Die Fortschritte der Menschheit in den Bereichen Wissenschaft und Technik sind atemberaubend. Medizin, Astronomie, Luft- und Raumfahrt, Informations- und Kommunikationstechnologie, Bergbau, Energie, Rohstoffe, Chemie, Automobiltechnik und zahlreiche andere Disziplinen verzeichnen in den letzten Jahrzehnten geradezu revolutionäre Entwicklungen. Nahezu alle Kulturkreise und Völker der Menschheit – mit Ausnahme der islamischen Welt – sind, wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung, an dieser erfreulichen Entwicklung beteiligt.

(Von Smiley)

Trotz gewaltiger Fortschritte, die vor Jahren noch schier unvorstellbar schienen, gibt es gleichwohl nach wie vor eine Reihe ungelöster Rätsel der Menschheit, an denen sich die Experten bislang vergeblich die Zähne ausbeißen.

Im wesentlichen gibt es drei Gruppen ungelöster Menschheitsrätsel.

Die erste Gruppe umfasst kleine Menschheitsrätsel. Rätsel, die zwar ungelöst, von ihrer Bedeutung her aber vergleichsweise harmlos und daher eher zu vernachlässigen sind. Hierzu zählen Rätsel wie: Wie kommt das Schild „Rasen betreten verboten“ auf den Rasen? Haben Zebras schwarze oder weiße Streifen? Oder: Warum hat die mongolische Rennmaus ein weißes Bauchfell?

Zur zweiten Gruppe zählen ungelöste Rätsel der Menschheit, die durchaus eine gewisse Relevanz besitzen und von ihrer Bedeutung her schon deutlich höher anzusetzen sind. Hierzu zählen beispielsweise Fragen wie: Warum hat meine Frau trotz dreier großer und prall gefüllter Kleiderschränke nichts zum Anziehen? Warum wählt die Mehrheit der deutschen Wähler immer noch die Altparteien? Oder: Warum gibt es in den Führungsgremien der GRÜNEN keine schönen und attraktiven Frauen?

Die dritte Gruppe umfasst die großen und zentralen ungelösten Rätsel der Menschheit. Und von den großen und zentralen ungelösten Rätseln der Menschheit ist das mit Abstand größte und zentralste ungelöste Rätsel: Woher kommt die Gewalt im Islam?

Warum bringen Moslems regelmäßig andere Menschen um? Warum laufen sie mit hasserfüllten, mordlüsternen Grimassen laut schreiend durch die Straßen, ermorden unschuldige Menschen und brandschatzen alles, was ihnen in die Quere kommt? Warum terrorisieren sie die zivilisierte Menschheit mit Krieg, Terror, Selbstmordanschlägen, Enthauptungen, Hass und Gewalt?

Weltweit arbeiten Regierungen, Geheimdienste, Wissenschaftler und Experten fieberhaft an einer Lösung dieses Problems.

Trotz gewaltiger Anstrengungen der besten Wissenschaftler und Experten weltweit ist es bisher allerdings noch nicht einmal ansatzweise gelungen, dieses Rätsel der Menschheit zu entschlüsseln.

Für den unbedarften Betrachter erscheint es auf den ersten Blick naheliegend, die Gewalt im Islam mit dem Islam selbst und mit dem Koran in Verbindung zu bringen. Eine klassische Frage also an die Islam-Experten.

Nach Mitteilung der UNO-Statistikbehörde uno.data.salad gibt es weltweit etwa 750.000 Islam-Experten. Überraschenderweise leben mehr als die Hälfte dieser Experten – knapp 400.000 – in Deutschland. Es handelt sich dabei in der Mehrheit um renommierte Persönlichkeiten mit beeindruckender Lebensleistung, die im wesentlichen in den Parteien CDU/CSU/SPD/GRÜNE/Linke, bei ARD/ZDF, im DGB und in den zahllosen Wohltätigkeitsorganisationen für eine unkontrollierte Masseneinwanderung in verantwortungsvoller Position zu verorten sind.

Sämtliche Studien, Analysen und Forschungsarbeiten der Islam-Experten in Deutschland in den letzten Jahren haben allerdings erstaunlicherweise stets zu dem einhelligen Ergebnis geführt, dass die Gewalt im Islam absolut nichts mit dem Islam oder gar mit dem Koran zu tun hat.

Angesichts dieses verblüffenden und eindeutigen Votums galt und gilt es, neue, alternative Lösungsansätze zu finden.

Eine von britischen Wissenschaftlern aufgestellte Theorie besagt, dass der Hass und die Mordlust der Muslime sich gegen den Westen und seine Repräsentanten richten. Als Beweis führen sie die häufig verwendeten Schreiparolen und Plakate des moslemischen Mobs wie „Tod dem großen Satan Amerika“, „Tod Israel“ oder „Tod für Alle“ an.

Diese Theorie wurde von der Fachwelt zwischenzeitlich einhellig verworfen… Zu Recht weisen Kritiker dieser Theorie darauf hin, dass Moslems, sollten einmal keine herbei fantasierten Feindbilder vorhanden sein, sich der Einfachheit halber gerne auch gegenseitig umbringen, sei es durch Autobomben, durch Steinigen oder – der gemeine gläubige Moslem als solcher ist hier nicht wählerisch – einfach nur durch die gute alte Art des Totschlagens.

Der britische Arzt Prof. Charles, im englischsprachigen Raum bekannt als „Vitamin-Papst“, trat vor wenigen Jahren mit der These an die Öffentlichkeit, dass die Gewalt im Islam mit einem eklatanten Mangel der Musliminnen an Vitamin D zusammenhängt. Die Ganzkörperverschleierung verhindert dieser These zufolge die Aufnahme des Sonnen-Vitamins D mit der Folge, dass die Musliminnen ein hohes Maß an Aggressivität entwickeln. Diese Aggressivität würden die Musliminnen an ihre überaus zahlreichen Kinder weitergeben.

Umfangreiche Studien in den USA, in Kanada und im Gaza-Streifen haben diese Theorie allerdings nicht erhärtet. Zwar wurde ein deutlicher Vitamin-D-Mangel bei voll verschleierten Musliminnen bestätigt. Die Aggressivität dieser Musliminnen war jedoch genau so hoch wie die der nicht verschleierten Musliminnen.

