DEMO FÜR ALLE, 19.10.14,2Bei sommerlichen Temperaturen versammelten sich am heutigen Sonntag trotz des bundesweiten Bahnstreiks knapp 3000 Bürger in der Stuttgarter Innenstadt, um für Ehe und Familie und gegen Gendermainstreaming und dem davon beeinflussten Bildungsplan der grün-roten Landesregierung zu demonstrieren.

DEMO FÜR ALLE, 19.10.14,10

Die Teilnehmerzahlen haben sich somit zu letztem Mal verdreifacht.

DEMO FÜR ALLE, 19.10.14,7

Die Veranstaltung begann mit Musik auf dem Stuttgarter Schillerplatz zwischen Altem Schloss und Stiftskirche.

DEMO FÜR ALLE, 19.10.14,23

In den Reden sprachen Persönlichkeiten aus Politik, Kirche von Familienschutzvereinigungen und Gesellschaft. Die Redner waren sich in der Botschaft an die grün-rote Landesregierung einig. Wir werden so lange wieder kommen, bis der Bildungsplan frei von unzulässiger Beeinflussung und Indoktrination ist.

Im Anschluss an die Reden zog der Demo-Zug durch die Innenstadt zum Stuttgarter Staatstheater.

DEMO FÜR ALLE, 19.10.14,24

Vorbei an der eher kleiner gewordenen Gruppe linker Chaoten, die provozierend und teils mit geschmacklosen und ehrverletzender „Kunst“ auf sich aufmerksam zu machen versuchte.

Sie gingen in Anbetracht der großen Menge an Demonstranten aber schon fast unter und wurden so von dem meisten Teilnehmern nur schwer wahr genommen.

Die Polizei schützte die Demonstranten mit einem Großaufgebot von mehreren Hundert Beamten.

DEMO FÜR ALLE, 19.10.14,21

Unter den Teilnehmern befanden sich wie immer sehr viele Familien mit Kindern.

DEMO FÜR ALLE, 19.10.14,17

Zum Ende der Demonstration stiegen rosa und blaue Luftballons in den sommerlichen Himmel.

DEMO FÜR ALLE, 19.10.14,19

„Wir kommen wieder“ wurde auch dieses Mal zum Abschluss skandiert. Angesichts der großartigen Teilnehmerzahlen eine echte Drohung an Grün-Rot. Ob sie verstanden wird?

DEMO FÜR ALLE, 19.10.14,22

Der SWR sprach in einem Rundfunkbericht zunächst nur von ein paar Hundert Demonstranten, später von 1000. Zu der Zahl von knapp 3000 ist zu sagen, dass die Demonstranten zu Anfang des Demozuges durch sog. „Zähltore“ gehen mussten, somit ist die Zahl auch aussagekräftig und die Zahl des SWR pure Propaganda. Die Zahl der Gegendemonstranten wurde vom SWR mit 200 angegeben. Den Beobachtungen vor Ort zu Folge dürfte diese Zahl dann eher noch einmal halbiert werden müssen. Somit war das Verhältnis Demonstranten Gegendemonstranten 30:1.

Auch das SWR-Fernsehen brachte in der heutigen Landesschau von 19.45 Uhr allerübelste Propaganda.

In den nächsten Tagen wird ein großer Foto- und Videobericht mit den teils mitreißenden Reden der Kundgebung und dem Demozug hier auf PI veröffentlicht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

61 KOMMENTARE

  1. Schön, dass die Demo so ein Erfolg war, typisch, dass den linken Hetzern nichts Neues einfiel und klar, dass die Einheitsmedien kaum oder nur verfälscht berichten.

  2. Ich fände gut, würde auf der „Demo für Alle“, wie jüngst in Mailand, auch gegen den derzeitigen Terror-, Ebola-, Aids-, Asylmissbraucher- und Sozialbetrügerimport demonstriert oder dezimierte die Erweiterung um dieses Anliegen das Teilnehmeraufkommen?

  3. Unter den Teilnehmern befanden sich wie immer sehr viele Familien mit Kindern.

    Die Polizei schützte die Demonstranten mit einem Großaufgebot von mehreren Hundert Beamten.

