Netanyahu-UNWährend der Islam in der ganzen Welt sein wahres Gesicht zeigt, musste sich Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu (Foto) am Montag vor der UN-Vollversammlung in New York für das Vorgehen der israelischen Streitkräfte im jüngsten Gazakonflikt rechtfertigen. Israel hat eine der humansten Armeen der Welt, aber davon wollte PLO-Chef Mahmud Abbas nichts hören. Er hetzte am Freitag vor der Vollversammlung gegen Israel, dessen Vorgehen im Gazastreifen er als Völkermord bezeichnete und als absolute Kriegsverbrechen.

Das Wirtschaftsblatt zitiert Netanjahu:

„Wir bedauern jedes zivile Opfer, jedes! Aber wir haben alles getan, um diese Opfer zu vermeiden. Wir haben Flugblätter abgeworfen, angerufen, Kurznachrichten verschickt und Fernsehaufrufe geschaltet, um Zivilisten zu warnen“.

Die Hamas hat bekanntermaßen Zivilisten massenhaft als menschliche Schutzschilde missbraucht, um möglichst viele zivile Opfer zu produzieren und sich so in der Weltöffentlichkeit als bedauernswertes Opfer der bösen Zionisten darzustellen. Dank der uninformierten Gutmenschen ist die Rechnung aufgegangen.

„Es ist ihre Taktik, so viele zivile Opfer wie möglich zu produzieren. Deshalb werden Raketen in Schulen und Krankenhäusern versteckt und Zivilisten erschossen, wenn sie fliehen wollen. Das sind die Kriegsverbrechen!“

Den IS setzte Netanyahu mit der im Gazastreifen regierenden Hamas gleich. „IS ist Hamas und Hamas ist IS. Sie alle teilen eine fanatische Gesinnung, die des militanten Islam, in der es keinen Frieden und keine Toleranz gibt, Frauen unterdrückt und Christen ermordet werden: Konvertiere oder stirb!“ Netanyahu verglich die militanten Muslime auch mit den Nationalsozialisten. „Die Nazis dachten an eine Herrenrasse, Islamisten denken an einen Herrenglauben.“ Der militante Islam sei wie ein „Krebs“ – „wie Krebs an einer kleinen Stelle des Körpers beginnt und dann wächst und den Körper angreift, so ist es mit dem militanten Islam. Wir müssen dieses Krebs entfernen.“

Derweil warnte Netanjahu noch einmal eindringlich vor einer atomaren Bewaffnung des Iran. Sie sei „die schwerste Bedrohung für uns alle“ Derzeit versuche sich der Iran ein Abkommen „zu erschwindeln“, das ihn an der „Schwelle“ zur Atombombe lassen würde. Die nuklearen Fähigkeiten Teherans müssten „vollständig“ zerstört werden, forderte er.

Hier die vollständige Rede von Benjamin Netanjahu vor der UN:

Welt schlaf weiter, aber beschwere dich nicht hinterher, man hätte dich nicht gewarnt. Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten und es kennt die Gefahr durch radikal-islamische Strömungen aus eigener Erfahrung besser als jedes andere Land. Deshalb bedarf Israel der Unterstützung durch freiheitlich-demokratische Länder und nicht der Anklage vor einem Militärgericht, weil Terroristen dies verlangen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

81 KOMMENTARE

  1. Wird diese wehrhafte, aber viel zu kleine Land den Islam-Krebs im Nahen Osten aufhalten können, wenn ‚murrica von einem Moslem regiert wird, der noch stärker als die ganze Bush-Bande den Saudis in den Arsch kriecht?

    Wohl kaum. Israel wird verschwenden, wenn diese UN (Ummah Nations) nicht aufgelöst wird, denn sie besteht mittlerweile mehrheitlich aus islamischen Ländern und jenen Staaten, die den Moslems die haarigen Ärsche küssen.

    In dieser NWO-Clique namens „UN“ kämpfen Länder wie Israel auf verlorenem Posten.

  2. Wenn es der Hamas egal ist, wenn ihre „Landsleute“ in diese Auseinandersetzung mit einbezogen und getötet werden, denke ich doch wohl, dass es hier um eine gezielte Provokation geht. Und die Opfer scheinen ihnen wohl egal zu sein.
    Der Westen sollte endlich mal Flagge zeigen und eindeutig Stellung beziehen – und das für Israel.

  3. Die IS ist Hamas, Hamas ist HisbAllah, HisbAllah ist Boko Haram, Boko Haram ist Al Shabab, As Shabab ist IS…
    So kann man das schier endlos weiterentwickeln und wird am Ende feststellen. All diese Gruppen sind vom Islam inspiriert wie man ihn aus seiner Anfangszeit kennt.

  4. Das Problem ist nicht der Islam
    Das Problem ist Political Correctness und Gutmenschentum. Oder anders gesagt: Multikulturalismus und Linkspazifismus.

  5. Netanjahu hat bezüglich des Islam (fast) völlig Recht – er unterscheidet allerdings einen militanten Islam und den eigentlichen Islam.
    Dabei ist jeder Islam Faschismus pur – und jede islamische Familie ist Keimzelle menschlichen Terrors; mindestens für sich selbst.
    Als Mädchen in einer islamischen Familie – Terror und Unterdrückung pur!

    Aber Netanjahu irrt auch – die israelische Regierung schließt Waffenstillstände mit militanten islamischen Gruppen.
    Das halte ich für einen Fehler – keine Waffenstillstände und die Führer und Großmäuler dieser Terrorgruppen fortlaufend eliminieren.
    Wie sie entstehen, so sollten sie auch eliminiert werden – besser als das Risiko auf die Zivilbevölkerung zu verteilen.
    Und die involvierten Regierungen sollten endlich aufhören, Gelder an die Terrorgruppen zu geben – keine Gaza-Hilfen mehr!
    Und wenn Katar und Saudi-Arabien nicht aufhören, die Terrorgruppen zu unterstützen – herbe Wirtschaftssanktionen!

  6. Nach meinem Verständnis von Völkermord müssten eigentlich am Ende des Jahres, in dem dieser V. stattfindet deutlich weniger Einwohner vorhanden sein als am Anfang. Bei den Palis ist aber das Gegenteil der Fall.

  7. Die „Ungläubigen“- Schlächter_innen „Organisation“ Hamas beschwert sich gar bitterlich (schnüff) bei der UNO, sie sei doch nur eine nationale Befreiungsorganisation der „Palästinenser“.

    ….und sie wird vor der UNO „Recht“ bekommen; dafür werden die mächtigen Lobby“Organisationen“ wie IOC etc. schon sorgen, und die €uropäischen Speichellecker werden sich dem Druck schon beugen, denken wir nur an das Techtel-Mechtel mit den MoslemBrüdern aus Kairo.

    http://www.wort.lu/de/international/nach-un-vollversammlung-hamas-weist-vergleich-mit-is-zurueck-542a62d5b9b398870806e96d

    :mrgreen:

  8. Independence Day (1996)
    Komisch, mit den Jahren entwickelt dieses Filmchen noch politische Tiefe.
    Man erinnere sich, wie wurde das Böse zerstört? – Das Nest wurde zerstört, dann ging’s ganz einfach. Ich bin sicher, das genug military power über und unter Wasser schwimmt und die GPS-Daten auf den Milimeter genau programmiert sind – und das dies den Hütern des Nestes bekannt gemacht wurde.

