imageOberhausen. Sicherheitspersonal wacht über die Reinigungsarbeiten im Sterkrader Flüchtlingsheim für Männer an der Weier­straße. Am Dienstag hatte ein Bewohner des Hauses eine Reinigungskraft mit einem Messer bedroht, die Polizei nahm den Mann zunächst fest… Derweil will die Stadtspitze die Flüchtlingsbetreuung stärken. So soll mit Geldern, die das Land NRW den Kommunen zur Flüchtlingsarbeit zugesagt hat, die Arbeit des betreuenden Kinderhilfswerks Terre des Hommes ausgebaut werden. „Terre des Hommes leistet bereits ausgezeichnete Arbeit, die wir aber ausweiten wollen“, sagt Elke Münich, Sozialdezernentin der Stadt Oberhausen. Dazu soll der bestehende Runde Tisch zur Flüchtlingsarbeit Mitte November ausgebaut werden. „Gemeinsam wollen wir überlegen, wo weitere Hilfen installiert werden können“, sagt Münich. Von der Stadt kümmern sich eine Sozialarbeiterin und eine Erzieherin um die Flüchtlingsarbeit… (Immer lachhafter, diese „Flüchtlingsarbeit“!)

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. Immer schneller, immer verrückter.

    Und die Deutschen gehen für ein paar Euro noch arbeiten, die ihnen nach Abzug der Kosten und Abgaben noch bleiben.

    Dieses Land bekommt INTENSIV, was dieses Land verdient.

    Insofern ist es gut. Hoffentlich wird es schnell schlimmer. Denn dann haben wir Chancen für eine Wende.

  2. Die dämliche Integrationsministerin Irene Alt möchte sicher noch den unerwünschten Asylanten mehrmals den Ar…. abwischen…!

    Warum machen unerwünschte Asylanten, die 24 Std. in einem Heim sind, nicht selber sauber?

    Ist es die neue Herrenrasse die sich bedienen läßt.. oder sind es hoch spezialisierte Fachkräfte für die es zu unwürdig ist zu putzen?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    „Wir reinigen die Sanitäranlagen bereits jetzt dreimal täglich, und auch der Müll wird dreimal täglich abgeholt. Wenn das nicht ausreicht, machen wir das alles selbstverständlich auch viermal pro Tag.“

    rheinland-pfälzische Integrationsministerin Irene Alt

  3. Die sollen gefälligst selber putzen. Wo gibt es denn sowas? Und wenn nicht vernünftig geputzt wurde, fliegen sie raus. Und tschüß.

  4. Jetzt warte ich nur noch auf die Schlagzeile:

    „Sicherheitsdienst bewacht Sicherheitsdienst der Reinigungskräfte bewacht. 🙂

  5. „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Zitat Jean-Claude Junker

  6. Na hört mal, das sind alles Fachkräfte, also Ingenieure, Doktoren, Techniker, Wissenschftler usw., da kann man doch nicht verlangen, dass die selbst putzen…

  7. Tja, wenn Reinigungskräfte von „Flüchtlingen“ bedroht werden, dann sind diese „Flüchtlinge“ keine Flüchtlinge sondern Fluchtgründe.

    Abgesehen davon ist es absurd, Kostgängern, die angeblich arbeiten, niemandem zur Last fallen wollen und die den ganzen Tag Zeit haben, die Unterkünfte von steuerbezahlten Reinigungskräften putzen zu lassen.

    Selbst ist der Asylbetrüger.

  8. „Vor allem gegenüber Roma gebe es viele Vorurteile. So habe der Supermarkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite extra Sicherheitsleute eingestellt.“

    Das ist ja alles nur noch gaga.

    Der Supermarkt auf der gegenüberliegenden Seite würde keine Sicherheitsleute einstellen, wenn es nicht notwendig wäre. Denn Sicherheitsleute kosten ja Geld.
    Wahrscheinlich aber weniger als der Wert der Waren, der sonst gestohlen würde …

  9. #3 Drohnenpilot (01. Nov 2014 18:10)

    Die dämliche Integrationsministerin Irene Alt möchte sicher noch den unerwünschten Asylanten mehrmals den Ar…. abwischen…!

    Nicht ganz.
    😉
    Irene Arlt möchte, dass Leute wie Sie und ich ihren Asylbetrügern Schützlingen den Ar*ch abwischen, damit die versammelten Irene Arlts der Nation sich selbst beweihräuchern können.

