sudel_edeVor 25 Jahren demonstrierten über 100.000 Thüringer in Anwesenheit des Bundeskanzlers auf dem Erfurter Domplatz gegen die SED. Es war ein Fernsehteam vor Ort und filmte ausgerechnet den einen Erfurter, der für die damalige Zeit sehr untypisch mit einer DDR-Fahne auf einen Mast gestiegen war. Und so lief es abends als Desinformation in den Nachrichten. Der unbedarfte Fernsehkonsument sollte den Eindruck bekommen, daß Helmut Kohl sich in Feindesland befindet.

(Von Wolfgang Prabel)

[Am Sonntag] demonstrierten auf dem Domplatz 4.000 Thüringer gegen Bodo Ramelow. Sie riefen gerade „Bodo, geh heim. Bodo geh heim“ als eine kleine Gruppe von etwa 35 Linken sang: „Ihr habt den Krieg verlorn, ihr habt den Krieg verlorn…“. In diesem Moment kreuzte ein Fernsehteam des ZDF auf und begann die linken Sänger zu filmen. Dasselbe Szenario wie vor 25 Jahren. Es werden ein paar Störer gefilmt, die etwa 2 % der Platzbesucher ausmachten. Das Fernsehteam wurde von aufgebrachten Demonstranten in Diskussionen verwickelt, die darauf abzielten doch mal das Typische der Demo zu filmen.

Was auffällt: Das ZDF-Team war auf dem riesigen Platz sekundengenau zur Stelle, als die Störer in Aktion traten. Wer darin einen Zufall sieht, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Es gab offensichtlich vorher Absprachen der linksextremen Sänger mit dem linkslastigen Fernsehen.

Die Antifa hatte ein Plakat gemalt „Union, AfD und Nazis Hand in Hand, das ist die Schande in diesem Land“. Die Demonstranten gegen das rotgrüne Bündnis haben in Richtung des linken Häufleins im Sprechchor „Nazis raus“ gerufen. Der Mitteldeutsche Rundfunk MDR wiederum hat das in seiner Berichterstattung irgendwie in den falschen Hals bekommen und berichtete, daß die Antifa gegen Rechte „Nazis raus“ rief. Ich habe unmittelbar daneben gestanden und kann nur versichern, daß die Antifa von den Demonstranten als Nazis beschimpft wurde. Noch ungewohnt für die Jungs…

Naja liebe Reporter, so eine Demo im Dunkeln ist eben nicht einfach zu überblicken. Für linken Fernsehjounalismus sollte man den Karl-Eduard-von-Schnitzler-Preis stiften. Karl-Ede war der Chefpropagandist in der Agitationssendung „Der Schwarze Kanal“ des DDR-Fernsehens. Zahllose Anekdoten gab es damals. Die Schönste: Honecker steht bei Petrus am Himmelstor und begehrt Einlaß. Petrus eröffnet ihm, daß man für jede Lüge einen Nadelstich bekommt, bevor man in den Himmel darf. Hinter einer Tür geht ein furchtbares Geschrei los. Honecker fragt: „Was ist denn da los?“ Petrus: „Das ist der Schnitzler, der liegt täglich acht Stunden unter der Nähmaschine!“ Das ZDF-Team gehört zu den Kandidaten für diesen zu stiftenden Schnitzler-Preis.

(Der Text ist im Original erschienen auf prabelsblog.de)

image_pdfimage_print

 

68 KOMMENTARE

  1. Traurig nur, das der Gutmichel das glaubt. Um 20 Uhr wird die aktuelle Kamera 2.0 geschaut. Wir werden das wohl noch mindestens 20 Jahre so erleben dürfen/müssen, dann erst nämlich sind die CDU/SPD/SED-Wähler in den ewigen Jagdgründen.

  2. Meine Vorschläge für den Karl Eduard Schnitzler Preis:
    Anja Reschke vom NDR (Zapp) eigentlich Anja Linkschke
    Maria Gresz von Spiegel TV
    Tagesschau24 (politische Erziehung im Viertelstundentakt)

  3. Leider scheint die AfD ihrer Rolle in dem „Demokratie-Spiel“ -. jedenfalls in weiten Teilen, vor allem seitens der Führung – zur „Verteidigung „unseres“ Deutschland nicht nachzukommen!
    Ein Anruf bei Frau Festerling am Sonntag – Einzelheiten dazu erwähne ich ich, da ich ihr natürlich zugesagt habe, nichts darüber zu berichten – hat meine Nachdenklichkeit bezüglich der AfD und deren Ausrichtung noch verstärkt!
    Wir können an dieser Stelle nur alle hoffen, dass eine Mehrheit in dieser Partei besteht, die die Richtung noch entscheidend dreht! Daher gilt für alle patriotisch gesonnenen erst einmal: Bitte durchhalten und durchsetzen! sonst ist diese Partei – noch vor der nächsten Budnestagswahl – für mich „gestorben“! Vielleicht, Herr lucke und Herr Henkel, denken sie einmal darüber nach, wer eigentlich Ihre Wähler sein könnten anstatt Leute von „Die Freiheit“ nicht aufzunehmen und Menschen wie Frau Festerling hinausekeln (lassen) zu wollen!
    Reine Karrieristen sind Ihrer Partei auf Dauer mit Sicherheit wenig förderlich!

