Bis zu 17.500 Bürger in Dresden und andern Ortes demonstrieren seit 10 Wochen jeden Montag gegen “Islamismus” und gegen einen wachsenden Flüchtlingsstrom nach Deutschland. Eigentlich sind es nicht so viele; während der Nachrüstungsdebatte belagerten bis zu 400.000 Menschen Bonn. Trotzdem – eine gewaltige Allianz aus Merkel, Gauck und anderen Spitzenpolitikern, aus Gewerkschaften, Kirchen, muslimischen Verbänden, den großen Medien und Talkshows bis hin zur terroristischen Antifa schlägt zurück. Die Pegida-Bewegung sei antiislamisch, fremdenfeindlich, rassistisch, rechtsradikal, gefährlich, rattenfängerisch und eine “Schande für Deutschland”. Von den TV-Sendern bis hinunter zu Ankündigungen in der Dresdner Straßenbahn werden Bundesbürger dazu aufgerufen, gegen die Demonstranten aufzumarschieren und Flagge zu zeigen. Dabei zeigt sich: Nicht die paar Demonstranten sind so furchtbar gefährlich – sondern der Umgang mit ihnen, und die dahinter steckende Triebkraft. De facto hat ein linker Mainstream das Grundgesetz ausgehebelt und streckenweise ins Gegenteil verkehrt. (Der komplette Artikel von Bettina Röhl auf rolandtichy.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

50 KOMMENTARE

  1. Es geht ein Riss durch Deutschland. Leute bekennen Farbe, für die eine oder andere Seite. Unsere Seite wird naturgegeben bekämpft, aber weiter wachsen – als PEGIDA oder in einer anderen Form. WIR verschwinden NICHT.

    Danke PEGIDA.

  2. Ich persönlich vergleiche diesen kranken Zustand der sich in Deutschland abspielt mit dem Film „Matrix“

    Man kann hier in Buntland zwischen der roten und der blauen Pille wählen, entweder man bleibt in der Realität oder man entscheidet sich für die Matrix.

    Wo sich unsere Politiker befinden denke Ich kann man erahnen.

  3. es ist nur seltsam, (für mich aber nur logisch) daß es hauptsächlich diejenigen sind, die sich an linkes Gedankengut klammern, welche sich von Steuer- Spenden- oder Beitragsgeldern ernähren. Niemals Leute, die sich durch das Schaffen von Werten ernähren.

  4. Spätestens beim nächsten Terroranschlag ( alles nur „Einzeltäter“ ) und bei 500.000 sog. „Flüchtlingen“ ( „alle nur christliche Syrer“ ) wird es Deutschland zerreißen.
    Grüne, Linke, AntiFa, Systempolitiker, selbsternannte „Eliten“, Kirchen, Gewerkschafter und Muslime gegen das Volk.

    Aber es gibt Wege, die man halt gehen muss !

  5. #4 gonger (25. Dez 2014 13:58)
    Spätestens beim nächsten Terroranschlag ( alles nur “Einzeltäter” ) und bei 500.000 sog. “Flüchtlingen” ( “alle nur christliche Syrer” ) wird es Deutschland zerreißen.
    Grüne, Linke, AntiFa, Systempolitiker, selbsternannte “Eliten”, Kirchen, Gewerkschafter und Muslime gegen das Volk.
    Aber es gibt Wege, die man halt gehen muss !
    ++++
    Treffer mittschiffs!

  6. Mit klaren Augen gesehen, werden diese ganzen Zustände zu einen Bürgerkrieg führen. Die Linken werden nicht kampflos das Feld räumen, ein Dialog ist schon lange nicht mehr möglich, weil die Marschrichtung feststeht: Einebnung Europas zugunsten afrikanischer bzw. muslimischer Einwanderer, die zu Millionen zu uns kommen werden! Dieses Land besitzt kein Immunsystem mehr, es ist links verseucht und läßt jeden Feind nach innen. Es ist die gewaltige Masse, die jedes Weiterleben ersticken wird. Altbekannte und bewährte Strukturen werden vernichtet durch moslemisches Vordringen in alle Bereiche der Gesellschaft. Sie werden nicht von allein gehen, ihnen wird doch das Leben hier zum Paradies gemacht. Und wenn es einmal nicht so läuft, wie sie es immerzu fordern, wird die Nazikeule geschwungen- und schon kuschen sie alle wieder. Das muß aufhören, wenn Deutschland ein Land sein will, das Demokratie lebt! Ethnische Bevorzugung hat immer die Benachteiligung aller anderen zur Folge! Die Moslems wissen das und bauen darauf, sonst wären das dreiste Auftreten und die Nichtachtung des Gesetzes nicht möglich! Vorallem nicht in einen fremden Land, es ist immer noch unser gewachsenes Deutschland, was vor 20 Jahren noch als Vorbild für die meisten der Länder galt. Heute ist es ein Wrack, man kann die Mängel schon gar nicht mehr alle auflisten und wird nur durch die Politicall Correctness aufrechterhalten, durch Druck und Einschüchterung! Deshalb auf die Straßen, es wird nicht besser!!

