Der ORF befragte gestern den Politologen, Schriftsteller und momentan wohl bedeutendsten Islamkritiker im deutschsprachigen Raum, Hamed Abdel-Samad, zum in Österreich verabschiedeten Islamgesetz. Er nahm erneut kein Blatt vor den Mund und warnte eindringlich vor den existentiellen Gefahren, die vom Islam ausgehen.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Lawine der faktischen Aufklärung über den Islam rollt und ist nicht mehr aufzuhalten. Hamed Abdel-Samad spricht auch in einem höchst aufschlussreichen Interview mit der Wiener Zeitung Klartext:

Der Islam hat einen Geburtsfehler. Er ist sehr früh in seiner Geschichte politisch erfolgreich geworden und hat bereits zu Lebzeiten des Propheten einen Staat gegründet. Das hat keine andere Religion geschaffen. Der Islam ist von Anfang an politisch geworden. Und dabei vermischt sich Politik, Wirtschaft, Kriege und Gewalt mit der Religion. So wurde alles sakralisiert. Das ist das Ur-Problem. Nicht einzelne Passagen. (..)

Sie müssen sich von der juristisch-politischen Seite des Islams lösen, denn diese Seite trägt faschistoide Züge. Solange der Islam davon ausgeht, dass Gott der Gesetzgeber ist und seine Gesetze nicht verhandelbar und veränderbar sind, muss ich – wenn ich Demokrat bin – ablehnen, dass Gott der Gesetzgeber ist. (..)

Die moralische Niederlage ist nur möglich, wenn man sagt, dass die Idee des politischen Islams, der Scharia und des Kalifats an sich, falsch sind und nicht die Umsetzung von Leuten wie IS und Boko Haram, die den Islam nur falsch umsetzen. Das ist eine gefährliche Formulierung. (..)

Es braucht einen Bruch mit dieser Vorstellung, dass man aus dem Islam heraus Anweisungen für politisches Handeln beziehen kann. Die Geschichte lehrt uns, dass das unmöglich ist. Wann immer sich die Religion in die Politik einmischt, mündet das in politischen und wirtschaftlichen Katastrophen. (..)

Die Kernbotschaft ist, dass die Menschen Gott dienen und seine Gesetze auf Erden vollenden sollen. Natürlich gibt es einen wesentlichen Unterschied zwischen einem Menschen im Irak oder in Syrien, der Ungläubigen den Kopf abschneidet, und einem Vater in Wien oder Berlin, der seine Tochter zwingt, ein Kopftuch zu tragen. Aber beide handeln aus dem Motiv heraus, sich Gottes Willen zu beugen, und ich habe als Mensch keine andere Wahl als Gottes Willen zu vollstrecken und da liegt das Problem. (..)

Der Islam hat den Anspruch das Leben eines Muslims zu regulieren, von dem Moment an, wo er aufwacht, bis hin zum Moment, wo er zu Bett geht. Wenn man sagt, es gibt einen moderaten Islam, der auf den Dschihad, auf die Scharia, auf Geschlechterapartheid und die Durchregulierung des Alltags verzichtet, was bleibt dann vom Islam übrig? Es gibt moderate Muslime, aber keinen moderaten Islam. Sie sind dann nicht wegen des Islams, sondern trotz des Islams moderat.

Hier das gesamte Interview in der Wiener Zeitung. Es kommt immer mehr Bewegung in die Sache. Leider stellen sich die verantwortlichen Politiker immer noch taubstumm. Weil sie die Hosen gestrichen voll haben, Geschäfte mit arabisch-islamischen Staaten machen (ganz aktuell: Panzer für Katar!) und scharf auf moslemische Wählerstimmen sind. Wohlwissend, dass jene einen stetig wachsenden Anteil an der Gesamtbevölkerung stellen..

(Videobearbeitung: theAnti 2007)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

59 KOMMENTARE

  1. Was der verlogene Anti-Demokrat OB Dieter Reiter zu diesen FAKTEN woll sagen wird?

    Das Video von der Öffentlichen Sitzung im Stadtrat von München vom 29.09. muss gesichert werden. Es möge als Beweis in der Zukunft dienen, wenn es notwendig wird!

  2. Es kommt immer mehr Bewegung in die Sache. Leider stellen sich die verantwortlichen Politiker immer noch taubstumm. Weil sie die Hosen gestrichen voll haben..

    Die „verantwortlichen“ Politiker kommen am heutigen, ehemaligen „Tag der Deutschen Einheit“ nicht zum Lesen der Zeitung, denn sie feiern heute nach dem Gebet die Vorbereitungen zum Opferfest, eine besondere Herausforderung dieses Jahr:

    http://www.derwesten.de/politik/muslimische-gemeinden-laden-zum-tag-der-offenen-moschee-id9894435.html#plx1748264019

    Muslimische Gemeinden laden zum Tag der Offenen Moschee
    03.10.2014 | 08:26 Uhr

    Köln. Zum bundesweiten Tag der Offenen Moschee können Besucher einen Blick in islamische Gotteshäuser werfen und mit den Gemeindemitgliedern ins Gespräch kommen.

    Das Motto in diesem Jahr lautet “Soziale Verantwortung – Muslime für die Gesellschaft”. Laut Koordinationsrat der Muslime (KRM) geht es darum, das soziale Engagement der Muslime zu zeigen. Außerdem solle ihre Bereitschaft deutlich werden, Verantwortung für die Allgemeinheit zu übernehmen. Der Tag der Offenen Moschee findet seit 1997 parallel zum Tag der Deutschen Einheit statt.

    Der Zentralrat der Muslime rechnet damit, dass sich rund 700 Moscheegemeinden deutschlandweit beteiligen. Im vergangenen Jahr waren es rund 1000 Gemeinden. Der Tag der Offenen Moschee fällt diesmal mit dem Freitagsgebet zusammen und den Vorbereitungen für das Opferfest am Samstag – ein besondere Herausforderung.

  3. MAn braucht nur genau hinschauen und erkennt die Spielregeln nach denen das abläuft:

    Eine kleine Clique Politbonzen und Konzernlenker will Geschäfte machen https://www.tagesschau.de/ausland/ruestungkatar100.html
    bzw. http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/panzer-fuer-katar-und-saudi-arabien-bundesregierung-genehmigt-ruestungsexporte-an-arabische-staaten/10790090.html und bezahlt diese Geschäfte mit der eigenen Bevölkerung die im Gegenzug den von den Bonzen vereinbarten Zustrom von Anhängern des Tötet-die-Ungläubigen-Kults aus dem Morgenland zu ertragen hat

  4. Der Islam hat einen Geburtsfehler.

    Das hat er mit dem Euro gemeinsam.
    Ich würde für beide allerdings die Formulierung vorziehen: Sie sind ein Geburtsfehler.

  5. #3 Altenburg   (03. Okt 2014 11:22)  

    Man kann das gar nicht oft genug wiederholen, das politische Milieu in Deutschland verharmlost den Islam sogar in der katholischen Stadt München, was hätte wohl Franz-Josef Strauß dazu gesagt?

