Print Friendly, PDF & Email

marienfeldeUnd wieder einmal in den Meldungen des Tages; eine Massenschlägerei unter Asylbewerbern – diesmal in einer Flüchtlingsunterkunft bei Marienfelde/Berlin mit Polizeigroßeinsatz. Die wievielte Schlägerei in diesem Jahr? Kann man es überhaupt noch zählen? Die Welt berichtet aktuell von ca. 60 Menschen aus Tschetschenien und christlichen Syrern, die sich eine heftige Schlacht mit vielen Verletzten lieferten – so dass erneut ein Großeinsatz der Berliner Polizei erforderlich war. Hass von muslimischen Tschetschenen auf christliche Syrer war ursächlich – wie man den Recherchen der Welt entnehmen kann:

(Von cantaloop)

Es begann mit einem Jungen, der Mädchen mit seinem Handy fotografierte. Es endete in einer Schlägerei unter mehr als 60 Erwachsenen.

An einem heißen Sommertag im August ist die Lage im Flüchtlingsheim in Berlin-Marienfelde außer Kontrolle geraten. So sehr, dass Bewohner ihre Wohnungen verließen und Schutz in einer Kirche suchten. Acht Menschen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Wie konnte das passieren? Bereits einen Tag nach dem Vorfall war in vielen Medien die Lösung zu lesen: Auslöser sei Hass gewesen. Hass von muslimischen Tschetschenen auf syrische Christen. Das würde ja gut passen, einige Tschetschenen sind in den Dschihad nach Syrien gezogen.

Wenn man den ausführlichen Welt – Artikel weiterverfolgt, wird man rasch feststellen, dass auch hier sehr schnell relativiert wird. Eine Dummheit von Kindern sei es gewesen, die die Flüchtlinge so derart in Rage versetzt hat, dass sie versuchten sich gegenseitig die Schädel einzuschlagen. Und die Polizeieinsatzkräfte vermelden auch umgehend, dass solche „Vorfälle“ natürlich nicht gehäuft auftreten würden. Zitat:

Intern beurteilt die Polizei die Schlägerei als private Streiterei. Das Wohnheim in Marienfelde ist kein Schwerpunkt für Kriminalität. Ein Polizeisprecher sagte, allgemein gebe es keine gehäufte Zahl von Einsätzen in Flüchtlingsunterkünften. Und wenn, dann seien es auch dort in der Regel, „wie überall in der Stadt, Einsatzanlässe wie Streitigkeiten, Diebstahl und Körperverletzung“.

Na dann können wir ja beruhigt sein und weiterschlafen, wenn da nicht dieses beklemmende Gefühl wäre, nicht die ganze Wahrheit zu hören – von den offiziellen Stellen. In Berlin gibt es diesbezüglich eine passende Redewendung; „Nachtigall ick hör dir trapsen“. Angesichts von immer zahlreicher werdenden Konflikten –meist aus nichtigsten Anlässen – der verschiedenen Ethnien in den Flüchtlingsunterkünften fällt es den zuständigen Behörden immer schwerer, diese vor der Bevölkerung zu verheimlichen. Also wird beschönigt und relativiert, was das Zeug hält. Alles nicht so schlimm – alles Einzelfälle – hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun – eigentlich ist ja nix passiert – und im Grunde liegt es ja nur an der mangelnden Willkommenskultur der Deutschen. Nur; wer soll das noch glauben?

Deutschland „importiert“ aktuell eine Menge an sehr gefährlichem „Bürgerkriegspotential“ aus aller Welt. Das wird nicht mehr lange gut gehen – und mit gutmenschlichem Soziologengeschwurbel und ein paar Deeskalations-„Experten“ lassen sich solche Probleme nicht mehr dauerhaft lösen. Und täglich kommen noch ein paar Dutzend „Flüchtlinge“ aus aller Welt hinzu, meist mit der Absicht dauerhaft zu bleiben. Eine wahrhaft „brisante“ Mischung von Kulturen. Wir laufen sehenden Auges in unser Unglück – und kein deutscher Politiker ist aktuell Willens – oder in der Lage die Notbremse zu ziehen…

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

129 KOMMENTARE

  1. mein gott – wieviele von diesen aggressiven rechtsradikalen wollen wir denn noch in unser schönes land lassen, damit sie es zugrunde richten???

  2. Übergriffe auf Christen in Asylheimen.

    Ist das vielleicht der wahre Grund für die angeblichen Übergriffe durch Wachleute in den Asylheimen. Müssen die Wachleute vielleicht sogar härter gegen gewisse Asylanten durchgreifen, um so die Sicherheit der friedlichen christlichen Heimbewohner sicherzustellen?

    Versuchen mal wieder nur unsere D…smedien die Wahrheit über die angeblichen Übergriffe zu verschleiern.

  3. nein, nein..das liegt nur an dem menschenunwürdigen Unterbringungen. Das staut Aggressionen auf. Wir brauchen mehr Geld, mehr Sozialarbeiter, Luxuswohnungen, Ferraris und viele Kuffar Huren um solche tragischen Einzelfälle zu vermeiden.

  4. Butter bei die Fische: Das Hauptproblem sind einfach Muslime – Alle anderen Ausländer, christlicher Natur, die eine Straftat begehen, kann man noch umerziehen.

  5. Liegt eine Täterbeschreibung, des Einzelfalls vor ? Wir sollten diese Vielfalt als Chance begreifen. Wer sich in der eigenen Gesellschaft nicht wohl fühlt, hat gewöhnlich ganz recht.

  6. Massenschlägerei, Randale, Beleidigung. Drogenmissbrauch, Alkoholgelage, Diebstahl: Auszüge aus dem Polizeibericht für Hemer, Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge. Wofür ein Flüchtlings-Heim einen Sicherheitsdienst überhaupt braucht? „Die würden hier sonst die Einrichtung auseinandernehmen“, sagt Horst Labrenz, ihr Leiter.

    „Rassismus in Reinform“ beobachtet Labrenz zwischen den Volks- und Religionsgruppen. Besonders problematisch: junge Männer aus Nordafrika. Sie sind es, die im Polizeibericht am häufigsten auftauchen, der Heimleiter bescheinigt einigen von ihnen „steinzeitliches Sozialverhalten“.

    http://www.derwesten.de/politik/heimleiter-rechtfertigt-sich-ohne-wachleute-geht-es-nicht-id9887415.html

  7. Für spätere Dissertationen im Fach Geschichte an der Universidad Aleman in Buenos Aires

    VolkskammerpräsidentIn Claudia Fatima Roth am 25.September 2014 vor der Volkskammer der Bunten Republik Schland:

    http://www.gruene-bundestag.de/parlament/bundestagsreden/2014/september/aktuelle-stunde-fluechtlinge-an-der-tuerkisch-syrischen-grenze_ID_4393035.html

    Denn wie sieht es mit der Aufnahme von syrischen und irakischen Flüchtlingen bei uns aus? Wie sieht es mit der Aufnahme von Flüchtlingen in der Europäischen Union aus? Deutschland nimmt zwar mehr Menschen auf als andere EULänder, und zwar 20 000 Menschen seit 2011; dem stehen aber 1,5 Millionen Menschen gegenüber, die die Türkei aufnimmt. Das ist nicht einmal ein Tropfen auf den heißen Stein. Es muss einen doch angesichts dieser großen Katastrophe beschämen, dass die Europäische Union insgesamt ihrer Verantwortung nicht gerecht wird oder dass Deutschland zum Beispiel dem EUFonds für Syrien nicht beitreten will.

    Wir unterstützen Innenminister de Maizière, wenn er eine europäische Flüchtlingspolitik einfordert. Das heißt dann aber auch, dass sie endlich menschenrechtskonform werden muss: durch die Abschaffung des Dublin-Systems, eine Erleichterung der Familienzusammenführung, Visa aus humanitären Gründen für Menschen auf der Flucht, ein breit angelegtes Resettlement-Programm und eine sehr viel größere Zahl von Flüchtlingen, die Deutschland und die Europäische Union aufnehmen müssen.

    (Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

  8. Es spricht entweder von geradezu unglaublicher Ignoranz oder von unglaublichem Zynismus, vorzugeben Flüchtlingen helfen zu wollen, aber sie hier genau wieder mit ihren Verfolgern zusammenzupferchen. Was soll das? Man kann gar nicht soviel fressen wie man kotzen will.

