sexualkundeKinder ab zehn Jahren sollen ihre „Lieblingsstellung“ zeigen, „Puffs für alle“ planen, Massagen „in dünner Kleidung“ üben, den „Kondomführerschein“ machen, ihre „Lieblingssexualpraktiken“ nennen, über Schwule Bescheid wissen, und ab Zwölf gibt es „Aufklärung über Oral- und Analverkehr, Gang Bang und Spermaschlucken“. Die sexuelle Aufklärung mißachtet eindeutig Grenzen. Die Politik will es so. Kinderschützer schlagen Alarm. Die FAZ brachte darüber am Sonntag einen langen Artikel, der jetzt online steht. Die Theoretiker dieser Lehrpläne sind übrigens fast alle mit dem hochgeehrten Päderasten und Professor Helmut Kentler verbandelt gewesen, der Aberdutzende von minderjährigen Jungen mißbraucht hat, solange er lebte!

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Auf dass PI jetzt nicht richtig Ärger bekommt ob dieser Darstellung!!

    Ein eindeutig erigiertes männliches Geschlechtsteil ist definitiv Pornographie!

    Ds kann Probleme nach sich ziehen.

  2. Garniert wird die Frühsexualisierung noch durch die entsprechend sexualisierende Unterwäsche für kleine Mädchen, wie BILD.de aktuell berichtet:

    „So sexy“, „Sweet devotion“ (dt.: süße Hingabe), „Make me wild“, „Wild & Pretty Kitten“ oder „I’m your cute Baby“… Solche Sprüche auf Unterwäsche für Dreijährige…
    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/kindesmissbrauch/weg-mit-sexy-nachrichten-auf-kinder-waesche-38130846,var=x,view=conversionToLogin.bild.html

    Da lacht das Herz der Grünen Pädophilen…

  3. In einer normal funktionierenden menschlichen Gesellschaft müßte es strafbar sein, so etwas in diesem Alter in dieser Weise an Kinder heranzutragen.

  4. Vielleicht wird die islamisierung Deutschlands, doch gar nicht so schlecht sein.

    Jedenfalls wird es dann keine Linken, Grünen usw. Mehr geben!

  5. Da ich glücklicherweise keine Kinder habe musste ich mich noch nie ernsthaft damit beschäftigen. Aber …

    Es ist nunmal Realität, dass ab 12 die Themen Oralverkehr, Sperma schlucken und vögeln aktuell sind. Ob das uns Erwachsenen passt oder nicht, 12, 13 und 14 jährige Mädchen blasen wahrscheinlich schon geübter als manche Erwachsene.

    Und vermutlich ist es besser eine 12-jährige weiss etwas über Empfängnisverhütung als wenn sie bald darauf schwanger wird. Ist eine Abtreibung besser als realistische Sexualaufklärung?

    Dass bei den traditionell links angehauchten Lehrerinnen der Homosex überbewertet wird ist bekannt. Dagegen bin ich auch. Aber ich bin nicht dagegen, dass realistisch, offen und ehrlich über die Sexualität aufgeklärt wird.

    ———————————————

    OT:
    Pi-News meint, ich schreibe diesen Kommentar zu schnell. Was soll solcher Blödsinn?

  6. Meinen Jungen (13) habe ich „abgerichtet“ 😉
    Bei sexuellen Fragen von Lehrern (oder auch lästigen Mitschülern) soll und will er sagen:
    „(Ich will nicht) das gehört hier nicht her, das ist nur ein Gesprächsthema zwischen meiner (zukünftigen) Freundin und mir.“

    falls er als verklemmt beleidigt wird, will er sahen: „Wenn Offenheit toleriert wird, dann ist Zurückhaltung ja wohl erst recht OK.“

    Leider machte der Direktor Andeutungen, diesem Bildungsplan zuzustimmen. Aber noch ist es ja nicht so weit.

