imageWer hätte auch etwas anderes erwartet. Der Vollpfosten im Chefsessel der ZEIT, der Doppelstaatsbürger Giovanni di Lorenzo, hatte bei der Europawahl zweimal gewählt  – einmal als italienischer Staatsbürger im Konsulat des Landes in Hamburg, und ein zweites Mal als Bundesbürger in einer Grundschule der Hansestadt. Jetzt wurde das Verfahren von der Hamburger Staatsanwaltschaft gegen Zahlung einer „namhaften Summe“ vorläufig eingestellt. Zurückgetreten ist dieser Vollpfosten aber auch noch nicht! Wer sich über diesen Ausdruck aufregt, ich sage zum dritten Mal „Vollpfosten“, der lese bitte das hier!

image_pdfimage_print

 

39 KOMMENTARE

  1. “ namhafte Summe “ also sind Stimmen käuflich. …Es geht nicht darum ob das Wahlergebnis verfälscht wurde nein , das wird mit Geld ausgeglichen, was haben wir doch für eine praktische Rechtsprechung.

  2. Wahlbetrug hat bei den Roten Socken eine lange Tradition und das ist, neben Massenmord und Diffamierung, eine der wenigen Sachen bei denen sie ziemlich konservativ sind. 👿

  3. Ich weiß auch schon, wie das nächste Verfahren, die Causa Edathy, ausgehen wird!

    Wahrscheinlich haben die Spezialdemokraten klammheimlich mit der Justiz arrangiert, dass Edathy, der Beste der Guten, wohl nur wegen PetitessInnen belangt werden wird und so die Rückkehr nach Deutschland ermöglicht wird, weil es ihm in Di Lorenzos Heimat (oder Iberien) zu langweilig wird, vielleicht sind die Flatrates dort auch nur zu teuer! 🙂

    Wer immer noch an eine unabhängige Justiz glaubt, möge zum Arzt gehen. (Helmut Schmidt?)

  4. das Schmierblatt hatte gerade einen schmierigen Drecksartikel über die AfD , dreckiges Schmierblatt. —

  5. Womit denn feststehen dürfte, was von den sog.
    „Wahlergebnissen“ zu halten ist.Die Zonenwachtel hat da ja Erfahrung mit, 99,9 % für die SED.

  6. Naja, Kewil. „Namhafte Summe“ ist doch ok, oder? Hätte er dafür in den Bau gesteckt werden sollen? Was regen wir uns auf!!! Endlich einmal ein in Deutschland Lebender, der sein Stimmgewicht wenigstens verdoppelt hat. Der normale Malteser hat – bezogen auf die Zahl der Wähler pro Abgeordneten seines Landes im Europaparlament – bei dieser Wahl sogar 10 Stimmen abgegeben, und keinen kratzt’s!!!

  7. Wahlbetrug in Deutschland, das ist allgemein üblich, vor allem von den Parteien die ihre Mitglieder als “ Genossen “ anreden, PI – berichtete am 26.Okt. unter “ Kommunistische Wahlfälschungen in Halle „. und wer weiß was dann alles in Thüringen abgelaufen ist, das es soweit kommen konnte eine solche Regierung zu bilden mit diesem “ roten Ramelow “ , dieser di Lorenzo ist doch das dunkelste Licht, da soll man mal ganz oben ansetzen, schließlich geht es um Posten, Macht und Einfluss

  8. Wieso zurücktreten? Solche Leute wie Di Lorenzo sind die „wertvollsten“ Medienschaffenden in unserem Land. Gehören schließlich zu den ehrenwerten geitigen und intellektuelln „Volkserziehern“ im geistigen Sumpf von Rot-Grün. Wer so gut gekonnt süßlich „rot-grüne Sch***e mit Schlagsahne“ servieren kann, ist doch kein Böser. Di Lorenzo ist einer der Volkserzieher der ebenso permanent Toleranz in Volkserziehermanier vom Volk fordert.

