(Rede von Geert Wilders am 4.9.2014 im niederländischen Parlament / Übersetzung: Europenews)

Während der letzten zehn Jahre und zwei Tage haben die Straußen-Kabinette nichts getan. Jede Warnung wurde ignoriert. Sie haben die Leute belogen. Halten Sie Dschihadisten nicht davon ab, unser Land zu verlassen. Lassen Sie sie gehen. Ich bin bereit, zum Schiphol [Flughafen] zu fahren, um ihnen zum Abschied zu winken. Aber lassen Sie sie niemals mehr zurückkommen.

Frau Vorsitzende, uns ist der Krieg erklärt worden…

Frau Vorsitzende, tatsächlich hatte ich Blumen von Ihnen erwartet. Ich feiere einen Jahrestag in diesen Tagen. Genau vor zehn Jahren und zwei Tagen, habe ich eine Partei verlassen, an deren Namen ich mich nicht mehr sofort erinnern kann. Während dieser zehn Jahre und zwei Tage bin ich sehr viel kritisiert worden. Vor allem dafür, immer dasselbe zu sagen.

Meine Kritiker haben Recht. In der Tat war meine Botschaft immer dieselbe gewesen während all dieser Jahre. Und heute werde ich wieder dieselbe Botschaft über den Islam wiederholen. Zum x-ten Mal. Wie ich es seit zehn Jahren und zwei Tagen getan habe.

Ich bin für meinen Film „Fitna“ verteufelt worden. Und nicht nur verteufelt, sondern sogar auch verfolgt. Frau Vorsitzende, noch vor wenigen Jahren weigerte sich jeder, meinen Film „Fitna“ zu senden, heute können wir Fitna 2, 3, 4 und 5 täglich auf unseren Fernsehbildschirmen sehen. Es ist kein Konflikt von Zivilisationen, der hier vor sich geht, sondern ein Konflikt zwischen Barbarei und Zivilisation.

Die Niederlande wurden zum Opfer des Islam, weil die politische Elite weggeschaut hat. Hier, in diesen Saal, sind sie alle anwesend, hier und auch im Kabinett, alle diese Leute, die weggeschaut haben. Jede Warnung wurde ignoriert.

Infolgedessen wird auch in unserem Land heute zu Christen gesagt: „Wir wollen euch alle ermorden.“ Juden erhalten Todesdrohungen. Hakenkreuzfahnen auf Demonstrationen, Steine fliegen durch Fenster, Molotowcocktails, der Hitlergruß wird vielfach gezeigt, makabre, schwarze ISIS-Fahnen wehen im Wind, wir hören Schreie, wie „F-ck der Talmud“, auf dem zentralen Platz in Amsterdam.

In der Tat, Frau Vorsitzende, ist diesen Sommer der Islam zu uns gekommen.

In gänzlicher Naivität behauptet Vizepremierminister Asscher, dass es eine „dringende Forderung“ von Muslimen gibt, gegen dieses Phänomen „durchzugreifen“. Letzten Freitag hat das Kabinett in seinem Brief an das Parlament geschrieben, dass Dschihadisten kaum von Bedeutung sind. Sie werden eine „Sekte“ und eine „kleine“ Gruppe genannt.

Das ist, was jene, die weg sehen, wünschen, diese Leugner der schmerzhaften Wahrheit, seit zehn Jahren und zwei Tagen, die Straußenbrigade Rutte 2.

Aber die Wirklichkeit ist eine andere. Gemäß einer Studie sind 73 % aller Marokkaner und Türken in den Niederlanden der Meinung, dass diejenigen, die nach Syrien gehen, um im Dschihad zu kämpfen, „Helden“ sind. Leute, die sie bewundern.

Und das ist kein neues Phänomen. Vor 13 Jahren sind 3.000 Menschen bei den Angriffen von 9/11 gestorben. Wir erinnern uns an die Bilder von brennenden Menschen, die von den Zwillingstürmen springen. Weiterhin haben drei Viertel der Muslime in den Niederlanden diese Gräuel gebilligt. Das sind nicht nur einige wenige Muslime, sondern Hunderttausende Muslime in den Niederlanden, die Terrorismus billigen und von Dschihadisten sagen, sie seien Helden. Ich erfinde das nicht. Es ist untersucht worden. Es ist eine tickende Zeitbombe.

Frau Vorsitzende, ist es ein Zufall, dass Muslime Jahrhunderte lang an all diesen Gräueltaten beteiligt waren? Nein, dies ist kein Zufall. Sie handeln einfach gemäß ihrer Ideologie. Gemäß dem Islam hat Allah Mohammed, „dem perfekten Mann“, die Wahrheit diktiert. Folglich verleugnet Allah, wer auch immer den Koran ablehnt. Und Allah belässt keine Zweideutigkeit darüber, was er will. Hier sind einige Zitate aus dem Koran:

Sure 8 Vers 60: „Und rüstet gegen sie, was ihr an Kraft und an einsatzbereiten Pferden haben könnt, um damit den Feinden Gottes und euren Feinden Angst zu machen, …“

Sure 47 Vers 4: „Wenn ihr auf die, die ungläubig sind, trefft, dann schlagt (ihnen) auf die Nacken.“ [Anm. d. Übers.: „enthauptet sie“] Wir sehen das jeden Tag in den Nachrichten.

Ein anderes Zitat von Allah ist Sure 4 Vers 89: „…, wie sie ungläubig sind, … So nehmt euch niemanden von ihnen zum Freund, …greift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet, und nehmt euch niemanden von ihnen zum Freund oder Helfer,..“

Frau Vorsitzende, der Koran auf dem Tisch vor Ihnen ist ein Handbuch für Terroristen. Blut tropft von seinen Seiten. Er verlangt nach unaufhörlichem Krieg gegen Ungläubige. Dieser Koran vor Ihnen ist die Jagderlaubnis für Millionen von Muslimen. Eine Lizenz zum Töten. Dieses Buch ist die Verfassung des islamischen Staates. Was ISIS tut, ist, was Allah befiehlt.

Diese blutdurstige Ideologie ist im Stande gewesen, sich in den Niederlanden einzunisten, weil unsere Eliten weg geschaut haben. Stadtteile wie Schilderswijk, Transvaal, Crooswijk, Slotervaart, Kanaleneiland, Huizen, und wie sie alle heißen. Dort ist das Kalifat im Aufbau begriffen; dort ist der islamische Staat in der Vorbereitung.

Während der letzten zehn Jahre und zwei Tage haben die Straußen-Kabinette nichts getan. Es hat nichts mit dem Islam zu tun, haben sie den Leuten vorgelogen. Stellen Sie sich diese nun vor, wie sie gezwungen sind, die Wahrheit zu sagen.

