mh17Obwohl seit Wochen in der westlichen Kriegshetzer-Presse und im gleichgeschalteten Fernsehen, die Alleinschuld-These verbreitet wird, es seien die russischen Separatisten oder Putin persönlich gewesen, welche das malaysische Passagierflugzeug Flug MH-17 mit den vielen Holländern an Bord über der Ukraine abgeschossen hätten, liegen bis heute keinerlei Beweise vor. Das ist der einzige sichere Fakt, den wir haben!

PI ist schon einmal der Frage nachgegangen, wem ein solcher Abschuß nützen könnte, und kam zum Schluß niemanden und daß es wohl ein Versehen gewesen sei. Wer aber diesen Abschuß seit Wochen hinterhältig instrumentalisiert, ist wieder einmal einzig und allein der Westen, und das ist höchst empörend, wenn man bis heute absolut nichts weiß!

Politiker von der Merkel an abwärts, das GEZ-Staatsfernsehen und unsere „Qualitätszeitungen“ vom Schwarzwälder Bote an aufwärts bis zur Frankenberger-FAZ, sollten sich in Grund und Boden schämen, ihre Zuhörer und Leser wochenlang so anzulügen und wohlgemerkt damit Feindbilder aufzubauen und die Bereitschaft zu Krieg und Bürgerkrieg zu schüren! Verantwortungslos und unverschämt!

image_pdfimage_print

 

79 KOMMENTARE

  1. Der „böse Iwan“? Dieser Kampfbegriff aus der ersten Hälfte des vorigen Jahrunderts ist längst durch „Putin“ ersetzt worden. Wobei Putin als noch böser gilt als sämtliche sowjetischen Führer wie Breschnjew und Co.

  2. »Entsprechend den Bestimmungen der Vier-Parteien-Vereinbarung, die am 8. August zwischen der Ukraine, den Niederlanden, Belgien und Australien [alle diese Länder sind Verbündete der Vereinigten Staaten und arbeiten mit diesen eng in dem neuen Kalten Krieg gegen Russland zusammen] getroffen wurde, werden die Informationen über die Ermittlungen im Zusammenhang mit der Katastrophe der malaysischen Boeing 777 nicht offen gelegt.«

    Mit anderen Worten wird die offizielle »Untersuchung« des Absturzes von vier Ländern durchgeführt, die als amerikanische Verbündete Russland feindlich gegenüberstehen. Zudem gehört eines dieser vier Länder, die Ukraine, zu den Hauptverdächtigen im Zusammenhang mit dem Abschuss dieses Passagierflugzeugs und führt gleichzeitig einen offenen Krieg zur ethnischen Säuberung des Südostens der Ukraine von prorussischen Bevölkerungsteilen.
    Quelle: Kopp Verlag

  3. Ein deutscher Insider sagte der „Welt“: „Bis der Absturz von MH17 rückhaltlos und nach Ansicht aller Beteiligten angemessen aufgeklärt ist, wird es noch lange dauern – wenn es überhaupt je passiert.“

    Wie hieß doch noch gleich diese andere mysteriöse Sache, deren Aufklärung wir wohl auch nie erleben werden? Richtig: NSU!

  4. Wem hat es genutzt?

    Nun, der EU hats genutzt, sie bekam ihre Sanktionen von den Völkern EUropas unterstützt.

    Der Regierung Poroschenko hat es genutzt, der Vasall der EU bekam von unserer Stiefmutti einen Arsch voll Geld und Kreditgarantieen für seine EU-Treue und blieb davor verschont, als glühender Patriot seinem Land mit dem eigenen Milliardenvermögen helfen zu dürfen.

    Der NATO und Obama hats auch genutzt, nie war die Bereitschaft, Stützpunkte und Schutzgeld bereitzustellen, grösser als jetzt.

    Den Rebellen hats nichts genutzt und dem Russen hats auch nichts genutzt, aber das war ja klar, niemand mag Leute, die ein Zivilflugzeug abschiessen, was auch der Grund dafür ist, dass man sowas nicht tut.

  5. Wie war das bei den Einsätzen von Chemiewaffen in Syrien? Man hat Assad für schuldig erklärt ohne Beweise und nach der Untersuchung hieß es, es wurde nur untersucht ob Chemische Kampfstoffe eingesetzt wurden, wer diese eingesetzt hat schien plötzlich niemanden mehr zu interessieren.

    Genau so wird es im Fall MH17 herauskommen: Es wird nur die Frage gestellt werden ob dieses Flugzeug abgeschossen wurde. Die Frage Wer wird dann ignoriert und es wird gesagt werden dass das Ziel der Untersuchung niemals die Frage nach dem „Wer“ gewesen sei sondern nur „Ob“.

  6. Zur Zeit Presseclub auf DDR1 und Phönix über das Thema Putin, Ukraine und Russland.

    Ines Pohl von der TAZ, die linksextreme Kampflesbe eine sehr intelligente, couragierte und weitsichtige Frau zeigt russische Flagge und verteidigt den Herrn Putin mit Verve und Herzblut. Da wird es einem richtig warm ums Herz und man fühlt sich politisch sozusagen heimisch.

    In wenigen Minuten dürfen die 98% Putin-Fans Zuschauer kommentieren. Sollte man nicht verpassen.

  7. Wenn jemand mit Dreck Wirft bleibt immer etwas hängen,
    wie es im Fall MH17 passiert. AfD oder auch alle Rechtsgerichteten Parteien
    können da etwas zusagen!
    System Medien wirken, Früher Propaganda.

  8. #11 Mautpreller (07. Sep 2014 12:57)

    Lucke und Gauland trennen in der Russland-Frage Welten. Halte ich übrigens für weniger schlimm als die Tatsache, daß es selbst in der AfD diverse grün-religiöse U-Boote gibt. Die gibt es allerdings auch hier.

  9. Die Luschen von der dt.Luftwaffe/Bundeswehr waren es sicher nicht. Dank der korrupten Politiker funktioniert dieser Schrottflieger nicht.
    Das einzige was noch funktioniert ist die Korruption zwischen Politik und Wirtschaft.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutsche Luftwaffe nur bedingt einsatzfähig ?