  9. Bekanntlich schwächt Israel aber auch die Abwehrmöglichkeit der syrischen Streitkräfte im Kampf gegen die islamischen Terroristen, indem es syrische Armeestellungen beschießt und dessen Kampfflugzeuge vom Himmel holt. Sollte man nicht vergessen, welch doppeltes Spiel die größte Demokratie im nahen Osten betreibt.

    Und dann mit dem Mitleidsgejammere aufhören.

  10. Die UN sind nur noch eine verkommene Neger- und Islamisten Truppe, die von den westlichen Industriestaaten finanziert wird!
    Deutschland und die anderen Industriestaaten sollten deshalb umgehend die UN verlassen und einen eigenen Verein zusammen mit Rußland und China gründen.
    Die anderen Staaten sind sowieso nur eine Lachnummer.

  11. #11 Freya-

    Die Internationale Linke regiert die Welt . Das ist unser großes Problem.
    ——————————–

    Diese sogen. LINKE arbeitet den NWO-lern zu.

    Sie hetzt die Menschen auf, dann macht der Staat immer schärfere Gesetze und zu guter Letzt hat er uns an fremde Mächte verkauft – > Siehe TTIP!

    Wenn sich das Regime ändert, sind die gleichen Hetzer wieder mit ganz oben.

    Siehe: SED – PDS – LINKE -> In allen Scheinparlamenten, BT-Vize, bald MP in Thüringen!

  12. @ #15 eule54 (30. Sep 2014 11:04)

    Eine Lachnummer sind sie nicht, solange sie die Mehrheit stellen. Sie sind gefährlich.

  13. Eins ist sicher, wir leben in der so genannten Endzeit. Alles, was gegenwärtig geschieht, steht in der Bibel, der heiligen Schrift des wahren Gottes. Satan regiert zurzeit die Welt. Deshalb kann der Islam sich rasant über die ganze Welt ausbreiten. Es gibt keinen friedlichen Islam.
    Alle, die behaupten, der Islam sei eine friedliche Religion lügen, d.h. sie betreiben „taqiyya“. Das Ziel dieser satanischen Religion ist die Eroberung der ganzen Welt.

    Keine Sorge, Gott wird Israel beschützen. Das steht auch in der Bibel, dem wahren Wort Gottes.

  14. 10.09.07

    RAF: Deutsche Desperados mit arabischen Freunden

    Die RAF war kein Haufen isolierter Idealisten. Ohne Netzwerk aus palästinensischen Terroristen, arabischen Diktaturen und kommunistischen Geheimdiensten war sie kaum handlungsfähig. Das wurde bei der Schleyer-Entführung 1977 drastisch deutlich.

    Den Widerspruch, dass eine sich als „antifaschistisch“ ausgebende Gruppe wie die RAF die Mordtaten gegen unbewaffnete jüdische Zivilisten zu Akten revolutionären Heldentums verklärten, lösten die deutschen Terroristen dadurch, dass sie Israel als „Nazi-faschistisch“ und den prominenten israelischen General Mosche Dayan als „israelischen Himmler“ bezeichneten. In dieser perfiden Umdeutung konnten sich die linksradikalen Aktivisten in die Gewissheit hineinfantasieren, sozusagen nachträglich Teil des Widerstands gegen den Nazismus zu sein, den versäumt zu haben man der eigenen Vätergeneration vorwarf.

    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Aussenwelt/article6061825/RAF-Deutsche-Desperados-mit-arabischen-Freunden.html

  15. Obwohl die RAF vornehmlich in der Bundesrepublik agierte, gab es auch Verbindungen der Terroristen in die DDR. Denn die DDR-Regierung hieß das Handeln der Terroristen nicht nur stillschweigend gut, SED-Generalsekretär Erich Honecker sympathisierte sogar mit dem Untergrund-Kampf der RAF gegen den „Imperialismus“ Deshalb hatte er persönlich angeordnet, dass das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) den Terroristen bei Schwierigkeiten helfen sollte.

    Im Jahr 1980 trat so ein Fall ein: Unter dem Fahndungsdruck in der Bundesrepublik organisierte die DDR-Staatssicherheit die konspirative Übersiedlung von acht RAF-Aussteigern in die DDR, zwei Jahre später folgten weitere zwei.

    http://www.mz-web.de/koethen/raf-aufloesung-1998-ex-terroristin-lebte-im-plattenbau-in-koethen,20641024,22518088.html

  16. @ #19 salzkorn (30. Sep 2014 11:16)

    Also ich finde der jüdische Gott hat die Juden allgemein immer schlecht beschützt.

    Und die jetzige Lage im Nahen Osten ist sicherlich bedrohlicher für Israel, als sie jemals zuvor war.

    Diese Araber haben uns doch schon fast überrannt.

  17. @ #22 Rohkost (30. Sep 2014 11:25)

    Blödsinn!

    Hecht-Galinski ist eine erwiesene Antisemitin und die nimmt niemand ernst, bis auf andere Antisemiten 😉

  18. Gegen Antisemitismus zu kämpfen ist nicht die Pflicht der Juden, es ist die Pflicht der Nicht-Juden.

    Die unten abgebildeten, neuen, in schönem blau gehaltenen Inschriften wurden vorgestern im Berliner Tiergarten auf ein dortiges Denkmal aufgebracht —– gleich in örtlicher und zeitlicher Nähe zu der am Sonntag abgehaltenen Pflicht-, Heuchel- und Rechtfertigungs-Demo für Israel-Bashing und fortgesetzte Delegitimierung des israelischen Rechts auf Selbstverteidigung gegen Terror und existentielle Bedrohung durch die Hamas und andere mehr oder minder staatlich organisierte Verbrecher.

    Dr. Rafael Korenzecher

    gefunden by:

    https://www.facebook.com/Freunde.Israels/photos/a.114420611975027.26824.111188018964953/713366648747084/?type=1&theater

  19. Die Moslems schaffen es immer wieder ihre Gräueltaten auf andere abzuwälzen und sich als „Opfer“ zu sehen.

  20. @#24 Freya- (30. Sep 2014 11:34)

    Aha, eine Jüdin ist Antisemitin!? Multiple Persönlichkeit oder wie?

    Es gibt ein ganze Reihe von Juden und Jüdinnen, die dem Handeln der Netanjahu-Regierung kritisch gegenüberstehen, und damit als Anti-Zionisten gelten, was ja bedeutet, dass man sich nicht mit der rücksichtslosen Eroberung von palästinensischem Gebiet gemein machen, wie bspw. dem illegalen Siedlungsbau.

  21. Netanjahus Rede unterstreicht einmal mehr die wertvolle Rolle die ISIS bei der Destabilisierung und geplanten Zerstörung Syriens, des Irak, des Libanon und vor allem des Iran spielt und wie die „Weltgemeinschaft“ in weitere Kriege gezerrt werden soll.