Aber die Leute haben es bemerkt. Zwei Drittel aller Holländer sagen, dass die islamische Kultur nicht in die Niederlande gehört. Einschließlich der Mehrheit der Wählerschaft der Arbeiterpartei, der Mehrheit der Wähler der VVD, der Mehrheit der Wähler der CDA und aller Stimmberechtigten der PVV.

Die Wähler fordern, dass, nach zehn Jahren und zwei Tagen des Schlummerns, endlich Maßnahmen ergriffen werden. Die Wähler fordern, dass etwas Wirksames geschieht. Keine halbmilden Beruhigungspillen. Erlauben Sie mir, der „weg-mit-uns-Mafia“ einige Vorschläge zu machen. Hier sind einige Dinge, die ab heute umgesetzt werden sollten:

• Erkennen Sie an, dass der Islam das Problem ist. Beginnen Sie die De-Islamisierung der Niederlande. Weniger Islam.

• Schließen Sie unsere Grenzen für Einwanderer aus islamischen Ländern. Sofortige Grenzkontrollen. Beenden Sie diese „kulturelle Bereicherung“.

• Schließen Sie jede salafistische Moschee, die auch nur einen Penny von den Golfstaaten erhält. Entziehen Sie allen Dschihadisten ihre Pässe, selbst wenn sie nur einen holländischen Pass haben. Sollen Sie sich doch einen ISIS-Pass ausstellen lassen.

• Halten Sie Dschihadisten nicht davon ab, unser Land zu verlassen. Lassen Sie sie mit so vielen Freunden wie möglich ausreisen. Wenn es hilft, bin ich sogar bereit, zum Schiphol-Flughafen zu fahren, um ihnen zum Abschied zu winken. Aber lassen Sie sie niemals mehr zurückkommen. Das ist die Bedingung. Auf Nimmerwiedersehen!

Und soweit es mich angeht, jeder der seiner Unterstützung dafür Ausdruck verleiht, Terror als Mittel zu verwenden, um unsere verfassungsgemäße Demokratie zu stürzen, hat das Land sofort zu verlassen. Wenn sie eine ISIS-Fahne schwenken, schwenken sie ihre Ausreisefahrkarte. Reist aus! Verlasst unser Land!

Frau Vorsitzende, uns ist der Krieg erklärt worden. Wir müssen hart zurückschlagen. Weg mit diesen Leuten! Genug ist genug!

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. Schön und gut ! Pi-news.net ist nicht aufrufbar!! Dies untermauert der Sachbestand, dass hier keine Kommentare zu lesen sind.

    Abhilfe verschafft folgende Maßnahme: Anstatt „www.pi-news.net“ aufzurufen, rufe man stattdessen: „www.pi-news.net/2014/9“ auf ! Dann klappts ! Bitte weiterleiten auch über facebook oder twitter !

  2. Genug ist genug!
    …..hat endlich mal einer den „Wegsehern“ die Leviten gelesen!
    Das traurige daran ist aber tatsächlich, dass Geert Wilders das alles schon seit zehn Jahren predigt und fast alle haben sich die Ohren zugehalten…..
    Wenn der Kopf erst mal ab ist, hat man weder die Möglichkeit sich die Ohren zuzuhalten, noch die Augen oder gar den Mund! 😉
    Zu spät ist zu spät!

  3. @ #1 Rednaxela
    Ja, PI hat ein riesen Problem mit index.php
    BackUp einspielen wird auch nichts bringen, da das System bestimmt seit längerem schon durch ein Backdoor Programm infiziert wurde.

  4. Wilders erinnert mich an den alten Römer Cato, der jede Rede im Senat mit „Ceterum censeo Cartaginem esse delendam“ (im Übrigen bin ich der Meinung, Cartago müsse zerstört werden) beendet hat. Übertragen auf Wilders hieße das „Ceterum censeo islamum esse delendam“. Über die Beweggründe Catos kann ich nichts sagen, aber zu Wilders: Er hat Recht!

  5. @ #4 germanica
    Die Stimmen werden aber immer lauter.
    Vielleicht kappieren unsere DDR Politiker endlich, dass der jetzige Kurs nur noch in den Abgrund führt.

    Ich möchte kein Neger werden. Würg

  6. @ #1 Rednaxela

    Schön und gut ! Pi-news.net ist nicht aufrufbar!! Dies untermauert der Sachbestand, dass hier keine Kommentare zu lesen sind.

    Abhilfe verschafft folgende Maßnahme: Anstatt “www.pi-news.net” aufzurufen, rufe man stattdessen: “www.pi-news.net/2014/9? auf ! Dann klappts ! Bitte weiterleiten auch über facebook oder twitter !

    Vielleicht sollte PI mal eine Weiterleitung auf diesen Link/Pfad machen?

  7. #5 Kriegsgott

    Da ich hier zuhause angemeldet bin, habe ich heute (gestern war es anders) keine Probleme bei PI zu navigieren. Wenn ich es aber auf meinem Smartphone versuche, wo ich nicht angemeldet bin, komme ich nur über pi-news.net/2014/ rein. Der Home-Button geht dann aber nicht. Ich kenne mich ganz gut mit Netzwerktechniken aus, aber diesen Effekt verstehe ich nicht.

  8. @#2

    Eher hängt die IS Flagge im Bundestag als das Geert Wilders dort reden darf.
    Nicht mal wenn er Regierungschef mit 75% der Stimmen in NL wäre.

    Die Leute erkennen nicht das der „radikale“ Islam sich beständig aus dem „sanften“ (muaha) speist.

    ..und auch wir finanzieren unsere eigene Islamisierung, denn von rd. 200.000 ASYLANTEN dieses Jahr werden rd. 150.000 Muslime sein, davon ein überproportionaler Anteil an jungen Männern zw. 15 – 30 Jahren.

  9. Aber die Wirklichkeit ist eine andere. Gemäß einer Studie sind 73 % aller Marokkaner und Türken in den Niederlanden der Meinung, dass diejenigen, die nach Syrien gehen, um im Dschihad zu kämpfen, “Helden” sind. Leute, die sie bewundern.

    Das sind dann die vielgelobten und gut integrierten gemäßigten Moslems. Nur diejenigen, die nach Syrien und Irak ziehen, sind die radikalen, aber die haben dann mit dem Islam nichts zu tun.

  10. @ #10 KDL
    Ich hatte ja schon geschrieben, dass garantiert die index.php manipuliert wurde.
    Leider ist WordPress in php geschrieben und bietet deshalb eine riesen Angriffsfläche.
    Einen 100% Schutz gibt es nicht. Da kann PI machen was sie wollen.
    Das es aber immer noch einigermaßen gut läuft, ist schon bemerkenswert.

  11. #7 Kriegsgott (05. Sep 2014 22:17)
    @ #4 germanica
    Die Stimmen werden aber immer lauter.
    Vielleicht kappieren unsere DDR Politiker endlich, dass der jetzige Kurs nur noch in den Abgrund führt.

