Als wir die Bilder aus Dresden sahen, waren wir alle fasziniert. Jetzt gilt: Flagge zeigen! Aber von Würzburg aus 400 km nach Dresden fahren und nachts wieder zurück, um morgens pünktlich bei der Arbeit zu sein? Statt dessen organisierten wir gestern in Würzburg unsere eigene Montagsdemonstration gegen die Islamisierungspolitik!

(Von Thorben)

Die Bilder aus Dresden haben uns sofort begeistert: Endlich gehen dort Tausende von Menschen gegen das Unrecht, das man uns antut, auf die Straße! Endlich! Wenn man diese Bilder sieht, kann man gar nicht zu Hause vor dem Rechner sitzen bleiben, da will man hin, mitmachen!

Aber von Würzburg aus sind es fünf Stunden nach Dresden, und dann nachts wieder zurück. Und außerdem: Was hätte unsere kleine Gruppe unter den Tausenden an der Frauenkirche für einen Unterschied gemacht? Wäre es nicht besser, hier vor Ort in Würzburg etwas auf die Beine zu stellen? Das ist es doch, was uns die Dresdner zeigen wollen: dass man selber den ersten Schritt tun muss, wenn man Tausende hinter sich versammeln möchte! Und dass es sich lohnt, diesen ersten Schritt zu tun!

Zum Glück sind wir heute besser vernetzt als noch vor ein paar Jahren. Viele Bürger, die das Unrecht der Islamisierungspolitik nicht mehr tatenlos hinnehmen möchten, haben ihre Hausaufgaben gemacht und sich organisiert. Innere Emigration, als Einzelkämpfer mit dem Kopf durch die Wand – das war gestern. Heute haben viele Bürger doch die ein oder andere Telefonnummer notiert von Leuten, die genauso denken, wie man selbst, und die man für gemeinsame Aktionen gewinnen kann – und im Internet vernetzt ist man sowieso.

Gestern abend trafen wir uns dann am Würzburger Rathaus, 20 Leute, immerhin. Eine Tapetenrolle mit selbstgemaltem Text diente uns als Plakat, jemand hatte eine deutsche Fahne mitgebracht. Kurze Abstimmung: Stiller Spaziergang wie in Dresden, Fußmarsch bis zum Dom, keine Reden, dann laufen wir los, mitten auf der Domstraße.

Ein symbolischer Marsch, ein kleiner Gruß aus unserer Stadt an euch Tausende in Dresden! Wir hoffen, dass ihr weitermacht! Lasst euch von der DDR 2.0 nicht einschüchtern! Wir haben uns vorgenommen: Solange ihr in Dresden Flagge zeigt gegen Unrecht und Lüge, solange sind wir dabei! Wir gehören alle zusammen! Würzburg macht mit!

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Im Jahre 2011 organisierten Schwule, Linke, Humanisten, ANTIFA und anderen Organisationen ein “breites Bündnis gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und Sexualpolitik des Papstes”: http://derpapstkommt.lsvd.de/?p=1291

    Unter anderem lautet es hierzu:

    “15.000 Menschen in Berlin demonstrierten friedlich und fröhlich gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und Sexualpolitik des Papstes. Die Demonstration des Bündnisses „Der Papst kommt“ fand unter dem Motto „Keine Macht den Dogmen!“ statt.

    Bei der Auftaktkundgebung am Potsdamer Platz wurden Ansprachen zu den Themen Frauen- und Geschlechterpolitik, Homosexualität, Kondompolitik sowie Trennung von Kirche und Staat gehalten. Uta Ranke-Heinemann unterstützte die Kundgebung ebenfalls mit einer bewegenden Ansprache. Auch zahlreiche Bundestagsabgeordnete setzten ein Zeichen gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und Sexualpolitik des Papstes.”

    So liebe Mitleser, auch die bunte, antifaschistische und politkorrekte Oppsoition ist angesprochen. Ersetzen sie das Wort Papst doch durch das Wort Islam und organisieren sie eine solche Demo unter dem Motto

    “breites Bündnis gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und Sexualpolitik des Islam”.

    Aber das wäre natürlich politisch inkorrekt und man müsste die 15.000 friedlich und fröhlich demonstrierenden Menschen in 15.000 islamophobe Rechtsextremisten, Islamhasser oder Muslimenhasser umformulieren.

    Da stören die rund 5000 Homosexuellen nicht, die an iranischen Baukränen aufgehängt werden, oder die islamische Ulema-Richtlinie aus dem Jahre 2012, die Muslima zur steten sexuellen Beackerung durch ihre Männer verpflichtet.

    Ja, ihr verlogenen Toleranzidioten, die Eier habt ihr nicht in der Hose um eine solche Demo zu veranstalten. Warum? Möglicherweise könnten Muslime ausflippen und euch in die Luft sprengen? Total beleidigt sein? Todesfatwen gegen die Bundestagsabgeordneten verhängen, die ein Zeichen setzen?!

    Das einzige was ihr könnt ist den Papst zu attackieren weil ihr eben nicht mit einer Intoleranz hierauf rechnen müsst oder mit Todesfatwen. Das ist eben nur mit dem achso toleranten und friedlichen Islam möglich.

    Na Leute, wie wäre es mit genau solch einer Demo? Ein exaktes Abbild auf den Islam gemünzt.

  2. Na das ist ja mal klasse! Mit den verwöhnten Würzburgern hätte ich gar nicht gerechnet. 😉

  3. Super!

    Ich sehe bei dieser positiven Entwicklung in den letzten Wochen (HoGeSa, PEGIDA…) schon das Zittern am ganzen Körper und den Angstschweiß in Strömen fließen, bei „unseren“ Islamophilen Links-Politikern 🙂

    Jetzt muss diese Bewegung nur noch nach Österreich überschwappen! 🙂

  4. #5 Zentralrat_der_Oesterreicher (18. Nov 2014 17:08)

    Kleines Problem: hier in meinem Umfeld weiß absolut keiner was von den Demos. Alle schauen mich an, sagen sie haben nix gehört und das stimmt sicher nicht. Erst heute beim Mittagessen erlebt. Na grad dass man nicht die Männer mit den weißen Hemden für mich holt.
    Also da seh ich keine Hoffnung.

  5. Übrigens ist es schön, dass wir jetzt dich, einen Zentralrat der Österreicher haben. Ich hoffe du kümmerst dich um unser Anliegen…

  6. SANTIFA Hogesa – Watch
    vor 6 Stunden
    Resümee zu Hannover und Blick nach Dresden:

    Drei Tage ist der dürftige Aufmarsch von HoGeSa in Hannover nun her. Nach verschiedenen Medienberichten stellten sich den knapp 3.000 Rechten gut 5.000 Antifaschisten aller Art entgegen. Die Kundgebung versank in langer Weile. Kein Wunder, denn Salafisten waren wieder ein mal nicht da. Die Herren Vogel und Lau hatten eine Veranstaltung in Wuppertal, doch selbst die Wuppertaler Hogesa zog es lieber zum Beine in den dicken Bauch stehen nach Hannover – wieder mal ein Beweis dafür, dass es hierbei überhaupt nicht um Salafisten ging.

