Print Friendly, PDF & Email

imageSPD und Grüne in Dortmund haben eine verbindliche Quote von weiblichen Figuren auf Ampeln gefordert. Die Fraktionen der beiden Parteien Bezirksvertretung Innenstadt-West hatten einen entsprechenden Antrag eingereicht, in dem es heißt: „Durch die Gleichstellung von Frau und Mann ist eine teilweise Umrüstung von regulären Ampelmännchen zu Ampelfrauen folgerichtig.“ Zudem sorgten weibliche Umrisse auf den Fußgängerampeln durch den größeren Rock auch für mehr Licht. Insgesamt sollen 50 Prozent der Ampeln in dem Bezirk auf die weibliche Version umgestellt werden… (Fortsetzung bei JF! Das ist bei den grünroten Idioten das größte Problem von Dortmund!)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Die Frauen der Grünen und Linken müssen schon einen tiefen Minderwertigkeitskomplex haben, wenn sie solche Maßnahmen brauchen, um sich gleichwertig fühlen zu können 🙂 🙂

  2. Ich plädiere für einen UNISEX Lampenhintergrund !!!

    mit Brüsten und Penis 😉

    Oder Grüne Pädophil mit einem gebücktem Kind vor der Figur !!

    gruss

  3. Die Idioten haben den Schuss nicht gehört! Aber ganz kräftig !! Andere Sorgen haben die NICHT ? Sollen die es von ihren üppigen Bezügen alles selbst bezahlen. Wer wählt noch so ein GEDÖNS ?
    Diese ganzen GENDERIRREN KOTZEN einen nur noch an !!

  4. Das ist wieder typische Gutmenschen-Inkonsequenz und nicht zu Ende gedacht. Im Sinne der Inklusion brauchen wir noch Behinderte -also z. Bsp. Rollifahrer und Amputierte- und im Sinne der Integration Schwarzlichtlampen und Korananbeter mit abgeschlagenen Köpfen als Ampelsymbol.

    Je absurder die politischen Forderungen, desto dekadenter und abgewrackter der Staat. Ich dene, „Schland“ ist so langsam am Ende!

  5. Ich fordere eine Frauenquote bei Müllabfuhr und Kanalreinigung oder sind die Frauen sich da zu schade für?

  6. Die oben sieht ja aus wie Pipi Langstrumpf, und die untere hat wohl einen Gipsarm. Und seit wann tragen alle Frauen einen Rock?

    Aber jetzt mal Spaß beiseite: Kein Kopftuch weit und breit? Keine Burka-Trägerinnen? Wenn das mal nicht laut nach Diskriminierung schreit.

    Sonst bemüht man sich ja wie blöde, aber in dieser Hinsicht integrieren sich die Deutschen, ähh grünrot, nicht richtig.

  7. Die Rechtsabbiegerampeln sollten braun mit Naziumrissen sein. Fussgaengerampeln für Linke sollten immer GRÜN anzeigen.

  8. Das ist eine „Bordell-Ampel“

    Rot bedeutet „besetzt“ und Grün bedeutet das Claudia Roth auf dem Zimmer noch Besuch erwartet 🙂

  9. Da es ja nun nach neusten Erkenntnissen der Wissenschaft so an die 60 Geschlechter und auch sonst noch jede Menge Diskriminierung gibt, fordere ich:

    Ampeldragqueens
    Ampelrollstuhlfahrer
    Ampelflüchtlinge
    Ampelbeinamputierte
    Ampelneger
    Ampelschwuchteln
    Ampeltürken
    Ampelschwabenmütter
    Ampelgefangene
    und Ampeln für die Sado-Maso-Fans („Harte Welle“).

  10. Das ist offene Diskriminierung. Wo bleibt die Quote für Ampelfrauen mit Burka ?

  11. Irgendwas muss doch hinter dem Degenerieren Deutschlands stecken.
    Niemand mit einem Rest an nüchternem Menschenverstand kann doch so einem absurden Unfug tatenlos zusehen.

