image[…] während in Deutschland die Asylzahlen auf Rekordniveau steigen, übernehmen viele europäische Länder nur begrenzt Verantwortung für die Schutzsuchenden. Ganze 210 Asylanträge wurden in Portugal im laufenden Jahr bis Ende Juli gestellt. Zahlen des Europäischen Statistikamtes Eurostat, die der „Welt“ vorliegen, legen auch für die weiteren Südländer ein relativ geringes Engagement für Asylbewerber nahe. So hat Spanien 2640 Anträge zu verzeichnen, Griechenland 5735 und Italien 30.755. In Deutschland wurden im selben Zeitraum 94.200 Anträge gestellt.

[…] Im laufenden Jahr haben laut Bundesinnenministerium in Deutschland von Januar bis September insgesamt 136.039 Personen Asyl beantragt, darunter 116.659 als Erstanträge und 19.380 als Folgeanträge. Das sind schon jetzt mehr als im gesamten Jahr 2013. Der Präsident des deutschen Städtetages, Ulrich Maly (SPD) rechnet mit einem noch stärkeren Anstieg als bislang erwartet. „Ich gehe davon aus, dass im Jahr 2014 nicht 200.000 Flüchtlinge nach Deutschland kommen, sondern dass es eher 220.000 oder 230.000 sein werden“, sagte Maly am Mittwoch der „Rheinischen Post“.

Bereits im Jahr 2013 hatte Deutschland vor den Vereinigten Staaten und Südafrika weltweit die meisten Asylerstanträge bearbeitet: 109.600 waren es nach Zahlen der Flüchtlingsorganisation der Vereinten Nationen (UNHCR).

Hinzu kommen etwa noch Asylbewerber, die nach einem abgelehnten Erstantrag einen Folgeantrag stellen und die sogenannten Kontingentflüchtlinge aus Syrien, die keinen Asylantrag stellen müssen. Insgesamt zählt die UNHCR zum Jahresende 2013 für Deutschland 334.857 registrierte Asylberechtigte und -bewerber, Flüchtlinge, subsidiär Schutzberechtigte, Personen mit Abschiebeschutztitel und Staatenlose. In Spanien waren es 9.251.

(Auszug aus einem Artikel von Marcel Leubecher in der WELT. Wir sagen: Glückwunsch an die Südeuropäer. Deren Regierungen haben anscheinend kein Interesse daran, Wirtschaftsflüchtlinge durchzufüttern. Die Anerkennungsquote nach Art. 16 a GG liegt seit 2002 bei unter zwei Prozent, siehe Aufstellung Seite 9 des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge)

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

71 KOMMENTARE

  1. Seht das mal so: Die sind schon pleite. Und damit Deutschland auch endlich in die Knie gezwungen wird, muss der Asylwahnsinn bis zum bitteren Ende durchgezogen werden. Das geht nach der Devise: Gemeinsam in den Abgrund!

  2. #2 AtticusFinch (16. Okt 2014 10:01)

    Seht das mal so: Die sind schon pleite. Und damit Deutschland auch endlich in die Knie gezwungen wird, muss der Asylwahnsinn bis zum bitteren Ende durchgezogen werden. Das geht nach der Devise: Gemeinsam in den Abgrund!
    ————–
    Vorwärts immer – rückwärts nimmer!

  3. #5 Falcone (16. Okt 2014 10:09)

    In der EU wird alles harmonisiert (gleichgeschaltet), von Glühbirnen über Bananenkrümmung bis zur Staubsaugerleistung. Nur die Bedingungen für Asylanten, Flüchtlinge und illegalen Aufenthalt werden nicht angeglichen. Es gibt noch nicht mal einen Verteilungsschlüssel,
    ————
    Wozu Verteilungsschlüssel, wenn Deutschland doch allesamt aufnimmt?

  4. die Schutzsuchenden

    Neuester Wortschwampf für illegale Einwanderer, Glücksritter, Kriminelle, Abzocker und den Männerüberschuß der 3. Welt.

  5. Ein Lichtblick in der FAZ:

    Staaten, die als traditionelle Einwanderungsländer gelten, verhalten sich ganz anders als die Staaten, von denen verlangt wird, sie sollten sich doch endlich wie Einwanderungsländer verhalten. Die Flüchtlings- und Einwanderungspolitik der Vereinigten Staaten von Amerika, Australiens oder Kanadas würden niemals den Lehrsätzen standhalten, die selbstgerechte Moralisten gern für Deutschland oder die Europäische Union bereithalten. Kanada, auf das immer wieder ein Loblied gesungen wird, lehnt mehr als jeden zweiten Asylbewerber ab – auf einem zahlenmäßigen Niveau, das sehr weit unterhalb desjenigen Deutschlands liegt – und lässt Flüchtlinge nur über private Organisationen oder über „Resettlement“-Programme ins Land. Das entspricht den deutschen Programmen für „Kontingent-Flüchtlinge“, also Flüchtlinge, die nicht einfach kommen, sondern gezielt ausgewählt werden – immer noch die beste Methode, Elend zu bekämpfen.