  7. Auf die Dämlichkeit linksgrüner Vollidioten ist Verlass!
    Auf den nächsten islamischen Terroranschlag auch!

  8. Es muß erst gewaltig knallen, bevor es eine Bewegung gibt, leider, muß man sagen! Aber Gutmenschengeschwätz zementiert den Zustand, in dem sich unser Land befindet! Der Islam hat klare Ansagen, das ist kein Geheimnis, jeder kann es nachlesen, falls er willens ist! Der Islam ist keine verhandelbare Masse und schert sich einen Dreck um unseren MultiKultitraum! Wir oder der Islam, das ist die einzig wahre Frage!

  9. #6 UP36 (25. Dez 2014 14:08)

    selten so einen guten Kommentar gelesen, danke.

    Danke,—-ein frohes Fest noch!!

  10. Die Pegida-Bewegung sei antiislamisch, fremdenfeindlich, rassistisch, rechtsradikal, gefährlich, rattenfängerisch und eine “Schande für Deutschland”.

    Antiislamisch? Auf jeden Fall. Jeder gebildete, aufrechte® Mensch für Freiheit, Demokratie, Recht® und Rechte, insbesondere Menschenrechte® ist logischerweise antiislamisch.

    Rechtsradikal®? Kommt drauf an, was man unter „rechtsradikal“® versteht. Da legen sich Linke (Grüzis und Sozis) gern ihre eigene verlogene und verleumderische Desfinition zurecht®.

    Die restlichen Betitelungen erfüllen auf jeden Fall den Straftatbestand der Verleumdung und üblen Nachrede und in Teilen der Vortäuschung einer Straftat. Es müsste Anzeigen regnen!

  11. #6 UP36 (25. Dez 2014 14:08)

    treffend kommentiert, da fällt mir noch ein klasse Beitrag dazu ein der genau das untermauert. Aus dem Spiegel ! 19.04.2004
    Knebelung des Abendlandes
    file:///C:/Users/HARMS/Pictures/DER%20SPIEGEL%C2%A017%202004%20-%20Knebelung%20des%20Abendlandes.html

  12. Die Antwort erfolgt auf der Straße.

    Mit Erstaunen vermerkt das Publikum im Inn- und Ausland einen wachsenden Riß in der Bevölkerung.
    Das Macht- und Meinungskartell kann seine Legitimität kaum noch glaubhaft vermitteln.
    Mit nur 20 000 Menschen gelangt die PEGIDA an die erste Stelle der „Tagesschau“.

    Für den Erfolg ist nur noch eines erforderlich:
    der Wille möglichst lange durchzuhalten.

  13. #12 HARMS (25. Dez 2014 14:28)

    Der Link auf eine Datei, die sich auf der eigenen Festplatte befindet, ist für uns andere „wenig hilfreich“.

  14. #6 UP36

    Und wenn es einmal nicht so läuft, wie sie es immerzu fordern, wird die Nazikeule geschwungen- und schon kuschen sie alle wieder.

    Seitdem ich die Nazikeule selber schwinge (Gegen real existierende Nazis: Grüzis, Sozis und Korannazis) bin ich gegen die Nazikeule immun. Am Lustigsten wird es dann aber, wenn ich „Nazis raus“ gegenüber Grüzis & Co. rufe. Totale Verblüffung von Schnappatmung bis hin zur völligen Gesichtslähmung und Sprachverlust. Kann ich nur empfehlen. Schon die erste Anwendung befreit und senkt den Blutdruck um mindestens 10 hmm! Ich behaupte mal mutig, die eigene Anwendung der Nazikeule führt zu 20 Jahren Lebensverlängerung. Wenn das kein Grund ist! 😀 Und nicht mal rezeptpflichtig!

  15. In dem Sinne des Röhlschen Artikels – danke dafür – ist es täglich erlebbare Realität, daß eben diese linken Eliten dabei sind, diese Gesellschaft, nach dem von der SED 1946 verbreiteten Muster, es müsse „demokratisch aussehen“, hin zu einer Art Demokratiesimulation umzubauen, in der nur noch das gesagt werden darf, was den üblichen Propagandisten, den wahren „Hetzern in Nadelstreifen“, den Brandstiftern im Biedermannsgewand, genehm ist.

    Wie Frau Röhl richtig beurteilt, ist das gesamte Verständnis dessen, was heute unter „westlichen Werten“ firmiert, von linken Ideologien durchwoben. Das ist vor allem Ergebnis linker Strömungen, die den „Marsch durch die Institutionen“ vollendet und die sich nun vollends auch mit der Ost-Linken, so genannte „Bürgerrechtler“ inclusive, die in Teilen zu einer seltsamen „Nationalen Front“ als Schulterschluß mit allen anderen gefunden haben – selbst mit der ehm. SED-Linkspartei als Schmelztiegel der alten DDR-Kaderpartei und den von ihr mit aufgebauten Linksextremisten aus dem Westen – vereinigt haben.

