Print Friendly, PDF & Email

dresden-2Die Dresdner Polizei ist offensichtlich noch nicht komplett umerzogen und noch längst nicht auf bedingungslose Willkommenskultur gebürstet. Völlig kulturunsensibel kontrollierten die Beamten eine Ansammlung von rund 40 Nordafrikanern im Hauptbahnhof. Die waren aufgrund der schlimmen Lage in ihren Herkunftsgebieten, dem Urlaubsland Tunesien & Co, völlig traumatisiert und reagierten auf die unverschämte Einschränkung ihrer Asylanten-Persönlichkeitsrechte natürlich etwas ungehalten. Wie können sich die Beamten auch erdreisten, ihren Broterwerb als nordafrikanische Fachkräfte zu stören? So bewarfen sie völlig natürlich die Beamten mit Flaschen, und als diese in rassistischer Weise ihre Kontrollen fortsetzen wollten, bedrohten sie jene zurecht mit abgeschlagenen Flaschen. Nur aufgrund ihrer mohammedanischen Zurückhaltung und den Regeln ihrer friedlichen Religion zuliebe kam es nicht zu der gerechten Strafe für die minderwertigen Vertreter des ungläubigen Kuffar-Staates.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Dresdner Polizeiführer berichtet in der Morgenpost:

„Unsere Polizisten wollten die Männer kontrollieren.“ Plötzlich kippte die Lage. „Die Beamten wurden mit Flaschen beworfen und sogar mit abgeschlagenen Flaschen bedroht.“

Mithilfe der Bundespolizei gelang es den Beamten, die aufgebrachten Personen im Hauptbahnhof festzusetzen.

„Die Gruppe von rund 40 Personen wird jetzt vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht“, so der Polizeisprecher.

Die Männer sind wohl Drogendealer und stammen vermutlich aus Nordafrika. Vielleicht kommen sie ja direkt aus einem tunesischen Gefängnis? Wie man kürzlich erfuhr, entledigen sich nordafrikanische Länder auf diese Weise ihrer verbrecherischen Elemente, da sie schließlich wissen, dass in der toleranzbesoffenen, von Willkommenskultur benebelten, suizidär veranlagten EU alles aufgenommen wird, was übers Mittelmeer schippert. Niemals vergessen: Die linke Hochverräter-Bande in der EU will 56 Millionen Afrikaner nach Europa schleusen!

Herzlich willkommen im Irrenhaus Deutschland. Nächstes Jahr sollen weitere 200.000 „Flüchtlinge“ zu uns kommen. Wer nur einigermaßen Resthirn im Schädel hat, sieht voraus, dass hier ein gesellschaftliches Sprengpotential bei uns einsickert, das die Bürger auf die Barrikaden treiben wird. PEGIDA Dresden dürfte solche Meldungen wie diese hier sehr aufmerksam verfolgen. Wieviele wohl am kommenden Montag auf die Straße gehen werden? Und wieviele Volltrottel von Kirchen, jüdischer Gemeinde, volksverratendem Polit-Establishment und linksverdrehten Realitätsverweigerern werden wohl gemeinsam mit eroberungslüsternen Mohammedanern dagegen demonstrieren?

Auch Leipzig meldet Bereicherung: Sechs Männer, die gebrochen Deutsch sprachen, haben am Sonntag Abend einen 37-Jährigen in Leipzig Lindenau, der gegen Mitternacht auf dem Heimweg war, brutal überfallen, zusammengeschlagen und – typisch mohammedanisch – auf den wehrlos am Boden liegenden eingetreten. Als er sich aufrichten wollte, hatte er ein Messer am Hals sitzen. Aber der Mann war wehrhaft, ließ sich nicht schächten und schlug die Angreifer in die Flucht. Die Leipziger Volkszeitung hat die Kommentarfunktion vorsichtshalber abgeschaltet.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

145 KOMMENTARE

  1. Ein Steilpass für PEGIDA!

    Das Volk liebt flaschenwerfende, nordafrikanische Dealer und ist bereit ihnen
    zu helfen, dieses Fascholand endlich wieder
    verlassen zu können!

  2. Mann, woher bekommen die versiffen und verkifften Linken wie zum Beispiel die „Anti“-Fa jetzt ihren Stoff???

  3. #4 ha-be (10. Dez 2014 09:24)
    Mann, woher bekommen die versiffen und verkifften Linken wie zum Beispiel die “Anti”-Fa jetzt ihren Stoff???

    Ganz einfach!
    Auswandern nach Nordafrika!

  4. Aus der Polizeimeldung:

    die aufgebrachten Personen

    Mohammedaner sind grundsätzlich immer aufgebracht. Egal, ob sie schwarz oder weiß sind, aus Afrika oder Afghanistan kommen. Deshalb ist das Zusammenleben mit ihnen lebensgefährlich. Sie sollten in Islamien verbleiben. Das reicht immerhin durchgehend vom Maghreb bis nach Bangladesch, von Nigeria bis Indonesien. Viel Platz für die Leute.

  5. Es ist zwar ein Gerücht, aber es hält sich hartnäckig, dass die EU-Linke 50 Millionen Afrikaner nach Europa holen will zu Ausdünnung Umvolkung der autochthonen Bevölkerung.

  6. Hier würden,wenn man nur wollte,eine harte Hand und rigorose Abschiebung helfen!Sparsam und wirksam!Statt dessen wird dieser Abschaum noch voll versorgt.Das ist großes Unrecht,und wird Pegida und all die anderen Veranstaltungen mächtiger werden lassen!

  7. #7 Marie-Bele

    Eine bescheidene Frage:
    Werden die jetzt abgeschoben?

    Eine bescheidene Antwort:

    Nein!
    In Deutschland werden Asylanten erst abgeschoben, wenn Sie zu einer Haftstrafe von mindestens drei Jahren verurteilt worden sind.

    In Deutschland muss man dafür schon einen umbringen, um so eine Haftstrafe zu erhalten.

    Have a nice day! 😉

  8. #7 Marie-Belen (10. Dez 2014 09:29)

    Eine bescheidene Frage:
    Werden die jetzt abgeschoben?

    Ja!
    Aber erst als deutsche Rentner, die lebenslang in die Kasse eingezahlt haben und nun im Alter etwas mehr Sonne brauchen.

  9. Ich bin gespannt, ob das „breite“ Bündnis nächsten Montag auch so zahlreich kommt, und übernächsten, und die Woche darauf, und…..
    Die „Unverschämten“ werden wöchentlich mehr, mal sehen ob man das von den Verblödeten auch behaupten kann !

  10. Australien berichtet über Pegida!

    Thousands of people march with Pegida, the group that wants to ban Islamic immigrants

    As Germany emerges as a haven for international immigrants – second only to the US in popularity – huge swathes of the population are intent on keeping certain people out.

    The group behind the marches is called Pegida – a German acronym that stands for Patriotic Europeans Against the Islamisation of the West, in English.

    http://www.news.com.au/world/thousands-of-people-march-with-pegida-the-group-that-wants-to-ban-islamic-immigrants/story-fndir2ev-1227149999401

  11. Alleine die Tatsache, das diese Typen die Ordnungskräften des Staates, in dem sie angeblich Schutz suchen, mit Waffen attakieren, zeigt was die Stunde geschlagen hat!

    semper PI!

  12. #11 Kriegsgott (10. Dez 2014 09:33)

    Was sagen eigentlich die silikonisierten
    Runenleserinnen zur Zeit?
    Wissen sie etwas über den Verbleib von
    Mr.E.!?

