imageWir waren bis vor einigen Monaten noch gewohnt, dass die BILD eins der wenigen Systemmedien war, das zumindest hin und wieder islamische Folklore in Deutschland öffentlich kritisiert hat. Paralleljustiz, Ehrenmorde, Parallelgesellschaften, Moslemrabatt vor deutschen Gerichten etc. wurden durchaus hart kritisiert. Auch Forderungen nach offiziellen islamischen Feiertagen, wie z.B. von Jürgen Trittin, wurden als absurde Ideen abgetan. Seit der Causa Nicolaus Fest ist im medialen Sturmgeschütz der Blockparteien offenbar jegliche Kritik am Islam untersagt.

(Von Buntlandinsasse)

Nachdem einer der ganz wenigen Journalisten in Deutschland, die ihr Rückgrat noch nicht gegen eine gekochte Spaghetti ausgetauscht haben, Millionen von Menschen mit seinem Kommentar zum Islam aus der Seele sprach, überschlugen sich die islamophilen Chefredakteure Kai Diekmann (der äußerlich kaum noch von einem Taliban- Kommandanten zu unterscheiden ist) und Marion Horn (der ich nicht einmal Boshaftigkeit unterstellen möchte, sondern die offensichtlich zur naiven, gutmenschlichen Blockflöten-Fraktion gehört) mit ihren Distanzierungen von Fest und sprachen den Islam offiziell von allen Verdachtspunkten frei. Nicolaus Fest hat mittlerweile seinen Posten als stellvertretender Chefredakteur bei BamS geräumt und den Springer-Verlag verlassen. 100% freiwillig und auf eigenen Wunsch, versteht sich von selbst.

Umso erstaunlicher ist dieser Artikel bei Bild online von heute. Zum ersten Mal wird in der Berichterstattung über IS die „Das- hat- nichts- mit- dem- Islam- zu- tun™“- Route verlassen und unmissverständlich darauf hingewiesen, dass das Köpfen von „Ungläubigen“ im Koran begründet liegt. So steht dort geschrieben:

ISIS führt seine Geiseln in einem orange-farbenen Zweiteiler vor. Vor der Enthauptung muss der Journalist einen Text ablesen. Daraufhin wendet sich sein Mörder direkt an den US-Präsidenten Barack Obama und sagt: „…just as you continue to strike our people, our knife will continue to strike the necks of your people.“ („So wie Sie weiterhin unser Volk treffen, werden unsere Messer weiterhin in den Nacken Ihrer Leute schlagen.“)

Eine ähnliche Formulierung findet sich im Koran. Im vierten Vers der Sure 47 steht: „Wenn ihr (auf einem Feldzug) mit den Ungläubigen zusammentrefft, dann haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken! …“

Und weiter:

“Auch in Sure 8 und Sure 9 des Koran finden sich Passagen zur Enthauptung von Ungläubigen: „(Damals) als dein Herr den Engeln eingab: Ich bin mit euch. Festigt diejenigen, die gläubig sind! Ich werde denjenigen, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. Haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!“ (Sure 8, Vers 12). SOWIE: „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet verrichten und die Almosensteuer geben, dann lasst sie ihres Weges ziehen! Gott ist barmherzig und bereit zu vergeben.“ (Sure 9, Vers 5)”

Dass die Journalistin letztendlich zu dem Schluss kommt, dass man daran erkennt, „wie perfide die Terroristen die Heilige Schrift des Islam für ihren Kult missbrauchen“ lässt zwar erahnen, dass sie ihren eigenen Artikel nicht verstanden hat, was aber sekundär ist. Wichtig ist, dass womöglich einige Menschen, die sich ihre Bildung ausschließlich aus der BILD holen, zum ersten Mal auf die Idee kommen, dass der Islam vielleicht doch etwas mit dem Islam zu tun haben könnte. Steter Tropfen höhlt den Stein, auch wenn das Wasser verdammt langsam tropft.

Falls im Laufe des Wochenendes etwas über seismographische Aktivität im Großraum Aachen bekannt werden sollte, könnte das am wohlbeleibten Möchtegern-Kalif von Deutschland Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime Aiman Mazyek liegen, der wütend auf den Boden stampft. Muss er doch fürchten, dass die Übernahme Deutschlands durch Allahs Krieger Integration der friedlichen Muslime durch diese Aufklärung wieder zurückgeworfen wird. Mutmaßlich wird er sich aber wieder beim deutschen Presserat ausheulen, der in Kürze eine Rüge aussprechen dürfte. Womöglich sollte sich die Autorin des Artikels, Carly Laurence, schon mal bei Nicolaus Fest erkundigen, wie man denn „freiwillig“ seinen Posten räumt. Pressefreiheit gilt schließlich nicht für die Wahrheit über den Islam, sondern nur für die Lüge über selbigen.

image_pdfimage_print

 

125 KOMMENTARE

  1. Man muß das Böse beim Namen nennen und die Bilder dieser Bösen veröffentlichen. Man muß die Suren auflisten und deren Inhalt veröffentlichen damit jeder weiss das Islam nichts mit Frieden zu tun hat sondern mit Mord, Unterdrückung und Versklavung

  2. Das stimmt doch gar nicht, will uns die WELT-Dressur dressieren:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133641173/Nuhr-verwechselt-Islam-mit-dem-Islamischen-Staat.html

    „Nuhr verwechselt Islam mit dem Islamischen Staat“

    Dieter Nuhr ist von einem Muslim wegen Religionsbeleidigung angezeigt worden. Nun werfen Islamforscher dem Kabarettisten Diffamierungen vor.

    Migrationsforscher Klaus J. Bade attestierte Nuhr nun mangelndes Verständnis für die Religion: „Da verwechselt einer den Islam mit dem Islamischen Staat“, sagte der Migrationsforscher Klaus J. Bade der „Welt“. „Das hat in etwa so viel miteinander zu tun wie eine Kuh mit dem Klavierspiel.“

    Nuhrs Äußerungen seien ebenso falsch wie dumm, kritisierte Bade. „Pauschale Diffamierungen anstelle von Differenzierungen schaffen nur neue Schreckensbilder, die dem mehrheitlich liberalen europäischen Islam das Wasser abzugraben versuchen.“

  3. … Im vierten Vers der Sure 47 steht: „Wenn ihr (auf einem Feldzug) mit den Ungläubigen zusammentrefft, dann haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken! …“

    Feldzug = 9:29 „Kämpft gegen jene, die nicht an Allah glauben“

    http://schnellmann.org/james-foley.html
    UPDATE: Raymond Ibrahim: Beheading Infidels(UNgläubige) 47:4 Is How Allah ‚Heals the Hearts of Believers‘ Q9:14-15 (Heilt die Herzen der Gläubigen)

  4. OFFTOPIC:

    In Ingolstadt scheint man der kommenden Politik vorgreifen zu wollen:

    Ein Schreiben der Stadt, in der Hausbesitzer aufgefordert werden, Asylanten/Flüchtlinge Siedler
    der Bundesregierung bei sich zu Hause aufzunehmen.

    http://www.donaukurier.de/storage/pic/bilder/redaktion/fotos_in/2919641_1_Asyl_Einwmeldeamt.jpg?version=1413995534

    Man sollte das ausbauen! Dokument herunterladen, Briefkopf ändern in Stadt / Kreis vor Ort, und dann dies bei sich in Briefkästen verteilen…

    Und das millionenfach, von Freiburg bis Anklam, von Friesland bis ins Erzgebirge. Denn dass das kommt, ist sonnenklar. Dann kann man das Volk ruhig schon vorab ‚aufklären‘.

    Und dann gehen die Demonstranten mit Schildern wie:

    „SAGT NEIN ZUR SIEDLUNGSPOLITIK DER CDU/CSU-BUNDESREGIERUNG“

  5. die kreuzritter hätten damals die restlichen osmanen vernichten sollen! dann nhätten wir heute nicht dieses problem…

    die kreuzritter haben damals schon das verstanden, was der gutmensch von heute nicht verstehen will!

  6. WAS ist passiert bei Bild online??
    Erfreulich ist es auf jeden Fall, dass man den ISLAM mit all seiner Grausamkeit zeigt.
    Weniger erfreulich ist dieses oben gezeigte Bild.
    Aber man muss den Menschen so brutal die Augen öffnen, sonst glauben sie weiterhin wie Herr Lucke, dass es überwiegend „freundliche“ MOSLEMS gibt.
    Dem ist mitnichten so.
    Der Menschen verachtende und als „Religion“ getarnte ISLAM gehört vernichtet. PUNKT.

  7. Späte Erkenntnis. BILD will halt anders als andere Mainstream – Blätter seine Leser / Internetuser ( = Werbeeinnahmen ) behalten und seine Vormachtstellung nicht gefährden.

