scheinasylDie Bundesländer schieben seit Jahren zu wenige Flüchtlinge ab, deren Asylverfahren bereits von Gerichten in letzter Instanz entschieden sind! Nach BILD-Informationen sind rund 145 000 abgelehnte Asylbewerber immer noch in Deutschland. Das belegen jetzt interne Geheim-Zahlen des Ausländerzentralregisters (Geheimhaltungsstufe: „VS – Vertraulich), die BILD exklusiv vorliegen. […] „Deutschland ist zum Hauptzielland für illegale Einwanderer in Europa geworden. Das will aber niemand zugeben und abschieben will die Flüchtlinge aus Angst vor schlechter Presse auch niemand. Das Abschieben ist nämlich Ländersache, es kostet Geld und sorgt für unschöne Fotos am Flughafen“, sagt ein hochrangiger Mitarbeiter des Bundesinnenministeriums (BMI) zu BILD. (Und das sind nur die offiziellen Zahlen – die Dunkelziffer dürfte noch viel höher sein)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

103 KOMMENTARE

  1. Es ist eine besondere Gnade für uns Deutsche im Wissen, dass wir diese Leute ja nicht abschieben dürfen aufgrund unserer, nicht meiner Vergangenheit, für unser Land arbeiten und Steuern zahlen zu dürfen. Das GG spricht zwar von der Fürsorge für das Staatsvolk, denk mal das ist die ganze Welt, dochist das nur noch eine Farce. Das Asylrecht beinhaltet auch eine Pflicht gegenüber denen, die echt Asylberechtigt sind. Wenn ich höre, dass die Schlepper rund 3000 DOllar für eine Person für die Fahrt nach Lampedusa bekommen, frage ich mich wo verrecken dann die Frauen und Kinder, deren Männer gegen IS kämpfen und vielleicht gefallen sind, in der Wüste? In den Händen der IS? Diese Asylpolitik ist zum Kotzen, sie fördert auch gewollt oder ungewollt Feindschaft gegen wahre Asylanten. Und ist für diese dann noch Platz? Serbien will in die EU und wir haben deren Wirtschaftsflüchtlinge. Abschieben ist unser Pflicht gegenüber den Asylberechtigten. Sonst versteht kein Mensch mehr was das noch soll!!!! Geschweige von den IS eingeschleusten Bombern, die avisiert wurden!!!

  2. Ist im südlichen Nachbarland (ehemalige Schweiz) gang und gäbe! Wer das hier nicht gut findet, dass wir Invasoren vergolden, ist voll Naziehhh. Umvolkung nannte man das damals bei den richtigen…

  3. Dann sollen es diese unfähigen Hampelmänner doch offen verkünden: Recht und Gesetz gelten nicht mehr und sollen diese Besatzungszone endlich in Bananenrepublik Doofland umbenennen.

  4. Höhere Kosten für die Stadt Delmenhorst – 05.10.2014
    Zahl der Flüchtlinge steigt weiter

    Zu den gestiegenen Krankenhilfekosten heißt es in der Vorlage, dass „immer häufiger schwerkranke Asylbewerber zugewiesen werden“. Sie müssen stationär im Krankenhaus versorgt und „kostenintensiv“ nachbehandelt werden. 🙄

    Zudem habe Bremen Probleme mit Straftaten der jungen Flüchtlinge, die es in Sammelunterkünften leichter haben, sich zu organisieren. 😯

    http://www.weser-kurier.de/region/delmenhorst_artikel,-Zahl-der-Fluechtlinge-steigt-weiter-_arid,958735.html

    Eidesformel Bundeskanzler_In_Tro

    “Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

  5. Die uns regierenden Parteien haben die Schuld an diesen Zuständen. CDU, CSU, SPD, Grüne, Linke, AfD und FDP. Sie wurden vom Volk gewählt. Scheinbar finden auch besonders die Nichtwähler diese Zustände gut.
    Es sind mündige Bürger oder wissen sie nicht, was sie tun?

  6. „Man fürchtet unschöne Szenen am Flughafen“!
    Doch den Deutschen darf man Vergewaltigungen, Mißhandlungen, Raubüberfälle, Diebstähle, Drogenkriminalität zumuten!
    Als wir gestern von einem Kurzurlaub zurückkamen, begrüßte uns die HAZ mit einem Foto auf der Titelseite, daß den Bundesgaukler zeigt, der überschwänglich von einem Schwarzen mit buntem Käppi begrüßt wird.
    Darüber der Titel „Hannover feiert ein begeisterndes Einheitsfest“; da weiß doch ein jeder sofort, mit wem er sich jetzt vereinigen soll.
    Vorher waren uns während der Einfahrt zu unserem Haus in der Dunkelheit zwei Schwarzafrikaner bei einem Wäldchen beim „Spazierengehen“? aufgefallen.
    Aber Hannover bietet noch mehr; hier sollen offenbar irgendwelche erfundene „Untaten“ den Hooligans in die Schuhe geschoben werden.
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Randale-am-Weissekreuzplatz-in-Hannover

  7. Werden für abgelehnte Asylbetrüger denn noch Leistungen bezahlt?

    Und wer ist für diesen heimlichen Abschiebestopp konkret verantwortlich?

  8. 0,30000 % O.T

    Es geht ja noch weiter……

    30 000 unbearbeitete Kindergeldanträge: ZDF-Magazin „WISO“ über überlastete Familienkassen nach dem EuGH-Urteil zum Kindergeld-Anspruch von EU-Ausländern

    „WISO“ berichtet darüber in der Sendung am Montag, 6. Oktober 2014, 19.25 Uhr im Zweiten Dummen Fernsehn.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2014-10/31596248-30-000-unbearbeitete-kindergeldantraege-zdf-magazin-wiso-ueber-ueberlastete-familienkassen-nach-dem-eugh-urteil-zum-kindergeld-anspruch-von-eu-auslaend-007.htm

    „Die Begehrlichkeit kennt keine Schranke, nur Steigerung.“
    ?Seneca

  9. Alle Bundesländer, die nicht abschieben wollen, sollten bei der Unterbringung von Neuankömmlingen mit einer höheren Quote ‚bevorzugt‘ werden. Dann klappt das auch!

  10. Diese Privat Leute werden dringend von der BRD Finanzagentur GmbH benötigt.
    Sonst fühlt sich der Herr Gauck nicht zu Hause bei uns.
    Also bleiben die Privat Leute hier.
    Nicht das Herr Gauck noch unser wunderschönes Land verlassen muss um sich wohl zu fühlen.

  11. Und sorgt für unschöne Fotos am Flughafen!
    —–
    Na und so ist das Leben eben. Da koennen dann die anderen Fluggaeste eben grad schoen sehen was man sich hier ins Land holt!

  12. Was ich an den linksgrünen Nichtsnutzen nicht verstehe:

    Deren Politik wird das Land in ein Desaster reißen, vor deren Folgen sich auch viele linksgrüne Nichtsnutze nicht entziehen können, denn nicht jeder Grüne kann, wie Joseph Fischer, als Professor nach Princeton fliehen.

    Was wird also aus linksgrünen Nichtsnutzen, die keine MINT- und Englischkenntnisse haben? Kanada will sie nicht, die USA auch nicht und Australien schon gar nicht!

    Sind linksgrüne Nichtsnutze wirklich dumm wie Brot oder gar dümmer?

  13. Ich denke,wir das Volk,sollten erst mal unsere unfähigen und volksverachtenden Politiker abschieben dann klappt es warscheinlich auch mit der Asylpolitik.

  14. @#10 Marie-Belen (06. Okt 2014 08:23)
    Das ist traurig. Denn die AfD vertritt diese Politik mit. Den Satz „…das haben wir nicht gewusst“ kenne ich schon lange. Auch die AfD unternimmt nichts gegen diese Zustände!!!