  4. In dieser Disziplin sind sie Spitze, die Medienlügner: Aus Mücken Elefanten machen und aus Elefanten Mücken, je nach Bedarf. Hier letzteres:

    Einen ersten Vorgeschmack darauf, wie Deutschlands öffentlich-rechtliche Medien mit unliebsamen Parteien umzugehen pflegen, liefert aktuell der Hessische Rundfunk (HR) in seinem Videobericht über die gestrige Veranstaltung. Dort zu sehen: Erst Doktor Konrad Adam, der in Oberursel Flyer verteilt. Dann: Ein beinahe leerer Saal, der suggeriert, das Vorhaben der Partei sei aussichtlos.

    Dass die Aufnahme von der Pressekonferenz stammt, bei der nur Medienvertreter zugegen waren, verschweigt der HR seinen Zuschauern ebenso wie die Tatsache, dass über 1.200 Interessierte zu der Veranstaltung erschienen sind. Wer dem HR-Video die hier gezeigten Photos gegenüberstellt, muss unweigerlich feststellen: Willkommen in der „DDR“.

    http://www.blu-news.org/2013/03/11/groser-zulauf-fur-alternative/

  5. Ich halte den Schnitzler- Preis für eine tolle Sache, vielleicht in Form eines Fernsehgrätes, aus dem ein Pinoccio mit langer Lügennase rausschaut…

  6. Die Auslobung des Karl-Eduard-von-Schnitzler-Preises ist eine glänzende Idee.

    Die Frage ist lediglich die der Herstellung.
    Die Zahl der Anwärter macht eine Verteilung mit der Kohlenschaufel erforderlich und setzt somit die Massenproduktion voraus.

  7. Sämtliche Medien, die die Massen erreichen manipulieren uns ständig.
    Sie glauben, einem Erziehungsauftrag gegenüber den Bürgern nachgehen zu müssen – sie sind die eigentliche Macht in dieser Republik, weit vor den politischen Parteien, deren Vertreter so daherplappern, dass sie bei den Medien nicht in Ungnade fallen.
    Insofern kann man den Karl-Eduard-Schnitzler-Preis oder auch Sudel-Ede-Preis getrost nahezu allen Medien verleihen.

  8. @ #13 STS Lobo
    Lustig das Video.
    Die Linken führen sich nur so auf, weil Sie wissen, das die Polizei dazwischen steht.
    Wäre die Polizei nicht da, würde man auch keinen Linken sehen.
    Eins ist sicher, die Linke wird zunehmend zu einer Gestapo der Linken und Grünen-Politik!

  9. Die Leute haben dem Antifa-Abschaum echt „Nazis raus“ entgegengerufen? Sehr ordentlich, diese Faschisten müssen endlich mal als das benannt werden, das sie sind. Respekt und Sympathie für die mutigen Demonstranten!

  10. Guter Artikel.. sollte man lesen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ein Glaube zum Fürchten

    Deutsche ziehen in den Dschihad, Muslime liefern sich bei uns Straßenschlachten, ein Kabarettist soll den Mund halten: Der Islamismus ist ein deutsches Problem geworden. Doch vieles, worauf sich die Extremisten berufen, ist im Islam angelegt.

    Der Islam besitzt eine magische Eigenschaft. Eigentlich gibt es ihn gar nicht. Es gibt vielmehr zahlreiche islamische Glaubensrichtungen, Strömungen, Lehrmeinungen, Schulen, Sekten. Die Schreckenstaten des Islamischen Staates, so lautet der Kanon von Grün bis Muslimfunktionär, haben nichts mit dem Islam zu tun. Überhaupt ist absolut unstatthaft, von „dem“ Islam zu sprechen. Nur wenn er beleidigt wird, ist „der“ Islam plötzlich da.

    http://www.focus.de/wissen/mensch/religion/islam/titel-ein-glaube-zum-fuerchten_id_4242325.html

  11. #17 Drohnenpilot (10. Nov 2014 12:51)

    Das ist ja mal eine tolle Karte von Berlin, da weiß man als Auswärtiger der hier eine Wohnung sucht gleich, wo man nicht wohnen will.

  12. Falls es jemand noch nicht kapiert haben sollte:
    Staatsmedien haben den Auftrag, das Volk im Sinne der Herrschenden zu belügen und zu manipulieren.
    Nicht mehr und nicht weniger…

  13. Schnitzler,Ulbricht,Honecker,Mielke,Krenz… es ist egal wie die alle hießen,die Fäden dieser kommunistischen Marionettenkasperköpfe hatte der Russe in der Hand.Ab 1990 übergab der Russe diese Fäden den Amerikanern.Gleichzeitig wurden nur die Marionetten ausgetauscht.So sieht das aus!Niemand glaubt doch tatsächlich das Deutschland jemals wieder eine freie Nation wird?!

  14. #13 STS Lobo (10. Nov 2014 12:34)

    Stichwort HoGeSa und Agitprop der Öffis: Hiervon™ hört man gar nichts mehr. Schon gar nicht, daß in diesem inzwischen fast vollständig isamisierten HH-Stadtteil Mümmelmannsberg „Salafisten“ die Rädelsführer waren. Aber HoGeSa und EIN umgekippter Bulli rauf und runter, daß es nur so raucht. Man vergleiche die Dimension mit Köln: In HH mischen 400 Moslemkröten 90 Polizisten über Stunden auf und demolieren VIER Polizeiwagen:

