imageNachdem die Polizei und die von den Einheitsparteien im Berliner Senat hergerufenen linken Randalierer und Straftäter mit ihrem gewalttätigen Aufmarsch die Demo der Bürgerbewegung Marzahn gegen die geplanten Asylanten-Container am Samstag illegal und grundgesetzwidrig gestört und unmöglich gemacht hatten, gelang es der Initiative in Berlin-Marzahn, gestern gleich wieder eine neue Demo mit über 1000 Teilnehmern zu veranstalten. Das linke Gesocks blieb diesmal unsichtbar, darum verlief auch der Protest der Anwohner und Rechten völlig friedlich. Einfach toll, wie die nicht nachgeben und gleich wieder demonstrierten! Das wirkt!

Während der Tagesspiegel am Samstag frech und verlogen die Überschrift hatte „Neonazi-Aufmarsch blockiert und beendet“, heißt es jetzt plötzlich wahrheitsgemäß „1000 Gegner der Flüchtlingsheime protestieren wieder„, wobei die Teilnehmerzahl bei Linken immer politkorrekt nach oben und bei Rechten nach unten beschissen wird:

In Marzahn hat sich am Montagabend auf der Raoul-Wallenberg-Straße erneut eine Demonstration mit Gegnern des geplanten Flüchtlingsheimes auf den Weg gemacht. Rund 1000 Teilnehmer waren gekommen. Anders als Samstag aber konnten sie völlig ungehindert loslaufen. Die Stimmung war dennoch ausgesprochen aufgeheizt. Verbal aggressiv versuchten die Demonstranten vor allem Pressefotografen einzuschüchtern. Zu den Rufen, die skandiert wurden, gehörte „Lügenpresse, halt die Fresse!“

Sehr guter Slogan mit offensichtlicher Wirkung! Und:

Die Organisatoren der Demo, die „Bürgerbewegung Marzahn“, wiesen den Vorwurf, von Rechten unterwandert oder bestimmt zu sein, vehement zurück. Die Initiative kritisierte vor allem, dass viele Anwohner [am Samstag] von den massiven Polizeisperren abgeschreckt worden seien. Diese Beobachtung wurde selbst von linken Gruppen wie dem „Netz gegen Nazis“ bestätigt. Linksextremistische Gruppen behaupteten dagegen, dass nur „Nazis“ in Marzahn demonstriert hätten.

Seht her! So funktioniert’s, wenn man an einer Sache dranbleibt! Nebenbei: 2013 sind in Berlin 5918 Polizisten Opfer von Straftaten geworden. Bei knapp 2000 Widerstandshandlungen wurden 887 Beamte verletzt. Von wem steht nicht genau da, aber die vom Senat geforderten „Gegendemos“, also die Randale der hofierten linken Antifanten und der Roten SA, sind da ganz erheblich dran beteiligt. Der Fisch stinkt immer vom Kopf her, Herr Henkel!

Wer seine Unterstützung für die BÜRGERBEWEGUNG MARZAHN auf Facebook mit einem “gefällt mir” ausdrücken möchte, kann dies hier tun.

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Egal wo ich mich umhöre, überall haben die Menschen die gleiche Meinung. Ganz selten gibt es verkappte Linke, die die Wahrheit nicht erkennen wollen.
    Oder ich bewege mich in einem rechten Umfeld…

  2. “Lügenpresse, halt die Fresse!”

    Da sind wir ja mal gespannt, ob die WELT ihren
    Kommentarbereich länger offen hält und meine
    Kommentare nicht fast immer in den Müll haut?
    IN ZUKUNFT!

    Fahnendrehen wird bei den Medien sehr angesagt sein!

  3. Ich merke immer mehr wie der Damm bricht. Es fängt damit an nicht immer verschämt den Mund zu halten, sondern seine Meinung zu sagen.

    Der Begriff “ Nazi “ wurde so inflationär verwendet dass die gleichnamige “ Keule “ nicht mehr wirkt. Es tut sich was!

