imageIn Jerusalem haben am Dienstagmorgen zwei Palästinenser eine Synagoge im Stadtteil „Har Nof Betende“ überfallen und dabei vier jüdische Betende mit Äxten und Messern ermordet. Sie hätten auch mit einem Revolver geschossen. Daraufhin seien die Araber nach einem kurzen Feuergefecht von israelischen Sicherheitskräften getötet worden. Die islamische Terrororganisation Hamas begrüßte den feigen Anschlag als „heroische Tat“. (Quelle: Jerusalem Post)

image_pdfimage_print

 

70 KOMMENTARE

  1. Wieviel Geld bekommen die Palästinenser (und damit direkt die Hamas-Meuchelmörderbande) von der EU?
    Und welche europäischen Länder haben diese Meuchelmörderbande als Staat anerkannt?
    Mich schaudert!

  2. Hamas – ist das nicht die friedliebende Organisation mit der Israel nach Meinung der deutschen „Islamwissenschaftler“ dringend Friedensverhandlungen führen sollte, weil sie sich vom Terror entfernt habe ?

  3. #1 ThorHammer

    „Und welche europäischen Länder..?“
    Es sind nicht Länder sondern deren Politiker; es müssen wohl Nazis sein!

  4. Dieses Pack haben wir hier im Land und es kommen noch mehr.

    Die islamische Terrororganisation Hamas begrüßte den feigen Anschlag als “heroische Tat”

    … und Europäer haben bzw. wollen / sollen diese Organisation anerkennen.

    Bald haben wir auch diese Verhältnisse – aber das ist ja so gewollt von diesem rot/grünen Geschmeiß.

  5. Schaffen wir mal einen Tag ohne Islamterror ? Ich glaube nicht. 99,999999% der mordenden Horden sind Muslime und das hat nix mit dem Islam zu tun ? Wenn das so wäre müssten wir doch auch was von Buddhistischen und Christlichen Schlachtern lesen, oder nicht ?

  6. Wa sind den „Palästinenser“?
    Sollten besser vom „Koran vergiftete Seelen“ sprechen.

  7. So sind sie .. „die Palästinenser“. Die HAMAS ist ja ein Zweig der Moslembruderschaft .

    Palästina soll in den Islamischen Staat eingereiht werden. Auf FB sieht man schon Moslems die durchgeschstrichene Paliflaggen ersetzt durch IS Flaggen zeigen!

  8. #1 ThorHammer
    Die Palästinenser werden mit 4,3 Mrd. Dollar
    für ihren Angriffskrieg belohnt. 450 Mio. davon aus der EU und nochmal 50 Mios extra aus Deutschland.

    Zur Toleranzwoche fällt mir gerade noch das folgende Zitat ein:

    Aristoteles: “Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft”

    Ein weiser Mann schon vor 2000 Jahren.
    Er traf damit wohl den Nagel auf den Kopf:

    Niemand zeigt uns das heute deutlicher als die Demokraten in der Endphase des untergehenden Abendlandes.

    Meine Toleranz fängt jedenfalls erst da an wo die Intoleranz der Moslems aufhörzt.

  9. Das ist der Blutzoll, den jeder auf Dauer zahlen muss, der meint, er können friedlich zusammen oder auch nur in Nachbarschaft mit gläubigen Moslems leben. Im Windschatten einer beliebigen Gruppe (vermeintlich) friedlicher Moslems folgt unweigerlich eine so hohe Anzahl gewaltbereiter Mohammedaner, dass ein Zusammenleben unmöglich und unverantwortlich ist.

    Der Islam ist die Keimzelle der Gewalt, und daher ist es absurd, ausgerechnet bei den Anhängern dieser Religion eine Relativierung oder Distanzierung von der ihnen heiligen Schrift zu erwarten. Ich persönlich bin nicht mehr bereit, mein eigenes Wohl oder das meiner Familie darauf zu setzen, dass gläubige Moslems doch bitte NICHT den Menschen in Herren- und Untermenschen aufteilenden und zu Gewalt aufrufenden Schriften folgen, die sie laut eigener Aussage für das unveränderliche und für alle Moslems verpflichtende Wort Gottes halten.

  10. Zu allererst mein aufrichtiges Mitgefühl den Angehörigen der Ermordeten.
    Dann aber muß der Runde hier mit aller Entschiedenheit gesagt werden, diese verabscheuungswürdige Tat hat nichts mit dem Islam zu tun. Wir müssen unsere Aktivitäten im Kampf gegen Rechts verstärken.
    Ich denke alle hier sind klug genug, um mich zu verstehen.

  11. Heroisch!
    Also ein Ehren-Mord!
    Das hat mit Ehre zu tun!
    Ein Ehren-Mord hat nichts mit Mord zu tun!
    Wann begreifen das endlich die dummen Kufar!
    Die Ehre von Mohammed wurde hergestellt!
    Wir müssen das kultursensibel und positiv sehen!
    Der Islam ist bunt und eine Bereicherung!
    Das ist also ein ehrenwerter Ehren-Holocaust!

    Nein, im Ernst:
    Es ist Mord.
    Das „heroisch“ zeigt, dass im Islam ein völlig anderes Wertesystem gilt, das durch den Massenmörder Mohammed definiert wird, der von allen Muslimen als Vorbild verehrt wird.
    Islam=Faschismus
    und diesen Islam=Faschismus will ich nicht in Deutschland haben!!!

  12. Und die „Europäer“ mit der dämlichen Mogherini pfeifen frech und blöd nach einem „Palästinenserstaat“.
    Es ist das Trugbild der Israelhasser zu meinen, ein „palästinensischer Staat“ würde irgendeinen „Frieden“ schaffen.
    Im Gegenteil, die Gründung eines eben solchen Staates wäre lebensbedrohlich für Israel.
    Zudem sind die „Palästinenser“ auch gar nicht im Stande ein vernünftiges Gemeinwesen zu bilden. Ihnen fehlt jede Fähigkeit dazu. Ich hoffe, daß Netanyahu hart reagiert auf den Blutrausch dieser Terroristen.

  13. Wir brauchen eine Partei die voll auf unserer Linie
    ist. Die sich nicht scheut den Islam abzulehnen.
    Die sich nicht scheut den wahren Schuldigen an
    dem ganzen Molemdesaster zu nennen. (Weltpolizist)
    Die schon im Programm erklärt das sie die Staats-
    sender privatisieren wird.
    Die offen erklärt das ALLE mosl. Straftäter ohne
    neuen Prozess ausgewiesen werden.
    Wir glauben alle das die AfD so eine Partei wäre,
    aber warum druckst sie immer so rum.

  14. Die SPD sollte sofort eine strategische Partnerschaft mit HAMAS eingehen, wie sie es schon bei AL FATAH handhabte. Die HAMAS und die von ihr aufgestachelten Araber fühlen sich ausgegrenzt und diskriminiert.
    Die SPD könnte sie freundschaftlich integrieren und ihr klarmachen, dass diese Mordaktionen international eine schlechte Presse bedeuten und eine Friedensflotilla™ wesentlich erfolgreicher ist.

  15. In Israel leben zuviele Araber und das bei nicht mal 8Mio. Juden.

    Liebes Israel, wirf endlich die Araber hinaus und schick Deine radikalen Juden arbeiten!

    „20,7% der israelischen Bevölkerung sind Araber.“ (Wiki)

  16. Die IDF sollte mal aufhören der Weltöffentlichkeit „gefallen“ zu wollen und mit vollster Härte OHNE Rücksicht auf Verluste der Moslems antworten. Es gibt keine Zivilisten in Gaza (oder irgendwo anders in islamischen Ländern)! Über 90% haben die Hamas gewählt. Terroristen werden als Helden gefeiert. Kinder und Frauen als Schutzschilder benutzt, um sie später als tote „Zivilisten“ auszugeben. Feiges Pack!

