Der Ukraine-Konflikt ist von den USA inszeniert, um Deutschland und Rußland gegeneinander aufzubringen und voneinander zu isolieren, um Rußland vom Westen zu isolieren und um Deutschland wirtschaftlich zu schwächen und seine Entwicklung zur wirtschaftlichen und damit auch politischen Führungsmacht in Zentraleuropa zu blockieren und um Deutschland als politische Macht zu demütigen und klein und in Abhängigkeit von den USA/GB zu halten.

    Aber wo werden diese Probleme hier wirklich angesprochen und diskutiert? Ich würde mir das wünschen, denn es geht hier um Weichenstellungen die das zukünftige Schicksal Deutschlands maßgeblich mitbestimmen werden.

    Warum kann Deutschland nicht eine Politik machen wie sie Herr Gauland vorschlägt?:

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/gauland-kritisiert-afd-zustimmung-zu-ukraine-abkommen/

    Das ist der Grund warum die AfD so niedergemacht wird. Man hat Angst, daß Deutschland wieder selbständig wird, hinsichtlich seiner inneren Entwicklung und in Bezug auf seine außenpolitischen Beziehungen (s. auch hier http://www.youtube.com/watch?v=aLW-dAwZeNc „Dieses ganze Projekt Europäische Einheit ist wegen Deutschland notwendig geworden, es geht immer dabei darum Deutschland einzubinden, daß es nicht zur Gefahr wird für andere.“).

    Und das darf nicht sein und deshalb handelt der US-Agent Kleber gegenüber AfD-Chef Lucke so wie er handelt und deshalb erleben wir diese unsägliche Hetze und Manipulationsversuche der deutschen (US-gesteuerten) Leitmedien gegen die AfD.

    Was ich bei PI so verwirrend finde, ist, daß es auf einer Ebene die Probleme anspricht, aber auf einer höheren Ebene dieselben Probleme aber weitgehend ausblendet.

    Z.B. wird nicht deutlich gesagt, daß ISIS von den USA aufgebaut worden ist. Ebenso wie hier nie deutlich gesagt worden ist, daß die Taliban von den USA aufgebaut worden sind (https://www.youtube.com/watch?v=OJTv2nFjMBk). Wie in Afghanistan soll Deutschland jetzt in den Irak Soldaten schicken und sich am Krieg gegen ISIS beteiligen, also gegen ein Regime das die USA selbst geschaffen haben.

    https://www.youtube.com/watch?v=h9uFfrgZstY (ISIS is a Frankenstein-creation of John McCain and Barak Obama)

    https://www.youtube.com/watch?v=34CXYgstOBU (US-Senator Rand Paul: „ISIS Would NOT Be Empowered And In Iraq If WE Were Not Providing Safe Haven In Syria!)

    Deutschland sollte sich von den USA lösen und eigene Wege gehen. Die USA halten ihr Empire nur durch Lüge und Manipulation aufrecht – auf Kosten ihrer Satelliten.

    http://www.theguardian.com/politics/2003/sep/06/september11.iraq

    Wenn Deutschland wieder aufblühen soll, muß es sich von den USA und der EU lösen und muß sich um seine eigenen Probleme kümmern und diese lösen. Das kann es alleine viel besser.

    Die USA und die EU haben einen Weg eingeschlagen der sie selbst zerstören wird, der mit den eigenen Menschen spielt und sie einem Experiment (Masseneinwanderung und Belastung der Bürger mit von Banken verursachten Staatsschulden die nie mehr zurückgezahlt werden können) mit ungewissem Ausgang aussetzt. Das ist zynisch und böse.

    Das westliche System ist zu einem den Menschen und die Freiheit des Menschen verachtenden Monster entartet.

    Deutschland alleine kann als Alternative dazu eine Ordnung der Freiheit und der Selbstverantwortung, der Rechtsstaatlichkeit und der freien Marktwirtschaft wieder errichten und damit Vorbild für andere Völker sein. Das kann es aber nur wenn es die USA/EU-Fesseln abwirft und sich von den ihm auferlegten Zwängen frei macht.

    Mit der AfD ist dafür ein Anfang gemacht.

    Gott segne die AfD. Ich hoffe, daß Herrn Lucke und den anderen die an verantwortlicher Stelle der AfD stehen nichts zustößt, daß sie nicht einknicken und sich nicht vom System vereinnahmen lassen, sondern weiter den Weg der in die Freiheit führt gehen.