    —————-
    Er hätte gesagt: „Eher legt ein Hund einen Wurstvorrat an als dass der Islam friedlich wird! „

  6. Leider stellen sich die verantwortlichen Politiker immer noch taubstumm. Weil sie die Hosen gestrichen voll haben..

    Das glaube ich weniger. Ich glaube vielmehr, daß die Machthaber Gesinnungsprostitution betreiben.

    Sie verkaufen ihre Werte und die eigene Bevölkerung wissentlich um ihre persönliche Karriere zu beschleunigen, denn die Kollaboration mit dem Tötet-die-Ungläubigen Kult ist eindeutig noch karrierefördernd.

    Deswegen wird dieses Gesindel auch alles unternehmen um ihre Karriere nicht zu gefährden und dafür ihre Gegner auch dann ans Messer liefern, wenn diese die richtigen Positionen vertreten.

    Wen dann alles an die Wand gefahren ist, wird sich dieses Gesindel dann klammheimlich und leise aus dem Staub machen (wie z.B. jetzt Claudia Roth oder C. Ströbele) und bezahlten Historikern die Aufgabe übergeben Geschichtslügen in die Welt zu setzen und der Normalbevölkerung die Aufgabe übertragen den von ihnen angerichteten Dreck auszubaden.

  7. Ich finde trotzdem, dass Abdel-Samad noch selbst auch noch immer verharmlost. Was glaubt denn ein Moslem, wenn er sich als gläubig bezeichnet, wenn nicht an das was im Koran steht? Wie soll man das eine von dem anderen trennen? Was bleibt dann noch über? Dann könnten Moslems ja auch gleich Christen oder Juden werden – warum ist ein Abdel-Samad noch immer auf dem Papier Moslem? Wenn er eh schon Todesdrohungen von „seinesgleichen“ bekommt, warum kann man dann nicht bekennend Ex-Moslem werden? Was genau hält den Moslem an dem muslimischen Glauben angesichts der ganzen „Gräuel“, die in seinem Namen verübt werden? Und wenn man doch selbst sagt, dass es durchaus was mit dem Islam zu tun hat?
    Die Kirche muss erst gar nicht ansatzweise was Ähnliches bringen, dass ich überlege, auszutreten. Einfach weil ich finde, dass die Kirche momentan die Christen verrät. Das reicht mir schon! Denn eine Kette ist immer so stark wie ihr schwächstes Glied! Was nutzen mir die Heilsbotschaften, wenn die Kirche öffentlich ganz anders auftritt und ihre GEmeinschaft verrät?
    Deswegen verstehe ich nicht, was Muslime veranlasst, Muslime zu bleiben, wenn sie erkannt haben, wieviel Übel von ihrer Religion ausgeht?!

    Warum hat man dann nicht einfach nur Hitler entfernt und die Deutschen „friedlich“ weiter Nationalsozialisten bleiben lassen? Ist doch egal, was dann so ein paar Verrückte in den zwölf Jahren im Namen des Nationalsozialismus verbrochen haben – insgesamt kann man seine Ideologie auch friedlich leben, nich?
    Das wäre doch ein entsprechender Vergleich.
    Aber nein, man hat aus guten Gründen den ganzen Nationalsozialismus aus den Köpfen der Deutschen verbannt! Und jagt noch immer mit aller Vehemenz eventuelle kleine Aufflammer statt den NEUEN Faschismus in Form des Islamofaschismus zu erkennen und entsprechend umfassend zu bekämpfen!

  8. @ #6 Biloxi (03. Okt 2014 11:34)

    wobei der „Geburtsfehler“ des Euro gewollt ist und der angebliche „Gerburtsfehler“ gezielt am Leben erhalten wird, statt ihn zu beseitigen.

    Der Zweck des Euro ist ein ganz anderer, er und seine Krisen dienen der Politik dazu nationale Gesetze zu vernichten um so den EU-Monsterstaat zu schaffen.

    Ohne Euro wäre es der Purtschistenbande in Berlin jedenfalls nicht so leicht möglich nationale Gesetzgebungen zu vernichten und an deren Stelle EU-Gesetze treten zu lassen.

  9. Dieses ganze „Islamismus hat nix mit dem Islam zu tun und jeder der etwas anderes sagt ist ein Nazi“-Gerülpse, das im Mainstream in Politik und Medien eingeübt ist, ist an Dummheit, Verlogenheit und Ignoranz nicht zu überbieten!!!

    Ich verachte die Mehrheitsgesellschaft immer mehr, dass sie sich solchen Unfug fast durch die ganze Bank weitestgehend ohne großen Widerspruch auftischen lässt!!

    Wo sind denn die ganzen selbst-ernannten „Intellektüllen“ wie Grass, Roger Willemsen, Wolfgang Benz, Jakob Augstein, Claus Kleber (Igitt), Richard Precht (doppelt-Igitt) … und all die Sozial-„Wissenschaftler“, die sich sonst nicht zu schade sind, ihre wiederum selbsternannt „differenzierte“ Sichtweise zu allen möglichen Themen uns aufoktroyieren??

    „Differenzierte“ Sichtweise. Pah!! Da kann ich nur lachen!! Wie kann eine Sichtweise „differenziert“ sein, wenn selbst grundlegende FAKTEN und ARGUMENTE nicht zu Kenntnis nehmen möchte oder kann???

  10. #2 Eurabier

    Jetzt hast du mich um eine Illusion gebracht, denn nachdem es weder im Radio (HR3) noch in meiner Tageszeitung (Allgemeine Zeitung) irgendwelche Hinweise auf den „Tag der offenen Muschi“ (oder so ähnlich 😉 ) gab, dachte ich schon, es gäbe diese Propagandaserien nicht mehr oder die Moslems hätten zumindest Angst, dass fiese Fragen zum Thema „IS vs. friedlicher Islam“ kämen. Aber dem ist leider nicht so.

  11. @Eurabier: die Muslime in Deutschland usurpieren den Tag der deutschen Einheit, und zwar zum Zwecke der Propaganda und der manipulativen Selbstdarstellung.

    Der 3.Oktober sollte ein Tag sein an dem sich Deutsche über ihr Land Gedanken machen, und nicht um mit pro-islamischer Propaganda berieselt zu werden!