    Das gilt auch für die einigermaßen korrekten Beschreibungen der ethnischen Herkunft der Täter bei Kriminalfällen.
    Da werden nicht nur einfach Polizeimeldungen abgekupfert.

    Die Trennung von Özil und Mandy Capristo ( da sieht man mal wie blöd der Typ ist ) füllt eben nicht das Informationsbedürfnis aller Leser.

    Auch den Bericht von heute wie Merkel immer schneller unser Geld raushaut fand ich gut.

  8. Vielleicht sollte die Bild dieses Foto von oben mal auf ihre Titelseite drucken lassen dass die Menschen endlich mal ihre Augen öffnen und verstehen was es bedeutet unter dem „Islam“ zu leben!!!
    Noch ist die Hoffnung nicht verloren…..

  9. Und diese Aktion in Köln morgen ist auch schon mal ein guter Anfang,
    hoffe bloß dass diese Sache morgen nicht zu „braun“ wird und die Medien darauf rumhacken in den nächsten Tagen!

  10. Dass die Journalistin letztendlich zu dem Schluss kommt, dass man daran erkennt, „wie perfide die Terroristen die Heilige Schrift des Islam für ihren Kult missbrauchen“ lässt zwar erahnen

    Man muss das wohl so verstehen wie „Drogenmisbrauch“. Der steht natürlich im diametralen Gegensatz zum Drogengebrauch. Oder doch nicht?
    Eigentlich geht es bei Drogen ja darum, dass sie einen high machen. Ob man die Drogen nun dazu „gebraucht“ oder „misbraucht“ (welchen anderen Zweck haben Drogen denn sonst?) ist reine Haarspalterei. Und wie beim Islam: den Drogenkonsumenten interessiert das einen feuchten Furz!
    Islam ist die schlimmste Droge des Planeten, mit verheerenden Auswirkungen auf Körper und Geist und über 1 Milliarde Abängigen. Fordert vermutlich mehr Todesopfer als alle anderen Drogen zusammen.

  11. #3 germanica

    Hoffentlich geht das bis zum Internationalen Strafgerichtshof mit entsprechender medialer Begleitung… Aber wahrscheinlich lassen das unsere Terrorhelfer in den MSM unter den Tisch fallen.

  12. OT Die AfD wirkt
    CSU-Spalter spricht Klartext:“Unsere und die AfD-Wähler haben viel gemeinsam“

    Weniger Energiewende, mehr Abschiebung: Die Initiative „Konservativer Aufbruch“ möchte die „echte CSU-Politik“ zurück. Im Interview mit FOCUS Online holt Initiator Thomas Jahn nun zum Rundumschlag gegen Seehofer, Merkel und den in seinen Augen bald abtrünnigen Koalitionspartner SPD aus – und spricht von einer möglichen Koalition mit der AfD.

    „Echte CSU-Politik statt Anpassung an den rot-grünen Zeitgeist“: Mit ihren Forderungen hat die Initiative „Konservativer Aufbruch“ für Wirbel in der Partei gesorgt. Das erklärte Ziel ist, die CSU wieder „auf Kurs“ zu bringen. Was läuft denn falsch in der Partei?

  13. Was ist das alles für ein widerliches Affentheater!

    Gott sei Dank wachen immer mehr Menschen auf; sei es durch das veränderte Straßenbild, das drohende „Asylantenheim“ nebenan, die fehlenden Studentenwohnungen, die Erhöhungen bei Kitagebühren, Eintrittsgeldern diverser öffentlicher Angebote, Reduzieren von Angeboten, zunehmende Kriminalität usw. usw. Ich war heute nur kurz einkaufen und bin mehrfach unvermittelt darauf angesprochen worden. Die Leute fühlen eine dumpfe Bedrohung, mit der sie noch nicht so recht umgehen können, sie müssen erst lernen zu benennen.

  14. #9 gonger (24. Okt 2014 21:42)

    Späte Erkenntnis. BILD will halt anders als andere Mainstream – Blätter seine Leser / Internetuser ( = Werbeeinnahmen ) behalten und seine Vormachtstellung nicht gefährden.
    ————–
    Eben, auf einen einzigen islamkritischen Artikel folgen dann wieder fünf positive!

  15. Neuer Versuch:

    Frage: Ist es eine Beleidigung des ISLAM, den
    Gründer dieser „Religion“ als Mörder, Räuber
    oder Kinderf•••er zu bezeichnen?

  16. #7 WoodRiverResident (24. Okt 2014 21:41)

    Weiß doch inzwischen jedes Kind; Der ISLAM hat
    nichts mit dem ISLAM zu tun!
    ————–
    Die Leute spüren es: der Islam ist der IS-lam!

  17. BILD kann man in solchen Sachen einfach nicht „ernst“ nehmen. Da wird Fähnchen gespielt, obwohl kein Wind geht.

    Terrorist mit islamischen Hintergrund in Kanada? Muslime sind böse!

    Schweineköpfe auf ein zukünftiges Moscheegelände? Alle Deutschen sind Nazis!

    Sorry, dieses Schmierblatt ist kein Gradmaß.

  18. ISLAM=FRIEDEN…..!!!! Das weiß doch jedes Kind.
    Die ganzen IS Schlächter kommen doch aus dem Vatikan….
    Der Islam wird nur benutzt um Ihn schlecht zu machen.
    UND DEN OSTERHASEN GIBT ES WIRKLICH…. UND UND UND……

  19. #1 Eurabier

    Was muss man einnehmen – Bestechungselder oder Drogen – um so einen Schwachsinn zu verzapfen?

    Nur ein kleines Detail zu der Aussage dieses Bade: Nuhr bringt schon mindestens seit 10 Jahren den Islam lächerlich machende Beiträge, aber den IS gibt es noch kein Jahr. Wie kann dann Nuhr den Islam mit dem IS verwechseln??? Oh Herr lass Hirn regnen!

  20. Eben im ZDF die Zwangs-Quoten-Türkin Pinar Atalay als Sprecherin der „HEUTE“-Nachrichten. Mal sehen, wie gut sie heute mit dem 7. Jahrhundert Mo…meds verbinden kann. Warum haben unsere Politiker so viel Schiss vor den Türken, dem Volk, das eine der längsten Blutspuren durch die Geschichte gezogen hat? Wegen der Blutspur?

  21. Es steht halt im Koran:

    Da gelingt es einem westlichen Reporter, einen Rekrutierer für die IS-Terror-Armee zu befragen, wie es denn möglich sei, serienweise unschuldige Leute so grausam umzubringen. Die Antwort ist simpel einfach – Islamkritiker kannten sie bereits: «Wir befolgen Allahs Wort».

    http://www.blick.ch/news/ausland/jetzt-spricht-der-rekrutierer-der-is-terroristen-demokratie-ist-etwas-fuer-unglaeubige-id3220760.html

    In Jerusalem fährt ein 21jähriger Palästinenser mit seinem Auto absichtlich in eine Gruppe Juden – mehrere Verletzte, ein 3 Monate altes Mädchen stirbt. Der Attentäter stirbt im Krankenhaus. Jetzt wird er, auch von offizieller pal. Seite, als „Held und Märtyrer“ gefeiert…

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/27809/Default.aspx

    Ob den Taqiya-Meistern nicht bald die Argumente ausgehen? Und den Gutmenschen in Politik, Kirche und Medien vielleicht sogar langsam langsam die Augen doch noch ein bisschen aufgehen?

  22. Schon bemerkenswert für BILD! Trotzdem aber noch nicht 100%ig genau. Da steht nämlich:

    „Diese Passage ähnelt der Aussage des ISIS-Schlächters und zeigt, wie perfide die Terroristen die Heilige Schrift des Islam für ihren Kult missbrauchen.“
    —————————————————–

    Wie bitte, BILD? „Missbrauchen“? Das ist kein „Missbrauch“, das ist doch nur buchstäbliche Anwendung des TÖTUNGSBUCHS KORAN!

  23. Vergessen hat die BILD noch den Koranvers 4:47

    O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubt an das, was Wir herabgesandt haben und welches das bestätigt, was euch schon vorliegt, bevor Wir manche Gesichter vernichten und sie auf ihre Rücken werfen oder sie verfluchen, wie Wir die Sabbatleute verfluchten. Und Allahs Befehl wird mit Sicherheit ausgeführt.

    Was mit Gesichter vernichten und auf ihre Rücken werfen gemeint ist, kann man oben auf dem Bild sehen.

  24. Nachtrag zu #21 KDL

    Es gibt neben den von mir genannten Gründen, den Islam so sauber zu waschen neben Drogen und Bakschisch noch einen dritten Grund: Diese „Intellektuellen“ wie Bade oder auch Hagen Rether sind längst selbst zum Islam konvertiert.

  25. @ #27 Korrektur: Pinar Atalay in den „Tagesthemen“ der ARD. „Heute“ oder „Tagesthemen“ – Hauptsache t..rkisch.