  13. 08.12.2014 (Sulouk, Syrien)

    Ein Mann wurde vor Kindern wegen Blasphemie* geschächtet.

    Das hat nichts mit dem Islam zu tun.
    m.E. Lästermäuler, ewige Kritikanten besonders weiblicher Art das kennt man ja. Hier zu Fromm und Lehre der Jugend einmal hart durchgreifen und so ein lästerliches Mundwerk schließen – ist das nicht immer wieder auch heimlicher Wunsch in einem selbst? Also bitte ‚der soll keinen Stein werfen, der selbst im Glashaus sitzt’ – also ehrlich bleiben.

    *Blasphemie = Gotteslästerung
    In den allermeisten islamischen Staaten liegt Blasphemie vor wenn:
    · Glauben an Götter anderer Religionen ausgeübt wird (Christentum, Budhismus ………..)
    · Genereller Unglaube (Atheismus) vorhanden ist
    · Fluchen, insbesondere solches mit religiösem Bezug (Beispiele: „gottverdammt“, „heilige Scheiße“)
    · eine Verhöhnung religiöser Symbole geübt wird
    · eine Verhöhnung von Glaubensinhalten, etwa durch Filme, Satiren, Karikaturen … erfolgt
    und wird dort oft mit dem Tode bestraft.

  14. 1/2 OT

    Türkei
    09. Dezember 20140

    Brandanschlag auf Bibelfernkurs-Zentrale

    Istanbul (idea) – In Istanbul ist ein Brandanschlag auf das Gebäude eines Bibelfernkurses verübt worden. Die Tat ereignete sich am Abend des 2. Advent (7. Dezember). Wie ein leitender Mitarbeiter, der US-Amerikaner David Byle, der Evangelischen Nachrichtenagentur idea auf Anfrage mitteilte, entstand ein Schaden von umgerechnet mindestens 16.000 Euro. Nach seinen Angaben hat die Überwachungskamera einen unbekannten Mann aufgenommen, der den Tatort kurz nach dem Brandausbruch verließ. Laut Byle wurde etwa die Hälfte der in den Räumen lagernden 40.000 Bücher zerstört. Er vermutet einen Einzeltäter, da der Brand nicht professionell gelegt worden sei. Drohungen habe es nicht gegeben. Byle zufolge erreicht der Bibelfernkurs jede Woche Hunderte von Interessierten über soziale Medien. Hauptpartner ist die internationale Missionsgesellschaft OM (Operation Mobilisation). In der Türkei sind 99 Prozent der 75 Millionen Einwohner Muslime. Die Zahl der Christen liegt bei 120.000. Die meisten sind orthodox, etwa 15.000 sind römisch-katholisch, rund 4.000 evangelisch.

    http://www.idea.de/nachrichten/detail/menschenrechte/detail/tuerkei-brandanschlag-auf-bibelfernkurs-zentrale-88940.html

  15. OT
    In Berlin ging es auch wieder kräftig zur Sache

    1. Jugendlicher durch Messerstiche schwer verletzt

    Ein Jugendlicher wurde gestern Abend in Steglitz bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt. Der 17-Jährige geriet in einem Einkaufszentrum in der Schloßstraße gegen 18 Uhr mit zwei Bekannten in Streit. Einer der beiden stach ihm mit einem Messer in den Bauch. Außerdem wurde der junge Mann mit einem Messer am Arm verletzt. Anschließend flüchteten seine beiden Kontrahenten. Angehörige des Sicherheitsdienstes in dem Einkaufszentrum alarmierten die Polizei. In der Umgebung nahmen die Polizisten das Duo, beide ebenfalls im Alter von 17 Jahren, fest und überstellten sie einem Kommissariat der Polizeidirektion 4. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Lebensgefahr besteht nicht.

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.240304.php

    2. Nach räuberischem Diebstahl – Tatverdächtige mit Bildern gesucht

    Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin nach einem derzeit noch unbekannten Mann und dessen Begleiter. Die Gesuchten stehen in dringendem Tatverdacht, am Dienstag, den 21. Oktober 2014 gegen 14.10 Uhr einer 18-Jährigen in der U-Bahn der Linie 9 ihr Mobiltelefon aus der Hand gerissen zu haben. Anschließend waren sie an der Station Bundesplatz aus dem Zug gestiegen und geflüchtet. Die Frau folgte den beiden noch, verlor sie dann jedoch aus den Augen. Die Tat konnte von der Videoüberwachung der Verkehrsbetriebe aufgezeichnet werden

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.239191.php

    3. Spätkauf überfallen

    In Kreuzberg überfiel ein Unbekannter heute früh einen Spätkauf. Gegen 3.20 Uhr betrat der Maskierte den Laden in der Urbanstraße, bedrohte den 37-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Mit den Tageseinnahmen flüchtete er dann aus dem Geschäft in Richtung Graefestraße. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 führt die Ermittlungen.

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.240307.php

    Dafür gehen die Menschen in Deutschland mit PEGIDA, HOGESA und Co. auf die Straße, damit dieses Pack endlich entfernt wird.

  16. Straftäter werden dort wirklich entlassen – auf „Flüchtlingsboote“ verbracht und in Richtung Europa – sprich Deutschland – abgeschoben.
    Die Idee, Kriminelle so los zu werden, praktizieren auch die Vietnamesen sehr erfolgreich.
    Deutschland hat hunderttausende teils schwer kriminelle Vietnamesen hier und wird sie nie wieder los.
    Wie das geht?
    Vietnam verlangt von ihren Landsleuten ein Einreisevisum.
    Und Kriminelle bekommen kein Visum und verbleiben also in der deutschen Hängematte.

  17. Bei den SED-MauermörderInnen gibt es ein als Todesanzeige aufgemachtes Plakat „Wir trauern um 19.000 Flüchtlinge“. Gemeint sind natürlich nicht die von Ramelows Partei ermordeten Republikflüchtlinge sondern die ertrunkenen „Asylbewerber“.

    Ermordet wurden sie aber dennoch, von SPD, SED-MauermöderInnen und von linksgrünen Nichtsnutzen, durch deren unverantwortliche Politik sie angelockt wurden und 10.000 Dollar an Schlepperbanden gezahlt haben!

    Jeder im Mittelmeer ertrunkene „Flüchtling“ ist ein Opfer von SPD, SED und linksgrünen Nichtsnutzen!

    Diese Botschaft müssen wir den Linksfaschisten um die Ohren knallen, vielleciht auch gerne wieder am nächsten Montag mit Plakaten, die dann auch das ZDF nicht mehr wegzensieren kann!

    Sozialismus tötet!

  18. Nunja, Jäger und Pistorius werden sicherlich gegen diese rassistische Vorgehensweise der sächsischen Polizei intervenieren. Schließlich verdient der deutsche Staat, also der Steuerzahler, laut der Grimm-Bertelsmann-Stiftung unmengen an Steuergeldern. Also wegen dieser Fachkräfte können wir uns zum Jahresend-Lichterfest eine schwarze Null ins Buch schreiben. Z.B. beneidet uns Japan um diesen ungebrochenen Fachkräftezuzug. In Tokio findet man kaum noch einen Mitternachtsschlosser. Man kann dort nicht mal mehr sein Fahrrad anschließen, weil es sowieso nicht geklaut wird. Einfach bedauernswerte Geschöpfe, diese Japaner.