  10. Die Nationalsozilologen, die unsere Asylbetrüger betreuen, sollten denen die Klos putzen.

  11. Selbstverständlich haben unsere Feriengäste einen Anspruch auf Dienstpersonal.
    Schliesslich hatten sie zu Hause
    1.) eine Köchin
    2.) einen Chauffeur
    3.) einen Butler
    4.) ein Zimermädchen

  12. OT

    Ich wollte nur noch mal auf den Affenzirkus HH unter OberSPDsoze Olaf Scholz hinweisen: HH-Würgermeister Scholz (SPD) schenkt Linksterroristen mit 850.000 Steuer-Euro die die rote Darmflora:

    Die „Flora“ soll weiter „nicht-kommerziell“ als Kulturzentrum genutzt werden, kündigte der Senat an.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/rote-flora/stadt-hamburg-kauft-rote-flora-zurueck-38379614.bild.html

    Obersoze Scholz findet es es Klasse, daß sich der Islam in Deutschland austobt und will ihn gewähren lassen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133882203/Bloss-keine-Hysterie-im-Anti-Terror-Kampf.html

    Gnubbelgnom und Obersoze Scholz, die gegen keine einzige Kopfabschneiderbander der Welt auch nur das Geringste einzuwenden hat, findet es andererseits ganz furchtbar, daß es eine HoGeSa gibt.

    Scholz abwählen!

  13. Einen offenen Runden Tisch zur Neukonzipierung von Flüchtlingsarbeit wollen auch Vertreter des Internationalen Frauenfriedensarchives veranstalten. Ellen Diederichs hat die jüngst 25 Bewohner der neuen Container, die neben dem Männerwohnheim stehen, besucht. Sie beschreibt zum Teil problematische Zustände, etwa Lärmbelästigungen in der Nacht, schlecht zu belüftende Container, bis zu fünf Bewohner auf engem Raum. „Die Menschen empfinden die Wohn- und Lebenssituation als Ghetto“, meint Diederich. Vor allem gegenüber Roma gebe es viele Vorurteile. So habe der Supermarkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite extra Sicherheitsleute eingestellt.

    Sicherheitsdienst bewacht Reinigungskräfte im Flüchtlingsheim in Oberhausen | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/sicherheitsdienst-bewacht-reinigungskraefte-im-fluechtlingsheim-in-oberhausen-id9984053.html#plx1426188777

    Das stelle ich mir spannend vor. Die Frauen aus diesem „Frauenfriedensarchiv“ verstehen sich laut homepage als „Ökofeministinnen“. Diese Einstellung dürfte bei etlichen „Flüchtlingen“ auf gelinde gesagt Unverständnis stoßen.
    Bei welcher Seite der Akteure wohl ein Lernprozess einsetzt?

  14. Lächerlich. Wach- Putz- Pamperpersonal in Hülle und Fülle.
    Dazu noch die allzeit greifbaren Frauen. Strafe fürchtet man als „Flüchtling“ nicht in diesem Tollhaus.

    Vermutlich wundern sich viele Moslems, wie sie ins Paradies gekommen sind ganz ohne sich in die Luft zu jagen!!

  15. „Hilfen installieren“ -genau das ist der Neusprech des sozialindustriellen ,schmarotzenden Komplexes, so aehnlich wie bei der Finanzmafia der Gebrauch von „Finanzinstrumenten“-daran erkennt man sie immer und dass es gegen die eigenen Buerger geht-egal um was es geht, entweder ueber Abzocke ,oder ueber Druck, Erpressung – Muendigkeitsentzug fuer sich selber ,oder seine Liebesten ,ob alt oder jung.

  16. Und ich dachte immer die sagen es handle sich um qualifizierte Fachkraefte.
    Anscheinend handelt es sich doch um zwielichte Gestalten und man muss sogar die Putzkraefte vor ihnen schuetzen.
    Wie waere es einfach gar nicht mehr zu putzen und sie in ihrem Dreck leben zu lassen. Wieso muss man immer bessere Menschen aus ihnen machen wollen als dass sie sind. Wenn sie dreckig sind, sind halt nunmal dreckig.

    Dass ein Erwachsener „Mensch“ selbst putzt ist wohl das normalste der Welt.
    Lasst sie in ihrem Dreck ersticken.
    Es ist sowieso eine Sauerei dass denen noch geputzt wird. Ueber Tags Handy klauen und Drogenvertickern und dann kommt noch die Putzkolonne und macht denen noch das Scheisshaus sauber. Gehts eigentlich noch!

