israel_gazaDas Heilbronner Amtsgericht hat sich in letzter Zeit wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Man erinnere sich nur an den seltsamen Prozess gegen den Heilbronner Blogger und Islamisierungsgegner Michael Mannheimer, der unter dubiosen Bedingungen ebendort stattfand. Am kommenden Donnerstag, den 20. November 2014 (14.50 Uhr, Amtsgericht Heilbronn, Wilhelmstr. 2-6, 1. OG, Sitzungssaal 149), findet nun ein Prozess gegen einen jungen Mann statt, der auf einer Anti-Israel- Demonstration am 26. Juli dieses Jahres auf dem Kiliansplatz in Heilbronn zum Protest gegen den offen manifestierten Israel-Hass völlig allein eine kleine Israel-Fahne geschwenkt hatte und ein Schildchen „Solidarität mit Israel“ hochhielt (Foto).

Ihm wird der Vorwurf gemacht, dass er eine „unangemeldete Demonstration“ durchgeführt hätte, nur weil sich später noch ein paar unbekannte Leute zu ihm gesellten, denen die orchestrierten „Kindermörder Israel“-, „Sieg Heil“- und „Allahu Akbar“-Rufe gleichfalls bittere Erinnerungen auslösten. Deswegen erhielt der mutige Aktivist einen Strafbescheid, gegen den er Einspruch einlegte. Zur Verblüffung aller Prozess-Beteiligten wurde ihm unmittelbar danach ein recht kurzfristiger Verhandlungstermin mitgeteilt. Das ist in der Heilbronner Justiz völlig ungewöhnlich, kommen dort doch schon mal Drogendealer auf freien Fuß, weil es die zuständige Kammer nicht schafft, rechtzeitig Prozesstermine anzuberaumen.

Es wäre interessant zu erfahren, wie viele Strafverfahren die Staatsanwaltschaft Heilbronn wegen der volksverhetzenden Bekundungen gegen die Veranstalter und Teilnehmer der antisemitischen Demonstration eingeleitet hat. Außenminister Steinmeier hat ja erst dieser Tage bekundet, dass Antisemitismus keinen Platz in Deutschland hätte.

Der Clou an dem Verfahren vor dem Amtsgericht Heilbronn ist aber, dass ausgerechnet der Richter a. AG Thomas Berkner, der es im Verfahren mit Michael Mannheimer mit der Strafprozessordnung anscheinend nicht so genau nahm und schon mal beleidigt ist, wenn er als „Amtsrichter“ bezeichnet wird, hier als zuständiger Richter das Urteil fällen wird.

Es wäre gut, wenn der junge Mann hier etwas Unterstützung erhalten würde. Zuschauer sind sicherlich willkommen. Richter, die Antisemitismus fördern und Israel-Fahnen bestrafen, dürfen keinen Platz in einer rechtsstaatlichen Gesellschaft haben.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

73 KOMMENTARE

  1. Es ist unglaublich, wo leben wir eigentlich?!
    Der „Juden ins Gas“ brüllende Moslempöbel bekommt das Megaphon, der Träger einer Israelfahne eine Anzeige!
    Es ist nicht zu fassen!

  2. Ist das Satire ?

    Realsatire ?

    Ich kann es kaum glauben. Den Glauben an unser Rechtssystem habe ich schon vor 30 Jahren verloren. Aber dieser Fall haut dem Fass mal wieder den Boden raus.

  3. Es gibt ja so nette Anstecknadeln mit der Flagge Israels, die man ganz unauffällig auch als Gerichtsöffentlichkeit an der Jacke tragen kann…
    (z.B.Bei Amazon für 5,04 Euro)
    😉

  4. Unfassbar
    Da dürfen Hassparolen durch Mikrofone der Polizei gebrüllt werden.
    Israel Fahnen werden vor Gericht gezerrt

  5. Wann um welche Uhrzeit, in welchem Saal findet diese Verhandlung („Exekution“) statt ?
    Möchte mir die Gesicht (ugs. auch Visage genannt) des Richters merken und in meine persönliche Galerie des Grauens einfügen.

  6. #2 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (17. Nov 2014 15:09)

    Ist das Satire ?

    Satire ist meistens intelligenter.
    Das ist menschliche Dummheit!!!

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

  7. „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.