  7. #4 Radetzky
    so gehts weiter:

    quid sit futurum cras, fuge quaerere, et
    quem Fors dierum cumque dabit, lucro
    adpone, nec dulcis amores
    sperne puer neque tu choreas,

    Was morgen sein wird, frage du nicht: Gewinn
    Sei jeder Tag dir, den das Geschick verleiht;
    Und nicht der Liebe Lust, o Knabe,
    Achte gering noch die Reigentänze,

  8. ist schon lange bekannt was mit der agenda eingeführt werden soll…
    in der schweiz gab es schon den ersten untericht für kinder imm KINDERGARTEN, eine 40+- jährige hat dort mit holz penis gezeigt wie man z.b. ein kondom mit dem mund überzieht (kennt man von 10€ prostituierten) und mit den mädchen dort darüber geredet was ihr lieblings stellung ist und das sie es sich beim sex auch selber macht damit sie auf jeden fall einen höhepunkt hat.
    http://www.familien-schutz.de/schweiz-sexualkunde-fur-4-jahrige/

    ich warte auf die ersten skandale, dass sich pedos dort melden damit sie unterrichten dürfen^^

    es ist sogar schon ein besorgter papa in den knast gekommen weil er sein kind zum besagten unterricht nicht in die schule geschickt hat.
    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/haft-fuer-vater-weil-tochter-nicht-zum-sexualkunde-unterricht-kam-id8323942.html

  9. Peil`ich alles nicht mehr. Auf der einen Seite lehrt uns die grün-rote Ideologie, wie sexy und toll doch eine vollkommen verhüllte Frau in einer Burka ist und wie bereichernd für uns islamische Wertvorstellungen in punkto Moral sind , und auf der anderen Seite
    sollen Kinder lernen , wie sich Schwule beglücken?
    Ob da jemand versucht, Wegbereiter für Kinderf….zu sein? Ich konnte mir vor 20 Jahren auch nicht vorstellen, das Worte wie Negerkuss irgendwann „pfui“ sind. Jetzt kann ich mir nicht vorstellen das die Kinderf….sich ihr eigenes Paradies schaffen…ich hoffe diesmal lieg`ich richtig!

  10. Ob Frau Ditfurth so Aggro drauf ist, weil es ihr nicht gelingt bei Frau Roth einen wegzustecken?

  11. (…)Auch vielen Eltern ging das zu weit, sie befürchten eine Übersexualisierung durch den Unterricht. Auf keinen Fall dürften Kinder diskriminiert werden, wenn sie sich sexuell anders entwickeln, sagt die Geschäftsführerin des Verbandes der Elternräte an den niedersächsischen Gymnasien, Petra Wiedenroth.

    Der Verband spricht für 250.000 Eltern in Niedersachsen. Doch die würden nicht eingebunden, klagen die Elternräte. Auch mit ausländischen Eltern gebe es keinen Dialog: „Haben die mal gefragt, was wohl die muslimischen Verbände davon halten?“, fragt Frau Wiedenroth. Die Eltern sind vor allem deshalb irritiert, weil es keine Altersgrenzen mehr gibt.(…)

    Ich fände es gut, wenn man diese Lehrpläne „ausprobieren“ würde. Vor allem in Klassen und an Schulen mit großem Migrahi-Moslemanteil dürfte es zu spannenden Situationen und Diskussionen im Unterricht kommen…..
    Im übrigen ist es wieder mal bezeichnend für die einsetzende Dhimmisierung, dass die Elternverbandsvorsitzende die muslimischen Verbände jetzt vorschiebt. Dass die Restirche von Katholiken und Evangelischen oder überhaupt „normale“ Eltern diese Pädophilie-Lehrpläne nicht an ihren Kinder ausprobiert haben wollen, scheint schon völlig egal zu sein.

  12. Ich freue mich schon auf den Tag, wenn Ali mit dem Schlachtermesser vor der Lehrerin steht, weil die Lehrerin Ali’s Töchterchen Aishe mit Dildos und Plastikvaginas hat spielen lassen.

  13. Puffs für alle? Dann darf man da aber auch die Sodomisten, Pädophilen, Nekrophilen, Sadisten, Fäkelfetischisten und so weiter nicht vergessen. Sonst diskriminieren die Kinder die Sexualität dieser Menschen und müssen zum Schulpsychiater…

    Zu meiner Schulzeit war das Anzüglichste beim Sexualkundeunterricht noch das Überstreifen von Kondomen auf Bananen. Sexuelle Abarten, gegenseitiges Antatschen und die Glorifizierung von Prostitution waren damals zum Glück kein Thema. Ob demnächst auch ilsamgerechter Sex zwischen Alten Männern und kleinen Mädchen schöngeredet wird???

    @#1 Spektator

    Wär doch supi, dann regen sich alle Bessermenschen auf und dann kommt raus, dass es aus einem staatlich zugelassenen Schulbuch stammt. 😉

  14. Obiges Bild wird in Sexualaufklärern übrigens bald nicht mehr verwendet, weil mit „Rücksicht auf die Muslime“ nur beschnittene männliche Genitalien gezeigt werden dürfen.

