doofe_schwanSonntagabend bei Jauch. Es geht um „Frustbürger und Fremdenfeinde – wie gefährlich sind die neuen Straßen-Proteste?“ Mit dabei in der Runde: Gesine Schwan, prominente Sozialdemokratin, Politikwissenschaftlerin und erfolglose Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten in den Jahren 2004 und 2009. Zuletzt machte sie von sich reden, als sie es in einem Gespräch mit dem Berliner „Tagesspiegel“ ablehnte, die DDR als „Unrechtsstaat“ zu bezeichnen.

Der Begriff, so die Argumentation der Frau Professor, sei zu diffus; „er impliziert, dass alles Unrecht war, was in diesem Staat geschehen ist. So weit würde ich im Hinblick auf die DDR nicht gehen.“ Allerdings, so setzte sie immerhin nach, sei die DDR auch kein Rechtsstaat gewesen.

In der 23. Minute ergreift Frau Schwan im Gasometer das Wort. Das eigentliche Problem liege darin, sagt sie, dass man „die ganz klar vorhandenen antiislamischen Stimmungen“ überall erleben könne. „Wenn Sie irgendwo in eine Debatte kommen über Religion und Politik, geht es sofort gegen den Islam. Das, was früher das Judentum war, ist jetzt der Islam. Das ist eine gezielte Vorurteilsbereitschaft.“ Niemand fällt ihr ins Wort. Der Satz „Das, was früher das Judentum war, ist jetzt der Islam“ bleibt einfach unwidersprochen im Raum stehen… (Broder widerspricht dieser dummen Kuh hier, die auch unsere zweite oder dritte Islam-Bundespräsidentin hätte werden können.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

98 KOMMENTARE

  1. heut um 21 uhr zdf Frontal 21 – GEZ-Lügen:

    Ventil für Vorurteile – Pegida gegen alles
    Das rechte Bündnis „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) zieht immer mehr Anhänger an. Mittlerweile demonstrieren in Dresden Montag für Montag tausende Anhänger dieser Bewegung. Was sie auf die Straße treibt, ist vor allem die alte Angst vor „Überfremdung“. Die Menschen protestieren gegen angeblichen Asylmissbrauch, muslimische Extremisten und eine Verwässerung der deutschen Kultur. „Besorgte Bürger“ und lokal bekannte Rechte suchen auf diesen Veranstaltungen den Schulterschluss. Dabei liegt der Ausländeranteil in Sachsen bei gerade mal 2,5 Prozent. Inzwischen haben sich Pegida-Ableger in mehreren deutschen Städten gegründet – darunter in Kassel, Bonn und Düsseldorf.

    Frontal21 über die neuen Wutbürger.

  2. Gab es ja schon öfter, diesen Versuch einer Gleichstellung und somit Verharmlosung dessen, was hierzulande vor rund 70 Jahren in seiner Einzigartigkeit geschehen ist.

    Und das von Teilen der angeblich „intellektuellen Elite“ dieses Landes.

    Diese Frau geht mir so dermaßen auf den Sack, wenn ich sie sehe (und höre), das kann man nicht in Worte fassen !

  3. Völlig undiskutabel diese, in einer realitätsfernen Welt wohnenden,irren senilen alten Frau.

  4. Über das Gegeifere dieser häßlichen Sozentante wird sich schon bald niemand mehr aufregen.
    Ihre öffentlichen Auftritte sind gezählt.
    Sie sollte sich schon heute beim Dschungecamp im RTL-TV bewerben, um im Gespräch zu bleiben.
    Da gehört sie hin!

  5. Ein Kommentator schrieb jüngst zu Thema PEGIDA ob der Sprachlosigkeit der Demonstranten gegenüber der Presse:
    Ich bin also ein „Neonazi in Nadelstreifen“ (Jäger), gehöre zur „Mischpoke“ (Özdemir), bin „sozial abgehängt und Modernisierungsverlierer“ (Illner) und Lustobjekt „rechtsextremer
    Rattenfänger“ (de Maizière) und in meinem Gehirn wabern „dumpfe Parolen“ (Herrmann), eine „Schande für Deutschland“ (Maas), gehöre
    zur Gruppierung der „Chaoten und Strömungen, die wenig hilfreich sind“
    (Gauck) und jetzt will man mit mir „ins Gespräch“ (Ulbig) kommen.
    Ich glaube nicht, dass ich das möchte.
    TV-Sendung „Fakt ist“ (15.12.2014, MDR) – Fazit: Die erste einigermaßen erträgliche Diskussionsrunde, wo versucht wurde, vorurteilsfrei die so massiv vernachlässigten Probleme einer nicht vom Bürger und Wähler akzeptierten Asyl- und Einwanderungspolitik hinsichtlich eines möglichen Lösungsrahmen zu skizzieren.
    Das Prozedure kann NUR im Schulterschluss mit den Bürgern über eine demokratische a la Wendezeit RUNDE TISCH – Diskussion auf gleicher Augenhöhe und einer sich daraus ergebenden Vereinbarung für ein zukünftiges Asylanten-, Zuwanderungs- und Integrationsgesetz sein.
    Wer das nicht will, den wird das Leben bestrafen!

  6. “Das, was früher das Judentum war, ist jetzt der Islam”

    Ich freue mich, dass ich da genauso reagiert habe, wie Broder. Die Männer, die ich am Sonntag zu Besuch hatte, erinnern sich bestimmt noch daran, dass ich kaum noch zu beruhigen war, ob dieser UNGEHEUERLICHKEIT!

    Auch wenn ich nur äusserst selten zu Kraftausdrücken neige, aber Frau Schwan ist eine schäbige Hetzerin! Natürlich weiss sie es besser, um so schändlicher
    und verkommener ist hier ihre Argumentation.

  7. Den Titel „dumme Kuh“ hat sich Frau Schwan redlich verdient mit ihren absolut faktenfreien Äußerungen.
    Aber es ist ja (leider) nicht nur Dummheit und Unwissen, was den kranken Dreck (Islam) anbelangt, sondern vielmehr noch die politische Absicht, diese satanische Ideologie auf Biegen und Brechen zu verteidigen! DAS ist das Schlimmste an der Sache.

  8. Herr Broder ist wie meist eine Freude. — Lieber Herr Broder , bitte schreiben Sie über die beste der wenigen erfreulichen Politik-Damen , Frau Petry , AfD. — Sind Sie auch der Meinung , dass sie eine viel bessere Bundeskanzlerin wäre?

  9. #10 td280558 (16. Dez 2014 08:52)
    Den Titel “dumme Kuh” hat sich Frau Schwan redlich verdient mit ihren absolut faktenfreien Äußerungen.
    ++++
    Kühe sind aber hübscher!

  10. Auch Merkel hat ihren Pfefferkern zum Thema Pegida gestern beigesteuert und meinte doch tatsächlich:

    “ es gibt in Deutschland das Demonstrationsrecht, aber das darf nicht missbraucht werden um gegen Menschen, die aus anderen Länder zu uns gekommen sind, zu hetzen…“

    Wer hetzt denn hier? Kann mir jemand erklären was die Frau eigentlich sagen will?