    „Wehre den Anfängen! Zu spät wird die Medizin bereitet, wenn die Übel durch langes Zögern erstarkt sind.“

    Sind wir in Deutschland schon wieder so weit? Dieses Land ist einfach nur krank und wird es jeden Tag mehr!

    https://www.youtube.com/watch?v=Yd2v8kqjYwc

  8. Ist ja auch unerhört, daß er mit einer Israel-Flagge in eine friedliche Import-Nazi-Versammlung einmarschiert ist und sich damit der medial und staatlich angeordneten Renazifizierung widersetzt.
    Er wird sicher wegen Widerstand gegen das Nazi-Regime verurteilt werden.

    Sick.

  9. Weil die Machteliten Schwächlinge sind, darf das Gesamtsystem keine Schwäche zeigen. Denn sobald das Volk die Angst verliert, bricht das Kartenhaus der BRD-Machteliten zusammen.

    Schaut euch doch unsere BRD-Machteliten an, von der Merkel, über Gabriel, Roth, Stegner, Leyen, Kretschmer, Weil, Pistorius bis hinunter zu den Groß-Stadt Oberbürgermeistern, Mainstremjournalisten, Gewerkschaftlern usw. usw. an. Diese Leute werden sofort umfallen und wie die Hasen aus ihren Ämtern flüchten, falls die Deutschen sich noch einmal erheben so wie 89.

    Stellt euch mal vor, in jeder deutschen Groß-Stadt stehen, wie in Leipzig 89, 500000 Deutsche vor den Machtzentralen der BRD. Bis dahin ist es noch ein langer Weg.

  10. Unglaublich!!!!
    Wie äußert sich zu diesen Skandal der ZdJ oder
    Herr Broder.
    Da wäre ich mal gespannt, was die für ein Fass aufmachen, oder herscht bei denen auch Schweigen im Wald um alles vor Angst unter den Tisch zu kehren?
    Mit einem Rechtsstaat hat das Ganze nichts mehr zu tun.

    Also, wer hier keinen Klaps kriegt, ist selber Schuld.
    😉

    Menno, ich schreibe nicht zu schnell, was soll denn der Käse!

  11. #5 Klang der Stille (17. Nov 2014 15:19)

    Wonach wird geurteilt?
    Scharia oder Strafgesetzbuch?

    Wenn die Konvergenz von Strafgesetzbuch in Richtung Scharia so weitergeht, erübrigt sich diese Frage bald.

  12. #10 BePe

    Ich korrigiere:

    „stehen, wie in Leipzig 89, 500000 wütende Deutsche vor den Machtzentralen der BRD

  13. Tja, gemäss den Bunt-Berliner Rassegesetzen sind Mohammedaner nunmal zu bevorzugen, mit besonderer Rücksichtnahme zu behandeln und auf Mohammedanerprovokation dementsprechend reagierende mohammedanerprovozierende Einheimische mit aller Härte zu bestrafen.

    Natürlich wird der Volksgerichtshof Heilbronn nicht das Zeigen der Israelfahne bewerten, sondern die Motivation des Angeklagten, die Fahne zu zeigen und ein sogenanntes „Hassverbrechen“ konstruieren.

    So ungefähr nach dem Motto: „Wenn die Ihrer Meinung nach schei**e sind, dann dürfen Sie sich nicht anmassen, das denen zu sagen oder zu zeigen. Sie müssen das ausschliesslich tolerieren!“

    Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.

    Walter Ulbricht, Staatsratsvorsitzender der DDR

  14. Bei einer PRO-Demo in Köln gegen das Korankraftwerk mischten sich mehrere Leute mit gleichen Plakaten, auf denen ein TITANIC-Motiv zu sehen war,unter unsere Demo, um uns zu provozieren. Komischerweise durften die das, weil das jeweils „nicht anmeldungspflichtige 1-Personen-Demos“ waren, trotz gleicher Plakate.

    Interessant war auch, daß die anwesenden „Journalisten“ ausschließlich mit den 1-Mann-Demonstranten oder der Polizei sprachen, aber niemand sich die Mühe machte, mal mit den Menschen von PRO-NRW zu reden…

  15. Wie bringt man das seinen israelischen Freunden bei?
    Ob die dort denken, dass „wir“ Deutsches sind? Oder sind es nur die Töchter und Söhne von Lothar de Misere?