    OT: Auch in England geht’s vorwärts!

    http://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/nachrichten/araber-kaufen-scotland-yard-gerbaeude-polizei-hauptquartier-geht-an-investoren-aus-abu-dhabi/11097946.html

  19. Vielen Dank für den Beitrag! Wie berichteten diese Tage unsere Staatsmedien? Ich erinnere mich noch sehr genau, dass immer wieder betont wurde, dass ja in Dresden der Ausländeranteil nicht so groß ist …sich aber da viele Menschen zur PEGIDA treffe, um eine gewisse „Ungläubwürdigkeit“ daraus abzuleiten. Man sieht: Es ist nicht entscheidend wie viele subversive und zersetzende Fachkräfte da sind, sondern die „Qualität“ der Fremdkulturen die man uns mit jedem Neuankömmling implementiert. Eben Kulturen die nicht zu unserer Kultur passen. Um eine Stadt mit Drogen zu versorgen braucht es nicht viele. Es sind auch nicht „viele“ in den World Trade Center geflogen. Trotzdem haben es Menschen mit Koran im Kopf geschafft die Twin-Tower zum Einsturz zu bringen. So gesehen sehen wir an dieser Geschichte sehr genau, dass man mit ein paar maximalpigmentierten schon mal den Stadtfrieden beeinträchtigen und empfindlich stören kann. Bin mir sicher, wir würden auch in dieser Verbindung Sozialpädagogen und Politiker finden, die uns erklären, dass man von diesen Einzelfällen nicht pauschalisiert auf alle schließen kann…

    Wieso hält man es bei der Einwanderung nicht wie bei einem Eingangstor bei einem Unternehmen? Nur die reinlassen, denen man vertraut? Nur die reinlassen die sicherheitsüberprüft sind? Stattdessen lassen wir alle rein. So gesehen ist das Sicherheitssystem unseres Staates löcherig wie Schweizer Käse. Unser marodes System gleicht eher einem weit geöffneten Scheunentor mit völlig bekifften und besoffenem Wachpersonal! Mit einem Hauptwachmann im Dauerrausch. Und das auf allen Ebenen. Wieder die Frage: Wer hat´s zu verantworten?

    Nachdem die Dresdner jetzt PI-NEWS.NET bestens kennen, erlaube ich mir an dieser Stelle noch einmal einen bayerischer Gruß nach Dresden! Hut ab. Wir ziehen den Hut vor Euch. Ihr habt Rückgrat. Haltet Eure wunderschöne Kulturstadt sauber und laßt Euch nicht verbiegen. 🙂 Jetzt wächst geistig zusammen, was zusammen gehört. Wir sind ein Volk!

  20. Ich folgte Herrn Stürzenbergers link, in welchem ich las, dass die Maghreb Staaten und Ägypten ihre psychisch Kranken und Verbrecher nach Europa entsorgen, sowie der deutsche Botschafter, nachdem er in Tunesien diesbezüglich nachgefragt hatte versetzt wurde. Dann besuchte ich die Seite der deutschen Botschaft Tunis. Der momentan dort tätige Botschafter ist erst seit März 2014 im Amt! Es stimmt also, dass unseren Behörden bewusst ist, wer da kommt.
    Zu verdanken haben wir dies, unter anderm Cecilia Malmström, die die Visavergabe für diese Länder erleichtert hat. Babieca hatte gestern einen link der EU dazu gepostet.

  21. @ #18 5to12

    Was sagen eigentlich die silikonisierten
    Runenleserinnen zur Zeit?
    Wissen sie etwas über den Verbleib von
    Mr.E.!?

    Na unser Kinderfi… Edathy wird sicherlich schon seine Strafe mit unserer Kuscheljustiz heimlich ausgehandelt haben.
    Ich erwarte eine schnelle Einstellung des Verfahrens, wegen Verjährung! 😉

  22. vierzig cholerische Neecher oder “ Zulu Krieger “ auf einen Haufen am Hauptbahnhof vorläufig festgenommen, wo, in welchem Gefängnis hat man denn auf einmal Platz für so viel Leute. Da hätte man doch gleich eine Fahrt mit dem Zug direkt nach Afrika mit organisieren müssen

  23. #27 Anusuk

    Haha 🙂 habe in der Überschrift des Artikel statt Investoren aus Abu Dhabi
    Invasoren aus Abu Dhabi gelesen… Entspricht ja auch eher der Realität.

  24. Jetzt begeben sich die linksgrünen Geringnutze auf gefährliches Glatteis:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-12/pegida-dresden-protest-islamisierung-umgang-kommentar

    PEGIDA

    Echte Gefühle, falsche Wahrheiten

    Deutschland droht keine Islamisierung, aber die Angst davor ist real. Auf die Kraft des besseren Arguments zu setzen, wäre eine angemessenere Antwort als Spott.

    Also, Ihr VollpfostInnen, habt Ihr wirklich Eier?

    Ring frei?

    Michael Stürzenberger vs Syrer Aiman Mazyek (FDP) bei Blassberg?

    Keiner darf dem anderen in Wort fallen, auch Blassberg nicht und alles auf argumentativer Ebene?

    Das würde der FDP-Syrer Aiman Mazyek intellektuell überfordern, Stürzenberger würde ihm und weiteren 10 linksgrün-islamophilen SelbstasserInnen die Suren um die Ohren schlagen, dass sich am nächsten Tag die gesamte ARD-Intendanz in die Luft sprengen würde! 🙂

    Also, linksgrüne FaschistInnen, stellt Euch der Argumentation, aber es wird nicht einfach für Euch!

  25. Mittlerweile verlautbarte die radikalislamische Partei der Sozialdemokratisten Partei Deutschland, dass wegen des kalten Klimas im deutschen Winter zukünftig Kontrollen an Asyl missbrauchenden Drogendealern aus humanitären Gründen seitens unserer Polizei zu unterlassen seien. Denn erstes Ziel aller PolizistInnen, PolizistInnen und Polizisti*Innen (gender: Polizistexs) in diesem Staate laute:

    „Verhindert Stürzenberger, ….egal wie…“

  26. Kann mir jemand erklären aus welchem Grund man aus dem Urlaubsland Tunesien „flieht“??? Was gibt es denn da für einen Grund zu „fliehen“? Und dann immer nur junge Männer?

  27. Alle Doischelan! Alle hierbleiben! So geht das – und gleich heult uns wieder ein Parteiapparatschik vor, daß die „traumatisierten Flüchtlinge“ aus den „Kriegsgebieten“ nur das gerettet haben, „was sie auf dem Leib trugen“. Finde die Fehler:

    Am frühen Sonntagmorgen wurden zwei kosovarische Familien im Hauptbahnhof Karlsruhe kontrolliert. Die Personengruppe bestand aus vier Erwachsenen und fünf Kindern. Nur wenige Stunden später meldete sich eine kosovarische Familie mit zwei Kindern bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof Karlsruhe. Kurz vor Mitternacht wurde eine weitere Familie mit sieben Kindern aus dem Kosovo angetroffen. Die Personen gaben in der Vernehmung an, dass sie zuvor mit verschiedenen Zügen von Österreich nach Deutschland eingereist sind.

    Außer den vier Familien wurden fünf weitere Personen festgestellt, die zuvor unerlaubt aus Frankreich und der Schweiz eingereist sind. Die Personen stammen aus Marokko, Algerien und Sri Lanka.