    In Hamburg ist eine Halloween-Party völlig aus dem Ruder gelaufen. Rund 400 Kinder attackierten zunächst Passanten, die die Polizei alarmierten. Auch sie wurden von den Kindern angegriffen. … Als 90 Beamte in der Hochhaussiedlung Mümmelmannsberg versuchten, die Gruppe zu zerstreuen, wurden sie mit Eiern, Flaschen, Steinen und Knallkörpern beworfen. Drei Einsatzkräfte wurden leicht verletzt. Auch vier Streifenwagen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Zwei Eierwerfer mussten mit aufs Revier.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5643588/halloween-party-geraet-voellig-ausser-kontrolle.html

    Die Auseinandersetzungen zogen sich über Stunden hin. Unter den Jugendlichen waren NDR 90,3 zufolge etwa 20, die sich selbst als Salafisten bezeichneten und die Stimmung angeheizt haben sollen. 16 Streifenwagen und etwa 90 Beamte – darunter ein Zug der Bereitschaftspolizei – waren schließlich im Einsatz, um die Lage zu beruhigen. Vier Polizeifahrzeuge wurden beschädigt, zwei Eierwerfer in Gewahrsam genommen.

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Polizei-stoppt-Halloween-Randale,halloween468.html

  15. Union, AfD und Nazis Hand in Hand

    Schön, dass die CDU jetzt auch in die rechte Tonne getreten wird.
    Den Unteschied zwischen rechts, rechtsradikal und rechtsextrem gibt es bei den Linken schon lange nicht mehr.

  16. Hallo #14 Kriegsgott!
    Eins ist sicher, die Linke wird zunehmend zu einer Gestapo der Linken und Grünen-Politik!
    ++++++++++++++++++++
    Mit 10.000 hauptamtlichen Mitarbeitern hatte das MfS 1953 bereits mehr Personal als die Gestapo im Deutschen Reich. Alle zehn Jahre verdoppelte sich die Zahl seiner Beschäftigten, so dass am Ende über 91.000 Mitarbeiter ein Gebiet mit der Einwohnerzahl von Nordrhein-Westfalen bewachten. Damit übertraf man sogar die Sowjetunion, wo statistisch auf einen KGB-Mitarbeiter 595 Bürger kamen, während in der DDR ein Stasi-Mitarbeiter für ganze 180 Menschen zuständig war.
    Aus: http://www.kas.de/upload/dokumente/verlagspublikationen/Thesen/these12.pdf

    Über die Gestapo schrieb selbst die politisch korrekte WELT unter http://www.welt.de/122173477 am 25.11.13

    Die Allmacht der Gestapo war ein nützlicher Mythos

    „Da kam nämlich die reichsweite Gestapo auf knapp 7000 Bedienstete. Das bedeutet, dass auf rund 10.000 Bürger ein Gestapo-Beamter kam.“

    Bei 79 Mio. Menschen noch hoch gerechnet.

  17. # 26 rob567 10.11.14 13:18

    Was für „Linke“ ? Das sind keine „Linken“.Die andere als „rechtsradikal“ bezeichnen sind die wahren Neonazis.Wer links ist, ist automatisch gegen den Islam und schützt ihn nicht, wie die AntifaSA.

  18. Nicht hier Luft-Nummern produzieren.

    Baut so einen Preis physisch. Lasst euch was einfallen und dann ab zum ZDF mit Kamera und die auf Video festgehaltene Überreichung auf youtube stellen.
    ———————————————-
    Vor ein paar Tagen kam ein Bericht über das Fernsehen der DDR vor dem Mauerfall. Ohne Spaß, ich dachte, das war ja da drüben dasselbe wie das ZDF heute.

  19. In der Tat könnte man täglich einen K-T-v. S.-Preis verleihen! Man weiß gar nicht mehr, wer ihn am ehesten „verdient“ hat! Mein Favorit sind Frau Slomla und ihr Zentrales Demagogen Fernsehen!

    #21 Drohnenpilot (10. Nov 2014 13:01)

    Sehr richtig bemerkt! Was immer weieder auffällt, sobald es um Wohltaten für „den Islam“ geht, dann gibt es ihn! Z. B. bei der Gewährung von Feiertagen, beim Schulunterricht, beim Ramadan, Universitätsstudienfächern, bei der Frage, obe er „zu Schland gehört!“ usw.
    Sonst ist er ein scheues Reh, und es gibt „ihn“ eigentlich gar nicht – schon gar nicht bei in seinem Namen verübten Schandtaten! Höchst seltsam! (-:)

  20. Was auffällt: Das ZDF-Team war auf dem riesigen Platz sekundengenau zur Stelle, als die Störer in Aktion traten.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das hat Methode. Wie beim Antiislamisierungskongress beschrieben.
    http://www.pi-news.net/2009/05/koellewood-kooperierte-wdr-mit-klischeenazis/print/

    Da gab es Bilder von Glatzköpfigen mit Springerstiefeln und Baseballschlägern.

    Menschen auf dem Flugplatz Köln-Bonn konnten nicht in die Stadt. Man hielt sie dort auf. Massen von Fotografen waren dort.
    Auch zwei VS-Typen mit Glatze usw.

    Die wurden von den Wartenden gefragt. Da kam heraus, daß die Kameraleute sie mitgebracht hatten.

    Ein Drecksstaat, der so das Volk verhetzt und belügt. Sudel-Ede war nicht schlimmer. Jeder wußte, was man von seiner Hetze zu halten hatte!

