rotesaberlinJedem, der einen Sinn für Gerechtigkeit, für den Rechtsstaat, für ein faires Rechtssystem und für sinnvolle Polizeieinsätze hat, ist schon längst aufgefallen, daß die allfälligen, übrigens immer linken Gegendemonstrationen dem Recht diametral entgegenstehen, ein Nährboden der Ungerechtigkeit, des eklatanten Rechtsbruchs und eine unnötige Überforderung der Polizei sind, samt ärgerlichen Millionenkosten für den Steuerzahler. Sie schaden dem Rechtsstaat, der neutral zu sein hat, oder keiner ist! Es kann doch nicht sein, daß der Staat Schlägereien, Körperverletzungen und Mord fordert und fördert. Genau das tun aber in Berlin gerade wieder sämtliche Senatsparteien von den Bolschewisten bis zum CDU-Innensenator.

Die Demo der Bürgerbewegungen Marzahn und Hellersdorf am Samstag soll blockiert werden. Wörtlich heißt es im Aufruf, den die Vorsitzenden der im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien, Jan Stöß (SPD), Frank Henkel (CDU), Bettina Jarasch (Grüne), Daniel Wesener (Grüne), Klaus Lederer (DIE LINKE) und Bruno Kramm (PIRATEN) gemeinsam unterschrieben haben:

Für Rechtsextreme und Neonazis ist in Berlin kein Platz. Wir wollen ihnen das gemeinsam deutlich machen, wo immer sie versuchen, die Bürgerinnen und Bürger für ihre kruden Ideologien zu instrumentalisieren. Deshalb rufen wir gemeinsam dazu auf, sich der menschenfeindlichen Hetze von Rechtspopulisten und Nazis entgegenzustellen und friedlich dagegen zu protestieren.

„Friedlich“! Das sagen diese irrsinnigen Politbonzen und werden nicht rot, obwohl es gerade eben einen linken Mordanschlag bei der Hogesa-Demo in Hannover gegeben hat! Jeder linke Gegenaufmarsch endete bisher in Gewalt!

Wenn der Gesetzgeber seriös und neutral wäre und nicht mit billigster Parteipropaganda operieren würde, hätte man schon längst bundesweit ein Gesetz einbringen können, das Gegendemonstrationen am selben Ort zur selben Zeit, gar in Hörweite und auf Tuchfühlung, streng verbietet. Warum sollen die Rechten nicht am Samstag in Marzahn demonstrieren und die Linken am Sonntag am Kudamm aufmarschieren? Das wäre sowas von friedlich, die Polizei könnte entspannen, die meisten Zuschauer würden zu Hause bleiben, und der Rechtsstaat bliebe ein Rechtsstaat. Es gibt kein höheres Recht für Linke! Nicht in einem Rechtsstaat!

Wir haben aber keinen Rechtsstaat! Wer gegen den offenkundigen Asylmißbrauch und andere linke Hobbys demonstriert, wird von vorneherein von unserer Journaille und unseren charakterlich heruntergekommenen  Politikern als „Nazi“ bezeichnet, und es werden ihm von diesen angeblichen Biedermännern linke Randalierer, gewalttätige Antifanten, die rote SA, Brandstifter und Verbrecher auf den Hals gehetzt! Von den höchsten Repräsentanten der Bananenrepublik Berlin! Und die staatliche ARD begrüßt das auch im Rahmen ihrer Toleranz-Woche!

Kontakt:

» Innensenator Frank Henkel (CDU): poststelle@seninnsport.berlin.de

image_pdfimage_print

 

96 KOMMENTARE

  1. Das Regime merkt, daß ihm der Boden weggleitet. Wie in jedem dikatorischen Regime auch werden dafür die üblichen Rituale abgezogen:

    Verunglimpung des Gegner: „Rowdies, Rechte,Nazis,Verbrecher)

    Behinderung der Demostrationen,Einschleusung von Provokateuren,Aufstellen von Schlägerhorden.

    Wahlfälschungen,einsetige Propaganda in den Medien,die Justiz dient nur noch dem Regime,Regimegegener werden gnadenlos verfolgt, die Schläger des Regimes werden nicht belangt.

    Herr Schickelgruber und Herr Stalin stoßen gerade in der Dikatorenhölle auf diese Zustände hier mit einem guten Glas Höllenvodka an ( da macht selbst der Antialkoholiker Schickelgruber eine Ausnahme).

    Es gibt nur noch zwei Möglichkeiten: Mit diesen Irren untergehen oder maximalen Widerstand gegen diese Irren.

  2. Es kann doch nicht sein, daß der Staat Schlägereien, Körperverletzungen und Mord fordert und fördert. Genau das tun aber in Berlin gerade wieder sämtliche Senatsparteien von den Bolschewisten bis zum CDU-Innensenator.
    ++++

    Das gehört zur kulturellen Toleranz, die wir den zugewanderten Wirtschaftsflüchtlingen, insbesondere den Islamisten, entgegenbringen müssen.
    Schließlich haben wir auch gerade die „Woche der Toleranz“!

  3. Die Wahrscheinlichkeit, daß irgendein Mathematiker beweist, 2×2=7 schätze ich als weitaus höher ein als die Möglichkeit etwas Linkes könne friedlich sein.

  4. Beim ersten schnellen Blick auf das obige Bild dachte ich, dass ich Burkaeulen sehe! 🙂

  5. „Deshalb rufen wir gemeinsam dazu auf, sich der menschenfeindlichen Hetze von Rechtspopulisten und Nazis entgegenzustellen und friedlich dagegen zu protestieren.“
    —————————–
    Friedlich? – Offensichtlich verwenden die nun die gleiche Definition für „Frieden“ wie der Islam!

  6. Linke marschieren niemals auf. Nur Rechte tun das. Ausserdem sind linke Gewalttäter Aktivisten und keine Gewalttäter.

    Davon abgesehen werden gefährliche, kriminelle Webseiten stets und ausschliesslich von Rockern, Hooligans und Rechtsextremen hergestellt. Nicht jedoch von linksextremen Indymedia-„Aktivisten“. Das hat der de Maiziere gerade gesagt und der muß es ja wissen weil er ja Innenminister ist.

    Und außerdem können Schweine fliegen und jeder der das Gegenteil behauptet ist rechtsextrem.

  7. Diese rot lackierten Faschisten wollen ihre Einkünfte und Macht sichern. Mit Argumenten geht das nicht, aber mit der roten SA kann man dem noch etwas Einhalt gebieten.
    Scheinbar bedarf es für jegliche Demo inzwischen dem Schutz von Hooligans. Das geht natürlich nicht, denn im Gegensatz zu diesem elenden, linken Gesindel, gehen Hools einer Arbeit nach.