  17. WEIL sie nicht einmal den Drang verspüren, ihren Dreck selber zu entfernen, ihre kostenlose Wohnung ordentlich und sauber zu halten, sind sie für den längeren Aufenthalt in Deutschland völlig ungeeignet, und müssen unbedingt wieder dahin zurück verbracht werden, wo sie sich nach Herzenslust in der eigenen Scheiße suhlen dürfen 🙂

  18. #4 Heimat
    Reinigungskraft?
    Bekomme ich jetzt auch eine staatlich subventionierte Reinigungskraft?

    Nur, wenn Sie darlegen können, daß Sie aus einem unzivilisierten Land kommen, keinerlei Beitrag zum Wohlstand leisten können oder wollen, und nicht in der Lage sind, die einfachsten Hygiene-Regeln selbständig einzuhalten.

  19. #2 RechtsGut (01. Nov 2014 18:07)
    „Und die Deutschen gehen für ein paar Euro noch arbeiten, die ihnen nach Abzug der Kosten und Abgaben noch bleiben.“

    …ist den PI-Lesern auch -so wie mir- aufgefallen… das bestimmte Niedriglohn Jobs/Nebenjobs praktisch NUR von KARTOFFELN ausgeübt werden?

    …besonders fällt mir das immer bei den Austrägern von Werbeblättchen/Käsblättchen auf…

  20. Haben die alleinstehenden Männer nicht auch noch Anspruch auf eine blonde Prostituierte, die sie dreimal wöchentlich besucht? Ich würde diesen Aspekt der versagten sexuellen Menschenwürde unbedingt vor Gericht klären lassen.

  21. Apropos Flüchtlinge, Asylanten & Co., hab‘ nen köstlichen Kommentar bei wien-heute.at gefunden:

    Diese Versager Politiker von der SPÖ ,ÖVP und Grünen. Bei uns und unserer Sicherheit Sparens , aber die Ausländer, Flüchtlinge haben alles in Österreich ,was sie in ihrem Land nie erreicht hätten, ohne ihrer Flucht nach Österreich. Den Wohlstand, Leben Luxus pur ohne etwas zu leisten. Die Ausländer stehlen uns alles aus unseren Wohnungen und Häuser. Wenn’s nichts mehr zu stehlen gibt und wir nichts mehr haben und aus der Wohnung delogiert auch noch werden. Dann bekommen die Diebe ,von den SPÖ ,ÖVP ,Grünen Politiker ,vielleicht unsere Wohnungen auch noch und wir werden dann unter einer Brücke ,wen noch einen Platz gibt darunter verhunger. Österreicher seit gescheit! Wählt keine SPÖ ,ÖVP,Grünen mehr. Die sind nur mehr für die vielen Ausländer und Verbrecher da und helfen ihnen ,wo geht. Dem Österreicher wird durch das alles genommen. Das einzige was wir bekommen von der SPÖ ,ÖVP,Grünen ?Hohe Steuern, Schulden, wenig Lohn, keine Pension, keine Arbeit, viele Ausländer, neue Religionen, vielleicht bald einen Islam, Moslime Krieg. WOLLT IHR DAS NOCH ÖSTERREICHER???? Wenn NEIN ,dann schicken wir 2015 die SPÖ ,ÖVP,Grünen zur Hölle.

    http://www.wien-heute.at/p-78322.php

    Bitte mehr davon! Bei allen Foren, die sowas noch veröffentlichen können bzw. noch immer dafür mutig genug sind!

  22. Warum reinigen die Flüchtlinge nicht selber ihren Dreck weg?

    Sind die Damen und Herren Flüchtlinge zu fein dafür?

    Selbst bei der Bundeswehr und im Gefängnis reinigen die Leute selber ihren Dreck weg.

  23. Möglicherweise wird in Zukunft die indigene Bevölkerung nur noch aus Reinigungskräften und deren Wachpersonal bestehen….sarc off…
    Da geht doch noch was:“Bundespräsident Joachim Gauck hat sich für ein stärkeres Engagement Deutschlands bei der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen ausgesprochen. „Es gibt Notsituationen, die wir Deutschen ja auch kennen aus der Nachkriegszeit, wo wir mit unserem Reichtum tatsächlich nicht am Ende unserer Möglichkeiten sind“, sagte das Staatsoberhaupt im Bericht aus Berlin. In diesen Fällen gelte: „Let’s do it!““
    http://www.tagesschau.de/inland/gauck-155.html
    Also auf:“Let’s do it!“

  24. #3 Drohnenpilot (01. Nov 2014 18:10)

    Da sieht man, wie intensiv diese Fachkräfte für neue Arbeitsplätze sorgen. Arschabputzer könnte der kommende Traumberuf werden – reicht dafü eigentlich ein Bachelor-Studium oder braucht es einen Master-Arschabputzer?

