nazi-sparkasseWeil ein geisteskranker SPIEGEL-Depp namens Stefan Kuzmany bei dieser Sparkassen-Werbung an seinen Führer dachte, hängte die Bank das Transparent ab und entschuldigte sich, wird aufatmend berichtet! Das Brandenburger Tor sieht eigentlich auch noch bräunlich aus wie bei Hitler. Könnte man es nicht mit Regenbogenfarben schwul aufhübschen? Das wäre nicht nur eine nette Geste, sondern ein notwendiges Signal gegen Rechts!

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Sparkasse, das ist doch die Bank, die Michael ohne oder mit einer absurden Begründung das Konto kündigt, obwohl die gesetzlich verpflichtet sind jedem ein Konto einzurichten.

  2. Die Sparkassenmanager müssen echte Typen mit Mumm sein…

    Ich bin froh, dass wir solch durchsetzungsstarke Eliten überall vorfinden.

  3. SPIEGEL-Journalist Stefan Kuzmany erinnert übrigens an den typischen Charakter der Blockwarte.

    Auch der Vogel Kuzmany hätte in jeglicher Sozialistendiktatur sein Pöstchen ergattert – garantiert…

  4. Die Debatte war ausgelöst worden, nachdem der Spiegel-Redakteur Stefan Kuzmany auf dem Kurznachrichtendienst Twitter ein Foto von der Werbung veröffentlichte und dazu schrieb: „Die Marketingabteilung der Sparkasse hat ein großartiges visuelles Gedächtnis. Respekt.“

    ???
    Wo hat er denn gesagt „sieht aus wie eine Nazi-Fahne“?

    Er hat es höchstens über zwei Ecken angedeutet und wahrscheinlich eher als Gag verstanden. Das eigentlich Perverse ist, daß eine solche harmlose Andeutung heutzutage bierernst genommen wird.

    PS:
    Clippy, gleich bring ich dich um!

  5. Wie #1Uli schon sagte die Sparkasse ist die Bank die Michael schon das Konto kündigte.
    Wer sich so zum Helfer der marxistischen Ideologie macht, mit dem muss keiner Mitleid haben.

  6. #6 Cendrillon (09. Nov 2014 19:12)

    Ich sag ja, Nazi-Phobie!

    #1 uli12us (09. Nov 2014 19:03)

    Deswegen auch kein Konto für Stürzi oder dF!!!

    Die sind so verängstigt, das sie nur noch sich am bücken sind, wenn auch nur noch einer ruft „Nazi“!

    Deswegen sind wir ja wehrlos und es ist auch egal wer regiert!

    Alles steht unter „Nazi-Alarm“, „Nazi-Verdacht“, absolut egal ob wahr oder nicht… Wer zuerst „Du Nazi“, „Du Rassist“ ruft, bekommt immer Recht! Und das wird gnadenlos ausgenutzt und davor wird selbstverleugnend, ja sogar die Oma, selbst die Kinder verstossend, ängstlich geschreckt!

  7. Na Gott, äh, Allah sei Dank gibt es noch solch aufmerksame Mitbürger. Und „Reichstag“ oder „Siegessäule“ gehen ebenfalls gar nicht, ganz zu schweigen vom „Führerschein“…

  8. #1 uli12us (09. Nov 2014 19:03)
    Sparkasse, das ist doch die Bank, die Michael ohne oder mit einer absurden Begründung das Konto kündigt, obwohl die gesetzlich verpflichtet sind jedem ein Konto einzurichten.
    ——————-
    Seit im März 2012 die Regeln zur Geldwäsche- und Terrorbekämpfung verschärft wurden, gelten sogenannte politisch exponierte Personen, im Bankensprech PEP genannt, als nervige Problemkunden.

    Da gehört der Stürzenberger dazu und nicht nur CDUSPDGRÜNELINKE Politiker wie heut der Spargel meldet.