  8. Von wegen Neonazis.
    Ein Homosexueller (Moi) und seine ausländische Freundin (Tschechin) demonstrieren mit.
    Wir haben beide einfach die Schnauze voll.
    Es geht jetzt richtig los- in Bayern werden die ersten Zwangseinweisungen in private Wohnungen angedroht (weiß ich von jemandem, der Zimmer für Monteure vermietet, sie wollen ihn zwingen, Bereicherer aufzunehmen).
    Die Kommunen sind doch alle pleite ohne Ende, gestern hat die ARD verzweifelte Menschen gezeigt, die mindestens 20.000 Euro für die Sanierung der Straße vor ihrem Haus bezahlen sollen- Kredit bekommen sie nicht (welche Bank leiht jemandem, der eine Rente knapp über der Grundsicherung bekommt, so viel Geld?) also heißt es: aus die Maus und raus aus dem Haus- stattdessen werden dann wahrscheinlich Asylanten reingesetzt, die sicher keine 20.000 Euro für Straßen bezahlen müssen.Wenn man dagegen demonstriert, ist man gleich ein Neonazi und neben seinem Grundrecht auf Eigentum wird einem noch das Grundrecht der Versammlungsfreiheit abgesprochen.
    „Das Regime“, offensichtlich durch arabische Ölstaaten geschmiert, macht einen Fehler. Es unterschätzt die immer größer werdende Wut der Bürger. Um nicht falsch verstanden zu werden- ich wünsche mir alles, nur keine Eskalation, aber die wird es geben. Dafür muss man kein Hellseher sein, sondern einfach die Stimmung auf der Straße einfangen.

  9. Man sollte Berlin den Zugang über die Autobahnen demonstrativ mal für 12 h blockieren. Am besten mit den solidarisierten Truckern… Das wäre eine deutliche Warnung an diese vollkommen bürgerfeindliche Administration. Eine zukünftige konzertierte Aktion für Pegida/HogeSa und besorgte Bürger…

  10. Die Herrschenden beginnen, Amok zu laufen.
    Das ist ein typisches Zeichen für das
    baldige Ende ihrer Herrschaft, die nur
    noch durch Lüge, Propaganda und Gewalt
    ein bisschen verlängert werden kann.

    Adolf im Bunker lässt grüßen.

  11. #6 Zentralrat_der_Oesterreicher (20. Nov 2014 09:51)
    Beim ersten schnellen Blick auf das obige Bild dachte ich, dass ich Burkaeulen sehe! 🙂
    ++++

    Hey hey hey – nichts gegen Eulen bitte! 😉

  12. #11 Gallier (20. Nov 2014 09:58)
    Man sollte Berlin den Zugang über die Autobahnen demonstrativ mal für 12 h blockieren. Am besten mit den solidarisierten Truckern…
    ++++

    Dann würden die Roten sofort wieder eine Luftbrücke einrichten!

  13. “Friedlich”! Das sagen diese irrsinnigen Politbonzen und werden nicht rot, obwohl es gerade eben einen linken Mordanschlag bei der Hogesa-Demo in Hannover gegeben hat!

    ..in den nach aktuellem Erkenntnisstand der ehemalige* NRW-Landtagsvizepräsident Daniel Düngel (Piraten) AKA Trollmops und seine fast 20 Jahre jüngere Freundin „Sändrilein“ verwickelt** waren.

    * Düngel wurde zum Rücktritt genötigt, nachdem 6 Haftbefehle gegen ihn vorlagen und die „Gefahr“ bestand, dass seine Immunität aufgehoben würde. Siehe hier:

    http://www.derwesten.de/politik/piratenpolitiker-daniel-duengel-hat-schulden-bezahlt-id9776761.html

    ** Gesichert ist dagegen, dass Trollmops und Sändrilein diejenigen sind, die die ständige Löschung der HoGeSa-Seiten auf Facebook betreiben. Ihre Häuser wohnen in Oberhausen (Düngel ist RWO-Ultra) und Münster.

  14. #15 Midsummer (20. Nov 2014 10:01)
    Diese Bande ist kostümiert wie die Kopfabschneider von ISIS. Zufall?
    ++++

    Kein Zufall!
    Die tragen immer die Farbe der Lust, nämlich schwarz!

    Quiz:

    Was ist schwarz, flattert und fliegt durch die Luft?

    Richtig!

    Eine muslimische Suizidbomberin!

  15. „Die Merkeldiktatur in ihrem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf „.

    „Die Merkeldiktatur wird auch noch in 100 Jahren bestehen.“

    Einige schlaue Sprüche eines Hutträgers, der genauso wie diese Bande den Bezug zur Realität verloren hatte, ein wenig umgeschrieben.

  16. Die Unterzeichner gehören direkt in den Knast.
    Das demokratische Prinzip, nämlich auf friedliche Art Mehrheiten für eine andere Politik einzuwerben, wird so unmöglich gemacht.

    145 000 fremdländische Abenteurer sollen aber selbstredend beherbergt und bezahlt werden.
    Für Landsleute mit abweichender Meinung dagegen soll kein Platz sein.
    Gib den Grevern keine Chance=Grundrechtsverweigerer.

  17. #11 Patriot6 (20. Nov 2014 09:58)
    diese Linksverblödeten sollte man in den Görli-Park einsperren, dann sehen sie böse Menschen: …
    ++++

    Einsperren ist nicht notwendig!
    Die sind dort freiwillig!

  18. Scheinbar braucht jeder ein Feindbild, um sich selbst im Kontrast dazu als friedliebend profilieren zu können. Ohne „Rechte“ kann der Linke gar nicht existieren. Oder allgemeiner, ohne Kampfauftrag kein Lebenszweck. Andere einfach nur in Ruhe lassen, das geht irgendwie nicht.

  19. Auch in der DDR waren sich sämtliche Blockparteien einig im Kampf gegen den „Klassenfeind“. Warum sollte das in der BRDDR anders sein?

  20. wieso gibt es eigentlich keine salafistengegendemo? um die geht es doch. warum kommen die nicht aus ihren stinkenden löchern und stellen sich!

