glachmannWELT-Reporter Günther Lachmann hat heute einen Artikel unter dem martialischen Titel „Jeder zweite AfD-Wähler ist ausländerfeindlich“ veröffentlicht, in dem sich ein peinlicher Rechenfehler eingeschlichen hat. In der zitierten Forsa-Studie wird aufgezeigt, dass 6,3% der Wahlberechtigten mit „geschlossen rechtsextremem Weltbild“ (was auch immer das sein mag) die AFD wählen. Verschwiegen wird, dass die Studie davon ausgeht, dass es nur 5,5% Personen mit diesem Weltbild unter den Wahlberechtigten gibt.

Am Beispiel von Thüringen mit 1,9 Millionen Wahlberechtigten wählen also bei einem Anteil von 6,3% der besagten 5,5% „Rechtsextremen“ und einer Wahlbeteiligung von 52% genau 3469 Personen die AFD. Die AFD hatte einen Stimmanteil von ca. 100.000 Wählern, das macht einen Anteil von 3,5 % „Rechtsextremen“. Behauptet wird in der Überschrift, es wären 50%, basierend auf der Forsa-Studie, die behauptet, jeder zweite AFD-Wähler wäre „ausländerfeindlich“, aber nur 3,5% „rechtsextrem“. Man kann davon ausgehen, dass Lachmann, vorausgesetzt er beherrscht nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre zumindest die einfachsten Grundrechenarten, nicht versehentlich volle 19 mal Variationen von „rechts“, „rechtspopulistisch“ und „rechtsextrem“ in diesen Artikel gepackt hat, obwohl er selbst die Zahlen veröffentlicht hat, aus denen hervorgeht, dass der Anteil der sog. „Rechtsextremen“ gerade einmal bei 3,5% der AfD-Wähler liegt.

» redaktion@welt.de

(Spürnase: Jochen)

image_pdfimage_print

 

157 KOMMENTARE

  1. Herrn Lachmann möchte ich mit einen Vers des Preußenliedes antworten.

    Und wenn der böse Sturm mich wild umsauset
    die Nacht entbrennet in des Blitzes Glut –
    hat’s doch schon ärger in der Welt gebrauset
    und was nicht bebte, war des Preussen Mut.
    Mag Fels und Eiche splittern
    ich werde nie erzittern
    Es stürm‘ und krach, es blitze wild darein:
    ich bin ein Preusse, will ein Preusse sein!

    Friedrich der Große hat auch passende Worte:

    Durch jeden Schlag nach einem schwächeren Feind entehrt man sich.

    ———-

    Was braucht´s der Worte mehr?

  2. Auch wenn es so wäre, wo bekommt diese Lachnummer die Zahlen her? Mich hat nämlich keiner gefragt und ich bin nicht ausländerfeindlich.

    Ich finde es schon eine Frechheit der Wähler gegenüber zu behaupten, alle wären Nazis oder wie das U-Boot Fahimi die AfD beschimpft hat mit den Worten, die Afd sei eine braune Suppe.
    Nicht vergessen Herr Lachmann, die Wähler wechseln ab und zu mal das Lager und dann wird das sicher nicht vergessen worden sein.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/afd-erstattet-anzeige-gegen-yasmin-fahimi-aid-1.4532142

    Wir Deutsche müssen uns schon eine menge gefallen lassen, dass uns aber jetzt schon Gäste (Fahimi)uns in Ihrem Gastland als braune Suppe bezeichnen, geht zu weit.

  3. WELT-Reporter Günther … wer?
    Kenne ich nicht!
    Deshalb ziemlich beschi**en für ihn!
    Interessiert offensichtlich auch keine Sau, was der so palavert!
    Sofort kündigen und danach weiter mit Hartz-4!

  4. Es gibt genug Ausländer in Deutschland, die überhaupt nicht auffallen, deutsch können, ihre kulturellen Eigenheiten leben und gegen die niemand etwas hat, geschweige denn haben kann.

    Die einzigen, die sich bei uns voll daneben benehmen, um es mal vorsichtig auszudrücken, sind Moslems. Eingedeutschte, nicht Eingedeutschte. Egal. Sie verabscheuen uns, sie hassen uns, sie wollen uns unterdrücken usw.

    Und die sollen wir dafür auch noch ganz doll lieb haben? Hallo, geht’s noch? Mensch Herr Lachmann, einfach mal kurz nachdenken.

  5. Als „Kronzeuge“ für die Ausländerfeindlichkeit der AfD-Wähler wird in der Videoeinspielung SPD-Oppermann eingeblendet, der gemeinsam mit SPD-Ziercke vom BKA etwas missverständlich agierte,um es noch vorsichtig zu formulieren, als es um das mysteriöse Abtauchen von Sebastian Edathy ging.

  6. Vorbildlich, wie die WELT die Kommentarfunktion blockiert!

    Eine dringend nötige Massnahme, um die
    Demokratie und die Meinungsfreiheit zu erhalten.
    Nur ein Bürger mit Maulkorb ist keine Gefahr!
    Die WELT hat sich hiermit für sämtliche MSMedienpreise qualifiziert!

  7. Das passiert halt, wenn man zuliebe der „Inklusion“ Mongoloide wie diese Lachnummer bei einer Zeitung schreiben lässt.

    Aber hey – wir können schon froh sein, dass er nicht über seine „Kacka“ geschrieben hat.

  8. Es ist alles nur eine Frage der Definition.

    Der Realist definiert Ausländerfeindlichkeit so, wenn man Ausländer per sè auf die Köpfe schlägt, wo man sie trifft und sie Vertreibt, wenn sie nicht die richtigen Götter anbeten.

    Der Dogmatiker hingegen definiert „Ausländerfeindlichkeit“ über die mangelnde Bereitschaft, sein Land an einwandernde Ausländer zu verschenken, einwandernden Ausländern die Inhalte seiner Sozialkassen zu übergeben und seine Kultur und sein Volk gleich mit abzuschaffen, um den Neusiedlern nicht auf die intoleranten und fremdenfeindlichen Nüsse zu gehen.

    Lachmann = Autorassist!

  9. Nachdem die AFD mit der Nazikeule erfolglos bearbeitet wurde (Rechtspopulistisch braune Suppe) sind jetzt die Wähler der AFD dran.
    Das ist denen aber wurscht.
    Es ist schade um die WELT, hat sie doch gute Autoren wie Stürmer, Schuster oder Broder.
    Lachmann sollte zur TAZ gehen, dort hat das Gehalt allerdings nur Hartz IV Niveau.

  10. @ #1 Joachim Nettelbeck

    Oder kurzum:

    Was schert es die deutsche Eiche, wenn sich die Sau daran scheuert?

  11. Mitten in Deutschland halte ich etwas anderes für weitaus verachtenswerter:

    Fast JEDER deutsche Journalist ist deutschfeindlich!
    Hetzer in die Produktion! Und zwar: erstmal ganz unten.

  12. Ja, das Lachmännchen (WO) und das Oppermännchen (SPD), der, dem Pädodathy die Stange gehalten hat, werden schon dafür sorgen, dass es der AfD täglich besser geht 🙂 Man kann sich nur wundern, mit welcher Chuzpe diese erbärmlichen Schreiberlinge und diese Polit-Dilettanten versuchen, die AfD in die rechte Ecke zu verwünschen. Den Lesern fällt ohnehin sofort auf, welche Geistes Kinder sich dort mit dem Denunzieren, Verunglimpfen und Beleidigen auf Kosten unbescholtener Bürger warmlaufen. Sie verfallen immer öfter in Schnappatmung und versuchen dann, mit Geifer und Schaum vor den Lippen journalistisch zu brillieren. Nur, man kauft ihnen immer weniger ab, dass sie redlich, objektiv und journalistisch sauber agieren. Das grassierende Blättersterben wird auch diese Propagandisten bald hinwegfegen!

  13. Doch es gibt Kommentare unter dem „Welt“-Artikel .

    „Kommentare einblenden“ anklicken !

    Der erste Kommentar ist von einer Frau ,die AfD gewählt hat und erzählt ,daß sie mit einem Engländer verheiratet ist und mitnichten ausländerfeindlich ist !

  14. Genau, ich bin voll der Nazi und Rechtsextreme, daher hab ich nicht nur AFD gewählt, sondern war 6 Jahre mit eine Griechin und davor mit einer Italienerin zusammen, weil ich so schrecklich ausländerfeindlich bin *ironiemodus aus*

  15. Die Verkaufzahlen dieser Systemzeitung werden wohl weiter sinken – bei diesem „Qualitätsjournalismus“ unweigerlich.

    Somit sinken auch die Werbeeinnahmen und solche Lachnummern können Ihren Schund in Bälde nicht mehr weiter über die Presse verbreiten.

    Gut so!