    Beim verhinderten Anti-Islam-Kongress in Köln

  21. #8 deris (10. Nov 2014 12:25)

    hat meine Nachdenklichkeit bezüglich der AfD und deren Ausrichtung noch verstärkt!
    Wir können an dieser Stelle nur alle hoffen, dass eine Mehrheit in dieser Partei besteht, die die Richtung noch entscheidend dreht! Daher gilt für alle patriotisch gesonnenen erst einmal: Bitte durchhalten und durchsetzen!
    ——————
    Genau so muss es laufen. Übrigens, schon gelesen?

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.afd-afd-positioniert-sich-gegen-radikalen-islam.08fe8ed3-3c27-434a-8c1c-3122c05fc5bc.html

    Ein Anfang (wenn auch ein kleiner) ist gemacht! Noch ein paar gleichgesinnte neue Mitglieder wären durchaus hilfreich! 😉

  22. OFF TOPIC

    ‚Die so gefährliche Verzückung des Westens beim Erblicken des Islams.
    Wie die Rechte der Muslimischen Frauen vom Progressivismus mit Füßen getreten werden.‘

    Wie eine Lawine rollt der Progressivismus über alle Kritik am Islamischen Unrechtsgeschehen hinweg mit immer den selben „Argumenten“ und Textbausteinen, und seinem inzwischen schon gewohheitsrechtlich aggressiv-hetzerischen Islamophobie bullying, das in seiner strategischen Zuspitzung inzwischen mindesten Charaktermord beabsichtigt.

    Speziell die Frauenrechte, der eigentliche Exzellenzleuchtturm alles Progressiven, wenn’s um etwas orginär Westliches geht, bleiben dabei gerade auf der Strecke, und als unmittelbare Leidtragende von dieser Art Multikulti-Artenschutz für Islamkultiges bleiben vor allem die in Unterdruckung und Abhängigkeit lebenden Frauen unter den Islamregimen selber im Stich gelassen.

    Ihnen wird durch die progressive Islam-Entschuldung, -Verklärung und -Verleugnung, einer Duldungstarre geradezu, noch die kleinste Veränderung an ihrem Los, islamisch ein nur halber Mensch zu sein, einfürallemal abgeschnitten.

    Hätten die am meisten entrechteten Frauen dieser Welt, die Muslima in den 57 sogenannten islamischen Staaten, ihrer Befreiung ganz zu entsagen, nur dass die Progressiven des Westens weiter in ihren Traumland-Pardiesen der seeligen Diversity derilieren dürfen?
    Um sich leisten zu können, was sie damit einzig erbauben: Irrationalität pur, „the Fools Paradies“, wie die englische Publizistin Melanie Philips es nennt.

    Der türkische Journalist Uzay Bulut aus Ankara hat dazu einen treffenden Beitrag verfasst.

    The West’s Dangerous Enchantment with Islam
    Muslim Women Thrown „Under the Bus“

    by Uzay Bulut
    November 9, 2014

    http://www.gatestoneinstitute.org/4841/west-enchantment-islam

  23. #32 martin67

    Hallo Martin67 – Schau doch nochmal nach bei „25 Jahre nach dem Mauerfall“ #69 PSI (10. Nov 2014 11:00)

  24. Ist der grinsende Typ auf dem Foto oben nicht dieser ekelhafte Klaus Kleber vom Heute Journal Aktuelle Kamera im ZDF DDR 2?

    Wenn man sich mal Brille und Bart wegdenkt, passt es.

    Widerlich. Einfach widerlich.

  25. #38 PI-User_HAM (10. Nov 2014 13:39)

    Ist der grinsende Typ auf dem Foto oben nicht dieser ekelhafte Klaus Kleber vom Heute Journal Aktuelle Kamera im ZDF DDR 2?

    Wenn man sich mal Brille und Bart wegdenkt, passt es.

    Widerlich. Einfach widerlich.

    Der Name passt auch irgendwie, meine ich! Der Mann ist klebrig und klebt an seinem Stuhl und seinen Lügen wie die fliegen am Leim!
    Insofern .- um einen Polizei“professor“ (bezüglich HoGeSa-Teilnehmern) zu zitieren: Unterster Bodensatz!

  26. Man muß bei den 68er Propaganda-Medien ja schon froh sein, wenn der Wetterbericht nicht gefälscht ist.

  27. @ #41 Germanfreak (10. Nov 2014 14:08)

    Hier schlägt der Neger mit dem Messer zu, sieht nach Lampedusafachkraft aus http://www.mopo.de/polizei/wer-kennt-diese-maenner–pinneberg–polizei-sucht-tankstellenraeuber,7730198,29001370.html

    Interessant ist an der Sache, daß dieser Tankstellenraub vor erst vor zwei Tagen, am Sonnabend stattfand. Einer der beiden Täter wird als Westeuropäer, der fließend akzentfrei Deutsch spricht beschrieben. In so einem Fall geht eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus der Überwachungskamera dann plötzlich sehr schnell. Der Neger hat dann leider Pech gehabt, wenn er zusammen mit einem Bio-Deutschen auf Raubzug geht.

    Wenn es um unsere Schätze und Fachkräfte aus dem Morgenland geht, die sich mal wieder arttypisch in der U-Bahn verhalten, dauert so was schon mal ein halbes Jahr, siehe hier:

    http://www.pi-news.net/2014/11/hamburg-19-jaehrigen-auf-gleise-gestossen-fotos-erst-nach-halbem-jahr-veroeffentlicht/

    Dieses ewige mit zweierlei Maß Gemesse kotzt mich nur noch an.

    Widerlich. Einfach widerlich.

