kretschmannSeiner Partei hat Winfried Kretschmann schon oft die Leviten gelesen und ist damit in Ungnade gefallen. Nun fordert der baden-württembergische Ministerpräsident die Grünen zu einer inhaltlichen Neuausrichtung auf, die es in sich hat.

(Von cantaloop)

Sollte der ehemalige stramm linke Lehrer Kretschmann mittlerweile zur „Vernunft“ gekommen sein – und neuerdings konservative Werte vertreten? Nachdem er ja bereits in beeindruckender Weise die Schulbuch-Kritik der türkischen Regierung rigoros zurückwies und auch in der Frage des geänderten Asylrechts gegen die Parteiräson der Grünen gestimmt hatte, muss man sich doch ein wenig über die Kretschmann-Wandlung wundern. Einst trat er in Baden-Württemberg an, um das Land seiner Ansicht nach „zum Positiven“ zu verändern – und glitt alsbald in sämtliche Fettnäpfe, die es gibt –, nachdem er verlauten ließ „weniger Autos bauen wäre natürlich besser“.

Wird der gläubige Katholik nun doch noch zum Konservativen – und folgt möglicherweise dem Beispiel seines ehemaligen Parteifreundes Oswald Metzger?

Oder ist dies nur ein gerissener Schachzug des alten „Wolfs im Schafpelz“ mit einer ganz anderen Intention? Er erkennt möglicherweise den aktuellen Sinkflug seiner Partei und sucht nach Möglichkeiten, diesen aufzuhalten, indem er eine völlig neue Taktik probiert – und somit den politischen Gegner und die Wählerschaft verblüfft?

Auch bei wohlwollender Betrachtung der Situation muss man ganz klar feststellen, dass es vermutlich keine Partei im Blockspektrum gibt – die aufgrund mangelnder Kompetenzen noch weniger zur „Wirtschaftspartei“ taugt als die Grünen. Und auch dass die angestrebte Digitalisierung, die Kretschmann so sehr voranbringen möchte, durchaus auch Nachteile mit sich bringt. Dem gläsernen Bürger wird damit natürlich Vorschub geleistet – die Möglichkeiten der Überwachung steigen, was wiederum genau auf Parteilinie der Grünen läge.

So müssen wir uns mit der abschließenden Bewertung der Sachlage noch etwas zurückhalten – und einfach einmal abwarten, was die sonderbare Wandlung des baden-württembergischen Ministerpräsidenten noch mit sich bringt.

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. Das kann ja nur in die Hose gehen.

    Das einzige, was diese Partei immer war und immer sein wird, ist eine kommunistische Verbotspartei von Deutschenhassern …

  2. Ich stelle einfach die These in den Raum, daß ein Grüner selbst mit der Führung des Haushaltsbuches einer tadshikischen Feldschmiede überfordert wäre.

  3. Ich möchte zu gerne die Stasiakte dieses Herrn sehen. Er muss nicht aktiv mitgemacht oder was davon gewusst haben, das will ich ihm nicht mal unterstellen. Aber jemand mit dieser Biographie wurde mit Sicherheit „bearbeitet“. Es wäre vermutlich recht interessante Lektüre.

  4. Vielleicht ist des Rätsels Lösung ja auch ganz einfach: der jahrelange Konsum von grünem Gras bleibt nicht ohne Wirkung! 😉

  5. Wirtschaftpartei – als ob ..!

    Nein, nein – die Grünen bleiben vorerst die KiFi-Partei!
    Wer kopfkrank genug ist um Kindersex zu fordern, soll die geistige Reife besitzen um Deutschlands Wirtschaft zu führen?!

  6. ja is kla ne ?

    Der alte Maoist FukuKretsche weiss es am besten, und seit der „Oktoberrevolution“ haben wir es ja gelernt, PLANWIRTSCHAFT ist auch so eine Art „Wirtschaft“, gell ?