    Deutschland oder die Europäische Union werden stattdessen gegeißelt, sobald sie auch nur den Anschein von Eindämmung irregulärer Migration erwecken – angeblich tun sie das dann nur deshalb, weil sie immer noch nicht begriffen haben, dass sie zu den Einwanderungsgesellschaften gehören. Ist aber nicht eigentlich das Gegenteil der Fall? Zeigen nicht gerade alle Einwanderungsländer mit langer Erfahrung, dass sie eben nicht kommen lassen, wer gerade kommen will; dass sie mit illegaler Einwanderung eben nicht toleranter umgehen als andere Staaten; dass sie Einwanderung eben nicht den Gesinnungsethikern überlassen?

    (…)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kommentar-zur-einwanderungspolitik-13210899.html

  6. Zitat: die schlauen Afrikaner, denn sie sind doppelt so intelligent wie Deutsche
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Na klar, wir gehen jeden Tag arbeiten bis wir umfallen und diese Neger legen sich auf unsere Kosten auf die faule Haut. Ganz schön schlau…

  7. #6 Altenburg (16. Okt 2014 10:11)

    Laut Süddeutsche ist das auch in Ordnung, daß die schlauen Afrikaner, denn sie sind doppelt so intelligent wie Deutsche, Asyl in Deutschland beantragen.

    Liste der Erfindungen:

    Auto Robert Mugabe
    Flugzeug Sam Nujoma
    Computer Bashir Zakary
    Mikroskop Ahmed Nutumbo

    usw…

    Wie konnten die dummen Deutschen so lane überlebne?

  8. #12 Marie-Belen (16. Okt 2014 10:26)

    Die Stelle der SED-Bezirksleitung war seit Gerhard Müllers unfreiwilligem Abgang 25 Jahre vakant!

    Wenn Sigmar Gabriel im Sonderzug aus Kassel nach Erfurt reisen wird und alle „Sigmar, Sigmar“ rufen werden… 🙂

  9. Nehmen wir mal an:

    Im Jahr würden 200.000 Moslems durch
    eine Lücke im Seerecht und die Untätigkeit
    der Regierung ihre Einwanderung in Russland
    erzwingen gegen den Willen des russischen
    Volkes, würden auf Kosten des russischen
    Volkes leben und dieses Volk mit Fanatismus,
    Gewalt und Drogen überziehen.

    Was würde Putin tun?

    Richtig: zwei Torpedoboote schicken.
    Und das Thema wäre erledigt.

    Das – liebe mitlesende CDU-SPD-GRÜN-Pfaffen –
    ist der Grund, warum Putin in letzter Zeit
    beim deutschen Volk so beliebt ist.

  10. Mich würde interessieren, wieviel Flüchtlinge denn z.B. Polen, die baltischen Staaten, Rumänien und Bulgarien, sowie Ungarn aufgenommen haben? Dürfte sich so etwa im Mikrobereich bewegen…
    Oben genannte Länder sind alles EU-Mitgliedsstaaten, klar, an die Fleischtöpfe der EU will jeder, doch Pflichten übernehmen? Nee, danke.

  11. Und Kretschmann regt sich noch künstlich darüber auf, dass der Landrat aus Esslingen es wagt, ein „das Boot ist voll“ auch nur anzudenken. Diesen ganzen ideologisch verblendeten Zerstörern unseres Volkes wird eines Tages die Rechnung präsentiert werden.

  12. Das Märchen von der bereichernden Zuwanderung hochqualifizierter Fachkräfte.

    Hochqualifizierte Fachkräfte aus Staaten außerhalb der EU wandern selten nach Deutschland ein. Sie machen bisher nur wenig Gebrauch von den erweiterten rechtlichen Zuwanderungsmöglichkeiten. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor, wie die Rheinische Post berichtet. Demnach nutzten im Vorjahr nur 475 Akademiker die Möglichkeit, ein Sechs-Monats-Visum für die Arbeitsplatzsuche in Deutschland zu erhalten: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-10/einwanderung-fachkraefte-wissenschaftler-blue-card?google_editors_picks=true

    Was bekommen wir:

    1.Flüchtlinge, von denen lediglich 1/3 als Asylantejn anerkannt werden. 2/3 sind illegale Wirtschaftsflüchtlinge.

    2.Armutszuwanderung aus Osteuropa.