  17. Die islamische Terrororganisation Hamas begrüßte den feigen Anschlag als “heroische Tat”.

    Andrea Nahles hatte ja schon ein Kooperationstreffen mit Husam Zomlo, einem Vertreter der palästinensischen Fatah-Partei. Sind diese Beziehungen zu den Palästinensern inzwischen intensiviert und auf die Hamas ausgedehnt worden?

  18. OFF TOPIC

    Al-Qaradawi, der immerschon Terror predigende und auch direkt anführende „Papst der internationalen Muslimbruderschaft“, zeigt sich ganz erstaut, dass er sich auf der Terrorliste der Vereinigten Arabische Emirate wiederfindet.

    Dort ist auch die Islamische Gemeinschaft Deutschlands IGD als Terrororganisation jetzt gebannt, welche mit Abstand die größte Unterorganisation innerhalb des ZMD von Aiman Mazyek ist und die meisten Personen darin vertritt.

    http://www.globalmbwatch.com/2014/11/17/qaradawi-organization-astonished-uae-terror-list/

  19. Hier !, das denke ich mir nicht aus, das ist eine Meldung der… Shortnews von heute, 18.11.14 um 10:26 Uhr
    ———————————————
    Studie belegt – Immer mehr Opfer durch islamistischen Terror

    Eine Studie des australischen „Institute for Economics & Peace“ (IEP) belegt, dass die Zahl durch Terror getöteter Menschen rapide ansteigt. Demnach waren es im Jahr 2013 18.000 Personen, was 60 Prozent über dem Vorjahreswert liegt. Dabei gehen die meisten der Toten auf das Konto von Islamisten.
    Gut zwei Drittel der Getöteten wurden durch Gruppierungen wie Al-Qaida, Boko Haram, die Taliban und den „Islamischer Staat“ (IS) ermordet. Für den Anti-Terror-Kampf des Westens bedeuten die Zahlen nichts Gutes, denn sie belegen, dass die Zahl der Toten seit September 2001 stark anstieg.
    Demnach waren es 2002 lediglich 4.000 Personen die durch Terror umkamen, wobei die Zahlen seitdem stetig ansteigen. Betroffen vom Terrorismus sind allerdings primär Länder in Nahost und Afrika, und weniger die Industriestaaten. Vor allem durch den „IS“ kamen die meisten Opfer im Irak um.

  20. mutter maria.
    leider wird es immer deutlicher, dass die AfD nicht die erhoffte Alternative zu den Blockparteien darstellt sondern auf dem besten Weg ist sich überflüssig zu machen .
    LEIDER !!!!!!

  21. #22 Gast100100 (18. Nov 2014 11:29)

    66 Prozent aller weltweiten Anschläge gehen aufs Konto des Islam

    Wie schon an anderer Stelle ausgeführt ist diese Zahl so nicht richtig. Tatsächlich gingen 66% aller Terrortoten in 2013 mit bekanntem Täter auf das Konto der vier aktivsten Terrororganisationen, welche alle islamisch sind. Die Opfer der vielen weiteren islamischen Terrorgruppen sind da noch garnicht bei. Und die Opfer von Einzeltätern, wie in diesem jüngsten Fall in Jerusalem, sind auch nicht dabei.

    Was an diesem Anschlag aber wirklich wichtig ist, haben die Medien noch garnicht bemerkt: Die Täter stammen weder aus Gaza noch Westjordan, sondern aus Ostjerusalem. Wer schon in Jerusalem war, der weiß, daß dort keine Grenze existiert. Israel hat diesen Teil der Stadt offiziell annektiert und behandelt die Einwohner folgerichtig als israelische Staatsbürger. Also ohne Kontrollen oder Einschränkung der Bewegung. Wenn sich aber jetzt Terroranschläge aus den Reihen der israelischen Araber häufen, dann wird es damit ganz schnell vorbei sein. Dann wird Intefade 3.0 nahtlos in Nakba 2.0 übergehen.

  22. #27 White Russian
    So ist es. Natürlich „berichten“ die Medien auch jetzt schon hetzerisch wenn die Verteidigungskräfte Israels chirurgisch vorgehen:
    Irgend ein „Martyrer“ wird auf der Bahre herum getragen, ein aufgebrachter Pöbel von „Jugendlichen“, dahinter die heulende Kopftuch-Armada brüllen hysterisch herum. Dann folgt die zynische Schelte des Kommentators für Israel, das keinen „Frieden“ wölle. Dann die „Siedlungen“ etc etc
    Israel kann tun was es möchte, es wird immer in den MSM der Schuldige sein.
    Darum sollte sich Israel sich nun einen Dreck scheren um dieses Geschwätz und handeln wie es David Ben Gurion, Golda Meir und andere der Großen Israels vormachten.

  23. OT
    hier die ganze Terrorliste der VAE, wo auch die IGD, von Aiman Mazyeks Zentralrat der Muslime ZMD, aufgeführt ist und die FIOE,als die europäische Uberstruktur des ZMD/IGD, als Terrorabteilungen, neben ISIS und Al-Qaida immerhin, und von VAE künftig gebannt.
    Was gestern noch gesponsert und auf unseren Westen förmlich gehetzt wurde, sitzt nun wenigstens auf dem Trockenen, was VAE betrifft.

    Es wird Zeit, dass de Maiziere sich daran ein Beispiel nimmt, statt mit dem Moslembrüdern im Chor zu heulen!

    The following is the list of organisations designated as terrorist that has been approved by the Cabinet:

    :: The UAE Muslim Brotherhood.
    :: Al-Islah (or Da’wat Al-Islah).
    :: Fatah al-Islam (Lebanon).
    :: Associazione Musulmani Italiani (Association of Italian Muslims).
    :: Khalaya Al-Jihad Al-Emirati (Emirati Jihadist Cells).
    :: Osbat al-Ansar (the League of the Followers) in Lebanon.
    :: The Finnish Islamic Association (Suomen Islam-seurakunta).
    :: Alkarama organisation.
    :: Al-Qaeda in the Land of the Islamic Maghreb (AQIM or Tanzim al-Qa idah fi Bilad al-Maghrib al-Islami).
    :: The Muslim Association of Sweden (Sveriges muslimska forbund, SMF)
    :: Hizb al-Ummah (The Ommah Party or Nation’s Party) in the Gulf and the Arabian Peninsula
    :: Ansar al-Sharia in Libya (ASL, Partisans of Islamic Law).
    :: Det Islamske Forbundet i Norge (Islamic Association in Norway).
    :: Al-Qaeda.
    :: Ansar al-Sharia in Tunisia (AST, Partisans of Sharia) in Tunisia.
    :: Islamic Relief UK.
    :: Dae’sh (ISIL).
    :: Harakat al-Shabaab al-Mujahideen (HSM) in Somalia ( Mujahideen Youth Movement)
    :: The Cordoba Foundation (TCF) in Britian.
    :: Al-Qaeda in the Arabian Peninsula (AQAP).
    :: Boko Haraam ( Jama’atu Ahlis Sunna Lidda’Awati Wal-Jihad) in Nigeria.
    :: Islamic Relief Worldwide (IRW) of the Global Muslim Brotherhood.
    :: Jama’at Ansar al-Shari’a (Partisans of Sharia) in Yemen.
    :: Al-Mourabitoun (The Sentinels) group in Mali.
    :: Tehrik-i-Taliban Pakistan (Taliban Movement of Pakistan).
    :: The Muslim Brotherhood (MB) organisation and groups.
    :: Ansar al-Dine (Defenders of the faith) movement in Mali.
    :: Abu Dhar al-Ghifari Battalion in Syria.
    :: Jama’a Islamia in Egypt (AKA al-Gama’at al-Islamiyya, The Islamic Group, IG).
    :: The Haqqani Network in Pakistan.
    :: Al-Tawheed Brigade (Brigade of Unity, or Monotheism) in Syria.
    :: Ansar Bait al-Maqdis (ABM, Supporters of the Holy House or Jerusalem) and now rebranded as Wilayat Sinai (Province or state in the Sinai).
    :: Lashkar-e-Taiba (Soldiers, or Army of the Pure, or of the Righteous).
    :: Al-Tawhid wal-Eman battalion (Battalion of Unity, or Monotheism, and Faith) in Syria.
    :: Ajnad Misr (Soldiers of Egypt) group.
    :: The East Turkistan Islamic Movement in Pakistan (ETIM), AKA the Turkistan Islamic Party (TIP), Turkistan Islamic Movement (TIM).
    :: Katibat al-Khadra in Syria (The Green Battalion).
    :: Majlis Shura al-Mujahideen Fi Aknaf Bayt al-Maqdis (the Mujahedeen Shura Council in the Environs of Jerusalem, or MSC).
    :: Jaish-e-Mohammed (The Army of Muhammad).
    :: Abu Bakr Al Siddiq Brigade in Syria.
    :: The Houthi Movement in Yemen.
    :: Jaish-e-Mohammed (The Army of Muhammad) in Pakistan and India.
    :: Talha Ibn ‚Ubaid-Allah Compnay in Syria.
    :: Hezbollah al-Hijaz in Saudi Arabia.
    :: Al Mujahideen Al Honoud in Kashmor/ India (The Indian Mujahideen, IM).
    :: Al Sarim Al Battar Brigade in Syria.
    :: Hezbollah in the Gulf Cooperation Council.
    :: Islamic Emirate of the Caucasus (Caucasus Emirate or Kavkaz and Chechen jidadists).
    :: The Abdullah bin Mubarak Brigade in Syria.
    :: Al-Qaeda in Iran.
    :: The Islamic Movement of Uzbekistan (IMU).
    :: Qawafil al-Shuhada (Caravans of the Martyrs).
    :: The Badr Organisation in Iraq.
    :: Abu Sayyaf Organisation in the Philippines.
    :: Abu Omar Brigade in Syria.
    :: Asa’ib Ahl al-Haq in Iraq (The Leagues of the Righteous).
    :: Council on American-Islamic Relations (CAIR)
    :: Ahrar Shammar Brigade in Syria (Brigade of the free men of the Shammar Tribe).
    :: Hezbollah Brigades in Iraq.
    :: CANVAS organisation in Belgrade, Serbia.
    :: The Sarya al-Jabal Brigade in Syria.
    :: Liwa Abu al-Fadl al-Abbas in Syria.
    :: The Muslim American Society (MAS).
    :: Al Shahba‘ Brigade in Syria.
    :: Liwa al-Youm al-Maw’oud in Iraq (Brigade of Judgment Day).
    :: International Union of Muslim Scholars (IUMS).
    :: Al Ka’kaa‘ Brigade in Syria.
    :: Liwa Ammar bin Yasser (Ammar bin Yasser Brigade).
    :: Ansar al-Islam in Iraq.
    :: Federation of Islamic Organisations in Europe.
    :: Sufyan Al Thawri Brigade.
    :: Ansar al-Islam Group in Iraq (Partisans of Islam).
    :: Union of Islamic Organisations of France (L’Union des Organisations Islamiques de France, UOIF).
    :: Ebad ar-Rahman Brigade (Brigade of Soldiers of Allah) in Syria.
    :: Jabhat al-Nusra (Al-Nusra Front) in Syria.
    :: Muslim Association of Britain (MAB).
    :: Omar Ibn al-Khattab Battalion in Syria.
    :: Harakat Ahrar ash-Sham Al Islami (Islamic Movement of the Free Men of the Levant).
    :: Islamic Society of Germany (Islamische Gemeinschaft Deutschland).
    :: Al-Shayma‘ Battaltion in Syria.
    :: Jaysh al-Islam in Palestine (The Army of Islam in Palestine)
    :: The Islamic Society in Denmark (Det Islamiske Trossamfund, DIT).
    :: Katibat al-Haqq (Brigade of the Righteous).
    : The Abdullah Azzam Brigades.
    :: The League of Muslims in Belgium (La Ligue des Musulmans de Belgique, LMB)
    WAM/MMYS

    WAM 2230 2014/11/15

    http://www.wam.ae/en/news/emirates-international/1395272478814.html

  24. #31 ebre (18. Nov 2014 11:56)
    mutter maria.
    leider wird es immer deutlicher, dass die AfD nicht die erhoffte Alternative zu den Blockparteien darstellt sondern auf dem besten Weg ist sich überflüssig zu machen .
    LEIDER !!!!!!

    ,,,,,,

    Was auch daran liegt das in diese Partei viel hineininterpretiert wurde was diese gar nicht leisten möchte und vor allem nicht kann.
    Ich habe das Gefühl das hier etliche Gedacht haben ich wähle die AFD und alles wird gut.
    So funktioniert die Welt und vor allem die Politik nicht.
    Was würde passieren wenn die AFD sich nicht Distanzieren würde oder einfach gar nichts sagen würde?
    Jeder hat mitbekommen was für eine Lügenschlacht nach der Demo in Köln losging.
    Was glaubt Ihr was passiert wenn die AFD sich hinstellt und offen über den Salafismus herzieht , gescheite denn die Hools in Schutz nimmt?
    Die AFD muss sich erst etablieren um überhaupt etwas erreichen zu können.
    Die Grünen Haben hier locker 10-15 Jahre gebraucht um soweit Fuß zu fassen damit die was bewegen. Bis dahin hat das Grüne Gespenst die anderen Parteien in Ihre Richtung drehen lassen.
    Jetzt geht das AFD Gespenst um.
    Mann kann es kräftigen. Auch wenn die eigenen Hauptforderungen nicht erfüllt werden oder Schwächen durch Nichtwähl

  25. Ich möchte BITTE mal EINEN TAG ERLEBEN, an dem dieser MÖRDERISCHE ISLAM KEINE MENSCHEN ABSCHLACHTET!!!
    ISLAM bedeutet UNTERWERFUNG, NICHT „FRIEDEN“ IHR VERLOGENES PACK!!
    SALAM heißt „FRIEDEN“!
    Ich dürfte nicht in solchen verlogenen Illner-Will-Maischberger – MOSLEM Lügen Shows sitzen….

  26. die Tendenz der Foren in den Zeitungen, so sie noch nicht geschlossen wurden = sehr viel Verständnis für die Attentäter, schließlich provoziert Israel ja mit der Siedlungspolitik etc. Keine deutsche Zeitung würde allerdings einen Leserbrief veröffentlichen, in dem die NSU-Morde damit gerechtfertigt werden, dass die Türken selber schuld wären, schließlich sind diese überproportional in den Sparten kriminell auffällig, wie Drogenhandel, Raub, Mord Gewaltdelikte, Sozialbetrug, Messern, Tottreten, Tothetzen etc.

  27. Am gefährlichsten sind die Relativierungen wie;
    „Das hat mit dem Islam nichts zu tun“.Solche Wortspiele sind Lizenzen zum töten!

  28. #21 Eurabier (18. Nov 2014 11:28)
    Jetzt gibt es SchwuGeRe (Schwule gegen Rechtgläubige):
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/dialog-ueber-homophobie-in-berliner-moschee-geplatzt-a-1003443.html

    Worat sieht den Dialog wie Çetin als Möglichkeit zur Annäherung. “Ich muss an dieser Stelle daran erinnern, dass teilweise auch in der lesbisch-schwulen Community Islamophobie vorhanden ist.