  11. Das, was früher der Nationalsozialismus war, das ist heute der Islamismus.

    Danke Herr Broder!

    Hätte ich in der Runde mit der Schwan gesessen, dann wäre ich am nächsten Tag mit dem Ruf eines „Antisemiten“ aufgewacht, da ich sie nach deren völlig bekloppten Vergleich wahrscheinlich aufs Übelste beschipft hätte.

    Broder darf in der „Qualitätspresse“ wahrscheinlich nicht schreiben:

    Das, was früher der Nationalsozialismus war, das ist heute der Islam.

    Denn das, was „die Guten“ IslamISMUS nennen, ist nichts weiter, als authentischer Islam. Ist es nicht unsinnig zwischen „Islam“ und „echtem Islam“ unterscheiden zu wollen ?

  12. Interessant sind auch die ganzen Jubelperser aus dem Publikum, die stets an den entscheidenden Stellen klatschen, nur bei Lucke buhen und stöhnen sie. Wäre mal sehr interessant, wie die Propagandamedien dieses Publikum selektiert. Wahrscheinlich muss man bei der Bewerbung Foto und Lebenslauf bringen, da erkennt man schon die Gesinnung. Oder sind es Leute, die bei den Rundfunkanstalten arbeiten? Oder filmen sie, wer wo geklatscht hat und laden diese Leute gezielt später wieder ein? Diese Publikumsreaktionen sind sehr wichtig, da damit unterschwellig eine Volksmeinung suggeriert wird und man sich als Zuschauer wie jemand mit einer Außenseitermeinung fühlen soll. Perverse Psychotricks nach wissenschaftlichen Erkenntnissen.

  13. Diese Widersprüchlichkeit der Staatsmedien ist dreist.Erst wird ordentlich gehetzt,geschimpft,verunglimpft,beleidigt gegen über 15 000 friedlichen PEGIDA Demonstranten.Und nach diesen Bericht sieht man den Bericht aus Australien,wo man Bombenexplosionen und Schüsse hört vom feigen Anschlag der „friedlichen“ Religion.

  14. Frau Professx gesine Schwan eine „dumme Kuh“ zu nennen ist eine Beleidigung undein absolut hinkender Vergleich.
    Beleidigung für die Kühe.
    Kühe sind nützlich – Frau Schwan völlig unnütz.
    Kühe geben und Lebensmittel – Frau Schwan nur Gift.
    Kühe sind schön anzusehen – Frau Schwan ….

  15. Diese Dame hat sich selbst als Strohdumm geoutet. Wir können heil froh sein (so fern man das Wort „heil“ überhaupt benutzen darf), dass diese Person nicht Bundespräsidentin wurde. Es wäre eine echte Schande für unser Land.

  16. Die hatte, als sie bei Jauch saß, offensichtlich einen steifen Hals:
    Die kalte Zugluft immer, wenn sie auf dem Besen ausreitet!

    Politikwissenschaftlich ist die auf dem Niveau von Asta-Politik-Grüppchen und deren Ränkespielen stecken geblieben, hält das aber für der Weisheit letzten Schluss.

    Mit diesen 2 bis 3 einhalb Theoremen in ihrem „geistigen“ Bauchladen, eins davon ist, die Mittelschicht habe den Hitlerfaschismus gemacht, hat die dann ihre Prof-Karriere bestritten, das kommt ungefähr der Lebens-Leistung gleich, auf der SPD-Fahrkarte nicht automatisch in Staatsämter, aber trotzdem zu einer mehr als sorgenfreien Staatsversorgung zu kommen.

    Und mit so einem ewigen Abkläricht ihrer Studi-Polit-Krämpfe kann dieses Survival-Krähennest noch 40 Jahre auf Wissenschaft machen an Unis, Rektorin werden und zwielichtige Privatunis nebenherbetreiben, und wäre beinahe, wie es der Zufall von Ränkespielen wiederum wollte, auch noch Bundespräsident geworden. Wahrlich, wir leben in finsteren Zeiten.

    Die offiziell Stabsstelle für Sonntagsreden hätte man beinahe aus Versehen oder gar mit Absicht so einer Quasselstrippe für abgegraste Allgemeinplätze überlassen, man hätte sich nur mehr mit OhroPax vor seine Stasatsfunkempfänger getrauen können.

  17. #8 Marie-Belen (16. Dez 2014 08:50)
    OT Terroranschlag
    http://www.focus.de/politik/ausland/terror-anschlag-taliban-nehmen-hunderte-schueler-als-geisel_id_4348749.html

    Na, es ist 9 Uhr, da fehlten ja auch schon die normalen Nachrichten. Mir tun die Schüler und deren Eltern so leid. Der PEGIDA Geist muss um die ganze Welt!

    —————————————-

    Was damals die Nazis für die Juden waren, sind heute (und damals auch schon) die Muslime. Der Islam steht dem NS Regime in nichts nach, toppt dieses noch.

  18. Gezielte Vorurteilsbereitschaft ist allenfalls Frau Schwan selbst und all jenen zu unterstellen, die die PEGIDA pauschal verunglimpfen und sich weigern, sich überhaupt mit ihren Argumenten sachlich auseinanderzusetzen.

  19. Im Grunde ist sie doch nur noch ein fahler Abgesang einer zu Grunde gehenden Ideologie, ein sterbender Schwan, der keine Beachtung mehr verdient.
    So was von weg vom Fenster.
    War es nicht sie die die „private Uni Viadrine Governence“ an die Wand gefahren hat, und die die Viadrine Uni in Frankfurt Oder leitete, wo in Esoterik promoviert werden kann?

    „An der Universität in Frankfurt (Oder) hat ein Student seinen Master mit einem kruden Experiment zum Hellsehen gemacht. Seine Professoren sind begeistert. Kritiker halten die Arbeit für eine „völlige Entgleisung akademischer Qualitätsstandards“.“ aus SZ

    Vielleicht zieht sie ihre Erkenntnisse aus den kruden Experimenten in Anlehnung an Wilhelm Reichs Orgon Energie.

  20. Frau Schwan als „dumme Kuh“ zu bezeichnen, ist eine beleidigung dummer Kühe! Denn selbst dumme Kühe haben Angst und Abscheu vor dem Schlachter!

    „Der jüngste Tag wird nicht kommen, bis die Muslime gegen die Juden kämpfen und sie töten, so dass sich die Juden hinter Bäumen und Steinen verstecken. Und jeder Baum und Stein wird sagen: ,Oh Muslim, oh Diener Gottes, da ist ein Jude hinter mir. Komm und töte ihn.’ Und nur der Bocksdorn-Baum wird schweigen“ (Hadithe nach Buchari und Muslim)

  21. +++ Terror-Anschlag: Taliban nehmen Hunderte Schüler als Geiseln – Drei Kinder sind schon tot +++
    [Quelle: Fokus Online Ticker]

    Ich höre schon unsere Politiker und Medien im vorauseilenden Gehorsam sagen: „Hat mal wieder nichts mit dem Islam zu tun…“. Wetten, daß? …

  22. Die Schwan als „dumme Kuh“ zu bezeichnen? Ich verbitte mir diese Art von Beleidigungen!!
    Ich möchte, dass sich Henryk Broder sofort entschuldigt!! … Bei den Kühen natürlich!