    3.Hochaggressive Muslime aus islamsichen Ländern, die selbst hier bei uns Nicht-Muslime angreifen.

    4.Nun auch noch Ebola-Patienten, um uns mit Ebola Viren zu bereichern.

    Man hat wirklich den Eindruck, dass die eigenen Politiker Europa vorsätzlich zerstören wollen. Ökonomisch, kulturell, gesellschaftlich. Es muß etwas geschehen.

  13. #10 ha-be (16. Okt 2014 10:24)

    Zitat: die schlauen Afrikaner, denn sie sind doppelt so intelligent wie Deutsche
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Na klar, wir gehen jeden Tag arbeiten bis wir umfallen und diese Neger legen sich auf unsere Kosten auf die faule Haut. Ganz schön schlau…
    ————
    In fachsprachlicher Fügung heißt das „soziale Intelligenz“ – insofern durchaus zutreffend!

  14. #19 Honigmelder (16. Okt 2014 10:31)

    Grüner Faschismus:

    Jetzt wird der Strom zu billig und der Michel soll eine „Kapazitätsprämie“ zahlen:

    http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article133325028/Planer-fordern-eine-neue-Oekostrom-Abgabe.html

    Planer fordern eine neue Ökostrom-Abgabe

    Weil sich auch mit Wind- und Solarparks bald kein Geld mehr verdienen lässt, fordert eine Denkfabrik jetzt eine „Kapazitätsprämie“ für Ökostromer. Doch zahlen müsste die der Stromverbraucher.

  15. Mit Merkel, die schon beim leisesten Windhauch fürchtet, jemand könnte Nazi, Nazi rufen, wird in unserem Land für nichts eine Lösung gefunden werden. Da können die Schreiberlinge aller Käsblätter noch so schönfärberisch vom Leder ziehen. Deutschland wird jeden Tag ein Stückchen mehr ruiniert. Und das von unserer Regierung. Die GRÜNEN Deutschenhasser können sich freuen.

  16. Ach, ich bin mir sicher, die Portugiesen nehmen uns 2, 3 Asylanten ab. Natürlich auf unsere Kosten.

  17. Ja, wahrscheinlich werden in den Flüchtlings – Herkunftsländern Flugblätter verteilt, dass sie unbedingt nach Deutschland kommen müssen.
    Die hiesigen Politiker sind nämlich mit ihrem bisherigen Staatsvolk zunzufrieden, sodass sie es unbedingt austauschen wollen.

  18. Hat schon mal jemand den Vorschlag gemacht, dass jener Staat diese „Flüchtlinge“ aufnehmen soll, der die ganze Region destabilisiert hat? – Hat dieser reiche und mächtige Staat sich schon mal selber dazu angeboten?

  19. Na die 210 „Asylanten“ hätten wir doch im „bunten“ Schland auch noch unter bekommen. 🙄

    Die Devise lautet: “Wir können auf kein Talent verzichten” Bundeskanzler_In A. Merkel

  20. #24 Lasker (16. Okt 2014 10:37)

    und Portugal soll immer noch sehr schön sein , gut zum Auswandern, oder?
    ————
    Auch die Blumeninsel Madeira gehört zu Portugal – empfehlenswert!

  21. Hat man Eva Högl (Spezialdemokraten) schon gesteckt, dass der Brandstifter ein Jordanier gewesen sein soll?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/brand-in-mevlana-moschee-in-berlin-kreuzberg-eva-hoegl-kritisiert-polizei/10845006.html

    NSU-Aufklärerin Eva Högl kritisiert das Vorgehen der Polizei nach Brand in der Mevlana-Moschee. „Aus der Mordserie des NSU haben wir gelernt, dass die Polizei immer in alle Richtungen ermitteln muss.“

    Beim „Hauptstadtgespräch“ des Zentralrats der Muslime hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Eva Högl die Berliner Polizei scharf kritisiert. Högl war Mitglied im Untersuchungsausschuss des Bundestages zur Terrorzelle NSU. „Ich habe mich sehr über den Umgang der Berliner Polizei mit dem Brand in der Mevlana-Moschee im August geärgert“, sagte die Politikerin. Die Polizei hatte kurz nach dem Brand erklärt, dass es sich nicht um vorsätzliche Brandstiftung handeln könne und dass es „keine Hinweise auf eine politisch motivierte Tat“ gebe.

    Ein Gutachten ergab später, dass Brandbeschleuniger benutzt wurde. Seitdem ermittelt die Polizei in alle Richtungen.