  12. Spätestens, wenn alle Ampeln umgerüstet sind, fällt irgendeiner Genderneurotikerin auf, dass die Darstellung einer Frau im Rock ein total stereotypes Frauenbild widerspiegelt.

    Wie wär´s ganz streng wissenschaftlich mit XX und XY? Aber da sind wiederum die Trans-/Inter-/Malso-malso-gender diskriminiert.

    Da die Beampelung ein unlösbares Dilemma darstellt, sollte man sie vielleicht komplett abschaffen. Das würde Strom sparen und unser Klima retten. Hurra!

  13. Die umgerüsteten Ampeln sollten direkt noch pink angestrichen werden. Graue Masten wirken viel zu männlich.

  14. Liebe Grün-Rote, liebe Rot-Grüne: Wenn der Islam zu Deutschland gehört, gehört die Gleichberechtigung von Mann und Frau aber nicht zu Deutschland.

    Deshalb liebe Frauen: Husch, husch und ab ins Körbchen.

  15. Mir wird schon wieder schlecht — bei dem Gedanken, daß die ihr Geld damit verdienen, sich den ganzen Tag so einen Schwachsinn aus dem Kopf zu drücken. Halt, nicht „ihr“ Geld, sondern UNSERES! Ich denke, eine Menge Probleme wären wir schon los, wenn Politiker kein bezahlter Beruf mehr wäre, sondern ein Ehrenamt. Genau das sollte es nämlich eigentlich sein. Aber es wird wohl für immer ein Traum bleiben so etwas friedlich und durch Vernunft zu erreichen, daher muß ich mich jetzt wieder meinen Gewaltphantasien hingeben.

  16. #12 atlas (01. Nov 2014 14:01)

    Au ja toll! Gehen oder Stehen wird dabei aber etwas schwierig zu unterscheiden sein.

    Deshalb wäre das hier viel einfacher:
    Stehen: ?
    Gehen: ?

    Hoffe, die Genderisten unter uns verstehen die Ironie dahinter.

  17. Grünrot fordert Quote für Ampelmädels!

    Und ich für Burka(Müllsäcke), und Ziegenbartträger, und Sprengstoffgürtelbesitzer,
    und Schwule und Lesben, und für Kinderf…er, und und und…..
    Ich kotz gleich.

  18. Das ist bei den grünroten Idioten das größte Problem von Dortmund

    Ob eine faktisch bankrotte Stadt wie Essen auf einmal wie aus dem Nichts einen zweistelligen Millionenbetrag für ein luxuriöses Asylantenheim zur Verfügung hat, oder das chronisch klamme Dortmund locker einen (vermutlich) siebenstelligen Betrag für neue Ampeln aus dem Ärmel schüttelt, kann den Medienkonsumenten nur verwundern.

  19. #8 Demokrat007 (01. Nov 2014 13:54)
    „Das ist eine “Bordell-Ampel”
    Rot bedeutet “besetzt” und Grün bedeutet das Claudia Roth auf dem Zimmer noch Besuch erwartet 🙂 “

    Die Ampel zeigt vermutlich dauerhaft grün.

  20. #18 Religion_ist_ein_Gendefekt (01. Nov 2014 14:07)
    Mir wird schon wieder schlecht — bei dem Gedanken, daß die ihr Geld damit verdienen, sich den ganzen Tag so einen Schwachsinn aus dem Kopf zu drücken. Halt, nicht “ihr” Geld, sondern UNSERES! Ich denke, eine Menge Probleme wären wir schon los, wenn Politiker kein bezahlter Beruf mehr wäre, sondern ein Ehrenamt. […]

    Man testet aus, wie weit man gehen kann. Nicht mehr und nicht weniger.
    Wir sind auf dem Weg in eine Meinungsdiktatur und man will Stück für Stück – jedes mal immer ein klitzekleines Bisschen mehr – ausreizen, was die Bevölkerung mit sich machen lässt.
    Im traditionell obrigkeitshörigen Deutschland scheint das besonders einfach zu sein, wie man sieht

