MarienplatzAm 3. August 2013 beleidigte mich ein Linker während einer Kundgebung der FREIHEIT auf dem Münchner Marienplatz (Foto) zweimal mit „rassistische Drecksau!“ Er stand an der Absperrung direkt vor mir, eine Polizistin neben ihm. Ich zeigte ihn sofort an und er wurde auf der Stelle weggeführt. In der Verhandlung vor dem Münchner Amtsgericht am 5. September wurde der Angeklagte Erich N. zu 1200 Euro Strafe verurteilt. Die Richterin und der Staatsanwalt hatten nach der Anhörung von drei Zeugen sowie dem Betrachten eines Videos der Situation keinen Zweifel, dass Erich N. schuldig war. Eigentlich alles klar – aber die Geschichte geht weiter..

(Von Michael Stürzenberger)

Erich N. machte vor dem Amtsgericht keine Angaben zur Sache, legte aber Einspruch ein. Obwohl er sich als „mittellos“ dargestellt hatte, ohne Einkommen, wohnhaft umsonst inklusive Kost bei einem Freund, marschierte er am 18. November mit einem Anwalt (!) zur Berufungsverhandlung vor das Landgericht.

Während ich als Zeuge vor dem Gerichtssaal wartete, hörte ich von drinnen lautes Schreien. Das war die Richterin, die eine Zeugin beackerte. Jene hatte als Beleidigung „faschistisches Arschloch“ statt „rassistische Drecksau“ in Erinnerung. Daran hing sich die Richterin, die sich von meinem Sitzplatz auf dem Gang wie eine Furie anhörte, auf. Sie rief:

„Sie sind nahe an einer Falschaussage! Ich glaube Ihnen nicht, ich stelle das in Frage!“

In dem Video ist eindeutig zu hören, wie der Mann sagt:

„Rassistische Drecksau! Rassistische Drecksau bist Du! Sonst gar nix!“

Wegen der Auflagen des Münchner Kreisverwaltungsreferates, die auch noch vom Münchner Verwaltungsgericht bestätigt wurden, ist es uns verboten, Gegendemonstranten zu filmen. Daher ist der Täter nur zu hören. In diesem Video ab 7:30:

Im Video sage ich, dass der Mann ein lila Hemd trug. Mittlerweile wurden mir von einem Journalisten, der den Vorgang dokumentierte, Fotos zugeschickt. Hier ist zu sehen, wie Erich N. direkt nach der Beleidigung zur Aufnahme seiner Personalien von der Polizei abgeführt wurde:

Lila Hemd2 (1)

Aus meiner Sicht gibt es überhaupt keinen Zweifel, dass er der Beleidiger war. Erich N. hat dies auch nie abgestritten, sondern beharrlich Angaben zur Sache verweigert. Auf einem weiteren Foto ist er kurz nach der Beleidigung in Aktion zu sehen:

lila hemd2

Erich N. aber wurde freigesprochen. Grund: Es könne nicht zweifelsfrei bewiesen werden, dass er der Beleidiger war. Wir Steuerzahler dürfen jetzt auch noch die Kosten für die beiden Verfahren inklusive Anwaltshonorar des Herrn Erich N. übernehmen. Ich habe aber jetzt die Beweisfotos der Staatsanwaltschaft geschickt und hoffe, dass das Verfahren aufgrund der klaren Beweislage neu eröffnet wird.

(Fotos: Roland Heinrich)

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Solche Typen werden von Münchner Richtern freigesprochen. Die linke Clique hält offensichtlich zusammen.

    Anders kann man sich solche Skandalurteile nicht mehr erklären. Das ist Gesinnungsjustiz wie in der DDR.

  2. Lasst sie weitermachen mit ihrer Gesinnungsjustiz.
    Gut dass es Pi gibt und solche Schandurteile
    publik werden!
    Die feigen MSM werden wohl durch Nichtberichterstattung glänzen!

    IST EDATHY NOCH IN TENNESSEE?

    WO IST EDATHY?

  3. Auf lange Sicht gibt es nur zwei Möglichkeiten.

    Entweder geht Deutschland komplett unter, dann trifft es aber auch das linke Dreckspack oder wir bekommen noch das Ruder herumgerissen, dann trifft es aber erst recht das linke Dreckspack!

    :mrgreen:

    Wir haben nur was zu gewinnen, in dieser linken Drecksrepublik! 😉

  4. Bitte nachberichten, wie die Richterin heißt! Die kommt auf die Liste. Und nach dem Crash, naja da wird die Liste abgearbeitet.

  5. Lieber Herr Stürzenberger, machen Sie bitte so weiter und lassen sich auch nicht von solchen Schandurteilen entmutigen. Jeder normaldenkende Mensch erkennt doch hier das Himmelschreiende Unrecht!!!
    Deutschland braucht gerade jetzt Menschen wie Sie!
    Viele stehen hinter Ihnen und es werden immer mehr!
    WIR SIND DAS VOLK,
    Ich bin stolz auf Sie und hoffe Sie auch bald wieder auf einer Demo der HOGESA oder der PEGIDA in Dresden reden zu hören.

  6. #1 5to12 (18. Nov 2014 18:20)
    WO IST EDATHY?
    ++++
    Keine Ahnung!
    Vielleicht versucht er gerade die Wiener Sängerknaben zu vögeln.
    Oder die Regensburger Domspatzen.

  7. Naja, im umgekehrten Falle hätte man @byzanz zu mindestens 90 Tagessätzen verurteilt. Also ja, Gesinnungsjustiz 🙁

    @ # 1 5to12

    IST EDATHY NOCH IN TENNESSEE?

    WO IST EDATHY?

    Bezüglich dieser ewige Frage -vulgo Spammerei- die Sie an jedes Post anhängen: Es interessiert wohl niemanden, wo sich dieser *Selbstzensur* rumtreibt. Ehrlich, es nervt!