Die US-amerikanische Gesellschaft „Fast Food“ hat die Ernährungsgewohnheiten von Moslems untersucht, um die Gewalt im Islam unter diesem Aspekt zu beleuchten. Auch diese Studie hat keinerlei Erkenntnisse erbracht, die zu einer Lösung des Problems beitragen können. Der Studie zufolge ist zwar der Anteil von Gammelfleisch aus Döner-Restaurants bei der Ernährung von Moslems signifikant höher als bei der Gesamtbevölkerung, ein Zusammenhang mit der Gewalt im Islam könne hieraus allerdings nicht abgeleitet werden. Zugleich erklärten die Verantwortlichen der Studie, dass die Verwendung von Gammelfleisch in Döner-Restaurants nichts mit dem Islam zu tun hat und dass es sich in allen Fällen um Einzelfälle handelt.

Eine chinesisch-russisch-japanische Expertengruppe unter der Leitung der Professoren Shaolin, Wodkanowa und Kawasaki veröffentlichte kürzlich das Ergebnis einer Studie, der zufolge die Gewalt im Islam auf den außerordentlich hohen Bildungsgrad in der muslimischen Welt – der sich nicht zuletzt in der großen Anzahl von Nobelpreisen an Muslime widerspiegelt – zurückzuführen ist. Sie weisen in ihrer Studie darauf hin, dass im Koran in zahlreichen Suren zu Hass, Mord und Totschlag aufgerufen wird. Die Experten-Gruppe kommt im Ergebnis zu dem Schluss, dass die Gewalt im Islam letztlich nur durch eine deutliche Absenkung des Bildungsniveaus der Muslime eliminiert werden kann. Erst wenn sämtliche Muslime weder lesen noch schreiben können – und infolgedessen auch nicht mehr in der Lage sind, den Koran zu lesen – wird die Gewalt im Islam enden.

Westliche Experten – allen voran in Deutschland – haben dieser These eine klare Absage erteilt. Zum einen weisen sie zu Recht darauf hin, dass der Bildungsgrad der Muslime insbesondere in Deutschland ohnehin deutlich unterdurchschnittlich ist, zum anderem betonen sie, dass die Gewaltaufrufe im Koran nichts mit dem Islam zu tun haben und im wesentlichen auf falschen Übersetzungen beruhen.

Einen alternativen Lösungsansatz präsentierte kürzlich die Diplom-Soziologin Frau Dr. Schwafelberger-Üzlüff, Inhaberin des Lehrstuhls für islamische Kuriositäten und Absurditäten an der Universität Duisburg. Sie führt die Gewalt im Islam auf das außerordentlich hohe soziale, gesellschaftliche und kulturelle Engagement der Muslime zurück. Ob bei der Freiwilligen Feuerwehr, in Tier- und Naturschutzorganisationen, bei ehrenamtlichen Aktivitäten zur Betreuung kranker und behinderter Menschen, in Kinderschutzgruppen, in Frauenhäusern, beim Roten Kreuz, beim Denkmalschutz – überall sei der Anteil der Muslime deutlich höher als ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung. Zudem seien Muslime auch überdurchschnittlich in Tanzschulen, Chören, Volkshochschulen, Abendschulen und Musikschulen anzutreffen. Dieses außerordentliche Engagement – zusätzlich zu Beruf und Familie – führe zu einem eklatanten Mangel an Freizeit und zu chronischer physischer und psychischer Überlastung, die in Form von Gereiztheit und Aggressivität an die Familie und die Kinder weitergegeben werde. Dieses Aggressionspotential werde sodann von den Kindern aufgenommen und im Alltag gelebt.

Die Weltgesundheitsorganisation und der Deutsche Ärztebund haben diese Theorie vehement zurückgewiesen. Gesellschaftliches, soziales und kulturelles Engagement führen, so die beiden Organisationen, nicht zu Aggressivität, sondern vielmehr zu Harmonie und Wohlergehen.

Angesichts der schier unlösbaren Problematik hat die Fachwelt auch unkonventionelle Lösungsansätze und Theorien untersucht.

So veröffentlichte die kanadische Organisation „Leben im All“ – ein Zusammenschluss von Astro-Biologen und anderen Weltraum-Wissenschaftlern – vor geraumer Zeit unter dem Titel „Vorsicht – Moslem“ in der renommierten Wissenschafts-Zeitschrift Science eine aufsehenerregende Theorie. Danach handelt es sich bei einem großen Teil der Moslems auf der Welt in Wahrheit um roboterähnliche Außerirdische, die – getarnt als Moslems – seit Jahrzehnten versuchen, die islamische Welt zu unterwandern mit dem Ziel, im nächsten Schritt die gesamte zivilisierte Welt zu erobern. Einmal pro Woche müssten die Robot-Moslems allerdings zur Erhaltung ihrer Funktionsfähigkeit ihre Akkus aufladen. Dies erfolge regelmäßig in einer Moschee.

Geheime Video-Aufzeichnungen aus Moscheen haben indes keinerlei Ansatzpunkte dafür erbracht, dass diese „Roboter“ tatsächlich ihre Akkus in den Moscheen aufladen. Die Bilder zeigen lediglich Moslems, die auf dem Boden hocken und ihr Hinterteil in die Höhe strecken. Auch diese Theorie wurde infolgedessen von der Fachwelt inzwischen zurückgewiesen.

Die Europäische Union hat zur Lösung der Problematik kürzlich ein internationales Preisausschreiben gestartet. Danach erhält derjenige, der das Menschheitsrätsel „Islam und Gewalt“ löst, ein Preisgeld in Höhe von 1 Million € in bar. Finanziert wird das Projekt aus Beitragszahlungen Deutschlands.

Die britische Rundfunkgesellschaft BBC hat dieses Preisausschreiben zum Anlass genommen, ein Gespräch mit dem Vorsitzenden der Vereinigung der britischen Buchmacher und Wettbüros, David McNepp, zu führen. Hier ein Auszug aus dem Interview:

BBC: Mr. McNepp, wie beurteilen Sie das Preisausschreiben der EU in Sachen „Islam und Gewalt“ und wie stehen die Wettquoten für eine Lösung dieses Menschheits-Rätsels?

McNepp: Ich habe in meinem Leben schon die skurrilsten und absurdesten Wetten erlebt. So hat zum Beispiel der Großvater des damals 18 Monate alten Enkelsohnes Harry Wilson 50 britische Pfund darauf gewettet, dass sein Enkelkind eines Tages in der walisischen Fußball-Nationalmannschaft spielt. Er gewann die Wette und strich 125.000 britische Pfund ein. Andere noch laufende Wetten betreffen das Einfangen eines lebenden Exemplars des sagenhaften Schneemenschen Yeti im Himalaya oder des Ungeheuers von Loch Ness. Alles also durchaus vernünftige Wetten. Auf die Lösung des Menschheits-Rätsels „Islam und Gewalt“ hat bisher niemand gewettet.