    …..
    Das ist der unglaublichste Teil.
    Zeitung „Yeni Akit“ berichtete von einem geplanten Besuch „abnormaler Homosexueller“, „Sözcu“ schrieb, die Regierungspartei AKP habe selbst die Anweisung gegeben, die Gruppe nicht in die Moschee zu lassen. „Takvim“ nannte die „Einladung“ von Homosexuellen in ein Gotteshaus einen „Skandal

    Die AKP ist soweit hier Anweisungen zu geben. Hunderte Moscheen werden von der Türkei finanziert . Die Imame von der Türkei bezahlt
    Da wundern sich unsere Politiker warum es immer Islamischer wird?

  29. siehe #34

    Es ist uns jetzt sogar juristisch nicht zu untersagen, von jener „designierten Terrororganisation IGD/ZMD zu reden und ihrer Vorsteherdrüse Aiman Mazyek“, seit es diese dort veröffentlichte Terrorliste der VAE gibt.

    Ich persönlich hab jetzt schonmal lang darüber sinniert, was denn wird, wenn der Mazyek für Jahre, gar Jahrzehnte im Knast verschwinden würden, so ratzfatz. Ich setzte mich also
    auf meinen Stein
    und dachte Bein auf Bein,
    und hatte in meine Hand geschmogen
    das Kinn und eine meiner Wangen
    und dachte viele Ange/Enge

    also mit viel viel Angst und Phobie,

    und kann nun folgendes abschließend sagen:

    Ein Leben ohne öffentlich-rechtlichen Mazyek-Dauerbläffer und -Beißer ist möglich,
    …..aber sinnlos!

    Wer bitte soll uns dann die gehörige Islamophobie innerlich sollizitieren, hä?

  30. Ich habe heute morgen gegen 8:00 im Autoradio von diesem Anschlag gehört. Es muss WDR3 gewesen sein. Im Nachrichtenüberblick wurde von einem „Anschlag auf eine Meschee in Jerusalem“ fabuliert. Erst beim später foldgenden genaueren Bericht stellte sich heraus, dass es in Wirklichkeit ein Anschlag auf eine Synagoge war. Besonders „schön“ war die Behauptung des Moderaters, es habe in der Vergangenheit „immer wieder rassistisch motivierte Verbrechen dieser Art auf beiden Seiten“ gegeben.

    Der Rotfunk gehört eingestellt, oder aus der Parteikasse der LINKEn und der GRÜNEN finanziert!

  31. #41 Heinz (18. Nov 2014 12:44)

    In satirischer Abwandlung eines bekannten 68’er-Hassmottos („Was gehört der Bourgeoisie?“):

    Was gebührt dem WDR?
    Dynamit in’s Tiefparterr‘!

  32. …Hamas… der ideologische Freund und offizielle Partner der deutschen Volkspartei SPD…

    …sollte man sich immer wieder in Erinnerung rufen…

  33. Wenigstens fackeln die Israelis nicht lange und knallen solche feigen Mörder gleich ab. Bei uns undenkbar, da sähe das so aus: Nach eventueller Verletzung und umfangreichen Genesungs- und Rehamaßnahmen erfolgt eine Anklage, die nach zwei Jahren zu weiteren zwei Jahren auf Bewährung ausgesetzt wird, da die Beschuldigten zur Tatzeit wahlweise verwirrt (Dauerzustand), religiös provoziert wurden (ebenfalls Dauerzustand), hungrig (Ramadan) oder minderjährig (bis 29) waren. Außerdem wurde eine günstige Sozialprognose erstellt, drei Sozialarbeiter kümmern sich rund um die Uhr, ein Antiaggressionstraining in einer Kampfsportschule, ein Erlebnisaufenthalt auf Bali und ein gemeinsames Wohnprojekt zeigen erste positive Ergebnisse….

  34. Der Spiegel hat erstaunlich schnell realisiert, was die Herkunft der Täter aus Ostjerusalem für die Möglichkeiten der Israelis, den Terror zu bekämpfen, bedeutet. Nämlich, diese Bekämpfung praktisch unmöglich zu machen: Diese Menschen kann die Regierung nicht wie die Palästinenser im Westjordanland einfach hinter eine meterhohe Sperranlage verbannen. Wenn ein Araber aus Ostjerusalem fest entschlossen ist, ein Attentat zu verüben, ist er kaum aufzuhalten. Diese Aussage ist natürlich so nur halb richtig. Es ist nämlich durchaus möglich, die derzeit in Ostjerusalem lebenden Araber in das Westjordanland hinter eine meterhohe Sperranlage zu verbannen! Oder auch Teile Ostjerusalems in ein Getto nach a’la Warschauer zu verwandeln. Das die Israelis von solchen Maßnahmen bislang abgesehen haben, spricht für sie. Ich gehe aber davon aus, daß sich das demnächst ändern wird.

  35. #37 Angelina (18. Nov 2014 12:11)

    die Tendenz der Foren in den Zeitungen, so sie noch nicht geschlossen wurden = sehr viel Verständnis für die Attentäter, schließlich provoziert Israel ja mit der Siedlungspolitik etc.

    Das liegt schlicht daran, daß die Linksmedien seit etwa 25 Jahren gezielte Unwahrheiten über Israel verbreiten, sich auf die Seite der „Palästinenser“ (früher hießen die schlicht und einfach Araber) geschlagen haben und im großen und ganzen die islamisch-kommunistische Sicht auf angeblich vom Westen „unterdrückten Muslime“, gar „islamische Völker“ übernommen haben.

    PI und informierte Kommentatoren müssen da einfach noch eine Weile ackern, ehe die altbekannten Fakten – die ja unter der MSM-Leserschaft in Sachen Islam bereits langsam wieder zum Vorschein kommen – das auch bei Israel tun und wieder da sind, wo der Wissenstand über den Islamhaß gegen den winzigen Staat Israel bereits zu den Zeiten der unseligen 68’er mal waren.

    In knappster Form: Bis 1967 waren Ostjerusalem und Judäa und Samaria von dem arabisch-islamischen Staat Jordanien besetzt. Jordanien vertrieb aus diesen urjüdischen Gebieten gnadenlos Juden, zerstörte alles jüdische und siedelte massenweise Araber an, um das Land „arabisch“ zu machen. Also islamisch. Der Islam wurde bis zum Erbrechen forciert. Schließlich ging es unter jordanischer Herrschaft auch an die Christenschikane und ihre Vertreibung aus diesen Gebieten. Damals redete kein Mensch von einem „Palästinenserstaat“, sondern schlich vom arabisch-jordanisch besetzten Gebiet.

    Damals regte sich auch kein Mensch über „jordanische Siedlungen“ im israelischen Kernland, namentlich Judäa auf. Und bis heute ist der von Mohammedanern besetzte Tempelberg, also seine Kontrollbehörde, der Waqf, verwaltete von Mohammedanern aus Jerusalem, unter jordanischer Oberhoheit. Also quasi das, was mit Teilen Berlins gerade passiert, die nicht mehr dem deutschen Staat, sondern Kalif Erdolf unterstehen.

    Das Problem heißt Islam und kein Mensch, keine Gesellschaft, niemand, kann mit Mohammedanern als Nachbarn jemals langfristig in Frieden leben, weil es von Seiten der in der islamischen Doktrin schlicht nicht vorgesehen ist. Kurzfristige taktische „Friedlichkeiten“ mohammedanischer Ansiedlungen (weil sie Schiß haben, daß sie noch zu schwach zur Machtübernahme sind) täuschen über diesen Kern des Islams hinweg.

  36. gerade kam im Radio die Meldung,daß Israel seine Bürger nun auffordert Ab sofort Waffen zu tragen.
    Wenn der Anlass nicht so ernst wäre,könnte man direkt neidisch werden.
    Würde hier so etwas passieren würde man den Leuten höchstens erzählen,daß das ein Einzelfall war,und das man jetzt nicht zulassen dürfe,daß Rechtspopulisten das Thema für sich nutzen.
    WETTEN ?

