asyl-fuerstenfeldbruckZunächst einmal vielen Dank an die zahlreichen Leser, die unserem Aufruf zur Serie „Asyl-Irrsinn in Deutschland“ gefolgt sind und uns schon in den ersten Tagen viele Informationen, Links und Bilder zugesandt haben. So auch aus Fürstenfeldbruck. In der oberbayrischen Idylle sollen ab dem 3. Oktober die ersten 200 von vorerst 600 Asylbewerbern in den Fliegerhorst einziehen.

Dass das nicht die endgültige Zahl sein muss, zeigt der Umgang mit den Plänen der nur eine halbe Stunde entfernt liegenden Bayernkaserne in München. Die war ursprünglich von der Bundeswehrverwaltung für 350 Flüchtlinge vermietet worden. Inzwischen leben dort rund 2000 Asylbewerber.

Zaun trennt Soldaten und Asylbewerber

Mitten durch den Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck entsteht ein bis zu 800m langer Trennzaun, der die Kaserne teilen wird. In einem Teilbereich werden die „Flüchtlinge“ die Unterkünfte beziehen und im anderen wird die Bundeswehr die Kaserne weiter nutzen dürfen. Es handelt sich hier um eine beheizbare Gebäudefläche von insgesamt 15.000 Quadratmetern, die den Asylbewerbern zur Verfügung gestellt wird. Natürlich wurde die Kaserne in den Bereichen die für die Asylbewerber vorbehalten ist, renoviert. Zusätzlich wird auch ehemaliges Eigentum der Bundeswehr wie Spinde, die Küchenausstattung und anderes in Zukunft von den neuen Bewohnern genutzt werden können.

Ursprünglich hatte man damit gerechnet, dass nach spätestens drei Monaten die Neuankömmlinge auf die umliegenden Kommunen verteilt werden können. Durch den großen Ansturm der Menschenmassen, die in Deutschland Asyl suchen, dürfte sich bei gleichzeitiger Verteilung in die Nachbargemeinden aller Voraussicht nach die in der Kaserne lebende Zahl an Personen trotzdem noch erhöhen.

Ehemalige Grundschule sollte beschlagnahmt werden

Was das für die Nachbargemeinden im Einzelnen heißt, zeigt die Situation direkt vor Ort in Fürstenfeldbruck. So wird der Plan von Anfang September, die Grundschule zu beschlagnahmen, vielleicht bald wieder an Aktualität gewinnen. Nur die jetzt neu eröffnete Möglichkeit die Menschen in der Kaserne unterbringen zu können, hat die Verantwortlichen von ihrem ursprünglichen Vorhaben Abstand nehmen lassen. Es werden aber schon jetzt nicht alle Asylfordernden in der Kaserne unterkommen, das zeigt der Plan, dass erstmals auch minderjährige „Flüchtlinge“ im ehemaligen Hotel Drexler in der Hauptstraße von Fürstenfeldbruck wohnen sollen. Um sie werden sich zudem Spezialisten für traumatisierte Menschen kümmern.

Sollte bei steigenden Flüchtlingszahlen tatsächlich wieder die ehemalige Grundschule beschlagnahmt werden, dürfte auch der ursprüngliche Plan die leerstehende Schule abzureißen um dort Wohnungen für die angestammte Bevölkerung bauen zu können, gestorben sein.

Wir werden auch weiterhin die Augen und Ohren offen halten und das so lange wie in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Verantwortlichen in Politik, Medien und den Kirchen meinen, wir müssten uns unbegrenzt und ohne Rücksicht auf die eigene Bevölkerung, den Flüchtlingsströmen aus aller Welt unwidersprochen ergeben. Der Asyl-Irrsinn hat ein Gesicht, wir zeigen es!

Bisher erschienen in der PI-Serie „Asyl-Irrsinn in Deutschland“:

» 1. Willkommenspakete und Rundumversorgung für 120 ledige Männer
» 2. Premium-Wohnen mit Hausmeister, Heimleiter und Sozialarbeiter
» 3. 220 Asylanten für niederbayerischen Ort mit 850 Einwohnern
» 4. Vaihinger Schloss – 250 Asylbewerber ins Wahrzeichen der Stadt?!


Wenn auch Sie aus Ihrer Stadt Ähnliches zu berichten haben, sie von einer Schule, Turnhalle, einem Hotel, Schloss etc. Kenntnis haben, das umfunktioniert wurde oder werden soll, schreiben sie an PI. Natürlich muss nicht immer eine ganze Geschichte mit dem Bild der Unterkunft verbunden sein, auch nur Foto(s) mit Ortsangaben und wenn möglich den wichtigesten Eckdaten des Asylheims, wie Anzahl der Bewohner, Personalaufwand etc. (nicht zwingend) reichen aus, um eine Chance auf Veröffentlichung zu haben.

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Na, dann kriegen die „Refugees“ gleich ihr eigenes Mun-Depot in nächster Nähe. Das nenne ich Service!

  2. In unserem Gemeideblatt von dieser Woch steht folgendes zu lesen.

    ================================================

    Dringend:
    Mietwohnung für ausländische Flüchtlinge gesucht.

    Die Gemeinde Dahlem(Eifel) sucht für die kurzfristige Unterbringung ausländischer Flüchtlinge eine geeignete Mietwohnung. Als besonders geeignet wird dabei Wohnraum mit mehreren Einzelzimmern angesehen.
    Interessierte Vermieter setzen sich bitte mit dem Fachbereich Soziales Herr. xxxxx xxxx unter der Telefonnummer xxxx in Verbindung.

    ===============================================

    Da hier einige Häuser leerstehen, ist anzunehmen, dass viele Hausbesitzer davon Gebrauch machen werden, zumal es keinen besseren Mieter als eine Kommune gibt.
    Alle späteren Schäden werden ja bezahlt.
    Von uns den Steuerzahlern natürlich.

    Von dem möglichen sozialen Sprengstoff hier in unserem kleinen Ort mal ganz zu schweigen.

  3. Ich bin dann mal auf den Kontrast gespannt. Wenn die Neufachkräfte besser versorgt werden als unsere Soldaten.

    Hat sicher auch etwas Gutes: Die Bundis können gleich als Putzkräfte hinter dem Zaun für die
    Flugzeugmechaniker und Piloten weitermachen.
    Während Spitzeningenieure aus Afrika die Bundeswehr wieder zur Spitzentruppe aufbauen halten dann unsere Jungs den Rücken frei mit Toilettendienst…

  4. Um sie werden sich zudem Spezialisten für traumatisierte Menschen kümmern.

    Ich frag mich immer, woher diese ganzen „Spezialisten“ kommen sollen und was für ne Qualifikation diese tatsächlich haben?

  5. #6 Timpe10 (03. Okt 2014 12:43)
    In unserem Gemeideblatt von dieser Woch steht folgendes zu lesen.

    ================================================

    Dringend:
    Mietwohnung für ausländische Flüchtlinge gesucht.

    Die Gemeinde Dahlem(Eifel) sucht für die kurzfristige Unterbringung ausländischer Flüchtlinge eine geeignete Mietwohnung. Als besonders geeignet wird dabei Wohnraum mit mehreren Einzelzimmern angesehen.
    Interessierte Vermieter setzen sich bitte mit dem Fachbereich Soziales Herr. xxxxx xxxx unter der Telefonnummer xxxx in Verbindung.

