imamGestern Abend fand vor der St. Michael-Kirche in der Münchner Fußgängerzone ein „Interreligiöses Friedensgebet“ mit Christen, Juden und Moslems statt. Nachdem das „Münchner Forum für den Islam (MFI)“ mit von der Partie war, gingen wir fest davon aus, dass Imam Idriz auch dort auftreten wird. Aber er war entweder beim Spendensammeln für sein geplantes Islamzentrum oder traute sich nicht nach den schlechten Erfahrungen seines letzten Infostandes in der Münchner Fußgängerzone. Dafür ließ sein Rechtsanwalt Braun am Morgen bei mir 1300 Euro als Sicherheitsleistung für den bevorstehenden Muslimbrüder-Geldquellen-Prozess eintreiben. Anstelle von Idriz „sang“ ein anderer Imam vor St. Michael Koranverse, was sich in westlichen Ohren aber mehr als Gejaule anhörte. Vom Inhalt der Verse ganz zu schweigen..

(Von Michael Stürzenberger)

Wenn man bedenkt, dass im Koran Juden als Affen und Schweine diffamiert und Christen verflucht werden, alle zusammen als „Ungläubige“ bekämpft, unterworfen und bei Gegenwehr getötet werden sollen, ist es eine Absurdität sondersgleichen, dass es einem Imam gestattet wird, vor einer Kirche inmitten der minderwertigen „Kuffar“ aus diesem Hass- und Hetzbuch vorzutragen:

Gönül Yerli, die Vize-Vorsitzende des Münchner Forums für Islam, sorgte für die frisierte Übersetzung der Verse ab 2:208 und 49:13:

Zum Vergleich – hier sind die originalen Verse ab Sure 2 Vers 208, entnommen des Korans von Islam.de, der offiziellen Seite des Zentralrates der Moslems (Hervorhebungen durch PI):

O die ihr glaubt, tretet allesamt in den Islam ein und folgt nicht den Fußstapfen des Satans! Er ist euch ja ein deutlicher Feind.

Wenn ihr aber strauchelt, nachdem die klaren Beweise zu euch gekommen sind, so wißt, daß Allah Allmächtig und Allweise ist.

Erwarten sie etwas anderes, als daß Allah in Schattendächern aus Wolken zu ihnen kommt und die Engel? Doch dann wird die Angelegenheit entschieden sein. Und zu Allah werden all die Angelegenheiten zurückgebracht.

Frage die Kinder Israels, wie viele klare Beweise Wir ihnen gegeben haben. Wenn aber einer die Gunst Allahs abändert, nachdem sie ihm zuteil geworden ist –, dann ist Allah streng im Bestrafen.

Ausgeschmückt ist denen, die ungläubig sind, das diesseitige Leben, und sie spotten über diejenigen, die glauben. Aber diejenigen, die gottesfürchtig sind, werden am Tag der Auferstehung über ihnen stehen. Und Allah versorgt, wen Er will, ohne zu berechnen.

Die Menschen waren eine einzige Gemeinschaft. Dann schickte Allah die Propheten als Verkünder froher Botschaft und als Überbringer von Warnungen und sandte mit ihnen die Bücher mit der Wahrheit herab, um zwischen den Menschen über das zu richten, worüber sie uneinig waren. Doch nur diejenigen waren – aus Mißgunst untereinander – darüber uneinig, denen sie gegeben wurden, nachdem die klaren Beweise zu ihnen gekommen waren. Und so hat Allah mit Seiner Erlaubnis diejenigen, die glauben, zu der Wahrheit geleitet, über die sie uneinig waren. Und Allah leitet, wen Er will, auf einen geraden Weg.

Oder meint ihr etwa, daß ihr in den Paradiesgarten eingehen werdet, noch bevor Gleiches über euch gekommen ist, wie über diejenigen, die vor euch dahingegangen sind? Not und Leid widerfuhr ihnen, und sie wurden erschüttert, bis daß der Gesandte und diejenigen, die mit ihm glaubten, sagten: „Wann kommt Allahs Sieg?“ Aber wahrlich, Allahs Sieg ist nahe.

Vorgeschrieben ist euch zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht ist euch etwas lieb, während es schlecht für euch ist. Allah weiß, ihr aber wißt nicht.

Gönül Yerli hat sich, typisch listige Mohammedanerin, Harmlosigkeiten in die Verse hineingedichtet und sie in einer für Gutmenschen-Ohren kompatiblen Fassung vorgetragen. Den Kampf für Allah, seinen Sieg und den Glauben an den einzig wahren Gott wollte sie den ahnungslosen Ungläubigen wohl nicht zumuten, das hätte sie unnötig verschreckt.

Die Koranverse 49:13 und folgende lauten im Original so:

O ihr Menschen, Wir haben euch ja von einem männlichen und einem weiblichen Wesen erschaffen, und Wir haben euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennenlernt. Gewiß, der Geehrteste von euch bei Allah ist der Gottesfürchtigste von euch. Gewiß, Allah ist Allwissend und Allkundig.

Die Wüstenaraber sagen: „Wir glauben.“ Sag: Ihr glaubt nicht wirklich, sondern sagt: ‚Wir sind Muslime geworden‘, denn der Glaube ist noch nicht in eure Herzen eingezogen. Wenn ihr aber Allah und Seinem Gesandten gehorcht, verringert Er euch nichts von euren Werken. Gewiß, Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

Die wahren Gläubigen sind ja diejenigen, die an Allah und Seinen Gesandten glauben und hierauf nicht zweifeln und sich mit ihrem Besitz und mit ihrer eigenen Person auf Allahs Weg abmühen. Das sind die Wahrhaftigen.

Sag: Wollt ihr Allah über eure Religion belehren, wo Allah weiß, was in den Himmeln und was auf der Erde ist? Und Allah weiß über alles Bescheid.

Zuvor wurde vor der Kirche, die im vergangenen Jahr bereits ein jordanischer Mohammedaner mit Allahu Akbar beschmiert hatte, Allah und Mohammed beschworen:

Die naiven christlichen und jüdischen Gutmenschen ließen sich mal wieder nach Strich und Faden von den gerissenen Mohammedanern vorführen. Bischofsvikar Rupert Graf zu Stolberg erzählte allen Ernstes, dass sich Christen, Juden und Moslems auf den gleichen Gott berufen:

So läuft alles im gutmenschlichen Gleichschritt Richtung Abgrund. Und die Mohammedaner lachen sich ins Fäustchen, wie leicht sie es mit dem Täuschen der Ungläubigen in Deutschland haben. Ihr Gott Allah ist schließlich der „größte Listenschmied“, um die lebensunwerten Kuffar in die Irre zu führen.

zuschauer

Es waren aber unter den etwa 200 kerzenhaltenden Münchnern, die sich dieses verlogene Schauspiel antaten, nicht nur toleranzbesoffene Gutmenschen, die tatsächlich an Frieden mit dem „Tötet-die-Ungläubigen“-Kult glauben. Als ich Informationsflyer über den Islam verteilte, wurden sie von vielen interessiert entgegengenommen, nicht wenige nickten zustimmend. Die evangelische Stadtdekanin Kittelberger, die an vorderster Front der Islam-Appeaser in München steht, kam ebenfalls auf mich zu, um sich einen zu nehmen. Aber nur, um zu sehen, was der Stürzenberger wieder für „Hetze“ verteilt. Nun, diese „Hetze“ ist von einem katholischen Theologen und Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte gestaltet. Die mehr als bedrohlichen Fakten über den Islam sind eben nicht zu verleugnen und längst mitten in der Gesellschaft angekommen.

allah-2

Amüsant war, dass etwa ein Dutzend Polizisten und Kripobeamte auf dem Platz verteilt waren. Und die Beamten mussten gemäß Auftrag der Einsatzleitung auch solange dort verweilen, bis wir Islam-Aufklärer den Platz vor der Kirche St. Michael verlassen hatten. Obwohl wir uns dort interessant unterhielten, gönnten wir den Polizisten schließlich ihren verdienten Feierabend und gingen ebenfalls nach Hause.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

119 KOMMENTARE

  1. Und an demselben Tag haben in Jerusalem muslimische Mörder 4 betende Juden bestialisch hingerichtet.
    In München aber üben sich alle im „Interreligiösen Dialog“.
    .

    Das ist absolut pervers !!!

  2. In München wird es bald auch Montagsdemos geben…….

    Und der Iman wird dann bald aufgejault haben..,.

  3. München: Koran-Gejaule vor Kirche St. Michael
    ++++

    Gejaule?
    Ich finde, dass es sich mehr nach Koran-Geblöke anhört!

  4. Der (Mohammedaner?) Barack Hussein Obama hätte sicher Spaß gehabt dem interreligiösem Dialüg beizuwohnen, sagte er doch: „Der süßeste Klang den ich kenne, ist der muslimische Gebetsruf”

  5. Das Traurige ist doch, dass die Deutschen da stehen und KEIN einziges Wort verstehen. Die können also irgendwas hässliches sagen oder singen und später behaupten, dass es etwas schönes und verbindendes war.
    Wie kann man nur so naiv sein? Wie kann man nicht sehen, was im Namen des Islam weltweit angerichtet wird? Wie es da in Sachen Freiheit und Demokratie aussieht? So gebildet müssten doch die Leute hier sein. Ich versteh es einfach nicht 🙁
    Ich bin da auch ehrlich: Eine Kirche vor oder in der ein Moslem sein Gejaule abgegeben hat, die würde ich nie wieder betreten. Niemals.

  6. Das quäkende wimmern von den dort im Video muß man unbedingt mal den Erich von Däniken rückwärts abgespielt mal anhören lassen, das sind die lange gesuchten Beweise von extra terrestrischen Leben, abgesehen von der C. Roth 😀

  7. WÜRGELAUTE!

    Habt Ihr gesehen, dass auf den Kerzen das Satanszeichen des Islam ÜBER dem Kreuz steht??