  9. Wenn das Ganze mal richtig eskaliert, dann wird es viele Tote geben und die Städte werden brennen 🙁 Wir sitzen jetzt schon auf einem riesigen Pulverfass und wehedem es fängt Feuer.

  10. Es passt doch wieder alles. Wenn muslime gegen christen kämpfen kann das ja nur ein dummer jungenstreich sein. Schwamm drüber, egal. Aber wehe sicherheitspersonal greift ein wenn unsere fachkräfte ausflippen. Alle nachrichten werden überflutet mit den bösen deutschen. Ohne ein wort darüber zu verlieren dass diese personen randaliert haben. Wo ist das problem? Ich lag auch schon im dreck mit handschellen gefesselt. Obwohl ich nichts getan hatte. Hab ich halt pech gehabt. Aber diese antideutsche presse kotzt mich an. Mit der richtigen hautfarbe sind alle auf deiner seite. Egal was vorher gewesen ist. Antiweisspolitik würde ich das nennen.

  11. #7 Tirola

    sag ich ja. Die angeblichen Übergriffe haben sich garantiert nur gegen gewisse renitente Personen gerichtet, um so deren Aggressionen unter Kontrolle zu bringen. Und das Gejammer der Asylanten-NGOs und des asyl-industriellen Komplex ist nichts anderes als Theaterdonner.

  12. Es sind nicht nur Moslems. Die Vergewaltigungsquote von Südafrikanern liegt bei 50%. Die haben auch keine Kultur.

  13. nicht OT:
    Das hat bald ein Ende!
    Das Baurecht wird im Schnellverfahren geändert!!!
    Sodas für jede Volksgruppe, Stamm oder Sippe Zügig eine eigene Unterkunft Errichtet werden kann.
    Das ist jetzt der Gipfel der Steuerverschwendung, leider Sehen das die
    Missionare an den Schalthebel der Macht „anders“
    Überall sollen ab 2015 Neue Unterkünfte Errichtet werden können ,ohne Rücksicht.
    Missionare, auch Gutmenschen genannt, sind jetzt wie Entfesselt….

  14. Wozu brauchen wir eigentlich Flüchtlingsheime? Die Rotgrünen und Evangelen haben doch meist geräumige Wohnungen.

  15. #12 Tastenspieler (01. Okt 2014 16:32)

    Wenn das Ganze mal richtig eskaliert, dann wird es viele Tote geben und die Städte werden brennen 🙁 Wir sitzen jetzt schon auf einem riesigen Pulverfass und wehedem es fängt Feuer.

    Ja, was glauben Sie, warum die Bunteswehr kastriert, gegendert und außer Betireb gesetzt wurde?

  16. Verstehe – hier bitten Menschen wegen Verfolgung um Asyl, werden vorläufig aufgenommen und fangen dann an, andere aus Glaubensgründen gewaltsam zu verfolgen.

    Nur eine Frage:
    Dieses „Asyl aus Gründen politischer Verfolgung“ – bezieht sich das darauf, dass diese Leute hier Verfolgung ausüben wollen?

  17. Wow, Rekordverdächtig. Die Welt hat zwei Kommentare zugelassen und dann geschlossen.

    Diese Diskussion wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

    Warum eigentlich?? 😉

  18. Das Gute an diesem Bereicherungs-Overkill ist, daß er sich nicht mehr unter den Teppich kehren läßt und vielleicht dem einen oder anderen Grüngürtel-Bewohner, der sich bislang noch außer Reichweite wähnt, eine Vorstellung davon vermittelt, wie es aussehen könnte, wenn Multi-Kulti auch vor den bislang Immobilien-technisch befreiten Zonen nicht halt macht.
    Wie gesagt:Die ersten Fachkräfte sollen schon auf Sylt gesichtet worden sein.

  19. Sind unsere Verantwortlichen total bekloppt?
    Wie kommen die nur auf das schmale Brett Christliche Syrer mit mohammedanischen Menschen in einem Heim unterzubringen?

    Ah stimmt ja! Alles andere wäre ja rassistisch und Rassismus darf nicht sein also kann es nicht sein. Ganz egal wieviele Menschen dabei draufgehen.

    Vielleicht kann ja Piere Vogel ein paar schöööne Ermahnungen auspspechen?
    Wartet mal ab in all deren krimminellen Wahn wird es noch soweit kommen!

    Unser „Gutmenschen“ treiben das Land noch in den Abgrund ihn ihrem Wahn!

  20. Und ich war der irrigen Annahme, die afrikanischen und arabischen Staaten schicken ihre Eliten hierher. Schließlich soll ja unsere Kultur bereichert werden….

    Im Übrigen ist nicht gesagt, daß christliche Flüchtlinge besser sind als die Moslems aus dem selben Land.

  21. Man müsste mal anfangen alle Schandtaten der Gutmenschen gegenüber den Deutschen zu protokollieren und eines Tages die Übeltäter damit konfrontieren.

  22. Intern beurteilt die Polizei die Schlägerei als private Streiterei.
    ————————————————
    Und eine „private“ Schlägerei ist keine Straftat?
    Und: Gibt es denn nicht nur „private Schlägereien“, was immer darunter auch zu verstehen sein mag?
    Nach dieser Redewendung gäbe es lediglich „öffentliche Schlägereien“, die polizeimäßig zu ahnden wären. Sollte das so sein, stellt sich sofort die Frage, wodurch sich „private Schlägereien“ von „nichtprivaten Schlägereien“ unterscheiden, und warum die eine Sorte Schlägerei als Straftat geahndet wird – weil in der Regel Körperverletzungen damit verbunden sind -, und die andere Sorte nicht?!
    Wie dämlich muss man sein, um mit so einer hirnverkackten Sprachregelung an die Öffentlichkeit zu gehen?

  23. Wenn wir weiter recherchieren war es junger Mohammedaner der nichtbekopftuchte christliche Schlampen photographierte.

  24. ZUM SCHADEN DES DEUTSCHEN VOLKES sollte über dem Reichstaggebäude stehen! Die meisten Politiker beginnen ihre Arbeit mit einer Lüge, indem sie den „Amtseid“ ablegen!
    Welche Berufsgruppe, außer die der Politiker, darf unter Alkoholeinfluss und/oder zugedröhnt ihre Arbeit verrichten?

  25. Bald weiss man gar nicht mehr wo man noch hinflüchten soll wenn selbst die “ Rehfugies “ flüchten wegen der Flucht, man ist so zu sagen nur noch in Bewegung weil wenn man stehen bleibt damit rechnen muß das irgendwas passiert, man wird von Klaukids beklaut, von Zigeunern bespuckt, von Moslems gemeuchelt oder von Negern geschändet. selbst wenn man sich zuhause verbarrikadiert, kommen die anscheinend durch den Wasserhahn. 😯 siehe hier !
    —————————————–
    Teuchern: Unbekannte fesseln Senior und berauben ihn
    Am Abend des Sonntags wurde in Teuchern ein 78-jähriger Rentner auf seinem Grundstück von zwei unbekannten Männern überfallen und in seine Wohnung geschoben.
    Dort fesselten sie den alten Herr und raubten Wertgegenstände aus seiner Wohnung. Als die Täter weg waren, befreite sich der Rentner.
    Mit Unterstützung der Nachbarn konnte der 78-Jährige die Polizei und die Rettung verständigen. Auch ein Spürhund war bei der Suche nach den Tätern erfolglos.
    Qelle : shortnews von gestern 30.09. um 14 13:47 Uhr als Meldung

  26. Da wird nicht nur unser Geld, sondern auch noch unsere Polizei verheizt. Für die Verbrecher außerhalb solcher Unterkünfte haben die gar keine Zeit mehr. In manchen Städten bleibt einem nur mehr übrig sich zu bewaffnen, um sich wenigstens selbst zu schützen. Frei nach dem Linkenmotto „legal, illegal, scheißegal“. Diese linken Vasallenrichter müssten dafür eigentlich Verständnis haben.

  27. #21 Kriegsgott (01. Okt 2014 16:42)

    Gestern waren es noch 3 Kommentare nach dem Schließen des Kommentarbereiches.

    Der zwischenzeitlich gelöschte Kommentar war, wie sollte es auch anders sein, ein sehr kritischer Kommentar nach dem Motto wir brauchen keine Ausländer in Deutschland usw..

    Auf WO sind keine kritischen Kommentare erwünscht, deshalb wird als erstes die Kommentarfunktion abgeschaltet und anschließend die geschriebenen Kommntare auf ihre „WO Tauglichkeit“ geprüft.