  12. Zum Jubeltag 03.Oktober …
    Mein Vater in den Mitte ’60ern, selbstbewusster Arbeiter und SPDler von der Sorte: wer den Reichtum (der Arbeiter) schafft soll auch sagen wo es lang geht, sozial engagiert, knochentrocken, knochenehrlich, kurz ein ‚guter Deutscher‘. Der höhnte, als die ersten türkischen Gastarbeiter bei FORD in Köln eintrafen, das wer glaube, das seien Gastarbeiter und die blieben immer nur kurze Zeit, der irre. Weil die nämlich gekommen seien, um zu bleiben, denn wo sollten sie auch wieder hin zurückkehren? Sein Blick in die Zukunft war darob düster weil „die eine Kultur mitbringen, die zu unserer nicht passt und es deswegen früher oder später Streit geben muss.“ – Mein Vater las mit Begeisterung Thomas Mann und Nietzsche und so ein Zeug – vielleicht hatte er es von daher? Jedenfalls hat/wird er Recht behalten. Aber schon damals hat man ihn aus der ‚Großen Arbeiterpartei SPD‘ heraus gemoppt – selbstbewusstsein und eigenständiges Denken waren nicht gefragt. Es hat ihm allerdings nicht geschadet. J

    Nun, ihr lieben Freunde der Fliegenfänger ‚it’s showtime’, wir stehen nicht am Anfang einer Entwicklung, wir stehen bereits in der Endphase. Es brennt liebe Brüder und Schwestern. Aufklärung tut not. Da gibt es immer noch zu viele, für die 2 x 2 nicht gleich 4 ist, wenn auch gestern im DLF zu hören war: „4 von 5 (=80%) von Befragten hielten den Islamischen Staat als gefährlich für Deutschland.“ – dabei wird geflissentlich übersehen, das der Islamische Staat zwischenzeitlich mitten unter uns ist! – Das er noch nicht gewalttätig ist, ist Absicht und ich werte es als Taqiyya, er steht aber bereit. Bis dahin wird unsere Gesellschaft mit Vorsatz destabilisiert z.B. durch Überlastung der Sozialsysteme, durch Flutung mit vorzugsweise muslimische ‚Asylanten’ und ‚Flüchtlinge’, Oberhoheit des politischen Systems einschl. des Rechtssystems mit Mitteln der political correctness. Siehe: Der Islam löst Probleme, die er selbst verursacht hat. Deutschland/Europa sind der moderne ‚Goldene Apfel’ so wie es vor Zeiten auch mal Damaskus, Alexandria, Konstantinopel, Wien und viele, viele andere waren. In den Augen des Islam sind wir die nächste ‚fette Beute’. Die anderen Beutestücke in Afrika und nahem Osten sind abgenagt.

  13. #4 Biloxi (03. Okt 2014 11:29)
    Danke für den Link.

    Ein Polizist:
    “Das ist halt jetzt so”, meint er. “Je mehr NRW islamischer wird, desto unerbittlicher wird jede Kritik am Islam von der Politik verfolgt.”

    Ich kann nicht glauben was ich da lesen muß. Wie hirnverbrand dumm sind diese Politikversager in NRW ?
    Mir fehlen dazu schlicht und ergreifend die Worte.

    Am schlimmsten finde ich die Tatsache, daß man nur aufgrund der Tatsache, die Wahrheit zu sagen, wegen Volksverhetzung vom Staatsschutz vernommen wird. Selbst der verhörenden Beamte kann diesen Unsinn nicht verstehe:
    “Das weiß ich auch nicht, stimmt ja alles, was Sie sagen”. Nichteinmal ein Staatsanwalt ist konkret zuständig.

    Von einem unbenannten Staatsanwalt wird ein in Deutschland steuerzahlenden Bürger angegangen, wenn dieser Bürger die Wahrheit ausspricht, unfaßbar.

    Eckelhaft, einfach nur eckelhaft wie weit es schon in Deutschland gekommen ist, armes Deutschland sage ich nur.

  14. OT #7 PSI
    Und was hätte wohl Franz-Josef Strauß dazu gesagt?

    Der linke Gesinnungsterrorpöbel hat auch Unterfranken fest im Griff. Hier trifft es Stefan Scheil:

    Riesenapplaus für Alexander Schmidts scharfe Kritik an der Auszeichnung von „ewiggestrigen“ Revisionisten.
    http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Aufstand-gegen-den-Kronauer-Preis;art742,8354151

    Und hier trifft es Michael Paulwitz:
    http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Rechter-Redner-unerwuenscht;art492151,8357154

    II
    #10 Bernhard von Clairveaux

    Ich unterstelle nicht allen Beteiligten, zumindest auf deutscher Seite, von vornherein finstere Absichten. Es waren auch viel Naivität und Wunschdenken dabei, etwa bei Kohl und auch bei Horst Köhler, der übrigens einer der Architekten des Euro war, und den ich nach wie vor für einen ehrenwerten, wenn auch leider schwachen Mann halte.

  15. @ #19 Biloxi (03. Okt 2014 11:58)

    Köhler hat das verlogene Politgesindel und seine Lügen nicht mehr ausgehalten und ist zurück getreten.

    Kohl hat die Eurokonstruktion bewußt zugelassen um England und Frankreich zu beruhigen. Das wäre nicht nötig gewesen, die Wiedervereinigung wäre auch gegen den Widerstand Frankreichs und Englands zustande gekommen. Der Druck durch die Bevölkerungen des Ostens war einfach zu groß damals.

    Kohls Appeacement mit Hilfe der Einführung des Euros war historisch überflüssig. Kohl hat das Widervereinigte Deutschland mit Absicht und ohne Not an die Ketten des Euro und der Brüsseler Putschistenbande gelegt.

  16. @ #20 Ex-Flaucher (03. Okt 2014 12:10)

    Unsere (Be)Herrscher wollen dieses Thema nicht in der Öffentlichkeit haben und deswegen kriminalisieren sie jeden, der es in die Öffentlichkeit bringt. So einfach ist das.

    Irgend ein karrieregeiler Staatsanwalt findet sich immer für diesen Drecksjob…

  17. Islam Islamismus

    Alkohol Alkoholismus

    Rasse Rassisimus

    wie schnell vermischen sich diese Begriffe.

    Der Islam ist alles andere als eine friedliche Religion. Wer dies behauptet hat wohl ca. 200 Suren übersehen, wo deutlich die Aufforderung zu lesen ist, die Ungläubigen zu bekämpfen auch bis zum Tod.
    Täuschung, Wortbruch, Betrug ect. alles ist im Isalm gegenüber Ungläugigen erlaubt.
    Wer da noch an eine friedliche Koexistenz zwischen Christen-Judentum und Islam glaubt,ist ein Fantast.

  18. Dass Hamed Abdel-Samad in der ZIB24 gesprochen hat ist sehr gut, denn da werden viele Leute erreicht! Gut auch dass kein islamischer Märchenerzähler aus 1001 Nacht (Imam) dort war, der sofort jedes Wort mit „Islam ist Frieden“ unterbrochen hätte!

    Hamed Abdel-Samad sprach vor dem ORF Auftritt im Bildungszentrum der AK Wien bei den „Wiener Stadtgesprächen“ vor 600 Gästen!