  23. #19 Perseus (16. Dez 2014 09:02)

    Da spielt noch etwas Anderes mit.

    Menschen erfassen meist sehr gut, auch ohne spezielle politische Bildung, allein aus ihren Alltagserfahrungen und der täglichen Berichterstattung, was gerade gewünscht bzw. erlaubt ist, und was bei den „Mächtigen“ nicht so gut ankommt. Jeder ehemalige DDR Bürger kennt das.
    Ich kann mich noch zu gut an die fassungslose Stille erinnern, wenn auf einer Versammlung etwas zwar Richtiges, aber Unerhörtes, ja „Konterrevolutionäres“ gesagt wurde … und an die massenhafte Zustimmung, wenn der Betreffende dann zurechtgewiesen wurde.

    Ich wollte eigentlich nur sagen, viele Menschen sind Opportunisten, richten sich nach der Macht. Und die repräsentieren – noch – Frau Schwan und Konsorten.

  24. „Interessant sind auch die ganzen Jubelperser aus dem Publikum, die stets an den entscheidenden Stellen klatschen …

    Oder sind es Leute, die bei den Rundfunkanstalten arbeiten? “

    ———————————————

    Es gibt ein „Standby-Publikum“, das gegen Bezahlung die Ränge füllt, wenn nicht genug Eintrittskarten nachgefragt wurden. Leider ist nicht erkennbar, wann dieses zum Einsatz kommt.

  25. Gesine Schwan ist für mich der Inbegriff vom hässlichen & naiven Deutschen!

    Warum wird diesem Subjekt überhaupt Beachtung geschenkt? Ja kein Wunder, was erwartet man auch vom öffentlich-rechtlichen Schmierfunk…

    „Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“
    – Galileo Galilei

  26. @ #3 Don Quichote (16. Dez 2014 08:31)

    Natürlich gehört der Islam zu Deutschland. Empfunden durch dies dauernde „Islamistfriedengeseiere“ in den Medien, durch das „Was guckst Du?“ und die Angst in der SBahn oder im Hauptbahnhof totgetreten zu werden.

    Nach BND und Verfassungsschutz haben wir 4000 – 6000 gewaltbereite Salafisten an Bord. Die RAF hatte 50 – 60 Mitglieder und die waren genauso gegen die Gesellschaftsordnung und die Verfassung. Auch die RAF gehörte zu Deutschland, empfunden durch die verschärften Personenkontrollen, Flughafensicherheitsblödsinn etc. Was, wenn sich der damalige Bundesbegrüßaugust Karl Carstens hingestellt hätte mit den Worten
    „Die RAF gehört zu Deutschland“ ???

    So ist das halt mit dem Realitätsverlust der Politiker und der Medien.

  27. 1/2 OT
    „Und eine Politikwissenschaftlerin (Gesine Schwan), die nach historischen Parallelen sucht, sollte in der Lage sein, die eine (Parallele) zu erkennen, auf die es wirklich ankommt: Das, was früher der Nationalsozialismus war, das ist heute der Islamismus.
    Henryk M. Broder

    Und dazu aktuell unser Törkenföhrer, Seine Exzellenz, Präsident auf Lebenszeit, Staatsfürst Recep Tayyip Erdo?an, Herr aller Tiere der Erde und aller Fische der Meere und Bezwinger des Britischen Empires im Nahen Osten im Allgemeinen und Türkei im Speziellen, Entdecker Amerikas, Vater des wiederaufgebauten Deutschlands und von Resteuropa, Held aller islamischen Staaten, Licht des friedlichen Islams, Trost der gläubigen Frauen, starker Arm gegen Gleichmacherei und Genderwahn, NeoSultan und Bewohner einer 1001 Zimmervilla:

    „Aus der Saat die wir heute ausbringen, wird die neue Türkei entstehen.“

    Na dann, moderne Türkei ade, nichts mehr mit laizistisch, pluralistisch, säkular, demokratisch. Was der ‚Vater der Türken’ zu ändern versuchte soll nach Erdogan sein Ende finden. Die neue „Osmanische Türkei“ = stramm nationalistisch und islamisch bis ins Mark – keine allzu schöne Vision. Einem nicht allzu kleinen Teil der Türkischen Bevölkerung wird das nicht passen, bin gespannt wann der Bürgerkrieg eröffnet und die Lager gefüllt werden. Tolle Bilder mit abgeschlagenen Köpfen von Ungläubigen werden wir zu sehen bekommen – auch in Deutschland.

  28. #20 sunsamu (16. Dez 2014 09:06)
    Frau Professx Gesine Schwan eine “dumme Kuh” zu nennen ist eine Beleidigung und ein absolut hinkender Vergleich.
    Beleidigung für die Kühe.
    Kühe sind nützlich – Frau Schwan völlig unnütz.
    Kühe geben und Lebensmittel – Frau Schwan nur Gift.
    Kühe sind schön anzusehen – Frau Schwan ….
    ++++

    Na ja – immerhin macht Gesine auch Mist!
    Durchaus verwertbar in der Landwirtschaft zur Düngung der Äcker.
    Nicht zu viel davon, aber wohl dosiert kann auch Mist zur Ertragssteigerung in der Landwirtschaft führen!
    Aber auch in der Politik, wie man bei Claudia und vielen anderen Schwätzern/innen deutlich sehen kann.
    Ich vermute mal ganz frech, dass Claudia mehr als doppelt so viel Einkünfte hat, wie Du!

  29. #8 Marie-Belen (16. Dez 2014 08:50)

    Immer häufiger Pakistan! Ausgerechnet Pakistan!

    Man muss sich schon fragen, wie Menschen, die eigentlich für unser aller Sicherheit verantwortlich sind, noch ruhig schlafen können. Warum ich gerade an dieser Stelle den Unterschied zwischen z. Bsp. Nigeria (Boko Haram) und Pakistan betone, muss ich wohl nicht weiter erklären.

  30. #33 V8 (16. Dez 2014 09:21)

    Gesine Schwan ist für mich der Inbegriff vom hässlichen & naiven Deutschen!
    _______________________________________________

    Sollte aber mal Bundespräsidentin werden. Nun ja.
    Während des Zerfalls des Römischen Reiches wurde der Imperatortitel auch versteigert.
    Für eine Sesterz konnte jeder Plebs Caesar werden. Es wollte dann keiner mehr…
    Schwan wurde es auch nicht.

    Sorry, da war doch aber ein Etwas?