    Dann wird Deutschland einmal wieder frei sein und seine Bürger werden wieder in Frieden und Freiheit leben können, ohne Manipulation und ständige Fremdsteuerung durch böse Medien, Politiker und Banker die nicht mehr wissen was ihre eigentliche Aufgabe ist.

  94. Bernd Lucke trägt hier demonstrativ (und er weiß sehr gut und sehr genau was er tut!) den Button „STEH AUF! Nie wieder Judenhass!“ am Revers, wie er auf der gleichnamigen, vom Zentralrat der Juden in Deutschland initiierten Demo am 14.09. vor dem Brandenburger Tor getragen wurde. Die AfD und Bernd Lucke (oder auch Bernd Lucke und die AfD) waren an dieser Demo beteiligt!

    In dem entsprechenden Strang (Thread) zum Thema „STEH AUF! Nie wieder Judenhass!“
    /2014/09/m-paulwitz-staatsdemo-im-paralleluniversum/
    wurde seitens PI Stimmung gegen diese Demo gemacht, und praktisch jeder der dortigen Kommentatoren fand es unter seiner Würde, eine Teilnahme auch nur in Erwägung zu ziehen.

    Entsprechend Kommentar #1:
    Lucke = 1 PI’ler = 0

  95. #145 732 (18. Sep 2014 08:20)

    Wenn Sie solche Lügen in Umlauf bringen wie Deutschland sei eine GmbH …

    Nun kriegen Sie sich mal wieder ein.

    Ich habe geschrieben, daß die BRDDR bestenfalls als GmbH bezeichnet werden kann.

    Genaues Lesen beugt Mißverständnissen vor.

    Die BRDDR ist ja noch nicht einmal eine GmbH, denn sie haftet im Falle der Insolvenz der Euro-Pleitestaaten in unbegrenzter Höhe.

    Der ESM und die EZB wurden hier schon ausführlich abgehandelt.

    Ihre Abneigung gegen die US-Politik gegenüber Deutschland teile ich.

    Die ganze deutsche Misere auf die USA zu schieben, ist zu kurz gedacht.

    Es gibt die EUdSSR, den Islam, die Deutschenhasser im eigenen Land, die Asylanteninvasion, unsere europäischen Nachbarn, die uns alle an die Gurgel wollen usw.

    Was in den USA und in Deutschland passiert, entscheidet immer die globale Finanz- und Realwirtschaft.

    Die AfD könnte ein Sammelpunkt für diejenigen sein, die die Reste der deutschen Nation noch für einige Jahrzehnte bewahren wollen.

    Das Nationalstaaten-Modell aber hat ausgedient, wenn selbst große europäische Länder nicht mehr über ihre Grenzen, ihre Finanzen und ihre Außenpolitik entscheiden können.

    So berechtigt die Euro-Kritik der AfD ist, der Euro wird verschwinden, wenn die Finanzmärkte es für gut befinden, ansonsten nicht.

  96. #127 krawattenmuffel (17. Sep 2014 19:19)
    Kleber? Kleber??
    Ist das nicht der, der vor einigen Monaten versucht hat, Wladimir Putin in einem Interview vorzuführen und auch dabei ganz erbärmlich auf die Schnauze gefallen ist?
    – – –
    Nein, das war Jörg. Jörg Schönenborn. Hier mit den Höhepunkten seines legendären Interviews:
    http://www.youtube.com/watch?v=KRM13BLVzJI
    Die Öffentlich-„Rechtlichen“ haben ja mehr so hochqualifiziertes Personal am Start, da kann es schon leicht zu Verwechslungen kommen.

  97. @ #148 Lechfeld (18. Sep 2014 11:35)

    So berechtigt die Euro-Kritik der AfD ist, der Euro wird verschwinden, wenn die Finanzmärkte es für gut befinden, ansonsten nicht.

    So viel Unverstand tut ein wenig weh.

    Ob wir den Euro wieder abschaffen wollen oder nicht ist zuallererst die souveräne Entscheidung des Deutschen Volkes und seiner politisch gewählten Vertreter und nicht irgendwelcher Finanzmärkte.

    Die Finanzmärkte sind nicht ein Gott! Und das Deutsche Volk ist den Finanzmärkten auch nicht zum Gehorsam verpflichtet. Man hat die Finanzmärkte zu einem Gott gemacht. Das kann man aber auch wieder ändern und man sollte das unbedingt auch wieder ändern.