    Laut der Webseite der Veransatlter soll auch ein Video folgen!

    http://www.wienerstadtgespraech.at/video/

  19. #15 schutzengel (03. Okt 2014 11:48)

    Realsatire! Weniger freundlich ausgedrückt: Dummdreiste, freche Roßtäuscher-Tricks, mit denen Moslems verschlagen grinsend rumheucheln und hoffen, daß ihnen das verlogene Salbadern abgekauft wird. Ich stelle es nochmal ein:

    Seit dem Jahre 2007 wird der Tag der offenen Moschee unter der Schirmherrschaft des Koordinationsrats der Muslime (KRM) mit einem gemeinsamen Motto organisiert. Die Mottos der vergangenen Jahre lauteten:

    – 2007: „Moscheen – Brücken für eine gemeinsame Zukunft“
    – 2008: „Moscheen – Orte der Besinnung und des Feierns“
    – 2009: „Moscheen – Ein fester Teil der Gesellschaft. 60 Jahre Bundesrepublik und ihre Muslime“
    – 2010: „Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben“
    – 2011: „Muhammad – Prophet der Barmherzigkeit“
    – 2012: „Islamische Kunst und Kultur“
    – 2013: „Umweltschutz – Moscheen setzen sich ein“

    Ich hätte da ein Generalmotto für 365 Tage im Jahr: „Mohammedaner lügen dich an“.

  20. Mehr gibt es nicht zu sagen, danke Abdel-Samad.
    Wer diese Realität nicht aufzugreifen vermag handelt dumm & verantwortungslos wie das gesamte Establishment in Deutschland!

  21. #2Eurabier (03.Okt.2014 11:20Uhr)

    Der „Moscheetag“ ist für mich auch jedes Jahr so ein Aufreger.
    In welchem anderen Land der Erde ist es möglich, den Nationalfeiertag als Propagandatag für den Islam zu mißbrauchen?
    Morgen wird in den Zeitungen wieder stolz berichtet, wie groß die Resonanz bei den Bürgern war und wie gastfreundlich die moslemischen Gemeinden doch sind.
    Und das Beste ist, viele haben an diesem Tag tatsächlich nichts besseres zu tun, als in eine Moschee zu gehen.
    Aber irgendwie spielt das auch keine Rolle mehr, das Land ist eh‘ bald am Ende!

  22. o t

    gerade hat die „einheitsfeier“ in Hannover begonnen. (ARD)

    http://www.daserste.de/live/index.html

    Wiedermal kein einziges Deutschlandfähnchen dabei. Alles in einem kalten stechenden Blau eingehüllt, Motto Einheit in „Vielfalt“….

    Schon im dritten Satz der Eröffnungsrede kamen die Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak, die ja schon morgen unsere Nachbarn sein werden…

    Danke ihr Volksverräter !!!

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

    (Carl Theodor Körner. Deutscher Dichter. Gefallen 1813 im Freiheitskrieg gegen Napoleon.)

  23. #22 Bernhard von Clairveaux (03. Okt 2014 12:14)

    Im Kalifat NRW knallen sie vollkommen durch. Aber Akif hat jede Menge Kohle, der kann sich wehren. Mal sehen, wie die Sache endet. Geldstrafe?

  24. #26 Radetzky (03. Okt 2014 12:19)

    In welchem anderen Land der Erde ist es möglich, den Nationalfeiertag als Propagandatag für den Islam zu mißbrauchen?

    Och – mir fallen da spontan eine Reihe von Kandidaten ein. Saudi-Arabien, Katar, Bahrein etc. Ohne das jetzt überprüft zu haben.

  25. Die Richter, die Michael Stürzenberger verurteilen oder nicht, dürften vom Islam nur wenig Ahnung haben. Diese Richter sind durch die MSM genau so manipuliert, wie das Publikum im Lande. Diese Richter haben auch gar keine Zeit, sich intensiv mit dem Islam zu beschäftigen.

    Warum zieht man bei Gerichtsverhandlungen gegen die Islam-Aufklärer nicht einen „Sach/Islamverständigen“ wie z.B. Hamed Abdel-Samad oder Akif Pirincci zu Rate? Es wird Zeit, dass das endlich passiert.

    Wegen unbedeutendsten Gerichtsverhandlungen aller Arten werden Sachverständige geladen. Warum nicht in Verhandlungen, in denen es um den Islam geht?

  26. # Stefan Cel Mare (03.Okt 2014 12:26)

    Och – mir fallen da spontan eine Reihe von Kandidaten ein. Saudi-Arabien, Katar, Bahrein etc. Ohne das jetzt überprüft zu haben.
    ——————————————-
    Schon klar, außer islamischen Ländern?

  27. #14 Rohkost

    Ist das wirklich wahr? Herrlich! 😀

    Darauf hat Akif Pirincci sehnlichst gewartet und gehofft, die Linken und „Guten“ mögen bitte, bitte so blöd sein.

    Das wird eine gewaltiger Rohrkrepierer und ein Riesenspass für Akif Pirincci und uns.

  28. OT

    ISLAM-BONUS IN DER SPD

    „“Gütersloh
    Die neue Frau hinter der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die alevitische Schwertverehrerin(islamische Konfession Alevismus/Alevitentum), die Elvan Korkmaz(geb. 1985) von der Wahl zur stellvertretenden SPD-Chefin in NRW überrascht / Facebook-Eintrag sorgt für Wirbel

    „“Die erst 2011 in die SPD eingetretene Korkmaz…

    In einem Facebook-Eintrag der NRW-SPD wurde Elvan Korkmaz als „charmant, eloquent und ganz entzückend“ bezeichnet – und als Beleg dafür, dass die Partei auch für „junge Frauen attraktiv“ sei. Die anschließende, recht hitzige Debatte, ob auch männliche Kandidaten mit dieser Wortwahl vorgestellt worden wären, hatte Korkmaz nicht mitbekommen…““
    SPD-Blatt NW auch entzückt:
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/11261743_Die_neue_Frau_hinter_der_Ministerpraesidentin.html
    Eigentlich sind die Aleviten Kurden, sie bezeichnet ihre Eltern aber mit Türken.
    „Gütersloh ist meine Heimat“
    (Landraub mit Lächeln!)
    http://www.elvan-korkmaz.de/meldungen/35913/167799/Guetersloh-ist-meine-Heimat.html

    +++

    DEUTSCHLAND SEI SCHULD
    03.10.2014
    Gütersloh
    „“Eine ganze Schule vermisst Umut
    Elfjähriger Junge sitzt in der Türkei fest / Gesetzesänderung verhindert Rückreise nach Deutschland
    Umut ist in Gütersloh geboren. Seit dem Kindergarten heißt sein bester Freund Felix. In der Musikklasse hat er als Schlagzeuger(Bo-eh! Kommt das eigentlich von Bohei machen?) eine wichtige Aufgabe.