    ===============================================

    Da hier einige Häuser leerstehen, ist anzunehmen, dass viele Hausbesitzer davon Gebrauch machen werden, zumal es keinen besseren Mieter als eine Kommune gibt.
    Alle späteren Schäden werden ja bezahlt.
    Von uns den Steuerzahlern natürlich.

    Von dem möglichen sozialen Sprengstoff hier in unserem kleinen Ort mal ganz zu schweigen.

    Das widerlegt eindeutig den Glauben, dem auch viele hier bei PI aufsitzen, dass ein Umzug in die beschauliche und abgelegene Provinz, wie die Eifel, der Hunsrück, Sachsen-Anhalt oder Mecklenburg-Vorpommern usw. Sicherheit vor der Invasoren-Flut bietet.
    Solche Hoffnungen sind einfach nur trügerisch und sogar gefährlich.
    Der Egel folgt immer dem Wirt und sobald es irgendwo etwas zu holen gibt, folgen irgendwann diejenigen nach, vor denen man Reissaus nimmt.

  6. #10 WahrerSozialDemokrat (03. Okt 2014 12:48)

    Ich frag mich immer, woher diese ganzen “Spezialisten” kommen sollen und was für ne Qualifikation diese tatsächlich haben?
    _______________________________________________

    Wäre ich kein Feigling, würde ich die Antwort geben…nur, ich fürchte den weiblichen shitstorm!

  7. Das geplante Zäunchen wird im Zweifel einen gewaltbereiten Moslemmob nicht aufhalten und die deutschen Soldaten werden wohl kaum in der Lage und Willens sein, entschieden eine Eroberung der Kaserne und Waffen zu verhindern.

    Die Naivität unserer Politiker ist erschreckend.

    Ich komme immer mehr zur Überzeugung, die ganze politische Führungselite muss ausgetauscht werden. Die sind absolut gemeingefährlich!

  8. #10 WahrerSozialDemokrat (03. Okt 2014 12:48)
    Um sie werden sich zudem Spezialisten für traumatisierte Menschen kümmern.

    Ich frag mich immer, woher diese ganzen “Spezialisten” kommen sollen und was für ne Qualifikation diese tatsächlich haben?

    Von der Freien Universität Berlin, Uni Trier und Bielefeld mit einem Abschluss in Soziologie, Sozialpädagogik, Sozialphilosophie, Sozialtheologie, Sozialpsychologie, Sozialanthropologie, Sozialökonomie, Sozialtherapie und Sozialökologie usw. usf.

  9. Das Merkel hält gerade im Augenblick eine Rede zum Tag der Deutschen Einheit und redet von massiven Angriffen und Übergriffen auf Flüchtlinge.

    Was für eine hirnlose Unverfrorenheit!

    In Anbetracht der Sachlage und mangels nahezu jeglichen Beweises, daß es solche Übergriffe überhaupt gegeben hat, fällt einem dann nur noch der Begriff Parallelgesellschaft ein.

    Wird Zeit, daß sie abtritt. Die kennt Deutschland anscheinend nur noch vom Hörensagen.

  10. Überall wird händeringend nach Unterkünften gesucht, und das nur in diesem ersten Jahr des Flüchtlingtsunamis. Aber im Gegensatz zum Tsunami, der nach kurzer Zeit abflaut, rollt die Flüchtlingswelle jetzt jedes Jahr und von Jahr zu Jahr stärker. In zehn Jahren wird also die zehnfache Anzahl von Flüchtlingen nach Unterkunft, Verpflegung, Sozialarbeitern und Traumatherapeuten rufen. Ob die Politiker das durchhalten, einerseits jede Hütte und jeden Kuhstall zu beschlagnahmen, und andererseits immer noch von fehlender Willkommenskultur zu jammern. Wann sagt der Michel: Halt? Wann muss ein Politiker notgedrungen und mit vollen Hosen vor die Mikrofone treten und mit zittriger Stimme bekennen: Das Boot ist voll?

  11. #7 Simbo (03. Okt 2014 12:44)
    http://www.nzz.ch/schweiz/umnutzung-zu-asylzentrum-1.18368264

    So diese Ortschaft kenne ich aus dem ff. Wir waren immer im selben Hotel in Losone. 200 m Luftlinie von der Kaserne entfernt.

    Ein ruhiges Viertel mit Villen und Einfamilienhäusern. Die Losoner können sich auf eine Bereicherung freuen und das Hotel kann wahrscheinlich seine Türen schliessen.

    Schade drum.

    In Deutschland ist es so, wenn sich Anwohner gegen ein Asylantenheim wehren, rollen – wie in Duisburg-Neumühl geschehen – als Antwort und , so vermute ich, als erzieherische Einschüchterungsmassnahme, die Reisebusse mit den Schlägertrupps der Antifa an, die dann unmissverständlich klarmacht, was den Anwohnern blüht.

  12. Sehr praktisch. Da die Tralls ja ohnehin nicht mehr einsatzbereit sind, kann die BW ihre Hilfsflüge nach Afrika in Zukunft zu Fuß und per Handreichung über den Zaun erledigen, da ganz Afrika gerade nach Deutschland und da in die BW-Kasernen umgezogen ist.

    Wann wird die deutsche Entwicklungshilfe für den Kontinent Afrika eingestellt und an das nach Deutschland übersiedelte Afrika ausbezahlt? Also deutsche Entwicklungshilfe an afrikanische „deutsche“ Bundesländer?

  13. Asylbewerber und Soldaten gemeinsam auf einem Grundstück

    ..finde ich eine Super-Idee.
    Dann können die Soldaten, die Reinigungsdienst haben doch gleich die Klos der Asylbewerber mitreinigen.

    Endlich mal ein ökonomisch wohldurchdachter Plan!

  14. #13 Mark von Buch (03. Okt 2014 12:52)
    #10 WahrerSozialDemokrat (03. Okt 2014 12:48)

    Ich frag mich immer, woher diese ganzen “Spezialisten” kommen sollen und was für ne Qualifikation diese tatsächlich haben?
    _______________________________________________

    Wäre ich kein Feigling, würde ich die Antwort geben…nur, ich fürchte den weiblichen shitstorm!

    Ach Quatsch,
    Wenn – rein hypothetisch – zahllose junge Polinnen, Ungarinnen und Tschechinnen nach Deutschland flüchten würden, gäbe es mit Sicherheit viele deutsche Männer mittleren Alters, die sich sofort um sie kümmern wollen… 🙄

  15. OT

    GANZ MIESE NAZI-DGB-FRAU DARF ZU BESTER SENDEZEIT
    GEGEN FLÜCHTLINGE HETZEN!!!
    😉

    Doro Zinke, DGB Berlin, wörtlich: (ab 1:08min) : “Wenn dann von uns erwartet wird….wir sollten alles Elend dieser Welt beheben: Das geht nicht..da sind wir einfach überfordert”

    http://www.rbb-online.de/politik/thema/streit-um-fluechtlingsheime/beitraege/dgb-fluechtlinge-debatte.html

    Wann beschäftigen sich die antiFASCHISTEN mit dieser “Doro Zinke”. Man muss der wohl noch Anstand und Manieren beibringen. 😉 Flüchtlinge sind heilig, und natürlich können die blöden Natsieh-Deutschen für JEDES ELEND IN DER WELT AUFKOMMEN. Wer etwas anderes sagt, der sollte sofort medial hingerichtet werden. SOFORT!!!

