asylirrsinn12Die Flüchtlingszahlen explodieren. Sicher,  könnte man jetzt sagen, dann muss auch die Zahl derer steigen, die straffällig werden. Der Zuwachs an Kriminalität aus den Asylunterkünften zeigt dieses Jahr aber schon jetzt, dass die Zahl der Delikte noch einmal stärker angestiegen ist, als die der „Flüchtlinge“ selbst. Das ließ das baden-württembergische Innenministerium verlauten. Günter Loos, Sprecher des Innenministeriums, sagte in diesem Zusammenhang, dass konkrete Zahlen für dieses Jahr aber noch keine veröffentlicht werden sollen. Bereits 2013 hatte es einen Anstieg um 94 Prozent tatverdächtiger Asylbewerber gegeben. Laut Experten weist der Trend für dieses Jahr auf einen überproportionalen hohen Anstieg hin.

Auffällig: Straftaten hängen mit Herkunftsland zusammen

Afrika (Schwarzafrika):

Allein in Stuttgart sind in diesem Jahr bereits 30 junge Männer aus Gambia wegen des Handels mit Marihuana in Untersuchungshaft gekommen. Das Landeskriminalamt hat 2013 insgesamt 100 Tatverdächtige aus Gambia im Zusammenhang mit Drogendelikten registriert. Und dieses Jahr? „Schon im August“, sagt LKA-Sprecher Horst Haug, „waren es deutlich mehr.“

Sie kommen aus den Unterkünften in Fellbach, Schorndorf, Tübingen, Rottweil, Villingen-Schwenningen. Das die kriminellen Handlungen von oben gesteuert oder organisiert sind, ist nicht zu erkennen. „Wir kommen nicht über die Kleindealerebene hinaus„, sagt ein Fahnder. Offensichtlich sei da etwas „von unten“ herangewachsen. Landesweit liegt die Flüchtlingszahl aus Gambia hinter Syrien und Serbien auf Platz drei. Manche Spur führt in Flüchtlingsunterkünfte. Erst kürzlich hat die Polizei in Ludwigsburg bei einer Razzia mit 135 Beamten vier Gambier im Alter von 22 bis 27 Jahren wegen des Verdachts des Drogenhandels festgenommen. In Backnang im Rems-Murr-Kreis ging ein 21-Jähriger ins Netz, dem mindestens 50 einzelne Verkäufe von Marihuana zur Last gelegt werden.

Nordafrika: Algerier sind wegen Diebstählen in Discos und Szeneclubs festgenommen worden.

Werden in Stuttgart beispielsweise Taschendiebe erwischt, die in Szenelokalen und in Discos junge Frauen antanzen und deren Handys mitgehen lassen, dann sind es auffallend häufig nordafrikanische Heranwachsende – vorrangig Algerier. Allein in diesem Jahr wurden in Stuttgart weit über 30 als Langfinger dingfest gemacht – auch weil die Bundespolizei ihre Streifen zum Schutz schlafender Nachtschwärmer an S-Bahn-Stationen verstärkte.

In einer Waiblinger Unterkunft (Foto) im Rems-Murr-Kreis führen Bewohner mit schwarzafrikanischer einerseits und nordafrikanischer Herkunft andererseits geradezu einen Kleinkrieg. „Dort kommt es häufig zu Streitereien“, sagt Polizeisprecher Hinderer. In Kirchheim/Teck ist in diesem Zusammenhang vor einiger Zeit bei einer Messerstecherei unter Asylbewerbern ein 22 Jahre alter Mann getötet worden.

Georgier Fallen immer wieder durch Diebestouren durch das ganze Land auf. In Kernen (Rems-Murr-Kreis) ist bereits seit vergangenem Jahr eine Unterkunft im Visier der Polizei. Etwa jeder vierte Bewohner wurde dort wegen Diebstahls auffällig. Fast alle gehören derselben Nationalität an – Georgier. Ihre Diebestouren führten sie durchs ganze Land. Ein Haupttäter, der eine zweistellige Zahl an Taten verübt hatte, wurde zu acht Monaten Haft verurteilt. Das Urteil ist jetzt ein Jahr her. Beruhigt hat sich die Lage trotz der Strafe und zahlreicher Versuche, die Situation zu entschärfen, nicht. „Von den damaligen Tätern sind einige abgeschoben worden, andere sind untergetaucht“, sagt Klaus Hinderer, Sprecher der Polizei im Rems-Murr-Kreis. Dafür sind offenbar Neuankömmlinge ins Geschäft eingestiegen.