  21. Die vermummten Antifa-Schläger lassen sich immer wieder willig von den Blockparteien, von Merkel,Gabriel, Henkel und Co. für ihre Zwecke einspannen. Sie sind so vernagelt, daß sie das nicht merken. Den Deutschen will man die Willkommenskultur einbleuen. Im rheinischen Nettetal hat man damit bereits großen Erfolg. Nach Zeitungsbericht wollen dort Tausende von Bürgern private Unterkünfte für Asylanten zur Verfügung stellen.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/11/19/in-nettetal-bieten-tausende-freiwillige-unterkunfte-an/

  22. Und die staatliche ARD begrüßt das auch im Rahmen ihrer Toleranz-Woche!

    An wen wendet ´sich denn diese Toleranz Woche? An uns Deutsche, damit wir noch nachhaltiger unsere Werte und Interessen aufgeben, um denen Platz zu machen, die sich in unserer Gesellschaft dadurch auszeichnen, nur ihre Interessen und Weltbilder als richtig und gültig zu sehen. Es ist wie bei einer Parkbank, auf der zwei Menschen überaus genügend Platz haben, wenn … wenn sich jeder darauf besinnt, auch Rücksicht auf den anderen zu nehmen. Wenn einer der beiden jedoch es sich besonders gemütlich machen und hinlegen will, dann geht das nur, wenn der andere immer weiter zur Seite rutscht. Und wenn der, der es sich gerade so gemütlich macht, dann auch noch sein Bedürfnis nach einem Ausstrecken nachkommen will, dann kann sich der andere aus voreilendem Gehorsam und Toleranzverständnis natürlich auch noch ohne Gegenwehr von der Bank herunterschubsen lassen. Es kann jeder dieses Szenario interpretieren, wie er will. Auf – zu mehr Toleranz, auch wenn am Ende die Intoleranz der ARD steht. Aber dieses verlogene, verkommene Desinformationmedium wird am Ende auch zu den Verlierern gehören.

  23. Steht nicht in einem bestimmten, heiligen Buch, dass eine Menschengruppe verfolgt und hinter jedem Felsen aufgesucht und getötet werden muss ?
    Ich getraue mich nicht den Gedanken auszudenken, aber da ist doch eine Parallelität zu obigen Artikel zu finden.
    Geschichtlich gesehen haben doch auch schon sogenannte National-SOZIALISTEN vor nicht allzulanger Zeit damit gespielt ?
    Achtung, wenn ich Heute diesen Gedanken habe bin ich einer von diesen Nationalen ??
    Skurille Welt ??!!

  24. Weiss nicht ob es in das schöne deutchland schon so weit ist wie in schweden, aber es wird bestimmt nicht mehr lange dauern.

  25. Auf gut Deutsch:
    Von den höchsten Repräsentanten der Bananenrepublik Berlin wird zur Gewalt aufgerufen.
    Nichts anderes gesagt der Hilferuf der Eliten!
    Das kommt davon wenn die Massen rufen:
    Wir sind das Volk…
    Das geht gar nicht.
    Der Zeitplan zur Umvolkung steht, Basta!

  26. Sie haben ANGST,
    Sie haben angst vor einer Demokratisierung unserer Heimat, um Ihre Pfründe, Ihre Macht, und ganz besonders vor der Wahrheit!
    Unglaublich dieser Aufruf!
    Doch das ermutigt mich nur noch mehr, zeigt es doch das Sie befürchten das der D. Michel aufwacht und sein Recht auf Demokratie einfordert.
    Ich gehe dieses WE zum ersten mal auf eine Demo und dann jedes WE
    Jetzt erst recht !

  27. #13 kantholz   (20. Nov 2014 09:59)  

    Die Herrschenden beginnen, Amok zu laufen.
    Das ist ein typisches Zeichen für das
    baldige Ende ihrer Herrschaft, die nur
    noch durch Lüge, Propaganda und Gewalt
    ein bisschen verlängert werden kann.
    ———————-
    Für Propaganda gab’s unter Adolf den Volksempfänger – ohne Zwangsgebühren! Heute muss man für diesen Dreck auch noch bezahlen!

  28. Mein Opa pflegte bei solchen Anlässen in Erinnerung an vergangene Zeiten zu sinnieren: “ Jo,jo, et gift keen gröater Leid as dat de Mensch sich selfs andeit“. Und mein Opa war ein kluger Mann.

  29. Wo gab es jemals eine linke, friedliche Demonstration, bei der mehr als 500 „Demonstranten“ teilnahmen?
    Ist es nicht immer so, dass immer Diejenigen, welche von friedlich, Demokratie und Freiheit faseln, genau das Gegenteil dessen praktizieren? Man Denke nur an den antifaschistische Schutzwall, der die DDR vor dem Westen schützen musste 🙂 🙂

  30. Würde mich nicht wundern, wenn die AFD-Leute diesen Aufruf gegen “Rechts” auch unterzeichneten. Haben sie bislang immer getan, in trauter Gemeinsamkeit mit den Etablierten.

  31. #26 joke   (20. Nov 2014 10:15)  

    Und die staatliche ARD begrüßt das auch im Rahmen ihrer Toleranz-Woche!

    An wen wendet ´sich denn diese Toleranz Woche? An uns Deutsche, damit wir noch nachhaltiger unsere Werte und Interessen aufgeben, …
    ————————-
    Wenn Dir jemand den Kopf abschneiden will – sei tolerant!

  32. Wenn wir keine Gegengewalt wollen, hilft nur das
    wir bei den kommenden Wahlen ALLE dieses
    Pack abwählen.
    Keine Experimente, wir müssen uns auf ein oder zwei Parteien einigen.

  33. Es ist ganz einfach. Ab dem Zeitpunkt, an dem niemand mehr etwas zu verlieren hat, explodiert es im Volk.
    Daher versuchen nun alle, die von dem ruhigen, etwas zu verlieren habenden Michel leben (Die Polit-Kaste und ihre Verbündeten), diesem auch klar zu machen, dass er etwas zu verlieren hat – noch!
    Wie lange dies noch so geht, in Zeiten in denen dem Bürger die elementarsten Dinge geraubt werden (Heimat, Freiheit, Grundrechte, das letzte Geld) wird es für die „Elite“ immer schwieriger, die naiven, bislang aber irgendwie klarkommenden Massen in Schach zu halten!

    Es brechen spannende Zeiten an, sie schreien nach Revolution!!!

  34. #34 Langenberg   (20. Nov 2014 10:25)  

    Würde mich nicht wundern, wenn die AFD-Leute diesen Aufruf gegen “Rechts” auch unterzeichneten. Haben sie bislang immer getan, in trauter Gemeinsamkeit mit den Etablierten.
    ————
    Es rummst ohnehin in der Partei. – Das Tauziehen zwischen Rechts und Liberal ist in vollem Gange!

  35. # 25 Altenburg 20.11.14 10:15

    Ja,ja, was in Zeitungen so alles immer steht.Unter anderem stand mal zweimal drin, daß wir den Krieg gewinnen.

  36. Man hat es mit Totschweigen probiert, aber das funktioniert nicht mehr. Inzwischen sind die Demonstrationen in Marzahn auf über tausend Teilnehmer angeschwollen. Und jetzt kommen zu den Montagsdemos noch die am Samstag dazu. Nicht mehr lange und aus „Berlin wehrt sich“ wird ein weiteres PEDIGA. Und Marzahn ist bei weitem nicht der einzige Ort in Berlin, an dem es rundgeht.