  37. Ich wollte nur noch mal daran erinnern, daß Mohammedaner weltweit in jedem Land, das sie mit ihrer Anwesenheit belästigen, Juden umbringen und in Synagogen metzeln/Anschläge verüben: Von Indien bis USA, von Deutschland bis Frankreich, von Israel bis Schweden.

    Umgekehrt ziehen Juden in keinem Land, das sie mit Anwesenheit bereichern, gegen Moscheen metzelnder, mordenderweise zu Felde.

    Und warum ist das so? Weil es eben nicht um „Israel“ oder den „Nahostkonflikt“, gar um den „israelisch-arabischen“-Konflikt oder die „Spirale der Gewalt“ geht, sondern weil der Islam den Mohammedanern befielt, die Juden weltweit auszurotten und einen staat Israel, einen Judenstaat, nicht zu dulden. Umgekehrt gibt es keinerlei Neigung der Juden, Mohammedaner auszurotten oder ihnen ihre mehr als 50 Staaten zu verbieten/zu bekämpfen.

    Was sagte Steinheini gerade sinngemäß, als er gestern mal wieder Abbas das Anal leckte?

    „Wir müssen aufpassen, daß aus diesem politischen Konflikt kein religiöser wird.“

    Das weißhaarige Haifischmaul weiß ganz genau, daß dieser Konflikt noch nie „politisch“ war, sondern immer islamisch. Und damit automatisch „religiös“. Mohammedaner versuchen aus einem einzigen Grund, Israel zu vernichten: Weil im Koran steht, daß Juden das Recht auf Israel in alle Ewigkeit verwirkt haben, weil sie „den Islam“ verfälschten und Allah ihnen daraufhin seine Gunst und das Recht auf ihr Land entzog und den Mohammedanern übertrug.

    http://www.meforum.org/2462/the-quran-israel-not-for-jews

  38. Gerade n-tv:

    im Gazastreifen wird die Mordttat frenetisch bejubelt. Widerlich. Eigentlich unfassbar.

    @PEGIDA und andere:
    neues Motto für die Demos: „Keinen Cent für die terroristische Bevölkerung des GAZA-Streifens“

  39. Die „Medien“ und die „Europäer“erdreisten sich erneut ihre skandalösen Empfehlungen an Israel zu senden „solange es keinen Palästinenserstaat gibt wird bla bla“
    Das sind Empfehlungen zur Selbstauslöschung Israels.
    Israel kann so viele Verträge mit diesen Araben-Barbaren schließen sie werden immer nach der Vernichtung Israels trachten.
    Es gilt zu hoffen, daß in Israel bald Kräfte wie Avigdor Lieberman die Oberhand gewinnen und die fünfte Kolonne der Araben im Land ausnahmslos ausbürgern und nachher ausschaffen. Unter der den nichtjüdischen Minderheiten sind in Israel nur die Drusen loyal und zuverlässig. Die wissen auch was ihnen unter dem Araben-Joch blühen würde.

  40. Israeilis machen schon lange keine Gefangenen mehr. Ihre Methode Terror erfolgreich zu bekämpfen, ist die Wirksamste, die es gibt- Rückfallquote 0%.

  41. #50 W. Martin (18. Nov 2014 14:27)

    Da passt es ja gut ins Bild, dass zumindest ein europäisches Land, das anscheinend von “weissen Islamisten” regiert wird, diese Mörderbande als Staat anerkannt hat. Schöne Grüsse nach Schwedenistan,
    ihr solltet euch in Grund und Boden schämen!

    Ein Großteil Osteuropas und Island zählen auch dazu. (Letzteres erst vor drei Jahren)
    Im Falle der meisten osteuropäischen Staaten handelt es sich um eine Altlast aus der Zeit des Warschauer Paktes.
    (Die UdSSR und ihre Satelliten waren von Anfang an Unterstützer der sogenannten Intifada und Befürworter einer „Staatsgründung“)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Anerkennung_des_Staates_Pal%C3%A4stina

    http://de.wikipedia.org/wiki/Staat_Pal%C3%A4stina#mediaviewer/File:Palestine_recognition_only.svg

  42. Wieder mal sehr schlimm. R.I.P. 😥

    Vielleicht sollte der toleranzbesoffene ZDJ da mal hinschauen…?

  43. Die palästinensischen Araber feiern die Morde:

    http://www.aro1.com/schweres-massaker-in-jerusalemer-synagoge/

    Die sogenannte „Zwei-Staaten-Lösung“, die unser deutscher Außenminister vor wenigen Tagen in Israel wieder einmal angemahnt hat, bringt keinen Frieden.

    Sie wäre nur ein weiterer Schritt zur Vernichtung Israels.

    Die palästinensischen Araber morden nicht, weil „der Friedensprozess ins Stocken geraten ist“, wie uns unsere werten Medien und Politiker weismachen wollen.

    Sondern die arabischen „Israelkritiker“ (wie auch die Israelkritiker weltweit) wollen den einzigen jüdischen Staat auf der Welt vernichten.

    Und ihre Mordgier ist so groß, dass sie es nicht einmal schaffen, sich solange zu verstellen, bis sie ihren „Palästinenser Staat“ haben.

  44. #58 W. Martin (18. Nov 2014 16:06)

    Gibt es dazu noch Lehrbücher? Lehrpläne? Ohrenzeugenberichte?

    Weil das genau der Tenor ist, den ich aus vielen Berichten primär von den Deutschen kenne, die in der DDR ausgebildet wurden. Da müssen doch die Primärquellen noch erhalten sein!?

  45. #52 Babieca
    Genau so ist es. Anders formuliert: Israel ist der lebendige Beweis dafür, daß der Prophet in einem zentralen Punkt geirrt hat – nämlich bei der „Übertragung“ des heiligen Landes an die Muslime. Da er aber nur „Allahs“ unveränderliche Worte überbracht hat, kann er gar nicht irren. Jeder der geistig nicht völlig degeneriert ist, begreift diesen Widerspruch auch. Wer weiß, wie Moslems schon bei einem harmlosen Witz über den Koran reagieren, kann sich vorstellen, wie sie diesen offensichtlichen Widerspruch lösen wollen. Wenn das kein Religionskrieg ist, dann gibt es keinen….

  46. #60 Renate (18. Nov 2014 17:07)

    Die Zwei-Staaten-Lösung gab es bereits mit Transjordanien und Cisjordanien. Ein Riesenteil für Moslems (arabische Staaten, v.a. Jordanien), ein Miniteil für Juden.

    So ist der Islam: Er fordert in jedem Gebiet, in dem er sich breitmacht, eine „Zweistaatenlösung“: Erst die mohammedanischen Ghettos, dann den ganzen Staat.

    Auch in Deutschland wird der Islam demnächst eine Zweistaaten-Lösung fordern: Erst das Kalifat Al Kraft (NRW = Westbank), dann Berlin (= Gaza). Und dann die Vereinigung der beiden dysfunktionalen Mordgebilde zum Islamischen Staat Almanistan, weil „ganz Deutschland schon immer islamisch war“.

    Islam. Die Hämorrhoide am Ars der Welt.

  47. Morgen werden die Kadaver der beiden Terroristen unter hysterischem Gejaule herum getragen werden. Diese „palästinensischen“ Begräbnisse entlarven den Terrorismus der „Pal#stinenser“ am anschaulichsten.