    Ich möchte kein Neger werden. Würg

    Was sollten die DDR-Politiker „kapieren“ ? Es läuft doch alles perfekt nach Plan.
    Das Land wird mit Menschen geflutet, die ihre Interessen in der archaischsten, vulgärsten und primitivsten Art und Weise brutal durchsetzen werden.
    Richtig lustig wird es, wenn keine Schutzgelder
    Sozialleistungen mehr gezahlt werden können. Dann dürfen sich die Bewohner von manch schicken Reihenhaussiedlungen schon einmal auf die eine oder andere nette Plünderung gefasst machen – aber sich keine Hoffnungen machen, dass die Polizei anrückt.

  12. Vor allem ist PI der Krieg erklärt worden!

    Nach wie vor ist tagelanges Nichterreichen an der traurigen Tagesordnung, zumindest wenn man aus dem Schurkenstaat Deutschland auf PI-News zugreifen möchte.

    Es ist wie in den ersten Stunden nach 9/11. Niemand wusste, wer genau die Täter sind, aber klar ist: Der Feind steht links bzw. auf einem Gebetsteppich!

  13. 04.09.2014, 16:16 Uhr

    Wiesbaden-Biebrich. Eine Frau wurde von hinten überfallen und von drei Frauen mit Tritten und Schlägen verletzt. Die Gründe für den Angriff sind nicht bekannt.

    Eine 36-Jährige wurde gegen 9 Uhr am Mittwoch auf einem Fußweg in der Nähe Karawankenstraße von drei Frauen angegriffen. Die Angreiferinnen schlugen die Wiesbadenerin zu Boden. Dort hielten sie sie fest, traten auf sie ein und zerrten an ihrer Kleidung. Als die Geschädigte um Hilfe rief und sich wehrte, ließen die drei Frauen von ihr ab und flohen.

    Die dunkelhaarigen Frauen werden als 30-35 Jahre alt beschrieben. Weiter sollen sie Arabisch gesprochen haben. Zwei von ihnen seien etwa 1,65-1,70 Meter groß, die Dritte etwa 1,55 Meter.

  14. @ #16 Das_Sanfte_Lamm

    Richtig lustig wird es, wenn keine Schutzgelder
    Sozialleistungen mehr gezahlt werden können. Dann dürfen sich die Bewohner von manch schicken Reihenhaussiedlungen schon einmal auf die eine oder andere nette Plünderung gefasst machen – aber sich keine Hoffnungen machen, dass die Polizei anrückt.

    Leider sind ein oder zwei Milliarden Euro für unsere Bereicherer nicht genug, damit dieser Fall eintreten wird.

    Das kann noch Jahrzente dauern. Bis dahin haben unsere Pädo-Partei, SED, CDU, Kommunisten uns in den Abgrund navigiert.

    Heute Mittag habe ich im TV unseren Hosenanzug gesehen. Einfach nur widerlich diese IM Tante.

  15. #11 Alberta Anders (05. Sep 2014 22:24)

    Eher hängt die IS Flagge im Bundestag als das Geert Wilders dort reden darf.
    Nicht mal wenn er Regierungschef mit 75% der Stimmen in NL wäre.

    Geert Wilders als gewählter niederländischer Premier und die Buntesregierung würde Rotterdam in Schutt und Asche bombardieren lassen!

  16. OT

    05.09.2014 11:01

    Die Mehrheit der Deutschen hält den Ukraine-Konflikt für die gefährlichste der aktuellen Krisen. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov meinen 57 Prozent, die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten in der Ostukraine bedrohten Deutschland stärker als der IS-Terror (34 Prozent) und der Gaza-Krieg (9 Prozent).

    Den Weltfrieden sehen 45 Prozent am stärksten durch die Ukraine-Krise bedroht. 41 Prozent halten dagegen die globalen Auswirkungen des Vorgehens der IS-Miliz im Irak und Syrien für gefährlicher. 14 Prozent sehen den Gaza-Krieg zwischen Israel und der palästinensischen Hamas als größte Bedrohung für den Weltfrieden. Persönlich bedroht fühlen sich 46 Prozent am stärksten durch die Ukraine-Krise, 35 Prozent durch den IS-Terror und 19 Prozent durch die Gaza-Krise.

    Auch beim Nato-Gipfel in Wales dominiert die Entwicklung in der Ukraine die Tagesordnung. (dpa/dtj)

  17. Sure 47:4
    Wenn ihr (auf einem Feldzug) mit den Ungläubigen zusammentrefft, dann haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken! Wenn ihr sie schließlich vollständig niedergekämpft habt (athkhantumuuhum), dann legt (sie) in Fesseln, (um sie) später entweder auf dem Gnadenweg (mannan) oder gegen Lösegeld (freizugeben)! (Haut mit dem Schwert drein) bis der Krieg (euch) von seinen Lasten befreit (und vom Frieden abgelöst wird)! Dies (ist der Wortlaut der Offenbarung). Wenn Allah wollte, würde er sich (selber) gegen sie helfen (la-ntasara minhum). Aber er möchte (nicht unmittelbar eingreifen, vielmehr) die einen von euch (die gläubig sind) durch die anderen (die ungläubig sind) auf die Probe stellen…
    [Übersetzung Rudi Paret]

    „“Rudolf (Rudi) Paret (* 3. April 1901 in Wittendorf; † 31. Januar 1983 in Tübingen) war ein Philologe und Islamwissenschaftler, von dem die in Wissenschaftskreisen maßgebliche Übersetzung des Korans ins Deutsche stammt…““
    (Wikipedia)

  18. #13 Kriegsgott

    OK, die Indexdatei wurde beschädigt. Aber wo genau ist das dann ein Problem? Diese Datei ist nicht weniger als eine kleine HTML-Datei. Wenn diese fehlt oder manipuliert wurde kopiert man sie eben erneut in das Startverzeichnis.

    Aber wie auch immer: Jetzt kommen die alten Hasen (oder jedenfalls die meisten) problemlos in PI rein, aber neue Interessenten eben nicht und versuchen es dann kein zweites Mal.

  19. Gibt es vielleicht auch in Deutschland irgendeinen Politiker, der die verschlafenen Abgeordneten im Bundestag mit so einer Rede aufweckt? Ich würde gerne die dummen Gesichter der grünrotschwarzen Volkszertreter sehen, wenn sie das zu hören bekommen.

  20. Islam ist doch die grösste Religion des Friedens?

    1.Wie kann es dann eigentlich sein, dass im Namen der weltgrössten Friedensreligion Menschen vor laufender Kamera enthauptet werden?

    2.Wie kann es dann eigentlich sein, dass im Namen der weltgrössten Friedensreligion eine unendliche Anzahl von Menschen imNahen Osten gefoltert und getötet werden weil sie nicht so ganz auf der Linie der Friedensreligion sind?