    Nachdem es, trotz alle Geschrei nicht geklappt hat, Assad zum diabolischen Wiedergänger des Untoten aufzupusten,dessen Pfählung von der westlichen Öffentlichkeit bejubelt werden würde,hat man mit den ISIS Psychopathen das überzeugende Werkzeug erschaffen. Dass das islamische Jihadkonzept eine schöne Blaupause für Brutalität und Horror abgibt, macht die Sache für Jene überzeugend, die sich mit der Vorgeschichte, die ISIS möglich machte, nicht befassen.

    Wenn nach dem Dominoeffekt ein Steinchen nach dem anderen umfällt und man wissen möchte weshalb, so ist die beste Möglichkeit das herauszufinden an den Anfang zurückzukehren.

    https://www.youtube.com/watch?v=SXS3vW47mOE

    Während das mediale öffentliche Gedächtnis von einem Bum und Bang zum nächsten hüpft und flächendeckend ein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom erzeugt,kann man immer noch den Krach wegschalten und anfangen zu denken.

    Interessant übrigens, dass bei der Entfernung des „Krebsgeschwürs“, wie Netanjahu sich ausdrückt, just die säkularen Kräfte in den islamischen Ländern und die Christen ausgebrannt werden.

    Den Christen bleibt nur noch freigestellt, sich durch das Schwert bekehren zu lassen.So oder so.Ted Cruz (PI berichtete) machte deutlich, dass der Wert des Menschen und das Recht auf Leben an gewisse Vorbedingungen und Glaubensbekenntnisse geknüpft ist.Seine Bekehrungsmethode unterscheidet sich nicht wesentlich von der des Islam.

    Sollte die Feuerwehr Menschen aus einem brennenden Haus nur dann retten, wenn sie zuvor ein politisches Bekenntnis ablegen und sollte die Feuerwehr das Haus zuvor anzünden um dieses Bekenntnis erzwingen zu können? Offensichtlich.

    Man sollte sich nicht dem Glauben hingeben, die Führer der Welt und ihre Geheimdienste seien naive Trottel, die nicht wissen, welche Folgen ihre Handlungen haben.

    Wenn die klügsten der Klugen, die besten der Besten über Jahre die später ISIS genannten Kämpfer trainieren und finanzieren, ohne zu bemerken, was da unter ihren Händen entsteht,sollte man sie in die Wüste schicken.

    Haben sie allerdings bemerkt, was sie erschufen, so gehören sie vor ein Gericht.

    6 adebar, gibt da ein paar gute Hinweise.

    Nebenbei hat jede den Islamisten zugeschriebene Terroraktion stets und immer einen Automatismus zu mehr Islamisierung unserer Länder hervorgebracht. Dieser Automatismus ist de „Kampf gegen den Terror“ ideologisch eingeschrieben.

    Islamkritiker, die darauf hoffen, die abgeschnittenen Journalistenköpfe würden einen Politikwechsel näher bringen,sollten endlich aufwachen und sich mit den im Netz zu findenden ideologischen Texten der internationalen Antiterror Koalitionen befassen.Besser spät als nie.

  22. Pal-Araber wollen keinen Frieden, ihr Ziel ist Israel vernichten. Deshalb: alles ist dem Kampf gegen Juden gewidmet. Pal-arabische Familien erzihen Selbstmordattentäter, Trickfilme wo man Juden tötet. UN, Europa gibt Geld, Pal-Araber benutzen es für Terrorattacken gegen Juden. Juden schlagen zurück (und geht es anders???), UN gibt wieder Geld, Pal-Araber kaufen Waffen, und …. Der Kater hörte zu, doch frass gemütlich weiter.

  23. @#24 Freya-

    Hecht-Galinski ist eine erwiesene Antisemitin und die nimmt niemand ernst, bis auf andere Antisemiten 😉

    zutreffend!

    Schlimm, das der Kommentar ‚Rohkost‘ noch nicht gelöscht und das Konto des Antisemiten noch nicht gesperrt ist.

  24. Muss man Netanhyahu moegen? Das Wort Herrenrasse gibt es gar nicht im historischen NS. Es kommt als Rueckuebersetzung von Master Race. Also bitte ein paar Bildungsluecken schliessen. Es gibt jede Menge Defizite durch Vorstellungen ueber einen romantischen Islam mit sozialdemokratisch/kaessmaennischen Wunschglauben. Aber warum sollte man den ganzen anderen Schrott glauben, insbesondere was ueber den NS verbreitet wird. Wenn den Geiseln die Koepfe abgeschnitten werden haben sie orange Anzuege an, wie die Gefagenen in Guatanamo. Ausserdem, es war Netanyahu der den Begriff Juedischen Staat praegte. Als Erwiderung darauf gibt es den Islamischen Staat, auch wenn natuerlich die entsprechenden Gruppierungen vorher schon da waren. Dem Selbstverstaendnis nach macht der Islam in der BRD das was Israel macht, durch Siedlungen und demographische Entwicklungen vollendete Tatsachen schaffen wobei man sich auf Rechtsinterpretationen stuetzt.

  25. @ #27 Rohkost (30. Sep 2014 11:47)

    Geh mal wieder zu Deinen linken Verschwörungstheoretikern 🙂 PI ist offensichtlich der falsche Blog für Dich.

    Evelyn Hecht-Galinski: Israel ist im Blutrausch

    /2009/01/evelyn-hecht-galinski-israel-ist-im-blutrausch/

  26. Während israelische Sicherheitskräfte sich für die für Freitag geplanten massenhaften Grenzverletzungen durch fanatische Araber und ihre internationalen antisemitischen Handlanger wie die Deutsche Evelyn Hecht-Galinski vorbereiten, werben Kommunisten, Mohammedaner und Pfaffen auch in Deutschland für antisemitische Aufmärsche gegen die Vejudung Jerusalems – wie ihre Väter noch gesagt hätten.

    /2012/03/%E2%80%9Cgegen-die-verjudung-jerusalems%E2%80%9D/

  27. #32 Freya- (30. Sep 2014 12:51)

    Nur weil man jemanden einen Antisemiten, Nazi, Rechten nennen darf, ist er es nicht auch automatisch, die Meinungsfreiheit, wenn man von links kommt, ist sehr groß. Bei Anti-Zionistisch gebe ich Broder auch Recht, das ist auch etwas Gutes so wie Antiimperialistisch.

  28. #28 JeanJean (30. Sep 2014 12:02)
    Wenn die klügsten der Klugen, die besten der Besten…
    Danke habs nur Abgeschrieben.
    Habe den noch:
    Keine Staatsform bietet ein Bild hässlicher Entartung, als wenn die Wohlhabensten für die
    Besten gehalten werden.
    ( Cicero, 106 v. Chr. bis 43 v. Chr. )
    Hölderlin: “Wer den Staat zum Himmel auf Erden machen will, wird die Hölle auf Erden bekommen.”
    „Wenn man das richtige sagt, ist man nie sicher vor falschem Beifall.“
    Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D.
    Derjenige, der das sauberste Hemd trägt, ist das größte Schwein.
    Friedensreich Hundertwasser
    „Wer Menschheit sagt, will betrügen.“ Carl Schmitt

  29. bei den kommentaren im youtubekanal wird mir direkt schlecht. da geht die israelhetze ungemindert weiter und netanyahu wird noch als luegner hingestellt

  30. Man kann den Israelis nur den gut gemeinten Rat geben, die Zeit, die ihnen noch bleibt, zu nutzen und sich ein „zweites Standbein“ aufzubauen.