    Eine Regierung oder ein Staat dessen Regierung seine/ihre Politik einerseits von den Finanzmärkten bestimmen läßt und andererseits ständig in einen (ehemals) freien Finanzmarkt eingreifen muß, um diesen überhaupt noch am Leben zu erhalten ist kein souveräner Staat mehr. Und ein Finanzmarkt der nur noch mit staatlicher Dauerintervention auf Kosten der Steuerzahler und Geldbenutzer am Leben erhalten werden kann ist kein freier Finanzmarkt mehr sondern ein Frankenstein-Monster, das so schnell wie möglich getötet werden sollte.

    Der Euro wird dann verschwinden, wenn Politiker den Mut aufbringen wieder Politik zum Wohl des Deutschen Volkes zu machen und die Entscheidung treffen die DM wieder einzuführen und nicht wenn es die Zombi-Finanzmärkte für gut befinden.

    Verstehen Sie mich nicht falsch. Wir hatten einmal einen freien Finanzmarkt, vor der Euro-Einführung, als es in Deutschland noch die Bundesbank gab, vielleicht auch noch vor der Finanzkrise, bevor EZB und Bundesregierung glaubten den Euro „retten“ zu müssen.

    Gegen einen solchen Finanzmarkt ist auch nichts einzuwenden, solange er dem Prinzip der Rechtsstaatlichkeit unterworfen ist und bleibt und dadurch verhindert wird, daß er von Seiten einiger großer Spieler manipuliert und für ihre egoistischen Zwecke gegen Staaten oder gegen Bürger instrumentalisiert wird.

    Das ist aber schon längst nicht mehr der Fall. Wir haben keinen freien Finanzmarkt mehr, sondern einen Zombie-Finanz-Markt.

    Es wird höchste Zeit, daß die AfD sich um dieses Problem kümmert und dem Monster den Kopf abschlägt und den Markt von all den Manipulateuren die ihn zu dem Monster das er jetzt ist gemacht haben, wieder befreit.

    „Streitgespräch – Raus aus dem Euro?

    Der Gründer der Anti-Euro-Partei Bernd Lucke streitet mit Dennis Snower, Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft. Es geht richtig zur Sache.“

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/streitgespraech-raus-aus-dem-euro-12186987.html (lang aber sehr hörenswert, Lucke ist überragend!)

  98. #150 732 (18. Sep 2014 13:01)

    Ob wir den Euro wieder abschaffen wollen oder nicht ist zuallererst die souveräne Entscheidung des Deutschen Volkes und seiner politisch gewählten Vertreter und nicht irgendwelcher Finanzmärkte.

    Sagen Sie mal, sind Sie nur naiv oder leben Sie in einer Parallelwelt?

    Von welcher souveränen Entscheidung welchen Volkes reden Sie denn hier?

    Die Deutschen wurden nicht gefragt, ob Sie den Euro einführen wollen.

    Sie wurden nicht gefragt, ob sie das Schengener oder das Maastrichter Abkommen akzeptieren.

    Die No-Bailout-Klausel wurde gebrochen.

    Der ESM wurde mit großer Mehrheit vom Bundestag gebilligt.

    Und die CDU, die das alles maßgeblich mit zu verantworten hat, wird bei der letzten Wahl mit fast absoluter Mehrheit im Amt bestätigt.

    Dieses Land wird an die Finanzhaie in aller Welt verramscht und der deutsche Michel, der absolut nichts zu melden hat, jubelt noch darüber.

    Bewahren Sie sich ihren naiven Glauben an die Demokratie und den deutschen Wahlmichel.

    Stanislaw Lem schrieb einmal: „Demokratie ist die Herrschaft von Intriganten, gewählt von Dummköpfen“.

    Und ein anderer schrieb einmal: „Das Schlimme an der Demokratie ist, daß 2 Idioten mehr zu sagen haben als ein Genie“.