  8. Es gilt leider noch immer: Vor Gericht und auf hoher See sind wir alle in Gottes Hand!
    Deutsche Richter fallen sehr auf durch Urteile, die ein normaler Mensch mit einem gesunden Rechtsempfinden nicht nachvollziehen kann. Wir sollten uns solche Richter gut merken!

  9. @3
    Das Ruder wird herumgerissen das ist dem Dreckspack bewusst..deswegen ist der gesamte Apparat in Panik.

  10. Ja, stimmt, es reicht jetzt. Aufrechte Patrioten werden überall gebraucht. Ich habe meine Zurückhaltung aufgegeben und werfe meinen Hut in den Ring:

    Interessenten für eine PEGIDA Bremen bitte bei mir melden, es sei denn, es gibt bereits Initiatoren, dann schließe ich mich selbstverständlich an.

    Bitte melden unter pegida-bremen@arcor.de.

  11. #8 eule54 (18. Nov 2014 18:27)

    #1 5to12 (18. Nov 2014 18:20)
    WO IST EDATHY?
    ++++
    Keine Ahnung!
    Vielleicht versucht er gerade die Wiener Sängerknaben zu vögeln.
    Oder die Regensburger Domspatzen.
    ———————————————-
    Vielleicht steckt er auch nur mit Salafisten unter einer Decke 🙂

  12. @9
    Lieber Carl

    Es interessiert eine ganze Menge Leute wo sich Dreckspack herumtreibt und ganz besonders dieses Vögelchen. 😉

  13. Und warum ist dieses linke Element jetzt freigesprochen worden?

    Nur weil die eine Zeugin (eine seiner GesinnungsgenossInnen des Angeklagten?) meinte, sich an die Beleidigung „faschistisches Arschloch“ zu erinnern? Im Film ist eindeutig „rassistische Drecksau“ zu vernehmen. Ob Arschloch oder Drecksau, ist beides beleidigend.

    War der Film nicht als Beweismittel in der Verhandlung zugelassen oder hat diese seltsame Richterin Probleme mit den Ohren? Dann sollte die Dame vielleicht mal über die Anschaffung eines Hörgeräts nachdenken.

    Die Rechtsprechung des Münchener Gerichts erscheint mir ziemlich hanebüchen. Überrascht bin ich nicht.

  14. #9 Carl Weldle (18. Nov 2014 18:28)

    Ich habe hier auf Pi vor etwa 6 Jahren eine
    Wortkreation gemacht.
    Diese besteht aus 2 Wörtern Faschismus und
    Islam.
    Wenn ich dieses Wort hier schreibe, komme ich
    unter Moderation.
    Dieses Wort findet man aber anderswo im Internet!

    Suchmaschinen reagieren auf häufig im Net
    verwendete Wörter und Sätze.

    Ich hoffe, Sie verstehen!

    Und Ihnen zuliebe, diesmal nicht……W

  15. neuesten gerüchten zufolge befindet sich edathy in einer vogelschutzstation, wo auch geteerte und gefederte vögel aus tennessee gepflegt werden.
    anschließend soll er auf eine heulerpflegeeinrichtung an der nordseeküste verlegt werden.

  16. Das sind alles noch Peanuts im Vergleich dazu, wie sich die Pseudo-Linksradikalen im Kommentarbereich der ZEIT austoben. „Arme Würstchen, versoffen, verblödet!“ ist noch die netteste Bezeichnung für die Teilnehmer der Demonstration in Hannover.

    Für die Moderation sind solche(!) Wortmeldungen natürlich kein Problem.

  17. Lieber Herr S.,

    obschon ich Sie schaetze. Ganz so simpel ist die Welt nicht gestrickt, wie Sie hier regelmássig zu dokumentieren versuchen.

    Bspw. landete „Die Freiheit“ in Muenchen bei sage und schreibe 0.5 Prozent. In BaWue erzielten die Gruenen unter (dem jetzigen MP) Kretschmann bie gut 24 Prozent. Fuer diesen Verlust um das Fuenfzigfache immer nur poese linke Richter, Journallie, AfD-Ganoven verantwortlich zu machen- ohne jegliche Selbstkritik. Das halte ich fuer verkehrt.

    Dessen ungeachtet wuensche ich Ihnen und Ihrem Anliegen viel Erfolg. Nur, wenn sein darf, ein bisserl differntierter.

  18. Na ja, München war ja schon immer die „Hauptstadt der (linken) Bewegung“. Was erwarten Sie eigentlich, Michael, von den Freisler-Nachkommen? Seien Sie froh, daß man nicht die Maschine des Herrn R. wieder aufstellt und Sie drauflegt.
    Aber vielleicht hofft die „Richterin“ auch nur, durch derartige Urteile nicht „geheisigt“ zu werden.
    MfG C.

  19. Das sind eindeutige Symptome der Spätphase einer Demokratie. Nie wieder werden wir so frei sein, wie zwischen 1960 und 1990. Ein zentrifugales System, wie Multikulti, kann irgendwann nur noch mit Repression und Staatsgewalt zusammengehalten werden…

    ABER: Irgendwann werden viele, ja die meisten, unserer Blockparteienpolitiker den Edathy machen und sich vor der Gerechtigkeit ins Ausland flüchten… Die werden sich wundern, wie schnell nach dem Weltfinanzcrash die Stimmung hier komplett kippen wird….