  28. im Osten stimmt wenigstens das Verhältnis 4000 gegen 35 Antifas ! weiter so, dann sollten wir die Linksextremisten mal genauso demokratisch behandeln wie sie uns: einkesseln und dann ***

    ich weiß gar nicht, wen ich mehr hasse: Islamisten oder Antifas

    für ein patriotisches Deutschland

  29. Soeben im DLF („Deutschen LügenFunk“) gehört: Mohammedaner fühlen sich belästigt, weil sie immer mit IS und den jungen deutschen Dschihadisten in „einen Topf“ geworfen würden! Den „vopgel“ schoss natürlich wieder einmal ein junger Mohammedaner ab, der (wieder einmal) mit dem Surenvers pnkten wollte, der lautet: „Wenn einer einen Menschen tötet, so ist ist das, als hätte er die ganze Welt getötet“!
    Den noch unkundigen, neune Lesern hier sei gesagt:
    Der Sprcuh stimmt zwar. Aber er sit im Zusammenhang mit der gesamten Sure zu sehen. Dort steht – einen Satz davor: „Und so sage ich (gemeint ist Allah) dem Volk der Juden“
    Darauf folgt dieser Satz – er stellt also eine Drohung gegen Juden dar, falls sie einen Mohammedaner töten! Nicht mehr und nicht weniger!
    Die vielen Tötungsbefehle !“Allahs“ bitte ich selbst im Koran oder in anderen Beiträgen hier (am besten denen von Michael Stürzenberger) nachzulesen!
    Zu diesem Zweck empfehlen kann ich auch MIchael Mannheimer und andere Islamkritiker!

  30. Dass ich das noch erleben durfte:
    Endlich entdeckt mal jemand die Wahren Fähigkeiten und Leistungen des ZDF.
    Und die vielen Genies auf dem Wege Allahs und Eduard Schnitzlers, die endlich in Würde, nicht nur gutberentet, sondern jetzt auch noch besser beleumdet, altwerden und aufs Paradies warten können.

    Bis dann halt Margot , Mielke und Honny und Stalin und so, das Neue Deutschland, und anderen Völkische Beobachter alle , all die Hilde Benjamin-WiedergängerInnen von Freisler und auch Goebelsreminiszenzien aller Linksgeschmacksrichtungen, so viele an der Zahl, dann ein sinnlich-romantisches ‚Willkommen im Paradies‘ hauchen.

    Die wahre , also die verborgende Siegerseite im Kampf der Krampf-Ideologen hat halt immer ein paar mehr von den alten Halunken an sich gebunden, einfach durch die Länge der Zeit und der Möglichkeit des Überlaufens schon, sorum und sornum, hinüber und herüber. Und wir alle wissen ja, die Ewigkeit dehnt sich, besonders gegen Ende hin.

    Mein besonders eingedenkender Dank dabei geht deshalb speziell an Illners donnerstägliche Einsichtsvermehrung am laufenden SED-Meter, wofür ich sie unbedingt extra geehrt sehen will: mit dem Eisernen Bande des Blauen und Roten Pionierwimpels des IV.-Arbeiter-und Sonstwas-Reichs für Verdienste im Fach Nepper-Schlepper-Bauernfänger,
    obwohl ich mir schlecht vorstellen kann, dass die sich als echte Herrenreiterin über sowas noch freuen könnte, was nur ihre Einsichten und Ansichten vermehrt hat einst, und sie halt voll ideologisch repräsentiert, also eigentlich auch decouvriert in gewissem Maße.

    Halt rein Ideelles betreffend, wie sie meint. Und nix Cash!

    Ich würde der sogar zutrauen, dass die dann in den ewigen Jagdgründen dereinst mit Honny auf Bärenjagd geht, ja, nicht etwa nach russischen, nein, nach imperialistischen!

  31. Neues aus der Medienwelt:
    http://meedia.de/2014/11/10/lueckenhaftes-lucke-interview-afd-chef-verweigert-westfalen-blatt-interview-autorisierung/

    II
    http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Eine-Twittermeldung-und-ihre-Geschichte-Frau-Herold-von-der-AfD-die-Gartenfack-1901377021
    … el und Ralf Stegner

    Und was sagt der Oberkotzbrocken der SPD?:
    „CDU Thüringen hat sogar mit AFD und Nazis demonstriert mit Fackellauf. Ernsthaft? Bin mehr als entsetzt.“

  32. @ 35 MO_uffs_KLO   (10. Nov 2014 13:34) und alle hier Lesenden, besonders die verehrten Damen!

    Prof. T. Nagel in „Mohammed. Leben und Legende“ 5. Kap. : Die Unterwerfung der Frauen S. 333.

    „Die Unterwerfung der Frauen ist in Mohammeds Denken ein wesentliches Merkmal der von ihm verkündeten Glaubenspraxis. So wichtig ist sie ihm, daß er sie in der Ansprache erwähnt, die er während seiner letzten Wallfahrt hält.“

    „Die Frauen sind bei euch wie Kriegsgefangene (arab. Pl. für al-awani), die über nichts aus eigener Macht verfügen. Ihr aber habt sie von Allah zu treuen Händen erhalten, dank seinem Wort verfügt ihr über ihre Scheide.“

    Schickt die beiden letzen Sätze an die bedauernswete Frau Slomka zwecks Aufklärung und teilt sie allen Frauen mit, die ihr trefft! (Lernt sie auswendig!!!)