  8. – In Gedenken an Pfarrer Weißelberg –
    ?
    Polizei, die grundlos Wasserwerfer einsetzt. Polizei, die nur die Teilnehmer einer Demonstration durchsucht, so dass die Linken bewaffnet in die Demonstration gingen. Medien, denen Wahrheit ein Fremdwort ist.
    ?
    Die Demonstrationen sind und waren wichtig; aber eine Veränderung bringen sie allein nicht. Seit Jahren sehen wir zu, wie die Islamisierung Europas und Deutschlands intensiv vorangetrieben wird. Im Widerspruch zu Logik, Vernunft und gegen die Sicherheit der einheimischen Bürger.

    Die Politik läuft wie von einem Wahn besessen voran kopfüber in den Abgrund.

    ?Im Verlauf der Jahre gab es Demonstrationen und Proteste gegen die Islamisierung, allen voran Michael Stürzenberger und seine Mitstreiter. Es gab tragische Aktionen, wie die Selbstverbrennung von Pfarrer Weißelberg im Jahr 2006 ?(http://www.pi-news.net/2006/11/in-gedenken-an-pfarrer-weisselberg/).?

    Parteien wurden gegründet, Petitionen unterzeichnet, Artikel verfasst, Leserbriefe geschrieben, Gespräche geführt.?Was wurde nicht alles versucht, um die Menschen zu warnen – das Schicksal der christlichen Minderheiten in islamisch dominierten Ländern vor Augen: Die Armenier in der Türkei, die Christen im Irak und in Syrien. In Pakistan. In Nigeria. In Gaza. In Ägypten. Im Nordsudan.

    ?In welchem islamischen Land werden keine Christen verfolgt?

    ?Trotz dieser Tatsachen wird der Islam in Europa massiv gefördert, die Einwanderung tausender und abertausender Muslime unter dem Deckmantel des Asyl gefördert.

    ?Das führt dazu, dass christliche Asylsuchende in Deutschland zusammengeschlagen und mit dem Tod bedroht werden.

    ?Wie muslimische Einwanderer gegenüber Juden und Israel eingestellt sind, zeigt sich am Beispiel der schwedischen Stadt Malmö, in der Juden von moslemischen “Flüchtlingen“ verfolgt werden.

    ?Den Juden in Deutschland wird mittlerweile empfohlen, dass sie ihr Judentum verbergen sollen. Welche Ironie angesichts dessen, dass das Recht auf Asyl im Gedenken an die Verfolgung der Juden in Nazideutschland geschaffen wurde.

    ?Das ist die gegenwärtige Situation. Die Islamisierung schreitet unaufhörlich voran. Hier sind wir angelangt, unsere Möglichkeiten sind anscheinend erschöpft.

    ?Von der Politik ist keine Hilfe zu erwarten. Von den Medien auch nicht. Von den Kirchen? Fehlanzeige. Von der AfD? Ebenfalls Fehlanzeige.

    ?Wir haben unser Vertrauen auf Menschen gesetzt und vielleicht war das unser größter Fehler.

    ?Es scheint, als ob wir uns nirgendwohin mehr wenden können, als ob niemand mehr da ist, auf den wir unser Vertrauen setzen können.

    ?Niemand, das heißt, niemand außer Gott. Der Gott der Bibel, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Der Gott, der Mensch wurde, Jesus, um alle Menschen vom ewigen Tod zu erretten.

    ?Das mag töricht oder naiv klingen. Aber bedenken Sie eines: Unsere menschlichen Bemühungen haben bisher keine Veränderung gegen die laufend fortschreitende Islamisierung gebracht; unsere Anstrengungen haben nicht vermocht, uns aus der gegenwärtigen Bedrohung und dem Chaos heraus zu helfen.

    ?In diesen dunklen Zeiten ist die Macht des Gebets unsere stärkste Waffe. Es ist an der Zeit, dass wir sie wieder einsetzen. Beten wir zu unserem Vater im Himmel um den Schutz vor der Islamisierung für uns, unsere Kinder und unser Land.

    Beten wir ebenfalls für das Land, das an vorderster Front vom Weltherrschaftsanspruch des Islam bedroht ist: Für Israel.

    ?Stellen wir uns vor, welche Auswirkung es habe würde, wenn zehntausend Menschen um die Gnade Gottes und um die Befreiung von der Bedrohung durch den Islam bitten.

    ?Viele von uns möchten etwas bewirken, wir möchten den Lauf der Dinge zum Besseren verändern, wir sitzen am Computer, wir schreiben Kommentare. Doch oft empfinden wir unsere Machtlosigkeit. Aber genau das ist der Grund, warum Gebet so wichtig ist. Besonders in diesem Fall, weil so jeder Einzelne, stark oder schwach, reich oder arm, verängstigt oder furchtlos, hoffnungslos oder optimistisch zugunsten der Wahrheit mit anderen gemeinsam vor Gott treten kann.

    ?Zyniker werden den Gedanken verspotten, mit Verachtung über diesen “primitiven“ Glauben lachen, aber wir sollten sie nicht beachten. Haben diese Zyniker einen Ausweg aus der gegenwärtigen Bedrohung gefunden?

    ?Es ist eine Tatsache, dass kein Gebet umsonst ist. Wie König David schrieb: „Gott ist allen denen nahe, die zu Ihm rufen, all denen, die zu ihm in Wahrheit rufen“ (Psalmen 145, 18).

    ?Jetzt mehr als je zuvor, ist die Zeit da, dies zu tun. Im Gegensatz zu unseren politischen Führern wird Er uns nicht enttäuschen.?

  9. Daß sich die Deutschen sowas bieten lassen ist wirklich ein Armutszeugnis. Wie tief kann man eigentlich noch sinken? Irgendwann muß der Grund doch mal erreicht sein. Oder versinkt Deutschland jetzt endgültig in einem bodenlosen Sumpf?

  10. Ja #15 hiroshima, du sagst es!

    Warum stopft niemand den Jaulern das Maul?

    Das klingt wie das Jaulen einer vergewaltigten Eselin!

  11. ja, die moslems sind hinterlistig. es ist ihnen absolut zuwider eine kirche zu betreten und nach außen die gleiche augenhöhe zu symbolisieren/schauspielern. das sieht man ihnen aber sehr gut an, wenn man nicht blind UND blöd ist.

  12. Die SZ schweigt ja noch dazu (winke-winke!).
    Sie hat wohl Sorge, dass auch ihre Leserschaft das doch nicht so toll findet.
    Neulich hörte ich, wie eine Grüne zur anderen sagte: „Also, ich weiß nicht, das mit dem Islam finde ich echt schwierig.“ Die andere: „Ja, stimmt, ich weiß auch nicht mehr, wie damit umgehen soll.“

    Auch Jahrzehnte der Toleranz-(Selbstaufgabe-)Propaganda können nicht alle U-Bahn-Erfahrungen und IS-Videos wegwischen, gell? 🙂

  13. Ist das Chrislam?

    Dass diese Raumpflegerin tatsächlich Sure 2 einfach so „frei“ interpretiert, finde ich ein starkes Stück.

    Die wissen ganz genau, welche Klingelwörter das Schlafschaf gerne hört: Frieden, Liebe, Begegnung, Blumen,

    ach nee:

    SONNE MOND UND STERNE und ganz gute Börek machen

  14. Verlogenes islamisches Mohammedanerpack ! Aber auch das kirchliche Verräterpack lügt all zu gut. Durch diese sind wir der Wahrheit beraubt und die Zuschauer stehen noch da wie die Schlachtlämmer mit Kerzen. Wie dumm kann man denn sein sich so an der Nase herumführen zu lassen ?

  15. Kanada kann leider nur einige wenige syrische Flüchtlinge als Asylanten akzeptieren.

    Grund? Und hier liebe deutsche Medien und Redakteure aufgepasst, warum?

    Originalton…that the (Canadian) government „will not meet its Syrian (private sponsorship)commitment by the end of 2014“ because „it takes time for private (!) sponsors to organize and raise the funds to welcome a refugee to Canada.“

    Verstanden?! – Es braucht private Sponsoren, die die erforderlichen finanziellen Mittel organisieren müssen bevor ein Flüchtling in Kanada willkommen geheissen warden kann.

    So geht das! Und nicht per Staatsverschuldung die Last der Allgemeinheit auf’s Auge drücken.

    Dem Calgary Herald entnommen…Ottawa breaks promise on refugees…

  16. #19 Schmied von Kochel (19. Nov 2014 00:28)

    Die SZ schweigt ja noch dazu (winke-winke!).
    Sie hat wohl Sorge, dass auch ihre Leserschaft das doch nicht so toll findet.
    Neulich hörte ich, wie eine Grüne zur anderen sagte: “Also, ich weiß nicht, das mit dem Islam finde ich echt schwierig.” Die andere: “Ja, stimmt, ich weiß auch nicht mehr, wie damit umgehen soll.”

    Oooh ja! Das kenne ich auch aus meinem Bekanntenkreis von den moderaten Grünen oder sollte ich sagen Geburtsgrünen, nicht praktizierenden Grünen, …den Islam an sich finden immer weniger „irgendwie interessant“…

    Von diesen Geburtsgrünen wird es noch viele Märzgefallene geben!

    Die sagen sich dann auch: Lieber ein Wendehals als gar kein Hals mehr.

  17. Oh ist das anbiedern an diese Seuche widerlich.
    So allmählich schäme ich mich wirklich ein deutscher zu sein, wenn ich diese Massen verblödeter Lemminge sehe. Irgendwann werde ich es bereuen, nicht ausgewandert zu sein.

  18. Der Islam ist die Achillesferse und der Sprengsatz des ganzen linksintellektuellen Lügengebildes!

    Und das ist gut so.

  19. Wieviel deziBel hat denn das Korangejaule?

    Der Verwaltungsgerichtshof in München holte ein Gutachten ein: Freitags werden 66,9 Dezibel erreicht, samstags 71,3, in der Spitze 86,2 Dezibel. Das ist schon sehr laut.
    Nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts muss Glockenläuten „im Rahmen des Herkömmlichen“ hingenommen werden. Vom Läuterecht darf aber kein so exzessiver Gebrauch gemacht werden, dass den Nachbarn Gesundheitsschäden drohen.