BBC: Halten Sie eine Wette auf die Lösung dieses Menschheits-Rätsels für denkbar?

McNepp: (lachend) Nein, das ist völlig absurd. Wetter sind realistische Menschen. Auf die Lösung dieses Rätsels würde selbst bei einer Quote von 1 : 100.000 niemand auch nur einen Penny oder Cent setzen.

image_pdfimage_print

 

60 KOMMENTARE

  1. Nicht allein der Islam hat sich durch Gewalt verbreitet, sondern jede extreme Ideologie kann sich nur mit Gewalt so enorm verbreiten.

    Die meisten dieser Ideologien enden irgendwann, weil sie scheitern; zwangsläufig scheitern müssen, weil jede Ideologie gegen die Natur des Menschen ist und die Sonne trotzdem aufgeht, auch wenn man den Hahn einsperrt.

    Beim Islam ist das etwas anders, weil es eine Jenseits-Ideologie ist. Niemand kann das Scheitern nachweisen und so viele Jungfrauen, die im Jenseits auf einen warten, sind schon eine Sache, für die zu sterben und andere umzubringen sich lohnt.

  2. Erst wenn sämtliche Muslime weder lesen noch schreiben können – und infolgedessen auch nicht mehr in der Lage sind, den Koran zu lesen – wird die Gewalt im Islam enden.
    ————————————————–
    Heute teilte mir mein türkischer Freund Basre Örregörre mit, dass die Deutschen den hier lebenden Mohammedanern einen Koranvorleser zur Verfügung stellen müssten, sollten sie selbst nicht mehr in der Lage sein, Texte lesen (und verstehen?) zu können.

  3. Nahezu alle Kulturkreise und Völker der Menschheit – mit Ausnahme der islamischen Welt – sind, wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung, an dieser erfreulichen Entwicklung beteiligt.
    —————-
    Und das ist unerträglich für die thumben Anhänger des weisen, listenreichen und allwissenden Allah!

  4. #4 Radetzky (25. Okt 2014 10:51)
    (aus dem Schwarzwälder Boten)

    Anhand einiger Stellen aus dem Koran machte der Referent deutlich, dass „der Islam seinem Wesen nach friedliebend und tolerant“ sei und nannte die Greueltaten islamischer Extremisten wie beispielsweise des „Islamischen Staates“ (IS) „Verbrechen an der Menschheit“.

    Im Koran komme das Wort „Verzeihung“ 27 Mal vor, der Begriff „Vergebung“ gar 127 Mal, so Abdelmalek

    Und wie oft kommen Passagen wie diese im Koran vor?

    Sure 3 – Vers 10:
    Denen, die ungläubig sind, werden ihr Vermögen und ihre Kinder vor Allah nichts helfen. Sie werden (dereinst) Brennstoff des Höllenfeuers sein.

    Antwort:
    Das kann man schon gar nicht mehr zählen.

    @Deutsche Politiker
    @Deutsche Journalisten

    Lesen Sie endlich mal den Koran!

  5. Man schaue sich in der Welt um..

    Moslems sind nicht in der Lage und Willens eigene Gesellschaften zu gründen und weiterentwickeln..

    Können sie auch gar nicht. Ihr Glaube Islam steht ihnen im Wege und der Koran bestimmt ihren Alltag.. Ein eigenes und selbst bestimmtes handeln ist Moslems völlig fremd.

    Bildung und Fortschritt sind Moslems ein Graus.. und weil sie wissen das sie einen sehr niedrigen IQ / Bildungsgrad haben, aber es nicht ändern können oder dürfen… eben weil der Koran ihr Leben bestimmt, hassen sie allen Fortschritt und Lebensweisen des Westen..

    Anstatt ihre Länder aufzubauen und zu entwickeln, fallen sie in westliche Länder ein und zerstören deren Kultur und Sozialwesen und fordern dann auch wiederum ihre primitive rückständige Kultur/Lebensweise in unseren westlichen Ländern ausleben zu können.

    Der I-SS-Lam ist eine, wenn nicht die, größte Gefahr für die westliche Welt oder gar gesamte Menschheit auf der Erde….. das werden die dumm-dämlichen westlichen Politiker und Islamkriecher auch noch kapieren.

  6. Durch die Gebetshaltung ist einfach das Hirm im Arsch, denn es versucht eben jenen erhabensten Raum einzunehmen, wo das Allahdingens einfahren könnte.

    Und angenommen , der Allah kommt jetzt wie der Blitz aus einer ganzen Unendlichkeit her angerast, da machen die letzten 35 cm zwischen dem Betteppich und der erhobenen Erhabenheit ja dann schon noch eine rechtglaubensbedingte Erleichterung für ihn aus, nicht wahr!

    Was olfaktorisch, letztbeweislich, mehr als irgendwie Evidenz für sich beanspruchen kann in nahezu allen Moscheen und an ihrem Beterpersonal, und eben nicht nur durch die mentale Konkordanz zwischen Einfahrung und Einführung einerseits und Einführendem und Exprimiertem anderseits.

    Geist ist schließlich die einzige ‚Materie‘ die zum Empfangen den selben Kanal hernimmt wie zum Senden.

  7. Nahezu alle Kulturkreise und Völker der Menschheit – mit Ausnahme der islamischen Welt – sind, wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung, an dieser erfreulichen Entwicklung beteiligt.
    —————-
    Und das ist unerträglich für die thumben Anhänger des weisen, listenreichen und allwissenden Allah!

    Den daraus resultierenden kollektiven Minderwertigkeitskomplex kompensieren sie durch exzessive Anwendung ihrer einzig herausregenden Fähigkeit: töten, vernichten, erobern!

  8. #7 Cendrillon (25. Okt 2014 11:04)
    #4 Radetzky (25. Okt 2014 10:51)

    Im Koran komme das Wort “Verzeihung” 27 Mal vor, der Begriff “Vergebung” gar 127 Mal, so Abdelmalek

    Eine schnelle Überprüfung zeigt: Der marokkanische Imam, der sich in der deutschen Islamindustrie eingekuschelt hat, nutzt wieder geschickt eine Halbwahrheit, um uns hinter die Fichte zu führen. Eine schnelle Datenbanksuche findet „Verzeihung“ erst mal nicht – kann natürlich drinstehen – und hat interessante Ergebnisse zu „Vergebung“.