    Sie werden sich, in dieser Region, auf Dauer, nicht halten können und nur Geld und junge Menschen „verbrennen“.Die Veränderungen der weltpolitischen Wetterlage und die herauf ziehenden Stürme lassen Israel immer unwichtiger werden. Entgegen allen politischen Lippenbekenntnissen.

    Israel muß nicht in Israel liegen.

    Sie sollten einen Bestands-Vertrag über die nächsten 20 Jahre (mit internationalem Schutz)
    aushandeln und somit Zeit und Geld für einen geordneten Abzug gewinnen.Das wertvolle an Israel sind seine gut ausgebildeten Menschen, nicht das öde Land.
    Mit dem Geld aus Ölförderungen vor der israelischen Küste könnten sie Land erwerben und sich dort eine friedlichere Zukunft aufbauen.
    Anbieten würde sich New Mexiko in den USA.
    Das sie Wüsten urbar machen können,haben sie ja bewiesen.
    Und mit Grenzschutz (in diesem Falle nach Mexiko) kennen sie sich auch aus. Würde die Amis auch entlasten.

    Israel, als einzige Demokratie in Nahost, ist wie der Versuch, Orchideen an der Autobahn zu züchten.
    Ich finde, Israel schuldet seiner Jugend eine realistische Perspektive für die Zukunft, und die Möglichkeit, einen Kampf zu kämpfen, denn sie auch gewinnen können.

  31. #38 cruzader
    „Netanjahu ist die Kassandra der Politik.
    Keiner will auf ihn hören, bis es wieder mal zu spät ist.“ Wie wahr, wie war. Und wenn es dann zu spät ist, das Gejammer:`uns hat doch keiner was gesagt….´. Alles schon mal da gewesen.

  32. # 11 Freya
    # 16 Martin

    # 11 Freya sagt:
    „Die Internationale Linke regiert die Welt . Das ist unser großes Problem“

    Danke, sehr geehrter Martin, dass Sie die Sache richtiggestellt haben.

    Nur zur Ausführung:
    Es regiert weder ein politisches Rechts noch Links die Welt – Kapital regiert die Welt.
    Ziel der NWO ist angeblich die Abschaffung des Nationalismus – allerdings auf Kosten jedweder politischer Machtzentren.
    Hehre Ziele wie Nationalismus-beenden und Eine-Welt-Regierung sind nur Nebelbomben – Konzerne wollen mehr und mehr auch ganz offen die politische Macht übernehmen.
    „An ihren Taten werdet ihr sie erkennen“
    Kluger Spruch – wer nicht glaubt, dass die NWO die politischen Machtzentren vernichten will, der lese sich die anstehenden CETA- und TTIP-Vereinbarungen durch.
    Dort steht drin, was das Kapital wirklich will – deswegen hatten sie es auch, solange es geht, geheim gehalten.
    Deshalb ist es dem Kapital auch durchaus recht, Europa als größtes Machtzentrum zu destabilisieren.
    Eben auch durch Zuwanderung, auch durch Verlagerung der Wirtschaftskraft und Globalisierung des Kapitals.
    Anstatt seine Lebenszeit mit dem Lesen von Nebelbomben politischer Verlautbarungen zu vergeuden, ist es ratsamer, sich auf die klammheimlich im Progress befindlichen wirtschaftlichen Programme des Großkapitals zu konzentrieren – da werden sie geholfen, dann wissen sie, was wirklich an Umstrukturierung ansteht!
    Erst wenn die staatlichen Haushalte weltweit vollends zusammengebrochen sind, können die Konzerne sich austoben.

  33. @ #44 loherian (30. Sep 2014 14:45)

    Ui, die Damen und Herren aus der Russischen Verschwörungstheoretikerecke sind wieder aktiv.

    Und wer will Nationalstaaten abschaffen ? Nur Internationale und die sind sehr wohl links.

    Europa ist mit Sicherheit nicht das größte Machtzentrum.Deutschland ist lediglich eine Export-Nation, die mit 100 000den Arbeitsplätzen auf die USA mit ihrem riesigen Binnenmarkt angewiesen ist.

  34. @ #37 Rohkost (30. Sep 2014 12:59)

    Wer sich hier bei auf PI auf Hecht-Galinski bezieht, hat genau wie diese Dame nicht mehr alle Nadeln an der Tanne.

  35. #14 Karl Eduard (30. Sep 2014 11:02)

    Bekanntlich schwächt Israel aber auch die Abwehrmöglichkeit der syrischen Streitkräfte im Kampf gegen die islamischen Terroristen, indem es syrische Armeestellungen beschießt und dessen Kampfflugzeuge vom Himmel holt. Sollte man nicht vergessen, welch doppeltes Spiel die größte Demokratie im nahen Osten betreibt.

    Die Sache ist zu komplex, um sie in zwei Sätzen unterzubringen.

    Für uns aus der Ferne erschiene es am logischsten, wenn die beiden einzigen säkularen Regierungen im Kampf gegen Radikale zusammenhalten würden, dem war aber schon in der Vergangenheit nicht so. Syrien hat schon unter Assad senior die „Palästinenser“ in ihren „Intifadas“ mit unterstützt.
    Aktuell unterhält es eine strategische Partnerschaft mit dem radikalislamischen Konkurrenten Iran, der wie alle moslemischen Staaten Israel von der Landkarte gestrichen sehen möchte.

    #27 Rohkost (30. Sep 2014 11:47)
    @#24 Freya- (30. Sep 2014 11:34)
    Aha, eine Jüdin ist Antisemitin!? Multiple Persönlichkeit oder wie?

    Warum soll es das nicht geben? Das deutsche Bundeskabinett ist schließlich auch voll mit Antideutschen.

  36. #46 Freya- (30. Sep 2014 14:59)

    @ #37 Rohkost (30. Sep 2014 12:59)

    Wer sich hier bei auf PI auf Hecht-Galinski bezieht, hat genau wie diese Dame nicht mehr alle Nadeln an der Tanne.

    Ich habe nicht geschrieben, dass ich alle Ansichten der Frau teile, sondern nur ihren Facebookaccount als Quelle zu Artikeln mit anderen als den staatlich-iraelischen Meinungen in der deutschen Presse angegeben.
    Das nicht alle Israelis die Meinung von Netanjahu teilen und gut finden sieht man schon am Wahlergebnis in Israel. Israel ist eben nicht Nordkorea, wo 99% für den Führer sind.

    @#33 lechtsrinks (30. Sep 2014 12:52)

    Schlimm, das der Kommentar ‘Rohkost’ noch nicht gelöscht und das Konto des Antisemiten noch nicht gesperrt ist.