    DANKE AN #67 last_Patriot1 (02. Okt 2014 22:28) !!!!

  16. „Rechtsextreme“, „Neonazis“, „Ausländerfeinde“ und „Rechtspopulisten“ ( Originalton Medien und Politik ) haben seit langem gewarnt, trotzdem wollten immer um die 98% des Wahlvolkes „weiter so“ – jetzt habt ihr den Salat.

  17. #16 Cendrillon (03. Okt 2014 12:57)

    Fand gerade in der Mopo einen interessanten Kommentar zu den erlogenen „Übergriffen auf Flüchtlinge“ von dem Schreiber sicherheit21:

    (…) Ich bin selbst in der Sicherheit tätig und habe mit Kollegen gesprochen, die in solchen Objekten tätig sind. Seit der Fall in NRW bekannt wurde (…) springen immer mehr auf diesen Zug auf und stellen Unwahrheiten ins Netz

    http://www.mopo.de/nachrichten/schwere-vorwuerfe-hamburger-fluechtlinge-klagen-ueber-misshandlungen,5067140,28635474.html

    So wie der Affe lernt, daß sich auf Hebeldrücken eine Erdnuß manifestiert, lernen die Invasoren, daß sich auf wüste Lügen deutsche Pässe materialisieren.

  18. WAS haben denn die Bürger in Meitingen so gewählt???
    Jetzt bekommt Ihr, was Ihr bestellt habt!!

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CCEQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.augsburger-allgemeine.de%2Faugsburg-land%2FAerger-in-Meitingens-Premium-Wohngebiet-id31448847.html&ei=uoIuVLOJFMyrafv_gsAH&usg=AFQjCNHvA00x2OpxCaRKA7UshB_I_Ohl-A&sig2=VBM7UTSfyh8CFptf8jzOLQ

    MEITINGEN
    Ärger in Meitingens Premium-Wohngebiet
    Geplante Asylunterkunft im Wohngebiet am Pouzauges-Ring in Meitingen sorgt für Wut und Enttäuschung bei den Eigentümern der gehobenen Immobilien Von Sonja Diller

  19. #25 Haremhab (03. Okt 2014 13:06)
    DAs ist ja der Hammer. Die angeblichen „islamfeindlichen“ Äußerungen, wegen denen der AfD -Mann jetzt wegen „Volksverhetzung“ angeklagt wird, sind 4 Jahre alt……

  20. NOCHMALS zu der übelen DGB-Nazette! 😀
    (Kommentar #24)

    Wäre es nicht möglich, die Sache auf die Spitze zu treiben und irgendwo im linksgrünen Extremistensumpf Leute dahin zu bekommen, dass die auf die rassistisch-sexistisch-faschistische 😀 Äußererung dieser DGB-Doro anspringen?

    Ich hätte mehr als einen klammheimliche Freude daran.

    Strategie: Wenn wir den Wahnsinn nicht beenden können – so können wir aber DEN WAHNSINN AUF DIE SPITZE TREIBEN.

    ERST DANN wacht der dumm-Schlafmichel auf, erst dann kann sich potentiell was ändern.

    BRINGT DIE VERHÄLTNISSE ZUM TANZEN!

    MACHT KAPUTT, WAS EUCH KAPUTT MACHT!

    DEN WAHNSINN AUF DIE SPITZE TREIBEN!

  21. Wer wissen will wann all dies begann kann mal lesen.Einer der -im Text -angesprochenen „Filmchen“ heißt „The Cummington Story“.Inhalt:Flüchtlinge kommen in einen kleinen Ort-Bevölkerung ist „reserviert“-zum Schluss natürlich happy-end. Alle haben sich lieb! Man beachte die politische Ausrichtung der Filmemacher!
    Der Anfang dieses Asylirrsinns liegt hier:

    US-Propaganda im Zweiten Weltkrieg

    Als die USA 1941 die Kriegsbühne betreten, beauftragt die US-Regierung Filmemacher aus Hollywood mit einem großangelegten Werbefeldzug, um die Akzeptanz ihrer Truppen zu verbessern. 26 kurze Dokumentarfilme, die ein Amerika zeigen, in dem Meinungsfreiheit, Kunst und Kultur geachtet werden. 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg sind diese visionären Filme vergessen – zu Unrecht.

    „Hollywood an die Front“ erzählt ein nahezu unbekanntes Kapitel des Zweiten Weltkriegs: Es ist die Geschichte eines heute vergessenen filmischen Werbefeldzugs, mit dem die USA die Befreiung Europas ab 1942 begleiteten. Herzstück dieser Propaganda-Offensive waren 26 visionäre Dokumentarfilme – „Projections of America“ –, die der Welt Amerika, seine Werte und Errungenschaften präsentieren sollten. Sie erzählen von Cowboys und Ölarbeitern, von Farmern und Fensterreinigern, Einwanderern und Schulkindern.

    Sie zeigen eine lebensnahe, aber keineswegs perfekte amerikanische Demokratie. Sie träumen einen Traum von Amerika, in dem der Einzelne, das offene Wort und die Kultur geachtet werden, einem Amerika ohne Rassentrennung.

    Produziert wurden diese Dokumentarfilme im Auftrag der US-Regierung von den Hollywood-Größen dieser Zeit – kreativer Kopf war Drehbuch-Autor und Oskar-Preisträger Robert Riskin. Er wurde zum Zentrum eines Netzwerks von linksliberalen Filmemachern, die mit Filmen nicht nur den Nationalsozialismus besiegen, sondern auch ihr eigenes Land verändern wollten. Damit sind die „Projections“-Filme ein seltenes filmisches Dokument für das Selbstbild der noch jungen Weltmacht Amerika.

    „Hollwood an die Front“ zeigt seltenes Archivmaterial, Interviews mit Filmemachern, Zeitzeugen, Historikern und Filmkritikern. Der Film erzählt auch vom privaten Leben Robert Riskins und seiner berührenden Liebesgeschichte mit dem Hollywood-Star Fay Wray („King Kong“). So ist „Hollywood an die Front“ eine Geschichte über die Liebe in Zeiten des Krieges, über Idealismus, Kino und die Macht der Bilder.

  22. Man könnte glauben, ein Land bedroht uns mit der Atombombe, so folgsam wie wir sind.
    Was weiß „die Elite“, was wir nicht wissen?

  23. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis man schauen kommt wie gross das Haus ist und wie viele Menschen darin leben um evtl. ein paar Neger oder Muslime oder gar Muslimneger bei uns zuhause einzuquartieren.
    Die Politiker sind alle unsere Feinde. Niemand kuemmert sich um das Volk.

  24. #4 unverified__5m69km02 (03. Okt 2014 12:36)

    Deutschland schafft sich ab. Irrsinn. Ohnmacht.

    Sind wir ohnmächtig ?