    Alle Personen stellten ein Schutzersuchen und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zur Landeserstaufnahmeeinrichtung weitergeleitet.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/74709/2901411/bpold-s-27-unerlaubt-eingereiste-personen-in-karlsruhe

    Weiter geht es:

    32 Flüchtlinge reisten mit Fernreisezügen aus Frankreich kommend nach Deutschland und waren nicht im Besitz von gültigen Papieren. Bei einer Kontrolle am Bahnhof Offenburg konnten zwei weitere Flüchtlinge angetroffen werden, nachdem diese mit einem Regionalzug aus der Schweiz eingereist waren.

    Alle Flüchtlinge stammen aus den Krisenregionen in Syrien, Palästina und Afghanistan sowie aus Tunesien und stellten gegenüber den Beamten der Bundespolizei ein Schutzersuchen.

    Unter den Flüchtlingen befanden sich sieben unbegleitete Minderjährige, welche zuständigkeitshalber in die Obhut des Jugendamtes in Offenburg übergeben wurden. Die weiteren Personen wurden an die Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge (LEA) in Karlsruhe weitergeleitet.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/74709/2901380/bpold-s-innerhalb-von-24-stunden-reisten-34-fluechtlinge-in-die-ortenau

    Meine Verabschiedungskultur ist inzwischen außerordentlich ausgeprägt.

  28. OT – Baden-Württemberg
    yes we can

    Es gibt auch noch erfreuliche Meldungen. Der Südkurier.de schreibt, dass am Dienstag -man staune- vom Flüghafen Karlsruhe/Baden-Baden (Rheinmünster) 83 Flüchtlinge ausgeflogen wurden -trotz Winter und Kälte-. Gem. Polizei Offenburg waren darunter 26 aus BW, gesamt 21 Männer, 26 Frauen und 36 Kinder. Das Ziel war Serbien und Mazedonien. Bezeichnend ist, dass in BW weitere 50 Personen zur Abschiebung vermutlich untergetaucht sind, um sich der Abschiebung zu entziehen. Bis einschließlich Oktober wurden hier im Südwesten bereits 1040 Menschen abgeschoben. Und das Spiel geht weiter.

  29. Der größte Genozid der faschistischen 68er-Kulturrevolution ist das Aussterben des eigenen Volkes durch bewusste KinderInnenlosigkeit!

    Hier ein erschreckendes Dokument:

    http://www.zeit.de/community/2014-12/kinderlos-frau-absicht-rolle

    Nicht in meiner Gebärmutter

    Seit ich zwölf bin, weiß ich, dass ich Bücher schreiben will. Kinder kommen in meinem Lebensplan nicht vor.

    Ungemein früh stand für mich fest, dass ich keine Menschenkinder in die Welt setzen werde. Ich war etwa zwölf und mein Lebensplan sah so aus: Autorin werden, unabhängig und finanziell frei leben und viele, viele Bücher schreiben, die die Menschen erreichen. Bücherkinder also.

    Ich bin mittlerweile 27. Zwei meiner Bücherkinder haben bereits das Licht der Welt erblickt, mit zwei weiteren gehe ich derzeit schwanger.

    Meinen Freundeskreis habe ich entsprechend ausgewählt: Alle wissen um meinen unbedingten Keine-Kinder-Wunsch. Angehende Langzeitliebhaber informiere ich frühzeitig über diese Entscheidung. Auch meine Familie hat sich endlich damit abgefunden, dass aus meiner Gebärmutter keine Stammhalter erwachsen werden. Bis dahin war es aber ein langer Kampf.

    Un mit Mitte 40 läuft dann die biologische Uhr ab und das Dummchen wird panisch versuchen, noch eine Eizelle zu aktivieren, was dann schiefgeht und dann mit Mitte 50 wird sie als selbsthassende Kinderlose eine brutale Ratsherrin der Grünen werden und….

  30. @ #24 Freya-

    Verräterin!

    OB OROSZ: WIR MÜSSEN DIE SORGEN DER PEGIDA ERNST NEHMEN

    DAS MEDIENECHO IST WELTWEIT GROSS

    Inzwischen hat die PEGIDA-Demonstration für weltweites Aufsehen. In deutschen und internationalen Medien wird über die Demonstrationen berichtet.

    https://mopo24.de/Home#!nachrichten/das-sagt-Helma-Orosz-ueber-dresdens-montagsdemos-2934

    Das wird Ihr und unseren (nicht meine) Politikern nicht mehr gelingen. Sie können das Volk nicht mehr täuschen.
    Bei PEGIDA sollte jetzt den Rücktritt der gesamten Politik forden.
    Alle müssen durch Demokraten ersetzt werden.

  31. Auch in diesem Falle dürften die vier größten Hindernisse für Abschiebung wieder klar sein:
    Frühling, Sommer, Herbst und Winter…

  32. #37 Eurabier (10. Dez 2014 09:58)

    Deutschland droht keine Islamisierung

    😆 😆 😆

    Anderseits: Die „droht“ tatsächlich nicht, die ist bereits in vollem Gange.

  33. Merkel – sie setzt uns einer tödlichen Gefahr aus – die Frau sollte dringend aus dem Politischen Apparat entfernt werden:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/12/wann-wird-merkel-endlich-gesturzt.html
    Für mich gibt es keine Zweifel mehr. Entweder macht Merkel alles was Washington ihr befielt oder sie ist unzurechnungsfähig. In beiden Fällen muss sie von der Regierungsarbeit entbunden werden. Ihre Behauptung, Russland würde Osteuropa destabilisieren und bedrohe seine Nachbarländer, ist die Propagandalüge direkt aus dem Munde der kriegshetzerischen NEOCONS übernommen. Glaubt sie wirklich selber an die Lügen die sie erzählt oder leidet sie an Wahnvorstellungen? Sie tickt doch nicht mehr richtig wenn sogar ihre Amtsvorgänger Schmidt, Kohl und Schröder ihre falsche Politik gegenüber Russland deutlich kritisieren. Aber ihrer Meinung nach liegen alle ihre Kritiker daneben und nur sie hat recht. Sie zeigt keinen Spielraum für Dialog oder Kompromiss. Sie besteht darauf, Putin ist ein böser Mensch und muss den Preis für seine Handlungen bezahlen, koste es Deutschland was es wolle. Wer so borniert ist muss weg.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wann wird Merkel endlich gestürzt? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/12/wann-wird-merkel-endlich-gesturzt.html#ixzz3LU79YDcT

  34. #46 Babieca (10. Dez 2014 10:10)

    Der MSM-Schmierenjournaille entgleitet die Dressurhoheit, die Schmierfinken sind momentan so verwirrt wie ein Oberst der „DDR“-Grenztruppen am 10. November 1989! 🙂

  35. Jetzt nicht locker lassen. Je irrer von den Politschranzen dagegen gehalten wird, desto besser.

    Transparent und Web – Adresse von pi-news im Vollbild in Tagesschau und Frühstücksfernsehen: unbezahlbar.

    Das Hauptargument der MSM und Polit – Darsteller ist, dass in Dresden angeblich nur 2 Prozent Ausländer sind, deshalb den Demonstrierenden die Legitimation zum Protest abgesprochen wird. Ja gehts noch dümmer?

    Apropos dumm, oder verbrecherisch: Wem die Phantasie fehlt, den Gang der Entwicklung auf ein paasr Jahre hochzurechnen ist entweder das Eine, oder das Andere. In jedem Falle untragbar.

