preisJPG - Kopie (2)Vor einigen Wochen hat PI den „Hatnichtmitzutunpreis“ ins Leben gerufen, um junge Forscher dazu zu ermutigen, was alles nichts miteinander zu tun hat. Die Formel „XXX hat nichts mit dem Islam zu tun“ hat in der öffentlichen Diskussion ja bereits Kultstatus erreicht und ist auf praktisch alles anwendbar außer auf Friede. Was hat alles noch nichts miteinander zu tun? Wochenlang hat die mehrköpfige Jury die eingehenden Beiträge sorgfältig gesichtet und nach drei Kriterien bewertet: Originalität, Treffsicherheit und Form. Rechtzeitig zum Reformationstag 2014 kann PI nun die besten Beiträge küren:

1. Preis: STS Lobo: „1. Preisträger: Aiman Mazyek.“ Begründung der Jury: Der Beitrag bricht auf kreative Weise die vorgegebene Form „XXX hat nichts mit YYY zu tun“ auf und stellt sich damit außerhalb des Wettbewerbs. Indem er aber lakonisch verkündet, daß der von PI ausgerufene Wettbewerb ohnehin völlig sinnlos ist, weil als 1. Preisträger von vornherein Aiman Mazyek, der Erfinder des Klassikers „XXX hat nichts mit dem Islam zu tun“, feststeht, zeigt STS Lobo ein tiefgehendes Verständnis der ablaufenden politischen Leugnungs-, Verdrängungs- und Fälschungsprozesse, das ihn aus Sicht der Jury unmittelbar auf Platz 1 katapultiert hat.

2. Preis: Diedeldi: „Deutschland hat nichts mit Deutschen zu tun.“ Begründung der Jury: Daß unser Land in der Vorstellung unserer Regierenden nichts mit uns zu tun hat, sondern daß wir aus ihrer Sicht nur eine austauschbare Bevölkerung, aber kein Volk sind, ist eine Einsicht, zu der sich viele obrigkeitsgläubige Menschen ihr ganzes verzweifeltes Leben lang durchringen müssen. Der zweite Preisträger Diedeldi hat in unüberbietbarer Weise auf den Punkt gebracht, wie unsere politische Elite denkt und was sie antreibt.

3. Preis: Melchior66: „Schwangerschaft hat nichts mit Geschlechtsverkehr zu tun.“ Begründung der Jury: Der dritte Preis geht an Melchior 66, weil er ins Herz einer postmodernen Gesellschaft zielt, die den Bezug zu den biologischen, anthropologischen, natürlichsten Grundlagen ihrer eigenen Existenz verloren hat, und in der große Konzerne Eizellen ihrer Mitarbeiterinnen für Jahrzehnte einfrieren, um ihnen eine spätere Schwangerschaft zu ermöglichen. Die Ungleichzeitigkeit der eingefrorenen Eizellen (die nicht altern) und der Frauen (die altern und den Belastungen einer Schwangerschaft vielleicht überhaupt nicht mehr gewachsen sein werden) kommt in der nur scheinbar banalen Formel von Melchior66 treffsicher zum Ausdruck.

4. Preis: Babieca: „Bäume haben nichts mit Wurzeln zu tun.“ Begründung der Jury: Tiefsinnig wird hier in einer treffsicheren Metapher beschrieben, wie der Selbsthass der Deutschen zu ihrem Absterben führt – ein Baum ohne Wurzeln kann nicht leben.

5. Preis: DAF: „Kopfeintreten und Messerstechen haben nichts mit Südland zu tun.“ Begründung der Jury: In der Presselandschaft erhalten Gewaltkriminelle immer neue Namen (* Name geändert). Diese systematische Verschleierung ethnischer und nationaler Tätergruppen verdient es, immer wieder kritisiert zu werden.

6. Preis: B. Mayer: „Die Zuneigung meiner Katze hat nichts mit dem guten Futter zu tun.“ Begründung der Jury: Nur vordergründig wirkt der Beitrag banal. Setzt man an die Stelle der Zuneigung der Katze alle erdenklichen anderen Lebewesen, die uns wegen des guten Futters lieben, das es bei uns umsonst gibt, bekommt der Satz eine politische Dimension. Darüber hinaus macht er bei weiterem Nachdenken Abgründe sichtbar: Die gut gefütterte Katze ist dankbar und schnurrt glücklich, der gut gefütterte XXX ist undankbar und grölt seine weiteren Forderungen in die Welt, besetzt Schulen und andere öffentliche Gebäude und randaliert praktisch täglich. Da drängt sich dann die Frage auf, ob wir vom Durchfüttern von XXX wieder auf Katzen als Haustiere umsteigen sollten. Das alles ist in dem scheinbar banalen Satz anspielungsreich enthalten.

7. Preis: Wiborg: „Meine gezahlten Steuern haben nichts mit Asylantenkosten zu tun.“ Begründung der Jury: Dieser Beitrag bringt einige Facetten des unter Nr. 6 prämierten Beitrages etwas direkter und kunstloser zum Ausdruck. Dennoch erschien auch er – sozusagen als sprachliche „gerade Rechte“ wie im Boxsport – preiswürdig.

8. Preis: Vorpommernlandwirt: „DDR hat nichts mit Unrecht zu tun.“ Begründung der Jury: Das krude Weltbild, das wie ein entgleister Geisterbahnwagen durch die verkorksten Köpfe der Linken rast und poltert, wird hier zielsicher in einer Momentaufnahme eingefangen.

9. Preis: Aktiver Patriot: „Mekka hat mit Ausgrenzung nichts zu tun.“ Begründung der Jury: In dem pars pro toto „Mekka“ wird die Wirkungsweise von Islam literarisch anspruchsvoll und anschaulich dargestellt.