    Datenbank zum Koran in allen möglichen Sprachen, sehr zu empfehlen:

    The word(s) „Vergebung“ appears 72 time(s) in 69 verse(s) in Quran in German (Bubenheim & Dr. Nadeem Elyas) translation Man beachte: Die Datenbank stützt sich ausdrücklich auf die Moslembruder-Nadeem Elyas-Übersetzung. Aber sicher hat Nadeem Elyas – zusammen mit Ibrahim el Zayat Ziehvater von Maizeck – den Koran nicht richtig verstanden (alle Verse sind auf deutsch gelistet):

    http://www.searchtruth.com/search.php?keyword=Vergebung&chapter=&translator=12&search=1&start=0&refquran=1

    69 mal „Vergebung“ hier:

    http://islam.de/13829.php?q=vergebung

    Und was stellen wir fest? Habibi Hibaoui hat den „Kontext“ vergessen! Na sowas! :mrgreen:

    Vergebung gewährt der Blutgötze Allah ausschließlich Mohammedanern und denen, die zum Islam konvertieren; Vergebung außerdem ausschließlich von Mohammedaner zu Mohammedaner möglich. Wer nicht zum Islam konvertiert, kann keine Vergebung erwarten. Daß das Wort „Vergebung“ im Koran x-mal steht, hat also genau nix zu bedeuten.

    😀

  9. Gerade lügt uns der DLF die Hucke voll und wäscht unsere Gehirne mit Melilla:

    Melilla wäre ein Schmelztiegel der Kulturen. Christen, Muslime und Juden leben hier zwar nicht ohne Konflikte, aber doch meist friedlich miteinander.

    Das ist nämlich das grosse Schlupfloch für die Neger, das die Spanier offen lassen im Auftrag der Völkervernichter.

    Die sollen sich mal die Experten von der Berliner Mauer holen, dann kommt kein Neger mehr nach Melilla.

    Aber vielleicht sind sie ja scharf auf die Sklaven, die in ihren Riesengewächshäusern die Tomaten und Gurken bearbeiten. Und verkaufen sie das dann als Menschlichkeit.

    „“Gesichter Europas““ zeigt das ganze Melilla, den Zaun, aber auch das Leben in einer Stadt, in der Europa und Afrika ineinander verschmelzen.“

    Ja, diese Verschmelzung ist ganz im Sinne der NWO-ler, die für Europa eine hellbraune blöde Rasse züchten.

    Verschmelzung heisst Vernichtung auf ewig!

  10. Schlecht recherchierter Artikel.

    Westliche Experten – allen voran in Deutschland – haben dieser These eine klare Absage erteilt. Zum einen weisen sie zu Recht darauf hin, dass der Bildungsgrad der Muslime insbesondere in Deutschland ohnehin deutlich unterdurchschnittlich ist…

    Es wurde eindeutig festgestellt, dass die Verwendung der Begriffe Bildung und Intelligenz im Zusammenhang mit Moslem und Islam rassistisch, fremdenfeindlich und nicht geeignet ist, das Zusammenleben der Kulturen auf dem Boden des ehemaligen Deutschland zu fördern.

    Moslams sind „besonders“. Anders weise. Bitte in Zukunft zu beachten.

  11. Fundstück aus der Netz!
    Sehr gut geschrieben und bildet die Realität ab.

    Nichts ist so verpönt wie „Ausländerfeindlichkeit“. Nur böse Menschen voller Hass im Herzen haben etwas gegen Ausländer. Nicht wahr?

    Aber tief drinnen haben auch Sie sich schon einmal gefragt: Was wollen die eigentlich hier? Das sind doch alles keine Asylanten! Richtig! Die meisten sind nur hier, weil hier etwas zu holen ist, zum Beispiel Sozialhilfe. Oder Geld von wohlhabenden Europäern, denen man gefälschte Waren andreht. Damit lebt man besser, als wenn man in Afrika oder Anatolien den ganzen Tag arbeitet. Und man lebt in einem Land, wo die Dinge noch funktionieren und man medizinische Versorgung erhält.

    Wirklich pervers ist, dass wir uns dabei noch von ihnen beschimpfen lassen müssen – wenn es nicht gar zu Schlimmerem kommt wie Raub, Vergewaltigung und Totschlag. Und in dem Maß, wie ihre Zahl zunimmt, werden sie ihre Gewaltbereitschaft auch immer hemmungsloser ausleben.

    Die europäischen Politiker unterstützen diese Entwicklung und reden uns ein, dass es unsere moralische Pflicht ist, unsere Heimatländer zum idealen Einwanderungsland zu machen: wegen der „Menschenrechte“ und „unserer geschichtlichen Verantwortung“. In Deutschland ist es der „Holocaust“, in Frankreich und England die Kolonialzeit, in den USA die Sklaverei etc. Aber haben Sie Juden umgebracht oder mit Sklaven gehandelt? Waren Sie Kolonialherr? Und was ist z. B. mit Norwegen, das seine Unabhängigkeit erst an der Wende zum 20. Jahrhundert erhielt und da noch ein armes Land war?

    Und was ist der wahre Grund für die Masseneinwanderung? Die internationale Hochfinanz und ihre Handlanger, die Politiker, wollen die europäischen Kulturnationen durch eine durchmischte und identitätslose „Bevölkerung“ ersetzen, um ein perfektes Ausbeutungssystem zu errichten: die „Neue Weltordnung“. Wir werden zu Gefangenen in unseren eigenen Ländern werden. Zu Opfern unserer „Humanität“, unserer falsch verstandenen Toleranz gegenüber der Intoleranz. Und am Ende werden wir ganz verschwinden, wenn es so weiter geht.

    Durch ihre schiere Anzahl werden die Fremden unsere europäischen Gesellschaften kaputt machen. Allein im Jahr 2011 kamen EINE MILLION MENSCHEN nach Deutschland, hauptsächlich aus der „Dritten Welt“. In Athen leben über ZWEI MILLIONEN illegale Einwanderer. Der häufigste Vorname männlicher Neugeborener in nahezu allen europäischen Großstädten ist Mohammed. Wenn es so weitergeht, werden im Jahre 2040 etwa genauso viele Ausländer wie Einheimische in den europäischen Ländern leben.