Asylbewerber entgehen meist ihrer Strafe

Ermittler klagen hinter vorgehaltener Hand, dass die Verfolgung der oben beschriebenen Delikte schwierig sei. Straftaten von Asylbewerbern ließen sich nicht ohne weiteres ahnden, heißt es. Geldstrafen störten kaum, da Asylbewerber in der Regel nicht bezahlen (können?). Für eine Haftstrafe oder gar Abschiebung müssten schwerere Straftaten vorliegen. Das Asylrecht stehe machen Sanktionen entgegen, so die Ermittler.

Falsche Strategien

Und natürlich wird schon eifrig nach den Gründen gesucht – zahlreiche entschuldigend angeführt. Platzmangel in den Unterkünften, „viele haben auf der Flucht Schreckliches erlebt“, „Jugendliche landen ohne Eltern“, keine Arbeit, keine Sprachkenntnisse, zu viele Männer auf engem Raum etc.

Barbara Bosch Städtetagspräsidentin forderte das Land auf, die Städte bei der Unterbringung der „Flüchtlinge“ besser zu unterstützen. Vor allem die Kosten für die medizinische Betreuung müsste lückenlos gedeckt werden. Außerdem forderte sie, dass die Asylbewerber länger in den Erstaufnahmeeinrichtungen verbleiben müssten.

Bisher sucht die Politik einvernehmlich die Schuld an der Misere bei sich selbst. Und so fordert der eine hier der andere dort, stellvertretend für die Asylbewerber, mehr und mehr Leistungen. Leistungen die der deutsche Steuerzahler zu erbringen hat. An dieser Stelle sei in Erinnerung gerufen, dass erst mit der Erhöhung der Leistungen für Asylbewerber auf Harz4-Niveau, die Asylzahlen noch einmal merklich anstiegen. Im selben Zeitraum stiegen die Zahlen in der Kriminalitätsstatistik – bezüglich der „Flüchtlinge“- überproportional an.

Wenn eins die aktuelle Entwicklung lehrt, dann das: Mehr Leistungen haben ein mehr an Forderungen eingebracht. Es wurde der kleine Finger gereicht und die ganze Hand genommen. Mit der Konsequenz, dass viel Kommunen finanziell handlungsunfähig geworden sind.

Bisher erschienen in der PI-Serie „Asyl-Irrsinn in Deutschland“:

» 1. Willkommenspakete & Rundumversorgung für 120 ledige Männer
» 2. Premium-Wohnen mit Hausmeister, Heimleiter und Sozialarbeiter
» 3. 220 Asylanten für niederbayerischen Ort mit 850 Einwohnern
» 4. Vaihinger Schloss: 250 Asylbewerber ins Wahrzeichen der Stadt?
» 5. Fürstenfeldbruck – 600 Asylbewerber mit Soldaten in Kaserne
» 6. Christ von 50 Muslimen zusammengeschlagen
» 7. Kirche hat für 122 „Flüchtlinge“ Wohnungen, keine für Studenten
» 8. Mieten steigen, aber schon 67 Flüchtlingsunterkünfte
» 9. Burbach – Wie die Medien aus Tätern Opfer machen
» 10. “Flüchtlinge” auf Allgemeinkosten in Privathäusern
» 11. Esslinger Landrat Eininger (CDU) gibt unter Druck nach
» 12. Neue Landes-Erstaufnahmeanstalt auf der Schwäbischen Alb


Wenn auch Sie aus Ihrer Stadt ähnliches zu berichten haben oder Sie von einer Schule, Turnhalle, einem Hotel, Schloss etc. Kenntnis haben, das umfunktioniert wurde oder werden soll, schreiben Sie an PI. Senden Sie uns Fotos mit Ortsangaben, wichtige Eckdaten des Asylheimes und ev. Quellhinweise. Wir werden die Missstände bei ausreichendem Infomaterial veröffentlichen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

54 KOMMENTARE

  1. Das kann gar nicht sein! 😉
    Es handelt sich um dringend gesuchte Fachkräfte und immerhin um den gut ausgebildeten Mittelstand Afrikas!

    Bei einem IQ von 70 kann man sich ja vorstellen wie die Bildung / Ausbildung aussieht!

    Schaut Euch in unseren Großstädten um! Schwarze Dealer an jeder Ecke. Wie kommts?

    Immerhin führt und der Artikel vor Augen, dass Multikulti nicht funktioniert!

    „Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell.“ (Gerhard Schröder / SPD)

  2. Es muss einfach noch mehr getan werden um diese entwurzelten Menschen von der schiefen Bahn abzuhalten. Genau die richtige Arbeit für die vielen arbeitslosen Sozialarbeiter: eine WinWin-Situation also!