    Der SWR sprach zunächst nur von ein paar Hundert Demonstranten, später von 1000

    Die Polizeit muss also Familien mit Kindern vor Übergriffen von Seiten linksradikaler Gewalttäter schützen, für die die öffentlich-rechtlichen Goebbels-Gedenkmedien noch fleißig Propaganda betreiben.

    Völlige Normalität im Deutschland des Jahres 2014!

  4. gegen „gleichgeschlechtliche Liebe“. Wenn ich das schon höre!

    Wer so redet, hat nicht den Hauch einer Ahnung von Liebe.

    Es gibt jede Menge Liebe, die gleichgeschlechtlich ist und vollkommen in Ordnung.

    Ein Bruder liebt den Bruder mit Bruderliebe.
    Ein Vater liebt seinen Sohn mit Vaterliebe.
    Ein Christ liebt den anderen Christen mit christlicher Bruderliebe.
    Ein Christ liebt alle Menschen mit Nächstenliebe.

    Doch wir demonstrieren gegen sexuelle Perversionen, gegen Abartigkeiten der Sexausübung und deren Propaganda, nicht gegen Liebe!

    Allein dieser eine Begriff „gleichgeschlechtliche Liebe“ ist schon eine dreiste Lüge an sich, weil für etwas Perverses ein Begriff beschlagnahmt wird, der so nicht definiert ist.

    Schlimm genug, dass in den Köpfen der Perversen keine Liebe existieren kann, ohne gleich an Sex zu denken. Wie verkommen muss man sein!

  5. Teilnehmerrekord: 4000 bei “Demo für alle”!

    Viel zu wenig!!
    Ich kann den Wirbel um die grün-roten Pläne um die Bildung in Baden-Württemberg nur bedingt verstehen – es ist aus meiner Sicht nur ein Randthema – es gibt ja 1000 andere Gründe, warum in Deutschland gegen den Mainstream auf die Straße gehen muss!!!

  6. Der kurze TV-Bericht vom DDR-Staatsfernsehen ist nun wirklich entlarvend. Primitiver geht es wahrlich nicht mehr. Liebe SWR-Zuschauer, lasst euch bloß nicht länger manipulieren!

  7. Sehr gut so! Uns muss bei solchen Veranstaltungen die Straße gehören!

    Davor haben die linken Kinderfi…. am meiste Angst!

    Deswegen ist es auch wichtig, das PI und alle anderen Alternativen zur Mainstream-Berichterstattung massiv darüber mehrfach berichten!

    Damit bei der nächsten Veranstaltung auch keiner sagen kann, ich traute mich nicht…

  8. Petrus meinte es gut mit den Teilnehmenden. Und linke Krawallbrüder ziehen bei so einer Übermacht natürlich feige den Schwanz ein.

  9. Weitere geplante Demonstrationen:
    http://www.besorgte-eltern.net/

    Augsburg, 25.10.2014: Demo „Stoppt die Frühsexualisierung der Kinder an Grundschulen“
    Am 25.10.2014 findet eine weitere Demo von „Besorgte Eltern“ zum Thema „Stoppt die Frühsexualisierung an Grundschulen“ in Augsburg statt!
    Datum: 25.10.2014
    Zeit: 14.00 Uhr
    Ort: Augsburg, am Martin-Luther-Platz

    Dresden, 15.11.2014: Große Demo „Stoppt die Frühsexualisierung der Kinder an Grundschulen“
    Am 15.11.2014 findet eine weitere Demo zum Thema „Stoppt die Frühsexualisierung an Grundschulen“ in Dresden statt! Veranstaltet wird diese Demo von „Besorgte Eltern“ in Zusammenarbeit mit dem Compact Magazin.
    Datum: 15.11.2014
    Ort: Dresden

  10. #7 shanghaikid (19. Okt 2014 20:39)

    Ich kann den Wirbel um die grün-roten Pläne um die Bildung in Baden-Württemberg nur bedingt verstehen

    Sie haben bestimmt keine schulpflichtige Kinder/ Enkel die davon betroffen sind??? Bzw. keine Kinderplanung mehr…

  11. #7 shanghaikid

    ja du hast Recht, das ist nur ein Randthema. Die Flutung Deutschlands oder die Islamisierung z.B. wären viel wichtigere Themen. Dennoch ist es erschreckend wie bösartig das Establishment gegen diese eher harmlosen Demonstrationen und die Gegener des Gendermainstreaming vorgeht.