    WIR SIND DAS VOLK

  4. Die Anwohner haben auch eine kurze Anreise und können täglich demonstrieren. Die Antifa-SA muß erst in DGB-Bussen republikweit angekarrt werden. Die Politiker der Altparteien sind auch meistens in ihren Villen in der Toskana. Dann kommen sie gut erholt nach Berlin und beschimpfen die deutschen Steuerzahler als „NaziBürger“ (O-Ton Petra Pau, die Linke)

  5. Super
    Eine Demo jagt die andere.
    Die Linken Schlägertruppen können nich überall gleichzeitig sein.
    Und wieder sieht man das es friedlich bleibt sobald die anheizer der Antifa nicht dabei sind.
    Daumen hoch 🙂

  6. Ach schade das ich nicht dabei sein konnte. Am Samstag war ich dabei aber heute musste ich früh um 3 Uhr aufstehen und mit dem langen Anfahrtweg das hätte ich nicht gepackt.

    Aber nichtsdestotrotz – Hut ab liebe Marzahner! Genau so muss es ablaufen. Wenn eine Demo verhindert wird, muss die nächste gleich so schnell darauf erfolgen, das es dem Mob nicht gelingt rechtzeitig genügend Demokratiefeinde zu mobilisieren.

    Wir sind nicht mehr wegzuignorieren.

  7. #8 katharer (25. Nov 2014 11:37)

    NIMM doch den ISLAMOPHOB ABER SEXY Aufkleber!!! (Rechts oben auf Pi)

    Die ganze Stadt tapezieren!

  8. S U P E R !

    In Hamburg wird auch demonstriert!

    An jeder Ecke und vor jeder Haustür, auf St.Pauli, steht ein Moslem- oder Lampedusa-Dealer. Und das gute ist, den Müttern mit Kindern und Kinderwagen störts nicht, wird doch gerne Rot-Grün gewählt. 😉

    P.S. Nur die Polizei tut was, sie verhört Rentner deren Wagenanhänger komisch guckte.

  9. Bekommen STASI, ANTIFA und die „roten“ Nonnen & Mönche langsam Existenzängste?

    Recht so! Sie haben über Jahre die Deutschen mit ihrer bolschewistischen Propaganda überzogen und bekommen jetzt die Quittung.

  10. #9 5to12 (25. Nov 2014 11:42)
    #8 katharer (25. Nov 2014 11:37)

    NIMM doch den ISLAMOPHOB ABER SEXY Aufkleber!!! (Rechts oben auf Pi)

    Die ganze Stadt tapezieren!

    ————————-

    Gerne damit auch Moscheen zu-kleistern. Geteilte Freude ist doppelte Freude, außerdem sollten man nicht nur Geld sondern auch Aufklärungskultur verschenken.

  11. Die Menschen haben die Schnauze voll, meine Heimat Kroatien hat 70 Flüchtlinge aufgenommen und in Deutschland sprechen wir von 300.000 im nächsten Jahr. Jeder der wirklich verfolgt wird und Angst um sein Leben hat wie zb. Orientalische Christen hat auch das Recht geschützt zu werden, aber bitte nur verfolgte und dann gerecht verteilt auf ganz Europa. Deutschland hat das Asylrecht so aufgeweicht das jeder der keinen Deutschen Pass hat, automatisch Anspruch auf Asyl hat.

  12. 1 SidFK (25. Nov 2014 11:22)
    Sie Glückspilz, Sie machen mir richtig Hoffnung. Leider habe ich das unverschämte Glück mich im Dunstkreis von Spezialpädagogen, Hochschullehrern wie Migrations-Betroffenheits-Vorurteilforschern bewegen zu dürfen. Alles Linke, alle unheimlich aufgeklärt, alle wissen unheimlich gut Bescheid. Ständig werde ich über meine Ängste informiert als da wären:
    Angst vor dem Islam
    Angst vor dem Fremden
    was auch immer geht:
    ist der Rassismus aus der Mitte der Gesellschaft
    gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit etc.
    Man täusche sich nicht:
    Diese Typen sitzen zu tausenden und aber tausend in den Hochschulen, den Kirchen, den Gewerkschaften, den Medien, der Verwaltung, der Politik. Diese Leute manipulieren unsere Kinder und bringen ihnen eine vollkommen verdrehte Sicht auf die Welt bei. Diese Leute werden ihre Positionen mit Zähnen und Klauen verteidigen.
    Es wird ein langer Kampf.

  13. Man merkt, die Mahrzahner haben dazu gelernt.

    Bleibt flexibel. Ihr bestimmt ob und welche Aktionen es gibt und wann sie stattfinden. Ihr habt mehr Gegenwehr als die Dresdener, darum gebührt euch auch mehr Anerkennung.