  3. So so, die WERDEN (nicht SIND!!) also KRIMINELL, weil sie an Platzmangel LEIDEN?!?Und die WILLKOMMENSKULTUR stimmt also auch nicht…
    Es ist zum Haareraufen!
    Kapiert ENDLICH, Ihr ebenso kriminellen Politiker:
    ES SIND KEINE „ASYLANTEN“ oder auch gerne „TRAUMATISIERTE FLÜCHTLINGE“ genannt, sondern einfach, schlicht und ergreifend VERBRECHER, die da in UNSER LAND kommen!!!

  4. Wahnsinn. Man muss also als Neger schon jemanden umlegen, bevor der Staat einschreitet.
    Die Jungs haben also bei Diebstahl und Co. nichts zu befürchren. Irgendwas läuft doch hier schief.

    Armes Deutschland.

  5. Alles Natsiehs, die ihre Verbrechen den Negern, Zigeunern und Bückbetern in die Schuhe schieben.

  6. „Bisher sucht die Politik einvernehmlich die Schuld an der Misere bei sich selbst.“

    Diesmal hat die Politik recht. Erst die Schleussen öffnen, dann aber nicht mit der Flut umgehen können.

  7. Ich würde das in diesen Fällen gar nicht als Straftaten bezeichnen, es handelt sich vielmehr um zwangsläufige Konsequenzen der mangelnden Willkommenskultur sowie ist es einfach der zwangsläufige Gang der Dinge. Wer sich über die auswegslose Situation, die alternativlos zu einer Tätigkeit als Dealer führt informieren möchte, dem sei dieser Willkommenskulturkonforme Artikel ans Herz gelegt:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article126352261/Warum-Fluechtlinge-zu-Drogendealern-werden.html

    „Als Habib vor sechs Monaten hier landete, hatte er noch nie eigenes Geld verdient. Die anderen Flüchtlinge weihten ihn in den Drogenhandel ein. Einer, der so nett und gepflegt aussieht, der sogar Deutsch spricht, ist Gold wert, um die Passanten anzusprechen. Habib wollte anfangs nicht. Er ist Muslim, trinkt keinen Alkohol, hat noch nie Marihuana geraucht. Was aber blieb ihm für eine Alternative?“

    Mein Vorschlag bzl. Alternative: Warum nicht als Radiologe in einer nahegelegenen Praxis tätig werden?

  8. Kein Wunder bei der fehlenden deutschen Willkommenskultur!

    An den Straftaten sind also nur die Deutschen Schuld.

  9. Wer 5 000 bis 20 000 US-Dollar Schleuser-Eintrittsgebühr in Gelobte Deutschland zahlen mußte, der will mehr als sein Eintrittsgeld herausbekommen!!!

  10. – Schwarzafrika: Marihuanahandel
    – Algerier: Discodiebstähle
    – Georgier: Diebestouren im ganzen Land

    Wo ist denn das Problem? Alles Fachkräfte wie Claudia Fatima Roth und ihre Busenfreundin Böhmer schon immer sagt.

  11. Im bayerischen Wald sollten 80 Asylanten in einem 120-Einwohner-Dorf untergebracht werden, und zwar direkt über die Bezirksregierung; der Kreis Regen (dort ist auch die bekannte abgelegene Unterkunft in Böbrach, deren Bewohner nach München wollten).
    Scheinbar gehört das Gebäude einem Privatmann und irgendwas hat den bewegt, nun doch nicht zu verkaufen. Jetzt kommen sie nach Regenhütte bei Bayerisch Eisenstein, im tiefsten Wald, nahe der tschechischen Grenze; ein Ort mit angeblich immerhin 300 Einwohnern, optisch aber kaum größer als Frankenried.

  12. Nein, die sind doch alle gaaanz lieb und nett! *Ironie off*

    Ich könnte mich heute noch darüber amüsieren, wie zu Beginn dieser Asyl-Schmarotzer-Tragödie die Gutmenschen irgendwelche Statistiken von 2012/13 rausgekramt haben, welche angeblich beweisen sollen, daß die Kriminalitätsrate nicht angestiegen ist. Würde gern mal eine aktuelle sehen!

    Obwohl… brauch ich gar nicht, ich weiß ja, wie die aussieht! Sollte man den Gutmenschen aber mal unter die Nase halten!

  13. #12 Marie-Belen (21. Okt 2014 20:43)

    Wer 5 000 bis 20 000 US-Dollar Schleuser-Eintrittsgebühr in Gelobte Deutschland zahlen mußte, der will mehr als sein Eintrittsgeld herausbekommen!!!
    —————
    Treffer!

