pegida_[…] Was sich da in den letzten Tagen über etwa 15.000 unter der ungewöhnlichen Parole „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ demonstrierende Menschen in Dresden ergießt, Menschen, von denen man im Einzelnen gar nichts weiß, könnte man, wenn man pathetisch wäre, den Untergang politischer Gesprächskultur in diesem Lande nennen. Hier wird nämlich nicht mehr gesprochen, sondern nur noch gespuckt und gespien – was man offenbar darf, wenn es sich um Nazis handelt, weshalb es sich empfiehlt, die zu maßregelnden Bürger vorwegnehmend gleich als solche anzusprechen. („Hier auf ndr.de weiterlesen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

53 KOMMENTARE

  1. Ich hab mir die NDR-Webseite sofort auf dem Rechner gesichert. Am Montag nachmittag wenn der NDR-Intendant anfängt zu „arbeiten“ wird der Artikel sicher gelöscht und der Fachanwalt für Arbeitsrecht rechnet die Abfindung für die Redakteurin aus……

  2. Ein tolles Statement gegen Political Correctness
    (also für PI ❗ ).
    Glasklar und logisch begründet. Vielleicht hat es sogar der eine oder andere NDR-hörende Möchtegern-Gutmensch verstanden. Hat das jemand zufällig als mp3 irgendwo gefunden?

    #
    Normalerweise finde ich Doppelpostings lästig weil die meisten sowieso alle Threads lesen. Aber ausnahmsweise weil es hierhin besser passt: Im Broder-Thread hatte ich bereits folgendes angemerkt:

    Interessanterweise ist mir gerade eben bei der Recherche zu einem anderen Thema auch Cora Stephan aufgefallen:
    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article12583083/Ist-Angela-Merkel-ein-Irrtum-oder-Honeckers-Rache.html

    Sie scheint also schon länger regimekritisch zu schreiben.

  3. Sehr guter Artikel. Bereits heute vormittag weiterverbreitet.
    Ich freue mich schon auf morgen. Dresden zeigt, wie’s geht! Und den Nadelstreifen im Reichstag wird die Unterhose braun! 🙂

  4. Ein rechtspopulistischer Artikel beim NDR? Das kann nicht sein! Vielleicht steckt wieder ein Reporter von RTL dahinter? Denen ist doch alles zuzutrauen.
    PS: Das Argument mit dem Tsunami gefällt mir. 🙂

  5. Reden wir mal nicht vom “Wutbürger”, von “Nazis in Nadelstreifen”, von kindlichen Gemütern, die Rattenfängern nachlaufen, welche dumpfe und krude Thesen verbreiten, von Ängstlichen und Verwirrten, von den Populisten und dem Pöbel. Reden wir stattdessen von pöbelnden Politikern. Vom Wutpolitiker.

    Ganz offensichtlich hat der NDR etwas „gut zu machen“. Nach den Eskapaden eines gefakten „Interviews“, in der der „Qualitätsjournalist-NDR“ in einer Menge von 15.000 zu dunkler Stunde „rein zufällig“ auf den „Qualitätsjournalisten-RTL“ trifft, der ihm dann in einer schauspielreifen Leistung den gewünschten „tumben Rassisten“ präsentiert, ein nicht so ganz aussichtsreiches Unterfangen. Es wird ihn nicht retten, auch wenn der Artikel im Kern nicht falsch ist, wie auch das Bauernopfer des eiligst geschaßten „Qualitätsjournalisten-RTL“ die Sache nicht mehr retten wird.

    Apropos „Rattenfänger“. Der „Rattenfänger von Hameln“ sammelte seine kindlichen Opfer hinter sich her, in dem er ihnen mit der Flöte spielte. Wenn ich mir so manche „Demo gegen Rechts“ so ansehe, etwa in Köln, in denen frei zu habende Rockmusik die Tausenden lockt (die dafür auch mal „Nazis raus“ brüllen dürfen) bekomme ich in Sachen „Rattenfänger“ so ganz eigene Gedanken, wobei ich mich von der fälschlich so genannten „Antifa“ darin unterscheide, die Leute nicht als „Ratten“ zu betiteln, wie die Opfer ihres großen Vorbildes von Hameln, nach dem man solche Leute nennt, ja auch keine waren.