  15. #8 Aargauer (15. Okt 2014 13:40)
    Da ich glücklicherweise keine Kinder habe …..
    Es ist nunmal Realität, dass ab 12 die Themen Oralverkehr, Sperma schlucken und vögeln aktuell sind. Ob das uns Erwachsenen passt oder nicht, 12, 13 und 14 jährige Mädchen blasen wahrscheinlich schon geübter als manche Erwachsene….

    ——————————-
    NEIN! – Was hast du für einen Umgang? 😉 Man merkt, dass du keine Kinder hast, denn das stimmt nicht, was du vermutest.
    Kindern wird durch TV und Medien das Thema SEX aufgezwungen. Aber gewöhnlich haben sie unter 13 noch nicht einmal einen echten Freund. Ja, es gibt Ausnahmen. In jeder Schule gibt es 2-3 von Hundert Mädels, die schon „frühreif“ sind. Das sind aber sozial oft Härtefälle und Ausnahmen.
    ————
    Die Meldung mit dem „du schreibst zu schnell“ ist nicht von Pi!
    Aktalisiere dein Bild, warte kurz, dann ist der Text nicht weg.

  16. Uh, die Kids sind aber schon alt auf den Bildern, damit kriegt man keinen Grünen hinter dem Ofen vor.

    Du schreibst die Kommentare zu schnell. Mach mal langsam

    Nein, verdammt noch mal, tut ich nicht! Was soll diese blöde Meldung andauernd?
    PI Mods, weg damit!

  17. #22 Heisenberg73

    „Du schreibst die Kommentare zu schnell. Mach mal langsam! Nein, verdammt noch mal, tut ich nicht! Was soll diese blöde Meldung andauernd?
    PI Mods, weg damit!“

    Die PI Mods sind unschuldig wie immer!
    Lösch mal Deinen Browser Cache. Ist ein bekanntes WordPress Problem.

  18. Mir scheint, wie wenn diese Leute nurso umher-FOR-schen, welcher Tabubruch der nächste sein könnte. Und gibt´s denn in den Lehrplänen und den Schulen obendrein nicht bedeutend wichtigere Baustellen als die Sexualkunde!? Mich wundert jedoch, dass angesichts dessen nicht endlich die Eltern auf die Barrikaden gehen – Mit der nur Eltern zugänglichen Intuition müssen die doch erfassen, dass all das ihren Kindern schadet.

  19. Ich bin bei dem Thema absolut Zwiegespalten.
    Die heutige Jugend und Kinder sind nicht zu beneiden.
    Eine immer stärkere Sexualisierung in der Gesellschaft durch Film, Fernsehen und vor allem Internet.
    Dazu die Problematik das es immer weniger Intakte Familien gibt die den Kindern eine Intakte Beziehung vorleben.
    Für die Kids heißt heute Beziehung = Sex und Porno
    Aus den Familien = Scheidung, Alleinerziehend , Vernachlässigung , Gewalt ( physisch oder psychisch)
    Kinder unter 10 Jahren schauen sich Pornos im Netzt an und junge Mädchen freuen sich auf den ersten Gang Bang. Für die sind Oral, Anal usw. das Leitbild der Sexualität.
    Kaum Eltern die dort gegenwirken/ können.

    Daher bin ich absolut für eine Frühkindliche Sexuelle Erziehung.
    Altersgerecht und im Lsufe der Schule aufbauend.
    Es soll ruhig darüber gesprochen werden das es Schwule , Lesben usw gibt und das komplett ok ist.
    Bis zu gewissen Dingen auch Sexualpraktiken wobei Vertrauen, Liebe Zärtlichkeit , Respekt das Wichtigste sein muss.
    Schade das in unserer Welt die letztgenannten Werte zu Hause kaum noch vorgelebt werden.

    Mein Sohn ist 12 und kommt immer noch Abends kuscheln.
    Er hat auch , hoffentlich , verstanden das die Pornos die er sich heimlich angeschaut hat nichts mit dem wahren Leben zu tun hat.
    Die Gespräche dazu waren Intensiev offen
    Bin gespannt was die Zukunft bringt

  20. Meine erste Freundin (sie damals 14 und ich 16) glaubte, die Babys kämen bei der Mutter aus dem Bauchnabel, obwohl sie nicht einmal aus einem besonders prüden Elternhaus kam!

    Sexualaufklärung ist wichtig und sollte behutsam und kindgerecht schon möglichst früh, aber altersgemäß beginnen.
    Dass die von Rotgrün geplante Frühsexualisierung damit nichts zu tun hat, ist offensichtlich.