    Eure Aktionen gehen letztendlich deutlich über die Ziele der Pegida hinaus, denn sie richten sich gegen die Folgen einer ungeregelten Einwanderung.
    DIE IHR NICHT ZU VERANTWORTEN HABT.
    Ihr sollt eine Suppe auslöffeln, die euch von habgierigen und egoistischen „Eliten“ eingebrockt wurde.

  14. #14 oriana1 (25. Nov 2014 12:10)

    Die Bettlaken-Parolen dieser Invasoren werden auch immer beknackter:

    „Wir wollen die Menschen in Deutschland kennenlernen“ (dazu das gleich nochmal arabisch)

    Sischerlisch! Klar! Veräppeln kann ich mich alleine.

    „Wir wollen weg aus Mauloff“ (und das gleich nochmal englisch)

    Ich will keinen einzigen dieser Dreistlinge kennenlernen. Und ich will, daß die nicht nur aus Mauloff verschwinden, sondern aus Deutschland. Verpixxt euch in eure Länder!

  15. #20 Kriegsgott (25. Nov 2014 12:22)

    Hab‘ die ganze Nacht vor CNN gehangen. Die sind vollkommen ausgetickt. Geplündert haben alle: Männer, Frauen, Kinder. Negerrudel, die die Geschäfte ihrer Negernachbarn verwüsteten. Die Stadt brennt immer noch. U.a. haben sie den Mohammedanern zum zweiten Mal ihren Fleischmarkt abgebrannt.

    Und weil die dermaßen in die Luft und sonstwohin ballerten, wurde zeitweilig sogar der Luftraum über Ferguson gesperrt.

  16. Die Leute haben recht. Tag für Tag kommen 10.000de ins Land. Nicht mal 5% von denen sind wirklich Asylanten. Alle Aufnahmestellen sind überlastet. Die Leute müssen schon in Containern untergebracht werden. In den Nachbarschaften mag dann auch keiner mehr wohnen.
    In fast allen großen Städten gibt es Wohngebiete, wo sich nicht mal die Polizei mehr reintraut. Islamisten rennen mit ihren Koranen durchs Land wie die Scientology.
    Also – was ist falsch daran, mal endlich diese Vororte mit der Bundeswehr zu räumen und die Gesetze ein wenig strenger umzusetzen?
    Warum muss sich jeder als Nazi beschimpfen lassen wenn er/sie denkt, dass der Islam eben nicht zu D gehört?
    Oder muss man echt erst darauf warten, dass Landsleute woanders Asyl suchen müssen – den Wirtschaftsflüchtlinge von hier zieht es jährlich zu hunderttausenden ins Ausland…

  17. Kann jemand die grossartige Rede von Papst Franziskus im Europaparlament hochladen?

    Tausend Dank an alle „Ossis“!
    Habe immer auf euch gezählt und finde es beschämend, dass der Westen „hinterher hinkt“ .
    ES IST UNSER ALLER PROBLEM!
    ES IST UNSER LAND!
    WIR SIND DAS VOLK!
    Wir sind EIN Volk (auf das man jetzt wieder stolz sein kann!)

  18. 34 satorarepo

    hab mich auch sehr gewundert. anscheinend geht man langsam in Richtung komfort. unterkunft und essen reichen nicht mehr.

  19. #21 spedding

    Solche Leute gibt es auch in meiner Umgebung. Für Die habe ich nur Hohn, Spott und Verachtung übrig. Und ich mache mich über sie lustig, wo es nur geht.

    Wenn ich nur mit solchen Ignoranten zu tun hätte, würde ich aber durchdrehen..

    Meine Devise: “Verlacht und verachtet die Politkorrekten und die Naiven wo immer ihr auf sie trefft, denn sie sind dümmer als das Vieh!”

  20. @ #26 Babieca

    Hab’ die ganze Nacht vor CNN gehangen. Die sind vollkommen ausgetickt. Geplündert haben alle: Männer, Frauen, Kinder. Negerrudel, die die Geschäfte ihrer Negernachbarn verwüsteten. Die Stadt brennt immer noch. U.a. haben sie den Mohammedanern zum zweiten Mal ihren Fleischmarkt abgebrannt.

    Und weil die dermaßen in die Luft und sonstwohin ballerten, wurde zeitweilig sogar der Luftraum über Ferguson gesperrt.

    Denen geht es nicht um Aufklärung. Hier geht es nur um Randale und Plündern.
    Diese Looser sind nicht anders, als unsere Alis. Die würden so eine Situation auch schamlos ausnutzen.