  28. OT

    ES TUT IHM „IM HERZEN LEID“
    Imam entschuldigt sich für Quassel-Auftritt bei Jauch

    „Ich wollte mich nicht aufregen und provozieren lassen“, sagte der Imam zum „Tagesspiegel“. Und er entschuldigte sich für seinen Quassel-Auftritt: Es tue ihm „im Herzen leid“, dass der Eindruck entstanden sei, er könne nicht zuhören.

    http://www.bild.de/politik/inland/islam/quassel-imam-entschuldigt-sich-tv-show-guenther-jauch-37972058.bild.html, Bild Zeitung, 01.10.2014

    Ja, ja: Erst draufhauen und dann um Entschuldigung bitten. Das zieht ja immer bei den bekloppten Christlich-Abendländischen.

    Alleine die Aussage, dass er sich „nicht provozieren lassen wollte“. Und als Dankeschön dann noch exklusiv einen Artikel in der Bild kriegen. Gerissen, diese Leute.

  29. Multikulti bedeutet Mord und Totschlag.

    Was jetzt noch im kleinen in den Heimen tobt, haben unsere Politiker für das ganze Land geplant.

  30. Liebe Leute
    Das Problem ist die primitive Unterbringung.
    Ich bin für die Unterbringung in einem 5 Sterne Hotel in Dubai.
    Erstens sind sie in ihrem Kulturkreis und zweitens würde sich die Polizei in Dubai darum kümmern.
    Dafür würde ich auch 5% mehr Steuern zahlen.
    Noch etwas am Rande:
    Letztens habe ich mal einem Aufruf gelesen: „Frauenquote für Asylanten“
    Klingt eigentlich ganz vernünftig.

  31. #36 Made in Germany West (01. Okt 2014 17:00)
    OT

    „Ich wollte mich nicht aufregen und provozieren lassen“, sagte der Imam zum „Tagesspiegel“. Und er entschuldigte sich für seinen Quassel-Auftritt: Es tue ihm „im Herzen leid“, dass der Eindruck

    Ja, ja: Erst draufhauen und dann um Entschuldigung bitten. Das zieht ja immer bei den bekloppten Christlich-Abendländischen.
    ———————————————–
    Wieso, der Imam hat doch recht!
    Wenn die anderen Herren in der Runde – insbesondere der schlappe Jauch als Moderator! – nicht fähig und willens sind, den islamistischen Redeschwall eines manisch argumentierenden Imam zu stoppen, kann man dafür nicht den Imam zur Verantwortung ziehen. Ich hätte diesen Kretin beim ersten Versuch, meine Antworten zu unterbrechen, so niedergeschrien, dass er den Schall noch heute in seinen Gehörgängen vernimmt!

  32. Und immer wieder das Gleiche. Moslemische Armutsinvasoren, bringen ihren grenzenlosen Hass mit nach Deutschland und wir dulden das Gesocks hier auch noch.

  33. Und wieder einmal in den Meldungen des Tages: Eine Massenschlägerei unter Asylbewerbern.
    ++++
    Ich mag diese Folklore!
    Trägt sie doch dazu bei, auch dem letzten linksgrünen Dussel in Deutschland die Vorzüge von Multi-Kulti aufzuzeigen! 🙂

  34. ohne Wertung ABER :
    FAKT : man hätte NPD wählen können (seit Jahrzehnten),wollte man aber nicht.
    FAZIT: die verblödeten Deutschen wollen es SO!
    sollte man vlt. mal darüber nachdenken

  35. Der Realitätsverlust der sogenannten politischen „Klasse“ zeigt durchaus Parallelen
    zum Festungs-Denken von Wandlitz.
    Angelehnt an einen berüchtigten Honecker-Satz:
    Multi-Kulti in seinem Lauf, halten weder Ochs‘ noch Esel auf.
    Schau‘ mehr mal.

  36. Ich verstehe es bis heute nicht!

    Warum holen Politiker so ein primitives, steinzeitliches, ungebildetes, aggressives, kriminelles, gewalttätiges, moslemisches Pack in unser Land?

    Was bezwecken sie damit? Warum holen sie keine normalen Menschen, aus christliche Ländern, die gebildet und sich anpassen wollen?

    Das wird nochmal ein bitterböses erwachen geben.

  37. Weise Worte (gefunden in den Weiten des Internets):

    Das Problem bei den Flüchtlingen ist, daß sie eine Kultur mitbringen, die in den eigenen Ländern zu den Zuständen geführt haben, vor denen sie geflohen sind!

  38. Die steigende Anzahl von Tschetschenen ist mir aufgefallen. Ich kann Putin und Kadyrov schon lachen hören nach Fidel Castros Motto „Wir haben das Klo Russlands/Tschetscheniens nach Europa gespült“.
    Tja, an alle Putin-Groupies: ein wahrer Freund Deutschlands ist er doch nicht wirklich!
    Die Tschetschenen sind sehr gefährlich. Sie haben in Ihrer Geschichte nur Karawanen überfallen, die den Kaukasus passieren wollten und jetzt können sie hier in Deutschland beruhigt und von unseren Politikern geduldet weitermachen. Die importierte kriminelle Energie gepaart mit islamischen Expansionsdrang ist immens. Bravo!

    Als ich vor 3 Jahren in London in einem Pub war, habe ich festgestellt, dass Schwarze, Inder und Briten zusammen super auskommen. Ich denke, wenn wir in Deutschland selbst 40% nicht-muslimischer Ausländer hätten, würde es die wenigsten stören. Das Problem war, ist und bleibt: ISLAM!

  39. #6 Patriot6 (01. Okt 2014 16:24)

    ich würde gerne die SPD-Fahimi und Claudia Fatma Roth eine paar Nächte bei den Tschetschenen schlafen lassen…learning by doing!

    Glauben Sie etwa, die hätten sexuelle Übergriffe zu befürchten? 😀

  40. #43 dummland
    Nicht beleidigt sein, liebe NPD, das man euch nicht gewählt hat, obwohl man es seit Jahrzehnten hätte tun können.
    Vielleicht hat’s an eurer geringen Handlungs-Varietät gelegen.
    Man muß schon -nicht im opportunistischen Sinne- auch mit der Zeit gehen,
    sonst geht man mit der Zeit.

  41. Ich lese immer wieder von unhaltbaren Zuständen in Flüchtlingsheimen. Müll liegt neben den dafür vorgesehenen Containern. Toiletten sind verstopft, Kot, Urin und Erbrochenes findet sich auf den Fluren und jetzt sogar gewalttätige Security-Mitarbeiter?
    Hier sollte sich jeder, bevor er mitjammert, fragen, weshalb das so ist. Warum sind die Toiletten verstopft? Was haben die Flüchtlinge da reingestopft? Warum werfen sie ihren Müll nicht in sondern neben die Müllcontainer? Warum kotz.., schei..en und pi..en sie in die Flure und warum machen sie ihren Dreck nicht wieder weg? Warum braucht es in diesen Heimen Sicherheitspersonal?

  42. #47 BRDDR (01. Okt 2014 17:20)
    #6 Patriot6 (01. Okt 2014 16:24)
    ich würde gerne die SPD-Fahimi und Claudia Fatma Roth eine paar Nächte bei den Tschetschenen schlafen lassen…learning by doing!
    —-
    Glauben Sie etwa, die hätten sexuelle Übergriffe zu befürchten? 😀
    ++++

    Durchaus möglich!
    Wenn sie zum Beispiel dort mit fetten Eselstuten verwechselt wird!

  43. #29 James Cook

    Wenn wir weiter recherchieren war es junger Mohammedaner der nichtbekopftuchte christliche Schlampen photographierte.

    Jetzt fotografieren die nur, aber demnächst kriegen nichtbekopftuchte christliche Schlampen das volle Programm der kulturellen Vielfalt.

    Tschetschenen sind in strikten Familienclans organisiert und jede „Verletzung der Familienehre“ wird mit Blut beantwortet. Demzufolge ist es für einen Tschetschenen legitim eine Frau zu vergewaltigen oder zu töten, wenn sie ihn freiwillig nicht ran lässt.

    Selbst Russen in Russland machen einen Bogen um Tschetschenen. Das sollte uns gewaltig zu denken geben!