    Wer Leute aus der Dritten Welt importiert, holt sich die Dritte Welt ins Haus. Dreck, Bildungsferne, Kriminalität und für uns längst überwundene Lebensweisen dringen in unser Leben, und wir selbst sollen Verhaltensvorschriften fremder und archaischer Religionen beachten.

    Heute soll es kein Schweinefleisch mehr in Schulkantinen geben, morgen wird dann die Scharia eingeführt. WIR sollen die Gewohnheiten der Einwanderer nicht nur „aushalten“, wir sollen uns nach deren Regeln richten. Wenn Sie aber nach Saudi-Arabien fahren, dann muss sich Ihre Frau dort verschleiern, niemand wird sich nach Ihnen richten.

    Es geht hier NICHT um blinden Rassismus. Es geht hier NICHT um Ausländerhass. Nein, es geht hier darum, dass durch Masseneinwanderung UNSERE HEIMAT zerstört wird – und WIR ALS VÖLKER.

    Jüngst hat der deutsche Bundestag den Einsatz der Bundeswehr im Innern abgesegnet, im Falle „katastrophischer Zustände.“ Nach EU-Recht dürfen „Aufständische“ erschossen werden. Diese Maßnahmen werden nicht etwa ergriffen, weil die Politiker Angst vor den Millionen von Ausländern in unseren Ländern haben, sondern für den Fall, dass wir uns gegen die Verdrängung durch fremde Völker wehren.

    Denn genau das passiert: Wir werden verdrängt, ja wir sollen ersetzt werden. Deutsche Politiker sprechen offen von der „Verdünnung des deutschen Volkes“ und davon, dass „Europa mehr Vielfalt braucht“. Sarkozy hat die Franzosen zu mehr Rassenvermischung ermahnt, weil sie sonst „Schwierigkeiten bekämen“.

    Sie sind nicht verrückt, wenn Sie das Gefühl haben, überall sind nur noch Ausländer. Sie sind nicht hasserfüllt, wenn Sie bemerken, dass viele Ausländer sich nicht an unsere Regeln halten. Und Sie sind kein Rassist, wenn Sie wollen, dass die Ausländer wieder in ihre eigenen Länder zurückgehen.

  12. Und der nächste (diesmal ein Konvertit aus Bayern) wird von der Jornaille ausgegraben, um uns ins Hirn zu prügeln: Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun! Er ist nichts als Rosenduft und Eierkuchen, hat also in Wahrheit wohl was mit Gärtnern und Kochen zu tun/sarc

    Man beachte: Der Typ hat die Islamphrasen perfekt drauf und den Islam verinnerlicht. Der ist genauso gefährlich wie der ganze Rest:

    Außerdem hat der heilige Prophet Muhammad den Muslimen gelehrt, dass sie die Gesetze des Landes, in dem sie Leben, achten müssen. Das ist sehr wichtig für den Frieden einer Gesellschaft.

    1. Dafür brauche ich keinen Islam. Das tun alle zivilisierten Menschen ganz ohne Islam. Im übrigen auch ganz ohne Religion. Und wenn du vorher Christ warst: Warum laberst du jetzt so einen Müll, obwohl das Beachten der Gesetze eines Landes eine Selbstverständlichkeit ist, die dir bereits vor der Birnenfinsternis durch den Islam geläufig sein durfte?

    2. Mohammed hat zu dem Thema übrigens noch was anderes gelehrt. Aber das verschweigst du wohlweislich….

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article133624259/Diese-Leute-haben-lange-Baerte-aber-keine-Ahnung.html

    —————

    @ Smiley

    😀

  13. Warum bringen Moslems regelmäßig andere Menschen um? Warum laufen sie mit hasserfüllten, mordlüsternen Grimassen laut schreiend durch die Straßen, ermorden unschuldige Menschen und brandschatzen alles, was ihnen in die Quere kommt? Warum terrorisieren sie die zivilisierte Menschheit mit Krieg, Terror, Selbstmordanschlägen, Enthauptungen, Hass und Gewalt?
    Weltweit arbeiten Regierungen, Geheimdienste, Wissenschaftler und Experten fieberhaft an einer Lösung dieses Problems.
    Trotz gewaltiger Anstrengungen der besten Wissenschaftler und Experten weltweit ist es bisher allerdings noch nicht einmal ansatzweise gelungen, dieses Rätsel der Menschheit zu entschlüsseln.

    In Deutschland ist man immer noch der Meinung, es ist zu lösen indem ein Sozialarbeiter oder studierter Sozialpädagoge die gewalttätigen Moslems im Stuhlkreis zu Tode diskutiert.

  14. AN ALLE BERLINER!

    HEUTE 15 UHR AUF DER „PIAZZA“ IN KAROW (Bucher Chaussee / Archillesstrasse) UNTERSCHRIFTENAKTION GEGEN DAS CONTAINERDORF IN BUCH!!!!

    KOMMT VORBEI!
    ENDLICH MAL NICHT VON DER TASTATUR AUS MECKERN, SONDERN VOR ORT FLAGGE ZEIGEN!!

  15. Wie kommt das Schild „Rasen betreten verboten“ auf den Rasen?

    Dieses Rätsel ist inzwischen gelöst! Forscher legten sich im Gießener Stadtpark auf die Lauer und beobachteten, wie sich Spezialkräfte nachts aus einem Hubschrauber abseilten und das Schild in den Rasen rammten, ohne denselben dabei zu betreten!

  16. OT

    Die Angriffe auf PI sind heute wieder gewaltig. Mit Warnhimweisen wie „Die Seite ist als gefährlich eingestuft“ und und anderen kleinen Schikanen wird sicherlich mancher Neuling abgeschreckt.

  17. AN ALLE BERLINER!

    HEUTE 15 UHR AUF DER „PIAZZA“ IN KAROW (Bucher Chaussee / Archillesstrasse) UNTERSCHRIFTENAKTION GEGEN DAS CONTAINERDORF IN BUCH!!!!

    KOMMT VORBEI!
    ENDLICH MAL NICHT VON DER TASTATUR AUS MECKERN, SONDERN VOR ORT FLAGGE ZEIGEN!!

  18. Die Islamiten müssen gar nicht lesen können. Darum lernen sie ja den Koran auswendig.

    Auch bei uns können sie oft nicht gut lesen. Darum können so viele Lehrstellen nicht mehr besetzt werden, weil es den jungen Moslems in Deutschland, die immer mehr werden, an den Fertigkeiten des Lesens und des Schreibens fehlt.