    Natürlich sind 3.000 Rechte immer noch 3.000 zu viel, doch nach Köln hatten wohl alle mit deutlich schlimmerem gerechnet, weshalb wir diesen Tag als Erfolg für uns und Anfang vom Ende für Hogesa bezeichnen können.

    Aus Frust darüber gibt es nun eine kleine Hetzjagd gegenüber Antifaschisten. Die Leute, die sich aufregen man solle Hogesa nicht pauschalisieren schließen nun von den 30 Hohlbroten, die die Kneipe Larifari angegriffen haben, auf alle anderen. Auch auf unserer Seite gab es deshalb einen kleinen Shitstorm, das ist uns aber ehrlich gesagt scheißegal, wir sind an Hetze durch braune Brut gewöhnt.

    Nun, wo also Hogesa zum Scheitern verurteilt wirkt macht auch schon das nächste rechte Bündnis auf sich aufmerksam. Unter dem Namen „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“, kurz PEGIDA demonstrieren seit 4 Wochen jeden Montag Tausende gegen die „Islamisierung“. Dass so eine Bewegung gerade in Dresden Fuß fassen kann verwundert wenig. In einer Studie der TU Dresden schätzten die Bürger den Ausländeranteil der Stadt im Schnitt auf 12,5%. In Wahrheit sind es 4,1%.
    Gestern folgten dem Aufruf von PEGIDA 3.200 Islamgegner (Eine Woche zuvor noch 1.700). Die Bewegung wirkt deutlich weniger radikal als Hogesa (mehr AfD- als NPD-Klientel), doch die Ziele sind die Selben: Panikmache vor Glaubenskriegen, Terrorismus und dem Verlust der Identität. Weiter Infos gibt’s bei den Kollegen von Dresden Nazifrei.

    https://www.facebook.com/pages/Hogesa-Watch/1522885414625863?fref=ts

  7. BRAVO WÜRZBURG ❗

    ANDERE STÄDTE SOLLTEN AUCH ENDLICH AUFWACHEN ❗

    Die politiker stopfen sich mit Steuergeldern nur die

    Hosen/Röcke voll

    und PENNEN weiter ❗

  8. Super, Würzburger!

    Wenn das nun Schule macht, haben wir bald jeden Montag irgendwo einen „Spaziergang“ 😉

    Ich bin stolz auf Euch und ziehe meinen Hut!

    DANKE!

  9. … und vermutlich noch nicht angemeldet. Sonst hätte die Politmafia doch sicherlich die Antifa mobilisiert. Und ggf. ein „breites Bündnis“ geschmiedet.

  10. Oh, prima. In BW sehen einige Städte, auch kleine Städte, mittlerweile schlimm aus, ich meine was die Bevölkerungszusammensetzung in der jeweiligen Innenstadt angeht. Dort mit dem Zug zu fahren macht einen auch traurig.

  11. Wenn genug Menschen auf der Strasse sind und offen zeigen, was sie von der praktizierten Form des Multikulti halten, bekommt der Staat auch nicht mehr genug Reisebusse zusammen, um Antifa-Schlägertrupps und linke Gutmenschen herbei zu karren.
    Und wenn der Punkt erreicht ist, wird es hochinteressant, was die politischen Entscheidungen angehen wird.

  12. Schöne Aktion Würzburg. Bitte am Ball bleiben.

    Entschuldigung O.T.

    Islamisten verüben 66 Prozent aller Bluttaten

    Seit 2001 hat die Zahl der jährlichen Terroropfer um 44 Prozent auf 18.000 Menschen zugenommen. Beim Terrorismus-Index wurde auch die Anzahl der weltweit agierenden Islamisten zusammengestellt.
    Wäre es nach den militärischen und politischen Strategen gegangen, dann hätten die Anschläge des 11. September 2001 den Höhepunkt des weltweiten Terrors und seiner Opferzahlen gebildet. Die Regierungen, vor allem die USA, waren danach angetreten, die Welt friedlicher zu machen, Demokratie zu bringen, die Despoten zu stürzen.

    Doch nicht erst die erschütternden Nachrichten des Jahres 2014 lassen Zweifel am Erfolg dieser Strategie aufkommen. Die Statistik zeigt, dass sie längst gescheitert ist. Vielmehr ist die Zahl der Terroranschläge schon 2013 in die Höhe geschnellt. Im jenem Jahr habe es fast 10.000 solcher Gewaltakte gegeben und damit 44 Prozent mehr als im Vorjahr, heißt es in einer neuen Studie des in London ansässigen Instituts für Wirtschaft und Frieden. Demnach kamen 2013 bei Terrorattacken fast 18.000 Menschen ums Leben.

    Im Jahr 2000 verzeichnete man noch rund 3300 Opfer, 2012 bereits mehr als 11.000. Wie die Zahl für das Jahr 2014 ausfallen wird, lässt sich nur mutmaßen. In Anbetracht des Vormarsches der Terror-Miliz Islamischer Staat im Irak und Syrien dürfte sie noch einmal stark ansteigen, vermutet der Direktor des Instituts, Steve Killelea: „Wir beobachten eine bedeutende und verstörende Zunahme des weltweiten Terrorismus in den vergangenen zwei Jahren.“ Aktuelle Zahlen habe er nicht, aber: „Mein Instinkt sagt mir, dass sie noch schlimmer ausfallen werden.“

    Islamisten für 66 Prozent aller Bluttaten verantwortlich

    Im sogenannten globalen Terrorismus-Index sind es vier islamistische Gruppen, die für 66 Prozent der Bluttaten verantwortlich gemacht werden: der Islamische Staat, die nigerianische Boko Haram, das Terrornetzwerk al-Qaida und die Taliban in Afghanistan und Pakistan.

    Dem Bericht zufolge dürfte die Zahl der Taliban zwischen 36.000 und 60.000, die des IS bei rund 20.000 liegen. Die Anhängerschaft al-Qaidas wird auf bis zu 19.000 und Boko Harams auf rund 9000 geschätzt. Doch mit der genauen Bezifferung tun sich die Experten schwer. Zu viel ist in den betroffenen Ländern in Bewegung.

    Besonders von Terrorismus ist der Irak betroffen. Dort starben 2013 bei 2492 Anschlägen mehr als 6300 Menschen. Die meisten Gewaltakte in dem Land gingen auf das Konto der IS-Miliz. Nach dem Bericht ereigneten sich mehr als 80 Prozent der tödlichen Terroranschläge im Irak, in Afghanistan, Pakistan, Nigeria und Syrien.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article134448791/Islamisten-verueben-66-Prozent-aller-Bluttaten.html
    —————————————————————————————————————-

    Das wären „nur“ die Opfer von Terroranschläge. Die Zahlen der jährlich ermordeten Christen von 100.000 Menschen(die garantiert nicht mehr aktuell ist) und den Zahlen von MILLIONEN Christen auf der Flucht sind noch nicht berücksichtigt.