  20. Lieber Michael, es muss mehr als frustrierend sein, was da an unglaublichen Skandal „Urteilen“ an Deutschen Gerichten ergeht.
    Ich bewundere Sie. Sie opfern Ihre Zeit, Nerven, Gesundheit und Geld.
    Ich hoffe INSTÄNDIG, dass Ihre Arbeit von großem Erfolg gekrönt sein möge. Für uns alle.
    Es bewegt sich was in Deutschland, der Michel scheint aufzuwachen. Wenn wir UNSER Land aufgeräumt haben, dann werden Sie bitte UNSER ALLER Kanzler!
    Ich träume, ich weiß- aber SIE HÄTTEN ES WIRKLICH VERDIENT!!!!! VIELEN DANK FÜR IHREN MUT!!!
    Was ist den eigentlich mit Christian geworden. Hätte er sich nicht zum 30.11. „stellen“ müssen??
    Weiß jemand etwas??

  21. @ #19 kaeptnahab (18. Nov 2014 18:41)

    neuesten gerüchten zufolge befindet sich edathy in einer vogelschutzstation, wo auch geteerte und gefederte vögel aus tennessee gepflegt werden.
    anschließend soll er auf eine heulerpflegeeinrichtung an der nordseeküste verlegt werden.

    Wie jetzt? Will der Typ sich jetzt auch noch an Seehunden vergreifen?

    Das könnte aber bös nach hinten losgehen, die Damen und Herren haben spitze Zähne, das macht mächtig Aua.

  22. Herr Stürzenberger, das ist so. Ein Sozialist (er schämt sich nicht, sich selbst so zu nennen) beleidigte ein weibliches Mitglied von Pro Köln als „Nazisau“ – zweimal gesagt und von Zeugen gehört und vor Gericht bestätigt.

    Der Kölner Amtsrichter erklärte in der Gerichtsverhandlung einfach, der Mann habe nicht „Nazisau“, sondern „Nazifrau“ gesagt. Und heute dürfe sowieso jeder jeden einen „Nazi“ nennen und das Wort „Frau“ sei sowieso keine Beleidigung. Der Mann wurde freigesprochen – wie zu erwarten war.

  23. Immer wieder wird gefragt: Wo ist Edathy?
    Ich nehme an, dass er derzeit eine berufliche Fortbildung zum Kindergärtner macht. Er hat sicher das Buch eines großen Grünen gelesen, der den Pädo-Preis der …Stiftung erhalten hat. Seine weitere politische Zukunft dürfte deshalb bei den Grünen zu finden sein. Wie sagte es ein guter, türkisch-deutscher Autor treffend: Die kinderfi..er-Partei?!

  24. Es ist nur noch erbärmlich, in welch verrottetem Zustand unser Land aufgrund des Marsches der Linken durch die Institutionen geworden ist. Es schreit förmlich nach einem Gegenmarsch der aufrechten Patrioten..

    Ich glaube es ist zu spät um unserem Land von diesem nichtsnutzigen Pöbel zu befreien.

    Ich habe dahingehend schon weitreichend resigniert.

    Ich hoffe nur das dieses linke Gesindel am eigenem Leib erfährt, möglichst durch viel Bereicherung der besonderen Art, was sie angerichtet haben.

  25. Nazi wird leider als eine Art Schimpfwort für etwas gebraucht, für das der Sozi keine Erklärung findet, bzw. finden will.
    Bemüht er sich aber um die Definition des Wortes, wird er erschreckend feststellen, dass es genau auf ihn selbst zutrifft. Wie peinlich!

  26. In München reicht es scheinbar schon wenn man gegen ein Moscheebau Unterschriften sammelt, um sich von jedem Linken als „Nazi“ beleidigen/verleumden zu lassen! So ergeht es mir gerade, aber ich habe Beschwerde eingelegt.

  27. Was ist denn das für eine Zeugin, die „rassistische Drecksau“ mit „faschistisches Arschloch” verwechselt? Wenn man auf so jemanden angewiesen ist, dann muß man eben einpacken.

  28. #29 rifflejoe (18. Nov 2014 18:50)

    NATIONALSOZIALISMUS

    Die Nazis haben sich immer als die echten
    LINKEN verstanden.
    Nationalsozialimus hat überhaupt mit liberalen,“rechten“ Werten zu tun!!!

  29. #28 Westgermane

    Ich glaube nicht, dass es zu spät ist, um dieses Land von dem moslemischen Pöbel zu befreien. Ich habe zwar nichts gegen Ausländer, aber irgendwann ist es genug.
    Dass die Befreiung blutig wird, und zwar äußerst blutig, haben wir letztlich der Naivität unserer sogenannten/selbsternannten! Politiker zu verdanken, selbstsüchtige Ignoranten und Feinde des Induvidualismus der Menschen, die ihnen das Mandat gegeben haben. Damit ist bald Schluss. Vor uns sind bereits Millionen anderer Menschen für die Erlangung der Freiheit gestorben.

  30. Ich bin ja nun schon einiges gewohnt von den Geschichten aus München. Aber das schlägt dem Faß nun endgültig den Boden aus.
    Vermutlich ist es sinnvoll, aus München raus zu klagen, um Recht zu bekommen, wahrscheinlich sogar die einzige Möglichkeit. Ich weiß, das ist schön gesagt, beinhaltet das Prozessrisiko und das Risiko noch größerer Kosten. Aber die Chancen dürften doch nicht schlecht sein, oder?

  31. Wegen der Auflagen des Münchner Kreisverwaltungsreferates, die auch noch vom Münchner Verwaltungsgericht bestätigt wurden, ist es uns verboten, Gegendemonstranten zu filmen

    Diese Auflage ist kriminell !

  32. Nationalsozialimus hat überhaupt mit liberalen,”rechten” Werten zu tun!!!

    ÜBERHAUPT NICHTS natürlich!!!!!!!

    PI stellt endlich dieses DU SCHREIBST ZU SCHNELL ab!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Dadurch entstehen solche nervigen Fehler!

  33. #31 GrundGesetzWatch (18. Nov 2014 18:57)
    Freislerisierung des Gerichts.