    😯

  7. Der fette Grüne Steinewerfer Fischer klebt ja schon bei BMW…
    Das Grüne Pack will also die FDP2 werden.
    hoffentlich bald bei 1,5%…

  8. Eher bewacht ein Hund einen Wurstvorrat als das die GRÜNEN erfolgreiche Wirtschaftspolitik können.

  9. Die Grünen sind doch schon eine „Wirtschaftspartei“: die Asyl-, Einwanderungs- und Integrationsindustrie schwören auf sie. Na gut, das sind natürlich nur parasitäre Wirtschaftszweige, die von anderen finanziert werden müssen….

  10. …politische Spitzenposition lässt „wandlungsfähige Personen“ zu REALOS werden… so meine Einschätzung…

  11. Na ja der ist spätestens bei der nächsten Landtagswahl nicht mehr MP , und von Wirtschaft versteht der nix ausser Nebelkerzen werfen. Wie war das noch mit den weniger produzierten Autos?
    Wer solchen Schwachsinn von sich gibt der weiss nicht wo die Wertschoepfung stattfindet.

  12. Einen Moment bitte!!!

    Soll nicht gerade im katholisch-kommunistischen „Kretschmann-Land“ eine „Bildungsreform“ gegen die Bürger durchgesetzt werden, die möglichst früh, die Kinder versexualisiert… ähhh verstaatlicht???

    Oder werfe ich da etwas gerade durcheinander???

    Wenn überhaupt, denkt er viel langfristiger und irgendwann kommt der noch auf die kapitalistische Idee, Eizellen einzufrieren, damit Frauen auch ab 50 Kinder kriegen können, um zuvor im besten Alter dem Staat produktiv zur Verfügung zu stehen, in der Hoffnung, mit 50 haben die es eh vergessen…

    Kretschmann, ist weder Fisch noch Fleisch, weder Kommunist noch Katholik, Kretschmann ist Merkel, Gauck, Schröder, Kohl und co.

    Merkel: „Mal bin ich liberal, mal bin ich konservativ, mal bin ich christlich-sozial – und das macht die CDU aus.“ – in der ARD-Sendung „Anne Will“ am 22.März 2009, sueddeutsche.de

    http://de.wikiquote.org/wiki/Angela_Merkel

    Belogen werdet ihr nicht!

  13. Was die sich alles zutraun, Wirtschafts…äh-Führer-Irgendwas. Selbst für die schwäbsche Bimmel-Eisenbahn wär dieser Kretschmann bestenfalls im Billetverkauf einsetzbar.

    Rulla, rulla, rullala, rulla, rulla, rullala,
    Schtuegert, Ulm und Biberach, Mecklesbeure, Durlesbach.

    Nur weil sie 3 Jahr mal das Überleben des Juchtenkäfers mehr oder weniger verwalten haben in diesem Rommelville der ewigen Wüstenfuchs-Schlaumeierle, ha-noi!

    Eine Geiß hat er sich kaufet, und dass sie ihm net entlaufet,
    bindet sie de gute Ma hinte an de Wage na.
    Rulla, rulla, rullala, rulla, rulla, rullala,
    bindet sie de gute Ma hinte an de Wage na.

    Morgen erzählt er , in original undeutscher Ssschpraaaache, und dieses Grüne Parteidingens uns, er könne atlasgleich den todkranken Planeten eigenhändig über die Klimakatastrophe hinwegtragen, zu den vielen guten MenschenInnen nach Afrika, die ihn dann im Austausch gegen ihre massenhafte Einwanderung („das Boot ist nie voll“) nach Europa für immer erretten werden von Kapitalismus und vor allem vom Imperialismus und vor den bösen, bösen angry white men mit ihrem Rassismus, oder so ähnlich.

    Diese Weisheiten habe er sich zum Glück autodidaktisch in seiner 3.- Weltphase erworben und gottseidank auf Flaschen gezogen damals schon, als er noch Lehrer Lempel hieß und noch die Aritmethik lehrte, zu seinem Hauptfach Maoismus dazu, und vor allem zur Bearbeitung seines dicken „Privates ist Politk“-Problems: ‚In Schtugert da blühn die Neurosen‘ – Wie mache ich mich statt immer nur zum Trottel, wenigstens zum Landespolitik-Papiertiger? Das ist die einzige Besen-Wirtschaft, die der Simpel führen kann.