  15. Aus der Praxis mal ein Hinweis, da der Artikel das ein wenig verfälscht rüberbringt: Jeder abgelehnte Asylbewerber erhält erstmal eine Duldung, das heißt nicht dass die Aussetzung der Abschiebung aus irgendeinem bestimmten Grund erfolgt, sondern einfach, weil bis zum (theoretischen) Abschiebeflug nunmal die Abschiebung aus tatsächlichen Gründen ausgesetzt ist.

    Es war und ist übrigens ein Ziel der Grünroten, die Duldung abzuschaffen, und jedem eine Aufenthaltserlaubnis zu geben, um eine Abschiebung noch mehr zu erschweren.

    Der Artikel deckt sich mit meinen Erfahrungen, die allerdings jeder der irgendwie beruflich damit zu tun hat seit Jahrzehnten bestätigen kann.

    Es liegt dabei übrigens nicht nur am Unwillen, tatsächlich abzuschieben, sondern an der Rechtsprechung der vergangenen Jahrzehnte und der Asyllobby, die jede Abschiebung bis zum bitteren Ende zu verhindern versucht. Mal als Beispiel wie das praktisch abläuft:

    – Einreise
    – Asylantrag unter Verwendung falscher Personalien
    – Nach Ablehnung Klageverfahren
    – Nach Ablehnung Klageverfahren Beschwerdeverfahren
    – Nach Ablehnung Beschwerdeverfahren Duldung
    – Flug wird gebucht (Teilweise je nach Herkunftsland gehen nur alle paar Monate Flieger)
    – Abschiebetermin wird mitgeteilt (muss man erstmalig)
    – Kurz vor Abschiebung Eilantrag, gesundheitliche Abschiebehindernisse werden vorgetragen (meist PTBS)
    – Abklärung durch den Amtsarzt (Termin bis man PTBS begutachten kann bis zu 6 Monate, was abgewartet werden muss)
    – Amtsarzt stellt fest: Keine gesundheitlichen Abschiebehindernisse (wobei man sich die Quote vorstellen kann, Amtsärzte sind in der Regel auch Gutmenschen, vor Allem die Psychologinnen)
    – Neuer Flug wird gebucht
    – Abschiebetermin wird mitgeteilt (da er ja nur sein gutes Recht auf ein solches Verfahren in Anspruch genommen hat, darf die Abschiebung nicht unangekündigt erfolgen)
    – Eilantrag, dasselbe Spielchen nochmal
    – Wenn dann zeitnah vor dem Flug festgestellt wird, dass keine Hindernisse vorligen, Untertauchen
    – Mensch spricht nach dem Termin in der Ausländerbehörde vor. Da er frewiliig gekommen ist und ein Flug nicht innerhalb von 3 Monaten möglich ist, wird keine Abschiebehaft möglich sein
    – Duldung
    – Flug wird gebucht
    – Termin wird nicht angekündigt
    – Am Tag der Abschiebung ist keiner zu Hause. Das ist dem Abzuschiebenden nicht anzulasten, weil er ja garnicht wusste dass sein Termin war
    – Flug wird gebucht
    – 1 Woche vorher Abschiebehaft
    – Eilanträge, meist am Tag des Fluges. Wenn das VG nicht schnell genug entscheidet, darf nciht abgeschoben werden. Ansonsten: Flug wird durchgeführt
    – Hierbei kann es auf Grund Widerstandshandlungen o.ä. noch zu einem Abbruch kommen, was weitere 3-6 Monate Abschiebehaft mit viel Zeit für Klagen etc. erwirkt

    So, und während des o.a. Verfahrens,, was gut und gerne 4-5 Jahre dauert, findet sich meist ne Deutsche, die gegen Geld eine Vaterschaft anerkennt (das Vaterschaftsanfechtungsrecht der Behörden wurde ja auch wieder abgeschafft), oder der Typ ist krank, oder es gibt irgendein anderes Hindernis (Abschiebestop wegen EBOLA z.B., ganz aktuell), oderoderoder…

    Achso, und falls man doch abgeschoben wurde – kommt man halt 1 Jahr später wieder und das Spiel fängt von vorne an.

    Die rechtlichen Rahmenbedingungen, um sowas zu verhindern, sind zwar theoretisch da, werden aber nicht umgesetzt – Man denke nur an Serben etc., die jedes!!! Jahr im Winter (also von September bis April) hierhin kommen, einen Asylfolgeantrag stellen, sich hier aushalten lassen und dann, meist noch mit geldlicher Förderung, den Sommerurlaub zu Hause verbringen…

  16. Die Abschiebepraxis wird sich schon bald ändern, wenn kein Geld mehr da ist.
    Besonders durch die Flutung mit zugewanderten Zigeunern, Negern, Arabern und Türken in Deutschland ist dieser Zeitpunkt in Kürze erreicht.

  17. Auch wenn das jetzt manchem zu stark vereinfacht klingen mag:

    Frau Merkel bestimmt als Bundeskanzlerin die Richtlinien der Politik und trägt folglich die Verantwortung für die rechts- und gesetzwidrige Weiterbeherbung hunderttausender abgewiesener Asylbewerber, die ich als Verbrechen am eigenen Staatsvolk bewerte.

    Da komme mir auch keiner mit EU-Vorgaben oder Angelegenheit der Innenminister. Eine verantwortungsvolle Bundeskanzlerin würde sich dem vehement entgegenstellen.

    Frau Merkel gehört vor Gericht gestellt und besser heute als morgen dem Haftrichter vorgeführt.

  18. Natürlich lässt man die bleiben.
    Die werden doch bald als Fußtruppen
    im nahenden Bürgerkrieg gebraucht.

  19. Vorschlag für einen geänderten Text für die Unnationalhymne:

    Flüchtling, Flüchtling, über alles….

  20. Off-topic:

    Wie kann ich prüfen, ob mein Account gehackt wurde?

    Amtsärzte sind Gutmenschen?

    Ich hatte einmal mit einem zu tun, weil mich die Krankenkasse dazu gezwungen hat, und der war ein echtes A… Ich habe ernsthaft überlegt, ob ich ihm wegen seiner Unverschämtheiten eine Ohrfeige geben soll, was ich dann aber nicht getan habe.

  21. Bezogen auf Ausländer sind Amtsärzte Gutmenschen. Dieselben Amtsärzte, die jeden Ausländer als krank einstufen, sind aber im Gegenzug bei Mitarbeitern nicht zimperlich, alles gesund zu schreiben was halbwegs atmen kann.

  22. ist zwar OT – aber passt doch:

    wo man hinguckt, wird man hier verarscht:

    Beispiel:

    01.10.14
    DEBATTE ÜBER CHANCENGLEICHHEIT
    In Berlin scheitern MIGRANTEN-Kinder häufiger an Gymnasien

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/debatte-ueber-chancengleichheit-in-berlin-scheitern-migranten-kinder-haeufiger-an-gymnasien-,10809148,28589668.html
    BERLIN –
    An Berliner Gymnasien bestehen auffällig viele Schüler aus Zuwanderer-Familien das Probejahr nicht, obwohl sie das Leistungspotenzial haben.
    Schulleiter fürchten, dass Migrantenkinder diskriminiert werden.
    Die Grünen fordern Aufklärung.


    Die vom US-Millionär George Soros gegründete „Open Society Justice Initiative“ hatte bereits vor 1 Jahr eine Klage von türkisch- und arabischstämmigen Eltern gegen das Land Berlin unterstützt, weil sie die Kinder am Gymnasium diskriminiert sah.
    Diese Klage wurde aber abgewiesen.

    dazu widersprüchlich ein Artikel aus 2011:

    Strenge Erziehung
    Die besten deutschen Schüler stammen aus Vietnam

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12458240/Die-besten-deutschen-Schueler-stammen-aus-Vietnam.html
    Auszug:
    Bundesweit besuchen etwa 59 % der vietnamesischen Schüler ein Gymnasium – damit sind sie erfolgreicher als deutsche Kinder (43 %).
    Im Vergleich zu türkisch- oder italienischstämmigen Jugendlichen ist ihre Gymnasialquote 5x so hoch.


