obertJeden Morgen um 6.23 Uhr gibt es beim Deutschlandfunk die Sendung „Morgenandacht“, in der Kirchenvertreter „mit der Weisheit der Bibel über den gewohnten Horizont hinaus blicken“ – so heißt es zumindest in der Beschreibung zur Sendung. In Wahrheit sind die knapp fünfminütigen „Andachten“ zumeist politische Manifestationen im Gewand christlicher Nächstenliebe. So auch die Morgenandacht der evangelischen Pfarrerin i.R. Angelika Obert (Foto) aus Berlin vom 19.12., die sich – umgarnt von pseudo-religiösem Gesäusel – mit der Pegida-Bewegung befasst. Tenor: Die Ängste der Menschen sind nicht begründet, denn es gibt gar keine Islamisierung in Deutschland und „viele begrüßen es, dass in unserem reichen Land jetzt mehr Flüchtlinge aufgenommen werden“. Aber hören Sie selbst!

» Kontakt: mail@angelika-obert.de
» Facebook-Seite von DLF-Evangelisch
» Hier der komplette Redetext von Angelika Obert

image_pdfimage_print

 

182 KOMMENTARE

  1. Wie weit kann man dem Islam noch in den Arsch kriechen die Kollaboration der Kirchen mit dem Islam kann einem nur noch ankotzen! Wahrscheinlich wieder so ein Links versiffter Gutmensch!

  2. Eigentlich ist es doch merkwürdig:

    Da versammelt sich montags seit Ende Oktober eine Anzahl von Bürgern in der Dresdner Innenstadt und unternimmt – größtenteils schweigend – gesittet und gewaltfrei einen kurzen Spaziergang durch die Innenstadt.

    Und das reicht aus, dass ein Kartell hoher Politiker, Journalisten und Kirchenleute fast hysterisch reagiert, die Teilnehmer der Kundgebungen auf jede erdenkliche Weise beschimpft und diffamiert, und versucht, dem Publikum die „Gefährlichkeit“ der Spaziergänger zu verdeutlichen.

    Was macht die Bonzen so nervös?

  3. Lässt sie doch fluchen, hetzen und beleidigen… Je mehr Leute werden zu PEGIDA kommen.

    Der Druck im Kessel steigt immer mehr und schneller an!!!

  4. OT (bitte durchlassen)

    17 Uhr 05 (gleich!)

    DDR2-Länderspiegel hetzt gegen PEGIDA.

    Motto: „PEGIDA schadet Dresden“

  5. Die mächtigen Funktionäre der milliardenschweren, steuerschmarotzenden Polit-, Medien- und Sozialindustrie kämpfen gemeinsam gegen die Bevölkerung. Welch eine Fratze aus Lügen, Verdrehungen, Volkshetze und ideologischer Verunglimpfung mit allen medialen Mitteln der Angstmacherei sich hier zeigt.

    Es werden noch viele hinterfotzige Politgeschütze gegen die Bevölkerung abgefeuert. Infiltrierung, Abhöraktionen, Einschüchterungen, Existenzbedrohungen, Pöstchenzusicherung oder bezahlte Spitzel werden ganz nach perfektionierter, sozialistischer Methode dieser Bewegung der einfachen Bevölkerung zusetzen.

    Wir werden sehen, was sich daraus ergibt…

  6. Haben diese verlogenen KirchenfürstInnen eigentlich schon ein einziges Mal die brandgefährliche AntifaSA gemahnt auf Gewalt zu verzichten?

    Haben diese verlogenen KirchenfürstInnen eigentlich schon ein einziges Mal junge Deutsche davor gewarnt sich der brandgefährlichen, gewalttätigen AntifasA anzuschließen.

  7. #1 Kleinzschachwitzer

    Diese Leute haben soziale Abstiegsängste, die man ernst nehmen muss. Ein Journalist, der nicht spurt und die neue deutsche Türkenherrlichkeit nicht in höchsten Tönen lobt, der findet sich schnell auf der Straße, kann sich nach einer billigen Bleibe umsehen und die findet er dann nur in einem der Schariagebiete.
    Kulturbereicherung in Gärtringen bei Böblingen
    Laut Polizei war die junge Frau auf dem Weg zum Bahnsteig. Die Männer versperrten ihr zunächst den Weg und forderten Zigaretten. Als die 17-Jährige die Forderung nicht erfüllte, hielten die Angreifer die junge Frau fest und schubsten sie. Einer der Täter schlug der Jugendlichen mit der Faust an den Kopf. Die 17-Jährige stürzte daraufhin und verletzte sich leicht. Dabei fielen ihr Handy und Zigaretten aus der Tasche. Die drei Männer nahmen die Zigaretten und flohen anschließend Richtung Gärtringen.
    Die gesuchten Männer sollen zirka 18 Jahre alt und türkischer Abstammung sein. Sie sind etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und trugen Kapuzenoberteile. Ein Täter trug Michael Jordan Turnschuhe.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.blaulicht-aus-der-region-stuttgart-20-dezember-maenner-schlagen-17-jaehrige.cdbec1c5-a3b5-4797-9885-95dee915b763.html

  8. Na aber hallo, wann ist mal ein waschechter Christ aufgestanden und hat sich zur Wehr gesetzt?
    Die haben immer nur kämpfen lassen.

    Die Pfaffin sollte aber bedenden, dass Sie eine der Ersten sein wird, die ihren Kopf im wahrsten Sinne verliert, wenn hier ein Klaifat installiert wurde. 😉

  9. Jetzt mal ernsthaft gefragt. Wer hört Morgens beim aufstehen Deutschlandfunk ? Ok , bei so einem Sender den neben den zuständigen Redakteuren , die Techniker und vielleicht noch paar Familienangehörige sich das antun könnte man das glatt durchgehen lassen. ABER egal welchen Lokalsender , Rotfunk oder sonstwas einschaltet. JEDER ausnahmslos JEDER Moderator spricht oder muss wohl wenn er seinen Job behalten will von der „angeblichen Islamisierung“ (niemand hat vor eine Mauer zu bauen) lallen. Und jeder Radiopfaffe sowieso aber das ist für mich dann im allgemeinen das Signal auf den Topf zu gehen.

  10. Warum soll Deutschland die meisten Flüchtlinge aufnehmen und Spanien z.B. nur etwa 3000?

    Warum soll jemand aus dem Urlaubland Tunesien als Flüchtling anerkannt werden?

    Warum sollen Kriminelle in Deutschland bleiben dürfen?

    Warum werden Asylsuchende, deren Asylantrag abgelehnt wurde, nicht nach geltenden Recht abgeschoben?

    Wie viele Flüchtlinge hat Frau Pastorin schon bei sich Zuhause und auf eigene Kosten aufgenommen?

  11. Die Angst der Müslis vor Atomkraftwerken wurde so ernst genommen, dass sie alle abgeschaltet wurden. Weshalb wird unsere Sorge um unser humanistisches Abendland als krankhaft dargestellt.

  12. Was macht die Bonzen so nervös?
    ——
    Die Masseneinwanderung ist der wichtigste Teil der NWO. Und das muss klappen!
    Darum sind alle so nervoes, weil man damit gerechnet hat dass die Deutschen nicht erwachen und sich wehren. Man hoffte die Gehirnwaesche mit Hitler, Juden und Rassismus waere genug und die Deutschen getrauen nicht aufzumucken.
    Und jetzt ziehen sie auf einmal durch die Strassen und sagen, genug ist genug! Das geht natuerlich nicht und sie werden alles tun um die Deutschen wieder auf ihr Sofa zurueckzudruecken, alles!

  13. Vielleicht sollte man auch verstärkt vor gewissen Pastorinnen warnen.
    Man fragt sich immer mehr, was sie eigentlich vertreten: die Blockparteien, den Islam …. nur nicht die evangelische Kirche, so wie ich sie (als ehemaliger Katholik) verstanden hatte. Das hieß für mich immer, daß der evangelische Christ freiheitlicher und individueller dem Wort Gottes unterstellt ist, während dem Katholiken (platt ausgedrückt)dogmatisch von der Kanzel verkündet wird, was er zu denken hat.
    Aber die Zeiten haben sich geändert: Wes Brot ich eß, des Lied ich sing!
    Aber es ist „unser Brot“, mit dem sich die Pfaffen mästen!

  14. Kulturbereicherung in VS-Villingen, mit Phantombild
    Nach einem Raubdelikt, welches sich am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, in einer Tiefgarage in der Wöschhalde, schräg gegenüber einem Kindergarten zugetragen hat, sucht die Polizei dringend Zeugen. Ein 32-jähriger Bewohner des Hauses parkte an diesem Abend seinen Pkw in der Tiefgarage des Hauses und war gerade damit beschäftigt eine dunkle Tasche – ähnlich einer Sporttasche – aus seinem Kofferraum zu heben. In dieser Tasche befand sich ein relativ wertvoller Prototyp eines etwa 60 Zentimeter langen und ferngesteuerten Motorbootes, welches man zum Ausbringen von Fischfutter verwendet (Futter- oder Anfutterboot). Noch während dem Ausladen der Tasche standen plötzlich zwei etwa Mitte 30-jährige Männer in der Tiefgarasche. Einer der Männer bedrohte den Bewohner mit Pfefferspray, nahm schließlich die Tasche an sich und flüchtete mit dem anderen Mann aus der Garage. Nun ermittelt die Kriminalpolizei des Kommissariats Villingen wegen des begangenen Raubdeliktes gegen die beiden derzeit noch unbekannten Männer. Einer der etwa 35 Jahre alten Männer soll zur Tatzeit schwarz gekleidet gewesen sein. Dieser soll eine kräftige Statur und schwarze Haare haben, eventuell aus Osteuropa stammen und etwa 185 cm groß gewesen sein. Der andere, etwa gleich alte Mann, soll blonde Haare gehabt haben und eventuell auch aus Osteuropa stammen. Dieser etwa 175 – 180 Zentimeter große Mann soll zur Tatzeit eine Jogginghose getragen haben. Personen, die Angaben zu dem Ereignis machen können oder am Montagabend in der Wöschhalde sonstige verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07721/601-0 mit dem Kriminalkommissariat Villingen in Verbindung zu setzen.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110978/2892228/pol-tut-villingen-veroeffentlichung-von-phantombildern-nach-raubtat-am-03-11-2014

  15. #5 schmibrn

    Das Machtnetzwerk (Vereinte Blockpartei), welches Deutschland usurpiert hat, wird nicht ohne massive Gegenwehr seine Macht abgeben.

  16. Die evangelische Morgenandacht des DLF hat übrigens eine eigene Facebook-Seite:

    https://www.facebook.com/deutschlandradio.evangelisch

    Kleiner Tipp:
    Link hier kopieren (rechte Maustaste + Link-Adresse kopieren) und in neues Browserfenster eingeben. Nicht direkt von hier aufrufen! Das hat seine Gründe: der „Referer“ gibt an von welcher Seite eine andere Webseite aufgerufen wurde.

  17. Die PEDIDA seien eine Gefahr. Ja was für eine denn? Sie fügen niemandem körperlichen Schaden zu. Sie sind aber eine Gefahr für die grenzenlose Ignoranz und Dummheit der Menschen an den Schalthebeln der Macht und in den Institutionen. PEDIGA sind das Gegengift für die Parasiten, die sich im Fell der braven Steuerzahler ausgebreitet haben und explosionsartig vermehren.
    PEDIGA – Danke, dass es euch gibt!

  18. Die Medien stellen die Angst vor der Islamisierung in Europa als unbegründet/krankhaft dar. Hier Henryk Broders Entkräftung
    Mit Pegida wächst auseinander, was nicht zusammengehört: Auf der einen Seite die Politik, auf der anderen das angeblich „dumme“ Volk

    Der Berliner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky, SPD, redet seit Jahren darüber, was in seinem Stadtteil passiert. In Neukölln leben 320.000 Menschen – so viele wie auf Island – „von denen 140.000 aus allen Himmelsrichtungen zusammengeweht wurden“. Vor allem in den Schulen läuft „der Versuch einer allmählichen Landnahme des Fundamentalismus mit dem Ziel, eine andere Gesellschaftsordnung zu schaffen als die, die wir westliche Demokratie nennen“. Und wenn er aus dem Fenster seines Bürgermeister-Büros schaut, „dann dominiert bei den Passantinnen unten auf Donau- und Karl-Marx-Straße eindeutig klassisch traditionell muslimische Kleidung, sprich: Verschleierung“. Dabei sah es „noch vor fünf Jahren in Neukölln deutlich anders aus“, schreibt Buschkowsky im „Hauptstadtbrief“ vom 17. Dezember.

    Ist der Mann auch ein „Angstbürger“, ein „Nationalist“ und „Rassist“, gar ein „Nazi in Nadelstreifen“? Oder nur ein Realist, der die Fakten beim Namen nennt? In fünf Jahren, wenn es in Dresden so aussieht wie in Neukölln heute und in Neukölln so wie in Islamabad, wissen wir mehr.

    Die Sachsen sind eben schlauer [im Schüler Ranking stehen sie an der Spitze] wie der Rest der Bunten Republik und steuern bei falschen Entwicklungen dagegen.

  19. Kulturbereicherung in Freiburg
    Der 23-jährige Geschädigte begab sich am 19.12.2014 gg. 04.00 Uhr alleine aus einer Freiburger Disko auf den Weg zu einem Freund bei welchem er übernachten wollte. Auf dem Weg wurde er von einer ihm fremden Person angesprochen und lässt sich auf das Gespräch ein. Als er sich mit dieser Person im Bereich Belforstraße / Wilhelmstraße befand musste er feststellen, dass es diese Person nicht auf ein Gespräch abgesehen hatte, sondern auf sein Handy. Dieses wurde ihm nämlich gewaltsam aus der Hand gerissen, bevor der Täter flüchten ging.
    Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, südländischer Teint, kurzrasiertes dunkles Haar, leichte Geheimratsecken und war mit einer dunklen Jacke und blauen Jeans bekleidet. Der Täter sprach gebrochenes Deutsch.
    Die sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung verblieb ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte Zeugen, welche Hinweise geben können, sich unter Tel.Nr.: 0761 882-5777 rund um die Uhr zu melden.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110970/2910695/pol-fr-nach-diskobesuch-ausgeraubt-zeugen-gesucht

  20. Warum sehen Gutmenschen immer so Schei… aus?
    Die wurde garantiert mit einer grünen Windel gewickelt. 😉

  21. Scheiß Kirche!
    Die Popen sollen beten und sich aus der Politik raushalten.

    Alle aus der Kirche austreten, und dann wollen wir mal sehen, was sie ohne ihre zahlenden Schäfchen machen.
    Tretet aus der Kirche aus, dann gibts keine Kirchensteuer mehr. Das wird diesem Popanz weh tun. Vielleicht besinnen sie sich dann auf ihre eigentlichen Aufgaben.