    Sagt das Kabarett die Wahrheit?
    https://www.youtube.com/watch?v=W8jPqsZ3zL8

  9. Umso länger der Nazi Wahn her ist, umso bekloppter wird darüber lamentiert.
    ÜBERALL werden NAZI Zeichen entdeckt, auf dem Bürgersteig, an den Kleiderständern und nun auch in einer Sparkassen Fahne…

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=0CDAQFjAC&url=http%3A%2F%2Fwww.pi-news.net%2F2013%2F11%2Fhakenkreuz-onanierer-in-waren-muritz%2F&ei=tbBfVIKvBcTJOe6SgIgG&usg=AFQjCNGgtdb8__V0mTcVBf0GevPL_OrErQ&sig2=vOLUpuivHUXbv_Ez_nEYzg

    https://www.youtube.com/watch?v=nIPHVuYuLDM

  10. Überhaupt, SparkaSSe muss man wegen „ss“ umbennen.

    Schlage Sparkäse vor
    (sparen kann man dort schon lange nicht, da Zins niedriger als Inflation).

  11. #16 Schüfeli (09. Nov 2014 19:33)

    Sparkäse ist gut. Auszahlstelle geht auch, schließlich kommt das Geld dort immer aus dem Automaten!

  12. Also dieser Spiegel-Schmierfink sollte sich mal wirklich auf Drogenmißbrauch und auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen.

    Aber noch schlimmer an der ganzen Sache ist, daß die Sparkasse sofort kuscht und das Transparent entfernt, sobald so ein Heini von der Schmierpresse einmal leise „Buh“ ruft.

    Mir war übrigens noch nicht bekannt, daß die 25 nun auch schon zum Kreis der verbotenen Zahlen gehört wie 18 und 88.

    Diese BRD ist krank, aber sowas von.

  13. Die Messlatte für das, was irgend jemand als Nazisymbol anstößig findet, wird immer tiefer gelegt.
    Einem üblen Denunziantentum wird damit der Boden bereitet.
    In den MSM erscheinen dubiose „Experten“, die dann einen pseudowissenschaftlichen psychologischen „Dreck“ von sich geben, der „beweist“, dass das (pathologische) Empfinden berechtigt ist.
    Wenn jetzt seitens der Strafverfolgung noch der Zwang hinzukommt, festzustellen, ob es sich bei dem Beleidigsein täterseitig um „ausländerfeindliche Hasskriminalität“ handelt, dann kann es sehr eng werden und einem Angst und Bang.
    Das Mittelalter endete und die Neuzeit begann mit denunziantischer Hexenverfolgung und das Ende des Baconschen Zeitalters zeigt sich so, wie es begann mit Denunziantentum.
    Die Tatsache, dass so etwas wie mit der Fahne überhaupt gedacht wird und zu Reaktionen in den Medien führt, ist extrem erschreckend.

  14. Jetzt ist bei mir der Groschen gefallen, warum dieser Schmierfink vom Spiegel solche Befindlichkeiten entwickelt hat beim Anblick des Banners.

    Das Ding sieht beim flüchtigen Hinschauen aus wie die Flagge von Japan, nur invers. Und Japan war ja damals gaaaanz böse. Die standen ja auch an der Seite des ewigen Schnäuzes aus Braunau.

    Also das ich da nicht eher drauf gekommen bin, jetzt verstehe ich den Spiegel-Schmieranten. Also der Stoff, den sich die Leute beim Spiegel reinpfeifen muss wirklich gut sein.

  15. Da sieht man wieder, welche Macht die Deutungshoheit unseres linksreaktionären Gutmenschenpacks in Deutschland auf das öffentliche Leben hat.

    Quod erat demonstrandum 🙁

  16. OT

    Diese Sache mit den Luftballons fand ich….

    nun ja ich sag nur „Die Moderne und die Krise der Repräsentation“.

  17. @ #22 FrankfurterSchueler (09. Nov 2014 19:41)

    #20 PI-User_HAM (09. Nov 2014 19:37)

    Für was steht 25? Habe keine Vorstellung!

    Offiziell steht die 25 für das Jubiläum zum 25. Jahrestag des Mauerfalls.