    Nur acht von 109 Eurofightern sind einsatzbereit

    Berlin. Desaströse Bilanz: Die Einsatzfähigkeit der Luftwaffe ist nach einem Medienbericht stark eingeschränkt. Von 109 Kampfflugzeugen vom Typ Eurofighter sind angeblich nur acht uneingeschränkt verfügbar. Beim Transporthubschrauber CH-53 seien von 67 Maschinen nur sieben voll einsatzfähig.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/luftwaffe-unter-druck-nur-acht-von-109-eurofightern-einsatzbereit-aid-1.4473375

    Lahmer Eurofighter

    Die Probleme der Bundeswehr mit milliardenschweren Rüstungsprojekten nehmen kein Ende. Zahlreiche Kampfflugzeuge müssen nun wegen technischer Mängel am Boden bleiben. Für mehrere Jahre.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundeswehr-lahmer-eurofighter-12637337.html

  10. Wenn ich in der Nähe von Berlin wohnen würde, wäre ich nachher um 15:00 Uhr garantiert dabei bei der Friedensdemo gegen die Anti-Russland-Hetze.

  11. Wäre das Flugzeug über Deutschland abgeschossen worden, käme wohl nur eine NSU-Nachfolgeorganisation aus rechtsradikalen, nationalistischen Terroristen als Täter in Betracht. In der Ukraine kann das aber nicht sein. Rechtsradikale Nationalisten gibt es nur in Deutschland.

  12. Kurz zum Stimmenrekorder, weil die Frage immer wieder auftaucht: Die Aufnahmen dürfen rechtlich gesehen nur in soweit veröffentlicht werden, dass sie mit der Ursache des Absturzes direkt zu tun haben. Solange diese nicht genau geklärt ist, darf logischerweise nichts veröffentlicht werden. Und dass die Geschichte so lange dauert, mag zum einen daran liegen, dass die Absturzstelle mitten in einem kaum zugänglichen Kriegsgebiet liegt, zum anderen ein vermutlicher Abschuss nicht gerade Alltag in der zivilen Luftfahrt ist.

    Das entschuldigt natürlich nicht die mediale Hetzeetze, keine Frage.

  13. Die altbekannte „Dosenfleisch“-Variante ist auch immer noch aktuell!
    extrem fragwürdiges Trümmerfeld bezogen auf Leichen, Gepäck usw. – sehr unübliches Verhalten der Medien und Angehörigen – Abkommen der Länder zum Stillschweigen
    Die Tatsache, dass die Aufständischen nicht alle Leichen vergaben, deutet für mich darauf hin, dass der Poker noch nicht beendet ist. Das mag ein Grund sein, warum der Bericht nicht veröffentlicht ist: Die Verschwörer sind sich nicht sicher, ob und welche Trümpfe Russland im Ärmel hat.
    Allerdings, die Planung solch eines Verbrechens übersteigt offensichtlich das Denkvermögen von vielen Foristen…

    Ausführlicher Augenzeugenbericht: Passagiere von Flug MH 17 definitiv »Dosenfleisch.

    »Dosenfleisch« – ein böses Wort. Geheimdienste benutzen es für alte Leichen, die zuweilen für die verschiedensten Zwecke gebraucht werden. Zum Beispiel, um Katastrophen oder Attentate zu inszenieren. Jetzt ist ein detaillierter Bericht von der Absturzstelle des Fluges Malaysian Airlines Flug MH 17 aufgetaucht. Eine Augenzeugin gab dem abchasischen Sender Anna News anhand von Fotos ein ausführliches Interview über den Zustand der Leichen. Demnach bestätigt sich nicht nur alles, was wir bisher gehört haben – es ist alles sogar noch viel schlimmer…
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/ausfuehrlicher-augenzeugenbericht-passagiere-von-flug-mh-17-definitiv-dosenfleisch-.html

  14. Dachte das sind alles hochqualifizierte Fachkräfte die keine Randale machen..

    Sind es wirklich Flüchtlinge oder Besatzer …. oder wohl doch nur Sozialschmarotzer die ihre primitive Kultur mitbringen vor der sie eigentlich geflohen sind.
    ———————————————-

    Berlin:
    Flüchtlingseinsätze sorgen für Personalnot bei der Polizei

    Die Einsätze an Asylbewerber-Unterkünften führen zu massiven Personalproblemen bei der Berliner Polizei. Andere Aufgaben müssen zurückstehen – auch bei der Kriminalitätsbekämpfung.
    Was Berliner Polizeibeamte und Innenexperten schon länger befürchtet hatten, ist eingetreten. Aufgrund des erhöhten Einsatzaufkommens im Bereich von Flüchtlingseinrichtungen müssen andere Aufgaben der Polizei bis auf weiteres zurückstehen. Das gilt, wie ranghohe Polizeiführer der Berliner Morgenpost bestätigten, für die gesamte Bandbreite polizeilicher Aufgaben. Die Kriminalitätsbekämpfung ist ebenso betroffen wie die Verkehrsüberwachung, auch wichtige Präventionsmaßnahmen müssen vorerst warten.
    Groß angelegte Verkehrskontrollen fallen damit beispielsweise ebenso aus, wie die lückenlose Überprüfung von Fahrzeugen auf der Suche nach gestohlenen Pkw an Ausfallstraßen an der Stadtgrenze. Auch zeitgleiche Durchsuchungen und möglicherweise geplante Razzien in Grünanlagen zur Bekämpfung der Drogenkriminalität können nicht umgesetzt werden. Die dafür erforderlichen Einsatzeinheiten stehen dafür bis Mitte kommender Woche nicht zur Verfügung. Die Kräfte sind vor den Flüchtlingsheimen und auf Demonstrationen der Unterstützer der Flüchtlinge gebunden, heißt es in Sicherheitskreisen.

    http://mobil.morgenpost.de/berlin/article131982772/Fluechtlingseinsaetze-sorgen-fuer-Personalnot-bei-der-Polizei.html

  15. #4 Stracke (07. Sep 2014 12:22)

    Das ist doch klar, dass hier einer, der des Volkes Interessen auch nur ansatzweise, und Putin vertritt sie nur ansatzweise – mehr ist nicht drin -, extrem verdächtig erscheinen muss.

    Die gutmenschliche Oligarchie hier, vertritt nicht das Gemeinwohl sondern nur partikulare Interessen, die von Minderheiten und das radikal. Im Gegenteil, das Gemeinwohl ist verhasst suspekt und wird bekämpft und mit Füssen getreten, nicht zuletzt von den linienkonformen Medien. Die Meinung der (All)Gemeinheit ist gemein, was nur als Werturteil noch erscheint, und Stammtischgeschwätz, rächtz, und zu verfolgen.