  25. Am Dienstag hatte ein Bewohner des Hauses eine Reinigungskraft mit einem Messer bedroht

    Vermutlich hatte sie kein Kopftuch auf hm?

  26. „Vor allem gegenüber Roma gebe es viele Vorurteile. So habe der Supermarkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite extra Sicherheitsleute eingestellt“.
    Und die deutschen Nachbarn haben sogar so schlimme Vorurteile, daß sie jetzt Ihre Haustüren doppelt abschließen und Nachts nicht mehr auf die Straße gehen.

  27. jetzt werden flüchtslingheime schon nach männer und frauen getrennt? naja böse deutsch nazi putzfrauen provozieren die armen traumatisierten flüchtling ….. bla bla was sagt schaischberger dazu?

  28. „Gemeinsam wollen wir überlegen, wo weitere Hilfen installiert werden können“.
    ________________________________
    Dann „überlegt“ mal, Ihr Vollpfosten!!
    Die sind zu blöd um zu PUTZEN und die EINFACHSTEN hygienischen Regeln einzuhalten!! Aber UNS erzählen, dass das die DRINGEND benötigten FACHKRÄFTE sind????
    Da graut es einem ja, wenn dieses unzivilisierte Pack in die heimischen Wohngebiete entlassen wird!!
    PFUI TEUFEL!!!

  29. Was Dschingis Khan per Pferd nicht schaffte, schaffen seine Raubnachfahren aus Süd und Ost per lässigem Fingerschnipp über die deutsche Regierung.

  30. @#25 Kappe (01. Nov 2014 18:43)

    Warum reinigen die Flüchtlinge nicht selber ihren Dreck weg?

    Weil sie innerhalb von wenigen Tagen in ihrer eigenen Schei$$e versumpfen würden.

    Ich habe Berichte aus Asylantenheimen gesehen in denen das Reinigungspersonal berichtet hat, dass die Toiletten schon wenige Minuten nach einer Reinigung verstopft sind und überlaufen. Wie die Fachkräfte das machen, weiß ich allerdings auch nicht 🙁

  31. Als Sozialpädagoge(jaja, ich weiß…)geht mir meine eigene Profession mittlerweile mächtig auf den Senkel.
    Ich lehne „Flüchtlingsarbeit“ oder asoziale Mihigrus kategorisch ab und arbeite nicht mehr mit dem grünrot versifften Emanzenpack zusammen. Wahrscheinlich werde ich bald Toiletten reinigen, geeignete Jobs werden rar.

  32. Oberhausen geht es „blendend“..

    Kein Mitleid, die NRW-Bürger haben SPD/Grüne gewählt.. und wollten solche Zustände …

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Haushalt
    Innenminister Ralf Jäger zwingt Oberhausen zu noch härterem Sparkurs

    Oberhausen. Angesichts der 1,9 Milliarden Euro Schulden zwingt NRW-Innenminister Ralf Jäger die Stadt Oberhausen zu noch härteren Sparmaßnahmen. Das hat zum Beispiel höhere Parkgebühren zur Folge, die Stadt plant mehr Raser-Gelder im Budget ein – und sämtlichen Brunnen wird das Wasser abgedreht.

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/innenminister-ralf-jaeger-zwingt-oberhausen-zu-noch-haerterem-sparkurs-id9976491.html

  33. @ #23 Athenagoras (01. Nov 2014 18:41)

    Danke, daß Sie auf diese Versorgungslücke hinweisen. Aber freiwillig rücken diese fremdenfeindlichen Deutschen ja gar nichts raus. Um jede Kleinigkeit muß der Assylant betteln oder sich selbst kümmern. Deshalb sollte der sexuelle Notdienst rund um die Uhr im Assylheim gesetzlich festgeschrieben werden.

  34. Demnächst müssen wir den Asylbetrügern auch noch den Stuhlgang ansaugen. Gehört dann zur Willkommenskultur.

  35. #9 ha-be (01. Nov 2014 18:20)
    Na hört mal, das sind alles Fachkräfte, also Ingenieure, Doktoren, Techniker, Wissenschftler usw., da kann man doch nicht verlangen, dass die selbst putzen…

    Das Beste wissen die meisten noch gar nicht:

    Die Asylflut fang jetzt erst richtig an.
    Ja, richtig gelesen – ab 2015 rechnet man im günstigsten Fall mit 200.000 Neuankömmlingen.
    Pro Jar, versteht sich.
    Es können aber auch locker 500.000 werden.