    Was da andere verwirrte Geister hinein interpretieren analog zur 18 oder 88 entzieht sich meiner Kenntnis.

  18. Na ja, eine weiße Kreisscheibe auf rotem Grund … Kann den Hinweis schon ein bisschen nachvollziehen. Da aber klar ist, dass die Sparkasse keine Nazi-Bank ist, sondern eher kulturrelativistisch ist, hätte ich mir keine weiteren Gedanken gemacht.

  19. #26 Spektator (09. Nov 2014 19:48)

    OT OT OT

    Jetzt wird die Nationalhymne am Brandenburger Tor gesungen!

    Na immerhin. Deutschlandfahnen sind bei dieser Veranstaltung höchstens mit dem Weltraumteleskop zu orten.

  20. Der Spiegel ist aus Papier, von der Farbe möchte ich gar nicht sprechen.
    Meines Wissens nach wurde im sogenannten 3. Reich auch vieles auf Papier gedruckt.
    Also schleunigst einstellen, dieses Nazi-Blatt, das Ausland könnte sich gestört fühlen!

  21. Egal ob wir alle erfrieren, verhungern, an Ebola sterben, von afrikanisch-islamischen Invasoren verdrängt werden, in einem Krieg mit Russland pulverisiert werden … alles egal.

    Hauptsache, eine Sparkassenwerbung, die irgendeinen Spiegelhinterbänkler an eine Nazifahne erinnert, wurde wieder abgehängt!

  22. @ #29 Spektator (09. Nov 2014 19:53)

    Dieses politisch-korrekte Geschnatter von dieser Sandra Maischberger nervt einfach nur noch. Von wegen ob so viel Pathos überhaupt nötig sei…

    Ich kotze gleich im Strahl!

    P.S. Jetzt kommt natürlich auch der unvermeidbare Hinweis, daß am 9. November noch was anders passiert ist, die Reichspogromnacht.

    Eine Sendung im BRD-Staatsfernsehen ohne einen Bezug auf die Zeit von 33 bis 45 unter Adolf ist unmöglich.

  23. Der olle Lindenberg singt.

    Und auf der ganzen Veranstaltung gibt es keine einzige Deutschlandfahne. Unglaublich!

    Fände eine solche Veranstaltung in Frankreich statt, dann würde ganz Paris in Blau-Weiß-Rot versinken.

  24. #40 PI-User_HAM (09. Nov 2014 19:58)

    ich muss brechen!

    In ein paar Jahren wird man das genauso verwundert ansehen, wie heute die 40 Jahr Feierlichkeiten der DDR und sich köstlich über die Kommentare amüsieren: „Papa, haben die echt so gesprochen?? Voll bescheuert warn die damals…“

  25. #40 PI-User_HAM (09. Nov 2014 19:58)

    Bitte kein PAAATHOS!!

    Pathos ist ausschliesslich erlaubt, bei Negerdramen, Zigeunerschicksalen und Türkentrgödien!

    Aber da knüppeldick!

  26. @ #41 Das_Sanfte_Lamm (09. Nov 2014 20:03)

    #36 germanica (09. Nov 2014 19:56)
    “Deutsch-Tunesier!”

    Mir hängen die Begriffe wie “Deutsch-Tunesier” oder was auch immer an “Deutsch” angehängt wird, zum Hals raus.

    Ich kann Sie sehr gut verstehen, geht mir ähnlich.

    Aber es gibt Ausnahmen, Deutsch Drahthaar z.B., das sind weltklasse Jagdhunde. 😉

    Man muss schon etwas Humor entwickeln, sonst wird man irre in dieser kranken BRD.

  27. Die HSH Nordbank in Hamburg am Gerhart-Hauptmann-Platz ist auch nicht Naahtsi.
    Da haben nämlich gestern, direkt vorm Eingang, am Nachmittag, 5 Moslems ihre Jacken ausgebreitet und in Richtung Eingangstür gebetet.
    Und wenn das geht….dann könn` die gar nicht Naahtsi sein.