    3.Wie kann es dann eigentlich sein, dass im Namen der weltgrössten Friedensreligion zahlreiche Terrorgruppen gegründet werden wie die ISIS, Hamas, al Nusra, al Quaida die tausende von Terroranschägen mit unzähligen Opfern verüben, bestes Beispiel ist der 11.September 2001 in New York?

    4.Wie kann es dann eigentlich sein, dass im Namen der weltgrössten Friedensreligion stets die NATO auf den Plan gerufen wird, wenn in einigen Regionen der Welt die Fan`s dieser Friedensreligion zu radikal auf dem Putz hauen? Bestes Beispiel Afghanistan, Irak…

    5.Wie kann es dann eigentlich sein, dass im Namen der weltgrössten Friedensreligion Andersgläubige, oder in den Augen der Anhänger der weltgrössten Friedenreligion als Kuffar (Ungläubige) bezeichnete stets verfolgt, teroririsert und ermordet werden? Bestes Beispiel die Jesiden.

    Vielleicht muss man Frieden anders definieren um die Anhänger dieser weltgrössten Friedensreligion zu verstehen? Schon George Orwell schrieb in seinem Roman 1984 `Krieg ist Frieden`

    (Dies wollte ich als Leserkommentar im SPARGEL hinterlegen der sich auf den Artikel der NATO-Versammlung in Wales/ Aktionen gegen die ISIS bezog. Wie üblich weigerten sich die Zensoren des SPARGEL diesen zu veröffentlichen. Wie sehr sich die Propagandisten des SPARGEL auf den Zeh getreten fühlen über die Wahrheit)

  21. unsere politischen Scheuklappen-Verteter
    haben alles über die Jahrzehnte getan,
    den Islam anwachsen zu lassen..
    Und jetzt,haben sie Angst vor den Folgen.
    Es würde einen schrecklichen Bürgerkrieg
    geben,wenn man den Islam als Ursache allen Übels benennen würde..

    So wird er immer wieder unermüdlich verharmlost und stattdessen,die Schuld
    auf die autochthone Bevölkerung abgeschoben,die nicht genug Willkommenskultur aufweist.

    Was sagt die Verfassung dazu..
    Extremismus läßt sich nicht ausbürgern
    und die Sharia Police,kann nur wegen
    unerlaubter Uniformierung belangt werden.

    Diese Republik,tickt doch nicht mehr ganz
    sauber..
    Was so möchte ich den Wilders fragen,hat denn die Vorsitzende dazu gesagt..
    Irrtümer zuzugeben,ist nicht gerade eine
    Stärke von den Eliten..
    Eher wird vertuscht und zurechtgebogen,
    das die Balken krachen.

  22. Der Islam hat uns mit den Anschlägen des 11. September ganz offiziell den Krieg erklärt und so wurde vor allem der Angriff auf die beiden Türme als Startschuss zum weltweiten Dschihad gegen die Ungläubigen wahrgenommen, das ist einfach so. Ganz egal was man uns offiziell erzählen will.

    Sicherlich könnten jetzt die Meisten sagen, daß ich die Sache dramatisiere und ungerechtfertigerweise die zum grössten Teil friedlichen Moslems zu unrecht beschuldige.
    Nein ganz im Gegenteil. Ich habe sehr viel Zeit gebraucht und habe mit mir selber gerungen bis ich letztendlich zu dieser niederschmetternden Schlussfolgerung gekommen bin: Der Islam hat uns den Krieg erklärt und die meisten Moslems haben dies auch genau so gesehen !!!

    Warum sonst sahen wir überall spontan mit Autokorsos, Hupkonzerten und Plätzchen verteilende Omis , jubelnde Frauen , Kinder und Männer auch in unseren Grossstädten, nachdem klar wurde, daß Amerika von moslemischen Terroristen attackiert wurde. ( diese Bilder schockierten uns alle und ich muss Euch sagen ich war am Anfang völlig baff und dachte ich sitze in einem schlechten B-Movie …nicht die Bilder in New York haben mich in diesen Zustand versetzt, sondern die Jubelpali Bilder aus Gaza, Paris und London.

    Und was dann in den nächsten Monaten und Jahren neben den weiteren 20 000 Terroranschlägen weltweit geschah war eine Renaissance sprich Wiedergeburt des Islam. Plötzlich trugen vor allem junge moslemische Frauen wieder überall das Kopftuch.

    Dabei hätte man nach der schrecklichen PR, die die Moslems seit dem 11. September selber zu verantworten hatten denken können, daß sich die Moslems voller Scham vor allem in den westlichen Ländern vom Islam loslösen würden sozusagen als kollektives „Mea Culpa“, liebe Europäer und Amerikaner mit diesen Idioten aus der Steinzeit wollen wir nichts zu tun haben und um jede weitere Provokation zu vermeiden verzichten wir auf den weiteren Bau von Moscheen und das provokante Tragen des Kopftuches in der Öffentlichkeit, aus Rücksicht für die hundertausendfachen Todesopfer, die unsere Religion direkt zu verantworten hat.

    Aber genau das ist nicht passiert.

    Im Gegenteil wurden die Forderungen vor allem der moslemischen Verbände für eine Sonderbehandlung seiner Geschwister immer lauter und unverschämter. ( mehr Moscheen , mehr Kopftücher im öffentlichen Leben)

    Der Punkt ist, daß die angeblich friedlichen und „moderaten“ Islam Verbände knallhart den Terror der „Islamisten“ nutzen um den Staat zu erpressen. Und es funktioniert wunderbar.

    Natürlich ist es auch kein Zufall, daß Typen wie Mazyek nur halbherzig den Völkermord der IS an die „Ungläubigen“ verurteilt, während er jedes mal einen Herzkasper bekommt, wenn ein Hund ausversehn das Haupttor der Moschee anpinkelt.

    Übrigens:

    Angeblich wollen 30 britische Dschihadisten wieder heim zu Mami, weil sie angeblich doch keine 72 Jungfrauen mehr wollen:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/is-dschihadisten-aus-europa-wollen-wieder-in-ihre-heimat-a-990039.html

    Das kann ja noch etwas werden. Auch wir werden bald mit diesem Problem konfrontiert. Ich wette mit Euch, daß David Cameron vor allem durch massivsten Druck der Islam-Verbände nachgeben wird und die Rückreise dieser Kriegsverbrecher absegnen wird, mit anschliessendem Wiedereingliederungsprogramm.

    Ich befürchte auch, daß der grösste Teil dieser Landesverräter aus taktischen Gründen wieder nach GB zurückkehren will um u.A. Anschläge zu koordinieren.

    Dazu noch meine leider bedrückende Voraussage:

    So eben und in diesem Moment wird mit hoher Wahscheinlichkeit ein Anschlag der Grössenordnung 9/11 2001 irgendwo in Europa nicht nur in Planung gesetzt, sondern steht höchstwahrscheinlich schon kurz vor dem Abschluss.