    „Dass sofort ein rassistischer Anschlag ausgeschlossen wird, ist genau das, was ich nach den NSU-Morden nie mehr hören möchte“, sagte Högl. „Aus der Mordserie des NSU haben wir gelernt, dass die Polizei immer in alle Richtungen ermitteln muss, besonders wenn Menschen mit Migrationshintergrund betroffen sind.“

    Ein Eigentor, Frau Högl!

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/berlin-kreuzberg-jordanier-soll-moschee-angezuendet-haben,10809148,28275330.html

    Die Staatsanwaltschaft beschuldigt einen aus Jordanien stammenden Mann, das Feuer in der Mevlana-Moschee gelegt zu haben. Der Tatverdächtige sitzt bereits wegen eines anderen Branddelikts in Untersuchungshaft.

  22. #27 Heisenberg73 (16. Okt 2014 10:45)

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands besteht im wiedervereinigten Deutschland aus dem Zusammenschluß CDU-SPD-Linke-Grüne.

  23. Das könnte diese Ursachen haben;

    In Portugal leben fast nur Nazis,
    In Portugal gibt es kein Hartz 4,
    In Portugal gibt es keine C.F.R.,+C.Ö.
    In Portugal gibt es kaum Reichtum,
    In Portugal regieren die richtigen,
    und Portugal heißt nicht Deutscheland.

  24. #34 Eurabier (16. Okt 2014 10:56)

    Deshalb gibt es im Mao-the-Kretsche-Land jetzt auch den Zwangsimport von ägyptischen „Ingenieuren“, die sofort nach dem Examen im Hochtechnologieland Ägypten (Ingenieursleistungen Esel 1.0 und der Exportknüller EHEC), also Uni-Frischlinge aus einem Entwicklungsland, die freien Ingenieursstellen in BaWü besetzen sollen. Kein Witz:

    http://www.schwaebische.de/mediathek_titel,-Ingenieure-aus-Aegypten-_vidid,100124.html

    1. Alle arbeitslosen deutschen Ingenieure werden begeistert sein.

    2. Warum sollen dem gnadenlos rückständigen Ägypten jetzt ausnahmsweise mal genau die Leute abgezogen werden, die es selber dringend braucht?

    Absurdistan.

  25. #35 Babieca (16. Okt 2014 11:04)

    #27 Heisenberg73 (16. Okt 2014 10:45)

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands besteht im wiedervereinigten Deutschland aus dem Zusammenschluß CDU-SPD-Linke-Grüne.

    Im Unrechtsstaat „DDR“ heiß es tatsächlich „Nationale Front“, auf Französisch „Front National“ 🙂

    Honecker soit qui may y pense!

    Wikipedia

    Die Nationale Front der Deutschen Demokratischen Republik (bis 1973 Nationale Front des demokratischen Deutschland) war ein Zusammenschluss der Parteien und Massenorganisationen in der DDR. Durch die Nationale Front sollten dem Anspruch nach alle gesellschaftlichen Gruppen Einfluss auf gesellschaftspolitische Prozesse nehmen können. Faktisch war die Nationale Front jedoch auch ein Mittel, um die Blockparteien und Massenorganisationen zu disziplinieren und die Vormachtstellung der SED im Staat zu festigen.

  26. Der Salonsozialist und Mitglied des Politbüros der EUdSSR José Manuel Durão Barroso wird mit aller Macht dafür sorgen, daß dieses für Portugal erfreuliche Faktum auch so bleibt.

  27. Ein wichtiger Punkt fehlt in der Regel bei diesen Betrachtungen.
    Es gibt nicht nur geringe Zahlen von Asylbewerbern, sondern auch ein Wegzug von Asylanten aus diesen Ländern.
    Die Wirtschaftskrise schlägt durch und wir haben einen massiven Zuzug von Afrikanern die in Portugal, Spanien und Co keine Jobs mehr finden, keine Kunden für ihre Straßenverkäufe mehr haben usw.
    Mehrfach wurde in den MSM von einer Flut aus diesen Ländern gesprochen. Einer Flut von Afrikanern die dort schon jahrelang gelebt haben

  28. Auf IS-Kämpfer gezielt“Fehlgeleiteter US-Luftangriff tötet Kurden in Kobane

    Eigentlich sollten die Luftangriffe der USA und ihrer Verbündeten die IS-Stellungen treffen. Doch nun sind nach Medienangaben bei einem US-Bombardement versehentlich Kurden getötet worden. Mindestens sechs Kämpfer der Volksschutzeinheiten (YPG) seien ums Leben gekommen.