    Gut, die hatten wohl geschlossen….aber trotzdem.
    Die Moslems würden das wohl wissen.

  28. # 42 Cendrillon 09.11.14 20:05

    Tja, Lindenberg, daß war doch der mit dem „Sonderzug nach Pankow “ und dem tollen FDJ Konzert. Dieser Regimebarde gehört da auch hin. Was wohl Leute wie Krug und Biermann von diesem Widerling halten?

  29. Immer dieser rotfarbige Einband des SPIEGELS: Sieht der nicht irgendwie „nazi“ aus?

    Und noch schlimmer: Dazu dann fast jede zweite Woche eine Hitler-Story – wenn DAS mal nicht nach eingefleischtem Nazi-Kult riecht ! Da müsste der VS doch mal vorbeischauen!

    🙂

  30. Spiegel-Depp scheint für so einen Träumer wohl die richtige Bezeichnung sowie zutreffend zu sein – gefällt mir außerordentlich!

  31. #42 Cendrillon (09. Nov 2014 20:05)

    Und auf der ganzen Veranstaltung gibt es keine einzige Deutschlandfahne. Unglaublich!

    Doch! Bei Hogesa (s. Link zum video oden) habe ich EINE gesehen 🙂

    Ich finde es auch sehr traurig, dass man nicht gemeinsam – ordentlich begleitet! – das Deutschlandlied gesungen hat.

    Das ist alles so farblos, so charakterlos, so unglaublich leer,

    und dabei kann man an jeder Geste, jeder Inszenierung spüren, wie unglaublich voll und überlastet das Ganze mit IDEOLOGIE ist. Eine Ideologie, die schwer wie Blei lastet, gerade weil sie sich nicht zeigt.

  32. #20 PI-User_HAM (09. Nov 2014 19:37)
    Für was steht 25? Habe keine Vorstellung!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das geht doch wieder nach dem beruechtigten Zahlencode und den Zahlen im Alphabet und weist auf den beruechtigten Nahtsie Bedolf Eitler hin 😀

  33. @ #44 Spektator (09. Nov 2014 20:07)

    #40 PI-User_HAM (09. Nov 2014 19:58)

    Bitte kein PAAATHOS!!

    Pathos ist ausschliesslich erlaubt, bei Negerdramen, Zigeunerschicksalen und Türkentrgödien!

    Aber da knüppeldick!

    Da muss man gar nicht mal Neger, Türken oder Zigeuner hernehmen. In jedem gesunden Land wird so ein Ereignis mit dem angemessenen Pathos begangen, siehe Nationalfeiertag in Frankreich oder USA.

    Ist Ihnen als ehemaligem Soldaten einmal aufgefallen, wie in Großbritannien jedes Jahr den Gefallenen aus den beiden Weltkriegen gedacht wird? Ich durfte das mal live erleben.

    In dieser kranken BRD darf man Soldaten der Bw ungestraft als Mörder bezeichnen. Und unseren Gefallenen gedenken wir offiziell auch nur in sehr homöopathischer Form.

    Da schäme ich mich dann wirklich mal, daß ich Deutscher bin!

  34. #42 Cendrillon (09. Nov 2014 20:05)

    Der olle Lindenberg singt.

    Und auf der ganzen Veranstaltung gibt es keine einzige Deutschlandfahne. Unglaublich!

    Fände eine solche Veranstaltung in Frankreich statt, dann würde ganz Paris in Blau-Weiß-Rot versinken.

    Ist bei uns doch Staatsdoktrin und wird auch konsequent von unserer Kanzlerin vorgelebt. Also alles nach Plan.

  35. Ich persönlich hätte ja lieber einen Grossen Zapfenstreich vor dem Tor gesehen und in Formation einmarschierend sämtliche (verbliebenen) Bundeswehr Musikkorps!

    …aber ich vertrete eine Minderheitenmeinung 🙂

  36. Ich freu mich schon auf die Weihnachtsansprache vom Bundesgauckler. Da sollen uns wohl Asylbetrüger schmackhaft gemacht werden.