    Wieso schafft Deutschland sich ab? Wenn man diese Asylbewerber = Neubürger gleich neben Deutschlands wehrhafte Soldaten einquartiert, dann heißt das nur eins: Die Neubürger bekommen sofort die Wehrhaftigkeit unserer Demokratie mit. Die helfen dann beim Anschieben der Tornados, damit sie wenigstens erst einmal anspringen. Die wohl vorwiegend Mechaniker oder sogar Flugzeugmechaniker aus Somalia und Eritrea bringen auch die letzten Jets wider zum Fliegen. Also, wie man sieht, Deutschland schafft sich mitnichten ab. Und die Ingenieure und Ärzte unter den Neubürgern können auch die Bundesweht in vielfältiger Weise unterstützen. Der Zaun wird nicht lange stehen! Aufgrund bestehender Arbeitsverhältnisse und sich entwickelnder Freundschaften zwischen Ärzten und Bundeswehrpatienten. Ein Zahnarzt aus Somalia behandelt dann z. B. den armen an Zahnschmerzen leidenden Soldaten, so dass dieser nicht mehr in die weit entfernte Stadt fahren muss. Also: Eine Win-Win-Situation. Die Neubürger bringen ihr Fachwissen ein, die Bundeswehr und auf Dauer auch Fürstenfeldbruck profitiert von all den so nötig benötigten Ärzten und Ingenieuren. Irrsinn? Ohnmacht? Ja, das wäre es, wenn Deutschland auf all die dringend benötigten Fachkräfte verzichten würde. Ich fände es besser, wenn dort gleich 1.800 Ärzte, Ingenieure, Mechaniker, Betriebswirtschaftler etc. einziehen würden. Verbunden mit einer Guten Deutschen Willkommenskultur können wir unseren Neubürgern nur zurufen: „Herzlich Willkommen in Fürstenfeldbruck!“ Noch ein paar Banner aufgestellt auf Kisuaheli, Eritreean, Somalique, Arabisch und die Neubürger fühlen sich anerkannt und wohl! „WOHL BEKOMM’S!“

  25. In eben dieser Kaserne wurde ich ausgebildet. Dass diese nun mit sog. Flüchtlingen besetzt sind, wirft für mich ein schäbiges Licht auf die Zustände in Deutschland. Jegliche Wehrhaftigkeit – man denke nur an die Zustände in der Restbundeswehr – wurde zerstört. Gleichzeitig wurde und wird der immer mächtiger werdende Strom aus Menschen aus der islamischen Welt mit psychotischer Inbrunst zelebriert. Mit Bereicherung hat das einen Scheißdreck zu tun, vielmehr mit einer schleichenden und immer offensichtlich werdenden Invasion. Das kann nicht gut gehen! Die Islamisierung und damit der Untergang Deutschlands läuft auf Hochtouren.

  26. #35 hoppsala (03. Okt 2014 13:32)

    Die Politiker sind alle unsere Feinde. Niemand kuemmert sich um das Volk.
    _______________________________________________

    Es gab mal Zeiten in Deutschland (damals war dieses Land noch deutsch), da sah sich der Landesherr als Erster Diener des Staates.

    Heute sehen die Landes“herrschaften“ das Staatsvolk als ihre Diener an.

  27. OT

    Hat schon jemand Hintergrundinfos?

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Junge-Leute-schlagen-und-erstechen-15-Jaehrigen-in-Bremen

    .

    http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/probleme-im-amateufussball-gewaltexzess-in-altenessen-13184830.html

    Dem Juspo-Spieler aber reichte das offenbar nicht. Er verpasste seinem Gegner erst einen heftigen Kopfstoß. Der Libero sank bewusstlos nieder. Danach ließ er nicht von ihm ab, sondern trat nach, mehrmals, mit der Sohle gegen den Kopf. Vor den Augen von hundert Zuschauern. Gewaltexzess in der Provinz.

    <<Enthemmung, Entgrenzung, Verrohung und Faustrecht sind die neuen Ideale in unserem Land.<<

    Have a nice day.

  28. Merkel-Rede zum Tag der deutschen Einheit:

    Die Angriffe auf Asylbewerber in deutschen Flüchtlingsunterkünften nannte Merkel „abstoßend“. Deutschland dürfe es auch nicht als gegeben hinnehmen, dass in Deutschland immer noch jüdische Einrichtungen von der Polizei bewacht werden müssten und der Antisemitismus Menschen bedrohe.

    Ach so.
    In Deutschland werden rund um die Uhr arme, wehrlose Asylanten von rücksichtslosen Sicherheitsleuten und Polizisten mißhandelt und der Antisemitismus ist mal gerade so vom Himmel gefallen.

  29. 1.) Es gibt einheimische Obdach-und Wohnungslose die zum Teil Jahre warten dürfen auf Wohnungen.(Ressourcenverschleiss). Ganz abgesehen von fehlender oder schikanöser Betreuung.

    2.) Man sieht es geht: Man kann also Obdachlose sehr schnell auch in Kasernen unterbringen. (sie müssen nur aus dem Ausland kommen und evtl. noch Mosleme sein).

    3.) Man sieht es ginge: Man könnte also allgemeine Wehrpflicht und Milizprinzip einführen. Leuten eine Polizeigrundausbildung/bzw. Polizeihilfsausbildung verpassen,je nach Befähigung. (Einschliesslich Schiess-oder Jagdschein). Dann könnte man im Falle von Arbeitslosigkeit nur noch anrufen und hätte ein Arbeit.Bewerbungsunterlagen wären automatisch beim Amt gespeichert.Unternehmen könnten Arbeitssuchende via Software aufrufen und ihnen per Email oder SMS Vorstellungsaufforderung zusenden. Schwachsinnige Bewerbungstrainings -und Pseudoumschulungen entfielen.Es gäbe nur noch Arbeitssuchende.

  30. #35 hoppsala (03. Okt 2014 13:32)

    Die Politiker sind alle unsere Feinde. Niemand kuemmert sich um das Volk.

    ———-

    So kann man das sehen. Nur müssen die Deutschen das auch einmal begreifen und nicht nur die paar hundert Hanseln bei PI.

  31. Na dann wird es wohl nicht lange dauern, dass die Soldaten, wenn diese mit ihren Toiletten fertig sind, zum Toilettenputzen der Asylanten abkommandiert werden. Har har har

  32. #40 Cendrillon (03. Okt 2014 13:41)
    Merkel-Rede zum Tag der deutschen Einheit:

    Die Angriffe auf Asylbewerber in deutschen Flüchtlingsunterkünften nannte Merkel “abstoßend”. Deutschland dürfe es auch nicht als gegeben hinnehmen, dass in Deutschland immer noch jüdische Einrichtungen von der Polizei bewacht werden müssten und der Antisemitismus Menschen bedrohe.

    Ach so.
    In Deutschland werden rund um die Uhr arme, wehrlose Asylanten von rücksichtslosen Sicherheitsleuten und Polizisten mißhandelt und der Antisemitismus ist mal gerade so vom Himmel gefallen.

    …und die AfD-Wähler stehen vor den „Flüchtlings“heimen, applaudieren den Wachmännern und sitzen danach am Stammtisch…..

  33. #43 Kartoffelkaefer (03. Okt 2014 13:46)
    ist gar nicht mal so unwahrscheinlich…….