    Ja Scheibenkleister, dass PI nicht einfach andere Meinungen und Argumente zensiert und Benutzer (aus-)löscht. Sie haben von Demokratie gar nichts verstanden und verinnerlicht!

  37. #47 stephanb (30. Sep 2014 15:19)

    Warum soll es das nicht geben? Das deutsche Bundeskabinett ist schließlich auch voll mit Antideutschen.

    Der Vergleich hinkt leicht, da Galinski nur die Regierung Israels kritisiert und nicht einen Hass auf alle Juden hat, wie es beim Antisemitismus der Fall wäre.
    Den kompletten Selbsthass der linksgrünen Deutschen gibt es in der extremen Form weltweit so wohl nicht noch einmal. Und bei Juden kenne ich ihn auch nicht, die israelkritischen Juden sind keine Selbsthasser sondern gesellschaftskritisch.

  38. @ #49 Rohkost (30. Sep 2014 15:30)

    Du kommst mir so vor wie ein linker Nazi der stets selbst-hassende Juden für seine Zwecke zitiert.

  39. Gut, dass es Israel mit Leuten wie Netanjahu gibt!
    Israel ist der einzige Staat auf der Erde, der Islamisten so behandelt, wie sie es verdient haben!
    Vorwärts Israel!

  40. #51 eule54 (30. Sep 2014 15:53)

    Warum greift ihr geliebter Netanjahu dann nicht die ISIS an? Die IDF ist doch bestens ausgerüstet.

  41. ich unterstütze ebenfalls israel, alles richtig was netanjahu sagt! ..israel tut mir inzwischen einfach nur leid, nicht nur von den hamas-terroristen angegriffen, sondern auch vom westlichen „gutmenschen“… schrecklich auch die kommentare unter diesem video oben, bei youtube.

    anstatt gegen die ganzen islamisten, terroristen vorzugehen.. darüber regt sich iwi keiner auf wenn diese köpfe abschneiden aber wenn israel sich wehrt, dann heist es sie seinen die bösen..

    #52 Rohkost

    lieber rohrkost, israel hat gerade mal 8mio einwohner, und eine armee von einigen zehntausend mann! … gegen die isis alleine sind sie machtlos bzw währe es sehr gefährlich im alleingang! selbst die us armee (einer der weltmächte so nebenbei) wurde im afghanistan und irak fast geschlagen… deshalb ist ja israel gezwungen mit usa zu arbeiten, die usa bombt gerade die isis…

    die usa hat aber eigene interessen (leider)

  42. Ich find de es wirklich schlimm, dass man ständig mit den eigenen Deutschen und sogar auf PI mit Israelhassern streiten muss. Die heutzutage willig die arabische Propaganda aufgreifen.

    Woher kommt denn dieser Hass auf Juden? Ich habe es noch nie verstanden.

    @ #53 Blade (30. Sep 2014 16:32)

    Von den 8 ? Mio. Israelis sind ja noch mindestens 2 Mio. moslemische Israelis.

  43. #54 Freya

    stimmt, woher diese has kommt habe ich auch keine ahnung… die einen können christen verfolgen, köpfe abschneiden, frauen steinigen und keiner regt sich auf! aber israel sich wehrt schreien alle auf… es ist echt zum kotzen unsere welt.

    habe ein kommentar gepostet, unter dem usernamen „daniel lamb“ hoffentlich macht es einigen die augen auf… man tut ja was man kann^^

  44. #22 rohkost, gerade wollte ich Ihren dummen Beitrag korrigieren, da sehe ich, dass das Freya schon gemacht hat. Galinski gehört ebenso ins links-antisemitische Spektrum wie die Nahostkorrespondentin Bettina Marx (ARD/DLF). Galinski ist Jüdin, von Bettina Marx weiß man das nicht so genau. Elende Nestbeschmutzer!

  45. Falls es manchen noch nicht aufgefallen sein sollte.Der Begriff „Hasser“, ist ein Kampfwort, dass jede unerwünschte Meinung unterdrückt.

    Islamkritiker, die gleichzeitig 2000 %ig hinter Israel als jüdischem Staat stehen, aber nicht ebenfalls die Abschaffung Deutschlands und Europas auf ihre Fahnen schreiben, gelten als Hasser (Beispiel Stürzenberger),was nicht einfach dadurch verschwindet, dass man nun ebenfalls Menschen mit anderen Auffassungen als den eigenen als „Hasser“ beschimpft.

    Es kommt, wenn man „Hasser“ ruft natürlich darauf an, die andere Meinung auch verbieten zu können. Sicherlich werden Gesetze für Toleranz und Versöhnung die Freiheit Israel kritisieren zu dürfen bald unter dem Kampfbegriff „Antisemitismus“ einschränken – aber auch die Freiheit den Islam, den Feminismus oder jede andere geschützte Gruppe und Ideologie/Religion zu kritisieren wird dann unmöglich.

    Wer in einem Blog mit dem Namen politically incorrect nach Zensur schreit,sobald ihm oder ihr Kommentare nicht passen, sollte ernsthaft darüber nachdenken,ob er oder sie nicht selbst PC als Waffe benutzen würden, hätten er oder sie die notwendige Macht dazu.

    Meinungsfreiheit ist unteilbar oder nicht existent.

    Natürlich kann PI als Hausherr Kommentare löschen oder Leute sperren, wie es PI gefällt und tut das ja wohl auch.

    Interessanter wird ein Blog dadurch, dass alle das Gleiche in ihre Kästchen schreiben, sicherlich nicht.

    Wer das bessere Argument besitzt, muss den politischen Gegner weder beschimpfen, noch nach Zensur rufen oder ständig neue Meinungsverbrechen erfinden.

  46. #50 Freya- (30. Sep 2014 15:52)

    @ #49 Rohkost (30. Sep 2014 15:30)

    Du kommst mir so vor wie ein linker Nazi der stets selbst-hassende Juden für seine Zwecke zitiert.

    Sie kommen mir ziemlich beschränkt vor, um es vornehm auszudrücken. Denn sie zitieren nicht nur falsch und verallgemeinern unzulässig, sie haben auch kein Gespür für politische Zugehörigkeit, wenn sie mich in der linken Ecke vermuten. Das Galinski sich selbst hasst können sie nicht beweisen, und auf das Andenken des ehem. ZdJ-Vorsitzenden und Holocaustüberlebenden Heinz Galinski solchen Mist zu werfen spricht schon Bände von Dummheit.

    @#56 john3.16 (30. Sep 2014 17:30)
    Versuchen sie es doch mal mit Argumenten statt nur mit Pöbelei und Behauptungen.

  47. Nur wenn man die jeweilige Politik und die Handlungen israelischer Regierungen mit jüdischer Identität vollständig gleichsetzt, kann jüdische Kritik an Israels Handeln und Politik als „jüdischer Selbsthass“ bezeichnet werden.

    Diese Gleichsetzung von Handlungen mit Identität,durch die Kritik an Handlungen zu einer „Vorstufe der Vernichtung“ wird, scheint mir der Grund für eine bis ins Absurde gesteigerte Dehnbarkeit des Antisemitisusbegriffes, der jede Argumentation, jede offene Debatte von Fakten unmöglich macht.