  21. Fuer die Satanisten hat es sicherlich viele Vorteile wenn Kindersex legal waere!
    Oder aber auch fuer Politiker die schon alles haben und nur noch auf der Suche nach dem besonderen Kick sind, wie z.B beim Sex gewuergt zu werden oder aber eben Sex mit kleinen unschuldigen, das Leben noch vor sich habenen, kleinen Kindern!
    Fuer einen normalen Menschen ist es eher nicht noetig!
    Nur kranke Menschen wuenschen sich Sex mit Kindern, Menschen die im Kopf einen Schaden haben!
    Am besten die Kinder aus den Schulen nehmen, es sind ja eh nicht mehr die Eltern die das Kind erziehen, duerfen sie ja nicht. Man setzt ein Kind in die Welt dass dann die Programmierung der Eliten mit ihren Sklavenwuenschen kriegt.

  22. Da sind unter dem Deckmantel der Schulung zur Toleranz echte Perverslinge ihr trauriges Werk am verrichten… Wenn ich einmal bei einem meiner Kinder davon Wind bekommen sollte, dass solch ein Bauchladen von Schmutz an der Schule vor ihnen ausgebreitet wird, werde ich die Verantwortlichen dort persönlich vor die Tür setzen… 🙁

  23. #9 Aargauer:

    Ich hoffe zu Ihren Gunsten, dass Sie einfach nur keine Ahnung haben und nicht aus Erfahrung sprechen.

    Nein, das was Sie schreiben trifft nicht zu.

  24. Die Diskussion sollte sich erübrigen. Es spielt keine Rolle, wieviele wann frühreif sind (gab’s schon immer), es ist belanglos, wofür sich welche Kinder interessieren.

    Das, was die Grünen Typen da veranstalten ist schlichtweg Kindesmißbrauch, Vergewaltigung und Nötigung von Schutzbefohlenen.
    Die Befürworter sind perverse Dreckschweine und Verbrecher. Schluß. Aus.

    Übrigens wird’s Zeit, daß die Russen in Berlin einmarschieren…

  25. #9 Aargauer (15. Okt 2014 13:40)

    Da muss ich Sie in Schutz nehmen.
    1970 war ich 11 Jahre alt und damals hat es auch Mädchen gegeben, die unbedingt ihre Klit zeigen wollten, was wir Buben natürlich toll fanden!

  26. Man sollte die Kinder doch einfach Kinder sein lassen dürfen….die fangen noch früh genung damit an …;)

  27. “Wir brauchen die sexuelle Stimulierung der Schüler, um die sozialistische Umstrukturierung der Gesellschaft durchzuführen, und den Autoritätsgehorsam einschließlich der Kinderliebe zu den Eltern gründlich zu beseitigen”
    Hans-Jochen Gamm (SPD): Kritische Schule. Eine Streitschrift für die Emanzipation von Lehrern und Schülern, 1970

    „Ich sehe die revolutionäre Zerstörung der Gesellschaft als die eine und einzige Lösung für die kulturellen Widersprüche unserer Epoche an und: Ein weltweiter Umsturz von gesellschaftlichen Werten (also die Weltrevolution) kann nicht geschehen, ohne dass die alten Werte vernichtet und neue von den Revolutionären geschaffen werden.“
    Georg Lucàcs, 1954 in „Die Zerstörung der Vernunft“

  28. Sexualaufklärung gehörtn meiner Meinung nach ab der Pubertät in den Biologieunterricht.

    Und da muss das ganze rein technisch und biologisch erklärt werden. Dazu brauch es auch keine Bildchen von erigierten Penissen und sich streichelnde Päärchen.

    Eine schematische Darstellung: „da werden Spermien produziert – da wird das Glied eingeführt – da sind die Eierstöcke – so und so funktioniert dann der Befruchtungsvorgang – so entsteht ein Mensch – da wächst er heran – und dau kommt er heraus“

    FERTIG!

    Den ganzen emotionalen Streichelquatsch kann man weglassen, der beschämt die Schüler nur und lenkt vom wesentlichen ab.

    Das ganze sollte nicht „romantischer“ oder „behutsamer“ erklärt werden als die Funktionsweise einer Dampfmaschine oder der Verdauungstrakt einer Kuh.

  29. #39 Spektator (15. Okt 2014 14:38)
    Das ganze sollte nicht “romantischer” oder “behutsamer” erklärt werden als die Funktionsweise einer Dampfmaschine oder der Verdauungstrakt einer Kuh.