  12. @ #6 istdochwayne

    Der Presserat ist nur für die private Presse da. Die Bewertung und Rüge von Öffentlichen-Rechtlichen lehnt er grundsätzlich ab. Ich erlebte es oft genug.

  13. Wenn ich diesen SWR Bericht schon wieder sehe…wird mir schon wieder schlecht. Allein die Tonalität.

  14. OT

    Die wirren Theorien des Deutschland-Hetzers aus dem russischen Fernsehen
    Huffington Post !!!

    Vor einigen Tagen berichtete die Huffington Post über einen Auftritt des Journalisten Udo Ulfkotte im russischen Staatsfernsehen.

    Auf „RT“ durfte er fast eine Viertelstunde darüber berichten, wie Geheimdienste und Politik deutsche Medien manipulieren. Der Verdacht liegt nahe, dass Ulfkotte in diesem Fall selbst Opfer einer Inszenierung wurde. Oder bereitwillig mitgespielt hat.

    Die Resonanz im Netz war groß. Der Text wurde als „Stuss“ bezeichnet, wahlweise auch als „Blamage“.

    Udo Ulfkotte behauptet weiterhin, er habe als FAZ-Journalist über bestimmte Themen nicht berichten dürfen.

    http://www.huffingtonpost.de/2014/10/17/ulfkotte-verschwoerung_n_6001948.html?obref=outbrain-www-fol

  15. Auch das SWR-Fernsehen brachte in der heutigen Landesschau von 19.45 Uhr allerübelste Propaganda.

    Es ist wirklich übel und erschreckend, wie offen und billig diese GEZ-Schlampen (ich meine natürlich auch die Männchen) schon auf ausgewogene Berichterstattung verzichten.
    Dass alle diese Demonstranten gezwungen werden, für ihre eigene öffentliche Diffamierung, für mediale Manipulation auf ihre Kosten auch noch GEZ-Geld abzudrücken….

  16. #22 PeterT. (19. Okt 2014 21:14)

    Wo sind eigentlich die muslimischen Eltern?
    Die können das! doch nicht wollen?

    Die betrifft das überhaupt nicht! Das ganze ist ja der Zwiespalt überhaupt!

    Alle muslimischen Eltern können ihre Kinder, besonders die Mädchen davon aus religiösen Gründen befreien. Kein Kläger kein Richter. Bzw. bei mehrheitlich muslimischen Kindern in den Schulen wird es nicht umgesetzt.

    Nur bei christlichen Eltern gibt es Zwangsmaßnahmen. Von Zwangsgeld, über Haft bis Kindesentzug.

    Den muslimischen Jungs wird nur gesagt, hör gut zu, alles was dort erzählt wird, darfst du auch mit nicht-muslimischen Kindern machen! Jedes muslimisches Mädchen musst du dafür entweder mit deinem Tod oder deren Tod davor schützen….

    Für Muslime ist das eine Runde Sache!

  17. Niemand hat die Absicht, gegen gleichgeschlechtliche Liebe zu wettern oder sie gar zu dämonisieren. ❗

    Es geht aber gegen das gleichgeschaltete Tollfindenmüssen von allem Gleichgeschlechtlichen.

  18. @#25 WahrerSozialDemokrat

    So ist es wohl. Den Pädogrünen ist es vor allem wichtig, daß nichtmuslimische Kinder auf ihren Zug aufspringen. Nur dann können sie die Veränderung der Republik nach ihrem Gusto fortsetzen. Eine Gegenwehr von Christen oder Atheisten ist ihnen ein Graus.

  19. Für unsere öffentlich-rechtlichen Medien habe
    ich inzwischen nur noch Verachtung übrig. Wie kann man auf so einem erbärmlichen Niveau existieren? Leute, habt ihr denn kein bisschen Anstand? Wahrheit kommt in Eurem Vokabular wohl schon lange nicht mehr vor? Ihr seid der Beweis, dass der Sozialismus ALLES ANDERE ALS BESIEGT IST, er hat unseren Staat und unsere Kirchen zersetzt. Jetzt sollen noch die Familien zerstört werden. NICHT MIT UNS!