    Ein Artikel aus 2009

    http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/integrationsstudie-tuerken-in-deutschland-am-schlechtesten-integriert_aid_364773.html

    allein an den Sprachproblemen soll es liegen…

    aber im Artikel über Viatnamesen sind die auch seitens der Eltern vorhanden – die ERZIEHUNG (durch die Eltern) ist der Knackpunkt

  23. Danke, #22 Informant (06. Okt 2014 09:02), für diesen informativen, sachkundigen Beitrag, der den ganzen Irrsinn in den Abläufen minutiös aufzeigt. Das muss man wissen, wenn man über dieses Thema diskutieren will.

    Und hier ist der Hebel anzusetzen, die Verfahren müssen erheblich vereinfacht und beschleunigt werden, sonst ersticken wir in der Lawine sogenannter Flüchtlinge, die in Wahrheit nichts anderes sind als Menschen, die es sich an unseren Sozialtöpfen gutgehen lassen wollen.

    Das ist an sich nicht verwerflich, verwerflich sind aber sehr wohl die Politik und die Politiker, die solches ermöglichen. Es fehlt im gesamten Blockparteien-Kartell der politische Wille, etwas an den unhaltbaren Zuständen zu ändern. Lieber lässt man das eigene Volk für den geballten Asyl-Wahnsinn bluten.

  24. OFF TPOIC

    Neuer Hetzmuezzin der Türkischen Gemeinden noch vortrefflicher als Kolat.

    Den begnadeten Hetzer Kenan Kolat durch einen entsprechenden Nachfolger zu ersetzen, war für die Türkischen Gemeinden Berlin wohl kein einfaches Geschäft, und doch muss man jetzt, nach dem die Schonzeit für Füchse nun vorüber ist, mit Anerkennung und einem Anflug von Bewunderung feststellen, dass es der diesbezüglich recht anspruchsvollen Türkischen Gemeinde exzellent gelungen ist, in dieser Angelegenheit wieder einen ebenso begnadeten Griff in die Jauchegrube zu tätigen:
    Bekir Yilmaz, der Präsident der Türkischen Gemeinde zu Berlin.
    Ein wahrer Hattrick der Mann: er kam, sah und siegte!

    Nehmen Sie nur mal zum Beispiel diesen Orginal Yilmaz-Käse-Börek hier im Folgenden, ein Präziose an Frommbeter-Lynch-Justiz, ein echtes Kleinkunstwerk eines Hetzer-Bilal-Rufs; und die VERFÜGBARKEIT dieses engagierten Mannes, und seine f(l)unkelnden Verlautbarungen allerorten, ein wahrer ‚Sesam Öffne dich‘:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/tuerkische-gemeinde-chef-nennt-mich-brandstifter

  25. Das Abschieben ist nämlich Ländersache, es kostet Geld und sorgt für unschöne Fotos am Flughafen“, sagt ein hochrangiger Mitarbeiter des Bundesinnenministeriums (BMI) zu BILD.
    —————————————————
    Ich wage gar nicht, mir vorzustellen, für welche „unschönen Fotos“ wir sorgen, sollte dieses Pa** nicht ausgewiesen werden. Und das System wäre dann auch erledigt. Wollen das unsere Politiker?
    Je länger wir mit der rechtlich einwandfreien Rückführung warten, umso schlimmer werden sich die Reaktionen in Deutschland darstellen – da bleibt dann aber kein Auge trocken!

  26. @Informant (#25, 9:02h),

    gut, daß Sie die Abläufe für uns alle plastisch gemacht haben.
    Es ist immer wichtig, wenn sich Leute zu Wort melden, die wirklich im Thema stehen und ganz nahe dran sind an der Materie.

    Danke dafür: Friedel

  27. Nachtrag: unsere tägliche Verarsche gib uns heute…

    oder hier:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-friedrichshain-wieder-anschlag-auf-neubauprojekt-in-friedrichshain/10795240.html

    Am Ende des Artikels bekommen wir gesagt:

    Die Statistik zeigt hingegen:
    Zahl der Anschläge nimmt ab
    Trotz der jüngsten Taten geht diese Form linker Gewalt deutlich zurück.
    „Der Fokus linksextremer Straftaten liegt zurzeit im Bereich der Asylpolitik“,
    sagte Stefan Redlich, Sprecher des Polizeipräsidiums am Sonntag.
    Straftaten mit dem Motiv „Umstrukturierung“ haben von 2012 auf 2013 um 8 % abgenommen.
    Im 1. Halbjahr 2014 betrug der Rückgang weitere 28 %.
    Die Aufklärungsquote hat sich in den 5 Jahren von 2008 bis 2013 deutlich erhöht.
    Sie stieg bei politisch links motivierten Delikten von 21 % (2008) auf 33 % (2013).
    Bei den linksmotivierten Gewalttaten verdoppelte sich die Aufklärungsquote sogar, und zwar von 25 auf 51 %, sagte Redlich.

    jetzt wird nach MOTIVEN unterschieden – schick !

    klare Zahlen hier
    http://www.youtube.com/watch?v=dHUJncRP1E0
    Das Landeskriminalamt registriert im 1. Halbjahr 2014 einen Anstieg von linksextremen Attacken –
    um über 33 %.

    Hochgerechnet heißt dies:
    1 Gewalttat pro Tag in Berlin.
    Die Links-Autonomen wollen der Staatsmacht zeigen,
    wer im Kiez das Sagen hat.
    Sie schrecken vor fast nichts mehr zurück.

  28. Dass die Behörden die exekutive Durchführung der Abschiebung aus wahltaktischen Gründen scheuen, leuchtet bis zu einem gewissen Grade ein.

    Jedoch leuchtet überhaupt nicht ein, warum bei abschiebepflichtigen abgelehnten Asylbewerbern nicht zumindest einfach der Geldhahn vollständig abgedreht wird? Man bezahlt ihnen einfach nichts mehr und verwehrt ihnen auch die Unterkunft. Sie werden dann entweder zum Verlassen unseres Landes gezwungen, oder zum Abtauchen in die kriminelle Illegalität. Sobald man sie da dann erwischt, erfolgt zunächst Haft und dann eine strafbegründete Abschiebung.

    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

  29. #27 Altenburg (06. Okt 2014 09:28)

    Wen soll man das vorwerfen, denen, die hier von unserem Sozialstaat profitieren wollen, oder den Berliner Parteien samt ihren Politikern, die dafür verantwortlich sind. Ob die AfD zu diesem Problem eine Antwort abgibt?

    Ich denke bzw. hoffe das schon. Man sollte nie außer Acht lassen, dass die AfD eine ganz, ganz junge Partei und vieles noch in der Klärungsphase ist. Ursprünglich aus einer Bürgerbewegung gegen den Euro-Rettungs-Wahnsinn entstanden, ist man gerade in diesen Monaten angesichts des Einzugs in verschiedene Parlamente und gestiegener Publicity gefordert, sich auch zu anderen wichtigen Fragen zu positionieren.

    Auch ich habe mich im Übrigen sehr über die Feigheit der beiden Münchner AfD-Stadträte geärgert. Aber es hat auch ein Gutes, ein Gutes insofern, als die massive Kritik an solch kriecherischem Verhalten auf allen Ebenen der Partei angekommen ist und zur Positionierung und Identitätsbildung beiträgt. Die nächsten AfDler, die irgendwo über etwas ähnlich Bedeutsames abstimmen sollen, werden vielleicht schon viel mehr Charakter und Format zeigen als die Münchner Anpasser an den Mainstream der sogenannten Stadtgesellschaft.

    Die Partei muss eben herausfinden, was sie will, für was sie stehen und in welche Richtung sie sich entwickeln möchte. Das ist ein Prozess mit offene Ausgang, positiv ist jedoch, dass sich sehr viele anständige, ehrbare Konservative und – weltoffene – Patrioten in der Partei befinden, denen das eigene Volk wichtiger ist als bunte Multikulti-Träume.