  16. #7 5to12 (23. Sep 2014 17:20)

    Vorbildlich, wie die WELT die Kommentarfunktion blockiert!
    ————–
    Man schreit etwas Verlogenes hinaus und will die Antwort gar nicht hören, weil man die Wahrheit nicht verkraften kann!

    Das haben wir als Kinder so ähnlich gemacht: Den „Gegner“ mit Schimpfwörtern eingedeckt und dann gleich die Ohren zugehalten, damit dessen Retourkutschen quasi abprallen! 🙂

  17. #12 Schmied von Kochel

    Nicht in die Produktion, sondern als Reinigungskraft in ein Asylantenheim als gelebte Willkommenskultur!

  18. Leipzig sucht „menschenwuerdige“ Wohnungen fuer „Fluechtlinge“

    Anke Hartmann via Stadtteilladen Leipziger Westen
    5 h ·

    Stadt Leipzig sucht Standorte für die Unterbringung von Asylsuchenden und Geduldeten

    Die Stadt Leipzig sucht Immobilien, die sich zur Anmietung als Wohnheim mit der Möglichkeit des Sofortbezuges eignen. Die Objekte sollen innerhalb des Stadtgebiets gelegen sein und Kapazitäten von 50 bis 150 Plätzen aufweisen. Auch separate Ein- bis Vierraumwohnungen sowie Pensionen, Hostels und Ferienwohnungen mit einfacher Ausstattung und einer Kochgelegenheit kommen für das Sozialamt in Frage.

    Die Objektsuche wird in dem am 27. September erscheinenden Leipziger Amtsblatt veröffentlicht. Sie ist ebenfalls im Internet unter http://www.leipzig.de/fluechtlinge einsehbar.

    Angebote sind schriftlich bei der Stadt Leipzig, Sozialamt, Abteilung Verwaltung, Burgplatz 1, 04109 Leipzig, oder per E-Mail: Objekt.Asyl@Leipzig.de, einzureichen. Rückfragen werden zu den Sprechzeiten telefonisch unter Telefon-Nr. 0341-123 4561 beantwortet.

    Hintergrund

    Als sogenannte untere Unterbringungsbehörde steht die Stadt Leipzig in der Pflicht, die vom Land zugewiesenen Asylsuchenden aufzunehmen und zu betreuen. Mit der bundesweit wachsenden Zahl von Asylsuchenden steigt deshalb auch in Leipzig der Bedarf an Wohnheimen und Wohnungen.

    Waren es im Jahr 2013 noch 658 Neuankömmlinge, so werden in diesem Jahr 1.439 Asylsuchende erwartet. Die Zahl der in Leipzig lebenden Asylsuchenden aus mehr als 30 unterschiedlichen Nationen dürfte damit zum Jahresende auf über 2.500 Menschen steigen. Aktuell verfügt die Stadt Leipzig über drei Gemeinschaftsunterkünfte mit insgesamt 690 Plätzen sowie fünf Häuser für gemeinschaftliches Wohnen mit insgesamt 194 Plätzen. Weiterhin werden derzeit 75 sogenannte Gewährleistungswohnungen zur Unterbringung von Asylsuchenden genutzt. Knapp 45 Prozent der Asylsuchenden leben in eigenem Wohnraum.

    Die Stadt Leipzig hat sich mittels eines für die Thematik grundlegenden Ratsbeschlusses vom 18.07.2012 zu einer menschenwürdigen Unterbringung von Flüchtlingen bekannt. Die praktische Umsetzung stellt jedoch eine enorme Herausforderung dar. Von Monat zu Monat wird es schwieriger, geeignete Objekte in der Stadt zu finden.+++
    Kontakt:
    Evelin Renner, Sozialamt, Tel. 0341 123-4606, evelin.renner@sozialamt.de

    https://www.facebook.com/anke.hartmann.illustration/posts/984228124936858

  19. „…..jeder zweite AFD-Wähler wäre
    “ausländerfeindlich”, aber nur 3,5% “rechtsextrem”….“. Das würde bedeuten, das alle Aussagen falsch sind, die besagen,daß Rechtsextremismus gleichbedeutend mit Ausländerfeindlichkeit ist. Irgendwie ging der Schuss nach hinten los. Ich liebe solche Forschungen, denn die zeigen die falsche Auffassung solcher Leute.

  20. Antwort: Mindestens jeder zweite WELT-Redakteur ist inländerfeindlich.

    Generelle Ausländerfeindlichkeit ist eine bedauernswerte Phobie – Inländerfeindlichkeit ist das Symptom einer schweren Geisteskrankheit !

  21. OT: 650 unbegleitete Jugentliche in Bremen seit 2012. Kürzlich berichtete eine Beamtin des Sozialressorts, es würden sich 29jährige als 13jährige ausgeben und in Bremen damit Erfolg haben, da eine medizinische Altersfeststellung rassistisch sei.
    Weser-Kurier vom 23.9.2014:

    Platz für 35 junge Flüchtlinge

    „Minderjährigen Flüchtlingen, die ohne Eltern nach Bremen kommen, will das Land künftig schneller Schutz und Hilfe bieten. Am Montag stellte Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) an der Stresemannstraße das neue so genannte Clearinghaus mit Namen „Bahia“ (spanisch: die Bucht) vor. Träger ist ein Konsortium aus der effect gGmbH, dem ASB und der Hans-Wendt-Stiftung. In dem Haus können 35 junge Flüchtlinge fürs Erste wohnen, sie werden von Experten betreut und auf das Leben in Deutschland vorbereitet. Das ist nach Angaben der Sozialsenatorin im Land Bremen ein Novum.
    „Bisher sind die Experten zu den Jugendlichen gefahren oder umgekehrt“, betonte Stahmann. In dem vierstöckigen Gebäude, das in elfeinhalb Monaten für eine fast siebenstellige Summe vom Bürohaus zum Zentrum für junge Flüchtlinge umgebaut wurde, sollen ab sofort 30 verschiedene Experten die individuellen Bedarfe der ankommenden Kinder und Jugendlichen erfassen. Dazu gehört nach Angaben der Senatorin, dass die Kinder und Jugendlichen Fluchtgründe und traumatisierende Erfahrungen aufarbeiten, dass sie medizinisch versorgt und Familien zusammengeführt werden. „Nicht ausgelegt ist das Clearinghaus für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen in akuten Krisen oder mit starken Auffälligkeiten im sozialen Verhalten“, stellte Anja Stahmann mit Verweis auf eine Gruppe jugendlicher Flüchtlinge klar, die Jugendhilfe und Strafverfolgungsbehörden derzeit vor neue Herausforderungen stelle. „Für diese intensive Arbeit brauchen wir eine spezialisierte Einrichtung. Daran arbeiten wir“, so Stahmann.
    Im Haus Bahia wird an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr betreut. Die ersten 14 Jugendlichen sollen nächste Woche einziehen – darunter einige, die in der Zentralen Aufnahmestelle in der Steinsetzerstraße (ZAST) wohnen. Nach welchen Kriterien ausgewählt wird, ließ der pädagogische Leiter, Thomas Stapke, offen. Bis Mitte Oktober sollen alle Zimmer vergeben sein. Nach höchstens drei Monaten wollen die Mitarbeiter des Amtes für Soziale Dienste die Ankömmlinge in Pflegefamilien vermitteln, in eine offene Wohngruppe oder in eine stationäre Jugendhilfeeinrichtung.
    Nach Angaben der Behörden hat Bremen seit Januar 2012 über 650 allein geflüchtete Jugendliche aufgenommen, davon 250 in diesem Jahr. In den beiden Jahren davor waren es rund 50 pro Jahr.“

  22. Offensichtlich weiß die Chefredaktion der Welt, dass ihre Schreiberlinge mit ihrer veröffentlichten Meinung nicht die öffentliche Meinung der Leser vertreten, … denn sonst brauchten sie nicht die Kommentarfunktion zu stoppen!

  23. Eine Brille macht nicht wissend sondern soll das Volk die Allwissenheit suggerieren.
    Das Schlimme, das Volk fällt darauf herein.
    Das gesamte Leben ist ein Bluff !

  24. Wenn die Regierungen auf allen Verwaltungsebenen nicht schleunigst damit aufhören, gegen das eigene Volk zu arbeiten und seine Nöte zu ignorieren und zu unterdrücken, dann wird es bald noch viel mehr Wähler mit einem „geschlossen rechtsextremen Weltbild“ geben. Allein die Art der Diffamierung und Ausgrenzung ist schon eine Frechheit. Diejenigen, denen das Land hier seit Urzeiten Heimat ist, werden zu seinen Feinden erklärt, während jedem dahergelaufenen Barbaren das Geld hinterhergeschmissen wird. Das wird sich bitter rächen. Ich jedenfalls habe gründlich die Schnauze voll davon, wie sich dieses ehemals schöne Land langsam in einen Müllhaufen verwandelt. Aber wer mich deswegen einen Ausländerfeind schimpft, der wird vor Gericht sein blaues Wunder erleben.