  22. Oh Mann, angesichts des Fotos auf To-Do-List notieren: unbedingt aus der ev. Kirche austreten!!!! Nicht vergessen!!!

    Sollen da doch die Islamis eintreten und denen ihr schönes Leben bezahlen.

  23. Wer warnt vor solchem Pfaffengesindel ?
    Die Dame hat doch bestimmt keine in der Nachbarschaft wohnen !
    Ihre Pfaffenanstalt (Kirche) wäre sonst längst geplündert….

  24. Wer nimmt solche weltfremden, faktenresistenten Moralapostel ernst? Lächerlich.

    Aber die „Warnung“ kann schon ernst genommen werden. Von Pressefritzen, Politverbrechern und Kirchenvertretern. Die fürchten um ihren Einfluss, den sie schon lange nicht mehr haben.

  25. Pegida u.a. werden wachsen, wachsen und weiter wachsen:“http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article135589729/Fest-des-Wahnsinns.html

  26. Die Dame ist Jahrgang 1948, säuft und raucht zu viel! Das sieht man ihr an!

    Warum sagt sie das. Sie bekommt auch Kohle vom Steuerzahler. Solche Meinungen können sich nur Staatsempfänger leisten!

    @ #21 alexandros

    Besser als andersherum 🙂

    Stimmt auch wieder. 😉

  27. OT: Wie es aussieht, setzen die MSM auf kollegiale Zusammenarbeit – Im Ersten wurden PEGIDA-Demonstranten interviewt. Bei einem besonders verwirrten fiel nun dummerweise auf, dass es sich um den RTL-Reporter Felix Reichstein handelt.
    https://www.youtube.com/watch?v=L5rEmB_KLFU

    Dieser distanziert sich nun von seinen Äußerungen, er sehe alles ganz anders.
    Ein Reporter also, der rumstammelt als hätte er noch nie eine Kamera gesehen und dann auch noch Dinge sagt, die er garnicht denkt… merkwürdig…

  28. #14 talkingkraut

    ich schreibe es hier schon seit Jahren.

    Die Blockparteien haben das deutsche Volk mit Absicht zum Plündern freigegeben!

    Es ist ja auch für einen ausländischen Kriminellen fast völlig risikolos in Deutschland Deutsche zu bestehlen. Es gibt ja selbst dann nur geringe Strafen, wenn Deutschen vom richtigen Täter selbst verletzt wird. Wenn sie überhaupt erwischt werden, haben sie keine sonderlich hohen Strafen zu erwarten.

    Die BRD-Eliten tun dies aus einem Grund. Ersten sollen wir „Nazi-Deutschen“ so gedemütigt werden. Zweitens sollen wir uns an die Ausländerkriminalität und Machtlosigkeit gewöhnen. Alles zusammen, Demütigung, Machtlosigkeit und Gewöhnung sollen aus uns Deutschen leicht steuerbare lethargische Untertanen auf dem Niveau eines abgestumpften Minus-Deutschen machen. Die wollen uns Deutsche psychisch zerstören, und das ist der wahre Grund.

  29. Ich hab die jetzt nicht angerufen;-)) Habe nämlich keine Fragen mehr. Ist schon alles klar, soweit;-)

  30. Es ist kaum zu glauben.
    Gerade die Kirchen und Religionen, die der Islam am liebsten auslöschen würde, warnen am lautesten vor Pegida.

    Selbst der Präsident des Zentralrates der Juden scheint ein Masochist zu sein und unterwirft sich dem Mainstream.

    Gerade die Juden und Christen sollten froh sein, dass endlich normale Menschen aufstehen und vor dieser Gefahr, vor der die Politik seit Jahren kuscht, warnen und auf die Straße gehen.

  31. „In Wahrheit sind die knapp fünfminütigen “Andachten” zumeist politische Manifestationen im Gewand christlicher Nächstenliebe.“

    Das ist noch geschmeichelt. Es sind knallharte Indoktrinationen. Ich höre den Mist fast jeden Morgen und wenn da ein Mensch etwas labil ist, dann belastet es sein Gewissen. Nur ganz selten ist mal eine objektive, ehrliche Ansprache für einen Christenmenschen dabei.

    WEG MIT DER ZWANGSGEBÜHR FÜR MERKEL-PROPAGANDA

  32. Kulturbereicherung in Pforzheim
    Am Freitagnachmittag wurde einer 32-jährigen Frau in der Pforzheimer Nordstadt die Handtasche geraubt. Die Frau war gegen 16.45 Uhr zusammen mit ihrer Tochter auf dem Nachhauseweg. Am Hauptgüterbahnhof zwischen dem Hilti Center und der Waschanlage näherten sich zwei Jugendliche und entrissen ihr von hinten trotz Gegenwehr die Handtasche von der linken Schulter. Anschließend flüchteten sie in die Anshelm- in Richtung Parkstraße. In der Handtasche befanden sich ein hellbrauner Geldbeutel mit Bargeld, 2 Ausweise, eine EC-Karte und persönliche Gegenstände. Sofort eingeleitete Fahnungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Beide Jugendliche waren ca. 15 – 16 Jahre alt und hatten ein südländisches Erscheinungsbild. Ein Täter war ca. 175 cm groß, schlank und hatte einen Leberfleck unter dem rechten Auge. Der zweite Täter war ca. 170 cm groß und etwas kräftiger. Beide trugen schwarze Kapuzenjacken und schwarze Wollmützen. Der etwas Kräftigere hatte zudem eine schwarze Jogginghose an. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110972/2911054/pol-ka-pf-pforzheim-handtaschenraub-durch-2-jugendliche

  33. Diese dämliche Kirchentante muss so ein Blödsinn reden..
    Wenn sie es nicht macht, ist sie ihren Job los und die Kirche erhält irgendwann auch keine Staatsknete (Steuergeld) mehr. So einfach. Für Geld machen die Pfaffen alles..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die milliardenschweren Subventionen
    des Staates an die Kirchen

    Wussten Sie, dass die Bundesrepublik Deutschland jedes Jahr Subventionen von ca. 17 Milliarden Euro an die Kirchen bezahlt?
    Dass also wir alle, die Bürger dieses Landes, dieses Geld bezahlen, gleich welchen Glauben wir haben? Muslim, Jude, Atheist, Konfessionsloser … jeder bezahlt mit seinen Steuern diese Milliardensubventionen mit.

    http://www.stop-kirchensubventionen.de/

  34. @ #29 Der boese Wolf

    #19 Kriegsgott

    Warum sehen Gutmenschen immer so Schei… aus?

    Das Gesicht ist der Spiegel der Seele.

    Die kommt aber nicht in die Hölle, auch der Teufel hat Geschmack und beim lieben Gott braucht sie sich erst gar nicht blicken lassen. 😉

  35. Offensichtlich gibt es einen Wettbewerb: „Wer warnt am Besten vor Pegida?“. Heute war ich wo gewesen, wo den ganzen Nachmittag SWR4-Radio lief. Dort kommen alle 30 Minuten Nachrichten. Stets war die Auftaktmeldung „Der Zentralrat der JUden warnt vor Pegida“.

    Die Krönung war heute in meiner Tageszeitung Allgemeine Zeitung. Dort hat der Kabarettist Lars Reichow samstags seine Kolumne. Er schrieb Pegida = „Pseudo-europäische, rücksichtslose Faschisten im dämmerigen Ausnahmezustand“ Das Verrückte: er schreibt normalerweise ganz vernünftig und schreibt im gleichen Artikel :“weg mit Hasspredigern, ab ins nächste Flugzeug. Mit Fanatikern kann man nicht reden“ Und damit meint er keineswegs Pegida-Fans.

  36. Das ARD-Politmagazin Panorama hat bezeichnenderweise unter der Überschrift »Kontaktversuch: »Lügenpresse« trifft Pegida« jüngst einen Beitrag online gestellt, der sich mit der Problematik auseinandersetzt, dass die Teilnehmer von Kundgebungen wie HoGeSa oder PEGIDA zumeist kein Wort mit den Journalisten des Mainstream mehr wechseln, was für diese den Supergau darstellt.

    Um die Wogen wohl etwas zu glätten, hat man eigens die geführten Interviews für den Beitrag in voller Länge online gestellt.

    Dumm nur, dass einer der Interviewten ein Reporter des Privatsenders RTL war, der ganz offenkundig den bösen PEGIDA-Rassisten gespielt hat – den man dort noch offenkundiger ganz verzweifelt gesucht hat.

    Unter dem Artikel wurde dazu dann später ergänzt:

    »Korrektur:

    Wie wir im Nachgang zur Sendung erfahren haben, handelt es sich bei einem der Demonstranten, die wir vor Ort in Dresden interviewt haben, um einen Reporter von RTL.

    Dieser Fakt war uns nicht bekannt.

    Im Interview äußerte er u.a. seine Sorgen bezüglich der Zahl der Türken im Straßenbild und des Bürgerkriegs in Syrien.

    Der Mann hat sich nun bei uns gemeldet und beteuert, dass er eigentlich anderer Ansicht sei und dass diese Aussagen nicht seiner Meinung entsprächen.«

    https://www.youtube.com/watch?v=B3tO72CaAoA

    Quelle: Kopp

  37. #2 Kleinzschachwitzer (20. Dez 2014 16:58)

    Was macht die Bonzen so nervös?
    __________________________________________

    Diese Deutschen hassenden Bonzen macht der zunehmende Zusammenhalt der DEUTSCHEN nervös!!
    Viele Jahre hat man es geschafft, Ost gegen West, West gegen Ost, Alt gegen Jung, Jung gegen Alt u.s.w. und s.f AUFZUHETZEN!!
    DAS IST NUN VORBEI! Das Volk fängt an wieder zusammen zu halten und den Schlaf abzuschütteln.

  38. Es ist mal wieder Zeit für eine Tempelreinigung. Letztlich hatten nur 2 hohe Geistliche eine solche gemacht: jesus v. Nazareth und Thomas Münzer. Alle anderen waren NICHT aufgestanden oder waren gar Zäpfchen.

  39. Ich bin sicher, die Frau hat keine Vorstellung, wie dumm sie ist. Brandsätze und Krawalle will sie nicht? Ich denke, die gute Frau bringt da ein paar Sachen durcheinander. Und Glaubenskriege werden in Deutschland nicht ausgetragen? Von nichts eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung.

  40. Habe mir gerade nochmal das Gesäusel dieser Pfarrerin angehört.
    Wenn man es nicht besser wüßte, könnte man glauben, das wäre Kabarett.

    Hoffentlich lebt diese Dame noch lange genug, um mitzubekommen, was durch diese islamistischen Horden noch auf uns zukommt.

  41. #42 SPIEGEL-Leser

    Die Tussi ist halt nicht nachts auf dem Hbf HH oder auf dem Kiez unterwegs. Die geht in schicke Italiener-Lokale gepflegt essen, wenn sie überhaupt mal Kontakt hat zu Ausländern.

  42. Leute, die nächsten Wahlen in Deutschland müssen durch die UN überwacht werden. 😉

    Kann man das eigentlich beantragen, gibt es dafür einen Vordruck? 🙂

  43. #9 alexandros (20. Dez 2014 17:07)

    „Um die Angst vor Löwen zu überwinden laufe ich zu ihnen hin und Kraule sie ein wenig am Bart????“
    ———————————————

    Das ist kein Löwe, den die Alte dort oben krault, das ist eine Horde Warzenschweine (aber davon abgesehen, Warzenschweine möchte ich auch nicht kraulen)!

  44. „“…in der Kirchenvertreter “mit der Weisheit der Bibel über den gewohnten Horizont hinaus blicken”…““

    Ich Katholikin – die traditionellerweise nicht viel mit der Bibel am Hut hat, außer dem Sündenfall mit Adam und Eva, Kain und Abel, den Zehn Geboten, der Sintflut, Christi Geburt – empfehle der (ev.) Prädikantin i.R. Angelika Obert, ihre Nase tiefer in die Bibel zu stecken und zwar hier:

    „Die Tempelreinigung“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tempelreinigung

    Wenn das nichts hilft, einfach die Gemälde der Alten Meister betrachten:
    http://i.ytimg.com/vi/CnwrZ-yuzgc/maxresdefault.jpg

    Tips:

    1.) Sich ruhig mit den Schacherern vergleichen, aber nicht sympathisieren!

    2.) Die Tempelvorhalle und geldgeilen Händler übertragen auf die Asylindustrie: Wohlfahrtsverbände, Kirchen und andere Profiteure der ungezügelten Einwanderung

    AMEN.

  45. „und “viele begrüßen es, dass in unserem reichen Land jetzt mehr Flüchtlinge aufgenommen werden”“

    Ja, der gesamte asyl-sozialindustrielle Komplex. Denn der Asylirrsinn verschafft diesen asozialen Profiteuren riesige private Gewinne!

  46. Pegida muß und wird weiter wachsen, 80% der Bevölkerung sind auf unserer Seite.

    Diese Pfäffin ist wie alle anderen Gutmenschen: Sie halten sich selbst für gut und glauben felsenfest, daß alle anderen Menschen automatisch auch gut sind wenn man ihnen nichts Böses tut. Daß es das absolut Böse gibt, paßt einfach nicht in ihr Denkschema, das macht diese Blöden so gefährlich.

    „You know that sometimes Satan comes as a man of peace“ (Bob Dylan – Man of Peace)

  47. #35 KDL

    Dieses „Warnen“ vor PEGIDA ist zusätzliche Werbung und zeigt die absolute Notwendigkeit von PEGIDA. Die Warner merken gar nicht wie strunzblöde sie sind. Mit ihrer hysterischen Stampellei merken sie nicht, wie sie sich immer tiefer in den Sumpf strampeln. Klasse!

  48. #49 Maria-Bernhardine

    „Die Tempelvorhalle und geldgeilen Händler übertragen auf die Asylindustrie: Wohlfahrtsverbände, Kirchen und andere Profiteure der ungezügelten Einwanderung“

    So ist es! Sehe ich auch so #52 BePe.