    Ein bisschen Zeit muss man den Jungs und Mädels von der Alternative schon geben, dann kann durchaus etwas Gutes daraus werden, besser jedenfalls als der etablierte Einheitsbrei von Merkel bis ganz Linksaußen, der uns im Augenblick politisch vergewaltigt.

    Etwas Geduld und bitte keine Ideallösungen erwarten. Im Übrigen wurde Rom auch nicht an einem Tag erbaut. Nur Mut!

  30. „145.000 Scheinasylanten DÜRFEN bleiben“
    ———————————————————-

    Nun, über soviel Willkommenskültür deren sich die refütschies „voll“ freuen und sich ganz dolle vermehren.
    Die Buschtrommel…. ähhem, die „abgezogenen“ Smartphones mit ihren süßen Lockrufen laufen gerade heiss.

    :mrgreen:

  31. Keiner will abgeschoben werden, seit vor kurzem Asylschwindler dasselbe „Gehalt“ vom Bundesverfassungsgericht zugesprochen wurde wie deutsche Arbeitslose, die Jahrzehnte in die Sozialsysteme eingezahlt haben.

  32. Gestern bei Jauch zum Thema:
    „Der Folter-Skandal – versagt unsere Flüchtlingspolitik?“

    Habe nicht lange zuschauen können, war nur schwer zu ertragen. So viel habe ich aber mitgekriegt: Cem Özdemir hat – trotz seines Wunsches nach sehr viel mehr Flüchtlingen, die Deutschland aufnehmen soll – Angst, dass die vermehrte Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland dazu führen könnte, „rechtspopulistischen Parteien, wie der AfD“, stärkeren Zulauf zu bescheren.

    Weiß Herr Özdemir eigentlich, dass Parteien von Menschen gewählt werden? Also von richtigen Menschen, die aber immer weniger die Grünen wählen. Woran das wohl liegt?

  33. #32 Zwiedenk (06. Okt 2014 09:42)

    # 29 Tiefseetaucher 06.10.14 9:30

    Frau Ferkel bestimmt gar nichts. Die Realität sieht so aus:

    http://www.deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/05/obama-vize-blamiert-merkel-usa-haben-eu-zu-sanktionen-gegen-russland-gezwungen/

    Das ist mit der Wirtschaftsnomadenschwemme nicht anders.

    Zumindest formal bestimmt sie eben doch die Richtlinien der Politik. Es bringt nichts, die eigenen Politiker aus der Verantwortung zu nehmen (was insbesondere bei Merkel immer wieder geschieht, eine Schiene, auf der es sich gut für sie fahren lässt), indem man sich auf die mangelnde Entscheidungsfreiheit und „höhere Mächte und Instanzen“, die international die Fäden ziehen, beruft.

    Natürlich gibt es die, jedoch erwarte ich von der höchstrangigen politischen Repräsentantin Deutschlands – die senile, politkorrekte Luftnummer Gauck lasse ich jetzt mal bewusst außen vor -, dass sie sich klar zugunsten der Interessen des eigenen Volkes positioniert. Wenn sie damit letztlich scheitert bzw. nicht durchkommt – ok, dann wurde es wenigstens versucht.

    Aber sie versucht es nicht einmal, sondern will es genau so, und sie ist Teil der „Verschwörung“ gegen das deutsche Volk und seine Interessen.

    Deutschland hätte im Übrigen mehr Druckmittel als es viele glauben, etwa gegenüber der EU. Aber man will diese nicht nutzen, ganz bewusst nicht. Ich bleibe dabei: Merkel trägt mehr Schuld und persönliche Verantwortung als es die meisten annehmen.

  34. Ich hätte da eine Idee.
    Wir schieben die Biodeutschen Arbeitslosen und Hartz4 Empfänger ab.
    Auch Alte könnte man mit Erreichen des Rentenalters abschieben.
    Rechte habe Biodeutschen ja eh keine mehr,
    also können bzw. dürfen sie sich auch nicht dagegen wehren.
    Dann hätten die linksgrün versifften Sozialromantiker auch wieder ordentlich Kohle für die geliebten Facharbeiter und Privat Leute.
    Da ein Biodeutscher sowieso automatisch ein Na*i ist wären wir das Problem dann auch elegant los.
    Es könnte so einfach sein.

  35. #44 7berjer (06. Okt 2014 10:09)
    “145.000 Scheinasylanten DÜRFEN bleiben”
    ———————————————————-

    Nun, über soviel Willkommenskültür deren sich die refütschies “voll” freuen und sich ganz dolle vermehren.
    Die Buschtrommel…. ähhem, die “abgezogenen” Smartphones mit ihren süßen Lockrufen laufen gerade heiss.

    :mrgreen:

    Wir erleben heuer die Balkanisierung Deutschlands; was im Zeitraffer die Zustände herbeiführen wird, wie sie zum Beispiel durch Stalins Umsiedlungs- und Vermischungspolitik heute die extrem angespannten Zustände in vielen ehemaligen Sowjetrepubliken verursachte.
    Interessant dabei ist, dass die damalige (gewaltsame) Durchmischung verschiedenster Kulturen und Ethnien ebenfalls auf pseudowissenschaftlichen Ideen beruhte, dass alle Menschen gleich sind und man den neuen Typus Mensch schaffen kann, wenn man nur will.

  36. Soviel zum Thema „Rechtsstaat“! Nur der dumme Michel muß sich an Gesetze halten, Ausländer und die BRD nicht!

  37. #32 Zwiedenk (06. Okt 2014 09:42)

    „Frau Ferkel bestimmt gar nichts.“

    Aus dieser Sache kommt Teflon-Merkel nicht mehr heraus, der komplett aus dem Ruder laufende Asylmissbrauch wird an ihr kleben bleiben.

    Dies ist nämlich nicht die Zuwanderungspolitik des Großen Bruders in Amerika, sondern in den wesentlich Zügen die Politik von IM Erika, auch wenn Goldman Sachs, Hochfinanz und Großindustrie usw. ihre Zuflüsterer sein sollten.

  38. es kostet Geld und sorgt für unschöne Fotos am Flughafen
    ————————————————–

    Die nicht Abschiebung wird aber in Zukunft noch viel mehr Geld kosten und es wird unschöne Fotos ÜBERALL geben.

    Wenn nicht mehr abgeschoben wird, dann könnten ja die Ausländer Ämter alle geschlossen werden und in die frei gewordenen Behörden Gebäude, könnten Asylanten einziehen, die Finanzierung wäre auch sicher gestellt, durch das entlassen der dann überflüssig gewordenen Staats Diener.

  39. #43 Tiefseetaucher (06. Okt 2014 10:06)
    Sehr naiv! In Anlehnung an das 4. Murphyische Gesetz: „Wenn du wartest geht´s vorbei“?

  40. @ Tiefseetaucher Logisch trägt Ferkel die Alleinschuld – weil sie sich zur willfähigen Erfüllungsgehilfen macht.

  41. #48 Tiefseetaucher

    Die Große Vorsitzende der Parteiendiktatur scheint zudem dafür Sorge zu tragen, dass die Medien ihre Zuwanderungs- und Asylpolitik nicht kritisieren. Deshalb erscheint die Asylpolitik alternativlos, von fremden Mächten gesteuert. Die eigentlich Verantwortliche darf sich dagegen weiter an hohen Beliebtheitswerten freuen.

  42. Es gibt einfach zu viele gesellschaftlich relevante Gruppen, die von der Zuwanderung profitieren und deshalb von der Mainstream – Presse unterstützt werden.