    Vom neuen Schuljahr hat er aber noch nicht einen Tag miterlebt. Seit elf Wochen ist der Junge in der Türkei. Nach dem Sommerurlaub mit seiner Familie wurde ihm die Ausreise verwehrt,…

    In Gütersloh versuchen viele Menschen an einer Rückkehr des Sechstklässlers mitzuhelfen. „Die Schule hat einen Brief geschrieben und alle Eltern haben gesammelt, damit die Familie schon einmal das Geld für neue Rückflugtickets hat“, sagt Helen Buchen, Pflegschaftsvorsitzende und Mutter von Felix. Angaben darüber, ob es tatsächlich eine Einbürgerung gegeben habe, kann die Stadt aus Datenschutzgründen nicht sagen. „Die Verwaltung ist im Rahmen ihrer Zuständigkeit aktiv geworden, um die Voraussetzungen für die Rückkehr des Jungen zu schaffen“, sagt aber Sprecherin Susanne Zimmermann…

    Rektor Jörg Witteborg kann die Ängste nehmen: „An der Gesamtschule gibt es bis zur achten Klasse keinen Versetzungsdruck. Und alle werden Umut helfen, das Verpasste aufzuholen. Wir warten sehnsüchtig darauf, dass er zurück kommt.““
    (nw-news.de)

  29. “Mohammedaner lügen dich an”.
    #25 Babieca

    Können diese Augen lügen? 🙂
    Also, die Augen sieht man hier nicht so direkt, dafür aber ein absolut vertraueneinflößendes freundliches Lächeln:

    „Der salafistische Prediger Abdul Adhim Kamouss in der Al-Nur-Moschee, Aufnahme aus dem Jahr 2011“
    http://www.morgenpost.de/berlin/article132759340/Abdul-Adhim-Kamouss-Vorzeige-Imam-oder-schlimmer-Hetzer.html

    Später erlangte er dann in der Jauch-Sendung vom 28. September 2014 als „Kopfwindel mit der Fistelstimme“ bundesweite Bekanntheit. 😉

  30. OT
    gerade hat die “einheitsfeier” in Hannover begonnen. (ARD)
    #30 7berjer

    Dringende Empfehlung: Man sollte sich heute von allen Massenmedien fernhalten! Es könnte sonst zu ernsthaften Beeinträchtigungen des Wohlbefindens kommen!

  31. #39 Biloxi (03. Okt 2014 12:54)
    OT
    gerade hat die “einheitsfeier” in Hannover begonnen. (ARD)
    #30 7berjer

    Dringende Empfehlung: Man sollte sich heute von allen Massenmedien fernhalten! Es könnte sonst zu ernsthaften Beeinträchtigungen des Wohlbefindens kommen!
    ———————————————————-

    Wie wahr !

    Trotzdem….

    http://2.bp.blogspot.com/-awV8qW3aOzI/TbgnZW9GKSI/AAAAAAAAAeA/ReTBSIXOVmg/s968/Kairosneu.JPG

    Allerseits alles Gute zum Tag der deutschen Einheit !

    http://www.youtube.com/watch?v=cAK23saAI1I

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VATERLAND !

  32. not so OFF TOPIC

    Im Koran findet Allah 300 mal Erwähnung, das Wort Liebe kommt hingegen nur 49 mal in ihm vor.

    39mal von diesen 49 ist dies in negativer Weise der Fall, wie die 14 negativen Erwähnungen der Liebe zum Geld, anderen Götter, und des Status.
    Drei Verse befehlen der Menschheit Allah zu lieben, und 2 Verse handeln von der Liebe Allahs für „die Gläubigen“. 25 Verse gibt es darüber, wie sehr Allah die Kuffir (nicht-Muslime) nicht liebt.

    Bleiben also noch 5 Verse über die Liebe übrig. Von diesen 5 gelten 3 der Liebe der Anverwandten, oder dem Moslembruder. Ein Vers befiehlt einem Moslem seine Liebe allein Allah zu geben.

    So lässt das jetzt nur noch einen quasi-universellen Vers übrig – über das Lieben schlechthin. Dieser lautet: ‚Gebe was du liebst der Wohltätigkeit.‘ Aber selbst das ist kontaminiert mit Dualismus, da das Muslimische Spenden (der Zakat) nur an andere Muslime geht. Es gibt wirklich nicht einen Vers weder über Mitgefühl noch über Liebe für einen Kafir, es gibt aber deren 12, die lehren, dass ein Muslim nicht der Freund eines Kuffr zu sein hat.

    http://pamelageller.com/2014/10/love-the-islamic-states-source-of-strength.html/

  33. #41 MO_uffs_KLO

    Weshalb soll jemand einen Verdammten lieben?
    Selbst Abu Talib, der beste aller Kuffar, logiert im Dschahannam, allerdings in einem bevorzugten Viertel.

    Dies ist es, was die Gutmenschen nicht kapieren, die mit den Mohammedanern gemeinsame Friedensgebete feiern, wobei letztere wohl stets Sure 8, Vers 55 rezitieren.

  34. Nach meinem Eindruck ist abdel-Samad in den letzten Jahren immer skeptischer in seiner Meinung zum Islam geworden. In den ersten Jahren (in Deutschland) scheint er noch eine Art „Reformation“ oder „Aufklärung“ für möglich gehalten zu haben, durch der Islam durchgehen müsse. Mitterweile hält er diese ideale Wunschvorstellung auch vieler islamophiler Politiker bei uns für völlig utopisch.
    Auf einem Vortrag im Juni in Münster wurde er im Anschluß gefragt, ob es ohne diese „Wandlung“ nicht auf einen blutigen Zusammenstoß zwischen islamischer und nichtislamischer Welt hinausliefe (ähnlich wie im 2. Wk die Allianz gegen Hitler). Diese Aussicht hat er ausdrücklich bestätigt.

    Hier ein interessanter Artikel von ihm aus 2010

    http://www.welt.de/politik/ausland/article5899889/Der-Islam-hat-ein-Problem-mit-sich-selbst.html

  35. #38 Biloxi (03. Okt 2014 12:44)

    Ich bedauere inzwischen sehr, bei dieser denkwürdigen Sendung mit Fistelstimmen-Sabbler Kamouss nicht dabeigewesen zu sein. Hat das Zeug zum Kult. 🙂

    Das Bild von ihm in der Muschi ist auch interessant. Ich dachte spontan an meinen ersten Besuch (vor Jahrzehnten) in der komplett runtergerockten, verwarzten, siffigen, bröckelnden Al Aksa-Moschee auf dem jüdischen Tempelberg: Die Tristesse islamischer Befehlszentralen erinnert an ein mit Teppichen ausgelegtes Schlachthaus.

  36. #43 johann (03. Okt 2014 13:32)

    Das entspricht auch meiner Wahrnehmung. Er wird immer ablehnender, pointierter, klarer, kompromißloser. Was gegenüber dem Islam die einzig richtige Haltung ist.

  37. OT

    Akif Pirinçci

    DIE BESTRAFER LOBEN DEN STRAFTÄTER

    Heute morgen wurde ich im Bonner Polizeipräsidium vom Staatsschutz vernommen, weil die Staatsanwaltschaft eine Ermittlungssache wegen Volksverhetzung gegen mich eingeleitet hat.