    Der erschossene Neger war ein Intensivstraftäter!

    Ich hoffe die Amerikaner greifen da hart durch.

  21. Zur mangelnden Antifapräsenz am Montag in Dresden lieferte das „Netz gegen Nazis“ natürlich die logische Erklärung: “ Die Gegendemonstranten/innen mußten wahrscheinlich ARBEITEN “
    Mich hätte es vor Lachen ja fast aus dem Sessel gehauen !

  22. Hier noch der unerträglich sülzende Artikel des Zentralorgans der linksgrünen Gutmenschenpropaganda, auch Süddeutsche Zeitung genannt. Der vor den Erpressern kriechende, ünwürdige OB Reiter „Ich bin hier nur der Bürgermeister“ ist im übrigen bei den „Flüchtlingen“ abgeblitzt – ach! Die Herrenmenschen behandeln ihn eben so, wie er sich präsentiert: als Dhimmi. – Eine Provinzposse, aber nur der Abklatsch von Berlin!

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fluechtlinge-in-muenchen-im-hungerstreik-wir-bleiben-hier-1.2235399

  23. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Asylant zeigt seine Dankbarkeit

    http://youtu.be/LLGTYzVQfB8

    Ein Angestellter vom Sozialamt wurde von einem Asylanten krankenhausreif geschlagen. Als Dank dafür, dass wir ihm kostenlos eine Wohnung zur Verfügung stellten…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  24. Die Antideutschen Faschisten („AntiFa“) haben zunehmend Mobilisierungsprobleme, wie der untenstehende genderverschwurbelte Kommunistensprech beispielhaft in Sachen PEGIDA/Dresden auf indymedia/linksunten eindrucksvoll zeigt:

    Trotz dessen bewerten wir die gestörte Abschlusskundgebung nur als minimalen Erfolg der nicht darüber hinweg täuschen sollte, dass bisherige Konzepte gegen Aufläufe von Nazis, Rassist*innen und Co bei dieser neuerlichen Zusammenkunft von bürgerlichen Rassist*innen, offenen Neonazis und Vaterlandsliebenden nur begrenzt anwendbar sind. Die Pegida hat einfach und schnell einen wirksamen Umgang mit Protest gefunden – sie beklatschen sich selbst, da sie in Gegenprotesten nur den linksalternativ-faschistoiden Terror der Meinungsmedien sehen. Sie können allein aufgrund des Vergleichs der Teilnehmer*innenzahlen ein mehr an Recht verbuchen und somit Selbstbestätigung selbst aus Gegenprotesten ziehen.

    Wie oben schon einmal angesprochen wurde, halten wir derzeitige Konzepte, wie beispielsweise Massenblockaden nur für begrenzt wirkmächtig. Die derzeitige Mobilmachung rassistischer Bürger*inneniniativen im Raum Dresden führt sie schlichtweg ad absurdum. Bisher wurde noch nicht einmal die Demonstration der Pegida in ihrem Verlauf wirklich gestört. Gleichzeitig finden sich aber seit mindestens zwei Wochen rassistische Demonstrationen in DD Klotzsche statt. Soweit wir wissen gab es dort noch gar keine Intervention, da schlichtweg die Kapazitäten fehlen. Massenblockaden a la 19. Februar 2011 fallen an einem wöchentlichen Termin dann gleich ganz aus, mit gutem Recht hat kein Mensch Bock jeden Montag ins bekackte Dresden zu Kurven.

  25. ENDLICH!

    Es scheint endlich Bewegung in die Sache zu kommen.

    http://www.bild.de/regional/koeln/festnahme/koelner-raeuber-gefasst-38709846.bild.html

    ….handelt es sich demnach um sechs Georgier,

    .

    Zumindest ein paar Leute scheien langsam aufzuwachen:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rassismus-gegen-fluechtlinge-in-dresden-hamburg-und-berlin-a-1004904.html

    Der Protest gegen Asylbewerberheime und Islamisierung ist in der bürgerlichen Mitte angekommen. Seit Wochen demonstrieren jeden Montag Tausende Menschen in Dresden unter dem Slogan: „Patriotische Europäer gegen Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida).

    An diesem Montag zählte die Polizei bei der sechsten Demonstration 5500 Teilnehmer.

    Erst in der vergangenen Woche hat eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung gezeigt, wie weit verbreitet Ressentiments gegenüber Flüchtlingen sind – bis weit in die bürgerliche Mitte hinein.