  14. Besonders Sozen und Grüne wollen nicht eingestehen, dass die Multi-Kulti-Zuwanderung grandios gescheitert ist.
    In jeder Hinsicht – auch was die importierte Kriminalität betrifft!
    Deshalb:
    Sofort gegensteuern und falsche Asylbewerber unverzüglich ABSCHIEBEN!

  15. #11 IThink (21. Okt 2014 20:39)
    Korrektur: Wieso sollen sich die Flüchtlinge im Ausland anders verhalten als Zuhause?
    ++++

    So ist es!
    Kriminelles Pack verhält sich überall gleich!

  16. Asylbewerber dürfen kriminell sein, dass gehört einfach zu ihrer Kultur. Bitte mehr Rücksichtnahme, unsere Kultur und Werte müssen wir der Willkommen Kultur gegenüber kriminellen Migranten unterordnen.

    Außerdem sind das die Personen die Deutschland unbedingt braucht:

    Deutschland fehlen doch Hochschul und Studienabgänger und dazu besteht auch noch Fachkräftemangel. Sind wir doch froh, dass wir solche Leute in unser Land bekommen.

    Mit diesem Potential an kriminellen wird Deutschland einen Schub bekommen, wo uns andere Länder drum beneiden werden. Außerdem wird sich die Wirtschaft und Industrie freuen, solch gut ausgebildete Personen zu bekommen, die sich ergänzend zu unseren Intelligenzbolzen an Schulabgänger anpassen werden.

    Ich würde sagen:
    um Deutschland Zukunft ist mir nicht bange, wir gehen rosigen Zeiten entgegen, dank unserer vorausschauenden Politiker und Medien.

  17. Wie mir scheint, sind viele Menschen freudentrunken ob dieser neuen Welle (Überflutung) von Kulturbereicherern und Facharbeitern aus dem Orient und Afrika. Im ABB (AcherBühlerBote) sind in letzter Zeit viele Artikel zu lesen wie: Willkommenskultur schaffen für die Neuankömmlinge= freiwilliges Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer= Suche + Freigabe von Wohnraum= Hilfs.- + Spendenaktionen= Willkommensgeschenke (sicher mit speziell zusammengestellten Freßkörben OHNE Schweinefleischprodukte) für neu ankommende Asylbewerber= mitleidheischende Berichte über Flüchtlinge und deren Fluchtdramen etc etc etc…..Es kommt mir vor, als ob die Leserschaft sturmreif geschossen werden soll für die Resterstürmung der europäischen Hochkulturburg. Weil es die Regierungspropaganda so will? Noch was: Von allen neuen Flüchtlingen bundesweit sollen mehr als 60% Musels sein. Haben wir in BRD nicht genug von dieser Sorte leben? Müssen es immer noch mehr sein? Was im ABB auch noch in letzter Zeit vermehrt zu lesen ist: Zunahme von Fahhrraddiebstählen + Raubüberfällen + Diebstählen + Einbrüchen + Trickdieben + Rauschgiftdelikten ( Freiburg/Kehl und Offenburg!) usw. Ob es der dt. ( in diesem Fall der badische ) Dumm-Michel wirklich so will? Es werden Wetten angenommen……

  18. Warum befriedet man die Länder nicht und hilft den Menschen dann vor Ort, wo ihre Heimat ist.
    Wir haben viel zu lange zugeschaut, bis es zu spät war!

    Was jetzt geschieht ist als wenn man ein Fass ohne Boden füllen will und die Länder in den die Migranten Unterschlupf finden, die eigene Bevölkerung noch mehr gegen die Überfremdung im eigenen Land animiert.

    Außerdem:
    was ist mit der sogenannten Islamischen Gemeinde. Warum helfen die reichen Emirate ihren eigenen Brüdern und Schwestern nicht.

    Das wäre eine Aufgabe unserer Politiker, die Ölscheichs mit ihren Bergen von Geld, mit in die Verantwortung zu nehmen.

  19. @ #23 Spektator

    Gemeinsam sind wir stark – Demo in Köln am 26.10. hat über 5.000 Zusagen und über 2.000 “vielleicht” und gewiss Zigtausend “Komme-auch-ohne-facebook”

    https://www.facebook.com/events/301687216687221/

    KANN DAS NOCH KURZFRISTIG V E R B O T E N WERDEN?

    Na klar kann die verboten werden, aber daran wird sich hoffentlicher keiner halten.