10. Preis: Aktiver Patriot: „Zwangsehen haben mit Vergewaltigung nichts zu tun.“ Begründung der Jury: Den zehnten Preis erhält ebenfalls Aktiver Patriot. Zwar hat er sehr viele Beiträge eingereicht, obwohl jeder Leser nur einen – seinen besten – Beitrag an PI schicken oder ihn posten sollte, das Phänomen der Rechtsblindheit des Establishment, das einerseits die Vergewaltigung in der Ehe (zurecht) unter Strafe gestellt hat, andererseits beim Zwangsehen (von Importbräuten und anderen muslimischen Frauen) wegschaut und nicht von Vergewaltigung zu sprechen mag, sowie die darin enthaltene ungesunde Portion Bewusstseinsspaltung, werden hier auf eine Formel gebracht, die uns preiswürdig erschien.

Fazit: Unsere Leser sind originelle Köpfe. Treffsicher machen die Preisträger unter ihnen maligne Wucherungen der öffentlichen und veröffentlichten Meinung namhaft und bringen sie in eine teilweise literarisch sehr ansprechende Form. Weiter so! Wir sehen uns beim Hatnichtsmitzutunpreis 2015.

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Verdammt, ich hatte den Anmeldeschluss verpasst!

    „Nazis haben nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun und „Mein Kampf“ falsch verstanden“!

    Naja, vielleicht 2015!

  2. Aber eigentlich hätte STS Lobo den Preis mit Ex-Bundespräsident Christian Wulff teilen müssen:

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article133801442/Toleranzpreis-fuer-Ex-Bundespraesident-Wulff.html

    Muslime dürften nicht mit islamistischen Terroristen gleichgesetzt werden. «Da wird der Name einer Religion missbraucht», sagte Wulff und zog Parallelen zum Christentum: «Es gab auch Versuche, aus dem Alten Testament Sätze zu verwenden, die im Namen des Bösen missbraucht wurden.»

    Hintergrund der Auszeichnung ist Wulffs Rede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit vor vier Jahren. Damals hatte er betont, dass der Islam inzwischen zu Deutschland gehöre. Damit leistete er nach Einschätzung der Akademie einen wichtigen Beitrag für die Integration von Muslimen. «Das Gegenteil von Vielfalt ist Einfalt», sagte Wulff. «Und wer will schon einfältig sein.»

  3. Einspruch zu Punkt sechs:

    Eine gut gefütterte Katze ist auch nicht dankbar, die ist lebhaft und übermütig.
    Sie springt in Gardinen und Vorhänge, auf Schränke, wirft Sachen runter, kratzt an Möbeln, Türen, Tapeten und den Hosenbeinen des Dosenöffners wenn der Dosenöffner drinsteckt.
    😀

    Eine nicht rundrum satt gefütterte Katze hingegen macht solchen Blödsinn nicht.
    Die treibt sich draussen rum, fängt Mäuse, verscheucht konkurrierende Maunzer und bedankt sich regelmässig mit einer Maus beim Dach-über-dem-Kopf-Geber.

    Nein, ich würde eine Katze nie hungern lassen oder wegen ihrer, trotz allem liebenswerten, Eigenarten sonstwie schlecht behandeln, aber bei einer Katze kann ich es mir aussuchen, ob die kommt und bleibt oder eben nicht.

  4. Ich bin für die katholische Kirche, die hat nichts mit Jesus zu tun!

    Vorsicht, das sagt ein Erz-Katholik, bevor sich die liberalen antichristlichen Anti-Katholiken freuen…

    Ich mein ganz bewusst das Gegenteil!

  5. Merkel hat nichts mit Alternativlosigkeit zu tun.

    BW-Uschi hat nichts mit Kompetenzlosigkeit zu tun.

  6. Nach einem Jahrzehnt intensiven Internetkonsums beschleicht mich aber schon der vage Verdacht, dass da irgendwie eine gewisse Korrelation zwischen einigen Begriffen besteht:

    Z.B. „südländische Aussehen“ und „Kiosk“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/West/Ueberfall-auf-Kiosk-an-Koenigsworther-Strasse-in-Hannover

    Die Täter sind südländischen Aussehens und etwa 18 bis 20 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und haben schwarze Haare.

    Kann natürlich auch Zufall sein.

    http://www.hagengrell.de/iprotest/2014/10/31/ihr-deutschlaender-wie-feige-seid-ihr-eigentlich/

    Have a nice day.

  7. 7. Preis: Wiborg: „Meine gezahlten Steuern haben nichts mit Asylantenkosten zu tun.“ Begründung der Jury: Dieser Beitrag bringt einige Facetten des unter Nr. 6 prämierten Beitrages etwas direkter und kunstloser zum Ausdruck. Dennoch erschien auch er – sozusagen als sprachliche „gerade Rechte“ wie im Boxsport – preiswürdig.

    Vielen Dank für die Blumen!
    Man könnte auch sagen, dass ich es „unverblümt“ bevorzuge.

    Übrigens, es sind im Moment 2 Wiborgs notwendig um die Kosten EINES Asylanten zu finanzieren!
    (gezahlte Lohnsteuer im Verhältnis zu den den Asylantenkosten pro Kopf)

  8. Mein Glückwunsch an die Gewinner!

    Haben denn die Interpretationen der Jury etwas mit der jeweiligen Intention zu tun? 😉

  9. PI ausgerufene Wettbewerb ohnehin völlig sinnlos ist…

    Also jetzt wo ich eure Begründungen lese,
    sehe ich diesen Aufruf nicht mehr sinnlos.
    Und hätte ich gewusst das die Juri so hart und kompromisslos nach strengen Regeln aburteilt, ja dann hätte ich mir doch
    gleich mühe gegeben. Aber mir ist doch nichts besseres eingefallen.