  37. Ich bin auch schon länger der Meinung,dass Parteien zu gestalten haben.
    Nicht zum (gegen-)Demonstrieren aufzurufen.

    Demonstrationen sind das gesetzlich erlaubte Mittel von Bürgern, den Regierungen zu zeigen, womit sie unzufrieden sind.Regierungen kassieren Steuern von allen Bürgern. Wiie kann sie dann schon rein moralisch, eine Meinung eines großen Teils dieser Bürger, wegschreien lassen dürfen.
    Bis hin zum wegtöten……es ist unglaublich.

    Die Politik hat diese Meinung zu AKZEPTIEREN und damit umzugehen.

    Aber nicht, indem sie sich hinstellt und alle anderen aufruft, dagegen zu demonstrieren.

    Wenn das so einfach ist, geh ich auch in die Politik.

  38. # 36 mutter maria 20.11.14 10:27

    Wahlen? Sie sind ein kleiner Spaßvogel.Sie können hier wie weiland in der DDR wählen was Sie wollen, daß Ergebnis wird immer für die Blockparteien ausfallen.Was nicht passt wird passend gemacht.

  39. Ich verstehe nicht warum Politiker so unvernünftig sind…
    Okay, da meldet jemand, der rechts ist oder als Rechts verteufelt ist eine Demo an.
    Anstelle eine eigene Demo am nächsten Tag, am nächsten Wochenende abzuhalten macht man das mal eben am gleichen Tag und am besten noch am gleichen Ort und stellt damit die Polizei vor unlösbare Probleme, weil in dieser Kostellation irgendwelche gewaltbereiten Chaoten ein Ziel und die Möglichkeit zum Untertauchen haben.

    Scheinbar glauben so manche Initiatoren aus einer Eskalation Vorteile ziehen zu können.

  40. @Mark
    „Es ist ganz einfach. Ab dem Zeitpunkt, an dem niemand mehr etwas zu verlieren hat, explodiert es im Volk.“
    Sie sprechen mir aus der Seele- in der Tat, es wird gerade kräftig geraubt- das Eigenheim, für welches die Menschen oft ein Leben lang geschuftet haben, ist den LeistungsverweigerInnen und VollpfostInnen ein Dorn im Auge und soll fallen- entweder durch Zwang zu teuren ökofaschistischen Sanierungsmaßnahmen, Verbot der Elektroheizung, Beteiligung an den Kosten für die Straßensanierung, Zwangseinquartierung von Asylantenpack in Privat- und Ferienwohnungen, hohe Steuern für Grundbestzier, Schließung von Schulen auf dem Land, auf dass alle in den Multikulti-Slum ziehen (müssen).
    Knallen wird es- es ist nur noch eine Frage des WANN….die Stimmung kippt bereits jetzt gewaltig, wenn es den Menschen weiter derart an die Substanz geht, dann geht alles sehr schnell.

  41. Dagegen muss doch etwas gemacht werden. Wir werden immer mehr zur Diktatur hier!!!

    Wer ist für solche Fälle zuständig.
    Ich meine, gibt es Gerichte, die man anrufen kann?
    ( also nicht im Sinne von telefonieren)

    Aber die gesamte EU steuert wohl denselben diktatorischen Weg ein.

    Ich bin entsetzt!

    Wer noch?

    Bitte, neue Mitleser, meldet euch hier an, informiert euch und eure Nächsten.
    Tut etwas gegen den Lauf der Dinge in unserem Land.
    Jede Kleinigkeit ist nützlich!

  42. #11 Gallier (20. Nov 2014 09:58)
    Man sollte Berlin den Zugang über die Autobahnen demonstrativ mal für 12 h blockieren. Am besten mit den solidarisierten Truckern…
    ++++

    DAS wäre in der Tat mal ein deutliches Signal!

  43. Off TOPIC

    Vor einigen Tagen haben die VAE eine lange Liste veröffentlich, worin viele Islamische Gruppen im Umfeld des Dschihadismus als Terrororganisationen gebannt werden.

    Darunter ist auch die IGD aus dem Mazyek-Bauchladen ZMD als Terroroorganisation designiert.

    Neben ISIS, Qaida, Nusra, befindet sich auch das gesamte Spitzen-Netzwerk der Muslimbruderschaft im Westen.
    In den USA etwa CAIR und MAS, aber eben auch belgische, britische, finnische, schwedische, dänische MBs und Ihre Dachstrukturen FIOE und Qaradawis Fatwenrat, Charities, und sogar die MB-Kaderschmiede dieser FIOE mit dem Namen Europäischen Fakultät für Islamische Studien in Château Chinon ist dadurch betroffen , wo IMAM IDRIS seine einzig WAHRE Imamausbildung erhalten hat, nach eigenen Angaben.

    Bisher hat bei uns in der BRD kein Schwein es für nötig erachtet, darüber zu berichten. Was die gesamte Medienblase angeht. Auch PI hat fromm darüber hinweggesehen, obwohl ich jetzt etwa zum fünften Mal in einem Comment darauf hingewiesen habe, und auch die ganze Liste im Kommentar gepostet hatte.

    International überschlägt sich die Presse mit diesem Thema, und in den USA ist diese Meldung gar ein wichtiges innenpolitisches Kampffeld inzwischen , und es haben schon Obamas Regiergungsprecher darauf reagiert, und es hat diplomatische Kontakte zu VAE gegeben diesbezüglich von der Obama-Administration gegeben.

    Könnte PI nicht mal eine so tolle Meldung als erstes Medium bringen, wo es eine recht erfreuliche Meldung zumal ist, dass wir Mazyeks IGD/ZMD künftig als Terrorhub bezeichnen dürfen. Ist das gar nichts? und nicht existent?

    Zumindest seine Finanzierung wird dem Mazyek-Bauchladen dadurch verdammt verkompliziert, im schlechtesten Fall, und im besseren Fall wird etwa UK die Zügel anziehen gegen seine MB-Scharia-Schleudern, Obama seine Zusammenarbeit mit der Internationalen IKhwan Muslimun einstellen oder besser verbergen müssen.