  44. #46 White Russian (01. Okt 2014 17:18)

    Was meinen Sie, ist es eine gute Idee irgendwann nach Russland auszuwandern, wenn die Lage hier eskaliert? Russisch sprechen tu ich.

    Und ich kann Ihrem Kommentar zu 100% zustimmen. Das Problem ist dieser Luzifer Kult.

  45. #47 BRDDR (01. Okt 2014 17:20)
    #6 Patriot6 (01. Okt 2014 16:24)

    ich würde gerne die SPD-Fahimi und Claudia Fatma Roth eine paar Nächte bei den Tschetschenen schlafen lassen…learning by doing!

    Glauben Sie etwa, die hätten sexuelle Übergriffe zu befürchten? 😀

    Bestimmt nicht. So wie Frau Roth guckt, da kriegen die ja Angst. Und wenn die andere den Mund aufmacht: weia. Da kriegen die glatt noch mehr Angst.

  46. #45 normalofrau (01. Okt 2014 17:15)
    Das Problem bei den Flüchtlingen ist, daß sie eine Kultur mitbringen, die in den eigenen Ländern zu den Zuständen geführt haben, vor denen sie geflohen sind!
    ++++

    So ist es! 🙂
    Wenn sie denn mal bei uns in der Überzahl sind, werden sie bald wieder irgendwohin flüchten müssen!

  47. @46 white russian
    Es ist nicht Putins Aufgabe deutsche Grenzen zu sichern oder deutsche Asylpolitik zu machen. Wieso sollte man ihm das übelnehmen. Für deutsche Dämlichkeit kann man nicht Putin verantwortlich machen-auch wenn er Nutznießer der Situation sein sollte.

  48. @#56 eule54 (01. Okt 2014 17:29)
    So ist es! 🙂
    Wenn sie denn mal bei uns in der Überzahl sind, werden sie bald wieder irgendwohin flüchten müssen!

    Ja, die doofen Gesichter will ich sehen, wenn der letzte Deutsche ausgewandert ist und das Gesindel nur noch unter sich ist. Dann wird das Gejammer aber groß sein. Nur mit Straßenkehrern und Döner-Verkäufern lässt sich nämlich kein Staat machen.

  49. #57 dummland

    Natürlich haben Sie Recht. Es sollte sich an die USA-Hasser beziehen, die den USA die Schuld an der ungezügelten islamischen Einwanderung Richtung Europa geben.

  50. Ins Hamburger Millionärsviertel kommen nur handverlesene Flüchtlinge.

    Bezirksamtsleiter Sevecke:
    „An die Sophienterrasse kommen hauptsächlich Familien ,die schon drei Monate in Deutschland leben und bei denen Aussicht besteht ,daß sie bleiben werden.“

    Die ledigen jungen Männer kommen in die anderen Stadtteile ,die bereits seit Jahren unter Multi-Kulti leiden.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fluechtlingsheim-in-hamburgs-reichster-gegend-anwohner-protestieren-a-967796.html

  51. #54 waspp21

    Ich bin aus Russland ausgewandert und wenn wir uns diesen Mist weiter gefallen lassen, bleiben nicht viele Optionen: Australien und Neuseeland (sehr schwierig dort einzuwandern), Kanada (auch schon 3% Moslems) und Russland (Probleme in Industrie, Infrastruktur, Neidgesellschaft und fast 20% Muslime).
    Russland ist eben das einzige Land mit Potenzial, welches sich gegen den arabischen Petrodollar wehrt.
    Um auf Ihre Frage zu antworten: Ja, wenn es tatsächlich keine Alternativen gibt!

  52. @47 martinfry
    Bin kein Parteimitglied ,wähle sie aber.
    Es nervt nur dieses ewige (Gutmenschen)- Gejammere und Gewinsele,während man sich seit Ewigkeiten immer wieder im Kreis dreht. Auch die überwältigende Mehrheit hier im Blog sind doch verkappte Guttis. Beispielhaft dafür,sind doch Parteien wie die Freiheit (sorry Stürzenberger),Bürger in Wut,bayernpartei usw.usf.

  53. #60 Tritt-Ihn (01. Okt 2014 17:36)
    Ins Hamburger Millionärsviertel kommen nur handverlesene Flüchtlinge.
    Auszug aus dem link:
    Mitten in einer der teuersten Gegenden Hamburgs werden demnächst Kriegsflüchtlinge einziehen:….
    ++++

    Wer sagt denn außer dem SPIEGEL, dass es sich ausschließlich um Kriegsflüchtlinge handelt?
    So wird Politik gemacht!
    Das sind bestimmt, wie sonst auch üblich, in erster Linie zu 98,5 % Wirtschaftsflüchtlinge bzw. Sozialschmarotzer!

  54. #53 White Russian

    Jetzt fotografieren die nur, aber demnächst kriegen nichtbekopftuchte christliche Schlampen das volle Programm der kulturellen Vielfalt.

    Nur ist gut.
    So Bilder werden schon für was bestimmtes gebraucht, wenn du verstehst.

    Aber zu deinem Post #46
    Putin sollte schon unterscheiden zwischen normalen Deutschen und den Politiker sowie der Journalie. Unsere Leute sind klug und Fleissig.

    20 Mio konservative Deutsche in verschiedenen Gruppen auf Russland verteilt, so dass sie dort auch das Sagen haben und der Laden schnurrt in 10 bis 20 Jahren wie nie zuvor.
    In 40 Jahren floriert ganz Russland weil die meisten Russen auch gewisse Eigenschaften angenommen haben.
    Mit ein bisschen Nachdruck von oben wird das schon gehen.

  55. # 60 Tritt-Ihn :
    Ins Hamburger Millionärsviertel kommen nur handverlesene Flüchtlinge…
    **************************************

    Und dann müssen wir uns von der widerlichen Millionärs- und Banker Gattin Judith R. im GEZ-TV vorhalten lassen wir gut das da klappt an der Alster.

    Na ja. Der Uhlenhorster Hockeyclub wirkt. Und zwar richtig beim Söhnchen, was die Schulspeisung im Steakhouse statt Schulkantine bevorzugt.

    Die haben jetzt Angst. Richtig Angst. Denn „Familien“ bedeutet ja auch Söhne der Zuwanderer, die wie die Karnickel geworfen werden.

  56. white russian
    wie schätzt du die zukünftige Entwicklung/Potential der russischen Rechten ein ? Gibt es da Hoffnung oder sie die auf dem absteigenden Ast?
    Zum Thema Auswandern: Glaubst du irgendein vernünftiger Staaat würde Millionen deutsche Hungerleider reinlassen-ich nicht.

  57. Irgendwie KANN man auch meinen das die derzeitigen Vorfälle seitens der Sicherheitsdienste, die Gewalttätig gegen Asylbewerber vorgehen, eine Ablenkung ist. Um bloss nicht von Gewalttaten seitens der Moslems auf Christen, zu berichten. Ist nur so eine Vermutung und meine Therorie!!
    Oder wie seht ihr das??

  58. OT
    Lesestoff zum NSU! Götzl ist erkrankt es geht erst nächste Woche weiter bei dem Zirkus.

    NSU: das BKA lügt zurück – Quartettführer gesucht
    Nach der Schockstarre in den zuständigen Büros der Hamburger Illustrierten und aller angeschlossenen Bundesmedien, wie mit den kommentierten Gerichts- und BKA-Akten umzugehen ist, nimmt die Frequenz der Veröffentlichungen wieder leicht zu. Um die drei entscheidenden Fragen, wie haben sie es gamacht, wer hat es gemacht und warum wurde es gemacht, um diese Frage wird brav herumgeschlichen, denn deren Beantwortung gehört sich nicht in einem Unrechtsstaat. Dafür gibt es wieder Zeilenhonorar satt. Und der Phantasie bezüglich NSU durfte in deutschen Medien schon immer freier Lauf gelassen werden, regardless of the facts.

    http://die-anmerkung.blogspot.de/

  59. James Cook

    In 40 Jahren floriert ganz Russland weil die meisten Russen auch gewisse Eigenschaften angenommen haben.

    ______________________________________________

    ja, hat in kasachstan auch größtenteils geklappt. dort hatten die russen kontakt zu russlanddeutschen, von denen die meisten sehr fleißig waren. dann entstand auch bei russen der wunsch sich durch eigenverantwortung und fleiß etwas zu erarbeiten.