    Man hat dann schließlich nur noch die Freiheit, die „jüdische Identität“ und damit ein Gesamtpaket von Handlungen zu begrüßen, oder stellt, tut an das nicht in toto, die „jüdische Identität“,mithin „jüdisches Leben“ als solches in Frage.

    Dieses Prinzip dehnt sich inzwischen bekanntlich auf eine wachsende Zahl „besonders verletzlicher Gruppen“ aus, die durch diesen kleinen Trick ebenfalls vor Kritik geschützt werden.

    Wer den Mechanismus für die Einen unterstützt, sollte sich allerdings nicht wundern, wenn dieser Mechanismus ebenso eingesetzt wird, wenn es um eine weniger geliebte Gruppe und deren Handlungen geht.

  48. @ #58 Rohkost (30. Sep 2014 18:30)

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen 😉
    Verschon uns mit der Hecht-Galinski. Wenn Du nicht mehr vorweisen kannst, dann lass es am besten. Du ersparst Dir weitere Peinlichkeiten.

    Hecht-Galinski lebt von nicht viel mehr als dem Namen ihres verstorbenen Vaters, des langjährigen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden. Ihre Ansichten zu Israel sind extrem , und wenn sie von der „Macht einer jüdisch-israelischen Lobby“ spricht oder Vergleiche zwischen den besetzten Gebieten und dem Warschauer Getto der Nazizeit „moderat“ findet, dann überschreitet das etwa nach den Kriterien der EU durchaus die Schwelle zum Antisemitismus

    Konservativ oder rechts bist Du also nicht und wenn dann ganz weit rääächts, so dass Du eben schon wieder links bist. Ein linker NaziSOZIALIST eben, ob national oder international ist mir wurscht, das ist die Kehrseite einer Medaille.

  49. #59 JeanJean (30. Sep 2014 19:12)

    Vielen Dank für ihre weisen Worte, sie beschreiben das Problem sehr gut und richtig.

    #60 Freya- (30. Sep 2014 19:17)

    Auch wenn ich mich wiederhole, jetzt zum letzten Mal, die Ansichten von Frau Galinski sind nicht deckungsgleich mit meinen, genau wie die Politik von Netanjahu nicht auf mein Wohlbefinden stößt. Selbst die Kanzlerin hat die Siedlungspolitik kritisiert und die UN die Bombadierung ihrer Schule in Gaza.
    Und wie gerade #59 JeanJean richtig schrieb, verstecken sich einige Juden mit ihren Missetaten hinter der Antisemismuskeule und das zu unrecht.

    Sie sind entweder ein Hardcorezionist, oder denken nur in schwarz und weiß. Es gibt anständige Juden und andere. Genauso wie bei den Moslems auch, das sind auch nicht alles Gewalttäter, wie sie in einem anderen Thread gerade unterschwellig behaupteten.

    Ich bin national-konservativ und wähle die AfD mit Begeisterung, auch wenn meine Meinung nur zu 80-90 Prozent mit deren Parteiprogramm deckungsgleich ist. Denn ich denke selber nach und renne nicht irgendwelchen Führern blind hinterher.

  50. @60 Freya-,

    könnten Sie bitte so freundlich sein, die Nichtwissenden unter den Lesern über die Kriterien der EU bezüglich der erlaubten und verbotenen Gedanken, Meinungen und Äußerungen zu informieren und diese im Wortlaut hier zu posten?

    Akzeptieren Sie im Übrigen alle Meinungsvorgaben und Verbote, bezüglich aller geschützten Gruppen und Grüppchen, Ideologien und Religionen, die von der EU beschlossen wurden oder in Arbeit sind?

    Wenn Sie Unterschiede machen, begründen Sie das doch bitte mit Argumenten, die sich im Rahmen Ihrer eigenen hier vertretenen Logik bewegen.

    Können Moslems z.B. in der Politik des Westens zu viel Einfluss haben? Weshalb wäre so eine Äußerung Hass, also die Vorstufe zur Vernichtung (wie die verordnete Interpretation es sagt), oder möglicherweise auch eine berechtigte Meinungsäußerung?

  51. @ #61 Rohkost (30. Sep 2014 19:28)

    Der Ausdruck bzw. Schimpfwort „Hardcore-Zionist“ entlarvt Dich doch schon wieder für das was Du bist. Vermutlich bist Du ein Ost-Deutscher ?

    Nein, ich bin kein „Zionist“ ich bin Pro Deutschland und eine neue Rechte die auf der Seite von Israel steht im Kampf gegen den Djihad.

    Und wer an die Macht des besseren Arguments glaubt, braucht keine Auseinandersetzung zu scheuen und benötigt auch keine Alibi-Juden.

    Die AfD soll konservativ sein? die entwickelt sich gerade leider zu einer klassich linken Partei für den kleinen Mann und Sammelbecken für Nationalbolschewisten .

    Außer für einen Nord- und Süd Euro steht sie so gut wie für nichts, vor allem steht sie nicht zur Islamkritik.

    Die AfD ist schon längst von Mohammedanern unterwandert und somit keinerlei Gefahr für das Kalifat Almanya .

    Antisemitische Tendenzen wie Anti-Banken Plakate die viele AfD Mitglieder auf FB posten verfolge ich schon lange.

    Nach antisemitischer Hetze
    AfD schmeißt Jan-Ulrich Weiß raus
    Nach antisemitischer Hetze war die AfD Jan-Ulrich Weiß aus der Partei. Der 39-Jährige will nun als fraktionsloser in den Landtag einziehen.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/umland/antisemitischer-facebook-post-von-afd-politiker

  52. @ #62 JeanJean (30. Sep 2014 19:50)

    Juden haben schon immer zu Deutschland gehört und Deutschland nach vorne gebracht. Islamische Pfeifen nicht.

  53. # 45 Freya sagt:
    „Und wer will Nationalstaaten abschaffen ? Nur Internationale und die sind sehr wohl links.“

    Nein! – das Kapital möchte Nationalstaaten abschaffen, indem man sie finanziell ausbluten lässt.
    Siehe Staatsverschuldung; s. CETA

    # 45 Freya sagt:
    „Deutschland ist lediglich eine Export-Nation, die mit 100 000den Arbeitsplätzen auf die USA mit ihrem riesigen Binnenmarkt angewiesen ist.“

    Auch falsch! – und zwar völlig falsch.
    Unser Handel mit den USA unterliegt im wesentlichen den Außenhandelsbestimmungen.
    Die USA haben seit 1965 ein Außenhandelsbilanzdefizit, wir schon noch länger einen Außenhandelsüberschuß.
    Gemäß dem Abkommen von Bretton Woods erhält unsere Zentralbank für den Rückfluß von Außenhandelsdevisen an die FED nur … einen feuchten Händedruck.
    Mittlerweile schulden die USA uns über 2 Billionen Euro an Dollar-Devisen (die wir den USA seit Jahrzehnten zinslos! leihen).
    Die USA werden diese Schulden niemals zurückzahlen.
    Auf einen solchen Schuldner sind wir so sehr angewiesen wie ein Sklave auf seinen Herrn!
    Liebe Freya, wenn Sie sich nächstemal wieder freuen, weil Ihr Deutschland Exportweltmeister ist – der Titel des Exportweltmeisters ist der Darwin-Award der Weltwirtschaft!