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/bayern/glockenstreit-endet-nach-klage-vergleich-meta-3014532.html

  20. Was Peter zu solchen Hoffierern des Islams wie Priestervikar u.a. (in Anführungszeichen) christlichen Gutmenschen sagt bzw. sagen würde:

    „… es gibt [in Deutschland] … auch falsche Propheten, so wie es unter euch falsche Lehrer [gibt] … . Sie werden ihre verderblichen Sonderlehren heimlich einschleusen … und ihretwegen wird der Weg der Wahrheit in Verruf geraten. In ihrer Habgier werden sie geschickte Lügen erfinden, um an euer Geld zu kommen. Doch das Urteil über sie ist längst gefällt, sie werden ihrem Verderben nicht entgehen. Gott hat nicht einmal die Engel verschont, die sich gegen ihn vergangen hatten … . Auch die Städte Sodom und Gomorra hat Gott in Schutt und Asche sinken lassen … . Solche Menschen sind frech und anmaßend. … diese Menschen handeln wie unvernünftige Tiere, die nur geschaffen sind, um gefangen und getötet zu werden. Sie machen sich über Mächte lustig, die sie nicht einmal kennen, und sie werden mit ihnen zusammen umkommen. So bekommen sie den verdienten Lohn für ihre Bosheit. … Ständig sind sie auf Sünde aus. Es macht ihnen Freude, unsichere Menschen zur Sünde zu verleiten. … Diese Menschen sind wie Brunnen, die kein Wasser haben, wie Nebelschwaden im Sturm. Sie werden in der dunkelsten Finsternis enden. Mit hochtrabenden Worten schwingen sie große Reden, und durch die Verlockung ihres ausschweifenden Lebens ziehen sie Menschen an, die doch gerade erst solch einem falschen Leben entkommen sind. Sie versprechen ihnen Freiheit und sind doch selbst Sklaven ihrer moralischen Verkommenheit. Wovon man sich beherrschen lässt, von dem ist man versklavt. Denn wenn sie vom Schmutz der Welt losgekommen sind, weil sie Jesus Christus, unseren Herrn und Retter, kennen gelernt haben, sich dann aber wieder davon fangen und überwältigen lassen, dann wären sie am Ende schlimmer dran als am Anfang. Dann wäre es besser für sie gewesen, sie hätten den rechten Weg nie gekannt, als ihn zu erkennen und sich dann doch von der heiligen göttlichen Weisung, die ihnen übergeben wurde, wieder abzuwenden. Es ist ihnen genauso ergangen, wie das Sprichwort sagt: „Ein Hund kommt zum Erbrochenen zurück und eine gewaschene Sau wälzt sich wieder im Dreck.“

    Diesen Irrlichter auf unseren Kanzeln gilt dieses Urteil aus dem zweiten Petrusbrief.
    >Soli deo Gloria<

  21. Diese Kirche wurde einst gebaut, um dem katholischen Glauben zum Sieg zu verhelfen. Heute triumphieren davor die Feinde des Katholizismus und aller Christen. Der Bauherr, Bayernherzog Wilhelm V., rotiert wahrscheinlich im Grab. O heiliger Erzengel Michael, steig mit deinem flammenden Schwert herab und beende dieses unwürdige Schauspiel!

  22. Allah ist streng im Bestrafen. Wie wörtlich sie dieses nehmen, ist doch täglich zu sehen. Leider hat noch kein Gutmensch, den ich kenne, mein Angebot angenommen, zu einem gemütlichen Glotzi-Glotzi-Stündchen vorbeizukommen und sich von mir entsprechendes Videomaterial zeigen zu lassen. Das unzensierte natürlich. Stattdessen wird man dann beleert (absichtlich so geschrieben), dass es in der Bibel ja auch solche Passagen gebe und der Koran doch das heilige Buch der Muslime sei und wir doch nicht eine Milliarde Menschen beleidigen könnten. Und dass es eh alles Übersetzungsfehler seien. Wenn man den Koran und Mein Kampf nebeneinanderlegt und eine Weile abwechselnd in beiden Werken liest, weiß man bald nicht mehr, welches Buch welches ist. Stimmt wirklich, sollten die Gutis mal ausprobieren.

  23. #28 VivaEspana (19. Nov 2014 00:43)

    Vom Läuterecht darf aber kein so exzessiver Gebrauch gemacht werden, dass den Nachbarn Gesundheitsschäden drohen.

    Ich kann Dir sagen, bei mir im Dorf ertönt jeden Abend um 18h bis 18.30h vom Glockenturm des Klosters ein wahrlich halbstündiges Heavy-Metal-Glocken-Fanal, dass die Scheiben wackeln – und ich finde es jedesmal GROSSARTIG!

  24. Münster: Geplantes Asylheim im Rotweingürtel erregt Gutbürger

    Jetzt erreicht die Flüchtlingsproblematik auch den Rotweingürtel im rot-grün-CDU-regierten Münster. Ausgerechnet im „gehobenen“ Wienburgviertel soll eine Grünfläche mit einem Asylheim bebaut werden. Die erregten Gutbürger dort sind außer sich und stellen bizarre Fragen, nur um sich um die einzige politisch nicht korrekte Aussage „Wir wollen diese Leute hier nicht“ zu drücken. Aber das wird ihnen auch nicht mehr helfen:

    (…)Sie hatten Fragen: Warum nicht andere Standorte doch geeigneter sind? Wie sie sicher sein können, dass am Ende nicht die ganze Grünfläche bebaut wird? Wie die Stadt gewährleisten will, dass in der Gegend im dicht bebauten Bezirks Mitte noch genügend Frischluft zirkulieren kann, wenn ein Gebäude auf der Bahlmannwiese steht?(…)

    Man sorgt sich um die „Frischluftzirkulation“, wie krass ist das denn? Demnächst werden dort bestenfalls noch von den Anwohnern bezahlte security-Dienste „zirkulieren“……

    http://www.wn.de/Muenster/1793732-Versammlung-im-Wienburgviertel-Front-gegen-Fluechtlingsplaene

  25. Klasse! Sehr gut gemacht …. MÜSST IHR SEHEN! (siehe Link)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Propagandaschau 1944-2014 – 70 Jahre Ostfeldzug

    Anonymous gratuliert den Enkeln der Wochenschau! Im Video wurde der Ton der NS-Wochenschau über aktuelle Ukraine-Bilder der ARD Tagesschau gelegt. Damit sollte sollten die propagandistischen Absichten der GEZ-finanzierten Medienmeute ausreichend belegt sein. Vom 8. April bis zum 12. Mai 1945 kämpfte die 17. Armee der deutschen Wehrmacht mit der 4. Ukrainischen Front der Sowjetunion. Sie endete mit… einer der schwersten Niederlagen für die deutschen Truppen. Die 17. Armee verlor 100’000 Soldaten (davon 62.000 Gefangene) sowie sämtliche schwere Waffen und Ausrüstung. Die Verluste der Roten Armee beliefen sich offiziell auf 85’000 Soldaten. Die Schwarzmeerflotte bekam mit dieser Operation ihre Hauptbasis Sewastopol zurück.

    Gerade die deutschen Politiker, Medien und Militärs sollten was Russland betrifft ihre unverschämte Klappe halten und daran denken, welchr Verluste mit dem am 22. Juni 1941 begonnenen Krieg einher gingen. Die Sowjetunion hatte die meisten Toten des Zweiten Weltkrieges zu beklagen, nämlich insgesamt 26,6 Millionen Menschen, darunter 11,4 Millionen sowjetische Soldaten, von denen 8,4 Millionen durch Kampfhandlungen und 3 Millionen in Kriegsgefangenschaft starben. Die Mehrheit der Opfer — 15,2 Millionen Menschen — waren sowjetische Zivilisten!

    Dass die deutsche Bundesregierung am aggressivsten vorgeht und die deutschen Medien am meisten Dreck gegen Russland werfen, ist eine bodenlose Unverschämtheit.

    https://www.facebook.com/video.php?v=804629926250136&set=vb.271619909551143&type=2&theater

  26. #5 Religion_ist_ein_Gendefekt (18. Nov 2014 23:41)

    wie in dem video erlebte ich das real mit mehreren hunden. wir lachten dazu, – die hunde sind moslems und beten mit.

  27. Von wegen „Woche der Toleranz“:

    Sabatina James nach BLICK-Interview mit Tod bedroht

    «Ich habe alle Auftritte abgesagt»

    Sabatina James wehrt sich mit Büchern, TV-Auftritten und Aktionen gegen die Unterdrückung von Menschen durch den Islam. Nach dem BLICK-Interview bekommt sie den Hass radikaler Muslime zu spüren und wird sogar mit dem Tod bedroht.

    Mehr:

    http://www.blick.ch/news/schweiz/sabatina-james-nach-blick-interview-mit-tod-bedroht-ich-habe-alle-auftritte-abgesagt-id3276539.html

  28. #35 WahrerSozialDemokrat (19. Nov 2014 01:14)

    Kümmert euch nicht um die Feinde!

    ??

    Also mehr um uns?

    Da ist was dran.

  29. Klasse diese Maßnahmen… Ich mag die Israelis…
    Kann man das hier nicht auch machen? 😉

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nach Attentat

    Vergeltung: Israel lässt Häuser von Attentätern zerstören

    Als Vergeltung für den Anschlag auf eine Synagoge in Jerusalem, bei dem im ultraorthodoxen jüdischen Viertel Har Nof während des Morgengebets vier Menschen getötet und acht weitere teils lebensgefährlich verletzt wurden, hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu die Zerstörung der Häuser der beiden Täter angeordnet. Die Entscheidung fiel nach einer Sitzung seines Sicherheitskabinetts.
    Die Maßnahme solle „die Sicherheit im Land stärken“, teilte Netanjahu via Twitter mit. Man werde mit größerer Härte gegen jene vorgehen, die zu Terrorangriffen anstachelten, versprach der Ministerpräsident.

    http://www.mopo.de/politik—wirtschaft/nach-attentat-vergeltung–israel-laesst-haeuser-von-attentaetern-zerstoeren,5066858,29089504.html

  30. Wieder mal eine Dialüg-Veranstaltung. Leider konnte ich an diesem vermutlich nur für die islamfreundlichen Medien bedeutenden Friedensgebet nicht teilnehmen. Gerne wüßte ich wer an so einem hochrangigen und bedeutenden Ereignis beiwohnt. Ich kann es als Katholik nicht nachvollziehen, mit einem Anti-Christen vor einer Kirche zu stehen, der eine Ideologie vertritt, die für viele meiner Glaubensbrüder in diesen Tagen der sichere Tod bedeutet. Ich nenne so eine Geisteshaltung Verrat an der eignen Kirche. Welche Motivation muß man haben als Christ mit einem mir unbekannten Imam zu beten? Interreligiös? Was ist das für ein Quatsch. Was ist das für eine Veranstaltung? Es ist eine für den Islam politische Veranstaltung, um uns Christen zu blenden und den Islam rein zu waschen. Wenn die jetzt noch friedliche Stadtgemeinschaft mal über 40 oder 50% Muslems erreicht hat, kippt die Schoße. Dann werden sie aus unseren Kirchen Moscheen machen.