    Dementsprechend sind diese Bestrebungen vor allem bei Links, Grün, SPD, nun jedoch (per ideologischer Durchsickerung), auch bis hin zu Teilen der C-Parteien sowie den Medien, die wir in politischen Fragen immer mehr als „gleichgeschaltet“ erfahren, ersichtlich; was sie unterscheidet, ist nur noch das Maß, mit dem das vorangetrieben wird. Dieses „Phänomen“ ist ebenso flächendeckend wie parteiübergreifend vorhanden und da ist etwas „ganz gewaltig faul“ im Staate. Nicht zuletzt aus diesem Grunde ist die alte Stasi-Partei, wie linksextremistische Tendenzen überhaupt, auch hoffähig gemacht worden.

    Daß es Massendemonstrationen gibt, nicht weil die Leute „Ausländer hassen“, wie dies unisono verbreitet wird, ist folgerichtig nicht zuletzt darum, weil die Leute begriffen haben, daß da grundsätzlich, und das seit Jahrzehnten schon und nun vermehrt, etwas gewaltig daneben läuft in diesem Lande, das immer weniger als unser und damit auch als deutsches Land wahrgenommen wird.

    Dazu gehört auch der (in Teilen von derselben Ideologie getragene) Ausverkauf an ein Gebilde namens „EU“ bei – nicht zu verwechseln mit Europa – zu dem unser Volk nie, zu keiner Stunde, wirklich befragt worden ist, was auch durch im Nachhinein turnusmäßig abgehaltene „Wahlen“ nicht anders wird, während unsere Straßen verkommen, unsere Städte veröden und tausende zu Armut und Unsicherheit verdammt worden sind, obwohl sie doch Arbeit haben. Das Bild von Pfandflaschen suchenden Rentnern ist so etwas von unwürdig für dieses Land, das doch so „reich“ sein zu wollen vorgibt, daß es sich mitunter schon „Luxusappartemente für Herbeigereiste“ im großen Stil leisten (auch das gibt es) und alle Welt erst belehren und dann retten will, Kriegsabenteuer und Zündeleien inclusive.

    In einer Situation, in der wir gerade in der Innenpolitik dringend Mäßigung brauchen, damit die Sache nicht vollends aus dem Ruder läuft, hat die Hetze der Medien und von Teilen der Politik – nicht zuletzt einigen Ihrer Parteifreunde – das Maß der Strafbarkeit (§130 StGB) längst nicht nur tangiert, sondern überschritten. Fingierte „Interviews“ (wie letztens eines vom NDR) und Anschläge (nach aufgetauchten Bekennerschreiben offensichtlich) unter „falscher Flagge“ verübt, wie der in Vorra, tun das Ihre dazu, die Auseinandersetzung immer weiter zu vergiften und ein Klima der Angst, der Einschüchterung und des Hasses zu schüren. Aufrufe zum Rechtsbruch, wie das Blockieren genehmigter Demonstrationen, seitens der Politik tun das Ihre. In Medien wird die Staatsmacht, schlecht verklausuliert, dazu aufgerufen, gegen unliebsame Demonstranten mit Wasserwerfern vorzugehen (Fleischhauer), und anderes mehr.

    Machen zu dürfen, was man will, nur weil man sich in seinem Wahn dahingehend verstiegen hat, sich auf der „alleinseligmachend richtigen“ Seite zu verorten, ist ein Merkmal des Faschismus. Wir sehen in Deutschland vermehrt zweierlei Recht, wo die einen dürfen, die anderen müssen. Diese Leute sind gerade dabei, uns außen- wie innenpolitisch gesehen in einen Krieg zu führen. Der könnte allerdings auch für sie unangenehme Folgen haben, weil am Ende mit großer Wahrscheinlichkeit nichts mehr beherrschbar sein wird.

    Politiker haben einen Amtseid geschworen, im Sinne des deutschen Volkes zu handeln und Schaden von ihm abzuwenden. Wenn es nicht gelingt, eine Lösung herbeizuführen, die diesem Amtseid, und vor allem auch dem Grundgesetz als Minimalkonsens wieder entspricht, werden wir hier erleben, wie dieses Land vollends auseinanderbricht und Anarchie und Gewalt, jeder gegen jeden, sich Bahn macht. Dann Gnade uns allen Gott, und das meine ich im Wortsinne.

    Wir stehen an einem Scheideweg.

  16. Ich finde es schön, dass man Bettina Röhl noch lesen kann, nachdem sie von der WIWO gefeuert wurde (vom EHEMANN BZW der EHEFRAU von Anne Will)

    Ich wünsche übrigens nochmals allen PI-lern eine schöne, besinnliche Weihnachten. Und @pi-team ein grosses DANKE und weiterhin viel Erfolg.

    Und nicht verpassen: die Weihnachtsansprache vom Bundesgauckler :mrgreen:

    Schade, dass Babieca im Moment abwesend ist, ihre Kommentare zur Weihnachtsansprache wären ein „Gaudi“ geworden. 😆

  17. Die Ossis mal wieder, die fremden Deutschen aus dem Osten mucken auf.
    Nun ja lieber Bundespräsident, es gibt halt gute und böse Fremde….oder nicht ?