  16. “Natürlich ist Poroschenko ein Massenmörder, aber das Blut der Opfer klebt auch an den Händen der CDU-Wähler.”

  17. Hier einige sehr interessante Beiträge zum Thema, die natürlich in unseren, von Zentral-Komitees in Brüssel und Berlin (Das Presse-Amt), zentralgesteuerten und von unseren Kriegstreiber zensierten Lüg-Medien nicht zu finden sind:

    https://www.youtube.com/watch?v=oQ1_HVM07tA

    https://www.youtube.com/watch?v=45iuYJAJ6VA

    https://www.youtube.com/watch?v=qy7L3ApScf8

    https://www.youtube.com/watch?v=SUAH0ZKTyAc

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/ausfuehrlicher-augenzeugenbericht-passagiere-von-flug-mh-17-definitiv-dosenfleisch-.html

  18. Zitat: „… kam zum Schluß niemanden und daß es wohl ein Versehen gewesen sei.“

    Das war doch zum vorherein klar wie dieses Schwarzpetr Spiel lief. Also bitte!

  19. PI ist schon einmal der Frage nachgegangen, wem ein solcher Abschuß nützen könnte, und kam zum Schluß niemanden und daß es wohl ein Versehen gewesen sei.

    Zwei mysteriöse Flugzeugvorfälle in kurzer Zeit, die AUSSERDEM dieselbe Airline betreffen?

    Den Grund kenne ich auch nicht, aber das war im Leben kein Zufall.

  20. PI ist schon einmal der Frage nachgegangen, wem ein solcher Abschuß nützen könnte, und kam zum Schluß niemanden und daß es wohl ein Versehen gewesen sei.

    Ein sehr salomonisches Urteil…

    Genau,es war immer alles niemand gewesen bzw.immer aus Versehen und nie hat jemand von etwas jemals profitiert.Woher denn auch?

    Denn die Welt ist gut und eine Scheibe.Merkel liegt unser aller Wohlergehen am Herzen und die USA setzen sich für Demokratie und Menschenrechte ein.

    Jeder einzelne Mensch ist durch und durch gut und hat keine Absichten- und wenn-dann nur die Besten und Schalke wird deutscher Meister…

    Wir werden alle älter (und manche vielleicht noch Elter)und bleiben naiv wie Kleinkinder,nichtwahr,PI?

  21. Vor gewisser Zeit publik gewordene Dokumente des Pentagon sagen, dass während der USA-UdSSR Kuba-Krise im Jahre 1961, die Militärberater von J.F. Kennedy haben ihm vorgeschlagen, ein Passagierflugzeug über Kuba abzuschießen. Die Kubaner sollten für den Abschuss verantwortlich gemacht werden und dadurch den Vorwand für die Besetzung der Insel durch die US-Streitkräfte liefern. Aus diesem Plan wurde nichts, denn J.F. Kennedy ist mit dem Plan, also mit der Tötung unschuldiger Flugzeug-Passagiere nicht einverstanden gewesen. Mag sein, dass diese Entscheidung hat ihn das Leben gekostet. Ein Jahr später wurde er ermordet und die tatsächlichen Auftragsgeber sind bis heute nicht gefunden worden. Beim Flug MH-17 hat man die Ukrainer die schmutzige Arbeit ausführen lassen und jetzt wird so schnell wie möglich der 3. Weltkrieg vorbereitet damit die Aufklärungsarbeiten der OSCE-Ermittler beeinflussen und im schlimmsten Fall einfach vergessen werden können.

  22. #28 Der Einzige und sein Eigentum (07. Sep 2014 14:10)

    Nah dran an der Wahrheit, würde ich sagen.
    Wahrscheinlich ist Frau Merkel tatsächlich eine Scheibe, mit fehlender räumlicher Dimmension:

    Unsere Bundeskanzlerin Frau Merkel beliefert nämlich gerade TERRORISTEN mit Waffen, was nach dem Strafgesetzbuch (StGB) verboten ist.

    Oder steht die PKK in D. nicht auf der Terrorliste? Habe ich etwa Sand in den Augen?

    WER sind denn „Die Kurden“, die von Frau Merkel gerade so mütterlich unterstützt werden?

    Waffen ==> Volksverteidigungseinheiten

    Volksverteidigungseinheiten ==> YPG

    PKK ==> PYD ==> 26.10.2011 ==> YPG

    http://de.wikipedia.org/wiki/Volksverteidigungseinheiten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Partiya_Yekitîya_Demokrat
    http://www.rf-news.de/2014/kw35/waffen-fuer-die-kurdische-pkk-pyd
    http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Die_Bundeskanzlerin_Unterstuetzung_fuer_Kurden_Irak-5988321

  23. #30
    nee – die Theorie ist schon länger widerlegt, weil Putin nie über das Gebiet geflogen ist.
    Zumal die Ukraine von ALLEN Rückendeckung gegen Putin bekommt – warum sollte man das verspielen und Putin abschießen bzw. einen vollen Krieg mit Russland provozieren?

    Die Kriegspartei, für die Luftabwehr Sinn macht, sind nun mal die russischen Separatisten – die haben selbst keine Flugzeuge – ein Versehen ist sehr wahrscheinlich …

  24. Nachtrag: Wer jetzt noch-nach der Juli-Abstimmung im europäischen Parlament-die AfD wählt, hat auch Blut an seinen Händen und ist böse.

  25. Nochmal:

    MAKABER!

    Mal was außer der Reihe, aber nicht ganz unwichtig.

    „Waren die vermeintlichen Passagiere der MH17, welche über der Ukraine abgeschossen wurde, mit Formaldehyd konservierte alte Leichen?“

    Um das Video sehen zu können, solltet Ihr bei Google ein Konto haben bzw. angemeldet sein.
    Das Video wurde bei Youtube am 30.08.14 hochgeladen.

    https://www.youtube.com/watch?v=r3-catGF35E

  26. Warum gehen die Ukraine und der Westen nicht einfach hin und bekennen sich zu der Schweinerei, die sie vollbracht haben? Sie brauchen sie nur zugeben und dann weitermachen. Wir sind es ja gewohnt. Beim ESM haben sie ja auch die Bundestagsabgeordneten hinters Licht geführt und alle deutschen Steuerzahler betrogen. Und trotzdem machen sie weiter. Was sollte sie deshalb jetzt an der Wahrheit hindern? Es genügt schon, wenn sie sagen, dass sie die westliche Welt und deren Bürger für dümmer gehalten haben als sie annahmen. Das wäre ein Kompliment … und Schwamm drüber.