    Dass sich schwule A…löcher als Nazis bzw. Mitglieder des Ku-Klux-Klan verkleiden, um den Demonstranten „den Spiegel vorzuhalten“ – wie sie in ihrem verrotteten Hirn meinen – und damit ganz normale Bürger diffarmieren, ist wohl keine Erwähnung wert. Dass Antifa und grüne Jugend sich benehmen wie von Syphilis befallene Irre – ohne den geringsten Respekt vor Damen mit Kinderwagen – alles unerwähnt. Die Art und Weise der Provokation ist auf einem unterirdischen Niveau. Wahrscheinlich ist ein Großteil der Mitarbeiter in diesem zwangsfinanzierten Filz (sexual-)moralisch selbst bereits vollkommen verkommen. Tripper, Syphilis und Co rauben halt irgendwann auch das Hirn.

    Wenn man einem Lebensstil fröhnt, der per se nicht konstitutiv ist, meist geradezu suizidal im Sinne eines Selbstmordes auf Raten (Promiskuität mit entsprechenden Folgen, den anderen perversen Scheiss lass ich mal weg) und man durch Umverteilung ohnehin schon MASSIV AUF KOSTEN DER FAMILIEN lebt, sollte man sich zurückhalten und den Bogen nicht überspannen. Ehegattensplitting und Kindergeld sind ohnehin nur ein Tropfen auf den heissen Stein, den man den Familien als Brosamen hinwirft, nachdem der Staat sich immer und überall als Dieb profiliert. Und selbst dieses Mindestmaß an Entlastung will man jetzt platt machen. Von der Entweihung der Ehe durch Perversionen rede ich schon gar nicht mehr.

    Damit endlich das ganze wie geschmiert laufen kann, will man möglichst früh ansetzen und die Kinder dem elterlichen Einfluss entziehen.
    Ihre Schambarriere überschreiten, sie enthemmen. „Eure Kinder werden so wie wir!“ oder „Eure Kinder kommen zu uns in die KITA!“
    Diese Slogans sagen schon alles.

    Ich für meinen Teil, hab die Nase gestrichen voll von der abartigen Homopropaganda, Pädopropaganda, Inzuchtpropaganda und was es sonst noch an Abscheulichkeiten gibt. Als nächstes kommt noch Zoophilie und Nekrophilie.

    Was ich mich immer wieder Frage in diesem Zusammenhang:

    Wo in Gottes Namen ist eigentlich die Evangelische Kirche? Anstatt das Volk zu warnen und eindringlich anhand der Faktenlage und des biblischen Zeugnisses die Leute zur Buße zu rufen, zu ermutigen und zu befähigen zu einem Leben als Familie, ist dieser Sauladen längst vom Sozialismus und Genderismus zerfressen und dient als Steigbügelhalter der inneren Zersetzung des Volkes und parallel der Islamisierung. Man darf sich angesichts dieses desolaten moralischen Zustandes nicht wundern, dass viele Muslime auf die „deutschen Kartoffeln“ herabsehen.

    Bist DU zu schwach (weil innerlich verrottet), sind sie zu stark.

    Sozialismus (gerade auch in den Kirchen), Grün-Rote-LSTTIQNPIxyz- und Islamverbände bilden eine Art Drei-Fronten-Allianz, eine Art Unheilige Dreifaltigkeit, die die Grundfesten unserer Gesellschaft erschüttern. Geradezu teuflisch. Wahnsinn, dass einem auch nichts erspart bleibt. Wie ernüchternd muss diese ganze Scheisse für Christen sein, die geradeso irgendwie aus den Krisengebieten im Nahen Osten hierher geflohen sind und hier mitansehen müssen wie die Substanz zunehmend einem Kartenhaus gleicht, eher einer verfaulten Leiche. Wieviel Widerstand würden wir diesen IS-Orks wohl bieten können?

    Vorallem alle MÄNNER sollten ALLES geben und sich vorbereiten für schwere Zeiten.

    Wenn Du Deutscher bist, heterosexuell und dazu noch Christ, dann zieh Dich warm an.
    Es ist Zeit die Playstation, Counter-Strike und allen anderen Dünnschiss in die Tonne zu kloppen.