    #
    ____

    GEHTS NOCH??

  34. Es fällt mir schon seit geraumer Zeit auf das linke Gesinnungsmenschen bereit sind die Gesetze zu brechen ab dem Moment wo etwas nicht nach ihren totalitären Vorstellungen abläuft.

    Man kann sich immer besser vorstellen was das an den Wahlurnen bedeutet die von 80% von Linksmenschen besetzt sind und die wahrscheinlich noch Rückendeckung von unserer Politik und Justiz bekommen. Armes Deutschland.

    Wehe denen, ab dem Tag an dem das Volk den Schwindel bemerkt…

  35. Ja, was soll man zu dieser verrotteten Justiz in diesem verrotteten Land noch sagen? Und gerade der Münchner Filz ist offenbar ganz besonders dick und müffelnd
    (MÜFFI-elnd; boah, welch begnadetes Wortspiel 😉 ) .

    Da man dazu eigentlich nichts mehr sagen kann, hier noch ein Hinweis in der Sache Edathy. Die Spur Tennessee ist tatsächlich heiß. Basti soll da mit seinem Vetter Festus alle Fliegen hingemacht haben. Festus ist allerdings nicht mehr ganz richtig im Kopf, aber gerade deshalb haben sich die beiden prächtig verstanden.

    Cousin Festus writes a letter each and ev’ry single day
    He believes that writin‘ letters keeps the Asian Flu away
    I’ve got a reservation, I was given it for free
    ‚Cause I killed all the flies in the state of Tennessee.

    Wirklich ein netter Song:
    https://www.youtube.com/watch?v=k-DZ4D_zU-E

  36. Kann man da nicht eine Instanz höher gehen? Das darf jawohl nicht wahr sein!
    Die Richtering gehört auf jeden Fall wegen Amtsmißbrauch verknackt und lebenslag gesperrt. Früher hat man solche Verbrecher öffentlich geteert und gefedert.
    Charakterschweine und Nestbeschmutzer wo das Auge hinblickt.
    Haben denn diese Menschen keinen Funken Ehre mehr im Leib? Die Mütter und Väter des Grundgesetzes rotieren gerade im Grab!

  37. Dieser Erich N. sagt mehrmals eindeutig rassistische Drecksau bist Du sonst gar nix!

    Seine Stimme ist ja auch aufgezeichnet.

  38. #42 Freya- (18. Nov 2014 19:09)

    Vom Rechtsstaaat ist in Bayern wohl nicht mehr viel übrig geblieben.
    —————
    Unser bayrisches Schulsystem geht auch den Bach runter. Fehler des Ministeriums in Matheaufgaben für Abschlussprüfungen sind keine Seltenheit mehr – früher undenkbar!

  39. Michael Stürzenberger – viel Feind viel Ehr

    NDDR-Bericht
    Stand: 18.11.2014 17:30 Uhr
    HoGeSa: Islamhass als Schmierstoff
    von Julian Feldmann, Jörg Hilbert & Jan Liebold

    Michael Stürzenberger als Einheizer

    Auf der Bühne durfte Deutschlands wohl umtriebigster Hetzer gegen den Islam sprechen: Michael Stürzenberger. Der Aktivist der rechtspopulistischen Kleinpartei „Die Freiheit“ gilt als geistiger Brandstifter, warnte vor einer angeblichen Islamisierung Europas.

    Als er einen Koran hochhielt, grölte die Menge „Anzünden! Anzünden!“. Auch zwei Musiker aus der Neonazi-Szene heizten die Stimmung von der Bühne aus an.

    Der Münchner Stürzenberger wird vom bayerischen Verfassungsschutz beobachtet und leitet eine Ortsgruppe von „Politically Incorrect“. Das islamfeindliche Blog dient rechten Islamfeinden als Zentralorgan und Vernetzungsplattform. Offener Rassismus bricht sich vor allem in der Kommentarspalte Bahn.

    In Hannover sprach Stürzenberger zu den Massen und banahm sich wie der Führer einer neuen Bewegung gegen den Islam.

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/HoGeSa-Islamhass-als-Schmierstoff,hooligandemo194.html

  40. Der Nationalsozialismus ist eh eine Fiktion.Der wurde 1934 mit Ernst Röhm und anderen begraben. Danach gab es nur noch den „Hitlerismus“.In Rußland war es auch nicht anders, da verschwand der Kommunismus im Glassarg und wurde durch den Stalinismus ersetzt.Von diesen Schlägen haben beide sich nie wieder erholt.Vermutlich zum Glück.

  41. Ja, wie?

    Freispruch wegen: „Es konnte nicht festgestellt werden, dass der Beklagte diese Aussage getätigt hat“?

    Oder wegen: „Ich als Richter_In habe festgestellt, dass der Beklagte die Beleidigung getätigt hat, aber ich als Richter_In bin derselben Meinung und daher durfte der Beklagte diese Aussage tätigen und geht straffrei aus“?

    Aber agal wie, auch Bayern wird auf Bunzelniveau heruntergedrückt.

  42. #25 Reconquista2010 (18. Nov 2014 18:45)

    Das sind eindeutige Symptome der Spätphase einer Demokratie. Nie wieder werden wir so frei sein, wie zwischen 1960 und 1990. Ein zentrifugales System, wie Multikulti, kann irgendwann nur noch mit Repression und Staatsgewalt zusammengehalten werden…

    ABER: Irgendwann werden viele, ja die meisten, unserer Blockparteienpolitiker den Edathy machen und sich vor der Gerechtigkeit ins Ausland flüchten… Die werden sich wundern, wie schnell nach dem Weltfinanzcrash die Stimmung hier komplett kippen wird….

    ================================================

    Ich glaube nicht, daß sie wissen, WIE RECHT sie
    haben.