  26. Islamverdreher, Migrationsforscher,Islamverherrlicher,- alle diese Typen, die hier im Buntland gezüchtet werden wie anderswo brauchbare Relikte… sind eine besondere Spezies, die den geistigen Boden bereiten sollen(wollen) für den Islam, der alles hinwegfegen wird, was den Linken schon immer im Wege stand. Aber dass auch sie letztlich daran glauben werden, ist der einzige Trost noch daran. Wenn Dummheit sich mit Ideologie paart, na, was glaubt ihr, wird daraus wohl entstehen??

  27. #35 KDL

    Die Treiben Kräfte sind m.E. der Hass auf Deutschland (da bietet sich der Islam als Waffenbruder an), also den Wirtskörper.
    Womit wir beim zweiten Punkt wären, dem (Steuer-)Geld.
    Wir kennen die Namen, wir vergessen nicht! 🙂

  28. Wie hoch das Thermometer schon steht, sieht man daran, dass schon Türken im öffentlichen Medienbetrieb das Sagen haben. Weit habens wir gebracht!!

  29. #39 STS Lobo

    Die Treiben Kräfte sind m.E. der Hass auf Deutschland (da bietet sich der Islam als Waffenbruder an), also den Wirtskörper.

    Sehr gut erkannt!

  30. #22 Fensterzu (24. Okt 2014 21:59)

    Warum haben unsere Politiker so viel Schiss vor den Türken, dem Volk, das eine der längsten Blutspuren durch die Geschichte gezogen hat? Wegen der Blutspur?

    Die haben keine Angst, die haben ein diebisches Vergnügen dabei. Und das geht so: Wir haben zurecht Angst vor dem Islam. Die Moslems haben zurecht Angst vor uns Islamaufklärern. Und beide Gruppen beeilen sich möglichst tief in den Allerwertesten der Politiker zu kriechen: „Bitte, bitte lieber Staat, tu was gegen die anderen.“

    Ein erprobtes, bewährtes Konzept unserer Politik, siehe „Teile und herrsche“.

  31. Der Koran gehört verboten.

    Ob Islam oder Islamismus, es ist das gleiche Buch!

    Statt dessen streicht man in Kinderbüchern den „Negerkönig“ und im Kochbuch das Zigeunerschnitzel.

  32. Man fühlt sich wie in der Zeit vor den Kreuzzügen… 400 Jahre lang konnte der Islam wüten – bis er gestoppt wurde.
    Diese Lampions der Massenmedien verflüchtigen sich in absehbarer Zukunft. Dann wird’s (notwendigerweise) hässlich, denn der Faschislam gehört und wird gestoppt und (hoffentlich nicht nur) gestutzt.

  33. #3 ha-be (24. Okt 2014 21:32)

    Müssen immer unbedingt solche ekelhafte Bilder moslemischer Untaten auf der ersten Seite?

    ja. AUFWACHEN, denn der ekel ist schon vor ihrer haustür und, glauben sie mir, moslemische bereicherung in der realität ist noch viel, viel ekelhafter.
    alle menschen sollten gezwungen werden diese bilder zu sehen, AUCH kinder. denn auf unsere kinder wird der ganze dreck der verkommenen 68er generation fallen und man kann sie nicht davor verstecken und früh genug mit aller schonungslosigkeit warnen.

  34. Tabubruch: BILD zeigt Zusammenhang zwischen islamischem Terrorismus und Koran auf
    ++++

    Jetzt fehlt noch die Aufklärung vom Zusammenhang des islamischen Terrorismus und der Zuwanderung von Islamisten nach Deutschland, ermöglicht durch die Blockparteien CDU/CSU/SPD/SED/Blödsinn90-die Pädophilen, von der BLÖD-Zeitung!

  35. #42 anti-esm (24. Okt 2014 22:19)
    Drei Dinge über den Islam (YouTube-Video)
    …………………………………………..

    Audio-Abschrift

    Drei Dinge über der Islam

    outube.com/watch?v=hTheVwj64k8&p=43EFDDA4AE07B3FF

    Für jeden Standpunkt oder jede Meinung die man vertritt gibt es Menschen, die an das genaue Gegenteil glauben.

    Normalerweise behaupten beide Seiten, das sie richtig liegen, sie die besten Argumente haben, die richtigen Fakten kennen und ironischerweise die Gegenseite indoktriniert, blind für das offensichtliche oder ganz einfach dumm ist.

    Die meisten Menschen setzen sich nur den Ideen aus, die ihrem eigenen Weltbild entsprechen. Es ist unbequem etwas anderes zu tun.

    Nichtsdestotrotz würden wir dir gern ein paar überraschende Informationen zum Thema Islam geben.

    Gleichzeitig bitten wir dich, selbst zu recherchieren und auch abseits der Meinung der Medien zu schauen und wenn du Zeit dafür findest, den Koran einmal selbst zu lesen.

    Zum Einstieg hier drei Punkte über den Islam, die du wahrscheinlich nicht gewusst hast.

    1) Der Islam wurde nicht instrumentalisiert.
    Die meisten Nicht-Muslime vermuten, dass der Islam instrumentalisiert wurde, da sie annehmen, alle Religionen seien sich ähnlich. Der Grund dass Nicht-Muslime sich hierbei verwirren lassen, ist, dass sie nicht wissen, dass der Koran sich maßgeblich von jedem anderen religiösen Buch unterscheidet das wir kennen.
    Die christliche Bibel ist eine Sammlung von Schriften, von unterschiedlichen Autoren, die teilweise im Abstand von mehreren hundert Jahren geschrieben wurden.

    Es finden sich Parabeln, Ratschläge und Träume, alle in einem einzigen Buch zusammengefasst.

    Das gleiche gilt für die jüdische Thora.

    In der westlichen Welt wissen dies auch diejenigen von uns, die weder Christen noch Juden sind und vermuten deshalb, dies sei auch für den Koran gültig.

    Der Koran ist EIN Buch. Er wurde von einem Mann in dessen eigener Lebenszeit geschrieben.

    Es soll wörtlich genommen werden und ist nicht angefüllt mit Symbolen und vagen Parabeln sondern meist mit direkt gemeinten Befehlen.

    Der Koran enthält Widersprüche wie auch andere religiöse Schriften. Aber einzig der Koran selbst gibt dem Leser Vorschriften, wie mit diesen Widersprüchen umzugehen ist.

    Es steht direkt im Koran dass, wenn zwei Passagen sich widersprechen, diejenige, die später geschrieben wurde, die frühere ersetzt.

    Die Menschen in der westlichen Welt sind sich nicht bewusst, dass die friedfertigen toleranten Passagen des Koran aus Mohammeds früher prophetischer Karriere stammen. Wie im Koran nachzulesen, werden diese Verse von den später folgenden gewalttätigeren weniger toleranten Passagen überschrieben.

    Wenn nun die westliche Welt Jihadisten hört, die gewalttätige Passagen aus dem Koran zitieren und friedvolle Muslime friedvolle Verse zitieren, interpretieren wir dies, als würde jemand die Bibel oder die Thora zitieren.

    Wir denken uns, oh, scheinbar gibt es viele widersprüchliche Texte im Koran, so wie in anderen religiösen Schriften, das heißt, Muslime können sich aussuchen, was ihnen am besten passt und so ihre Handlungen rechtfertigen.

    So ist es im Koran allerdings nicht. Es gibt keine Rosinenpickerei.
    Es steht im Koran sehr direkt und in unmissverständlichen Worten, dass ein Muslim keine Stelle dieser direkten und klaren Nachricht auslassen oder verändern darf.
    (hier 3:07)
    Tut er dies, so wird er für ewig in der Hölle brennen.

    (2) Nach weltweiter institutionierung der Sharia zu streben, ist eine religiöse Pflicht. Viele Menschen realisieren nicht wie politisch der Islam in seinem Kern eigentlich ist.
    In Wirklichkeit ist der Islam weniger eine ‚Religion‘ als eine ‚religiöse Ideologie‘.

    Er beinhaltet ein vorgeschriebenes und hochspezifisches Rechtssystem.
    Einen politischen Plan, genannt Sharia.
    Es gibt keine Trennung von religiösem und politischen Islam.

    Vielmehr bilden Islam und Sharia ein totalitäres System, die Gesellschaft in jedem Bereich zu ordnen.

    Die Sharia umfasst: Rituale und Gottesanbetung, Geschäftsabschlüsse und Verträge, Moral, Anstand und Sitten, Glaube und Bestrafungen.
    Im Koran sagt Allah ganz klar, dass menschengemachte Regierungen (wie zum Beispiel die Demokratie) sowie freie Meinungsäusserung wie das Kritisieren des Koran Abscheusslichkeiten sind und vernichtet werden müssen.