    OT

    Hier ist übrigens eine Aufsatzsammlung, die 40 Jahre alt ist, und die heutigen Zustände vorausgesagt hat:

    Frühe Warnungen vor einem multiethnischen Deutschland

    Die problematischen Folgen der damals einsetzenden Umwandlung Deutschlands in eine multiethnische Gesellschaft waren in Westdeutschland bereits in den 70er Jahren offensichtlich und wurden damals auch in linksliberalen Medien noch vergleichsweise offen (wenn auch folgenlos) angesprochen.

    Ein Beitrag im “Spiegel” beschrieb etwa vor 40 Jahren die Folgen türkischer Zuwanderung: (…)

    http://ernstfall.org/2013/03/19/fruhe-warnungen-vor-einem-multiethnischen-deutschland/

  34. Zumindest hat sich dann aufräumen und putzen der Zimmer und Toiletten erledigt. Diese ehrenvolle und ruhmreiche Aufgabe werden sicherlich die Angehörigen des Jagdgeschwaders übernehmen. Wie heißt denn die Kaserne? Werner Mölders oder Hans-Ulrich Rudel?

  35. Übereignet denen doch gleich die Bundeswehr mitsamt der dazugehörigen Resteverwertung und Ersatzteilwirtschaft, und warum eigentlich nicht den Staat als solchen, dass alles etwas schneller noch geht in Richtung Bongo-Bongo-Ummah-Ummah-„Friedenszukunft“.

    Und der Papst hats auch grad wieder von den Dächern gezwitschert, dass wir unser Herz weit machen, das heißt es uns herausreißen und zur Speisung der 500 000 austeilen sollen am eigenen Leibe, um ja diesen armen Invasorenimporten, die Willkommensgaben ableisten zu können. Iphone , Brautpreis, Hartz4, designerklamotte, Kalaschnikow und Drogenbauchladen all-inclusive.

    Und obwohl er Franzikus sich heißt und angeblich die Sprache der Vögel spricht, hat nicht ein einziger einheimischer Spatz darauf irgend ein politisch und formalrechtliches Jawoll gepiepst.

    Und trotzdem sitzen die S-Bahnen voll der schrägsten dieser brachialen Glücksritter-Vögel. So dass man nicht nur das gruselige Gefühl hat, dass man in Wirklichkeit den Turmbau zu Babel ständig nurmehr rauf und runterfährt in einem fort und nicht etwa nach Dribbdebach Frankfurt-Sachsenhausen nur kurz unterm Main durch.

    Von Voodoo bis Allah-Ballahballah bis ISIS bis Tschetschenien bis Maghreb bis Afghan- bis Wasiri- bis Packi-stan, bis Bangladeschi bis Kishuaeli bis Urdu; und nur ja keine vom Islam verfolgten Christen. Und wenn, dann ausgerechnet mit ihren Islamischen Peinigern zusammen untergebracht. Soviel zum Wort Asyl bei diesem ganzen Dreck.

    Es stimmt auch noch irgendwie: wie kann man von Asylmissbrauch reden, wo die ganze BRD und EU-Veranstaltung inzwischen ein einziger Missbrauch, die eine umfassende Aushebelung der Verfassung im fortgesetzten Maße, die Zerstörung jeder Vernunft schlechthin ist.

    Unsichtbar macht sich das Unrecht, indem es ein Riesenausmaß annimmt und locker vom Hocker den Verfassungsbruch und die Zerstörung einer jeden Vernunft einschließt.

  36. jhuhu dann können wir ja bald lesen das auch böse böse bundeswehrsoldaten an übergriffen auf asylo´s verantwortlich sind. mein gott dieser druck von rechts ,betäubend……

  37. #34 noreli (03. Okt 2014 13:26)

    Man könnte glauben, ein Land bedroht uns mit der Atombombe, so folgsam wie wir sind.
    Was weiß “die Elite”, was wir nicht wissen?

    Die Frage ist doch, was wissen „die“ über die Elite (was wir zwar ahnen, aber nicht aussprechen). 😉

  38. Und der Deutsche duckt sich weg.
    Es wird Vereinen und NGO’s Überlassen die Spielregeln zumachen!!!
    Indem mit Helfershelfern in den Medien der Schuldkomplex Gebetsmühlenartig Ab-gespult wird
    „Eine Sinnen leere Endlosschleife…..“
    um an Steuergelder zu gelangen!
    Eigentlich GENIAL aus Sicht der Asylbetrüger Industrie

  39. Auf der Aktuellen Kamera 1 gerade:
    – Selbstbeweicherung zum 3. Oktober nebst Aufruf mehr für Flüchtlinge zu tun

    – dann eine rühriger Beitrag zum Thema Tag der Offenen Moschee, wo sich ein Moslem darüber beklagt, dass der IS dem Islam einen schlechten Ruf bringt und man sich als Moslem immer öfter erklären muss (!!!! … stimmt, das ist sicherlich das GRÖSSTE Problem bei dieser Sache, nicht all die 100.000 Menschen die von MOSLEMS ermordet, enthauptet, gefoltert, entrechtet, vergewaltigt werden)

    – im gleichen Beitrag vertritt eine Muselin, dass man den Tag der Offenen Moschee zum Abbau von „Vorurteilen“ nutzen kann. „Wir Muslime sind bereit für den Dialog“

    (!!!!!!! — Welcher „Dialog“, wenn jede kritische Frage, jede kritische Anmerkung ABGEWÜRGT bzw. nicht zur Kenntnis genommen wird?????!!!!!!!!)

    – dann ein rühriger Beitrag über die Lampedusa-NEGER, die gestorben sind, weil sie nicht seetauglich sind, ebenfalls mit einem Aufruf dazu, mehr Flüchtlinge aufzunehmen und dass das Frontex voooooolll Moppelkotze ist.

    … aber der eigentliche Grund, weswegen ich mir die AK1 angetan habe: mit kein einzigem Wort erwähnt, dass der Draghi im BILLIONEN-Bereich Schrottpapier aufkaufen möchte! NIX!!!!

    UNFASSBAR!!!!

    Ich zitiere nur einmal aus dem Rundfunkstaatsvertrag (RStV § 11 Abs. 1 und 2):

    § 11 Auftrag
    (1) Auftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist, durch die Herstellung und Verbreitung ihrer
    Angebote als Medium und Faktor des Prozesses freier individueller und öffentlicher Meinungsbildung zu
    wirken und dadurch die demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen.
    Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben in ihren Angeboten einen umfassenden Überblick
    über das internationale, europäische, nationale und regionale Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen
    zu geben. Sie sollen hierdurch die internationale Verständigung, die europäische Integration
    und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bund und Ländern fördern. Ihre Angebote haben der Bildung,
    Information, Beratung und Unterhaltung zu dienen. Sie haben Beiträge insbesondere zur Kultur
    anzubieten. Auch Unterhaltung soll einem öffentlich-rechtlichen Angebotsprofil entsprechen.
    (2) Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze
    der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit
    ihrer Angebote zu berücksichtigen.