  13. Wir sollten unsere „Sonntag 12 h am Rathaus“-Aktion auf „Montag 18 h am Rathaus“ verlegen und von dort aus auch einen Spaziergang machen…
    Könnte man das nicht irgendwie OHNE Fratzenbuch organisieren?

  14. Gute Entscheidung.

    Bayern hat Widerstand bitter nötig – das Land wird mit Asylanten regelrecht überschwemmt.
    Daher auch Protest gegen Asyl-Wahn notwendig.

    Danke und viel Erfolg!

  15. HABE EDATHY GESEHEN!

    in memphis tennessee.

    er wurde gerade von elvis aus der stadt gejagt.

    elvis lebt!

    wo habt ihr edathy gesehen?

  16. #26 kaeptnahab (18. Nov 2014 17:52)

    GUTER ELVIS!

    Hoffentlich findet Edathy den Weg zurück!
    Von Tennessee!
    Im Februar hat er einen Termin.

    WO IST EDATHY

  17. @ #1 Anthropos:

    “breites Bündnis gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und Sexualpolitik des Islam”

    Ich hätte eine Erklärung dafür:

    Die katholische Kirche gehört zu Deutschland, und daher sind wir auch angehalten sie mitzugestalten um evtl. Mißstände zu beseitigen.

    Der Islam gehört _nicht_ zu Deutschland, und daher ist es eher eine Aufgabe der Mohamedaner in den islamischen Ländern, ihn zu gestalten. Also brauchen wir uns hier nicht darum zu kümmern.

    Es wäre schon ein Fortschritt, wenn diese Einsicht Konsens wäre…

  18. Bravo Würzburg! Alle guten Sachen fangen klein an! 400 km fahren ist ja auch schwer zuzumuten, besonders in der kommenden Wintersaison, und das noch nachts und unausgeschlafen!

  19. #5 Zentralrat_der_Oesterreicher

    Und auf die Schweiz. Wir werden schon seit einiger Zeit fremdbestimmt. Und zwar vom Europäischen Gerichtshof in Strassburg.

    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Schweiz-darf-Iraner-nicht-in-Heimatland-ausweisen-28146787

    Wir haben zwar Volksabstimmungen, in den meisten Fällen werden diese aber von der Regierung ignoriert oder schubladisiert. Ich erwarte von der Politik, die wir ja sehr gut bezahlen, auch einmal eine Reaktion gegenüber diesen fremden „Mächten“. Die sollen einmal mit der Faust auf den Tisch hauen….Sonst kann man nämlich Volksabstimmungen als Pseudo-Demokratie in die Mülltonne schmeissen.

    Gerade weil wir direkte Demokratie kennen, geht das Volk nicht auf die Strasse (ausser natürlich die Linken, um Krawall zu machen).

    Und weil das Volk immer noch denkt, es könne mit Volksabstimmungen eine Änderung der Politik bewirken, halten die Schweizer die Füsse still.

    Das kann sich aber von heute auf morgen ändern. Ich treffe viele Leute und rede mit ihnen. Die meisten machen die Faust im Sack, ob der Politik, die aus Bern kommt. Und die meisten (arbeitende Bevölkerung) haben genug davon, immer mehr Steuern, Abgaben und Gebühren zu zahlen.
    Ich hoffe aber, es gibt auch endlich so eine Bewegung bei uns, wie ihr sie aus Köln, Hannover, Dresden und Würzburg kennt.

    In Würzburg waren es dieses Mal noch wenige Leute, aber das kann sich schnell ändern.

    Ich danke jedenfalls allen, die auf die Strasse gehen und friedlich demonstrieren 😉

    PS: Wisst ihr eigentlich was unsere Bundesräte so „verdienen“ = schmarotzen ??

    7 Bundesräte à ca. 440’000 Franken pro Jahr. Dazu kommmen noch Dienstwagen mit Chauffeur nota bene, ein Privatauto, das sie sich gratis aussuchen können (glaubt mir, das sind keine Kleinwagen), Generalabonnement 1. Klasse für die Bahn und und und….

    Ich habe die Schnauze voll von solchen „Schmarotzern“ … Es gibt viele davon, siehe auch in der Asylindistrie.

  20. Wenn ich mit meinen 72 Lenzen diesen Artikel lese keimt in mir die schon verloren geglaubte Hoffnung wieder auf.
    Volk steh auf und kämpfe für dein Deutschland !

  21. mein vorschlag: 17. juni 2015.
    tag der deutschen einheit.
    hambacher fest auf dem hambacher schloß

    man muß nicht über die leicht zu sperrende straße anreisen.

    man kann auch im wald drumherum friedlich bei weck, wurst und wein picknicken.
    flaggen von gdl, hogesa und pegida sind nicht unerwünscht.
    auf nach hambach!

  22. #1 Anthropos (18. Nov 2014 17:04)
    Im Jahre 2011 organisierten Schwule, Linke, Humanisten, ANTIFA und anderen Organisationen ein “breites Bündnis gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und Sexualpolitik des Papstes”: http://derpapstkommt.lsvd.de/?p=1291

    Unter anderem lautet es hierzu:

    “15.000 Menschen in Berlin demonstrierten friedlich und fröhlich gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und Sexualpolitik des Papstes. Die Demonstration des

    Leider haben diese Toleranzbesoffenen aus der Schwulen- und Lesbenrepublik und NaziFa die Rosarotebrille auf und leben lieber in ihrer Traumwelt (Matrix).
    Es ist für diese Toleranzbesoffenen einfacher in der Traumwelt aus „Islam ist frieden und hat nix mit Islam zu bleiben.
    Natürlich spielt „Der Feind meines Feindes ist mein Freund auch eine Rolle.

  23. Bremen ist voller Antifanten und fast hoffnungslos grün-links verseucht. Hier brauchen wir PEGIDA. Dringend. Ich wäre dabei.
    Ein Glückauf nach Würzburg.

  24. Super, Würzburg! Als ich vor zwei Jahren durch eure Bahnhofsstraße fuhr, packte mich der nackte Schrecken: Ich fühlte mich wie in Istanbul! Mit euch aber nehmen die Islamabwehr und die Verteidigung des Grundgesetzes Fahrt auf.

  25. #33 normalofrau (18. Nov 2014 17:59)

    Ja danke….. Endlich gibt es wieder einmal was zu lachen. Das Familienbild an der Wand mit den 4 Generationen gefällt mir ganz besonders. 😆 😆

    Ist ja klar, dass sich auch Grossmütter verhüllen müssen, weil es sonst die Männer aus einer bestimmten Kultur „anmacht“ …..

    Habe erst kürzlich so eine verhüllte Grossmutter in Thun gesehen. Gesicht war frei, also konnte man sie eindeutig als Grossmutter identifizieren.
    Übrigens hatte die vier Enkel dabei. Ca. 1,2,3 und 4 Jahre alt.