  60. Ab sofort solle man kein Halal-Essen mehr anbieten. Ganz einfach deutsche Koste, auch mal einen Schweinebraten, oder Schweineschnitzel. Für Asylanten sollten nicht eine 1A Sonderverpflegung gelten, damit kann man schon die Übereifrigen und Religiösen abschrecken, die in aller Regel auch die Probleme verursachen.
    Angeblich kommen die Leute doch, weil sie um ihr Leben zu retten flüchten mussten, da sollte die Verpflegung doch ganz weit hinten stehen, bei deren Prioritäten. Wenn dann Lamm usw. braucht, der kann dies ja in einem anderen Land probieren, z.B. im Iran, oder Pakistan!

  61. @72 BePe
    Tja ,wo fleissig an der Multi-Kulti-Gesellschaft gehobelt wird,da fallen eben Späne.
    Was solls,Bremen ist sowieso total verloren.

  62. das muss man sich mal vorstellen:

    da kommen echte flüchtlinge aus syrien, christen, von denen man die hälfte schon abgeschlachtet hat, die wirklich traumatisiert sind, hierher und werden vom tschetschenenpack, die entweder wirtschaftsflüchtlinge oder geflohene vor den EIGENEN leuten sind, zusammengeprügelt. die tschetschenen fliehen meist vor den eigenen landsleuten, nicht vor putin. entweder hat ein anderer familienclan ein kopfgeld ausgesetzt oder sie werden von islamisten unter druck gesetzt (geldspenden für dschihad in russland, söhne/töchter für dschihad) oder sind selbst terroristen auf der flucht. das letzte scheint mir eher passend.

    wenn deutschland auch nur ansatzweise sowas wie christliche werte noch hätte, würde man diese leute niemals hier aufnehmen und stattdessen viel mehr verfolgte christen reinlassen.

  63. # 73 Reiner07 : „…Schweineschnitzel anbieten…“
    ————————————–
    Falsch ! Zigeunerschnitzel mit brauner Soße wäre angebracht. Oder Freibankfleisch.

  64. „Wer es bis hierher geschafft hat, gehört zu den BESTEN“!

    Rupert Neudeck, Gründer des Notärztekomitees Cap Anamur und Vorsitzender des Friedenskorps Grünhelme.

    In der Sendung:“Maybrit Illner“ ZDF 25.09.2014 / 22.15 Uhr

  65. Dein Motto alles-Schlampen (oder „Guttis“)-außer-Mutti ist nicht ziehlführend.
    Sollen wir jetzt alle sagen, die Deutschen sind leider zu dumm, um NPD zu wählen.Schade.
    Ich behaupte einfach mal, die AfD hat in gut einem Jahr mehr bewirkt, als die NPD in vierzig Jahren.Was hat die NPD denn erreicht?
    Wie man überall sieht:Nichts.
    Der Mainstream wird noch die Erfahrung machen, daß er mit der npd-Geisterbahn eigentlich diskreditierungs-technisch ganz gut gefahren ist und mußte in dieser Hinsicht bezüglich AfD schon einige Tiefschläge hinnehmen.

  66. Ich denke wenn man nach Muslimquote im Zielland auswandern möchte ist Südamerika bis jetzt der einzige Kontinent der von der Muslimpest verschont geblieben ist. Da liegt die Quote durchweg bei etwa 0,1 Prozent! Zwar ist Südamerika christlich geprägt, aber das Naturell der Südamerikaner wirft schon mal andere Probleme auf. Da ist man immer der „Gringo“, vor allem wenn man Erfolg hat und das wäre ja durchaus wahrscheinlich, wenn man mit deutscher Arbeitseinstellung und Spezialwissen sich dort niederlässt…bezeichnend war die Geschichte von dem Softwaretyp da, McAfee, der nach Belize ausgewandert ist und rubbel die Katz in eine Mordintrige verwickelt wurde und nur noch mit seinem T-Shirt am Leib mit Ach und Krach über ein Nachbarland flüchten konnte. Alles nicht so einfach…

    McAfee spricht in diesem Video über was passiert ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=xctFmYqN3gY&list=UU-7vnmA1Zf1cRyqs9aR77ag

  67. #74 BePe (01. Okt 2014 18:12)
    Bremen:
    15-jährigen Bremer Junge auf Sportplatz erstochen.
    ++++

    Kein Hinweis im Weser Kurier auf die Täter- und Opferherkunft!
    Als höchstwahrscheinlich Multi-Kulti-Folklore pur!

  68. Adra

    stimmt, südamerika ist sehr christlich UND dort gibt es nichts zu holen. deshalb die noch ausgebliebene moslempest.

  69. #69 Thomas_Paine (01. Okt 2014 18:03)

    Danke für den Link, ich roll mich gerade weg, made my day!

    Anzeichen einer Parallelgesellschaft

    Wohlgemerkt ANZEICHEN!

    Dieses ist für mich absolut nicht nachvollziehbar.

    Als ich eben am arabischen Halalfleischer neben der Dönerbude und dem türkischen Süpermarket den Weg zur Moschee nahm, wo mir der Friedensrichter des Viertels in Begleitung von zwei Burkas kurz vor dem Shisha-Cafe neben dem Türkischen „Kulturverein“, direkt gegenüber der türkischen Teestube, entegegen kam, also da, und da bin ich mir sicher, da hab ich nix von Parallelgesellschaft bemerkt.

    Alles wie immer, völlig normal.

  70. #59 Tritt-Ihn (01. Okt 2014 17:36)

    Ins Hamburger Millionärsviertel kommen nur handverlesene Flüchtlinge.

    Bezirksamtsleiter Sevecke:
    “An die Sophienterrasse kommen hauptsächlich Familien ,die schon drei Monate in Deutschland leben und bei denen Aussicht besteht ,daß sie bleiben werden.”

    Na ja, Familien. Dann ist der Mann auf einmal weg und der nächste kommt. Schlussendlich weiß keiner mehr, wer da eigentlich wohnt und ein und ausgeht.

  71. @80 martinfry
    Für Staats-theoretische;-rechtliche und philosophische Ausführungen ist in einem Blog natürlich zu wenig Raum. Man kann natürlich nicht so ganz platt behaupten,dass alle dumm sind (außer man selber ;)),aber die Dumpfheit der Masse ist in den oben erwähnten Disziplinen schon seit der Antike Gegenstand zahlreicher Betrachtungen.
    Ob die AFD wirklich eine Alternative ist bezweifle ich doch etwas- siehe München.Von Erfolgen würde ich da noch nicht sprechen Ich halte die AFD eher für einen „honeypot“ für frustrierte Konservative. Die „abtrünnigen Schafe“ wird Lucke schon noch ganz systemkonform in den Mainstream integrieren. Inklussion ist ja eh total angesagt&trendy.
    Entscheidend ist was hinten rauskommt! Und das wird höchstwahrscheinlich (leider) nicht anders sein als beim Einheitsblock. Der NPD und anderen Kleinparteien kann man aber keine politische Erfolglosigkeit vorwerfen, wenn sie noch gar keine Chance hatten. Nicht wählen und dann sagen „die haben ja kein Erfolg“ geht logischerweise nicht. so weit erstmal

  72. #60 Nie wieder (01. Okt 2014 17:32)
    Ja, die doofen Gesichter will ich sehen, wenn der letzte Deutsche ausgewandert ist und das Gesindel nur noch unter sich ist. Dann wird das Gejammer aber groß sein. Nur mit Straßenkehrern und Döner-Verkäufern lässt sich nämlich kein Staat machen.
    ++++

    Vorher wird aber noch das Gejammer der Bio-Deutschen einsetzen, wegen notwendiger Steuererhöhungen zur Durchfütterung von Multi-Kulti!
    Die Multi-Kulti-Indianer verbrauchen bereits heute ca. 10 % der gesamten Steuereinnahmen!
    Je nachdem wie viel Du verdienst, kannst Du Dir ausrechnen, wie hoch Dein Steueranteil zur Durchfütterung ist.
    Falls Du z. B. zu den oberen 10 % in der Einkommensschichtung gehörst, dann musst Du zusammen mit anderen ca. 4,2 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten die Hälfte für die Durchfütterung von Multi-Kulti steuerlich beitragen!

    Das rechnet sich wie folgt:

    Kosten für die Durchfütterung gesamt
    beträgt ca. 75 Milliarden €/Jahr.

    Davon die Hälfte ist 37,5 Milliarden €/Jahr.