    Nebenbei, wer von Wölfen angeriffen wird, wie die Israelis, muss sich wehren und ebenso Gewalt anwenden. In dem Kessel kann kein Israel friedlich bleiben. Darum muss die Hamas dran glauben, jawoll!
    Aber was tut denn dieses Land anderen Menschen an?
    Nichts!
    (oder man kläre auf)

    Der Prozess in D – ist das peinlich!

  16. Entschuldigung,
    ich kann mich gar nicht beruhigen. Michael Mannheimer hätte eine Verdienstmedaille verdient. Wegen Zivilcourage oder auch gern Streitschlichtung, oder Gegengewicht zur Hassdemo….
    wie auch immer argumentiert werden kann,

    Pi – ihr habt euch vertan, das ist kein Gerichtsprozess, das ist eine Auszeichnungszeremonie!

    muss hier wech, nee, nee

  17. #11 Fluppsie (17. Nov 2014 15:27)
    „Unglaublich!!!!
    Wie äußert sich zu diesen Skandal der ZdJ oder
    Herr Broder.“

    Broder wird möglicherweise den Richter als würdigen Erben der Firma Freisler bezeichnen, völlig zurecht.

  18. Was diese Marionetten faseln,ist ja sowieso doppelzüngige Scheinmoral mit unverhohlenem Hass auf jeden,der sich nicht dem Mainstream beugt!!

    ISLAM GO HOME!!
    FUCK THE EU(DSSR)!!!

  19. Da frag ich mich aber einfach, warum wird das von den jüdischen Verbänden nicht aufgegriffen?

    Nein, die schließen sich lieber dem „breiten Bündnis“ gegen HOGESA und Co an!

    Irgendwas läuft auch bei den Juden verkehrt!!!

  20. Der Anwalt des jungen Mannes kann sich schonmal für den Fall, dass „Fremdenfeindlichkeit“ unterstellt wird, eine Argumentation überlegen, warum Staatsanwaltschaft und Richter ein „fremdenfeindlich motiviertes Hassverbrechen“ unterstellen, obwohl die Justiz doch gar nicht wissen kann, dass die Mohammedaner keine „Deutschen“ sondern „Fremde“ waren.

    Man muss versuchen, die mit den eigenen Waffen zu schlagen!

  21. Ich glaube wir müssen mal der Justizia eine neue Augenbinde verpassen, die alte scheint wohl etwas verrutscht zu sein.

    Wer genau ist denn der Ankläger bzw. Anzeigenersteller in diesem Fall ?
    Eine Behörde o.ä oder eine Person ?

    Wer weis genaueres ?

  22. #8 5to12

    #2 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (17. Nov 2014 15:09)

    Ist das Satire ?

    Satire ist meistens intelligenter.
    Das ist menschliche Dummheit!!!

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

    Leider fürchte ich, dass es weder Satire noch Dummheit ist. Es ist System.

  23. #26 Adra (17. Nov 2014 15:45)

    Irgendwas läuft auch bei den Juden verkehrt!!!

    Jede Gesellschaft und jedes Volk leidet unter seinen linken Selbsthassern und „Kulturkritikern“, die glauben, ein Herumtrampeln auf dem Eigenen wäre ein Zeichen für Intellektualität, Progressivität und Moderne.
    Und je zivilisierter ein Volk ist, desto anfälliger wird es für diese Zeichen der Wohlstandsverwahrlosung und Dekadenz.

  24. Das Verfahren ist, nach dem obigen Artikel, eine völlige Verkehrung von Moral und Anstand durch Justiz und Exekutive.

    Aber nachdem die Polizei auf anderen Veranstaltungen
    a) Israelhassern ihr Megaphon für entspr. Parolen zur Verfügung stellten, oder anderswo in NRW
    b) Israel Flaggen gewaltsam von Häuserfassaden der dort wohnen Bürger holten um muslimischen Demonstranten gefällig zu sein (bitte alles Googlen),

    seitdem wundert mich garnichts mehr zur behördlichen anti-Israel-pro-Islam Praxis. Bisher besonders in NRW und Berlin praktiziert, jetzt im „grünen“ Baden Württemberg.

  25. #34 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (17. Nov 2014 15:52)
    Leider fürchte ich, dass es weder Satire noch Dummheit ist. Es ist System.