  37. #43 Spektator (09. Nov 2014 20:05)

    In ein paar Jahren wird man das genauso verwundert ansehen, wie heute die 40 Jahr Feierlichkeiten der DDR und sich köstlich über die Kommentare amüsieren: “Papa, haben die echt so gesprochen?? Voll bescheuert warn die damals…”

    Inszenierte Begeisterung auch von und mit dem Sender, der seine einäugige Sichtweise betont.
    Statt die Einheit der Nation zu betonen diese oktroyierte, von keinem Bürger jeweils gewählte „Europa-Hymne“ in voller Länge, dazu erzählt irgendeine Frau (unmöglich festzustellen am Wortlaut ob Reporterin oder „Volks“vertreterin) etwas von „1989 als Vorbild von „europäischer Einheit, und auch die Menschen in der Ukraine wollen in die EU“.

    Habe ich auch nur noch am Rande mitbekommen, weil ich den anschließenden Naturbeitrag sehen wollte, aber Schäuble&Co mit ihrer Selbstbeweihräucherungsorgie nicht rechtzeitig bis 19:30 fertig geworden sind.

  38. Stefan Kuzmany 39 Jahre
    Redakteur bei der taz
    Seit 2004 Ressortleiter der taz zwei, dem Gesellschaftsteil der taz
    Seit November 2010 Kulturredakteur im Berliner Büro von SPIEGEL ONLINE
    Nachhaltig beeindruckt von seinem Konfirmationsunterricht, spielte er sogar einige Zeit mit dem Gedanken, Pfarrer werden zu wollen.
    Wohnhaft in Berlin-Kreuzberg
    2007 erschien sein Buch “Gute Marken, böse Marken. Konsumieren lernen, aber richtig”

    Jeder weitere Kommentar erübrigt sich wohl.

  39. #48 Zwiedenk (09. Nov 2014 20:10)
    # 42 Cendrillon 09.11.14 20:05

    Tja, Lindenberg, daß war doch der mit dem “Sonderzug nach Pankow ” und dem tollen FDJ Konzert. Dieser Regimebarde gehört da auch hin. Was wohl Leute wie Krug und Biermann von diesem Widerling halten?

    Obwohl ich in der DDR aufgewachsen bin, fand ich schon damals den daueralkoholisierten Lindenberg und Maffay (piu piu piu – und es war Sommer) einfach nur peinlich.
    Grönemeyer war schon ein anderes Format, weil er es ablehnte, in der DDR vor ausgesuchtem Publikum aufzutreten.

  40. #24 DK24

    „Deutschland ist Scheiße, Ihr seid die Beweise“
    ab Min. 00:30. Und Weld.de wiederholt den Spruch auch noch genüßlich !

    Medienpropaganda vom feinsten. Es war keine Hogesa Veranstaltung. Man beachte auch wie Flaschen auf die Rechten geworfen werden.
    Und ganz Berlin scheint sich darüber zu freuen.

    ————–
    Schlimm, sogar Gott is Naziii !

    http://abload.de/img/hitlerhimmelppq.so5oss3.jpg

  41. #53 PI-User_HAM (09. Nov 2014 20:16)

    Ist Ihnen als ehemaligem Soldaten einmal aufgefallen, wie in Großbritannien jedes Jahr den Gefallenen aus den beiden Weltkriegen gedacht wird? Ich durfte das mal live erleben.

    Habe schon mal im „vollen Wichs“ mit meinem Zug an den Feierlichkeiten in Belgien in Ypern unter diesem Tor…peinlich wie heissts gleich??….teilgenommen.

    Und am Deutschen Soldatenfriedhof in Langemarck haben wir eine Kranzniederlegung mit Trompetenspieler „ich hatt ein Kameraden“ durchgeführt.

    Ich würde man sagen, 50-70% der Leute am BRB Tor hätten gerne die Hymne gesungen… auch in Berlinistan!

    OT
    „Du schreibst deine Kommentare zu langsam, mach mal schneller!“

  42. @ #55 Spektator (09. Nov 2014 20:17)

    Ich persönlich hätte ja lieber einen Grossen Zapfenstreich vor dem Tor gesehen und in Formation einmarschierend sämtliche (verbliebenen) Bundeswehr Musikkorps!