    Zum Glück hat die sich verhüllt, sonst wären alle Thuner „Mannen“ dieser Frau auf die Pelle gerückt. 😆 😆

    Wo bleibt Babieca ?? 🙁

  26. #17 Stefan Cel Mare (18. Nov 2014 17:31)

    … und vermutlich noch nicht angemeldet. Sonst hätte die Politmafia doch sicherlich die Antifa mobilisiert. Und ggf. ein “breites Bündnis” geschmiedet.

    Wirklich gute Frage!!

    Vermutlich nicht angemeldet.

    Das macht doch die Sache auch für JEDEN viel einfacher!

    Einfach eine handvoll Leute zusammengetrommelt, 10 Leute reichen doch schon!!

    Plakat: „HALLO DRESDEN! Gruss aus Kleinoberbergtal!“ – „Stoppt die Islamisierung Europas!“

    Fertig, und los gehts.

    Bei diesen kleinen Demos muss mans ja auch nicht so genau nehmen. Also, wenn jemand eine Thermoskanne Glühwein dabei hat, mir solls recht sein.

    FRAGE: Ab wann muss man eigentlich eine Demo anmelden??

  27. @23 Wir sollten unsere “Sonntag 12 h am Rathaus”-Aktion auf “Montag 18 h am Rathaus” verlegen und von dort aus auch einen Spaziergang machen…
    Könnte man das nicht irgendwie OHNE Fratzenbuch organisieren?

    Ja..das wäre doch eine Idee..Die Demos müssen Flächendeckend in Deutschland sein..mehr Bürger müssen aufstehen..dei Sache mit dem Rathaustreffen ist doch eine gute Idee..verlegt es gen abend::Gruß aus Dortmund.

  28. #40 kaeptnahab (18. Nov 2014 18:12)

    mein vorschlag: 17. juni 2015.
    tag der deutschen einheit.
    hambacher fest auf dem hambacher schloß

    man muß nicht über die leicht zu sperrende straße anreisen.

    man kann auch im wald drumherum friedlich bei weck, wurst und wein picknicken.
    flaggen von gdl, hogesa und pegida sind nicht unerwünscht.
    auf nach hambach!

    WIESO nicht?? HOGESA und PEGIDA machen doch eine gute Sache.

    Ansonsten sehr gute Idee!

    Ein grosses zentrales Treffen für alle, die 2014 die Wende eingeleitet haben.

  29. #13 Freya- (18. Nov 2014 17:25)

    Die Bewegung wirkt deutlich weniger radikal als Hogesa (mehr AfD- als NPD-Klientel), doch die Ziele sind die Selben: Panikmache vor Glaubenskriegen, Terrorismus und dem Verlust der Identität. Weiter Infos gibt’s bei den Kollegen von Dresden Nazifrei.

    https://www.facebook.com/pages/Hogesa-Watch/1522885414625863?fref=ts

    😀 😆 😀

    Die totalitären Linken, die mit anderen totalitären „sozialen“ Bewegungen wie dem Islam und dem Nationalsozialismus überhaupt keine Probleme haben, sondern im Gleichschritt marschieren (es sei denn das alte „Ich will aber Chef/Kalif sein anstelle des Chefs/Kalifen und wenn ich das nicht kann, kommt eben mal eine kleine Säuberung), machen sich mit diesem Satz endgültig lächerlich.

    Wenn von Linken kommt: „Panikmache vor Glaubenskriegen, Terrorismus und dem Verlust der Identität“, muß man sich gröhlend in der Ecke wälzen. Denn die Kernkompetenz der Linken ist es ja gerade, vor „Glaubenskriegen, Terrorismus und dem Verlust der („Arbeiterklassen“-) Identität“ zu warnen.

    Weshalb sich Kommunisten und Islam, wann immer es zu einem Showdown zwischen diesen beiden, sich einander ausschließenden totalitären Systemen kam, immer ausgerottet haben: Im Iran hat der Islam gewonnen; in der stalinistischen UdSSR die „Kommis“.

  30. #42 Simbo (18. Nov 2014 18:22)

    Bin ja da! 😉 Nur war die letzten diversen Tage was familiär unerfreuliches mit jeder Menge Reise- und Rennkram zu regeln, was auch mit der eingewanderten 3. Welt zu hat. Daher hier etwas Sparflamme…

  31. #45 stepidort (18. Nov 2014 18:35)

    @23 Wir sollten unsere “Sonntag 12 h am Rathaus”-Aktion auf “Montag 18 h am Rathaus” verlegen und von dort aus auch einen Spaziergang machen…
    Könnte man das nicht irgendwie OHNE Fratzenbuch organisieren?

    Ja..das wäre doch eine Idee..Die Demos müssen Flächendeckend in Deutschland sein..mehr Bürger müssen aufstehen..dei Sache mit dem Rathaustreffen ist doch eine gute Idee..verlegt es gen abend::Gruß aus Dortmund.

    Wenn man nun die gute Verbindung zu Hogesa pfegt, wird man bestimmt überall in Deutschland 3-4 Mann dafür begeistern können dabei zu sein, um im Zweifel einen Schutz zu bilden.

  32. PEGIDA oder HoGeSa….. egal

    bitte auch in ULM !!!!!!!

    Ich kann nicht so weit fahren, da ich meinen kranken Vater nicht so lange allein lassen kann!

    Ich möchte soooo gerne mitmachen!

  33. #33 normalofrau (18. Nov 2014 17:59)

    DANKE :-)))

    Spaziergang nach Hambach im Frühsommer, wunderbar!!!!

  34. Im Pott wäre so eine Aktion auch angebracht,zumal sich hier einige Gruppierungen sehr auf Zeckenbefall freuen.

  35. #42 Simbo (18. Nov 2014 18:22)

    4 Generationen? Werden wohl seine 4 Ehefrauen sein!? 😉

    Ich war übrigens diesen Sommer bei Callier, ca. 50 % der Besucher waren solche „Mumien“! Ganz, ganz gruselig! 🙁

  36. #44 Spektator

    FRAGE: Ab wann muss man eigentlich eine Demo anmelden??

    Steht alles im Versammlungsgesetz!
    (Gesetz über Versammlungen und Aufzüge)
    In der Fassung der Bekanntmachung vom 15.11.1978 (BGBl. I S. 1790)

    zuletzt geändert durch Gesetz vom 08.12.2008 (BGBl. I S. 2366) m.W.v. 11.12.2008

    http://dejure.org/gesetze/VersG

  37. #54 normalofrau (18. Nov 2014 19:01)

    #42 Simbo (18. Nov 2014 18:22)

    4 Generationen? Werden wohl seine 4 Ehefrauen sein!?

    4 Generationen-Ehefrauen

  38. Grüße aus Berlin nach Würzburg und teu teu teu für Eure Demo.

    Bei uns in Berlin geht es am Samstag 14.00 Uhr in Marzahn-Hellersdorf weiter. Ach ja und wenn Ihr in Würzburh den Edathy seht, sagt doch einfach mal bescheid.