  33. Auch sehr beliebt neuerdings: die emotionalisierte Information, „human touch“, nicht das Ereignis zählt, sondern das, was ZaungästIn XY. über das Ereignis denkt. Gestern die ostdeutsche Schriftstellerin Anne Hahn, nie gehört, nicht ohne den Hinweis auf die Toten an Europas Südgrenzen (Hahn: „Was mich bedrückt an der Geschichte, ist, dass wieder Menschen an den Mauern sterben“), was auf dem Pariser Platz gestern los war, erfährt man nicht. Blamabel für die „Tagesthemen“, Blümchenjournalismus zum Abgewöhnen, diesmal von ARD-Reporterin Tina von Löhneysen:

    http://www.ardmediathek.de/tv/Tagesthemen/09-11-2014-tagesthemen-22-45-Uhr/Das-Erste/Video-Podcast?documentId=24626482&bcastId=3914

  34. #47 Redefreiheit neu (10. Nov 2014 14:52)

    Das kann gar nicht sein! Mohammed ist der „beste aller Menschen“ und kann deshalb so etwas niemals gesagt haben! Nie, niemals – so wahr Allah der beste Listenschmied ist!
    (-:)

  35. Die AFD hat beschlossen nicht länger zu tolerieren, wie in Deutschland in Teilen der islamischen Gesellschaft das Grundgesetz und das Rechtssystem missachtet wird.
    Sie ist für eine kontrollierte Einwanderung nach dem Vorbild von Kanada / USA. Damit könnte sich die Einwanderung von Koranschülern mit Dschihad-diplom erledigen.
    Die AFD ist auch für die Abschaffung der GEZ. Damit könnte sich auch die Art der Berichterstattung erledigen. Wen wundert, dass sie vom ÖR bekämpft wird?

  36. #1 Mark von Buch (10. Nov 2014 12:06)
    Bei den Staatsmedien sollte man zur eigenen Sicherheit selbst die Datumsangabe hinterfragen…

    Und geographische Namen überprüfen.

  37. #9 Biloxi:

    Dem HR ist damals aber ordentlich der Marsch geblasen worden, Zuschauerproteste ohne Ende, auch in der FAZ, so dass sie eine lauwarme Rechtfertigung hinterhergeschickt haben. Es handelte sich um die AfD-Auftaktveranstaltung in der Oberurseler Stadthalle im März letzten Jahres, der Saal hat an die tausend Sitzplätze, um halb acht war er proppenvoll, so dass man die Trennwände zum Foyer entfernt hat, ich traf damals einen Oberurseler, der mir sagte, dass er die Stadthalle noch nie so voll erlebt habe.

    Lustig war auch, dass der HR den Kasseler Politikwissen-schaftler Rudolph Speth überredet hatte, der AfD absolute Chancenlosigkeit zu bescheinigen, weil ihr, so Speth, „profilierte Zugpferde“ fehlten und „eine Person mit Charisma, die die Säle füllt“.

    Das Lügenstück stammte von „Hessenschau“-Reporter Franco Foraci. „Für wie blöd hält uns eigentlich der HR?“, fragte FAZ-Leser Michael Helming.

  38. #48 Heta (10. Nov 2014 15:06)
    Auch sehr beliebt neuerdings: die emotionalisierte Information, „human touch“, nicht das Ereignis zählt, sondern das, was ZaungästIn XY. über das Ereignis denkt. Gestern die ostdeutsche Schriftstellerin Anne Hahn, nie gehört, nicht ohne den Hinweis auf die Toten an Europas Südgrenzen (Hahn: „Was mich bedrückt an der Geschichte, ist, dass wieder Menschen an den Mauern sterben“), was auf dem Pariser Platz gestern los war, erfährt man nicht.
    ————-
    Gut dass die Gutschte grade Hahn heißt:
    Man könnte diesen ganzen Journaille-Trick, seinen eigenen blanken Denk- und Ideologieschrott mithilfe von aufgelesenen vox populi-Abfallschnipseln im O-Ton auf die Welt zu projizieren, und die Medien so als Besamungsanstalten für den eigenen Mist zu instrumentalisieren, wohl am besten in der Art der Tai-Chi-Übungsnamen bezeichnen: ‚mit einen Fremden Hahn für sich krächzen lassen‘.

    Für irgendwas muss dies Anne Hahn ja ein Schriftstellerass im Ärmel haben, wenn sich auch sonst keiner für ihre Eier interessiert, gelegte oder ungelegte.

  39. Erfurt: “Eduard Schnitzler”-Preis fürs ZDF-Team

    Ich kommentiere gerne nochmal im völlig unedlen, bösen „PI-Jargon“:

    Diese selbstgerechte Bande muß weiterhin sehr genau im Auge behalten werden. Das geht nur durch parteien- und staatsunabhängige – ehrenamtliche – Medien.

    Nein, PI ist weder unabhängig, noch neutral – aber sie behaupten es auch nicht!
    Unsere sauberen Massenmedien bescheissen und manipulieren ihre unkritischen GEZ-Opfer wo sie nur können und geben sich dabei naserümpfend als Qualitätsjournalisten aus – die sie nicht sind.
    Die haben Macht, die haben (unser) Geld – und das merkt man ihnen auch an. Schon mehrfach habe ich Kamerafuzzis erlebt, die an Blasiertheit kaum zu überbieten waren. Wer soll deren Treiben überwachen, wenn ihre Vorgesetzten ihnen gleichzeitig, ideologisch gefärbt, Regieanweisung geben?