    Grund:

    1. Es ist bald „Jahrestag“ und wir wissen , wie islamische Extremisten gerne „Zahlenspiele“ betreiben, aus Propagandazwecken.
    2. In der Aussenpolitik der westlichen Welt fehlt eine einzige führende Stimme, die eine der Isis wirklich bedrohende Position bezieht um diese Gruppe ein für alle mal „aufzuhalten“

    3. Die IS will international der Welt einen Stempel aufsetzten und möchte wenn es irgendwie geht Al Qaida „konkurenz“ machen und sie idealerweise übertrumpfen.

    4. Die Politische Lage ist auch in anderen Regionen so „brenzlich“, daß sie mit solch einem Anschlag weitere Regionen zum Brandherd werden und einen unübersichtlichen und unkontrollierbaren Flächenbrand alles auslösen würde. Damit hätten wir den Dritten Weltkrieg. ( Gefährliche Regionen: Indien-Pakistan; Israel-Palästinenser; Russland -Ukraine/Kaukasus ; Nigeria,Kenya,Sudan,Somalia – Äthiopien, Süd Afrika, Namibia , Zimbamwe, Angola ; europaweite Unruhen in unzählbaren Grossstädten …..)

    5. Mit diesem Anschlag will die IS die Fronten klar aufzeichnen : Islam ( hauptsächlich Suniten) gegen den Rest der Welt.

  23. TÜRKISCHER GRÖSSENWAHN

    05 September 2014, 15:45
    “”Türkeireise des Papstes und ein absurder Angriff auf Franziskus

    Absurder Vorwurf aus der Türkei:
    Leiter des staatlichen Religionsamtes wirft Franziskus vor, nicht genug zur Verteidigung des Islam zu tun…

    Aktuell sorgen Äußerungen von Mehmet Görmez für Schlagzeilen in der Türkei. Der Leiter des staatlichen Religionsamtes, das unmittelbar dem türkischen Regierungschef untersteht, warf Franziskus Mitte der Woche vor, nicht genug zur Verteidigung des Islam zu tun. Es gebe Versuche, die Existenz des Islam in Frage zu stellen und zu einem «Sicherheits- und Legitimationsproblem» umzudeuten, sagte Görmez.

    Unter anderem verwies Görmez auf die nach seiner Darstellung steigende Zahl von Anschlägen auf Moscheen in Deutschland…

    GÖRMEZ, ALTER HETZER, SCHAU LIEBER BEI DEINEN GLAUBENSBRÜDERN NACH, WIE GERNE SIE IN MOSCHEEN ZÜNDELN!!!

    Dagegen müsse sich nicht nur die islamische Welt wehren, sondern «alle religiöse Institutionen, allen voran der Vatikan».

    GIBT MAN MOSLEMS DEN KLEINEN FINGER, NEHMEN SIE GLEICH DIE GANZE HAND… UM SIE ABZUHACKEN, GELL!

    Es reiche nicht, «jungen Mädchen die Füße zu waschen oder ein interreligiöses Fußballturnier zu organisieren»…””
    http://www.kath.net/news/47433

    +++

    05 September 2014, 08:00
    “”Salafisten werben Bremer Schüler an…””
    kath.net/news/47421

    +++

    05 September 2014, 08:20
    “”Nicht in Schockstarre verfallen: UN muss IS-Kämpfer entwaffnen

    Bundesverband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung: IS-Terror notfalls mit Waffengewalt beenden – Außerdem dürfe niemand das billige Öl des „Islamischen Staates“, mit dem er sich täglich drei Millionen Dollar verschaffe, kaufen…””
    http://www.kath.net/news/47424

  24. Sure 9: 111
    „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“
    (Dieser Vers stand im Testament des 9/11-Attentäters Mohammed Atta)

  25. 05 September 2014, 12:00
    “”Terrorgefahr: Schottische Polizei verstärkt Präsenz an Andachtsstätten

    Medien: Nach Anheben der Einstufung der Terrorgefahr auf „ernst“ forderte die schottische Polizei Kirchen, Andachtsstätten und religiöse Bildungszentren dazu auf, ihre Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen. Die Polizei bot dazu ihre Beratung an…””
    http://www.kath.net/news/47428

    +++

    OT

    05 September 2014, 19:00
    “”Gendergaga

    Birgit Kelle im “The European” zur Einführung von 60 verschiedenen “Geschlechtern” bei Facebook: Und hiermit nominiere ich Facebook für den Comedy-Preis 2014. Soviel Satire muss belohnt werden!”…””
    http://www.kath.net/news/47431

  26. Sehr guter Ansatz.
    Die Warnungen seit Fitna sind ein Jahrzehnt alt, und Fitna 1,2,3,4 und 5 sehen wir heute täglich. 👿

    Was sagten Sie eben, Frau Vorsitzende? 🙄

  27. Pi ist kurzfristig (?) mal wieder da in der Nacht so wie gestern. Es wäre nett wenn das Moderatorenteam mal die Gründe erklären könnte warum aus deren Sicht man nur einen weißen Bildschirm oder Verweise oder gar nix sieht.
    „2014“ anlicken ist problematisch.

    Ansonsten muss man glauben daß der „Kampf gegen Räächtz“ wirkt.

    Ach ja, zur Politik :
    Ich halte den Kampf gegen die IS(IS) für wichtiger als alles andere.

    Merkel muss den von ihrer EU-Clique angefangenen Streit wieder einrenken mit „Väterchen Putin“. Die NATO-Russland-Akte steht !
    Ansonsten kann es ja keiner. Steinfritze nicht, der Liebeskasper aus Frankreich nicht. Die hässliche – mit fettigen Haaren vor die Camera tretende Italinerin nicht – keiner sonst und Cameron hat nur seine Schottenabstimmung im Sinn.

  28. # Eurabier:

    „Geert Wilders als gewählter niederländischer Premier und die Buntesregierung würde Rotterdam in Schutt und Asche bombardieren lassen!“

    Ach ja? hatten wir doch schon mal und is ganz bestimmt nicht vergessen worden.
    Glaube erstens nicht dass die US Administration da Zustimmung für geben würde, da Rotterdan ihre Durchfuhrhafen ist für schweres Kriegsmaterial das die über See anfuhren müssen und nur dort entladen können um es in Europa weiter zu verteilen. Ihr habt ja keine Ahnung was da alles so an Land ganz regelmässig so an Land kommt.

    Zweitens wird Wilders auch bei den nächsten Wahlen noch immer nicht Minister President, das wird warscheinlich der schmierige Bilderberg Pechtold werden. Erst dann werden die restliche Niederländer warscheinlich richtig wach werden.