  36. #2 RechtsGut (01. Nov 2014 18:07)
    Immer schneller, immer verrückter.

    Und die Deutschen gehen für ein paar Euro noch arbeiten, die ihnen nach Abzug der Kosten und Abgaben noch bleiben.

    Dieses Land bekommt INTENSIV, was dieses Land verdient.

    Insofern ist es gut. Hoffentlich wird es schnell schlimmer. Denn dann haben wir Chancen für eine Wende.

    Wir sparen an der Heizung und frieren uns den Arxx ab und die drehen alle Ventile auf „Volle Kraft voraus“ und heizen ein wie die Teufel. Wenn es dann zu warm wird reißen sie die Fenster auf. Öl und Gas kosten ja nichts, da kann man selbst im tiefsten Winter alles auf Kalahari- und Okavango-Temperatur hochheizen.

    Der deutsche Zahlidiot finanziert Fachkräfte und Altparteipolitiker und läßt sich seine Zukunft und die seiner Kindern einfach wegnehmen.

  37. #33 Antitoxin (01. Nov 2014 18:59)
    @#25 Kappe (01. Nov 2014 18:43)

    Ich habe Berichte aus Asylantenheimen gesehen in denen das Reinigungspersonal berichtet hat, dass die Toiletten schon wenige Minuten nach einer Reinigung verstopft sind und überlaufen. Wie die Fachkräfte das machen, weiß ich allerdings auch nicht 🙁
    ————————————————-
    Verstopfte Toiletten?
    Wahrscheinlich putzen sie ihre Kartoffeln in der Klosschüssel ….. und warten nach Betätigung der Wasserspülung darauf, dass die Kartoffeln gewaschen und geschält aus der Kloschüssel springen 🙁

  38. #38 Das_Sanfte_Lamm (01. Nov 2014 19:10)
    #9 ha-be (01. Nov 2014 18:20)
    Na hört mal, das sind alles Fachkräfte, also Ingenieure, Doktoren, Techniker, Wissenschftler usw., da kann man doch nicht verlangen, dass die selbst putzen…

    Das Beste wissen die meisten noch gar nicht:

    Die Asylflut fang jetzt erst richtig an.
    Ja, richtig gelesen – ab 2015 rechnet man im günstigsten Fall mit 200.000 Neuankömmlingen.
    Pro Jar, versteht sich.
    Es können aber auch locker 500.000 werden.

    Weg mit den Blockparteien, dann ist das Problem gelöst. Die Nationale Front der DDR-Blockparteien wurde doch auch – wenngleich nicht vollständig – zum Teufel gejagt.

  39. Ich glaube bald irgend ein Richter hat da irgend jemand zu Sozialstunden in diesem Heim verurteilt und dieser soll zur Tarnung vor Neugierigen mit Reinigungskraft angeredet werden, oder die Putzkraft verdient wirklich sehr viel Geld in der Stunde, es kann aber auch sein, das die Grünen einen Behinderten einen Arbeitsplatz geschaffen haben und der Behinderte weis gar nicht was er da den ganzen Tag eigentlich überhaupt macht, der denkt die ganze Zeit das macht er für sich in seiner eigenen Bude. Aber ein Schutzkommando extra für die Putzleute in einer Asylbude, ja das hat schon was von neuer Qualität

  40. Wenn mir jemand anbieten würde, für mich zu putzen, würde ich auch zustimmen und es nicht selbst machen.

    Dumm finde ich die Reinigungskräfte.
    Ich würde mir diese Erniedrigung nicht antun.

    Es stecken viele schöne Jobs in dieser Asylsache, wie mir immer klarer wird.
    Wer da nicht alles seinen Arbeitsplatz gesichert bekommt.
    Großküchen.Putzfirmen. Sicherheitsdienste. Sozialpädagogen. Lehrer. Polizisten. Ärzte…. Gut für die Statistik. Was zählen da unsere Nerven.

  41. #43 Diedeldie (01. Nov 2014 19:20)
    Wer da nicht alles seinen Arbeitsplatz gesichert bekommt.
    Großküchen.Putzfirmen. Sicherheitsdienste. Sozialpädagogen. Lehrer. Polizisten. Ärzte….

    Ich kenne privat einen Polizisten und ein alter Sportfreund war während des Studiums bei einem Sicherheitsdienst beschäftigt; beide würden liebend gerne auf Einsätze in Asylantenheimen und Migrantenvierteln verzichten.