    Auf IS-Kämpfer gezielt: Fehlgeleiteter US-Luftangriff tötet Kurden in Kobane – Krise in der arabischen Welt http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/medienbericht-fehlgeleiteter-us-luftangriff-toetet-kurden-in-kobane_id_4207056.html

  29. Für jene Menschen, die dieser Tage unter elenden Bedingungen in Deutschlands Asylunterkünften ausharren, dürfte die Nachricht ein Hoffnungsschimmer sein: Das Auswärtige Amt plant eine grundsätzliche Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik. Anstatt Menschen in Not lebensgefährliche Überfahrten auf dem Mittelmeer zuzumuten, fordern Experten legale Wege, um Fachkräfte aus Afrika und dem Nahen Osten zu gewinnen.
    —————————————————
    Auweia, jetzt gehts erst richtig los!

    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingspolitik-in-den-asylunterkuenften-schlummert-grosses-potenzial-1.2173283

  30. Wann werden wir Weißen auch offiziell von der (UN)FAO zu wild meat erklärt?

    Für eine kurze, durch unser Aussterben allerdings begrenzte Zeit, können wir den afrikanischen Überpopulationen eine sichere Ernährungsgrundlage bieten.Unsere Kinder sind sauber und geimpft. Was danach kommt ist, wie immer, Sache der Experten und nicht unser Problem.

  31. Selbstlos und opferbereit wie die Fachkräfte nun mal sind gehen die alle zu uns um unser Rentenproblem zu lösen.

    Solange wir Altparteibonzen an die Futtertröge wählen wird sich daran auch nichts ändern.

  32. OT

    Der NRW Landeschef Pretzell fliegt aus dem AfD Bundesvorstand raus:

    „In Berliner Parteikreisen besteht indes kein Zweifel, dass Lucke mit Pretzell seinen härtesten Widersacher aus dem Parteivorstand entfernte. Zwischen ihm und Lucke gibt es seit langem tief greifende inhaltliche Differenzen, und auch über den Aufbau und die Struktur der Partei seien die beiden grundsätzlich anderer Auffassung, heißt es. Pretzell habe andere Vorstellungen von Basisdemokratie und der Machtverteilung innerhalb der Partei.“

    http://www.welt.de/themen/alternative-fuer-deutschland/

  33. Krisenreport aus einem Zeitungskiosk in Berlin: Es ist ein Kampf, sagt Herr Allenstein – Medien – Tagesspiegel

    Aber, sagt Herr Allenstein, es ist ein Kampf. http://www.tagesspiegel.de/medien/krisenreport-aus-einem-zeitungskiosk-in-berlin-es-ist-ein-kampf-sagt-herr-allenstein/10844016.html
    Zeitungskrise ist: wenn die „Financial Times“ dichtmacht. Zeitungskrise ist: wenn die FAZ wieder Mitarbeiter entlässt. Printkrise ist, wenn es keinen Henri-Nannen-Preis mehr gibt, weil sich Prunk und Tanz im Schauspielhaus, millionenteuer, plötzlich pervers anfühlen. Krise ist aber auch, wenn Herr Allenstein am Morgen zwei „Morgenpost“, sieben Tagesspiegel, fünf „Berliner Zeitungen“ auspackt und am Abend zwei „Morgenpost“, fünf Tagesspiegel und drei „Berliner“ Zeitungen in eine Kiste legt, die noch in der Nacht geleert wird. Medienhäuser unter Druck: Der Preis der Wahrheit – Politik – Tagesspiegel

  34. — “ #30 PSI (16. Okt 2014 10:48)
    Hat schon mal jemand den Vorschlag gemacht, dass jener Staat diese “Flüchtlinge” aufnehmen soll, der die ganze Region destabilisiert hat? – Hat dieser reiche und mächtige Staat sich schon mal selber dazu angeboten? “ —

    jawohl , Herr Obama hat in seinem braunen Haus sehr viel Platz und ausserdem gehen die Moslems natürlich zu einem Rechtgläubigen viel lieber. —

  35. @ #45

    Als ich das bei der SZ gelesen habe, musste ich mir das Lachen verkneifen. Einfach nur armselig! Die linksgrüne Tränendrüse ist aktiviert und jetzt alle im Kollektiv Mitleid haben. Ein lupenreines Schmierblatt. Diese Zeitung würde ich nicht einmal als Klopapier benutzen!

    1.) Das ist doch eine bodenlose Frechheit, was wir machen. Die afrikanischen Super-Brains rauspicken und den Pöbel zurücklassen? Das ist gezielte Ausbeutung! Wehret den Anfängen der Kolonialzeit!

    2.) Wir haben doch schon sehr viele Fachkräfte, die auf neue Jobs warten. Es sind alles Ärzte, Ingenieure, Informatiker etc. Allerdings haben wir (noch) nicht die zu besetzenden Stellen geschaffen. Also müssten wir doch zuerst den Arbeitsmarkt für die Fachkräfte schaffen. Gott bewahre, dass die Fachkräfte ihre high-Performance irgendwo anders performen! (Ironie)

    3.) Wenn es in Afrika und im Orient nur so von Fachkräften wimmelt, warum kommt außer Ebola, Islamterror und generationsübergreifenden Inzest nichts produktives?