    WIDERSTAND ist angesagt, unzwar konsequent und ausdauernd. DAS HIER wird ein langer und steiniger Weg.

    Sei ein MANN! Lebe mit Gott! Geh hart und ehrlich arbeiten. Zahl Deine Steuern aber lass Dich nicht verarschen! Such Dir ein anständiges Mädel, heirate Sie und gründe eine Familie, eine Dynastie, ein Volk! Tu Dich mit anderen zusammen, die auch so denken.
    Reduziert euren Konsum, besinnt Euch auf das Wesentliche, haltet zusammen. Lange dauert es nicht mehr, bis uns auch im schönen Süden der Laden um die Ohren fliegt.

    Die heutige Landesregierung wird noch in die Geschichte eingehen als diejenige Truppe, die es in Rekordzeit geschafft hat ein Muster-Bundesland an die Wand zu fahren.

    Deutschland! WACH AUF! Sonst sieht es übel aus.

  20. @#23 Freya-

    RT? Wollten die nicht noch in diesem Herbst einen deutschsprachigen Kanal einrichten? Wird daraus noch was?

  21. Die Redner waren sich in der Botschaft an die grün-rote Landesregierung einig. Wir werden so lange wieder kommen, bis der Bildungsplan frei von unzulässiger Beeinflussung und Indoktrination ist.

    Das reicht nicht. Es muß sichergestellt werden, daß auch ohne Bildungsplan nicht indoktriniert wird.

    Nächste Termine:

    Datum: 25.10.2014
    Zeit: 14.00 Uhr
    Ort: Augsburg, am Martin-Luther-Platz

    Datum: 15.11.2014
    Ort: Dresden

    http://www.besorgte-eltern.net/

  22. In der Tagesschau wurde berichtet, dass ein paar Hundert sich zu der Demo eingefunden hätten!
    Für wie blöd halten diese Fernsehschergen uns eigentlich ?
    Und dafür müssen wir auch noch Zwangsgebühren zahlen.
    Ich könnte kotzen über diesen korrupten Drecksstaat und über Herrn Kretschmann von dem ich mal grosse Stücke hielt .

  23. Yep, 3000 Besucher sind viel zu wenig! In einer Region, in der rund 5,3 Millionen Menschen leben, ist diese Zahl ein Klacks! Tja, im Ländle sind die Kühlschränke eben immer noch viel zu voll und die Menschen dort zu sehr damit beschäftigt, sich selbst am wichtigesten zu nehmen! Und genau solche Gegenden sind stets als erstes auf die Schnauze gefallen..!

  24. @#33 ebre

    „…über Herrn Kretschmann von dem ich mal große Stücke hielt.“

    Große Stücke? Also sein Hirn kann’s dann nicht gewesen sein! 😆

  25. Hat zwar nix mit dem Bildungsplan zu tun aber Fakt ist dass sich die gesellschaftliche Sexualmoral seit der Antike in Europa immer wieder geändert hat dutzendemale
    Ich erinnere mich an ein Ereignis von vor über 40 Jahren. War zum 2.Male mit meiner damaligen Freundin in Urlaub in Ischgl, Austria, im Gasthof wollte uns die Gastwirtin kein Doppelzimmer geben weil nicht verheiratet, wir gingen zum Touropa Reiseleiter beschwerten uns und in wenigen Minuten hatten wir unser Doppelzimmer um u.a das ausgiebig zu tun was man gerne als 20 jähriger macht. Heute über 40 Jahre später ist das kein Thema mehr. Und was im Vatikan alte Männer palavern interessiert auch keinen mehr. Statt gegen den sog Bildungsplan zu demonstrieren den würde man ihn nicht kennen für Teufelswerk halten könnte wäre es wichtiger gegen die völlig unzureichende Unterstützung von jungen Familien machtvoll zu demonstrieren, gegen die Kinderfeindlichkeit z.B. bei Vermietern und überhaupt der Politik, gegen die unzureichende Deckung mit Kitas, gegen die steuerliche Benachteiligung gegenüber Singles und Doppelverdienern etc.