    Tja, nicht nur mit Brot, sondern auch mit Spielen kann man gar herrlich Propaganda machen, als ob man das Volk hinter sich habe, nicht wahr. Es wird euch nichts nützen.

  6. Ich habe die URL gleich 2, 3 mal überprüft.
    Tatsächlich ein Staatssender?
    NDR?
    Wohl ja…
    Cora Stephan kann man dort auch nicht raus schmeißen, weil sie ja als Buchautorin eh ein zweites Standbein hätte.
    Den Begriff-Wutpolitiker- finde ich treffend…
    Mal sehen, wann die Staatssicherheit der BRD den Artikel wütend entfernen lässt???

    PS: Auch bei solchen offenen, ehrlichen Artikeln, werde ich die Funktion aller Staatsmedien nicht vergessen!

  7. Deutschland steht am Scheideweg.
    Die Zeiten sind vorbei, in denen Nixnutze mit ihren hohen Diäten, die (meist abgebrochen) Nutzlos-/Laberfächer wie Sozial- oder Politikwissenschaft studierten, dem Arbeiter die Welt erklären und diktieren konnten, weil diese Welt für den Arbeiter ja zu komplex sei.
    Entweder es kommt eine stille Revolution, dass die Stimme des Arbeiters wieder Gehör findet, oder die Nixnutze greifen zu Mitteln, um den Arbeiter niederzuhalten, wie man sie nur aus Bananenrepubliken kannte.

  8. Super Artikel, ich frage mich häufig, was die Politiker uns vorspielen, es kann doch nicht sein, das ihnen jeder gesunde Menschenverstand abhanden gekommen ist, dass sie völlig ahnungslos tun und glauben das dumme Volk kapiert ja eh nichts. Oder sind die so abgehoben von allem, dass ihnen jeder Realitätsbezug abhanden gekommen ist.

  9. Hoffentlich keine Eintagsfliege !

    Ich habe mich über die Montagsdemonstrationen noch nicht genug informiert. Auch kenne ich nur die einseitig hetzerischen Medienberichte über dieses Phänomen.

    Das „unsere“ Politiker aber gleich über die Demonstranten herfallen als wären Halbwilde und Prügelknaben unterwegs oder das Volk nicht klar denken könne, spricht Bände.

    Ein Grund warum dies geschieht liegt m.E. darin, das sich das deutsche Volk für 8,50 „Mindestlohn“ verkauft hat ohne aufzumucken. Dann ist es doch fast logisch das sich auf gut gepolsterten Elfenbeinturm Sesselfurzerstühlen die „Politiker“ so weit herablassen dem „Pöbel“ gleich wieder eins rein zu hauen um Ruhe zu bekommen. Wer sich unter Wert verkauft wird auch so behandelt als wäre er nichts wert.

    Pegida sollte sich nicht am Thema Islam festkrallen, denn zu viele Flüchtlinge sind tatsächlich dem Islam und seiner Gewaltlehre entkommen und fühlen sich in einen Topf mit denjenigen geworfen die es eben NICHT gut mit ihnen meinen.
    Den Moslems die ihre Scharia hier haben wollen, muss der Staat klar zeigen das dies nicht geht denn wo die Scharia herrscht entstehen Flüchtlinge. Auch dieses Thema wird bewusst von den Medien überkleistert denn die politische „Korrektheit“ verbietet es den Islam kritisch unter die Lupe zu nehmen und Fakten anzusprechen.

    Den Menschen brennt noch viel mehr auf der Seele und keine große Partei hat es bisher zu gelassen das diese Themen öffentlich angesprochen werden: „die EU“ und ihre wahnsinnige Idee alles gleich zu machen, Gendermainstream Wahnsinn, Verbote und Vorschriften wo es bisher auch ohne diese ging, nur weil irgendwo eine Behörde dafür gegründet wurde, „politische Korrektheit“ bis zum Erbrechen usw. usw.

    Eine Minderheit treibt die Mehrheit vor sich her und „huch“…auf einmal auf die Straße. 😉

  10. Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Darf man wieder hoffen ? Bis es soweit ist, dass sich diese Hoffnung erfüllt, sollte weiter geschwiegen werden von denen auf den Straßen, die verhöhnt und beschimpft werden von Wutpolitikern, Wutjournalisten und – jahaaa ! – Wutpfaffen !