    Wer soviel Toleranz versprüht kann man doch nicht wegen sowas gleich kriminalisieren. Und wer rot-grün so glaubwürdig kann, dem kann man auch dafür schon mal Toleranz entegen bringen. Nicht ärgern, lieber Biodeutscher. Wärst Du Migrant geworden, würde man zu Dir auch tolerant sein! Merkst ihr was??!! – Hallo Deutschland, aufwachen!

  9. “namhaften Summe”

    5,500,5000,50000,Rummelfliege?

    Fragen über Fragen!

    Wo ist Edathy?

    Hat die GröKanzaZ sich schon geäußerlt?

  10. #9 Biloxi (20. Nov 2014 08:34)

    „Mehr Selbstabschaffung wagen“
    C*DU?

    Heute: Aus Goslar wird Islar:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article134527282/Warum-Goslar-auf-noch-viel-mehr-Asylbewerber-hofft.html

    Warum Goslar auf noch viel mehr Asylbewerber hofft

    Während viele Städte sich außerstande sehen, mehr Flüchtlinge aufzunehmen, setzt Goslars Oberbürgermeister das gegenteilige Signal. Seine Stadt sei auf die Zuteilung von Asylbewerbern angewiesen.

  11. Ich glaube ihm das wirklich, dass er nicht wußte, dass 2 Male wählen nicht OK ist. Das Wissen darum hat ja etwas mit Intelligenz und Urteilsvermögen und Nachdenklichkeit zu tun.
    Wer heute in der Politik oben mitspielt, ist doch selten schlau, verantwortungsbewusst, beispielführend. Auch andere Eigenschaften wie Diplomatie und Weitsicht, das Abwägen können von Wichtigem und Nachhaltigem gegenüber kleinen Lappalien sollte man erwarten können.
    Wer heute in der Einheitsblockpartei mitspielt, zeichnet sich eher durch hohe Schauspielkunst aus. Freches Lügen gilt als geschicktes Agieren und Unwissenheit und Kritik greifen doch keinen mehr in seiner Ehre an.
    Ehre?
    Ehrliche Frage: Ich kenne keine richtig vorbildlichen Politiker in der Einheitsblockpartei: Grü.Ro.Ro.Link.ExCDU .
    Kennt jemand einen/e?

  12. Chefredakteur der Zeit und dann noch die Talkshow 3nach9 alle zwei Wochen …

    Auch auf die Talkshows muss er sich schließlich vorbereiten, dann noch Interviews geben und Fernsehauftritte absolvieren. Das alles zusammen ist stressig und zeitaufwändig.

    Nichts desto Trotz hätte ihm sein kleiner Finger sagen müssen, dass zweimal wählen nicht geht, wenn er es denn schon nicht wusste. Und das dann in seiner Position auch noch öffentlich rauszuposaunen. Mal sehen, was als nächstes kommt.

    Auf allen Hochzeiten tanzen zu wollen geht meistens schief. Er braucht wohl einen Coach, wie so manch andere auch.

  13. #14 Gast100100 (20. Nov 2014 08:44)
    OT: Goslar will die Flüchtlinge anderer Städte aufnehmen
    ++++
    Na, dann steht Goslar, als Metropole des Okervalleys ja eine blendende Zukunft bevor.
    Die vielen geflüchteten Neger und Zigeuner können dort z. B. den Rückstand Deutschlands bei der Entwicklung moderner IT-Produkte endlich wettmachen!
    Da fragt man sich, weshalb die höchstschlauen Bürgermeister anderer Städte wie Buxtehude, Wanne-Eickel oder Castrop-Rauxel nicht schon die gleiche Idee hatten.

  14. OT: „Enttäuschte Flüchtlinge haben ihrem Unmut über ihre Unterbringung in einem Brandbrief Luft gemacht und für Montag eine Demonstration in Bad Homburg angekündigt. Die Asylbewerber fühlten sich ihrer Unterkunft in Mauloff, einem Ortsteil von Weilrod, „isoliert“ und „wie in einem Gefängnis“, schreiben die beiden Unterzeichner Youcef und Yasin.

    Einige fühlten sich gar an das kärgliche Leben vor ihrer Flucht vor Krieg und Vertreibung erinnert.“ (!!!!)

    http://www.fr-online.de/bad-homburg-und-hochtaunus/hochtaunus-fluechtlinge-protestieren,1472864,29098532.html

  15. # 19 Gast100100 20.11.14 9:17

    O.T.