  43. Und wo steht nun das Sie in Revision gehen und dann die Spendenadresse?

    OT
    Darüber Twittern unser Bundestagsabgeordneten (und das interessiert sie offenbar zur jeweiligen Zeit): http://www.bundestwitter.de/themen

    OT
    Muss man jetzt für immer einen anderen Artikel lesen, nachdem man auf Vorschau gedrückt hat, um dann erst auf ‚Absenden‘ zu drücken?

  44. Wird bei Schau-Prozessen eigentlich Eintritt verlangt?
    Die Gage der Justizdarstellerin muß doch bezahlt werden, oder spielen die da alle kostenlos mit?

  45. es ist unglaublich. ich verdaue ungerechtigkeiten immer sehr schlecht, auch wenn sie mich nicht direkt betreffen.
    obwohl ich deutscher bin, bin ich da fast etwas „südländisch“-heissblütig und von rachegelüsten gequält. leider ist es so. dieses land ist KEIN rechtsstaat mehr.

  46. #49 Cendrillon (18. Nov 2014 19:23)
    Auch zwei Musiker aus der Neonazi-Szene heizten die Stimmung von der Bühne aus an.
    – – –
    *hüstel*
    Sind damit die junge Frau mit der Akustikgitarre und der heisere Herr mit dem Mikro gemeint, die in Ermangelung der Kategorie C ein bißchen Livemusik machten?
    Sie waren wegen der schlechten Verstärkungsanlage kaum zu hören.
    Was so ein Kwalitätsdschurnalist alles zusammenfabuliert, wenn der Tag lang ist …
    Und all diese Worthülsen – z.B.:
    „Offener Rassismus bricht sich vor allem in der Kommentarspalte Bahn.“
    Dreimal „grins*

  47. Ach kommt schon, habt ein bisschen Verständnis für die Dame. Immer nur Richterin am LG zu sein und Beleidigungskram und ähnliches abarbeiten kann es doch nicht gewesen sein – Frau will schließlich evtl. auch noch zum OLG. Und den Weg dahin verbaut man sich doch nicht … 😉

  48. # 53 nicht die mama: aber egal wie…

    Ja, mit den Gesetzchen in Bayern ist das so ’ne Sache: Anno ’93 hat der damalige Fremdgänger aus Ingolstadt, „Gesundheits“minister in Lahnstein folgendes von sich gegeben: (Zitat aus der „Rhein-Zeitung“)
    „Es ist in Deutschland noch nicht so, daß Gesetze der Zustimmung durch die Zahnärzte bedürfen“. Spontan habe ich ihm per Telefax geantwortet: „Richtig, Herr S., auch die Nürnberger Gesetze bedurften nicht der Zustimmung durch die Zahnärzte.
    (Der Zustimmung durch die deutschen Juden bedurften sie übrigens auch nicht!“
    MfG C.

  49. Nein , ich sage das nicht doppelt , auch wenn man das gar nicht oft genug schreiben kann. Deutsche Justiz war noch nie politisch unvoreingenommen.

  50. OT – zwischendurch mal was zum lachen, der Quell aller irdischen Weisheit , Erdogan setzt einen drauf :mrgreen:
    —————————————-

    Erdogan will Entdeckung Amerikas durch Muslime in Schulbüchern verankern

    Am vergangenen Samstag machte der türkische Präsident mit Aussagen über die Entdeckung Amerikas von sich reden. ( PI – berichtete ) Dabei beharrte er darauf, dass nicht Kolumbus im Jahr 1492 Amerika entdeckt habe, sondern bereits 1178 muslimische Seefahrer. Jetzt geht er einen Schritt weiter. Er will dafür sorgen, dass die Entdeckung Amerikas nach seiner Interpretation auch in die Schulbücher in der Türkei aufgenommen wird. Dafür trage das Bildungsministerium große Verantwortung. Jeder der an der Geschichte Zweifel habe, der würde Muslimen solche Taten nicht zutrauen. Dabei beruht seine Behauptung wahrscheinlich auf einer Fehlinterpretation. Zuletzt hatte der Historiker Youssef Mroueh 1996 erklärt, dass Kolumbus auf Kuba eine Moschee vorgefunden habe. Experten gehen aber davon aus, dass der Entdecker dies nur als Umschreibung einer Hügelkette verwendete
    ( meldet Shortnews heute,18.11.14 um 18:19 )Uhr
    ————————————-
    Herr Stürzenberger, lassen Sie sich nicht klein machen, alles gute und Zuversicht !

  51. #49 Cendrillon (18. Nov 2014 19:23)

    Auf der Bühne durfte Deutschlands wohl umtriebigster Hetzer gegen den Islam sprechen: Michael Stürzenberger. Der Aktivist der rechtspopulistischen Kleinpartei “Die Freiheit” gilt als geistiger Brandstifter, warnte vor einer angeblichen Islamisierung Europas.

    Was ich immer wieder so bemerkenswert finde: Da sind Medienfuzzies, die halten sich für demokratisch. Dann walzt die größte Massenschlächterei, der am längsten andauernde Totalitarismus, der je von Menschen ersonnen wurde, heran: Der Islam.

    Und dann quieken genau die von der islamischen Dampfwalze plattgewalzten pseudodemokratischen Kleingeister auf, daß sie den Islam SO ja nicht wollten – nachdem echte Demokraten sich den Mund vor dem Islam fusselig gewarnt haben!

    ——————–

    Zu „demokratisch“, „modern“, aufgeklärt“, „frei“, etc.: Leider hat jeder dieser hübschen Begriffe seinen dunklen Zwilling in totalitären Systemen. Was ich als bürgerlicher Westler darunter verstehe, ist nicht das, was ein totalitärer Moslem oder Kommunist darunter versteht. Weil allen das aber klar ist, gibt es glücklicherweise Lexika, in denen das definiert ist. Der Kommunismus ist voll davon. Der Islam auch.