    Gratulation das so etwas dabei herauskommt, hätte ich wirklich nicht gedacht.
    We Ar The Champions für die Prämierten.

  10. …«Das Gegenteil von Vielfalt ist Einfalt», sagte Wulff. «Und wer will schon einfältig sein.»

    ICH !

    Außerdem heißt es Einklang , Herr Wulff, Einklang wäre es, wenn passende Dinge sich ergänzen. Passende Dinge, Herr Wulff.

  11. Und Leben hat mit sterben nichts zu tun. … Wobei die, die Leben wollen, immer mehr mit denen konfrontiert werden, die (Allah konform) sterben wollen.

  12. Hallo liebe Jury
    Schlage vor, (da ich mich drüber immer noch nicht beruhigen kann) einen sog. „Nichtsmitzutunhab Literaturpreis“ auszuloben.
    Mein Favorit wäre die „Böse Buben Geschichte von Achmed und Krachmed“
    Leute, komme gerade vom Clubtreffen ,wo ich diese Story herumreichte,,die haben Saltos geschlagen vor lachen..war das Highlight des Abends und ist sicher ein „Sonderpreis“ wert. 😉

  13. #12 Haremhab (31. Okt 2014 23:08)

    Merkel hat nichts mit Alternativlosigkeit zu tun.

    BW-Uschi hat nichts mit Kompetenzlosigkeit zu tun.

    Sportkamerad De Maizière, also der mit den zehntausenden Söhnen und Töchtern, hat nichts, aber auch rein gar nichts mit Kriechertum und Schleimerei zu tun.

  14. Wobei ich mich schon geraume Zeit frage, wie der mittlere Osten überhaupt mit „Süd“ zusammen gebracht werden kann.

    Was Ost mit Süd zu tun? … Oder passend zum Thread

    Der Osten hat nichts mit dem Süden zu tun.

  15. Und wo bleibt überhaupt die Kriegserklärung gegen „Südland“, wo die meisten „Flüchtlinge“ herkommen?

    Ist „Südland“ ein anerkannter Staat, Kontinent oder was auch immer?

    … Fragen über Fragen.

    Die deutsche Kanzlerin hat nichts mit Deutschland zu tun.

  16. AFD UNWÄHLBAHR. scheiß distanzierungs w_____r!!!!
    eure ständigen distanzierungen helfen euch nicht. ihr werdet IMMER DIE BÖSEN RECHTEN BLEIBEN, für den linken dumpfbackenzeitgeist.
    IMMER!!!


    Aus gegebenem Anlass hat Bernd Lucke heute einen Mitgliederrundbrief per Email verschickt:

    Liebe Mitglieder und Förderer der AfD,

    der politische Islamismus ist eine verfassungsfeindliche Bedrohung, gegen die wir entschieden vorgehen müssen. Aber ebenso entschieden müssen wir Stellung beziehen gegen Rechtsextremisten und gewaltbereite Hooligans, die die berechtigten Sorgen der Bevölkerung dazu nutzen, den Staat anzugreifen. In der heutigen regelmäßigen Telefonkonferenz der Bundes- und Landessprecher der AfD wurde daher folgende gemeinsame Stellungnahme beschlossen:

    Die #AfD verurteilt die Ausschreitungen von Hooligans und Rechtsradikalen im Rahmen der antisalafistischen Demonstrationen in Köln. Die AfD distanziert sich entschieden von den sogenannten HoGeSa-Initiativen, die den Schulterschluss mit Rechtsradikalen suchen und auch vor Gewalt gegen die Polizei nicht zurückschrecken. Eine Teilnahme von AfD-Mitgliedern an derartigen Demonstrationen, deren Unterstützung oder Billigung wäre ein schwerer Verstoß gegen Ordnung und Grundsätze der AfD und würde zur Einleitung von Parteiordnungsmaßnahmen bis hin zum Parteiausschluss führen.

    Bitte weisen Sie auch in Ihrem privaten Umfeld darauf hin, dass die AfD immer an der Seite des Rechtsstaats steht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr

    Bernd Lucke

  17. Eben auf Links-Radio NDR 2 : Bereits 10.000 (!!!) Anmeldungen für ‚Berlin‘ !

    Morgen werden die Systemparteien / -presse hyperventilieren.

  18. #37 evaHerman (01. Nov 2014 01:31)

    Der AfD halte ich zugute, dass sie noch in der „Selbstfindungsphase“ ist. Ich werde sie auch weiter wählen, weil ich erstmal alles andere „Rote“ (CSU,CDU,SPD,GRÜNE,DIE LINKE usw.) schwitzen sehen möchte. Lucke und Konsorten werden auch nicht jünger. Die AfD wird irgendwann selbst erkennen, dass aus dem „linken Lager“ nichts kommen wird, aus dem sie sich von den anderen Parteien abgrenzen kann. … Der Tag wird kommen, an dem die AfD Hüh oder Hott sagen muss. … Bis jetzt (aus meiner Sicht) nur Ausweichmanöver.

  19. Ja sitzen gerade an der Macht
    und lassen euch einfach nicht mit Spielen.
    Eigentlich ist das beleidigend was du den
    Menschen vorwirfst. Denn vordergründig
    wahren Menschen auf der Demo.
    Was wollt ihr eigentlich, die Macht
    und wen ihr die habt was dann.