  18. TED Umfrage bei Kabel1: Demos für und gegen Pedida. Auf welcher Seite stehen sie?
    Pro Pegida 91,3%
    Kontra Pegida 8,2%
    Bin neutral 0,3%
    Mir egal 0,1%
    Kabel1 Teletext Seite 181

  19. OT

    Zwei Frauen in Saudi-Arabien müssen als Terroristinnen vor ein Sondertribunal, weil sie Auto gefahren sind.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/saudi-arabien-und-fahrverbot-zwei-frauen-muessen-vors-sondertribunal-a-1010298.html

    Ich habe dazu mal einige Fragen:

    1.) Sind die Leute, die Autofahrerinnen vor Gericht stellen, gewöhnliche Muslime oder Islamisten?

    2.) Was sagt Claudia Roth dazu, die den Islam in Deutschland adoptieren und inegrieren will?

    3.) Was sagt Cem Özdemir dazu, der will, dass Deutschland islamisch wird, wenn seine Freundin Claudia nicht mehr Auto fahren darf?

    4.) Wie würden die AntifantInnen es finden, wenn sie zu Anti-PEDIGA-Demonstationen nur noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren dürften? Ach so, wenn es soweit ist, gibt es ja gar keine PEDIGA-Spaziergänge mehr.

    Bevor ich vergesse, es zu erwähnen: das hat überhaupt nichts mit dem ISLAM zu tun. Aber zum Glück gibt es ja in Deutschland und Europa keine Islamisierung. Nie und nimmer!

  20. OT

    Zwei Frauen in Saudi-Arabien müssen als Terroristinnen vor ein Sondertribunal, weil sie Auto gefahren sind.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/saudi-arabien-und-fahrverbot-zwei-frauen-muessen-vors-sondertribunal-a-1010298.html

    Ich habe dazu mal einige Fragen:

    1.) Sind die Leute, die Autofahrerinnen vor Gericht stellen, gewöhnliche Muslime oder Islamisten?

    2.) Was sagt Claudia Roth dazu, die den Islam in Deutschland adoptieren und integrieren will?

    3.) Was sagt Cem Özdemir dazu, der will, dass Deutschland islamisch wird, wenn seine Freundin Claudia nicht mehr Auto fahren darf?

    4.) Wie würden die AntifantInnen es finden, wenn sie zu Anti-PEDIGA-Demonstationen nur noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren dürften? Ach so, wenn es soweit ist, gibt es ja gar keine PEDIGA-Spaziergänge mehr.

    Bevor ich vergesse, es zu erwähnen: das hat überhaupt nichts mit dem ISLAM zu tun. Aber zum Glück gibt es ja in Deutschland und Europa keine Islamisierung. Nie und nimmer!

  21. Vielen Dank Bettina Röhl!
    Bettina Röhl hat die Situation und den Themenkomplex bestens auf den Punkt gebracht! Ich hatte die letzten Stunden für Recherchern auf diversen Stitufungsseiten verbracht wie etwa der Amadeu Antonio Stiftung die sich bereits vor x Jahren in Stellung gebracht hat für den geistig ideologischen Kampf gegen die eigene Kultur, Geschichtsverfälschung und Kampf gegen die Meinungsfreiheit. Exemplarisch eine Stiftung (Cem Özdemir, Gründungskurator der Amadeu Antonio Stiftung) in der sich sowohl CDU, SPD als auch die Grünen im vereinten Kampf der eigenen Existensberechtigung die Hände reichen. Das vereint sie!

    Weil die Menschen im Osten Deutschlands aus ihrer DDR Geschichte heraus noch einen Sensus für Manipulation aus ihrer eigenen Geschichte haben und dafür entsprechend sensibel sind, hat diese Stiftung in den letzten Jahren auffällig viel Geld in Projekte in Ostdeutschland gesteckt. ( Quelle ) Und jetzt ist man fassungslos, weil diese Arbeit in Dresden wohl nicht fruchtet und die Dresdender anders ticken als es sich die die Demokratieverdreher vorstellen.

    Schmiermittelverteilung zur Ent-Demokratisierung
    Ähnliche Stiftungen, die am Aufbau der Ent-Demokratisierung Deutschlands arbeiten, verteilen das nötige Schmirmittel zur Gleichschaltung der Medien. So wie man uns erklärt, daß keine Islamisierung stattfindet, erklärt man uns auch, daß keine Ent-Demokratisierung stattfindet. Geradezu auffällig gebetsmühlenartig betonen sie, daß sie die wahren Demokraten sind. Wie etwa Münchens OB Dieter Reiter der in diesen Tagen zusammen mit vorbestraften Künstlern erklärt, daß sie die wahren Demokraten sind und Systemkritikern wie PEGIDA keinen Raum geben. Welcher „Allmacht“, welchen totalitären (Finanz)Systemen sehen wir uns hier gegenüber?

    Nach Weihnachten geht es weiter
    Deswegen denke ich ist es wichtig jetzt nicht locker zu lassen. PEGIDA und viele andere aufklärende Bewegungen sind nicht mehr zu stoppen. Mit PEGIDA wurde eine wichtige Schallmauer durchbrochen. Wir brauchen keine Straßenschlacht mit der Antifa, Konstantin Wecker und Dieter Reiter in München. Kräfte bündeln! Die Systemmedien sind jetzt herausgefordert. Von Norden bis Süden. Der Bayerische Rundfunk übt sich auch schon in vorauseilender Verurteilung.