  31. Sancte Michael Archangele,
    defende nos in proelio;
    contra nequitiam et insidias diaboli esto praesidium.
    Imperet illi Deus, supplices deprecamur:
    tuque, Princeps militiae caelestis,
    Satanam aliosque spiritus malignos,
    qui ad perditionem animarum pervagantur in mundo, divina virtute in infernum detrude. Amen.

  32. Ich vermute Ibrahim Idriz bekommt Druck aus Katar. Er soll endlich mehr Gesicht zeiten, sonst krigt er für sein Islamzentrum die Millionen nicht aus Katar.

  33. #39 Drohnenpilot (19. Nov 2014 01:23)

    Klasse diese Maßnahmen… Ich mag die Israelis…
    Kann man das hier nicht auch machen?

    Ich weiss nicht, was Du daran toll findest??? Und was es da zu jubeln gibt??

    Die Häuser der Nächsten stehen doch noch!

  34. #40 media-watch (19. Nov 2014 01:24)

    Wieder mal eine Dialüg-Veranstaltung.

    Warum wurden keine Satanisten hinzugeladen? Die stehen doch auch in einem Abrahamitischen Kontext.

  35. #34 Drohnenpilot
    Ein kleiner Hinweis: Die sowjetischen Opferzahlen waren insgesamt wohl noch höher und ein beträchtlicher Anteil der Gefallenen der Roten Armee war auf die rücksichtslose Kriegführung durch die eigene Generalität zurückzuführen.

  36. Der Fehler liegt bei den Christen, nicht bei den Moslems. Die Moslems folgen treu ihrem Buch. Wir aber haben vergessen, was zu tun ist. Der Heilige Erzengel Michael ist der Schutzpatron unseres Landes. Bis 1960 wurde er nach jeder Heiligen Messe um Schutz gebeten. Dann hat man das Michaelsgebet abgeschafft. 1961 begann die islamische Einwanderung. Deswegen können die Surensöhne heute vor einer St.-Michaels-Kirche ihre hinterlistigen Verse jaulen.

    Papst Leo XIII. über seine Vision vom 13. Oktober 1884:

    „Ich hab die Erde gesehen, eingehüllt in Finsternis und umgeben von einem Abgrund. Ich habe Legionen von Dämonen daraus hervorkommen sehen, die sich über die ganze Erde verteilten, um die Werke der Kirche zu zerstören und die Kirche selbst anzugreifen, die ich dem Ende nahe sah. Da erschien der Heilige Michael und stürzte die bösen Geister in den Abgrund zurück. Ich sah den Heiligen Erzengel Michael eingreifen, nicht in jenem Augenblick, sondern viel später, sobald die Menschen ihre eifrigen Gebete zum Erzengel verstärken.“

    Michaelsgebet von Papst Leo in der kurzen und der langen Version:

    http://www.kath.net/news/37249

  37. #49 Royal Enfield (19. Nov 2014 01:55)

    So sehe ich es auch. „Allah“ und sein Gefolge lässt sich nicht mit Grundgesetzen und Humanismus besiegen – weder argumentativ noch physisch. Nur GOTT siegt.

    Es ist mir immer bei den beiden Hogesas aufgefallen, dass so sehr ich auch die Schlachtgesänge und Kampfesruf stark und beeindruckend empfand, dass über allem eine Verlorenheit und eine geistliche Schwäche liegt. Es ist viel Kraft und Wille vorhanden, aber Wahre Kraft kommt nur aus Wahrer Kraft.

  38. Sobald es knallt,und zwar gewaltig,wachen alle mit nem Riesenschreck auf.Da soll mir noch ein links-zugedröhnter Hippie mit „Islam ist Frieden“ kommen,dann zeig ich ihn mal,wie „friedlich“ ich sein kann,wenn solches Gelüge in meine Ohrenn schallt…

  39. Oh, wie ich diese Lügerei hasse! Welchem Koran hat die denn ihre Suren entnommen. In meiner Ausgabe steht das anders. Kein Wort von, Gott hat uns anders gemacht, weil er will, das wir alle verschieden sind. Bullshit! ALLE SOLLEN MOSLEMS SEIN UND ALLAH GEHORCHEN!

    Es zeigt auch ganz deutlich, dass die genau verstanden haben, was der christlich angehauchte, deutsche Gutmensch hören will! Nicht mit mir! Ich will dieser Frau den Mund mit Seife auswaschen!!!

  40. @PI
    Ihr kennt schon kein Erbarmen mit uns, uns sowas zuzumuten.

    Das es Geheule ist hat nur damit zu tun, dass die Islamische Kultur weitgehend im Elend lebt.

    Und so hört es sich an wenn im Nicht-Moselemischen Teil Indonesien gesungen wird.

    Es ist Batak Musik.
    https://www.youtube.com/watch?v=RcizqjoMUH8
    Jaja, da geht es sehr fröhlich zu!

    Hier ein Bataklied was das Potential einer Hymne hat.
    In der islamfreien Zone Indonesiens.
    https://www.youtube.com/watch?v=eDCenGkgA5U

  41. #52 GehtsNoch (19. Nov 2014 02:05)

    Man sollte Wege finden, diese Frau mit ihren Falschzitaten des Koran zu konfrontieren und sie dadurch blosszustellen und ebenso dem Bischof klarzumachen, was für eine Falschmünzerin er da vorflöten liess.

    Das Problem ist natürlich, dass die strengen Imame, die etwas dagegen haben müssten, den Koran derart zu verfälschen ihr Mädchen decken werden – also jetzt im übertragenen Sinne.

  42. #1 Smyrna

    Der wirkliche „interkulturelle Dialog“ findet in Israel statt! Auch wenn und in den Medien und weiß gemacht wird, dass das alles nichts mit „Religion“ zu tun hat.

  43. Warum habe ich mich als Kind nicht gefürchtet, wenn Hunderte einer christlichen Prozession nachgingen? Warum fürchte ich mich als Erwachsener, wenn ein paar wenige dem Schrei des Muezzin folgen?

    Traditionen lassen sich auch nicht von fälschlich gewählten Volksvertretern wegreden (schon gar nicht wegprügeln). Sie sind einfach da, Traditionen.

    Was bei einer Vermischung rauskommt, mag „spannend“ aber sicherlich nicht vorhersagbar sein.

  44. #37 Thomas_Paine

    Sabatina James nach BLICK-Interview mit Tod bedroht

    «Ich habe alle Auftritte abgesagt»

    Für so Späss ham mir jetzt kei Zeit für. Jetzt geh mer erst mal mit dem breite Bündnis das Allah hu Akbar üben.

    Was schwätzt des Mädche auch für so Sache.
    De Islam is friedlich und wenn mer nix sacht werd mer auch nicht bedroht!

  45. Tja, jetzt ist die Weltstadt mit Herz die Provinzstadt ohne Hirn wieder „Hauptstadt der Bewegung“.

    Jetzt wie auch damals – die Bewegung in den Untergang.

  46. #57 johann (19. Nov 2014 02:20)

    Disco und Swingerclub in der Nachbarschaft…
    Ab Herbst wollte der Landkreis dort bis zu 60 männliche Flüchtlinge aus dem nordafrikanischen Raum unterbringen….

    Na, bessere Willkommenskultur geht doch wirklich nicht.

    Gegen die Entscheidung der 4. Kammer…ist eine Beschwerde vor dem Sächsischen Oberverwaltungsgericht möglich.

    Wenn da die Beschwerde erfolglos bliebe, das wäre echt autobahn.

  47. Programmhinweis:

    Heute abend bei Anne Will Diskussion zum Film über Kirsten Heisig.
    Gast u. a. Güner Balci

    Kampf gegen Jugendgewalt – Noch immer zu viel Geduld mit den Tätern?

    Im Anschluss an den ARD-Film „Das Ende der Geduld“ über die 2010 verstorbene Jugendrichterin Kirsten Heisig diskutiert Anne Will mit ihren Gästen über den Kampf gegen Jugendgewalt. Seit 2010 wird das von Kirsten Heisig initiierte „Neuköllner Modell“ in Berlin angewendet. Junge Straftäter sollen konsequent und schneller vor Gericht gestellt werden, um so ihren Rückfall in die Kriminalität zu verhindern. Wird das Jugendstrafrecht in diesem Sinne heute konsequent angewendet? Oder haben Jugendrichter noch immer zu viel Geduld mit den Tätern? Und warum haben vor allem viele arabischstämmige Jugendliche den Respekt vor unserem Rechtsstaat verloren? | mehr

    https://daserste.ndr.de/annewill/

  48. Etwas zu früh, aber Karnevalistisch gesehen muß man fragen: “ Wolle mer se reulasse?“

    Da würde ich sogar bei dem übelsten Sängerchor ja rufen, bei der muslemischen „Trachtegruppe“ NEIN!

  49. Die Geschichte wiederholt sich, auch in der „DDR“ pflegten sich offizielle Religionsvertreter mit den Verächtern der Frieden und Toleranz anzubiedern. (nachzulesen z.B. im Online-Archiv von „Neues Deutschland“))

    Die anschließenden „heiligen“ Verse 2:216, 220, 222 und 227 hätte man zur Verdeutlichung von Friedfertigkeit und Toleranz noch mitliefern können.

    Ein kritisch mitdenkender Beobachter hätte die Frage nach „shirk“ und „murtadd“ stellen müssen, die nicht im Mindesten mit diesem Friede-Freude-Eierkuchen-Gesäusel in Einklang zu bringen sind.