    „Unschöne“ ( wieso unschöne ? ) Szenen an Flughäfen könnte man vermeiden indem die abgelehnten „Schüblinge“ in der Nähe von einsam gelegenen Militärflughäfen in McPomm und Brandenburg in Massenunterkünften gesammelt und im Morgengrauen ausgeflogen werden.
    Pro-Asyl – Vertreter, Rechtsanwälte und Schmierenjournalisten schlafen um diese Zeit immer noch.

    Man will aber nicht ( siehe oben ) auch weil die Zuwanderung ein sehr, sehr wichtiges Mittel auf dem Weg zur politisch gewünschten Umvolkung ( „Joschka-Fischer-Doktrin“ ) ist.

    Ich habe von Anfang an gewusst daß kein Balkanese ( die haben kein Asylrecht mehr ) oder Ebola – Neger Deutschland verlassen muss auch wenn die Gesetze geändert wurden !

    Die Themen Ebola und Asyl, auch im Kontext, werden das politische Deutschland in den nächsten Monaten zerreißen !

    Schon jetzt werden wir jeden Tag vom ÖR-TV zugeballert. Am 3.Okt singende Neger, ( ein Schlag ins Gesicht der Ostdeutschen ), Islam-Wulff wieder in der 1.Reihe ( der Mann wird neu aufgebaut ! ), gestern die Sendung aus der Jauchegrube und heute warum Europa „Schuld“ an den Lampedusa – „Flüchtlingen“ ist.

  43. Das Asylrecht, so wie wir es aus dem GG kennen, wurde 1949 geschaffen. Ausschließlich zu dem Zweck, POLITISCH Verfolgten bei uns auf Zeit eine Zuflucht zu geben.
    Damals -D lag in Schutt und Asche- konnte natürlich noch keiner ahnen, dass dieses ursprünglich sinnvolle und menschliche Gesetz in unserer Zeit derart ausgehöhlt und zu einer bloßen Farce verkommen konnte.
    Was seit etwa 25 Jahren passiert, ist nur noch mit einer Völkerwanderung gleichzusetzen. Fast ausschließlich Wirtschaftsflüchtlinge, angelockt durch unsere unglaublich liberalen Gesetze, kommen zu uns, um auf DAUER zu bleiben.
    Jeder Versuch, diesen unglaublichen Mißstand (der deutsche Steuerzahler kommt ja schließlich dafür auf!) zu stoppen oder anders zu organisieren (Einwanderungsgesetz), wird von unseren links-grünen Volksverrätern ignoriert oder abgewehrt.
    Im Gegenteil, diese deutschhassenden Kräfte versuchen alles, wirklich alles, um aus unserem Land einen Vielvölkerstaat zu machen. Ein Land ohne Moral, ohne eigene Kultur, ohne Regeln und ohne Rücksicht auf die zahlende, arbeitende, angestammte Bevölkerung.
    Was mich oft beschäftigt hat, ist die Frage, WARUM unsere Regierung dies eigentlich möchte.
    Ich glaube, diese Brut möchte ein Europa aus Einheitsmenschen, bei denen die eigene Nation und die eigene Heimat keine Rolle mehr spielt.
    Ein ungeheures Verbrechen.

  44. #54 Ernst Haft und Klara Fall (06. Okt 2014 10:35)

    #43 Tiefseetaucher (06. Okt 2014 10:06)
    Sehr naiv! In Anlehnung an das 4. Murphyische Gesetz: “Wenn du wartest geht´s vorbei”?

    Nein, es iat eben nicht naiv, es ist das Prinzip (begründete!) Hoffnung. Das ist weit mehr als das endlose Gejammer, dass wir sowieso nichts ändern könnten und alle hoffnungslos verloren seien. Erst wenn man den Menschen alle Hoffung genommen hat, sind sie wirklich hilflos und verloren.

  45. Abschiebungen werden massenweise verhindert!!!

    Die Zigeunerin Sadbera Ametovic, eine Frau mit 6 (!!!) Kindern (Dejan, Stiven, Andrijan, Ervin, Valerjia und Martin) aus Serbien,
    derzeit in Freiburg wohnhaft, sollte abgeschoben werden.

    Die Gutmenschen in ihrer unendlichen Güte haben dafür gesorgt, daß die Abschiebung verhindert wurde.
    Und nun dürfen die Steuerzahler weiterhin für diese Mutter und ihre sieben Kinderlein aus Serbien bezahlen!

    Wo steckt eigentlich der Vater?
    Ist wahrscheinlich eh ein Cousin!
    http://www.freiburger-forum.net/2014/09/keine-kinderabschiebungen-aus-freiburg/

    Das „Freiburger Forum“ gibt überdies eine Reisewarnung an alle Illegalen raus!
    http://www.freiburger-forum.net/2014/10/reisewarnung-travel-warning-avertissement/

  46. Das ist ein unglaublicher Skandal welcher übrigens für die überquellenden Asylantenheime und die finanzielle Not der Gemeinden mitverantwortlich ist. Statt diese Leute schnellstens außer Landes und von der Kostenliste zu bringen, begeht die Politik hier Verfassungsbruch und Betrug an den Bürgern.

    Es wird allerhöchste Zeit, dass die AfD hier übernimmt und für klare und übersichtliche Verhältnisse sorgt, sonst sind Chaos, Pleite und Anarchie noch vor dem Eurocrash in Deutschland angesagt.

    Da brauch sich der schäbige Jauch auch nicht in seiner gestrigen Sendung mit der Frage, warum Deutschland nicht mehr Asylanten aufnimmt, auf die Tränendrüse drücken, die Antwort ist eindeutig: Weil Deutschland die Asylbetrüger und -schmarotzer nicht rausschmeißt.
    Jauch selber ist ja Mulitimillionär, er könnte von seinem Geld und seinen Potsdamer Immobilien selber mal etwas abgeben.

  47. OT

    Canberra. Das klassische Einwanderungsland Australien will die Kontrolle über die Immigration behalten. Deswegen hat die seit September 2013 amtierende liberal-konservative Regierung unter Tony Abbott die Maßnahmen gegen illegale Einwanderung verstärkt.

    Mit der „Operation Sovereign Borders“ werden Bootsflüchtlinge bereits auf dem Meer vor Australiens Küsten zurückgedrängt. Nach Angaben der Regierung sind zwischen Juli 2012 und Juli 2013 rund 18.100 Asylanträge gestellt worden, die meisten kamen von Menschen aus Sri Lanka, Iran, Afghanistan, Pakistan und dem Irak. Dies sei eine Steigerung um knapp 11.000 gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Bereits seit 2001 praktiziert Australien außerdem das so genannte Offshore-Verfahren, dabei werden Asylsuchende während ihres Verfahrens nicht in Australien, sondern in Nachbarländern und auf umliegenden Inseln aufgenommen. Entsprechende Abkommen gibt es mit den Inseln Christmas, Ashmore, Kokos, seit 2013 mit Nauru und Papua-Neuguinea sowie seit April 2014 mit Kambodscha. Wie der Newsletter Migration und Bevölkerung (4/2014) der Bundeszentrale für politische Bildung berichtet, erhalten Personen, die beim Versuch einer illegalen Einwanderung aufgegriffen wurden, künftig maximal ein dreijähriges Schutzvisum, aber kein dauerhaftes Aufenthaltsrecht mehr. Auch nach einer etwaigen Anerkennung müssen sie auf einer der Pazifik-Inseln bleiben. „Ferner müssen sie einen Verhaltenskodex unterschreiben, der ihnen unter anderem untersagt, in der Öffentlichkeit zu fluchen oder zu spucken. Bei Verstoß droht ihnen die sofortige Abschiebung.“ Australiens Bürger unterstützen die Maßnahmen mehrheitlich. In einer im Januar durchgeführten Umfrage sprachen sich 60 Prozent der Befragten dafür aus, noch restriktiver gegen Asyl suchende vorzugehen. Und das bei einer Zahl von 24.300 Asylanträgen im Jahr 2013 – in Deutschland beantragten zur gleichen Zeit 127.000 Menschen Asyl.