    Und drittens, würde die Bunte Geschaftsführung es doch wagen, denken die denn das die Niederlanden sich ein zweites Mal ohne Vorwarnung und ohne Kriegserklärung sich das Land überrennen lassen und in Stücken schiessen, ohne dass da welche sind die sich was ausdenken werden? Vertut Euch nicht in manchen Niederländern. Denn wie gesagt, vergessen is absolut nichts, es wird alles wieder an die Oberfläche kommen.Da wird auf einmal wieder die Vergangenheit sehr lebendig.

    Und weiter, glaube mal, dass es schwer brodelt in NL inzwischen und es kommt auch mehr und mehr in die öffentlichkeit. Die Leute gehen auf die Strassen inzwischen. Die Gruppen die das veranstalten werden das sehr wohl lebendig halten.

  29. # 40 Nemesis :
    Euer PM Rutten macht doch alles nach was Frau Merkel ihm sagt. Jetzt werdet Ihr von Euren Kolonialvölkern überrannt. Wieviele der sog. „Flüchtlinge“ werden denn in den
    N(i)ederlanden aufgenommen ?

  30. Hier spricht ein arabischer Experte Klartext, was einigen wenigen ZEIT-Lesern aufstößt:

    „Die Inhalte des IS sind im Mainstream-Islam angelegt“
    Seite 2/2:
    Die eigene Opferrolle und Feindbilder werden gepflegt…

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-09/islamisten-mansour-rueckkehrer/seite-2?commentstart=57#comments

    Und hier ein hochinteressanter Vortrag von Mansour auf einer islamkritischen Fachtagung in Münster:

    Ahmad Mansour, Diplom-Psychologe (http://www.heroes-net.de/ , 1:41 – 2:17) „Ehre aus psychosozialer Sicht“
    https://www.youtube.com/watch?v=vyZHIHp3ETk

  31. Wer wem wann und warum den Krieg erklärt hat, kann man sich am Ausgangspunkt des aktuellen ISIS Debakels sehr schön ansehen.

    Sehen wir uns mal an, wer so alles den Libyenkrieg unterstützt hat, wer den zunächst dort agierenden Jihadisten Waffen und Ausbildung bereit stellte, später das Märchen vom Giftgas verbreitete um richtig loslegen zu können, wer wiederholt syrische Armeepositionen bombardierte und mit den syrischen „Freiheitskämpfern“ zusammenarbeitete, die sich dann, vor der Nase der Geheimdienste, die schließlich vor Ort sind, unbemerkt und urplötzlich, aus einer Truppe von Menschenrechtlern in ISIS verwandelten. Wer bezeichnete jede Warnung, jede Zurückhaltung und jede Kritik während des Libyenkrieg als moralische Feigheit oder böswilliges Vorurteil.Wer war in der Lage, eine rationale Analyse, ja jede Information so lange zu unterdrücken, bis ISIS mit Milliarden Dollar und modernen Waffen ausgerüstet bereits riesige Landesteile unter Kontrolle hatte.

    ISIS scheint nun obendrein förmlich darum zu betteln Bomben auf die Birne zu bekommen(sie schreien es aus jedem ihrer für ein westliches Publikum gefertigten spezial Horrorfilme)- allerdings wollen sie die Bomben nur, wenn der Westen sie abwirft. Viel weniger interessiert scheint ISIS an einer Auseinandersetzung mit der besten Armee der Welt zu sein, die in direkter Nachbarschaft, super ausgerüstet bislang den ersten ISIS Gegner, die syrische Armee immer mal wieder beschießt, um die Stimmung zu verbessern.

    Und wenn wir uns fragen, weshalb uns Europäer das alles was angeht, wird es noch interessanter, denn dann muss man fragen, wer uns so sehr hasst, dass er uns mit Fremdem überschwemmt, die uns den Krieg in unsere Länder tragen, um dann anschießend unsere Angst als Ausdruck unserer „Intoleranz“, unserer historisch, kulturell, ja genetisch angelegten Boshafigkeit zu ächten und uns zu behandeln wie wilde Bestien, denen das Sprechen verboten werden muss, um ihre erblich bedingte Neigung zum Massenmord zu bändigen.

    Langsam habe ich doch immer mehr den Eindruck, dass Islam nicht immer was mit Islam zu tun hat, obgleich er die Blaupause für jede aus Psychopathen zusammengesetzte Truppe anbietet,die anschließend auf Anweisung jede ihr angebotene Gruppe massakriert ohne Fragen zu stellen und tatsächlich sind Moslems en masse unter den Opfern und es sind ihre Länder, die zerstört werden.Der Irak war sogar schon öfter dran und ist bekanntlich immer schöner und lebenswerter geworden.

    Was hier abgeht, schreit nach Antworten. Es ist sicher nützlich, das Jihadkonzept zu verstehen, aber es reicht nicht aus, zu wissen welche Waffe abgedrückt wurde,wenn ein Mordopfer am Boden liegt.

  32. Dschihad und Salafistel hat auch hier in den Systemmedien deutlich Raum gewonnen. Neue Qualität.

    Natürlich nur, um die deutschstämmigen Bevölkerungsteile an das neue Kalifat heranzuführen. 🙄

  33. #47 JeanJean

    in einer geopolitisch so brenzligen Region, wie es der Nahe Osten nun mal schon immer war, und auch immer bleiben wird ( wo Europa auf Asien und Afrika aufeinandertreffen, wo Christentum, Islam und Judentum kollidieren usw ), wird es immer mehrere Nutzniesser / Gewinner und Opfer/Verlierer geben.

    Auch warden verschiedene fanatisierte Gruppen aufeinander aufgehetzt , sei es durch mediale Propaganda von verschiedenen Quellen oder aber auch durch offene Kriegs und Vernichtungsrethorik verschiedener Parteien und Interessengruppen. Und um die Sache dann für einen Aussenstehenden völlig unübersichtlich zu machen spielen im Hintergrund die verschiedenen nachrichtendienstlichen Gruppen „Mensch ärgere Dich nicht“ .

    Wer hat also ein Interesse daran eine ganze Region rund um Israel zu destabilisieren?! Warum wurden in wirklich ausnahmslos ALLEN „Arabischer-Frühling“ – Ländern die anfangs wirklich moderaten Kräfte ( siehe Frauen ohne Kopftuch sowohl in Syrien, Tunesien als auch Ägypten)so schnell vom Mittelpunkt verdrängt.

    Schnell bin auch ich nach nur wenigen Wochen zum Schluss gekommen, daß in diesen moslemischen Ländern wohl nie etwas annähernd ähnliches wie Demokratie enstehen kann solange der Islam in den Köpfen der Bevölkerungen fest verankert ist.

    Im Nachhinein hab denke ich , daß eine wahrhaftige demokratisierung dieser „Frühlings-Staaten“ weder von den Amerikanern noch von Israel ernsthaft gewollt war/ist.