  40. @ #6 Timpe10 (03. Okt 2014 12:43)

    Mietwohnung für ausländische Flüchtlinge gesucht.
    ———————————————-

    Für die ur Deutsche allgemeine Bevölkerung gilt bei einer Neuvermietung oder Wohnungssuche. Nachweis über keinen Eintrag bei der “ Schufa „( also frei von Schulden )
    manche Vermieter wollen noch einen Arbeitsnachweis, Lebenslauf und Führungszeugnis. Alles das gilt bei den “ Rehfugies “ anscheinend nicht mehr
    oder dieses Urteil mit dem Raucher,
    “ Gericht bestätigt Wohnungskündigung für Raucher “ vom 31.Juli 2013
    http://www.sueddeutsche.de/geld/mietrecht-gericht-bestaetigt-wohnungskuendigung-fuer-raucher-1.1735094

  41. Es wird auch hier sicher nicht lange dauern, bis in den frisch renovierten Unterkünften unhaltbare hygienische Zustände herrschen. Dann liefern unsere Qualitätsmedien sicher wieder Bilder von zugeschi….. Fluren und Erbrochenem auf Fußböden und Matratzen.

  42. #25 Haremhab (03. Okt 2014 13:06)

    OT:
    Wie bei Hitler sollen kritische Menschen ausgeschaltet werden. Nun ist ein Politiker dran.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-10/afd-arppe-anklage-staatsanwaltschaft

    Interressant ist ja dabei nur, das wohl irgendwer schon vor über 4 Jahren angefangen hat zu sammeln und zuzuordnen.

    Tatsächlich glaube ich aber nicht, das noch so weithergeholte oder auch naheliegende Gerüchte, ja selbst Anklagen oder gar Verurteilung, den AfD-Zug von aussen noch bremsen könnte. Wenn überhaupt sitzt der Feind schon im inneren Zirkel der AfD und das sind die, die auf Aussen hören und reagieren, nur um sich anzupassen.

  43. #53 shanghaikid (03. Okt 2014 14:12)

    … aber der eigentliche Grund, weswegen ich mir die AK1 angetan habe: mit kein einzigem Wort erwähnt, dass der Draghi im BILLIONEN-Bereich Schrottpapier aufkaufen möchte! NIX!!!!

    Ja, das ist der eigentliche Skandal dieses „3. Oktober“. Da werden noch mehr gigantische „Bürgschaften“ via EZB-Schrottpapierkauf für Deutschland aufgenommen und keiner in den gleichgeschalteten Medien empört sich darüber. (kein Wunder natürlich).
    Ebenfalls skandalös, dass Draghi gar nicht ein nicht existierendes „Inflationsziel“ (gibt es im Maastrichtvertrag und in den EZB-Statuten gar nicht) erreichen will, sondern einzig und allein die Bilanzen der Banken vor dem anstehenden „Stresstest“ und der Bankenunion säubern will.
    Am meisten sollte aber alarmieren, mit welcher Dreistigkeit Frankreich zum Defizitabbau sagt: „Machen wir nicht“, und keiner kann sie hindern.
    In den aktuellen Haushaltsprojektionen geht der französische Finanzminister Sapin dreisterweise von einem Wirtschaftswachstum von 2 Prozent ab 2016 ff. aus, obwohl vermutlich nur 0,nochwas erreicht werden, wenn überhaupt.
    Aber genau auf dieser Basis soll den Deutschen vorgegaukelt werden, dass bald die vorgeschriebenen Defizitgrenze erreicht wird.
    Das ist wirklich dreist: Einfach regelmäßig völlig utopische Daten hinlegen und wenn dann wieder mal das Defizit gewachsen ist, zu sagen, wir konnten es nicht schaffen, weil das Wachstum nicht so stark war wie „vorhergesagt“…..
    Bürgen tut dafür regelmäßig Deutschland.

    http://de.euronews.com/2014/10/01/frankreichs-schuldenberg-waechst-und-waechst-austeritaetspolitik-verweigern-wir/

  44. #24 RechtsGut (03. Okt 2014 13:05)

    OT

    GANZ MIESE NAZI-DGB-FRAU DARF ZU BESTER SENDEZEIT
    GEGEN FLÜCHTLINGE HETZEN!!! 😉

    Doro Zinke, DGB Berlin, wörtlich: (ab 1:08min) : “Wenn dann von uns erwartet wird….wir sollten alles Elend dieser Welt beheben: Das geht nicht..da sind wir einfach überfordert”

    http://www.rbb-online.de/politik/thema/streit-um-fluechtlingsheime/beitraege/dgb-fluechtlinge-debatte.html

    Wann beschäftigen sich die antiFASCHISTEN mit dieser “Doro Zinke”. Man muss der wohl noch Anstand und Manieren beibringen. 😉 Flüchtlinge sind heilig, und natürlich können die blöden Natsieh-Deutschen für JEDES ELEND IN DER WELT AUFKOMMEN. Wer etwas anderes sagt, der sollte sofort medial hingerichtet werden. SOFORT!!!

    DANKE AN #67 last_Patriot1 (02. Okt 2014 22:28) !!!!

    Ich habe den RBB Abendschaubeitrag (02.10.2014, 19:30 Uhr) mal hier hochgeladen, Doro Zinke vom DGB und das Elend dieser Welt, 21 MB-Datei. Könnte sein, dass der Besitz von derlei Filmdokumenten bald strafbar ist.
    https://www.dropbox.com/s/fdb0580zs1hlwfa/Abendschau_14.10.02_19-30_rbb_DGB-wirft-Asylanten-raus.mpg.avi?dl=0

  45. Und dann, so Gott wil, zünden ein paar bereicher ein paar Flugzeuge an, während es in ALLEN „Camps „Alluah (f)akbar“ brüllt…
    ob die Leute DANN ENDLICH aufwachen ???
    Oder heißt es dann immer noch; des hat UEBERHAUPT NIX mit dem Islam zu tun!

  46. Ich hatt’s ja zunächst glatt übersehen: also „Fliegerhorst Fürstenfeldbruck“, das geht gar nicht,
    Horts ist vielleicht an Platz 9999 der aktuell beliebtesten Namen der Deutschen,

    also aber mal flink,

    „Fliegermohammed …“, na mindestens, aber hallo!

    Vielleicht noch ein kleines al-Saif des Islams (Schwert des …) davor oder danach würd’s noch a bisserl abrunden, umgangsprachlich quasi.

    Und überhaupt Mohammed passt doch viel besser zur ISIS-Flagge unserer Neudeutschen Renteneinzahlern als Horst. Also Horst, des riecht doch förmlich nach Bierbauch, Schweinebacke mit Semmelknödel und Karnickelzüchter statt Karnickelrammler, die letzteren nunmal sind’s , die wir jetzt so dringend brauchen tun.

    Und wenn Mohammed schon seine vollen vier Bräute aus seinem rechtgläubig islamischen Polygamiearsenal verschossen haben sollte beim Verteidigungsministerium, wo sonst, blieben ja immer noch Ossama, klingt doch auch irgendwie bayrisch, wie Oboatzer oder Ozzapftiiesch, oder wie wärs mit Abu Hamza, ist sehr beliebt aktuell, heißt der pfundsstarke Mächtige und Papi davor, s’Mannsbild schlechthin, athletico baghdadi sozusagen übersetzt. Und das dann weiß auf schwarz voll im Wind: einfach ein Traum, nix blau-weiß, aber sowas von klar Mann , Alter!