    Dieser Artikel erschien in ZUERST!

  48. „Das Abschieben ist nämlich Ländersache, es kostet Geld und sorgt für unschöne Fotos am Flughafen“
    Firmengründung?
    Ein klasse neues Geschäftsmodell für Ex Sicherheitsfirmen!
    Die Never Come back GmbH…

  49. #64 Rohkost

    Der notorische Bruch der deutschen Asylgesetze durch die (Bundes)politik gehört längst vor das Bundesverfassungsgericht.

  50. Ist es nicht möglich mal irgend einen der Leute anzuklagen, der die Abschiebung verschleppt oder verhindert?
    Es geht ja hier um Kosten im 7 stelligen Bereich, die dadurch verursacht werden.
    Wenn Steuern nicht bezahlt werden, dann wird der Staat sofort und berechtigt aktiv. Aber wenn Kosten in selber Höhe unnötig verursacht werden, dann schaut man diskret zur Seite! Es ist aber genau dieses Geld, welches an anderer Stelle dann fehlt, aber absolut nicht fehlen müsste.
    Wer die Umsetzung von Abschiebungsurteilen verzögert, oder nicht umsetzt, den sollte man doch auch haftbar machen können. Zumindest sollten alle Zahlungen an abgewiesene Asylanten sofort eingestellt werden. Wer trotzdem für weitere Zahlungen sorgt begeht doch eindeutig Betrug und entsprechend behandelt werden. Wie jeder der Untreue im Amt begeht.
    Gutmenschentum wird sehr schnell kriminell, wenn hier ungerechtfertigte Zahlungen an Betrüger erfolgen. Wenn also bereits 3 Personen (NSU) eine terroristische Vereinigung sein können, dann müssen doch viel mehr Personen auch eine kriminelle Vereinigung sein, da hier Gelder unrechtmäßig an abgewiesene Asylantragsteller ausgezahlt werden.

  51. Dieses staatliche Projekt kostet mehrere hunderttausend Euro im Jahr

    „Wie beispielsweise Malik. Der heute 16-Jährige kam vor einem Jahr aus Marokko nach Köln. Ganz alleine. Malik beherrscht kaum die deutsche Sprache. Von der Polizei wurde er mehrfach bei Diebstählen und Trickbetrügereien aufgegriffen. Mit „klarkommen!“ soll er sich integrieren können. Die Sozialarbeiter wissen, wie man auf ihn zugehen muss, sprechen seine Sprache. Malik bekommt jetzt eine gezielte Sprachförderung. Seine Freizeit wird durch regelmäßige Termine und Freizeitangebote strukturiert. Er lernt Dinge des Alltags zu regeln.
    Die Jugendlichen könne man in zwei große Gruppen einteilen, so Sozialarbeiter Ruppert Franz. Die eine Gruppe bestehe aus Jugendlichen, die bereits in ihrem Heimatland entwurzelt und auf sich allein gestellt seien und die nicht selten seit Jahren auf der Straße lebten, noch bevor sie Deutschland erreichten. „Diese Jugendlichen sind dann durch das Straßenleben sozialisiert, haben ein anderes Rechts- und Unrechtsempfinden.“, so Franz. Die zweite Gruppe bildeten diejenigen, die von ihrer Familie aus ihrer Heimat losgeschickt würden, um in Europa eine Möglichkeit zu finden, die gesamte Familie in der Heimat ernähren zu können. Meist seien diese hochverschuldet, zahlten im Schnitt 2.500 Euro an Schleuser, die ihnen die illegale Einreise nach Europa ermöglichten. Geld, dass sie sich, oft aus dubioser Quelle, liehen. Dadurch und durch die Erwartungshaltung der Familie laste auf diesen Jugendlichen ein ernomer Druck, so Franz. Sie wollten es unbedingt schnell zu etwas bringen. Hier müsse man den Jugendlichen erst erklären, dass dies so nicht möglich sei, dass sie erst eine fundierte Ausbildung und Sprachkenntnisse benötigten.“
    http://www.report-k.de/Koeln/Blaulicht/NRW-Praeventionsprojekt-klarkommen!-Hilfe-und-Orientierung-fuer-jugendliche-Fluechtlinge-in-Koeln-35129

  52. @#71 Midsummer (06. Okt 2014 12:36)

    Das BVerfG ist auch nur mehr ein Erfüllungsgehilfe der EU und Großbonzen. Man bräuchte einen ganz neuen Gerichtshof, der unabhängig im Sinne des Volkes urteilt. Dann wäre schnell Schluß mit der Volksverarsche und -betrügerei.

  53. #34 Informant (06. Okt 2014 09:46)

    „Bezogen auf Ausländer sind Amtsärzte Gutmenschen. Dieselben Amtsärzte, die jeden Ausländer als krank einstufen, sind aber im Gegenzug bei Mitarbeitern nicht zimperlich, alles gesund zu schreiben was halbwegs atmen kann.“
    ——————————————-

    Das ist vollkommen richtig. Auch in den Landesärztekammern sitzen vorwiegend Gutmenschen und Alt Linke als sogenannte „Menschenrechtsbeauftragte“.
    Die bescheinigen dann, dass der Asylant aus gesundheitlichen Gründen(im Zweifelsfall Depression) nicht abgeschoben werden darf.

    Dieses Verhalten wird als ethisch angesehen, obwohl es der einheimischen Bevölkerung gegenüber als unethisch angesehen werden muss.

  54. 7 Ernst Haft und Klara Fall (06. Okt 2014 08:13)

    Die uns regierenden Parteien haben die Schuld an diesen Zuständen. CDU, CSU, SPD, Grüne, Linke, AfD und FDP. Sie wurden vom Volk gewählt. Scheinbar finden auch besonders die Nichtwähler diese Zustände gut.
    Es sind mündige Bürger oder wissen sie nicht, was sie tun?

    ——————————————-

    Nichtwähler protestieren mit ihren Verhalten
    gegen diese Politik und ich lasse mich nicht von irgend welchen Parolen leiten, die mir eingeben wollen, ich müsste mich zwischen Pest und Ebola entscheiden oder das kleinste Übel zu wählen (AfD).

  55. Heute kleinen Spaziergang in München gemacht, von der Sonnenstrasse zur Landwehrstrasse und zum Hauptbahnhof. Ein Schnelldurchlauf von Libanon, Syrien Irak nach Somalia und weiter in die Sahelzone. Nix deutsch, Ladenschilder in arabisch (vermutlich), Kassiererin beim Lidl mit Kopftuch – passt sich den Kundinnen an.
    Das war mal Deutschland, das war mal Bayern – jetzt ist es zur multikulturellen Mülltonne verkommen. Danke an alle Politiker von Kohl bis Merkel, von Wulff bis Gauck. Es wird sich (hoffentlich) noch rächen.

  56. Das sind 140.000 Scheinasylamten und Asylmissbraucher die berechtigten Asylbewerbern den Platz wegnehmen und deren Missbrauch die Asylpflicht auf die Liste auszusetzender Pflichten ganz nach oben schiebt.

    Und um fair zu sein: Natürlich ist die Politik schuld, weil sie den vielzähligen Missbrauch der Asylpflicht duldet und begünstigt.

    Asylpflicht abschaffen!

  57. #9 WutImBauch (06. Okt 2014 08:21)

    Werden für abgelehnte Asylbetrüger denn noch Leistungen bezahlt?

    Und wer ist für diesen heimlichen Abschiebestopp konkret verantwortlich?

    1. Ja, wegen GG Artikel 1

    2. Die Innenminister der Länder

    Vielleicht will die BRD auch nur nicht, daß uns andere Länder „unsere“ heißbegehrten Fachkräfte einfach wegschnappen !