    Das ist aber auch eine Unverschämtheit.Schließlich kann man als Ankömmling in diesem Land ja auch die Unterbringung in einem Luxushotel mit Zimmerservice und Bordellgutscheinen sowie einen Hol-und Bringservice erwarten.
    Womit wieder bewiesen wäre, daß hier keine „armen Flüchtlinge“ sondern nur Schmarotzer einströmen. Hoffentlich wird der Widerstand gegen diese Zustände noch größer. Es reicht.

  16. #18 Gast100100 (20. Nov 2014 09:09)
    OT: Gewalt im Amateurfußball gab es schon immer, aber in letzter Zeit häufen sich brutale Fouls und Spielabbrüche – und oft sind Spieler mit Migrationshintergrund dabei. Ist das Fakt oder nur gefühlte Realität?
    ++++

    Für mich persönlich war es (vor längerer Zeit) bereits einmal Realität!
    Nach einem Foulspiel an einem tunesischen Gegenspieler verfolgten mich ca. 300 nordafrikanische Zuschauer auf dem Spielfeld.
    Ich konnte mich über einen 2 m hohen Zaun ins benachbarte Freibad retten.

  17. #20 Zwiedenk (20. Nov 2014 09:27)
    # 19 Gast100100 20.11.14 9:17
    Das ist aber auch eine Unverschämtheit.Schließlich kann man als Ankömmling in diesem Land ja auch die Unterbringung in einem Luxushotel mit Zimmerservice und Bordellgutscheinen sowie einen Hol-und Bringservice erwarten.
    ++++

    Fehlender Hotelservice ist auch immer ein Hilferuf!

  18. Typen wie Lorenzo, die sich wie Medienhuren gebärden,
    werden alsbald verbraucht sein. Ihnen fällt nämlich nichts Originelles mehr ein, womit sie den Konsumenten noch beeindrucken könnten. Er und seinesgleichen göhnen doch längst, wenn sie sich selbst sehen und hören. Hauptsache die fetten Pfründe, die ihnen das zwangsbeglückte Volk zu Füßen legen muss, sind weiterhin garantiert. Wenn dieses Land nicht untergeht, wird die Zeit des Lügens und Abkassierens bald vorbei sein.

    Mitmachen. Weihnachtsbescherung für Muslime in Bremen.
    pegida-bremen.@arcor.de

  19. Der Punkt in dieser Sache ist meines Erachtens nicht eine „namhafte Summe“ oder die Person di Lorenzo.

    Wesentlich ist, dass sich Giovanni di Lorenzo zu den „Intellektuellen“, d.h. den Rassisten in diesem Land zählt, die stets glauben, mehr Wert als der gewöhnliche Stimmbürger zu sein, und daher doppelt stimmen zu dürfen.

    Jeder Hooligan ist moralisch mehr Wert als ein „Intellektueller“.

    Beispiele gefällig? Pädathy, der „intellektuelle“ Wahlbetrüger, der grüne Mann mit dem offenen Hosenlatz, etc., etc.

  20. Zurückgetreten ist dieser Vollpfosten aber auch noch nicht!
    ————————-
    Das sind die schlimmsten Lumpen in unserem Land.

    Das sind die, die vollziehen, was ganz konkret und knallhart 1945 von Sefton Delmer, dem BBC-Chefpropagandisten, dem Juristen Friedrich Grimm [Politische Justiz – die Krankheit unserer Zeit – Scheur, Bonn 1953] geäussert wurde:

    Mit Gräuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Gräuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, dass sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig.

    Und dann noch durch einen Itaker, einer aus dem treulosen Volk, die Kriege anzettelten, uns aufhalsten und dann die Seiten wechselten.