  49. Asylanten in Künzelsau kulturbereichern als Dealer auch Minderjährige
    Bei einer großangelegten Durchsuchungsaktion am Mittwochmorgen in einer Künzelsauer Sammelunterkunft gelang es der Polizei drei mutmaßliche Drogendealer im Alter zwischen 20 und 37 Jahren festzunehmen sowie Betäubungsmittel sicherzustellen. Im Sommer dieses Jahres erhielten die Ermittler der Künzelsauer Kripo erste Hinweise, wonach zwei Gambier, die derzeit im Asylbewerberheim in der Würzburger Straße untergebracht sind, mit Drogen handeln und diese auch an Minderjährige verkaufen sollen. Bei den darauffolgenden Ermittlungen verdichteten sich diese Informationen, weshalb das Amtsgericht Schwäbisch Hall auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen die Männer erließ. Weiterhin wurden Durchsuchungsbeschlüsse für die Zimmer der mutmaßlichen Drogenhändler sowie weiteren Bewohnern, die in Kontakt mit den Tatverdächtigen stehen, erlassen. Darüber hinaus erhielten die Ermittler Hinweise, dass einer der Tatverdächtigen im Besitz einer scharfen Schusswaffe sein soll, weshalb Spezialkräfte zur Unterstützung angefordert wurden. Insgesamt durchsuchten die Polizeibeamten in den frühen Morgenstunden sieben Zimmer und fanden dabei etwa 110 Gramm Marihuana, die bereits in verkaufsfertige Portionen abgepackt waren. Ferner stellten die Ermittler Beweismaterial sicher, das auf Handel mit Drogen hinweist. Eine Schusswaffe konnten die Beamten nicht auffinden. Der 33-Jährige, gegen den bereits ein Haftbefehl bestand, wurde einem Richter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug, woraufhin der mutmaßliche Drogenhändler in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. Die beiden 20 und 37-jährigen Männer wurden nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110971/2909410/pol-hn-die-staatsanwaltschaft-schwaebisch-hall-und-das-polizeipraesidium-heilbronn-geben-bekannt

  50. @ #52 Cendrillon

    Bwahahahaaaaaa….. Mutter Beimer blockiert die Kögida.

    Nicht vergessen, Mutter Beimer wird auch vom Steuerzahler bezahlt.
    Ich würde meine Kunden nie so angreifen. Ich kann es mir denken. 😉

  51. Die sind doch alle Gehinrgewaschen!
    Gerade diesen Kirchenleuten fehlt doch der gesunde Menschenverstand, genauso den Politikern. Wahrscheinlich haben die alle Angst um ihre Posten, ihre Schäfchen könnten sich ja vielleicht verselbstständigen! Gut dass ich Atheistin bin, ich kann noch frei denken.

  52. #50 Kriegsgott

    Bloß nicht die UNO. Die wurde doch längst von Rot-Grünen und der Organisation islamischer Staaten übernommen.

  53. #62 Kriegsgott (20. Dez 2014 17:44)

    Nicht vergessen, Mutter Beimer wird auch vom Steuerzahler bezahlt.

    Die SAntifa ja auch. Mutter Beimer könnte ja Spiegeleier für die SAntifa-Berufsblockierer braten.

  54. Sehr gut geschrieben von Henryk M. Broder!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Fest des Wahnsinns

    Mit Pegida wächst auseinander, was nicht zusammengehört: Auf der einen Seite die Politik, auf der anderen das angeblich „dumme“ Volk Von Henryk M. Broder

    Was wir seit einigen Monaten in Deutschland erleben, ist ein Festival des Wahnsinns, dessen Protagonisten keine wildgewordenen Kleinbürger, keine Nationalisten und keine Rassisten sind, schon gar nicht Nazis in Nadelstreifen, sondern seriöse und staatstragende Politiker, die sich wie Feudalfürsten am Ende des 18. Jahrhunderts benehmen, Regenten, die ihre Macht und ihre Privilegien mit niemandem teilen wollen.

    http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article135589729/Fest-des-Wahnsinns.html

  55. OT
    Kirchenaustritt in Deutschland

    Liebe Leser, Sie wollen austreten? Hier ein Link zum Formular:

    http://www.kirchenaustritt.de/deutschland.htm

    Der Austritt muss persönlich beim Standesamt oder bei einem Notar erklärt werden.

    Sie benötigen dazu einen gültigen Personalausweis (oder einen Reisepass mit letzter Meldebescheinigung). Verheiratete oder Geschiedene müssen zusätzlich das Familienbuch mitbringen.

    Gebühr: 10 – 60 € – Gebührentabelle: http://www.kirchenaustritt.de/bw/tabelle.htm

  56. #45 Kriegsgott (20. Dez 2014 17:36)

    Was wollen wir wetten, dass PEGIDA bald Thema in der Lindenstraße sein wird?
    Alles pöööhhhhhhhhse Nazisssssssss 😉

    Stimmt, Wetten darauf braucht man wohl nicht abzuschließen. Da ich kein Lindenstraßeseher bin: Wie könnte PEGIDA denn dort eingebaut werden? Scriptvorschläge bitte hier posten 🙂

  57. Ich fordere eine Trennung von Kirche und Staat.

    Nicht nur von Moslems, sondern auch von den Christen.
    Also kümmern Sie sich lieber um die Seelen und um Religionsfragen, aber halten Sie sich um Gottes Willen aus der Politik raus, Frau Pfaffin.

  58. #19 Kriegsgott

    Warum sehen Gutmenschen immer so Schei… aus?

    Hackt doch nicht immer auf dem Aussehen herum. Dafür kann sie doch nun wirklich nichts, das ist gottgegeben.

  59. Ich habe mir das hirnlose Gequatsche von der „Pfarrerin“ nur bis zur Hälfte anhören können – ganz ging nicht sonst wäre mir das Weihnachtsgebäck wieder hochgekommen.Was für ein sinnentleertes,die Tatsachen verleugnendes,schleimiges,hinterfotziges Gesabber !!! Kann mich noch gut an einen Vorfall ca. vor einem Jahr erinnern.Unser Sohn hatte zu der Zeit Konfirmationsunterricht.Dabei suchte er einmal an einem Nachmittag das sogenannte Jugendheim der evangelischen Kirche bei uns am Ort auf.Außer 2 Biodeutschen fand er dort fast ausnahmslos Moslems aller Herren Länder vor.Er wurde auch sofort auf südländisch mit einem kräftigen „Ey Alter isch f*** Deine Mudda Du H****sohn!!!“ begrüßt. Nach weiteren verbalen Attacken von den hinzuströmenden Moslems die sich schon auf ein Kartoffelopfer freuten verliess er die Räumlichkeiten.Danach ist er NIE WIEDER dort hingegangen!! Von der zuständigen Leitung des „Jugendheimes“ auf diese Zustände angesprochen erhielt ich als Antwort das ich doch mal ein bisschen lockerer sein sollte man sei doch schließlich „multikulturell“.Man konnte förmlich die Angst dieser Kirchenfuzzis riechen etwas nicht koranfonformes zu sagen weil die jugendlichen Bereicherer mit Interesse dem Gespräch zuhörten. – Mache jetzt erstmal Schluß – mein Blutdruck geht schon wieder hoch!!

  60. @ #64 BePe

    Bloß nicht die UNO. Die wurde doch längst von Rot-Grünen und der Organisation islamischer Staaten übernommen.

    Dann nehmen wir die UNO! 😉

    @ #65 Cendrillon

    Die SAntifa ja auch. Mutter Beimer könnte ja Spiegeleier für die SAntifa-Berufsblockierer braten.

    Das oberste Ziel muss die Abschaffung der GEZ (heute Rundfunkbeitrag) sein.

    @ #68 johann

    Stimmt, Wetten darauf braucht man wohl nicht abzuschließen. Da ich kein Lindenstraßeseher bin: Wie könnte PEGIDA denn dort eingebaut werden? Scriptvorschläge bitte hier posten 🙂

    Ich hätte ein Script. PEGIDA Teilnehmer verkleiden sich als Hooligans und nehmen die Lindenstraße (Straße) auseinander! 😉

  61. Die Einlassungen der Frau „Pfarrerin“ haben nichts, aber auch gar nichts mit Gott, der Bibel oder dem Evangelium zu tun; sie zitiert noch nicht einmal aus demselben, sondern baut das Ganz auf „Jim Knopf“ auf, einer an sich harmlosen Kindergeschichte. So etwas kommt immer dann heraus, wenn man den Inhalt des Evangeliums von der Versöhnung mit Gott und der Vergebung der Sünden nicht kennt oder nicht kennen will und statt dessen eigene Wunschträume, wie die Forderung nach endlosen sozialen Wohltaten für alle Welt, hineindeutet.

    Im Grunde ist das, was hier vorliegt, eine noch nicht einmal verhüllte (!) Indoktrination des im Sinne des Senders wohlwollenden, hoffentlich unbedarften Zuhörers unter pseudo-christlichem Deckmäntelchen (schließlich spricht eine so genannte „Frau Pfarrerin“), der hier gleich mit einer „ganzen Breitseite“ einschlägig linksgrüner Forderungen beschallt wird, gespickt mit den üblichen Halbwahrheiten und böswillig-subtilen Unterstellungen, Verleumdungen und Gleichsetzungen.

    Man kann sich von der „EKD“-Dachorganisation nur noch mit Grausen abwenden. Diese linksgrünen Parteigänger sind die Totengräber der Kirche und Verderber des Glaubens.

  62. Ah, danke PI! Das Foto unterstützt meine Diät!

    Die geistige Diarrhö der DamInnen muss ich mir aber nicht antun – will ja nicht Bulimiekrank werden.:)

  63. ARD entschuldigt sich für gefaktes Interview bei einer Pediga-Demonstration;

    „Wie wir im Nachgang zur Sendung erfahren haben, handelt es sich bei einem der Demonstranten, die wir vor Ort in Dresden interviewt haben, um einen Reporter von RTL. Dieser Fakt war uns nicht bekannt. Im Interview äußerte er u.a. seine Sorgen bezüglich der Zahl der Türken im Straßenbild und des Bürgerkriegs in Syrien. Der Mann hat sich nun bei uns gemeldet und beteuert, dass er eigentlich anderer Ansicht sei und dass diese Aussagen nicht seiner Meinung entsprächen.“

    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/Kontaktversuch-Luegenpresse-trifft-Pegida-,pegida136.html

  64. @ #71 Dichter

    Hackt doch nicht immer auf dem Aussehen herum. Dafür kann sie doch nun wirklich nichts, das ist gottgegeben.

    Nein, das war Gevatter Alkohol und Drogen! 😉

  65. Alles richtig gemacht als ich in der Lehre war vor vielen vielen Jahren und die erste Lohnabrechnung kam bin ich direkt aus dem Verein ausgetreten.

    Ich hatte immer überlegt ob es richtig war da ich mich als Christ bezeichne , allerdings solche Figuren bestätigen das alles bestens so war.

    Schade das man nicht aus dem Steuer und Sozialsystem austreten kann denn das ist das was ich am meisten im Leben bereue das durch mein/unser Geld hier alles durchschmarotzt wird was kommt und wir immer weniger.

  66. SIE BIEDERN SICH UNSEREN BLOCKPARTEIEN AN, WIE WEILAND IHRE VORFAHREN DEN NAZIS – GENAUSO CHARAKTERLOS!

  67. Moslem sind bei Abruf zur Judenvergasung aus religöse Gründe schuldunfähig. Das könnte auch bedeuten eine Vergewaltigung eine Frau die nicht verschleiert ist. Die Deutschen haben kein Verständnis das Moslem bei gleiche Delikte nur die halbe Strafe kriegen als nicht Moslem. Wenn Moslem genauso hart würde wie nicht Moslem wäre in Deutschland der Unmut so groß. Deshalb erwarten viele Deutsche aus Protest die Ausweisung.

  68. #68 johann (20. Dez 2014 17:49)

    #45 Kriegsgott (20. Dez 2014 17:36)

    Was wollen wir wetten, dass PEGIDA bald Thema in der Lindenstraße sein wird?
    Alles pöööhhhhhhhhse Nazisssssssss 😉

    Stimmt, Wetten darauf braucht man wohl nicht abzuschließen. Da ich kein Lindenstraßeseher bin: Wie könnte PEGIDA denn dort eingebaut werden? Scriptvorschläge bitte hier posten 🙂

    Script-Vorschlag@ scheissendoerfer-linkenstrasse.de

    Der türkische Ehemann der Cousine vom Freund des Schwagers von Mutter Beimer kommt tränenüberströmt nach Hause.

    „Die Nazis wollen in Köln demonstrieren. Gegen uns Ausländer“.

    Mit weit aufgerissenen Augen starrt Mutter Beimer den Yussuf-Machmet Ben Lachnet an.

    „Da muß man doch was tun!“ ruft… nein schreit Mutter Beimer. Da hat Lara-Caroline, die Beimer-Enkelin, eine Idee. „Ich kenn da jemanden von der Kölner Antifa… also wenn wir….“

  69. Für schlichte Denker:
    http://unterwegs-gott-zu-schauen.de/wp-content/uploads/2013/10/8.Tempelreinigung.Mt_.2112-16-300×217.jpg

    +++

    DEUTSCHLAND REINIGEN

    Die Tempelreinigung

    „Und sie kamen nach Hamburg, Berlin, Köln, München und Wien. Und Jesus ging jeweils in den Tempel und fing an, auszutreiben die Verkäufer und Käufer im Tempel; und die Tische der Asylgewinnler und die Stände der Schleuser stieß er um und ließ nicht zu, daß jemand etwas durch den Tempel trage, gar darin nächtige, rülpse und furze. Und er lehrte und sprach zu ihnen: Steht nicht geschrieben (Jes 56,7): »Mein Haus soll ein Bethaus heißen für Christen«? Ihr aber habt eine Räuberhöhle daraus gemacht.
    http://cdn1.spiegel.de/images/image-535284-galleryV9-yyfy.jpg
    Und es kam vor die Hohenpriester, Politiker und Gutmenschen, und sie trachteten danach, wie sie ihn umbrächten. Sie fürchteten sich nämlich vor ihm; denn alles Volk verwunderte sich über seine Lehre. Und abends gingen sie hinaus vor die Stadt.“ (Mk 11,15-19).
    israel-geo-guide.de…/Tempelreinigung.jpg
    Updates von mir 😛

  70. Was hat denn PEDIGA mit Brandanschlägen zu tun? Ich glaube, die Gute ist von allen guten Geistern verlassen. Kennt sie denn nicht das 9. Gebot?
    Je mehr ich so etwas höre, um so glücklicher bin ich, diesem Verein nicht mehr anzugehören.