    „Böckle, tu nur woidle springe, ’s Futter werd i dir scho bringe.“
    Setzt sich zu seinm Weible na und brennts Tubakspfeifle a.
    Rulla, rulla, rullala, rulla, rulla, rullala,
    Setzt sich zu seinm Weible na und brennts Tubakspfeifle a.

    Auf de nächste Statione, wo er will sein Böckle hole,
    findt er nur noch Kopf und Soil an dem hintre Wagetoil.
    Rulla, rulla, rullala, rulla, rulla, rullala,
    findt er nur noch Kopf und Soil an dem hintre Wagetoil.

    Hanaoi! Sell isch halt die Hohe Schule der Kretschmann-Wirtschaftskompetenz, Gell!

  14. Wenn es im Frühjahr 2016 nicht wieder eine Flutwelle mit einem havarierten Kernkraftwerk gibt wie 2011 oder etwas ähnliches, dann ist die Zeit von Kretschmann nach den Landtagswahlen in BaWü im Frühjahr 2016 definitiv vorbei. Dann ist Kretschmann auch bei den Grünen im Bund abgemeldet.

  15. OT

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/HoGeSa-Hooligan-Demo-in-hannover-Haendler-zweifeln-nicht-an-Verbot

    Hannover. „Das Ganze ist abgewendet“, sagte Martin Prenzler, Geschäftsführer der City-Gemeinschaft.

    Am Sonnabend hatten sich Vertreter von Polizei, Stadtverwaltung und Händlern zu einer inoffiziellen Sicherheitskonferenz getroffen. Dabei habe die Polizei ihre Verfügung erläutert, mit der sie den für kommenden Sonnabend angemeldeten Aufmarsch verbieten will.
    Das Schriftstück ist dem Anmelder der Veranstaltung zugestellt worden, der sich bis Montag dazu äußern kann. Dienstag wird die Verfügung in Kraft treten, dann kann der Anmelder gegen das Demo-Verbot klagen.

    Genau wie Polizeipräsident Volker Kluwe hält Innenstadt-Manager Prenzler die Verfügung für rechtssicher. Diese Einschätzung teilten auch mehrere Rechtsanwälte.

    Einen Aufmarsch von Tausenden Hooligans wie in Köln werde es am 15. November in Hannover daher mit Sicherheit nicht geben.

    „Es wird ein ganz normaler vorweihnachtlicher Sonnabend in der Innenstadt sein“, verspricht der Händlervertreter.
    Details wollte Prenzler aus Rücksicht auf das laufende Verfahren nicht nennen. Die Argumente der Polizei seien aber „sehr stichhaltig“.

    Der von der Polizei abgelehnte Versammlungsleiter Uwe M. ist dagegen anderer Ansicht. „Die Demonstration wird definitiv stattfinden“, versicherte er in einem Video, das er bei Facebook veröffentlichte.
    Er werde die Veranstaltung zwar nicht leiten, aber daran teilnehmen und auch eine Rede halten.

  16. OFF TOPIC

    Glückwunsch BBC, Glückwunsch Theresa May / Cameron. Glückwunsch MI5, und vor allem herzlichen Dank für Eure Aufmerksamtkeit und Wachsamkeit uns gegenüber:

    Ein Britischer Muslim, der lauthals auf BBC verkünden konnte, wie gern er auf dem Wege Allahs zu einem menschenmordenden IS-Terror-Kämpfer werden wollte, hat sich jetzt tatsächlich voll und ganz selbstverwirklichen können in dieser so vielversprechenden Richtung.

    http://pamelageller.com/2014/11/uk-muslim-who-told-bbc-he-wanted-to-be-a-homicide-bomber-becomes-a-homicide-bomber.html/

  17. @ #11 Zensus

    Das Grüne Pack will also die FDP2 werden.
    hoffentlich bald bei 1,5%…

    Der letzten infratest-dimap-Erhebung zufolge liegen die Grünen bundesweit bei 11% – plus 1% im Vergleich zur vorangegangenen Sonntagsfrage. Ob Kretschmann sich tatsächlich durchsetzen wird, kann man frühestens nach dem nächten Parteitag Ende Nov. in HH sagen.