  54. #65 Freya- (30. Sep 2014 20:10)

    „Juden haben schon immer zu Deutschland gehört und Deutschland nach vorne gebracht. Islamische Pfeifen nicht.“

    So ist es, liebe Freya! Vielen Dank für Deine
    Unterstützung! Die Juden haben leider nicht sehr
    viele Freunde, aber sie sind sehr dankbar für
    jeden echten Freund!

    Ich liebe die Juden und möchte niemals auf sie verzichten! 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=VjozFGqRAEg .

  55. @64 Freya,

    LOL. Ungefähr so habe ich mir das vorgestellt.Wenn man zusammenschreiben kann, was man so alles nicht über sich hören möchte, sollte man nicht zu zaghaft sein.

    Eine gute Inspiration für all die anderen geschützten Gruppen.Moslems, Roma und Sinti, Homosexuelle und diverse andere Außereuropäer, die so zahlreich einströmen.

    Die Reihe kommt allerdings nie an uns, wenn es darum geht ein gewünschtes Selbstbild gesetzlich schützen zu lassen. Für uns gilt stets, der kritische Blick von Außen als der einzig wahre.

    Es geht nie darum was wir denken, Sie z.B. sagen: „Juden haben schon immer zu Deutschland gehört und Deutschland nach vorne gebracht. Islamische Pfeifen nicht.“

    Ihre Meinung.

    Aber wenn die EU die Moslems danach fragt, was Islamophobie ist,was sie den hören oder nicht hören wollen über sich selbst, dann werden wir bald gezwungen sein zu sagen: „Die Moslems haben schon immer zu Europa gehört und Europa voran gebracht.“ Das zu bestreiten wird unter Hass abgeurteilt.

    Ginge es um Wahrheit, würden keine Sprechverbote verhängt, sondern um die Wahrheit gestritten.

    Nebenbei scheint die richtige Beschreibung Israels nun so zu lauten:“Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten und eine vielfältige, inklusive Gesellschaft.“

    Man sichert sich, als Nicht Jude, mit dieser Formel, bis auf Weiteres gegen den möglichen Antisemitismusvorwurf ab:

    „Antisemitische Äußerungen betreffen auch den Staat Israel, wenn der als „jüdisches Kollektiv aufgefasst“ gesehen werde.“

    Selbst Israels Freunde können bei so vielen Anforderungen an eine korrekte Wortwahl,falls sie vom „jüdischen Staat“ reden, durchaus ins Stolpern kommen.Aber wenn man sich ansträngt, dann kann man auch lernen in Widersprüchen zu denken.Das ist die Zukunft.

  56. Apropos Antisemitismus und Hecht-Galinski!

    Hecht-Galinski verfasst regelmäßig Gastkommentare für die NRhZ-Online – Neue Rheinische Zeitung, eine 2005 gegründete Online-Zeitung, und übt darin harsche Israelkritik. Im Juli 2012 bezeichnete sie unter der Überschrift „Wenn der Davidstern in die Unterhose rutscht“ die gegenwärtige Regierung unter Netanjahu als „faschistisch-rassistische Regierung“ eines „zionistischen Apartheid-Regimes Israel“.[3] Im August 2014 veröffentlichte Hecht-Galinski einen Artikel, in dem sie Benjamin Netanjahu als “genauso schlimm wie die IS Kommandeure, die morden und zerstören”, bezeichnete.[4] Im Jahr 2007 hatte Hecht-Galinski Vergleiche zwischen den israelisch besetzten Gebieten und dem Warschauer Ghetto, angestellt von den deutschen Bischöfen Gregor Maria Hanke und Walter Mixa,[5] „sehr moderat“ genannt: Ghetto sei heute ein gebräuchlicher Begriff. Sie verwies in diesem Zusammenhang auf das Lebensmotto ihres Vaters „Ich habe Auschwitz nicht überlebt, um zu neuem Unrecht zu schweigen“.[6] Kritiker warfen Galinski wiederholt „jüdischen Selbsthass“ vor.[6] Monika Schwarz-Friesel führte 2010 Hecht-Galinskis Argumentation und ihre Gleichsetzungen der israelischen Politik mit dem NS-Regime als Beispiel für die häufigste Form des aktuellen Antisemitismus an.[7]

    Während der Beschneidungsdebatte in Deutschland 2012 wandte sie sich gegen die Beschneidung von Säuglingen nach jüdischer Tradition (Brit Mila), eine Auffassung, die sie 2014 bekräftigte.[8]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Evelyn_Hecht-Galinski#Israel-Kritik

    Pfui Teufel….so eine widerliche Nestbeschmutzerin! 👿

    Dazu auch:

    Familientreffen der Antisemiten

    Am kommenden Sonntag, den 28. September, wird in der Alten Feuerwache in Köln zum antisemitischen Stelldichein geladen…

    Anlass ist die Verleihung des „Kölner Karls-Preises für engagierte Literatur und Publizistik“ durch die sogenannte “Neue Rheinische Zeitung” an Evelyn Hecht-Galinski für ihre „mutigen Reden“ gegen Israel. Neben einer Laudatio von Ken Jebsen und einem Unterhaltungsprogramm von Anis Hamadeh soll zu diesem Anlass auch eine Rede gegen die „pauschale Anerkennung der Existenz des Staates Israel“ von Werner Rügemer zum Besten gegeben werden.

    Weiterlesen hier: http://www.hagalil.com/archiv/2014/09/27/alte-feuerwache/

    Donnerwetter, und das von hagalil, es geschehen
    noch Zeichen und Wunder! 😉

  57. #18 Freya- (30. Sep 2014 11:16)
    Eine Lachnummer sind sie nicht, solange sie die Mehrheit stellen. Sie sind gefährlich.
    ++++

    Ich schrieb:
    (#15 eule54 (30. Sep 2014 11:04))
    Die UN sind nur noch eine verkommene Neger- und Islamisten Truppe, die von den westlichen Industriestaaten finanziert wird!
    Deutschland und die anderen Industriestaaten sollten deshalb umgehend die UN verlassen und einen eigenen Verein zusammen mit Rußland und China gründen.
    Die anderen Staaten sind sowieso nur eine Lachnummer.

    —–
    Wenn also Deutschland und die anderen Industriestaaten zusammen mit Rußland und China quasi eine neue UN gründen, dann sind die anderen paar Neger-, Islamisten- und weitere Deppen-Staaten völlig unbedeutend und nur noch eine Lachnummer. Also auch nicht gefährlich!
    Oder hast Du Angst vor Mali, Liberia oder irgendwelche Molukkenstaaten?