  39. #48 Babieca (18. Nov 2014 18:44)

    Zum Glück 😆 😆

    Ich weiss natürlich inzwischen, dass Du auch noch anderes zu tun hast, als auf PI zu schreiben.

    Aber Deine Kommentare fehlen hier einfach.
    Deshalb frage ich einfach etwas öfter nach, als nochmals den „Stress“ mitzumachen, als Du 2 Wochen abwesend (im Urlaub) warst.

    Aber auch Urlaub gönne ich Dir natürlich von ganzem Herzen. 🙂

    Hast Du mitbekommen, dass ich von Helmut Zott (danke an hezott) ein Buch zugeschickt bekommen habe?

    Islamkritische Betrachtungen 2012

    Gesammelte Aufsätze, Briefe und Kommentare.

    Ich bin begeistert 🙂

    Habe ihm zum Dank etwas Schokolade geschickt und das Büchlein „kleine Pferdegeschichten“, das die Stiftung für das Pferd jedes Jahr herausbringt, und das ich schon viele Jahre kaufe.

    hezott schreibt hier zwar nicht mehr, was ich verstehe. Er hat hier 2 Verse veröffentlicht, die zensiert wurden.

    Ich hoffe aber, er liest hier noch mit.

  40. Klasse! In jeder größeren Stadt müssen Demonstrationen stattfinden, dann hetzen die ,,Linken Sturmtruppen“ und ihre willigen Helfer in Uniform wie beim ,,Hasen und dem Igel“ von einer Stadt zur anderen.
    Das halten die nicht lange durch. 😉

  41. #55 gegendenstrom (18. Nov 2014 19:02)

    Eine Frage:

    § 1

    (1) Jedermann hat das Recht, öffentliche Versammlungen und Aufzüge zu veranstalten und an solchen Veranstaltungen teilzunehmen.

    (2) Dieses Recht hat nicht,

    (…)

    4. eine Vereinigung, die nach Artikel 9 Abs. 2 des Grundgesetzes verboten ist.

    Artikel 9

    (…)

    (2) Vereinigungen, deren Zwecke oder deren Tätigkeit (…) sich gegen den Gedanken der Völkerverständigung richten, sind verboten.

    Nur mal ganz dumm gefragt, kann man mit Art. 9 (2) nicht JEDE Islamkritische Versammlung verbieten??

  42. #25 normalofrau

    Der Link zur samstags-Demo in Chemnitz funktioniert nicht.

    Gibt es noch mehr Infos dazu ? Ich wäre auf jeden Fall dabei.

  43. @ # 40
    Hambacher Fest
    Weck, Worscht un Woi 🙂
    Um den Schloßberg fürt die Straße K9; wenn das kein gutes Omen ist: Also genügend Hunde mitbringen 😉
    Freikorps
    Landwehr
    Landsturm
    Träum…….

  44. @ #61 Freya-

    Also so langsam reicht es mir mit dieser AfD.,

    Ich habe neulich schon dem AfD Schönredner Roger Beckamp in Köln geschrieben was ich von seiner seichten Rede und Abstimmung im Kölner Stadt-Sowjet gehalten habe. Ebenso die AfD Stadverordneten in München zum Thema Ziem. Grässlich.

    Wenn die so weitermachen sind die schneller weg als die Piraten. Nur wen wählen wir denn dann?

  45. #62 Spektator

    Völkerverständigung heißt nicht Völkervermischung.

    Interessanter an Artikel 9 ist aber das Verbot von Vereinigungen, die den Strafgesetzen zuwiderlaufen. Das heißt, wenn man § 175 wieder einführt, könnte man die Homolobbyverbände sofort verbieten.

  46. #67 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (18. Nov 2014 19:16)

    Samstag, 22.11. um 15 Uhr am Nischel! 😀

    Falls Du bei FB bist, kommste über „Chemnitz wehrt sich“ auf die Veranstaltungsseite!

  47. Mein Gruß vom Rheinland geht an Euch Ihr tapferes Volk der Franken !

    Bleibt standhaft werdet mehr und mehr der Thron der Teufelsbrut wird wanken,

    Erhebt Euch all ihr Fraun und Männer gar aller deutschen Stämme,

    Nur Euer Mut und Eure Taten bringen die Frevler in die Klemme,

    Ihr Jägersleut, Ihr Burschenschaften und ihr Brüder von den Schützen,

    So schließet alle Euch uns an das tut dem Vaterlande nützen,

    Stehn wir zusammen wie ein Mann egal ob sind der Zeiten schlecht,

    Und kämpfen gemeinsam Mann für MANN für Freiheit und für Recht,

    Horcht auf man höret schon das anschwellende gewaltige Brausen,

    Von Thor der seinen schweren Hammer lässt kraftvoll niedersausen,

    Der hauet schmetternd Knochen und Schädel unser aller Schergen,

    Mit seiner urgewaltgen Kraft in tausende von Scherben,

    Das Band das uns dann all verbindet reißt nimmer mehr entzwei,

    Und schliesslich kann ein jeder sagen:“Hurra ich war dabei !“

    Und nimmer wird die Kraft vergehen die seither uns verband,

    Wenns wieder einmal heißen sollt:“ Fürs Deutsche Vaterland !“

  48. #62 Spektator (18. Nov 2014 19:13)
    (2) Vereinigungen, deren Zwecke oder deren Tätigkeit (…) sich gegen den Gedanken der Völkerverständigung richten, sind verboten.

    @ Dann müsste der Islam verboten werden, oder kennst Du eine ,,Vereinigung“ die mehr gegen die Völkerverständigung auftritt?
    Von daher ist es nur Rechtens gegen diese menschenverachtende, blutgierige und machthungrige Vereinigung von Schlächtern zu demonstrieren. 😉

  49. #23 germanica (18. Nov 2014 17:46)

    Wir sollten unsere “Sonntag 12 h am Rathaus”-Aktion auf “Montag 18 h am Rathaus” verlegen und von dort aus auch einen Spaziergang machen…
    Könnte man das nicht irgendwie OHNE Fratzenbuch organisieren?

    Eine sehr gute Idee.
    Vielleicht hat noch wer eine Idee zur Organisation.

    Gruß an chrisbent, hoffentlich wird es was mit Bremen. Wohne selber nicht in Bremen,
    bin aber um die Weihnachtszeit dort.
    So könnte ich zweimal auf einem Montag dabei sein.
    22.12. und 29.12.
    Halte uns auf dem Laufenden,ob du ein paar Leute zusammen bekommst.

  50. SPEKTATOR, was ist bloß mit in meiner Hirnschale löst?

    Innerhalb von 10 min war das Gedicht fertig.

    Ich bin begeistert!

    Ob meiner Hirnschale wohl der Geist einer dichtenden Wallküre innewohnet?

  51. Ich weiss schon, warum ich nie in Gesetzesbücher schaue, da bekommt man nur Kopfschmerzen.

    Kann mir bitte jemand erklären, wieso diese ganzen „..stellt sich quer“, „…wehrt sich“, „….blockieren“-„Demonstrationen überhaupt zugelassen werden????