    4.) Es gibt auch (tatsächliche) Fachkräfte in Indien, Fernost, Süd- und Mittelamerika und Osteuropa die dem Gastland dankbar sind, dass man denen eine Chance gibt. Aber es müssen die Brainiacs aus Afrika und NO sein, weil…? Warum eigentlich? Steckt da etwa Diskriminierung dahinter? Wenn man Schwarze und Muslime gegenüber Nicht-Schwarzen und Muslimen bevorzugt, dann ist es ein klarer Fall von Diskriminierung.

  36. Asylbewerber sind arm und ungebildet? Eine Studie beweist das Gegenteil. Das Auswärtige Amt will die Flüchtlingspolitik nun völlig neu ausrichten – dahinter stecken eigennützige Motive.
    —————————————————–
    Ich frag mich nur warum sich dann nicht auch andere Länder um die reißen???Oder wieso die Länder aus denen die flüchten diese gebildeten Flüchtlinge nicht selbst behält???
    Und wenn das AA nun völlig neu ausrichten will,dann kann das ja noch heiter werden.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingspolitik-in-den-asylunterkuenften-schlummert-grosses-potenzial-1.2173283

  37. Das portugiesische Alimentierungssystem für „Flüchtlinge“ scheint effektiv zu sein.

    Zur Nachahmung in D empfohlen. Oder sind Portugiesen menschenverachtende Ungeheuer?

  38. Hier sind mal die Kosten aufgelistet je Einwohner:

    In Brehmen schlagen die KOstenauf 44700 Euro pro Einwohner zu. Rekord!(2013)

    Und hier nochmal die Abstammungder Asylsuchenden (2013)

    Das es sich bei Russen um Tschetschen handelt muss glaub ich nicht herausgehoben werden.

  39. Die werden sich noch umschauen, wenn die ganzen Fachkräfte hier in D mal ihre akademische Tätigkeit aufgenommen haben! Da ist Portugal dann sehr schnell ganz weit im Hintertreffen was die Wirtschaft angeht!

    Achja, Glückwunsch an die Länder, die die Asylbetrüger nicht so Gutmenschenmäßig durchfüttern wie die Deutschen.

  40. Um das nochmal ins Verhältnis zu setzen. Der Bremer steht morgens auf und geht zur Arbeit.
    Am Ende des Monats bekommt er davon 2000 Euro brutto. Davon muss er dann 3725 Euro an Asylbewerber abgeben.

    Da aber nicht alle Bremer Geld erarbeiten in der freien Wirtschaft sondern nur 12% (bundesweiter durchschnitt)belaufen sich die Kosten pro arbeitenden Einwohner dort auf 31.040 Euro/Monat bei einer Einwohnerzahl von 548.000

    Das nenne ich mal gescheiterte Finanzpolitik.

  41. #38 JeanJean (16. Okt 2014 11:11)
    Wer da vor wem geschützt werden MÜSSTE, sagt uns eindrucksvoll die Grafik der SZ
    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingspolitik-in-den-asylunterkuenften-schlummert-grosses-potenzial-1.2173283

    Wer frisst wen? Das Abstimmungsergebnis in der EineweltUNdemokratie steht jetzt schon fest.

    ——-//

    Wir brauchen definitiv Arbeiskräfte in allen Bereichen.
    Vom Wurstverkäufer bis zum Ingenieur.
    Das ein deutscher Ing. keinen Job bekommt liegt oft an der fehlenden örtlichen Flexibilität und anderen Dingen.
    Im Handwerk gibt es den totalen Nachwuchsmangel.

    Es kommt aber auch darauf an wie man dieses Potential abschöpft.
    Es ist und wäre der totale Schwachsinn 10 oder 20% der Asylanten in Lohn und Brot zu bringen und den Rest durchzufüttern.

    Daher auch den Riesen Berg an Sozialschmarotzern durchforsten den wir eh schon haben. Klare Ansage: Job oder Abschiebung.
    Dann wird ein Schuh draus.

    So ist eine vernünftige Einwanderungspolitik.
    Wer sich selbst versorgen kann, Willkomm . Wer nicht tschüss

  42. st die Welt verrückt geworden – oder wie soll man sich die aktuellen Entwicklungen erklären:

    Antwort: Ja, unsere Welt ist tatsächlich verrückt worden. Die Gründe dafür dürften wie fast immer auf der einen Seite in wirtschaftlichem Gewinnstreben und auf der anderen Seite in der ideologischen Eine-Welt-Ideologie sein.