  58. #52 Rohkost (30. Sep 2014 16:14)
    Warum greift ihr geliebter Netanjahu dann nicht die ISIS an? Die IDF ist doch bestens ausgerüstet.
    ++++

    Wieso sollte Israel die ISIS angreifen?
    Die dusseligen Islamisten machen sich doch bereits ganz großartig selber gegenseitig fertig, inklusive der Kurden und der Türken.
    Seit dem Krieg gegen die ISIS ist Israel relativ gut aus dem Schneider.
    Alle Maßgeblichen Feinde Israels machen sich z. Zt. gegenseitig fertig.
    Wenn der ISIS-Spuk vorbei ist, kann Netanjahu immer noch handeln lassen.
    Netanjahu würde bestenfalls gegenwärtig (vielleicht) auf bitten der USA gegen die ISIS zur Unterstützung Israel eingreifen lassen.

  59. @72 eule54 ,

    Ja, für Israel ist ISIS ein Geschenk.Und die Aims zahlen sowohl für die Ausrüstung von ISIS, wie auch für die Bomben auf ISIS.Und wir nehmen die Flüchtlinge.

    Find ich gut.

  60. @ #66 loherian (30. Sep 2014 21:07)

    Sie liegen falsch. Im Gegensatz zu vielen anderen Wirtschaftsnationen, kann die USA beinahe autark leben. Das lindert die Schmerzen der Schuldenlast schon ganz erheblich.Ohne die USA wären wir nicht Export-Weltmeister und die USA haben genug Erdöl und Erdgas, dank Fracking und einen großen Binnenmarkt .

    Wir brauchen gar nicht mit dem Finger immer so großartig auf andere zu zeigen, denn die pro Kopf Verschuldung von Deutschland die fast genau so hoch wie die von Griechenland (27186 zu 26454) ist , also nur 732€ weniger. Und wir tun so, wie wenn bei uns noch alles in Butter sei? Deutschland steht kurz vor dem Abgrund. Es wird keine 5 Jahr mehr dauern, dann rummst es hier gewaltig.

  61. @ #73 JeanJean (30. Sep 2014 23:05)

    Die Hamas ist ein Zweig der Moslembruderschaft und der IS der Traum der Moslembruderschaft . Ich denke Israel und Europa waren schon lange nicht mehr in so großer Gefahr, und dass Obama selbst ein Moslembruder ist, dafür können die Israelis und wir auch nix.

  62. In Europa gibt es 50 Millionen Moslems, in Italien leben 60 Millionen Menschen zum Vergleich.
    In Europa existiert bereits ein Islamischer Staat.

    Aber träumt weiter und hetzt weiter gegen Israel, uns wird leider dasselbe Schicksal bald ereilen.

    Denn uns so genannte Christen (ob ausgetreten oder nicht) , hassen die Moslems genau so wie die Juden.

  63. @ Fraya
    lass dich nicht von judenhassern und verschwörerlis wie #Rohrkost und
    # Janjan den fred versauen.

    Wer Islamkonvertiten und Linksgläubige Antisemiten wie Hecht Galinski und co. als glaubhaftes argument aufbringt oder
    Rassistisch Juden das Recht abspricht
    antisemit sein zu dürfen hat nen
    vollknall und trieft in seinem judenhass.

    naturei karta, amira hass, finkelschwein, galinki, sorros… es gibt genug antisemitische juden, es ist gefahrlos,
    man bekommt beifall und viel viel geld.

    der lakmustest der moralischen armeen ist
    die NATO, ich erwähne nur die vertreibung der serben aus kosovo, bosnien und kroatien,
    das flächenbombardement von belgrad,
    FALUDJA, oder operation OBERST KLEIN.

    DAS ist alles im vergleich zur IDF
    ein kriegsverbrechen gewesen,
    obwohl ich die meisten der
    natoaktionen, ausser gegen die serben
    gutheiße. keine armee der welt riskiert das
    leben der eigenen leute um zivilisten des feindes zu schonen, ausser der IDF,
    wer das relativiert ist geleitet
    von neid oder schlimmerem.

    das mit der ISIS ist kein wunder, die diktatorenbestien werden schwach und wie
    im islam üblich, erkennen andere
    bestien die schwäche und
    fressen die diktatorenbestie um selbst
    diktatorenbestie zu werden.
    ein altes spiel nur
    trottel verdrehen das und glauben an verschörungsblödsinn und die gibts
    leider auch hier im strang!

    übrigens Hurraaaaaaaa

    gestern wurde bekannt das in einem heldenhaften luftangriff der NATO, (selbstverständlich ohne warn-flugblätter)
    bombardierten flugzeuge mehrere getreidesilos
    in syrien und killten mehrere dutzend
    anwohner der anlage, das ist
    total human und so….

  64. @74 Freya-,

    die USA könnten vielleicht autark werden, wenn sie eine produzierende Wirtschaft aufbauen würden. Sie bauen aber ab.Weshalb das so ist, müssen sie die US Eliten fragen.Der laufende Bevölkerungsaustausch dürfte allerdings die Chancen einer Renaissance nach dem Crash erheblich schmälern.Zerfall und Chaos ist wahrscheinlicher.

    Und natürlich sieht es bei uns nicht besser aus.Die amerikanische Schuldenblase wächst seit 2008 beständig und wenn die platzt, ist Europa auch platt.Was hier an uns verbrochen wird – nun, darüber regen wir uns ja täglich auf.

    Lustig, dass man uns in dieser Situation noch in einen inszenierten Krieg zieht, an dem wie Eule 54 schreibt, nur Israel ein lebhaftes Interesse hat.

    Wenn nach der Antisemitisusdefinition auch die Ilamophobiedefinition für die Moslems wunschgemäß durch die EU festgeschrieben ist, kann man sich bei PI war anziehen.

    Über den einen Maulkorb jubelt man, den anderen bekommt man aufgesetzt, bevor an Ätsch sagen konnte.

  65. die USA brauchen nur den $ um 50% entwerten und
    du kannst dir deinen strom nicht leisten,
    was für eine tottelei ist das denn?
    der ami bekommts nicht mal
    mit und wir sind am
    arrrrr……

  66. Aha..die Amy-Juden haben Isis „erschaffen“.
    Reife Leistung wenn man aus einem Friedlichen, gottesfürchtigen Moslem im Handumdrehen einen blutsaufenden Schlächter machen kann…allerhand, gleich 30 000, da muß man aufpassen mit wem man auf der Straße spricht. die Salafisten sind nicht das Problem, vielmehr der amerikanische Jude mit den „Shifty eyes“.
    Abrakadabra…du bist jetzt Zombi.
    Hat alles nix mit dem Islam zu tun…aber sowas von.

  67. @ #78 JeanJean (30. Sep 2014 23:44)

    Ja, für Israel ist ISIS ein Geschenk.

    Du redest wie ein Araber oder Türke! 😀

    Deine Aussagen sind ungefähr so glaubwürdig wie die „Beweise“ die nach jedem islamisch motivierten Verbrechen auftauchen, um die Ideologie des Massenmörders , Kinderschänders, Räubers, Sklavenhalters und Kriegstreibers Mohammed zu entschuldigen.

    Untersucht den Islam : Seine Verbrechen sind so alt wie seine Existenz.

  68. Immer diese Trolle die versuchen PI zu unterwandern.

    Ein echter PI’ler kennt den Islam aus dem FF.

Comments are closed.