  21. Nach bisher unbestätigten Gerüchten gibt es bereits Forderungen auch die FußgängerInnen-Ampeln mit einem dritten, gelben Licht auszustatten. „Es kann doch nicht angehen, dass FußgängerInnen, die nachhaltig für die Rettung des Weltklimas sorgen, gegenüber umweltzerstörenden AutofahrerInnen benachteiligt und diskrimiert werden!“ wird die Empörungsbeauftragte der Grünen zitiert.
    Es wird noch darüber diskutiert, ob eine Person abgebildet werden soll, die sowohl als mit Herrenanzug als auch mit weiblichem Hosenanzug bekleidet interpretiert werden kann. 😉

  22. Und was ist mit den anderssexualisierten Menschen, Zwitter, Asexuelle, Bisexuelle etc., gibt’s für die kein Ampelsymbol?

  23. Wenn wir in Deutschland all die Probleme nicht hätten, über die wir hier seit Jahren diskutieren; wirklich keine wie Euro, Linksdrall, Ukraine, TTIP, Fachkräfteschwemme, NSA, erbauende theologische Diskurse…wirklich nichts von alldem, ja.

    Selbst dann würde in einem von Verstand geprägtem Land diese eine Idee ausreichen, daß ein paar vernünftige Leute in die Amtsstube gehen und die Idioten freundlich und bestimmt am Arm in die Geschlossene führen…

  24. Ja, das sind die echten Probleme hier im Land, Quote für Ampelmädels
    fehlt nur noch das die Genossen der Grünen oder der SPD oder die Weiber von Femmen wollen, das die gelbe Figur unter den Roten Frauenabbild im ganz oben angeordneten Ampellicht nicht unter den Rock sehen soll wegen des Sexismus

  25. Eine „Ampelgestalt“ mit Muttis Silhouette wäre doch hinreichend „gegenderd“, oder?

    Auf jeden Fall aber abschreckend…

  26. Typisches Gedankengut linksgrüner Sozialidioten. Fällt denen echt nichts Besseres ein, um für die Rechte der Frauen einzutreten? Wie wärs denn mal nach Afrika reisen und die entführten Mädchen befreien? Da gehts um Leben und Tod – da hörte man nichts von den feigen Maulhelden. Sitzt Ihr fett in den Versammlungen rum und denkt Euch „Ampelfrauchen“ aus und glaubt wahrscheinlich noch damit etwas für Gleichberechtigung und Emanzipation zu tun. Feige und armselig. Schämt Euch!

    Was Ihr auch nicht bemerkt ist, wie lächerlich, überflüssig und verächtlich Ihr Euch bei den Bürgern macht und auch bei den Bürgerinnen!

  27. wie bescheuert ist das denn???
    Davon mal abgesehen hatte die Figur der bundesdeutschen Ampel eh schon eine neutrale Ausstrahlung. Aber wegen der Ost-Nostalgie wurde ja das Ampelmännchen ja dann überall heimisch—auch in Gebieten vor denen der antifaschistische Schutzwall den Osten ja schützen sollte. Ja was will man nun: Ostalgie oder Gender-Wahnsinn?

  28. Immerhin macht die Argumentation mit dem mehr Licht sogar Sinn.
    Aber eigentlich ist das ein bescheuerter Vorschlag, weil dieser wieder nur unnötig viel Geld kostet und gehört somit auf dem Haufen der unnötigen Grünenvorschläge á la Veggie Day und co.

  29. Hier in Weinheim, drehen die linken Banausen am Rad.
    Weil die Nationaldemokraten ihren Parteitag in der Stadthalle abhalten dürfen.

    Ich kotz gleich.

    Aber nicht wegen den Nationalen Mitbürgern.

  30. #16 Lay-la

    Mir ging das gleiche durch den Kopf. Erinnert mich an den Pixi-Buch-Skandal, wo die linke Abgeordnete kritisierte, dass nicht alle Mädchen Zöpfe haben.

  31. #35 Adeliepinguin (01. Nov 2014 14:28)

    Ja was will man nun: Ostalgie oder Gender-Wahnsinn?
    _______________________________________________

    Nun, bei dieser Überlegung plädiere ich für islamisch geprägten ostalgischen Genderwahn.