    Der Begriff „creeping Sharia “ beschreibt die langsame, durchdachte und methodische Annäherung des islamischen Rechts in nichtmuslimische Länder.
    Offizielle Sharia -Gerichte gibt es bereits in Großbritannien.
    (4:26)
    Sie beschäftigen sich hier mit Scheidungen, finanziellen Streitigheiten und heimischer Gewalt .

    Versuche, die Sharia in die Rechtssysteme von Deutschland, Schweden und anderen europäischen Ländern zu integrieren, häufen sich.

    Während die Sharia bereits bei kleineren Disputen wie Erbe und heimische Gewalt den Fuß in der Tür hat, sollte es dich beunruhigen, dass die Sharia befiehlt, dass Trinker und Spieler ausgepeitscht werden müssen, Männern erlaubt, ihre Frauen zu schlagen, einem ‚Kläger exakte Rache garantiert (also wörtlich Auge um Auge),

    befiehlt, dass Dieben die Hand abgeschlagen werden muss,
    befiehlt, Homosexuelle zu töten,
    befiehlt, unverheiratete Fremdgeher auszupeitschen und Ehebrecher zu steinigen.

    Für jeden Muslim oder Nichtmuslim, der Mohammed, den Koran oder sogar Sharia selbst kritisiert, den Tod fordert.
    Befiehlt, Abtrünnige zu töten, offensiven, aggressiven und ungerechten Jihad befiehlt.
    Die Sharia ist das Gesetz Allahs. Jede andere Form von Regierung ist eine Sünde.

    Es ist die Pflicht eines jeden Muslims, danach zu streben, dass jede Regierung sich der Sharia unterordnet.

    (3)
    Muslime haben die Erlaubnis,
    Nicht-Muslime irre zu führen und zu betrügen,
    solange es dem Islam hilft.

    Das Prinzip der „TAQIYYA“ IST EIN ANDERES Konzept des Islam, dass Nicht-Muslime häufig überrascht.
    Während andere Religionen die Aufrichtigkeit hoch schätzen, instruiert der Koran Muslimen, gegenüber Nicht-Muslime über ihren Glauben und ihre politischen Ambitionen zu lügen um so den Islam zu schützen.

    Es gibt viele Beispiele von islamischen Führern, die der westlichen Presse auf englisch das eine sagen und am nächsten Tag auf arabisch, ihren Anfolgern das Gegenteil.
    Den Gegner zu täuschen, ist im Krieg hilfreich .
    Der Islam ist im Krieg mit der nichtislamischen Welt bis die gesamte Welt der Sharia unterliegt.
    Alle Nicht-Muslime in nichtmuslimischen Staaten sind Feinde.

    DAHER WIRD ES VOLLSTÄNDIG AKZEPTIERT UND SOGAR UNTERSTÜTZT, Menschen im Westen zu täuschen, wenn es den Zielen der Ausbreitung des Islam dient.

    Als Beispiel aus jüngster Zeit sei hier die islamische Organisation „Islamic American Relief Agency“ genannt, die Spenden zur Unterstützung von Waisen sammelte, aber, wie sich herausstellte, diese Gelder zur Unterstützung von Terroristen verwendete.

    Hierbei wurden gutgläubige Nicht-Muslime getäuscht, Geld zu spenden, das dafür verwendet wurde, aktiv Nicht-Muslime zu töten.

    Recherchiere selbst ! Dies ist kein Einzelfall!

    Islam als eine Religion des Friedens

    von muslimischen Organisationen auf der ganzen Welt hören wir immer wieder, dass der Islam eine Religion des Friedens ist, was aber heißt das genau?

    Es scheint leicht für einen Muslim einen friedfertigen Vers aus dem frühen Teil des Koran zu zitieren und dabei dem Prinzip der „TAQIYYA“ zu folgen, und nicht anzumerken, dass dieser Vers durch einen anderen, gewalttätigeren Vers überschrieben wurde.

    Nach den Koran wird sich die Welt erst dann im Frieden befinden, wenn Islam und Sharia in jedem Land der Erde regieren und nicht vorher.

    Deshalb kann jeder Muslim wahrhaft sagen, der islam sei eine Religion des Friedens.

    Falls Dich auch nur einer dieser Punkte überrascht hat, dann kannst Du sicher sein, dass es hierzu noch mehr gibt, was Du nicht weisst.

    Dieses Thema wird bald auch Dich betreffen. Nutze die Chance, Dich jetzt zu informieren – bevor es soweit ist.

    ___________________________________________________

  36. #45 OttoRiegel (24. Okt 2014 22:28)
    Oh shit,
    ist der da oben Ude ?
    ++++

    Nee, noch nicht.
    Der kommt erst später!

  37. ot, aber wer zufällig Lust und 4 min. Zeit für einen erbärmlichen Horrorfilm hat, der möge sich bitte diese Kurzdoku aus der Hauptstadt des Totalversagens reinziehen… (Kotzeimer bereithalten!)

    „Jetzt sprechen Berlins Dealer“

    http://www.welt.de/videos/article133621322/Jetzt-sprechen-Berlins-Dealer.html

    …also ich kann diese gequirlte Scheisse beim besten Willen nicht mehr unter „Realsatire“ einsortieren, sondern nur noch unter „blanker Horror“!

  38. Wow! Endlich!Ich glaube nicht, dass Kai Diekmann islamophil ist, ich finde er sieht jetzt ganz schön heiß aus.

  39. Das größte Sado-Maso* (Sadomasochismus)Studio:
    In jeder Deutschen Stadt mittlerweile zu finden:
    Die Moschee!
    *Sado-Maso oder kurz SM bezeichnet, verprügeln, verbrennen, auspeitschen, fesseln, zerquetschen u.ä.

  40. Arbeite in einem Bürokomplex, in dem im Erdgeschoss die „Jugend-Flüchtlingshilfe“ untergebracht ist… Klingt erstmal nett und süß, ist allerdings die Schleusermaschine schlechthin. Ein Großteil der Autochthoinen hat noch nie von der Taqiyya, geschweige denn dem Abrogationsprinzip des Koran gehört. Aber sie haben ja ihre vertrauenswürdigen Übersetzer. Diese naiven Kartoffeln können sich nicht im Ansatz vorstellen, dass sie von vorne bis hinten belogen werden [Den Smiley erspare ich mir ob der Traurigkeit dieser Naivität dieser Menschenschieber].

  41. Bild zeigt ein Bild von der Tat dieser Terroristen und zitiert den Grund für diesen Mord: die Mordaufrufe im Koran.
    So einfach ist die Wahrheit.
    Danke an Bild!

    Also endlich mal ohne dies Lügen:
    „dieser Mörder ist kein Mörder, wollte nur spielen, hat irgendetwas falsch verstanden, der Koran hat nichts mit dem Islam zu tun, sicherlich hatte der der Mörder eine schwere Kindheit, da können wir ja alle gut verstehen, dass er mal ein bischen mit dem Messer rumläuft, der Tote ist eigentlich auch gar nicht richtig tot, und wenn doch, hat er bestimmt sicherlich irgendwie selbst schuld (brech, würg, …)

  42. Die Terroristen missbrauchen die „heiligen“ Schriften des Islams?
    Nein, die IS-Terroristen haben den Terroristen Mohammed richtig verstanden und tun das, was er ihnen vorgemacht hat. Das ist kein Missbrauch, sondern die korrekte Befolgung dieser „Religion“.

    Aber: Mohammed hat die Religion missbraucht für seine psychopathische Auslebung von Macht, Gewalt und Sex.

    Die Storry mit dem Erzengel ist also erlogen (Taqiyya) und es gibt so viele Muslime, wegen der Apostasie, also der Todesdrohnung bei Austritt aus dieser Gewalt-Sekte.
    Sollte die Aussage falsch sein, bitte ich um einen Beweis (Messer sind kein Beweis sondern bestätigen obige Aussage).

  43. #55 hiroshima (24. Okt 2014 22:59)
    @ #8 frundsi (24. Okt 2014 21:39)

    Ehrlich, der Brief ist nicht schlecht. Mein Nachbar wohnt alleine in einem 12 Zimmer-Haus. Wenn ich dem diesen Brief zeigen, wird er Blut und Wasser schwitzen. Man sollte den Text noch etwas glaubwürdiger formulieren um die Wirkung zu verbessern.
    http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/wochennl432014-Faelschung-schuert-Fremdenhass;art599,2975684
    ———————–

    Im Brief steht:
    …Bundesverfassungsgericht ! – daran habe ich die Fälschung erkannt. Es müsste wohl:… europäischer Gerichtshof o.ä. heißen… hat festgelegt, für das wirtschaftsstarke Deutschland…etc. Flüchtlinge aufzunehmen.

  44. IS: „So wie US-Präsidenten Barack Obama weiterhin unser Volk treffen…“

    Typische Lüge / Taqiyya von Muslimen.
    Es wird Ursache und Wirkung verdreht.
    IS tötet Harbi=Untermenschen, weil es Mohammed so vorgemacht und im „heiligen“ Koran so überliefert ist.
    Der Terrorist Mohammed ist das Problem.
    Naja, die Präsidenten (der USA) machen sicherlich viele Fehler, aber das steht auf einem anderen Blatt Papier.