  25. Die AfD wirkt, phänomenal!

    Eine Ratingagentur schlägt Alarm: Standard & Poor’s (S&P) sieht die Stabilität der Euro-Zone gefährdet. Doch diesmal kommt die Gefahr nicht aus Griechenland oder Spanien, sondern mitten aus Deutschland. Die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) könne zum Risiko für die gesamte Währungsunion werden, vermuten die Bonitätswächter in einer aktuellen Analyse. Was als Warnung an Investoren gedacht ist, wird bei den Eurokritikern als Erfolg gefeiert. Sie kommen ihrem Ziel ein gutes Stück näher.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/risiko-fuer-die-euro-zone-ratingagentur-warnt-vor-afd/10742714.html

  26. Zum Thema passend darf natürlich folgender Fernsehtipp nicht fehlen:

    heute abend in der Phönixrunde wird die AfD von führenden Blockjournalisten wiedermal zur Sau gemacht und deren bemerkenswerte Wahlerfolge von allen Seiten objektiv beleuchtet, analysiert und diskutiert.

    23.09.14 | 22:15 Uhr
    „Die AfD auf Erfolgskurs – wirklich nur Protest?“

    Michael Backhaus (BAMS)
    Brigitte Fehler (BZ)
    Ulrike Herrmann (TAZ)
    Michael Rutz (freier Publizist)

  27. #4 eule54 (23. Sep 2014 17:15)

    „WELT-Reporter Günther … wer?
    Kenne ich nicht!“

    Günther Lachmann hat eine Biographie von Merkel geschrieben.

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  28. Dem Aussehen nach liegt seine Schulzeit noch nicht lange zurück.

    Es ist also davon auszugehen, daß er die Grundrechenarten nicht beherrscht, dafür umso mehr das volle linke Kampfvokabular.

  29. Wieso darf ich nicht FEINDLICH gegenüber jemanden sein der Mich als Ungläubigen verspottet, der MICH wegen jeglicher Kritik an seinem verrotteten unfähigen stupiden Heimatland sofort als Nazi bezeichnet und wieso darf ich nicht FEINDLICH gegenüber jemanden sein der unser Grundgesetz mit Füßen tritt und sich hier entspannt in das soziale Netz fallen lässt und seine nichtsnutzigen Bälger in diese Gutmenschen Welt scheißt und trotzdem nach seinem gleichen steinzeitlichen Lebensstil erzieht der ihn gezwungen hat aus seinem unterentwickelten 3 Welt Land zu fliehen ? Das ist mein RECHT.

  30. Mir sind Lachmanns seltsame Aufsätze ohnehin schon übel aufgestoßen. Meine Kommentare werden fast nie veröffentlicht und der Kommentarbereich ist ganz schnell geschlossen. Achtet mal darauf, wieviel Kommentare da am Schluß stehen und vergleicht das mal mit z.B. dem Broder-Artikel von heute („Offener Brief an die Muslime“).

    Lachmann erscheint mir als Auftragsschreiber mit Ergebnisvorgabe.

  31. Noch eine Lachnummer die die furchtbare Angst vor der AfD dokumentiert.

    Die Systemparteien sehen wohl ihren komfortabelen Platz am Futtertrog in Gefahr.

    Und das Schöne dabei ist…..ihre Angst ist nicht unbegründet.

  32. Gestern war laut WELT Professor Lucke kein guter Volkswirtschafter, heute nun Nazis bei der AfD und morgen kommt heraus, dass Gaulands Großvater und Rudolf Hess 1927 im selben Reichsbahnwagen von Leipzig nach Berlin fuhren….. 🙂

    Neues von der Front:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/schiedsrichter-meldet-massenschlaegerei-in-der-kreisliga-id9857605.html#plx2085090022

    Das Sportgericht des Fußballkreises Essen West/Nord hat einen 21-Jährigen am Montagabend erst lebenslang gesperrt, da meldet ein Schiedsrichter die nächste Ausschreitung: Nur 27 Minuten dauerte am Sonntag die Kreisliga B-Begegnung zwischen dem BV Altenessen und Fatihspor Essen.

    Jau, und das alles ohne „Nazi“-Hooligans, denn:

    http://www.derwesten.de/region/hooligans-planen-weitere-aktionen-gegen-salafisten-id9853655.html#plx585570687

    Ihr Hobby ist Prügeln, meist unter ihresgleichen und im Zusammenhang mit Fußballspielen. Doch jetzt vereinen sich Hooligans gegen einen gemeinsamen Gegner: Salafisten. Erstmals trafen sie sich im Ruhrgebiet. Beobachter sprechen von einem noch neuen Phänomen – das man nicht unterschätzen sollte.

  33. nicht ganz OT, ich wusste bis vor wenigen Minuten nicht, dass vollkommen kindisch in den Land- und Kreissitzungen die Anträge der NPD per se abgelehnt werden. Warum muss man sich da absprechen, schriftlich sich verbünden, dass ein NPD Antrag niemals eine Stimme bekommt? Ich weiß nichts von der NPD, wohl aber von der AfD, die ja auch was (oh, Gott) für die eigenen Bürger machen will.
    Und nun das!
    Was soll man davon halten:
    http://www.welt.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/article132543488/AfD-stimmt-im-Kreistag-Vorpommern-Greifswald-fuer-NPD-Antrag.html#disqus_thread

  34. Wasser auf die Mühlen von Lachmann, Güllner und Konsorten:
    http://www.neues-deutschland.de/artikel/946860.afd-stimmt-in-vorpommern-greifswald-fuer-npd-antrag.html

    Macht aber nichts. Was sollte die AfD allerdings daraus lernen? Daß sie künftig solche Anträge als erster einbringt. Obwohl .., dann stimmt die NPD für einen AfD-Antrag – und es wird ebenso gegeifert. Also: egal. In der Sache haben beide natürlich völlig recht:

    In einem Antrag hatte die NPD am Montagabend in Pasewalk gefordert, dass die Kirchengemeinde St. Petri in Wolgast auf »rechtswidrige Maßnahmen« des Kirchenasyls verzichten solle.

  35. #41 Eurabier (23. Sep 2014 18:00)
    Gestern war laut WELT Professor Lucke kein guter Volkswirtschafter, heute nun Nazis bei der AfD und morgen kommt heraus, dass Gaulands Großvater und Rudolf Hess 1927 im selben Reichsbahnwagen von Leipzig nach Berlin fuhren….. 🙂

    Neues von der Front:…
    ————————

    Hach, Eurabier! Ich mag dich!
    Und was du unbedingt jedem Vegetarier auf die Nase binden solltest!?
    A. Hit. war auch einer. Schon darum werde ich kein Vegetarier, schon aus Prinzip.

    Kein Hooligan ist illegal, Gewalt ist ein Zeichen von… ähm… Zivilcourage kann man es auch nennen. Salafisten=Nazis=Kloppe verdient

  36. Also, ich habe AfD gewählt. Ich bin deshalb Rechtsextremist, (Neo-) Nazi, Ewiggestriger, und last not least Ausländerhasser. Stimmt – in Bezug auf kriminelle Arsch-hoch-Beter.
    Nur merkwürdig, daß in meinem Leben Ausländer zu meinen besten Freunden zählten. Engländer, Franzosen, Spanier, Österreicher, Tschechen. Mein Sohn trägt den Namen eines polnischen Freundes. Irgendwie seltsam.
    Vielleicht bin ich ja schizophren?
    MfG C.

  37. Das Foto oben von dem Lachmännchen ist min. schon 20 Jahre alt (könnte auch sein, dass Fotoshop nachgeholfen hat). In Wirklichkeit sieht das Lachmännchen aus wie einer der Penner aus „Warten auf Godot“.
    ————————————————-
    In Australien wurde ein 18-jähriger IS-Kämpfer erschossen, als er mit einem Messer einen Polizisten filetieren wollte:

    http://www.focus.de/politik/ausland/er-schwenkte-eine-is-flagge-islamist-sticht-auf-polizisten-ein-und-wird-erschossen_id_4154389.html

  38. #26 karlvalentin

    Eine Unterkunft für nur 35 Jugendliche für fast 1 Million umgebaut. Diese werden nun von 30!!!! Betreuern aus 3 unterschiedlichen Sozialgelder abgreifenden Firmen nach Ihren individuellen Bedürfnissen betreut???
    Wer ist da gekommen 35 saudi-arabische Prinzen?

  39. Also ich bin linke deutsche Milchbubis mit Harry Potter Brille und übersteigerten Mitteilungsbedürfniss in Folge von zu geringer Aufmerksamkeit feindlich.