    Die Frau in roter Burka, links in der Hand die Sichel und rechts den Hammer…

  32. Dann fordere ich eine Regelung die den gültigen Wahlergebnissen entspricht. Durch die Beschränkung auf die Farben rot und grün werden eindeutig falsche Signale gezeigt !
    Fällt eigentlich das verweigern von rot/grünen Ampeln unter zivilen Ungehorsam ?

  33. Die alten Ampelmännchen erinnern mich immer an Max & Moritz, dazu ein kleines Gedicht.

    Gefunden im Netz, nicht von mir aber lustig.

    Ach, was müsste man von bösen
    Moslems hören oder lesen,
    wie zum Beispiel hier von diesen,
    welche Ach- und Krachmed hießen –
    leider liest man’s viel zu selten,
    um nicht als „Rassist“ zu gelten,
    und mit eingezog’nem Schwanz
    rühmt man sich der „Toleranz“.
    (Eine Bubengeschichte mit Migrationshintergrund in drei unappetitlichen Streichen von einem unbekannten Verfasser)
    Wer als Deutscher in der Stadt
    ein paar Moslems wohnen hat,
    schweige still und bleib zu Haus:
    Moslems rasten schnell mal aus.
    Sind sie sonst auch nicht sehr hell,
    mit der Waffe sind sie schnell:
    Schon nach ein, zwei „falschen Blicken“
    steckt ein Messer dir im Rücken.
    Ach- und Krachmed, diese beiden,
    mochte daher niemand leiden –
    niemand gab das offen zu,
    denn man wollte seine Ruh.
    Drum ist hier, was sie getrieben,
    unbeschönigt aufgeschrieben.
    Jedermann im Dorfe kannte
    einen, der sich Baeck benannte.
    Alltagsröcke, Schabbesröcke,
    lange Hosen, spitze Fräcke,
    Westen mit bequemen Taschen,
    warme Mäntel und Gamaschen,
    alle diese Kleidungssachen
    wusste Schneider Baeck zu machen.
    Drum so hat in der Gemeinde
    jedermann ihn gern zum Freunde.
    Ach- und Krachmed aber dachten:
    Juden gilt es abzuschlachten!
    Erstens ist es so der Brauch,
    zweitens sagt’s der Imam auch,
    drittens steht’s im „Al-Qur’an“,
    also hält man sich daran –
    schleicht durch dunkle Dönerbuden
    heimlich zu dem Haus des Juden.
    „Komm heraus und kämpf allein,
    dummes, feiges Judenschwein!“,
    hört man Krachmed höhnisch winseln,
    Achmed aber sieht man pinseln,
    deutlich sichtbar schon von fern,
    an die Wand ’nen Davidstern.
    Schließlich greift man noch zum Stein
    und schmeißt ihm die Scheiben ein.
    Alles hatte Baeck ertragen,
    ohne nur ein Wort zu sagen –
    ließ sich klaglos schikanieren,
    um nur nicht zu „provozieren“.
    Nun jedoch war Schluss mit Pöbeln:
    „Wart, euch werde ich vermöbeln!“
    Schnelle springt er mit der Elle
    über seines Hauses Schwelle –
    doch wie er das Haus verließ,
    steckt er fest am Dönerspieß,
    röchelt noch ein letztes „Wei …“,
    und dann kommt der Tod herbei.
    Achmed zieht den Spieß heraus,
    jubelnd rennen sie nach Haus.
    Lange hallt noch ihr Krakeel:
    „Hamas!“ und „Tod Israel!“
    Dieses war der erste Streich,