    Sie können aber gut reden – sie reden sich selbst vorzugsweise mit „Alter“ an und in jedem zweiten Satz fällt das Wort „Hurensohn“. Aber damit kann man natürlich kein Geld verdienen, doch jede Menge Spaß haben. Wahrscheinlich.

    https://www.youtube.com/watch?v=r_Pf7Lycm2E
    (Hoffentlich bekommt Anke Engelke für dieses Video jetzt keine Anzeige von einem frommen Muslim)

  19. Der Islam ist friedlich…

    Das die glauben, das wir das glauben,ist mir wirklich ein großes Rätsel.

  20. EILMELDUNG EILMELDUND

    Mohammed soll einer Alten Frau mit dem Krückstock auf den Kopf geschlagen haben.
    welcher Mohammed ?
    Der aus Syrien oder der aus Algerien, nein der aus Anatolien soll es gewesen sein, ach der.
    Mohammed soll sich an einem Kleinkind vergangen haben,welcher
    der aus Pakistan oder der aus Indien, nein der aus Duisburg soll es gewesen sein,ach der.
    Mohammed soll einem Christen den Kopf abgeschnitten haben, welcher der aus dem Iran oder der aus dem Irak, nein der aus Tunesien soll es gewesen sein,ach der.
    Mohammed soll bei der Steinigung den großen Stein (10Kg. schwer)geworfen haben, welcher Mohammed?Der aus Mekka oder der aus Medina, ja der war es gewesen !
    Mohammed hat einen Terroranschlag gemacht,welcher? Der aus Ägypten oder der aus Marokko?Nein der aus Amerika war es, ach der.
    Mohammed soll gelogen haben den Koran von einem Engel – Gabriel bekommen zu haben.
    Er soll ihn vom Satan bekommen haben.
    Ja das Wissen wir alle
    und das ist ein alter Hut von gestern
    und das war schon vor über 1400 Jahren.

    Mohammed und kein anderer hat an allem Schuld

    und das nur weil er gelogen hat.
    Nehmt euch also bloss vor Mohammed in 8

  21. OT, aber auch lustig

    Die AfD bringt Leben in die Bude! Bravo!

    „Das Schlimmste, was ich erlebt habe – unerträglich“, bewertete Gregor Stöppel (FWG) die Forderung der AfD, die Europaflagge nicht mehr zu zeigen.
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreiswarendorf/AfD-Antrag-gehoert-nicht-in-den-Kreistag-a5c603b5-dcc6-4272-a636-a5ea90b45600-ds

    Da muß der gute Gregor Stöppel bisher aber ein sehr harmloses Leben gehabt haben.

    Aber „die demokratischen Parteien“ (hihi) „Zeigen Gesicht“ (hihi):
    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Kreisseite-Warendorf/1767140-Alle-Fraktionen-machen-gegen-AfD-Antrag-mobil-Kreistag-zeigt-Flagge-fuer-Europa

  22. Sämtliche sogenannten wissenschaftlichen Untersuchungen werden miteinem Blick ins einzig gültige Analphabetenbuch hinreichend adabsurdum geführt und gleichzeitig erklärt.

  23. Woher die Aggresivität kommt?

    Schaut Euch die Gebetszeiten der Muslime an.
    Diese ändern sich täglich und vor allem in den Sommermonaten kann ein Moslem nie länger als 3-4 Stunden am Stück schlafen.
    Anders als jemand in der Nachtschicht sind die Zeiten extrem wechselhaft und der Biorhytmus kann sich nicht darauf einstellen.
    Ebenso wenig würde ein Tagschlaf immer unterbrochen werden.

    Wer von klein auf unter schlafmangel leidet kann sich nicht normal Entwickeln.
    Hat nicht die Energie zu lernen. Die Entspanntheit sich in Konflikteituationen
    Ruhig zu verhalten

  24. Islam=Friede!
    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

    Der Islamische Staat hat nichts mit dem Islam zu tun!
    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

    Mohammed war friedlich!
    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

    Muslime sind für Demokratie, Toleranz und Meinungsfreiheit!
    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

  25. #27 Istdasdennzuglauben   (25. Okt 2014 11:52)  

    Der Islam ist friedlich…

    Das die glauben, das wir das glauben,ist mir wirklich ein großes Rätsel.

    ——————-
    Wer so blöd ist wie diese Kerle kann gar nicht einschätzen wie schlau andere Menschen sind!

  26. Und wieder das beliebte Suchspiel „Finde den Fehler“:

    Salafisten vermittelten vor allem Jugendlichen mit den vier „M – männlich, muslimisch, Migrationshintergrund, Misserfolge in der Pubertät, der Schule oder in der sozialen Gruppe“ – das Gefühl, zu einer Avantgarde zu gehören.

    Einige Zeilen weiter:

    Darunter war auch der 17-jährige Suleym H. aus dem Raum Aachen. Der Teenager galt als eines der größten Boxtalente Deutschlands. Der Tschetschene errang drei NRW-Meistertitel und den Vizetitel bei den internationalen deutschen Boxmeisterschaften in seiner Jahrgangsstufe. Am 13. August teilte er seinem Rekrutierer in Aachen telefonisch mit, er sei auf dem Weg in ein IS-Militärlager nahe der syrischen Stadt Rakka.

    Voll die Misserfolge, ey! :mrgreen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133651288/Salafistenszenen-Wachstum-besorgniserregend.html

    Islam ist Islam.

  27. Die ganze muslimische Aggression basiert auf einem einzigen Koranwort: „Houri“, das mal als „Jungfrau“ falsch übersetzt wurde. Somit erwartet jeder Selbstmordmärtyrer 72 Geilheitsbefriediger im Jensets vorzufinden, anstatt der eigentlichen 72 WEINTRAUBEN die der Koran in Wirklichkeit vorgesehen hatte.

    Gelänge es die richtige Interpretation durchzusetzen, wäre es mit dem Spuk dieser schwanzorientierten suiziden Gewalt im Nu vorbei – garantiert!

  28. Muss das sein, dass hier Werbung mit diesem fetten Mann „Muttersöhnchen“ / Extrablatt gemacht wird ? Der Anblick ekelt mich an.

  29. #1 leichtzumerken

    Achtung: Bei Aufruf von Pi-News werde ich zur Virenseite (adoobe.us) weitergeleitet!