    Damit schliesst sich der Kreis wieder
    (a la Gottfried Benn)

    Es gibt aber immer noch Hoffnung, dass sich etwas verbessert…denn die Entwicklung verläüft niemals linear, sondern spiralförmig
    (DNA)

    aber?????

    WO IST EDATHY?

  26. # 18 blade

    Mit diesem Gedanken hatte ich mich schon vor fast 30 Jahren befasst! Leider bin ich noch immer hieraus privaten Gründen!

  27. #30 PSI (17. Nov 2014 15:49)

    Tja, wieder ein Einzelfall-Gewohnheitsverbrecher mit genetisch eingebautem Debilenbonus und dem Gewohnheitsrecht auf Bewährungsnichtbestrafung.

    Was nutzt es, wenn Bürger Zivilcourage zeigen, wenn „der Staat“ jegliche Staatscourage vermissen lässt?

    —————

    #39 Sebastian_Nobile (17. Nov 2014 15:57)

    Ein Flashmob wäre geil, z.B. mit Davidsstern-Hemden im Saal.
    Nach Verhandlungseröffnung Jacken auf.
    :mrgreen:

  28. @42 nicht die mama

    Gute Idee! Ich wohne zu weit weg, würde das aber sicher machen! Hoffentlich finden sich Leute hier, die das machen! Der Mann muss unterstützt werden und besonders auch die politische Grundaussage!

  29. #26 Adra (17. Nov 2014 15:45)
    Da frag ich mich aber einfach, warum wird das von den jüdischen Verbänden nicht aufgegriffen?
    Nein, die schließen sich lieber dem “breiten Bündnis” gegen HOGESA und Co an!
    Irgendwas läuft auch bei den Juden verkehrt!!!
    ……

    Das ist etwas das ich ansatzweise nicht verstehen kann.

    Da wird gegen die Salafisten demonstriert und der Zdr verurteilt dieses auch noch. Zudem wird aktiv dagegen Protestiert.
    Ich war bei mehreren Humus statt Hamas Demos. Die Buden haben eine sch… Angst vor den Muslimen.
    Sagen das aber nicht öffentlich.
    Die sind so eingeschüchtert das die sich nicht trauen. Das die sich aber der Gegenseite anbiedern ist nicht zu verstehen

  30. Richter, die Antisemitismus fördern und Israel-Fahnen bestrafen…

    Kenne ich nur aus dem Geschichtsbuch vom Volksgerichtshof.

  31. #30 PSI

    Die Polizei braucht ein halbes Jahr – Bild is schneller.

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/straftaten/das-ist-der-koma-schlaeger-vom-mc-donalds-38599972,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

    Hoffentlich enttäuscht uns der Junge nicht.
    Es gibt leider auch viele deutsche Idioten.

    .

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/is-islamischer-staat-europaeer-an-enthauptungen-beteiligt-a-1003386.html

    Ein neues Video der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ zeigt, wie mindestens 16 IS-Schergen syrischen Soldaten die Köpfe abschneiden. Unter den Henkern sind mehrere Europäer – zwei von ihnen wurden offenbar identifiziert.

    Insgesamt haben die Dschihadisten seit der Ausrufung ihres „Kalifats“ im Juni dieses Jahres fast 1500 Menschen exekutiert.

    „Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte hat die Exekution von 1429 Menschen dokumentiert“, teilte der Leiter der oppositionellen Organisation, Rami Abdel Rahman, am Montag mit. Unter denjenigen, die enthauptet oder bei Massentötungen erschossen worden seien, seien 879 Zivilisten.<<

    Have a nice day.

  32. #40 5to12 (17. Nov 2014 15:59)

    …Es gibt aber immer noch Hoffnung, dass sich etwas verbessert…denn die Entwicklung verläüft niemals linear, sondern spiralförmig
    (DNA)…

    Im Moment sehe ich unser Land eher in einer Abwärtsspirale.

    Lediglich bei PI entdecke ich eine Spirale der Entrüstung. Ob das reicht ?

  33. #33 hiroshima (17. Nov 2014 15:51)
    „Er wird mit nem blauen Auge davonkommen. Hätte er die deutsche Flagge geschwenkt, dann müsste man sich wirklich Sorgen um ihn machen.“

    Oops! Ich habe gerade bei ebay einen deutsch-israelischen Freundschaftsanstecker gekauft. Der zeigt die deutsche und die israelische Flagge freundschaftlich vereint. Bin ich jetzt Nazi, Hool oder Rechtspopulist?
    😈

  34. #46 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (17. Nov 2014 16:11)

    Ich denke, dass wir den Todpunkt bereits
    überschritten haben.
    Das heisst allerdings nicht, dass nun alles
    leicht geht!