    Die Angelegenheit fing schon recht komödiantisch an. Während ich bis zum Termin vor dem Gebäude eine Zigarette rauche, kommt plötzlich aus der Tür ein Bär von einem Polizisten heraus und sagt zu mir mit feurigem Blick: „Herr Pirinçci, Sie sind mein Idol! Ich habe alle Ihre Artikel bei `Achse des Guten´ gelesen und auch Ihr Buch verschlungen! Bitte machen Sie weiter so? Ähm, wieso sind Sie eigentlich hier?“
    „Volksverhetzung“, antworte ich.
    „Islam?“ will er sofort wissen.
    „Ja.“
    „Das ist halt jetzt so“, meint er. „Je mehr NRW islamischer wird, desto unerbittlicher wird jede Kritik am Islam von der Politik verfolgt.“

    Dann geht es zum Verhör, und ich erfahre von einem sehr freundlichen Beamten, was mir vorgeworfen wird. Es ist ein FB-Posting vom 10. Juli über ein sehr wackeliges Gesetz, das von der SPD, den Grünen und Piraten verbrochen wurde und über den Umweg des Volksverhetzungsparagrahen praktisch jede Art der Religionskritik verbieten soll – außer natürlich, man sagt das Christentum ist scheiße, das ist okay.

    „Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, `antimuslimische´ Straftaten gesondert in der Polizeistatistik aufzunehmen. Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und Piraten wurde am Freitag angenommen. Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Verena Schäffer, lobte den Beschluß. Die Erfassung sei notwendig, `denn die Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen hat sich in den letzten Jahren deutlich verstärkt´. Die Landesregierung wird in der Beschlußvorlage aufgefordert, künftig eine eigene Erfassung `antimuslimisch motivierter Straftaten unter dem Themenfeld der Haßkriminalität´ vorzunehmen, wie es bereits beispielsweise für antisemitische oder rassistische Übergriffe gilt.“

    Man muß sich das einmal vorstellen: Da kommt einem inzwischen auf der Straße alle naselang eine bekopftuchte oder vollends verhüllte Alte entgegen, überall schießen Moscheen wie Pilze aus dem Boden, Moslemhorden marschieren mit Juden-in-den-Gas!-Gebrüll durch die Gegend, wobei ihnen die Polizei höchstpersönlich das Megaphon reicht, hier geborene Moslems reisen nach Arabien, um dort auch mal ein Kopf tranchieren zu können, kommen wieder zurück, ohne daß man darüber große Worte verliert, im Fernsehen treten Imame auf und dürfen fast eine Stunde lang delirieren, daß der Islam eigentlich sowas wie Buddhismus sei, deutsche Kinder und Jugendliche werden in Schulen von muslischen Schülern drangsaliert und gedemütigt, die Ausländerkriminalität muslimischer Manier explodiert, Politiker buckeln vor irgendwelchen Moslemvereinen, städtische Einrichtungen werden wegen Sozialkosten für meist muslimische Zuwanderer in Serie geschlossen … und die Regierung dieses verkackten Bundeslandes halluziniert was von „Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen.“ Hätte man mir so etwas vor dreißig Jahren erzählt, ich hätte es für einen surrealen Alptraum gehalten.

    Der Grund für die Ermittlung wegen Volksverhetzung sollen jedoch folgende meine Worte sein:

    „Der Islam ist keine Religion, sondern eine kollektivistische Sex- und Gewaltsekte, die im Allgemeinen geborenen Versagern ein Überlegenheitsgefühl verschaffen, im Besonderen jedoch die sexuelle und existenzielle Selbstbestimmung der Frau unterbinden soll. Er ist völlig diesseitig orientiert und entbehrt jeglicher Spiritualität. Sein Begründer Mohammed war keineswegs ein Prophet, so wir es im christlichen oder theologischen Sinne verstehen, sondern ein Kriegsherr, Massenmörder, cleverer Geschäftsmann und ein Lustmolch, der unter anderem ein sechsjähriges Mädchen geheiratet und es mit 9 Jahren gefickt hat. Also ein Pädophiler. Sämtliche Riten und Ge- und Verbote dienen im Islam dem Zwecke, das Individuum bis in seine intimsten Bereiche zu kontrollieren, es zu entmündigen, seine Fortpflanzungsstrategien mittels der Verhinderung der weiblichen Selektion bei der Partnerwahl zugunsten der genetischen Deformation zu manipulieren und es in ein emotional sowie gesellschaftliches Überwachungssystem hineinzuzwängen. In den letzten tausend Jahren kam aus keinem islamisch geprägten Land je eine Erfindung oder Entdeckung, welche unser Leben bereicherte, Wohlstand schuf, die Gesundheit verbesserte, das Alter verlängerte und diese unsere westliche Kultur nennenswert beeinflußte. Kurz, der Islam und die ihm huldigenden, ihn demonstrativ in die Öffentlichkeit tragenden und für ihn Sonderrechte einfordernden Menschen sind Scheiße und gehören eigentlich aus unserer freiheitlichen Welt entfernt. Wenn dies nicht geschieht, werden wir durch die demographische Überlegenheit der Söhne und Töchter Islams schon in wenigen Jahren in der Hölle der Armseligkeit, bestialischer Gewalt, insbesondere sexueller gegenüber Frauen, und der atemberaubenden Rückschrittlichkeit wie in der Mehrheit der islamischen Länder wiederfinden. Wir werden zu ihren Sklaven werden.“

    Ich frage den Beamten, was das soll, und er antwortet allen Ernstes: „Das weiß ich auch nicht, stimmt ja alles, was Sie sagen“. Und dann frage ich weiter, welcher Staatsanwalt das sei. Das wisse er auch nicht, antwortet er, ein konkreter Name fehlt nämlich. Es ist einfach unfaßbar, da will also ein Staatsanwalt einen Autor, dessen Werke gegenwärtig sogar in Hollywood verfilmt werden, der hierzulande 4 Millionen und im Ausland vielleicht eine halbe Millionen Bücher verkauft und ein internationales Literaturgenre erschaffen hat, in Deutschland Millionen von Steuern bezahlt hat und niemals im Leben irgendeine Leistung vom Staat erhielt, diesen mustergültigen Bürger will der Herr Staatsanwalt in den Knast stecken, weil er den Islam kritisiert hat. Was kommt als nächstes? Darf Steven Spielberg nicht mehr hier einreisen, weil er Jude ist und damit die Gefühle der Moslems verletzen könnte? DEUTSCHLAND, WAS IST LOS MIT DIR?! HAST DU DEN VERSTAND VERLOREN?! WIESO HAST DU SOLCHE ANGST VOR DIESEN TYPEN?! SCHÄM DICH!

    Natürlich ist die Sache sehr durchsichtig. Da Religionskritik hierzulande nicht verboten ist und irgendwie immer noch eine Presse-Kunst-und-Meinungsfreiheit herrscht, hat man schnell den Wischiwaschi-Begriff Haßkriminalität erfunden. So kann man jeden unter dem Deckmantel der Humanität drankriegen, der sich gegen die grün links versiffte Ideologie stemmt. Es geht um die finanzielle und gesellschaftliche Vernichtung des Gegners mit allen Mitteln. Der Trick ist dabei denkbar einfach: Es ist natürlich großer Quatsch den Islam zu kritisieren, ohne die Menschen, die daran glauben, in die Kritik miteinzubeziehen. Das wäre nämlich so, als würde man sagen: der Nationalsozialismus war scheiße, aber die Nationalsozialisten waren alle gute Menschen. Doch in dem Augenblick, in dem die Anhänger dieses Aberglaubens ins Spiel kommen, greift der Staatsanwalt ein. Tolle Sache!