    …aber ich vertrete eine Minderheitenmeinung 🙂

    Also wir beide wären dann schon mal zwei, die das klasse finden… 😉

  43. #24 DK24 (09. Nov 2014 19:47)

    Dank an die 50 HoGeSa-Demonstranten.

    Sie haben dazu beigetragen, dass uns allen die Schmusekatzenantifa ein weiteres Mal bewiesen hat, wer hier zu bekämpfen wäre, im Land.
    SIE, die sich als Handlanger der Politik benutzen lässt.

  44. #41 Das_Sanfte_Lamm

    Es sind doch schließlich unsere Söhne und Töchter !

    #56 2ndsky

    Das heisst jetzt „Ansprache zur Jahresendfeier“

    Dieses System ist so was von krank – und Krankheit muß bekämpft werden !

  45. #56 2ndsky (09. Nov 2014 20:20)

    Ich freu mich schon auf die Weihnachtsansprache vom Bundesgauckler. Da sollen uns wohl Asylbetrüger schmackhaft gemacht werden.

    Nee Danke! Selbst mit Rotkohl und nem feinen Sößchen nicht!

  46. ….ääähhh……finden es hier alle normal, dass Moslems öffentlich vor ner Bank beten?????

    Ich bin doch ein Alien.
    🙁

  47. @ #56 2ndsky (09. Nov 2014 20:20)

    Ich freu mich schon auf die Weihnachtsansprache vom Bundesgauckler. Da sollen uns wohl Asylbetrüger schmackhaft gemacht werden.

    Auf das Gelaber darf man gespannt sein, der Bundesgaukler muss sich ja noch etwas steigern.

    Asylbetrüger werden garantiert drin vorkommen, daß wir davon noch vieeeeel mehr aufnehmen müssen.

    „Und Sorge bereiten uns auch sogenannte Hooligans, die meinen sie müssten gewaltsam gegen Andersgläubige demonstrieren…

    Ich werde mir diese Propagandaansprache nach Weihnachten ansehen, sonst würge ich den Gänsebraten wieder herauf…

  48. OT

    Elektro-Schmiergel hat was gegen Edathy rausgeschnüffelt.Der alte Kommunist hat sich danach auf russischen Seiten rumgetrieben um seiner Perversion zu frönen.So wird aus Pädathy also Pädatski.Mal sehen ob die Gebrüder-Grimm-Medien da mal richtig nachhaken.

  49. Guten Abend,
    ich war heute am Sonntag, 09.11.2014 auf den Demos die angemeldet waren. das Brandenburger Tor ist bei Tageslicht jedoch in Der Farbe Beige anzuschauen. Jedoch bei Nacht wird es schon mal von einer Seite in rot eingetüncht (oder geschändet), leider war dies aus der Richtung BERLINS geschehen, welche mal einen Fernsehsender mit dem Namen SFB (Sender Freies Berlin) hatte! nun haben wir den RBB (RUNDFUNK der BEKLOPPTEN und BESCHRÄNKTEN)! wie wahr sind die Worte „Bürger dieser Welt, schaut auf diese Stadt“, besser wäre aber: Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schalt gebracht“.
    oder nehmen wir mal den ollen Goethe, der hatte auch seine Visionen…“das also ist des Pudels Kern“…“Heinrich! Mir graut’s vor Dir“.
    In der neuen, heutigen Zeit, sollten wir das aber etwas wandeln…“Denk ich an Merkel’s Gesellen in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht“ …
    „Angela! Mir graut’s vor Dir“…
    was aber des Pudels Kern ist, können die Marionetten nicht erklären, da sollte man schon mal bei Rockefeller Bush & Co. nachfragen!

  50. #42 Cendrillon (09. Nov 2014 20:05)

    Und auf der ganzen Veranstaltung gibt es keine einzige Deutschlandfahne. Unglaublich!