  42. Das ist ja auch wieder 1 A. Ein Asylbetrüger greift eine Mitarbeiterin mit einem Messer an, und die WAZ schreibt jetzt das die Mitarbeiter des Heims überprüft wurden.

    „Mitarbeiter des Hauses sind nach eigenen Angaben über polizeiliche Führungszeugnisse hinaus vom Ordnungsamt der Stadt Mülheim überprüft worden.“

  43. Ein wenig OT.

    Die Siedlungspolitik schreitet in schnellen Schritten voran!

    Für Asylanten und sonstige Zudringlinge werden weder Mühen noch Kosten gescheut, sie unterzubringen und finanziell zu versorgen, während Deutsche, die ihre Leistung für die Gesellschaft und Land erbracht haben und heute in Seniorenheime sind, eventuell die Räumungsklage ins Haus flattert, weil die Kosten zu hoch sind!

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/juechen/raeumungsklage-gegen-hundertjaehrigen-aid-1.4619651

    Danke an die deutschen Volksverräter im Bund, Herrn Thomas Misere, CDU, der für Immigration zuständig ist und jederzeit „Nein”, „Stop“, keine Zuwanderung sagen könnte!

    Danke an Frau Merkel, dass sie es zulässt, dass immer mehr Deutsche obdachlos werden (ca. 300.000 mit steigender Tendenz).

    Bitte lesen sie das nochmals: Über Dreihundertausend Deutsche leben auf der Straße – Sommer wie Winter!

    Oder haben sie schon mal gehört, dass die Regierung in den letzten 3 Jahrzehnten ein 4 Sterne Hotel gekauft hat, um dort deutsche Obdachlose einzuquartieren?

    Sehen sie hier:
    http://www.kybeline.com/2014/01/28/stuttgarts-neue-asylheime-kosten-21-millionen/

    Oder hier:
    http://www.mdr.de/sachsen/asylheim-spreehotel-bautzen100_zc-f1f179a7_zs-9f2fcd56.html

    Und hier:
    http://www.express.de/koeln/-bonotel–wird-zum-fluechtlingsheim-wegen-der-stadt-verlieren-wir-alle-unseren-job,2856,28211378.html

    Danke auch an die Wähler der CDU/SPD, die es ermöglichten, dass die Volksverräter die Siedlungspolitik straff voranbringen kann!

    Hätte die CDU/SPD jeweils nur 3% Wählerstimmen, könnten Merkel, Misere, Gabriel und Co. kein Schaden am deutschen Volk anrichten.

    Ganz einfach!

    Hoffentlich kapieren es die Menschen im Land immer mehr, so dass eine Demonstration – wie es in Köln war- unter dem Motto: CDU/SPD “Gegen die Siedlungspolitik der CDU/SPD” oder ähnlichem Leitsatz stattfinden kann.
    Selbstverständlich sollen kein Rowdys dabei sein, die Randale machen. Das lehne ich entschieden ab.

    Dafür gibt es die Demokratie! Wahlen sind das entscheidende Kriterium!

    Wählen sie einfach nicht mehr die etablierten Parteien, wozu ich auch die Grünen, FDP, Linken und AfD zähle.Sie sind alle für Zuwanderung – ob mit oder ohne straffe Regelungen.

    Nur eine nationalorientierte Partei kann die Deutschen vor dem Untergang bewahren; denn die haben noch das Wohl der Deutschen auf ihrer Agenda!

    Alle anderen sind für Zuwanderung, (auch selektive) die Deutschland nicht braucht!

    Deutschland braucht nicht einen (in Zahl 1) einzigen Zuwanderer.

    Ich bitte sie! Bei vielen Millionen deutschen Arbeitslosen doch nicht…

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  44. #44 Das_Sanfte_Lamm (01. Nov 2014 19:23)

    Das glaube ich sehrsehr gern.

    Wie gesagt, ich würde mich auch sperren. Jedenfalls dort zu putzen.

  45. Ich wohne ca. 300 Meter neben dem Flüchtlingsheim und habe mich gewundert das neues Spielzeug auf dem Containerdach landet, geschweige von den Bettelhorden die gegenüber bei Aldi stehen. Bin selber allein erziehend mit drei Kinder und ratet mal welche staatliche Hilfe man als Biodeutscher bekommt.

  46. Sofern man über den Schutz für Reinigungskräfte in Flüchtlingsheimen diskutiert ist die Diskussion in jedem Falle auf dem falschen Geleise!