    Ich habe kein Lust, meinen Kindern und Enkeln einen Bürgerkrieg und Existenzkämpfe im eigenen Vaterland zu hinterlassen.

  36. OT – Willkommen in der gelebten Wirklichkeit !
    ——————————————–

    Schweiz: Gemeinde muss wegen einer einzigen Flüchtlingsfamilie Steuern erhöhen

    Schon mehrfach wurde über die Gemeinde Hagenbruch in der Schweiz berichtet, die unter den enormen Zahlungen für eine Flüchtlingsfamilie aus Eritrea leidet (ShortNews berichtete). Nun kam, was viele befürchteten: Wegen dieser Flüchtlingsfamilie, die sich nicht integrieren möchte, müssen die Steuern für alle Einwohner um sechs Prozent angehoben werden. Auslöser waren letztendlich verschiedene Maßnahmen, die die Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde angeordnet hatte, weil sich die Familie nicht integriert. Diese enormen Kosten muss die Gemeinde übernehmen. ( Quelle: shortnews am 10.12.14 um 09:54 Uhr als Meldung )

  37. #47 Babieca (10. Dez 2014 10:10)
    #37 Eurabier (10. Dez 2014 09:58)

    Deutschland droht keine Islamisierung

    😆 😆 😆

    Anderseits: Die “droht” tatsächlich nicht, die ist bereits in vollem Gange.

    Wenn bei diesem Thema von offizieller Seite immer wieder reflexartig beteuert und wiederholt darauf hingewiesen wird, dass es in Sachsen kaum, bzw. eine verschwindend geringe Anzahl an Moslems gibt, frage ich mich, was man dann ausgerechnet in Leipzig mit einer Grossmoschee will.

  38. Solche Gewaltvorfälle zeigen doch wie bedenklich diese Einwanderung ist. Es kommen aggressive Personen, die dann hier mit Drogen dealen und verrückt spielen, wenn sie kontrolliert werden. Es war doch der arabische Frühling in Nordafrika – wieso flüchten die ? Das Maß ist voll. Die Länder müssen endlich ihre Probleme selbst lösen. Sie müssen endlich ihre Leute versorgen und es muss endlich Familienplanung und Verhütung ein Thema sein, um das Bevölkerungswachstum in den Griff zu bekommen. Die Pläne hier Millionen von negriden Personen anzusiedeln ist Irrsinn !

  39. Besonders affig ist momentan das Spielchen „Journos erklären Pegida-Bürgern, warum Bürger bei Pegida mitmachen“.

    Korrekt wäre: „Journos phantasieren dummes Zeug, Bürger lachen sie aus.“

  40. Die Ölstaaten haben keine Verwendung für Verbrecher, und ihr Geld nutzen sie vornehmlich, um an lukrativen Beteiligungen zu partizipieren. Nun…für den Müll gibt es ja die EU. Da wird alles unterschrieben, alles abgenickt und das Geld des dämlichen Steuerzahlers verpulvert.

    Wie heißt es immer wieder: „Wir sind das Volk!“ Ja, wir sind das betrogene, hintergangene Volk, das geknüppelt wird und keine Unterstützung erhält.

    Um es einmal adventskonform zu formulieren: „Macht zu die Tür, die Tor schließt zu…“

    In diesem Sinne…besinnliche Zeit Euch 🙂

  41. #54 Waldorf und Statler (10. Dez 2014 10:16)

    OT – Willkommen in der gelebten Wirklichkeit !
    ——————————————–

    Schweiz: Gemeinde muss wegen einer einzigen Flüchtlingsfamilie Steuern erhöhen

    Man könnte ja nun Brücken und Straßen und Schulklassen sanieren, Polizisten einstellen, Startups fördern…..

    http://www.welt.de/wirtschaft/article135197080/Der-Staat-kassiert-so-viel-Steuern-wie-nie-zuvor.html

    Der Staat kassiert so viel Steuern wie nie zuvor

    Noch nie waren die deutschen Steuereinnahmen gemessen an der Wirtschaftsleistung so hoch. Besonders die kalte Progression lässt die Deutschen im internationalen Vergleich bluten.

  42. Off TOPIC

    Wenn Worte auf dem Papier den Islamischen Terrorismus besiegen können, dann holt Theresa May gerade zu einem Schlag aus, der sie zur Drachentöterin des Jahrhunderts küren muss.

    Aber wahrscheinlich hat sie nur wieder ein paar konservative Liebesperle gegen UKIP ausgesät, auf den netten Rabatten vor dem Parliament, aus denen das Britische Volk sich seine Drachentöter gegen Islamterror bei Bedarf selber zusammenimaginieren solle, so dass sie nach dem nächsten London Bombing, das diesmal dann ihre Tories herbeigeküsst und durch nichts verhindert haben, sagen kann, sie habe es ja immer schon für ein ‚überragendes Thema gehalten‘.

    Das „Thema“ „Islamterror“ wird langsam amusable in Her Majesty’s owns Fool’s Paradise.
    Anders als in little Big Germany, da geht der Parrer immer noch mit jeder dahergelaufenen Islam- Peip in die Kärsch/ins Bett.

    http://www.gatestoneinstitute.org/4928/britain-counter-terrorism-law

  43. #61 Istdasdennzuglauben (10. Dez 2014 10:21)
    Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann sprach in einem Interview mit der „Berliner Zeitung“ von organisierter Kriminalität. „Für die aktuellen Probleme hat der Bezirk allein keine Lösung.“

    Ist dies ein verzweifelter Hilferuf nach
    Polizei nach amerikanischem Vorbild???
    KANN NICHT SEIN!
    Gib „Rassismus“ keine Chance!

  44. #56 HendriK. (10. Dez 2014 10:17)
    Solche Gewaltvorfälle zeigen doch wie bedenklich diese Einwanderung ist. Es kommen aggressive Personen, die dann hier mit Drogen dealen und verrückt spielen, wenn sie kontrolliert werden. Es war doch der arabische Frühling in Nordafrika – wieso flüchten die ? Das Maß ist voll. Die Länder müssen endlich ihre Probleme selbst lösen. Sie müssen endlich ihre Leute versorgen und es muss endlich Familienplanung und Verhütung ein Thema sein, um das Bevölkerungswachstum in den Griff zu bekommen. Die Pläne hier Millionen von negriden Personen anzusiedeln ist Irrsinn !

    In Zeiten des Internets ist ein mit dem Smartphone gemachter Videoclip oder ein Handyfoto in Sekundenschnelle in die Heimat geschickt, um zu zeigen, was in Europa, sukzessive Deutschland abgeht; Bargeld vom Staat, beheizte Hotelzimmer, (im Verhältnis zur Heimat gesehen ) halbnackte Frauen auf der Strassen die darum betteln, vergewaltigt zu werden und eine lächerlich lasche Polizei, die man anspucken kann ohne dass man eine mit dem Schlagstock übergezogen bekommt – selbst wenn man auf frischer Tat beim Dealen erwischt wird.
    Kurzum: Einmal in Deutschland angekommen, ist man im Paradies.

  45. SPD-WAZ hat geschlampt:

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/war-ein-brutaler-raubueberfall-in-bochum-versuchter-mord-id10113145.html

    War ein brutaler Raubüberfall in Bochum versuchter Mord?

    08.12.2014 | 06:00 Uhr

    ….