  71. Gequirlte Sch**** im Sinne der Mainstreamjournaille.Fragen wir doch mal wie hoch die Ablehnungsquote bei Asylanträgen beträgt….
    Es sind um die 90%, mehr braucht man zu diesen Wirtschaftsflüchtlingen,die sich von Italien aus ins gelobte Land Deutschland aufmachen und hier rumschmarotzen nicht sagen,wobei das Betreten deutschen Bodens schon den Straftatbestand der illegalen Einreise / Aufenthalt erfüllt…
    Ach ja und nicht die horrenden Schleuserkosten vergessen,etwa 5-10tsd Euro…

  72. Ich habe schon seit 2008 gespürt das Deutschland eine DDR. Viele erst 2014. Seit der Beleidigung der Pedina Bewegung des Innenminister Jäger hat jeder mitgekriegt wie man SED Bonzen mit der Moslemfrage auf dem Nerv trifft. Um die SED Bonzen zu zeigen das Sie ohne Volk regieren protestiere ich auch gegen Moslem. Das wäre sogar für ein toleranter Mensch für die Moslemfrage unwichtig ein Grund zu protestieren.

  73. @ #81 Cendrillon
    Auch ein gutes Script.
    Nicht das PI jetzt noch beratendes Medieninstitutt wird! 😉

  74. Warum für die schwed. Polizei unklar ist wer hinter den Anschlägen steht ist der Witz des Tages:

    Bild-NEWS
    Autobomben-Anschläge in Malmö SA. 20.12.2014, 17:49
    Malmö – Die Explosion zweier Autobomben hat in der südschwedischen Stadt Malmö Dutzende Fensterscheiben bersten lassen.
    Wie eine Polizeisprecherin sagte, wurde aber niemand verletzt. Ein Sprengsatz sei am Fuße eines Gebäudes explodiert, der andere auf einem nahe gelegenen Parkplatz, hieß es. In dem Stadtteil leben mehrheitlich Einwanderer aus dem Irak, Kosovo, Bosnien und dem Libanon. Noch ist unklar, wer hinter den Anschlägen steckt. Bereits in den vergangenen Monaten waren in Malmö mehrere Sprengsätze detoniert.

  75. Aus dieser Kirche bin ich schon vor Jahren ausgetreten – was hatte die Morgenandacht mit Evangelium (frohe Botschaft) zu tun
    Das war eine Luegenandacht aus der Jim-Knopf-Bibel. Und mit sowas verführen die Mietlinge ihre Schafe.
    Jesus spricht von blinden Blindenfuehrer – so kann man diese Dame bezeichnen!

  76. Die „Liebesbotschaft“ der Antidemokraten zu Weihnachten:
    >>Und es erging die Nachricht durch die Lande, daß niemand sich der bösen Pegida anschließen möge.<<
    Zu diesem Zwecke wurden alle Systemhuren vom Gesinnungsministerium aufgefordert, Pegida-Bashing zu betreiben. Ob drittklassiger Politdarsteller, schleimiger Kirchenfürst, gleichgeschalteter Journalist: alle müssen gegen Pegida primitive Propaganda betreiben.
    Denn ein Volk das sich im eigenen Interesse Aufmerksamkeit und Gehör verschaffen will, ist gefährlich. Ja, brandgefährlich sogar.
    Am nächsten Montag bin ich auch dabei…

  77. In jedem besseren Zoo ist man immer zutiefst besorgt, wenn ein Nasenbär/Eselspinguin/Dikdik mal wieder stiften geht…

  78. Kirchensteuern kappen!
    Jetzt als PEGIDA-Forderung aufstellen!

    Dann wird das frommtuende Pack mäuschenstill und schrumpft auf seine wahre Größe, zur numerischen Null. Nicht zuletzt wegen der Islamisierung, die es ja gar nicht gibt.

    Die wissen eben, dass sie nicht für nicht mehr bestehende Kirchengemeinden in Amt und Würden sind, sondern um quasi Staatsfuktionen, wie sie es in ihrer Megalomanie wähnen, vertreten zu müssen. Die sind zu 150% immer mit dem gerade vorherrschenden Ungeist verwachsen und verwoben, wie sie schon unter Hitler ihre totalitäre „Bestimmung der Vorsehung“ fanden als Evangelische Kirche.

    Und theologisch vertreten sie so Etwas wie eine Wasserspar- und Gendergleichschaltungs-Bergpredigt: Liebe dich selbst, indem du mithilfe eines kruden Staatssozialismus alle anderen zum politischen und gesellschaftlichen Selbstmord nötigst. Eher kommt ein Kamel zu einem Hauptschulabschluss, als die zu der Wahrnehmung, dass uns unsere Demokratie gerade unter der Hand von einer durchmarschierenden Islamisierung geraubt wird.

    Weil die keine Demokratie brauchen, und weil Demokratie denen schon immer suspekt war in der neueren Geschichte.

    Wir müssen auch diese eingebildeten Herrscherdeppen bloßstellen, nicht nur die Medien, nicht nur die Muttiregimenter, nicht nur den Papst und so manchen Kardinal und Bischof, ob wir jetzt frommer Christ oder Atheist sind.

    Wenn die glauben, sie gehörten zu den Herrschenden und mussten mit diesen Wölfsrudeln mitheulen oder sie gar anführen durch ihr reudiges Jaulen, dann sollten wir diese Kriegserklärung annehmen.

    Seit 1945 schließlich wurde es versäumt, diese EKD zu entnazifizieren.

    Thomas Müntzer: „Sie machen es selbst, dass der gemeine Mann ihnen so feind wird.“

  79. Die Kirche wie man sie kennt.Immer schön vor dem jeweils herrschenden Regime buckeln.Das ist gut für die Kasse. Anschließend hat man wieder von nichts gewußt und alles ist gut.Ekelhaft.

  80. Wer im Namen des Islams mordet, ist kein Mohammedaner.

    Die Welt ist schön.
    Wir haben alle Halluzinationen.
    Wir sind Nazis.
    Deswegen wollen die Mohammedaner alle bei uns leben.

  81. @ #71 Dichter (20. Dez 2014 17:52)

    Es ist nicht alles angeboren. Der Charakter verändert zwar nicht Körpergröße, Knochenbau, Nase, Augen und Mund, aber das Drumherum! :mrgreen:

  82. Hat jemand eine Ahnung was folgende Meldung:

    „Unauthorized

    This server could not verify that you are authorized to access the document requested. Either you supplied the wrong credentials (e.g., bad password), or your browser doesn’t understand how to supply the credentials required.

    Apache/2.4.10 (Unix) OpenSSL/1.0.1e-fips mod_bwlimited/1.4 Server at http://www.pi-news.net Port 80″

    zu bedeuten hat.
    Oft wenn ich kommentieren möchte erscheint diese
    dusselige Meldung.
    Vielen Dank im Voraus.

  83. Der SPIEGEL übertrifft sich in diesen Tagen selbst. Nachdem gestern dieser Gerog Diez seinen bodenlosen Blödsinn da absondern konnte, darf heute die Afterjournalistin Sibylle Berg ran:
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/pegida-und-sarrazin-sibylle-berg-ueber-nationalismus-a-1009276.html

    Soll man näher auf die wirren Ergüsse einer solch ganz offenkundig schwer gestörten Psychopathin eingehen? Nö, lohnt sich nicht. Andererseits ist die Lektüre einer solch abgedrehten Realsatire nicht ganz ohne Reiz.

    Auf eine Fleischhauer-Kolumne zu PEGIDA bin ich übrigens nicht im Geringsten scharf. Nach seiner herablassenden Verächtlichmachung des Sarrazin-Pöbels (o. ä.) kann sich dieser arrogante Schnösel Betrachtungen zu solchen Phänomenen ersparen. Über andere Themen mag er meinetwegen weiter schreiben, da ist er ja zum Teil recht gut.

  84. #67 Kriegsgott (20. Dez 2014 17:49)

    OT
    Kirchenaustritt in Deutschland
    —————-
    Also ich bin nur deshalb in der Kirche geblieben, weil, wenn du in den Knast gehst, ist der Gottesdienst der einzige Event im Knast, wo du dann Kontakt zu männlichen Gefangenen herstellen kannst. 😆

    Außerdem weiß ich nicht, wo man mich denn sonst verscharren würde, wenn Exported Biokartoffel mal das Zeitliche segnen sollte? Dann kommt doch kein Pfarrer daher, dem es eh am Popes vorbeigeht und salbadert auf so einer Beerdigung?
    Außerdem engagieren die sich doch „sozial“, also sorgen für Kindergärten und arme Deutsche etc. Nicht nur für Flutlinge. Aber in letzer Zeit scheint unsere Sozialindustrie nur noch den Flutlingen was geben zu wollen. Den armen Deutschen nicht. 😡 Oder hast du schon mal gehört, dass der Hamburger Senat Sozialwohnungen in Container-Schiffen im Hafen bauen möchte?

  85. OT – warum PEGIDA mit allen Mitteln bekämpft werden muss!

    Messer-Angriff in einer Unterkunft für junge unbegleitete Flüchtlinge: Wie die Polizei bestätigt, attackierten mehrere Jugendliche am vergangenen Sonntag ihre Betreuer in der Feuerbergstraße mit Messern. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an. Nur einen Tag später gab es den nächsten Zwischenfall – diesmal in einer Unterkunft in der Eiffestraße.

    http://www.mopo.de/polizei/feuerbergstrasse-junge-fluechtlinge–messer-angrifft-auf-betreuer,7730198,29389164.html

  86. Oder überhaupt „sozialwohnungen“. Überhaupt könnten die doch uns die Wohnungen verkaufen, statt zu vermieten? In USA hat doch auch jeder ungelernte Anstreicher ohne Anzahlung 200.000 $-Häuser kaufen können?
    Während ich hier alles selbst renovieren musste, Küche kaufen musste etc.

  87. # 93 TheNormalbürger 20.12.14 18:12

    Sie befinden sich in einer Warteschleife. Bitte warten Sie jetzt…tülldümmdiddeldei.
    Die Herrschaften warten ja seit 2000 und ein paar Jährchen mehr auf die Wiederkehr Ihres „Heilandes“. Das kann also noch daaauuuuerrrnnnnn. Werden die allerdings in der Zwischenzeit von den Moslems erledigt, winkt ja wenigstens noch das „Paradies“. Also alles nicht so tragisch.Vielleicht mal eine Anregung für eine „Morgenandacht 🙂

  88. Systemschranzen eben, da wird der Hosenanzug noch was auf der „Schatzkiste“ holen, am Ende wird es eine „gemeinsame“ Aktion aller was-weiss-ich für Verbände geben, wartet’s ab.
    Die haben eine Heidenangst vor dem nächsten Montag-mindestens 10.000 friedliche Menschen, die auch noch Weihnachtslieder singen, das werden Bilder mit Gänsehautgarantie und Symbolcharakter !!

  89. Das Wort „Angst“ verwendet die Dame recht häufig und presst es durch ihre linke Denkschablone. Aus dieser perspektive macht der Islam keine Angst sondern die „irrationale“ Angst vor dem Islam macht ihr Angst! Rational ist auch die Anggst vor Rechten, die gewalttätig und brandsätzewerfend durch die Strassen marschieren…

    Frau Obert, man soll nicht falsches Zeugnis über seinen Nächsten reden und man soll sich nicht voll Wein saufen …

    Obert scheint kinderlos zu sein und sich keine Gedanken darüber machen zu müssen, in welchem Zustand wir unseren Kindern dieses Land hinterlassen werden.

  90. #36 Marija; Du scheinst irgendwo Masochistisch veranlagt zu sein. Allein schon was ich hier gelesen hab veranlasst mich, niemals nicht den DLF zu suchen.

    #38 Drohnenpilot; Das hört sich zwar alles ganz nett an, was die böse Kirche alles von uns armen Steuerzahlern abpresst, und das auch noch von Leuten die nicht christlich sind. Dummerweise ist das aber nur die halbe Wahrheit. einmal zahlt die Kirche dem Staat für die Erhebung der Kirchensteuer meines Wissens 10% des Aufkommens. Und dann übernimmt sie halt auch viele Aufgaben, die der Staat sonst genauso übernehmen müsste.
    Natürlich sind christliche Kindergärten, Schulen zum Grossteil staatlich finanziert.
    Aber ohne die Kirchen wär halt nicht nur der Grossteil sondern 100% vom Staat zu zahlen.
    Trotzdem dürfte das alles nur ein Bruchteil dessen sein, was der Staat an Leute zahlt, die alles für die Abschaffung eben dieses Staates tun, und das finanzieren aben auch Christen.

    Heute musste ich auch wieder in den Nachrichen eine gefakte F(L)ocus Umfrage ertragen, nachdem angeblich 85% der Deutschen pegida ablehnen. Mittlerweile ist die zeitung noch deutlich röter wie der Spargel, als dessen Konkurrenz sie ja mal erschaffen wurde. Danach kam dieser fürchterliche Taqija-Weltmeister Kaiman Mayzeck, der auch nix anderes konnte als fordern, wie mans von ihm gewohnt ist.

  91. #104 Heinz (20. Dez 2014 18:20)

    Das Wort “Angst” verwendet die Dame recht häufig und presst es durch ihre linke Denkschablone. Aus dieser perspektive macht der Islam keine Angst sondern die “irrationale” Angst vor dem Islam macht ihr Angst!
    ——————–
    Das macht ihr deswegen Angst, weil sie genau weiß, was kommt. Sie müsste sich selber eingestehen, dass sie sich und anderen alles nur schön redet und würde gerne noch bis zu ihrem Ableben in La-La-Land leben, anstatt sich der Realität zu stellen. Es ist einfacher, sie zu verleugnen und weiterhin gut zu verdienen.

  92. Wer die Phantasiegeschichten von Michael Ende, die der reinen Lust am Phantasiren entsprungen sind und keinen symbolischen Hintersinn haben, als Metaphern verwendet, kann nur völlig plemplem oder eben Teil einer Indoktrinationsbehörde sein.

    Da es sich bei der Pegida-Hysterie im Verhältnis zu der reellen Größe und dem friedlichen Ablauf der Demos auch um so einen Scheinriesen handelt, lade ich Frau Obert herzlich ein, an dem nächsten Abendspaziergang persönlich teilzunehmen.