  20. #24 Lawrence von Arabien (21. Okt 2014 21:24)

    Warum befriedet man die Länder nicht und hilft den Menschen dann vor Ort, wo ihre Heimat ist.
    _______________________________________________

    befrieden…ein islamisches Land…hmmm

    Und das mit der Hilfe ist abgedroschen. Vielleicht weiß hier jemand, wieviele Milliarden in der Vergangenheit an Entwicklungshilfe nach Afrika geflossen sind.
    Sinnlos verpufft. Wird nüscht.

  21. Der Irrtum der Förderer der Masseninvasion besteht darin, zu glauben, alle Menschen brächten die gleichen Möglichkeiten mit, und durch Schulung und Ausbildung lasse sich aus jedem ein Facharbeiter machen. Dass das schon innerhalb eines homogenen Volkes nicht stimmt, dass es bereits innerhalb eines jeden Volkes immer einen Prozentsatz bildungsresistenter Minderbemittelter und auch Krimineller gibt, straft diesen Glauben bereits Lügen. Aber zusätzlich liegen zwischen Europäern und Afrikanern mindestens 50 bis 100tausend Jahre Entwicklungsgeschichte. Während eine Gruppe von Menschen damals aus Afrika auswanderte, und sich, bedingt durch den erhöhten Anpassungsdruck weiterentwickelte, lebten die in Afrika zurückgebliebenen ihr Leben weiter, heute wie vor 50tausend Jahren. Die unterschiedlichen Entwicklungen, die teils auch genetisch verankert sind, sind die Erklärung für die Unterschiede zwischen afrikanischen und europäischen Gesellschaften. Ohne die Kolonialisierung Afrikas in den vergangenen Jahrhunderten wären diese Unterschiede noch krasser. Auch zeigt sich, das es mit allen Staaten in Afrika bergab geht, seit die Herrschaft der Europäer dort beseitigt wurde. Die Afrikaner lernen daraus und bilden ihre Leute teilweise in Europa aus, um ihren Standard zu heben. Aber dennoch geht die Tendenz Richtung Rückkehr zu Stammesgesellschaften und einfachen Ackerbau- und Viehzuchtgesellschaften, sowie häufig auch noch Jägergesellschaften. Nicht die bösen Weißen, die Afrika ausgebeutet haben, sind schuld daran, dass die Afrikaner jetzt arm sind. Das ist die infantile, naive Ideologie der Linken. Nein, der Entwicklungsrückstand von zigzehntausenden von Jahren, der bis in die Gene hinein eingraviert ist, ist schuld an der im Vergleich zu Europa herrschenden Armut. Mit steigenden Eindringlingszahlen macht sich diese Rückständigkeit auch in Europa breit und wird, wenn dem nicht endlich Einhalt geboten wird, zu einer Afrikanisierung Europas führen, also letztendlich zum Untergang Europas und dem Verschwinden der hochindustrialisierten, hochtechnisierten Gesellschaften. Die Musik wird dann in den Amerikas, und natürlich in Ostasien und Australien spielen.

  22. Kriminalität heisst Jugendkriminalität. Jugenkriminalität heisst Ausländerkriminalität.
    Nun ist natürlich der Ausländer nicht per se kriminell aber viele Täter aus den Herkunftsländern besitzen das Kriminalitätsgen. Die sind halt so.

    In Heide ( Holstein ) wurde vor einigen Tagen ein älterer Tante-Emma-Laden Kaufmann ermordet.
    Im shz-Verlag steht : „Er wurde tot aufgefunden“. Nur einmal habe ich etwas über eine Stichverletzung gelesen ( Aha ! ).
    Sonst las man nur ‚Jugendlicher‘, ‚Täter‘ , ‚Heranwachsender‘, ‚junger Mann‘ aber absolut keinen Hinweis auf die ethnische Nationalität. Nichts.

    Die widerlichen Systemblätter schweigen vor lauter political – correctness und selbst wenn der Täter ein „Karl-Heinz“ gewesen wäre dann wäre es eben „Karl-Heinz“ gewesen verdammt noch mal. Aber der heisst nicht so…

    Der Mörder wurde inzwischen per Großfahndung in Rotenburg/Wümme gestellt und nun werden sich ganze Armeen von Sozialfuzzies um ihn kümmern.

    Ich glaube aber immer noch daß sich die Stimmung in der Bevölkerung dreht wenn erst mal Ebola in Deutschland tobt und wenn die Behörden im größeren Ausmass uns die Häuser und Wohnungen wegnehmen um ihr Asylantenklientel dort einziehen zu lassen.