    Laut Anklage der Staatsanwaltschaft sollen zwei der Angeklagten, G. und L., den 35-Jährigen telefonisch zu der Schule bestellt haben, um dort von ihm Drogen zu kaufen. Als das spätere Opfer dort eintraf, seien bereits auch die beiden Mitangeklagten A., damals 17, und Ö., damals 16 Jahre alt, hinzugestoßen.

    Gut, A. ist sicher Andreas, G Gustav und L Leonhard aber Ö?

    Ötto? Öskar? Ölaf?

  46. Liest sich zunächst recht erfreulich, doch wie viele aus dem Heer der fremdländischen Invasionstruppen sitzen noch in Haft, in Erwartung baldiger Abschiebung? Der „Massen-Festnahme“ folgte gewiss eine „Massen-Freilassung“ u. all die kriminellen Usurpatoren erfreuen sich längst wieder der Freiheit, tun u. lassen zu können, was immer ihnen beliebt, u. wozu sie von ihrer einheimischen deutschlandhassenden Komplizenbagage angestiftet werden.

    Da Chemnitzer „Bereicherungen“ hier etwas zu kurz zu kommen scheinen, nachfolgend eine kurze Zusammenfassung der letzten Wochen.

    Neger raubt 21-Jährige aus:
    http://www.sachsen-fernsehen.de/Aktuell/Chemnitz/Artikel/1365324/Chemnitz-21-Jaehrige-ueberfallen-und-ausgeraubt/

    Drogen-Razzia im Chemnitzer Stadthallen-Park; 5 vorübergehend festgenommene tunesische Betäubungsmittelfachkräfte, eigens angereist aus Plauen, laufen bereits wieder frei umher:
    http://www.sachsen-fernsehen.de/Aktuell/Chemnitz/Artikel/1369982/Drogenkontrollen-in-Chemnitzer-Innenstadt/

    Orientalische Bereicherung in einem dazu passenden Etablissement – Eintrag 21.Nov.: „…griffen besoffene Araber eine weitere Person an, um sein Handy zu entwenden, dabei gab es mehrere Verletzte … stach ein Araber mit einer abgebrochenen Glasflasche zu…“:
    https://www.facebook.com/pages/Sicherheit-in-Chemnitz-Wir-für-Ebersdorf/200952913422539?ref=stream

    24-Jährige wird von „Südländer“ sexuell bedrängt. (Kommentar zum Verhalten der jungen Frau erspare ich mir):
    http://www.sachsen-fernsehen.de/Aktuell/Chemnitz/Artikel/1369885/Chemnitz-Altendorf-Sexualstraftat—Polizei-sucht-Zeugen/

    Tunesische Folklore im zum Invasorenheim (mittlerweile mind. 6 in Chemnitz) umfunktionierten „Wohnhotel Kappel“: Schlägerei u. tödlich abgestürzter Krawallinski:
    http://www.sachsen-fernsehen.de/Aktuell/Chemnitz/Artikel/1370472/Chemnitz-Kappel-Streit-endet-toedlich/

    Traumatisierte, hilfsbedürftige nordafrikanische Flüchtlinge fackeln Behausung in der berüchtigten Erstaufnahmeeinrichtung in Chemnitz-Ebersdorf ab:
    im Oktober:
    http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_32451.htm
    im Dezember:
    http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Brand-in-Erstaufnahmeeinrichtung-fuer-Asylbewerber-Update-artikel9057012.php

  47. An die nordafrikanischen Fachkräfte:
    Bravo Jungs, macht weiter so. Macht den Gutis so richtig Freude mit Eurem Wirken. Ihr seid für Pegida eine super Werbung.
    Um die Zeit Eurer Festnahme fuhren wir die Petersburger Straße entlang Richtung Heimat.
    Aber: Wir kommen wieder! Und wir werden immer mehr!
    [Meinetwegen, ich schreibe zu schnell. Aber ich habe ganz langsam auf den Absende-Button geklickt. 😀 ]

  48. #66 Eurabier (10. Dez 2014 10:29)

    Gut, A. ist sicher Andreas, G Gustav und L Leonhard aber Ö?

    Ötto? Öskar? Ölaf?

    Die beliebtesten Jungennamen mit Ö

    01. Ömer 250 Stimmen
    02. Özgür 150 Stimmen
    03. Özcan 137 Stimmen
    04. Önder 97 Stimmen
    05. Özkan 88 Stimmen
    06. Özgür-Can 88 Stimmen
    07. Özay 81 Stimmen
    08. Özden 80 Stimmen
    09. Ötli 78 Stimmen
    10. Özhan 76 Stimmen
    11. Örjan 76 Stimmen
    12. Öner 75 Stimmen
    13. Ömür 72 Stimmen
    14. Ödön 71 Stimmen
    15. Özer 69 Stimmen
    16. Özben 68 Stimmen
    17. Ören 66 Stimmen
    18. Özgü 65 Stimmen
    19. Önay 64 Stimmen
    20. Özmut 64 Stimmen
    21. Özinal 64 Stimmen
    22. Örn 11 Stimmen
    23. Özenc 11 Stimmen
    24. Öztürk 2 Stimmen
    25. Öcsi 2 Stimmen
    26. Öktem 1 Stimmen
    27. Özmert 1 Stimmen
    28. Öcal 1 Stimmen
    29. Ökm

  49. #55 Das_Sanfte_Lamm (10. Dez 2014 10:16)

    Auch der hier wohlbekannte Syrer und Moslembruder Hassan Dabbagh (Leipzig) scheint für die Hornochsen kein Problem zu sein. Auch nicht das 100-Moscheen-Programm der Ahmadiyya. Auch nicht der mohammedanische Mörder Syed R., der 2009 die Dresdner Abiturientin Susannan H. im Asylantenheim erstach.

    http://www.bild.de/regional/dresden/moerder-von-susanna-lebenslaenglich-in-den-knast-14381354.bild.html

    Auch nicht der algerische Moslem Mohamed D., der 2009 die neueröffnete Dresdner Synagoge mit seinem islamischen Judenhaß beehrte, Hakenkreuz = Davidstern an die Wände schmierte und Juden als „Affen und Kindermörder“ (die Textbausteine stehen im Koran) bezeichnete.

    Auch nicht die Fetullah-Gülen-Kita in Leipzig.

    Auch nicht die eingetragenen 12 Moscheen in Leipzig, Dresden, Chemnitz, Freiberg, Pirna – und das sind nur die sunnitischen, denn die schiitischen und ahmadiyyanischen werden von der streng sunnitischen Seite „Moscheesuche“ explizit nicht gelistet – alles „Ungläubige“.

    Und Hassan Dabbaghs „Al Rahman-Moschee“ in Leizig ist auch nicht gelistet (dafür hat der kreidefressende Moslembruder Aiman Mazyek sie auf seiner Seite islam.de). Unzählige Moslemhöhlen, die ebenfalls Moscheen sind, tauchen nirgendwo auf.

    http://www.moscheesuche.de/moschee/bundesland/sachsen/15

    Usw. usw. usw. usw. usf.

    Naiiiiiin, der Islam in Sachsen ist ü-ber-haupt kein Problem!

  50. Absolut notwendige Aktion. Mehr davon. Genauso wie die Schließung des einen Bremer Militärlagers der Religion des Terrors am Freitag
    http://www.pi-news.net/2014/12/bremen-moschee-kultursensibel-geschlossen/

    Aber:
    Bei einer Flut bringt es keinen merklichen Fortschritt, zu versuchen, mit kleinen Becherchen den Keller leerzuschöpfen. Erstmal repariert man den Deich damit es nicht zur Sisyphosarbeit wird.