    Wir müssen dran bleiben!!!

    cheers: 5to12

  35. @Dativ:

    Nein es reicht nicht! Was einfach noch immer fehlt, ist stärkere persönliche Vernetzung! Das ist auch der Grund, warum HOGESA so schnell so viele mobilisieren konnte. Jeder kennt jemanden, der noch ein paar kennt, der bei sich auch weitersagt etc.
    Solche Netzwerke haben Muslime, Linke etc.

    Nur wir – sind noch immer versprengte kleine Inseln. Hier müsste man ansetzen!

    Das Safehogesa-Network war schon kein schlechter Anfang. Da kann ich z.B. Leute anschreiben, die aus meiner Umgebung kommen.

  36. Zur Verblüffung aller Prozess-Beteiligten wurde ihm unmittelbar danach ein recht kurzfristiger Verhandlungstermin mitgeteilt. Das ist in der Heilbronner Justiz völlig ungewöhnlich, kommen dort doch schon mal Drogendealer auf freien Fuß, weil es die zuständige Kammer nicht schafft, rechtzeitig Prozesstermine anzuberaumen.

    Also setzt man dort Prioritäten, Israelfahnenträger immer sofort, Drogendealer von kurdischen Clanfamilien lieber vergessen zu verknacken. Was für ein widerliches (Un-)Rechtsverständnis dieses Gericht dort hat.

  37. #31 Sebastian_Nobile

    „Das Land ist ein Irrenhaus“

    Es scheint ein Irrenhaus zu sein. In Wirklichkeit steckt dahinter ein perfides System aus Politik und Propaganda, das noch viel perfekter funktioniert, als Orwell es sich je ausdenken konnte. Kein diktatorischer Staatsapparat zwingt solches Handeln und Denken dem Volk und den Entscheidungsträgern auf, es ist längst ein Selbstläufer geworden, weil es sich in die Köpfe der Menschen seit 1968 hineingefressen hat. Und zu diesem linksindoktrinierten Denken gehört eben auch ein gewaltiger, aber niemals wirklich eingestandener Judenhass. Die „Palästinenser“ und die angeblichen Verbrechen Israels an ihnen werden als Deckmantel benutzt, um die antisemitische Fratze ganz offen zeigen zu können. Und so kommt es, dass wir mittlerweile so weit sind, dass ein deutsches Gericht einen Deutschen verurteilt, weil dieser sich zu Israel bekennt. Schande über Schande!

  38. #48 5to12 (17. Nov 2014 16:22)

    Ich denke, dass wir den Todpunkt bereits
    überschritten haben…

    „Todpunkt“ – köstlich !

    Das heisst allerdings nicht, dass nun alles
    leicht geht!…

    Wenn es der UT war, dann geht es jetzt noch schwerer, aber immerhin aufwärts.

    Hoffe, hoffe, nicht verzage…

    #49 Adra (17. Nov 2014 16:24)

    sehr richtig, sehe ich genauso.

  39. #45 Bruder Tuck (17. Nov 2014 16:10)

    #30 PSI

    Die Polizei braucht ein halbes Jahr – Bild is schneller.

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/straftaten/das-ist-der-koma-schlaeger-vom-mc-donalds-38599972,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

    Hoffentlich enttäuscht uns der Junge nicht.
    Es gibt leider auch viele deutsche Idioten.

    Stimmt! Gibt es zuhauf, aber ich kann dich beruhigen:
    Es war (wie fast immer in solchen Fällen) kein Deutscher!

    „Bei dem Festgenommenen soll es sich um Senal M., einen Serben, handeln. Schwerer Diebstahl aus Lokalen, Sachbeschädigung, Ladendiebstahl und nun gefährliche Körperverletzung – in insgesamt 15 Fällen soll die Polizei bereits gegen ihn ermitteln.“

  40. #43 Sebastian_Nobile (17. Nov 2014 16:07)

    Man kann auch aus dem Netz eine Fahne im DIN-A4-Format ausdrucken und dem Herrn Richter per Post zuschicken.

    Wer weiss? Vieleicht werden es genug, wenn man beim Fratzenbuch etwas Werbung macht?