    Fast die Hälfte der Deutschen hat demnach eine abfällige Meinung von Asylsuchenden und ist etwa der Ansicht, dass Asylbewerber ihre Notlage nur vortäuschen, um Leistungen in Deutschland zu erschleichen.>>

    Have a nice day.

  26. Ich hätte da so einen Vorschlag:

    Man packe den Politeliten und Salonrevoluzzern und linken Gutmenschen ganz einfach die Wohncontainer der „Flüchtlinge“ in die Reichenghettos und Villenvororte und glaubt mir, wenn die endlich selbst von der Bereicherung betroffen werden, ihre Vorgärten zugekackt und zugemüllt, ihre Töchter angegriffen und vergewaltigt, ihre Autos geknackt und angezündet, Korane auf dem Eliteschulhof verteilt werden, hat sich der unkontrollierte Zuzug und die Multikultiblase ganz schnell von selber erledigt.

  27. Hungerstreikende wollen über die Steuergelder der Deutschen Bestimmen!!!
    Ja, so sehe ich das.
    Diese Unverschämten Eindringlinge und Schmarotzer wollen das, das Geld der Steuerzahler für Ihr Persönliches wohl befinden ausgegeben wird!
    Kostenloses und Leistungsloses Schmarotzen reicht nicht!

    Unsere Politiker Eliten Reisen sofort „vor Ort“ und versprechen Abhilfe,
    ich kann nicht mehr, das geht über meine „Hutschnur“.
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fluechtlinge-in-muenchen-im-hungerstreik-wir-bleiben-hier-1.2235399

  28. Sobald der Demonstrationszug an einer Gruppe Journalisten vorbeikam, wurde “Lügenpresse, halt die Fresse!” skandiert, gelegentlich auch die verschärfte Variante “Lügenpresse, auf die Fresse!” Da der Zug mit deutlich über 1000 Teilnehmern ziemlich lang war, mußten sich die armen Pressevertreter vermutlich diesen Ruf minutenlang anhören. In mehrfacher Wiederholung, denn der Umzug dauerte zwei Stunden und die Journalisten mußten sich immer wieder neu aufstellen, um nur ja kein nazifizierbares Bild zu verpassen. Das scheint den Herren auf den Magen geschlagen zu sein.

  29. zum Thema „politkorrekt beschissen“:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/kann-hauptmann-schule-nie-geraeumt-werden

    Geheimabsprachen

    Kreuzbergs Baustadtrat Hans Panhoff (Grüne) hat offenbar Geheimabsprachen mit den Flüchtlingen getroffen. B.Z. liegt das Papier vor.
    25. November 2014
    Kann die besetzte Gerhart-Hauptmann-Schule wegen dieses Geheimplans nie geräumt werden?



    und dafür reicht tatsächlich die Unterschrift eines
    Hans Panhoff, gegen den ja damals auch Morddrohungen bekannt wurden?

    http://www.berliner-woche.de/nachrichten/bezirk-friedrichshain-kreuzberg/artikel/46119-der-alleingang-des-stadtrats-panhoff/

    Er erhielt Morddrohungen, die Fassade seines Wohnhauses wurde beschmiert, Unbekannte zündeten das Auto einer CarSharing-Firma an,
    zu deren Kunden auch Hans Panhoff gehört.


    auch dem Amtsgericht wurde eingeheizt:

    http://www.bild.de/regional/berlin/berlin/so-helft-ihr-den-fluechtlingen-bestimmt-nicht-36581186.bild.html

  30. abendland
    Dr. T
    X-Wing
    MAt

    Es hat gerade erst angefangen, da täusche sich niemand. Lesen sie was Kommentator „Spedding“ weiter oben schreibt.

    #21 spedding (25. Nov 2014 12:15)
    „Man täusche sich nicht:
    Diese Typen sitzen zu tausenden und aber tausend in den Hochschulen, den Kirchen, den Gewerkschaften, den Medien, der Verwaltung, der Politik. Diese Leute manipulieren unsere Kinder und bringen ihnen eine vollkommen verdrehte Sicht auf die Welt bei.
    Diese Leute werden ihre Positionen mit Zähnen und Klauen verteidigen.

    Es wird ein langer Kampf.