    Und: unsere Argumentation, dass Islam, was mit IS zutun hat und umgekehrt, dass MBs und Islamgewalt versippt sind politisch, wird dadurch wie auf einem Silbernen Tablet und irgendwie auch islamisch siedendheiß serviert sogar,und rundum bestätigt. Warum wird also nicht zugegriffen?

    http://www.jihadwatch.org/2014/11/us-state-department-asks-uae-why-it-labeled-hamas-linked-cair-a-terrorist-organization

    siehe meine weiteren links im Strang über den Kopfabschneider-Afghane.n

  44. Ruprecht Polenz sieht bei HoGeSa Ähnlichkeiten mit NSU

    In einem Gastkommentar in der Münsteraner “Wochenschau na dann” schreibt Ruprecht Polenz, dass die HoGeSa Ähnnlichkeiten mit dem NSU habe. Außerdem sei der Begriff “schleichende Islamisierung” eindeutig “rechtsradikal” und “Ausdruck blanker Ausländerfeindlichkeit”:

    “Hooligans gegen Salafisten”. In Köln gab es vor kurzem den bisher größten Aufmarsch gewaltbereiter Rechtsextremisten in NRW. Wenn man will, dass sich das nicht wiederholt, reicht der Versuch nicht aus, solche “Demos” künftig zu verbieten. Man muss zunächst einmal erkennen, dass es sich nicht um Hooligan-Prügeleien gehandelt hat, wie sie halt immer mal wieder vorkommen, wie der NRW-Innenminister wohl immer noch meint.

    “Rechtsextremisten hätten sich der Bewegung angeschlossen, sie aber nicht gesteuert”, sagte der Chef des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes, Burkhard Freier, im WDR. Mich erinnert diese Einschätzung an manche Äußerung von Sicherheitsbehörden gegenüber dem NSU-Terror.
    (…)
    Demgegenüber möchte ich gern festhalten: “Schleichende Islamisierung” ist ein Zerrbegriff aus dem Fundus der Rechtsradikalen. Ein Ausdruck blanker Ausländerfeindlichkeit.(…)

    http://www.nadann.de/Redaktion/Presseausweis/2014-11-12

  45. Frage? ,

    Ob sich denn der Herr Thierse auch wieder gesetzwidrig „heldenhaft“ , auf die Straße setzt um die Demo mit seinem Leben zu blockieren?

    Würde mich freuen Herr Thierse. Ich bin 198 groß und wiege 120 kg.

  46. #49 Diedeldie (20. Nov 2014 10:46)

    #11 Gallier (20. Nov 2014 09:58)
    Man sollte Berlin den Zugang über die Autobahnen demonstrativ mal für 12 h blockieren. Am besten mit den solidarisierten Truckern…
    ____________________________________________

    Der Ansatz ist der, der den durchschlagenden Erfolg bringen wird. Derzeit ist es leider noch so, dass Hools, Rechte und Jugendliche in schwarzen Jacken die „bildgebenden Akteure“ sind – dies kann man bei der Demo in Hannover und Berlin sehr schön erkennen.
    Selbst wenn nur 30% von den Teilnehmern dem entsprechen, sie organisieren die Veranstaltungen.
    Und genau diesen Aspekt nutzen die Volksverräter von links bis CDU. Was wäre denn, wenn eine bestimmte Berufsschicht, z.B. Trucker oder Mitarbeiter großer Firmen ganz direkt angeschrieben / angesprochen werden um mitzumachen!

    Versteht ihr was ich meine?! Es muss der Ring der Angst („wenn ich da mitmache habe ich meinen Job los“) durchbrochen werden. Keine Firma kann hunderte Mitarbeiter entlassen, keine Spedition kann massenhaft Trucker entlassen ohne dumm da zu stehen.
    Es muss ein Stück weit eine „Generalmobilmachung“ der Bevölkerung erreicht werden. Alleine die schiere Masse schützt den Einzelnen – ein bisschen so wie in einer großen Gnu-Herde, die von Löwen gejagt wird.

    Da müssen wir hin, eine Masse erzeugen, die andere noch Zweifelnde mitreißt. Die blanke Angst ist die Triebfeder, dass nicht schon längst hunderttausende auf der Straße sind, sondern 4000, von denen sich die Staats-Heuchler noch lange nicht beeindrucken lassen!

    Das Ziel ist 250.000, erst dann wird es interessant!

  47. #17 Stefan Cel Mare (20. Nov 2014 10:05)

    Ich versteh nicht ganz.
    War dieser Düngel nun wirklich an dem brutalen Angriff auf die Demonstrationsteilnehmer, welcher Art auch immer, beteiligt?

    Der link von dir klappt nicht, ich finde dort keine Meldung diesbezüglich.

  48. Rechtsanwälte oder Verfassungsrechtler sollten sich einmal kreativ beteiligen. Als Laie:

    „Dem Erstanmelder einer Kundgebung ist Gelegenheit zu geben, sein Anliegen ungestört an die Öffentlichkeit zu tragen.

    Gegenkundgebungen mit einem Abstand von weniger als 48 Stunden zeitlich oder 50 Kilometern räumlich, sind unzulässig.

    Störungen der Kungebung oder Aufrufe dazu werden mit folgenden Strafen bedacht: …“

  49. „und werden nicht rot“

    Haha, das brauchen sie garnicht erst zu werden, das sind sie doch alle miteinander.

    Diese Lügner und Betrüger und Rechtsbrecher – aber es sind noch die sog. Herrscher, die glauben, dass sie tun und lassen könnten, wie es ihnen beliebt.

    Da kann man sich nur noch fragen: Wie lange noch? Langsam geht denen der ArXXX auf Grundeis …
    Die Abrechnung kommt !!

  50. #36 Langenberg (20. Nov 2014 10:25)

    Würde mich nicht wundern, wenn die AFD-Leute diesen Aufruf gegen “Rechts” auch unterzeichneten. Haben sie bislang immer getan, in trauter Gemeinsamkeit mit den Etablierten.

    Das ist genau das Ziel dieser „Aufrufe“. Man kann es auch als „Stöckchen hinhalten“ bezeichnen. Die AfD wird auch über dieses Stöckchen springen.

    Den Zeitpunkt „klare Kante“ zu zeigen haben sie schon längst hinter sich gelassen. Selbst wenn die AfD sich diesmal nicht anschließen würde, wäre das verheerend, denn dann kommen sämtliche schon unterzeichneten „Distanzierungen“ aus der Kiste mit dem Hinweis: „Vor 2 Wochen habt ihr sowas unterschrieben, jetzt wollt ihr das nicht, dann seid ihr doch die Nazis für die wir euch schon immer gehalten haben“

    Die AfD kann dort nicht mehr heraus. Sie hat sich allerdings auch mit Ansage da selbst hineinbefördert. So funktioniert das mit den ungefragten „Distanzierungen“ zu jedem und allem anstatt die eigenen Werte hoch zu halten (was btw. Distanzierungen vollkommen überflüssig machen)

    Die AfD ist über jedes noch so dämliches Stöckchen gesprungen, von jedem noch so unwichtigen Fratzke und das wird sie auch in Zukunft tun.

  51. WAS.. WAS.. WAS.. muss noch alles passieren?

    Wann wird endlich dieses ausländische kriminelle Dreckspack ausgewiesen oder gar nicht erst ins Land gelassen.

    Die dt. Bevölkerung ist freigegeben um sie auszurauben, zu vergewaltigen und sie zu ermorden.