  45. Um den Kopf richtig abzuschneiden, muß man aber auch wissen, wie das geht.
    Vielleicht kann Bild online auch einmal zeigen, wie ein Mohammedaner darin eine Unterweisung gibt.
    https://www.youtube.com/watch?v=yyHLmKIt5WQ
    (Das Video ist kurz und da es nur die theoretische Unterweisung ist, fließt darin kein Blut, also ruhig anschauen …)

  46. #hiroshima

    Der Brief wurde schon etwa 900mal heruntergeladen. Ich weiß von mindestens drei Leuten aus Berlin-Köpenick, daß die das Schreiben angepasst haben und nun tausendfach in der Altstadt und in Adlerhof in die Briefkästen stecken wollen.
    Es ist ja nicht weit hergeholt.

    -Pätzold (CDU) fordert die Einheimischen auf, die Siedler der Regierung aufzunehmen
    -in Schleswig-Holstein tut das die SPD
    -in Baden-Württemberg der reiche Kretschmann von den Grünen
    – in Osnabrück schmeißt man Mieter raus, saniert und vergibt den Wohnraum an die Siedler
    -in Leverkusen bekommen die Siedler private Wohnungen (Weil sie ja BLEIBEN sollen)
    -in Friedland schmeißt man Einheimische aus der Platte, saniert die und es kommen Siedler rein

    In der Bundesrepublik gibt es mehr als 300.000 Obdachlose. Ich habe noch nie vernommen, daß für diese Menschen die Regierung 4-Sterne Hotels mit Steuergeldern anmietet. In Köln und Bautzen sind mehrere Vier-Sterne-Hotels angemietet, bzw. aufgekauft worden. Wo das nicht reicht,schmeißt die Bundesregierung (über ihre Gesetze/Verordnungen) oder läßt rausschmeißen, die Alten.

    Die Alten werden aus Heimen (Berlin, Hamburg, Chemnitz, Magdeburg etc.) oder Wohnungen (Eutingen) rausgeschmissen, rein kommen die Siedler der Regierung (weil der Vermieter/Eigentümer sehr viel mehr Miete (Steuergelder) von der Regierung bekommt.

    Wie nennt man so etwas, wenn die Regierung das eigene Volk, die Schwächsten gar, aus ihren Wohnungen rausgeschmissen um Platz zu machen für die Neuen, die ‚Modernen‘, die ‚Besseren‘.

    Man nennt das SIEDLUNGSPOLITIK.
    Das Ziel ist die allmähliche Verdrängung der angestammten Bevölkerung. Enden wird das in der völligen Ausrottung,also dem völligen Verschwinden. Denn natürlich werden die nicht damit ‚aufhören‘.

    Von daher sind diese ‚getürkten‘ Briefköpfe keine Ente, sondern nur der Vorgriff auf die nächsten Schritte, die die Bonzen durchführen werden.

  47. Aber man muss doch schon mal sagen:
    Auf einmal Rückgrat zu zeigen überrascht!
    Da können die islamischen „Fachkräfte“ und „Kulturbereicherer“ ruhig zeigen,wie „tolerant“,“friedlich“ und „gemeinschaftsliebend“ die Moslems doch sind.
    Die patriotischen Parteien bedanken sich schon mal im Voraus für die neuen Stimmen!! 😀

  48. Das musste ja so kommen. Aber damit hat Nuhr natürlich auch gerechnet.

    „Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.“

    Voltaire, französischer Philosoph

    Also den Islam darf man nicht kritisieren.
    Und dann schieben die auch noch die Monstranz der Religionsfreiheit vor sich her.
    Die muss man ihnen wegnehmen, da der Islam keine Religion ist, solange die Tötungsverse nicht gestrichen werden. Gehört sich so unter zivilisierten Völkern.

  49. schöner Beitrag 😉
    An diesem Wochenende auf nach Köln !

    Damit der von 72 Jungfrauen träumende Kulturbereicherer mal die geballte Michelpower zu sehen bekommt !

    Die Liste der „Antis“ mal wieder bemerkenswert aber nichts neues im Lande der Antidenker und Vernichter jeglicher Kultur !

    Um es mit den Worten einer bekannten Musikgruppe zu sagen :
    https://www.youtube.com/watch?v=Ki_D9JjmdzE

    Wo soll das hinführen ? ^^
    Auf nach Köln !

  50. #8 frundsi   (24. Okt. 2014 21:39)  
    OFFTOPIC:
    In Ingolstadt scheint man der kommenden Politik vorgreifen zu wollen:
    Ein Schreiben der Stadt, in der Hausbesitzer aufgefordert werden, Asylanten/Flüchtlinge Siedler
    der Bundesregierung bei sich zu Hause aufzunehmen.

    Das hab‘ ich heruntergeladen, vervielfältigt und werde es verteilen. Eine unglaubliche Geschichte! Man greift sich an den Kopf. So sind LINKE!

  51. APROPOS MEDIEN

    Schießerei in Cafeteria USA

    Halbwüchsiger Indianer ballerte herum

    15-jähriger Schüler erschießt Mitschüler und vermutl. danach sich selbst.

    Die deutschen Medien drucksen noch herum, sie wüßten nichts genaues…

    Der Teenager-Täter ist ein Indianer siehe Foto:

    “”Fryberg, a Native-American, played on the football team, was a homecoming prince and hunting enthusiast

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2806942/At-two-hurt-student-opens-fire-school-cafeteria-kills-himself.html

    This (left) is Jaylen Fryberg, the popular 15-year-old freshman who today opened fire in the cafeteria of Marysville-Pilchuck High School in Marysville, about 35 miles from Seattle. He is pictured posing with the rifle he was given for his birthday, not long before he shot dead a classmate and injured five other people before turning the gun on himself.

    Five of the victims have been airlifted to a hospital, reports claim, as hundreds of children and parents were thrown into a state of panic. Hordes of pupils were rushed to a nearby church where they were tearfully reunited with their parents (center). Meanwhile, police ordered students to hold their hands in the air (right) as they carefully staged their escape from the cafeteria.

    Distraught classmates have described Fryberg as a popular member of the football team who recently had been subjected to bullying, possibly over his Native-American heritage. A witness said at one point during the shooting, the handgun jammed, and the boy used that opportunity to flee the cafeteria.

    +++Fryberg was a member of the Tulalip Native-American tribe+++

  52. Da dürften in der BILD-Redaktion wohl demnächst wieder Köpfe rollen – unblutig, doch nicht weniger wirksam…

  53. Bitte -nicht diese Bilder islamischer Barbarei auf der Frontpage. Ich möchte nicht irgendwann so abstumpfen wie diese Monster !

  54. #70 Haremhab (25. Okt 2014 00:19)

    „AfD stellt Strafanzeige gegen Piratenpartei“

    Die Piraten sind die Grünen mit einem Internetanschluss,was will man da anderes erwarten? Hoffentlich bekommen diejenigen,welche Daten gestohlen wurden,nicht irgendwann unliebsame „Besuche“ von der roten SA,SS oder der AJ (Allah-Jugend).

  55. Hoffentlich erwachen die Medien wieder und lassen sich von der Politik nicht mehr zensieren,auch dass die Lügerei der Moslem-verbände endlich erkannt wird,der Islam sei eine friedliche Religion,der größte Teil der Muselmänner sei friedlich,nichts als Irreführung,es wurde jetzt erkannt,dass es wesentlich mehr Salafisten in Deutschland gibt,als bisher angenommen,eine sehr späte Erkenntnis von unsere im Tiefschlaf liegenden Behörden,denen nur ein Erwachen zu wünschen ist,ansonsten ist Deutschland verloren.

  56. Auch von mir die ganz große Bitte solche Bilder nicht auf der Startseite zu zeigen!!!

    Ich trau mich PI schon gar nicht mehr aufzumachen, es ist zu traumatisierend sowas zu sehen. Seit dem letzten mal halte ich schon die Hand vor den Bildschirm, und taste mich erst über den Text vor ob man auch das Bild sehen möchte. Jetzt hat es mich aber doch wieder erwischt, es ist einfach zu schrecklich.

    Bitte, bitte, solche Bilder nur mit Vorwarnung innerhalb der Artikel! So wie Michael Stürzenberger es ja auch macht. Diese Artikel lese ich dann zwar nicht, aber mich müsst ihr auch nicht überzeugen.

    Ich bin seit 30 Jahren Islam Gegner, ich habe mir sogar die Folter angetan diesen grauenhaften Koran von vorne bis hinten durchzulesen! Das haben die meisten Muslime vermutlich nicht.