  11. Ja es gibt doch ab und zu ein paar vernünftige Artikel.
    Aber Artikel hin oder her,morgen geht’s wieder auf die Straße.Die Politnasen denken wir werden schon irgendwann wieder auf dem Sofa hocken,falsch gedacht.Jetzt wollen wir es wissen.
    Und wenn sich die Herrschaften nächstes Jahr nicht bewegen können wir es ja mal mit zivilem Ungehorsam probieren.Hier mal keine GEZ zahlen,dort die Steuererklärung erst nach der dritten Mahnung abgeben,oder sich gleich ganz schätzen lassen.Wer weiß,vielleicht fällt denen ja dann der Amtseid wieder ein.
    Wir sind das Volk!

  12. Ein jeder von uns muß sich immer wieder von etwas trennen,was ihm lieb gewonnen war.

    Udo Jürgens,bei dem ich schon als Heranwachsender als 13-jähriger bei den Konzerten war,ist heute von uns gegangen.
    Eine Ära ging heute vorbei,ein Vertreter einer wunderbaren Zeit,die noch den echten Aufschwung in den 60er und 70er Jahren erlebte,von Gender Wahnsinn und Massen-Invasion (damals)verschont blieb.

    Hier ein schönes Lied von Ihm,lang ist es her.
    https://www.youtube.com/watch?v=s-bl6pm8tVc

    Der Mann hatte noch Stil,im Gegensatz zu den heutigen Lumpen in der Politik.

  13. Warum bemühen sich die Medien nicht darum, mal die so genannten „Gegendemonstranten“ zu interviewen?
    Oder haben die Staatsmedien Angst, dass sie von den roten Schlägertrupps abgefackelt werden?

  14. Die „angebliche“ Islamisierung ist genuin, wie man am Beispiel Leipzigs sehen kann.
    Leipzig war bis vor einigen Jahren, wie das benachbarte Dresden heute noch ist, eine Wohltat, was das Strassenbild anging; keine Kanak-Sprak™ von den südländisch aussehenden Jugendlichen“, kein „Ey Alda“, kein „Isch figg Deine Mudda“ , keine Import-/Exportplunder-Geschäfte, keine Internetcafès, keine Dönerbuden mit Personal, mit dem man sich auf Deutsch nicht verständigen konnte (sofern man diese Lokalitäten überhaupt noch aufsucht) und keine kopftretenden Türkenrudel.
    Dann überkam Leipzig (gezielt oder unbeabsichtigt?) die Migrantenschwemme und die Moscheen – eine Grossmoschee ist trotz der angeblich nicht vorhandenen Moslems (!?) in Planung – das Gros der Vergnügungs- und Kneipenszene wurde gewaltsame von Migranten übernommen und das alles blieb den Dresdnern mit Sicherheit nicht verborgen.
    Auch die Zustände wie in den türkischen Enklaven von Köln, Duisburg, Berlin oder jeder anderen xbeliebigen Großstadt Westdeutschlands bleiben den Dresdnern nicht verborgen – und ja, die Dresdner handeln völlig richtig, wenn man sagt, man will kein Multi-Kulti wie in den westdeutschen Großstädten.

  15. #9 chrisbent (21. Dez 2014 21:03)
    […] Bis es soweit ist, dass sich diese Hoffnung erfüllt, sollte weiter geschwiegen werden […]

    Vor allem muss sich Herr Stürzenberger bei den Pegida-Demos zurückhalten.

  16. @#14 Das_Sanfte_Lamm:

    die Dresdner handeln völlig richtig, wenn man sagt, man will kein Multi-Kulti wie in den westdeutschen Großstädten.

    —————————————————————
    Damit hast Du auch Recht.
    Aber die Dresdner tun das alles nicht nur für das Gesicht ihrer Stadt, sondern auch für ein neues Gesicht des ganzen Landes.

  17. #12 Berlin53

    Eine gute Frage! Wahrscheinlich sind Angelas Schlägertrupps „nicht hilfreich“, wenn es um das Aufrechterhalten des Mythos vom „Intellektuellen Linken“ geht… 😉

  18. #16 Linkenscheuche

    Soalnge ISIS in Syrien und Libyen wütet, sind es schimme und böse Islamisten, die mit dem Islam nichts zu tun haben. Aber wären sie in Deutschland aktiv, wären sie eine kulturelle Bereicherung und würden als ausländische hochwillkommene Fachkräfte und Zuwanderer Milliarden in die Steuerkassen spülen. Das schwöre ich beim Barte des Propheten.