    doch der zweite folgt sogleich
    (und der Staat sprach eilig: „Nun
    muss man dringend etwas tun!
    Baut uns prächtige Moscheen,
    dass es alle Deutschen sehen:
    Moslems sind präsent hienieden –
    friedlich, denn Islam ist Frieden!“).
    Also lautet ein Beschluss,
    dass der Mensch was lernen muss.
    Nicht allein im Schreiben, Lesen
    übt sich ein vernünftig Wesen,
    sondern auch der Weisheit Lehren
    soll man mit Vergnügen hören.
    Dass dies mit Verstand geschah,
    war Herr Lehrer Lämpel da –
    der ein harmlos-milder Christ
    und auch sehr belesen ist.
    Ach- und Krachmed, diese beiden,
    mochten ihn darum nicht leiden:
    „Fick die Scheißen-Bücher, Mann!
    Brauchstu Buch, dann lies Koran!“ –
    worin ihnen lesenswert,
    wie mit Christen man verfährt.
    Drum war alles, was sie dachten,
    diesen Lämpel abzuschlachten.
    Einstens, als es Sonntag wieder
    und Herr Lämpel, brav und bieder,
    in der Kirche mit Gefühle
    saß vor seinem Orgelspiele,
    schlüpften sie durch einen Vorhang,
    schlichen durch den dunklen Chorgang,
    bis zur Orgel hoch hinauf –
    Achmed fasst den Messerknauf,
    Krachmed packt den Herrn am Schopf –
    ratsch! Schon ist er ab, der Kopf.
    Und die Orgel schweiget still,
    weil der Muselmann das will.
    Dieses war der zweite Streich,
    doch der dritte folgt sogleich
    (und der Staat sprach wieder: „Nun
    muss man aber noch mehr tun!
    Zieht bei jeglicher Moschee
    Minarette in die Höh,
    dass man sieht: Es herrscht hienieden
    der Islam, und daher Frieden!“).
    Achmed, Krachmed, Glück für euch:
    Schon kommt euer letzter Streich!
    Denn die beiden wolln nicht ruhn,
    wolln noch mehr für Allah tun:
    neben Pilgern, Fasten, Beten
    richtig viele „Kuffar“ töten!
    Denn nur dann, sie wussten dies,
    winkt als Lohn das Paradies.
    Drum so ziehn sie zum „Dschihad“
    in die große, böse Stadt,
    wo das meiste ist „haram“
    und ein Gräuel dem Islam.
    Also auf, zum Himmelsgarten –
    zweiundsiebzig Jungfraun warten!
    Achmed schnappt sich zwei Macheten
    zum islamkonformen Töten.
    Krachmed bindet, schnallt und zurrt
    um sich einen Sprengstoffgurt.
    Blind vor Zorn marschieren sie
    zur Gemäldegalerie,
    wo der gottlose Ästhet
    lachend den Propheten schmäht.
    Grad entkorkt man neuen Wein –
    da falln Ach- und Krachmed ein …
    Achmed schreit: „Allah ist groß!“,
    haut und metzelt wild drauf los –
    manche Leiber zucken noch,
    dann geht Krachmeds Bombe hoch.
    Achtzig Tote! Das war gründlich.
    Und die Zahlen steigen stündlich …
    Dieses war der letzte Streich
    (und die Antwort folgt sogleich,
    denn der Staat sprach schließlich: „Nun
    muss man wirklich alles tun!
    Von den Minaretten allen
    soll der Muezzin erschallen!
    Sonst kapiert ihr’s nie hienieden:
    Verdammt noch mal, Islam ist Frieden!