    Gestern hatte ich ich auch sofort nach Seitenaufruf einen Virus, der als solcher vom Antivirenprogramm erkannt wurde.
    @ PI: Was ist da bitte los?

  30. Rätsel: Woher kommt die Gewalt im Islam?

    was viel eher ein Rätsel ist, wie man es hinbekommt, dass eine Hassideologie, bei der
    – Gewalt schwarz auf weiß
    – sowohl im zugehörigen Buch
    – als auch in Vergangenheit und Gegenwart
    – ohne versteckte Hinweise
    direkt abzuleiten ist,

    trotzdem erfolgreich als Friedensreligion verkauft wird, und wie man es hinbekommt, dass das alle auch noch glauben?

  31. „Niemals tut der Mensch das Böse so vollkommen und fröhlich, als wenn er es aus religiöser Überzeugung tut.“

    Blaise Pascal (1623-1662)

  32. #38 Robert de Nitro (25. Okt 2014 13:16)

    mir fällt nur auf, dass mein Security Essentials Scanner nicht mehr in der Taskleiste ist und ich ihn manuell aufrufen muss.

  33. AN ALLE BERLINER!

    HEUTE 15 UHR AUF DER “PIAZZA” IN KAROW (Bucher Chaussee / Archillesstrasse) UNTERSCHRIFTENAKTION GEGEN DAS CONTAINERDORF IN BUCH!!!!

    KOMMT VORBEI!
    ENDLICH MAL NICHT VON DER TASTATUR AUS MECKERN, SONDERN VOR ORT FLAGGE ZEIGEN!!

    **************************************

    Nicht eine einzige Zusage lese ich hier!
    Wo seit Ihr alle?
    Nur an der Tastatur klug dahermeckern, aber zu faul oder zu feige mal was Komkretes zu tun!
    Es kann mir keiner erzählen, dass es hier keine Berliner gibt!
    Michel, so wird das nix!

  34. Warum gibt es in den Führungsgremien der GRÜNEN keine schönen und attraktiven Frauen?

    ————-

    Ganz einfach, weil Hass hässlich macht!
    Die ganzen linken Weiber sind frustriert und voller Hass auf ihr eigenes Volk.

  35. #35 Babieca (25. Okt 2014 12:58)
    Und wieder das beliebte Suchspiel „Finde den Fehler“:

    Salafisten vermittelten vor allem Jugendlichen mit den vier “M – männlich, muslimisch, Migrationshintergrund, Misserfolge in der Pubertät, der Schule oder in der sozialen Gruppe” – das Gefühl, zu einer Avantgarde zu gehören.

    Wenn ich mit meinen heute 46 Lenzen meine Misserfolge in der Pubertät und noch mehr die beim weiblichen Geschlecht zusammenzählen würde, könnte ich wahrscheinlich als einer der grössten Massenmörder in den Geschichtsbüchern stehen.
    Tu ich aber nicht.

    Solche Standard-Rechtfertigungen, mit denen man sich immer beeilt, die ominösen „sozialen Ursachen“ (was immer das auch sein mag) herbei zu zitieren, um das kollektive Versagen der gesamten islamischen Welt beim wissenschaftlich.technischen Fortschritt zu erklären, sind schlichtweg obsolet.

  36. #36 ridgleylisp (25. Okt 2014 13:04)
    Die ganze muslimische Aggression basiert auf einem einzigen Koranwort: “Houri”, das mal als “Jungfrau” falsch übersetzt wurde. Somit erwartet jeder Selbstmordmärtyrer 72 Geilheitsbefriediger im Jensets vorzufinden, anstatt der eigentlichen 72 WEINTRAUBEN die der Koran in Wirklichkeit vorgesehen hatte.

    Gelänge es die richtige Interpretation durchzusetzen, wäre es mit dem Spuk dieser schwanzorientierten suiziden Gewalt im Nu vorbei – garantiert!

    Sexualität ist nun mal gerade bei männlichen Heranwachsenden ein zentrales Thema. Für junge Männer ist in einer säkularen aufgeklärten westlichen Gesellschaft die Chance da, beim anderen (oder gleichen) Geschlecht in jungen Jahren „zum Schuss“ zu kommen – wovon in islamischen Ländern keine Rede sein kann, was ein kleines Puzzleteil für das exorbitant hohe Aggressionspotential bei jungen Orientalen sein kann .

  37. wenn man fragt, warum alle Frauen im grünen Vorstand hässlich ist, dann fragen wir uns aber auch mal, warum alle Kopfabschneider männlich sind!

    Problem gelöst.
    Danke…..ich nehme den Preis Montag entgegen, da habe ich noch ne Stunde Zeit.

  38. Man sollte alle „Islam-Experten“ mal genauer unter die Lupe nehmen,denn die lügen,bis sich die Balken biegen!!
    Wenn die Welt sich von diesen Wilden einschüchtern lässt,kommt das Ende der Menschheit schneller als dass man „Das-hat-NICHTS-mit-dem-ISlam-zu-tun“ sagen kann!
    Also:WERFT DIESE ALTPARTEIEN RAUS!!DIE HABEN SOWIESO NUR VOR,DEN WESTEN AUSZULÖSCHEN!!!

  39. Langsam kommt man mit damit heraus, daß es in der BRD trotz aller Integrationsindustrie, Sozialtätschelei, Bevorzugung usw. rund 6.300 Menschen „Salafisten“ geben soll und in zwei Monaten könnten es schon 7.000 sein.

    Schon am 07. September 2007 schrieb die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG:

    „Letztlich geht es um die Frage, wie Deutschland mit seinen über 30.000 bekannten Islamisten umgehen will. Der Kampf gegen den internationalen Terrorismus ist kein Sonntagsspaziergang, sondern ein Ringen mit vielen Opfern. Das müßte man spätestens seit dem 11. September 2001 wissen. Dazu darf sich auch der Rechtsstaat harte Bandagen erlauben“, meint die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG aus der Schweiz.“

    Wir wissen, was sie sich „erlaubten“ – sie belügen uns weiter und die Mörderbanden werden immer grösser.
    Kritiker dieser Zustände wurden als Nazis sozial vernichtet.