  21. Journalisten sind doch alles furchtbar intelligente Menschen- belesen, kompetent, immer zur gründlichen Recherche bereit- oder etwa nicht? Deswegen war es so merkwürdig, wie kackfrech di Lorenzo damals bei Jauch erzählt hat, er habe zwei mal gewählt- dass dies (zumindest offiziell) nicht im Sinne des Erfinders sein kann, liegt doch auf der Hand, da wir ja in einem vereinten Europa leben, jeder die gleichen Rechte und damit gleich viel zu sagen hat-schwafel, schwafel schwafel…..
    Was mich wundert, ist, dass di Lorenzo zwei Benachrichtigungen bekommen hat- normalerweise ist doch das erste, was die Verwaltung fragt: Bin ich zuständig? Beamten, die sich um Zuständigkeiten prügeln, hab ich bisher nur bei Kafka (das Schloss) gefunden- ein Schelm, der Absicht dahinter vermutet.

  22. Das arrogant-süffisante Grinsen dieses Mannes mit den für seine Gehaltsklasse bemerkenswert schlechten Zähnen – dabei könnte dieser maßlos überschätzte Hilfs-Gigolo besten Zahnersatz eigentlich aus seiner Portokasse bezahlen – ging mir schon immer auf den Wecker.

    Ich jedenfalls habe noch nie irgendetwas aus seiner Feder gelesen, das Anlass dazu geben würde, den Mann als besonders befähigten Vertreter seiner Zunft einzustufen. Linksliberaler Mainstream-Durchschnitt ohne Esprit – mehr ist das einfach nicht.

    Aber das trifft auf den hoch gehandelten Josef Joffe ebenso zu – einer, der gerne mahnendes Gewissen der Nation spielt und, wie Ulfkotte in „Gekaufte Journalisten“ nachweist, ganz, ganz tief in Transatlantiker-Netzwerke und politische Abhängigkeiten verstrickt ist – ein lupenreiner Propagandist also, nicht aber ein Journalist mit Ethos.

    Und solche Leute geben vor, was eine ganze Nation zu denken hat.

  23. Er hat doch die Einstellung des Verfahrens bezahlt, genau das wovon die Justiz traeumt mit Hinweis auf USA. Ausserdem hat er nicht zweimal gewaehlt, denn wer es nicht Weiss, es koennen bei den EU Wahlen nur nationale Parteien gewaehlt werden. Die Zusammenlegung dieser Parteien zu Bloecken ist so etwas wie eine Bundesversammlung die den Bundesparaesidenten „waehlt“. Und ausserdem, die Kommissare werden nicht vom europaeischen Parlament bestimmt. Wer sich also aufregt ueber den kleinen Italiener, warum, wegen welcher Wahlen? Es gibt keine Doppelzaehlung wenn er in Italien und der BRD seinen Zettel einwirft weil diese Stimmen nicht addiert werden zu einem Gesamtergebnis das es gar nicht gibt. Es findet eine doppelte Suggestion statt, einmal die nationalen Wahlen bei denen durch aufgesetzte Blockbildung Aepfel und Birnen zusammengezaehlt werden, und dann die Einbildung die EU-Kommissare werden von einem so kreierten Parlament gewaehlt.

  24. Die Wirksamkeit eines Medikaments ermittelt man mit Placebos. Die einen Patienten bekommen irgendeinen Wirkstoff und andere etwas was so aussieht. Dann fragt man die Patienten ob sie sich besser fuehlen. Wenn die Ergebnisse der Kohorten mit und ohne Placebos gleich sind, ist es Einbildung. Genauso ist es bei EU-Wahlen, die Waehler unterliegen einem Vertrauenstrick irgendetwas gewaehlt zu haben, sie sehen ein imposantes Parlament wo geschwafelt wird. Wie man sieht ist aber die Politik identisch ob nun gewaehlt oder nur so getan wird. Denn die Richtlinien der Politik bestimmen andere.

  25. OT: 2x 7500eur bildungsgelder („preis“) fuer
    a. selbstverstaendlichen Praxisbezug
    b. Gender- und Diversitätssensibilität

    pm der fh kiel an die lokale journaille

    „Heute verlieh blabla erstmals den Lehrpreis für „innovative Lehre“. (undefinierte floskel)

    Jeweils 7.500 Euro erhielten Prof. Dr. Heidi Kjär vom Fachbereich Medien für ihr Konzept zur „Verbesserung der Teamfähigkeit bei Gruppenarbeiten“ (doppelstriche von mir)

    sowie Prof. Dr. Marco Hardiman vom Fachbereich Wirtschaft für seinen Ansatz, Praxisfälle systematisch in die Lehre einzubeziehen.