    Aufklärungsarbeit
    Uns (damit meine ich alle geistig vereinten Patrioten und Freiheitskämpfer) ist es alleine mit Aufklärungsarbeit gelungen einen Resonanzkörper anzustoßen. Je mehr sich das System gegen Bürgerrechtsbewegungen in Stellung bringt, desto mehr erreichen die Themen die Bürger. Bürger, die sich bisher eher gleichgültig mit der Islamisierung beschäftigt haben.

    Informationskrieg im eigenen Land
    Der Kampf um die Deutungshoheit von Begriffen hat sich zu einem Informationskrieg im eigenen Land entwickelt. Der nächste Schritt, die persönliche Ausgrenzung wurde bereits vom System angestoßen. Durch Talkshows und öffentliche Info-Systeme. Totalitärer geht es nicht.

    Die Bevölkerung realisiert gerade was passiert
    Wir sind an der Schwelle angelangt, die wir vor Jahren schon hier auf PI diskutiert haben. Wenn die Bevölkerung anfängt zu begreifen, in welchem Zustand sich Deutschland befindet, ist es vielleicht schon zu spät. Weil dann das System die totalitären Schrauben anzieht. Das System hatte ein leichtes Spiel die Teilsysteme und Geldströme zu etablieren, um die totalitären Strukturen sowohl personell als auch strukturell zu etablieren. Das bekamen auch erwachende CSU-Politiker zu spüren, die sich mit dem konservativen Aufbruch zu erkennen gaben. Im Handumdrehen wurden sie von der Süddeutschen Zeitung in die populistische Ecke gestellt und mit der AfD verglichen. Lügenpresse pur!

    2015: Das System schlägt zurück
    Vor diesen Hintergründen dürfen wir uns auf einen harten Kampf für 2015 einstellen. Das System wird bis zu den nächsten Wahlen keinen Millimeter nachgeben. Ich sehe das Grundgesetz im Prinzip schon ausgehebelt. Weil sich kaum mehr jemand der etablierten Parteien und Medien, dem Grundgesetz verpflichet fühlt. Wie gehen wir damit um? Kommen wir vielleicht 2015 auf den Punkt: Wenn die sich nicht mehr an das GG halten müssen müssen wir es auch nicht? Dann wäre der Übergang von der Demokratie zur Gesetzeslosigkeit geschaffen. Und Anarchie wäre die Folge.

    Ich fürchte eine verdeckte Strategie dahingehend, daß man uns dahingehend bringen möchte. Durch Unterwanderung, Sabotage und durch weitere Diskreditierung. Es wäre einfach nur der logische nächste Schritt. Kräfte und finanzielle Mittel dazu hat das System (Antifa, Stiftungen, GEZ, Belohnungssysteme, Kirchenleute) in Stellung gebracht.

  22. Es ist wirklich ein langer Weg hin zu den Ursachen, die zu dem geführt haben, was wir heute vorfinden. Ich will mich auch gar nicht in die zig Verästelungen verlieren, die das Immunsystem Deutschlands, bzw. Europas geschwächt haben, das kann man alles nachlesen in „Die liberale Gesellschaft und ihr Ende! von Harlage.Sehr fundiert und macht vieles verständlich. Aber selbst in den 90ern war es noch üblich, Dialog und Gedankenaustausch zu führen, um die Gefahren zu erkennen. Selbst der „Spiegel“ lieferte noch Artikel, die heute nicht mehr möglich wären. Keiner hätte sich damals träumen lassen, dass hier SA- ähnliche Zustände dominieren, um die Stimme des Volkes zu verunglimpfen und Haßtiraden über Funk und Fernsehen gestreut werden. Eine totalitäre Gesinnungsdiktatur ist entstanden, um den Mißbrauch der massenhaften Einwanderung zu schützen und gleichzeitig die Verachtung deutlich wird, den linke Strömungen (und das ist der gesamte Mainstrem) dem deutschen Volk entgegen schleudern. Hier hat niemand etwas gegen Ausländer oder norbedürftige Asylanten, aber Massenüberflutung, wie von der EU geplant, kommt einem Genozid an den Einheimischen gleich. Und um es nochmal für jeden Begriffsstutzigen zu wiederholen, die Deutschen hassen keine Ausländer, sie fahren mehrmals im Jahr durch die Welt und sind willkommen. Aber Masseneinwanderung ist etwas ganz anderes, hier wird Zerstörung forciert und herbei gewünscht, um den Einheitsmenschen zu schaffen! Das wird schrecklicher ausgehen als bei Hitler oder Stalin, weil einfach die Dimension größer ist. Das linke Weltbild ist nicht das Ende der Geschichte, sondern seine Atomisierung in Chaos und Anarchie! Wir sind verpflichtet zu kämpfen, wir haben keine Wahl!

  23. Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

  24. Ich versteh das alles nicht länger – dieses Giften gegen PEGIDA. Wir hatten doch erst letztlich die Woche der Toleranz.

    Aber Toleranz geht nur in eine Richtung, diese wird politisch vorgegeben.

    Alles Lügner. Nicht besser als Erdogan und Konsorten, die hier so beschimpft werden. Alles eine Mischpoke dort oben.

  25. Die Konservativen machen immer wieder den gleichen Fehler, dass sie Linke (die es übrigens nicht mehr gibt – es gibt LINKSGRÜNE) für den ganzen Mist verantwortlich machen.