  93. Bin sehr darauf gespannt,wie hoch der Einfluss des
    Islams auf die Politik schon ist. Wenn man sieht,
    wie vollkommen idiotisch das Verhalten derer ist,
    die diese Ideologie hier mit allen Mitteln auch noch
    verteidigen.Wir sind also “Islamphob”, klar dann sind
    die liebhaber davon aber “Islamhörige”.Oder wie man
    sagt, Menschen die Angst vor dem absturz haben und mit ihren Lebensumständen nicht klar kommen oder sich selbst hassen. Islamhörige sind eine Gefahr für Deutschland, sie sind der Bodensatz der Gesellschaft!

  94. Übrigens heißt es auch nicht „Nähret alle Völker“, sondern „Lehret alle Völker“. Bibel lesen hilft manchmal wirklich.

  95. Diese Pfaffin hats immer noch nicht kapiert- was aber schon der linke Berliner Kurier laengst kapiert hat-denn der wird deutlich!

    Mitte –

    Vier Jugendliche (15, 16) belästigten auf dem Alexa-Weihnachtsmarkt mindestens vier Mädchen.

    Eine junge Brandenburgerin (16) konnte sich den Grapschern kaum erwehren.

    Kurz darauf nahm das Ekel-Quartett drei junge Wolfsburgerinnen (15, 16) ins Visier. Doch eines der Mädchen schlug Alarm.

    Das Sicherheitspersonal reagierte, die Polizei kam.

    Doch selbst als die Handschellen klickten, kapierten die vier Jungen (alle mit Migrationshintergrund) nicht, dass ihr Treiben keineswegs spaßig war, sondern eine handfeste Straftat, die auch vor Gericht landet. KEI

    Sex-Täter in Berlin: Grapscher-Bubis: Euch wird das Lachen noch vergehen … http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/sex-taeter-in-berlin-grapscher-bubis–euch-wird-das-lachen-noch-vergehen—-,7169126,29390244.html?google_editors_picks=true

  96. Und ich warne vor naiven Pfarrerinnen.

    Jürgen Todenhöfer beim Islamischen Staat:

    Der IS will 500 Millionen Menschen töten

    http://www.gmx.net/magazine/politik/juergen-todenhoefer-islamischen-staat-is-500-millionen-menschen-toeten-30291064

    und die meinen das ernst.

    Islamishcer Staat auf dem Rückzug

    Peschmerga entdecken Massengrab im Sindschar-Gebirge

    http://www.faz.net/aktuell/politik/is-auf-dem-rueckzug-peschmerga-entdecken-massengrab-im-sindschar-gebirge-13333018.html

  97. Die „christlichen“ Kirche kollaboriert mit jedem.
    Wichtig dabei, dass das jeweilige Regime weiterhin für die Bereicherung der Kirchenkassen sorgt.
    Das funktionierte in den Jahrhunderten in jeder Form – ob Kommunismus, Faschismus… und so weiter.
    Wichtig ist, dass das Volk gemolken werden kann.
    Ganz besonders perfide läuft das in der BRD … der Staat sammelt für die Kirchen sogar die Steuern ein.
    Fast 100 Prozent der “kirchlichen” Einrichtungen werden komplett vom deutschen Steuerzahler finanziert.
    Sogar von den Hartz 4 – Empfängern wird ein Betrag abgezweigt und automatisch dem Kirchenvermögen zugeführt.
    Die Kirchen sollten sich schämen!
    http://www.directupload.net/file/d/3841/izmltlr2_jpg.htm
    ………………………

  98. “Die Nazis wollen in Köln demonstrieren. Gegen uns Ausländer”.
    Mit weit aufgerissenen Augen starrt Mutter Beimer den Yussuf-Machmet Ben Lachnet an.
    “Da muß man doch was tun!” ruft… nein schreit Mutter Beimer.

    #81 Cendrillon (20. Dez 2014 18:00)

    Hehehe! 🙂
    Das erinnert mich an diese Satire aus der JUNGEN FREIHEIT von 1994 (!). So lange geht also mindestens schon das konzertierte Lügen und Manipulieren:

    Ein Zentralkommitee deutscher Massenmedien hat daher – zusätzlich zu dem in der JUNGEN FREIHEIT dokumentierten Beschluß des WDR-Rundfunkrates vom 17.12.1993 – in Zusammenarbeit mit den Bundestagsparteien und den von ihnen gelenkten staatlichen Behörden folgende „Grundsätze für den Kampf gegen Gruppierungen außerhalb der Bonner Konsensparteien“ beschlossen:

    1. Begriffe, die durch dauernde Wiederholung einzuprägen sind:

    – Die Mitglieder, der „RFP“ (austauschbares Kürzel) sind Rechtsradikale, Neonazis, Demagogen, ein brauner Sumpf, Verführer, Rattenfänger, sozial Deklassierte, Obskuranten.
    – Die Funktionäre der RFP verteufeln Minderheiten, schüren Ausländer- und Fremdenhaß, mobilisieren niedrige Instinkte, sind eine rechtsextremistische Gefahr, haben kein Programm.

    Dann geht darum, wie über Versammlungen der Verfemten berichtet werden soll:

    Der Abschluß des Berichtes sollte besonders einprägsam sein. Etwa:

    „Nachdem die markigen Sprüche und Rundumschläge ein Ende gefunden haben, drängt die erregte Menge zum Ausgang. Der Reporter hört Rufe: „Den nächsten Ausländer kaufe ich mir!“, „Jetzt wird aufgemischt!“. Draußen vor der Tür steht eine alte Frau, die unter Tränen flüstert: „Ist es denn schon wieder soweit?

    :mrgreen:

    Das ist zu lang, um es hier ganz zu bringen, einen Direkt-Link gibt es auch nicht. Es ist aber ganz leicht zu finden:

    #145 Fischelner (11. Okt 2014 00:27)
    http://www.pi-news.net/2014/10/schaeuble-afd-eine-schande-fuer-deutschland/

    Vorletzter Kommentar, also ganz leicht zu erscrollen!

  99. @#114 Amanda Dorothea (20. Dez 2014 18:32)

    Interessant ist die Stelle „(alle mit Migrationshintergrund)“. Das steht wirklich in dem Text. Was will mit der Berliner Kurier damit sagen?

  100. #52 Marija (20. Dez 2014 17:38)

    Warzenschweine möchte ich auch nicht kraulen!

    Wieder so ein Vorurteil!

    Ich war mal Tierpate für einen schon sehr alt gewordenen Warzenschwein-Opa. Der arme Kerl hatte schon Schwierigkeiten mit dem Fressen, das Weissbrot, das er sehr liebte, musste man ihm Zentimeter für Zentimeter in die Kauleiste schieben. Was ich auch machte. Natürlich wurde er auch gekrault, worüber er sehr dankbar war. Er freute sich immer sichtlich, mich zu sehen (ist natürlich mittlerweile gestorben).

    Es war aber immer lustig zu sehen, wie junge kräftige Männer es mit der Angst zu tun bekamen, wenn es darum ging, den Opa zu füttern.

  101. Ahh, jetzt wollte ich was bringen, wo irgendwo im zitierten Text Ra**enfänger steht, und prompt schlägt natürlich wieder die AutMod zu.

  102. die alte ist schon lange tod hat es nur noch
    nicht bemerkt.
    brrrrr ist die hääääässssslich wüüüürg.

  103. @ Cendrillon (20. Dez 17:17)

    Link hier kopieren (rechte Maustaste + Link-Adresse kopieren) und in neues Browserfenster eingeben. Nicht direkt von hier aufrufen! Das hat seine Gründe: der “Referer” gibt an von welcher Seite eine andere Webseite aufgerufen wurde.

    Danke für die Verbreitung wichtiger Basics!

  104. Es sollte, meiner Meinung nach, nicht um oder gegen Islamisierung gehen sondern gegen die Landpreisgabe! Ohne Not werden Traditionen aufgegeben nur weil eine Minderheit sich in der Ausführung ihrer Traditionen behindert sieht. Da werden Feierriten der Christenheit preisgegeben, um was Neues auszuprobieren? So wird Toleranz zum Strick an dem man uns am Ende aufhängt.
    Was würde die Presse sagen wenn es hieß, nicht gegen Islamisierung, sondern gegen Entchristlichung? Mancher Jude, der in dem Christentum den Feind schlechthin sieht , wird da gegen auch verbal Amok laufen, aber welche Veranlassung hätten dann die Vertreter der Kirchen noch?
    Die linken Haßdenker nehmen alles zum Anlaß um chaotisch zu werden, die brauchen keinen Grund, die nehmen jede Gelegenheit zum Steineschmeißen wahr.
    Die Proteste sollten sich nicht gegen die wenden, die nur ihrem Glauben folgen, sondern gegen die die in einem Anfall von Humanismus, teils getarnt als christlich,nicht nur zusätzlich die linke Wange, sondern gleich beide Po-Backen zum drauf schlagen hinhalten. Entnationalisierung nennt man sowas, wo der Staatsbürger nur eine Pflicht hat. Schnauze halten und brav Steuern und Abgaben entrichten und für bunte Vielfalt sein.
    Die Zugewanderten nehmen die Unterstützung der Gutmenschen gerne in Anspruch, in der Überzeugung, wenn ihr so dumm seid eure eigenen Werte hintanzustellen oder zu eliminieren, Danke, wird gerne von uns angenommen.
    Offiziell aber das anders aus. Da werden die Plattformen in den öffentlichen Medien genutzt, um sich als Harmlose, integrierte Neubürger darzustellen, die von den Neonazis und Rechten verfolgt und verleumdet werden.

  105. #123 auge.um.auge (20. Dez 2014 18:50)

    Ich kann nur eins sagen.
    Kommt nach Frankfurt und schaut euch die scheisse an.
    —-
    Uh, ich war in Frankfurt. Es fällt auf, dass Frankfurter – anders als Hamburger – miteinander reden. 😉 Ich wurde da an einem Tag ungefähr 10mal so viel angequatscht (in der Öffentlichkeit) wie in HH in 30 Jahren insgesamt. Was ein bestimmtes Licht auf HH werfen sollte!

  106. Die Pfarrerin tritt als Inquisitor auf!
    Sie möchte über Ketzer richten und alsbald öffentliche Hexenverbrennungen veranstalten?

    Nur zu, man darf gespannt sein, wie weit die Kirche noch gehen wird, um ihre Schäflein geistig zu vergiften!
    Die Scheiterhaufen sind schon angerichtet!

    Deutschland ist übrigens weltweit das einzige Land, in welchem der Staat für die Kirche die Steuern eintreibt!
    Daher auch die devote Abhängigkeit!

    Jetzt erst recht, Frau PfarrerIn!
    Ihre Ansage ist uns Ansporn genug!
    Wir fahren daher am Montag zur Demo!
    Auf Ihr Geschwafel sei gefurzt!
    (Eine 4-er Fahrgemeinschaft) 😉

  107. Also wenn man sich so ansieht, wer auf einmal alles aus den Löchern gekrochen kommt und seinen Senf gegen PEGIDA absondern will, muss man sagen: PEGIDA ist auf dem richtigen Weg und wirkt! Also weiter so!

    Und den Spieß umdrehen:

    Man muss mit den unbegründeten Ängsten der Politiker vor mündigen, kritischen und demonstrierenden Bürgern umgehen! Man muss dennoch diese Ängste ernst nehmen und diese Politiker und Journalisten aufklären!

  108. Kam grade auf ZDF Länderspiegel:

    Wie erleben Flüchtlinge aus den momentanen Krisengebieten die deutsche Adventsseligkeit? Und was tun wir dafür, den Neuankömmlingen mit weihnachtlicher Herzenswärme zu begegnen?

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2308628/Fremde-Weihnachtswelt#/beitrag/video/2308628/Fremde-Weihnachtswelt

    Da musste ich sofort an Bonn Muffendorf denken wo die Leiterin der Notunterkunft Weihnachten ausfallen lässt. Während sich die Syrer in Greifswald über Weihnachten freuen können sich die Syrer in Muffendorf bei der Leiterin für ihre Art der Willkommenskultur bedanken.

  109. “Die Nazis wollen in Köln demonstrieren. Gegen uns Ausländer”.
    Mit weit aufgerissenen Augen starrt Mutter Beimer den Yussuf-Machmet Ben Lachnet an.
    “Da muß man doch was tun!” ruft… nein schreit Mutter Beimer.

    #81 Cendrillon (20. Dez 2014 18:00)

    Hehehe! 🙂
    Das erinnert mich an diese Satire aus der JUNGEN FREIHEIT von 1994 (!). So lange geht also mindestens schon das konzertierte Lügen und Manipulieren:

    Ein Zentralkommitee deutscher Massenmedien hat daher – zusätzlich zu dem in der JUNGEN FREIHEIT dokumentierten Beschluß des WDR-Rundfunkrates vom 17.12.1993 – in Zusammenarbeit mit den Bundestagsparteien und den von ihnen gelenkten staatlichen Behörden folgende „Grundsätze für den Kampf gegen Gruppierungen außerhalb der Bonner Konsensparteien“ beschlossen:

    1. Begriffe, die durch dauernde Wiederholung einzuprägen sind:

    – Die Mitglieder, der „RFP“ (austauschbares Kürzel) sind Rechtsradikale, Neonazis, Demagogen, ein brauner Sumpf, Verführer, Ra**enfänger, sozial Deklassierte, Obskuranten.
    – Die Funktionäre der RFP verteufeln Minderheiten, schüren Ausländer- und Fremdenhaß, mobilisieren niedrige Instinkte, sind eine rechtsextremistische Gefahr, haben kein Programm. …

    Dann geht darum, wie über Versammlungen der Verfemten berichtet werden soll:

    Der Abschluß des Berichtes sollte besonders einprägsam sein. Etwa:

    „Nachdem die markigen Sprüche und Rundumschläge ein Ende gefunden haben, drängt die erregte Menge zum Ausgang. Der Reporter hört Rufe: „Den nächsten Ausländer kaufe ich mir!“, „Jetzt wird aufgemischt!“. Draußen vor der Tür steht eine alte Frau, die unter Tränen flüstert: „Ist es denn schon wieder soweit?

    :mrgreen:

    Das ist zu lang, um es hier ganz zu bringen, einen Direkt-Link gibt es auch nicht. Es ist aber ganz leicht zu finden:

    #145 Fischelner (11. Okt 2014 00:27)
    http://www.pi-news.net/2014/10/schaeuble-afd-eine-schande-fuer-deutschland/

    Vorletzter Kommentar, also ganz leicht zu erscrollen!