  18. Ich roll mich gerade ein vor Lachen!!!
    Ausgerechnet die Grünen Nichtsnutze, deren einzigstes Wissen von Wirtschaft darin besteht, selber noch nie mit ihrer Hände Arbeit Geld verdient zu haben, sondern immer auf Kosten anderer schmarotzen und das schwer erarbeitete Geld der Bürger zu stehlen, um es an Asyl-Betrüger und Eindringlinge aus der ganzen Welt zu verteilen!!!

  19. Natürlich verfügen die Grünen über eine gewisse wirtschaftliche Kompetenz und zwar im Herunterwirtschaften!

  20. Kretschmann will Grüne zur Wirtschaftspartei machen.

    Gott sei Dank. Beinahe hätte ich die AfD gewählt. Die Grünen machen’s, sowohl in der Wirtschaft, der Umwelt, in der Sexualpädagogik und bei den Asylanten, einfach nur toll!
    Ich liebe die Partei der Sexualarbeiter, Pädagogen, Sozialarbeiter und die Sex mit Kindern legalisieren wollen.

  21. #32 Fischelner (09. Nov 2014 23:43)

    “ Beinahe hätte ich die AfD gewählt.“

    Kretschmann würde ohne wenn und aber sofort in der AfD aufgenommen, dafür würde sich im Zweifel selbst Herr Lucke persönlich verbürgen…

    Das ist doch Tatsache!

    Oder?

  22. Ich muss aber zugeben, ich mag Kretschmann ganz unbegründet aus einem Bauchgefühl heraus nicht.

    Schon wenn er anfängt zu reden, habe ich ein Problem. Das ist unfair und will ich eigentlich nicht. Ist aber einfach so.

    Alleine deswegen würde ich mich als befangen ablehnen!
    Ich selber höre nur säusel und säusel wenn er spricht! 🙁

  23. Tja, wenn man sich lange genug als Herr über die Schwaben findet, das kreativste, fleißigste, geistreichste Völkchen Deutschlands, dann wird man vielleicht auf kurz oder lang angesteckt.

    Trotzdem: Vorsicht! Zu tief sitzt noch das von seiner Partei angerichtete Trauma!

  24. Der sieht seine Felle davonschwimmen und versucht das, was Erika ihm vorgemacht hat. Ich kann nur hoffen, dass das ebenso erfolgreich ist.

  25. Für mich ist dieser Darth Sidious-Klon immer och ein überzeugter linksideologisierter,der die Welt vernichten will.Egal was er auch versucht:Die Sünden der Vergangenheit lassen sich nicht mit einem Knopfdruck löschen.
    Das Netz vergisst nichts-und wir auch nicht!!

  26. Wird der gläubige Katholik nun doch noch zum Konservativen

    Die katholische Kirche heute ist nicht konservativ, sondern opportunistisch und noch dazu der verlängerte Arm der Schlepperbanden.

    und auch in der Frage des geänderten Asylrechts gegen die Parteiräson der Grünen gestimmt hatte

    Kretschmann ist nur etwas schlauer als seine total verblödeten Parteifreunde.

    Die Erklärung von Balkan-Staaten zu sicheren Ländern bringt absolut nichts – abgeschoben wird sowieso so gut wie niemand.
    Dafür haben aber die Linksgrünen die weiteren Anreize für Asylanten geschaffen, was ganz sicher wirken wird.

    #1 Gast100100 (09. Nov 2014 20:35)
    Grüne und Wirtschaft = Planwirtschaft

    Grüne und Wirtschaft = Bioreaktor
    (mit anschließendem Mist-Tschernobyl).