  26. #31 Elmar Thevessen (19. Okt 2014 22:03)

    RT? Wollten die nicht noch in diesem Herbst einen deutschsprachigen Kanal einrichten? Wird daraus noch was?

    Wirklich? Woher stammt die Information?

  27. Kürzlich beim Elternabend der 4. Klasse (Ba.-Wü.) berichtete die Klassenlehrerin davon, dass einige der Kinder allmählich anfingen, sich für sexuell konnotierte Themen zu interessieren, z. B. was bedeutet das Wort „pervers“? Andere Kinder dieser Altersstufe hielten sich bei der folgendem Erörterung noch die Ohren zu, so die Lehrerin.

    Und auf diese Kinder wollen die Grünen ihre dreckige Mama-treibt-es-mit-Tochter-und-Hund-Propaganda abfeuern.

  28. 4000….3000…Morgen haben wir dann wohl die richtige Zahl der Teilnehmer. Viele waren es auf jeden Fall!

  29. #6 Theo … +++gegen “gleichgeschlechtliche Liebe”. Wenn ich das schon höre

    Danke Theo, so is es …

  30. Glückwunsch an die Veranstalter!

    Und dem SWR wegen der verleumderischen Berichterstattung einen Tritt ins Ar……telier! :mrgreen:

  31. Ich war heute da, und möchte mal ein Wort zu den sogenannten „Gegendemonstranten“ loswerden.

    Unabhängig vom jeweiligen Standpunkt, und unabhägig von der jeweiligen Motivation.
    Völlig objektiv:

    Die sind nicht ganz dicht.

    Ehrlich, ich meine das im wahrsten Sinne des Wortes, und keinesfalls diffamierend.
    Ok, die halben Kinder muß man da ausklammern, die machen einfach einen auf „Revolution gegen das Establishment“, und wissen gar nicht, wovon sie reden. Dazu eignet sich halt „Nazi“ immer gut, die salbadern diesen Scheiß einfach nach, und kommen sich ganz toll vor.
    Aber den mehr als offensichtlich gestörten gehört geholfen, medizinisch.

    Die geschliffene Argumentation der Sprechchöre während der Eröffnungsveranstaltung erschöpfte sich in „Halt die Fresse“, Trillerpfeifen und einem „Hoch auf die internationale Solidarität“.
    Was die mit dem Bildungsplan bzw. dem Widerstand dagegen zu tun hat, wird wohl immer das Geheimnis der Skandierenden bleiben.

    Die Buben gehören nach meiner Einschätzung zu der Gruppe, die als Kind / Jugendlicher in der Hofpause immer Klassenkeile bekommen hat, alleine oder gar nicht zum Abschlußball kam, und mangels Freundin aufgrund komplett fehlgeschlagener Sozialisierung heute in Nazi-Gebrülle und Diskriminierungsorgien schwelgt.

    Ein Wesen in einem pinkfarbenen Ganzkörperkondom stieß über Minuten Schreie aus, die an eine christliche Frau in den Händen von ISIS denken ließen. Der Typ kann nach normalen Maßstäben einfach nicht geistig gesund sein.

    Ein paar ältere Herren mit Teleobjektiven schlichen auch wichtig herum, fotographierten Teilnehmer und waren ganz offensichtlich von den Knäbelein mit ihrem „irgendwas gegen rechte Hetze“-Banner sehr angetan – ob nun aufgrund des Banners oder aufgrund des reinen Anblicks der süßen Buben kann ich verläßlich nicht sagen.

    Erschreckend ist für mich allerdings die Erkenntnis, daß es jetzt schon Hundertschaften in Kampfmontur braucht, um Familien bei der Wahrnehmung ihrer demokratischen Rechte vor linken, teilweise asozialen und teilweise klar geistig minderbemittelten Halbwüchsigen zu schützen.