  31. #27 FrankfurterSchueler

    Eine Frisur wie die von Frau Schwan kann nur in einem Orgon-Akkumulator entstanden sein. 😉

  32. #41 Abu Sheitan (16. Dez 2014 09:37)

    Hehe … manchmal geschieht es doch noch,
    dass mich hier einer zum „googlen“ zwingt. 😉

    Orgon-Akkumulator 😆

  33. Interessanter Artikel von unserem „Freund“ Niggemeier:

    „Beifall auf Befehl

    Der Mann, der dafür verantwortlich ist, dass alle Plätze im Publikum besetzt sind, heißt Torsten Thelemann. Seine Firma TV Ticket Service ist eine von wenigen, die sich auf dieses Geschäft spezialisiert haben. Die Zahl der Zuschauer, die er jährlich mit 15 festen Mitarbeitern und bis zu hundert Call-Center-Leuten für das deutsche Fernsehen organisiert, kann er nur grob schätzen: Hunderttausend könnten es sein. »Nur ein Fünftel davon kommt freiwillig«, sagt er – und verbessert sich schnell: »Nur ein Fünftel fragt selbst nach Plätzen.« Die anderen müssen mehr oder weniger mühsam akquiriert werden, zur Not: mit Geld gekauft. Seit etwa zwanzig Jahren macht Thelemann den Job, aber er hat immer noch schlaflose Nächte, wenn er mal wieder nicht weiß, wie er die Zuschauerreihen bei den in den nächsten Tagen geplanten Aufzeichnungen füllen soll.

    Sein wichtigstes Kapital ist eine Datenbank mit einer halben Million Menschen, die sich irgendwann mal registriert haben und deren Alter und Vorlieben bekannt sind. Sie bekommen regelmäßig freundlich-nervige Anrufe, dass demnächst wieder eine tolle Sendung produziert werde, die sie interessieren könnte, ob sie nicht die Gelegenheit nutzen wollten.

    Hinzukommen Schulgruppen, die eine Klassenfahrt in die große Stadt machen und für die »Besuch einer Fernsehshow« theoretisch ein aufregender und praktisch immerhin ein lehrreicher Programmpunkt ist. Notfalls werden auch Menschen spontan in der Fußgängerzone verhaftet, eine ganze Klasse vor dem Dom ist der Jackpot. Doch Thelemann sagt, das passiert nicht mehr, das sei nämlich gar nicht erlaubt.“

    http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/41443/Beifall-auf-Befehl

  34. was früher die Nazi-Muxels waren
    sind heute … … … die Nazi-Muxels.
    Frau Schwan kann bei gezeigter Arbeitsprobe doch höchstens eine SPD-Professösen-Stelle an einer Heitmeyer-Uni sein. Wenn sowas die Kinder und Jugendlichen durch die Schulen hirngewaschen hat, um danach die entlassenen Behinderten weiter in den Redaktösen-Unis geistig zu umnachten, dann kann das Ergebnis, nämlich die Printausgabe, nur von ähnlicher Qualität sein.
    Gott, ist die Frau peinlich.
    Werden nur noch Fremscham-ProvokantInnen
    (gender: Fremscham-Provokantxs)
    als BundespräsidentIn zugelassen ?
    Da wüsste ich lieber meine Kaffeemaschine im höchsten Staatsamt, denn dann käme wenigstens einmal am Tag was Vernünftiges raus. Deshalb :

    SPDösen in die Produktion !

    (zu Amazon, Präsente in Jahresendfest-Papier einwickeln oder in einer Jahresendfeier-Bude Glühwein verkaufen.)

  35. Alle Terroranschläge haben nichts mit … zu tun, alle Terroristen sind verwirrte, desorientierte, drogenabhängige Alkoholiger und Einzeltäter – immer!

    Siehe der Terrorist in Sydney ist ein verwirrter Einzeltäter lt. Medien. Also ablochen, abheften und vergessen! Und bitte warten bis zum nächsten Terrorangriff eines Einzeltäters. Und dann wieder ablochen, abheften … ‚das hat nichts mit … ‚ verinnerlichen, weiterschlafen! (io)

  36. #18 Heinz (16. Dez 2014 09:00)
    Das wollte ich auch gerade schreiben, nur Du warst schneller, führst es weiter und bringst es auf den Punkt:

    Ist es nicht unsinnig zwischen “Islam” und “echtem Islam” unterscheiden zu wollen ?

    100% Zustimmung.

  37. Wer den Verbrecher Mohammed und seine Gang auch nur am Entferntesten mit der judäo-christlichen Kultur und Zivilisation gleichsetzen möchte hat nicht alle Tassen im Schrank oder ist ein dummer Schwätzer!Frau Schwan ist wieder der Beweis dafür das der Zufallsgenerator jede Putzfrau zum Ministeramt qualifizieren würde wie weiland den Taxifahrer Joschka Fischer!

    Man muss von Geert Wilders lernen: Unsere Kultur, die westliche Zivilisation, ist was besseres als der Islam!

  38. Mein Gott, was ist diese Frau dumm. Aber ist die jetzige Bundespräsidentenlösung besser?
    Sei’s drum, deren Zeit geht dem Ende zu, PEGIDA wird wachsen; sie kriegen den Senf nicht mehr in die Tube zurück.
    Und täglich arbeitet der Islam für unsere Sache. Aktuelles Beispiel siehe Pakistan heute.

  39. #26 Religion_ist_ein_Gendefekt (16. Dez 2014 09:11)

    Gezielte Vorurteilsbereitschaft ist allenfalls Frau Schwan selbst und all jenen zu unterstellen, die die PEGIDA pauschal verunglimpfen und sich weigern, sich überhaupt mit ihren Argumenten sachlich auseinanderzusetzen.

    „Gezielte Vorurteilsbereitschaft“ – für mich ist dieser Begriff neu! Aber er hat etwas für sich, denn diese „gezielte Vorurteilsbereitschaft“ zeichnet (nahezu) alle Feinde der PEGIDA-Bewegung aus! Der Begriff „Gegner“ wäre für diese Volksverhetzer viel zu milde, verhetzen sie doch jeden Islamkritiker zum Islaam- und Moslemfeind und Rassisten!
    Sie tun genau das, was diese Schwan den von ihr verleumdeten vorwirft1 Mit Argumenten belegte Kritik wird von dieser Frau und ihren Gesinnungsgenossen als „Hetze“ bezeichnet und die Kritiker auf Grund ihrer „gezielten Vorurteilsbereitschaft“ verleumdet – ohne Argumente, zusammenhanglos, armselig!
    Aus diesem gesamten medialen Niedermachen der Gegner werden niedere Instinkte der Linken und Mohammedaner bedient, die sich noch in mörderischen Folgen – wie sie von den SAnitfanten, den SAutonomen und den Mohammedanern, also den Verbündeten und Freunden von Schwan und Konsorten – tagtäglich ohnehin schon verbrochen werden! Und genau diese Klima will diese Frau hier erzeugen. So dumm ist diese Frau nicht, das zu begreifen – der Kampf der Straße gegen Andersdenkende diente linken schon immer als Hilfsmittel der Machtergreifung!
    Dass diese Idioten (demnach ist sie doch so dumm, wie vermutet) dann selbst Opfer des Islam und der im Bürgerkrieg versinkenden „Republik“ werden, könnte uns zwar ein Trost sein – hilft uns aber nicht weiter! Dieser Entwicklung muss mit allen rechtsstaatlichen und politischen Mitteln jetzt entgegen gewirkt werden, ehe es zu spät ist (worauf diese Leute ja auf Grund der sich beschleunigenden Umvolkung hierzulande setzen!)!