    Das Grundübel – Masseneinwanderung – wird aber von der Wirtschaft und ihr dienenden „bürgerlichen“ Parteien organisiert, Linksgrüne sind dabei nur nützliche / gekaufte Idioten.

    HIER OUTEN SICH DIE AUFTRAGGEBER:
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/neonazis-und-auslaenderfeinde-bdi-praesident-grillo-distanziert-sich-von-pegida/11158608.html

    Berlin Als Antwort auf die anti-islamische „Pegida“-Bewegung hat die deutsche Wirtschaft sich klar zu mehr Zuwanderung und für die Aufnahme von Flüchtlingen bekannt. Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, sagte im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Berlin: „Wir sind längst ein Einwanderungsland, und das müssen wir auch bleiben.“ Flüchtlinge sollten willkommen sein. „Als Wohlstandsstaat – und auch aus christlicher Nächstenliebe – sollte es sich unser Land leisten, mehr Flüchtlinge aufzunehmen.“

    Besonderes rührend ist der Verweis auf Wohlstand und christliche Nächstenliebe.
    Interessant ist nur, dass es nur für Flüchtlinge gilt,
    nicht aber etwa für Leiharbeiter Lohnsklaven, geschweige für Arbeitslose oder Rentner, die Mülltonnen nach leeren Flaschen absuchen.

  26. Die von Frau Röhl beschriebene „gewaltige Allianz“ scheint von mächtigen globalisierten Strippenziehern ferngelenkt zu werden.

    Mit diesen wirklichen Machthabern im Rücken riskiert das Kartell die Zerstörung unserer Demokratie und unseres Rechtsstaates.

    Diese Allianz, die sich um die in einer Demokratie notwendige Gewaltenteilen einen Dreck kümmert, wendet mittlerweile Methoden an, die an faschistische Systeme mahnen, wie die Gleichgeschaltung der Medien und die Verfolgung von Demonstranten durch staatlich gelenkte Schlägertruppen mit dem Tarnnamen „Antifa“.

  27. #29 UP36

    Ein großes Ärgernis ist den linksversifften Grüzis und Sozis, dass es unter Islamkritikern und Systemkritikern viele „Ausländer“ gibt. Die sollten auch in der ersten Reihe stehen.

    Vor Jahren hat mir schon eine Portugiesin vorgehalten, wie blöd „wir“ Deutsche doch wären, dass wir uns von den Türken sooo auf der Nase herumtanzen lassen. „Du hast Recht®“, musste ich ihr zugeben. Damals habe ich aber noch geträumt, die linksversiffte Blödheit und Unwissenheit würde eines Tages durch Fakten weggefegt. Aber die Krankheit ist dickfellig und vor allem faktenresistent.

  28. # 21 Simbo

    Auch Will und die Meckel bekommen eines Tages die Rechnung für ihre Lügen.

    Finanziell werden sie keine Schmerzen haben, aber sie werden dann wissen, wie Eva Herman sich fühlte.

  29. #3 Berggeist (25. Dez 2014 13:56)

    es ist nur seltsam, (für mich aber nur logisch) daß es hauptsächlich diejenigen sind, die sich an linkes Gedankengut klammern, welche sich von Steuer- Spenden- oder Beitragsgeldern ernähren. Niemals Leute, die sich durch das Schaffen von Werten ernähren.

    Dieser marxistische Ideologiemüll dient zum vernebeln, dass die Linken uns ausbeuten. Die wollen unsere Steuern, unsere Abgaben und Umlagen und wir sollen danken, dass das in unserem Sinne ist, ausgebeutet zu werden.

    Ist es aber nicht.

  30. OT
    ÄGYPTEN

    SCHWULEN-HASS!

    wieso kämpfen viele Schwule GEGEN UNS statt MIT UNS gegen den Islam!!??!! Wie idiotisch von den Schwulen (und Lesben)!

    In Ägypten drohen dutzenden Homosexuellen hohe Haftstrafen. Eine Fernsehjournalistin recherchierte zum Thema „Schwule und Aids“, rief die Polizei an und ließ die Männer festnehmen. Sie begründet ihren Schritt mit der „Moral“. Nun wurde sie ein bisschen gefeuert.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/aegypten-journalistin-recherchiert-in-schwulensauna-und-ruft-dann-die-polizei/11152234.html

  31. Sie wundern, empören, spotten und beschweren sich darüber, wie sie aus den „dunklen Ecken des Internets“ heraus bezeichnet werden.

    Wenn Stimmen wie die von Frau Röhl beim GEZ-Funk, bei SPIEGEL, FOCUS, SDZ, ZEIT, TAZ und FAZ aber nicht mehr vorkommen, wenn selbst bei BLÖD Abweichler gegangen werden, dann kann man diese Clique der bezahlten deutschen Meinungsmacher mit einer gewissen Berechtigung als Systemmedien bezeichnen.