    STIMMT!
    Wir Buben haben uns Ende der 60er Jahre auch nichts anderes überlegt als, wie das funktionieren soll, dass man nun sein Schniedelwützchen am richtigen Ort reinstecken soll.
    Zum Glück hat es damals frühreife Mädchen gegeben, die Anatomie vorführten.

  30. Die Bilder sind doch voll homophob, hier wird suggeriert, dass man nur zwischen Mann und Frau Sex haben kann, dabei ist dies nur eine unter tausend anderen Spielarten

    /sarkasmus

  31. #39 Spektator (15. Okt 2014 14:38)
    Das ganze sollte nicht “romantischer” oder “behutsamer” erklärt werden als die Funktionsweise einer Dampfmaschine oder der Verdauungstrakt einer Kuh.

    STIMMT!
    Wir Buben uns ende der 60er Jahre auch nichts anderes überlegt als, wie das funktionieren soll, dass man nun sein Schniedelwützchen am richtigen Ort reinstecken soll.
    Zum Glück hat es damals frühreife Mädchen gegeben, die Anatomie vorführten.

    PS: JETZT STELLT ENDLICH DEN DU SCHREIBST DEINE K……MIST ein!

  32. FAZ-Leser haben seit gestern Nachmittag alles Nötige zur NRW-Zwangssexualisierung gesagt, bleibt die Frage, welcher Schwachkopf bei FAZ.net für die Bildunterschriften zuständig ist. Antje Schmelchers Artikel ist eindeutig in seiner Ablehnung dessen, was Soziologen wie die berüchtigte Elisabeth Tuider sich haben einfallen lassen – dennoch steht da was von „hysterischen Eltern“, die Alarm schlagen. An anderer Stelle heute: „Eine Frau gedenkt den zwanzig Kindern…“. Bei der Qualitätszeitung FAZ!

    Der vorläufig Letzte, FAZ-Leser Frank Peter Kunze, schreibt:

    Vater der „akademische“ Pädophilie war der geistes-kranke Kinderschänder Alfred Kinsey. Der schrieb in seinen Büchern über die Orgasmen kleiner Babys und hielt Pädophilie, Inzest, Sodomie für normal. Seine „Sexwissenschaft“ ist heute salonfähig und wird auch durch EU und sogar UN gefördert – wo sich auch überall die westliche Gender- und Pädo-Lobby eingenistet hat. Das Kinsey- Institut ist der Mittelpunkt der „akademischen“ Pädo-Lobby und die genannten Organisationen arbeiten mit dem K.I. zusammen und gestalten die Sexulakunde in den Schulen maßgeblich mit. Das Kinsey-Institut bekommt bald sogar den Status einer NGO bei der UN. Planned Parenthood of America, Pro Familia (deutsche Filialle von PPA), IPS, GPS, EU, WHO, BZgA,…auch die Humanistische Union, überall sitzt die kinseysche Pädo-Lobby. Die meisten Leute wissen nichts darüber, ihnen wird bewusst ins Hirn gesch… und sie zahlen mit ihren Steuern dafür, dass die kranke Spinner sich in den Schulen an ihre Kinder ranmachen.

  33. #9 Aargauer

    Die Meldung bekomme ich auch andauernd. Seit dem letzten Hackerangriff scheint die Software an der einen oder anderen Ecke zu haken. Siehe den Besucherzähler, mal zählt er viel zu wenige Besucher, und jetzt zählt er zu viele.

  34. Ist das politisch wirklich so gewollt? Einige Politikerinnen und Politiker haben doch auch Kinder. Obwohl, die gehen ja auf Privatschulen.

    Da ist a) moslemfreie Zone und b) weiß man, was sich Schule erlauben kann. Schädlicher Sex-Unterricht gehört jedenfalls nicht dazu.

  35. Ich hatte damals auch keinen Sexualunterricht. Mit dem Ergebnis, dass ich heute keine Kinder habe. Wusste einfach nicht, wie man das macht :mrgreen:
    Ironie off!

  36. Sollte diese Sauerei eingeführt werden, einfach die Kinder aus der Schule lassen, und zwar alle.
    Die Petition wurde von der Grünen Fetten, abgelehnt.
    Diese Geisteskranken -subjekte kapieren es sonst nicht.