  27. #33 pronewworld (07. Sep 2014 14:48)

    Das einzige was man aus dem Video erfährt, ist, dass die beiden Herrschaften dort keine Ahnung von Anatomie haben. Schauen Sie sich mal Opfer von schweren Autounfällen oder Explosionen an. Da werden Sie auch kaum Blut finden. Wenn das Herz nicht schlägt, fließt auch kein Blut.

  28. Lach- und Sachgeschichten aus der Luftfahrt
    Das Lebkuchenflugzeug MH17

    Wenn’s für 300 und ihre Angehörigen nicht so traurig wäre.

    Diese US/EU-Lüge hat, wie Saddams Brutkästen,
    Gaddafis Viagra-fressenden Soldaten oder
    Assads ungesunde gasförmige Ausscheidungen,
    das Ziel beim tumben Volk erreicht.

    Millionen von Toten der Gier
    eine endlose Liste der

    US / EU / NATO – S C H A N D E . .

  29. Ot–Schön , dass ich wieder einmal PI lesen darf, es lebe die Demokratie, ihr systemabhängigen Tintenpisser, Mediendiktatatoren !!!

  30. WIR wissen, wer die wenigen weltbeherrschenden Megamilliardäre sind!
    Die bezahlen unsere Gehirnwäscher, ihnen gehörten die Medien, die uns sedieren mit dem Opium Demokratie und uns den Verstand und das letzte Hemd rauben lassen.

    Die Kriegshetze hat schon derart groteske Züge angenommen, die nur dadurch zu erklären sind, dass sich unsere Machthaber NOCH sicher fühlen.

    Immerhin dauert die Auswertung der Sprechkiste aus der MH 17 schon endlos lange, und nun DAS:

    http://www.welt.de/131972765 schreibt gestern, am 06.09.14


    MH17-Schuldfrage wird mit Schweigen beantwortet

    Stimmenrekorder-Aufnahmen bleiben unter Verschluss..

    „Unsere Aufgabe ist es herauszufinden, was passiert ist, und nicht, jemanden zu beschuldigen. Wir wollen Lehren für die Zukunft ziehen“, sagte Sara Vernooij vom Dutch Safety Board der „Welt“. Sie kündigte an, dass innerhalb eines Jahres ein weiterer, endgültiger Bericht zum Absturz von MH17 veröffentlicht wird, allerdings ebenfalls ohne Hinweise auf den oder die Schuldigen für die Katastrophe.

    Immer neue Verschwörungstheorien
    Klar ist mittlerweile auch, dass die Aufnahmen des Stimmenrekorders, der die Gespräche im Cockpit des Flugzeugs aufzeichnete, nicht veröffentlicht werden.

    Die ermittelnde Staatsanwaltschaft schweigt
    Lawrow sprach … von „Verschleierungsversuchen“, der Botschafter bei den Vereinten Nationen rief dazu auf, die Spekulationen zu beenden, und das Verteidigungsministerium gab an, auf Radarbildern einen ukrainischen Kampfjet in der Nähe von MH17 gesichtet zu haben.

    Mitarbeiterin Vernooij verwies auf die niederländische Staatsanwaltschaft, die die strafrechtlichen Ermittlungen leitet. Die Staatsanwaltschaft wollte sich auch auf mehrfache Nachfrage nicht zum Stand der Ermittlungen äußern.

    Ein deutscher Insider sagte der „Welt“: „Bis der Absturz von MH17 rückhaltlos und nach Ansicht aller Beteiligten angemessen aufgeklärt ist, wird es noch lange dauern – wenn es überhaupt je passiert.“

    Wo selbst so ein Verbrechen verschleiert und erlogen wird, da sind ALLE anderen Beschuldigungen ebenfalls Lügen!

  31. Warum rücken die Briten ihre längst überfälligen Blackbox-Resultate nicht raus? Das ist hochverdächtig!

    Da darf man zumindest annehmen dass die Resultate nicht der Propaganda entsprechen.: Also es waren NICHT die Russen! Vielleicht mehr noch? Es waren dann höchstwahrscheinlich die Ukrainer die damit provozieren wollten. Oder noch mehr? Waren es vielleicht Amis oder Briten? Aber nein, so weit will man ja nicht gehen. Das wäre ja………. undenkbar, nicht wahr?

  32. Es hilft nur, Fakten zu ermitteln und zu verbreiten und auf Merkwürdige Hinweise hinzuweisen und die ebenfalls weiter zu verbreiten.

    SA-11 Bodenluftrakete (Buk) sollen verwendet werden sein.

    Was ist mit der Militäroperation BREEZE 2014 bzw SEA BREEZE die zeitgleich abgelaufen ist?

    „Wie der Washingtoner NSA-»Whistleblower« Wayne Madsen berichtet, führten NATO und die ukrainischen Streitkräfte zehn Tage lang gemeinsame militärische »Übungen« unter dem Codenamen »SEA BREEZE« durch, zu denen auch der Einsatz elektronischer Kriegsführung und elektronischer Aufklärungsflugzeuge wie die Boeing EA-18G Growler und das Boeing E3 Sentry Airborne Warning and Control System (AWACS) gehörte. An SEA BREEZE war laut Madsen auch der Lenkwaffenkreuzer Vella Gulf beteiligt. Vom Schwarzen Meer aus »könnte die Vella Gulf Malysian Airlines MH 17 über das Schwarze Meer und auch jede Rakete, die auf das Flugzeug abgefeuert wurde, verfolgen.« Außerdem waren US-AWACS-Flugzeuge der Elektronischen Aufklärung (ELINT) zur Zeit des Fluges von MH17 über die Ukraine in der Schwarzmeerregion unterwegs. Growler-Flugzeuge können Radarsysteme bei allen Boden-Luft-Bedrohungen stören.

    Die NATO-Übung fiel mit dem Abschuss von MH17 am 17. Juli, nur rund 50 Kilometer von der russischen Grenze entfernt, zusammen. NATO-Schiffe und Flugzeuge hatten die Regionen Donezk und Luhansk unter völliger Radar- und elektronischer Kontrolle.“

    Dann sind da die Aussagen des spanischen Fluglotsen, der in der Ukraine arbeitete und bisher nicht ausfindig gemacht wurde:
    http://www.eturbonews.com/48079/ukraine-air-traffic-controller-suggests-kiev-military-shot-down-

    Und die wichtige Frage:
    Wer kontrollierte den Luftraum über der Ostukraine?