  47. Vielfalt der Einfalt, oder so war das Motto zum Tag der Einheit, kann mich aber auch irren.

    OT

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/weisse-frau-schwarzes-kind-mutter-verklagt-samenbank-a-995231.html

    Die Samenbank hält sich bislang mit einer Stellungnahme zurück. „Ich kann nichts dazu sagen“, sagte eine Sprecherin des Hauses. „Außer dass das Baby wunderschön ist.“ 🙂

    OT

    Negergejammer im Speichel.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fluechtlinge-in-deutschland-erzaehlen-ihre-geschichten-a-995021.html

    Das ist ein Problem, denn viele Bewohner sind psychisch krank und aggressiv, die Frauen haben keine Privatsphäre.

    „Früher war ich Naqib, heute bin ich ‚der Asylant‘. Auf der Straße begegnen mir die Menschen mit Ablehnung und wechseln die Straßenseite. Am Ende heißt es dann, wir seien aggressiv und gefährlich. Aber was sollte ich sonst tun? Ich bin ein friedlicher Mensch. Doch manchmal werde ich nur gehört, wenn ich schreie.“

    Wirklich schlimm hier, ich würd an seiner Stelle wieder nach Hause fahren.

    Have a nice day.

  48. Asyl-Irrsinn in Deutschland: Fürstenfeldbruck – 600 Asylbewerber mit Soldaten in Kaserne

    Das macht Sinn. Da werden die Asylschmarotzer rundum die Uhr bewacht und kein Gutmensch oder Provinzblatt wird über misshandelte Asylschmarotzer durch private Sicherheitsdienste jammern. Andererseits wenn es Randale gibt im Asylantenheim braucht man die Polizei nicht mehr zu rufen, dann rückt gleich die Bundeswehr nebenan ein und sorgt auf ihre Art für Ruhe und Ordnung. Und drittens da das Gelände auf einem Fliegerhorst ist kann man die abgelehnten Asylschmarotzer leichter abschieben sofern die Transall Bundeswehrflieger nicht vorher den Geist aufgeben.

    IRONIE OFF

  49. #52 Haremhab (03. Okt 2014 14:08)

    Was Gauck da wieder losgelassen hat, ist unfaßbar. Der Typ schafft es mühelos, sich selbst zu toppen.

    Bundespräsident Joachim Gauck begrüßt Desmond Efu Nkong und seinen deutsch-afrikanischen Chor aus Potsdam beim Tag der Deutschen Einheit in Hannover.

    Desmond Efu Nkong hat sicher nichts dagegen, wenn Deutsche in Südafrika und Namibia beim südafrikanischen oder Namibischen Nationalfeiertag die Deutsche Hyme singen und die jeweiligen Negerpräsidenten dazu singen und tanzen und dann Lobeshymnen auf die Deutschen und ihre Hymne singen.

    Mit einem ökumenischen Gottesdienst hat in Hannover die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit begonnen. Unter den Teilnehmern waren Bundespräsident Joachim Gauck, Kanzlerin Angela Merkel, Ex-Bundespräsident Christian Wulff und Altkanzler Gerhard Schröder.

    Die fast komplette korrupte deutsche Nomenklatura. Ich sehe 4 x lebenslänglich. An Pensionen, latürnich…

    An dem Gottesdienst nahmen auch Vertreter von Judentum und Islam teil, sie beteten gemeinsam für den Frieden in der Welt.

    Was hat diese brutale, intolerante, totalitäre Mistideologie Islam da schon wieder zu suchen? Der Islam gehört zu Deutschland wie ein Einschußloch zur Stirn.

    Nach dem Verlassen der Marktkirche in Hannover wurden Gauck und Merkel von mehreren Hundert Menschen mit Trommeln, Jubelrufen, aber auch vereinzelten Buhrufen empfangen. Begeistert zeigte sich Gauck von einer afrikanischen Gesangsgruppe, deren Mitglieder aus Potsdam angereist waren. „Wenn wir euch nicht hätten, dann wären die Feste nur halb so schön“, sagte der Präsident, der zu der Hymne Nkosi Sikelel‘ iAfrika und anderen Liedern andeutungsweise tanzte.

    Erstaunlich. Wie hat Deutschland nur die deutsche Geschichte von der Jungsteinzeit bis zur Wiedervereinigung gestemmt, ohne daß da jedesmal Neger trommelten? Aber da die Feste ja nur halb so schön waren, hätten es Neger bei der Kaiserkrönung Karls des Großen, bei den Festen der Ottonen, bei der Ausprägung der Mittelalterlichen Städte und Zünfte, bei der Ankunft der Hansekoggen, in Preußen und beim Kriegsende 1945 so richtig bunt und fröhlich krachen lassen, damit aus der Halb- eine Vollschönheit geworden wäre.

    Herr, wirf Hirn….!

    Und jetzt wollen wir uns noch der südafrikanischen Negerhymne Nkosi Sikelel’iAfrika, also der ofiziellen Nationalhymne von Südafrika (warum die Südafrikanische Nationalhymne am Deutschen Nationalfeiertag gesungen wird, bleibt das Geheimnis von Besoffenen) und ihrem Text widmen, die Gauck gerade so in Verzückung versetzt:

    Lord, bless Africa
    Let its name be praised
    (May her horn rise high up)
    Listen also to our pleas
    Lord bless
    Us thy children
    Come spirit
    (come spirit and bless us)
    Come spirit
    Come spirit holy spirit
    And bless Us, Us thy children
    Lord Bless our Nation
    And end all confilicts,
    O bless our nation.

    Man stelle sich vor: Das auf Deutsch als Deutsche Hymne. Raaaasssissssmusss! Elendiges Christentum! Weiße Arroganz! Schrecklich! Gottes Segen auf Deutschland! Auf den Deutschen! Unfaßbar! Nahtzi!

    Wie das auf negerisch klingt, sagt Wiki.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nkosi_Sikelel%E2%80%99_iAfrika

  50. @65 babieca
    habe gerade beim kaffee mal tageschau24 geschaut..
    die Verhöhnung schlechthin:dieser Negerchor singt Kein schöner Land in dieser Zeit
    ohne Worte oder?
    mein Gefühl dazu : Hass ist noch euphemistisch

  51. #64 Bergmeister (03. Okt 2014 15:20)
    Asyl-Irrsinn in Deutschland: Fürstenfeldbruck – 600 Asylbewerber mit Soldaten in Kaserne
    —-
    Das macht Sinn.
    ++++

    Na ja – einige ISIS-Kämpfer könnte die Bunzelwehr vielleicht gleich übernehmen.
    Dann spart man zumindest die Grundausbildung.

  52. 600 Asylbewerber mit Soldaten in Kaserne

    Das ist als ein wichtiger Teil des Bundeswehr-Wohlfühlprogramm der Soldatenmutti Uschi zu verstehen.

    Ein netter Nebeneffekt:
    die Soldaten melden sich aus Verzweiflung freiwillig zu Ebola-Bekämpfung in Afrika.

    PS Die Lage ist ähnlich 1944 aber ohne Stauffenberg.

  53. Das Versorgungsamt München muss seit gestern 5 Mitarbeiter abstellen, die nun in der Bayernkaserne die Asylbewerber verwalten sollen.
    Dabei ist die Behörde bereits seit Jahren unterbesetzt.