    Hätte fragen müssen, warum schon den Kleinsten die „einzig wahre Religion“ anschaulich nahegebracht wird:
    http://www.youtube.com/watch?v=zBslZMyXQUo&list=PL7AF5BD4BEA39B065

    Der Koran ist das letzte Update für alle Menschen auf dieser Erde bis zum Jüngsten Tag und der Koran abrogiert alle vorherigen Bücher, löscht alle vorherigen Bücher.

    Jeder Muslim weiß, daß die Christen und die Juden Kuffar sind und wenn sie den Islam nicht annehmen, gehen sie für alle Ewigkeit in die Hölle.

    Zuvor wurde vor der Kirche, die im vergangenen Jahr bereits ein jordanischer Mohammedaner mit Allahu Akbar beschmiert hatte, Allah und Mohammed beschworen

    Für Lobpreisungen „Allahs“ gibt es eine zehnfache Gutschrift auf dem persönlichen Konto. („Allahu akbar“, „hamdullilah“, „subhanallah, mashallah“ u.a.), denn der Führer liebt die bedingungslose Unterwerfung seiner Gefolgschaft)
    Da diese Empfehlung für „authentisch“ befunden wurde, muß sie stimmen, so einfach ist das.

    Mohammed, „der beste und edelste Mensch, der jemals auf Erden gelebt hat“, jeder Moslem muß seine „Sira“ (seine geschönte „Biografie“) kennen:
    http://www.youtube.com/watch?v=fNYKgQmaOyE
    (ab 1:17)
    Palme hat angefangen zu weinen wie ein kleines Kind. Selbst die Bäume, die Pflanzen, die Tiere haben den Gesandten Allahs geliebt.
    2:45
    Jeder hat die Pflicht, den Propheten zu bestätigen, zu sagen das ist der Gesandte Allahs.

    Apropos, „die vielen Flüchtlinge, die in diesen Tagen an die Tore Münchens klopfen“ (so der vom Staat besoldete Gottesdiener), wo waren sie denn?

  50. Gejaule. wie das einer Rudel Wölfe, die kurz danach über die Beute herfällt, hat mit Glauben nichts zu tun, das ist Blutdurst.

  51. Die Erklaerung, dass Juden daran teilnehmen, soll also sein, dass sie so naiv sind wie Deutsche? Es ist aber davon auszugehen, dass es sich bei den juedischen Vertetern die eingeladen sind um die offizioesen vertreter des ZdJ handelt. Dieser ist Teil des Verbundes von Israel. Man sieht in allen westlichen Laendern eine fragwuerdige Haltung dieser Vertretungen die es ueberall gibt. Sie foerdern Moscheebau und Multikulturalismus vor dem Hintergrund der Verfolgung von Juden und geben eine Toleranzdoktrin vor bzgl. des Islam, aber bzgl. Israel beziehen sie eine voellig gegenteilige Haltung.

  52. Allahs Gesandter Wulff:

    Deutschland könne ein Beispiel für die Einigkeit von Christen und Muslimen sein und damit der Gegenentwurf zum Konflikt in den arabischen Ländern, weil „wir davon ausgehen, dass Gott, dass Allah, den Menschen geschaffen hat, er seine ihm eigene Würde hat und deswegen kein Mensch einem anderen Menschen Gewalt zufügen darf“, sagte Wulff.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article134481434/Christian-Wulff-fuehlt-mit-den-Muslimen.html

  53. #15 Schall-und-Rauch

    # alle anderen „gläubigen“ Christen und Angehörige anderer „Religionen“

    Arme Schafe, Ihr versucht mal wieder, den Satan mit dem Belzebub auszutreiben.

    Die Indoktrination, egal ob von islamischer oder von christlicher Seite, ist noch zu schwerwiegend, noch zu tief im Gehirn vernetzt, wie ein Gendefekt (hehe, danke…), um wirklich vernünftig denken und handeln zu können.

    Es wird wohl noch abermillionen Menschen das Leben kosten, bis das reine, klare Denken über den gehirnwaschenden, Glauben genannten machtansprüchenden Worten, Verblendungen, Irrungen, Täuschungen und billigen Taschenspielertricks die Oberhand gewinnt.

    Wenn es denn jemals so weit sein wird, angesichts des Hungers der Menschen nach „Seelenheil“, nach Obrigkeitsanspruch, nach Anerkennung als „Krone der Schöpfung“.

    Welcher Schöpfung eigentlich ?

    Ja, wer Glauben dem Wissen vorzieht, mag sich als Krone fühlen. Damit kann man sich wunderbar der Realität entziehen, die da sagt, dass man eher ein Würmchen als ein Krönchen ist. Doch was nützt es ?

    Solange Konsequenz den Sieg erringt, bleibt der Moslem immer Erster. Denn er glaubt absolut, also konsequent. Er gibt nicht nach, relativiert nicht, deutet nicht. Er glaubt buchstäblich.

    Ihr armen Christen, musstet Euren Gott im Laufe der Jahrhunderte der Aufklärung, des Humanismus immer weiter schrumpfen lassen. Euer Gott ist nur noch ein Gedankengebilde vor dem Urknall und winziger als die Quanten und ihre Mechanik. Euer Mikrogott hat gegen den Allah der Moslems keine Chance.

    Wie hieß noch gleich Klitschkos letzter Gegner ? Ist erst ein paar Tage her und schon vergessen. So etwa verhält es sich mit dem Christengott – wie war noch sein Name ? – und Allah.

    Doch beide sind nur Public relations Stars, aufgebaut um Macht und Geld zu ernten für jene, die sich gern verführen lassen. Egal ob Allah gegen Jahweh oder Klitschko gegen (wie hieß er noch gleich) – es ist nur eine große Show.

    Einen Unterschied gibt es jedoch. Während die Show für den Namenlosen mit einer Gehirnerschütterung und einem gebrochenen Jochbein endet, endet die Show gegen Allah mit dem Genozid an der Menschheit.

  54. #71 Royal Enfield (19. Nov 2014 03:08)

    Was Wulff graucht oder gesoffen hat, ist das auch „geschichtlich“ belegbar?

  55. Ganz nebenbei, ich habe einige Zuchtkatzen, die bekommen Chips gespritzt und sind jederzeit wieder auffindbar, falls sie mal „verlustig“ gehen sollten. … Wo ist das Problem?

  56. #73 Wonderland (19. Nov 2014 03:12)

    Was Wulff graucht oder gesoffen hat, ist das auch “geschichtlich” belegbar?

    Ich geh mal davon aus, dass er sich regelmäßig islamisches Götzenopferfleisch reinzieht.

  57. Werter Herr Stürzenberger,

    Ihr Engagement gegen den Islam und für Deutschland ist sehr ehrenwert und nicht zuletzt auch gefährlich für Sie. Aber glauben Sie mir eines: Dieses Volk ist nicht mehr zu retten.

  58. Vorgeschrieben ist euch zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht ist euch etwas lieb, während es schlecht für euch ist. Allah weiß, ihr aber wißt nicht.

    Mit diesem Vers lässt das abartige Dreckspack das Grauen wahr werden. Jede natürliche Schranke in das Ungeheuerliche wird darüber aufgehoben.
    https://www.youtube.com/watch?v=aJdnX43lhjM
    Und all das nur, damit der verhurte Lump Mohammed und seine Spiessgesellen, ein bösartiges Lumpenpack was noch tief unter der Mafia steht mehr zum ficken hatten.

    Wilde Tiere sind nicht so niederträchtig!

    Ich will die nicht in Europa!!!!!!!

  59. #81 Anusuk (19. Nov 2014 04:00)

    Vermutlich haben Sie recht. Trotzdem sollte man diesen Gottlosen Invasoren nichts als verbrannte Erde überlassen. Das ist das, was Mohamed selbst eingefordert hat. … Wir wollen seine Jünger doch nicht beleidigen, oder?

    Weihnachtsferien, Weihnachtsgeld, christliche Feiertage, … alles streichen. Urlaubsgeld usw. streichen. „Versteckte christliche Lohnzahlungen“ (13 u. 14 Gehalt) streichen. … Sozialer Notstand eint … gewisse Zeit.

  60. Mit Schalldämpfer finde selbst ich dann vielleicht noch was zu essen.

    Ich danke Gott für meine frühe Geburt.

  61. #40 media-watch

    Ich kann dir das ganz genau erklären.
    Die onanieren sich geistig einen ab.
    Von mir aus können die solange gegenseitige Onanie betreiben wie die wollen.

    Aber erst nachdem die wirklich Ruhe in den Saustall Islam gebracht haben. Dann bin ich sogar bereit eine Stunde zuzuschauen, wenn das denen so wichtig ist.
    Wird mich zwar anekeln, aber ich halte dieses gegenseitige Abgestruppel ohne zu Meckern und ohne mir das Geringste anmerken zu lassen aus!
    Kann ja hinterher für eine paar Tage heimlich in einer geistigen Dekontaminationsanlage verschwinden.
    Hauptsache es ist Ruhe!

  62. #81 Anusuk

    Werter Herr Stürzenberger,

    Ihr Engagement gegen den Islam und für Deutschland ist sehr ehrenwert und nicht zuletzt auch gefährlich für Sie. Aber glauben Sie mir eines: Dieses Volk ist nicht mehr zu retten.

    Humbug! Stürze ist gerade voll am auflaufen. Mag zwar noch eine Zeitlang rumpelig laufen aber er wird sie mit unserer Hilfe stürzen!
    Name ist Programm!

  63. Wer kommt denn eigentlich aus so eine bescheuerte idee?? Gemeinsam zu beten?? Was wird wohl de Franzi im Vatikan dazu sagen?? Das man seinen Heiligsten Glauben indirekt diffamiert??

  64. Ich freue mich um jede leere und abgerissene Kirche.
    Ich freue mich wenn in Kirchen der Koran zitiert wird.
    Die Pfaffen und Betschwestern haben es durch ihr eigenes Zutun nicht besser verdient als von der Erdoberfläche zu verschwinden.
    Und uns kann es egal sein, denn auf spiritueller Ebene ist der Islam ohnehin kein ernstzunehmender Gegner, die entscheidende Ebene ist die politische. Die mediale Ebene haben die antideutschen und antieuropäischen Moslems sowieso in der Hand.