    Müsste nicht das halbe breite Bündnis jetzt mal für 3 Jahre ins Kittchen??

    siehe:

    § 21

    Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

  52. #71 normalofrau

    Super, Danke !

    Bei FB bin ich nicht mehr dabei. Aber 22.11. 15.00 am Nischel reicht mir als Info.

    Bin dabei. Komme aus Zwickau, das ist nicht weit. Wenn sich das etablieren sollte, werde ich jeden Samstag dabei sein.

  53. # 76 Spektator

    Nach der Wende werden wir alle im letzten Satz des von Dir zitierten Gesetzestextes die drei Worte „oder mit Geldstrafe“ ERSATZLOS streichen.

  54. #77 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (18. Nov 2014 19:47)

    Hier noch die Komplett-Info vom Veranstalter:

    Liebe Freunde,

    wie gestern bereits vor informiert, findet am 22.11.2014 unsere Bürgerdemonstration statt.

    Veranstalter ist „Chemnitz wehrt sich“

    Wir demonstrieren friedlich gegen den ASYLWAHNSINN, ÜBERFREMDUNG und ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS:

    Zu dieser Demonstration sind alle Chemnitzerinnen und Chemnitzer eingeladen. Natürlich freuen wir uns auch über Teilnehmer anderer Städte und Gemeinden.

    Treffpunkt: Karl-Marx-Monument an der Brückenstraße
    Uhrzeit: 15.00 Uhr

    Im Vorfeld möchte ich Euch auf einiges hinweisen.

    Verboten sind grundsätzlich:

    Fahnen und Banner mit rechtsradikalen u. rassistischen Hintergrund
    Seiten-Transparente,
    das Rufen von rassistischen u. rechtsradikalen Parolen
    Bomberjacken und Springerstiefel
    der Genuss von Alkohol
    bereits angetrunkene Personen werden sofort von den Ordnungskräften heraus genommen und der Demo verwiesen

    Erlaubt sind:

    die Deutschland-Fahne (schwarz-rot-gold) und die schwarze Fahne
    Transparente zum Thema

    Bitte informiert alle Eure Freunde, Bekannte, Verwandten und Nachbarn, denn nur gemeinsam sind wir stark.

    „WIR SIND DAS VOLK“

    Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

    Da unsere Demonstration ruhig, friedlich und vor allem ohne Gewalt ablaufen soll, bitte ich Euch schon jetzt, den Anweisungen der Ordnungskräfte unbedingt Folge zu leisten.

    BITTE TEILEN TEILEN TEILEN TEILEN TEILEN

  55. #75 sportjunkie (18. Nov 2014 19:36)

    ich bin begeistert!

    Vorhin beim Laufen sang ich endlose Stabreime, die waren reif für die Eisruneninschrift, nun ist alles fort 🙂

  56. #66 Spektator (18. Nov 2014 19:13)

    (2) Vereinigungen, deren Zwecke oder deren Tätigkeit (…) sich gegen den Gedanken der Völkerverständigung richten, sind verboten.

    Nur mal ganz dumm gefragt, kann man mit Art. 9 (2) nicht JEDE Islamkritische Versammlung verbieten??

    Würde ich auf alle Fälle verneinen, denn der Islam dient nicht der Völkerverständigung! 😉

  57. #79 normalofrau

    Vielen Dank auch für die Veranstalter-Info.

    Klingt sehr gut. Das dürfte der richtige Weg sein, Bewegung in unsere Sache zu bringen.

    Dann also bis Samstag !

  58. #48 Spektator

    FRAGE: Ab wann muss man eigentlich eine Demo anmelden??

    Ich glaube, einen Abendspaziergang muss man gar nicht anmelden. Oder haben wir schon Ausgangssperre?

  59. Bin immer noch beim Versammlungsgesetz:

    Wer

    1. entgegen § 17a Abs. 1 bei öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel, Aufzügen oder sonstigen öffentlichen Veranstaltungen unter freiem Himmel oder auf dem Weg dorthin Schutzwaffen oder Gegenstände, die als Schutzwaffen geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind, Vollstreckungsmaßnahmen eines Trägers von Hoheitsbefugnissen abzuwehren, mit sich führt,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

    —-

    Das bedeutet:

    Keine Schnittschutzweste? Kein Eierschutz? Keine Spritzschutzbrille?

    …ja bedeutet es wohl.

  60. OT

    Heute gabs Ebola-Alarm in Berlin!

    GottseiDank, es war wieder nur die Malaria! 😉
    Ist doch komisch, oder?
    Im Westen gibts kein Ebola,
    das kriegn nur Leut in Afrika!

    Transkript des Interviews von Alex Jones mit Dr. James Lawrenzi

    “Vor ungefähr vier Wochen, als es mit Ebola hier in den USA losging und man plötzlich von Ebola-Patienten hörte und die Krankenhäuser anfingen darauf zu testen… Nun, ein Freund von mir, der Assistenzarzt am Truman Medical Center ist – dort wo ich auch als Assistenzarzt gearbeitet habe – rief mich an und sagte: ‘Hey, wir haben hier möglicherweise einen Ebola-Patienten und er blutet aus allen…‘, nun, ich werde nicht seine Worte benutzen, aber ‘er blutet aus allen Körperöffnungen, er hat einen septischen Schock, niedrigen Blutdruck, hohes Fieber… er war zu Besuch in Afrika, oder er kam aus Afrika und war vor kurzem hier in der Gegend von Kansas City.‘

    Und sie haben ihn auf der Intensivstation behandelt. Natürlich gibt es keinen Schnelltest, also waren sie nicht sicher, aber sie haben einen Test angefordert und ihn auf der Intensivstation isoliert. Das ist das, was mein Freund mir erzählt hat.

    Am nächsten Tag rief er mich wieder an, weil ich ihm gesagt hatte, er solle mir Bescheid geben – und dass ich in Ihrer Show (Alex Jones Show) anrufen will. Ich wollte, dass die Menschen wissen, dass wir hier in Kansas City einen Fall haben. Nun, als er mich am nächsten Tag anrief, sagte er, sie haben den Patienten ‘verschwinden lassen‘.

    Ich sagte: ‘Wie meinst Du das, sie haben ihn ‘verschwinden lassen‘?

    Und er sagte: ‘Er ist weg‘.

    Ihnen wurde gesagt, dass er gegen medizinischen Rat gegangen sei. Aber der Typ war… er hätte nicht gehen können, er war in viel zu schlechtem Zustand.

    Ich sagte zu ihm, er solle nach einem ‘John Doe‘ suchen, was in Krankenhäusern als Name für einen unbekannten Patienten steht. Aber es gab keine ‘John Does‘ im Krankenhaus, der Patient ist also verschwunden.