    Man stelle sich vor, Ägypten hätte den Sprung zu einer wahrhaftig westlich orientierten Gesellschaft geschaft. Dieses Land würde innerhalb von wenigen Jahren zu einem der reichsten Länder der Welt mit all seinen Human and Kapital Resources aufblühen und das als direkter Nachbar und Konkurent zu Israel, dem heute als einzige Demokratie im Nahen Osten Region hochgelobtes Land.

    Das hätte für die Regierung in Israel verheerende Folgen sowohl aussen als auch innenpolitisch. Plötzlich würden die ehmals feindlichen Nachbarn durch ein Dominoeffekt ausgegangen von Ägypten aus alle zu friedlichen demokratischen Boomstaaten mutieren und damit würde für das israelische Militär + Geheimorgane jede Legitimation wegfallen.

    Aber um das zu vertiefen bräuchte man einen halben Tag …und ich merke gerade , wie müde ich werde. Also Fortsetzung folgt ein anderes Mal.

    mfg Malta

    ( sry für mein Kauderwelsh – English ist meine Mutterpsrache)

  34. Im deutschen Bundestag habe ich so eine Rede noch nicht gehört, gebe die Hoffnung aber nicht auf, daß doch noch etwas passiert…

  35. Solch eine Rede im deutschen Bundestag ist deshalb undenkbar, da die Redezeit nur drei Minuten beträgt…..

  36. Ächtet endlich alle Unterstützer dieser perversen Ideologie mit Namen ISLAM!!!
    Solche Leute wie z.B. Gabriel, die durch unrechtmäßige Wahlen an die Regierung kamen sind die Nägel zu unserem Sarg!
    Früher haben solche die NSDAP unterstützt, heute sind diese Menschen unterwegs um dem Islam zu unterstützen.

  37. #19 Kriegsgott (05. Sep 2014 22:39)

    Heute Mittag habe ich im TV unseren Hosenanzug gesehen. Einfach nur widerlich diese IM Tante.

    In der Tat, einfach nur widerlich! Wenn man das kaffeetantenhafte Erscheinungsbild dieser Polit-Stümperin sieht, die außer Machterhalt nichts, rein gar nichts kann, und sich dann vor Augen führt, dass genau Leute wie Merkel diese üblen Zustände in Deutschland und anderen europäischen Ländern durch ihr bewusstes Wegschauen ermöglichen, wird einem schlecht.

    Nix kleineres Übel, ein Riesenübel, eine, die uns das einbrockt, was Geert Wilders in so einfachen, klaren und konsequenten Sätzen formuliert. Sie haben uns den Krieg erklärt und die Pseudo-Mutti tut so, als wäre alles in bester Ordnung. Dabei weiß sie ganz genau, was wirklich geschieht.

  38. Gemäß einer Studie sind 73 % aller Marokkaner und Türken in den Niederlanden der Meinung, dass diejenigen, die nach Syrien gehen, um im Dschihad zu kämpfen, “Helden” sind.

    Auch Wilders hält es mit der Wahrheit nicht so genau, wenn er sie für seine Zwecke verbiegen kann. Ich habe die Studie gelesen, auf die er sich bezieht. Die Bewertung der Syrienkämpfer durch „73% aller Türken und Marokkaner“ deswegen als „Helden“, weil sie im Dschihad kämpfen, steht so überhaupt nicht in der Studie. Es sind deutlich weniger.

    Gemäß der Studie (Quelle s.u.) werden die „Syrië-gangers“ innerhalb der 73% Türken und Marokkaner, die die Syrienkämpfer als „Helden“ betrachten, zur Hälfte dafür bewundert, dass sie gegen das Assad-Regime und „für Gerechtigkeit“ kämpfen, was etwas ganz anderes als Jihad ist. Nur 26% bewundern die Syrienkämpfer konkret als Kämpfer für den Jihad! Die meisten Muslime finden dagegen, dass die Syrienkämpfer nur das tun, was eigentlich Aufgabe der UN wäre, nämlich den Diktator und sein Regime zu beseitigen und die Aufständischen (die eben nicht nur aus Jihadisten bestehen!) zu unterstützen.

    Wörtlich:

    De meerderheid van de Nederlandse moslims keurt het meevechten van Nederlandse moslims in Syrië goed. Autochtonen zijn hier geen voorstander van.
    • Bijna driekwart van de moslims keurt het vertrekken van Nederlandse moslims naar Syrië goed. 72% van de moslims vindt het goed dat Nederlanders naar Syrië vertrekken om mee te vechten tegen het regime van president Assad, terwijl slechts 8% van de autochtonen dit goedkeurt. 14% van de Nederlandse moslims en 63% van de autochtonen vindt het geen goed idee.
    • Syrië-gangers doen wat de VN nalaat: 81% van de moslims is van mening dat de Syrië-gangers doen wat de Verenigde Naties eigenlijk zelf had moeten doen, namelijk het steunen van de opstandelingen en het verdrijven van het regime van president Assad. 17% van de autochtonen is deze mening toegedaan.
    • Nederlandse moslims die meevechten in Syrië getypeerd als helden: 73% van de Nederlandse moslims is het er mee eens dat Nederlandse moslims die in Syrië meevechten helden zijn. 13% van de moslims vindt dit juist niet. Van de autochtone Nederlanders geeft 70% aan het er niet mee eens te zijn dat Nederlanders die in Syrië vechten getypeerd kunnen worden als helden. En 27% van hen heeft hier geen uitgesproken mening over.
    • Echter, het vechten in Syrië is geen onderdeel van de jihad: Ondanks dat een groot deel van de moslims Syrië-gangers als helden typeert, geeft de helft van hen aan dat het geen onderdeel van de jihad is (50%). Een kwart vindt het wel onderdeel van de jihad (26%). Ook een kwart van de autochtonen is de mening toegedaan dat het vechten in Syrië onderdeel is van de jihad. 35% van de autochtonen is het daar niet mee eens.

    Quelle: Factsheed ”Syrië-gangers doen wat de VN nalaat”
    Opiniepeiling naar de houding en opvattingen van Nederlandse moslims en autochtonen over Syrië en Syrië-gangers. Motivaction International B.V., Amsterdam, 22 mei 2013. http://www.motivaction.nl (bitte selber googeln!)

  39. O.T. Übrigens werden in den von dem IS eroberten Gebieten mittlerweile auch die Ziegen und Schafe im Bereich des Afters „verhüllt“. ( Kein Witz, sondern islamische Realität), damit die Herren Dschihadisten nicht auf „sexuelle“ Gedanken kommen.

    Was muss das nur für ein Gott sein im Islam, der so ein negatives Menschenbild von seiner eigenen Schöpfung hat ? Ich frage mich immer wieder, wieso wir so geistesgestört sind so eine widerwärtige menschen und lebensverachtende Ideologie in unserem schönen und friedlichen Europa zu „tolerieren“ ?!