    So liegt z. B. dem derzeitigen Chaos in großen Teilen Afrikas, in dem Bestreben die rohstoffreichen Staaten insbesonders aber die nördlichen Länder politisch an den Westen anzubinden. Der sogenannte politische Frühling, der mit Hilfe der Oppositionskräfte der jeweiligen Länder angestoßen wurde, sollte für die westlichen Investoren sichere Anlagemöglichkeiten in diesen Ländern schaffen. DesertTek ist das bekannteste von allen möglichen Projekten. Die Idee war die Gewinnung von Sonnenenergie in den nordafrikanischen Wüstengegenden für die Länder Europas.

    Um diese Idee voranzutreiben wurde im Jahre 1995 die sog. „Barcelona declaration“ unterzeichnet.

    Es ist auf jeden Fall Wert darüber zu lesen und sich Gedanken dazu zu machen.

    Wie wir in den letzten Tagen aus der Presse erfahren können, hat sich ein Großteil der damaligen Beiteiligten und Unterzeichner aus der Wirtschaft aufgrund von Unwirtschaftlichkeit bereits wieder verabschiedet. Beurteilt man die Vorgänge unter Anbetracht der heutigen Situation in den afrikanischen Ländern, so muß einem bei den mittlerweile sicherlich über einhundert tausend Toten dort, der Gedanke kommen, daß unsere westlichen Eliten über Leichen gehen. Parallelen finden sich in der Ukraine.

    Die Bevölkerungen der nordafrikanischen Länder zahlen einen hohen Preis für eine Sache, von der sie überhaupt keine Ahnung haben.
    Das Gleiche trifft auf uns in den europäischen Ländern zu. Wir dürfen uns jetzt – angefeuert von den Öffentlich Rechtlichen Moralaposteln – , in Mithilfe und Hilfsbereitschaft messen.

    Mir scheint, daß ein Vergleich heutiger Verantwortlicher Eliten, mit denen der letzten beiden Kriege nicht falsch ist.

    Gruß

  43. Naja aber hat man denn erwartet ?

    Die Asylanten gehen dahin wo sie

    -am meisten und unkompliziertesten Geld kriegen
    -beste kostenlose Gesundheitsversorgung haben
    -beste kostenlose Behausung erhalten (inkl. Strom, Wasser, Verpflegung etc.)
    -geringste, bzw. oftmals keine Strafen bei Kriminalität haben (z.B. Drogen, Einbruch, einheimische Frauen vergewaltigen, Köpfe aus Frust zertreten). In ihren Heimatländern steht darauf oftmals die sofortige Exekution an.
    -Möglichst niemals abgeschoben werden.
    -Eine breite Unterstützung einer komplett verblödeten und enthirnten Bevölkerung und dekadenten Politkaste haben

    Summa summarum also Deutschland!

  44. Gut so, nur so wird es dem deutschen Frosch zu warm in seinem Topf und er denkt auf seine alten Tage hin vielleicht doch noch einmal daran das er auch springen kann. Bitte keine Verteilung! Alles in westdeutsche Großstädte hinein, vor allem in die Städte wo das Rot/Grüne-Extremistenpack daheim ist!

    Was die Geschichte mit dem „Potential der Flüchtlinge“ angeht, kann ich nur feststellen das wir zum Glück vor einer neuen Wirtschaftskrise stehen. Die Strategie von der gigantischen Arbeitsmigration aus Afrika wird also hoffentlich nicht aufgehen. Davon abgesehen finde diese Entwicklung unserer Politik ungeheuerlich.

  45. OT
    Das Selbstverständnis der Hooligans formuliert ein User so:
    „Denkt dran, lasst euch nicht unterkriegen. Wir sind die letzte Hoffnung für unsere Heimat Deutschland.“
    Die Radikalisierung immer breiter Bevölkerungsgruppen haben die Gutmenschen zu verantworten,Basta.
    Erst langsam, dann Schneller, immer Schneller und in kurzer Zeit werden unsere Politiker
    endlich für diese Politik der Umvolkung zur Rechenschaft gezogen werden.
    http://www.welt.de/sport/fussball/article133323118/Polizei-fuerchtet-Hooligan-Krieg-gegen-Salafisten.html

  46. Das zeigt doch dass es sich ganz und gar um SCHEINASYLANTEN handelt. Die wollen doch bloß ins doofe Schlaraffenland DE !