  27. Starkes Schabowski-interview im Tagesspiegel, unbedingt lesen:

    Mauerfall-Jubiläum

    Günter Schabowski: „Wir wollten uns mit dem Westen arrangieren“
    (…)
    Sie sind der Einzige aus der ehemaligen SED-Führungsriege, der so einen radikalen Bruch vollzogen hat. Warum sind es nicht mehr?
    Das kann ich nicht beantworten. Ich habe die DDR auch als Experiment betrachtet. Und das habe ich bis zum Exzess ausgekostet. Wir hatten die Zeit und die Möglichkeiten, dieses sozialistische Experiment einzugehen. Und nicht nur wir. Man kann sagen: Von der Oder bis nach Kamtschatka, dieses ungeheure Gebiet mit all seinen – auch materiellen – Möglichkeiten war der Ansatz für eine sozialistische Gesellschaft. Und sie ist von Kamtschatka bis an die Oder gescheitert. 80 Jahre hat der Kommunismus existiert und herausgekommen ist die Pleite, die wir erlebt haben. Schauen wir doch auf den Schund nicht nur bei uns, sondern auch in der Sowjetunion. Ich kenne die Sowjetunion mit all ihren Unzulänglichkeiten aus eigener Erfahrung und Anschauung gut. Da frage ich mich: Warum soll ich mich damit noch weiter beschäftigen? Aus dem Scheitern muss man doch Konsequenzen ziehen, dem muss man sich stellen. Ich habe mich gestellt.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/mauerfall-jubilaeum-guenter-schabowski-wir-wollten-uns-mit-dem-westen-arrangieren/1629732.html

  28. Kretschmann will Grüne zur Wirtschaftspartei machen

    Haben Päderasten und Pädophilen überhaupt Zeit für solche Nebensachen wie Wirtschaft?
    Die sind doch mit Kiffen, Ficken und Krampf gegen Rächz vollbeschäftigt.

    Und das Geld kommt bekanntlich vom Staat, wozu noch die Wirtschaft?

  29. #3 2ndsky (09. Nov 2014 20:37)
    “Das Boot ist nie voll.”
    W. Kretschmann

    Das kann man als erste Axiom der grünen speziellen Relativitätstheorie betrachten.

    Die zweite Axiom der grünen speziellen Relativitätstheorie:
    das Land ist aus Gummi, das im Unterscheid zum Kondom niemals platzen soll.

    Die dritten Axiom der grünen speziellen Relativitätstheorie:
    je mehr man kifft, desto besser läuft die Zeit

    Die erste Axiom der grünen allgemeinen Relativitätstheorie:
    kein Paralleluniversum ist illegal.

    Die zweite Axiom der grünen allgemeinen Relativitätstheorie (von Einstein übernommen):
    die menschliche Dummheit ist ohne Grenzen.

    Die dritte Axiom der grünen allgemeinen Relativitätstheorie (die Einstein widerlegt):
    Perpetuum mobile ist möglich (siehe Bioreaktor).

    Werden demnächst in den BW Bildungsplan aufgenommen.

  30. Er kann mit seiner Sch…partei machen und werden was er will, die Grünen waren und werden bis ans Ende aller Tage UNWÄHLBAR sein!

    Das sind die allergrößten Landesverräter und Heuchler, welche es je auf dem Planeten Erde gegeben hat.

  31. Das alte Ziel: “ Staalicher Monopolkapitalismus“, damals kurz STAMOKAP, genannt, großer Meister Kretschmann? Daß das nicht funktiniert haben dann sogar die Nachfolger Maos gemerkt. Aber so ist das mit diesen Öko…zis. Immer hundert Jahre hinter der Wirklichkeit zurück.

  32. Kretschmann will Grüne zur Wirtschaftspartei machen
    ++++

    Womit denn?
    Mit Energiepreiserhöhungen?
    Oder mit CO2-Zertifikaten, die nur in Deutschland bezahlt werden müssen?
    Oder mit der Abschaffung von Automobilen?

    Vermutlich wird dann die dicke „Ton Steine Scherben-Claudia“ ohne Ausbildung auch bald Wirtschaftsministerin!
    *total kranklach*

  33. #50 Jean Paul Marat (10. Nov 2014 08:02)
    Maoist , Rote Khmer-Fan und KBW Mitglied Kretschmann erklärt uns wie Wirtschaft geht?
    Das ist ungefähr so als wolle mir eine Kuh das Schlittschuhfahren beibringen!
    ++++

    Oder einem Laubfrosch das Schachspielen!