  31. OT
    Fachkräfte in Berlin bei der Arbeit.

    Täter nach räuberischem Diebstahl mit Bildern gesucht

    Mit Bildern aus Überwachungskameras sucht die Kriminalpolizei der Direktion 2 nach vier Männern, die am 22. September 2014 einen räuberischen Diebstahl in einem Supermarkt begangen haben.
    Um 16.24 Uhr betraten die Männer das Geschäft in der Falkenseer Chaussee 239 und hielten sich getrennt voneinander im vorderen Bereich des „Reichelt“-Marktes am Zeitungskiosk auf. Einer der Unbekannten verwickelte die 53-jährige Verkäuferin des Zeitungsstandes in ein Gespräch, während sein Komplize hinter dem Verkaufstresen das Geld aus der Kasse nahm. Als die Angestellte auf dem Weg hinter den Verkaufstresen war, traf sie auf den Dieb, der sie gewaltsam zu Boden stieß. Alle vier flüchteten anschließend aus dem Geschäft, vermutlich in die angrenzende Wohnsiedlung an der Siegener Straße. Die Verkäuferin blieb unverletzt.

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.232455.php

    Die Tatverdächtigen sind vermutlich südländischer Abstammung.

    Die Tat war am 22 September. Das nennt man Fairplay. So hatten sie ja jetzt 2 Monate Zeit sich abzusetzen! 🙂

  32. #52 Biloxi (25. Nov 2014 13:52)

    Dani Thébaut? Das ist doch der hier allseits beliebte Plastikkrokodil-Angeber, der von morgens bis abends von Ghana schwärmt.

    http://www.pi-news.net/2014/05/lieber-dani-thebaud/

    Was für eine Wurst! Und guckt mal, wo dieses Typ ganz laut rumweint:

    Daniel Thébaud wird im Januar übrigens dennoch vor Gericht stehen, allerdings als Kläger: Mit vier anderen Betroffenen klagt er in Stuttgart gegen den Göppinger Polizeikessel vom Oktober 2013. Er war damals gegen einen Neonazis-Aufmarsch auf die Straße gegangen und mit rund 500 weiteren Demonstranten stundenlang eingeschlossen worden. Die Polizei sagt, es habe Gewalt gegen Beamte gegeben. Die Kläger sagen, der Kessel sei unverhältnismäßig gewesen.

    Grübel, da war doch gerade was in H-Town mit Hogesa…

  33. An alle, die an Anti-Islam- Demos teilnehmen:
    Druckt euch Flyer mit dem PI Link aus und verteilt sie an andere Teilnehmer!
    Wir müssen auf eine viel intensivere PI Verbreitung drängen!
    Es ist „Fünf vor Zwölf“!
    Unser deutsches Vaterland ist schon fast verloren!!!

  34. Dumme Zeitungsschmierer faseln was von „bürgerlichem Fremdenhaß“.

    Mit „Haß“ hat das gar nichts zu tun, die Leute wollen nur nicht länger für die überzogenen Erwartungen junger afrikanischer Glücksritter an das Schlaraffenland Buntenrepublik zahlen. Die haben absolut keine Lust für Dumpinglöhne zu arbeiten und später als Rentner Pfandflaschen zu sammeln, nur damit junge gesunde Afrikaner ihre von Hollywood und Schleppern genährten Illusionen vom „reichen“ Westen und vom arbeitslosen Wohlleben dort ausleben können.

  35. Das Volk darf nicht Morgenluft schnuppern. Hat es erst Blut geleckt und gemerkt, dass es seine Macht geltend machen kann und selbst der Herr und Souverän ist, wird es auch bei den anderen zahlreichen Missständen zur Tat schreiten und nicht mehr in der „man kann doch eh nichts machen“-Haltung verharren. Das muss um jeden Preis verhindert werden! Das System wird -wie schon immer- alles dagegen auffahren, was es kann. Seid bereit! Die Freiheit wird siegen, wenn wir sie wirklich wollen!

  36. Ein Asylant fragt seine Mutter: “Mama, was ist eigentlich Demokratie und was ist Rassismus?”

    “Also mein Sohn, Demokratie ist wenn der Deutsche jeden Tag arbeitet, damit wir hier gratis wohnen können, kostenlos zum Arzt können, gratis Essen und Taschengeld erhalten und zwar viel mehr als diese geizigen deutschen Rentner. Das mein Sohn ist die wahre Demokratie!”

    “Aber Mutter, wird der Deutsche dabei nicht sauer auf uns?”

    “Mag sein mein Sohn, aber das wäre dann schon Rassismus!!”