    Wessen Wohnräume müssen gereingt werden?

    Bekanntlicherweise werden deutsche Harz-IV-Empfänger so wie ausländische Hilfsempfänger vom deutschen Steuerzhler mit dem Notwendigsten versorgt. Soweit mir dies geläufig ist gehören zum Notwendigsten was man dem Deutschen Harz-IV-Empfänger zukommen lässt keinerlei Reinigungsdienste!

    Vielleicht könnte mir doch jemand erklären warum ein deutscher Harz-IV-Empfänger seine Räume selber reinigen sollte, wo doch jeder ausländische Hilfsempfänger einen Reinigungsdienst samt Sicherheitsdienst benötigt?

  47. #47 archijot@gmx…(01. Nov 2014 19:40)

    genau das versteht eben kein Mensch!

    Kein Wunder, dass die sich fühlen, als seien sie die Obermenschen.
    Das wird ja nicht gedankt.
    Das wird als Bestätigung empfunden. Und belächelt.
    Ausgelacht!

  48. OT:
    So habe der Supermarkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite extra Sicherheitsleute eingestellt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Das wird den Supermarkt auch nicht vor der Schließung Retten!
    Da selbst Gutmenschen sich in der Nähe von soviel Hass nicht mehr wohl fühlen und lieber in den nächsten Markt Fahren.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    „Die Menschen empfinden die Wohn- und Lebenssituation als Ghetto“
    Menschen? Das ich nicht Lache:Lügner, Betrüger und Asoziale aus allen
    Gefängnissen und Slums dieser Welt,
    mit wenigen Ausnahmen.
    BRD hat Fertig.

  49. @#23 Moralist (01. Nov 2014 18:37)

    #2 RechtsGut (01. Nov 2014 18:07)
    “Und die Deutschen gehen für ein paar Euro noch arbeiten, die ihnen nach Abzug der Kosten und Abgaben noch bleiben.”

    …ist den PI-Lesern auch -so wie mir- aufgefallen… das bestimmte Niedriglohn Jobs/Nebenjobs praktisch NUR von KARTOFFELN ausgeübt werden?

    …besonders fällt mir das immer bei den Austrägern von Werbeblättchen/Käsblättchen auf…
    ————————————————
    Mir fällt besonders auf, dass ich in der Frühe 6.00 Uhr oder so, an Bushaltestellen in einer sonst seeehr verkopftuchten Gegend nicht ein einziges Kopftuch sehe. Nur Deutsche oder andere Migranten, nie Moslems.

  50. Und ich dachte immer, dass seien Verfolgte, die noch so froh seien, dass sie hier mit dem Leben davon kommen (so wie die Juden vor den Nazis in Deutschland).

    Als Club Méditerrané? Wo kann ich mich als Schweizer bei Euch anmelden?

  51. Wurde eigentlich schon berichtet, dass die Ermittlungen gegen die bösen Wachmänner eingestellt wurden?
    War nix dran an der Geschichte, der Asylant hatte randaliert und wurde gefesselt bis die Polizei kommt.
    Keine SS Trupp usw.
    Kam nur einmal kurz in den Nachrichten.

  52. #56 noreli
    Sehr richtig, bei uns ist es auch so. Erst in der Mittagszeit rücken die Kopftuchgeschwader zum Einkaufen aus.

  53. Und wer bezahlt das alles?

    Na klar, der obrigkeitshörige Michel.

    Brav und klaglos.

    Z.B:

    -Höhere Parkgebühren

    -Stilllegung der öffentlichen Brunnen

    -Bürgersteige sowie Kanäle sollen noch weniger als bisher instand gehalten werden

    -Massives Blitzen der Autofahrer

    Naja, der Michel will es halt bunt. Das darf auch ruhig etwas kosten.

    Quelle:
    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/innenminister-ralf-jaeger-zwingt-oberhausen-zu-noch-haerterem-sparkurs-id9976491.html

    P.S:

    ICH WILL MEINE HEIMAT ZURÜCK, SO WIE SIE FRÜHER EINMAL WAR

  54. Oberhausen. Sicherheitspersonal wacht über die Reinigungsarbeiten im Sterkrader Flüchtlingsheim für Männer an der Weier¬straße. Am Dienstag hatte ein Bewohner des Hauses eine Reinigungskraft mit einem Messer bedroht,

    Sauberkeit gehört nicht zur natürlichen Umgebung der eingewanderten Fachkräfte.
    Deshalb fühlen sie sich vom Putzen gestört und einer äußerte einfach seinen Unmut.