  40. Anscheinend ist alles rechts von links. Ich kenne genügend Ausländer (Nicht-Moslems), die kein Problem mit der AfD haben. Desweiteren, wenn die AfD so ausländerfeindlich ist, warum rufen sie regelmäßig zu Kundgebungen gegen Antisemitismus auf? Wieso fühlen sich keine Russen, Serben, Bulgaren (keine Zigeuner), Inder, Chinesen, Vietnamesen etc. von der AfD bedroht? Es ist immer das selbe: „ausländerfeindlich“ ist ein Synonym für Islamkritik oder Islamablehnung. In USA ist es noch schlimmer. CNN ist mittlerweile das Sprachrohr der arabischen Halbinsel geworden. Werbung für die Insel als Investmentstandort, eine glückliche Familie samt lachender Kopfttuchfrau, Korrespondenten mit islamischen Hintergrund und und und. Alles mit der unterschwelligen, nie ausformulierten Message: ISLAM IS PEACE. Bei den Amis wird es sogar Wirkung erzielen. Zu blöd, dass wir in Deutschland sowas wie Allgemeinbildung besitzen und uns mit unserer Geschichte zumindest auseinandersetzen. Noch blöder ist es, dass die Amis zum Werkzeug der arabischen Halbinsel geworden sind und nicht andersrum. Wahrscheinlich wären sie ohne die Öldollar wieder im Jahre 1929.

    Es ist schon beschämend wie man versucht einen Status quo zu erhalten, der zum Scheitern verurteilt ist. Die AfD ist Deutschlands letzte Hoffnung, wenn sie das ist was wir uns von der Partei versprechen.

  41. OT

    Hammer mit Grafik!

    Deutsche Sparer bluten für die Krisenstaaten

    Die niedrigen Zinsen treffen viele Europäer höchst unterschiedlich. Gleichzeitig wächst weltweit die Kluft zwischen Arm und Reich. Vor allem in einem Land ist die Entwicklung besorgniserregend.

    http://img.welt.de/img/finanzen/crop132548564/6329739399-ci3x2l-w540/DWO-Zinsgewinne-Verluste-jb-Aufm.jpg

    Eigentlich war es klar, und offensichtlich ist es auch so gewollt. Doch nun belegt es eine aktuelle Untersuchung auch mit genauen Zahlen: Die Nullzinspolitik in Europa kommt vor allem den südlichen Krisenstaaten zugute, während dafür auf der anderen Seite die deutschen Sparer bluten müssen.

    Die Allianz hat dies in ihrem jüngsten „Global Wealth Report“ ausgerechnet. Demnach verloren die Deutschen seit 2010 durch die Niedrigzinsen netto rund 23 Milliarden Euro. Andererseits waren Spanier und Italiener die größten Nutznießer mit einem Plus von 54 beziehungsweise 39 Milliarden Euro.

    http://www.welt.de/finanzen/article132548573/Deutsche-Sparer-bluten-fuer-die-Krisenstaaten.html

  42. Ich bin eher Inländerfeindlich..
    Da kommen zuerst die linken Bazillen..
    Das welke Grün von Leuten vom Schlage
    Trittin..
    SPD CDU..haben sich die Muslime als
    Deutschlands neues Volk auserkoren..

    Ich habe eine tiefe Verachtung für unsere
    politische Kaste..
    Soviel zur Inländerfeindlichkeit..

    Ausländerfeindlich können Dänen und Finnen,Schweden und Norweger,Tiroler und
    Holländer,die Ösis und die Japaner
    bezeugen,bin ich ihnen gegenüber noch nie
    gewesen..

  43. Nach meinem Kenntnisstand sind 44% der BILD-Leser Analphabeten. Sie schauen morgens die Nachrichten bei SAT1, RTL und Öffentlich Rechtliche und wenn sie dann in der BILD ein passendes Bild finden, können sie mitreden.
    Bei WELT sieht es so aus, dass ca. 32% der Leser Wichtigtuer sein sollen, die diese Zeitung nur kaufen, um sich nach außen klüger zu präsentieren.
    Knapp 55%% der taz-Leser sollen schwere Alkohol und/oder Drogenprobleme haben.

    Noch Fragen?

  44. #43 Biloxi (23. Sep 2014 18:05)

    AfD in MV – na, wenn das kein Zufall ist, 3 min. Unterschied zu meinem Schreiben. Dabei ist das MV Bundesland das kleinere Übel aller anderen 😉

  45. Lachmann, dich und deine Brüder von der schreibenden Zunft der Einheitsmedien nimmt doch keiner mehr ernst!

    Eure Auflagen sinken ins Bodenlose – und das ist auch gut so.

    Lachmann, ich hoffe, bald bist auch du deinen Job los, das wäre gerecht.

  46. #25 Heinz (23. Sep 2014 17:41)

    Antwort: Mindestens jeder zweite WELT-Redakteur ist inländerfeindlich.

    Treffer, versenkt!

    Außerdem sollten wir uns über den Lachmann nicht verwundern.
    Er hat nämlich völlig Recht – in seiner Welt.

    Selbstverständlich sind in seiner Welt 50% der AfD-Wähler ausländerfeindlich. Außerdem sind weitere 50% geisteskrank (…-phob), weitere 50 % nicht so richtig tolle Wissenschaftler und 50 % Mitläufer und potentielle Rampenselektierer.
    Und das kann er auch beweisen:
    Diese Leute haben nämlich die AfD gewählt. Und wer die AfD wählt kann ja nur s.o.

  47. OT TV TIPP:

    Münchner Runde um 22:00Uhr auf BR3.

    Thema: Gotteskrieger aus Deutschland: Kommt der Terror auch zu uns?

    Gäste: Bosbach, Aiman Mazyek, Ekin Deligöz, Brent Goff

  48. Der Günther Lachmann, bestimmt “ Günni “ genannt
    soll seine niedergeschriebenen Behauptungen und verleumderischen Unterstellungen der “ Wendy „( Pferde Zeitschrift für Kinder ) verkaufen, ständig wird nun so ein diffamierender Blödsinn von irgendwelchen Zeitschriften veröffentlicht. Lächerlich ! könnte Wetten “ Günni`s “ ehemalige deutsch Lehrer schämen sich für diesen Artikel den die Welt auch noch veröffentlicht hat

  49. #43 Biloxi (23. Sep 2014 18:05)

    Macht aber nichts. Was sollte die AfD allerdings daraus lernen? Daß sie künftig solche Anträge als erster einbringt. Obwohl .., dann stimmt die NPD für einen AfD-Antrag – und es wird ebenso gegeifert.
    _______________________________________________

    Ich kann diesen ganzen gequirlten Schwachsinn nur noch schlecht ertragen.
    Wenn jemand einen Antrag einbringt, der vernünftig und logisch ist, soll man diesem folgen.
    Egal ob Karnickelzüchter, Bisamrattenverzehrer
    oder eben NPD. Dieser Nazikäse ist nicht nachvollziehbar.

    Übrigens, gut unterrichtete Kreise gaben bekannt, daß Göbbels einem seiner Kinder beigebracht hat, daß 2×2=4 ist.
    Tief deprimiert stelle ich im Nachhinein fest, mein Grundschullehrer war Nazi. Der Typ brachte mir doch genau dasselbe bei!

  50. Hier ein weiteres gutes Beispiel für manipulativen Journalismus.

    Um das Wort „Linker“ nicht benutzen zu müssen, nimmt man das Wort „Randalierer“ bzw. Steinewerfer.
    Diese Sprachcodes findet man häufig bei Berichten über gewalttätige linke Demos .
    Es geht in dem Artikel um Ausschreitungen bei einer Lampedusa-Demo in HH ,wo ein Polizeiauto beschädigt wurde.
    Ein Richter sprach ein Urteil!

    http://www.mopo.de/polizei/randalierer-vor-amtsgericht-steinwurf-auf-polizeibus–1800-euro-strafe,7730198,28488276.html

  51. Ohne den Artikel zu lesen habe ich bereits auf Twitter gesendet: ’30 Min.:@welt @ESchnappinger Artikel von Günther Lachmann darf man nicht so ernst nehmen.‘
    Wie schön, nun mit Fakten untermauert zu bekommen, dass die Welt eine solche Lachnummer durchfüttert.

  52. WELT: Lachmann macht sich zur Lachnummer

    Auch der beste Zauberer kann Brot nicht in Brot verwandeln.