    Das ist kein Einzelfall und sie lügen immer dreister.
    Sowas ärgert mich jedes Mal ungemein, weil sie uns zwingen, für unsere eigene Desinformation GEZ-Kohle abzudrücken! Sie spekulieren drauf, dass die Mehrheit ihre Manipulation einfach nur ungefiltert aufsaugt und als Meinung übernimmt. Die halten und verkaufen uns hier für blöde! Die Massenmedien erreichen immer noch viel mehr Leute und die meisten Menschen glauben wahrscheinlich noch, dass die öffentlich Rechtlichen und die großen Printmedien sie redlich und ausgewogen informieren – oder zumindest den Anspruch haben. Das ist aber zumeist nicht mehr so. Sie sind nicht unabhängig und schon lange nicht mehr ausgewogen – weder parteipolitisch, noch ideologisch. Unsere Massenmedien werden von sehr sehr wenigen Personen gemacht und von noch weniger Personen überwacht. Da herrscht inzwischen eine solche Selbstsicherheit, dass sie immer dreister manipulieren. Du hast bessere Chancen, wenn du auf deren Linie bist, auf deren Linie berichtest. Wenn du mit der Linie brichst, fliegst du raus oder du kommst nicht weiter.
    Sie sind natürlich noch nicht komplett unterwandert aber Objektivität kann man bei bestimmten Themen von ARD und ZDF, WDR,MDR,NDR und Co. schlicht nicht mehr erwarten.

    SAPERE AUDE!

  40. Das ZDF muss -genau wie die ARD- nicht auf Quoten achten, eigentlich haben sie den Rundfunkstaatsvertrag zu beachten, der u.a. vorsieht:

    Der Auftrag der ARD/ZDF ist es, mit ihren Angeboten die Meinungsvielfalt zu sichern. Ihre Berichterstattung soll ausgewogen, unparteilich und objektiv sein.

    Wir wir alle wissen, ist davon wenig zu merken, im Gegentum: Es wird gegen „Rechts“ gehetzt und alles Linke hofiert.

    Darüber hinaus füllt man sich die ohnehin immens vollen Taschen (GEZ) mit Werbung, die vor 20:00 Uhr die Länge der privaten Sender locker schlagen, danach wurde es den Raffzähnen inzwischen verboten, so dass das nächste Foul beim Sport von Becks Bier präsentiert wird ( D. Hildebrandt)

    Aber damit nicht genug: Der bekennende Deutschlandhasser J.B. Kerner ist bei SAT 1 rausgeflogen und beim ZDF dadurch gut gelandet, darf allerdings keinen Sport mehr kommentieren(?) aber
    das „Flagschiff“ -Wetten Dass- soll ihm übertragen werden, obwohl er in der Gunst der Zuschauer unten liegt:

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5505480/johannes-b–kerner-soll–wetten–dass—–luecke-schliessen.html

  41. Könnten wir uns endlich bei ARD und ZDF und deren Ableger auf den Terminus „DDR1“ und „DDR2“ einigen?

    :mrgreen:

  42. Hallo, liebe/r #37 PSI!

    Ich danke dir für deine Anteilnahme.
    Ich bin nicht mehr in der Lage herumzuprozessieren, nach zwei endlosen Sozialgerichtsverfahren. Das erste gewonnen, das zweite vorm LSG verloren!

    Und das Schlimmste waren die sog. Gutachteruntersuchungen. Da wurden Fragen gestellt, die hatte nicht mal die Stasi gestellt.
    Unterm Strich: Selber schuld, das wussten Sie doch….

    Ich habe die Schnauze voll von diesem Staat. Zumal ich weder Gewalt verübt noch Fluchtversuch gestartet habe.

  43. OT, aber betrifft: Medien

    Sehe gerade, daß der FOCUS-Titel von Klonovsky zum Islam jetzt, da online, auch von PI groß gebracht wird. Um so interessanter dann ja auch der klägliche Klonovsky-Verriß von Christoph Giesa in http://de.wikipedia.org/wiki/The_European (# 39)

    Wollte mal ein bißchen ergründen, was es mit dieser Postille auf sich hat, die eine solch unqualifizierte Pflaume wie diesen Christoph Giesa schmieren läßt. Beim Lesen der Kommentare wird schon mal deutlich, weshalb er immer auf die AfD eindrischt – und die FDP hochjubelt:

    Michelle • vor 6 Stunden

    Oh je, ein gescheiterter FDP-Europakandidat …

    Ja, da kann man diesen Giesa schon verstehen. Schließlich ist die AfD nicht ganz unbeteiligt am Exitus der FDP. – Auch nett, PI wirkt:

    JaKlar akim@online • vor 3 Tagen

    Woher haben Sie denn diese Zahlen? Von PI-News?

    Und hier ging der Schuß nach hinten los:

    Christa-Maria Lurie • vor 2 Tagen

    Herzlichen Dank für diese phantastischen Zitate! Werde mir den neuen Klonovsky sofort bestellen!

    Auf der Homepage dann noch dieser schöne Anreißer:

    Wolfgang Schäuble liebt Europa. Trotzdem hat er dem Kontinent einen strengen Sparkurs verordnet. Im Gespräch mit Sebastian Pfeffer …

    Erstens sowieso, und zweites taucht hier schon wieder dieser Vogel auf, der wegen erwiesener Unfähigkeit eigentlich lebenslanges Schreibverbot kriegen müßte:
    http://www.pi-news.net/2014/02/pi-wirkt-welt-online-entschuldigt-sich-aber-korrigiert-luegenbold-pfeffer-nur-halbherzig/

    Ja, solch hochkarätige Köpfe schreiben für
    „The European“!