  37. Mit dieser Form der Frühsexualisierung zieht man sich eine Generation heran, die ebenso bindungsunfähig wie -willig ist.
    Wer da noch meint, Sexualität sei Privatsache und gehöre nicht in die Öffentlichkeit, gilt als verklemmt.
    Wer nicht mit mindestens 6 Sexualpartnern pro (Schul-)Jahr prahlen kann, ist „out“.
    Aids ist ein Problem, richtig. Aber die Erkenntnis der eigentlichen Ursachen, unter anderem eben dieser fragwürdigen Sexualmoral, die läuft der linksgrünen Ideologie zuwider und wird daher tabuisiert. Im Ergebnis wird also eine Umkehrung gesellschaftlicher Moralvorstellungen angestrebt. Mit „Toleranz“ und „Vielfalt“ hat das jedoch wenig bis nichts zu tun.
    Im übrigen bezweifle ich stark, dass diese Lehrpläne an Schulen mit besonders hohem Islamisierungsgrad Migrantenanteil Anwendung finden werden.

  38. Die Kinder lernen alles über Sex, aber nichts über den Aufbau und Erhalt einer Partnerschaft und Liebe.

    Die Sex-Fixierung, in die Kinder durch perverse Sexlehrer getrieben werden, wird die Scheidungsraten weiter in die Höhe treiben und immer mehr Familien zerstören.

    Politisch so gewollt, denn die deutsche Familie soll schließlich zwecks Umvolkung „eingedämmt“ werden.

  39. #50 noreli (15. Okt 2014 15:43)
    Ich hatte damals auch keinen Sexualunterricht. Mit dem Ergebnis, dass ich heute keine Kinder habe. Wusste einfach nicht, wie man das macht :mrgreen:
    Ironie off!

    Extra für dich/Sie:
    Die Tochter sagt zur Mutter: „Du, Mama, du hast doch mal gesagt, dass Liebe durch den Magen geht.“ Die Mutter:, „Hm ja“. Tochter weiter: „Aber, ich habe da noch einen anderen Weg gefunden!“

  40. Für mich sind das fiese Perverslinge, die sich wahrscheilich an solchen Dingen aufgeilen. Die, die das fordern oder propagieren sehen auf Bildern schon meistens sexuell unterversorgt aus. Verkommenes Pack!

  41. Es ist eine Schande, dass die Grünen noch nicht verboten sind! Eine Schande für die „Demokratie“ und eine Schande für Menschenrechte von Kindern! Jedes Personal der BRD (erkennt man am Personalausweis) und jeder Zugewanderte sollten über die Grünen aufgeklärt und vor den Grünen gewarnt werden!

  42. Tja, den Gruenen ist der Verstand in die Hose gerutscht. Darum interessieren sie sich mehr fuer die Genitalien als fuers Gehirn.

  43. Ich halte die staatliche Sexualaufklärung für
    völlig übertrieben.
    Ich bin Jahrgang 1955.
    Meine Sexualaufklärung beschränkte sich irgend-
    wie auf Bienenfortpflanzung.
    Habe ich bis heute noch nicht richtig verstanden.

    Nein mal im Ernst.
    Ich glaube die Mütter nehmen ihre Töchter
    schon früh genug beiseite und erklären ihnen
    das, was wirklich wichtig ist.
    Und das bestimmt schon seit über viele Generationen, wo es noch gar keine Sexualkunde
    gab. Denn ungewollte Schwangerschaften waren
    früher und sind heute doch eher die große Aus-
    nahme.

    Und als Junge kommt man spätens nach der ersten Erektion automatisch ins „Grübeln“.
    Dann gabs da noch die Doktorspielchen, wo man
    das Meiste ahnte, wenn auch nicht auf dem Punkt genau wußte.

    Ich kannte bestimmt Dutzende junge Frauen.
    Nicht eine war da schon mit 15 oder 16 schwanger. Geschweige dann mit 14 Jahren.
    Und das lag bestimmt nicht am „Bienenunter-
    richt“ sondern an den einfachen und doch ver-
    antwortungsvollen Müttern.

    Heute gibt es ja auch „Bravo“, „Dr. Sommer“
    und nicht zuletzt das Internet.

    Dieser übertrieben Sexualunterricht bringt
    junge Menschen nur unnötig in Verlegenheit.

    Junge Menschen in Alter von 10 oder 12 Jahren
    sollen spielen.
    Für Sexulalität haben sie noch das ganze Er-
    wachsenleben Zeit.
    Das ist jedenfalls meine Meinung.