    Der Irrsinn kennt keine Grenzen mehr.

  54. Ist den traumatisierten Negern eigentlich zuzumuten, ständig militärischem Fluglärm ausgesetzt zu sein?

  55. Wenn es hier zu Migrantenrevolten kommen sollte, steht das bewaffnete Personal wenigstens schon direkt am Zaun bereit. Vielleicht gar nicht so schlecht.

  56. #2 FreeSpeech (03. Okt 2014 12:29)

    Vielleicht sind das alles Flugzeugmechaniker?

    Wohl eher Piloten, die keine Landungen üben.

    Für die angehenden Offiziere ein Gewinn. So kann man den Feind gleich kennen lernen.

  57. In verschiedenen Artikeln steht, dass die Fremden nur wenige Tage oder Wochen in den „Erstaufnahmestellen“ bleiben sollen und danach „verteilt“ werden…
    Ja wohin denn? Auch dafür kann es ja nicht genügend Plätze geben! Auch sämtliche zur Verfügung stehenden Sozialwohnungen können den Bedarf doch niemals decken! (Allein, wenn ich daran denke, wie schwer es ist für junge deutsche Berufsanfänger eine bezahlbare Wohnung zu finden, werde ich sehr wütend über die Vorstellung der Verteilung in normale Wohnungen!!)
    Kann Jemand Genaueres sagen?

  58. #1 Altenburg

    Die Familie Wöhrl betreibt in Deutschland neuerdings eine Hotelkette mit Namen „Dormero“. Dazu gehören einige ehemalige 5* Häuser wie das Hotel Brandenburger Hof in Berlin. Eventuell ist es ja so gemeint…

  59. Praktisch.

    Der Fliegerhorst hat eine eigene Landebahn und mit der Errichtung einer Luftbrücke kann man die Neger dann gleich direkt und unbemerkt von den lästigen Deutschen einfliegen, anstatt ihnen den gefährlichen Seeweg zumuten zu müssen.

    Ausfliegen wäre ja nazi und bald ists Winter und das Mittelmeer wird stürmisch.

  60. @74 lemon
    Was willst du da noch genauer wissen? Es ist schon so ,wie du es ja selber festgestellt hast.
    Allerdings kommen für Asylanten nicht nur Sozialwohnungen ,sondern auch ganz „normale“ Wohnungen (freier Wohnungsmarkt)in Betracht.
    Geld spielt da eine eher untergeordnete Rolle.
    Gab hier in den letzten Tagen ja viele Beiträge über angemietete Hotels,Pensionen und Ferienhäusern/anlagen.

  61. #67 eule 54

    „Flüchtlinge in Deutschland erzählen ihre Geschichten“ –

    wann und wo und wie oft dürfen denn von „Flüchtlingen“ misshandelte und bedrohte Deutsche ihre Geschichten in den Medien erzählen?
    Wie z.B. die Angestellten des Sozialamtes in Frankenthal?
    Als der Fall Burbach bekannt wurde, hat Bayern 5 aktuell den lieben langen Tag in jeder Nachrichtensendung diesen „Skandal“ ausgelutscht bis zum Erbrechen, es gab fast kein anderes Thema mehr.
    Von der Sause in Frankenthal hab ich von denen noch kein Wort gehört. Was sich die gewalttätigen „Flüchtlinge“ hier leisten,darf ja kein Thema sein.
    Die Afrikaner kriegen von linken Unterstützern eingeredet, dass sie in Deutschland sofort Bargeld bekommen müssen, weil bei uns ja das Geld auf den Bäumen wächst.
    Der Guineer oder Guinese hat’s halt geglaubt 🙄

  62. Wichtiger Programmhinweis: Sonntag 12 Uhr Presseclub, Thema Asyl

    Unherzlich willkommen? Wie die Deutschen mit Flüchtlingen umgehen

    Sie suchten Schutz, aber sie wurden erneut zu Opfern: In einigen Wohnheimen in NRW wurden Flüchtlinge von privaten Sicherheitsdiensten schwer misshandelt. Der Aufschrei in Politik und Verwaltung ist groß. Doch wie konnte es überhaupt soweit kommen? Ob Kriege und Konflikte wie im Irak, Syrien und der Ukraine oder Armut und Diskriminierung in den Heimatländern, der Flüchtlingsstrom wird immer stärker. Städte und Kommunen fühlen sich überfordert. Das führt auch zu Missständen: überbelegte Räume, vorbestraftes Sicherheitspersonal, zu wenige Betreuer. Was läuft schief bei der Flüchtlingsaufnahme? Und wie willkommen sind Flüchtlinge in unserer Gesellschaft?

    Gäste: Jasper von Altenbockum (FAZ), Bettina Gaus (taz), Hugo Müller-Vogg, Ellen Trapp

    „Gästebuch“ ist ab Samstag 15 Uhr offen, wichtig wären zahlreiche Beiträge, die auf „multi-ethnische“ Probleme, Drohungen gegen Christen etc. hinweisen….

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/index.html

    Nachgefragt
    Und wenn noch Fragen offen bleiben?
    Neuer Abschnitt

    Für Millionen Zuschauer ist der Presseclub im ARD Fernsehen und auf WDR 5 ein liebgewordenes Sonntagsritual. Wenn deutsche und internationale Journalisten unter wechselnder Leitung von Volker Herres und Jörg Schönenborn das Verhältnis der Großmächte erörtern, dem Bundesfinanzminister die Leviten lesen oder die Frage nach der Zukunft der Renten stellen, geschieht das auch bei komplexer Materie allgemein verständlich.

    Und wenn noch Fragen offen bleiben? Dafür gibt es „Presseclub nachgefragt“.

    Auf der WDR 5 Aktions-Hotline können Sie unter

    0800 – 5678 555

    anrufen und mit der Journalistenrunde diskutieren. Live von 12.45 bis 13 Uhr auf WDR 5.

    Im Fernsehen wird „Presseclub nachgefragt“ von Phoenix übertragen.

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/

  63. Wie ich die isslamhörigen deutschen Politiker kenne , bekommen sie als Quartier die Waffenkammer.

  64. Grünen-Chefin Peter: Europa muss mehr Flüchtlinge aufnehmen
    Die Grünen-Vorsitzende Peter hat einen besseren Zugang für Flüchtlinge nach Europa gefordert. Sie sagte im Deutschlandradio Kultur, notwendig sei ein Sofortprogramm, um die Seenotrettung zu verbessern. Langfristig müsse das Asylsystem in Europa reformiert werden, um Flüchtlinge auf alle Länder zu verteilen und die Staaten an den Außengrenzen der Europäischen Union stärker zu unterstützen. Peter betonte, neue Grenzzäune seien die falsche Reaktion auf die steigenden Flüchtlingszahlen. Dramatische Bootsüberfahrten könnten nur verhindert werden, indem man mehr Menschen aufnehme. Konkret nannte die Grünen-Politikerin eine Zahl von mindestens 500.000 Flüchtlingen, etwa aus dem Irak und Syrien.
    —————————————————
    Wir ahnen was auf uns zukommt.Widerspruch=Volksverhetzung!

Comments are closed.