    Aber sei’s drum. Dann gehe ich halt in den Knast und schreibe den nächsten Bestseller, nämlich genau über diese Geschichte. Mit namentlicher Erwähnung aller Beteiligten wird der ganze Prozeß aufgerollt, zumal es sich offenbar um eine Zeitenwende für dieses Land handelt, nämlich das Zusteuern auf einen Gottesstaat mit Hilfe der Zensur und der Justiz. Das wird bestimmt lustig, wenn in Hollywood die Verfilmung meines Buches Premiere hat, und der Autor sitzt im NRW im Knast. Wird bestimmt eine internationale Nachricht, dafür sorge ich dann schon.

    Dennoch ein paar juristische Tatsachen: 1. Es gibt in Deutschland keinen Blasphemieparagraphen. 2. Wenn man einmal damit anfängt, mit dem Volksverhetzungsparagraphen und dessen deformierten Schatten namens Haßkriminalität bei jeder nichts ins politische Bild passenden Meinungsäußerung um sich zu ballern, so wird dieser Staat in einer Diktatur enden, meiner bescheidenen Meinung nach in einer islamischen. 3. Ich weiß sehr wohl, daß die Impulse für solcherlei gefährlichen Possen an die Justitia von der Politik ausgesandt werden, die eine katastrophale Einwanderungspolitik zu verschulden hat. Aber die Justiz muß sich ja dafür nicht hergeben. Doch wir werden sehen. Lustig ist die Chose allemal.

    Bitte teilt dieses Posting nach Leibeskräften!

    Gruss

  38. Wir werden sehen, wo das endet. So ist Akif Pirincci bereits – islamkonform natürlich – im linksgrünen Moslemparadies NRW wegen seiner Kritik am Islam „Volksverhetzung“ angeklagt worden.

    In dem oben verlinkten lesenswerten Text schreibt Pirincci:

    Es ist einfach unfaßbar, da will also ein Staatsanwalt einen Autor, dessen Werke gegenwärtig sogar in Hollywood verfilmt werden, der hierzulande 4 Millionen und im Ausland vielleicht eine halbe Millionen Bücher verkauft und ein internationales Literaturgenre erschaffen hat, in Deutschland Millionen von Steuern bezahlt und niemals im Leben irgendeine Leistung vom Staat erhielt, diesen mustergültigen Bürger will der Herr Staatsanwalt in den Knast stecken, weil er den Islam kritisiert hat.

    Es gab Zeiten, da war das so unfaßbar nicht. Man nannte diese zeit auch die des Nationalsozialismus. Offensichtlich sind die „Freislers“ heute wieder auferstanden – wenn ich es recht bedenke, waren sie nie wirklich tot. Die von heute sind nur rot-grün lackiert, aber sonst aus selbigem Hause.

  39. Mal wieder zu Erinnerung: Der vielgescholtene Hans-Olaf Henkel von der hier vielgescholtenen AfD hat schon vor 4 Jahren Klartext zum Islam geredet und Sarrazin verteidigt!
    http://www.youtube.com/watch?v=UurPVOjypbc&feature=youtu.be

    Leider kann ich mich nicht erinnern, bis heute jemals ebenso klare Worte von Bernd Lucke gehört zu haben, wobei ich nach wie vor meine, daß er einfach nicht hinreichend über diesen Todeskult informiert ist. Klarheit schaffen kann auch das nicht, eine ganz aktuelle Äußerung von Lucke:

    Es ist außerdem meine feste Überzeugung, dass die AfD nicht den Schatten eines Zweifels daran lassen darf, dass politischer Extremismus, Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit und religiöse Intoleranz mit dem Gedankengut der AfD als einer demokratischen Rechtsstaatspartei unvereinbar sind.

    https://www.facebook.com/afd.bayern?fref=ts#

    Was meint er mit „religiöser Intoleranz“? Ich fürchte, er meint damit auch Islamkritiker wie Michael Stürzenberger. Warum sonst hat sich die AfD lange so beflissen von der FREIHEIT distanziert? Dabei sollte Lucke damit besser den Islam meinen. Denn der verkörpert genau das: religiöse Intoleranz!

  40. In einer Gesellschaft, die auf die Ratio, das logische Denken und den gesunden Menschenverstand gegründet ist, die ihre Spielregeln rein sachlich und pragmatisch definiert, haben ihre Mitglieder auch das größte Vertrauen in das Funktionieren des Rechtssystems. Denn Unrecht und Lügen werden mithilfe der Spielregeln, sprich der Gesetze schnell als solche entlarvt. Schleicht sich aber eine Ideologie in das Fundament einer Gesellschaft ein, dann weicht Klarheit dem Nebel der Opportunisten, der Linientreuen, der Ausleger, der Deuter, der Betroffenheitsprediger, der Lügner, der Heuchler. In dieser Gesellschaft kann der Mensch nicht mehr auf die Vernunft vertrauen, sondern sein Wohl und Wehe hängen vom richtigen Glaubensbekenntnis zur rechten Zeit ab. Die Gerichte geraten zum Inquisitionstribunal, in denen Hexenprozesse verhandelt werden. Der Gesinnungsterror, der jetzt über alle wacht und das Denken kontrollieren will, verbreitet Angst, und die Menschen werden still und versuchen mit Spielen und Drogen der Hölle zu entkommen. Da auch die Politiker dem Gesinnungsterror unterworfen sind, kommt es zum Stillstand im Lande, und zu einem langsamen Rückschritt ins abergläubische, irrationale Mittelalter mit all seinen abstrusen Ideen, mit denen die Ideologen um die Gunst der Mächtigen wetteifern. Es muss eine mächtige Gruppe sein, die im Hintergrund die Fäden zieht, die im Begriff ist, aus dem starken und fortschrittlichen Deutschland eine neue DDR zu formen. Oder sind dies die bisher nicht geahnten Folgen, dass zuviele Mächtige in Deutschland sozialistische DDR-Biografien haben?

  41. #43 johann (03. Okt 2014 13:32)
    Nach meinem Eindruck ist abdel-Samad in den letzten Jahren immer skeptischer in seiner Meinung zum Islam geworden. In den ersten Jahren (in Deutschland) scheint er noch eine Art “Reformation” oder “Aufklärung” für möglich gehalten zu haben, durch der Islam durchgehen müsse. Mitterweile hält er diese ideale Wunschvorstellung auch vieler islamophiler Politiker bei uns für völlig utopisch.
    —————————————————–

    Tja, kluge Leute lernen durch Erfahrung! 😉 Der Rest sind leider dumme Dhimmis und perverse Linksdrallpoeten mit Schere im Kopf.