  37. Das ist kein kleines Feuer, dass man mal eben mit dem typischen rotgrünbuntem Wasser auslöschen kann. Mittlerweile schwelt das in fast jeder größeren Stadt (außer in Süddeutschland) und um das in den Griff zu kriegen muss die Politik schon gaaaanz dicke Beruhigungspillen ausgeben oder was nachhaltiger wäre: das Problem lösen.

  38. http://www.spiegel.de/politik/ausland/papst-franziskus-haelt-rede-vor-europaparlament-a-1004854.html

    In der Europäischen Union fehle es aber an gegenseitiger Unterstützung. Dabei könnten die mit der Einwanderung verbundenen Probleme nur mit Gesetzen bewältigt werden, welche die Rechte der europäischen Bürger schützten und Tzugleich eine Aufnahme der Migranten garantierten <<.

    .

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/franziskus-vor-europaparlament-was-der-papst-geisseln-muesste-a-1004799.html

    Er sollte die Politiker und mit ihnen die 500 Millionen EU-Bürger an drei unbequeme Wahrheiten erinnern, die moralische statt nur politische Antworten verlangen.

    An Europas Grenzen sind allein dieses Jahr mehr als 3000 Menschen gestorben, deren einzige Sünde darin bestand, eine bessere Zukunft zu suchen.<<

    Tja, schön, aber auf wessen Kosten…..

    .

    http://www.focus.de/politik/deutschland/studie-fuer-hart-aber-fair-welche-deutschen-muslime-am-meisten-fuerchten_id_4299834.html

    42 Prozent der Deutschen haben laut einer aktuellen Umfrage große Sorge, dass sich der Islam in der hiesigen Gesellschaft zu stark ausbreitet.

    Für eher nicht überzeugend halten 60 Prozent die Aussage der Verbände, die Gräueltaten hätten nichts mit dem Islam zu tun, da der Islam eine friedliche Religion sei.<<

    Have a nice day.

  39. für die einen `ne Wohnung,
    für die anderen nur `ne Ausstellung….

    http://www.bz-berlin.de/berlin/private-mietwohnungen-fuer-fluechtlinge-gesucht

    Plakat-Aktion gestartet
    Private Mietwohnungen
    für Flüchtlinge gesucht

    Viele Flüchtlinge, zu wenig Wohnraum:
    Jetzt geht Berlin alternative Wege mit 800 „Vermieten Sie Wohnraum –
    helfen Sie Flüchtlingen“ – Plakaten.

    13. November 2014 14:10

    Auszug:
    „Es gibt ein Recht auf Privatsphäre und eine Wohnung, und Flüchtlinge sind besonders schutzbedürftig.”


    http://www.tagesschau.de/inland/unsichtbaren-ausstellung-obdachlosigkeit-101.html

    Ausstellung über Obdachlose eröffnet

    Die Gesichter der „Unsichtbaren“

    Stand: 24.11.2014

    Inmitten unserer Wohlstandsgesellschaft leben Obdachlose – oft übersehen, noch häufiger ignoriert.
    Eine Ausstellung im Berliner Hauptbahnhof holt diese „Unsichtbaren“ ins Rampenlicht.
    Zu sehen sind 60 einfühlsame Porträts.

  40. Und wieder bekommen die Einheimischen ungefragt eine Invasoren-Siedlung vor die Nase geknallt und werden damit durch die deutsche Politik ihrer Lebensplanung beraubt:

    Auch in der Waldsiedlung in Groß Glienicke wächst der Widerstand gegen ein dort geplantes Flüchtlingsheim. (…) Anwohner schreiben: Das ab Sommer 2015 als Asylheim vorgesehene Gebäude sei eigentlich als Kita und Schule in der wachsenden Siedlung gedacht gewesen. „Auf diese Planung haben sich die Familien mit kleinen Kindern bei der Wahl ihres neuen Wohnorts verlassen“, so der Arzt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/ehemalige-kaserne-in-gross-glienicke-fluechtlinge-in-potsdam-sollen-in-den-wald-ziehen/11025820.html

  41. Lügenpresse, halt die Fresse!
    Herrlich!
    Das ist der Ton, den diese Roßtäuscher verstehen.
    Und wenn nicht,……

  42. Grüne Knalltüte Hans Panhoff gibt zu: Man hat sich von den illegalen Negern erpressen lassen und ihre Kritzelforderungen unterschrieben.