    Denn noch während man diesen 40 zu uns entflohenen Ungläubigentötungsfachkräften zu erklären versucht, daß Deutsche auch echte Menschen sind die man nicht mit scharfkantigen Gegenständen oder gefährlichen Substanzen kaputtmachen darf, fleuchen gleichzeitig hunderte weitere dieser Spezialisten zu uns.

  51. Richtig,

    das gesamte schwarzrotgrüne Pack benötigt weiter Feuer unter ihrem Hintern, damit sie endlich kapieren, dass ihr neo-bolschewistischer Rassismus gegen das eigene Volk und demokratischen Souverän gerade am Scheitern ist.

    Sie dürfen keine Sekunde mehr zum Ausruhen haben und nur noch maximaler STRESS muss ihr Begleiter werden. Egal wo sie sich befinden, ob im Parlament, in den Redaktion, im Privaten oder sonstigen öffentlich-finanzierten Kuschelecken.

    Bertelsmann, Du Mont, Funke, Springer, die GEZler, das sind die Feinde der Bürger, was Information angeht.

    Unterstützen wir die Teile der Justiz und Polizei, die noch rechtsstaatliche Arbeit leisten und der Rest wird dokumentiert und später zur Verantwortung gerufen.

    So wie es in der „Zentralen Beweismittel- und Dokumentationsstelle der Landesjustizverwaltungen in Salzgitter“ mit DDR Verbrechen geschah.

    Auch die „Wissenschaft“ sollte aufpassen. Nicht das die Freiheit der Wissenschaft wie im GG geschrieben negativ tangiert ist. Aber dort, wo Ideologie und Verbrechen gegen das eigene Volk und Demokratie „wissenschaftlich“ unterfüttert wird, dort wird genau nachgeschaut werden.

    Denkt daran, ihr „lieben“ Extremismus-Forscher!

  52. Wirklichen Flüchtlingen gab es 1945 !
    Zerlumpt,abgemagert und obendrein geächtet
    haben sie sich voller Demut mit letzter kraft
    und minimaler hilfe sich das Überleben gesichert !
    NOCH FRAGEN ?

  53. @ #69 Cendrillon

    Die beliebtesten Jungennamen mit Ö

    Izmir übel. 😉

    Das ist wie türkisch Glücksrad:
    Ich kaufe eine Ü
    BingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBingBing

  54. Und was geschieht nun mit den 40 Nordafrikanern? Das ist ja kein Einzelfall in Dresdnen, auch in Köln hat man dealende Schwarze auf der Domplatte festgenommen und danach wieder freigelassen, worauf sie dasselbe taten wie vorher.

    Unsere Gefängnisse sind ja für solche Zahlen von Insassen nicht ausgelegt. Und man kann ja nicht halb Afrika in unsere Gefängnisse einlagern.

    Das heißt, daß uns unsere Politiker jede Menge Zündstoff nach Deutschland hereinlassen und sie geben keine Ruhe und wollen immer mehr davon, vergleichen sie sogar mit unseren Heimatvertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg. WIR BRAUCHEN PEGIDA!

  55. @ #60 Eurabier (10. Dez 2014 10:20)

    Man könnte ja nun Brücken und Straßen und Schulklassen sanieren, Polizisten einstellen,u.s.w.
    ——————————————

    ganz zu schweigen für die Alten und Behinderten in D. gerade in den Ländlichen Gebieten erst gestern hab ich eine Meldung über den Armutsanstieg in D. gehört. Das in der Schweizer Gemeinde ist schon eine grobe Frechheit, ohne Frage

  56. Vorsicht, Vorsicht, Vorsicht

    PeGiDa soll diskriminiert, kriminalisiert und dann verboten werden. Der Trick:

    Presse, Rundfunk, Fernsehen, Interessenvertreter und Politiker aller Couleur (Mazyek, de Masziere, Maas, Bosbach ….) sprechen gezielt und unisono von „Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und antisemitischem Rassismus°“ und halten PeGiDa vor für die „Verschärfung des Asylrechts einzutreten, die Medien für einseitig und manipuliert zu halten und vor kriminellen Ausländern zu warnen.“

    Es geht darum PeGiDa in die dunkelste aller Ecken, die Naziecke, zu treiben. Dazu wird dann auch gerne die Moralkeule ausgepackt: „Wenn auf dem Rücken von Menschen, die gerade alles verloren haben und Hilfe suchend zu uns kommen, ausländerfeindliche Stimmung gemacht wird, dürfen wir nicht schweigen“, sagte Maas.

    Keiner der oben genannten bezieht sich auf den Islam, nie, kein Wort dazu. Alle Vorwürfe an PeDiGa vermeiden stramm den eigentlichen Anlass für PeDiGa und der ist nun einmal die Islamideologie. Der Islam resp. seine Ideologie wird aus den PeGiDa-Beschimpfungen sorgfältigst heraus gehalten. Dabei heißt PeDiGa „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ und eben nicht „gegen die Asylanten“. Ziel und Stoßrichtung ist die Islamideologie. Asylpolitik ist nur ein Nebenkriegsschauplatz, wenn auch wahrscheinlich der Islamideologie und deren Auswirkungen auf ganze Gesellschaftssysteme zu verdanken – siehe die Herkunftsländer der Asylsuchenden.

    MSM, Interessenvertreter und Politiker versuchen mit ihrem Trick PeGiDa auf ein anderes ‚Schlachtfeld’ zu locken und dort zu schlagen.

    Deswegen mein Aufruf an die hiesige Gemeinde:

    *Die Islamideologie nicht aus ihrer Verantwortung entlassen – sie muss sich der politische Aufarbeitung stellen. Alle Bürger haben ein Anrecht darauf zu erfahren, was für sie ein ‚islamisiertes Deutschland’ bedeuten könnte.

    *Sich nicht in die Schmuddelecke ‚gegen Ausländer und Asylanten’ abschieben lassen – dort gibt es nichts zu gewinnen.

    *Es geht hier um die Islamideologie und sonst um nichts.

    °Selbst Herr Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime, spricht nicht vom Islam, er spricht von „antisemitischem Rassismus“, allein in dieser Wortverbindung steckt ja einiges drinnen was Deutschen Seelen ein schlechtes Gewissen ‚auf Knopfdruck’ beschert. Herrn Mazyek halte ich für einen sehr klugen Taktiker.

  57. OFF TOPIC

    Vor einem Monat lagerten wir noch vor Lampdusa und hatten die Grätze an Bord – und heute bin ich schon freier Mitarbeiter der Europäischen Zentralbank im Erwerbs-Sektor Schatten-, Drogen-, Kriminalitäts-Wirtschaft und auch ein persönlicher Freund der Zecke Mario Draghi!

    http://imgg.mgid.com/1280/1280448_vb.jpg

  58. Wenn die o. a. Leserzuschrift nicht gefakt ist und es stimmt, dass sogar Druck auf den deutschen Botschafter in Tunesien ausgeübt wird, scheint die Merkelregierung mit der ungesetzlichen Asylflutung etwas Schlimmes im Schilde zu führen.

  59. Das sind eben nicht nur einzelne Leute, die kriminell und/oder problematisch sind. Es ist die Mehrheit, zumindest bei den Negern.