    Dazu habe ich einen Artikel in Arbeit, aber nur ganz kurz:

    Man muss sich wirklich durchquälen, obwohl man ein 300 Seiten Buch normalerweise locker in wenigen Tagen lesen könnte. Aber er ist zu 90 Prozent totlangweilig, völlig uninspiriert (geschweige denn von einem Gott), teilweise sogar schlecht aus der Bibel abgeschrieben, und voll von endlosen Wiederholungen (gute Gläubige, Gärten, Wasser, Jungfrauen, Paradies.. böse Ungläubige, nix Wasser, nur Feuer auf Ewigkeit, Barmherzigkeit im Jenseits unmöglich, man muss sich im Diesseits unterwerfen, sonst ist man für immer verloren)

    Über die ganzen Mordaufrufe brauche ich hier ja zum Glück nicht reden, die sind ebenso bekannt wie grauenhaft.

    Das ist so offensichtlich von einem machtgeilen Mohamed zu seinem eigenen Vorteil ausgedacht, dass es schon sehr unbegreiflich ist, warum so viele Menschen darauf reinfallen könnnen.

    Kito

  57. Zum Thema
    Die Argumentation, etwas habe mit dem Islam nichts zu tun ist ja erst einmal ganz legitim. Die bedeutende Frage, die aber alle Gutmenschen und Politiker bislang eben nicht beantworten konnten ist doch: Wenn IS und Islam nichts miteinander zu tun haben, mit was hat denn dann IS zu tun? Politik? IS sieht mir nicht so aus, als ob sie gerade sozialdemokratische, kommunistische oder konservative Werte verfolgen; eine grüne Politik sehe ich wohlaus, da die Steinzeit sicher umweltverträglicher war als die Industriemoderne. Wir reden hier über einen Staat, in dem Religion und Politik NICHT getrennt sind und religiöse Führer auch gleichzeitig politische Macht ausüben. Also, wo ist da kein Zusammenhang zwischen Islam und IS?

    Exkurs
    Ich kann mich seit Tagen nicht mehr anmelden. Ständig erscheint die Seite, ich sei nicht autorisiert, mich anzumelden. Es wäre schön, wenn die Betreiber von PI einmal eine Darstellung abgeben, was hier geschieht. Ich habe fast den Eindruck, die Seite ist gehackt und wird von anderen manipuliert.

  58. Wirklich ein schlimmer Missbrauch einer Religion, das zu tun, was die Religion befielt … Hmmm

  59. Auch in Deutschland schrieb mal ein Krimineller ein Buch und wurde damit zum Stifter einer totalitären Weltanschauung mit globalem Herrschaftsanspruch, die von der Anhängerschaft auch 1:1 umgesetzt wurde, bis man sie endlich gewaltsam an der Ausübung ihrer Rituale hinderte.

    Es wurde nur noch nichts gehört von den deutschen Gutmenschen in Restpolitik, Restmedien und Restkirchen, dass man diese Weltanschauung oder ihren Stifter nicht kritisieren dürfe, weil das eine Beleidigung aller ehrbaren Nazis sei.

    Appeasement war schon immer eine Geisteskrankheit.

  60. „Der türkische Vizepremier Bülent Arinc fürchtet den Sittenverfall und fordert die Rückkehr in dunkle Zeiten: Frauen sollen nicht öffentlich lachen, weniger telefonieren und dafür mehr im Koran lesen.“ (WELT)

  61. #2 Eurabier (24. Okt 2014 21:31)

    “Da verwechselt einer den Islam mit dem Islamischen Staat”, sagte der Migrationsforscher Klaus J. Bade der “Welt”. “Das hat in etwa so viel miteinander zu tun wie eine Kuh mit dem Klavierspiel.”

    ————————————-

    Die SS hatte auch nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun, Herr Bade.

  62. @ PI 1/2 OT:
    In Bielefeld wurde der Moschee-Brandstifter gefasst, ein drogenabhängiger Gewohnheitskrimineller, so die Zeitung. Anhand DNA-Suren überführt.

    Nachdem gestern schon die Festnahme verkündet wurde macht heute der Folgeartikel mit der Kritik der Islamverbände (ZdM, BIG) auf:

    Der Täter ist denen nicht genehm, weil kein Nazi-NSU 2.0-Islamhasser. Kann also nicht stimmen, so Mazyek…

    Quelle: Lippische Landeszeitung, Seite 5 links.

    Ist schon schlimm, wenn sich beim lesen der Zeitung bereits auf Seite 5 der Brechreiz einstellt.

  63. OT
    „Beunruhigende Nachrichten aus dem Irak: Offenbar verdichten sich die Hinweise, dass die Terrormiliz ISIS bei ihrem Vormarsch Chemiewaffen einsetzt.“ (BILD)

    —————————

    So, wie in Syrien?

  64. An alle die solche Bilder nicht auf der Startseite von PI sehen wollen:

    DOCH, genau da gehören solche Bilder hin. Am besten täglich, am besten auf Seite 1 von Bild, am besten um 20.00 Uhr in die Tagesthemen damit der Michl endlich aufwacht. Ob ihr es wollt oder nicht, in schon wenigen Jahren gehören solche Bilder zum Alltag. Ihr werdet genau so etwas genau in eurer kleinen Reihenhaus-Vorstadtsiedlung erleben. Bereitet euch darauf vor.

    Sonst geht es euch wie dem Karnickel das vor Schreck erstarrt weil es die Schlange bemerkt…

  65. Was heißt hier „die Muslime mißbrauchen perfide ihre heilige Schrift“?
    Das sind doch feste starre Anweisungen. Vorgelebt vom „perfektesten reinsten“ Menschen Mohammed.
    Dann „mißbrauchen“ wohl auch Deutsche das Grundgesetz und andere Gesetze, wenn sie sich daran halten. Und sie „mißbrauchen“ auch die Steuergesetze.
    Der Koran ist zwar ein Lügen- aber eben kein Märchenbuch.
    Würde ein Wissenschaftler jetzt herausfinden, dass die Nürnberger Rassengesetze auf wissenschaftlicher Basis richtig sind, nur falsch angewendet und interpretiert wurden, würde man sie rehabilitieren und ihre „moderate“ Anwendung genehmigen? Natürlich nicht, weil sie schwachsinnig sind. Wie der Islam.
    Die Religion des Islam kann man nicht mißbrauchen, man kann sie anwenden oder eben nicht.
    Grimm´s Märchen kann man „mißbrauchen“. Wenn sich eine alte Frau als Hexe fühlt, im Wald ein Lebkuchenhaus erricht und nach Kindern sucht, die sie mästen und dann braten kann.
    Aber Mohammed der auf seinem Menschenpferd nachts nach Jerusalem geflogen ist und kleine Mädchen gefickt hat, ist doch keine Märchenfigur. Soll jedenfalls keine sein.

  66. Muß nochmal nachlegen, neue Erkenntnisse:

    Der Täter ist ein vorbestrafter und drogenabhängiger Einbrecher. Der dunkelhäutige gelernte Kaufmann aus Köln saß bereits ab 2006 wegen Einbruchs 30 Monate in Haft. Nach der Entlassung zog er nach Bielefeld. Vermutlich zur Finanzierung seines Drogenkonsums beging er weitere Einbrüche.Im Verhör gestand er auch die Brandanschläge. Kriminalhauptkommissar Andreas Maringer: „Sein Motiv war Frust über geringe Beute.”

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/brandstiftung/moschee-brandserie-aufgeklaert-38282450.bild.html

    Mal abgesehen davon, daß wir hier in OWL dagbegen verwahren, zum Ruhrgebiet zu gehören (siehe Link)…

  67. #86 Fritz (25. Okt 2014 08:02)

    Chemiewaffen sind doch für Obama eine „rote Linie“, dann werden wohl bald GI vs IS stattfinden, oder? 🙂

  68. #89 Domingo (25. Okt 2014 08:22)

    Der Täter ist ein vorbestrafter und drogenabhängiger Einbrecher. Der dunkelhäutige gelernte Kaufmann aus Köln saß bereits ab 2006 wegen Einbruchs 30 Monate in Haft.

    Spezialdemokrat Sigmar Gabriel kann mit seiner Umvolkung zufrieden sein: Endlich ein Täter aus der „Mitte der Gesellschaft“ des Jahres 2014!

  69. Der Herr Migrationsforscher (wieder so eine nichtsnutzige Aufgabe), sollte mal die Gewalt seiner Studienobjekte untersuchen, da hätte er für Jahre zu tun, anstatt sich über Satire echauffieren.
    Was war es friedlich und manchmal lustig ohne diesen islamischen Blödsinn, der bei jeder Zeichnung, jedem Witz und der Wahrheit sofort seine Minderwertigkeitskomplexe ausspielt. Muslime – schaut in den Spiegel, da seht ihr euch, schaut euch die Nachrichten an, da seht ihr eure „Brüder und Schwestern“ im Glauben, die auf der ganzen Welt für so viel abstoßende Freude sorgen. Wer sich dann immer noch wundert, warum eure Religion hier so sehr unbeliebt ist, der hat nichts begriffen und dem ist auch nicht mehr zu helfen.