  99. Trauriger weiße wist der hier als so wunderbar und aufrichtige gerühmte Herr Lucke wohl einer kapitalistischer Drum-herum Redner. Würde man die AFD genauer betrachten so würden auch mach einer dieser Mode Partei Anhänger hier den stark geprägten finanziellen Hintergrund der AFD erkennen. Bestes Beispiel dafür ist Herr Henkel, der in der AFD kräftig mit mischt und auch ja darauf achtet das die Interessen der Unternehmer gewahrt werden. Dann in diesem Sinne von einem ehrlichem Luke und einer ehrlichen Partei zu sprechen ist dann doch ein wenig realitätsfremd. Nicht zuletzt da erst gerade heute gehackte Accounts der AFD veröffentlich wurden, in dessen Briefverkehr sich herausstellte das die AFD keineswegs ein nur bürgerliche Partei. Die AFD schafft es sich und ihre „ideale “ gut zu verkaufen und die Rechte Seite heraus zu kehren. Das ZDF in diesem sinne als Propagandasender zu bezeichnen grenzt dann schon eher an linkes Gewäsch. So unglaublich es Leute auch finden werden, aber das ZDF ist einer der neutralsten Sender die in diesem Gutmenschen Land noch existieren. Zudem darf man nicht vergessen das die Moderatoren öffentlich nicht groß ihre politische Meinung vertreten. Politiker jeglicher Art müssen es akzeptieren können auch mal aus der Reserve gelockt werden, so auch Herr Lucke. Herr Luck schafft es zwar den Fragen des Journalisten Parole zu bieten verhaspelt sich jedoch mit den Aussagen und dem ursprünglichen politischen Konzept der Partei. Allein aus dem Euro raus reicht nicht und mehr Zuwanderung ist auch nicht ganz so treffend. Und in Mathe hat Herr Lucke dann wohl doch nur eine 4 gehabt , da wie Herr Kleber richtig argumentiert, prozentual gesehen mehr Wähler aus dem rechten Flügel kommen als aus dem demokratischen. Rechnet man nämlich die übergelaufenen Wähler von dem rechten Flügel auf die allgemeine Wählerschaft des rechten Flügel ist der Prozentanteil deutlich höher.

    Die Degradierung Deutschlands zu einem Satellitenstaat der USA schreitet immer weiter fort, aber das scheint hier wirklich niemanden zu interessieren, auch nicht, daß das die Zerstörung des guten Verhältnisses zu Rußland zur Folge haben muß.

    Der Ukraine-Konflikt ist von den USA inszeniert, um Deutschland und Rußland gegeneinander aufzubringen und voneinander zu isolieren, um Rußland vom Westen zu isolieren und um Deutschland wirtschaftlich zu schwächen und seine Entwicklung zur wirtschaftlichen und damit auch politischen Führungsmacht in Zentraleuropa zu blockieren und um Deutschland als politische Macht zu demütigen und klein und in Abhängigkeit von den USA/GB zu halten.

    Dies bezüglich Frage ich mich wer eigentlich diese russischen Schreibe in Deutschland bezahlt. Natürlich Amerika trägt an allem die Schuld. Deutschland könnte sich langsam eine Scheibe bei der USA abschneiden. Härter durchgreifen und endlich mal Zähne zeigen ist die Devise. Putin wurde lange genug getätschelt und verpflegt. Das Verhältnis von Deutschland und Russland beruht leider nur auf finanziellen Dingen. Selbst die Ultra Hardliner in der russischen Regierungen würden freiwillig den Knopf drücken um Deutschland den Hahn zuzudrehen. Deutschland ist Westen und wer die russischen Nachrichten verfolgen würde und verstehen würde, könnte diese gern einmal mit den Propaganda Sendern in China vergleichen. Der Westen ist kapitalistisch, der Westen ist böse. Das ziel heißt Neurussland und zur Not auch Polen. Warum greift die USA mal wieder alleinig durch. Zusehen ist dies auch bei der Bekämpfung des IS. Ja meine lieben Amerika-Verschwörer der IS stellt eine der größten Gefahren für die westliche Welt und auch für Deutschland dar. Wir weigern uns den Kurden, die gegen den IS kämpfen und in Deutschland im Gegensatz zu den restlichen Muslimen gegen den IS auf die Straße gehen anständig zu helfen. Wir weigern uns Truppen zu senden. Deutschland weigert sich. Wie immer. Der Aufschrei ist erst dann zu hören wenn in Deutschland die ersten Bomben explodieren. Und dann? Dann kommen alle und behaupten: Haben wir ja gewusst! Wussten wir doch das es so kommen muss! . Wie lange einer dann noch was wusste wird sich zeigen wenn ihm von IS- Terroristen der Kopf abgeschlagen wird.
    Und da kann die ach so feine AFD dann wohl auch nichts mehr richten, da helfen dann auch keine treuen rechten Wähler

  100. #43 eule54 (17. Sep 2014 11:29)

    Kleber ist doch nur ein armes Würstchen.
    Er muss das sagen, was sein Intendant fordert.
    Der Intendant ist mit dem Parteienproporz von CDU/CSU/SPD gewählt worden.
    Alles klar?

    Na klar, Mr. Pattex muss abnicken.

Comments are closed.