    Die müssen von ca. 4.2 Millionen Beschäftigten der oberen 10 % der Einkommensschichtung mit Steuern bezahlt werden.

    37,5 Milliarden €/Jahr
    ./.
    4,2 Millionen Beschäftigte
    ————————–
    = 8.928,6 €/Jahr!

    Soviel kostet Dich Multi-Kulti jährlich, wenn Du soviel verdienst, wie der Durchschnitt der oberen 10 % in der Einkommensschichtung!

    Wenn Du deutlich mehr verdienst, z. B. so viel wie die oberen 5 % in der Einkommensschichtung, dann erhöht sich Dein Steueranteil für die Durchfütterung von Multi-Kulti natürlich noch erheblich!

  73. @#79 FanvonMichaelS. (01. Okt 2014 18:36)


    “Wer es bis hierher geschafft hat, gehört zu den BESTEN”!

    Rupert Neudeck, Gründer des Notärztekomitees Cap Anamur und Vorsitzender des Friedenskorps Grünhelme.

    In der Sendung:”Maybrit Illner” ZDF 25.09.2014 / 22.15 Uhr

    Oh, shit… wenn das „die Besten“ sind moechte ich die Schlechten gar nicht sehen… noch nicht mal die Durchschnittlichen

  74. Die sollen in die Wohnviertel der Guten. Die sollen vor die Nobeleinkaufsmeilen. Die sollen auf die Pausenhöfe der Privatschulen. Die sollen in die Pfarrhäuser und Parteibüros. Die sollen überall dort hin, wo die Befürworter einer ungezügelten Einwanderung – derzeit noch – ihren dummen Träumen anhängen.

    Und die sollen dort vehement Teilhabe einfordern.

  75. @ 84 bundesfinanzminister
    geile Satire ABER Linke glauben das tatsächlich (die sog. Mär von der Überfremdung)
    Ps neulich im TV wurde ein Einbruchsopfer (4x mal) befragt O-Ton: “ ja, es nervt irgendwie…“
    -kopfschüttel – da ist also noch verdammt viel Luft bevor es dem Michl endgültig reicht

  76. „Russland ist eben das einzige Land mit Potenzial, welches sich gegen den arabischen Petrodollar wehrt.
    Um auf Ihre Frage zu antworten: Ja, wenn es tatsächlich keine Alternativen gibt!“

    Ich habe immer gehofft im Bedarfsfall nach Ungarn bzw. Rumänien zu emigrieren. Ich besitze dort Liegenschaften. Doch leider ist auch dort die Islamisierung in Spuren bereits wahrnehmbar. Bes. im Orban-Ungarn.
    Den Beitrag zu Bukarest vor einiger Zeit auf PI kann nur jemand schreiben, der als 08/15 Tourist Rumänien besucht.

  77. OT

    #50 Simbo (01. Okt 2014 17:24)

    Danke! Auch für die Begrüßung!

    😀

    NB: Das „Danke“ für die Begrüßung gilt auch für die ganze Crew hier, sorry, daß ich noch nicht jedem persönlich geantwortet habe – Hallo Eurabier!“ 😉 .

    Schön, wieder zu Hause zu sein.

  78. Wer Tschetschenen ins Land rein lässt, wird ein sehr spannendes Leben haben.

    de. wikipedia.org/wiki/Geiselnahme_von_Beslan

    de. wikipedia.org/wiki/Anschläge_auf_die_Moskauer_Metro_2010

    de. wikipedia.org/wiki/Geiselnahme_im_Moskauer_Dubrowka-Theater

  79. # 90 KarlSchwarz :

    Vor dem Bildschirm erst einmal das Gehirn einschalten.

    In sog. „Nobelvierteln“ wohnen auch ’normale Menschen, die sich z.B. vor Jahren mit viel Geld ein Haus gekauft haben oder mit weniger Geld in eine Genossenschaftssiedlung eingetreten sind. Diese Häuslebauer oder Mieter trifft es nämlich am Härtesten !

    Münchner Au, Hamburg-Nienstedten, Schmitten-Arnoldsheim ( b. Frankfurt / M. )

  80. Was in Gottes Namen haben muslimische Tschetschenen in deutschen Asylantenheimen zu suchen? Wer verfolgt dieses Pack? Es wird immer irrer!!!

  81. Wenigstens können sich die Bordellbetriebe über die Tschetschenenflut freuen.
    Das ist Stammkundschaft in diesem Milieu.

  82. …..weil es hier bald alles eskaliert, werden deshalb immer neue Kleinflughäfen gebaut?
    Damit die “Elite“ sich schnell verdünnisieren kann?
    Gerade in NRW sollen es viele Flughäfen geben.

  83. Der Ist-Zustand in Deutschland ist mittlerweile so dass die Asylbewerber und Ausländer sich wie die Axt im Walde bemehmen dürfen. Sobald sich dann ein Bürger darüber beschwert wird er von allen Seiten als intolerant und ausländerfeindlich in die rechte Ecke gedrängt.
    Und das schlimmste ist dass kein einziger der Entscheidungsträger in unserem Land genügend Arsch in der Hose hat um endlich einmal über die wirklichen unzumutbaren Zustände und wirklichen Ursachen in unserem Land zu berichten. Fakt ist dasss 95 & aller Gewalt- und Eigentumsdelikte von Ausländern oder Bürgern mit Migrationshintergrund begangen werden. Das ist keine Hetze. Das ist wirklich wahr. Dieses Bild ergibt sich aus der Auswertung der täglichen kriminalpolizeilichen Lagebilder. Ganze Horden von Zigeunern klauen sich entlang der Rheintalschine durch unsere Läden, begehen Tageswohnungseinbrüche oder Enkeltrickbetrügereien. Und wem haben wir diese unerträglichen Zustände zu verdanken ? Diese multi-kulti-Fanatiker von Grünen sind daran schuld dass die Kriminalität in unserem Land völlig ausufert.

  84. @100 hannover0815
    gebe das Kompliment umgehend zurück geben.Habe mich auch sehr über ihre Beiträge gefreut und wollte hier ursprünglich auch einen teil davon mit einfügen. man liest sich

  85. @ white russian

    Die Erfahrung kann ich nur teilen. In den Londoner Pubs können Briten, Germanen, Inder und Neger friedlich nebeneinander leben, solange kein Moslem darunter ist.
    Allerdings finden sich in Londoner Pubs eher selten Moslems ein…

    Ich kann noch eins drauf setzen. Mehr als ein Jahr lang habe ich ganz Indien mit dem Motorrad bereist.

    Überall in Indien können Menschen der unterschiedlichsten Kulturen und Nationen unglaublich friedlich und freundlich miteinander umgehen.

    Nur in den Landstrichen mit überwiegend moslemischer Bevölkerung hatte ich auch in Indien Angst und immer versucht, dort nicht übernachten zu müssen.

    Ja, der Islam ist das Krebsgeschwür dieser Welt (meine bescheidene und subjektive Meinung).

  86. #96 Zeckenzange (01. Okt 2014 20:07)
    Was in Gottes Namen haben muslimische Tschetschenen in deutschen Asylantenheimen zu suchen? Wer verfolgt dieses Pack? Es wird immer irrer!!!

    In Tschetschenien gibt es schon lange keinen Krieg mehr.
    Dank massiver Investitionen der russischen Regierung ist der Lebensstandard dort inzwischen höher als in vielen Teilen Russlands.
    Wer sich trotzdem dort verfolgt fühlen sollte, kann in jedem anderen Teil Russlands leben.
    Welche Asyl-Märchen die da erzählen, möchte ich mal wissen.

    Es gab jedoch Berichte über Gerüchte, dass jeder „Aussiedler“ in Europa ein Grundstück und einige Tausend Euro „Begrüßungsgeld“ bekommt.
    Da sollte der wahre Grund für „Asyl“ sein.
    Diese Gerüchte sind allerdings nicht aus der Luft gegriffen sondern AUS DEM RESETTLEMENT-PROGRAMM DER EU.

    PS Übrigens, die Tschetschenen reisen über sichere Länder ein (z.B. Polen).
    DEREN AUFNAHME IN DEUTSCHLAND IST EIN EKLATANTER RECHTSBRUCH.

  87. Ich empfinde den Islam eher wie ein Pilzgeflecht.
    Unsichtbar wird ein Netzwerk ausgebreitet.
    Nur vereinzelt ploppen mal ein paar sichtbare Pilze aus der Erde.
    Deshalb sieht es immer noch überschaubar für Dummköppe aus.
    Aber wenn die klimatischen Bedingungen gut sind, werden die Pilze unaufhöhrlich ploppen und den Waldboden bedecken.
    Dann ist es zu spät.
    Die werden hartnäckig sein.
    Die kriegste dann nicht mehr los.