  48. Zuerst mal möchte ich mein tiefstes Mitgefühl den Angehörigen dieser Mordopfer aussprechen.
    Was sind das für Tiere die gläubige Menschen in einer Kirche mit Messern und Äxten abschlachten ?
    Als kleinder Trost bleibt: Die israelische Polizei hat genau richtig gehandelt und hat diese Bastarde abgeknallt.
    Ich hatte auf der Webseite „Israelheute.com“ gelesen dass alleine im südlichen Israel mehr als 5.000 Raketen eingeschlagen sind.
    Es gibt unzählige traumatisierte israelische Männer, Frauen und Kinder.
    Leute, denkt mal daran, dass Israel der letzte Wellenbrecher Europas vor den islamistischen Horden ist.
    Wenn diese Fanatiker Israel überrannt haben , dann sind wir Europäer die nächsten.
    Aber wir können Israel helfen.
    Gestern hatte ich ein Soldaten-Winterpaket und ein Packet für Kinder in Südisrael gespendet.
    Bitte macht das auch !
    Israel braucht dringend unsere Hilfe!
    Und wenn schon nicht aus Altruismus dann wengistens aus Eigennutz! Denn, wie gesagt wenn Israel überrannt worden ist, dann sind WIR die nächsten ! Stellt Euch doch mal vor, ihr würdet mit 5.000 Raketen beschossen werden.
    Es ist einfach unfassbar wie furchtbar die israelische Zivilbevölkerung durch diese islamischen Verbrecher zu leiden hat.

  49. Sie mögen bei Begräbnissen klagen und jammern, aber gleichzeitig setzen sie große Hoffnungen auf ihre „Märtyrer“:

    Abbas‘ PA Minister für religiöse Angelegenheiten Al-Habbash sagte im vergangenen November, dass Märtyrertum (das was der Islam unter Märtyrertum versteht, d.h. das Ermorden von Juden und Christen z.B. als Selbstmordattentäter) eines der erhabensten Dinge sei …
    Zitat:
    „Der Märtyrer – seine Sünden sind mit dem ersten Tropfen Blut aus seiner Wunde vergeben… das Blut des Märtyrers errettet außerdem 70 Mitglieder seiner Familie, und rettet sie aus der Hölle.“

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/185381

    Interessant in diesem Zusammenhang ist u.a., dass nicht nur die Hamas, sondern auch die angeblich gemäßigte, angeblich säkulare Palästinensische Autonomiebehörde (PA) von Mahmoud Abbas tief im Islam verwurzelt ist.

    Mit dem Begriff des Märtyrers im Judentum und im Christentum hat der islamische Märtyrer natürlich nichts gemeinsam. Man sollte daher nach einer neuen Begriffsbezeichnung für islamische „Märtyrer“ suchen.

  50. Das dt Staatsfernsehen indoktriniert soeben auf KIKA unsere Kinder und klärt diese auf, dass diese mohammedanischen Mord nicht grundlos stattfanden und das quasi eine logische Folge der israelischen Politik sei. Dreckiges, deutsches Staatsfernsehen. Zum kotzen…

  51. #65 Renate (18. Nov 2014 18:09)

    Sie mögen bei Begräbnissen klagen und jammern, aber gleichzeitig setzen sie große Hoffnungen auf ihre “Märtyrer”:

    Abbas’ PA Minister für religiöse Angelegenheiten Al-Habbash sagte im vergangenen November, dass Märtyrertum (das was der Islam unter Märtyrertum versteht, d.h. das Ermorden von Juden und Christen z.B. als Selbstmordattentäter) eines der erhabensten Dinge sei …
    Zitat:
    “Der Märtyrer – seine Sünden sind mit dem ersten Tropfen Blut aus seiner Wunde vergeben… das Blut des Märtyrers errettet außerdem 70 Mitglieder seiner Familie, und rettet sie aus der Hölle.”

    Damit hat er nur das wiedergegeben, was dem gläubigen Moslem in zig Koranversen und Hadithen eingebleut wird:
    Sich aufzuopfern für den Glauben, für Allah, bedeutet die höchste Ehre.

    Ein Irrer erklärt die Haß- und Gewaltfantasien eines anderen Irren:

    Abu Abdullah – Der Märtyrertod
    http://www.youtube.com/watch?v=a22J3vpr9cc

    Das Schwert reinigt die Sünden.
    (5:50)

    ab 6:10

    Der Prophet Mohammed sagte, dem Märtyrer werden sieben Gnaden gewährt.

    Mit dem ersten Tropfen Blut, das aus seinem Körper rauskommt werden ihm allesamt alle Sünden gelöscht.

    Er bekommt keine Strafe im Grab, das ist die zweite Sache.

    Er wird am Tage der Auferstehung, am Tage der Angst, der Pein, der Strafe, der Hitze, der Abrechnung, wird er dieses Ganze, diese ganzen Ängste, diese ganzen Strafen, diesen Zustand nicht mitbekommen.

    Er ist im Schutz von Allah. Warum? Weil er ist ein Märtyrer.

    Er wird 70 von seinen Familienangehörigen, von seinen Angehörigen mitnehmen ins Paradies.
    70 Leute, die Gläubige zwar waren, Muslime, aber die vielleicht viel gesündigt haben, die normalerweise für eine bestimmte Frist in die Hölle kommen. Er wird für die Fürsprache halten können, als Rechtsanwalt für sie agieren und sie direkt mitnehmen können ins Paradies.

    Er wird nicht wie alle anderen Männer im Paradies 2 Frauen heiraten können sondern er wird 72 bekommen. Alle kommen mit 2 Frauen und der Märtyrer kommt mit 72 Frauen.

    Und dieser Märtyrer wird noch eine siebte Gnade bekommen und er wird seinen Platz im Paradies sehen und deswegen sehen wir oft, wie Märtyrer lächeln, weil genau in dem Augenblick, wo er gerade stirbt, in dem Augenblick zeigt ihm Allah seinen Platz im Paradies und deswegen lächelt er.

    9:30
    Der Gesandte Allahs sagte auch in einem anderen Hadith, die besten Märtyrer werden diejenigen sein, die in den ersten Reihen kämpfen.
    Der Gesandte Allahs sagte, daß Allah zu jemandem lächelt, derjenige, der ohne sich einmal zu wenden, nach rechts oder links zu blicken, hineintauchen, in den Feind hineintauchen, ohne einmal nach hinten zu schauen, der sozusagen brutal angreift.
    Warum? Das macht in den Reihen der Feinde, der Mörder, der Vergewaltiger, der Ungerechten, das macht ihnen Angst, wenn einer so brutal ist.

    Aber ich weiß schon, für unsere staatlich bestellten „Islam-Experten“ hat das alles nichts mit dem Islam zu tun…

    Derselbe Abu Abdullah hat übrigens vergangenes Wochenende zusammen mit seinem „Bruder“ Abu Nagie ganz friedlich Korane in London verteilt.

  52. @Schmibrn
    Und die Erwachsenen werden auf der ARD indoktriniert, es wurde gerade ein Brennpunkt gesendet, der die Kotzgrenze weit überschritt. „Gewalt erzeugt Gegengewalt“. Netanjahu wurde kritisiert, weil er eine harte Linie ankündigte. Die Faulheit der Jung-Orks wird immer mit dem Gutmensch-Sprech Perspektivlosigkeit umschrieben, mit der alles entschuldigt wird. Der feiste Moderator setzte ein betroffenes Gesicht auf und zeigte sich überrascht, dass die Gewalt auch vor Gotteshäusern nicht Halt mache. Hallo du Vollpf…..? Warum wird die verantwortliche Religion nicht genannt? Noch nie was von Boko Haram gehört? Die Ereignisse in Ägypten zur Zeit der Mulimbruderschaft schon vergessen? Wenn es den Moslems immer noch zu wenig ist, dass sie den Tempelberg für sich haben, Juden nicht dort beten dürfen und sie statt mit Dankbarkeit mit Terror reagieren, sollte Israel den Felsendom abreißen. Das würde ich anordnen. Es wird knallen in der Region. Aber richtig. Und ich drücke Israel die Daumen. Dass es ein jüdischer Staat wird mit Jerusalem als ungeteilter Hauptstadt.