    Beide kommen nicht ohne Abgrenzung gegenüber „dem Westen; dem Kapitalismus; dem Unglauben“, also der Ratio, der Vernunft, der Skepsis aus. Da gibt es nicht etwa Wissenschaft, sondern „sozialistische Wissenschaft“. Oder „islamische Wissenschaft“.

    In „meinen“ westlichen Lexika finde ich aber nicht diesen manischen Zwang, mich von z.B. „islamischer“ oder „sozialistischer“ „Wissenschaft“ abzugrenzen. Fakt ist Fakt. Nur totalitäre Systeme glauben, ihre eigenen totalitären Zwangssysteme auch auf (z.B.) die Wissenschaft ausweiten zu können. Ist so absurd, als ob in der „einen“ Mathematik 1+1=2 und in der anderen 1+1=3 gälte. Und in noch einer 1+1=4. Und alle gleichzeitig richtig wären.

    Die Rosetta-Misssion wäre dann wahrscheinlich im WC der großen Moschee von Mekka gelandet.

  52. #7 Paula Sieben (18. Nov 2014 18:24)
    Ich sehe es entspannt. Die Schüler, die von Alt68 Lehrern und jungen Mohammedanern in der Schule gegängelt und drangsaliert wurden sind teilweise jetzt schon Richter und Staatsanwälte.
    —————————————————

    Richtig! Wir müssen immer wieder auf unsere Schulen als das Grundproblem hinweisen. Die sind seit fast zwei Generationen zu reinen Gehirnwaschinstituten mutiert, in der es von lnker Fäulniss nur so stinkt!

  53. @ #50 Cendrillon (18. Nov 2014 19:23)

    Also diese verbalen Ausscheidungen dieser NDDR-Schmierfinken sind echt der Burner. Was für Drogen haben Julian, Jan und Jörg geraucht? Das Zeug muss wirklich stark sein.

    Eine Knaller-Formulierung jagt die andere. Allein die Bezeichnung „Ortgruppenleiter von Politically Incorrect“ in München ist kernig. Klar, München war damals Ausgangspunkt der Original Nazipartei vom Schnäuz aus Österreich. Da muss man doch was konstruieren können, oder?

    Wieso ist die Islamisierung von Europa und Deutschland denn „angeblich“? Sind die Typen blind?

    Diese NDDR-Heinis sollten vielleicht mal in Hamburg nachts mit der U-Bahn oder S-Bahn fahren. Dann sehen die mal was hier los ist.

    Am schlimmsten ist, dass diese Voll-Spacken auch noch fett von den Zwangsgebühren, ähh der Demokratieabgabe leben.

  54. Der Filz scheint in Bayern ja besonders verbreitet. Vermutlich hat die Richterin ein Parteibuch und will dort ihre Karriere erfolgreich abschließen. Nach dem Fall Mollath wundert mich die Rechtsprechung in Bayern nicht mehr, zeigt aber umso mehr in welcher Form hier Recht gesprochen wird.

  55. Lieber Herr Stürzenberger,

    das System merkt, dass es sich in der Endphase befindet. Es lässt sich nicht mehr lange aufrecht erhalten.

    Ich habe heute einen bescheidenen Beitrag geleistet dem System die Energie zu entziehen. In der Printausgabe der Hannoverschen Allgemeinen vom Montag war ein diffamierender Beitrag über HOGESA, so dass ich postwendend per Fax das ABO gekündigt habe.

    Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht. Das Maß war jetzt voll. Leute, kündigt Eure Printmedien. Lasst diesen Dreck am Kiosk liegen. Siehe auch: „Gekaufte Journalisten, Udo Ulfkotte“

    Weiter so, die Zeit arbeitet für uns. Die Argumente sind auf unserer Seite.

  56. #60 Kara Ben Nemsi
    Ach du Schreck, Grüne empört über Michaels Auftritt bei HoGeSa!?
    Na wenn die Grün_Innen Hampelmänn_Innen sagen, der Michael ist Nazi, dann muss es ja stimmen.
    Grüne unterstützen schließlich auch nicht den verfassungsfeindlichen Islam in Deutschland.
    [/Sark]

  57. #69 PI-User_HAM (18. Nov 2014 20:43)
    #50 Cendrillon (18. Nov 2014 19:23)

    Was die Schmieranten vom NDDR Julian Feldmann, Jörg Hilbert & Jan Liebold natürlich unterschlagen haben, ist das schlichte Abkupfern u.a. der Phrase „rechtspopulistische Kleinpartei“ von dpa. Denn die dpa-Meldung zur HoGeSa in Hannover lieferte Gerüst und Mauerwerk für den Namensartikel der drei von der Zankstelle, die nicht etwa journalistisch, sondern mit Minimalaufwand-agitpropopulistisch gearbeitet haben. Etwa – um eine beliebte Journo-Spottphrase zu kolportieren: „Von unseren drei zur HoGeSa ins Archiv entsandten Sonderberichterstattern Julian Feldmann, Jörg Hilbert & Jan Liebold.“

    Lächerliche, durchsichtige Journo-Darsteller.

    Zu dpa: In D Monopol-Mutter aller Desinformation, ohne deren sauteures Abo keine einzige Redaktion mehr überleben könnte.

  58. Und immer wieder, lieber Michael Stürzenberger: Was gibt es Neues von Christian Holz? Was hat der letzte Gerichtstermin gebracht?

  59. #74 Babieca (18. Nov 2014 21:03)

    Zu dpa: In D Monopol-Mutter aller Desinformation, ohne deren sauteures Abo keine einzige Redaktion mehr überleben könnte.