    OB München 2025
    http://abload.de/image.php?img=reiterm1s0w.jpg

  58. #78 chalko (06. Okt 2014 13:51)
    Vor den Meinungen der Nichtwähler haben die Parteien wohl sehr großen Respekt? Nur zur Erinnerung: Es gibt auch Parteien, die gegen diese Auswüchse sind. Aber das geht ja nicht – man darf nicht einmal daran denken – wenn man konsequent gehirngewaschen ist.
    Dann muss es eben erst so richtig krachen nicht war? Denn wir sind die Guten.

  59. Gestern bei Jauch war eine syrische Flüchtlingsfrau mit Vollkopftuch und mantelartigem Kleid über der Jeans, eingeladen, die ganz offen zugegeben hat,
    illegal samt Mann und zwei Kindern eingereist zu sein.
    Sie wurde aufgefordert, ihre „Geschichte“ zu erzählen. Dabei kam raus, daß sie in Syrien geboren
    ist, mit ihren Eltern im Alter von zwei Jahren nach Deutschland gekommen war. Sie hat hier
    (angeblich) Abitur gemacht und durfte aber (angeblich) nicht studieren. Sehr seltsam! Daraufhin sei sie nach Syrien gezogen, hat dort ihren Mann kennengelernt und geheiratet und wegen des Krieges, der (angeblich) ihr Haus zerstört hat, geflohen. Und zwar nach Ägypten.
    Dort konnte sie mit ihrer Familie aber nicht bleiben, da sie keinerlei finanzielle Unterstützung bekommen hätte. Daraufhin sind sie mittels eines Schleppers, der 2500,- US-Dollar pro Erwachsenen und 500 Dollar pro Kind verlangt hätte, in einem vollkommen überfüllten Schiff nach Italien geflohen. Die weitere Reise nach Deutschland vernebelte sie.

    Also, sie hat ganz unverblümt zugegeben, wegen der paradiesischen Zustände illegal ins gelobte Deutschland gekommen zu sein, „weil man ja ohne Geld nicht leben kann“. Dann setzte sie dem ganzen noch die Krone auf, als sie frank und frei erzählte, ihrer Schwester ebenfalls zur illegalen Einreise verholfen zu haben.

    Da fehlen einem nur noch die Worte. Illegal heißt ja nichts anderes als ungesetzlich. Diesen Gesetzesbruch darf man also öffentlich und ungestraft in einer Fernsehsendung verkünden und wird dafür auch noch mit einer sorgenfreien Rundumversorgung belohnt.

    Herr Jauch beendete die Sendung bedeutungsschwanger mit dem Brief einer Frau, die anmerkte, sie selbst sei 1945 als Siebenjährige mit ihren Eltern aus dem Osten geflohen und bei Mietern einer sehr kleinen Wohnung zwangseingewiesen worden. Diese seien anfangs nicht begeistert gewesen, es hätte sich dann aber im Laufe der Zeit eine gute Freundschaft entwickelt, die bis heute andauert.

    Was wollte uns Herr Jauch mit diesem Schlußwort, auf das er eindeutig zweideutig
    speziell hinwies, wohl sagen???

  60. 145.000? werden nicht abgeschoben, ist ja bekannt. Nur dass das in ganz Deutschland so ist, ist nicht glaubwürdig. Nach der Anerkennungsquote von ungefähr 1% hiesse das, dass höchstens 148.000 in den letzten Jahren gekommen sind. Tatsächlich kommen so viele schon in längstens 6 Wochen zu uns. Mit anderen Worten und selbst unter Berücksichtigung der extrem langsamen Bearbeitung, ist das ganze komplett unglaubwürdig. Wenns hiesse 145.000 in Berlin, entspräche das wohl eher der Wahrheit.

  61. #82 Schnitzell

    Der heimliche Abschiebestop von Asylbetrügern bezieht sich auf alle Bundesländer, deshalb scheinen die Anweisungen dazu aus Berlin zu kommen.

  62. @#84 FrauM (06. Okt 2014 14:18)

    Jauch dieser Multimillionär soll doch mal ein paar seiner Potsdamer Immobilien für Asylanten bereitstellen, bevor er hier indirekt Zwangseinweisungen beim Kleinen Mann fordert.

  63. Es kostet GELD, diese Typen abzuschieben?? Was ist denn das für ein dämlicher Grund, die kosten doch ein vielfaches, wenn sie hier bleiben?
    Und über die „unschönen“ Fotos kann man streiten. Ich glaube die meisten Bürger würden solche Fotos als längst fälligen Beweis sehen, dass Recht und Gesetz in diesem Land zu mindest noch halbwegs eingehalten werden.

  64. [Ironie on] Was habt Ihr hier gegen diese Leute, immerhin haben sie gerade in Schwäbisch Gmünd die Landesgartenschau geschmissen, und das für einen Euro in der Stunde! http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/kommunen-gmuender-ob-sieht-landesgartenschau-als-integrationsprojekt_id_4182974.html
    Es kommt noch so weit, das hier auf dieser reaktionären Website jemand den Aufbau Deutschlands nach 1945 durch die Türken leugnet, pfui pfui!!! [Ironie off]

  65. Warum das Gejammer?
    Gestern bei Jauch: wer bekam den größten Applaus?
    Der gute Cem.
    Dann die Wahlergebnisse der letzten Jahrzehnte.

    Passt doch! Also weiter so, nur hereinspaziert.

  66. #90 Einzelfall (06. Okt 2014 16:07)

    Allerdings spiegelt das Publikum bei Jauche nicht einen Querschnitt der Volkes da, sondern besteht zu 90% aus bezahlten Claqueren.

  67. Ist das im Bild jetzt die Wohnung von Herrn Patzelt oder von Frau Böhmer (nach Bereicherung)? Da wird eine fürchterliche ganze Völkerstämme ausrottende Epidemie ausgerufen, die den größten Teil Afrikas betreffen soll, Ebola genannt und von den Umvolkern dazu benutzt wird, abgelehnte Asylbewerber weiter im Land zu behalten. Seit Wochen wird von 2.900 Toten gesprochen. Am Wochenende waren es dann 3.000. Die auf die betroffenen Gebiete verteilt ergibt …

  68. Heute im DLF das übliche Gejaule.

    Da wird festgestellt, dass man die Anträge der, ja welcher denn?, prüfen müsse.

    Sind das nun „Flüchtlinge“ oder Asylbewerber oder was noch….?

    Und wenn es erst mal um Antragsprüfung geht, warum dann Integration durch Deutschkurse, Arbeitsangebote, Wohungen….?

    Das heisst: Es geht knallhart um UMVOLKUNG!

  69. #91 Heisenberg73 (06. Okt 2014 16:16)

    Die Jauch-Sendung habe ich mir nicht angetan, denn die Gästeliste versprach eine lupenreine Pro-Asylschmarotzer-Sendung.

    Etwas mehr erhoffte ich vom Presseclub der ARD zum gleichen Thema.
    Ich habe noch nie mehr gequirlten Mist zu diesem Thema gehört (die kursiven Stellen sind die Auslassungen der „Journalisten“.

    Wir müssen diese Probleme von der Wünschen des Asylanten her angehen und viel mehr Geld in die Hand nehmen.

    Die ständigen Querelen in den Asylantenheimen, die zu „Folterskandalen“ umgedichtet wurden, sind der gegebene Anlaß.

    Die Heime brauchen gar kein Sicherheitspersonal, denn die Asylanten sind alle friedlich, verletzlich und traumatisiert. Sie müssen an die Hand genommen werden.

    Die Verteilungskämpfe zwischen Arabern, Negern und Tschetschenen um Drogen, Prostitution und Menschenhandel gibt es also nicht.

    Sammelquartiere sind menschenunwürdig, private Unterbringung muß das Ziel sein

    Na dann mal schon Ferien- und Einliegerwohnungen sowie Gästezimmer für Zwangseinweisungen klarmachen.

    Die Asylkosten betragen noch nicht einmal 1 Promille der kommunalen Haushalte.

    Komisch, daß in Duisburg, Dortmund und Bonn ganz andere Zahlen gemeldet werden.