    Fände eine solche Veranstaltung in Frankreich statt, dann würde ganz Paris in Blau-Weiß-Rot versinken.

    Das ist mir auch aufgefallen, dann kam mir die Idee, daß ja bei diesen offiziellen Veranstaltungen auch die Alliierten teilnehmen.
    Die Alliierten halten nach wie vor das Deutsche Reich besetzt, nicht die Bundesrepublik.
    Also müßten bei offiziellen Anlässen die schwarz-weiß-roten Fahnen wehen, sonst wäre es für die Gäste möglicherweise verwirrend.
    Ich weiß nicht, ob das völkerrechtlich tatsächlich so ist, aber ich vermute, diese Erklärung ist nicht ganz an den Haaren herbeigezogen.
    Ein Völkerrechtler weiß sicherlich mehr.
    Schaut man mal bei Wikipedia unter „Personalausweis“, gibt es dort auch eine sehr interessante Erklärung zur Staatsbürgerschaft.

  51. Ja, die Ähnlichkeit des Flaggenbanners mit den braunen Vorgängern ist schon „verblüffend“.

    Denn wenn man gaaanz genau hinschaut, erblickt die scharfe Augenlinse, jeweils in mittelroter Farbe GETARNT, links neben dem „S“ ein „N“ – und rechts daneben ein „D“, „A“ und „P“ …

  52. Einmal Nazi schreien und die rückhaltlosen Gutmenschen springen sofort in vorauseilendem Gehorsam. Wie lächerlich.

    Achja, ich werde ab jetzt nie mehr Urlaub in Berlin machen – zu gefährlich wegen den rechten Schlägerhorden.

  53. I steh grad aufm Schlauch; i seh gar nichts nazimäßiges!
    Bin i jetzt der Depp oder der linksvernebelte Spiegelfuzzi?

  54. DIE WELT bejubelt Linksextremisten als tapfere Gegendemonstranten gegen RECHTS.

    Klar im Video zu sehen sind die rote Fahne mit Hammer und Sicher, lautstark werden Parolen gebrüllt, wie Deutschland ist scheiße! Aber der linksangehauchte Reporter, der eher aussieht als würde er für das linke Drecksblatt die TAZ schreiben, verkauft diese Leute als Gegendemonstranten gegen den braunen Mob und lobt seine „Antifas“.

    http://www.welt.de/videos/article134169011/Berlin-stellt-sich-dem-Hooligan-Aufmarsch-entgegen.html

  55. #78 Schweinchen_Mohammed

    Das ist wirklich eine Schande, aber typisch für die linke Journalistenbrut.

  56. #79 2ndsky

    Der WELT-Reporter verdient den Karl-Eduard Schnitzler Preis für Agitation und Propaganda.

  57. #78 Schweinchen_Mohammed (09. Nov 2014 21:53)

    und auch schon wieder zu, die Kommentarfunktion. Geht echt schnell bei denen.

  58. Die scheiß dümmliche Ähnlichkeit der Fahne ist nur vorhanden, wenn man sie unbedingt sehen will.
    Lächerliche Reaktion auf eine Bagatelle.

  59. @ #8 2ndsky
    … Journalisten haben, die die Massen-Asyl-Flutung bejubeln …

    aber schnell baubare, modern-zweckmaessige
    unterkuenfte aus seecontainern deuten als
    „mensch_Innen sind keine ware oder vieh!“

    wer machts wieder vor, wies geht ? Ayalim !

    Israel’s largest youth organization, has an answer: construct sustainable housing out of them, and rent them out cheaply to students in development towns. – See more at:

    http://www.greenprophet.com/2014/10/ayalim-shipping-container-village-negev/#sthash.mOKoIUUN.dpuf

    buero, lager, unterkunft darin gibts seit der erfindung des seecontainers vor 50 jehren.
    niemand aus der globalen migrationsindustrie und linksgruenen politik kann darlegen,

    weshalb kriegsfluechtige asylforder_Innen ein frisch modernisiertes steinhaus brauchen –
    von hotel und fahrgastschiffen zu schweigen –
    und nicht im containerdorf leben duerfen.

    oder werden deutsche bauarbeiter, studis und forscher mit containern gar misshandelt ?