  65. Herr STÜRZENBERGER, sagen Sie nicht „Jaulen“.
    Das sind Steilvorlagen für den Gegner.
    Bleiben Sie inhaltlich, es gibt ja noch die Tötungsgebote in 2:190: 2:191: 9:5.

  66. Mich würde interessieren, was der Christ gebetet / gesagt hat.

    Den Namen Jesus hat er gewiss dabei unterschlagen.

    #29 NiceGuy  

    Zustimmung!!!

    Das Schlimme dabei ist, dass dabei die ganze Nation verführt wird.

  67. DANKE FÜR DIE ARBEIT, MICHAEL STÜRZENBERGER!

    Wir brauchen Wege, wie wir auch kleine Beträge an den Mann bringen können! (1000xfünf Euro=5000 Euro; 10 000xfünf Euro = 50 000 Euro; größere Beträge gerne! 🙂 )

    Wer weiß was? Wie könnte da die PI-Gruppe München aktiv werden? Da müssten vor allem die RENTNER klar was machen. Ihr Konto zur Verfügung stellen.

    Und Michael kann hier ja dann bescheid sagen, bspw ein anonymisiertes Spendenverzeichnis einstellen.

    BEHALTE DIR DEN MUT, MICHAEL STÜRZENBERGER! Und kommuniziere auch, was Du BRAUCHST! (auch an GELD!)

  68. OT

    TERROR IN JERUSALEM
    Polizist 5. Todes-Opfer
    Was steckt hinter dem blutigen Anschlag?

    Welch eine bestialische Tat!
    Zwei palästinensische Angreifer haben am Dienstag in Jerusalem eine Synagoge gestürmt und vier Gläubige sowie einen Polizisten getötet. Bei der anschließenden Schießerei mit der Polizei kamen sie selbst ums Leben, wie die Behörden mitteilten. Mehrere Israelis wurden zudem verletzt.

    Bei den vier Opfern des palästinensischen Anschlags handelt es sich nach Polizeiangaben um einen Briten und drei US-Bürger. Das bestätigte der israelische Polizeisprecher Micky Rosenfeld. Sie seien nach Israel eingewandert und verfügten über eine doppelte Staatsbürgerschaft. Am späten Dienstagabend starb auch ein Polizist an seinen Verletzungen, wie das behandelnde Krankenhaus mitteilte.

    http://www.bild.de/politik/ausland/jerusalem/was-steckt-hinter-dem-hackebeil-terror-38614148.bild.html, Bild, 18.11.2014 – 14:42 Uhr

  69. #73 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Nov 2014 03:11)

    Die Indoktrination, egal ob von islamischer oder von christlicher Seite, ist noch zu schwerwiegend, noch zu tief im Gehirn vernetzt, wie ein Gendefekt (hehe, danke…), um wirklich vernünftig denken und handeln zu können.

    Immer und immer wieder greifen Sie und Co alle gläubigen Menschen unnötig partout an, mit der fälschlichen Behauptung, das nur Atheisten vernünftig wären und alle Gläubigen entweder Idioten oder Kranke wären bzw. Gendefekte hätten!

    Das lässt Sie und Co auf Dauer reichlich dumm erscheinen und besonders Anti-Human!

    Euer Gott ist nur noch ein Gedankengebilde vor dem Urknall…

    Und wer war der Begründer der Urknall-Theorie??? Der Theologe und Physiker Georges Lemaître (ein Jesuit).

    Und was haben Atheisten an Theorien entwickelt? Sozialismus, Kapitalismus, Kommunismus, National-Sozialismus, Genderismus, menschengemachte Eiszeit, menschengemachtes Waldsterben, menschengemachter Klimawandel….

  70. ja ne is klar xD
    wieder so ne veranstaltung das der islam frieden bedeutet wenn alle kufar tot sind und der rest der welt den islam animmt^^

    „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“
    „Benjamin Franklin“

  71. In der Michaelskirche befindet sich auch die Fürstengruft mit dem Sarkophag von König Ludwig II.
    Fällt das muslimische Gejaule des Imams nicht unter den
    Straftatbestand „Störung der Totenruhe“ ?

  72. Es ist absolut Gejaule. Aber der Vorkommentator hat Recht, M.Stürzi, mache Dich nicht durch Kleinigkeiten angreifbar.

    Wie gesagt – es müssen GELDKANÄLE gegraben werden!

    SOLIDARITÄT MIT MICHAEL STÜRZENBERGER!!!

  73. Interessant, die Kirche lässt einen Anhänger jener Ideologie in ihrer eigenen Kirche missionieren, die die ESSENZ DES CHRISTENTUMS (Fleischwerdung Gottes und Dreifaltigkeit) verneint:

    Koran 5:17
    “Ungläubig sind diejenigen, die sagen: “”Allah ist Christus, der Sohn der Maria”“. Sag: Wer vermöchte gegen Allah etwas auszurichten, falls er (etwa) Christus, den Sohn der Maria, und seine Mutter und (überhaupt) alle, die auf der Erde sind, zugrunde gehen lassen wollte? Allah hat die Herrschaft über Himmel und Erde und (alles) was dazwischen ist. Er schafft, was er will, und hat zu allem die Macht.”

    KORAN 5:72
    “Ungläubig sind diejenigen, die sagen: “”Allah ist Christus, der Sohn der Maria.”“ Christus hat (ja selber) gesagt: “”Ihr Kinder Israel! Dienet Allah, meinem und eurem Herrn!”“ Wer (dem einen) Allah (andere Götter) beigesellt, dem hat Allah (von vornherein) den Eingang in das Paradies versagt. Das Höllenfeuer wird ihn (dereinst) aufnehmen. Und die Frevler haben (dann) keine Helfer.”

    KORAN 5:73
    “Ungläubig sind diejenigen, die sagen: “”Allah ist einer von dreien.”“ Es gibt keinen Gott außer einem einzigen Gott. Und wenn sie mit dem, was sie (da) sagen, nicht aufhören (haben sie nichts Gutes zu erwarten). Diejenigen von ihnen, die ungläubig sind, wird (dereinst) eine schmerzhafte Strafe treffen.”

    KORAN 9:30
    Die Juden sagen: “Uzair ist der Sohn Gottes”, und die Christen sagen: “Christus ist der Sohn Gottes.” Dies sind ihre erdichteten Worte. Sie folgen mit ihren Aussagen dem Beispiel der früheren Ungläubigen. Allah möge sie verwünschen! Wie sie lügen!

    Diese Koranverse sollte man den Kirchenvertretern an die Türen nageln und gleich dahinter…

    1 Johannes 2,22.23
    “Wer ist der Lügner – wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet.
    23 Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.”

    Religiös gesprochen bedeutet das zum Strangthema, Christen laden Antichristen in ihre Kirchen ein, um nach Seelen zu fischen (dawa = islamische Missionierung).

    So “tolerant”, selbstachtungslos und bescheuert sind noch nichtmal die toleranzbekannten Buddhisten.

    Die Bücklings- und Toleranzaffintät der christlichen Lehre ist die Basis für das gesellschaftliche Gutmenschentum .

    Freut Euch, Christen, Deutschland ist ein wahrhaft christliches Land.

  74. Nun haben wir es amtlich: in Wien wird sich der Anteil der Muslime in den nächsten 30 Jahren verdoppeln, das heisst dann gibt es offiziell 21% Muslime. Schlussfolgerung: da der Islam dieses Wachstum durch höhere Geburtenraten erreicht, wird er auch danach stark expandieren, bis Wien in absehbarer Zeit mehrheitlich muslimisch sein wird. Somit haben wir das Erbe unserer Vorfahren verspielt.
    Mustafa Häupl, der jetzige Bürgermeisterdarsteller wird dann zum Ehrenbürger ernannt. Nur müsste er vorher dem Weissen Spritzer abschwören, sonst ist schnell die Rübe ab.
    Kratzt ihn aber nicht wirklich, weil da lebt er ohnehin nicht mehr und das was nach ihm kommt…..

  75. @#32 Spektator
    Ich kann Dir sagen, bei mir im Dorf ertönt jeden Abend um 18h bis 18.30h vom Glockenturm des Klosters ein wahrlich halbstündiges Heavy-Metal-Glocken-Fanal, dass die Scheiben wackeln – und ich finde es jedesmal GROSSARTIG!
    ————————————————-
    Wohl dir, mit deinen noch gesunden Ohren. Ich bin stark hörbehindert und muss zwei Hörgeräte tragen.
    Leider ist bei mir auch so eine Bimmelmaschine von Geistergläubigen installiert. Nennt sich Glocke und der dazugehörige Verein Kirche.
    Es ist eine gesundheitsschädliche Marter für Hörbehinderte und gehört eigentlich als vermeidbare Lärmquelle verboten. Leider ist die Kirchenlobby noch zu stark 🙁
    Jesus am Kreuz hat wenigstens nur einmal n’paar Stunden gelitten, ich leide schon jahrelang unter der Kirchenmarter :mrgreen:

  76. Glaube ist Privatsache!Das sollte auch so bleiben! Die betreiben aber öffentlich Propagandaislam!Menschen können sich dieser,sich langsam zuziehenden Schlinge der Sekte kaum noch entziehen.Moscheen ohne Ende,Koran Verteilungsaktionen in Einkaufsmeilen,Schulen,Medien…u.s.w.,und wenn die aufhören zu versuchen ihre Art von Liebe in unsere Herzen zu werfen,dann werfen die uns ihren Schrecken in unsere Herzen.
    http://diefreiheit.org/home/wp-content/uploads/2014/06/terrorist_islam_koran.jpg

  77. Danke für die Videos, was ’ne hammermässige Versanstaltung. Macht mich wütend. Am liebsten einen von denen packen und zu einer verwertbaren Antwort auf die Frage „Warum lügen Sie?“ nötigen.

    Gönül Yerli hat’s drauf. Das ist genau dieser Sprechduktus, wie er in evangelischen und katholischen Gottesdiensten gepflegt wird. Mit den Pausen an der richtigen Stelle, damit der Hall hinterherkommt. Wie oft von Frieden im Koran die Rede ist, ausserhalb der Eulogien („Friede sei auf ihm“), wusste ich gar nicht. Den gleichen Text hätte sie auf dem ev. Kirchentag bringen können, als Pfarrerin verkleidet und keiner hätte etwas gemerkt.