  110. Es gibt ja bekanntlich die Kalenderblatt-Pilosophen, laut Schopenhauer sind das solche, die die Sprüche der alten Abreißkalender vorfabrizieren, im Dutzend billiger, und so gibt es eben auch, MorgenkaffeepfarrerInnen, das sind die, welche Zucker und Milch im Frühstückskaffee ersetzen können (sehr beliebt bei veganer Zusatzreligion) und welche es geradeso noch leisten, dass man/frau die Sprach/Kultur-Einsamkeit in der Multikultistraßenbahn bis zum Arbeitsplatz gerade noch einigermaßen ertragen kann.

    Ferner gibt es heutigentags die durchgängige Infantilisierung ganzer Gesellschaftsklassen, und speziell die jener mediokren Pseudonomenklatura, die sich rein aus staatlichen Töpfen nährt, reichlich schmarotzerisch, aber umso „sozialer“ eingestellt, wie man da selber meint, wo diese Infantilisierung soweit auf die Spitze getrieben wird, dass man seine Lebens-Philosophien/Religionen/Ethiken (sind ja viele, weil beliebig austauschbar) direkt von Jim Knopf und der Wilden Dreizehn bezieht, und wo man Utopia gefälligst für ein eigenes Recht auf Entfaltung erachtet, und umgekehrt Realismus und demokratische Selbstbehauptung mit obszöner, geradezu exhibitionistisch bekennender Nazi-Anpisse bekübelt.

    Und wenn man jetzt alles dieses miteinandere amalgamisiert, und den Kalenderblatt-Philosphen mit dem selbigen -Theologen/in kreuzt, dann Jim Knopf einrührt, aber bitte nicht geschüttelt, und die beiden mit dem fleischlosen Gutmenschel-Frühstücksaufstrichpredigtlein genetisch oder politisch gleichschaltet, dann hat man diese Frau Pfarrer Angelika Obert-Gutmenschel-homo postsapiens radio-breakfast-iensis.

  111. #113 lieschen m

    Die haben das Pfingstgebot doch schon lange vergessen:
    Gehet hin in alle Welt und
    lehret alle Völker.

    In den 50ern gab es im Kindergottesdienst immer die Blättchen, in denen gezeigt wurde, wie christliche Missionare nicht nur die armen Schwarzen sondern auch die mit dem halben Himmelskörper aufsuchten, um ihnen die „Frohe Botschaft“ zu bringen.

    Ihr Pfeifen von Pfaffen:
    Euch schlägt auch eines Tages die Stunde; aber für Euch ist es dann zu spät, wenn ihr weiter auf der breiten Straße wandelt, anstatt den steilen Weg zur Wahrheit emporzusteigen!

  112. Christen, Muslime, Juden, das ist alles der genau gleiche Quatsch. Die Religionen machen das Gehirn der Menschen weich und matschig. Wir waren gerade auf dem besten Weg, allen Irrglauben hinter uns zu lassen. Jetzt kommt der Islam und etabliert den Irrsinn wieder neu. Für die letzten übrig gebiebenen Christen und Juden ist das wie ein Licht am Horizont; die Moslems glauben zwar was anderes, aber Hauptsache sie glauben überhaupt an irgendwas. Oder mit anderen Worten: wir sind verrückt, und jetzt gibt es endlich wieder mehr von unserer Sorte.

  113. Es würde auch helfen, christlich Weihnachten zu feiern. Das ist ja das Fest gegen alle Angst. Waren nicht die Hirten auf dem Felde auch solche, nach denen kein Hahn krähte? Die mit ihren Ängsten und Sorgen allein waren unter einem nachtschwarzen Himmel? Ihnen wurde der Heiland geboren, Immanuel, Gott mit uns. „Fürchtet euch nicht“, sangen die Engel.

    Also, ihr tumbenPEGIDA-Aufmarschierer, schreibt es euch hinter eure verstockten Ohren: Ihr seid mit euren Ängsten wie die Hirten unter dem nachtschwarzen Himmel, nach denen kein Hahn kräht.

    Um Gottes Willen! Was für ein Schmonzes! Realsatire vom Allerfeinsten! Schöner könnte auch Otto Waalkes solch Pfäffinnen- und Pfaffengeschwätz nicht parodieren:

    Otto Waalkes: Das Wort zum Montag
    https://www.youtube.com/watch?v=MY83lz2frIg

  114. #136 WutImBauch (20. Dez 2014 19:16)

    @PI: Bitte thematisieren:

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rtl-bei-pegida-demo-stimmungsmache-fuer-ein-paar-zitate-a-1009755.html

    Stimmungsmache für ein paar gute Zitate: Auf einer Pegida-Demo äußert sich ein Mann in einem Interview rassistisch. Später stellt sich heraus, dass er undercover für RTL arbeitet. Ein herber Schlag für die Glaubwürdigkeit des Journalismus.

    Ach, jetzt werden also von der Presse Nebenkriegsschauplätze eröffnet, um die Aufmerksamkeit der breiten Masse auf eben jene zu lenken und nicht auf Pegida. – Denen ist auch nichts zu peinlich/blöde…

  115. die pfarrerin geht nun mal hand in hand mit dem islam ^^
    gengu geld um sich ihren kopf aus der schlinge frei zu kaufen haben sie ja ^^

  116. Immer wieder das Thema ANGST!

    Die künstliche Erzeugung von ANGST durch die Machthaber ist Kontrollmittel Nr. 1, um das Volk ruhig zu stellen und widerstandslos auszuplündern.

    Und solche Leute wie die Pfarrerin machen sich über die von der Politik erzeugten ÄNGSTE der Bürger auch noch lustig.

  117. @ #88 Chrissi (20. Dez 2014 18:08)

    Ich bin gegen Austreten!!! Ich bin sogar vor etwa 8 Jahren wieder eingetreten. Das könnte den sozialistischen Kirchenbonzen so passen, die Kirche für sich alleine zu reglementieren! Ich hoffe, daß ich den Sozialistenpapst Franz überlebe und daß danach kein Negerpapst, der ganz Afrika nach Europa holt, kommen möge.

    PP Bene hatte vom Haifischbecken die Schnauze voll und trat zurück. Das war ein Schock für mich. Er wird nicht ewig leben und wenn ich jetzt schon drandenke heule ich mir die Augen aus. Papa Bene versuchte wieder auszubügeln, was das 2. Vat. Konzil vermurkste, wobei er auch einen schlechten Part dabei gespielt hatte.

    +++

    Nun lebe ich ja in der Provinz und nachdem man in den 1980ern schon die neoromanische Stadtkirche versaute, hat man gerade für Millionen die zweite Runde aufgelegt. Innenraum jetzt ganz kalt, nüchtern, kein Korpus mehr am Kruzifix, als Altar einen Lutherbock…, Begründung, das 2. Vat. Konzil und die Ökumene mit den Protestanten.

    Ich schrieb unserem Pfarrer und seinem Chefarchitekten, einem Pater, daß das Bildersturm und Kirchenfrevel sei und daß sie ihren persönlichen Männergeschmack nicht mit dem Konzil und einer „modernen“ Liturgie, der Ökume und Protestantismus rechtfertigen sollten.

    Ich fragte in meinem Brief auch, ob wohl die Orthodoxen Kirchen ihre Ikonenwände aus den Kirchen werfen würden, um den Protestanten zu gefallen?

    Ich hoffe, nie und nimmer! Was unsere linksverblödete Kirchengemeinde macht, ist jetzt die Gräben zwischen Katholiken und Ostkirchen vergrößern, nur um den Lutheranern und Calvinisten zu gefallen.

    Aber Lutheraner und Calvinisten sind abgefallen, sie müßten also kleine Brötchen backen bei der Ökumene und nicht wir Katholen!

    Wer eine typisch evangelische Kirche besuchen möchte, dem ist es ja nicht verboten, ebensowenig die Konversion.

    Ich habe mein Schreiben mit meiner Adresse fotokopiert – und merkte an, daß ich mir vorbehalte, diesen Brief zu verbreiten. Noch nicht! Bin von den Ungeheuerlichkeiten, die sich in unserer Gemeinde zutragen, die Tatsache, daß ich protestieren muß und einer Grippe noch benommen.

    Den protestantischen Kirchen haben die Priesterinnen und Bischöfinnen nicht mehr Gottesdienstbesucher und Mitglieder gebracht, sondern weniger. Weshalb jeden rot-grünen Protestantenkäße, äh -käse nachäffen?

    Und wer den Kirchenfrevel sehen will:

    Teil I aus den 1980ern, der rote Punkt vorne am Kreuz ist ein Blechtabernakel, der tierisch quietschte, wenn in der Messe die Tür geöffnet wurde.
    http://www.schwabenmedia.de/Kirchen/Guetersloh/St-pankratius-altar.jpg

    Über zwei Mio. für den erneuten Kirchenfrevel. Die Muttergottesfiguren werden von Altarnähe verbannt und bloß noch wie interessante Kunstobjekte behandelt:
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/11185514_Radlader_rollen_durch_das_Kirchenschiff.html

    Hier die zukünftige Bahnhofshalle/OP-Saal
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/11279528_St._Pankratius_bekommt_einen_neuen_Altar.html?set_style=1

    Die schrecklichen Zukunftsbilder(Bildergalerie) von St. Pankraz hat man jetzt wohl aus dem Netz beseitigt.

    Die Christmette boykottiere nicht nur ich. Es sind noch mehr Leute empört.

    Im Laufe der Feiertage schaue ich mir das vollendete Kirchenbrechen(Bildersturm) an. In Zukunft kann man nicht mehr bis nach vorne zur Pietà, sondern wird in einem Glaskasten abgefangen. Ich bete jeden Tag, daß letztendlich die Verhunzung des Kirchenraums nicht ganz so schlimm ausfallen möge, wie eine Bildergalerie, sowie Weihnachtsbrief 2014 ankündigten: kalte menschenfeindliche ungemütliche Atmosphäre mit einem Kreuz, wovon man den Korpus Christi entfernte. Schämt man sich für den Opfertod unseres Erlösers??? Will man den Opfertod unseres Messias vertuschen???

  118. Streit um W-LAN-router in Asylunterkunft: Fachkräfte gehen aufeinander los

    Ameke/Drensteinfurt

    Lebensgefährlich verletzt wurde am Donnerstagabend ein 26-jähriger Mann aus Guinea bei einer handfesten Auseinandersetzung in der städtischen Asylbewerberunterkunft im zur Stadt Drensteinfurt gehörenden Dorf Ameke. Nach einem Streit um die Nutzung eines „WLAN-Routers“ war der 26-Jährige von einem 39-jährigen Mann aus Tunesien mit einem Messer angegriffen worden. (….)

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Drensteinfurt/1823506-Messerattacke-in-Asylbewerberunterkunft-Bluttat-schockt-Ameke

    Dabei hat man sich doch bisher so bemüht: Ein Gutmenschenarbeitskreis aus Deutsch-Ausländischem Freundschaftsverein, Caritas und den üblichen Vorfeldorganisationen hatte sich gebildet und diskutiert:
    (…)
    Zurzeit wohnen in Drensteinfurt 87 Asylbewerber aus 22 Ländern. Sie sind in mehreren Unterkünften in den drei Ortsteilen untergebracht. Doch der zur Verfügung stehende Wohnraum reicht aufgrund der ständig steigenden Anzahl kaum aus, die Zimmer sind häufig mit drei bis vier Personen belegt. Momentan kommen hauptsächlich junge Männer allein, denn die Flucht ist mit vielen Strapazen und Hindernissen verbunden, denen die Familien oft nicht gewachsen seien, berichteten die Gäste vom DAF.
    (…)
    Da Asylbewerber nicht arbeiten dürften, sei Langeweile ein großes Problem. Gerade jetzt im Winter könnten sie sich nicht mehr so viel draußen aufhalten, und die Tage in einem ungemütlichen, oft überfüllten Zimmer könnten sehr lang sein. Es gebe bereits Bemühungen, ab und zu Gemeinschaftsveranstaltungen zu organisieren. Doch wünschenswert wäre die vermehrte Teilnahme an den Programmen der hiesigen Vereine.

    Grundsätzlich wollten viele Leute helfen und Unterstützung leisten. Es habe erfreulich viele Reaktionen auf den Weihnachtspfarrbrief und Hilfsangebote unterschiedlicher Art gegeben, berichtete Gerda Borgmann von der Caritas Walstedde. Deshalb werde es am 12. Januar in Walstedde einen runden Tisch geben mit allen, die ihre Hilfe angeboten haben, um zu koordinieren, wer sinnvollerweise welche Aufgabe übernehmen könnte. (….)

    Aha, die „jungen Männer“ sind da, weil die Flucht für Familien „zu anstrengend“ sei, mal was neues. Und Langeweile sei ein großes Problem, da sie nicht arbeiten dürften (!!), die Tage im Winter recht lang seien usw… Kein Wunder, dass man sich abzustechen beginnt.

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Drensteinfurt/1821974-Asylbewerber-Fluechtlingen-das-Leben-erleichtern

  119. #143 johann
    Und Langeweile sei ein großes Problem, da sie nicht arbeiten dürften (!!), die Tage im Winter recht lang seien usw… Kein Wunder, dass man sich abzustechen beginnt.
    ————
    Genau, macht doch jeder, dem bei dem schlechten Wetter langweilig wird. 😆
    Decken stricken ist doch für Omas. Und die haben sie zuhause gelassen.

  120. Jetzt wird´s zu bunt.
    Wenn ich DIE sehe, und DIE sehen immer so aus!
    Sehe ich „sonne“,
    bleibt mir nur das goldene Alphabet:
    Orestes sprach zu seinem Sohne,
    der mhmhmhmhm ist auch nicht ohne.

    Eine Frage, die ich mir immer wieder stelle, weshalb sehen evangelische Pastorinnen immer sooo aus und zum Beispiel nicht wie Monserrat Caballe?
    Ist ja nur eine Möglichkeit.

  121. #30BePe
    Stimme Dir voll zu.
    Kulturbereicherung in München, Kieferbruch, Bruch der Augenhöhle,Jochbeinbruch
    Am Mittwoch, 10.12.2014, in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 18.45 Uhr, war ein 26-jähriger Mann aus Markt Schwaben auf dem Weg zum Fußballspiel FC Bayern gegen CSKA Moskau.