    (Fh = „uni f angewandte wissenschaften“,
    also selbstredend inkl praxisbezug)

    Die fachbereichsübergreifende Jury entschied anhand festgelegter Kriterien, darunter zb

    Innovationsgrad sowie
    Gender- und Diversitätssensibilität des eingereichten Konzepts, Qualität der theoretischen bzw. hochschuldidaktischen Einbettung und Art der geförderten Kompetenzen.

    so viel bullshit auf 1x haufen
    provoziert hohn, kopfschuetteln, mitleid
    aber ich habe ne ziemlich tolle ranz .

  26. jetzt sind wir aber alle sowas von überrascht…. wer hätte das nur gedacht!
    und der fall pedathy wird ebenso eine „überraschung“.
    man muss ein moslem, linker oder ein homo „kinderfreund“ sein um vor gericht einen bonus zu haben.

    was macht der fall chistian holz?

  27. #19 Gast100100 (20. Nov 2014 09:17)

    OT: “Enttäuschte Flüchtlinge haben ihrem Unmut über ihre Unterbringung in einem Brandbrief Luft gemacht und für Montag eine Demonstration in Bad Homburg angekündigt. Die Asylbewerber fühlten sich ihrer Unterkunft in Mauloff, einem Ortsteil von Weilrod, „isoliert“ und „wie in einem Gefängnis“, schreiben die beiden Unterzeichner Youcef und Yasin.

    Einige fühlten sich gar an das kärgliche Leben vor ihrer Flucht vor Krieg und Vertreibung erinnert.” (!!!!)

    http://www.fr-online.de/bad-homburg-und-hochtaunus/hochtaunus-fluechtlinge-protestieren,1472864,29098532.html

    was????????? im artikel: ….“es gäbe kein internet“……
    das darf alles nicht wahr sein. an frechheit nicht zu überbieten!

  28. #19 Gast100100
    „Wenn wir einkaufen wollen, müssen wir drei Kilometer zu Fuß laufen und unsere Einkäufe zurücktragen.“ Wenn ich sowas lese, bekomme ich Schnappatmung.
    3 km laufen? Musste meine Oma auch- hat 11 Kinder versorgt, die teils im, teils nach dem 2. Weltkrieg geboren wurden. Kein Kindergeld, Landwirtschaft betrieben. Gemeckert? Sich bemitleidet? Niemals, sondern dankbar gewesen, dass alle gesund waren. Und natürlich sind diese Flüchtlinge doch für die Sauberkeit ihrer Unterkunft selbst verantwortlich-bekommen wir vom Staat eine Reinemacherfrau finanziert, die unsere Sch…häuser putzt?
    Das sind nie im Leben Flüchtlinge! Ein Flüchtling ist zufrieden, wenn er in SICHERHEIT ist, eine Pritsche zum Schlafen, tragbare, gebrauchte Kleidung und etwas zu essen bekommt. Mehr würde ich auch nimmermehr geben. Das hat zu langen. In meinem Heimatdorf ist der Handyempfang auch schlecht, das Internet lahm- na und? Wir leben noch!
    Ich hab solche „Flüchtlinge“ bei Berlin gesehen. Mann und Frau je mit neuen Samsung Galaxy Handys ausgestattet, beide in Lederjacken. Ausstaffiert mit Klamotten im Werte von mehreren tausend Euro. Die auffälligen Wildlederschuhe der Frau hab ich bei Galeria im Schaufenster gesehen- 179 EURO!!! Kein Witz!!! Und die Kassiererin im Discount bekommt 6,50 die Stunde und muss sich trotz 40, 45 Stunden Arbeit die Woche mit dem Zeug zufrieden geben, was bei KIK auf dem Wühltisch herumliegt- genau solche Zustände sorgen dafür, dass es knallt, genau solche!!!

Comments are closed.