  40. Das, was früher das Judentum war, ist jetzt der Islam.

    Wie irrsinnig verblödet muss man sein, sowas
    abzusondern?!
    Juden haben nie Gewalttaten begangen in
    Deutschland. Sie wurden einfach zur Minderwertigen Rasse deklariert! Und dann
    auszurotten probiert, von den Nazis.

    Genau so, wie im KORAN steht, dass „Ungläubige“
    eine minderwertige Spezies sind, die es
    auszurotten gilt.

    Dieser infame Spruch muss sofort verboten werden!!!

  41. Die ist ja die noch dümmere Fachkraft als
    Claudia Fatima Roth!

    Wie schafft man dies? AUSBILDUNGSMÄSSIG????????

  42. #55 johann (16. Dez 2014 10:59)

    Das waren „moderate“ Taliban!

    CFR und Gesine sind bereits wieder mit ihrem mobilen Stuhlkreis
    unterwegs, um das Gespräch auf Augenhöhe zu
    tätigen!

  43. Ich habe die Sendung gesehen. Frau Schwan hat den Eindruck einer bornierten Ignorantin hinterlassen. Unangenehmes Vertreter_In der Blockpartei SPD (Sharia propagierende Dhimmis)!

    semper PI!

  44. Die Juden in Deutschland bis zur Nazidiktatur waren vollintegriert und oft Leistungsträger, Albert Einstein ist ein herausragendes Beispiel.
    Ein Gleichsetzen ihrer Verfolgung mit Kritik am Islam heute ist vollkommen absurd:
    Unter den Muslimen in den EU Ländern, wo diesbezügliche Untersuchungen noch veröffentlicht werden konnten, neigt ein hoher %-Satz radikalislamischen Meinungen zu, gibt es unerträglich viele Gewalttäter hin bis zu Terroristen (Madrid, London, IS-Kämpfer) und Judenhasser (Brüssel Attentat, Essener Demo) und hohe Kosten für Kriminalität/ Strafverfahren/ Haft; Muslime beziehen hierzulande in überproportionaler Zahl Sozialleistungen.

    Fr. Schwan sollte sich diesbezüglich kundig machen.

  45. Zum Taliban-Anschlag ein klasse Leser-Kommentar in der „WELT“.

    „Wahrscheinlich hatten die Schüler „diffuse Ängste vor der angeblichen Gefahr durch Islamisten“. Darum muss darauf hingewiesen werden, dass diese Ängste vollkommen unbegründet waren und Islamisten und Islam nichts, aber auch gar nichts, miteinander zu tun haben.“

    Es ist schon erstaunlich, die linke Staatsdoktrin hat immer die gleichen Wortblöcke die sie benutzen.

    Vielleicht können wir ja mal eine kleine, aktuelle Zusammenstellung machen.
    Ich fange einmal an:

    – Diffuse Ängste
    – Rattenfänger
    – Hooligans
    – „nicht gemein machen“ (mit Nazis..)
    – Bekannte Neonazis
    – Rechtspopulisten
    – Frustbürger

    ……..
    Gerne weitere Satzbausteine des linken Sprechs.

  46. #17 Religion_ist_ein_Gendefekt (16. Dez 2014 08:59)

    „Gezielte Vorurteilsbereitschaft“ — das ist wohl der neueste Straftatbestand? Du lieber Himmel.

    Wenn es doch nur Vor-Urteile wären!

  47. Hasnain Kazim kommentiert im SPIEGEL. Pegida-Märsche gegen Ausländer: Demonstrativer Irrsinn:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-kommentar-zum-wachsenden-fremdenhass-in-deutschland-a-1008600.html

    Antwort:

    Sehr geehrter Herr Hazim,
    Ihr Kommentar im Spiegel titelt Pegida-Märsche gegen Ausländer: Demonstrativer Irrsinn. Sie erinnern an dunkle Zeiten in Deutschland, rätseln, wie auch Politiker demonstrativ in Talkshows, warum gegen eine „Islamisierung des Abendlandes“ demonstriert wurde.

    Zunächst stelle ich fest dass PEGIDA ihre Forderungen schriftlich publiziert hat. Insofern ist es sachlich nicht nachvollziehbar, dass eine generelle Ausländerfeindlichkeit anzunehmen ist und sie dies an dunkle Zeiten in Deutschland assoziieren.

    PEGIDA ist ein Symptom einer Ursache, die die Polit-Elie dieses Landes zu verantworten hat. Das andere Symptom ist die abnehmende Wählerbeteiligung. Dieses war bereits ein Warnsignal an die Politik welches zur Kenntnis genommen, aber offensichtlich nicht wichtig genug war, zu reagieren.
    Schließlich ist die Macht und Regierungsfähigkeit gesichert, die Demokratie allerdings gefährdet.

    Ich nehme keine repräsentative Demokratie mehr war, sondern eine repräsentative Oligarchie, in welcher Abgeordnete, die den Willen des Volkes vertreten sollen, das Volk jedoch nur noch so manipuliert, dass sie wiedergewählt werden, um dann Eigen- , Fremd-und Lobbyisten Interessen zu koordinieren oder sich in supranationalen Aufgaben zu verlieren, statt nationale Aufgaben zu bewältigen. Auf diese Versäumnisse reagiert das Volk nun, nach den Wahlenthaltungen, sozusagen in einer zweiten Stufe, mit dem Protest auf der Straße. Dass die Politik das hat nicht kommen sehen und nun auch noch sprachlos tut, beweist wie weit Politik von Bürgerrealität entfernt ist. Es ist Ausdruck von Arroganz, Ignoranz und Selbstgerechtigkeit die einhergeht mit einer Beleidigung der Bürger als Rassisten, Mischpoke, Rechtsextreme oder Nazis. Das ist unerträglich und ein Versagen der Politik an der Demokratie.

    Die Islamisierung des Abendlandes. Herr Hazim, diese wird nicht festgemacht an der Anzahl von Muslimen sondern anhand von Merkmalen, die als eine schädliche Einflussnahme auf die humanistische Gesellschaft und ihre, aus der Aufklärung hervorgegangenen, europäischen Werte wahrgenommen wird.

    Beispielhafte Merkmale liste ich Ihnen auf:

    1.Lehrerin Ursula Emden wird entlassen, weil Sie einem muslimischen Schüler Schweinefleisch verabreicht haben soll: http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/altenkirchen-betzdorf_artikel,-Schweinefleisch-Panne-Lehrerin-greift-Rektor-an-_arid,149209.html#.VI7finsqVdg

    2.Muslima verweigern Schwimmunterricht: http://www.sueddeutsche.de/bildung/grundsatzurteil-zur-religionsfreiheit-musliminnen-muessen-zum-schwimmunterricht-1.1767801

    3. Im Islam gibt es den Rassismus des Mischehenverbots und der Zentralrat der Muslime in Deutschland bekennt sich offen dazu: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe02.html Das kennen wir doch schon von den Nürnbergern Rassengesetzen der Nazis.