  34. Das gelbe Licht an den Fußgängerampeln ist dazu da,damit sich die Nazis zum Gleichschritt fertig machen können!!!Das Symbol dafür wäre am besten eine Figur mit erhobenen Arm.

  35. Wenn das die letzte Amtshandlung wäre die von den Genossen der SPD und der Grünen erteilt wird, könnte ich mit der Forderung dieser Quote leben

  36. …ob das funktioniert?
    Die Anzahl der Unfälle wird steigen, vor allem in Dortmund-Nord, ein Moslem lässt sich doch niemals von einer Frau sagen wann er über die Straße zu gehen hat…

  37. Ich finde es ganz schön diskriminierend gegenüber dem weiblichen Geschlecht, dass alle Ampelfrauen gezwungen werden, Röcke zu tragen!

  38. Grünrot fordert Quote für Ampelmädels

    Nehmen wir mal an, das ist wirklich ernst gemeint und die wollen völlig intakte Ampelanlagen über den sonst oft kaputten Straßen Deutschlands, ihrem Irrsinn entsprechend, mit Steuergeldern „umrüsten“:

    Ist das Abbilden von Ampelfrauchen mit Röcken und Zöpfen nicht zu stereotyp? Hat man nicht auch in der Nazizeit Mädels mit Zöpfen abgebildet. Sollten wir da – gerade als Deutsche – nicht Ampelfrauchen ohne Zöpfe abbilden?
    Die moderne Frau trägt ausserdem Leggins, nicht Rock. Natürlich dürfen die Ampelfräuchen auch nicht zu figurbetont abgebildet werden – das wäre ja sexistisch und würde die Frau auf ihren Körper reduzieren.
    Ausserdem könnten sich moslemische Männer provoziert fühlen und würden noch stärker als bisher zu Vergewaltigungen getrieben – und diskriminiert fühlen würden sie sich eh! Also muß es natürlich auch eine kultursinsible Quote für Moslemampelfräuchen geben – mit Kopftuch und top islamisch verpackt! Die Islamverbände beraten da gerne!

    „Moslemampelfräuchen“ 😀

    Wir schreiben das Jahr 2014. Ja, liebe Menschen der Zukunft – solch grob bescheuerte Gedanken haben sich regierende Spinner zu dieser Zeit tatsächlich gemacht!

    ehrlich

  39. Demnächst auch Burka-Frauen. Und Transe und Homos werden sich diskriminiert fühlen wenn sie nicht auch vertreten sind. Wie werden Die dargestellt werden? :mrgreen:

  40. Kewil, bitte korrigiere dies noch:
    grünrote Idiotinnen
    sonst können sich der/die/das grünrotInen nicht angesprochen und somit diskriminiert fühlen!

  41. DUMM , DÜMMER, GRÜN-LINKS-ROT!

    Kommt bald noch die 50% Quote für LINKSverkehr?? Damit es endlich an jeder Ecke so richtig kracht ??!

    P.s.: ihr lieben hirnlosen Gutis, ja, es gibt auch ECHT Probleme im Land !!!!!

  42. Soll das die dicke Claudia sein?
    Nö, die will ich nicht. Tut einem ja im Auge weh.

    Ich will Pamela Anderson!

  43. Ohne mein eigenes Ampelfraumännchenzwiter fühle ich mich hier diskriminiert.

    Ich fordere meine eigene Figur.
    Außerdem sind alle anderen Geschlechter, außer Männchen und Frauchen nicht vertreten und werden somit ebenfalls diskriminiert.

    Die Politik hat sofort zu handeln und die Vertreter, Vertreterinnen, …etc. zu einem Runden Tisch einzuladen, in dem geklärt werden muß, mit welchen Geschlechtern heute und in Zukunft zu rechnen ist.

    Basta!

  44. Ich war einmal in meinem Leben in Dortmund, Anfang 2014.

    Wie alle anderen westdeutschen Großstädte völlig versifft und überfremdet.

    Ich war heilfroh, als ich wieder abfahren konnte.

    In diesen Großstädten leben offenbar nur noch Ausländer und Linksgrüne.
    Die Restdeutschen dort, die es noch sein wollen, können einem leid tun.

  45. Also. Ich finde bei dem Ampelmädchen werden eindeutig die Gefühle der Musliminen beleidigt. Wenn schon, sollte das Mädchen Vollverschleiert sein. Bring noch mehr Licht.

    Die Islamischen Vereine sollten einen Protest durchführen.

  46. Auch Pareianhänger durften sich diskriminiert fühlen.

    Was ist mit schwarz, blau, lila, gelb, oder braun?

  47. Ich finde die Idee der Vielfalt bei den Ampelfiguren ganz toll. Und die Männer können bei der Abstimmung aber fordern:
    Ampelfrauen JA! Aber:
    Strapse
    Minirock
    Körbchengröße D und mehr
    lange wallende Mähne
    90-60-90
    hohe rote Lackschuhe (für die Rotphase)
    ———————————-
    Na, Männers, datt is wat.
    Witz:
    Zwei Enten nach dem Sex:
    Erpel sagt zur Ente: Na? Wa datt watt?
    Ente sagt: Ja, datt wa watt.
    ————————-
    rot-grün sind ein Witz ihrer Selbst.