    Die einzigartige Monopolstellung der dpa ist eine Riesengefahr für die Demokratie. Nur scheint dies keiner von den üblichen Demokratie-Beschützern bisher bemerkt zu haben.

  60. Man kommt sich wirklich vor wie unter Freislers Genossen! Dass die Bundesrepublik einmal in einen Gesinnungsstaat mündet, hätte vor 20 Jahren sich niemand auch nur in den verwegensten Träumen vorstellen können. Das Grundgesetz, die freiheitliche Verfassung,- wo ist ihr Inhalt geblieben?? Wieso sind die einen gleicher vor dem Gesetz als die anderen? Wo bleibt das eherne Gesetz der Wahrheitsfindung? Wenn die Justiz auf dem linken Auge blind ist, weil das ganze System abartig nach links gerutscht ist und ein Zerrbild entsteht, wo Antifa-Aktivisten als besonders Couragiert gelten, da ist keine Demokratie mehr vorhanden, sondern ein Gesinnungsstaat, der sich nur daran orientiert!!

  61. Wen mich jemand als „Rassistische Drecksau“ oder ähnlich bezeichnet, sage ich „Danke für die Gleichstellung“ und damit ist das Thema erledigt.

  62. #60 Kara Ben Nemsi

    Man muss Diejenigen, die den Begriff „rechtsradikal“® benutzen fragen, wie „rechtsradikal“® definiert wird. Da kommen Linke schnell ins Schleudern oder machen sich der Beleidigung, üblen Nachrede oder Verleumdung strafbar.

    Die Definitionshoheit über den Rechtsbegriff® sollten wir Rechte® haben und nicht Linke, die von Recht®, Rechts® und Rechten® soviel verstehen, wie eine Kuh von Differenzialrechnung.

    Ich bekenne mich dazu, rechts® zu sein. Von mir aus auch rechtsextrem®. Und das ist gut so. Denn „rechts“® zu sein bedeutet: Für Freiheit, Demokratie, Recht® und Rechte®, insbesondere Menschenrechte®.

    Damit ist die Betitelung „Rechtsextrem“® eine Würdigung und besondere Ehre.

  63. Ohne oder nur mit geringem Themenbezug:

    „Islamische Gemeinschaft in Dtl.“ (IGD) – die Moschee in München-Freimann wird ihr zugerechnet – befindet sich seit vergangenen Sonnabend auf der „Terrorismusliste“ der Vereinigten Arabischen Emirate!

    Wenn das mal keine Bombe ist 🙂

    Quelle: Wikipedia

    Am 15. Nov. 2014 veröffentlichte das Kabinett der Vereinigten Arabischen Emirate eine Liste mit 83 dem islamischen Terrorismus zuzurechnenden Organisationen. Als einzige deutsche Organisation findet sich hier die IGD aufgeführt[12].

    https://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Gemeinschaft_in_Deutschland

    (mit Originalquelle aus dem Emiraten)

  64. Wieso darf man keine Straftäter filmen? Muss ich jetzt die Überwachungskameras an meinem Haus abmontieren? Was soll der Quatsch? Wo leben wir? In Nordkorea?

  65. #15 Athenagoras (18. Nov 2014 18:32)
    #1 5to12 (18. Nov 2014 18:20)
    WO IST EDATHY?
    ++++
    #8 eule54 (18. Nov 2014 18:27)
    Keine Ahnung!
    Vielleicht versucht er gerade die Wiener Sängerknaben zu vögeln.
    Oder die Regensburger Domspatzen.
    ———————————————-
    Vielleicht steckt er auch nur mit Salafisten unter einer Decke 🙂
    ++++

    Mag sein.
    Aber nur mit denen, die unter 14 Jahre alt sind.
    Dürfen noch keinen Stimmbruch gehabt haben.
    Auf die Älteren steht er sicherlich nicht.

  66. Wie erbärmlich ist denn dieser Erich N.?
    Audiobeweis:
    Dieser Erich N. sagt mehrmals eindeutig rassistische Drecksau bist Du sonst gar nix!

    Und statt dann dazu zu stehen und seine Beurteilung als Meinungsfreiheit tapfer zu verteidigen und dafür, wenn nötig, auch Bestrafung hinzunehmen, schweigt er feige.
    Keine Eier, der Mann.

  67. #36 5to12

    Die Nazis haben sich immer als die echten
    LINKEN verstanden.

    Goebbels schrieb bereits 1931 im Stürmer:
    „Der Idee des Nationalsozialismus nach sind wir die deutsche Linke… Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock!“
    Ich glaube mittlerweile auch, dass der Grund dafür, dass seit einiger Zeit in Politik und Systemmedien nur noch von Nazis die Rede ist und nicht mehr von NationalSOZIALISMUS, ist der, weil man in diesem Zusammenhang auf Teufel komm‘ raus die Erwähnung von Sozialismus vermeiden will.

  68. Gibts nicht in München ein LKA, das hat doch die Möglichkeiten, anhand von Stimmproben und einer Tonbandaufnahme zweifelsfrei festzustellen
    ob derjenige tatsächlich der Sprecher ist. Auch wenn Deutschland in Kriminaltechnik keine grosse Rolle spielt, dürften unsere Kriminaler mittlerweile über dieselbe Technik verfügen, über die auch FBI usw anwendet.