    Die ganzen Zöpfe unter den Polizeikäppis trugen auch nicht grade dazu bei, mir zu wünschen, ich wäre jetzt auf einer Anti-M***l-Demo. Im Zweifel sollte man so manchen Schlagstock besser an Bürger übergeben, die unter der Last desselben nicht gleich zusammenbrechen …

  32. Wer die GEZ bzw. Beitragsmafia noch unterstützt zählt für mich zu diesen temperierten Menschen, welchen schon Angst und Bange wird, wenn sie mal eine Mahnung dieses Bauernfängervereines bekommen, und dann schnell bezahlen, um wieder Ruhe vor ihnen zu haben. Ich sage, boykottiert diese liederlichen Zustände, ich bezahle denen keine Cent mehr. Und was ich bis jetzt erlebt habe kann ich auch noch schildern. Habe Post bekommen, dass ich beim OGV (Obergerichtsvollzieher) eine eidesstattliche Versicherung abgeben soll. Hab ich nicht gemacht, sondern mir ein P-Konto zugelegt. Jetzt steh ich halt im Schuldnerverzeichnis. Und wenn schon, das lässt mich kalt. Die können mir noch so viele Briefe schicken, von mir aus können sie mich in den Knast stecken – ziviler Ungehorsam ist in dieser Sache oberste Pflicht! Ich habe mit niemand einen Vertrag geschlossen. Und meine paar Kröten, die ich verdiene, sind mir zu schade, um solche Schmarotzer wie diese durchzufüttern.

  33. Es war wirklich ein beeindruckendes Erlebnis, heute auf der Demo mit knapp 3000 Teilnehmern dabei gewesen zu sein. Neben den grandiosen Reden war auch der persönliche Kontakt mit vielen Teilnehmern besonders bereichernd. Vielen Dank an die Veranstalter, die Redner und alle, die dabei waren. Besonderen Dank an die Polizei, die sich hevorragend um unsere Sicherheit gekümmert hat. Auch als wir nach der Demo zu Sechst von einem Mob von 40 Antifanten wegen einem AfD-Shirt angegriffen wurden, hat die Polizei sofort eingegriffen.

  34. #38 bergwanderer (19. Okt 2014 22:31)
    Hat zwar nix mit dem Bildungsplan zu tun aber Fakt ist dass sich die gesellschaftliche Sexualmoral seit der Antike in Europa immer wieder geändert hat .

    Es geht beim sogenannten „Bildungsplan 2015“ nicht um Bekämpfung von Vorurteilen gegenüber sexuellen Minderheiten, oder gar einer Liberalisierung der Sexualmoral, die in Deutschland ohnehin seit dem Mittelalter im vergleich zu anderen Ländern als (relativ) freigiebig gilt, sondern es ist verkappte Pädophilie . Man zerstört mit dieser Art des gesetzlich legitimierten Missbrauchs Kinderseelen.

  35. Danke für die tolle Aktion, sie soll ein Vorbild und eine Drohung für die anderen Bundesländer sein.

    Im Kleinen gilt es weiter zu machen, andere Eltern, Lehrer, Bekannte anzustecken! Es ist inzwischen so, dass mein Anspruch an Freundschaften enorm gestiegen ist. Diese Woche werden wieder Pi Flyer verteilt, das passt gerade so gut. Und vielleicht passt es gut zu der Demo am 26.10., das verbindet sich etwas für den Flyerleser.
    Hoffentlich,
    ich bete dafür und all die mutigen Leute.

  36. Also wenn die Alternative für Deutschland in eineinhalb Jahren in den Landtag von Baden-Württemberg einzieht, hoffe ich doch, daß sie den dann zusammengeschrumpelten Kretschmann-Pädogrünen keine ruhige Minute mehr läßt wegen ihrer Vergehen.

  37. „Der SWR sprach in einem Rundfunkbericht zunächst nur von ein paar Hundert Demonstranten“
    Bestes Schulbeispiel für Staatsfernsehen. Ich hoffe viele Eltern haben diesen unglaublichen Nachrichtenfilm gesehen.

  38. Das kümmert die linksgrünen Machthaber mit ihrem Maoistenhäuptling in Stuttgart einen feuchten Dreck. Demokratie hat doch nichts mit dem Willen des Volkes zu tun, wenn es um Politik geht!

  39. Na, dann bin ich mal gespannt, ob die Baden-Württemberger es bei der nächsten Wahl kapieren und dieses rotgrüne Gesindel abwählen. Wenn nicht, muss man zweifeln, ob dieses Volk noch zu retten ist – ob es sich lohnt, Kraft aufzuwenden für Dinge, die vielleicht schon verloren sind. Man wird sehen. Wahltag ist Zahltag.