  44. OT, betrifft AfD, aber auch Medien und Mainstream

    Ignorieren, verunglimpfen oder eine Annäherung wagen? Die Union streitet über den Umgang mit der AfD. Die WiWo-Redakteure Konrad Fischer und Tim Rahmann greifen die Diskussion und liefern sich einen Schlagabtausch.

    „Gute Politiker haben Prinzipien. Deswegen sollte die Union auch perspektivisch nicht mit der AfD zusammenarbeiten“, findet WiWo-Redakteur Konrad Fischer. In der AfD gäbe es viele Positionen, die undemokratisch seien …

    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/schlag-auf-schlag-runde-5-soll-die-union-auf-die-afd-zugehen/10944578.html

    Konrad, sprich, welche denn? Und dann auch noch „viele“. Auweia. Und was ist das überhaupt: „undemokratisch“? Also, wenn einer sagt: „Ich schere mich nicht um Wahlen, ich will die Diktatur“, dann ist das zweifellos „undemokratisch“. Aber sonst? Ja, ja, ich weiß: wenn einer sich nicht an eure Political-Correctness-Vorgaben hält, dann ist der auch „undemokratisch“. Geschenkt …

    (Konjunktiv können die auch nicht mehr bei WiWo: Das heißt „gebe“, nicht „gäbe“, ihr Torfköppe. Geschenkt … )

  45. Die WAZ hat auch den Preis „Sudel-Ede“ verdient

    Heute haben 8 „Jugendliche“ in Dortmund eine 19 jährigen am hellen Tag überfallen. Nachts passiert das hier bald täglich. Ein Täter wird mit Beschreibung gesucht. „15 – 17 Jahre altschwarzes, kurzes, krauses Haar“

    Da keine weitere Beschreibung wie Südländer oder Afrikaner vorliegt wird das wohl ein deutscher Nazi gewesen sein.

    In den Leserkommentaren selbst hat sich auch so eine Eigenzensur durchgesetzt. In Duisburg liegen in einem von Zigeunern bewohnten Viertel sogar Müll und Einrichtungsgegenstände auf Hausdächern. In den Leserkommentaren ist nicht von Rom ,Osteuropäer, Rumänen oder Bulgaren die Rede, wird sofort gelöscht, jetzt heißt es „EU Neubürger“. Wie in der guten alten DDR,da durfte man Problem auch nicht benennen.

    Ich bin Heute der AfD bei getreten.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/acht-raeuber-ueberfallen-jungen-mann-vor-josephskirche-id10024722.html

  46. OT
    Zur Ehrenrettung „der Medien“: Hier ein fairer und kluger Artikel von Iris Radisch in der ZEIT (ja, in der ZEIT!) zur AfD, zudem noch mit einem großartigen Zitat von Alexander Gauland:

    „Wir sagen klar und deutlich, dass wir manche Menschen in Deutschland nicht haben wollen. Und wenn Islamisten und Jesiden bei uns ihre Bürgerkriege fortsetzen, sind die falschen Menschen bei uns. Manche sagen, das sei nicht christlich. Aber die Staatsräson kann nicht christlich sein. Als Privatmann kann ich jeden aufnehmen. Aber als Staat geht das nicht.

    http://www.zeit.de/2014/44/afd-partei-alexander-gauland-konrad-adam

    Meine Rede! Das sollen sich gefälligst auch mal diese EKD-Fuzzis hinter die Ohren schreiben, zum Beispiel dieser Nikolaus Schneider, der gestern zu seinem endgültigen Abgang schon wieder beklagte, „wir“ nähmen zu wenige „Flüchtlinge“ auf.

    II
    Ich bin Heute der AfD bei getreten.
    #63 Dortmunder1 (10. Nov 2014 19:12)

    Bravo!

  47. 09.11.2014
    19:45
    Jugendliche Diebe bestehlen ihre Opfer gleich zweimal
    von derletztemachtdaslichtbitteaus | #1

    Wenn ich das schreibe was ich jetzt gerade denke werde ich wieder gelöscht und gesperrt!
    Ich lass es dann lieber! Die Zensur ist überall

    1 Antwort

    Jugendliche Diebe bestehlen ihre Opfer gleich zweimal
    von Tbbk | #1-1

    Leider man darf halt nicht mehr schreiben was man denkt am besten sollte man dann doch vielleicht lieber taten folgen lassen wie man sieht scheint das ja erlaubt zu sein kurz nach dem man das vergitterte Eigenheim verlassen hat

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/jugendliche-diebe-bestehlen-ihre-opfer-gleich-zweimal-id10019668.html#plx83490430
    Als einer 22-Jährigen in der Nacht zu Sonntag vor einer Gaststätte übel wurde, boten vier Jugendliche ihre Hilfe an – und stahlen ihre Geldbörse. Als der Freund des Opfers Hilfe rufen wollten, entrissen die Jungen ihm auch noch das Handy.

  48. Berichtigung zu 15:56

    Natürlich ist PI unabhängig! Nicht nur vom Staat unabhängig, sondern tatsächlich unabhängig.

  49. @ #58 Carl Weldle (10. Nov 2014 16:07)

    Könnten wir uns endlich bei ARD und ZDF und deren Ableger auf den Terminus „DDR1“ und „DDR2“ einigen?

    Können wir. Gänzlich d`accord.

    Don Andres

Comments are closed.