  53. Die SZ bringt einen heroischen Artikel über den Widerstand der Französischen Jugend

    Junge Nationalisten in Frankreich – Wir sind die neuen Rechten
    Sie sind gegen die EU, gegen Immigration und Feminismus. In Frankreich entsteht eine rechte Jugendbewegung, die längst die Universitäten erreicht hat. Zu Besuch bei jungen Franzosen, die ihr Land verändern wollen.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/junge-nationalisten-in-frankreich-wir-sind-die-neuen-rechten-1.2134518

  54. OT

    PHOENIX „Streit um das Asylrecht – Wie umgehen mit der steigenden Zahl von Flüchtlingen?“
    http://youtu.be/KKFDXnk1_Uk

    Zu Gast bei Michaela Kolster sind:
    – Simone Peter (Büdnis90/Die Grünen, Bundesvorsitzende)
    – Wolfgang Bosbach (CDU, Vorsitzender des Bundestags-Innenausschusses)

    Die GRÜNE Peters verweigert die Antwort auf Bosbachs Frage, ob alle Asylanten nach Deutschland rein kommen sollen. Das beudeutet also ein klares JA

  55. Das Zusammenrühren solch gegensätzlicher Einstellungen wie Sozialdarwinismus und National-Sozialismus läßt tief blicken. Da hab ich als Liberaler ja mehr Ahnung vom „geschlossenen rechten Weltbild“ als die Leipziger Wissenschaftler. Waren das womöglich Genderwissenschaftler oder andere gefühlsbasiert Forschende?

  56. Wenn man das hier liest, kann man ausländerfeindlich werden. Ein Islamist bekommt Geld vom Steuerzahler weil er 5 mal am Tag beten muss und deswegen nicht arbeiten kann.
    Ich muß fünf mal am Tag kotzen wenn ich so etwas lese, und werde mich deswegen morgen arbeitslos melden.

    Kommentare bei der WAZ wie immer unerwünscht.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/jobcenter-essen-finanzierte-terrorverdaechtigem-eine-wohnung-id9858805.html
    Der 24-Jährige habe nicht arbeiten können, weil er fünf Mal täglich beten müsse.

  57. Jetzt verheizt die „Qualitäts-Zeitung“ schon die Praktikanten, weil sich die „richtigen“ Journalisten nicht mehr die Finger verbrennen wollen.

  58. Lustig! Nun wird also von der „Welt“ jeden Tag ein neues Geshütz(chen) gegen die AdD aufgefahren! Womöglich war ja der Bruder eines
    Bekannten des Vaters von Herrn Lcke mit einem Nazi befreundet! Das wäre gaaanz shclim und daher sollte mit sofortigen Ermittlungen des BND begonnen werden, welche Gefahren daher von Lucke ausgehenm könmnen! Vielleicht ist er ein Nazi-„Schläfer“? Wer weiß? -:)

  59. Einen Verdacht habe ich übrigens. Diese lächerlichen „Enthüllungen“ sind vielleicht das Werk eines „Maulwurfs“ ber der Welt, der sich davon Zulauf für die AfD erhofft, weil er davon ausgeht, dass die Wahlberehtigten die Vorwürfe als kindisch empfinden und deshalb erst recht zur AfD übelaufen!
    Auch das Scließen des Kommentarberichs ist so ein kluger „Schachzug“, damit jedem bewußt wird, wie peinlich der Redaktionm das ganze Geschreibsel ist. Das Lesen „zwischen den Zeilen“ beherrschten die Menschen in der DDR recht gut -inzwischen haben es unsere Bürger in der aufkommenden DDR 2.0, der jetzigen B’RDDR auch gelernt!

  60. OT (zum Thema passend)

    Schlagzeile im NDDR:

    AfD stimmt im Kreistag für NPD-Anträge

    Videotext Seite 158
    Internet: ndr.de (direkt auf Startseite)

    Es geht um Asylverfahren. Und selbst wenn die NPD ein Weihnachtsfest im Kindergarten vorschlagen würde, dann würden in Zukunft vermutlich alle Weihnachtsfeste und Kindergärten verboten.

    Von dieser Art Schlagzeilen werden wir in Zukunft mehr als genug zu lesen bekommen. Dafür werden Faktoren wie Lachmann&Co schon sorgen.

  61. @ #76 Rohkost (23. Sep 2014 19:06)

    Flüchtling vs. Migrant

    „“Flüchtlinge werden zur Flucht gezwungen; Migranten suchen zumeist aus eigenem Antrieb, Möglichkeiten ihren wirtschaftlichen Status zu verbessern. Auch sogenannte ‚Boatpeople‘, die sich in Booten von der afrikanischen Küste nach Europa aufmachen, sind überwiegend Migranten.

    Während Menschen, die aus wirtschaftlichen Gründen beschließen auszuwandern, noch durch ihren Heimatstaat geschützt sind, müssen Flüchtlinge ihre Heimat verlassen, weil ihr Heimatland sie nicht mehr schützen kann oder will.

    Diese unterschiedlichen Schicksale und Beweggründe wirken sich auf die rechtliche Stellung im Ankunftsland aus: Während Staaten in Bezug auf Migranten weitestgehend frei sind, über ihre Aufnahme zu entscheiden, sind sie durch internationale Abkommen verpflichtet, den Schutz von Flüchtlingen zu garantieren.““
    http://www.unhcr.de/mandat/fluechtlinge.html

  62. Apropos Thüringen: Der MDR hat heute berichtet, daß sich die AfD-Frakton uim Landtag konstituiert hat. Spitzenkandidat Björn Höcke wurde erwartungsgemäß zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Weiter heißt es in der MDR-Meldung (http://www.mdr.de/nachrichten/afd-fraktion-landtag100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html):

    Die AfD im Thüringer Landtag will Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) bei einer möglichen Wiederwahl nicht unterstützen. Die Wahl eines anderen CDU-Kandidaten wollte AfD-Spitzenkandidat Björn Höcke am Montag hingegen nicht ausschließen. Auch eine Wahl von Linke-Spitzenkandidat Bodo Ramelow hält Höcke für möglich. Dies sei zwar nur schwer vorstellbar, allerdings müsse mit Ramelow erst noch gesprochen werden.

    Daß die AfD diese dusselige Lieberknecht nicht mitwählen will, ist nur zu begrüßen. Aber daß Höcke die Möglichkeit in den Raum stellt, die AfD-Fraktion könnte für den Kommunisten Bodo Ramelow als neuen Ministerpräsidenten stimmen, ist schon ein starkes Stück!

    Mir ist auch nicht klar, was es mit dem Vertreter der SED-Nachfolger zu besprechen gibt. Die AfD sollte sich von der Linkspartei genau so klar und deutlich abgrenzen wie von der NPD. Mit Extremisten spielt man nicht!

  63. Anscheinend haben die ein paar Zuschriften bekommen und den Artikel geändert. Und jetzt steht noch viel größerer Quatsch darin. :)))) „Genau sind es 24,6 Prozent. CDU und CSU kommen zusammen auf 21,4 Prozent aus dieser Wählergruppe, die Linke auf 7,1 Prozent, rechte Parteien und die AfD auf jeweils 6,3 Prozent. —>Und 23 Prozent der Nichtwähler haben demnach ein geschlossenes rechtsextremes Weltbild <—."

    23 Prozent der Nichtwähler haben also ein geschlossen Rechtes Weltbild. LOL!!! Ja das wären dann in Thüringen 200.000 Rechtsextreme und in Deutschland so 10 Millionen und die sehen wir ja ständig in riesigen Horden Nachts mit Fackelzügen durch die Straßen marschieren und Naziparolen gröhlen. :)))

    Mag mal jemand einen Screenshot machen und bei der Welt nachfragen ob die Nato schon Truppen in Bewegung gesetzt hat?

  64. Solche Statistiken sind ohnehin Blödsinn. Die Zahlen sollen Exaktheit vortäuschen. Das ist aber sinnlos, solange das was gemessen werden soll, nicht klar und widerspruchsfrei definiert ist. Was oder wer ist „ausländerfeindlich“ und woran misst man das? Wer sich nicht gerne verprügeln oder beklauen oder in den Hausflur scheißen lässt?

    Solange man mit schwammigen, willkürlich festgelegten Begriffen operiert, nützen auch die schönsten Zahlen nichts. Der Aussagewert ist ungefähr der gleiche als würde ich behaupten: „52,8467% der deutschen Bevölkerung haben sich gestern ’so la la‘ gefühlt“.

    Dazu möchte ich noch mal den Buchklassiker von Walter Krämer empfehlen: „So lügt man mit Statistik“

  65. Nicht OT

    Die Anti-AfD-Hetze läuft auf allen Kanälen. Mit allen Mitteln. Der Blockpresse ist nichts aber auch wirklich nichts zu billig um es nicht gegen die AfD zu verwenden.

    Neuester Coup kommt vom Staatsunternehmen mit den scheisslangsamen Internetverbindungen von der Telekom bzw. T-Online.de:

    Rating-Agentur warnt vor AfD

    Die Rating-Agentur Standard & Poor’s (S&P) hat vor den Folgen für die weitere Krisenpolitik in der Eurozone gewarnt, wenn die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) ihren Aufstieg fortsetzt.