  33. Bekanntes Thema – Bekannte Argumente

    – das Trefferbild im Cockpitbereich zeigt möglichen
    . Kanonenbeschuß mit ca. 30 mm Munition.

    – die Trefferzone ist KLASSISCH,
    . der Angreifer nähert sich von links, unten schräg an.
    . Von unten weil der Angreifer hier die beste Sicht hat.
    . von links weil einem mit nebeneinander liegenden
    . Pilotensitzen der ‘Pilot in Command’ links sitzt.

    – die SU-25 trägt eine oder zwei Kanonen 30 mm
    . mit Wechselbestückung, Durchschlag/Splitter.
    . Das würde das Trefferbild erklären.
    . Die ukrainischen SU-25 sind nachgerüstet
    . können bis 10000 m steigen.

    – Die radargestützten BUK Boden-Luftrakete orientiert
    . im Endanflug selbstständig auf die Mitte des Ziels.
    . Das Cockpit ist dies aber definitiv nicht.
    . Der Gefechtskopf beinhaltet KEINE Kugelförmigen Teile
    . (die das Beschußbild erklären könnten).

    – Das BUK-System ist ein hochkomplex.
    . Unwahrscheinlich, das der zusammengewürfelte
    . Rebellenhaufen dies bedienen kann.

    – Ganz wichtig, der Gefechtskopf der BUK erzeugt
    . KEINESFALLS dieses Trefferbild.
    . Wenn also die Bilder echt sind, alles spricht dafür,
    . war’s möglicherweise ein Abschuß LUFT-LUFT.

    – Vollkommen unglaubwürdig das 2 AWACS Aufklärer
    . die zur Zeit wegen einer NATO-Übung in der Luft waren
    . den Vorgang nicht realisierten.

    – Zusätzlich war, von den USA unwidersprochen,
    . ein amerikanischer militärischer Aufklärungssatellit
    . über dem Gebiet.

    – Die Russen übergaben Radardaten / Aufzeichnungen
    . die mindestens eine SU-25 in der Nähe von MH17
    . zeigten.

    – In den letzten Wochen gab es trotz oder weil vor Ort
    . Untersuchungen am Wrack KEINE BUK-Tiraden
    . der USA/EU Komplizen mehr.
    . Ich bin mir 100% sicher, USA/EU weiß Bescheid!

    Und zuletzt das leidige Thema,
    wenn’s denn kein versehentlicher Abschuß war,

    Wem NÜTZT, wem SCHADET das?
    Die Antwort fällt leicht . . .

  34. Es ist so lächerlich, einer frei gewählten demokratischen Regierung Methoden zu unterstellen, die diese im Gegenzug nicht einmal den sogenannten Separatisten zur Last legt (die ja mit ihren Geiselnahmen und politischen Morden nun wirklich kein Kind von Traurigkeit ist).

    Ein geplanter Abschuss durch die Ukraine würde erstens erhebliche kriminelle Energie und zweitens eine große, funktionierende und bis jetzt dichthaltende Verschwörung voraussetzen. Das alternative Szenario ist ein versehentlicher Abschuss durch irgendeinen Separatisten, der zu dumm war, das neue von Russland gelieferte Raketensystem zu bedienen (was auch die Jubelmeldungen der Separatisten nach dem Abschuss erklären würde – die dachten halt, sie hätten mal wieder eine Transportmaschine abgeschossen).

    Welches dieser Szenarien das dramatisch wahrscheinlichere ist, sollte selbst dem verbohrtesten Putin Fan klar sein. Anders gesagt: Nach kewils Artikel rotiert Ockham jetzt wahrscheinlich im Grabe…

  35. #44 Stimme der Vernunft

    Zur Vernunft

    # Die Jubelmeldung ist längst dem Abschuß
    . eines ukrainischen Militärflugzeugs zugeordnet.
    . Bitte bei der Wahrheit bleiben.

    # Wer fähig ist zu lesen,
    . kriminelle Energien haben USA/EI/NATO
    . zur Genüge bewiesen.

    # Ein BUK System war nicht im Besitz der Separatisten.
    . Wäre es das gewesen hätte es USA/EU/NATO
    . sicher vorgeführt.

    Der Abschuß

    NUTZTE … Ukraine-USA-EU-NATO

    SCHADETE … Separatesten – Rußland

  36. #45 der dumme August

    @Jubelmeldung: Link bitte. Das klingt sehr nach Wunschdenken.

    @kriminelle Energie: Ach, jetzt sollen sogar die USA, die EU und die NATO das Flugzeug abgeschossen haben? Gemeinsam, oder hat jeder eine Rakete abgeschossen und man hat einfach gewartet, welche trifft?

    @BUK: das Ding ist nach dem Abschuss natürlich schnell zurückgebracht worden. Erstens gibt es Bilder und zweitens hat sogar ein Separatistenführer davon erzählt. Womit meinst du haben die Separatisten zwei Tage vorher ein Flugzeug in ebenfalls sehr großer Höhe abgeschossen?

    @Cui Bono: Es ist der Kardinalfehler aller Verschwörungstheoretiker, hinter allem einen finsteren, durchdachten Plan zu vermuten. Die einfachste und meist richtige Erklärung ist: Jemand hat Mist gebaut. Und damit erübrigt sich die Frage nach dem Motiv.

  37. OT:
    Wichtg, gerade auf ARD: Felix Benneckenstein als “Musterknabe” der rechten Asussteigerszene und “Aufklärer” gegen Michael Stürzenberger!

  38. Hier mal eine Übersicht über die Verluste der regulären (?) ukrainischen Truppen,

    Total loss of Ukrainian army in Donbas, from 2 may to 31 August 2014,

    am interessantesten ist hier eigentlich, was sich so alles an ausländischen Truppen in der Ukraine so rumtreibt:

    – 460 foreign mercenaries:

    Polish PMC „ASBS Othago“ lost 194 people
    American PMC „Grayston“ -80 people
    American PMC „???demi“ (until 2009 known as Blackwater) – 160 people
    Baltic women snipers lost 26 people

    http://edge.liveleak.com/80281E/ll_a_s/2014/Sep/1/LiveLeak-dot-com-d0d_1409594249-pXUJNsdcQNY_1409594151.jpg.resized.jpg?d5e8cc8eccfb6039332f41f6249e92b06c91b4db65f5e99818bdd6964d44d3d35c64&ec_rate=230

    Außerdem wird Destroyed equipment aufgelistet, wie auch immer diese Zahlen zustande kommen.

    http://www.liveleak.com/view?i=d0d_1409594249

  39. #36 fliegendeszauberpony (07. Sep 2014 15:14)

    Tolle Ausführung, sofortige Gerinnung des Blutes
    eher ein zusammenziehen des Blutgreislaufes.
    Deshalb kann auch bei stark offenen Wunden
    nix raus laufen oder abtropfen.
    Blut ist nämlich gelantiert.
    Auch toll zu wissen.