  47. Ach ja, die armen Südeuropäer!

    Da bläst uns der Wind überm grossen Teich ins Gesicht. Die WASHINGTON POST liest uns Bösen, Fleissigen, heute über die DLF-Presseschau tüchtig die Leviten:

    Die deutsche Wirtschaftspolitik ist gefährlicher und zerstörerischer als die jeder anderen Nation. Das Land nutzt seine Dominanz in der Europäischen Union dazu, den kriselnden Staaten im Süden Austerität aufzuzwingen, und verurteilt dadurch mehr als 50 Prozent der jungen Leute in Spanien und Griechenland zur Arbeitslosigkeit. Die deutsche Politik hat den sozialen Zusammenhalt in den Mittelmeerländern erschüttert und dazu beigetragen, dass rechtsextreme Parteien wie der Front National in Frankreich und die Goldene Morgenröte in Griechenland erstarken.

    So kann man doch nicht mit den Armen da unten umgehen – fehlt nur noch ein NS-Vergleich…

  48. Kommentar unter dem oben verlinkten „Welt“-Artikel:


    Die anderen Länder sind halt nicht so klug, denn Zuwanderer bereichern!

    D sollte, weil es die Refuguees egoistisch anlockt und keine Refugees abgibt, den anderen europäischen Staaten Entschädigung zahlen. Auch die Transitländer werden egoistisch ausgebeutet.

    Kein Wunder, dass die Menschen dort misstrauisch sind. Das kommt davon, wenn Solidarität kalt verweigert wird und ist brandgefährlich!

    Treffer! :mrgreen:

  49. #66 martin67 (16. Okt 2014 14:19)
    Die deutsche Wirtschaftspolitik ist gefährlicher und zerstörerischer als die jeder anderen Nation.
    —————————————————–
    Leider ist da was wahres dran.Denn diese Wirtschaft/Politik richtet sich absolut auch gegen das eigene Volk.Ehrliche Arbeit wird hier schon lange nicht mehr ehrlich bezahlt.Wir sind Weltmeister in Unterbezahlung,Zeitarbeit, Minijobs und viele sind dazu verdammt zum Amt zu gehen und ihren Hungerlohn aufstocken zu lassen,so das es gerade so zum Leben reicht.Viele können gar nicht am Reichtum hier teilnehmen,und müssen aber gleichzeitig zu gucken wie Millionen von exotischen Asylinvasoren von A-Z verwöhnt werden.

  50. Steht das nicht im Dublin II Vertrag.
    Dass die Außengrenzländer wie Spanien, Griechenland, Italien und Portugal keine Asylbetrüger aufnehmen müssen, sondern sie sofort nach Deutschland weiterreichen müssen.

    Insofern wird doch nur der Vertrag erfüllt.

  51. #35 Babieca (16. Okt 2014 11:04)

    #27 Heisenberg73 (16. Okt 2014 10:45)

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands besteht im wiedervereinigten Deutschland aus dem Zusammenschluß CDU-SPD-Linke-Grüne.
    ————————————————-
    So ist es. Sie nennt sich jetzt CPLG. Das klingt ein wenig wie LPG und wird DDR Nostalgiker sehr freuen :mrgreen:

  52. Es sind keine Asylanten, sondern Siedler, die niemand eingeladen hat, also INVASOREN.

    Und die Invasoren gehen dorthin, wo

    – es etwas zu holen ist und
    – der Widerstand gering ist.

    Aus dieser Sicht ist Deutschland am attraktivsten.
    Dank den völlig degenerierten „Eliten“ gibt es hier statt Widerstand „Willkommenskultur“ für Invasoren – in der Geschichte ohne Beispiel.

  53. #56 sunknown (16. Okt 2014 12:22)
    Achja, Glückwunsch an die Länder, die die Asylbetrüger nicht so Gutmenschenmäßig durchfüttern wie die Deutschen.

    Nicht alle EU-Länder sind so degenriert wie Deutschland Doofland.

    Und überhaupt ist die gegenseitige Verarschung das Hauptprinzip der EU
    (wie auch der Politk im Allgemeinen und zwar seit immer und ewig).
    Nur das Doofland kann es nicht kapieren (oder tut so als ob).

  54. Es gibt nun mal KEIN RECHT auf Freizügigkeit, bezogen auf die Länder weltweit! Das gehört auch nicht notwendigerweise zu den Menschenrechten.
    Wer das glaubt ist ein Idiot.

    Es nützt auch den anderen Ländern der EU die sich in der Aufnahme zurückhalten NICHTS, wenn die Hauptlast der nur zu oft nur belastenden Zuwanderung sich auf ein Land konzentriert, denn die ideologische Last und das damit verknüpfte oft miese Verhalten der ideologischen belasteten Zuwanderer ist als Last in Europa —— und terrorisiert letztendlich ganz Europa (welches ja so stolz auf seine offenen Grenzen ist)!!!

Comments are closed.