  48. Alle Ampeln besser abschaffen. Gibt es ja in den Ländern, deren Flüchtlingsströme über uns herfallen, ja auch nicht. Folglich müssen wir unser Niveau weiter nach unten anpaasen, damit es die Herrschaften hier noch einfacher haben.

  49. Außerdem besteht die Gefahr, dass so eine testosteron gesteuerte Fachkraft , wenn das, Minirock-Zopf-Ampelmädchen, von rot auf grün springt, die Ampel vergewaltigt.

  50. Endlich greifen die Bezirksvertretungen in Dortmund mal die wirklich wichtigen Themen auf, die uns Bürgern alle so am Herzen liegen – die Umrüstung auf auch weibliche Ampelmännchen.

    (Ist aber auch irgendwie nicht richtig – mir persönlich fehlt das Ampelmännchen für Transsexuelle!)

  51. Wenn die Grünen schon eine Gleichstellung zwischen Frau und Mann wünschen, dann sollen in Zukunft auch die Männer die Kinder kriegen.

  52. es fehlen noch Ampelfigur_Inninnen für

    – Roma und Sinti
    – farbige Migrant_Inninnen mit Flüchtlingshintergrund_In
    – mobilitätseingschränkte Verkehrsteilnehmer
    – Zwitter
    – Kleinwüchsige
    – sonstige von der bösen Mehrheitsgesellschaft ausgegrenzte und benachteiligte Person_Innen

    Da gibt es noch viel zu diskutieren, bevor die unerträglichen Zustände an den Fußgängerampeln endlich besteigt sind und jede diskriminierte Gruppe seine Figur und die ihr angemessen zukommende Quote.

    Es ist schon erschreckend, was sich da mal wieder für eine eklatante Gerechtigkeitslücke auftut, die nun aber endlich durch das mutige und entschlossene Handeln unserer selbstlosen Volksverrä… – ich meine- -vertreter geschlossen wird.

  53. Um den Flachpfeifen mal mit Flachliedgut aus den guten alten 70ern der BeErDe zu antworten, das damals jedes Schulkind kannte:

    Oh Baby Baby schallaballah!
    Oh Baby Baby Ballaballah!

  54. Veggie – Day, Zwangsbegrünung von Hausfassaden, Pornographie in der Grundschule, Genderschwachsinn usw. usw….
    Kann mir einer nur einen sinnvollen Vorschlag oder Entwurf sagen, der irgendwann von diesen rot(z)grünen Geistesakrobaten gekommen ist ??
    LSD ist nun mal gehirnaufweichend; für die Konsumenten UND die Nachkommen……

  55. Dortmund hat 2 Milliarden Schulden, und muss ab nächstem Jahr zusätzlich 60 Millionen € sparen. Wir haben hier 6500 Fachkräfte aus Bulgarien, eine Erstaufnahme für ca.500 Asylbetrüger und noch unzählig viele anerkannte Asylbetrüger,und Plus-Deutsche.
    Jeden Monat kommen ca. 400 Fachkräfte aus Bulgarien hinzu. Fast alle aus der Stadt Plovdiv.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/plovdiv-leben-zwischen-muell-und-zerstoerter-hoffnung-id4729251.html#plx144357743
    Armut, Prostitution, Drogen, Müll: Das ist Stolipinovo, das Roma-Viertel von Plovdiv. Täglich setzen sich ein paar Bulgaren in den Bus nach Dortmund . Viele versetzen für das Ticket (50 Euro) ihr letztes Hab und Gut — aber warum?

    Und was bringen die mit:

    Aids und Tuberkulose breiten sich aus.

  56. In Dortmund brauchen wir noch Ampeln für „Antänzer=Räuber“ Halkettenräuber, Dealer, Metalldiebe, Wohnungseinbrecher und Messerstecher.