  32. #32 Schüfeli (25. Dez 2014 16:08)
    HIER OUTEN SICH DIE AUFTRAGGEBER:
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/neonazis-und-auslaenderfeinde-bdi-praesident-grillo-distanziert-sich-von-pegida/11158608.html

    Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, sagte im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Berlin: „Wir sind längst ein Einwanderungsland, und das müssen wir auch bleiben.“ Flüchtlinge sollten willkommen sein. „Als Wohlstandsstaat – und auch aus christlicher Nächstenliebe – sollte es sich unser Land leisten, mehr Flüchtlinge aufzunehmen.“

    Unter „christlicher Nächstenliebe“ , darunter versteht Herr Grillo wohl den billigeren Flüchtlingen Arbeit zu verschaffen, um uns die Löhne drücken zu können, wenn nicht gar arbeitslos zu machen. Dann ist es mit dem Wohlsttandsstaat aber auch schneller zu Ende als Herrn Grillo wohl lieb wäre. Weiter reicht sein Denken wohl nicht. Was hat der Mann nur für „Grillen“ im Kopf! Dieser Mann will uns wohl „verlausen“? Wieder ein Grund mehr bei der nächsten PEGIDA-Demo dabeizusein!

  33. #32 Schüfeli (25. Dez 2014 16:08)

    Die Konservativen machen immer wieder den gleichen Fehler, dass sie Linke (die es übrigens nicht mehr gibt – es gibt LINKSGRÜNE) für den ganzen Mist verantwortlich machen.

    In der Tat funktionieren die alten Zuordnungen nur noch begrenzt. Wenn‘ um Geld geht, fallen der Industrie sogar die sozialistischsten aller sozialistischen Ideen ein, wie die Schaffung immer noch weiterer Kindertages- Indoktrinations- und Verwahranstalten, damit die Mütter dem Wohle der Bosse möglichst den ganzen Tag zur Verfügung stehen. (Umgekehrt geht das auch. Für Devisen, sagte man spöttisch, hätte die SED sogar noch den Sozialismus verkauft.)

    Die ursprünglich bei den Linken beheimatete Idee des Multikulturalismus zwecks Homogenisierung ganzer Völker, wonach ein Einheitsbrei herauskommen soll ohne eigene Identität, Gefühl und Verstand, mit dem verfahren kann nach Belieben und den man billig mit „Brot und Spielen“ ruhig halten kann, ist vorzüglich geeignet zur Umsetzung so ganz eigener groß-industrieller Träume und Visionen made in EU und US-Nachkriegs-Strategen. (Selbst der Politikwissenschaftler Werner Patzelt, Dresden, hat das Vorhandensein dieser Idee samt deren Quellen in einem Interview faktisch zugegeben.)

    Damit ist im Grunde die Urheberschaft des gesamten Dilemmas auch schon benannt. Alles andere dient letztlich nur dazu, die sich als „links“ oder „rechts“ verstehenden Teile des Volkes jeweils gegeneinander aufzuwiegeln und, wenn das endlich gelungen ist, aufeinander loszulassen. Im Grunde spielt selbst die so genannte „Antifa“, die im Kern faktisch als ein probates Spitzel- und Maßregelungssystem der Mächtigen agiert, lediglich deren Spiel, wie auch die 90%-VS.-Organisation NPD letztlich ein System kostümierter Strohmänner ist, die die diversen notwendigen Themen aufnehmen, pervertieren und damit „verbrennen“ soll.

    Das System „These und Antithese“ funktioniert eben doch ganz gut, um das Volk zu beschäftigen und in Schach zu halten (sie sind ja alle so hervorragend damit beschäftigt, sich gegenseitig zu bekriegen), die meisten lassen sich davon einfangen und nur wenige durchschauen das.

  34. Nebenbei und nur ein bißchen OT: Weil doch die Industrie so hervorragend damit beschäftigt ist damit, an unser „gutes Herz“ (oder was sie dafür hält) zu appellieren, um dem Zustrom Tausender weiter Billiglöhner nach Europa bitte, bitte doch nicht im Wege zu sein, während deutsche Arbeitslose millionenfach in den so genannten „Arbeitsagenturen“ verrotten oder, wenn sie den Arbeit bekommen, zum Wohle von halbseidenen Sklavenhändlern und Menschen-Verleih-Anstalten billig und prekär verheizt werden sollen, habe ich für unsere Bosse ein ganz besonderes Schmankerl:

    Dalai Lama übt Kritik an der Massenzuwanderung.

    „Wenn es zu viele Zuwanderer gibt, muss man auch einmal den Mut aufbringen zu sagen, dass es genug ist.“

    Quelle.

  35. Ich erfahre im Bekannten- und Familienkreis, auf der Straße bei zufällig aufgeschnappten Gesprächen und bei vielen anderen Gelegenheiten, dass das Maß bei vielen voll ist.
    Die meisten wollen sich nicht mehr von den Medien und von der Politik verarschen lassen (auf gut Deutsch gesagt).
    Doch drängt sich mir immer die Frage auf, warum sich dann das nicht im Wahlverhalten wiederspiegelt.
    Warum wählen die Leute immer wieder die Parteien, die für dieses ganze links-grüne perverse Chaos verantwortlich sind?
    Gut, die CDU hat bundesweit gesehen die Mehrheit, doch ist diese Partei schon lange nicht mehr konservativ und christlich.
    Es will mir nicht in den Kopf, warum lassen die Leute dann immer wieder zu, das sie „verarscht“ werden?