  88. Um das gewünschte Bild zu malen heisst es dann wieder „Syrische Flüchtlinge durch Russen gewalttätig misshandelt“. Es wird einfach passend gemacht so wie es eben passt.

  89. @Diedeldie:
    Genau den gleichen Gedanken hatte ich vor ein paar Tagen auch!
    Denn genau wie beim Islam wissen die meisten Menschen gar nicht, dass der Pilz eigentlich unterirdisch gedeiht und die „Pilze“, die wir auf der Oberfläche sehen nur die saisonalen Früchte sind. Wer schon mal ein Stück Rasen mit einem Pilzbefall hatte, weiß was man da für Geschütze auffahren muss, um den los zu werden.
    Und genauso ist es auch mit dem Islam und seiner Ausbreitung.
    Es gibt auch Material darüber, dass das auch genauso von der Muslim Bruderschaft schon ab 1920 nach dem Ende des letzten Kaliphat so geplant war. Als generationsübergreifendes Projekt, was jetzt so langsam zur Fruchtreife kommt…

  90. Naja, der Hass der Mohammedaner ist ja schliesslich auch die Ursache, dass diese Christen aus Syrien flüchten mussten.

    Warum sollte sich dieses Problem bei uns in Wohlgefallen auflösen, wenn unsere Regierung doch mohammedanische Verfolger den Flüchtlingen gleichstellt und im Falle der ausgelebten Islamaggression sogar noch vorzieht?

    Die agressiven Mohammedaner werden hier ebensowenig zur Rechenschaft gezogen wie im Islamischen Staat Syriens, warum also sollten sie darauf verzichten, Andergläubige zu bedrohen und verfolgen, wie sie es gewohnt sind und wie ihr Koran ihnen das vorschreibt?

  91. @108 adra
    Wenn ein Landwirt einen zu starken Besatz an Unkräuter/Ungräsern etc. im Feld hat ,hilft im Normalfall nur ein Umbruch des gesamten Feldes.
    Wenn also bei Befall zu spät gespritzt wird wars das.

  92. stern tv RTL.
    Eben ging es um die verantwortungslose Behandlung von Asylbewerbern, die total besoffen, abends in die Asylunterkunft zurückkommen.
    Beck von den Grünen findet, dass die alle in Wohnungen gehören, damit es dort nicht mehr so frustrierend ist.

    Und gleich gehts um Deutsche, die in den Krieg nach Syrien ziehen.

    Also….ich höre immer nur: Böse Deutsche.
    Seltsam.
    Ich lebe mitten unter diesen bösen Deutschen und sehe nur freundliche , lächelnde Angstdeutsche, sobald mögliche Moslems in Sichtweite sind.

  93. @adra

    Die sind ja auch wie selbstverständlich in jeder Partei und in jeder Organisation.
    In staatlichen Einrichtungen.
    Einzelhandel.
    Bildungseinrichtungen.
    Medien.
    Behörden.
    Überall.

    Und wir finden es dann nicht so schlimm, dass da zb immer mehr Kopftücher auftauchen oder Gebetsräume eingerichtet werden oder mulimische Feiertage respektiert werden.
    Weil…..es gibt ja immerhin auch Radikale und wenn etwas ganz schlimm ist, ist das Schlimme nicht mehr so schlimm.
    Denn alles ist relativ.

    Du musst also nur n paar wirkliche Giftpilze ploppen lassen und schon wirken die meisten Pilze geniessbar.

  94. @ #81 Adra (01. Okt 2014 18:53)

    Ich denke wenn man nach Muslimquote im Zielland auswandern möchte, ist Südamerika bis jetzt der einzige Kontinent, der von der Muslimpest verschont geblieben ist. Da liegt die Quote durchweg bei etwa 0,1 Prozent! Zwar ist Südamerika christlich geprägt, aber das Naturell der Südamerikaner wirft schon mal andere Probleme auf. Da ist man immer der “Gringo”, vor allem wenn man Erfolg hat und das wäre ja durchaus wahrscheinlich, wenn man mit deutscher Arbeitseinstellung und Spezialwissen sich dort niederlässt… Bezeichnend war die Geschichte von dem Softwaretyp da, McAfee, der nach Belize ausgewandert ist und rubbel die Katz in eine Mordintrige verwickelt wurde und nur noch mit seinem T-Shirt am Leib mit Ach und Krach über ein Nachbarland flüchten konnte.

    Einspruch, Euer Ehren!
    Belize, das ehemalige British Honduras, ist ein klassisch britisch geprägter Kariben-Staat, dessen überwiegend schwarze Bewohner ein ziemlich skurriles Englisch und zumeist ein vergleichbar merkwürdiges Spanisch sprechen. Mit dem übrigen Südamerika hat Belize so viel zu tun wie die NRW-Kalifatstadt Duisburg mit dem bayerischen Wallfahrtsort Altötting.
    Aber in Einem stimme ich Ihnen nachdrücklich zu: Wenn jemand vor der Islam-Pest Reißaus nehmen möchte, dann sollte er sich Japan (schwer, reinzukommen), die Volksrepublik China (schwer, wieder raus zu kommen) oder aber einen südamerikanischen Staat als Zuflucht wählen (in keinem Fall jedoch Venezuela! Dort hat der verstorbene Hugo Chávez den iranischen Mullahs und ihrer perversen Ideologie Tür und Tor geöffnet. Bislang, Gott sei Dank, ohne Resonanz in der Bevölkerung. Aber wer weiß, was seinem weit dümmeren Nachfolger, dem ehemaligen U-Bahn-Fritzen Nicolás Maduro Moros, dazu noch alles einfällt…).
    An den Lateinamerikanern wird sich der Islam die faulen Reißzähne ausbrechen. Allein, wenn ich an Perú denke: Dort gibt es keine Gutmenschen (OK, vielleicht 4 im Club Aleman in Lima)! Und der erste Dschihadist, der dort zum Messer greift, wird unter dem Beifall von Politik und Bevölkerung von der Polizei sofort erschossen. Ich habe einen recht guten Einblick in das peruanische Militär. Das hat keinen Eurofighter und keinen LEO-II. Aber Soldaten, die stundenlange Märsche mit 25 kg Ausrüstung in 4.000 m Höhe mit einem Lied auf den Lippen absolvieren, ohne nach einer Sozialpädagogin und Tagesstätten für ihre Kinder zu plärren.
    Und wie man mit (islamischen) Terroristen umzugehen hat, wissen die Peruaner mindestens so gut, wie die deutsche GSG-9.
    (PS: Ich kenne sowohl Belize als auch die meisten LA-Staaten aus jahrzehntelanger persönlicher Erfahrung recht gut.)

    Don Andres

  95. Ganz frisch auf dem Markt bzw. im Netz:
    Ein FAZ-Kommentar von Jasper von Altenbockum zu den Mißständen in Asylheimen, der in Ansätzen politisch nicht korrekt ist:

    Gewalt im Flüchtlingsheim Die Schattenseite

    Die Regierung weiß, dass es in Unterkünften für Flüchtlinge zu Gewaltausbrüchen kommen kann – Bürokratismus nützt nun ebensowenig wie Romantik.
    01.10.2014, von Jasper von Altenbockum
    (…)

    Leserkommentare dazu sind noch nicht erschienen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/gewalt-im-fluechtlingsheim-die-schattenseite-13185025.html

  96. Michael Savage und, gerade auf Sendung, Mark Levin, sind heute von besonders viel und deutlich artikuliertem heiligen Zorn beseelt. Ebola ist auf den Plan getreten und sie sehen all ihre Befürchtungen bestätigt. Sie fragen sich und ihre Zuhörer laut und deutlich, wie das ohne mehr Grenzsicherheit in den Griff zu bekommen sein soll.

    Wenn es bei uns so weit ist, bekommen wir bestimmt nur wieder Beschwichtigungen in den Medien zu sehen und zu hören.

  97. An einem heißen Sommertag im August ist die Lage im Flüchtlingsheim in Berlin-Marienfelde außer Kontrolle geraten. So sehr, dass Bewohner ihre Wohnungen verließen und Schutz in einer Kirche suchten.