    Fazit.
    Im Rahmen der Willkommenskultur soll man Putzen kultursensibel abstellen.

  55. Das Rumgemosere in den Foren hilft doch nix,
    organisieren, demonstrieren und andere als diese etablierten Parteien wählen.
    Bin ich jetzt auch „Nassi“ und wenn schon, diese alberne, abgedrosche Nazikeule funktioniert bei immer mehr Menschen nicht mehr und ich entschuldige mich auch nicht dafür, dass ich eine braune Bluse und Mantel habe – und das, das ist gut so!

  56. #61 Klara Himmel

    Anders herum: Die neu zugereisten Machos könnten durch Selberputzen traumatisiert werden. In deren Ländern putzt schließlich kein echter Mann.
    Die Asylindustrie fürchtet einen Imageschaden und den Verlust von potentiellen neuen Glücksrittern als Klienten.

  57. Halb-OT: Zweitklassendeutsche müssen im freien Wohnen, sogar die linksversiffte Qualitätspresse berichtet:

    http://www.zeit.de/studium/uni-leben/2014-10/wohnungsnot-studenten-uni-goettingen

    „Sie haben keine Wohnung, nur ein Zelt

    Die Wohnungsnot unter Studenten ist groß. In Göttingen starten manche im Zeltlager und auf Feldbetten ins Wintersemester. Eine Exkursion in die Kälte“

    Sicherheitskräfte werden für die Zweitklassendeutschen leider nicht gestellt:
    „Denn aufstehen musste Fabian sowieso früh genug, um vier war er mit Nachtwache dran, die sie eingerichtet haben, damit keine Betrunkenen über die Zelte stolpern.“

  58. „Flüchtlingsarbeit“

    Was soll das eigentlich sein?

    Die Arbeitsleistung von Flüchtlingen kanns nicht sein, die lassen sich ja schön bequem ihren Dreck von den Einheimischen wegputzen, sowie die möblierte Unterkunft bezugsfertig und renoviert hinstellen und das Essen frei Haus fertig zubereitet liefern.

  59. EGAL wo MOSLEMS EINWANDERN, überall dieselbe Malaise:

    AUSTRALIEN

    ++ Brutalste Straßengang Australiens ist am Ende ++ Eine Straßengang aus afghanisch-libanesischen Einwanderern terrorisierte Sydney. Nun hat die Polizei die „Brothers 4 life“ besiegt. Auch dank einer einer Al-Capone-Taktik. Mehr Nachrichten im Blog.

    http://www.welt.de/vermischtes/article133892925/Brutalste-Strassengang-Australiens-ist-am-Ende.html

    ICH WILL MEINE HEIMAT ZURÜCK, SO WIE SIE FRÜHER EINMAL WAR! Die wird uns allerdings nicht zurückgegeben, die müssen wir uns ZURÜCKHOLEN!

  60. #68 Kritiker

    Man muss sich nur mal die sattsam bekannten Sprüche der grünen Spinner über Umvolkung, Zurückdrängung der Deutschen u. ä. zu Gemüte ziehen, dann ahnt man, dass dies Alles mit Gutmenschentum nicht im geringsten etwas zu tun hat.

  61. Ich finde es putzig:
    bis Ende des 18.JH wurden die Schwarzen von arabischen und muslimischen Sklavenjägern aufgekauft und dann übers Meer geschippert, jetzt kommen sie freiwillig.
    OK, noch müssen wir sie durchfüttern, aber wenn bei uns demnächst der Strom ausgeht bzw. unbezahlbar wird werden ganz viele Hamsterräder gebaut und diese müssen dann von jungen starken und in der Birne nicht so helle aber ewig hungrigen Leuten betrieben werden. Und da EU überaltert ist, bleiben nur die jetzt freiwillig Eingereisten.

  62. #46 Diedeldie

    Wer da nicht alles seinen Arbeitsplatz gesichert bekommt.
    Großküchen.Putzfirmen. Sicherheitsdienste. Sozialpädagogen. Lehrer. Polizisten. Ärzte…. Gut für die Statistik. Was zählen da unsere Nerven.

    —-
    Nicht zu vergessen: Kammerjäger

    In solchen Einrichtungen finden sich sehr oft Ratten und Kakerlaken. Schon die Nachbarbebauung muss daran interessiert sein,
    dass da schnell eingegriffen wird. Diese Spezialisten sind alles andere als billig.
    Allerdings kommt’s da wohl auch nicht mehr drauf an.

Comments are closed.