    Goethe-Zitate:
    Einer neuen Wahrheit ist nichts schädlicher
    als ein alter Irrtum.
    Quelle: 1829: Sämtliche Werke, Band 41, Seite 399

    Die Welt urteilt nach dem Scheine.
    Quelle: 1785: Clavigo; ein Trauerspiel
    in 5 Aufzügen, Seite 55

    Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft,
    das auszuführen, wovon er überzeugt ist
    Quelle: 1833: Goethes Werke:
    Vollständige Ausgabe letzter Hand, Band 49, Seite 46

    An den Moralapostel Lucke:

    Moral ist eine Wichtigtuerei des Menschen vor der Natur. Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900),
    deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

  20. @eva Hermann
    Post # 37

    Ich finde den Brief gut.
    Klare Ansage gegen den Islamismus
    Klare Absage an Gewalt und Rechtsradikalismus
    ( auch wenn Köln in den Medien überzogen dargestellt wird)

    Hier wird auf Antifa und deren tollererierung durch Linke Parteien geschimpft.
    Jetzt macht Lucke das was wir von den Linken fordern und schon ist auch alles falsch

    Wenn die AFD sich nun positiv zu Köln äußerern würde, wäre das ein gefundenes Fressen für den Gegner.
    Alles ist gut

  21. #36 Wonderland (01. Nov 2014 01:26)

    Und wo bleibt überhaupt die Kriegserklärung gegen “Südland”, wo die meisten “Flüchtlinge” herkommen?

    Ist “Südland” ein anerkannter Staat, Kontinent oder was auch immer?

    Ein wirklich interessanter und faszinierender Gedanke. Wie wohl die Reaktion sein würde, wenn statt salafistischer Gefahr die „südländischen“ Gewalttäter in Deutschland thematisiert würden? Vielleicht in Rufweite zum Schloß Bellevue? („Sorge bereitet auch die Gewalt….“) Das wäre ja mal was…..

  22. #37 evaHerman (01. Nov 2014 01:31)

    Die #AfD verurteilt
    Die AfD distanziert
    ein schwerer Verstoß
    dass die AfD immer an der Seite des
    Rechtsstaats steht
    Bernd Lucke

    Danke für die klaren Worte.
    Alles was nicht mit uns ist, ist…
    hatten wir das nicht schon mal.
    Ja sitzen gerade an der Macht
    und lassen euch einfach nicht mit Spielen.
    Eigentlich ist das beleidigend was du den
    Menschen vorwirfst. Denn vordergründig
    wahren Menschen auf der Demo.
    Was wollt ihr eigentlich, die Macht
    und wen ihr die habt was dann.

    Goethe-Zitate:
    Einer neuen Wahrheit ist nichts schädlicher
    als ein alter Irrtum.
    Quelle: 1829: Sämtliche Werke, Band 41, Seite 399

    Die Welt urteilt nach dem Scheine.
    Quelle: 1785: Clavigo; ein Trauerspiel
    in 5 Aufzügen, Seite 55

    Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft,
    das auszuführen, wovon er überzeugt ist
    Quelle: 1833: Goethes Werke:
    Vollständige Ausgabe letzter Hand, Band 49, Seite 46

    An den Moralapostel Lucke:

    Moral ist eine Wichtigtuerei des Menschen vor der Natur. Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900),
    deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

    So jetzt aber zusammenhängend, Sorry

  23. Neue Verschleierungsregel in Saudi-Arabien.
    Ab sofort sind „schöne“ Augen auch zu verschleiern. Kein Witz.

    http://www.barenakedislam.com/2014/10/31/perverts-of-the-saudi-arabian-religious-police-to-ban-tempting-eyes/

    http://aina.org/news/20141030185426.htm

    Warum lassen sich die Saudi-arabischen Frauen das alles gefallen ? Versteh ich nicht.

    ———–
    ISIS Kindererziehung !!

    http://www.barenakedislam.com/2014/10/31/uncensored-photos-isis-father-teaches-his-baby-girl-that-stepping-on-a-severed-head-is-fun/#comments

  24. was wäre danm die konsequenz? wenn AFD sich neutral oder gar positiv äußert? dann wird man halt noch von den pseudo konservativen medien wie „welt“ als nazi partei beschimpft und nicht mehr in talkschows eingeladen. die afd weiß doch am besten wie verlogen die medien sind. man hat doch jetzt schon angst die medienberichterstattung in frage zustellen. nicht einmal mut zur neutralität haben diese safts….. greifen die selben propagandabegriffe wie „nazis“ auf. obwohl keiner ausländer raus gebrüllt hat oder nazifahnen geschwenkt wurden.

    ich bin der meinung, entweder man macht von anfang an klar wo man steht oder es wird nie was werden. hat man ja in münchen gesehen mit den 2 afd heinis. wann soll dann mal der sinneswandel kommen? die afd wird sich auf ihren 10 prozent ausruhen und wird immer ängstlicher diese zu verlieren und wird immer systemkonformer. immer die angst im nacken, man könnte als rechts bezeichnet werden und wähler verlieren.

  25. #45 johann (01. Nov 2014 02:05)

    … Selbst wenn, sollte man sich nicht allzuviel davon versprechen, dann wird sich die „Regierung“ vom „Volk“ distanzieren. … Sieger noch ungewiss.

    Es brodelt, mit oder ohne „Südland“ und das ist gut so.

  26. wo gab es den die distanzierung von den linken zu den 1, mai demos? warum äußert sich die afd überhaupt dazu? wieder vorrauseilender distanzierungsgehorsam, weil ein paar afdmitglieder die wahrheit gesagt haben, und die linke presse sich empörte.

  27. #43 katharer (01. Nov 2014 01:56)
    Wenn die AFD sich nun positiv zu Köln…

    Weniger ist manches mahl mehr.
    Zurückhaltung währe Stärke, aber
    bei Hasenfüßen rennt man erst mahl los.

    #40 Wonderland (01. Nov 2014 01:53)
    Der AfD halte ich zugute, dass sie noch
    in der “Selbstfindungsphase” ist.

    Wen sie sich gefunden haben
    können sie ja mahl anfangen
    Wähler zu suchen.