  19. #16 Linkenscheuche

    Soalnge ISIS in Syrien und Libyen wütet, sind es schlimme und böse Islamisten, die mit dem Islam nichts zu tun haben. Aber wären sie in Deutschland aktiv, wären sie eine kulturelle Bereicherung und würden als ausländische hochwillkommene Fachkräfte und Zuwanderer Milliarden in die Steuerkassen spülen. Das schwöre ich beim Barte des Propheten.

  20. Und morgen Abend geht’s wieder auf die Straße, LEUTE.

    Hoffe doch daß Ihr ALLE DABEISEID !

    Dann vermiesen wir mal morgen der Polit- und Pressemischpoke das „Jahresabschlußfest“ ! !

    AHU ! ! !

  21. So gehen die IS-Terroristen mit ihren eigenen Kameraden um
    IS bestraft besiegte Kämpfer mit dem Tod

    Bereits am Samstag hatten Aktivisten in der nordsyrischen Stadt Al-Rakka von der Tötung von „Abtrünnigen“ innerhalb des IS berichtet. 100 ausländische Dschihadisten sollen demnach für ihren Wunsch, das von der Miliz ausgerufene „Kalifat“ verlassen zu dürfen, hingerichtet worden sein. Hunderte weitere seien inhaftiert worden.

    Nach der angeblichen Hinrichtung von „Deserteuren“ in Syrien hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auch im Irak offenbar Kämpfer aus ihren eigenen Reihen hingerichtet. Augenzeugen berichteten der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag, 45 Mitglieder seien in der nordirakischen Stadt Mossul getötet worden. Die Dschihadisten seien für ihre Niederlage im Kampf um das Sindschar-Gebirge bestraft worden.

  22. ,Und wenn man sich fragt, was SPD-Genossen wie Thomas Oppermann und Ralf Jäger reitet …

    Also Oppermann ist in die Pädathie-Affäre verstrickt. Davon will er nach der alten „haltet den Dieb“-Methode ablenken …

  23. OT

    Unterdessen meldet das ZDF,

    Unbekannte… (hätten) in der Nacht zum Sonntag den Rohbau einer Moschee im nordrhein-westfälischen Dormagen großflächig mit Hakenkreuzen und rassistischen Sprüchen beschmiert. Die Täter drangen nachts in das Gelände eines Moschee- Vereins ein und kletterten auf den eingerüsteten Neubau, wie ein Polizeisprecher sagte. Zeugen entdeckten die Hakenkreuze und riefen die Polizei. Der Staatsschutz Düsseldorf setzte eine Ermittlergruppe ein. Die Polizei setzte auch eine Belohnung von 1.500 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen.

    http://www.heute.de/?nc_kachel_meldung=3274071_974437540

    Wie bei dem (nach existierenden Screenshots offensichtlichen) False-Flag-Anschlag in Vorra, so dürfen wir auch hier fragen, wenn uns solche Dinge „gerade passend“ präsentiert werden, um die Stimmung im Lande weiter aufzuheizen und dies den „Pegidanern“ quasi „durch die Hintertüre“ unterzujubeln: Qui bono? Wem nützt es? OT Ende.

  24. #13 Berlin53 (21. Dez 2014 21:08)

    Warum bemühen sich die Medien nicht darum, mal die so genannten “Gegendemonstranten” zu interviewen?
    Oder haben die Staatsmedien Angst, dass sie von den roten Schlägertrupps abgefackelt werden?
    _____________________________________________
    Da gibt es nichts zu fragen,die Argumente des Links-Gesindels sind derart hohl und nichtssagend,das erspart man sich.
    Wer auf eine der Montagsdemos geht weiß,“Deutschland verrecke“ Gegröle und ähnliches sind wirklich nur noch lachhaft.

    Allen sogenannten Eliten,Wecker,Niedecken,Schweighöfer etc. ist entschieden entgegen zu treten,es reicht jetzt endgültig,ihr Bonus ist verbraucht.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2911542/pol-h-leinhausen-polizei-nimmt-41-jaehrigen-nach-bedrohung-fest

    Ganz typisch für die Polizeiberichte im „Pisstorius-Land Niedersachsen“,keine Ethnie genannt (war ein Libanese)!