  23. OT

    Könnte man auch einmal auf den Titelseiten unserer Zeitungen bringen :
    Eine Tochter von Hamas-Chef Haniyeh wird in einem israelischen Spital behandelt! Bereits während und auch seit Ende des Konfliktes seien Dutzende von Palästinensern in israelische Spitäler gebracht worden:

    http://www.blick.ch/news/ausland/humanitaer-israelis-paeppeln-hamas-kind-auf-id3213281.html

    Ob das verknöcherte Antisemiten auch noch mitkriegen? Vielleicht merken sogar die Rechtgläubigen einmal, dass so etwas nicht im Koran steht?

  24. #29 1. Advent 2009 (21. Okt 2014 21:47)

    OT

    Könnte man auch einmal auf den Titelseiten unserer Zeitungen bringen :
    Eine Tochter von Hamas-Chef Haniyeh wird in einem israelischen Spital behandelt! Bereits während und auch seit Ende des Konfliktes seien Dutzende von Palästinensern in israelische Spitäler gebracht worden.
    —————–
    Wer das Leben liebt, legt es nicht in die Hände Allahs! 😉

  25. #27 Honigmelder (21. Okt 2014 21:35)

    Der Irrtum der Förderer der Masseninvasion besteht darin, zu glauben, alle Menschen brächten die gleichen Möglichkeiten mit, und durch Schulung und Ausbildung lasse sich aus jedem ein Facharbeiter machen…
    ——————-
    Das ist kein Irrtum, sondern Absicht um Deutschland nachhaltig zu schaden! – Getreu dem linksgrünen Rahmenplan: Nie wieder Deutschland!

    http://de.wikimannia.org/images/Antideutsche_Partei.jpg

  26. Gerüchten zur Folge soll das Zue in Wickede/Wimbern in naher Zukunft auf 650 Plätze erweitert werden, in ferner Zukunft vermutlich mehr. Die Geschäftsleute stöhnen unter der steigenden Anzahl von Ladendiebstählen… Nicht immer politisch korrekte Nachrichten auf: http://www.wickede.ruhr

  27. Bei uns in Südbaden platzt der Polizeibericht aus allen Nähten, das war vor der Asylüberschwemmung und EU-Freizügigkeit nicht der Fall gewesen…

  28. OT

    Nach Deutschland eingefallene nordafrikanische Jung-Arabs rocken Bremen (neben den Miris) runter:

    Raub, Erpressung, Schlägereien, Messerstechereien – minderjährige Flüchtlinge aus Nordafrika sorgen seit Monaten für massive Polizeieinsätze in Bremen. Jetzt sollen zwölf der kriminellen Asyl-Kids in einem leerstehenden Haus in Bremen-Nord untergebracht werden.

    http://www.bild.de/regional/bremen/migration/kriminelle-fluechtlinge-ziehen-in-nachbarschaft-38228384.bild.html

    Ich merke sekündlich, wie diese Fuzzies aus dem islamischen Unkulturkreis unsere Renten zahlen…

  29. #34 Babieca (21. Okt 2014 22:50)

    OT

    Nach Deutschland eingefallene nordafrikanische Jung-Arabs rocken Bremen (neben den Miris) runter:
    _______________________________________________

    Auhaua…für die Polizei wird das brisant.
    Wenn die jetzt, mangels Kenntnis spezifischer Unterscheidungsmerkmale irrtümlich einen Miri hoppnehmen, gibt’s bannig Ärger…

  30. Bayern von Sinnen.

    Die bayerische Regierung denkt nicht wie man die Asylflut stoppt, sondern wie man noch mehr Asylanten aufnimmt.
    Und auch wie man die Bevölkerung täuscht und den Volkssaufstand vermeidet.

    http://www.sat1bayern.de/news/20141021/winter-notfallplan-fuer-fluechtlinge

    Das Bayerische Kabinett hat heute festgelegt, dass kurzfristig Unterkünfte für bis zu 30.000 weitere Flüchtlinge bereitgestellt werden. Jeder Landkreis soll sich daran mit Plätzen für 200 bis 300 Personen beteiligen.

    Mit der Verteilung auf alle Landkreise und größeren Städte will die Staatsregierung Massenunterkünfte vermeiden, die politischen Streit auslösen könnten.

  31. Am Wochenende wurde versucht, in mein Büro einzubrechen.
    Außer Schäden an der recht gut gesicherten Eingangstür haben die Einbrecher allerdings nichts ausrichten können.
    Interessant war, was die Polizei in geschickter Umschreibung in aller Vorsicht sagte.
    „Die Zahl der Einbrüche steige überproportional und die Täter würden immer bunter“ – mehr Worte bedarf es wohl nicht!
    Unsere Politiker führen uns sehenden Auges in einen Bürgerkrieg! Hoffentlich können wir sie eines Tages dafür bestrafen.