    Auf BILD-Anfrage gibt Panhoff indirekt zu, sich hat erpressen zu lassen: „Das war damals eine Drucksituation.“

    Theoretisch müßte so ein Schrieb, der mal eben sämtliche Bundes- und EU-Gesetze außer Kraft setzt, null und nichtig sein…

    http://www.bild.de/regional/berlin/fluechtling/verhindert-neues-papier-die-raeumung-der-besetzten-schule-38704238.bild.html

  43. @#75 Hausener Bub (25. Nov 2014 17:07)

    hatte wohl grad aktualisiert, als sie eingeschränkt wurde. Aber die Linksfaschisten versuchen es:

    PEGIDA Unsere Seite wurde offenbar massiv gemeldet und in ihrer Funktion sehr stark eingeschränkt! Deshalb das neue Forum! Aber es zeigt auch das Demokratieverständnis der anderen Seite! Freunde, keine Angst, wir bleiben am Ball!

    und weiter:

    Liebe Freunde,
    wir richten nun ein Forum ein, dies könnt Ihr schon bald unter
    http://www.pegida.de
    erreichen.

    Momentan gehts aber

  44. Ich bin dankbar für jeden der gegen diesen teuflischen Islam, der mittels Asylanten flächendeckend in Europa verbreitet wird, demonstriert. Nur, dies wird unsere verbrecherischen Politiker nicht aufwecken, daher muss für die Zukunft über vollendete Tatsachen nachgedacht werden.

  45. Diese Menschen sind bewundernswert. Berlin ist kein einfaches Pflaster für den gesunden Menschenverstand.

  46. Sehr richtig. Diese Rechtsextremisten mit ihrer global-kapitalistischen Agenda werden ja nicht umsonst als ‚5‘-Macht des Staates betrachtet. Finanziert mit Steuergeldern betreiben diese jungen (meist Einzelkinder aus bürgerlichem Haus, Vater Jurist, Mutter Lehrerin) Zöglinge genau das, was die BRD und die CDU/CSU-Regierung macht: Die Abwicklung und Ausrottung des Volkes.
    Wer Seehofer und Merkel wählt, bekommt noch mehr Antifa und Refugschies (Siedler). Jeder Siedler sollte in die Wohnung der CDU/CSU-Wähler gestopft werden, denn die CDU ist da offen und ehrlich.
    Ihr Aussage ist seit Jahren allen bekannt, die da lautet: Wir werden mit der SIEDLUNGSPOLITIK in der BRD nicht aufhören. Deutschland ist ein Einwanderungsland und bis zur Vernichtung des Volkes werden wir noch Dutzende weiterer Leute hier ansiedeln.

    Es existieren gar riesengroße Plakate mit dem kriminellen Laschet in NRW und dem Verbrecher Stahlknecht in Sachens-Anhalt, in der die Landesregierungen zeigen, wie sie sich ihre Bevölkerung vorstellen.

    Strenggenommen sind das keine Verräter, denn die CDU und die CSU haben nie versprochen, daß sie nun die SIEDLUNGSPOLITIK einstellen werden. Im Gegenteil. Jedes Jahr bräuchten ‚wir‘ sie nötiger. In 7 Jahren wird die Kanzlerin behaupten, daß das Volk verhungern und sterben müsse, wenn der Gauck in MV nicht seine 1,5 Mio. Inder ansiedeln könne, und Seehofer in Bayern nicht eine weitere Million Afrikaner.

    Sie haben uns ehrlicherweise nie im Unklaren darüber gelassen, daß sie weiterhin alles tun werden, den Deutschen und ihren Kindern die eigene Heimat zu nehmen.
    So ehrlich sollten wir schon sein! Die von der CDU – Regierung bezahlte Antifa ist nur ehrlich, wenn sie als Spiegelbild der Bundesregierung die Abschaffung des Volkes fordert. Kannibalismus eben.
    „Ihr seid das Volk, Ihr seid der Feind“ -ihr Slogan. Die Merkel-Junta könnte es nicht treffender formulieren…

  47. #30 arminius1 (25. Nov 2014 12:43)
    Die Marzahner müssen nur durchhalten und jeden Tag auf die Strasse gehen.
    Am besten alle Demos zum gleichen Zeitpunkt.

    Dann hat die Antifa keine Chance mehr, weil überall zugleich können sie auch nicht sein.

    Daß sich Gewerkschaften und die SPD hinter die Antifanten stellt, ist eh ein Witz.

    Wundert dich das?

    SPD = Stasi Pack Dhimmis

Comments are closed.