  69. Münster: Geplantes Asylheim im Rotweingürtel erregt Gutbürger

    Jetzt erreicht die Flüchtlingsproblematik auch den Rotweingürtel im rot-grün-CDU-regierten Münster. Ausgerechnet im „gehobenen“ Wienburgviertel soll eine Grünfläche mit einem Asylheim bebaut werden. Die erregten Gutbürger dort sind außer sich und stellen bizarre Fragen, nur um sich um die einzige politisch nicht korrekte Aussage „Wir wollen diese Leute hier nicht“ zu drücken. Aber das wird ihnen auch nicht mehr helfen:

    (…)Sie hatten Fragen: Warum nicht andere Standorte doch geeigneter sind? Wie sie sicher sein können, dass am Ende nicht die ganze Grünfläche bebaut wird? Wie die Stadt gewährleisten will, dass in der Gegend im dicht bebauten Bezirks Mitte noch genügend Frischluft zirkulieren kann, wenn ein Gebäude auf der Bahlmannwiese steht?(…)

    http://www.wn.de/Muenster/1793732-Versammlung-im-Wienburgviertel-Front-gegen-Fluechtlingsplaene

    Dass die Gutbürger in Münster sich noch um die durch ein Asylheim bedrohte FRISCHLUFTZIRKULATION sorgen, zeigt die ganze Ahnungslosigkeit……..

  70. #89 HKS (19. Nov 2014 01:57)
    ganz unten auf der Seite mal den orange-grauen Kasten anklicken (blogcounter), und dort die „toplist“. Die Zahlen geben einen ungefähren Wert, nach meiner Einschätzung.

  71. Vor etwa 100 Jahren Stand die Stadt München an der Spitze des braunen Zeitgeistes (Hauptstadt der Bewegung), heute steht sie an der Spitze des grünen Zeitgeistes (grün – Farbe der Grünen / des Islams).

    Der Grund solches Verhaltens ist mir nicht bekannt, es muss ihn aber geben.

    Aber ganz schön widerlich die Weltstadt mit Herz die Provinzstadt ohne Hirn.

  72. Programmhinweis:

    Heute abend bei Anne Will Diskussion zum Film über Kirsten Heisig.
    Gast u. a. Güner Balci

    Kampf gegen Jugendgewalt – Noch immer zu viel Geduld mit den Tätern?

    Im Anschluss an den ARD-Film „Das Ende der Geduld“ über die 2010 verstorbene Jugendrichterin Kirsten Heisig diskutiert Anne Will mit ihren Gästen über den Kampf gegen Jugendgewalt. Seit 2010 wird das von Kirsten Heisig initiierte „Neuköllner Modell“ in Berlin angewendet. Junge Straftäter sollen konsequent und schneller vor Gericht gestellt werden, um so ihren Rückfall in die Kriminalität zu verhindern. Wird das Jugendstrafrecht in diesem Sinne heute konsequent angewendet? Oder haben Jugendrichter noch immer zu viel Geduld mit den Tätern? Und warum haben vor allem viele arabischstämmige Jugendliche den Respekt vor unserem Rechtsstaat verloren? | mehr

    https://daserste.ndr.de/annewill/

  73. #67 Waldorf und Statler (18. Nov 2014 20:31)

    OT – zwischendurch mal was zum lachen, der Quell aller irdischen Weisheit , Erdogan setzt einen drauf :mrgreen:
    —————————————-

    Erdogan will Entdeckung Amerikas durch Muslime in Schulbüchern verankern

    Muslime haben ja auch die ersten U-Boote entworfen und gebaut.
    Aus:
    „Die wahre Geschichte der Türkei“
    https://www.facebook.com/photo.php?v=810478228986632&set=vb.478508968850228&type=2&theater
    Allahu Akbar was die alles erreicht haben Allah War mit Osmanen und bald wieder wenn osmanisches reich zurückkehrt:)

  74. der verrein macht sich strafbar

    Straftaten gegen die öffentliche Ordnung (§§ 123 – 145d)

    § 125
    Landfriedensbruch

    und

    § 130
    Volksverhetzung
    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

    1. Schriften (§ 11 Absatz 3), die zum Hass gegen eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder ihre Menschenwürde dadurch angreifen, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,

  75. # 81 Der boese Wolff 18.11.14 22:19

    Früher war ich mit meinen Ansichten ein pöser „Linker“. Heute bin ich mit den gleichen Ansichten ein pöser „Rechter“. Nun habe ich eine Identitätskrise: Bin ich nun rechter Linker oder ein linker Rechter oder wie oder was? Und der olle Marx erst: Früher war er das Böse in Person, ein ganz ganz pöser Linker.Mit seinen,richtigen,Ansichten zum Islam wäre er heute ein pöser Naaaziiii, von Kemal Atatürk und anderen nicht zu reden.Fazit: Es ist tatsächlich ein Land der Vollidioten.

  76. Der User HAM hat hier ganz zu Recht gefragt, warum Erich N. denn nun freigesprochen wurde. Stürzenberger hat in seinem Artikel nichts dazu geschrieben und er hat auch die Frage immer noch nicht beantwortet.
    Will er nicht?

  77. die haben doch gegen stürzenberger und andere in der zeitungen mit artikeln gehetzt flyer geduckt und aufgehängt

    besser könnte man eine hetze gegen eine person oder einer vorbezeichneten Gruppe nicht bezeichnen

  78. Durchhalten! Das ist ein Befehl an alle hier und ein Wunsch an Michael Stürzenberger! Nur wenn wir durchhalten – bis zur letzten Instanz (ich meine das hier nicht religiös), dann können wir unseren unsäglichen Richtern und Richterinnen in diesem Schland zeigen, dass wir uns nicht alles gefallen lassen!
    Zu den bösartigen, slebsternannten Dschurnalisten des NDR ist nur zu sagen: Wer als Reporter reine Hetze betreibt, und die Angegriffenen selbst nicht zu Wort kommen lässt, hat seinen Beruf verfehltl und hätte in früheren Zeiten wohl am ehesten im „Stürmer“ geschrieben oder im „schwarzen Kanal“ berichtet! Systemschleimer wie diese werden es aber weit bringen! jedenfalls so lange, bis wir diesen Saustall einmal ausmisten werden!

Comments are closed.