    An der U-Bahnstation Garching-Hochbrück auf der Brücke, die den Übergang zwischen Gleis 1 und 2 darstellt, wurde er von einem bislang Unbekannten angesprochen, der ihn fragte: „“Alter“ bist du Bayernfan?“. Danach bekam er unvermittelt mehrere Schläge ins Gesicht und ging zu Boden.

    Der Unbekannte war möglicherweise in Begleitung eines jungen Mannes, der sich aber nicht an der Tathandlung beteiligte.

    Im Anschluss fuhr der Unbekannte mit einer U-Bahn in Richtung Garching Forschungszentrum davon.

    Der 26-Jährige fuhr trotz seiner Verletzungen nach dem Vorfall zum Bahnhof Fröttmaning und bat dort eingesetzte Polizeibeamte um Hilfe. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo ein Jochbeinbruch, ein Kieferbruch und ein Bruch der Augenhöhle in seiner linken Gesichtshälfte sowie eine Gehirnerschütterung festgestellt wurden. Aufgrund der festgestellten Verletzungen zeigte der Mann Ausfallerscheinungen und konnte bislang noch nicht vernommen werden.

    Täterbeschreibung:
    Männlich, ca. 165 cm groß, ca. 10 cm lange, schwarze Haare, vermutlich Türke; bekleidet mit einer schwarzen Hose, einem grauen Langarm-Shirt und einer blauen Weste.

    http://www.polizei.bayern.de/news/presse/aktuell/index.html/212699

  122. #13 hoppsala (20. Dez 2014 17:10)

    Was macht die Bonzen so nervös?
    ——
    Die Masseneinwanderung ist der wichtigste Teil der NWO. Und das muss klappen!
    Darum sind alle so nervoes, weil man damit gerechnet hat dass die Deutschen nicht erwachen und sich wehren. Man hoffte die Gehirnwaesche mit Hitler, Juden und Rassismus waere genug und die Deutschen getrauen nicht aufzumucken.
    Und jetzt ziehen sie auf einmal durch die Strassen und sagen, genug ist genug! Das geht natuerlich nicht und sie werden alles tun um die Deutschen wieder auf ihr Sofa zurueckzudruecken, alles!
    – – –
    Diese Einschätzung teile ich.
    Man will noch schnell irreversible Fakten schaffen. Man hat Solls zu erfüllen (Anhang zum Lissabon Vertrag: 50 Mio. Afrikaner nach Europa).
    Proteste, die vielleicht noch mehr Leute zum Nachdenken bingen könnten, stören da echt.
    Deshalb Knüppel frei.

  123. Weiteres Pfäffinnen- und Pfaffengeschwätz:

    Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister äußerte in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung Verständnis für Menschen, die Angst vor dem radikalen Islam haben. Da helfe es wenig zu erklären, dass die Extremisten eigentlich keine Muslime seien, weil sie den Islam falsch auslegten: „Angst hört nicht auf Argumente.“

    Hurra! Christen dürfen AfD wählen!

    Meister betonte, dass er kein Ziel von Pegida teile, aber er warne vor eine Polarisierung der Gesellschaft: „Wir müssen mit positiven Beispielen das leben, was wir als zukunftsfähig empfinden: eine plurale Gesellschaft mit unterschiedlichen Kulturen und Religionen, die aushält, dass sie verschieden ist.“ Die Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) halte er für Christen als wählbar, weil sie sich zur deutschen Verfassung bekenne. Das gelte auch für die Partei „Die Linke“.

    http://www.idea.de/nachrichten/detail/gesellschaft/detail/pegida-demonstranten-nicht-pauschal-als-neonazis-abtun-89071.html

  124. #139 Midsummer (20. Dez 2014 19:21)
    Und solche Leute wie die Pfarrerin machen sich über die von der Politik erzeugten ÄNGSTE der Bürger auch noch lustig.
    ——————-
    Äh nee, die sagt doch nur das, was wir immer vorgekaut kriegen: Weil die Leute keine Ausländer kennen, hätten sie Angst vor denen und fordert auf, auf die Asylanten „zuzugehen“. Also in die Container, Wohnschiffe und Willkommenskultur zu zelebrieren.
    Sehr einfallslos und dumme Rede von der. Standard halt. So das Minimum, was man für die Kohle leisten muss. 😆

    Ich vermisse, dass die Kirche was explizit für arme Deutsche tut hierzulande. Tut sie das überhaupt noch oder wird denen gesagt, die seien „selber schuld“ und müssten nur härter arbeiten in ihrem 1-EUR-Job?

  125. taqiyya-Großmeister Mazyek schiebt PEGIDA in einem billigen Manöver auf die „soziale“ Schiene, ein dummer Trick, den gern ja auch Linke aller Couleur anwenden:

    „Spätestens nach der Sachsen-Wahl hätten bei uns Demokraten die Alarmglocken schrillen müssen“, sagt Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland im rbb-Inforadio. „So viele Nichtwähler, so viele die NPD und AFD gewählt haben.“ Die Politik habe es versäumt, auf diese enttäuschten Bürgerinnen und Bürger zuzugehen.

    Er plädiere „natürlich“ für den Weg des Dialogs. „Wir müssen mit den Ängsten dieser Menschen umgehen“, so Mazyek. Viele hätten Angst, dass die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinandergehe, sie ihren Arbeitsplatz verlieren oder die Rente nicht reichen werde. Diese Sorgen müssten ernst genommen werden.

    http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201412/20/214439.html

    Dummdreist wie gewohnt. Redet hinterhältig-anmaßend von „uns Demokraten“, wozu also die AfD nicht gehört.

  126. wenn ich an die kirche denke was äußerst
    selten ist ,denke ich an notgeile pfaffen die kleine jungs in den allerwertesten rammeln.

  127. Wenn sich jemand die neuesten Tiraden von Oberkotzbrocken Stegner antun will, bitte sehr:
    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Landespolitik/SPD-Bundesvize-Ralf-Stegner-zu-Pegida-Anhaenger-keine-arglosen-Buerger

    II
    Wieder Gesinnungsblockwart-Terror der Jungtotalitären:

    Die Grüne Jugend Hamburg hat die Patriotische Gesellschaft von 1765 in einem offenen Brief schwer kritisiert, weil diese Räume an die Alternative für Deutschland (AfD) für Wahlkampfveranstaltungen und Parteitage vermietet hat.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article135589846/Patriotische-Gesellschaft-vermietet-Raeume-an-AfD-Protest.html

  128. Kein Wunder, daß den Kirchen in Deutschland die Schafe weglaufen! Den Moslems hingegen muß man wenigstens lassen, daß sie ihren Leuten deutlich machen wofür sie stehen. Kante zeigen. Identät bewahren und nur im Notfall der westlichen Öffentlichkeit was vorspielen.

    Bei den Kirchen in Europa (und besonders) in Deutschland weiß kein Mensch mehr was für Werte sie haben für die sie im Notfall bereit sind zu kämpfen (und zum sterben.) Die Evangelen sind da noch schlimmer als die Katholen.

    Beim Kampf gegen die Islamisierung sind die Kirchen keine Hilfe. Aber wir brauchen die auch nicht mehr.

  129. 154 Biloxi (20. Dez 2014 20:32)

    Wenn sich jemand die neuesten Tiraden von Oberkotzbrocken Stegner antun will, bitte sehr:
    ——–
    Uh, nee danke. 😆
    Was glaubt die grüne Jugend eigentlich, wozu so eine Patriotische Gesellschaft da ist? Räume an Deutschlandhasser wie die zu vermieten?

  130. Wer hat denn dieses Foto verbrochen? Ach so, die sieht wirklich so aus. Na dann. Bitte immer diese Dame und ein Fotto von Claudia Roth jedem Beitrag voranstellen, damit wir auch emotional besser wissen, wofür wir kämpfen! Oh Gott und ihre Rede war genau so hässlich wie…..!

  131. #152 Biloxi (20. Dez 2014 20:23)

    taqiyya-Großmeister Mazyek schiebt PEGIDA in einem billigen Manöver auf die „soziale“ Schiene, ein dummer Trick, den gern ja auch Linke aller Couleur anwenden:

    “Spätestens nach der Sachsen-Wahl hätten bei uns Demokraten die Alarmglocken schrillen müssen”, sagt Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland im rbb-Inforadio.
    – – –
    „Bei UNS Demokraten“ – – – huahahahahahahaha!

  132. Ich bin ja kleidungstolerant, aber könnte sich die „Pastorin“ vor der Kamera nicht geschmackvoller kleiden? Was ist bloß mit den deutschen Pastoren los? Zauselbart, Büffelhaare da, Lederbusen hier. Das Äußere ist das Spiegelbild des Inneren. 68er Verwahrlosung?

  133. “viele begrüßen es, dass in unserem reichen Land jetzt mehr Flüchtlinge aufgenommen werden”.

    Was labert da die Mumie über das reiche Land?
    DAS WAR VORGESTERN.

    Es gibt hier eine reiche Oberschicht,
    DAS LAND IST ABER SO GUT WIE PLEITE (2 Billionen Euro Schulden offiziell, mit Berücksichtigung aller Verpflichtungen – 6-8 Billionen).
    Mittelschicht schwindet und es gibt inzwischen ein riesiges Prekariat (viele sind arm trotz Arbeit). Die Scharen von Rentnern suchen Mülltonnen nach leeren Flaschen ab.

    Aber woher soll das die Mumie wissen –
    sie sieht so aus, als ob sie schon vor 30 Jahren gestorben ist.

  134. #151 Exported_Biokartoffe

    Arme und bedürftige Deutsche werden durch den einseitigen Asyl- und Zuwanderungsrummel vollkommen in den Hintergrund verdrängt.
    Die geben sich mittlerweile zu großen Teilen selbst auf, weil ihnen nicht geholfen wird, schon gar nicht von den Kirchen.

  135. “viele begrüßen es, dass in unserem reichen Land jetzt mehr Flüchtlinge aufgenommen werden”

    Die können die Flüchtlinge dann ja gerne bei sich aufnehmen und für deren Unterhalt aufkommen. Und die dürfen dann auch gerne selber zu der Erkenntnis kommen, welcher Asylbewerber denn wirklich ein Flüchtling ist und welcher nicht. Und ob mehr Islam wirklich eine tolle Bereicherung ist. Gerade die Kichenvertreter müssten doch das ganze in die Hand nehmen. Aber die verlassen sich auch wieder nur auf den Staat und die Umverteilung an die Gemeinden, die damit dann die Probleme an den Hals bekommen!
    Ich bin überzeugter Atheist, aber ich habe gelernt, anderen Menschen und deren Glauben solange aufschlussreich und wohlwollend gegenüberzustehen, wie sie mir nicht ans Bein pissen. Die großen Kirchen jedoch pissen uns allen, egal ob Christ oder nicht, tagtäglich ans Bein. Ich wünsche mir viel mehr unabhängige Gemeinden, die nicht dem Mainstream hinterherrennen. Demokratie in der Kirche? Kündigt eifach bei dem Verein und spendet das Geld lieber jeden Monat der Gemeinde, der ihr vertraut, statt es dem großen System zu geben. Euer Pfarrer oder Priester wird es Euch danken! Denn nur so funktioniert Bürgernähe. Auf kleiner Ebene.

  136. Es hat schon seinen Grund warum der Apostel Paulus die Gemeinde(n) in seinen Briefen daran erinnert, dass die Frau in der Gemeinde schweigen soll. Ganz zu schweigen von der Blasphemie einer Frau als Pfarrerin/Pastorin. Die Frauenordination wurde inzwischen leider Gottes nicht nur bei den Staatskirchen, sondern auch in vielen freikirlichen Verbänden eingeführt. Ich habe meine daher kurz nach meiner „Bekehrung“ wieder verlassen. Grün hinter den Ohren, ein vollkommener Laie – gläubig geworden durch das schlichte Lesen des NT und danach der ganzen Bibel – war mir von Anfang an klar, dass ein Pfarrer / Priester / Pastor NUR ein Mann sein kann. Mann und Frau sind verschieden. Punkt. Die Genderscheisse hat doch im Endeffekt in den Kirchen begonnen, jedenfalls haben diese keinen Widerstand zu leisten vermocht wie es scheint. Zuerst kam die theologische Genderscheisse, dann die intelektuelle und emotionale und bald folgt die physische.

    Schon interessant, dass dieselben Frauen, die meine obige Ausführung SOFORT als FRAUENFEINDLICH abstempeln würden, den Islam hofieren. DÜMMER GEHT’S NIMMMER.

    Lait, ihr seid doch von elle gude Gaischder verlassa. Euch henn se doch ins Hirn g…ssa.

    Ab und zu hör ich mir den geistlichen Dünnschiss der Staatskirchen im Radio an. Kommt ja manchmal … „Ein Gedanke ihrer Kirche“ oder wie das heisst. Bisher kam AUSNAHMSLOS sozialistische GUTMENSCHEN-SCHEISSE. Evangelium, Klartext?! FEHLANZEIGE.

    Reine Deppendressur. Bei den weiblichen Geistlichen ist das noch schlimmer. Reiner Dünnschiss.

    Christen! Geht in Euer Kämmerlein und fleht zu Gott, er möge unserem verfaulten Land noch einmal Raum zur Buße geben. Es ist Zeit Asche auf das Haupt zu streuen und vor Gott zu Knien. Vor Menschen aber AUFRECHT zu gehen. Lasst Euch von Verrätern und Verräterinnen nicht für dumm verkaufen. Diese babylonischen Huren werden von ihren „Buhlern“ kurz und klein gehackt werden. So war es bei den Juden mehrfach in ihrer Geschichte und so geht es auch dem Abendland. Vieles sind glasklare Parallelen.

    Dennoch besteht Hoffnung. Man wird zwar viel Elend mit ansehen müssen, das kann niemand mehr verhindern. Jesus Christus aber wird seine Leute durchbringen. Im Leben und im Sterben.

    Diese Schwätzer und Verräter sind nichts als falsche Propheten und Lügner. Man muss deren Werdegang und Ende SEHR GENAU studieren. Gott lässt sich nicht spotten. Sie werden zur Hölle fahren. Folgt ihnen nicht.

  137. @149 Kara Ben Nemsi

    Ich denke auch, die Generation der Euro-Visionäre, die den Krieg nur als Kleinkind erlebt haben, aber von der „Aufarbeitung“ mit Posten und Pründen in Parteien,Kirchen,Stiftungen, Bildungsorganisationen usw. profitiert haben, merken, dass ihnen die Zeit weg läuft.