  70. Ich wünsche mir neben der naiven Worthülse „das hat nichts mit dem Islam zu tun!“, den humanoide Furunkel wie dieser Bade absondern, nur ein einziges Mal eine nachvollziehbare und belegbare Erklärung, warum dies der Fall sein sollte.

    Es wundert mich jedes Mal, daß auch in Talkshows, in denen neben den Islamkriechern auch intelligente Menschen sitzen, diese Rückfrage noch nie gestellt wurde.

  71. #87 Zitat: An alle die solche Bilder nicht auf der Startseite von PI sehen wollen: ………

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Blödsinn, ich habe meine Meinung über die moslemischen Barbaren und solche Horrorbilder ändern nichts daran. Wenn ihr so als Leiche auf dem Präsentierteller liegen würdet, würde das euch gefallen?
    ——————————————————————————————

    #72 Zitat2: Schießerei in USA. Die deutschen Medien drucksen noch herum, sie wüßten nichts genaues… Der Teenager-Täter ist ein Indianer…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Na und, ein Indianer ist in der Regel kein Moslem.

  72. OT

    Neues aus Schweden, dem Land der terminalen Blödheit: Während dort das Land gerade in atemraubenden Tempo abgeschafft und von 9,5 Millionen Schweden dank der ungehinderten Masseneinwanderung bereits 1 Millionen Mohammedaner sind, die sich durchs Land brennen und ihre islamisch befohlene Intoleranz ungehindert austoben, Schweden bereits fast „judenrein“ bekommen haben und Schweden und die schwedische Polizei nur noch als lästiges Gewürm betrachten, plagt die Bioschweden nur eine einzige Riesensorge: „Daß sie raaaaaaassssitisssch werden KÖNNTEN.“

    Ich hab ja schon mal was zu dem schwedischen Nationalpolitik-Tick „Wir sind so gut, besser und guter als wir ist kein Volk der Erde, wir sind stramm bis in den Untergang vorbildlich utopisch gut“ geschrieben. Das hier paßt genau dazu:

    http://www.thelocal.se/20140624/four-in-five-swedes-worried-about-growing-racism

    Kann man auch kollektive Neurose nennen.

  73. #71 Fischelner

    Wieso ‚Linke‘
    Die Siedlungspolitik der CDU/CSU-Bundesregierung ist ‚links‘. So ‚links‘ wie der Dreher, Arbeiter am Hochofen und der Montage bei MAN?

    Quatsch.
    Es ist die schwarze Bundesregierung, die die Omis und ALten rausschmeißt und die dafür verantwortlich sind. Dass wir uns nicht wehren, ist eine Schande, die nur zeigt, wie desinterssiert wir sind.

  74. 1. Ganz offensichtlich bietet der Islam – in allen Prägungen, besonders aber der sunnitischen – ausreichend Stoff, um sich von islamischen Terrorgruppen entsprechend „mißbrauchen“ zu lassen. Fakt ist, daß Koran und Sunna (um beim sunnitischen Zweig zu bleiben) genau die Inhalte zu finden sind, auf die sich auch der sog. „IS“ beruft; das exakt auch bei Wahrung der entsprechenden Sinn-Zusammenhänge; diese Terrorbanden haben die Lehren ihres „Propheten“ aus der Wüste also sehr wohl verstanden, und zwar bis in die Einzelheiten hinein.

    2. Man sollte uns nicht die Islam-Apologeten, mit denen die mehr oder weniger gleichgeschalteten Mainstream-Medien etc. hantieren, als „Islamexperten“, „Integrationsforscher“ oder dergleichen „Fachleute“ verkaufen wollen. Diese Leute lügen, und einige davon eventuell mit Vorsatz. Der „Friede“ des Islam ist immer nur der Friede der Unterworfenen, bevor sich ein Moslem selbst noch am anderen Moslem vergreift, da der eine vom andern für nicht „rechtgläubig“ gehalten wird. Für die Beurteilung der „islamischen Welt“ ist immer nur diese „Welt“ durch alle Jahrhunderte hindurch, bis heute, selbst ausschlaggebend, niemals aber das, was diese offensichtlich gekauften bzw. korrumpierten Herrschaften uns weismachen wollen.

  75. Medienschaffende sind Prostituierte der Machthaber. Das war schon immer so. Natürlich gibt es immer Einzelne mit Rückgrat und Charakter, die gegen ihre Zuhälter in Politik und Gesellschaft aufbegehren. Aber das muß erst offenkundig sein, bevor man ihre „Dienste“, sprich „Informationen“ in Anspruch nimmt.
    Grundsätzlich muß man aber immer davon ausgehen, daß man sich beim Umgang mit dem Journalismus mit Mythen und Ideologien anstecken kann wie mit Geschlechtskrankheiten bei Prostituierten. Beide Berufsgruppen leben vom Geld der Freier und dem, was ihnen ihre Zuhälter zugestehen. Das können im Luxus-Dienstleistungssegment wie „Tagesschau“, „heute“, diversen „Talkshows“ schon mal Luxusapanagen sein. Diesde FigurInnen kennen wir ja alle zur Genüge. Auch Puffmütter und -Direktoren, Puffintendanten genannt, können sehr reich werden, wenn sie es richtig anstellen.

  76. Solche oder ähnliche Bilder gehören von PI täglich abgebildet, damit endlich auch der allerletzte Klappstuhl merkt, was es mit dem Islam auf sich hat!

  77. Wen solche Bilder on Top abstoßen, der scrolle einfach weiter. Sie müssen aber gezeigt werden! On Top ist außerdem bloß ein Standbild. Das Kopfkino lasse ich mal außen vor.

    Wenn ich könnte, würde ich ‚Pabblick-fiujng‘ betreiben mit entspr. Videos. Montiert an dem Haus, auf dem ‚Deutschland verrecke‘ zu lesen steht. Schönes WE!

  78. Solche Bilder MÜSSEN auf die Startseite, weil die Leute es sonst nicht glauben und es sich auch nicht vorstellen können.
    Mir ist ein Fall bekannt, wo jemand in einer Gaststätte bei einem Stammtisch diese Bilder gezeigt hat. Drei Gäste sind verärgert gegangen, sie dachten, es seien retuschierte Bilder und damit Fälschungen. Und auch der Wirt hat ähnlich reagiert.
    Deshalb müssen wir, so schlimm es ist, so etwas verbreiten, damit alle wissen, womit sie es zu tun haben.

  79. Für den informierten PI-Leser sind solch grauenvolle Bilder nicht unbedingt nötig, wohl aber für jene, die hier ebenfalls mitlesen und uns weniger gut gesonnen sind: VS, Naivlinge, Antifanten …

  80. Ja, diese Bilder müssen gezeigt und gesehen werden! Meinetwegen unter dem Motto:
    „Kopflos in den Untergang?“
    Islam ist Frieden,
    Und Schei..e schmeckt gut!!!

  81. @#54 Mautpreller.

    Nicht verharmlosen.
    Im SM-Studio geschieht nichts, das nicht beide Seiten wollen.

  82. @# 63 Schaf im Wolfspelz.

    Bisher habe ich mir kein reales Horrorvideo von diesen Verbrechern angesehen.

    Aber selbst bei diesem Video wird die Lust der Täter an ihren Horrortaten sichtbar.
    Das ist so dermaßen pervers.

  83. Wen stellt dieses schlimme Foto eigentlich dar? Es müsste in einer Galerie ausgestellt werden mit der Überschrift: „Wozu von Ideologien oder Religionen fremdgesteuerte Menschen fähig sind.“ oder: „Die von Menschen geschaffene Hölle auf Erden.“

  84. @# 95

    Das ist den Moslems völlig egal, ob wir sie oder ihre Religion mögen.
    Wenn sie sowas äussern, jammern und darüber klagen, hat es bloß den Sinn, daraus Vorteile zu ziehen.
    Hat ja auch lange geklappt.

    Die stellen sich schon immer hin, als die Ungeliebten, Benachteiligten.
    Nur so langsam trifft ihre Prophezeiung diesbezüglich immer mehr zu, weil immer mehr Menschen dieses Lügengespinst durchschauen.
    Und nicht nur deshalb.
    Siehe Foto

  85. Sure 47, Vers 4 ist auch ein Enthauptungsvers:

    “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande”

  86. Ich bin nicht sicher, ob nicht doch die Gefahr besteht, dass man abstumpft und sich an den Anblick solcher Bilder ein Stück weit gewöhnt mit der Zeit.

    Deshalb müsste eigentlich auch genau JETZT etwas passieren, solange die Welt noch entsetzt ist.

    Andererseits muss soetwas natürlich gezeigt werden, damit überhaupt klar wird, was der Islam da veranstaltet.