    #37 evaHerman (01. Nov 2014 01:31)
    ihr werdet
    IMMER DIE BÖSEN RECHTEN BLEIBEN,
    für den linken dumpfbackenzeitgeist.
    IMMER!!!

    So ist es und so wird es immer sein, eben.
    Nehmen wir noch schnell den hier,
    Sorry PI wir versauen gerade das Thema:

    Revolutionen haben noch niemals das Joch
    der Tyrannei abgeschüttelt: sie haben es bloß
    auf eine andere Schulter gewälzt.
    George Bernard Shaw, irischer Schriftsteller

    Und den:
    Joschka Josef Fischer,64,Grüne, klärte schon
    am 11.4.1999 bestens in der “Welt am Sonntag” auf:
    „In der Verfassung** ist vorgesehen, daß wir im
    Namen des ganzen Landes handeln – abhängig
    und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag.
    Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten,
    mag es eine andere Koalition geben.
    Aber es wird keine andere Politik der
    Bundesrepublik Deutschland geben.
    Dazu steht zuviel auf dem Spiel.
    Das wissen alle Beteiligten.“
    Nur damit das wenigstens klar ist.

  28. #49 evaHerman (01. Nov 2014 02:19)

    Lesen Sie sich ihre eigenen Posts durch, dann können Sie Antworten auf Ihre eigenen Fragen finden.

    AfD ist nicht Allmächtig und auch nicht Allwissend, genauso wie Sie als Baby zur Welt kamen, ohne Abitur. … Politik war und ist Langartmig.

  29. Die Zukunft des deutschen Volkes fernab von braunen NPD-Schlapphutträgern, grenzdebilen glatzköpfigen V-Leuten und Querfrontprovokateuren à la Elsässer wird nicht von Professorenzirkeln rund um Lucke und Industriekapitänen wie Henkel entschieden, sondern schlicht und einfach auf der Straße. Wie 1989 auf den grauen Strassen in der Ostzone.

    Wir werden es erleben. Und verzweifeln oder jubeln. Wir ängstliche Bürger werden weiter den Rasen nicht ohne Erlaubnis betreten. Sondern vom Regen geschützt an der überdachten Bushaltestelle des Lebens stehen, hoffen und bangen. Das Leben an einem vorbeiziehen lassen. Und warten. Das nennt man das Schicksal eines Volkes. Dem kann man nicht entrinnen, so viel man auch Individualist sein möchte…

  30. #54 johann (01. Nov 2014 02:37)
    Hagen: “Pakistanisch/südländischer” Sextäter gefasst

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/mutmasslicher-sextaeter-in-hagen-gefasst-opfer-helfen-polizei-id9991053.html

    Deutscher, mir fehlt Deutscher in dieser Pressemeldung oder hat sich dieser „Südländer“ erst mit dieser Tat den deutschen Pass verdient.

    „Pressemeldung: Jeder Südländer der sich über die weibliche Bevölkerung oder das Vermögen der gesamten Bevölkerung hermacht, winkt der Deutsche Pass“?

    Sieht fast so aus.

  31. Mit meinem Vater (gestorben 1992) hatte ich mal eine politische Diskussion, auf die er mich „süffisant“ darauf hinwies, das ich von ihm erzogen wurde und ich schon deshalb nur geringen Spielraum zwischen „rechts und links“ finden würde.

    Mir graut davor, dass Moslems die gleichen „Weisheiten“ mitgegeben wurden.

  32. #55 Wonderland (01. Nov 2014 02:49)
    Aus der verlinkten Vormeldung zu diesem Fall war die Personenschreibung noch vorhanden:

    Das Opfer beschreibt den Unbekannten als 18 bis 25 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, von schmaler Statur und bekleidet mit dunkler Hose und dunkler Jacke. Er hatte braune Haare, dunkle Augen und könnte nach Angaben der Geschädigten pakistanischer oder indischer Herkunft sein

    Wieder sexueller Übergriff in der Hagener Innenstadt | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/wieder-sexueller-uebergriff-in-der-hagener-innenstadt-id9978913.html#plx833259367

  33. -AfD hat NIX mit Alternative zu tun.

    (war schon klar zu Beginn, ersichtlich aus den Biographien der Protagonisten und frühen Mitglieder. Einige wenige Ausnahmen, die nicht geschnallt haben, vor welchen Karren sie gespannt wurden/werden.)
    Cui bono? Denkstumalnach. :mrgreen:

    -Die Bezeichnung Honeypot hat auch nix mit Honig zu tun.

  34. #64 VivaEspana (01. Nov 2014 03:48)
    -AfD hat NIX mit Alternative zu tun.

    (war schon klar zu Beginn, ersichtlich aus den Biographien der Protagonisten und frühen Mitglieder. Einige wenige Ausnahmen, die nicht geschnallt haben, vor welchen Karren sie gespannt wurden/werden.)
    Cui bono? Denkstumalnach. :mrgreen:

    -Die Bezeichnung Honeypot hat auch nix mit Honig zu tun

    Äh, wie heißt Ihre Partei nochmal bzw. welcher Partei gehören Sie an?

    Nur mal um mich zu vergewissern, ob und wo ich was falsch mache.

  35. ScheiXXXhausparolen nannten wir das früher, besonders schlimm fanden wir die, die gegen alles und jeden waren, ohne selbst vernünftige Konzepte vorlegen zu können, für was sie eigentlich waren.

  36. Wieviel Kreuze hat der Mensch? Jesus hatte nur eins, auf das er genagelt wurde.

    Demut würde uns allen gut tun. Das ist den den „Weltvereinlichern“ aber nicht genug.

    Gott ruft alle zu sich (er unterscheidet nicht mal zwischen Moslem und Christ), …. Begrabt von mir aus sämtliche Religionen, es wird eine geben, die glaubt überleben und herrschend sein zu müssen. … Wer will das?