    #21 Kikokiuru (07. Sep 2014 13:25)
    Habe es gerade gesucht, nur gut das ich
    noch mahl alles überflogen habe.

  40. 46 Stimme der Vernunft

    Genau das erwarte ich von ihnen,
    bitte führen sie den Beweis ihrer unter 44
    geführten Aussagen.

    In einer weltpolitisch explosiven Situation
    schaffen es die Experten im Besitz von

    # beiden black boxes
    # Sprachaufzeichnungen Kiew Control
    # Radaraufzeichnungen von
    – Kiew-Control
    – Russischen Radardaten
    – 2 AVACS Nato Aufklärungsflugzeuge
    . (Nato Manöver zur Zeit)
    # einem USA-Militärsatelliten über dem Gebiet
    # Zugang zum Wrack
    # hochauflösenden Fotos der Wrackteile

    Wie sie das einem durchschnittlich
    Begabten erklären?
    Ich bin gesapnnt.

  41. #20 fliegendeszauberpony

    Man sollte auch die Kommentare hier lesen – z.B.
    #2 Felix Austria 😕

  42. #46 Stimme der Vernunft (07. Sep 2014 17:30)
    Mindestens sind sie in der Lage
    die Wahrheit offen zu legen.

    Eugen Roth entnommen :
    Ein Mensch, der, was auch kommen möge,
    Niemals die andern glatt belöge,
    Lügt drum, denn dies scheint ihm erlaubt,
    Zuerst sich selbst an, bis ers glaubt.
    Was er nun fast für Wahrheit hält,
    Versetzt er dreist der ganzen Welt.
    Albert Einstein hat einmal gesagt: „Die Welt ist viel zu gefährlich, um darin zu leben – nicht wegen der Menschen, die Böses tun, sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewähren lassen“.
    Friedrich Nietzsche gehalten: „Fantasten belügen sich selbst, Lügner andere.“
    (Jesaja 5:20) . . .Wehe denen, die sagen, daß Gutes böse sei und Böses gut sei, denen, die Finsternis als Licht hinstellen und Licht als Finsternis, denen, die Bitteres als Süßes hinstellen und Süßes als Bitteres!

  43. #52 der dumme August:

    Nur um klarzusehen: Glauben Sie jetzt auch noch, dass neben so etwa allen westlichen und ukrainischen Politikern, den Kiewer Fluglotsen und Dutzenden ukrainischen Soldaten auch noch die Flugzeugabsturz-Experten Teil der Verschwörung sind?

    Was Ihre Frage angeht: Technologie ist nun einmal nicht gleich Magie, und ganz so einfach wie in Hollywood Blockbustern ist das alles nicht. Sonst hätte man z.B. MH370 längst gefunden.

    Und mein erster Post enthielt keine faktischen Behauptungen sondern kam ganz allein mit simplen logischen Überlegungen aus.

  44. #51 adebar (07. Sep 2014 17:47)

    Machen Sie doch den Selbsttest. Stoppen Sie Ihren Herzschlag und schneiden Sie dann Ihren Arm auf. Da hält sich der Blutverlust in Grenzen. Und wie gesagt, schauen Sie sich Opfer von anderen Unfällen/Abstürzen dieser Art an.

    #53 Felix Austria

    Das habe ich gelesen, keine Sorge. Auf so etwas gehe ich gar nicht mehr ein. Es wird jede Info so gedreht, dass jede mögliche offizielle Erklärung schon mal provisorisch als Teil der Verschwörung des Westens(©) anzusehen ist. Natürlich obliegt die Untersuchung Vertretern der Nationen, die an diesem Unglück beteiligt waren – wie bei jedem Flugzeugabsturz.

  45. 55 Stimme der Vernunft

    Ich verstehe nicht.

    Was haben Fluglotsen, Soldaten und Politiker
    mit der Untersuchungskommission zu tun?

    Was hat die MH370 mit MH17 zu tun?

    Oh doch, sie unterstellen:
    „irgendeinen Separatisten,
    der zu dumm war das neue von Rußland gelieferte
    Raketensystem zu bedienen“

    Ähmm, wenn die Burschen zu dumm sind,
    wie konnten sie dann MH17 abschießen?

    Bitte im Netz schlau machen,
    das BUK System ist hochkompliziert.

  46. Weiß nicht genau, ob das hier schon mal war:

    Zwischen Vasallenpolitik und willfährigen Medien –

    Von PETER VONNAHME, 15. August 2014

    „Und ja, auch der deutsche Journalismus muss sich besinnen. Seine Aufgabe ist es nicht, Herold eines transatlantischen Bündnisses zu sein, auch nicht, eins zu sein mit der Politik. Er ist Vierte Gewalt im Staat! Seine Aufgabe ist es, wachsam zu sein, selbst zu recherchieren – und die Bürger mündig zu machen. Diese Rolle erfüllen die Presseagenturen und die Leitmedien nur noch unzureichend. Auch Organe mit einer großen aufklärerischen Tradition sind zu Gleichschrittmarschieren verkommen. Die Berichterstattung über MH 17 ist der Beweis dafür.“

    http://www.hintergrund.de/201408153197/hintergrund/medien/mh-17-der-glaubwuerdigkeits-gau.html

    Der Autor, Peter Vonnahme, war Richter am Bayerischen Verwaltungsgerichtshof. Kritisch betrachtet er die Rolle der Medien und der Politik in der Folge des am 17. Juli über der Ostukraine abgestürtzen Malaysia-Airlines-Fluges 17.