    Beim Absender kann man ja kreativ sein.
    😉

    Anschrift:

    Landgericht Heilbronn
    Wilhelmstraße 8
    74072 Heilbronn

    z.H. Richter Thomas Berkner

  41. Da sei mal an die vielen unangemeldeten Gegendemontranten von München erinnert. Wie kommt es, dass sich diese nie vor Gericht befanden?
    Es ist die deutsche Gesinnungsjustiz, die es ja bereits vor 80 Jahr gab! Also immer das Selbe Nationalsozialismus oder der sozialistisch grün-linke Gutmensch, nur dass diese früher noch gerne braune Hemden trugen und heute so tun, als hätten sie mit diesen nichts zu tun. Doch Sozialismus bleibt eben immer seiner Ideologie treu, die sind absolut lernresistent.

  42. Für Verurteilungen solcher Fälle bleibt dann dem Gericht wieder keine Zeit:

    http://www.bild.de/news/inland/koma/studentin-ins-koma-gepruegelt-38593782.bild.html

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tatort-mcdonald-s-frau-auf-offener-strasse-ins-koma-gepruegelt-weil-sie-helfen-wollte_id_4279634.html

    Bei dem Festgenommenen soll es sich nach Informationen der „Bild“-Zeitung um Senal M. handeln. Schwerer Diebstahl aus Lokalen, Sachbeschädigung, Ladendiebstahl und nun gefährliche Körperverletzung – in insgesamt 15 Fällen soll die Polizei bereits gegen ihn ermitteln.

  43. Sammelt die UNO nicht Vorfälle für ihren Menschenrechtsbericht? Oder die OECD? Diese Sauerei muss man ganz hoch aufhängen!

  44. …die Anklage ist LOGISCH!

    Wie ich schon mehrfach hier mitgeteilt habe stand auch ich schon wegen ähnlichen „Vergehen“ vor Gericht…

    …ich habe mir sehr lange darüber Gedanken gemacht WARUM der dt. Staat Menschen wie den „Israel-Fahnen-Schwenker“ und mich verurteilen (an der Verurteilung des im Artikel Beschriebenen besteht KEIN Zweifel)… die Antwort ist einfach:

    * der STAAT geht gegen die eigene Bevölkerung mit GROSSER Härte vor, damit die Ausländer/Moslems nicht „provoziert“ werden.

    Warum? Auch hierfür gibt es eine einfache Erklärung: dem Staat ist absolut bewusst das für einen verurteilten Deutschen kein Widerstand entsteht… aber wenn die Ausländer/die Moslems von der eigenen Bevölkerung „provoziert“ werden… dann gibt es Massendemonstrationen die 100% gewalttätig sein werden und von der Staatsgewalt schwer in den Griff zu bekommen sind:

    Fazit: der Staat geht also lieber frühzeitig gegen die eigene Bevölkerung vor…

  45. JETZT zeigt (SED)BRD/EZ —OFFEN!!!— ihr ANTISEMITISCHES Gesicht !!!

    Bald werden auch ECHTE Christen (& Juden) OFFEN in Deutschland /EU gejagt !!! (wie in der Bibel prophezeit !!)

    PUTIN BEFREIE DEUTSCHLAND !!! AMEN !!!

  46. @ #60 Matthes (17. Nov 2014 17:15)

    Die meisten Juden würden mit Muslimen buhlen???

    Sind Sie sicher mit Ihrer kühnen Behauptung?
    Haben Sie gezählt?

  47. „Sie sind ein schäääbigerrrr Lumpppp!“
    Brüllt „Richter“ Freisler durch den Verhandlungssaal.
    Willkommen in Adolfs sozialistischer Diktatur!!!!

  48. #22 Kara Ben Nemsi (17. Nov 2014 15:40)
    #20 Miss (17. Nov 2014 15:37)

    Wie bringt man das seinen israelischen Freunden bei?
    – – –
    Vielleicht mal die Seite vom ZdJ zeigen?
    http://www.zentralratdjuden.de/
    _____________________________

    Danke für den Link.
    Habe jetzt mal dahin geschrieben und diesen Artikel und das „http://www.pi-news.net/2014/11/muenchen-interreligioeses-friedensgebet-mit-imam-idriz-in-der-fussgaengerzone/“
    gleich mit.
    Verteidiger ISRAELS werden verurteilt und mit MOSLEMS wird gekuschelt.
    PFUI TEUFEL!