    4. Muslima verweigert Teilnahme an Klassenfahrt. Psychische Störung infolge des Islam wird in einem Urteil festgestellt: http://www.jurawelt.com/gerichtsurteile/oerecht/overwg/7445

    5. Kampf im Klassenzimmer. Wie Muslime nichtmuslimische Schüler mobben: https://www.youtube.com/watch?v=5vjJSC970V0

    6. Muslimischer Antisemitismus in Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=27fmL6wcf-M + https://www.youtube.com/watch?v=PyylN6BWwF8

    7.Muslimsiche Badetage: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html

    8.Beschneidungsurteil: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html

    9. Halal-Schlachtung: http://www.islamische-zeitung.de/iz3?id=11215

    10. http://muslimtaxi.de/

    11. Muslimischer Angriff auf Kunst der Freiheit und Meinungsfreiheit: http://www.taz.de/!119282/

    12. Strafanzeige eines Moslem wegen Islamsatire: http://www.islam-osnabrueck.de/

    13.Islamische Paralleljustiz: http://www.hna.de/politik/unsere-strafjustiz-kapituliert-3519708.html

    14. Dortmunder Nazis: “Islam einen wichtigen Bündnispartner für ein freies Deutschland”: http://www.ruhrbarone.de/dortmunder-nazis-islam-einen-wichtigen-buendnispartner-fuer-ein-freies-deutschland/95053

    15.Nazi Imam in Deutschland: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&tx_ttnews%5BbackPid%5D=56&cHash=78335ed50e

    16. Islamischer Fundamentalismus breitet sich in Europa aus. Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    17. http://ehrenmord.de/

    18. Islamische Polygamie: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    Herr Hazim, dies ist nur eine kleine Auswahl von Beispielen, wie sie täglich vorkommen. Und diese haben nichts mit den „bösen Islamisten“ gemein, sondern sind Normalitäten der sogenannten „friedlichen Muslime“. Es kann nicht sein, dass eine muslimische Minderheit die muslimische Mehrheitsgesellschaft permanent mit Forderungen gängelt und gleichzeitig die Verantwortung für gesamtgesellschaftliche Themen von sich weist.

    Herr Broder hat es in der Akademie Tutzing sehr gut erläutert: https://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    Alle Bürger in diesem Land, auch die muslimischen, sollten sich einmal bewusst machen, dass wir nur deshalb in dieser freien, rechtsstaatlichen und humanistischen Demokratie leben, weil sich vor einigen Hundert Jahren Menschen gegen religiöse Bevormundung und für das freie Denken entschieden haben. Insofern ist es unerträglich dass es heute toleriert wird, dass eine religiöse Minderheit genau diese Errungenschaften missbraucht um religiösen Fundamentalismus zu etablieren und einzuklagen. Und genau dies werden wir nicht zulassen.

  48. #52 5to12 (16. Dez 2014 10:48)
    Gesine Schwan sollte sich auf ihren
    Geisteszustand untersuchen lassen!!!
    ++++

    Wurde bereits mangels Masse eingestellt!

  49. #16 top; Wenn hier jemand das Demonstrationsrecht misbraucht, dann sind das unsere Politiker, weil sie nicht energisch gegen die entweder nicht genehmigten Gegendemos einschreiten, bzw diese überhaupt erst genehmigen.

    #22 Reiner07; Bisher haben es schon etliche BPs geschafft ihre (manchmal nicht unmittelbaren) Vorgänger an Dummheit und Kriecherei zu übertreffen. Ob die Schwänxx den Gaukler noch übertreffen kann, ist aber zweifelhaft. Hat sich der nicht auch schon geweigert, die DDR als Unrechtsstaat zu bezeichnen? Ich weiss es wirklich nicht mehr, weil von ihm beinahe täglich neues noch hirnrissigeres kommt. Als evExpfaffe gehört ja die Gleichsetzung der abrahamitischen Religionen zu seiner üblichen Agenda.

  50. Gesine Schwan ist der typische rückgratlose Mitläufer wie sie auch in der braunen Zeit alltäglich waren. Dem Mainsream folgen, immer in der Hoffnung, dass dies sich auszahlt.
    Wenn der Spuk vorüber ist, distanziert man sich gekonnt, nach dem Motto, was interessiert mein Geschwätz von gestern.
    Diese „Schwans“ sitzen überall, bereit in jeden Arsch zu kriechen, hautsache es lohnt sich.

  51. “Das, was früher das Judentum war, ist jetzt der Islam”

    Diesen Unsinn erzählt „Antisemitismusforscher“ Wolfgang Benz ja auch immer. Der hat aber immerhin ehrlicherweise zugegeben, vom Islam wenig zu wissen.

  52. Pakistanischer Atomphysiker:
    „Muslimische Gesellschaften sind kollektiv gescheitert“

    Der pakistanische Atomphysiker Pervez Hoodbhoy sieht ein „kollektives Scheitern“ von muslimischen Gesellschaften. Im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE erklärt er seine These.

    (….) SPIEGEL ONLINE: Sie betrachten muslimische Gesellschaften als kollektiv gescheitert. Wie meinen Sie das?

    Hoodbhoy: Es gibt rund 1,5 Milliarden Muslime in der ganzen Welt – aber sie können in keinem Bereich eine substantielle Errungenschaft vorweisen. Nicht im politischen Bereich, nicht in gesellschaftlicher Hinsicht, weder in den Naturwissenschaften noch in der Kunst oder in der Literatur. Alles, was sie mit großer Hingabe tun, ist beten und fasten. Aber es gibt keine Bemühungen, die Lebensbedingungen innerhalb islamischer Gesellschaften zu verbessern. Unbewusst spüren die Menschen natürlich, dass das ein kollektives Versagen ist.
    (….)

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/interview-mit-dem-pakistanischen-atomphysiker-pervez-hoodbhoy-a-879319.html

  53. “Das, was früher das Judentum war, ist jetzt der Islam”

    Irgendwie hat sie da doch recht.
    Sie meint damit natürlich, daß das Judentum dem Islam weichen muss bzw. schon gewichen ist.
    In einigen Jahren wird es bis auf den Zentralrat der Juden(die mit der „hohlen“ Matschbirne) keine Juden mehr in Deutschland geben.
    Also irgendwie alles einleuchtend.
    Die Schwan ist doch nicht etwa ein N..ieeee?
    🙂

  54. Wenn die Nennung bekannter Tatsachen bereits „HETZTE“ ist, was ist erst wirkliche Hetze, Frau Geschäftsführerin der BRD GmbH?

    Ja unsere Polidarsteller akzeptieren nur höchst ungern unangenehme Wahrheiten und am einnfachsten sind die Wahrheiten machmal als rechte Hetze abzutun, doch das funktioniert nicht mehr. Die Rechte-Keule ist inzwischen so abgenutzt, dass man nur noch darüber lächeln kann.
    Wenn die Fehler einer falschen Politik an jeder Ecke zu Tage treten, dann kann man dies eben keiner mehr vertuschen oder schön reden.

    Man kann einen Kriminellen zwar verurteilen, aber ob er danach ein besserer Mensch sein wird bleibt fraglich.
    Unsere derzeitige Regierung und die Parteien im Bundestag sind keines Falls lernfähig, die haben den ganzen Dreck über Jahre verzapft und versuchen es mit allen Mitteln auch weiter so, sie wollen nichts ändern, oder gar Fehler einsehen, sie wollen Deutschland weiter kaputt regieren.