  60. Meine Emmi blieb eben beim Kreuzworträtzel hängen und fragte mich:

    „Horst, Abkürzung für StaatsSchutz, 2 Buchstaben“?

    Ich sagte: „Emmi blätter mal im Spiegel, da steht immer alles Gelb auf Weiss“

    😆

  61. Eine vergleichbare Story gab es vor 15-20 Jahren in Münster/W. am Paläontologischen Museum an der Pferdegasse. Dort hing in deren Innenhof eine oder mehrere rote Fahnen senkrecht (sagt man dann Banner dazu?) weisser Kreis und ein schwarzes Mammut darin. Die Proportionen stimmten gut mit der NS-Fahne überein, wohingegen ich bei der Spasskassenfahne den weissen Kreis zu gross finde. In MS war das damals als Kunstaktion gedacht. Hat sich keiner gross aufgeregt meiner Erinnerung nach.

  62. Ich finde es gut, dass der Banner entfernt wurde!
    Der hatte die Farbe ROT
    = Kommunismus = Genozid und Faschismus
    = Mauermörder-Partei SED / DieLinke
    = RAF
    = Stalin (12-35 Mio. Opfer)
    = Mao Tse-tung (44-72 Mio. Opfer)
    = usw.

  63. Beim Spiegel arbeiten mehr solcher Deppen. Auf welchem Niveau dieses Hofberichterstatterblatt mittlerweile angelangt ist, zeigt das anbiedernde Titelthema dieses Schmierblattes in dieser Woche: „Generation Merkel“.

  64. die japanische Flagge in Deutschland verbieten – sofort!
    (Man könnte ja auf Gedanken kommen . . .)

  65. #31 SPIEGEL-Leser (09. Nov 2014 19:53)

    Na ja, eine weiße Kreisscheibe auf rotem Grund … Kann den Hinweis schon ein bisschen nachvollziehen.

    Hätt‘ nen Halbmond sie genommen,
    wäre das nicht vorgekommen!

  66. Was heisst hier „Spiegel Depp“?
    Wenn es einem nicht passt so heisst es noch lange nicht das der der einem gegen den Sinn schreibt ein Depp ist .Das ist unterste Schublade. Auch der Kommentarbereich zeigt das sich hier einiges wirklich nach ganz rechts bewegt -hätte man früher erkennen können und müssen.

    Das Foto zeigt eindeutig jedem der Fotos aus dem Berlin der Nazizeit kennt eine nicht wegzudiskutierende Ähnlichkeit.Noch dazu an dieser Stelle…

    Das ist peinlich und völlg daneben und nicht banal und mit einer Entschuldigung sollte es nicht getan sein.Angesichts der Millionen Tote können wir nur von Glück sagen wenn dieses Foto nicht im Ausland erscheint…Der Rechtsruck hier bei Pi
    ist auch erkennbar im Kommentarbereich -ich distanziere mich davon

    Natürlich haben auch die Medien durch jahrelange Indoktrination Bsp“Südländer“
    eine Mitschuld an dieser Entwicklung vor der hier gewarnt wurde und die es zu verhindern galt um eine Demokratie aufrecht zu erhalten.
    Eine schleichende Islamisierung um rechtes Gedankengut durchzusetzen war anscheinend gewollt?

  67. #99 Akkon (11. Nov 2014 14:44)

    Eine schleichende Islamisierung um rechtes Gedankengut durchzusetzen war anscheinend gewollt?

    Hört sich an wie Mainstream-Paranoia (…“überall der braune Mob“…).

    Umgekehrt paßt es aber auch, und ist sogar noch wesentlich plausibler:

    Gegenreaktionen als „rechtes Gedankengut“ zu brandmarken, um (vormals schleichende, jetzt galoppierende) Islamisierung/ethnische Heterogenisierung durchzusetzen, war anscheinend gewollt?

Comments are closed.