  49. #66 FanvonMichaelS. (17. Nov 2014 18:59)
    #22 Kara Ben Nemsi (17. Nov 2014 15:40)
    #20 Miss (17. Nov 2014 15:37)

    Wie bringt man das seinen israelischen Freunden bei?
    – – –
    Vielleicht mal die Seite vom ZdJ zeigen?
    http://www.zentralratdjuden.de/
    _____________________________

    Danke für den Link.
    Habe jetzt mal dahin geschrieben und diesen Artikel und das “http://www.pi-news.net/2014/11/muenchen-interreligioeses-friedensgebet-mit-imam-idriz-in-der-fussgaengerzone/”
    gleich mit.

    Dann haben die diese Post heute öfter bekommen. Mit persönlicher Anmerkung. Dennoch habe ich eine mal engere aber immer noch vorhandene Freundschaft zu einer israelischen Familie. Ist das peinlich.

  50. #56 W. Martin

    Danke, dann bin ich beruhigt.

    Man will sich ja nicht nachsagen lassen, man hätte „Vorurteile“.

    http://www.welt.de/regionales/nrw/article134427382/Aggro-Spieler-schlaegt-Schiedsrichter-Kieferbruch.html

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tuerkei-vater-soll-freund-der-tochter-lebendig-begraben-haben-a-1003444.html

    Er soll ein Mädchen verführt und sich geweigert haben, sie zu heiraten. Dafür ist ein 16-Jähriger aus der Türkei nun offenbar gefoltert und lebendig begraben worden<<.

    Have a nice day.

  51. #64 Maria-Bernhardine (17. Nov 2014 18:24)

    Man braucht sich nur den nächsten Artikel anschauen. Das sehen Sie es doch.

    Neulich war im DeutschROTfunk so ein ehemaliger Funktionär vom ZDJ. Mir ist fast das Essen wieder hochgekommen, so sehr hat der über Israel gehetzt.

  52. Die rotgruenen Irren verlieren jedes Maß. Es ist zwar Schade das M. darunter leiden muß, aber in der nächsten Instanz wird er hoffentlich freigesprochen.
    Es handelt sich hier um klare Gesinnungsjustiz
    auf Anweisung der Landesregierung um jemanden mundtot zu machen. Während in diesem Land unzählige „Intensivtaeter“ frei herumlaufen, wird hier blitzartig ein Verfahren eröffnet.
    Einfach nur beschämend.

  53. Wenn es zu einer Verurteilung kommt, wird das Thema sicherlich in einigen Jahren noch einmal verhandelt. In Nürnberg im Saal 600 mit dem Richter dieses Prozesses und weiteren Verantwortlichen im Rahmen von #Nürnberg 2.0

  54. #26 Adra (17. Nov 2014 15:45)

    Nein, nicht bei d e n Juden, aber bei einigen sicher. Die verraten ihr eigenes Volk und führen es zur Schlachtbank! Und genau die sind es auch, die an den (verborgenen) Schalthebeln der Macht sitzen.
    Dazu sollte man sich mal näher mit dem sogenannten Davidstern befassen. Auch viele Juden wissen gar nicht, was da auf ihrer Staatsflagge prangt.
    Ein Hexagramm – der Gebrauch des Hexagramms beschränkte sich auf die praktizierte Kabbala, eine jüdische Zauberei und Hexerei.
    Es war wie ein Talisman, ganz und gar nicht biblisch, sondern okkultistisch – und das ist es bis heute.
    Das wahre Symbol des Volkes Israel ist die Menorah, also der Leuchter.

  55. #7 Jiri Hovorkac (17. Nov 2014 15:21)

    Wo bleibt der Jüdische Zentralrat, wo bleibt Herr Friedmann?