    „Der zuletzt überraschend starke Zulauf deutscher Wähler für die AfD könnte die Rolle Deutschlands als Krisenmanager gefährden und die Politik im Währungsraum insgesamt schwieriger gestalten“, heißt es in einer Studie der Bonitätsprüfer.

    http://www.t-online.de/wirtschaft/id_71133718/standard-poor-s-wegen-afd-erfolgen-besorgt.html

  66. Liebe Qualitäts-Journalisten von der „welt“,
    eins auf die Nuss könnt ihr jetzt jeden Tag haben.
    Einfach nur fragen.

  67. Es ist doch Jeder „rechts“, der nicht Linke, Grüne oder SPD wählt. Und „rechtsextrem“ ist, wer dann noch nicht einmal die CDU wählt. Völlig logisch, oder?

  68. mein Kommentar zu diesem Artikel ist noch vorhanden, mit über 1000 likes, andere wesentlich bessere sind inzwischen verschwunden

    Meinungsfreiheit?

  69. Diese These ist eine Provokation und zwar eine der ganz primitiven!

    Die Medien sollen ruhig so weiter machen:

    einen größeren Dienst mit ihrer provokativen Aufmerksamkeit und Aussagen, können sie der AfD garnicht machen. Damit bekehrt man auch den letzten Nichtwähler, dass er AfD wählen soll.

    DANKE!

    Die Leute lachen über diese links verdrehten Typen von Medien und Politik.

    Wie kommt ein Mensch mit solch einer These zu diesem Urteil:

    er hat sie alle scheinbar gezählt und befragt:

    „Jeder 2. Wähler der AfD ist ausländerfeindlich“

    Die Schlimmsten Volksverblöder sind solche Typen wie diese Lachnummer.

  70. gestern noch wurden Prof.Luckes akademische Kompetenzen angezweifelt, heute jetzt die Rechtsradikalen, was kommt morgen?

  71. Menne, das ist gemein,…. der Lachmann hat mich sicher nicht doppelt gezählt, obwohl ich meine Ausland, wo ich herstamm, extra hasse irgendwie.

    Ganz andere Zahlen wär’n da noch drin. Nehmt nur mal die Selbsthass-Deutschen, die an sich ja eigentlich einen Ausländer hassen von der Innländerseite her, oder umgekehrt als Ausländer einen Inländer hassen in sich selber, je nach dem halt, wen sie als erstes expatriieren wollen aus ihrem Ego.

    Und was mich betrifft, morgens hasse ich mich so , mittags so, und abends denk ich, wärste doch nach Kanada ausgewandert zu Zeiten, und fühl mich überlegen amerikanisch. Im Gazakrieg neulich, ja was hab ich gehasst, die Hamas, und dann die Deutschen , wenigstens, die Süddeutsche, Die TAZ, DIE grünen und erst recht die SED-Linken-Antisemiten, die GEZ-Zwangsgebühren-staatdeutschen-Nachrichtenlyriker, und erst diese schrecklich EKD mit ihrer neudeutschen Religion fürs Wassersparen und Veganen Neohitlerismus und eine klitzekleine Prise Juden-ins-Meer-Zyankali, besonders meine lieblingsdeutschen evangelische Antisemiten vom Beethovenplatz-Kirchen-Ruinchen in Frankfurt am Main zusammen mit dem Mainzer Pfarrer Dr. Ingo Roer, wenn der auf der Zeil jedenen heiligen Samstag spricht, dass Zion sich in Mark und Bein erschreckem müsste. Fehlt nur noch, dass er dem auch den Führungsposten bei der Hamas folgen lässt.

    Aller Ausländerhass zusammen und dann noch der spezielle Judenhass obendrauf, der ja nicht und niemals Ausländerhass war und ist, auch und gerade nicht unter Hitler, sondern immer schon Inländerhass, der Hass auf Juden , eben auch und gerade als deutsche und Nachbarn, und Europäer, und .und, und.

    Da sind Zahlen drin , sag ich Euch, wie bei einem SED-Parteitag für Mielke als Stasi-Kammerjäger, jedenfalls jeseits der 133%, wenn man halt nach der Lachmannschen Zählweise, die de Hodt ersetzt künftig, die NSPAD-Ermächtigung halt immer direkt dazuaddiert.

    Die AfD als Volkspartei, die den inländischen Wahlberechtigten die Wahl lassen würde für einen Zuzug der richtigen Ausländer und gegen die falschen, im Sinne der schon hier lebenden In-und Ausländer, wird vom Lachmann genau an diesem Punkt dieser so klaren politischen Position ganz absichtlich verdreht und als angeblich ausländerrfeindliche Nazis eben verurteilt und gewaltigt, weil er genau weiß, jeder Vernünftige im Land und die überwiegende Mehrheit der Wahlbürger würde dieser Forderung unbedingt beipflicht und sie wählen, für den Fall, das sie wöhlen dürften.

    Ebendarum, kann er davon nur in ganz verdrehter Weise überhaupt reden!

    Deshalb die Angstpropaganda mit den angeblichen Nazi-Wiedergängern AfD. Deshalb wird Lachmann zum Hetzer der dem Völkischen Beobachter gleichkommt.

  72. @#101 zarizyn (23. Sep 2014 20:06)

    gestern noch wurden Prof.Luckes akademische Kompetenzen angezweifelt, heute jetzt die Rechtsradikalen, was kommt morgen?

    Na was wohl, Kinderpornobesitzverdacht.

  73. Da beißt die Maus keinen Faden ab
    (und Lachmann gleich gar nicht):
    Die ZEHN steht.
    Und viele können es kaum erwarten.

  74. Viele Deutsche sind rechtsextrem, ohne es zu wissen. An diese richtet sich der Artikel. Sie sollen denken die Wähler der AFD sind rechtsextrem und scheuen sich deswegen die AFD zu wählen und halten der CDU die Treue. Könnte man sie darüber aufklären, dass die moderne Art den Rechtsextremismus zu definieren, lediglich bedeutet, dass Rechtsextremismus ist, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, wären sie gerne bereit die AFD zu wählen.

  75. Forsa-Chef Manfred Güllner sprach am Montag von einem „Mitläufer-Effekt“; dieser sei nach Wahlerfolgen oft zu beobachten. Auch sammele die Partei zunehmend Stimmen vom rechten Rand. Zudem seien in Thüringen frühere Anhänger der SPD unter dem Eindruck der katastrophalen Niederlage ihrer Partei ins Lager der Nichtwähler abgewandert. Güllner macht in Interviews generell keinen Hehl aus seiner eigenen kritischen Haltung zur AfD.

    AfD-Höhenflug wird zur Gefahr für Euro-Krisenländer
    Wir werden von vorne bis hinten manipuliert. Gott sei Dank gibt es das Internet, welches von keiner Interessen Elite gelenkt werden kann.

  76. Hinterfragt werden muss erst einmal die (angebliche) Forsa-Studie selbst.

    Gibt es diese Studie wirklich oder ist sie ein Fake bzw. eine gestellte „Auftragsstudie“?

    Nie und nimmer geben AfD-Wähler einer fremden Telefonstimme Auskunft über ihre Vorlieben, die wissen, dass das viel zu gefährlich wäre.

  77. WELT-Reporter Günther Lachmann: “Jeder zweite AfD-Wähler ist ausländerfeindlich”

    Aus der Anonymität heraus Leute mit Klarnamen zu beleidigen ist unredlich und feige.
    Aber warum darf dieser Mensch 50% der AfD-Wähler diffamieren – und das auch noch mit dem Segen einer Zeitung wie der WELT?
    Was maßt sich Günther Lachmann an?

  78. #96 Cendrillon (23. Sep 2014 19:54)

    Rating-Agentur warnt vor AfD

    http://www.t-online.de/wirtschaft/id_71133718/standard-poor-s-wegen-afd-erfolgen-besorgt.html

    🙂

    jetzt fehlen eigentlich nur noch die Schlagzeilen…

    „Pierre Vogel warnt vor AfD“

    „Kinderschänder Edathy warnt vor AfD“

    „Kopf-ab-Rückkehrer™ aus Syrien warnen vor AfD“

    …und nicht nur zwanzig, sondern gleich 30% sind bei der nächsten Wahl greifbar.

    Allmählich wird mir allerdings angesichts dieser massiven, offensichtlichen Pro-AfD-Werbekampagne mulmig! Sollte es sich bei der AfD vielleicht doch nur um ein infames Controlled-Opposition-Projekt handeln…?

  79. Dann sind alle die jetzt angeblich AfD gewählt haben, ehemalige rechtsextreme CDU/CSU und SPD und Linke Wähler.

    :-))

    Weil denen sind die Stimmen abhanden gekommen!

    Oh mann, was für ein Irrsinn viele Idioten verbreiten. Die merken selber nicht, dass sie sich ins eigene Knie schiessen.

  80. Diese Diskussion wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

    …und das nach ganzen 13 Kommentaren. 😥

    Zugute muss man der WELT jedoch halten, dass sie immerhin einige wichtige Artikel hervorgebracht hat, auf die sich so mancher Islam- und Systemkritiker berufen kann.