  53. Aufgrund der Ermordung vierer Juden durch Muslime, brachte das ZDF vorhin ein „Spezial“:

    „ZDF-Spezial“ erklärte den Zuschauern Islam,
    die dortigen Islamversteher liefen sich warm.
    Angriffe auf Gotteshäuser seien verboten,
    logen uns vor diese islamophilen Idioten.

    Dann kam noch das „ausgewogene“ Gestammel,
    Israelis und „Palis“: beides Streithammel!
    Israelis würden auch Moscheen zerstören,
    so, als ob Moscheen Gotteshäuser wären.

    Das weiß doch heute längst jedes Kind,
    daß Moscheen Kriegsplanungsbüros sind!
    Immerhin raffte sich das ZDF noch auf,
    zeigte jubelnde Gaza-Bewohner zu Hauf.

    Wie diese „Palästinenser“ geifernd schrien,
    daß sie noch mehr Israelis wollen umnieten.
    ZDF sagte, die Mörder in der Synagog´
    hätten laut gerufen, Allah sei groß.

    Israels Botschafter in Deutschland sagte,
    die Hetze in arabischen Medien beitrage.
    Der Mahmud Abbas würde viel hetzen auch
    und wiegele so die Gaza-Bevölkerung auf.

    ZDF sprach noch was vom engen Zusammenleben.
    Ich meine, daß sich Araber ständig vermehren,
    weil USA und Europa die Rammler gut füttern,
    gebären fortlaufend „Palästineser“-Mütter!

    „Palästinenserinnen“ immerzu im Wettbewerb,
    wer von ihnen die meisten Dschihadis gebärt.
    Dies ist keine von mir erfundene Behauptung.
    Araberinnen berichteten in einer ARD-Sendung!

    Wir Abendländer sind mitschuld daran,
    Daß Hamas Israelis kaputthauen kann.
    Doch der Araber „allahgrößter“ Antrieb,
    ist der, der den blutigen Koran schrieb!

    Mehr Wahrheit steht hier:
    http://haolam.de/artikel_19171.html

  54. Betreff „Solidarität mit den Palästinensern“ in der ‚DDR‘ nochmal:

    #61 Babieca (18. Nov 2014 17:23)

    #58 W. Martin (18. Nov 2014 16:06)

    Gibt es dazu noch Lehrbücher? Lehrpläne? Ohrenzeugenberichte?

    Weil das genau der Tenor ist, den ich aus vielen Berichten primär von den Deutschen kenne, die in der DDR ausgebildet wurden. Da müssen doch die Primärquellen noch erhalten sein!?

    Im Nachhinein ärgere ich mich immer wieder, nicht mehr aus jenen Zeiten archiviert zu haben.
    Hinterher ist man immer schlauer.

    Etwas Aufschluß kann das Archiv des „Neuen Deutschland“ geben, von dem kostenfrei allerdings nur die Einleitungen abrufbar sind.
    (reicht aber für die Erfassung des Phrasengewäschs)

    Die Unterstützung der „DDR“ für „Palästina“ war ein Bestandteil der sogenannten „antimiimperialistischen Solidarität“, d.h. die Einbindungsversuche neutraler Staaten für die Sache des Ostblocks.
    „Palästina“ als Widerpart zu dem von den USA unterstützten Israel kam da gerade recht.
    Der Islam hat in der Berichterstattung offenbar keine Rolle gespielt, und selbst die Mujahiddin in Afghanistan liefen nur unter „extremistischen Banden“.

    Übrigens lohnt es sich, im Archiv zu stöbern, in dem manche heute (wieder) wohlbekannte Floskel auftaucht.

    ________________________________________

    http://www.nd-archiv.de/ausgabe/1988-11-19
    (und umliegende Tage)

    DDR begrüßt in der UNO Beschlüsse von Algier
    New York (ADN). Die uneingeschränkte Solidarität der DDR mit dem gerechten Kampf des palästinensischen Volkes unter Führung der PLO bekräftigte Botschafter Dr. Siegfried Zachmann vor dem Palästina-Ausschuß der UNO. Der Ständige UNO-Vertreter der DDR übermittelte die aufrichtigsten Wünsche für die Verwirklichung der Beschlüsse der jüngsten Tagung des Palästinensischen Nationalrates …

    Frieden, Freundschaft, Solidarität
    (Fortsetzung von Seite 3) Staat Palästina völkerrechtlich anerkannt. Eine internationale Friedenskonferenz unter Schirmherrschaft der UNO bei gleichberechtigter Teilnahme aller unmittelbar interessierten Seiten, einschließlich der PLO als einzig legitimem Vertreter des palästinensischen Volkes, sehen wir als geeigneten Weg an, zu einer dauerhaften und gerechten Regelung im Nahostkonflikt zu gelangen …

    Palästinensischer Gast im Zentralrat der FDJ
    Berlin (ADN). Der 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates, Eberhard Aurich, empfing am Montag in Berlin den Präsidenten der Generalunion Palästinensischer Studenten, Ibrahim Assad. Er bekräftigte die Freude und Genugtuung der jungen Generation der DDR über die Proklamation des: Staates Palästina. Seine völkerrechtliche Anerkennung durch die DDR sei ein weiterer Beweis der, Solidarität mit dem gerechten Kampf des palästinensischen Volkes …
    ________________________________________

    Kabul (ADN). Extremistische Banden haben am Sonntag in einem dichtbesiedelten Stadtteil von Kabul einen Bombenanschlag verübt, meldete die afghanische Nachrichtenagentur Bakhtar.

    Kabul (ADN). Bei Aktionen der afghanischen Armee in den an die Straße Jalalabad—Torkham grenzenden Gebieten und der Provinz Kandahar verloren die regierungsfeindlichen bewaffneten Kräfte am Dienstag Dutzende Raketenabschußanlagen, rückstoßfreie Geschütze, Minen- und Granatwerfer, größere Mengen an Munition sowie Panzerabwehrraketen, berichtete Bakhtar …

    PC-Gehversuche im Westen, von der „DDR“ wohlwollend notiert:
    __________________________________________

    Als skandalösen Vorgang hat der SPD-Bundestagabgeordnete Ottmar Schreiner Auslassungen des Innenministers der BRD, Zimmermann, gewertet, das Wort „Faschismus“ sei ein „politischer Kampf begriff, den vor allem Kommunisten verwenden“. Die empörende Aussage des Ministers sei ein weiterer Beweis dafür, erklärte Schreiner, daß „der Faschismus, in weiten“ Kreisen unserer Bevölkerung bis in die Bundesregierung hinein unzureichend aufgearbeitet ist“ …
    _________________________________________

    Phrasengewäsch von selbsternannten „Demokraten“ 1988 wie 2014…

    Im vertrauensvollen Dialog mit den Wählern

    Für uns als Bürgermeister ist und bleibt es ein erstrangiger Auftrag, den Alltagsbedürfnissen der Bürger bestmöglich Rechnung zu tragen, die dafür zur Verfügung stehenden Mittel mit hohem sozialen Effekt zur Wirkung zu bringen und den größeren Entscheidungsspielraum des Gesetzes über die örtlichen Volksvertretungen klug zu nutzen …

    Und noch ein besonders schönes Beispiel, wie scheinbar Festgefügtes in Windeseile auseinanderbrechen kann.
    Das war knapp ein Jahr vor dem Fall der Mauer:
    ______________________________________________

    Für drei Viertel aller Jugendlichen der BRD gibt es zwei voneinander unabhängige deutsche Staaten
    Führende Meinungsforschungsinstitute konstatieren wachsenden Erkenntnisprozeß in Richtung Realismus
    Bonn (ADN). Einen wachsenden Erkenntnisprozeß zur realistischen Einschätzung der politischen Strukturen in Europa und der Existenz von DDR und BRD haben führende Meinungsforschungsinstitute der BRD bei der Mehrheit der Jugendlichen in der Bundesrepublik konstatiert. So gingen drei Viertel aller Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren vom Bestehen zweier deutscher Staaten in Europa aus …

    Deshalb sind „Umfragen“ („Politbarometer“ „Trends“) für die Tonne zu gebrauchen.