    Die meisten Asylanten wollen schnell wieder zurück.

    Dann habe ich das Transparent „Wir sind gekommen, um zu bleiben.“ wohl falsch verstanden.

  70. #32 Zwiedenk (06. Okt 2014 09:42)

    Frau Ferkel bestimmt gar nichts.

    Ich habe mich schon oft gefragt, warum sich Merkel & Co. bedingungslos zu Marionetten der USA machen lassen, aber noch keine stimmige Antwort.

    Es kann sein, daß diese Leute auf ihrem Weg durch die Parteihierarchie systematisch auf ihre Linientreue getestet und nötigenfalls ausgesondert werden, so daß am Ende nur noch Befehlsempfänger bleiben.

    Zweitens hat mich der der NSA-Skandal nachdenklich gemacht.
    Da werden führende deutsche Politiker jahrelang abgehört und die Antwort sind allenfalls lasche Statements.
    Snowden, der hier als Held gefeiert werden müßte, erhält noch nicht einmal Asyl in Deutschland.

    Also ist zu vermuten, daß der NSA inzwischen schon so viel über jeden einzelnen unserer Spitzenpolitiker weiß, daß gegebenenfalls Entscheidungen in die gewünschte Richtung gelenkt werden können.

    Daß Merkel, Trittin, Özdemir und Gabriel die Zerstörung Deutschlands auch noch völlig freiwillig und aus Überzeugung vorantreiben, kommt noch dazu.

  71. #85 uli12us

    Korrekt. Man muß eine Null dranhängen.

    Ich arbeite mit dieser Gruppe täglich, diese Zahl ist zu niedrig, eine Null dranhängen, dann stimmt’s.
    Es wurden in den letzten Jahren im Schnitt 9000 außer Landes geschafft, freiwillig gingen ebenso viele.
    Rausgerechnet sind die deren Kinder einmal eine Schule betreten haben, bekommen Mindestaufenthalt bis zum Schulabschluss der Kinder.
    Altfallregelung sind alle aus Exjugoslawien bis ca 2000, dürfen auch bleiben.
    Sogenannte Kontigentfluechtlinge, Sonderfall Libanon, Libanon nimmt keine Leute mehr zurück, der Deal ist , jeder bekommt im Libanon einen Pass , wenn er sofort ausreist, viele Kriminelle aus dem Mittelmeer raum machen machen das.
    Man muss nur oft genug Widerspruch gegen Abschiebung oder Duldung einlegen, nach 4 Jahren ist man dann Härtefall und wird anders statistisch behandelt.
    Scheinehen fallen ebenso aus der Statistik wie die Kranken, allerdings werden sie fast nur psychisch krank. Für die Dauer der Erkrankung und Heilungsphase gibt es auch Aufenthalt , fallen aus der Statistik.
    Es wird nur Wahrheitsgemaess gelogen.

    Zitat jungefreiheit – Mephisto

  72. Wie bitte, wegen „unschöner Fotos am Flughafen“ wird ausdrücklich gesprochenes Recht einfach nicht umgesetzt? Was sind wir, ein Rechtsstaat oder eine Bananenrepublik? Es wird höchste Zeit, daß der Michel mal ein paar unschöne Szenen anläßlich des Umgangs mit seinen Steuergeldern macht! Es ist einfach unglaublich.

  73. Die ganze Aktion mit den „fremdenfeindlichen Wachmännern“ könnte auch eine weitere „False flag Aktion“ gewesen sein, der wenn ist so blöd, sich bei sowas noch filmen zu lassen?

    Und praktischerweise kam die Story genau dann hoch, als Deutschland vom Flüchtlungstsunami getroffen wird, also wie bestellt für die Grünen und „pro Asyl“.

    Alles Zufall?

  74. sorgt für unschöne Fotos am Flughafen

    Wenn das alles ist, habe ich eine sehr einfache Lösung: die Abschiebung abgeschirmt von der Öffentlichkeit in einem Militärflughafen durchführen und eine Transall mit den abgelehnten Scheinasylanten befüllen.

    Ist nicht so komfortabel wie mit der Lufthansa, aber unsere Soldaten halten das auch aus. Evtl, sogar billiger? Bin mir da aber nicht sicher.

  75. #2 kewil

    Hier beim Kopp-Verlag stehen viele Links zum Thema

    Ich stehe rechts zum Thema …

    Will sagen, agiler Eidgenosse kewil: ‚Links‘ sollte von jedem Patrioten boykottiert werden, weil es im deutschen Sprachraum PRIMÄR etwas anderes als das englische Wort für (Internet-)’Verknüpfungen‘ bedeutet – dieses zwar längere, aber inhaltsgleiche deutsche Wort wurde zu Recht noch Ende der 90er Jahre(!) in namhaften Windows-Handbüchern verwendet.

    Man könnte sich, um Missverständnisse a priori zu vermeiden, auf den Kompromiss ‚Hyperlinks‘ einigen, aber wer rechnet in einem von der Volkskrankheit Anglizismanie befallenen Land damit, wo man glaubt, dass das permanente Herumschleudern mit 3-4 Dutzend englischen Begriffen das Beherrschen der mit Abstand wortreichsten Verkehrssprache signalisieren oder zumindest ihr Erlernen erleichtern würde?!
    Es ist offenbar zu „altmodisch“, 2014 noch der verwegenen Idee anzuhängen, dass der Leser in Foren mit fast ausschließlicher Beteiligung von Menschen deutscher Muttersprache zunächst einmal von der eigenen und gemeinsamen Sprache ausgeht – und erst danach SEKUNDÄR von der sog. Weltsprache Englisch.

    —————————————–
    Zum eigentlichen Thema, den 145.000 Scheinasylanten, möchte das sprachaltmodische Würstchen noch folgenden Senf dazugeben:
    Jeder Steuerpflichtige sollte den Anteil an Personen dieser bundesweit verteilten anderthalb Großstädte, die in seinem Bundesland deutsches Steuergeld schnorren, in Erfahrung bringen, dann damit den Asylkosten-Pro-Kopf-Satz seines Landes multiplizieren, durch die Zahl der Steuerpflichtigen seines Landes dividieren – und sich dann überlegen, ob er nicht den so errechneten Betrag bei der nächsten Steuererklärung als abzugsfähig anmeldet.
    Diese Form von Steuerverschwendung, das Unterlassen der Abschiebung von ausreisepflichtigen Asylanten, müsste als STRAFTAT, hier in besonders schwerem Fall, verfolgt werden.
    Man kann dieses seit x Jahren tolerierte Versagen von Politik und Verwaltung noch treffender als mutwilligen ‚finanziellen Landesverrat‘ bezeichnen. Das sieht bestimmt auch Prof. Hans Herbert von Arnim, von dem man leider nicht mehr viel hört und sieht, ganz ähnlich.

  76. da kann man ruhig eine Null dranhängen und gleich dazu die 2.000.000 offiziellen Illegalen dazu zählen, alleine in Frankfurt sollen es weit über 50.000 Illegale sein…

  77. 500 Milliarden hat die Bankenrettung gekostet! und da wagen diese Lügen und Gutmenschen noch von Kosten zu schwafeln?

  78. Kein Wunder,ein Land der Unfähigen,es kommt doch jeden Tag was neues wo unsere Volksverräter total versagt haben,ein Haufen von Nichtskönnern und Dummschwätzer.

  79. #103 Zensus

    Die Bankenrettungen sind schlimm genug, aber zeitlich begrenzt.

    Das „Lustige Migrantenstadl“ kostet Deutschland aber unzählige Milliarden jährlich (!), ca 1/6 der jährlichen Gesamtsteuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden. Was jedes Jahr zu massiven Umverteilungen öffentlicher Gelder führt, zulasten der deutschen Bevölkerung und Deutschlands Infrastruktur bzw. alternativ zu noch höheren Steuern für deutsche Arbeitnehmer.

Comments are closed.