  34. Also im Fachkräfte rekrutieren aus aller Welt,für die deutsche Wirtschaft und der Asylobbyindustrie,sind die Grünen längst unübertroffen.

  35. Eine Eselskarre wird nicht zum Auto wenn sie in einer Garage abgestellt wird. Ein Grünkommunist wird nicht vernünftig, nur weil er so erscheinen will…

  36. Es ist offensichtlich: Es geht darum zu verhindern das die FDP wieder stark genug wird um mit der Union zu koalieren. Das würde die derzeitige Position der Grünen schwächen.

    Es besteht durchaus die Gefahr das die Grünen mit ihrer Propaganda- und Hetzpresse ihre Politik so darstellen können, als wären sie die Wirtschaftspartei. Sie sind ja auch die Lobby für die staatsnahe Ökowirtschaft. Genau darum wird es gehen, den grünen Wahnsinn auch noch als Wohltat für die Wirtschaft zu verkaufen, Mithilfe von Korruption durch Subventionen und staatlicher Erpressung.

  37. Der Mann hatte einen Lotto-Gewinn,er hat ihn von Anfang an verschleudert!

    Wir brauchen die GrünInnen nicht,es gibt andere Parteien die da als Ersatz warten: Die ÖDP(Ökologie),die Büso(Post-Ökologie) und die AfD(Ordo-Liberale Kraft).

  38. Da hat wohl einer Lunte gerochen und möchte auf (Erwin) Teufel komm raus aus dem Niedergang der FDP Kapital schlagen, auch wenn die einst stolze GenScher- und heutige (Industrielobby-)ScherGen-Partei sich in ihrem Stammland noch in den prämortalen Zuckungen befindet.
    Crech Man dämmert es allmählich, 16-17 Monate vor der nächsten Wahl, dass ohne ein mittleres Wunder eines Umschwungs der Bewertung seiner Politik in der öffentlichen Wahrnehmung das unverhoffte – und unterm Strich unverdiente – grün-rote Experiment in Deutsch-Südwest NULL Chance auf Verlängerung hat.

    Das Dumme für Crech Man ist nur: Diesen Marketing-Etikettenschwindel werden die CDU-Stammwähler, die ihn 2011 an die Macht tsunamisiert haben, durchschauen und vor allem, aber nicht ausschließlich, wegen des Bildungsplan-Vergehens kein zweites Mal sich auf’s Glatteis führen lassen!

    Der Lack ist ab, Crech Man – und wenn die Öffentlichkeit noch rechtzeitig vor der Wahl verwaltungsjuristisch bestätigt bekommt, was der ‚VerfassungsschMutz‘ sogar unter grün-roter Führung so alles treibt, werden Sie von allen Seiten zum (Erwin) Teufel gejagt werden, wobei Beelzebübchen a la Spätzles Crech Man die „Hölle danach“ mit einer ganz netten Staatspension versüßen wird.
    Frau Öney wird dann in ihre (falsche) Heimat Berlin zurückkehren und könnte dort für zahlungswillige, gutsituierte vereinsamte ältere Herren ein einschlägiges Edeletablissement eröffnen.

    Das Spiel ist aus, Crech Man, „Game over“ sagt der Neudeutsche lieber dazu, und der ‚Countdown‘ Richtung Wiederherstellung der politischen Normalität in einer der attraktivsten Regionen Europas läuft unaufhaltsam!!!

  39. #21 WahrerSozialDemokrat

    Einen Moment bitte!!!

    Soll nicht gerade im katholisch-kommunistischen “Kretschmann-Land” eine “Bildungsreform” gegen die Bürger durchgesetzt werden, die möglichst früh, die Kinder versexualisiert… ähhh verstaatlicht???

    Oder werfe ich da etwas gerade durcheinander???

    SO IST ES! Richtig bemerkt.

Comments are closed.