    Nur, von den Bildern wach gemacht werden nur um zu registrieren, dass es ist, wie es ist, ist unverhältnismäßig.
    Was für Bilder müssen denn dann gezeigt werden, damit auch von uns endlich Taten kommen?!

  87. Der abgeschlagene Kopf auf dem Körper des Mannes, ist so abartig, so barbarisch. Einen Menschen macht der Kopf aus, sein Denken, seine Gefühle. Mit diesem Akt der Grausamkeit zeigen die Islamisten, wie sie ticken. Horror ist das ! Und die genannten Stellen stehen ja im Koran. Es ist nicht nur das Unverständnis und die Ratlosigkeit, mit der man da sitzt. Mit logischem Denken kommt man da nicht an. Wo kommt das her ? Menschen sehen Horrorfilme oder spielen Gewaltspielen sind aber nicht so. Etwas Bösartiges ist in den Leuten. Etwas unerklärlich bösartiges.

  88. Danke Pi, für die immer wieder äußerst grausamen Bilder, mit denen man von Zeit zu Zeit hier regelrecht überfallen wird! 🙁 Mit Aufklärung hat das nichts zu tun, sonder das ist reine Effekthascherei, verborgen unter dem
    Mäntelchen der Information.

    PI wirkt! Noch vor ein paar Monaten hätte ich von solch sichtbaren Grausamkeiten Albträume bekommen und hätte stundenlang an nichts anderes mehr denken können. Mittlerweile bin ich, dank PI, so abgebrüht, daß ich mir das ohne nachhaltigen Gefühlsregung anschauen kann und mir sogar über das friedliche Aussehen des abgesäbelten Kopfes so meine Gedanken mache.

    Ist das nun wirklich ein Gewinn für mich? Ganz klar, nein!

    10-jährige werden mittlerweile in der Grundschule laut Gesetz mit allen Abartigkeiten der Sexualität zwangsbeglückt.
    PI-Leser werden durch immer brutalere Bilder abgestumpft. Wo ist der Unterschied?

  89. #98 Babieca

    Ich saß Montagabend mit einem schwedischen Kollegen abends beim Bier zusammen und habe ihm ein wenig auf den Zahn gefühlt. Sein Tenor war Verständnis: Wenn in Syrien Krieg ist, dann sei es doch klar, dass alle nach Schweden wollten. Würde ihm, wäre er Betroffener, genauso gehen.

    Tja, und weil es alle wollen, dürfen es wohl auch alle. Ich habe ihm dann nur noch gesagt, dass Deutschland bei Asylanträgen eine Ablehnungsquote von ca. 98 % habe, von Krieg und Verfolgung als einziger Motivation für eine Masseneinreise in die beiden EU-Länder mit dem ausuferndsten Sozialstaat könne also keine Rede sein, und habe es ansonsten sein lassen. Mancher lernt es eben erst auf die harte Tour.

  90. #117 Frau M. : Ob die Bilder nun gezeigt werden oder nicht: Für mich sind sie nach wie vor, gruselig und erschreckend. Ich muss das auch nicht haben, aber es ist geschehen. Es sind die Taten des IS – es ist die Wahrheit, also wird es gezeigt. Ich halte nichts davon, die Wahrheit zu verdecken. Das Böse zeigt seine Fratze.
    Das Schlimme ist doch, dass unschuldige Menschen in die Fänge dieser Barbaren geraten. So darf kein Mensch sterben. Ich frage mich, wo ist Gott in solchen Situationen ?

  91. #8 frundsi (24. Okt 2014 21:39)

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was dieses Ingolstädter Schreiben, das ganz klar ein Fake ist, bringen soll. Besser wäre es, ECHTE Hirnfürze nach dem Motto „Politiker XYZ will Asylanten in Ferienwohnungen zwangseinweisen“ publik zu machen. Dinge, die sich beweisen lassen, keine offensichtlichen Fälschungen.

  92. @#118 HendriK.

    Es sind die Taten des IS – es ist die Wahrheit, also wird es gezeigt. Ich halte nichts davon, die Wahrheit zu verdecken. Das Böse zeigt seine Fratze.

    Die Wahrheit soll und darf man niemals verdeckt werden! Es reicht aber, sie verbal zu verbreiten/vermitteln. Man muß dem Grauen, das sich durch entsprechende Infos nebulös im Bewußtsein materialisiert, nicht auch
    noch eine Form geben!
    Ich möchte entscheiden, was ich sehen will und vor allen Dingen, was ich nicht sehen will. Alles andere ist Zwang, und respektlos dem Willen eines anderen gegenüber.

  93. #57 hiroshima (24. Okt 2014 22:59)

    @ #8 frundsi (24. Okt 2014 21:39)

    Ehrlich, der Brief ist nicht schlecht. Mein Nachbar wohnt alleine in einem 12 Zimmer-Haus. Wenn ich dem diesen Brief zeigen, wird er Blut und Wasser schwitzen. Man sollte den Text noch etwas glaubwürdiger formulieren um die Wirkung zu verbessern.
    http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/wochennl432014-Faelschung-schuert-Fremdenhass;art599,2975684
    – – –
    Mir unklar, was an diesem Schreiben den „Fremdenhaß schüren“ und warum es ein „Hetzbrief“ sein soll – solche Vorstöße und Vorschläge, solche Gedanken wurden doch in letzter Zeit von offizieller Seite schon mehrfach geäußert. Hier stellvertretend für zahlreiche andere Meldungen („Wir beschlagnahmen Wohnungen, weil es nicht anders geht“):
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/unterkuenfte-fuer-asylbewerber-in-duisburg-sind-voll-ausgelastet-id8958201.html
    Und wie war das mit Rainer „Ich-kann-den-Besitzern-diese-Angst-nicht-nehmen“ Karl/Kühlungsborn?
    Und wieso soll das überhaupt Hetze sein?
    Ich denke, die Medienleute finden Teilen auf jeder Ebene genau richtig und erstrebenswert?

  94. @Kara Ben N.

    Das sind nur die üblichen Drohungen der Regierenden. Natürlich schürt dieser Brief nicht den Haß auf irgendwelche Leute, die gerne hier leben wollen. Wenn überhaupt, dann weckt der Brief Emotionen gegen die herrschende Klasse! Denn sie sind es ja nun, die die Alten aus den Heimen oder ihren Wohnungen schmeißen, sie sind es, die ganze Wohneinheiten mit neuestem Komfort (plus Edelstahlküche und gefleistem Bad) herrichten, auf das ihre Siedler (auch mit neuestem I-Phone ausgerüstet) in die Heimat telefonieren können umzu berichten, daß wirklich alles getan wird, damit die Kolonisalisten bleiben und weitere kommen.

    Wenn irgendwie Stimmung gemacht wird dann nicht gegen die Siedler der CSU/CDU/SPD/FDP/GRÜNEN, sondern eben gegen die Bundesregierung und ihrer inländerfeindlichen SIEDLUNGSPOLITIK.

    Die sie bis zum Exitus fortfahren werden. Peinlich, daß 90 Prozent der Deutschen Parteien wählen, die aktiv die Ausrottung des Volkes betreiben.

    Wir sind ein selten dämliches Volk geworden, wenn ich das so sagen darf.

  95. Für diejenigen, die meinen, Schockbilder müssen die Startseite verzieren: Irgendwann wird euch das dann eben nicht mehr schockieren, wenn es zur Gewohnheit wird. Beispiel: Vor 25 Jahren hätte sich jeder in der Stadt umgeschaut und gestarrt, wenn einem eine vollverschleierte Legehenne oder ein bärtiger Höhlenmensch im Pyjama begegnet wäre. Heute irr darüber kaum noch eine Augenbraue hochgezogen. Gleiches gilt für orientalische Hackfressen mit Gelhaaren und gezupften Augenbrauen, die durch permanente Präsenz von jungen Mädchen heute als „attraktiv“ empfunden werden, und mit denen sich z.b. in den 80ern nur die Assi-Weiber abgegeben hätten.
    Ich möchte jedenfalls mein natürliches Empfinden nicht verlieren und auch nicht abstumpfen.

  96. @#3 ha-be (24. Okt 2014 21:32)
    Ja, genau, unbedingt! Solche Bilder MÜSSEN gezeigt werden, das ist die REALITÄT! Jetzt sehen wir noch BILDER/FOTOS, bald schon könnte es auch bei uns IN DER REALITÄT ZU SOLCHEN SZENEN KOMMEN. Also bitte nicht den Kopf in den Sand stecken!

  97. @#23 PSI (24. Okt 2014 21:52)
    Genau so sieht’s aus: Der IS ist DER WAHRE ISLAM! (= getreu nach dem Koran, getreu nach dem Religionsstifter Mohamed = der wahre ISlam.) Islam ist Islam (vgl. Erdogan).

Comments are closed.