    Am nächsten Tag wurde dann ein Meeting mit allen abgehalten, die mit dem Patienten in Kontakt gekommen waren und es wurde ihnen mitgeteilt, dass er nicht Ebola sondern Malaria gehabt habe.

    http://n8waechter.info/2014/10/usa-ebola-patienten-verschwinden-spurlos/

  61. …evtl. wäre es auch möglich, für jeden „Rathaus-Treffpunkt“ eine Liste anzufangen, auf der sich jeder Interessent nach Kopie der vorher genannten Namen mit Nickname „anmeldet“…..

    Interesse an DARMSTADT am NEUEN Rathaus???

    Germanica

    ………

    ………

  62. #83 Der boese Wolf (18. Nov 2014 19:59)

    #48 Spektator

    FRAGE: Ab wann muss man eigentlich eine Demo anmelden??

    Ich glaube, einen Abendspaziergang muss man gar nicht anmelden. Oder haben wir schon Ausgangssperre?

    Da ich jetzt der 5min-Crash-Kurs-Jurist bin, verfüge ich Folgendes:

    (1) Wer die Absicht hat, eine öffentliche Versammlung unter freiem Himmel oder einen Aufzug zu veranstalten, hat dies spätestens 48 Stunden vor der Bekanntgabe der zuständigen Behörde unter Angabe des Gegenstandes der Versammlung oder des Aufzuges anzumelden.

    Von ANZAHL steht da nichts drin!

    3 Mann sind für mich eine öffentl. Versammlung!

    „Was treiben Sie da? Weitergehen! Keine Zusammenrottung! Das ist eine nicht angemeldete öffentliche Versammlung. Platzverbot!“

    Ist doch eigentlich ganz einfach.

  63. #85 Schlock (18. Nov 2014 20:01)

    Dann sollte man CFR und ihre 40 Räuber doch einfach einmal anzeigen!

  64. Hallo liebe Würzburger!
    Als ich den Beitrag las, hatte ich das Gefühl, plötzlich in Würzburg Freunde zu haben.
    Danke und weiter so!

    #63 Simbo (18. Nov 2014 19:08)
    Grüezi!
    😆
    Hezott mag ich auch sehr. Ich habe alles gesammelt, was ich von ihm bekommen konnte.
    Das Buch von ihm lese ich gern mal, wenn ich mal wieder bei Dir bin.

    #62 Zeckenzange (18. Nov 2014 19:06)
    Mein Traum: Eines Tages werden so viele Parallelspaziergänge durchgeführt werden, daß sich die Linken ihre „Dagegendemonstranten“ gegen Geld ausleihen müssen.
    😉

  65. #90 Spektator (18. Nov 2014 20:13)

    Gern. Ein Jurist könnte das besser formulieren aber vom Prinzip her verstehe ich das Gesetz so.
    Meine Meinung: Keine Bewährung oder Jugendstrafrecht bei Vorsatzdelikten.

    In dem Nazizeit-Thread hat #135 Nachteule schon mal bei den Hauptakteuren eine geniale Aktion gemacht und sie an ihre Mitverantwortung erinnert. Möge deren Gewissen sie ab jetzt nicht mehr ruhig schlafen lassen!

  66. beste Grüße nach WÜ. Vielleicht (hoffentlich) werden es bald mehr. 89 begannen die Demo auch klein. Bald waren es unbezwingbare Massen. An Beschimpfungen mussten wir uns am Anfang auch gewöhnen. Wir waren: Chaoten, Reaktionäre, Asoziale, arbeitsscheue Elemente usw. Ende vom Lied ist bekannt.

  67. OT

    #63 Simbo (18. Nov 2014 19:08)

    😀

    Ich fand deine Schilderung des behaglichen Lesens der Gedichte bei Graunebelwetter am Kamin sehr anheimelnd…

  68. Klasse Würzburg !

    Der Wahlmichel wacht auf !
    Und ! richtig wählen, dann kann auch die Polizei des Volkes Meinung, vertreten durch die Gewälten, im Sinne des Wahlvolkes besser vertreten.

    😉

  69. Mal was zur AfD.

    Ich denke statt zu die zu bashen sollten wir lieber da massenhaft beitreten.
    Überlegt doch mal alle 100000 Leser hier treten bei.
    Und mehr als die Hälfte der dortigen Basis denkt eh so wie wir.
    Was glaubt ihr wie schnell wir deren Profil GESCHLIFFEN haben, HA,wäre doch gelacht…..
    GEMEINSAM SIND WIR STARK

    Übernehmen wir das Ding. Die haben doch schon alle nötigen Strukturen die wir brauchen.

  70. #95 Dichter (18. Nov 2014 20:54)

    Wo Islam-Wulff jetzt auf „Trostposten“ für den Islam als Maulwurf wühlt („Präsident der Organisation Euro-Mediterran-Arabischer Länderverein EMA, die sich vornehmlich um die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und dem arabischen Raum bemüht“), ist nichts weiter als ein Zweigladen von „Euromed“. Also Barcelona-Erklärung. Die offizielle EU-Kapitulation vor dem Islam.

    http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Declaration-Euro-Mediterranean-English.php

    Wulff war eine Wurst und bleibt eine Wurst. Gewählt und gesteuert und protegiert und auf diesen Posten gehievt von allen, die um seine eitle Erpreßbarkeit wissen. Mal bei der CDU anfragen! Die Zonenwachtel weiß jede Menge!

  71. Das Licht, das in Dresden angezündet wurde, muss jetzt wirklich überall in Deutschland aufleuchten! Dazu beste Grüsse, Hoffnung und Freude aus der Schweiz.

  72. @ #100 Babieca
    Wulff gehört in eine Hundehütte. Wuff.
    Spaß beiseite, man kann also in Deutschland auch mit einer kriminellen Vergangenheit weiter Karriere machen.

  73. #9 auchwien
    #5 zentralrat_der_oesterreicher
    +++ alle schauen mich an …

    in den letzten beiden Tagen ca. 30 Personen im Umfeld so gefragt, wer denn wohl Amerika entdeckt habe und danach aufgeklärt das A. Erdowahn, der türkische Präsident, dies für die Moslems reklamiert.
    Reaktionen:
    ca. 5% traut ‚denen‘ alles zu (PI-Level)
    ca. 15% ist das schxxx egal
    und der ‚Rest‘ sagt mir offen, ich spinne wohl und ich solle die ‚Hetze‘ lassen …
    Fazit: ‚Normalo‘ kann nicht glauben, das ein Präsident einen solchen Stuss von sich gibt – das ist wider die Erwartung … von daher hat die ‚Auflärung über Islam‘ noch einen sehr weiten Weg vor sich, die Menschen können es sich einfach nicht vorstellen, selbst angesichts der Gräueltaten des Islamischen Staates nicht … das Beharrungsvermögen scheint gigantisch …
    Wann beginnt eine offene, politisch und breite Diskussion dieses Themas?

    Und Edathy ist Anfang März 2015 in Verden, Niedersachsen, ‚in eigener Sache‘ … vermute Geldstrafe unterhalb der Grenze die Ihn zum Vorbestraften stempelt, sei‘ s drum …

  74. #99 sportjunkie (18. Nov 2014 21:15)

    Mal was zur AfD.