    Sehr schön auch der Imam, der Idriz vertritt. Er müsste nur etwas langsamer sprechen. Was er sagt, kann jede katholische Gemeinde im nächsten Fürbittgebet verwenden (streiche „Allah“, setze „Gott“), und alle wären zufrieden. So viel Liebe und Herz war nie.

    Ich habe mal ein kleines Dokument zusammengedengelt, da kann man dann zwischen Original und Fälschung vergleichen. Betrifft

    http://www28.online-convert.com/download-file/384720527b65ad04a019425325206cd3/converted-48480fb8.doc.

    Die Umschrift dessen, was die Dame sagt, kommt hier, habe mir mal die kurze Mühe gemacht das mitzustenografieren. https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=9QwzUPRE8TU

    [Sure 2, Vers 208 beginnt bei Gönül Yerli hier]
    O Ihr, die Ihr Glauben erlangt habt, dieser Glaube an den einen einzigen Schöpfer verbindet uns Menschen. Ergebt Euch völlig Gott. Gott, der Frieden ist und von dem der Friede ausgeht. Und folgt nicht den Fussstapfen Satans, dem Bösen und Üblen. Denn wahrlich, er ist Euer offener Feind. Besiegt diesen Feind mit Frieden, denn Friede ist Gott und sein geschaffenes Geschöpf.

    [Sure 49, Vers 13 beginnt bei Gönül Yerli hier]
    O Menschen, siehe, schau Dich einmal um. Wir haben Euch alle aus einem Männlichen und einem Weiblichen erschaffen, Mann und Frau zusammen sorgen für die Nachkommenschaft und stehen vor Gott ohne Unterschiede, mit Würde ausgestattet. Und haben Euch zu Nationen und Stämmen gemacht. Es ist der Wille Gottes, dass wir so anders sind, dass wir Verschiedenartigkeit aufweisen, denn dieses Andere soll uns dazu befähigen, ein Ziel vor Augen zu haben, auf dass Ihr einander kennenlernen möget, führt der Vers weiter aus. In der Andersartigkeit nehmen wir uns Menschen erst wahr, darin liegen die Zeichen für Menschen, die nachdenken. Denn wahrlich, der Edelste von Euch ist der, der sich seiner am tiefsten bewusst ist. Siehe, Gott ist allwissend, allgewahr. Gott ist auch as-salam, der Friede.

  78. #94 WahrerSozialDemokrat

    😈 😈 😈

    Einen schönen guten Morgen und herzliche Grüße von einer evangelikalen Betschwester – ich habe über den inkriminierten Beitrag nur den Kopf geschüttelt.

  79. #91 RechtsGut (19. Nov 2014 07:52)

    wg. Spenden:
    Wie wäre es mit Bargeld zustecken, z.B. im Rahmen von Veranstaltungen? Kann ja jeweils einer für eine ganze Region sammeln und dann in einen Umschlag damit. Oder bei kleineren Beträgen per Brief, aber mit Papier um den Schein damit von Außen nicht sichtbar (sonst geht solche Weihnachtspost zu leicht unterwegs verloren…).

  80. Man sieht es hier ganz deutlich, einerseits Dschihad und anderseits „Dialog“, Appeasement und schleichende Scharia, es ist eine Doppelstrategie, getrennt zuschlagen, aber gemeinsam zum Sieg voranschreiten, und zwar Schritt für Schritt und jeden Tag mehr gegen uns, das Volk, mobil machend.

    Das Ziel ist, es ist Islamkrieg , und keiner geht hin, sich zu wehren.

    Und unsere Eliten, alle, zuallererst sogar diese furchtbaren Kirchen und Pfaffen, erstreben diese Ziel, uns möglichst reibungsfrei ins Islamische Schariaparadies staatlich und gesellschaftlich zu überführen.

    „Unter Vermeidung von Gewalt“, soll heißen, dass wir ja keine Gegengewalt leisten, wenn man uns vergewaltigt.

    Man hat wohl auch längst solchen Verpflichtungen sich unterworfen und wohl auch Verträge geschlossen diesbezüglich auf der Ebene solcher Finanzsmächte wie der Deutschen Bank mit den schlimmsten Islamsimusschleudern wie Katar.

    Der Ausverkauf ist längst auch einer unserer Freiheitsrecht, unserer Lebensgrundlagen , auch im geistigen Sinn, und jeden Tag um ein weiteres Stück fortschreitend.

    Morgen wird man schon für das Wort Salafist oder das unautorisierte Zitieren einer Koransure als Islamhasser durch die Gassen getrieben werden.

    Und übermorgen werden wir uns nur noch per Geheimzeichensprache über islamkritische Inhalte verständigen können.

    Das GG wird per Ermächtigungsgesetz 2.0 durch die 3 „Rechtsbegriffe“ Toleranz, Respekt, und Diversity ersetzt. Zuwiederhandlungen werden durch einstweilige Erschießungen beantwortet, und zwar direkt durch jeweils dazu mobiliiserte „Volksmassen“ aus dem Umfeld von Moscheen.

    Diese Eliten sitzen hier im Westen gar auf einem Vulkan des Islamischen Terrors, der eher heute als morgen islamisch totalitär explodiert, wie der Kalif von Mosul es sogar direkt selber nennt, und haben nichts Besseres zu tun, als uns daran zu hindern, eine klare Feindebeobachtung einzuüben zur Selbst-Verteidigung. Das kostitutive Recht eines jeden Volkes unter demokratischen Prämissen.

    Das ist mindestens Defätismus, mindestens Hoch-verrat, und wahrscheinlich eindeutige Kollaboration mit Fremden Mächten, die uns zu vernichten drohen wegen unserer Lebensweise als „Ungläubige“.

  81. #107 Wolfgang Langer (19. Nov 2014 11:32)
    Da habe die Leser aber erfreuliche Kommentare abgeliefert, und dabei klar und sachlich. Danke für den Hinweis.

  82. Vortrag von Pater Josef Herget CM (24. November 2012) bei der Marianische Männerkongregation in Köln zum Thema Der Islam – Informationen für Christen:http://gloria.tv/?media=557011

    Pater Herget erklärt hier sehr genau, dass der christliche und islamische Gott eben NICHT dieselben oder gleich sind sondern sehr verschieden. Jeder Christ müsste aber selbst darauf kommen können, denn die Trinität wird im Islam genauso als Götzdenanbeterei verurteilt wie die Kreuzigung und Auferstehung Jesu.

    Für die englischsprachigen Islamkritiker, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, gibt es hier ein Video, mit englischen Untertiteln, von einer Lesung von Hamed Abdel Samads bei der GBS in Hamburg: https://www.youtube.com/watch?v=zkJGD4bMw8o#t=562

    Bitte in internationalen, islamkritischen Foren teilen.

    Zu der Märchenveranstaltung des angeblich interreligiösen Friedensgebetes bleibt zu Fragen, warum dieses nicht von Christen in einer Moschee abgehalten werden kann und warum Pfarrerin Beate Frankenberger bisher noch keine Freitagspredigt in der Penzberger Moschee gehalten hat, als Antwortveranstaltung auf die Predigt von Imam Idriz in der St.Lukas Kirche 2013:
    https://www.youtube.com/watch?v=y-ZOBDAMiuE

    Liebe Buntbürger, Christen und Islamapologeten, warum ist das wohl so?
    Warum wird wohl eine Christin in einer Moschee nicht predigen dürfen?
    Weil der Islam so tolerant und geschlechtergleichberechtigend ist?
    Wieso werden von dem Friedensgebet Buddhisten, Hinduisten und andere Religionsgemeinschaften ausgeschlossen?

  83. so also endete das 1. Stottergebet:“Allah, nimm unsere Gebete an!“

    Hat er wohl doch nicht. Wahrscheinlich sind alle Gebete ungültig geworden, Herrjemineh, weil einer mit einer Wurschtsemmel vorbeigelaufen ist. So ein abartiger Unmensch, so ein Rohes unzivilisiertes Mettwurschtsemmelfresserunwesen, so ein Sauerkrauthaxn-Saukuffar, schweinebackiger, verdammt!

    Kann nennt einer diese Kufrbrut am Vorbeilaufen hindern, notfalls durch Erschießung.

    Sonst muss ja dieser Allahringelpütz mit Anfassen (igittigitt hoffentlich mit antikufrschutzhandschuhen) alle Nas lang stattfinden. Wegen Ungültigkeit der Allahgebete!

  84. Ich lese seit über 30 Jahren die Bibel und war schon nach den ersten paar Seiten Koran-Lektüre entsetzt. Nach Lektüre von Sure 8 brauchte ich 2 Tage Erholung.

    Aus der Übersetzung von Islam.de aus Sure 8:

    Vers 28: Und wißt, daß euer Besitz und eure Kinder (!!!) eine Versuchung sind.

    Vers 55: Gewiß, die schlimmsten Tiere bei Allah sind die, die ungläubig sind und (auch) weiterhin nicht glauben.

    Vers 65: O Prophet, sporne die Gläubigen zum Kampf an! Wenn es unter euch zwanzig Standhafte gibt, werden sie zweihundert besiegen. Und wenn es unter euch hundert gibt, werden sie Tausend von denen, die ungläubig sind, besiegen, weil sie Leute sind, die nicht verstehen.

    Wie verblendet muss man sein, dem Märchen vom „demselben Gott“ immer wieder auf den Leim zu gehen…???

  85. #94 WahrerSozialDemokrat
    #104 AtticusFinch

    Einen schönen guten Morgen und herzliche Grüße von einer evangelikalen Betschwester – ich habe über den inkriminierten Beitrag nur den Kopf geschüttelt.

    Das hatten die arabischen Christen auch, über so Beiträge nur den Kopf geschüttelt!
    Und wo sind sie jetzt? Was ist aus ihnen geworden. Der Christengott war zumindest nicht in der Lage das zu stoppen … oder war er nicht Willens? War ihm das Leid recht?
    Also ich kann mir nicht vorstellen das die Christen abgetrieben haben, um sowas zu verdienen. Aber vielleicht juckt das euren Gott gar nicht weil es ihm sowieso nur aufs Menschenschinden ankommt?