  37. #66 Wonderland (01. Nov 2014 03:57) ScheiXXXhausparolen
    gegen alles und jeden
    ————-

    Sie haben vollkommen recht. Es gab mal früher einen Autoaufkleber „Ich bin gegen alles“.
    Den hätte ich mir fast gekauft. Ging aber nicht, weil ich auch was gegen Autoaufkleber habe. 😀
    Zu Ihrer Beruhigung: Gäbe es eine Partei, die sich für Einhaltung der 10 Gebote und Vermeidung der 7 Todsünden einsetzen würde (Hallo, Maria-Bernhardine), die würde ich auch sofort wählen.
    Jibbetabernich. :mrgreen:
    Gute Nacht!

  38. #67 VivaEspana (01. Nov 2014 04:11)

    … Äh, wenn ich nachdenke bzw. mir erstmal die Worte fehlen. Sicherlich nicht gedacht, Sie zu beleidigen.

    Trotzdem (obwohl ich mich mit HogeSa) durchaus im reinen finde, wäre mir diese „Partei“ doch etwas „zu fern“. … Piraten usw. haben es uns vorgemacht. Warum soll es die AfD nachmachen?

  39. #70 Wonderland (01. Nov 2014 04:31)
    Sicherlich nicht gedacht, Sie zu beleidigen.
    ———————
    Wieso sollte ich beleidigt sein? Ich bin doch kein Mu§e§mane. Ich bin stolz wie ein Spanier. Und was schert es die Deutsche Eiche, wenn.. Sollten wir uns in einem künftigen thread wieder treffen, erklären Sie mir bitte, was Sie mit „Äh“ meinen. Ja? 🙂
    Muy buenas noches.

  40. Kopftreten hat nichts mit moslemischem „Kampfsport“ zu tun.

    Überhaubt haben „isten“ nichts mit „us“ zu tun. Beide bekriegen sich und leben ihren „XXXlam“ im Land des Wohlstands aus. Obwohl „Islam“ zu Deutschland gehört, hat „Islam“ spätestens dann nichts mehr mit Deutschland zu tun, wenn die ersten Bomben fallen. Andere werden sagen, WIR haben diesen Krieg geführt und WIR sind schuld.

    Wie gerne würde ich den WIR Sagern sagen, ich bin ich, ihr seid ihr und WIR gibt es nicht. … Chance verpasst.

  41. Hooligans sind die schlechtesten Vertreter unserer Demokratie, … aber ich kenne keine besseren.

  42. Herrlich 🙂 Das Traurige dabei ist, man predigt ja doch immer nur wieder vor dem Chor. Dem verkorksten linken Resthirn mit der entgleisten Geisterbahn drin am durchrumpeln geht solcher Sprachwitz so weit über den Horizont wie ein Asteroid, der die Erde verfehlt. Manchmal trifft zwar einer, aber die Zeit dazwischen wird doch schon arg lang, währenddessen sich die Pest ungehindert ausbreitet.

  43. #73 Wonderland (01. Nov 2014 05:35)

    Hooligans sind die schlechtesten Vertreter unserer Demokratie, … aber ich kenne keine besseren.

    Sie sind schlechte Verlierer, die in der dritten Halbzeit den Ausgleich suchen. Aber der Kampf um den Erhalt der Demokratie ist halt kein Spiel, und der „gute Verlierer“ ist darin völlig fehl am Platz. Versagen ist keine Option, sondern Verrat. Deswegen wird genau dieser Schlag jetzt gebraucht.

    #74 Wonderland (01. Nov 2014 05:48)

    … Und wenn ich mich selbst so anschaue, selbst ich habe mit mir nichts (mehr) zu tun.

    Genauso fühlt man sich mittlerweile hier. Die „gute Erziehung“ ist nur noch eine verdammte Last, die einen immer wieder runterzieht. Man hat keine Wurzeln mehr, weil man so getrimmt ist jedem nachzugeben, der was verlangt, und wenn es der Boden ist auf dem man steht. Und wohin man auch ausweicht, passiert das gleiche wieder. Aus diesem Teufelskreis muß ausgebrochen werden.

  44. Russen haben nix mit Vodka, Polen nix mit Autoklau zu tun.
    und Syphilis hat nix mit bummsen zu tun.

  45. Die Mautpläne des Verkehrsminster-Kaschpers haben nix mit der Ausspähung der Bürger zu tun. Die Aufhebung des Bankgeheimnisses ist Freiheit.

  46. Hat auch nix mit Islam zu tun.

    Straßenschlacht an Halloween

    Es war ein Routine-Einsatz für die Polizei. Doch am Ende gab es zwei verletzte Beamte. Halloween in Mümmelmannsberg: Etwa 300 Jugendliche und Kinder versammelten sich am Abend vor der Gesamtschule. Die Stimmung war heiter bis ausgelassen.

    Weil die Jugendlichen begannen, sich mit Eiern zu bewerfen, fürchteten Anwohner eine Massenschlägerei und alarmierten die Polizei. Als der erste Funkstreifenwagen eintraf, kippte die Stimmung. Laut Polizeiangaben mischten sich etwa 30 Salafisten unter die Jugendlichen, heizten die Stimmung an. Steine und Böller flogen.

    Acht Polizeiwagen sowie eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei rückten an. Auch sie wurden mit Steinen und Böllern beworfen. Dabei wurden zwei Beamte leicht verletzt. Die Ordnungshüter trieben die Menge auseinander – es wurde Pfefferspray eingesetzt.

    http://mobil.mopo.de/polizei/billstedt-strassenschlacht-an-halloween,23477812,28912468.html

    Ich warte noch auf die Meldung das es verkleidete Nazihools waren.