  44. Es ist schizophren,
    aber gleichzeitig bereitet die große Koalition die Verschärfung des Prostitutionsgesetzes vor.
    Man will z.B. die Freier von Zwangsprostituierten bestrafen.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Freier-von-Zwangsprostituierten-sollen-kuenftig-bestraft-werden-id31651957.html

    Freier sollen künftig bestraft werden, wenn sie wissentlich die Lage von Zwangsprostituierten ausnutzen. Darauf haben sich Union und SPD laut einem Medienbericht geeinigt.

    Wie soll der Freier eine Zwangsprostituierte erkennen?
    Z.B. an dem, dass die Frau schlecht Deutsch spricht oder lustlos beim Sex ist.
    Also, etwa 80 % der Prostituierten sprechen schlecht Deutsch und sind lustlos – wen soll man bitte ficke…?

    Das ist die neue schöne bunte Logik:
    mit den Prostituierten darf man praktisch nicht mehr, dafür sollen aber Schwule und Kinder bereit stehen (siehe Bildungsplan).

    So wahnsinnig und dekadent waren sogar Caligula und Nero nicht.

  45. Natürlich taucht der überflüssige Satz auf: Hat jemand an die Muslime gedacht?……. na klar wurde an die gedacht. Die müßen doch wissen wie es geht wenn sie mit 12 verheiratet werden.

  46. “ Jiri Hovorkac (15. Okt 2014 13:36)

    Vielleicht wird die islamisierung Deutschlands, doch gar nicht so schlecht sein.

    Jedenfalls wird es dann keine Linken, Grünen usw. Mehr geben!“

    —————

    Falsch! Die schlimmsten unter den Linken und Grünen werden konvertieren und an der islamischen Herrschaft teilnehmen.

  47. Am Sonntag gibt’s die Möglichkeit, gegen den Wahnsinn zu demonstrieren! Um 14 Uhr in Stuttgart. Adressat: Die grün-rote Regierung. Und Kretschmann, der die Laudatio auf Cohn-Bendit gehalten hat, als er den Theodor-Heuss-Preis verliehen bekam.
    http://demofueralle.wordpress.com/

  48. #49 Made in Germany West

    „Ist das politisch wirklich so gewollt? Einige Politikerinnen und Politiker haben doch auch Kinder. Obwohl, die gehen ja auf Privatschulen.“

    Privatschule schützt vor Sex-Unterricht nicht. Angeheiratete Verwandtschaft hat eine 11-jährige Tochter, die in Bayern eine katholische Privatschule besucht.

    Das kleine Mädchen hat umfassenden Sexualkundeunterricht und kann ihrer Mutter noch einiges beibringen.

  49. Wenn das bei meinen Kindern kommt, haue ich dem Lehrer das Buch eigenhändig um die Ohren. Außerdem werde ich sämtliche ausländischen Mütter und Väter vor der Schule abfangen und ihnen das erzählen. Natürlich bevorzugt den Muslimen. Wetten, dass da in der Schule so richtig der Punk abgeht?

  50. Eigentlich werde ich bei dem Thema nur noch wütend und unendlich traurig zu gleich!

    Ich mache auch nicht mehr den Perversen in Regierung, Staat, Medien, Parteien oder Kirchen noch einen Vorwurf!!!

    Ich mache nur noch den Eltern einen Vorwurf!

    Ich mache allen Vätern den Vorwurf!
    Ich mache allen Müttern den Vorwurf!

    Anscheinend sind euch eure Kinder wirklich egal!

    Ich kann da ja leider nicht mitreden… 🙁

    Als Kinderloser gibt es keine Zukunft nach mir, aber eure Zukunft sind eure Kinder und ihr werft sie dem Molloch zum Fraße vor und letztendlich endet ihr kinderlos und zukunftslos wie ich!

    Warum wollt ihr Väter und Mütter das?
    Was ist euer Gewinn dabei?

    Euren größten Schatz und Wohlstand, verschleudert ihr für nichts, bestenfalls einer Utopie, die eure Kinder euch verflucht vorwerfen werden!

  51. #51 Kupferkabel

    Sollte diese Sauerei eingeführt werden, einfach die Kinder aus der Schule lassen, und zwar alle.

    Diese Sauereien finden schon jahrelang statt. Baden-Württemberg ist lediglich das erste Land, welches das offiziell machen will.

    Ich kann jedem nur raten, genau hinzuschauen, und sich mit anderen Eltern zusammenzuschließen.

    OT:
    Was unsere Staatsmedien verschweigen, erfährt man aus dem russischen Fernsehen:

    http://www.youtube.com/watch?v=yMfVF57CA2g

  52. @#61 schermuus

    „Falsch! Die schlimmsten unter den Linken und Grünen werden konvertieren und an der islamischen Herrschaft teilnehmen.“

    garantiert!