  55. Die braucht das Gefühl der „moralischen“ Überlegenheit für ihr Ego. Sieht man an dem hämischen Grinsen sobald sie die „Nazis“ diffamiert. Spaltpilz in Person.

  56. #54 Domingo (16. Dez 2014 10:52)

    Und noch das:
    http://www.wdr2.de/aktuell/klartext/pegida142.html
    (Audiostream!)

    Das ist aber starker Tobak!
    Wer ist eigentlich Sabine Henkel, muss man die kennen?

    Ach so, sie ist eine die sehr gut von den GEZ-Gebühren der ÖR lebt, welche die Populisten, der Pöbel und die Pegidadisten zwangsweise entrichten dürfen!
    Die arme Frau muss sicher diese Meinung vertreten um ihren Job nicht zu verlieren. 🙁

  57. Da dies anscheinen die Meinung alle Sozialdemokraten sind, ist die Haltung von Parteivize Stegner zu verstehen, warum er die Pegida Bewegung genauso bespitzeln will wie die STASI die Opposition in der DDR. Der Unterschied CDU & SPD ist: Die CDU denkt man muß diese von STASI bespitzeln, die SPD spricht das offen aus mit der Einschränkung, Sie nennt die STASI Verfassungsschutz.

  58. Sieht Frau Schwan wirklich Parallelen zwischen dem Judentum von früher und dem Islam von heute? Plant hier etwa jemand die Endlösung der Muslim-Frage?

    Eher hat es den Anschein dass die Moslime von unseren Behörden geplant sind zur Endlösung der Juden-Frage

  59. #7 eule54 (16. Dez 2014 08:50)
    Über das Gegeifere dieser häßlichen Sozentante wird sich schon bald niemand mehr aufregen.
    Ihre öffentlichen Auftritte sind gezählt.
    Sie sollte sich schon heute beim Dschungecamp im RTL-TV bewerben, um im Gespräch zu bleiben.
    Da gehört sie hin!
    ———————
    Tierquäler!!!!
    Die armen Mehlwürmer und Kreuzspinnen!!!

  60. Zu: #62 Mark Aber (16. Dez 2014 11:19)

    Da muss man der Sammlung die auf PI und kritischen Webseiten oft gerügten Stereotype beifügen:

    … nichts mit dem Islam zu tun …
    … den Koran falsch interpretiert …

    Also hat Prophet Mohammed und all die anderen den ihm von Allah übergebenen Koran falsch interpretiert.
    Oft lese ich auch das Bonmot „der Islam hat nichts mit dem Koran zu tun“, bzw. mit dessen gewalttätig-intoleranten Suren.
    Oder: „… der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun“.

  61. @ #64 Anthropos
    Vielen Dank für diese nützliche Sammlung, das hat mir viel Arbeit und Zeit erspart.

    @ Mods
    Leider ist z. Zt. eine Anmeldung wieder sehr schwierig. Erst nach dem 15. Versuch gelang es ohne die Meldung „Unauthorized“.

  62. OT
    Und noch ein Hinweis an alle Interessierten, ich habe es auch schon mal an die PI-Autoren weitergeleitet zur Nachverfolgung und Recherche:
    Die Seiten von gmx und web.de, die bekanntlich zur selben Firma gehören, überbieten sich derzeit in Hasskommentaren auf PEGIDA. Manche Arikel werden wohl von Spiegel etc. dazugekauft, andere von freien Autoren genommen. Seit einiger Zeit gibt es dort nicht mal die Möglichkeit der Gegenwehr, da es keine Kommentare mehr gibt.
    In der Adressenliste von PI stehen viele Ortsgruppen, die als Kontaktmöglichkeit Webadressen von gmx oder web.de angeben. Diese Gruppen sollten vielleicht überlegen ob dieser Webaccount-Anbieter noch der Richtige ist, Gratis-Adressen gibt es genug.

  63. Wer den Islam mit dem Judentum vergleicht, der hat nicht verstanden, dass das Judentum den Islam auf allen erdenklichen Gebieten übertrumpft. Der Islam ist die POLITreligion für die unterste Stufe, die als Mensch bezeichnet werden will.

  64. #81 Wutmensch

    @ #64 Anthropos
    Vielen Dank für diese nützliche Sammlung, das hat mir viel Arbeit und Zeit erspart.

    Schließe mich an!
    Anthropos‘ Kommentare sind immer fundiert und lesenswert.

    Ich hatte einst ein schönes Vaterland

  65. #19 Perseus (16. Dez 2014 09:02)

    „Wäre mal sehr interessant, wie die Propagandamedien dieses Publikum selektiert. Wahrscheinlich muss man bei der Bewerbung Foto und Lebenslauf bringen, da erkennt man schon die Gesinnung.“

    Die werden direkt von den Sendeanstalten eingeladen. Ich hatte mal ein Gespräch in Serbokroatisch mit meinem Neffen Mohammed, wohnhaft in Berlin.

    Freudig sagt er zu mir: Deiniza (Tante), ich war bei Vera!
    Ich: Wer ist denn das?
    Er: Kennst du die nicht? Im Fernsehen.
    Ich: Wie kommst duu denn ins Fernsehen?
    Er: Die haben mich eingeladen und alles bezahlt, das war ganz toll.
    Ich: Hast du denn überhaupt was verstanden, du sprichst doch gar kein Deutsch?
    Er: Nee, verstanden hab ich nichts.

    Ich vermute, dass ganz gezielt die passenden Leute, vielleicht durch Empfehlung, ausgesucht werden (seine Telefonnummer war denen ja bekannt). Dazu muss ich noch extra betonen:
    ICH ZAHLE LIEBEND GERN ZWANGSGEBÜHREN FÜR SOLCH VERLOGENEN DRECK!

  66. #84 METAH (16. Dez 2014 14:54)

    Ich hatte einst ein schönes Vaterland
    ————————————–
    Nur wegen der Quote, denn die sollte stimmen:

    Ich hatte einst eine wunderschöne Muttersprache

  67. Es hat doch auch schonmal einer ausgeplaudert, dass Parteibonzen im Gefolge bis zu 10 Klatscher (Parteisoldaten, niedere Chargen) in ihrem Sinne mitbringen, die dann grundsätzlich immer heftig klatschen (auch wenn der Mist ihres Chefs noch so bescheuert ist).
    Kennt Ihr doch alle von der linkskriminellen Grünen Jugend, die sind ja immer ganz stolz, wenn sie mal mit Teri, Ska oder Giegoldi, Rebekka Harms (..die Schwan in nichts nachsteht in Sachen Attraktivität) sprechen dürfen, oder in deren Nähe sein, für Propaganda tun die alles!
    Ich glaube als der Quassel-Iman in der JAUCHegrube war, hat er ihn sogar angesprochen auf die Kopftuch-Claquere „Haben Sie die mitgebracht!?“ was ihm von den Moslems dann natürlich gleich angekreidet wurde.

  68. Die Beine von ihr finde ich gut. Gut finde ich auch, dass sie für die SPD das Sturmgeschütz der politischen Korrektheit macht. Besser kann doch das Willy-Weinbrandt-Haus in einer solchen Quasselshow nicht vertreten sein.