    Von was für Dreckspolitiker werden wir regiert!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Polizei fahndet nach Südländer:

    17Jährige mitten auf Bahnsteig vergewaltigt

    Eine 17-Jährige soll in der Nacht zu Freitag mitten auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Neu Wulmstorf (Landkreis Harburg) vergewaltigt worden sein. Die junge Frau hatte nach Angaben der Polizeidirektion Harburg kurz nach Mitternacht auf ihren Zug in Richtung Hamburg gewartet, als sie von zwei Männern angesprochen wurde. Kurz darauf hätten die Täter die Frau zu Boden geworfen, einer der Männer habe sie daraufhin vergewaltigt. Nach der Tat flüchteten die Männer, so die Polizei weiter.
    Die geschockte junge Frau fuhr nach Angaben der Polizei zunächst mit dem Taxi zu ihrer Wohnung nach Hamburg. Dort angekommen, habe sie ihrer Mutter von der Tat erzählt, die dann die Polizei alarmiert habe. Noch am frühen Freitagmorgen sicherten Kriminaltechniker am Bahnhof in Neu Wulmstorf Spuren. Derzeit würden Videoaufzeichnungen des Bahnhofs ausgewertet. Bisher fehle von den mutmaßlichen Tätern noch jede Spur. Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem der Männer.

    Der mutmaßliche Vergewaltiger hat ein südländisches Erscheinungsbild, ist zwischen 35 und 40 Jahren alt, groß, schlank und hat kurze, graue, leicht wellige Haare. Zur Tatzeit trug er laut Polizei einen Dreitagebart und eine rot-weiße Jacke. Der zweite Täter – ebenso südländisches Erscheinungsbild und Mitte 30 – hatte nach Angaben des Opfers eine eher pummelige Statur, kurze, schwarze Haare und dunkle Augen. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Hose, dunkle Jacke und ein rot-weiß gestreiftes Hemd.

    http://www.netzplanet.net/polizei-fahndet-nach-suedlaender-17jaehrige-mitten-auf-bahnsteig-vergewaltigt/16796

  52. Wichtiger als Gegendemos in der Nähe ganz zu verbieten finde ich das eher das man Gegendemonstranten durchsuchen solle wie es bei der HoGeSa-Demonstranten kein Problem war. Natürlich müsste es auch härtere Strafen für Leute geben die sich vermummen, wenn es bei der Demo Gewalt gab. Verbot schwarzer Kleidung wäre evtl. auch noch eine Option?

    Dieses ’sich in den Weg stellen‘ müsste auch als Straftat gelten und der Aufruf dazu ebenso, wobei das eigentlich schon der Fall sein müsste. In dem Fall: Wer erstattet Anzeige gegen Herrn Henkel?
    Habe selbst schon mal jemanden in Berlin angezeigt während ich wo anders in Deutschland gewohnt habe, musste nur kurz zu lokalen Polizei die Anzeige aufnehmen lassen, hat mit Anreise vielleicht 30 Minuten gedauert.

  53. Die BRD Linken und deren Verbündete hätten auch 1989 in der DDR auf der Seite der Stasispitzel gestanden.

  54. Offizielle Demoaufrufe gegen Andersdenkende von Seiten der im Gleichschritt marschierenen Blockparteien, „zufällig“ begleitet von einer „Toleranz“-Propagandawoche von den zwangsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Goebbels-Gedächtnis-Sendern 😯 😯

    Ich musste diesen Artikel 2x lesen, um mich zu überzeugen, dass das Realität und keine dystopische Zukunftssatire ist.

    WIR HABEN VIEL ZU LANGE GESCHLAFEN!! HABEN UNS IN EINEM FREIHEITLICH-DEMOKRATISCHEN RECHTSSTAAT GEWÄHNT, DOCH WIR BEFINDEN UNS LÄNGST IN EINER DIKTATUR!

  55. Jetzt weiss ich endlich was Toleranz ist!

    Toleranz ist, etwas zu ertragen, was ich weder aus moralischen noch rechtlichen Verpflichtungen heraus ertragen muss!

    Und hier das Beispiel:

    Ich stehe mit meiner Frau vor einem Schaufenster und da kommt so ein kleiner Mohammedanerlümmel von 10 Jahren vielleicht und pinkelt mir an die Hose. Mir gefällt das nicht, und deshalb haue ich ihm eine an die Löffel, woraufhin er wegläuft.

    Hier habe ich bewiesen, dass ich INTOLERANT bin!

    5 Minuten später stehen so 8 – 10 grosse mohammedaner Brüdas vor mir, sie sind nicht pingelig, ich gehe zu Boden, Tritte an den Kopf usw. Resultat 6 Wochen Krankenhaus, dauernde Behinderungen halbes Jahr Rollstuhl und noch vieles andere mehr!

    Nachdem ich wieder (an Krücken) gehen kann, gehe ich wieder mit meiner Frau spazieren, stehe vor einem Schaufenster und ein Mohammedanerrotzlöffel pinkelt mir wieder an die Hose, nicht an die Krücke, und ich sage zu meiner Frau:

    ES IST DOCH VIEL SCHÖNER UND BESSER TOLERANT ZU SEIN, WIR MÜSSEN DOCH DIE ANGEWOHNHEITEN DIESER LIEBEN MENSCHEN ACHTEN UND TOLERIEREN!

    Die einfache Definition für Toleranz ist:

    A N G S T A N G S T A N G S T
    A N G S T A N G S T A N G S T
    A N G S T A N G S T A N G S T
    A N G S T A N G S T A N G S T

  56. Eigentlich alles auf einen Nenner gebracht !
    Islam = ISIS = Hamas etc… = NSdAP = SA/SS = KZ = Rote Brigaden = Gulag = PolPot = Antifa = Rote Einheitspartei (SED) = Stasi = Dany le Rouge = Rot, Rot, Grüne Koalitionen, und so weiter, und so fort ….
    Die Blut-Rote Spur durch die Menschheits-Geschichte !!
    Aber aufgepasst, eines Tages wird das Zornes-Rote des Volkes die Geschichte übernehmen ! denn vergesst nicht : WIR SIND DAS VOLK !!
    AHU = (Schlachtruf der Spartaner 500 vChr 300 gegen 100’000 Persische Invasoren !!)oder
    HAARRUS = (Schlachtruf der ca 500 Eidgenossen vor 699 Jahren gegen 10’000 Elite-Ritter in Moorgarten !)