  25. @Moderation,

    Bei #6 Tom62 (21. Dez 2014 20:56) Your comment is awaiting moderation hat die Mod-Automatik mal wieder zugeschlagen. Bitte rausnehmen und danach das hier auch. Danke.

  26. PEGIDA wirkt!

    Der Spitzenkandidat der baden-württembergischen CDU für die Landtagswahl, Guido Wolf, hat angemahnt, seine Partei müsse Antworten auf die Probleme finden, die sich durch die Einwanderung ergeben.

    Hier kommt dann zwar wieder das übliche Larifari, aber das muß er halt sagen:

    „Es ist aber falsch, Einwanderung ausschließlich unter dem Aspekt der Gefahren zu diskutieren“, sagte Wolf im Gespräch mit der FAZ.

    Mit Blick auf die Pegida-Bewegung sagte Wolf, bei den Organisatoren der Demonstrationen überwiege im Moment die „Angstmacherei“. Die Politik müsse die Sorgen der Bürger ernst nehmen und für Transparenz in der Diskussion sorgen. „Eine Diskussion nicht zuzulassen stärkt politische Kräfte, die wir nicht haben wollen“, sagt Wolf. Die Politik dürfe sich nicht „von Angst und vorschnellen Urteilen leiten lassen“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/baden-wuerttemberg-cdu-spitzenkandidat-wolf-fuer-einwanderungsdebatte-13335825.html

  27. #17 Linkenscheuche
    +++ … Die ISIS

    „… frißt bereits ihre eigenen Kinder“ Der Islamische Staat hat in den vergangenen paar Tagen mehrere hundert eigene Kämpfer gekillt, die einen wegen „Feigheit vor dem Feind“ die anderen wegen geäußerter „Ausreisewünsche“ … geht erstaunlich schnell. Vielleicht ist die Anleitung zum ‚Nationbuilding‘ im heiligen Buch doch nicht so genial wie vom Propheten gelehrt, vielleicht ist das Buch und sind seine Rezepte doch schon zu alt?

    Ünrigens:
    Ich bin zu 100% gegen die Islamisierung des Abendlandes,
    und ich bin für die Christianisierung. Damit ist das Abendland bisher sehr gut gefahren, wenn es auch immer mal wieder äußerst erschreckende Zeiten gab. Beim Islam gab es auch schon längere Friedenszeiten, er fällt aber immer wieder zu seinem Ursprung zurück und es kommen wieder Erscheinungen wie der Islamische Staat zu Tage.

  28. da schmiert jemand hakenkreuze auf den rohbau eines haßreaktors und die kruden spiegel-qualitäts-schmieranten versuchen sofort einen zusammenhang zwischen mutmaßlichem täter und pegida zu konstruieren.
    lächerlich!
    denen geht der linksverschixxene arsxh auf grundeis, deshalb werden hanebüchene unterstellungen an den haaren herbeigezogen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dormagen-rassisten-schmieren-hakenkreuze-auf-moschee-rohbau-a-1009842.html

    diesmal waren die hakenkreuze richtig gesprüht, das deutsch passabel, es könnten also auch gutintegrierte moslems eine false flag aktion durchgeführt haben.
    ich habe aber eher SAntifanten im verdacht.

  29. Man weiß gar nicht, welche politische Bolschewistenpartei im Neuen Deutschland schlimmer ist!

    Ob Merkel, Gabriel, Fräulein Hofreiter’s GRÜNE oder Ramelow’s Linke, alle tragen sie Verantwortung für das aufziehende Desaster und deshalb müssen ihnen die Kündigung schicken.

    Sie vertreten nicht mehr das Volk!

    Zeigen wir es jedem Genossen, wenn ihr uns beleidigt, verhöhnt, Gesetze brecht, dann werden wir uns zu wehren wissen.

  30. #36 kaeptnahab (21. Dez 2014 21:50) OT

    da schmiert jemand hakenkreuze auf den rohbau

    Ja, ich hatte schon darauf verwiesen. Interessant, wie schnell das die Runde macht, wie eiligst sie sich alle darauf stürzen. Pegida das unterzuschieben, ist geradezu grotesk. Diese Leute haben ihr Gehirn ausgeschaltet, weil sie das so haben wollen.