  53. #70 WahrerSozialDemokrat

    Das Volk ist abgesättigt.Es braucht das Spiel mit dem Teufel. Ist der Teufel da, dann ist dieser wieder „langweilig“. Christus ist „langweilig“, weil zu normal bzw. Zu gut ist. Brutalität ist in.

  54. Wenn ich merke, dass bei meinen Kindern eine solche Sauerei in der Schule abläuft, rücke ich dort persönlich an!
    Wie abartig moralisch verkommen muss man sein, um sowas mit Kindern zu praktizieren…

  55. #70 WahrerSozialDemokrat (15. Okt 2014 22:28)

    #68 Gedankenfreiheit (15. Okt 2014 21:35)

    Vielleicht ist das Volk pervers.

    Ihr habt Christus abgelehnt! Ihr bekommt Islam!

    Da ist was dran. Wer Gott verstösst und mit dem Teufel paktiert, ist verloren.

  56. Der linke Marsch durch die Institutionen.

    Wenn im nächsten „Bildungsplan“ die Kleinen dann gezeigt bekommen, wo der Onkel gerne angefasst wird, haben die grünen „Kinderfreunde“ ihr Ziel erreicht.

    Wer wählt dieses Dreckspack eigentlich?

  57. 72 Zeckenzange (15. Okt 2014 23:27)

    Wenn ich merke, dass bei meinen Kindern eine solche Sauerei in der Schule abläuft, rücke ich dort persönlich an!

    Ist es dann nicht schon „eigentlich“ zu spät???

    Erst wenn Ihre Kinder versaut wurden, rücken Sie persönlich alleine an???

    Und wie wollen Sie es überhaupt merken???

    Wäre ich Vater, ich wäre in brennender Sorge!

  58. Hier wird versucht die letzte Scham und Moral bei Kindern zu brechen. Ein Mensch, der keine Scham mehr kennt, der macht alles mit.

  59. #72 Zeckenzange

    Wenn ich merke, dass bei meinen Kindern eine solche Sauerei in der Schule abläuft, rücke ich dort persönlich an!

    Das merkst Du erst, wenn es zu spät ist.

    Die fangen erst langsam und harmlos erscheinend mit „Toleranz“ an. Man muß zu allem tolerant sein, wird da einem gesagt. Man fängt an mit Toleranz zu fremden Rassen, weil da niemand zu widersprechen wagt. Später, wenn „zu allem tolerant sein“ in die Köpfe gehämmert ist, kommt die Toleranz des Abartigen.

    #74 Beteigeuze

    Wer wählt dieses Dreckspack eigentlich?

    Die Kinder selbst. Die bekommen von denen in der Schule eingeredet, es ginge nur um Umweltschutz und Toleranz undso.

    Man muß solche Lehrer aus den Schulen entfernen!

  60. #5 Jiri Hovorkac (15. Okt 2014 13:36)
    „Vielleicht wird die islamisierung Deutschlands, doch gar nicht so schlecht sein.
    Jedenfalls wird es dann keine Linken, Grünen usw. Mehr geben!“
    Der Islam erlaubt ausdrücklich sexuelle Handlungen sogar mit Babies. Einfach mal die Anleitung dazu von Khomeini lesen…
    Der Islamchip im Kopf der Rechtgläubigen funktioniert triebgesteuert, nicht durch Denken oder Vernunft…

  61. Wird unsere Politik eigentlich nur noch von Perversen aller Art dominiert `? Zu meiner Schulzeit 1966 – 1976 gab es in der Schule ab der 8. Klasse “ Sexualkunde im Biologieunterricht, aber noch sehr „oberflächlich“, unsere Tochter hatte vor 13 – 14 Jahren in der 3. Klasse ein Bilderbucch, in dem das schon beschrieben war; allerdings ging es da ausschließlich um normale Sexualität zwischen Mann und Frau. Das fand ich wirklich in Ordnung. Sämtliche anderen – mehr oder weniger abartigen Varianten, muß man den Kleinen wirklich nicht beibringen, weil sie ( außer für eine rotgrüne Minderheit ) nicht normal sind !

  62. Wichtig ist nur dass die Kinder lernen dass Sex überhaupt nichts mit Ehe, Verwandtschaft, und Vermehrung zu tun hat. Die scheiß Deutschen sollen endlich austerben.

    Oder habe ich hier was falsch verstanden?

Comments are closed.