  42. Hamed Abdel-Samad,Du mein Bruder mein Held des Propheten Segen, funkelnde Sterne Sieben sich zusammenziehen, nicht fallen aus des Sternenzelte der großen Säle Fünf. Silberne Fäden binden die Zwei, eines was Morgen und eines ohne Zeit getrieben. Gegenwart ist Drei in einem, oberhalb, mittig, wer es versteht. Denn dies Universum ist nicht unendlich, nicht die Unendlichkeit!

  43. Akif Pirinci:

    “Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, `antimuslimische´ Straftaten gesondert in der Polizeistatistik aufzunehmen.
    —————————————————

    Hiermit erkläre ich alle Regierungsmitglieder des KALIFATS NRW zu MITTÄTERN aller an Deutschen auf NRW-Boden begangenen Morde an Hand von Mitgliedern des Mörderkults Islam.

    So – das sollte ausreichen um mir dort einen „Hassprozess“ einzutragen! Ich freue mich schon auf eine „Einladung“ des KALIFATS-Staatsanwalts! Ob der eine Kopfwindel trägt? :mrgreen:

  44. #4 Biloxi:

    Der neue Akif ist jetzt auch ordentlich online verfügbar…

    Kann mir irgendjemand erklären, warum es bei PI diese seltsame Hemmung gibt, Akif Pirinçci direkt zu verlinken? Kewil verlinkt Pirinçci-Texte via „Eigentümlich frei“, Biloxi via „Journalistenwatch“ – warum? Oder will man nur Gesinnungsgenossen zu Klickzahlen verhelfen? Ich verhelfe lieber dem Autor selbst zu Klickzahlen, hier, Akif Pirinçci : „Die Bestrafer loben den Straftäter“:

    https://www.facebook.com/akif.pirincci/posts/775735769134313:0

  45. Es ist eine gute Entwicklung, dass Abdel-Samad immer deutlicher wird. Der bedeutendste Islamkritiker dürften aber Sie selbst sein, Herr Stürzenberger. Abdel-Samad aüßert sich stets nur „mit angezogener Handbremse“.

  46. Man muss sich nur fragen wieso es 10 bis 15tausend Isis Islamisten möglich war das Gebiet der Größe eines Staates in seine Gewalt zu bringen und auch zu halten?
    Ohne Unterstützung durch die Masse der „moderaten“ Muslime Vorort ist das völlig unmöglich!

    Geschehen konnte das nur durch die unglaubliche Barbarei dieser Monster und der Mohammedaner dort, die unzufrieden waren.

    Bei Licht betrachtet sind alle Mohammedaner unzufrieden

  47. #53 Heta

    Dafür gibt es bei mir mehrere Gründe.

    1) Ich bin nicht bei Facebook (und will da auch nicht hin), und wenn ich auf diese Adresse gehe:
    https://www.facebook.com/akif.pirincci
    … muß ich mich „Anmelden“ oder „Registrieren“ usw., was ich weder kann noch will.

    2) Also käme ich auch gar nicht an den neuesten Akif via FB, selbst wenn ich es wollte.

    3) Gehe ich sowieso routinemäßig auf Journalistenwatch, gleich nach PI ist das meine Favoritenadresse, nicht zuletzt deshalb, weil man da zuverlässig und schnell mit dem neuesten Akif versorgt wird, aber auch überhaupt. Ist also am bequemsten für mich.

    4) Da ich JW also sehr schätze, mache ich so tatsächlich auch gern etwas Reklame für diesen ausgezeichneten Blog.

    Außerdem hat Akif auch so schon genug Klicks und weiß, daß er „draußen im Lande“ Tausende von Fans hat.

  48. Nachtrag zu # 57, betr.: Verlinkungen ( -> # 53 Heta)

    Noch etwas: Eine Verlinkung via „ef“ ist insofern etwas anderes als eine via JW, weil JW ganz überwiegend ein Artikel-Weiterverbreitungs-Service ist (mit kurzen Kommentierungen) und auch gar nicht so tut, als sei es mehr als das.

    Ganz anders „ef“. Bei denen haben mich seinerzeit die Akif-Präsentationen etwas befremdet – und wenn ich mich richtig erinnere: Sie auch – , weil die den Eindruck erweckt haben, Akif sei einer „ihrer Autoren“. Ob nun gewollt oder ungewollt, sei einmal dahingestellt. Jedenfalls mußte man diesen Eindruck haben. Das war nicht die ganz feine Art, fand ich.

    Die Achse ist dann ja später auch mal diese krumme Tour geritten: Die haben einfach eine Passage eines Zeitungsartikels mit Äußerungen von Peter Gauweiler gebracht und Gauweiler damit keck als „Gastautor“ präsentiert. So etwas haben sie dann aber schnell bleiben lassen. Vielleicht auch deshalb, weil das im Kommentarbereich von PI angeprangert wurde. Den wahren Ursprung dieses „Gastautoren“-Artikels hatten damals ja dankenswerterweise Sie aufgedeckt.

  49. Die Zeitbomben ticken seit dem man anfing Muslime nach Europa zu holen, -nicht mehr!, sondern wurden genau zu diesem Zeitpunkt entsichert,sie sind längst scharf und detonieren in immer öfteren und kürzeren Abständen,immer stärker, und weltweit.

  50. Ich LIEBE Hamed Abdel-Samads KLARHEIT &es ist dieABSOLUTE WAHRHEIT !!!

    Der HERR segne ihn !

  51. #9 Adra (03. Okt 2014 11:43)

    warum ist ein Abdel-Samad noch immer auf dem Papier Moslem?

    Das kann gute Gründe haben. Zunächst mal ist sein Vater Imam und seine Mutter soll auch sehr gläubig sein. Um also die familiäre Bindung zu erhalten kann es sehr sinnvoll sein, daß Hamed sich nicht aus der Gemeinschaft herauslöst. Wir sollten uns eines Urteils zu dieser Frage meiner Meinung nach enthalten.
    Darüber hinaus halte ich einen Aspekt für sehr wichtig: Kritiker an Institutionen haben dann die höchste Wirkung, wenn sie von innen kommen. Externe Kritiker können immer sehr leicht als außenstehende Feinde abgetan werden, welche nur auf Vernichtung aus sind. Das ist mit internen Kritikern nicht so leicht möglich. Auch die Reform des Christentums hat vieler interner Kritiker bedurft. Die Abschaffung der Hexenprozesse fußt zum großen Teil auf der Kritik von Mitgliedern aus den christlichen Konfessionen.

    Wie außenstehende Kritik innermoslemisch aufgefaßt wird, sieht man bei Akif Pirinçci. Die Volksverhetzungs-Anzeige lässt nicht auf ein Nachdenken der Moslems schließen. Der Akif ist der notwendige Keil für die Aufklärung und das Wachrütteln der ahnungslosen Nichtmoslems. Hamed Abdel-Samad kann meiner Meinung auch auf die Moslems selbst einwirken.
    Also Hamed, weiter so, auch als Moslem !

Comments are closed.