  47. #75 Religion_ist_ein_Gendefekt (01. Nov 2014 05:58)

    „….;währenddessen sich die Pest ungehindert ausbreitet.“
    ——————————————-

    Besser kann man unsere Situation heute nicht beschreiben. Der Unterschied zur Pest aber ist, dass wir im Grunde nicht richtig wissen, was vor sich geht, was die eigentliche Krankheit ist.
    Wir sehen die Symptome und etikettieren sie in den gewohnten Begriffen – geht auch nicht anders!!
    Was erkrankt ist die Kultur, die dann, wie sie so schön sagen:
    Die “gute Erziehung” ist nur noch eine verdammte Last, die einen immer wieder runterzieht.
    Doch die Gefahren kommen auch von ganz anderer Seite, die wir, die wir hier schreiben und viel Zeit verbringen, nicht mitbekommen.
    Auf VOX gibt es die Serie „Vier Hochzeiten und eine Traumreise“. Hochzeiten werden hier zu einem „Event“, der in einer „Location“ stattfindet und letztlich zu einem Wettbewerb, bei dem man eine Reise gewinnen kann. Das Ritual wird der „Hochzeit“ wird dabei zu einem medialen Ereignis, zu einem Wettbewerb. In den meist sehr dümmlichen Kommentaren der Teilnehmen und Kommentatoren werden immer mehr deutsche Begriffe durch sinnlose und überflüssige Amerikanismen ersetzt.
    So wird in einem Bereich die Sprache, der tragende Kern einer jeden Kultur, massiv verändert und zwar bei Leuten, die sich den ganzen Tag über den privaten Mist – immer noch besser als Illner – reinziehen.

    Die Pest hätte seinerzeit niemals in Europa wüten können, wenn nicht ganz verschiedene, voneinander völlig unabhängige, Komponenten zusammen gekommen wären.
    So auch heute: viele, voneinander völlig unabhängige, Komponenten kommen zusammen und bestimmen den Lauf der Dinge. Von der Politik können wir nichts erwarten, wir leben in einer Oligarchie, wo es rein um die Interessen weniger geht, letztlich wird dann Mutti bestimmen, wo es lang geht.
    Die Wirtschaft hier ist von Großkapitaleignern bestimmt und die sind oft identisch mit denen, die den Islam verbreiten wollen. Die Medien sind wirtschaftlich abhängig und vertreten nur noch eine Ideologie, die dem Gesamtsystem genehm ist.

    Ich darf Ihnen ein Buch empfehlen, das zwar nur der Form nach mit Religion, die ein Gendefekt ist, zu tun hat, das aber was mit der Pest und den Zuständen heute viel zu tun hat:
    Andrzej Szczypiorski: Eine Messe für die Stadt Arras
    Hier eine Beschreibung des Buches. Es ist sehr instruktiv, macht aber keine Hoffnung.
    http://www.dieterwunderlich.de/Szczypiorski_messe_arras.htm

  48. #77 constabler (01. Nov 2014 06:59)

    Die Polen haben wirklich nichts mehr mit Autoklau zu tun. Die Autoklauer kommen wo anders her.

  49. 15.11: Lasst euch nicht verunsichern!

    Wichtig:
    Am 15. November wird es eine Demonstration gegen Salafisten in West- / Norddeutschland geben. Alle anderen Meldungen sind falsch. Achtet auf Ankündigungen, die in nächster Zeit erfolgen. Organisiert von euren Wohnorten aus PKW- bzw. Busreisegruppen. Deutschland wehrt sich gegen den islamistischen Terror – lautstark, aber friedlich!

    Wir sind das Volk!

    http://logr.org/hogesa/

  50. #82 germanica (01. Nov 2014 07:37)
    #83 rob567 (01. Nov 2014 07:43)
    Wenn wir den MoPo Artikel in einem einzigen Punkt verändern und dann überlegen, was für ein Tsunami dann durch die Medien ging, wird einem deutlich, was hier abgeht.

    Weil die Jugendlichen begannen, sich mit Eiern zu bewerfen, fürchteten Anwohner eine Massenschlägerei und alarmierten die Polizei. Als der erste Funkstreifenwagen eintraf, kippte die Stimmung. Laut Polizeiangaben mischten sich etwa 30 Salafisten (stattdessen:) [Hooligans] unter die Jugendlichen, heizten die Stimmung an. Steine und Böller flogen.

  51. @ #81 FrankfurterSchueler
    Als neuer Neuwagenbesitzer war Ihr Hinweis wichtig.Update meinerseits inzwischen erfolgt. Danke.

  52. OFF TOPIC

    Pulverfass Salafi-Deutschland, ääh Hooligan-4. Reich: Damit niemand sagen kann, er sei nicht gewarnt worden

    „Die Sorge geht um in den deutschen Sicherheitskreisen, dass es irgendwann eben doch passiert und dann sofort gefragt wird, warum man die Wege des Täters nicht erkannt und verfolgt und diesen an seinem Treiben gehindert habe. „Die Sicherheit, dass es in Deutschland nicht zu einem Anschlag kommt, kann es nicht geben“, sagte de Maizière. „Wir sind sorgenvoll, aber nicht ängstlich. Wir handeln, aber wir können keine Erfolgsgarantie geben.“ “

    „Noch am Wochenende hatte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, im Radio die Zahl der Salafisten nach oben korrigiert von mehr als 6200 auf weit über 6300. Es gibt jedoch Hinweise, dass zu dem Zeitpunkt diese Zahl schon nicht mehr aktuell war, weil es die Werte von Anfang Oktober waren. Tatsächlich sollen es jetzt schon 6700 sein.