    Ich denke statt zu die zu bashen sollten wir lieber da massenhaft beitreten.
    Überlegt doch mal alle 100000 Leser hier treten bei.
    Und mehr als die Hälfte der dortigen Basis denkt eh so wie wir.
    Was glaubt ihr wie schnell wir deren Profil GESCHLIFFEN haben, HA,wäre doch gelacht…..
    GEMEINSAM SIND WIR STARK

    Übernehmen wir das Ding. Die haben doch schon alle nötigen Strukturen die wir brauchen.
    ————
    Genau das denke ich auch und deshalb bleibe ich drin als „subversives Element“, das sich gerne überregional mit anderen PI-lern innerhalb der AfD vernetzen möchte. – Vielleicht kann die Mod da irgendwie helfen?

  75. #106 Dichter (18. Nov 2014 21:55)

    #104 PSI

    Die gönne ich ihm auch: Claudia Roth, Reanate Künast, Sylvia Löhrmann und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger dürften seine Kragenweite sein. 😉
    —————-
    Das ist die Höchststrafe 😀

  76. Nicht völlig OT

    Das ist ja nicht auszuhalten, was dieser dumme Wulff-Bubi da daherseiert.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article134481434/Christian-Wulff-fuehlt-mit-den-Muslimen.html (#96 Dichter)

    Bisher habe ich ihn nur verachtet, bestenfalls belächelt, aber allmählich beginne ich ihn zu hassen. Entweder er ist blind und dumm, oder er ist ein hinterhältiger Lügner. Tertium non datur. – Das liest man dann immerhin noch gern:

    Seine durchaus staatstragend daherkommenden Worte standen in einem seltsamen Widerspruch zu Wulffs Attitüde. Am Rednerpult stand ein Gebeugter. Einer, der eine unsichtbare Last zu schultern schien und dessen Botschaft in nasaler Monotonie in die Reihen der Zuhörer plätscherte.

    Dann ist die Hälfte von denen währenddessen bestimmt eingeschlafen. Da hält sich der Schaden ja in Grenzen. Aber wahrscheinlich nimmt diesen traurigen Clown eh keiner mehr ernst.

  77. Es ist genau das Richtige, wenn sich die Montagsdemos nun ausbreiten. Auch wir Wessis merken, dass wir von den Mittis was lernen können.

    Sinnvoll wäre dabei zweierlei:
    1. Bereits exponierte Patrioten sind von den deutschfeindlichen Medien meist verfemt. Sie sollten sich gerade nicht als Anmelder oder Sprecher betätigen, besonders, solange die Demonstration an einem Ort nicht Attraktivität, Schwung und eine gewisse Größe erreicht hat. Den Hetzmedien fiele es sonst recht leicht, die Interessierten von der Teilnahme abzuschrecken… (Prozedere dürfte bekannt sein. Ja, Herr Stürzenberger, ich meine auch Sie, jedenfalls für München. Sie wissen: Der Prophet gilt nichts im eigenen, schon gar nicht im satten und durch Terrormedien kontrollierten Land. Sie haben schon anderes geleistet. Nicht alles müssen und können ! Sie tun.)
    2. Keine Anbiederung an deutschfeindliche Medien, Politiker und Floskeln! Keine Distanzierungen von anderen, das ist völlig überflüssig und offenbart Schwäche. Stärke hingegen zeigt und Attraktion schafft, wer besonnen, aber bestimmt auftritt, allgemein gültige Symbole (Deutschlandflagge) zeigt, einfach und klar seine Ansicht äußert und einen Anspruch demonstriert.

  78. #75 sportjunkie

    😉 Wohl zuviel Arndt gelesen, was?

    Bitte noch auf gleiche Verslänge (Silbenzahl) achten, sonst rumpelt es so.

  79. #110 Schmied von Kochel

    Ja, erfasst mein Lieber,

    Der alte Ernst Moritz hat so seine Spuren unter meiner Hirnschale hinterlassen.
    Obwohl ihm gleichzutun wäre mir ein frevlerisches Ansinnen, derweil ich jetzt erst Anfänge mich der Dichtkunst zu bedienen….

  80. Programmhinweis:

    Heute abend bei Anne Will Diskussion zum Film über Kirsten Heisig.
    Gast u. a. Güner Balci

    Kampf gegen Jugendgewalt – Noch immer zu viel Geduld mit den Tätern?

    Im Anschluss an den ARD-Film „Das Ende der Geduld“ über die 2010 verstorbene Jugendrichterin Kirsten Heisig diskutiert Anne Will mit ihren Gästen über den Kampf gegen Jugendgewalt. Seit 2010 wird das von Kirsten Heisig initiierte „Neuköllner Modell“ in Berlin angewendet. Junge Straftäter sollen konsequent und schneller vor Gericht gestellt werden, um so ihren Rückfall in die Kriminalität zu verhindern. Wird das Jugendstrafrecht in diesem Sinne heute konsequent angewendet? Oder haben Jugendrichter noch immer zu viel Geduld mit den Tätern? Und warum haben vor allem viele arabischstämmige Jugendliche den Respekt vor unserem Rechtsstaat verloren? | mehr

    https://daserste.ndr.de/annewill/

  81. Tön, daß Wulffi mit den Kopfabschneidern fühlt. Er hat bestimmt schon ein Nachthemd und eine Häkelmütze bestellt, die Messer geschärft und dann geht es ab zu den mißverstandenen Moslems des IS.Vorher aber noch den Bart wachsen lassen.

  82. Vielleicht hilft dieses Zitat, von dem viele nur den Anfang kennen, einige eurer Mitmenschen für die Demos zu gewinnen….

    „Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin – dann kommt der Krieg zu Euch! Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt, und läßt andere kämpfen für seine Sache, der muß sich vorsehen: Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage. Nicht einmal Kampf vermeidet, wer den Kampf vermeiden will, denn er wird kämpfen für die Sache des Feindes, wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat.“

    Bertolt Brecht (1898 – 1956)

    Alle sollten sich genau überlegen, ob es wirklich wichtigeres gibt, als bei solchen Veranstaltungen anwesend zu sein!
    Der gemähte Rasen zählt sicher nicht dazu, das gewaschene Auto ebenfalls nicht……

    Es geht um unsere Zukunft und vor allem um die unserer Kinder!

  83. Wann endlich auch in anderen Ländern? Die Politik reagiert nur auf Druck (von der Strasse). Leider!

    OT: echt das „du schreibst zu schnell..“ nervt gewaltig!!!!!

  84. Moooment, jetzt kann doch nicht in allen Städten gleichzeitig demonstriert werden!?
    Da wissen die Antifanten doch garnicht, wo sie ihre mühsam zusammengetrommelten Schlägertrupps hinkarren sollen!!! 😉

    @ Dorian Gray
    Nach der Vorschau bis 10 zählen und dann absenden! Dann funktioniert’s. 😀

Comments are closed.