  32. DER ASYLWAHN GRASSIERT.

    Ein neuer Punkt für die Liste:
    (PI-Thread „Ostsee-Bürgermeister will Asylanten zwangsweise in Privathäusern unterbringen“)

    #216 johann (21. Okt 2014 02:19)

    (ergänzt und übernommen von babieca)
    #34 Babieca (18. Okt 2014 15:43)

    Mal wieder Zeit für die fast täglich wachsende Liste:

    – Vip-Lounge? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Polizeischule? Tut mir leid, sind Asylanten drin…

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/unterkunft-in-muehldorf-fluechtlinge-ziehen-in-ehemalige-table-dance-bar-1.2182757
    Flüchtlinge ziehen in ehemalige Tabledance-Bar

  33. Ich kann das gar nicht glauben, haben uns Politiker und Medien vor den Wahlen angelogen. Ich dachte diese Leute zahlen mehr in unsere Sozialkassen als sie hinaus bekommen. Sind besser ausgebildet, b.z.w. haben eine bessere Bildung als wir Deutschen. Sind zum größten Teil gut ausgebildete Fachkräfte.

    Jetzt muss ich feststellen das die Zb. in Dortmund lebenden 6500 Bulgaren (Zigeuner)überhaupt keine Berufsausbildung haben, und zum größten Teil Analphabeten sind. Also doch kein Ärzte und Ingenieure.

  34. Haben die Gutmenschen vielleicht manchmal darüber nachgedacht, dass die Mentalität dieser Leute mit dran schuld ist, dass es diese Zustände in diesen Ländern gibt?

  35. „Das die kriminellen Handlungen von oben gesteuert oder organisiert sind, ist nicht zu erkennen.“

    Vielleicht will man es bei den Fahndern nur nicht erkennen. Sonst könnte sich der Verdacht erhärten, dass Deutschland zum Zentrum der international organisierten Kriminalität mit undurchschaubaren mafiösen Strukturen wird, was viele Experten bereits beobachten.

  36. Bürgerwehren organisieren, dann kommt das rot-grüne Politikergesindel ins Rotieren. Solange die Gesellschaft alles als Gottgegeben hinnimmt wird’s ins Uferlose ansteigen.

  37. #3 FanvonMichaelS. (21. Okt 2014 20:25)
    Es ist zum Haareraufen!

    Ist es nicht, alles läuft nach Plan.

    „Die Frage, [ob die Deutschen aussterben],
    das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle
    stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt
    wird, verhältnismäßig wurscht.“
    Renate Schmidt, SPD und Bundesfamilienministerin,
    am 14.3. 1987 im Bayerischen

    Herr Verheugen letztens im Fernsehen sagte,
    dass die EU nur aus einem Grunde gegründet wurde:
    Um Deutschland auszulöschen,
    damit es nie wieder stark werden möge

    „Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts,
    worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch
    sogar bekämpfen.“ Franziska Drohsel, SPD und
    eh.Bundesvorsitzende der Jusos bei Cicero TV

    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der
    Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um
    die Zurückdrängung des deutschen
    Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München

    Trittin am 2. Februar 1993 im Londoner Goethe-Institut:
    Deutschland sei „ein in allen Gesellschaftsschichten
    und Generationen rassistisch infiziertes Land.“
    (Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung 11.02.1993)

    Vor 20 Jahren schon, hat Cohn-Bendit, in der
    Hugenottenhalle (Neu-Isenburg), bei Frankfurt,
    einer vor Begeisterung tobenden Masse von
    deutschen Landsleuten zugerufen:
    “Die Deutschen müssen nicht glauben, dass Ihnen
    Deutschland noch gehört!”
    Da gab´s nichts zu prophezeien! Er und seine Leute
    haben sich das Multikultiprojekt
    (“Europa wird abgeschafft!”) doch ausgedacht
    und – betreiben es, seit 1970 konsequent!

    Rezension zu Joschka Fischers Buch
    „Risiko Deutschland“ von Mariam Lau
    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von
    innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen
    fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest
    Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu
    ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber
    gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur
    möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.
    Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch
    radikal verschwendet werden – Hauptsache,
    die Deutschen haben es nicht.
    Schon ist die Welt gerettet.“ (Fischer 2008 in den USA)

    Wie sagte Joschka Fischer 2003:
    “Die Identität der Deutschen beruht auf Auschwitz.”
    Joschka Josef Fischer,64,Grüne, klärte schon am
    11.4.1999 bestens in der “Welt am Sonntag” auf:
    „In der Verfassung** ist vorgesehen, daß wir im
    Namen des ganzen Landes handeln – abhängig und
    kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag.
    Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten,
    mag es eine andere Koalition geben.
    Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik
    Deutschland geben. Dazu steht zuviel auf dem Spiel.
    Das wissen alle Beteiligten.“ Nur damit das wenigstens klar ist.