  31. #38 NoDhimmi

    Wollte ich auch erst monieren, aber Cora Stephan spricht vom „politischen Gegner“, den Schäuble als „Schande für Deutschland“ bezeichnet hat, und Schäuble meinte damit die AfD, und das meint Cora Stephan vermutlich. Das ist also korrekt, sie hat den Satz aber sehr mißverständlich gebaut.

  32. #29 Tom62 (21. Dez 2014 21:37)

    In den USA, CAN und AUS ist es Standard, daß Moslems Anschläge unter Nahtzi-Flagge auf ihre Moscheen türken. Diese Länder haben 1. keine Nazi-Vergangenheit; 2. genau wie Europäer keinen Moslems-Haß.

    Aber Moslems können ideologiebedingt nicht ohne den Strohman „Moslem-Haß“ leben. Und weil die netten Westler trotz aller Vorbehalte gegen den Islam partout nicht gegen die Mohammedaner loshauen (wie es auf Mohammedaner-Seite gegen alles Nicht-Islamische ungebrochener Standard ist), müssen Moslems eben was erfinden und – immer häufiger – inszenieren.

    Hier mal eine flotte, kurze, längst nicht vollständige internationale Übersicht:

    http://www.jihadwatch.org/search_gcse?q=muslim%20fake%20hate%20crime

  33. Hier wird nämlich nicht mehr gesprochen, sondern nur noch gespuckt und gespien

    Politik, Kirchen und MSM können ihre ganze Galle ausspucken samt Gallenblase und danach noch alle ihre Zähne – das wird nichts nützen.
    DAS VERTRAUEN / DIE GLAUBWÜRDIGKEIT / DIE AUTORITÄT SIND DAHIN.
    ES HÖRT EINFACH KEINER MEHR ZU.

    Politik, Kirchen und MSM reden im Grunde nur miteinander und im Kreis.
    Der Bürger nimmt sie nicht mehr ernst.

    Das einzige, was die öffentliche Aufmerksamkeit noch kurz erregen kann, ist,
    wenn sich die Sex-Dildo-Partei- SPD- Domina Generalin vor das Mikrofon nackt stellt und mit Lederpeitsche droht.
    Vielleicht lässt sich ein oder anderer Pegidianer dadurch beeindrucken.

  34. #35 kaeptnahab (21. Dez 2014 21:50)

    Die einzigen, die nachts in islamischem Territorium unbehelligt irgendwas an Moscheewände schmieren können, sind Moslems mit Auftrag. Alle anderen wären dann schon tot.

    Insofern gilt: Moslems beschmieren immer eifriger ihre eigenen Moscheen, um so mehr sie über „Haß“ und Pegida jammern wollen.

    Pegida macht ihnen übrigens echt Angst: Sich mit westlich-rationalen Argumenten auseinanderzusetzen, ist des Mohammedaners Sache nicht. Gilt es ihm doch, sein absurdes Mohammed-Konstrukt Islam vor der Rationalität zu retten.

  35. #36 Antidote (21. Dez 2014 21:51)

    12.08.2015

    Der Vorsitzende des Volksgerichts,Michael Mannheimer,hat die Ladung der ehemaligen Kanzlerin der BRD,Angela Merkel für die nächsten Tage angekündigt.
    Wie vor Tagen durchsickerte,verweigerten die Luftstreitkräfte im Juli die Ausreise der ehemaligen Kanzlerin nach Südamerika.(Ironie off)

    Es ist nicht nur die Islamisierung,auch die Justiz ist dermaßen korrupt und kriminell,eine Entrümpelung ist überfällig.

    Norbert Blüm hat darüber ein Buch geschrieben,es ist unglaublich.Dieses Land ist KEIN Rechtsstaat mehr,es gibt Beispiele en masse.Bis in Minister-Ebene ist der Straftatbestand der Strafvereitelung im Amt nachweisbar(§258a).
    http://www.zeit.de/2014/45/norbert-bluem-einspruch-justiz

    Ich mag diese wütenden Gerechtigkeits-Fanatiker wie Blüm,das Herz am „rechten Fleck“;danke für das Buch.
    Und morgen die Wut nach draußen tragen,macht bitte alle mit,wo immer ihr auch seid!

  36. #47 Tritt-Ihn (21. Dez 2014 22:22)

    SMS von Gabriel an Edathy:

    “Hallo Sebastian, es tut mir sehr leid für dich. Wenn du Hilfe brauchst, melde dich. Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Dein Siegmar”.