  36. #46 Buch und Schwert

    Möglich, dass die Wahlen gefälscht werden. Anzeichen gab es bei den letzten Bundestagswahlen dafür genug.
    Aber allein durch die geballte Medienmacht des politischen Kartells ist heute eine totale Hirnwäsche der Wähler möglich, die zu gewünschten Wahlergebnissen führt.

  37. #44 Tom62 (26. Dez 07:46)
    Danke für Deinen Kommentar. Sehr gut supervisiert.

    #46 Buch und Schwert (26. Dez 08:05)
    Wahrscheinlich geht das gro dieser Leute schon nicht mehr wählen aus Mangel echter Alternativen, und heraus kommt das, was uns regiert. Die Leute wollen eben nicht nur die Wahl zwischen Pest und Cholera haben.

  38. Was wirklich unzumutbare Dummheit ist, möchte ich jetzt kurz dokumentieren: eine ziemlich begabte und beherzte Varietekünstlerin, oder besser: Travestie künstler, wurde vor einigen Monaten brutal von Türken überfallen und mit beachtlichen Lessuren ins Krankenhaus gebracht. Man könnte denken, jetzt müsste doch ein Denkvorgang einsetzen, um Ursache und Folgen miteinander zu verbinden. Fehlanzeige!! Das grünlinke Weltbild bestimmt sogar noch über eine Rechtfertigung und hat selbstverständlich nichts mit dem Islam zu tun. Ja, kann ich nur sagen, da hat es nicht den Falschen getroffen!

  39. Ja, Bettina Röhls Essay ist wieder einmal treffend in ihren Aussagen „wie etwa den ursprünglich auf dem Maoismus basierenden Spielarten der Westlinken (Neue Linke, 68er-Bewegung, Grüne) in popkulturell verklärter Form“, die auch mit Pol Pots Rot(h)en Khmer sympathisierten, wie der GRÜNEN-Staatssekretär Joscha Schmierer.

    An einer Stelle möchte ich allerdings etwas nachbessern
    „Einerseits ist Herrn Maas klar, dass kleine Teile der kleinen protestierenden Gruppe bei der letzten Bundestagswahl, die gerade gut ein Jahr her ist, in keiner Weise relevante Stimmen geholt hat oder gar ins Parlament eingezogen ist. Und andererseits geriert sich der deutsche Justizminister so, als stünde die Republik vor der Machtübernahme durch einen Hitler-Zwo, weshalb er die gesamte Regierungsmannschaft Deutschlands parteiübergreifend, alle Kirchen, von denen er sonst wahrscheinlich wenig hält, alle Gewerkschaften, alle Vereine, alle Institutionen und alle Funktionäre, die Muslimverbände und die Sportvereine dazu aufrief, dass nach rechtsaußen driftende Volk wieder einzufangen und auf den rechten Weg zurückzuzwingen. Und natürlich fordern diese neuen Meinungsdiktatoren immer zuerst die Medien auf, ihre Gewalt der richtigen Sache zur Verfügung zu stellen. Die Medien folgen auch brav.“

    Auch wenn sich der Protest, der von PEGIDA und anderen artikuliert wird, bisher parlamentarisch kaum niedergeschlagen hat und die massive Front der „Anständigen“ (ein Begriff, den auch Nazis und Kommunisten benutzten) geradezu hysterisch wirkt, so WISSEN die doch GENAU – Grüne und Linke ALLER Parteien, sowie die lauen Appeaser und Beschwichtiger von Merkel bis zum Gauckler, Gewerkschafts- und Kirchenfunktionäre, Medienhuren beiderlei Geschlechts und so weiter, und so weiter, dass PEGIDA die Meinung der bisher SCHWEIGENDEN Mehrheit(sbevölkerung) zum Ausdruck bringt, die teilweise durch Wahlen gar nicht mehr erfasst wird.
    Die Erwerbsbevölkerung wehrt sich gegen eine Zuwanderung, zu der sie nie befragt wurde und die nie demokratisch legitimiert wurde (aber initiiert wird, um demographische Gegebenheiten zu verändern! DIE schaffen sich nämlich eine neue, bunte Retorten-Bevölkerung, die IHNEN passt).
    Auch wissen „die Menschen im Land“ angesichts islamischer Kulturkolonien („Parallelgesellschaften“), wie in Neukölln oder Duisburg-Marxloh, und Bürgerkriegsszenarien zwischen Salafisten und Kurden auf ihren Straßen, dass die Islamisierung KEINE „angebliche“ ist.
    Die sog. „Elite“ – Grüne und Linke ALLER Parteien, sowie die lauen Appeaser und Beschwichtiger von Merkel bis zum Gauckler, Gewerkschafts- und Kirchenfunktionäre, Medienhuren beiderlei Geschlechts und so weiter, und so weiter – fürchten die Protest-Bewegung, weil sie Wissen, dass sie im Grunde recht hat.
    Deswegen das totalitäre und gleichgeschaltete Gegifte von „Nazis“, „Rassisten“ und dergl., das angesichts der Friedfertigkeit und Sachlichkeit von PEGIDA umso hysterischer und peinlicher wirkt!

Comments are closed.