    Man sollte mal Frau Merkel fragen, was sie mit
    dem Satz „…denn wir haben wahrlich keinen
    Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale
    Marktwirtschaft auf Ewigkeit.“ Oder: „ …
    wir verändern doch gerade die Welt“,
    dann ergänzend „…oder ich arbeite gerade daran“.
    All das und Vieles, Beunruhigendes mehr, ist im
    Original zu sehen und zu hören auf you tube.
    „Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“
    Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin in
    der FAZ vom 18.September 2010

  38. Schäuble:
    … Und in der Globalisierung brauchen wir u?brigens
    andere Formen von internationaler Governance als
    der Nationalstaat. Der ist vor 100 Jahren in seinem
    Regelungsmonopol an seine Grenzen gestoßen.
    Und heute schaffen wir was Neues – ziemlich mu?hsam,
    aber nicht so hoffnungslos. Lernen ko?nnen wir
    aus unseren Fehlern und Irrtu?mern. Und deswegen
    bin ich bei aller krisenhaften Zuspitzung im Grunde entspannt.
    Moderator: Warum?
    Weil, wenn die Krise gro?ßer wird, dann werden
    die Fa?higkeiten, Vera?nderungen durchzusetzen, gro?ßer.

  39. Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an:
    Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat,
    treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland.
    Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den
    Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder.
    – Ernst Moritz Arndt (1769-1860)

    “Lieber schuldig bleiben, als mit einer Münze zahlen,
    die nicht unser Bild trägt!” – so will es unsere Souveränität. Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900),
    deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

    Nach dem 2.WK nicht mahl das:
    Das deutsche Volk ist frei, bleibt frei und regiert in alle
    Zukunft sich selbst. Das ist der einzige Trost,
    der dem deutschen Volke geblieben ist.
    Friedrich Ebert (1871 – 1925), deutscher SPD-Politiker

    Kants berühmte Definition dessen, was Aufklärung ist:
    “Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner
    selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist
    das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung
    eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese
    Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am
    Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und
    des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen
    zu bedienen. Sapere aude!
    Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    ist also der Wahlspruch der Aufklärung.”
    Immanuel Kant: Nur Völker, die für ihre Freiheit kämpfen,
    werden mit der Freiheit belohnt. Die ungeschriebenen
    Gesetze und Zwänge der Natur werden letztlich
    dasjenige Volk belohnen, das sich allen Widerwärtigkeiten
    zum Trotz erhebt, um gegen Ungerechtigkeiten,
    Lügen und Chaos anzukämpfen.
    Hegel-Zitat „Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit“

  40. Wieviele der „Flüchtlinge“ sind vor dem Gesetz geflohen? Wieviele der Flüchtlinge waren Ghadaffi-Söldner oder haben in afrikanischen Bürgerkriegen Greueltaten begangen?

    Die Blockparteien lassen alles rein und denken gar nicht an unseren Schutz. Es wird die Zeit kommen, wo wir unsere Familien selbst schützen müssen und vom Staat keinerlei Hilfe erhalten.

    Das naive Bild, das Asylbetrugsprofiteure und Kirchenleute malen – arme verfolgte Familien auf der Suche nach einer „Herberge“ – eignet sich für Weihnachtsmärchen, hält aber der Realität oft nicht stand.

  41. Mehr Straftaten von Asylbewerbern

    Nun, die Einen nennen es Straftaten, die Anderen bezeichnen es als Bereicherung.

    Ein demokratischer Standpunkt kann die Realität schon recht nett verschleiern.

  42. Und Merkel schwafelt gerade wieder von
    „tollen Intergrationsland“ das Deutschland
    werden könnte.
    (auf einer Konferenz ihrer Partei zum Thema
    Zuwanderung)
    Lesbar heute auf „T-Oline“.

    Naja, die „Tollheit“ ist ja eigentlich schon
    längst da. Es wird ja fast täglich schon
    „toller“ in diesem Land.
    Aber das reicht ihr wohl noch nicht.
    Sie möchte wohl das totale Tollhaus.

  43. #53 zaryzin
    Der Täter von Ottawa hiess Michael Joseph Hall, bevor er zum Islam konvertierte und den Namen Michael Zehaf Bibeau annahm.

Comments are closed.