    ————————————-
    Der Papst küsst den Koran, die Kirchen verdienen kräftig am Asylmißbrauch, die Kirche schweigt zu den ISIS Morden an Christen und dumme Menschen suchen Schutz in diesen kirchlichen Einrichtungen. Hier scheint :
    Rote Rosen, Frauentausch, Lindenstrasse, die Geissens, Wolnys, Verbotene Liebe und andere Sendungen doch voll gewirkt zu haben.

  98. #81 Adra (01. Okt 2014 18:53)

    Ich denke wenn man nach Muslimquote im Zielland auswandern möchte, ist Südamerika bis jetzt der einzige Kontinent, der von der Muslimpest verschont geblieben ist.

    —————————————-
    Leider ist der Papst aus Südamerika, der den Flüchtlingen mit Handys entgegenfährt, sich bei seine eigenen Konferenz im eigenen Staat von einen Iman beleidigen lässt. Nur werden sich in diesen Ländern das Fußvolk Jesus nicht vom Islam unterdrücken lassen, liegt wahrscheinlich auch an den Besitz von Waffen.

  99. Ohne Helm, ohne Schutzweste, ohne Schlagstock sollen die Polizisten eine Schlägerei von rund 60 gewaltbereiten Muslimen beenden. Kann doch der Gauckler hinfahren, Gabriel, Steinmeier und das ganze rot-grüne-schwarze Politikergesindel, denen wir diese zustände verdanken.

  100. #95 gonger (01. Okt 2014 20:06)
    # 90 KarlSchwarz :

    Vor dem Bildschirm erst einmal das Gehirn einschalten.

    In sog. “Nobelvierteln” wohnen auch ‘normale Menschen, die sich z.B. vor Jahren mit viel Geld ein Haus gekauft haben oder mit weniger Geld in eine Genossenschaftssiedlung eingetreten sind. Diese Häuslebauer oder Mieter trifft es nämlich am Härtesten !

    Münchner Au, Hamburg-Nienstedten, Schmitten-Arnoldsheim ( b. Frankfurt / M. )

    Ich wohne in einem Nobelviertel aber im Gegensatz zu Leuten, die kein Opfer für ein besseres Deutschland bringen wollen, bin ich von der Wirksamkeit des „Feuers auf die eigene Stellung“ in scheinbar aussichtsloser Lage überzeugt. Jeder der sein Gehirn einschalten kann gibt mir Recht.

  101. Streng öffentlich:

    Buntland stellt fest

    Asyl-Frage Kotzenaurach
    Jeder Dritte darf Asylbewerber sein und auch mal ein bisschen mehr 💡

    Im Moment sind in Kotzenaurach 23 Asylbewerber untergebracht. Zeitweise haben 58 Flüchtlinge im einzigen Gasthof am Ort gewohnt, also fast genauso viele Flüchtlinge wie Einwohner.

    http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/kotzenaurach-asylbewerber-petitionsausschuss-landtag-100.html

    Ergo: Von 80 Millionen deutschen dürfen 26 Millionen Asylbewerber sein oder nach Kotzen-aurach zeitweise 80 Millionen – ❗

    Nach verbrauchtem Ideal ist Dekadenz die erste Wahl!

    © Thomas S. Lutter (*1962), Lyriker und Musiker

  102. einige Tschetschenen sind in den Dschihad nach Syrien gezogen.

    man schätzt bis 500 Tschetschenen kämpfen für IS. Es gibt viele videos, wo diese allah-kämpfer unschuldige Leute töten und Köpfe abschneiden, man hört russische Sprache dabei.

  103. von ca. 60 Menschen aus Tschetschenien und christlichen Syrern, die sich eine heftige Schlacht mit vielen Verletzten lieferten“

    ca. 60 Tschetschenen machen heftige Schlacht. Und wenn 60 000 Tschetschenen nach D-land eindringen, was dann? Krieg beginnt?

  104. #72 Aaliyah
    Die dummen Kasachen haben nur alle rausgeekelt.
    Sowohl Deutsche als auch Russen.

  105. @ PI: wenn es christliche Syrer waren, dann schreibt das verdammt noch mal auch so in die Überschrift rein ❗
    Den Neuzugängen hier im Blog muss das sofort ins Auge springen ❗
    Wir „alten“ Leser und Kommentatoren wissen doch schon seit Jahren „was Sache ist“ ❗

  106. So wird für Verständnis gegenüber den „armen geschundenen Flüchtlingen“ geworben, Zielgruppe unsere Schulkinder. Die Sauerrei geht schon seit 2011 so:
    http://www.dtv.de/_pdf/lehrermodell/62557.pdf?download=true
    Hier ein kleiner Ausschnitt:
    ***KRIEG***
    Mitten in Europa ist ein Krieg ausgebrochen, dessen Ursache im Auseinanderbrechen und damit dem Ende der Europäischen Union liegt: Deutschland wollte nicht mehr länger für ärmere Länder zahlen. Damit gehören nun unter anderem Frankreich, Spanien und Griechenland zu den Feinden Deutschlands. Der bereits seit längerem andauernde Krieg hat die Zivilbevölkerung stark in Mitleidenschaft gezogen. Hunger, Kälte, Wohnungsnot und die ständige Angst vor Bombenangriffen bestimmen den Alltag.
    Auch die Familie des 14-jährigen Protagonisten hat Tote und Verletzte zu beklagen. Darüber hinaus ist die Mutter schwer erkrankt und hat im weitgehend zerstörten Deutschland kaum Überlebenschancen. So beschließt die Familie, die Flucht in das nächstgelegene friedliche Land zu wagen – nach Ägypten.
    ***FLUCHT UND LAGERLEBEN***
    In Ägypten angekommen, wird die nun völlig mittellose Flücht-lingsfamilie zunächst in einem Sammellager für die zahlreichen europäischen Kriegsflüchtlinge untergebracht. Der Aufenthalts-status bleibt für zwei Jahre ungeklärt. Während dieser Zeit erhal-ten die Flüchtlinge keinen Zugang zu den Bildungseinrichtungen (nicht einmal Unterricht in der Sprache des Gastlandes), keine Arbeitserlaubnis und zudem dürfen sie das Lager nicht verlas-sen. Während in Deutschland die Demokratie als gescheitert gesehen und abgeschafft wird, warten die Flüchtlinge auf die Entscheidung über ihren Asylantrag. Die Familie des Protagonis-ten darf schließlich bleiben – auf Zeit.
    ***AUFBAUJAHRE***
    Die Familie wird in Assuan angesiedelt, wo sie erneut ganz von vorn anfangen muss. Armut und Arbeitslosigkeit bleiben, hinzu-kommen Gefühle der Fremdheit und die Erfahrung, aufgrund der kulturellen und ethnischen Herkunft als Mensch zweiter Klasse behandelt zu werden. Dennoch gelingt es der ehemals privile-gierten Familie, sich durch harte Arbeit eine bescheidene Exis-tenz aufzubauen. Der Protagonist, der unter der ablehnenden Behandlung durch die Einheimischen leidet, nimmt sich vor, so-bald wie möglich in seine Heimat zurückzukehren – doch der Krieg dauert an.
    ***HEIMATLOS***
    In Deutschland ist kaum etwas mehr so, wie es vor dem Krieg war. Die Ereignisse des Krieges haben das Land ruiniert. Als besiegte Nation ist es nur noch Teilstaat eines autokratisch re-gierten Europas unter französischer Vorherrschaft. Rückkehren-de Emigranten gelten als Verräter und wer Deutschland auch nur für kurze Zeit bereist, verliert den Asylantenstatus in seinem Gastland. Seit Kriegsende werden von den arabischen Ländern keine Flüchtlinge mehr aufgenommen. (…)

    SO TRAUMATISIERT MAN UNSERE KINDER UND SCHAFFT „VERSTÄNDNIS“ FÜR DIE INVASOREN UNSERER HEIMAT. SO WERDEN AUCH KINDER GEGEN IHRE ISLAMKRITISCHEN UND ASYLKRITISCHEN ELTERN AUFGEWIEGELT.
    GANZ SO WIE IM 3.REICH UND IN DER SED-DIKTATUR IM ARBEITER UND BAUERNSTAAT.

  107. @9 Eurabier

    Es wundert mich, dass die Grünen bei ihrem Resettlement-Programm für die Flüchtlinge nicht noch auf Schulung der Schleuser und Schlepper pochen.

Comments are closed.