  55. #71 stephanb (18. Nov 2014 21:47)

    Danke! Ein für mich wesentlicher Satz in deiner Einleitung:

    „Der Islam hat in der Berichterstattung offenbar keine Rolle gespielt, und selbst die Mujahiddin in Afghanistan liefen nur unter “extremistischen Banden”.

    Mal ganz gut untersucht in

    http://www.amazon.de/Israel-deutsche-Geschichte-schwierigen-Verh%C3%A4ltnisses/dp/3861371480

    Ein gutes Beispiel dafür, wie der Islam als DIE treibenden Kraft vor lauter „links-rechts-Politik“ in West und Ost ausgeblendet wurde. Ich habe hier ja schon ein paar mal beschrieben, wie ich mitten im Zusammenkrachen des West-Ost-Konflikts 1990 in meinem Examen von ratlosen, von der Geschichte überholten Prüfern gefragt wurde, welche Kraft jetzt das Vakuum füllt. Ich voll Horror: Islam!

    Reaktion: Wuhahahahah!

    Gleichzeitig in Göttingen, genau parallel zu meinem Abschluß: Naika Foroutan: Islam ist supi!

    Ich bin inzwischen bei PI. Naika ist – öh…

  56. Gerade im Fiernsee, (fette) Muggeldamen unter Kopftuch: Schluchz, unsere armen Neffen, Cousins, Brüder, what else … (also die Mörder) … und wer ist Schuld? Na? Wird’s bald? —- Na, die Juden natürlich, wer sonst?
    Und warum? Ich glaube langsam zu verstehen, das ist, weil die Juden einfach nur atmen. Das verträgt so ein arabisch, palästinensicher Moslem einfach nicht, da kriegt der Gicht oder Pest oder Beulen oder so was …
    Und der Hammer, wer soll helfen? Die Deutschen! Und ich sage Pustekuchen, wer seinem 3-jährigen, männlichen Kind schon beigepult hat, das der Teufel Jude heißt (noch bevor der dreijährige erkennt, das es Jungs und Mädchen gibt) dem will ich nicht helfen und dem kann auch nicht geholfen werden.

    Das mit Männlein und Weiblein hat gestern Abend ein Psychologe im Radio genau so ausgeführt, das nämlich einem hiesigen Dreijährigem in dieser Zeit die Geschlechtsunterschiede bewußt werden, das sei in der Persönlichkeitsentwicklung die übliche Abfolge, lediglich in Palästina sei diese, oben geschilderte Abfolge zu beobachten, wo nämlich weit vor der GeschlechterErkenntnis der Haß auf jüdisches verinnerlicht ist – krank.

    Da gibt es (leider) keinen Frieden, da läuft alles auf den BIGBäng hinaus – einfach irre. Wenn die AraberPalästinenser einenA-Bombe haben, werden sie diese auch gegen Israel einsetzen, selbst wenn sie ’strahlentechnisch‘ von dem ‚judenfreien‘ Land nichts hätten, Hauptsache, diese ‚Versuchung‘ ist weg.

  57. es zeigt sich immer wieder: mit Islamisten (Hamas) ist kein Dialog zu führen. Selbst angeblich konservative Palästinenser finden den feigen Anschlag gut!
    Experten sprechen jetzt offen von einem religiösen Krieg. Also Israel macht die Hamas platt!!!

    nur die jüdische Gemeinde fraternasiert in Deutschland mit dem Islam. Diese Würdenträger würden in Israel mit ihrem naiven Kuschelkurs keinen Blumentopf gewinnen.
    Die rechtskonservative iraelische Regierung macht alles richtig.

  58. Auch Spanien will Palästina anerkennen.
    Bald wird es die ganze EU sein.
    Und dann wird Palästina in die EU aufgenommen.

    Wetten

  59. „“Der deutsche Außenminister und das erneute Massaker an Juden:

    “Spannungen” in Jerusalem

    Mörderischer Terrorismus ist – keine Gewalt. Haben “palästinensische” Terroristen in der israelischen Hauptstadt Jerusalem ein Massaker in einer Synagoge verübt, fällt dem deutschen Außenministerdarsteller Frank-Walter Steinmeier neben leeren Phrasen über “unschuldige Gläubige”, die er nicht Juden, und “Gotteshäuser”, die er nicht Synagogen nennen will, dies ein:

    “Ich hoffe, dass das nun auch ein lauter Weckruf ist. Die Spannungen können schnell zum gewaltsamen Ausbruch kommen.”

    Hamas und Islamic Jihad applaudieren dem “Weckruf” und kündigen eine Fortsetzung des Terrors an, Ramallah rief kürzlich “Tage des Zorns” aus, während die europäischen Außenminister sich ihre Unzufriedenheit mit der Regierung in Jerusalem zu bestätigen pflegten. Klar, daß da ein Massaker an Juden unter “Spannungen” zählt und Gewalt erst noch droht.““
    tw_24, 18.11.2014
    http://haolam.de/artikel_19172.html

  60. „“Hinter den Schlagzeilen: Der Tempelberg in Jerusalem

    (…)

    Die Religionsfreiheit wurde in der Geschichte Jerusalems nicht immer respektiert. So wurde beispielsweise Juden zwischen 1948 und 1967 der Zugang zu den heiligen Orten in Jerusalem verweigert.

    Nach der Wiedervereinigung Jerusalems im Jahr 1967 beschloss die israelische Regierung, den bestehenden Status quo auf dem Tempelberg aufrecht zu erhalten. Aus Respekt gegenüber den Empfindungen vieler Muslime, wurde dem islamischen Waqf erlaubt, den Tempelberg, also den heiligsten Ort des Judentums, weiter zu verwalten.

    Nicht-Muslime (Israelis und Touristen) dürfen den Tempelberg zu bestimmten Zeiten besuchen, jedoch nicht die Al-Aqsa-Moschee selbst betreten, sie besuchen aber andere Teile des Geländes. Außerdem ist es Juden und anderen Nicht-Muslimen nicht erlaubt, dort zu beten. Die Al-Aqsa-Moschee befindet sich am südlichen Ende des Tempelbergs und nimmt eine relativ kleine Fläche des Gesamtgeländes ein. Der historische jüdische Tempel befand sich nach überwiegender Meinung ohnehin an anderer Stelle auf dem Tempelberg.

    (…)

    Palästinensische Gewalt auf dem Tempelberg

    Während die israelischen Behörden Maßnahmen unternehmen, mit deren Hilfe die genannte Religionsfreiheit, der Status quo und die öffentliche Ordnung aufrechterhalten werden sollen, gibt es viele Palästinenser, die das sensible Gleichgewicht aktiv untergraben und den lang bestehenden Modus vivendi in Jerusalem gefährden.

    In den letzten Monaten haben radikale Palästinenser dieses Gleichgewicht gestört, indem sie Christen und Juden von der Besichtigung des Tempelberges abhielten. Diese Randalierer wurden von radikalen islamistischen Gruppierungen gefördert und angeleitet, darunter auch die Hamas. Sie griffen Besucher und Polizisten mit Steinen, Feuerwerkskörpern, Eisenstangen und sogar Molotow-Cocktails an. Einige der Feuerwerkskörper konnten von der ballistischen Abteilung der Polizei untersucht werden und wurden für potentiell tödlich befunden.

    Diese jungen Randalierer nutzen die Al-Aqsa-Moschee als Basis für ihre Operationen und verstecken an diesem heiligen Ort Waffen und explosives Material. Gut organisierte Gruppen älterer Männer und Frauen belästigen physisch und verbal friedliche jüdische Besucher…““
    http://haolam.de/artikel_19173.html

Comments are closed.