  40. OT

    Besucherzähler

    Lasst euch nicht durch die falschen Angaben des Besucherzählers links oben verwirren. Warum dieser Zähler so übertriebene Besucherzahlen anzeigt, weiß wohl nur der Admin allein. Oder auch nicht.

    Wenn ihr auf dieser Seite ganz runter scrollt, dann seht ihr am untersten Ende ein sehr kleines orange-graues Kästchen. Das ist der Zähler, nach dessen Anklicken ihr dann im Menü unter Topliste die tatsächlichen Besucherzahlen des Vortages seht.

    Admin, gibts eine nachvollziehbare Erklärung dafür?

  41. Ist das schön so etwas zu lesen, es gibt doch noch Menschen die denken können.
    Deutschland ist in zu viele „Gruppen“ zerplittert -habe den Eindruck jeder kämpft/hetzt über den anderen.
    Nur zusammen ist man stark! Immer nur: Ich kann ja eh`nichts machen, also guck ich weiter Fernsehen und halte mich da raus… 🙁
    Obwohl, es sind mittlerweile zu viele Mißstände durch ewiges zögern und abwarten entstanden. Habe richtig Angst, wenn der Stein ins rollen kommt.Man wird ja jetzt schon zusammengestiefelt auf der Straße und alle schauen betreten weg oder schätzen die Lage falsch ein!(Selbst erlebt)
    OT
    Habe letztens beobachtet wie Jugendliche eine Omi auf dem Rad fast zum fallen gebracht haben, extra.Als ich mich laut äußerte, kamen direkt 2 Gutmensch-Tussen mit Hunden und ICH war (wie stets 😉 ) die böse und ein Kinderfresser…Da überlegt sich der Normalbürger doch zweimal, sich einzumischen! Bin ich froh, nicht als „normal“ zu gelten . Leute guckt RICHTIG hin, meist ist es anders ,als es scheint!
    Ot

  42. Videos der Veranstaltung / Redebeiträge:

    Demo gegen Gender Bildungsplan – 2: Engül Köhler – Initiative Zukunft Verantwortung Lernen
    http://youtu.be/ndiNXX4MY-M

    Demo gegen Gender Bildungsplan – 3: J. Brunet – Sprecher La Manif Pour Tous
    http://youtu.be/ndiNXX4MY-M

    Demo gegen Gender Bildungsplan – 4: Magda Czarnik – Polnische Bewegung Stoppt Sexualisierung unserer Kinder
    http://youtu.be/xLfDhsuTEGQ

    Demo gegen Gender Bildungsplan -5: Ilya Limberger – Erzpriester Russisch Orthodoxe Kirche Stuttgart
    http://youtu.be/pIkDiCarWrE

    Demo gegen Gender Bildungsplan – 7: Rede AfD Baden Württemberg
    http://youtu.be/PT0ts4RsDjY

    Demo gegen Gender Bildungsplan: surreales AntiFa Theater mit SA Uniformen + Ku-Klux-Klan Kostüm
    http://youtu.be/x3wYHmDPf1g

  43. Der SWR sprach in einem Rundfunkbericht zunächst nur von ein paar Hundert Demonstranten, später von 1000. Zu der Zahl von knapp 3000 ist zu sagen, dass die Demonstranten zu Anfang des Demozuges durch sog. “Zähltore” gehen mussten, somit ist die Zahl auch aussagekräftig und die Zahl des SWR pure Propaganda. Die Zahl der Gegendemonstranten wurde vom SWR mit 200 angegeben. Den Beobachtungen vor Ort zu Folge dürfte diese Zahl dann eher noch einmal halbiert werden müssen.

    Bezahlt keinen Cent (oder für Angsthasen – nur „Unter Vorbehalt“) an die Rundfunkmafia! Beruft euch auf die Doktorarbeit von Frau Dr. Anna Terschüren .
    Ich habe bis heute noch keine Antwort diesbezüglich von dem „Beitragsservice“ erhalten.
    Oder man verweist auf Vertragsbruch, weil die Öffentlich Rechtlichen die Neutralitätspflicht verletzen. Auch darauf geht dieser ominöse „Beitragsservice“ nicht ein.

Comments are closed.