    Da ist null Empörung von Gabriel! Genossen halten zusammen ! Scheiß egal ob Kinder für diese Drecksfilme mißbraucht werden !

    Hinzu kommt:
    Gabriel hat eine seiner Ex-Schülerinnen geheiratet! Zwar nicht so knapp, dass es strafrechtlich relevant wäre – aber das hat für mich „Geschmäckle“ genug, um dieser Figur jene entscheidende Charaktermerkmale abzusprechen, die erforderlich wären, um so ein Ekel wie Pädathy als Ekel zu sehen, egal, welches Parteibuch er hat.

  37. Letztens gabs bei Günther Jauch die Diskussion und Herr Lucke war auch da. Mal davon abgesehen, dass er nicht genau wusste, was auf seiner Facebookseite stand, er hat sich korrekt zu Pegida geäußert. Andere wie dieser Spahn oder Frau Schwan griffen ihn an -sie beschimpfen die Demonstranten als Rechtsradikale. Wer das tut, ist ein Hetzer. Wenn normale Bürger ihre Meinung kundtun, ist das nur legitim. Und die Politik hat gefälligst, den Volkswillen ernstzunehmen. Ansonsten hat sie Demo-kratie nicht verstanden.

  38. Die Wahrheit ist hier als Lüge abgetan,alle Bekloppten hören auf das Einheitsgesindel,dass nur Lügen verbreitet und hinterhältig das Land ausblutet,in dem sie geboren wurden und es endgültig aus ideologischem Hass zu vernichten wollen.
    Und welche politische Ideologie ist besser in totaler Vernichtung als der Islam?

    PS an den Verfassungsbruch:
    Ihr solltet mal auf das zweideutige Geschwätz der Grünen hören!!DIE solltet ihr mal beobachten,NICHT Michael Stürzenberger,Sabatina James oder sonstige,von der linken Regierung als „rassistische,islamhassende Nazis“ denuzierte Menschen,die für UNSERE Kultur einstehen.Denn diese Globalisierungsfanatiker wollen die Identitäten aller Menschen zum „Wohle“ eines Müllti-Külti-Breis vernichten,mit dem Kampfspruch:

    „Mixing all races,for no more white faces!“

    Obwohl es nur EINE EINZIGE menschliche Rasse gibt!!

  39. Cora Stephan ist eine kluge Frau und anspruchsvolle Autorin. Zudem ist sie seit Jahren politisch unkorrekt. Ihr großartiges Buch über die Rauten-Wachtel (Angela Merkel – Ein Irrtum) ist noch keine vier Jahre alt. Es „zerlegt“ Merkel auch als Sachwalterin der Political Correctness und Protagonistin inhaltsloser Beliebigkeit. Ich sage es jedem, der es hören oder nicht hören will: Dieses Buch von Cora Stephan zusammen mit dem von Getrud Höhler („Die Patin“) lesen und man hat die Kanzlerinnen-Darstellerin wie in einem offenen Buch vor sich und weiß genau, wie sie tickt – zum Schaden von uns allen.

    Also wer noch ein Weihnachtsgeschenk benötigt:

    http://www.amazon.de/Angela-Merkel-Irrtum-Cora-Stephan/dp/3813504166

  40. „Wolfgang Schäuble, der den politischen Gegner zur “Schande für Deutschland” erklärt…“

    Ich sehe den Minister als bekennenden Gegner des deutschen Nationalstaats: „Wir sind dabei, das Monopol des alten Nationalstaates aufzulösen. Der Weg ist mühsam, aber es lohnt sich, ihn zu gehen.“
    Wolfgang Schäuble, CDU und Bundesfinanzminister (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 8.10.2011)

  41. Na ja, dass der Kommentar von Frau Stephan von der Redaktion abgesegnet wurde, ist wohl eher der Panne bei PANORAMA geschuldet. Ab morgen geht`s dann wieder munter ‚druff‘ auf die unkorrekte Mischpoke.

    Der Zensor bei NDR ist übrigens in Höchstform, ich bin 3 Mal gescheitert und ich habe mich wirklich im Vorfeld schon selbst massiv zensiert 🙂

    Besinnliche Festtage Euch allen…

Comments are closed.