    Jeder „Ungläubige“ muss jetzt endlich ganz klar und jederzeit Kante zeigen. Kein Fussbreit mehr dem Islam(Faschismus).

  40. Im Text finden sich nur drei Koranverse, die zu Mord und Totschlag aufrufen.

    Hier Weitere:

    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …” (Die “Ungläubigen” stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)

    Sure 3, Vers 151: Wir werden denen, die ungläubig sind Schrecken, einjagen (zur Strafe) dafür, daß sie (dem einen) Allah (andere Götter) beigesellt haben, wozu er keine Vollmacht herabgesandt hat. Das Höllenfeuer wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Quartier für die Frevler!

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.“

    Sure 8, Vers 12: ” … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”

    Sure 8, Vers 17: „Und nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah. Und nicht du hast jenen Wurf ausgeführt, sondern Allah. Und er wollte (mit alledem) seinerseits die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen. Allah hört und weiß (alles).“

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”

    Sure 9, Vers 29: „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde – bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!“

    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt und das ist die große Glückseligkeit.”

    Sure 9, Vers 123: „O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

    Sure 33, Vers 61: Ein Fluch wird auf ihnen liegen. Wo immer man sie zu fassen bekommt, wird man sie greifen und rücksichtslos umbringen (wa-quttiluu taqtilan).

    Sure 47, Vers 4: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande”

    Sure 66, Vers 9: „Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende! „

  41. Sie reisen zum töten,und sie werden zurückkehren,um dann ganz normal unter uns zu leben!
    Schönen Guten Tag…

  42. Glänzende Rede! Mir ein Rätsel, warum Wilders es nicht schafft, wenigstens ein Viertel der Niederländer hinter sich zu scharen…

  43. #50 Wutmensch (06. Sep 2014 06:32)

    Im deutschen Bundestag habe ich so eine Rede noch nicht gehört, gebe die Hoffnung aber nicht auf, daß doch noch etwas passiert

    Wenn demnächst mehrere Dutzend AfD-Leute in den Länderparlamenten sitzen werden wir eine solche mit Rede Sicherheit hören. Und so manchem Mainstream-Journalisten wird der Geifer die Mundwinkel runterfliessen.

    Schönen Gruß übrigens an Sergey Arschlochthofen, diesen linksextremen Volksverhetzer, den man bedauerlicherweise vorgestern auf Phönix ertragen musste.

  44. #62 Cendrillon (06. Sep 2014 12:56)
    #50 Wutmensch (06. Sep 2014 06:32)

    Im deutschen Bundestag habe ich so eine Rede noch nicht gehört, gebe die Hoffnung aber nicht auf, daß doch noch etwas passiert

    Wenn demnächst mehrere Dutzend AfD-Leute in den Länderparlamenten sitzen werden wir eine solche mit Rede Sicherheit hören. Und so manchem Mainstream-Journalisten wird der Geifer die Mundwinkel runterfliessen.

    Schönen Gruß übrigens an Sergey Arschlochthofen, diesen linksextremen Volksverhetzer, den man bedauerlicherweise vorgestern auf Phönix ertragen musste.
    ——————–
    Phoenix ist ein GEZ- Sender, der schon bei seiner „theoretischen“ Gründung als Politsender struktuiert und installiert werden sollte. Noch Fragen?

  45. Hey was ist hier los??
    Anmeldungen dauern ewig lang und zum Kommentieren kommt man bald überhaupt nicht mehr.
    Wenn irgendein Problem aufgetreten ist dann solltet ihr das den Lesern auch mitteilen. Wie ich jetzt aus einigen Kommentaren hier ausgelesen habe ich erfahren das die Seiten bei einem Provider liegen der dazu noch noch einen Admin hat der ein Islamistisches Arschloch ist ,wundert mich hier überhaupt nichts mehr.

    MOD: Bitte um etwas Geduld, die Fehlersuche dauert an.
    Näheres erfährst du auf dem PI-Notfallblog:

    http://newpi.wordpress.com/2014/09/06/pi-leider-schon-wieder-schwer-erreichbar/

  46. Brilliant! Und spannend, wie weit das von dem in der Öffentlichkeit verbreiteten Bild von Wilders abweicht.

    Das ist mir schon bei Sarrazin aufgefallen („Der neue Tugendterror“). Null „Hetze“ sondern eine fundierte wissenschaftliche Abhandlung die das Niveau wohl ziemlich aller „Doktorarbeiten“ der BT-Insassen weit in den Schatten stellt.

    Zwei Aussagen von Wilders haben mir besonders gefallen:
    …der Koran auf dem Tisch vor Ihnen ist ein Handbuch für Terroristen. Blut tropft von seinen Seiten. Er verlangt nach unaufhörlichem Krieg gegen Ungläubige. Dieser Koran vor Ihnen ist die Jagderlaubnis für Millionen von Muslimen. Eine Lizenz zum Töten. Dieses Buch ist die Verfassung des islamischen Staates. Was ISIS tut, ist, was Allah befiehlt.

    und

    Entziehen Sie allen Dschihadisten ihre Pässe, selbst wenn sie nur einen holländischen Pass haben. Sollen sie sich doch einen ISIS-Pass ausstellen lassen.

    Grüne sprechen sich versehentlich (indirekt) für Wilders langjährige Arbeit und die von PI-News aus!!!
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article131976591/Vogel-distanziert-sich-von-Begriff-Scharia-Polizei.html

    Die Grünen im Bundestag lobten das Eingreifen der Polizei. „Es ist wichtig, derartige islamistische Umtriebe gleich ernst zu nehmen und nicht erst wachsen zu lassen“, sagte die Sprecherin für Innere Sicherheit, Irene Mihalic. Daher müsse auch die Aufklärungs- und Präventionsarbeit dringend gestärkt werden

  47. Geert Wilders ist einer der wenigen Hoffnungsträger für Europa. Mein Gott, wie sehr haben wir Deutschen einen Geert Wilders nötig. Dazu sprach Wilders noch im niederländischen Parlament! Ein Wunschtraum: ein deutscher „Geert Wilders“ spricht im deutschen Bundestag! Was würde ich dafür geben!
    Die Linken und Grünen, einfach alle deutschhassenden Gutmenschen würden schäumen vor Wut!
    Das möchte ich einmal erleben!

  48. Es wird alles nichts nützen, egal wie recht Geert Wilders auch hat. Erst wenn das Kind im Brunnen liegt wird es Geschrei geben. Dann aber ist es zu spät. Der Durchschnittsdeutsche will es nicht erkennen und verdrängt lieber alles.

    So hat der radikale Musel ein leichtes Spiel hier für die Veränderung zu sorgen.
    Passives Verhalten heißt schlussendlich Zustimmung.

Comments are closed.