  69. Ich weiß, dass es unmöglich ist.
    Aber eigentlich sollen wir solche Idioten, wie Schwan, Stegner, Claudia R., Gauck usw. lieben.
    Die sind dumm und hässlich, deshalb stoßen sie die Leute ab und schaden der bunten Sache.

    Stellt mal vor, die schöne Manuela (Familienministerin, SPD) wäre noch klug – das wäre für uns eine richtige Katastrophe.

  70. Es ist unter aller Sau, sich über das Äussere der Dame zu mokieren. Was sie gesagt hat, das sollte man ruhig kritisieren.

    Bitte nicht auf Indy Media Niveau sinken…

  71. Was man die frisurenphobe und wirklichkeitsphobe „Politikwissenschaftlerin“auch fragen könnte, ob sie davon ausginge, dass die heute 141 in Pakistan von der Taliban ermordeten, wohl eher jungen Leute diese sehr ausgewogene Meinung der Frau Schwan teilen würden. Wenn sie noch könnten.
    Wäre doch interessant.

  72. #93 Dorian Gray
    Sie haben grundsätzlich recht. Wenn sich jemand wie Frau Schwan allerdings derart heftig aus dem Fenster hängt, muss sie damit leben, wenn auch auf weniger sachlichen Ebenen zurückgegiftet wird. Denke, im Zweifel kann sie es auch.
    Die Verlautbarungen dieser Frau, gemessen an der Lebenswirklichkeit, sind tatsächlich unter aller Sau.
    Und da befindet sie sich ja in ihrer Kaste in bester Gesellschaft. Und das muss sich ändern.

  73. Ich weiß nicht, wie es anderen ergeht – aber mich sieht Frau Schwan aus, als wenn sie ein Alkoholproblem hat.
    Vornehm ausgedrückt: Wie eine Schnapsdrossel.

    Vielleicht ist sie deshalb auch als Quotenliesel in sämtlichen Talkshows zu sehen, die sich mit diesen Themen befassen.
    Denn Ahnung hat sie keine – gewissermaßen eine Art „männlicher Friedmann“.

  74. Dass die SPD diese Frau als Repräsentantin vorgeschickt hat, zeigt, dass sie Angst vor der AfD hat.
    Um so beschämender für Lucke, dass er ihr Gefasel nicht einfach mit der Frage pariert hat, ob denn die PEGIDA „Juden ins Gas gebrüllt“ hat.

    Die Vermutung, dass Frau Schwan vom Alkohol gezeichnet ist, ist nicht allzu weit hergeholt. Für das Linksakademikertum (Toskanafraktion) gehören 1-2 Gläschen Wein am Abend durchaus zum Lebensstil.

  75. Der Name ihres Instituts „Viadrina governance“ lässt mich an einen Excort-Service denken.

    Bei solchen Namensungetümen steckt selten etwas Seriöses dahinter.

  76. lieschen m (16. Dez 2014 20:43)

    Der Name ihres Instituts “Viadrina governance” lässt mich an einen Excort-Service denken.
    —————————————-
    Richtig – das Wort „Viagra“ würde auch leicht von den Lippen kommen – klingt ähnlich wie Viadrina

  77. #45 notar959

    Siehe der Terrorist in Sydney ist ein verwirrter Einzeltäter lt. Medien.

    Ja, da war die Aktuelle Kamera mal wieder überfordert: Nachdem man zunächst nicht umhin kam, die Begleitumstände der Geiselnahme wie islamisches Glaubensbekenntnis, Unterstützung des IS usw. zu benennen, hat man später(!) auf Volksverdummung gesetzt und meinte dummfrech, die Hintergründe für die Tat seien noch unklar. Die deutschen Dschurnalisten gehören alle zu einem guten Psychiater!

  78. #89 Schüfeli

    ,Stellt euch mal vor, die schöne Manuela (Familienministerin, SPD) wäre noch klug – das wäre für uns eine richtige Katastrophe.

    Das ist wohl die Rache der Natur, dass solche hübschen Weiber ideologisch häufig völlig neben der Spur laufen. Eine rühmliche Ausnahme ist hier wohl Julia Klöckner…

  79. Die SPD-Schnatterine Gesine Gans ist ja nicht etwa eine naiv-dämliche Vertreterin der neo-evangelischen Beliebigkeits- und Betroffenheitstheologie – über die Käßmänninnen und Göring-Eckarts lachen ja gestandene Linke eher offen und heimlich („nützliche Idioten“) -, sondern wird als gestandene Geistesschaffende verkauft.
    Nun solche gab es zuhauf unter Stalin in der Sowjetunion, die den großen Führer priesen, die Moskauer Prozesse goutierten und gegen „Volksfeinde“ hetzten.
    Da setzt nämlich auch uns´ Gesines Sozpäd-Rotwelsch an, mit den von „Existenz-“ und“Abstiegsängsten“ geplagten PEGIDA-Demonstranten, natürlich völlig pauschal und undifferenziert!
    Eine differenzierte, juristisch-sozialbetreuerische „Einzelfallbetrachtung“ gesteht man nur unseren muslimischen „Mitbürgern“ zu, ob sie nun Köpfe abhacken oder in Bahnhöfen eintreten, Bomben sprengen oder über „antiislamische“ Witze und Karikaturen zuhauf in Rage geraten.
    Das ist umso perfider als „unsere“ rückgrat- und schwanzlosen Politiker, gekauften Medienuren, Männlein wie Weiblein, sowie Pfaffen, die Jesus längst nicht mehr als Gottessohn, sondern als Propheten unter anderen betrachten, in aller Regel NOCH – leider! – nicht mit „Abstiegsängsten“ rechnen müssen.
    Genauso wenig wie die zahllosen soziologischen und politologischen Angehörigen eines akademischen Prekariats, die auf dem Arbeitsmarkt keinen Tag überleben könn(t)en und deswegen als Ideologen der Sozialindustrie in Gestalt von Sozial-„Forschern“ (wie in der Sowjetunion mit determinierten „Ergebnissen“) ihr Aus- und Einkommen finden und Hogwart“wissenschaften“ in Sachen „Konflikte“, „Integration“, „Gender“ und anderem Blabla betreiben.
    „Existenzängste“ kennen auch die autonomen Berufsdemonstranten der „Antifa“-SA nicht, die zu jeder Tag- und Nachtzeit aktiviert werden können und individuell und als Bewegung durch “Staatsknete”, von Hartz-IV bis zu den prall gefüllten öffentlichen Töpfen des staatlich verordneten “Kampfs gegen Rechts”, von unseren Abgaben nämlich!, subventioniert werden.
    Ob sie dann nicht auch schnell mal ein paar Hakenkreuze schmieren können?

    Gesines Geschwafel, wonach Muslime die „Neuen Juden“ seien und Antiislamismus gleich Antisemitismus hat Broder ausreichend richtiggestellt.

    Wird Zeit, dass Gesine im Demenzheim mit Wolfgang Niedecken und Udo Lindenberg Weihnachtslieder der lappländischen Arbeiterbewegung einstudiert, bei gesicherter Existenz natürlich!

Comments are closed.