  81. (Ja, ich weiß ich kopiere den Text inzwischen und stelle ihn überall ein. Aber „überall“ heißt, daß 70% der PI-Berichte sich auf Medienhetze beziehen. Warum soll ich das jedesmall in anderer Formulierung neu schreiben 🙁 )
    Die Medien sind inzwischen längst die erste Macht im Staat.
    Eine beunruhigende Entwicklung, die sich während der letzten 20 Jahre vollzogen hat.
    Wir schimpfen viel auf die Politiker, insbesondere den Linksruck der CDU.
    Warum gibt es diesen Linksruck?
    Weil die linksversifften Medien, linke Politiker hochjubeln und konservative Politiker “kaputtschreiben”. So wie Lucke jetzt. Da finden sich dann immer Formulierungen wie “Fischen am rechten Rand” “Lufthoheit über die Stammtische”.
    Das haben die vaterlandslosen Schmierfinken die letzten 20 Jahre aber auch mit dem konservativen Flügel der Volksparteien gemacht.
    Deswegen sind die Volksparteien immer linker geworden! Weil sich 80% aller Journalisten links verorten!
    Die Politiker richten sich nach der durch die Medien “veröffentlichten Meinung”. Diese Überzeugungen und Richtungen (Ausländer, Umwelt, USA, Homolobby etc.) müssen sie folgen, um erfolgreich zu werden.
    Und es ist diese Medienmacht, die in der BRD mit aller Gewalt gebrochen werden muß!
    Dann wäre nach einer Wende sogar die SPD überlebenswert, denn es hätten wieder bürgerlich-konservative Strömungen in der SPD eine Chance, klassische Arbeiter- und Sozialpolitik zu machen. Man bedenke daß Sarrazin und Helmut Schmidt immer noch SPD Politiker sind!

    Wie brechen wir diese Medienmacht?
    Macht Euch Listen/Dossiers über linke Journalisten.
    Es ist ganz einfach:
    Installiert einen PDF-Writer als virtuellen Drucker. Dann kann man Online-Artikel vollständig und unverfälschbar abspeichern indem man über das Menü des Internetbrowsers auf “drucken” geht. Die pdf-Dateien kann man dann archivieren und auch komprimieren.
    Aber Achtung: Wenn das BRD-Regime merkt daß seine Macht schwindet, wird es verstärkt zu willkürlichen Verhaftungen und Hausdurchsuchungen von Regimegegnern kommen.
    Speichert die Dossiers auf Micro-SD Karten ab. 32 GB gibt es schon für 20 Euro. Die lassen sich überall verstecken. Gleichzeitig kann man seine Daten auf weltweiten Servern speichern.
    Nach der Wende dann, kann man das BRD-Unrecht mit diesen Daten in einer zentralen Erfassungsstelle aufarbeiten und die Täter ihrer gerechten Strafe zuführen (Nürnberg 2.0)

    Ich denke, wenn die Wende kommt, wird die Berufsbezeichung “Journalist” quasi der unterschriebene Haftbefehl sein. Bei Vielen wird das Verfahren mit einer “Sühneabgabe” abgeschlossen sein wegen “Mitläufertum”. Anschließend werden sie in die wohlverdiente Arbeitslosigkeit entlassen. Etliche Fälle dürften aber für einige Zeit an der frischen Luft arbeiten bzw. gesiebte Luft atmen.

  82. Sollen die doch Schreiben was sie wollen. Das wird der AFD, noch mehr Wähler bringen. Denn viele sind aufgewacht, und haben die Lügen der Staatsmedien duchschaut,,,aber es müssen noch mehr werden.

  83. Der Herr Lachmann – nomen est omen! – hat wohl aus Versehen seine Überschrift verdreht. Er meinte wohl:

    „Jeder zweite Ausländer ist AfD-feindlich“ 😉

  84. #116 alexandros (23. Sep 2014 21:07)

    Hehehe die ganze öffentliche Hetze gegen die AfD hat zur Folge, dass die Afd (10%) die Linke (9%) und die GRÜNEN (8%) links liegen läßt.
    Schock-Umfrage. AfD jetzt schon bei ZEHN Prozent!
    Viel fehlt nicht mehr, dann fällt die ESPEDE (22%) unter 20%. Drücken wir ihr die Daumen.
    ——————————————————

    Beste Nachricht des Tages! 🙂 🙂

    Hallo, Lachmann hören Sie?

  85. Erster Eindruck: Der Ton ist deutlich respektvoller geworden.
    Och nö. Jetzt kommt diese Tussi im roten Kleid mit den guten alten „diffusen Ängsten“. Backhaus von BILD kommt jetzt auch mit „Ängsten“. Boah!
    Blödmänner, wir haben keine „Ängste“, wir sind der Auffassung, daß vieles, vieles falsch läuft! Dieser zunächst recht vernünftige Rutz kommt jetzt auch mit „Rattenfängerei“.
    Fazit: Die haben immer noch nichts kapiert.

    #121 ridgleylisp 😀

  86. Der Anteil der rechtsextremen Wähler muss im Umkehrschluss folglich bei den Systemparteien höher liegen als bei der AfD. Wen wundert’s. Lechts und rinks kann man reicht velwechsern. Hinzu kommen dann noch die linksextremen Wähler, bei denen der auf die AfD entfallende Anteil noch niedriger liegen dürfte und der auf die Systemparteien entfallende Anteil entsprechend noch höher. Ich sag’s ja: Vernünftige Menschen wählen keine Systemparteien.

  87. Alles ist relativ.
    Wenn man Lachnummersmanns Rechenkünste als Basis nimmt, dann verwundert es nicht, wenn wir gegenwärtig von sog. Fachkräften™ überrannt werden.

  88. Sieht aus wie eine grüne „Kampflesbe“. Das Burschi. Fährt bestimmt Rad. Mit Jutesack.
    Muss mal a bissi Fleisch essen. Am besten Schwein. Hat viel Vit.-B. Gut für die Festplatte. Dann klappt’s auch mit dem Rechnen besser.
    :mrgreen:
    (Oder hat PI Bilder etwa vertauscht? Nein, „das kann nicht“.)

  89. #127 Cendrillon (23. Sep 2014 23:06)

    So die Phönixrunde bzgl. der AfD ist vorüber. Hier nun mein Kommentar zu dieser Phönixrunde:

    Gähn

    Vielen Dank für ihre kurze und knappe aber dennoch prägnante Zusammenfassung der Phoenix Runde ❗ 😀
    Ich hatte mir schon so etwas gedacht. 😉
    Somit habe ich wertvolle Lebenszeit für etwas wichtigeres verwenden können ❗

    Der verständliche Zuspruch zur AfD wächst von Tag zu Tag. Kein Wunder. Jede neue Misere im „bunten“ Schland produziert neue AfD Wähler.

  90. Hat schon seinen Grund dass man kein Ausländerfan ist!
    Islam, Zigeuner, fordernde Neger, Grenzkriminalität, EU- und bald Ukraine-Rettung usw..
    Aber eines mögen sie von uns alle,
    nämlich UNSER Geld!!
    Da fürchten sie wie der Teufel das Weihwasser, dass die AfD ihnen den Geldhahn abdreht!

  91. Die bunte Propaganda nähert sich immer schneller dem Punkt, an dem die Propaganda in der Endzeit der DDR war:
    EGAL, WAS DIE PROPAGNDA SAGT, WIRD ALS LÜGE BETRACHTET.

    Ab diesem Punkt ist es eigentlich besser, alle „Journalisten“ rauszuschmeißen und ganz zu schweigen.

  92. Deutsche „Journalisten“ sind verlogen.
    1. Sie lügen, verleumden, diffamieren.
    2. Sie verfolgen damit ein mieses Ziel, z.B. Zermürbung des Feindes.
    Das ist die original Stasi-Methode.

  93. #116 alexandros (23. Sep 2014 21:07)
    Das beste finde ich den Titel „Schock-Umfrage“….
    Ein „Schock“ ist das nur für alle anderen Parteien. Man sieht, welche Perspektive die BILD hat.
    Die Gesichter bei den Parteien werden jedenfalls immer länger.
    Gabriel und seine SPD können sich schon mal dauerhaft auf die große Koalition einstellen, das wird nichts mehr mit einem SPD-Kanzler.
    Die Grünen müssen bei der nächsten Wahl Merkel bzw. die CDU anbetteln, statt der SPD an der Regierung mitmachen zu dürfen.
    Und die CDU wird bei schwarz-grün in eine heftige Krise geraten, vor allem weil es jetzt die AfD gibt.
    Also wird es 2017 erst mal wie bisher weitergehen, nur dass die AfD weiterwächst.