  40. Es ist ein großes Rätsel, was die Islamisten zu solchen „Menschen“ machen läßt.Einem Menschen sollte doch mehr als Augen, Mund und Nase u.a. ausmachen. Zum Menschsein gehört doch auch Anteilnahme, Mitleid, Menschlichkeit ! Und das haben sie gar nicht. Deshalb sind sie fast schon „menschenähnliche Wesen“ nach Meinung nach. Dieser Hass und diese Verachtung ihrer eigenen Rasse (also der menschlichen Rasse) gegenüber ist so gravierend. Dabei ist es so egal, was in Büchern steht. Wichtig ist, was mache ich mir zu eigen. Ich schaue auch Horrorfilme und grusel mich mit. Aber weiss, wo ich stehe.

  41. #39 rene44: erfolgreich als Friedensreligion verkauft
    Mir auch ein Rätsel. Ich vermute:

    – geschickte Unterwanderung vom Kommunismus (68er), der unseren „Kapitalismus“ zerstören will
    – dies wird von Medien durch geschickte Gehirnwäsche verbreitet
    – Unaufgearbeiteter Schuldkomplex (2.WK, Holocaust)
    – Damit einhergehend kein gesundes, patriotisches Selbstbewußtsein
    – Geschickte Taqiyya von Muslimen und deren Verbänden
    – Geschickter Mißbrauch der Bezeichnung Islam sei „Religion“
    – mangelnde Geschichtskenntnis (1400 Jahre Dschihad, 270 Mio. Tote)
    – Falsche / fehlende Information in Religionsbüchern der Schulen (6. Säule = Dschihad, 1400 Jahre gewalttätige Expansion fehlen, Islam hat immer auch eine politische Seite, …)
    – …

  42. #49 HendriK.
    Frage:
    Warum hat diese Gewalt-Sekte so viele Mitglieder (ca. 1.6 Mrd weltweit)?

    Antwort:
    Weil es eine Gewalt-Sekte ist.

    a) Gewalt: Todesurteil bei Verlassen (Apostasie)
    b) Sekte: Berufung auf eine höhere Instanz, die immer Recht hat und die Behauptung, der „Prophet“ Mohammed hätte alles richtig verstanden (1. Säule des Islams).
    Wer erstmal in diese Zange / Gehirnwäsche eingequetscht ist, kommt da nicht so einfach wieder raus.
    Weiterhin ist im Orient der Familienverbund sehr wichtig (Altersversorgung …). Wer da rausgeschmissen wird, schwebt im luftleeren Raum.

    HendriK, Du gehst vom westlich-humanistischen Wertesystem aus.
    Aber das Verhalten von Mohammed definiert die Werte von Muslimen. Das schreibt vor, dass Harbis eben keine Rechte haben, auch kein Recht auf Leben.
    Untermenschen.
    So ein Feindbild (Rassisus) gibt und gab es vielfach (Holocaust,…)
    Das besondere ist, dass der Islam dieses faschistische Wertesystem zutiefst verinnerlicht hat, aber unsere Politiker das nicht begreifen und den Islam als „Religion“ betrachten.

  43. Die Fortschritte der Menschheit in den Bereichen Wissenschaft und Technik sind atemberaubend.

    Aber parallel dazu erleben wir einen einzigartigen moralischen Niedergang.

  44. @#1 leichtzumerken (25. Okt 2014 10:33)

    Achtung: Bei Aufruf von Pi-News werde ich zur Virenseite (adoobe.us) weitergeleitet!

    @#24 atlas (25. Okt 2014 11:46)

    OT

    Die Angriffe auf PI sind heute wieder gewaltig. Mit Warnhimweisen wie “Die Seite ist als gefährlich eingestuft” und und anderen kleinen Schikanen wird sicherlich mancher Neuling abgeschreckt.

    @#38 Robert de Nitro (25. Okt 2014 13:16)

    #1 leichtzumerken

    Achtung: Bei Aufruf von Pi-News werde ich zur Virenseite (adoobe.us) weitergeleitet!

    Gestern hatte ich ich auch sofort nach Seitenaufruf einen Virus, der als solcher vom Antivirenprogramm erkannt wurde.
    @ PI: Was ist da bitte los?

    Hatte ich auch heute. Gut dass mein Virenscanner (nutze die Free-Version von AVAST) das geblockt hat. Es scheint aber nicht von der PI-Seite selber zu kommen sondern über die Werbebanner. Da sollte PI mal genauer ein Auge drauf haben!

  45. Ich wiederhole mich gern in diesem Fall: ein paar Anfangsseiten des Koran entlarven die ganze Gewaltsekte.

    Ohne Christen- und Judenhass würde das gesamte Islamkartenhaus in sich zusammen brechen.

    Ohne Juden und Christen als „NICHT ISLAM KONFORM“ und somit als potentielle Opfer zu bezeichnen kommt der Islam nun nicht aus und DAS erklärt die Nähe zu Faschismus und Intoleranz.
    Fehlende Bildung tut dann noch das Übrige. Ob auf islamischer- oder Gutmenschenseite. 😉

  46. #56 Merkwuerden (25. Okt 2014 19:22)

    „Es gibt eine ganze Sure, die ‚Die Kriegsbeute’ heißt. Es gibt keine Sure, die ‚Frieden’ heißt. Der Djihad und das Töten sind das Haupt des Islam, wenn man sie herausnimmt, dann enthauptet man den Islam.“ Scheich Omar Abdel Rahman, Al-Azhar Universität, Kairo

    Wissen Sie nun Bescheid?

  47. Alle Macht geht vom Volke aus!
    Richtig…vom Volk der Muslime nämlich.

    Das Volk hat Familie und Kinder
    Das Volk hat festen Zusammenhalt im Glauben
    Das Volk hat die Frauen unter Kontrolle
    Das Volk hat ein geniales heiliges Buch aus dem man Alles und Jedes rauslesen kann.
    Das Volk hat keine Gutmenschen
    Das Volk WILL autoritär geführt werden
    Das Volk saugt alles Geld der Welt auf

  48. #55 Rex Kramer (25. Okt 2014 17:42)

    … es scheint aber nicht von der PI-Seite selber zu kommen sondern über die Werbebanner. Da sollte PI mal genauer ein Auge drauf haben!

    Insbesondere die Artikel von MMnews erscheinen mir gefährlich (hab mir einen giftgen Trojaner eingefangen)

  49. der meisten Moslems können nur den Koran lesen und Kopftuchmädchen produzieren…

    Sarrazin hat kürzlich gesagt: wenn er jetzt
    „Deutschland schafft sich ab“ schreiben würde, dann würden die Texte noch viel drastischer ausfallen. Die Dummheit und Radikalität der Islamisten beschleunigt sich rapide!

Comments are closed.