  47. #57 der dumme August
    Was hat MH17 mit MH370 zu tun?
    Das ist für mich DIE Frage. Komisch, dass sich die hier niemand ernsthaft stellt.
    MH370 wurde von muslimischen Piloten in ein Gebiet gesteuert, wo es mangels Landemöglichkeiten aus Treibstoffmangel abstürzen musste, sollte es nicht vorher von beunruhigten Australiern oder Amerikanern abgeschossen werden.
    Die muslimischen Piloten von MH17 steuerten ihr Flugzeug in ein Kriegsgebiet, wo es von Ungläubigen abgeschossen wurde, was zu einem Konflikt zwischen dem Westen und Russland führte. Ergebnis: zahlreiche tote Kuffar und einige muslimische Märtyrer. Die Ungläubigen geben sich gegenseitig die Schuld und nicht mal PI denkt an die (entfernte) Möglichkeit einer neuen Form von Terrorismus, bei der nur die Piloten rekrutiert werden müssen und keine Waffen nötig sind. Das geht wunderbar durch die Kontrollen am Flughafen. Die Flugroute lässt sich durch „Sparsamkeit“ rechtfertigen.
    Zumindest beim zweiten Flug. Der wird erst durch das kurz vorher verschwundene Flugzeug
    verdächtig.

  48. 59 Wirtswechsel

    Piloten dürfen bei IFR (Instrumentenflug)
    nicht einfach ’steuern‘.

    Kurse und Flughöhen werden von der
    Kontrollstelle vorgegeben (Kiew Control).

    Wenn der Pilot Änderungen will,
    muß er dies bei der (A)ir (T)raffic (C)ontrol
    Kiew erbitten.

    Wie ein Air India berichtete,
    erbat der MH17 Pilot einen nördlichen,
    weg vom Krisengebiet führende Kurs.

    Abgelehnt von Kiew Control.
    Es gab keine Verkehrs- oder Wetterbedingten
    Notwendigkeiten für die Rückweisung.

    Zusätzlich beorderte Kiew Control auf eine
    tiefer Flugfläche,
    Scheinbar ebenso ohne Begründung.

    Der Phantasie ist freier Lauf gegeben . .

  49. #57 der dumme August:

    Sollte doch nicht so schwer sein:

    @Zusammenhang: Sie implizieren doch, dass die Untersuchungskommission Teil des „Komplotts“ ist. Ich habe daraus nur festgestellt, dass bei so vielen angenommenen Teilnehmern die Wahrscheinlichkeit immer mehr gegen Null geht.

    @die beiden MH Flüge: Sie denken offenbar, dass man bei radarüberwachten Gebieten jederzeit exakt weiß, welches Flugzeug wo langgeflogen ist, und wer wann wie welche Rakete abgefeuert hat. Der Fall MH370 hat gezeigt, dass das eben leider nicht so ist.

    @BUK: Richtig, das System ist kompliziert. Deshalb ist anzunehmen, dass ein Separatist, wenn er nur kurz eingewiesen wird, nicht alle Feinheiten kennt. Was die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers (dass man z.B. Flugzeug A abschießen will, aber Flugzeug B trifft) dramatisch erhöht.

    Und nochmal: Ich habe keine Fakten behauptet sondern zwei Szenarien präsentiert und erläutert, warum das eine selbst OHNE zusätzliche Indizien in irgendeine Richtung mindestens hundertmal wahrscheinlicher ist als das andere.

  50. OT

    Waren heute an der Air14 Payerne. Wie schon letzten Sonntag. Was für eine Show 🙂

    Kann man guugeln.

    Und die „tumben“ Schweizer haben den Kauf von Gripen abgelehnt. Eine Steilvorlage für die Schweizer-Armee-Abschaffer :mrgreen:

  51. 61 Stimme der Vernunft

    1) Der von #2 Felix Austria gemeldete Zusammenhang
    . erübrigt hier eine Stellungnahme.

    2) In radarüberwachten Gebieten ist die
    . Position genau bekannt.
    . Die Mehrheit weis Gott sei Dank nicht,
    . daß ein Teil der Luftfahrt VFR erfolgt,
    . das heißt die Lufthansa fliegt zum Beispiel
    . über großen Gebieten Afrikas praktisch
    . ohne Bodenunterstützung in ähnlicher Weise
    . wie die Hobbypiloten an ihrem nächsten Flugplatz.
    MH17 war IMMER im kontrolliert Luftraum.

    Mit Sicherheit war MH17 auf den Radarschirmen von:
    – Kiew Control
    – der nächsten russischen ATC
    – zweier AVACS Nato Überwachungsflugzeugen
    – des russischen Militärs
    – Mehrer Nato Bodenstationen
    – wahrscheinlich eines US-Aufklärungssatelliten

    Bei dem M370 Flug, wenn er wie vermutet verlief,
    gab’s keine Überwachung.

    Übrigens, auch die Europa-USA Flüge
    sind zum Teil über dem Atlantik unkontrolliert.

    3) Er ist nicht mal in der Lage das Ding einzuschalten.
    . Das System besteht aus drei fahrbaren Einheiten
    . die koordiniert bedient werden müssen.
    . KEINE Chance für unskilled . .

  52. #53 Felix Austria

    Keine Sorge, ich lese die Kommentare hier, auch Ihre. Meine persönliche Lebenserfahrung hat mir gezeigt, dass es zwecklos ist, auf so etwas einzugehen. Es wird jede Info so gedreht, dass jede mögliche offizielle Erklärung schon mal provisorisch als Teil der Verschwörung des Westens™ anzusehen ist, und wer widerspricht, ist entweder Teil des ganzen oder ein leichtgläubiges Opfer der westlichen™ Propaganda.

    Und ja, natürlich obliegt die Untersuchung generell nur Vertretern der Nationen, die an diesem Unglück beteiligt waren – wie bei jedem Unglück in der zivilen Luftfahrt.

  53. Nur 80 Teilnehmer laut FB heute bei der Berliner Friedensdemo. Das ist zwar besser als nichts, aber irgendwie auch ne Kunst, das Level so niedrig zu halten in dieser großen Stadt. Merkel und Co wirds gefreut haben.

  54. 57 fliegendeszauberpony (07. Sep 2014 18:26)
    Da hält sich der Blutverlust in Grenzen.

    Du hast es doch erfasst, warum nachhaken.
    Aber das mit dem Test gerne nur nach dir.