  94. DIE WIRTSCHAFT IST SAUER.
    Es wird langsam Zeit, die Pferde zu wechseln.
    AfD wird sicher einiges besser machen.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/angela-merkel-klimapflege-13169781.html

    Auch die Bundeskanzlerin kann sich nicht zweiteilen. Sie hat der Pflege des Klimas zwischen Wirtschaft und Regierung am Dienstag den Vorzug gegeben vor der Pflege des Weltklimas in New York. Dass die Grünen dies empört zum Thema machen, wird Angela Merkel nur recht sein. So erfährt die Öffentlichkeit, wo Merkels Prioritäten jetzt liegen.

    Mit ihrem Besuch beim „Tag der Industrie“ macht sie – im Wortsinn – Schritte auf die Wirtschaft zu, die unter dieser schwarz-roten Koalition viel zu schlucken hat: Mindestlohn, höhere Kosten für Renten und Pflege, das Wirrwarr der Energiepolitik und die Russland-Sanktionen. Industriepräsident Ulrich Grillo hat nur angetippt, welcher Ärger sich aufstaut. Diese Wirtschaftspolitik wirke „nicht unbedingt vertrauensstärkend“, sagte er. Einen Fahrplan für die Entwicklung des Standorts gebe es nicht.

    Anzubieten hatte die Kanzlerin aber bloß Dank für die Unterstützung der Sanktionspolitik. Ihr Wirtschaftsminister operierte mit Schlagworten. Sigmar Gabriel will eine Offensive für die Akzeptanz von Infrastruktur und die Leistungen der Industriegesellschaft starten. Im Klartext: Eine große Hilfe für die Unternehmen wird diese große Koalition nicht mehr.

  95. Momentan hat man den Eindruck, alle Zeitungen und Agenturen hätten sich darauf verständigt, heute in einer konzertierten Aktion volle Breitseite auf die AfD zu feuern und sie mit Dreck zu bewerfen. Nur fällt der Dreck wieder auf die Angreifer zurück. Beispiele:

    „Risiko für Euro-Zone: Ratingagentur warnt vor AfD“ – Henkel lobt die Studie von S&P

    „von Storch soll Hetzkampagne gegen Sexualwissenschaftler forciert haben“ – textet der meisterhafte Antifa-Wikipedia-Chefmanipulator Andreas Kemper

    „Forsa: Jeder zweite AfD-Wähler ist ausländerfeindlich“

    usw.

    Da geht einigen massiv die Muffe angesichts der neuen Umfragewerte für die AfD…

  96. Ich glaube noch nicht das der Michel gelernt hat. Viel eher verlagern sich die Leser ins Internet. Dennoch erfreut es natürlich! Ich habe für dieses linke Käseblatt noch nie etwas übrig gehabt. (Komme selbst aus dem GRÜNEN Darmstadt). *würg*

  97. War ja sonnenklar, kaum fehlen ( wie immer ) die Argumente,
    muß diffamiert werden. Der links linke Lachmann ist lachhaft.
    Die Opposition wächst und gedeiht, diese Beleidigung wird uns
    stärken. Viel Feind viel Ehr.

  98. JA SCHAUT ER NICHT PUTZIG AUS, DER GUTE!

    Jetzt gehe ich aber sofort in den Keller zum
    Schämen, ich bin ein bekennender RECHTSEXTREMER
    lt. seiner Defination, aber deshalb schlafe ich
    weiterhin völlig ruhig, habe nicht für einen Sechserein schlechtes Gewissen, sondern bin eigentlich nur völlig abgefuttert, dass ich über 40 Jahre mit meinen mir abgepressten Steuern als Selbstständiger solche Hohlköpfe und div.üble Schmarotzer in Ämtern und Behörden durch meine Arbeit lebenslang finanziert habe.

    Der Dank dafür ist:

    Eine Hungerrente
    Div. Versuche, mir das Leben so schwer wie nur
    möglich zu machen

    durch behördliche Fehlentscheidungen meine gute Lebenssituation stark zu beeinträchtigen

    Eben genau das, was viele Selbstständige genau wie
    ich ständig ertragen dürfen

    MEINE GEGENREAKTION

    Die einfache Wahrheit TÄGLICH auch anderen zu sagen
    egal, ob es denen passt oder nicht

    Parteien wie AfD zu wählen

    Keine Presseerzeugnisse mehr zu kaufen, denn der
    arme, tote Fisch, der darin eingewickelt werden
    sollte, stinkt dann nach SCHE…SE

    Die Nachrichten der ÖR und auch der privaten als
    Muppetshow zu betrachten, voller Lügen und echt
    humoristischer Wahrheitsverdrehungen

    Die Verachtung gegenüber SÄMTLICHEN Polithuren, die
    im BT als Deutschlandzerstörer JETZT NOCH ihre
    grosse Klappe aufreissen, aber mit Sicherheit dafür
    noch eine bittere Rechnung bekommem werden

    Ist ja auch kein Patentrezept, aber verschafft mir
    wenigstens einen Hauch von Genugtuung

  99. #141 VivaEspana (24. Sep 2014 02:10)

    Willkommenskultur für Flüchtlinge in Hamburg mit Polizeirecht 💡

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article132508889/Erste-Junge-Islam-Konferenz-in-Hamburg-beginnt-am-Sonnabend.html

    Ex-Diakoniechef: „Flüchtlinge in die Hamburger Elbvororte“

    http://www.abendblatt.de/hamburg/altona/article132522651/Ex-Diakoniechef-Fluechtlinge-in-die-Hamburger-Elbvororte.html

    Gewaltenteilung?
    Der Staat teilt dem Volk seine Gewalt mit.

    © Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

  100. Bei Welt scheint eh was zu laufen…Zwei Bashing-Artikel zur AfD und zwei Welt-geht-bald-unter-Hilfe-Klimawandel-Artikel an einem Tag….

  101. Ich bin voll der Nazi und Rechtsradikale, obwohl ich Jude bin und zwei Großeltern von mir im KZ umgekommen sind.
    Meine Schwägerin kommt aus Südamerika und zu meinem Freundeskreis zählen einige „Ausländer“. Dieser Lachmann ist ein solcher Vollpfosten!!!!!

  102. #145 Fredegundis (24. Sep 2014 05:53)

    „Bei Welt scheint eh was zu laufen…Zwei Bashing-Artikel zur AfD und zwei Welt-geht-bald-unter-Hilfe-Klimawandel-Artikel an einem Tag….“

    Mutti hat wohl Angst, dass ihr die Felle davon schwimmen.

  103. Das ist doch auch nur wieder einer der links-grün-versifften Zunft der Besserwisser, die über Alles Bescheid wissen, aber in Wirklichkeit absolut keine Ahnung haben!
    Für diesen kleinen Möchtegern ist doch bereits jede Art von berechtigter Kritik, an den „Einwanderern“ bereits ultra rechts. Wer diesen Vollpfosten für voll nimmt ist selber schuld.

    Der plappert irgend welchen Blödsinn nach, glaubt an Multikulti, die Klimakatasprophe und die Windkraft und seine eigene Dummheit hält er für Itelligenz. Solche Voksbelehrer finden sich in jeder Reaktion und je linker je mehr!

  104. Wer bezahlt solche Studien denn immer ? Und: Wird denn auch angegeben wo die befragten Studienteilnehmer wohnen ?

  105. #150 Reiner07 (24. Sep 2014 10:56)

    Wer nicht die Meinung der meinungsbildenden Elite und die Ideologie der Medienmonopole vertritt als deutscher Journalist, dessen Karriere ist in der merkelhörigen Medienlandschaft schnell zu Ende.

  106. Nebenbei bemerkt: Hätte man die umfrage bei Bild und Welt durchgeführt, käme man sicher auf 50 % mit geschlossen rechtem Weltbild, was auch immer das ist.

  107. #151 Holger Mainz

    Solche Fragen können nur beantwortet werden, wenn die Studien tatsächlich stattgefunden haben, was ich bezweifele.

  108. Ausländerfeindlich nur weil ich meine Rechte als Deutscher einfordere.
    Sicher vom Ethikrat errechnet, da fällt der Antrag Geschwisterliebe zu erlauben doch glatt in die selbe Sparte.

  109. Ich muss doch bitten: Das Geschreibsel eines Salonbolschewiken in einem bankrotten Schmierenblatt mit permanent sinkender Auflage interessiert doch keinen denkenden Menschen!

    Auch diese Postille wird Pleite gehen und der Schreiberling darf sich beim Arbeitsamt melden – wo der Bedarf an Schmierenjournalisten allerdings endlich sein wird…

  110. Mal ernsthaft:
    Wäre es denn nicht für einen freien Journalisten möglich, zu fragen, ob er nicht einen AFD-FREUNDLCHEN Artikel für „Die Welt“ einreichen darf? Und wenn nicht – warum nicht?!

    Wenn die dann das Wort „Neutralität“ in den Mund nehmen bei der Beantwortung, haben wir einen neuen Artikel der Lächerlichkeit für PI-News.

Comments are closed.