    Aber seit dieser Mitteilung sind auch schon wieder ein paar Tage vergangen. Organisiert sein sollen sie jedenfalls in mehr als hundert salafistischen Netzwerken. Manche von diesen bestehen allerdings aus nicht mehr als zehn Personen. Angesichts solcher Steigerungsraten ist es fraglich, ob die Prognose von 7000 in Deutschland aktiven Salafisten für das Jahresende nicht auch bereits überholt ist. Immerhin sind es noch zwei Monate bis Silvester. Vor zwei Jahren waren es noch nicht einmal 4000 Salafisten, die die Sicherheitsbehörden gezählt haben.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/warum-sicherheitsbehoerden-immer-intensiver-auf-die-gefahren-des-islamismus-hinweisen-13239470.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  53. #90 constabler (01. Nov 2014 08:25)

    gehen Sie auf der Landkarte nach Norden. Dort ein EU Land, das mit L I und T beginn

  54. Hat nichts mit Terror zu tun!

    Mit einem Dank an die kinderlose StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth für die politische Verantwortung für den Terror von morgen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133869529/Islamistische-Terrorszene-umfasst-1000-Personen.html

    Die Welt: Der IS-Terror ist allgegenwärtig. War die Gefahr eines Anschlags durch Islamisten jemals so groß wie heute?

    Ziercke: Vor gut zehn Jahren hatten wir immer wieder Hinweise auf mögliche organisationsgesteuerte Anschlagspläne von al-Qaida. Derzeit geht die größte Gefahr islamistisch-terroristischer Anschläge von fanatisierten Einzeltätern oder Kleinstgruppen aus.

    Die Welt: Wie sieht die Gefahr in Zahlen aus?

    Ziercke: 2010 haben wir rund 120 islamistische Gefährder gezählt. Das sind Personen, von denen wir annehmen, dass sie Straftaten von erheblichem Ausmaß begehen könnten. Derzeit stufen wir etwa 230 Personen als Gefährder ein. Rund 300 führen wir zudem als sogenannte relevante Personen.

    Von ihnen nehmen wir nicht an, dass sie selbst Terrorakte begehen würden – wohl aber, dass sie etwa bei der Vorbereitung eines Anschlags logistisch helfen könnten. Wir führen rund 420 Ermittlungsverfahren und zählen 650 Beschuldigte mit islamistischem Hintergrund. Das gesamte islamistisch-terroristische Personenpotenzial schätzen wir auf etwa 1000.

    Die Welt: Ist ein Anschlag in Deutschland für Sie nur noch eine Frage der Zeit?

    Ziercke: Hundertprozentige Sicherheit kann es nicht geben.

  55. Ich hatte vermutet, dass auch folgendes „Nichtsmitzutun“ eine Preischance gehabt hätte:

    Der nach 1968 in bestimmten Kreisen zeitweise ungehemmt (und kaum kritisiert) praktizierte Kindesmissbrauch hat nichts zu tun mit durch Grün-68er und Soziologen betriebenen Liberalisierungs-Initiativen und wohlwollenden Publikationen zu dem Thema. (Googlen: Prof. Helmut Kentler/ Uni Hannover, oder zu den unsägliche Spiegel-Artikeln zu den Freunden von-Hentig/Gerold Becker, zu Odenwaldschule, zum Buch: Der Pädophile Komplex, Der Große Basar, …)

  56. #94 Eurabier (01. Nov 2014 09:06)

    Sehr interessant sind wieder mal die Kommentare bei welt. 😆
    Sozusagen alle auf PI Linie 🙂 Es gibt noch Hoffnung……

  57. Natürlich lkäßt sich die Formel“hat Nichts mit …… zu tun“ auch auf den Frieden anwenden.
    Denn wenn es etwas gibt, womit Islam Nichts zu tun hat, dann ist es der Frieden.

  58. Die AfD nat mit einer Alternative nichts zu tun, einer für Deutschland gleich gar nicht.
    Die Medien haben selbstverständlich mit staatlichem Rotfunk nichts zu tun, die CDU nichts mit linker Politik und einige Kommentare hier nichts mit einem gewissen Niveau.

  59. Schade, dass mein Beitrag („PI hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun“) nicht mal die Chance hatte, in die Auswahl zu gelangen, weil er gleich gelöscht wurde. 🙂

  60. #79 Vergeltung

    Hat auch nix mit Islam zu tun.

    Straßenschlacht an Halloween

    Es war ein Routine-Einsatz für die Polizei. Doch am Ende gab es zwei verletzte Beamte. Halloween in Mümmelmannsberg: Etwa 300 Jugendliche und Kinder versammelten sich am Abend vor der Gesamtschule. Die Stimmung war heiter bis ausgelassen.

    Weil die Jugendlichen begannen, sich mit Eiern zu bewerfen, fürchteten Anwohner eine Massenschlägerei und alarmierten die Polizei. Als der erste Funkstreifenwagen eintraf, kippte die Stimmung. Laut Polizeiangaben mischten sich etwa 30 Salafisten unter die Jugendlichen, heizten die Stimmung an. Steine und Böller flogen.

    Acht Polizeiwagen sowie eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei rückten an. Auch sie wurden mit Steinen und Böllern beworfen. Dabei wurden zwei Beamte leicht verletzt. Die Ordnungshüter trieben die Menge auseinander – es wurde Pfefferspray eingesetzt.

    http://mobil.mopo.de/polizei/billstedt-strassenschlacht-an-halloween,23477812,28912468.html

    Ich warte noch auf die Meldung das es verkleidete Nazihools waren.

    Das klingt ja wie eine Posse aus Stenkelfeld.

    Stenkelfeld hat nichts mit Deutschland zu tun.

  61. Dass ich die Kommentare nicht absenden kann, hat NIX damit zu tun, dass ich zu schnell schreibe.
    Ich schreibe Zweifingersuchsystemgeiersturzflug und muß dann noch die links reinpopeln. Das dauert!
    🙂

Comments are closed.