    Der Beitrag von #73 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod hat neben Religionsschelte manch Nachdenkenswertes.

  86. #112 Leon695 (19. Nov 2014 12:36)

    Ich lese seit über 30 Jahren die Bibel und war schon nach den ersten paar Seiten Koran-Lektüre entsetzt. Nach Lektüre von Sure 8 brauchte ich 2 Tage Erholung.

    Aus der Übersetzung von Islam.de aus Sure 8:

    Vers 28: Und wißt, daß euer Besitz und eure Kinder (!!!) eine Versuchung sind.

    Vers 27, um genau zu sein.

    Enthält eine der zahlreichen Mahnungen, sein Heil nicht im Diesseits (Dunya) sondern im Jenseits zu suchen.
    Sprich sich zu 100 Prozent in den Dienst der „einzig wahren Religion“ zu stellen, jeden Buchstaben des „einzig wahren Gesetzeswerkes“ zu befolgen, sein persönliches Konto bei „Allah“ zu vermehren und den „Glauben“ mit jedem Mittel weiter zu verbreiten, um letztendlich die Eintrittskarte fürs „Paradies“ zu erhalten.

    ab 4:00
    https://www.youtube.com/watch?v=36Og4gfW_n4&index=239&list=UUZn7MKqgMClYl5dzfK-mclQ

    ab 5:00, vor allem aber ab 8:00
    https://www.youtube.com/watch?v=iFCBKW62sjk&list=UUZn7MKqgMClYl5dzfK-mclQ&index=272

    Sure 8, 26:

    O ihr, die ihr glaubt, handelt nicht untreu gegenüber Allah und dem Gesandten, noch sei wissentlich untreu in eurer Treuhandschaft.
    (27)
    Und wisst, dass euer Gut und eure Kinder nur eine Versuchung sind und dass bei Allah großer Lohn ist.

    Schade, daß Sie nicht auch die folgenden Verse gelesen haben.

    (35)Die Ungläubigen geben wahrlich ein Vermögen (dafür) aus, um von Allahs Weg abzuhalten. Sie werden es ausgeben; dann aber werden sie darüber jammern, und dann werden sie besiegt werden.
    (36)
    auf dass Allah die Bösen von den Guten scheide, und die Bösen einen zum anderen und sie alle zusammen auf einem Haufen versammele (und) sie dann in Gahannam werfe. Diese sind wahrlich die Verlierer.
    (37)
    Sprich zu denen, die ungläubig sind, dass ihnen das Vergangene verziehen wird, wenn sie (von ihrem Unglauben) absehen; kehren sie aber (zum Unglauben) zurück, dann wahrlich, ist das Beispiel der Früheren schon da gewesen.
    (38)
    Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und (kämpft) bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch (vom Unglauben) ab, dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun.
    (39)
    Und wenn sie (euch) den Rücken kehren, dann wisst, dass Allah euer Beschützer ist; welch bester Beschützer und welch bester Helfer ist Er!

  87. Für Frauen zum Fürchten:
    Prof. T. Nagel in „Mohammed. Leben und Legende“ Verlag Oldenbourg 2008, 1052 Seiten: 5. Kap.:Die Unterwerfung der Frauen S. 333:
    „Die Unterwerfung der Frauen ist in Mohammeds Denken ein wesentliches Merkmal der von ihm verkündeten Glaubenspraxis. So wichtig ist sie ihm, daß er sie in der Ansprache erwähnt, die er währen seiner letzten Wallfahrt hält:
    „Die Frauen sind bei euch wie Kriegsgefangene (arab. Pl. für al-awani), die über nichts aus eigener Macht verfügen. Ihr aber habt sie von Allah zu treuen Händen erhalten, dank seinem Wort verfügt ihr über ihre Scheide.“

    Jeder Mo bekennt sich mit den Worten: „Salla llabu alaibi wa-sallama“ aus Sure 33 Vers 56 zu dem „Propheten der Muslime“. Nach jeder Nennung des Propheten ist sie herzusagen..(Prof. Tilman Nagel: 20 Kapitel, über den Propheten der Muslime S. 248/249)
    Meist werden diese Worte wiedergeben mit: „Allah segne ihn und spende ihm Heil!“
    „An der tatsächlichen Bedeutung der Formel gehen die Übersetzungen meistens vorbei. Der Grund dafür liegt vermutlich in der Scheu, sich die geradezu ungeheuerliche Überhöhung eines Menschen bewußt zu machen, die mit den tausendfach wiederholten Worten ausgedrückt wird: ‘Allah vollziehe zu ihm gewandt das rituelle Gebet und den Friedensgruß!’ So lautet die wörtliche Wiedergabe. Man hüte sich allerdings vor dem Missverständnis, es seien hier Bittgebete gemeint. ‘Allah vollziehe das rituelle Gebet zu ihm gewandt’ heißt so viel wie ‘Allah bekunde ihm höchste Reverenz’ in eben der Art,wie die Geschöpfe sie ihrem Schöpfer erweisen.“ (S.249)
    Jeder Mo bekennt sich bei der Nennung des Namens des „Propheten“ in obiger Form zu diesem Mann und seinen Taten!!!!
    Die Verehrung eines derartigen Mannes sagt alles zu der Einstellung dieser Menschen!!!

  88. Und es gibt tatsächlich Zeitungsjournalisten, wie kürzlich im Tagesspügel, die so einen Katzenjammer am frühen Morgen um 04.00 Uhr als zukünftige Weckmusik in Deutschland sich vorstellen könnten.

  89. #113 James Cook

    Lieber James Cook, ich habe aus zahlreichen Diskussionen mit Menschen, die ähnlicher Überzeugung sind wie Sie bisher nur eines gelernt: Es bringt nichts.

    Dasselbe habe ich aus zahlreichen Diskussionen mit überzeugten Moslems gelernt.

    Und dasselbe habe ich aus zahlreichen Diskussionen mit christlichen Fanatikern gelernt.

    Mein persönliches Fazit: Diskutiere nur mit jemandem, der erkennen lässt, dass ihm bewusst ist, dass er ein beschränkter Mensch ist und dass die Möglichkeit besteht, er könne sich irren.

    Ja, ich bin überzeugter Christ und werde trotzdem immer gestehen, dass mir klar ist, dass ich mich irren könnte. Ich habe eine Dekade meines Lebens in massivem Zweifel gelebt, ich war eher Agnostiker als Christ. Daher habe ich viel Verständnis für Menschen, die an Gottes Existenz zweifeln.

    Ich habe aber wenig Verständnis für Fundis – egal welcher Couleur: ob christliche Fundis, islamische Fundis oder atheistische Fundis – ich mag sie wegen ihrer Arroganz nicht. Für Agnostiker jeder Art schlägt mein Herz – ich fühle mich ihnen immer noch verwandt, obwohl ich jetzt mehr glaube als zweifle.

    Aber das hat auch mit existentiell berührenden Erlebnissen zu tun, nicht nur mit dem Kopf. Aber der ist bei mir nie abgestellt. Gehirn in die Garderobe hängen, wenn ich zum Gottesdienst geh, das gibt es nicht – obwohl Atheisten das offensichtlich allen Frommen unterstellen.

    Mein Motto: Dubito ergo sum – Ihres sollte es auch sein, da öffnen sich vielleicht noch mal Welten.

    Trotzdem: Verbunden im Kampf gegen den Islam

    Viele Grüße Attticus Finch

  90. #117 AtticusFinch

    wie wahr, wie wahr…

    Ich trete hier gern als überzeugter Atheist auf. Jahrzehnte der Indoktrination hat es für mich gegeben. In katholische Kirchen wurde ich mitgeschleift, musste das Vaterunser beten und Kirchenlieder singen.

    Schon als Kind ging mir das gegen den Strich. Ich konnte mich nicht dagegen wehren.

    Als Mönche mir als frühen teen Religionsunterricht gaben, konnte ich erstmals diskutieren. Ich danke diesen Mönchen heute noch, die mir im Abtei-Gymnasium in Duisburg Hamborn den Religions-Unterricht abhielten.

    Ausgerechnet diese Mönche waren es, die mir den freien Blick eröffneten, erstaunlich nicht wahr ?

    In einer anderen Religion hätte ich den Koran, das heilige Buch, auswendig zu rezitieren lernen müssen. Und da hätte ich gelernt, dass alles, was ich sonst gelernt habe, bedeutungslos war.

    Da kann ich, als bekennender Atheist mich nur bei den Mönchen aus der Hamborner Abtei bedanken.

    Ich danke inbrünstig. Dennoch muss ich deshalb kein Christ werden oder sein.

    Dankbar bin ich vor allem, dass mir ausgerechnet diese Mönche gelehrt haben, objektiv auf alles zu schauen, was mir versucht wird, als Wahrheit zu verkaufen.

    Und nur so konnte ich wirklich zum Atheisten werden, dem niemand ein X für ein U vormacht.

    Die Toleranz, mit Christen gemeinsame Ziele zu verfolgen, habe ich darüber nie verloren. Das hebt sie hoch, die Christen, denn mit Moslems würde ich mich nie verbrüdern, selbst wenn ihre Etappenziele so hehre währen wie meine.

  91. Habe endlich das „Friedensgebet“ der Stadtdekanin
    (lustig-der Schluss des Wortes hört sich wie Kaninchen an 🙂 )

    „Herr, unsere Erde ist nur ein kleines Gestirn
    im großen Weltall.
    An uns liegt es, daraus einen Planeten zu machen,
    dessen Geschöpfe nicht von Kriegen gepeinigt werden,
    nicht von Hunger und Furcht gequält,
    nicht zerrissen in sinnlose Trennung nach Rasse,
    Hautfarbe und Weltanschauung.
    Gib uns Mut und die Voraussicht,
    schon heute mit diesem Werk zu beginnen,
    damit unsere Kinder und Kindeskinder
    einst mit Stolz
    den Namen Mensch tragen.“

    Da hat sie mal wieder vor den Muslimen gebuckelt – nicht den Vater im Himmel und auch nicht Jesus erwähnt – aber das ist ja wohl so üblich.

    Das ganze ist so scheinheilig und absolut nichts wert.

Comments are closed.