    Erst gestern gab es in der Dortmunder Nordstadt in einem „Cafe“ die wöchentliche Bereicherung durch einen Messerstecher. Im letzten Jahr hat in der Nordstadt eine Zigeunerin 3 Türkenkinder erstochen und angezündet (laut Gericht abgeschlachtet), und ein Pole drei Menschen mit einem Vorschlaghammer erschlagen.

    Und permanent wird hie gegen „Rechts“ gekämpft.

  57. @ #12 Intensivsarrazinist(01. Nov 2014 13:55)

    Genau, da wo früher „gelb“ war, leuchtet demnächst die Ampelschwuchtel in rosa.

  58. Im rot-grün geplagten Kassel beschäftigt man sich schon länger mit den wichtigsten Dingen des Alltags.
    Einfach mal „kassel ampelfrau“ bei Google eingeben.

    Tatsächlich kann ich mich erinnern, daß diese „Partei“ dieses Thema schon vor ca. 20 Jahren angesprochen hatte, damals aber mit Hohn und Spott abgeblitzt war.
    So ändern sich die Zeiten bzw. werden verändert.

  59. Und eine Frauenampel umzufahren wird dann zum frauenfeindlichen Hassverbrechen.
    :mrgreen:

    Komisch, einerseits wollen sie Unisex-Klos, aber bei den Ampeln solls dann doch Männlein und Weiblein sein.

    Und was ist überhaupt mit den „anderen Geschlechtern“?

    Und den Schwarzen?
    Schwarzlicht gibts doch schon längst.
    😉

  60. Das ist der finale Beweis, dass die Grünen Dreiradfahrer mindestens ein Rad abhaben.
    Transgenderklos und Ampelweiber. 1000 Geschlechter aber nur zwei an der Ampel. Das ist Ampelausfall.
    :mrgreen: Mr.Green heißt dieser smiley.

  61. Wir brauchen die Mohammed und Caligula Ampeln.Burka,Allahgeräusch,Sex mit Tieren,Inzest….

    Dann ist Rot-Grün überglücklich!

    PS: Ist Autofahren überhaupt haram???

  62. Irgendwo mangelt es den Linksverdrehten an Konsequenz.
    Wollen sie jetzt die Genderideologie oder nicht.
    Ampelmännchen mit Röckchen sind doch nach deren Lesart total „patriarchal“.
    Außerdem, wer zahlt den ganzen Schwachsinn der Ampel-Umrüstung? Wir!

  63. #11 Demokrat007 (01. Nov 2014 13:54)
    Das ist eine “Bordell-Ampel”

    Rot bedeutet “besetzt” und Grün bedeutet das Claudia Roth auf dem Zimmer noch Besuch erwartet 🙂
    ————————-
    Beim Besuch der Rockermatratze aber den Kasten Bier nicht vergessen!!!
    (Google: Suchwort „Rockermatratze“)

  64. Ampelmänchen einfach ganz abschaffen! Statt dessen: Auf Rot das Gesicht von Claudia ROTH-licht – Zähne zeigend! Auf Grün das Gesicht von Kindermissbraucher Cohn Bendit – die Zunge ausstreckend!

  65. Grün-rot ergibt in der Farbenlehre eben braun.
    Diese Gesinnungsfaschisten!

    Diese politischen Geisterfahrer würden am liebsten noch links in den Kreisverkehr fahren!

    alle umsiedeln in die Multikulti Wohnblöcke in unseren Städten. Dann hätten würden sie täglich halal bereichert.

  66. Ganz richtig erkannt Pablo !
    „Veggie – Day, Zwangsbegrünung von Hausfassaden, Pornographie in der Grundschule, Genderschwachsinn usw. usw….
    Kann mir einer nur einen sinnvollen Vorschlag oder Entwurf sagen, der irgendwann von diesen rot(z)grünen Geistesakrobaten gekommen ist ??“
    Wir unzählige Probleme in unserem Land und diese Idioten von Rot/Grün denken sich ständig einen neuen Hirnschiss aus.
    Die Grünen sind doch der lebendige Beweis dass mit dem Hirntod das Leben nicht endet.

Comments are closed.