    Der Bürger wacht auf und wenn Sedierung durch Fernsehen und Zeitung nicht mehr reichen(weil die Leute sie nicht mehr ernst nehmen), versucht man es mit drohen.

    Da wird, vorzeitig, noch schnell im Bundestag, die Erlaubnis für Schäuble zur Verhandlung der Erweiterung der Kreditlinie für Griechenland durchgewunken.

    Da gibt´s noch schnell die Doppelte- Staatsbürgerschaft, maßgeschneidert für Türken (6 Jahre Schule).

    Da wird, wie mit dem Tacker im Accord, ein Pflock nach dem anderen eingehauen, koste es, was es wolle.

    Jetzt oder nie !

    Das gefährliche an Pegida ist, wenn ich mir die Demonstranten so anschaue, da demonstriert die „Mittelgeneration“.
    Die Generation, die den Scheiß die nächsten 20 Jahre erarbeiten und finanzieren soll.Die sich ausrechnen können, wie das Deutschland ihrer Kinder in 20 Jahren aussehen wird und wie dann die Machtverhältnisse sind.
    Denen klar ist, dass da nicht lauter nette Jim Knopfs aus Lummerland übers Meer kommen.

    Die Pfarrerin i.R. Angelika Olbert konnte ihr ganzes Leben, in einer geschützten, harmoniesüchtigen (durch Kredit finanzierten)BRD den Rahm abschöpfen und sich ihre kleine evangelische Pipi Langstrumpfwelt zusammen basteln. Die will am Ende ihres Lebens doch nicht aus ihrer Traumwelt purzeln.

  138. Diese Typen haben uns schon vor 30 Jahren mit Gesinnungsterror malträtiert, haben ihre Gesinnung auf harmlose Rockkonzerte getragen mit ihrem „Rock gegen Rechts“-Scheiß und jede Band musste das unterschreiben, sonst hätte Auftrittsverbot gedroht.

    Während Bands in USA Hakenkreuze und Nazi-Memorablia ohne Ende benutzen dürfen, sich darüber lustig machen, in Finnland die Leute zu deren Konzerten strömen in HJ- oder Wehrmachtsuniformen, just for fun, und die Band aus USA dt. Volkslieder oder ihre Songs in Deutsch singt. Die schütteln nur den Kopf über die Deutschen.

    Richtig Spaß hatten wir, als Hanzel und Gretyl in D waren. Die wären prädestiniert dafür, auf einer Pegida-Demo zu spielen, da ein Song heißt: No. 1 in Deutschland 🙂 – trifft aber allerdings nicht den Geschmack der Masse, nur Hardrock oder Metal-Fans. Leider.

    Hier mein Lieblingssong, den sie hier gespielt haben und ich habe keinen Rock-gegen-Rechts-Idioten gesehen dort, so konnten wir mal echt vollkommen unbelästigt Spaß haben.

    https://www.youtube.com/watch?v=6vAYADlxBbw

    Min. 43 🙂

  139. Diese schrecklichen Portrait-Fotos hier immer auf PI. Da kriegt man ja Alpträume. Bitte die Tanzmäuse, leider jetzt in der Unterwelt, noch lange weiter stehen lassen. Brauche ich zur Neutralisation.
    Ansonsten, wie immer, GN8 DE.
    Wünsche einen fröhlichen 4. Advent.
    Singt ein paar Weihnachtslieder…

  140. Ein furchtbar angepasstes Geschwafel, das einmal mehr die Einzigartigkeit der Weihnachtsbotschaft des Evangeliums zu einem undefinierbaren Brei aus Zeitgeist, Irrgeist und Sondersprech aus theologischen Spezialseminaren zum Thema „Frieden“ verrührt. Ich hatte einmal das zweifelhafte Vergnügen, mich in ein solches Seminar des Hamburger Friedensforschungsinstituts verirrt zu haben, wo sich herausstellte, dass dort, warum auch immer, angehende Theologen Seminarscheine erwerben konnten, die für ihr Studium anerkannt wurden.
    Wer dort kein Insider war, konnte nur den Eindruck bekommen, in ein Irrenhaus geraten zu sein.
    Zum Beispiel gab es dort immer wieder Videoeinlagen, die als Anschauungsmaterial politischer Äußerungen eingespielt wurden.
    Dabei kam es jedesmal zu lauten Beifallskundgebungen oder bei missliebigen Äußerungen des jeweiligen Beispielredners zu lautem hämischen Gejohle, Pfeifen oder Gebrüll.
    Wie gesagt, bei einer Veranstaltung, wo Theologiestudenten bei erfolgreichem Abschluss einen Seminarschein dafür erwerben konnten.
    Da ich mir die gesamte Veranstaltungsreihe nicht angetan habe, weiß ich nicht, was die Seminaristen an Leistung denn am Ende erbringen mussten. Referate der Studenten gab es soweit ich weiß, keine.
    Ich fürchte daher, dass es diese Scheine für besonders angepasstes Verhalten gab.

    Ich möchte daher gar nicht wissen, wie es im Politologiebereich oder bei den Pädagogen aussieht.

    Aber meine Vermutung geht doch sehr dahin, dass es in den Geisteswissenschaften ein hohes Maß an Indoktrination gibt, wo am Ende die Absolventen anstelle besonders kenntnisreicher, kritischer und fachkundiger Kompetenz einfach nur besonders angepasste Phrasen im Hirn haben. Und da ansonsten nichts da ist, wird das Ganze mit besonders starker Arroganz überspielt.

    Ist es da ein Wunder, dass solche Leute alle für dumm halten, die nicht ihrer Meinung sind?
    So wie wir das heute erleben?
    Sie haben nichts anderes gelernt als das Übernehmen einer herrschenden Meinung anstelle von Erwerb von kritischem Wissen und Denken für intelligent zu halten und dafür belohnt zu werden.

    Ist diese Andacht dazu angetan, zur Andacht anzuregen? Zum Gebet? Über Gott nachzudenken?
    Eher nicht.

    Ist diese Andacht denn wenigstens ein intellektueller Genuss irgendwelcher Art, etwa indem sie uns tiefe philosophische Gedanken erspüren lässt?

    Ist diese Andacht wenigstens voll von sprühendem Witz? Und enthält sie Neues oder wenigstens Originelles?

    Ist diese Andacht wenigstens rhetorisch ein Genuss?

    Sie ist das alles nicht.

    Sie langweilt den Zuhörer mit lauter 100x auch schon von anderer Seite vorgetragener Pathetik.

    Sie ist vor allem eines:

    Der wieder einmal vorgetragene Versuch, auch die anderen davon zu überzeugen, was diese Dame in ihrem Studium ganz sicher hauptsächlich gelernt hat:

    Passt euch doch auch alle so an, wie wir euch das vormachen, damit ihr auch alle so intelligent seid wie wir, denn sonst seid ihr nämlich ganz doof.

    Frau Obert!

    Wir sind gerne doof, glauben einem Bild Onkel, der uns Maria und Josef als armenische Flüchtlinge verkaufen will, kein Wort.

    Und diese Andacht zeichnet sich vor allem durch eins aus: Sie will manipulieren. Zuerst spielt sie mit der Angst vor den gewaltbereiten Rechten. Das ist die Angst, die sie für berechtigt hält. Die Angst vor Islamisierung hält sie für völlig übertrieben. Man kann ihr aber begegnen. Wie?
    Entweder mit Jim Knopf oder mit „Christlich Weihnachtenfeiern“ Mit Jim Knopf kann man den Scheinriesen klein kriegen. Und in der Weihnachtsgeschichte kann man den Engel „Fürchte dich nicht“ sagen hören.
    Na wunderbar.
    Dann machen wir das mal.
    Und für Pegida ist einer der Scheinriesen die riesengroße Armada von Scheinasylanten, die bei näherem Hinsehen gar keine Asylanten sind, sondern Wirtschaftsflüchtlinge. Junge Männer, die ihre Familien, ihr Dorf, ihr Land im Stich lassen, um anderswo ihr Glück zu machen, wo sie die Sprache nicht sprechen, die Kultur nicht verstehen, ihren Weg zu einer sinnvollen Existenz nie finden werden. Was daran humanitäre Hilfe sein soll, das erschließt sich für einen Doofen nicht. Uns Doofen kommt manchmal der Gedanke an die Zurückgelassenen. Sie werden dort immer weniger. Immer chancenloser. Es sind die Alten, die Frauen, die Kinder, die Kranken, die Behinderten, für die keiner mehr sorgt, weil die jungen Männer alle abhauen statt sich ihrer Verantwortung zu stellen. Das alles sehen die Doofen beim näheren Hinsehen auf den Scheinasylantenriesen.
    Bei näherem Hinsehen wird auch die Zahl der echten Asylanten dann ganz klein. Sie würde nochmal kleiner, wenn wir noch näher herangehen und uns anschauen, ob wir statt der Verfolgten nicht auch Verfolger aufnehmen. Die Wahrscheinlichkeit wächst immer dann, wenn es sich um Sunniten, wenn es keine Kurden sind.
    Und so wird der Scheinasylantenriese noch einmal kleiner.
    Und die anderen, die kriegen wir locker integriert.

    Das glaubt übrigens auch Pegida, deren Grundlagenpapier Sie entweder nicht gelesen, nicht verstanden oder umgelogen haben.

  141. Was für eine Schlange.
    Volkes Meinung ist der doch sowas von egal.
    Kein Wunder das Pegida immer mehr Zulauf gewinnt.

    Übrigens, ich überlege gerdade bei diesen Foto,
    ob ich nicht den Rest meines Leben als Jungeselle zubringen
    möchte.

  142. Pfarrerinnen gehören verboten, und sollten sich einen anderen Job suchen, um die Realität zu blicken. Als Klofrau würde sie Deutschland zumindest nicht schaden, und am eigenen Körper erfahren, wie Moslems allgemein mit Frauen umgehen. Dann würde sie solchen Stuss nicht mehr von sich geben wie an jenem Morgen…

  143. Käßmann hetzt auch. Soeben im ZDF-„Gottesdienst“. Wir wären doch in Wirklichkeit weltoffen. Bitte alle entspannen.

  144. Habe mir bis Minute 3 das Gespeichel angetan,diese weltfremde Tante hat ja überhaupt keine Ahnung,aber das ist halt kennzeichnend für das B R E I T E Bundnis generell.
    Nochmal;

    Warnung vor dieser „Kirche“

  145. Dieser Pfarrerin i.R. habe ich soeben per Mail knallhart meine Meinung gesagt und meinen Kirchenaustritt angekündigt.
    Aber die schaut schon so übertrieben gutmenschlich aus, bei der ist Hopfen und Malz verloren.

  146. @ #181 Mondlicht187 (21. Dez 2014 17:55)
    „Dieser Pfarrerin i.R. habe ich soeben per Mail knallhart meine Meinung gesagt und meinen Kirchenaustritt angekündigt.“
    Befürchte mal, eine „Ankündigung“ beeindruckt DIE nicht; auch kein einzelner Kirchenaustritt!
    Aber MASSIVE Austritte aus dem Sch…verein!

    Die Gaga-Alte sitzt in Berlin!!!
    Genauso wie Bundesregierung und Parlament!

    Neukölln und Kreuzberg als quasi exterritoriale und rechtsfreie muslimische Kulturkolonien vor Augen, und DANN noch argumentativ politisch-korrekt rum-türken und ver-schleiern: Es gäbe keine Islamisierung und kein (islamisches) Zuwanderungsproblem.
    Ja, geht´s noch?!

    Warum findet denn dann die Dauer-Farce von Islam-Konferenzen statt und keine Konferenzen – wenn´s „nur“ um Religion geht -, mit Scientologen, Satanisten oder Slawisch-Orthodoxen, oder – wenn´s um Zuwanderung geht -, mit Japanern, russischen Juden oder Indern?!

    Weil der Islam nicht integrierbar ist und ein ganz offensichtliches Problem – weltweit und vor unserer Haustüre:
    – Gewalt“folklore“, von Terrorismus bis zur Jugend- und Clankriminalität
    – Abhängigkeit von Sozialsystemen
    – Abgrenzung von den Aufnahmegesellschaften
    – Beharren in archaischen Sippen- und Clanstrukturen
    – Aggressive Ausbreitung seiner voraufklärerischen „Werte“ durch penetrantes Fordern und ständige Bedrohung JEGLICHER Kritik, Satire und ungetürkten Darstellung unter dem Deckmantel der „Gleichbehandlung“: Gemeint sind natürlich Extrawürschteln und Privilegien!

    Die EIGENTLICHE Frage aber ist angesichts von Blockparteien (vornweg GRÜNE und SPD!), Gewerkschaften, „Kirchen“ und Medien: WER hat WARUM ein Interesse am massiven Zuzug bildungsferner Unterschichten auf Kosten der erwerbstätigen und gesetzestreuen Mehrheitsgesellschaft?!
    Dabei ist die Asylthematik ja nur ein Randphänomen.
    Die autonome „Anti“fa-SA die „gegen Staat, Nation und Heimat“ skandiert, ist wenigstens offen und ehrlich!

  147. Gestern konnte man in 3sat Richard David Precht (seines Zeichens System-„Philosoph“) und Jakob Augstein (seines Zeichens linker Dauerwafler) über „Werte“ und „Interessen“ im Zusammenhang mit Deutschland schwadronieren hören.

    Nun, die meisten Muslime und ihre Vereine machen immer wieder deutlich, dass sie ihre „Werte“, die auf Clan- und Sippenstrukturen und archaischen Sitten und „Ehrbegriffen“ basieren, ÜBER unsere aufklärerischen Werte und Rechtsnormen stellen, was auch die Ausnutzung unserer Sozialsysteme kackfrech und ohne Scham einschließt.

    Das politische und mediale Establishment (mir sträubt sich immer alles, von „Elite“ zu reden) stellt z. Zt. mit Schrecken fest, dass große Teile der leistungserbringenden Bevölkerung UNSERE Werte – und Interessen! – zu verteidigen bereit ist, wenn es „ihre“ Politiker schon nicht tun.
    Diese warnen dafür vor PEGIDA und anderen, während es nur politisch korrektes Totschweigen gibt, wenn z. B. salafistische Kopfjäger und kurdische Terroristen ihre Gewalt“folklore“ auf unseren Straßen ausleben!

Comments are closed.