  55. #59 Sanddorn (07. Sep 2014 18:52)
    Danke den kannte ich nicht, ist warscheinlich
    einiges ungelesen oder Dokumentiert worden
    bei den Problemen auf PI.
    Kennst du die:

    “Es ist das Geschäft der Journalisten, die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleumden, die Füße des Mammons zu lecken und das Land zu verkaufen für ihr tägliches Brot.”
    John Swinton Chefredakteur der NY Times 1880
    Und Agatha Christie meinte: »Ich habe Journalisten nie gemocht. Ich habe sie alle in meinen Büchern sterben lassen.«
    So sagte Konrad Adenauer einst: »Mit kleinen Jungen und Journalisten soll man vorsichtig sein. Die schmeißen immer noch einen Stein hinterher.«

    In einem Leserbrief an die Süddeutsche Zeitung vom 9. April 2008 war ein Statement zu lesen.
    Richter Frank Fahsel schrieb dort: “Ich habe unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht “kriminell” nennen kann. Ich habe ebenso unglaubliche wie unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt, gegen die nicht anzukommen war/ist, weil sie systemkonform sind.
    Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand), dann überkommt mich ein tiefer Ekel vor “meinesgleichen”.”

    Ist er eine ausnahme?

    „Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“
    König Friedrich Wilhelm I.

  56. #59 Sanddorn
    Noch mahl dazu:
    Richterliche Analyse, logisches vorgehen
    Fakten suchend.

    Könnte er nicht ebenso NSU Analysieren.
    Ich währe brennend interessiert.

  57. #67 kolat (07. Sep 2014 22:00)

    Weiß man, wie viele russische Fahnen vor Ort waren und wie viele ukrainische/amerikanische/deutsche? Der Knackpunkt war, dass das von vornherein weniger als Antikriegsdemo, denn als pro-Putin-Demo angelegt war. Der Flyer sprach Bände…

  58. #61 Der dumme August
    Ach so, ist klar. Vorschriften und Regeln des Flugverkehrs halten muslimische Terroristen natürlich davon ab, Flugzeuge zum Absturz zu bringen. Vergessen wir diese Hypothese ganz schnell. Die Russen waren’s.

  59. #71 Wirtswechsel (07. Sep 2014 22:52)
    Das mit euren Disput, ja versteh wer will.
    Ist für mich wie Wasserzeichen bei der U. Boot Flotte.
    Aber die Russen wanr’s ,ja wen du das Sagst.
    Klar Das du laufend die Lokalitäten wechselst
    bei deinen Feststellungen. Stammgäste sehen anders aus.

  60. Der Kärcher – Vertreter Sarkozy
    hatte daraus die Mittelmeer Union gemacht,
    bzw. beschönigt.
    Der Banlieue Putzer Möchtegerne.

  61. #72 Adebar
    Verstehst du denn keine Ironie? Ich hatte die These aufgestellt, dass es sich bei den beiden abgestürzten Flugzeugen auch um eine neue Form des Terrorismus handeln könnte, bei der die Piloten selbst als Terroristen agieren und das Flugzeug absichtlich in gefährliches Gebiet steuern. „Der dumme August“ meinte, die Piloten hätten sich an Vorschriften zu halten. Darauf habe ich ironisch geantwortet, meine These sei damit vom Tisch, „die Russen waren’s“. Wäre nett, wenn du mir jetzt erklären würdest, was du mit „laufend Lokalitäten wechseln“ meinst.

  62. an #69 adebar (07. Sep 2014 22:19),

    den John Swinton Chefredakteur der NY Times hatte ich schon mal gelesen, aber die gute Agatha Christie gefällt mir.Ist eben noch alte Schule mit echtem Anstand.

  63. #70 fliegendeszauberpony (07. Sep 2014 22:51)
    Der Knackpunkt war, dass das von vornherein weniger als Antikriegsdemo, denn als pro-Putin-Demo angelegt war.

    ————————————-
    Pro Putin ist Frieden-

    Pro USA, EU bedeutet Krieg

  64. Je länger das Schweigen nach dem MH 17- Abschuss dauert, umso klarer dürfte sein, dass das Ergebnis der Untersuchung der widerwärtigen westlichen Systempropaganda widerspricht.
    Kopf in den Sand und warten, bis Gras drüber wächst, scheint die Devise des Westens, nachdem klar ist, dass weder Putin noch die russischen Separatisten die Maschine vom Himmel holten. Denn soviel ist sicher: gäbe es Anzeichen für eine Schuld der Russen, hätte der mediale Aufschrei nicht lange auf sich warten lassen.

  65. #78 chalko (08. Sep 2014 12:07)

    Aber sicher doch. Wäre doch alles auf dieser Welt so einfach…

  66. #75 Wirtswechsel
    Die Satire muss wohl doch erst gefunden sein,
    na ja so soll es dann.

    laufend Lokalitäten…

    Geht auf deinen Nick zurück.
    Wechselst demnach die Kneipen
    und demnach die Wirte.
    Auch Satire, nicht ernst gemeint.

  67. #64 der dumme August:

    @1: Wenn unabhängige Ermittler etwas herausgefunden hätten, das einen Abschuss durch die Ukraine nahelegt, würden sie es veröffentlichen. Und ganz sicher würden die Niederlande ein solches Verbrechen gegen die eigenen Bürger niemals geheimhalten! Allein der Gedanke ist absurd.

    @2: Das stimmt schlicht und ergreifend nicht. Selbst wenn der umkämpfte Bereich durch Verkehrsradare überwacht wurde: Alles was man daraus ermitteln könnte, ist die Flugbahn der Passagiermaschine, die ja eigentlich unstrittig ist. Für alles andere (insbesondere anfliegende Raketen) sind die Dinger blind – selbst ein Verkehrsflugzeug ohne Transponder ist praktisch unsichtbar. Was das Militärzeug angeht, ist die Frage, ob es gerade genau auf dieses Flugzeug gerichtet war und aufgezeichnet hat. Selbst dann könnte man zwar diese lächerliche Kampfflugzeug-Theorie ad acta legen, ob aber eine Boden-Luft-Rakete zu sehen (und als solche identifizierbar) wäre, bezweifle ich.

    @3: Stimmt auch nicht. Kein gebräuchliches Militärgerät ist so kompliziert, dass man einem halbwegs intelligenten Menschen nicht in ein paar Wochen Intensivtraining die Grundfunktionen erklären könnte. Die Feinheiten dauern länger. Und genau das ist den Passagieren von MH17 zum Verhängnis geworden.

  68. MH17 haben prorussische Separatisten abgeschossen, mit einer BUK Rakete. BUK Fahrzeug ist dann schnell nach Russland weggefahren. Girkin – russische Separatisten Anfuhrer schrieb kurz danach auf seiner Internet-Seite „wir haben ein Vogel abgeschossen“, aber als er verstand das es eine zivile Maschine war hat er sofort diese Information gelöscht. Es waren Separatisten, unterstützt von den Russen. Kein Zweifel überhaupt.

Comments are closed.