    Die äußern sich nur dann, wenn sie ihrem Hass auf Deutschland freien Lauf lassen können! Dann finden sie sogar die Islam ganz toll! Das politische Schicksal Israels geht denen doch an ihrem Allerwertesten vorbei!
    Den jungen Mann kenne ich übrigens persönlich. Er stellt sich bei Kundgebungen stets mutig mit klaren Aussagen den Israel_ und Islamschleimern entgegen! Wir müssen ihm in jedem Fall zu einem „gerchjten“ Urteil verhelfen – also Freispruch – was sonst? Im übrigen sollten wir ihm finanzielle Mittel zukommen lassen, um dafür bis zur letzten Instanz kämpfen zu können!
    Was ist denn eigentlich der Gesetzesverstoß, den er begangen haben soll? Ist das Zeigen einer Flagge, die den Linksfaschisten nicht passt schon eine „unangemeldete Demonstration? Was ist dann das Geplärre und Getrillere und Zeigen von Plakaten der Trupps der Linksfaschisten bei Stürzengergers (genehmigten) Kundgebungen?
    Wer diese Antwort weiß, bekommt 100 Punkte!

  56. #64 Marie Bernardine

    Den Juden gegenüber freundlich Gesinnte haben Schwierigkeiten, die Schulterschlüsse von Juden mit den Moslems zu verstehen. So daß man sich fragt, ob unter der Hitlerregierung neben Juden vor allem Moslems in den Konzentrationslagern umkamen; oder woher kommt diese Gesinnung einem latenten und auch offenem Antiislamismus entgegenzutreten?
    Das, was Jahrhunderte lang den Juden angetan wurde, Verbannung, Zwangschristianisierung,
    Tötung, ist überlieferte Geschichte, was in den Jahren 1933-1945 ist, teils, erlebte Geschichte.
    Die nun mal noch nicht aus dem Blickwinkel der zeitlichen Distanz betrachtet werden kann
    Auf das, was vor 70 Jahren unter der Hitlerregierung geschah, hat man sich fokussiert und klammert die Gegenwart aus, weil noch kein Holocaust, wenn auch immer wieder angekündigt, stattfand? Ist das tatsächlich Geschehene, auch wenn das „Tätervolk“ Alles in seiner Macht stehende tut, daß sich das Schreckliche nie wiederholt, ein Anlaß bis in alle Ewigkeiten darauf herumzureiten und ein ständiges Bußgebaren zu fordern?
    Wer vergibt, der muß nicht vergessen, aber sollte sich nicht mit Erinnerungen belasten , wenn die ohnehin den Schuldigen bekümmern.

  57. Am so genannten al Qudstag („Jerusalemtag“) am 18.07.2014 in Berlin konnten türkische und arabische Mohammedaner unter Polizeibegleitung – die nicht eingriff – folgende Spruchbänder zeigen und lautstark brüllen:

    ISRAEL Kindermörder!
    Destroy ISRAEL!
    Stoppt ISRAELS Mordpolitik! (ISRAEL ist ein befreundetes Land!)
    TOD, TOD, ISRAEL!
    Tod den Juden! (Das ist nicht nur allgemeiner Aufruf zum Töten, sondern gilt auch einzelnen Individuen!)
    Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!
    Netanjahu Kindermörder!
    JUDEN INS GAS!
    Free Palestine is the code for Killing Jews!
    Zionisten sind Faschisten!
    ISRAEL heißt Mord! (Tatsächlich heißt das umgekehrte Wort „FATAH“ = „hataf“ = „schneller Tod“)
    Zionismus ist Rassismus!
    Zeichnung: Hakenkreuz und Davidstern ineinander verschränkt. (So wie es die westdeutsche sozialistische Jugend erst vor kurzem veröffentlichte)

    Wegen der obigen Demo wurde Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Berlin gestellt. Sie wurde zunächst abgewiesen, weil angeblich die Beweise – trotz der Videoaufnahmen der Polizei – fehlten. Schließlich besann sich der amtierende Staatsanwalt und untersucht nun die Angelegenheit, allerdings nur, weil er sich an dem „JUDEN INS GAS!“ störte…

    Eine Nachfrage des Anzeigenden, ob die sofortige Strafverfolgung bei derartigen Auftritten von Volksverhetzung von „ganz oben“ untersagt sei, verbat sich der Staatsanwalt! Allerdings beantwortete er diese Frage auch nicht! (Ich vermute, sie kommt direkt aus dem Kanzleramt!)

    Der frühere Innensenator in Berlin hat wohl in diesem Sinne während seiner Amtszeit Anweisung gegeben. Vermutlich hatte er bei seinen zahlreichen Moscheebesuchen auch schon im voraus bei den Mohammedanern Abbitte wegen möglichen Widerstandes der aufrechten Bevölkerung geleistet.

Comments are closed.