  57. Aber meine Herrschaften, Sie echauffieren sich hier über völlig „normale“ Verhaltensweisen. Kennen Sie wirklich nicht das Procedere wider alle Vernunft?
    Wenn der Bürger die Nase gestrichen voll hat und seinem Herzen Luft macht, dann kommt ein staatlicher Lenkdrachen daher und schimpft die Luftmacher Nazis. Sofort tritt Schockstarre ein, das hat man uns seit knapp 70 (!) Jahren antrainiert. Mein Nachbar sagt schon seit gut 10 Jahren „Sch… drauf, dann bin ichs eben“.
    Wir erleben diese Haltung zum Glück immer öfter. Die HoGeSa sind Nazis, PEGIDA sind Nazis. Die harmlosen und sanften Demonstranten in Hannover waren natürlich auch Nazis. Und nun stellen wir fest; die Nazi-HoGeSa in Köln war friedlich und anständig, die Nazi-HoGeSa in Hannover war überaus friedlich und hielt sich an alle staatlichen Vorgaben. Der neue Rotfrontkämpferbund, die ANTIFA, randalierte in der Innenstadt, beschädigte (nach meinen Informationen) eine Gaststätte und griff Teilnehmer der genehmigten Demonstration körperlich an; prügelte bis zum mehrfachen Schädelbruch auf sie ein. Das klingt wie in den Geschichten aus alter, Weimarer Zeit.

    Aufrecht stehen und das Kreuz durchdrücken, denn wir stehen für Recht und Gerechtigkeit und das unterscheidet uns von diesem schwarzen Block, der Schlägertruppe. Ein Staat, der auch nur einen Hauch von Redlichkeit für sein Handeln beansprucht, muß zwingend gegen diesen Mob vorgehen. Ansonsten verliert er gänzlich sein Gesicht.

  58. Demonstrationen gegen Rechts sind reines Schmierentheater. Berlin erhält durch den Länderfinanzausgleich für jeden neuen Einwohner ein Kopfgeld in Höhe von 5.000,00 Euro. Das ist der einzige Beweggrund, weshalb Bürgerbewegungen ständig mit Dreck beworfen werden.

  59. #71 Joachim

    Lieber Joachim und alle Andern. Lest das Buch von Erich Maria Remarque : DREI KAMERADEN ! Genau dies wie Joachim beschreibt ca 1930 !
    Uebrigens auch das Buch „Der schwarze Obelisk“ vom selben Autor beschreibt klar und deutlich was nächstens mit dem Euro passieren wird !
    Gute Lekture !!

  60. was ich gerade auf Todenhöfers Islamofaschismusblögchen gefunden hab, müss man nur leicht abändern, dann dass das hier zum Thema:
    “Ermordung ist nie schön! Aber was hat israel erwartet?”
    zitiert bei:
    http://tapferimnirgendwo.com/2014/11/19/ich-habe-kein-mitleid/
    —————————

    Ermordung ist nie schön! Aber was hat „so ein Ausländerfeind“ erwartet?

    Ermordung ist nie schön! Aber was hat „so ein HoGeSa-Hool“ erwartet?

    Setzt ein was ihr wollt. Es ist der perfekte passe-partout für politische Aufwiegelung zum Lynchmord und zum Terrorismus.

  61. #71 Joachim Nettelbeck (20. Nov 2014 12:08)

    Rechts?
    Ja!

    Nazis sind aber DIE.

    Deshalb ist es mir auch latte.
    Unrat hat nicht den Status, mich bewerten zu können.

  62. …entgegenzustellen und friedlich dagegen zu protestieren.

    Aber:
    http://dejure.org/gesetze/VersG/21.html

    Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Es wäre wünschenswert wenn der schöne Brauch der Gleichheit vor dem Gesetz irgendwann wiedereingeführt würde. Wie schon vor Hannover angemerkt hat natürlich jede Seite das Recht zu demonstrieren. Aber mit großem Abstand (>20km?) oder an einem anderen Tag. Die Demonstrationsunterdrückungsgegendemonstrationen sind Meinungsdiktatur und damit auch bei „friedlichem“ Verlauf ein Mittel der Gewalt und Unterdrückung andersdenkender.

  63. #63 Thorben Arminius (20. Nov 2014 11:41)

    Wichtiger …
    Verbot schwarzer Kleidung wäre evtl. auch noch eine Option?

    Ich werde einen Teufel tun und meine Trauerkleidung wegen irgendwelcher Kaspereien ablegen. Nichts für ungut, aber Sie müssen den Leuten schon gestatten sich nach eigenem Empfinden zu kleiden. Vorschriften werden uns doch genügend gemacht, gelle …

  64. @ #Zwiedenk

    Es gibt nur noch zwei Möglichkeiten: Mit diesen Irren untergehen oder maximalen Widerstand gegen diese Irren.

    Ich tendiere ganz massiv zu Möglichkeit Nr. 2!!!

    Unterm Strich denke ich allerdings auch, dass sich die gesamte Situation schlussendlich nicht friedlich lösen lassen wird.
    HoGeSa, PEGIDA und alle patriotisch denkenden Bürger demonstrieren friedlich, und was macht der linke Mob?? Provoziert, schmeißt Böller, begeht Mordversuche etc…

    Wie lange noch wird man sich das gefallen lassen, bis sich der geballte Zorn des Volkes auf diese vermummten Taugenichtse und Steuerparasiten entlädt??

    Irgendwann wird das Fass überlaufen…und dann wird den vermummten Feiglingen Hören und Sehen vergehen.

    Nur meine Meinung, sonst nichts.

  65. #16 Eule Man sollte Berlin den Zugang über die Autobahnen demonstrativ mal für 12 h blockieren. Am besten mit den solidarisierten Truckern…

    Dann würden die Roten sofort wieder eine Luftbrücke einrichten!
    _______________________________________________
    …das wird nichts vom Berliner Flughafen
    _______________________________________________

    #59 Ist das denn zu glauben Der agent provocateur will den Versuch, nicht die Vollendung einer Straftat.
    _______________________________________________
    #55 DK24 Hahah Gelesen : Auch geil in der WELT von heute:
    Gangsta-Rap schützt nicht vor Altersarmut
    Der Berliner Rapper Fler veröffentlicht anstelle eines neuen Albums sein polizeiliches Führungszeugnis. Daraus wird auch seine Vermögenssituation ersichtlich – ein ganzer Berufsstand ruft um Hilfe.

    Realsatire Deutschland

  66. Was glauben die eigentlich wie weit die den Bogen noch spannen können?
    Sind die erst zufrieden wenn sich von unserer Seite ein militanter Arm bildet ?
    Ganz einfach weil die Leute die Schnauze endgültig voll haben?
    Das können die doch nicht allen ernstes wollen.
    Denn vor solchen Gruppierungen schützen weder Posten noch Pfründe !

  67. #67 Schul_Distanzierter

    Deutschland schmiedet einen Plan um den Euro zu verlassen
    ———————————–
    Schön wärs ja, aber……

    Das Euro-Projekt diente und dient dazu, uns, unser Volk und unseren Staat, restlos zu enteignen.

    Schon Mitterand sagte
    Der Euro ist Versailles ohne Krieg

    Darum halte ich die Meldung für eine Ente.

  68. #58 Diedeldie (20. Nov 2014 11:03)

    Im „Heidi“-Thread gibt es mehr Informationen und weitere Links. Ansonsten auf die Twitter-Seiten von „rwolupo“ AKA Trollmops und Sändrilein gehen. Links ebenfalls dort.

    Sändrilein ist in jedem Falle identisch mit dem „Einhorn“, das die Gruppe um Heidi mit einer Flasche beworfen hat (und von Heidi korrekt als Nazi bezeichnet wurde).

    Auf ihren Twitter-Seiten prahlen sie damit herum, dass sie schon wieder eine neue Hogesa-Seite auf Facebook gesperrt hätten.

    Der Trollmops zeigt den Polizisten/Bütteln auch gerne mal seinen MdL-Ausweis, woraufhin sie alle stramm stehen.

  69. Linker arbeitsscheuer dauerbesoffener Pöbel mutiert in der Weimarer Republik 2.0 zur staatlich finanzierten Sturmabteilung, der Putztruppe fürs Grobe. Nützliche Idioten für den Parteienblock und seine Propagandamedien.
    Und das Pack wird nicht nur vom Amt bezahlt, sondern quasi mit einem Persilschein ausgestattet, es kann straflos Straftaten begehen.
    Aber nicht mehr lange, der Zorn in der ganz normalen Bevölkerung wächst täglich, alle haben die Nase gestrichen voll.

  70. #3 Zwiedenk

    Es gibt nur noch zwei Möglichkeiten: Mit diesen Irren untergehen oder maximalen Widerstand gegen diese Irren.

    Es gibt nur Möglichkeit 2:
    „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!“

  71. “Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!”
    #86 HKS (20. Nov 2014 16:56)

    Oder wie Bertolt Brecht so schön gesagt hat:

    „Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage.“

  72. AAAlso; ich war gestern bei meiner (StandardKonserativenCSU-Merkel-Waelerin)Tante , die meine/unsere „Arbeit“ hier in Muenchen(Bue.bg.) SEHR unterstützt, … und erklaerte ihr mal was in „Hannoi WIRKLICH! an war !!! PLus Finsterste KoerperVerl./MORD-VERSUCH!!! usw. , —und; „davonhab ich ja UEBERHAUPT NICHTS gehoertueber die Medien, das gibts doch gar nicht! Dass man davon O zu hoeren bekommt !!!“ =O ….ums kurz zu machen; ERST JETZT wo man es ‚Live‘ erlebt hat wie die LinksMedien & VORALLENDINGEN: unsere Regierung Informationen sperrt, wacht auch dass ‚NormalBuergertum‘ ein wenig auf, WIE DIE REGIERUNG mit! MEDIENTUM gegen das EIGENE Buergertum kaempft !!!

  73. Der APU26/10 hat das Innenministerium von NRW doch aufgefordert, ihm bis zum 19.11.ein paar Fragen bzgl. der Kölner Demo zu beantworten. Weiß jemand näheres?

  74. Na?
    Wird es langsam doch offensichtlich, dass die linken „Anti“-Faschisten nur deshalb Parteiübergreifend mit Geld und sonstigen Zuwendungen wie der Erlaubnis, ungestraft Häuser zu besetzen und rechtsfreie Unkulturzentren zu betreiben, pampert, um diese Schlägertruppe auf den politischen Gegner hetzen zu können?

    Wo ist denn die Demokratie noch eine Demokratie, wenn ein Parlament nur aus Linksganzweitdraussen, Linken und Nichtganzsolinken gebildet wird und die bürgerlichen Rechten aussen vor bleiben?

    Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende, nationale Besitzbürgerblock!

    Josef Goebbels im national-sozialistischen Kampfblatt „Der Angriff“

    Tja, „Anti“-Fa heisst ja auch Angriff, aber diese Nebensächlichkeit ebenso nur am Rande wie die „anti“-faschistische Fahne in den Farben der National-Sozialisten, Schwarz, Weiss und Rot.

    Und noch auffälliger ist das Verhalten der Nomenklatur, Alles und Jeden als „Neonazi“ und „Rechtsextremer“ zu bezeichnen, der eine andere Meinung als die Linksganzweitdraussen, die Linken und die Nichtganzsolinken in den selbsternannten „Volksparteien“ hat, aber völlig darauf verzichtet, eine Definition von „Neo-National-Sozialist“ oder „Rechtsextrem“ zu liefern.

    Warum wohl?
    😉

  75. Die Nazis sind längst an der Macht.
    Sie nennen sich jetzt christlich oder sozial oder grün, doch sie alle sind innen rote Faschisten. Sie haben die Wähler bestochen, die Wirtschaft korrumpiert, die Banken an die kurze Leine genommen, drucken sich Geld, als gäbe es kein Morgen und hetzen für den nächsten Krieg gegen Russland und bald schon für den Bürgerkrieg gegen die bürgerliche Opposition. Und wer sie kritisiert, bekommt die Antideutschen Faschisten auf den Hals gehetzt, sein Job wird einem genommen und er mundtot gemacht. Perfekter als 1933, effektiver als 1984: Deutschland im Jahre 2014.

  76. #16 eule54 (20. Nov 2014 10:02)
    #11 Gallier (20. Nov 2014 09:58)
    Alle Achtung das waren 4 min die
    passende Antwort. Du solltest in
    die Pütt.

  77. #17 Stefan Cel Mare (20. Nov 2014 10:05)
    Das geht gar nich, so stellen die sich
    Bürgernähe nicht vor, so mit Hausbesuche
    und Spendenabgreif zb. Kriegsgräber Sammlungen
    oder für die HOGESA Opfer in H.

  78. #94 adebar (20. Nov 2014 19:45)

    Zwei gute Ideen. Man könnte auch am Fachbereich Jura der Unität Münster sammeln…

  79. Herr Henkel, Sie WIDERN mich an – ich empfinde nur noch Ekel für Sie.
    Die CDU Hand in Hand zusammen mit der SED(PDS-Linkspartei), den GRÜNEN und den PIRATEN.
    Tiefer können Sie moralisch nicht sinken.
    Sie haben Ihre Daseinsberechtigung verloren, Vertreter der Bürgerlichen Mitte zu sein.
    Von jetzt ab sollte sollten die Bürger von Mitte bis Mitte Rechts sich auf die AFD konzentrieren, weil dies noch die einzige Partei ist, die (bisher) noch nicht zum gleichgeschalteten Parteienspektrum gehört.
    Sollte es Verletzte geben, sind ALLEIN die Parteien schuld, die indirekt zur Gewalt gegen die Bürgerbewegung aufrufen.

    Rußland ist im Vergleich mit der BRD ein Freiheitlicher Staat

Comments are closed.