  60. #74 Eurabier (10. Dez 2014 10:47)

    MSM-SchmierfinkIn Andrea Dernbach vom Tageslügel:
    “Pegida”-Bewegung
    Die Angst vor dem Fremden

    Heute ist wirklich der Tag „Spaß mit den MSM“. 😀 Denn selbstverständlich will die beste Freundin der Schifferin aus Erlangen lediglich darstellen, daß die im ideologischen Wolkenkukucksheim hausenden Politiker rasende Angst vor dem Fremden haben – dem Bürger, dem ihnen vollkommen fremden Wesen.

    😉

  61. # 74 Eurabier

    Es führt kein Weg an der (letztlichen) Erkenntnis vorbei: Leute wie die Dernbach müssen einfach … raus! Aus dem Land!! Auf Lebenszeit!!! Falls es noch mal zu einem grundlegenden Umschwung kommen sollte. Und von diesen Leuten gibt es … na, so über den Daumen gepeilt würde ich vermuten: eine halbe Million. Man kann ihnen ja eine BRD-Durchschnittsrente zahlen und dann sollen sie ihren Drang zu Erkenntnis, Wahrheit und Gerechtigkeit irgendwo in Afrika nachgeben und nachgehen. Und jeder, der glaubt, die seien noch ‚therapierbar‘ … man müsse nur ‚den guten Kern‘ aus ihnen hervorkitzeln … der geht am besten gleich mit! Die sind nämlich mit absoluter Sicherheit NICHT therapierbar – und die sind auch von keinem GESUNDEN Gemeinwesen (wo wenigstens 75% der Mitglieder noch alle Tassen im Schrank haben) zu tolerieren – die werden IMMER so weitermachen und sofort versuchen alles madig zu machen, kaputt zu reden, zu untergraben, zu unterwühlen usw. usw.. Kurz: Es kann keinen Neuanfang geben mit sochen Leuten im Land.

  62. Ich finde das Pegida-Plakat mit dem Mülleimer-Piktogramm einfach genial. Gibt es das vielleicht bald als sticker?
    Ich würde sofort 100 davon bestellen und damit allerhand antifanten etc. Müll überkleben.

  63. OT
    Das ist ja toll.

    Bundesamt für Verfassungsschutz:

    Islamistisches Personenpotenzial

    Ende 2013 gab es 30 (2012: 30) bundesweit aktive islamistische Organisationen. Das islamistische Personenpotenzial in Deutschland ist von 42.550 (2012) auf 43.190 gestiegen. Der Anstieg beruht insbesondere auf dem stetigen Zuwachs bei den Mitgliedern/Anhängern salafistischer Bestrebungen in Deutschland.

    Reden die nicht immer nur von ein Paar?

    http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-islamismus-und-islamistischer-terrorismus/zahlen-und-fakten-islamismus/zuf-is-2013-gesamtuebersicht.html

    An PI, dürfen wir überhaupt auf so eine Staatsgefährdende Seite verlinken?? 😉

  64. #19 Freya- (10. Dez 2014 09:38)

    PEGIDA

    Zentralrat der Muslime fordert Reaktion der Kanzlerin

    Die Pegida-Demos zeigten: Rassismus werde salonfähig, sagt der Zentralratsvorsitzende Mazyek. Kanzlerin Angela Merkel müsse dazu Stellung beziehen.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-12/pegida-zentralrat-muslime-mazyek

    Einfach „köstlich'“ ist die von Maizecke eingefügte Behauptung, es sei „Antisemitismus“ im Spiel, der „bekämpft“ werden müsse! Die Flachpfeife will anderen etwas unterjubeln, was eigentlich fester Bestandteil des Koran ist!
    Wenn man sich allerdings die „Mitkämpfer“ in den „breiten Bündnissen“ gegen jede …GIDA sieht, dann muss man am Verstand der sogenannten „jüdischen Gemeinden“ zweifeln! Gemeinsam im Verband mit ihren eigentlichen Todfeinden! Wie kann das sein?

  65. #80 notar959 (10. Dez 2014 10:52)

    Keiner der oben genannten bezieht sich auf den Islam, nie, kein Wort dazu. Alle Vorwürfe an PeDiGa vermeiden stramm den eigentlichen Anlass für PeDiGa und der ist nun einmal die Islamideologie. Der Islam resp. seine Ideologie wird aus den PeGiDa-Beschimpfungen sorgfältigst heraus gehalten. Dabei heißt PeDiGa “Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes” und eben nicht “gegen die Asylanten”. Ziel und Stoßrichtung ist die Islamideologie.

    Eine ganz wichtige Beobachtung, die ich noch einmal herausstreichen wollte.

  66. #87 Kriegsgott (10. Dez 2014 11:02)
    An PI, dürfen wir überhaupt auf so eine Staatsgefährdende Seite verlinken?? 😉

    Dieser Verfassungsschutz ist bereits Nahtzi-rassistisch unterwandert!
    Wie mir eben meine 10 jungfräulichen Schluchtenschamaninnen mitgeteilt haben.

    ALSO VORSICHT!

  67. @ #90 5to12

    Dieser Verfassungsschutz ist bereits Nahtzi-rassistisch unterwandert!
    Wie mir eben meine 10 jungfräulichen Schluchtenschamaninnen mitgeteilt haben.

    ALSO VORSICHT!

    Ich wusste doch, dass da was war. 😉
    Was macht eigentlich der Verfassungsschutz den ganzen Tag? Die Jungs und Mädels müssen doch Arbeit ohne Ende haben.

  68. #70 Babieca (10. Dez 2014 10:41)
    #55 Das_Sanfte_Lamm (10. Dez 2014 10:16)

    Auch der hier wohlbekannte Syrer und Moslembruder Hassan Dabbagh (Leipzig) scheint für die Hornochsen kein Problem zu sein

    Es kommt noch besser: Hassan Dabbagh ist kein Syrer sondern Deutscher – (wenn auch nur vom Pass her).
    Wobei ich mich frage, wer jemanden wie ihn
    a) überhaupt ins Land liess und
    b) jemanden wie ihm die deutsche Staatsbürgerschaft warum gab.

    Solche Leute wie der haben in Deutschland nichts, aber auch absolut nichts zu suchen.

  69. #80 notar959

    „Antisemitischer Rassismus“, was soll das sein? Meint er damit den Rassismus Antisemiten gegenüber? Nun, das nennt man Boomerang-Effekt. Die Moslems haben für das infantile Rumgejammere ihren eigenen Begriff, nämlich „Islamophobie“. Leider wurde der noch um den Begriff „Homophobie“ erweitert und jetzt sitzen Moslems mit Homosexuellen in einem Boot. Alle Begriffe hin und her; um es mal in Mazyeks Worten zu sagen:

    PEGIDA und „antisemitischer Rassismus“ hat nichts mit Deutschland zu tun. Rassismus allgemein hat nichts mit Deutschland zu tun. Das ist ein zu vernachlässigendes Randphänomen wie bei den islamischen Extremisten, die auch absolut gar nichts mit Islam zu tun haben.

    Jetzt, Herr Mazyek, pack deine Koffer und die deiner Glaubensbrüder und -schwestern auch. Ich habe gehört, dass im neuen Kalifat es flächendeckend Islamunterricht an Schulen gibt und ohne den rassistischen Deutsch-Unterricht. Da wird doch dein feuchter Traum wahr!

  70. #88 deris (10. Dez 2014 11:02)

    Einfach “köstlich’” ist die von Maizecke eingefügte Behauptung, es sei “Antisemitismus” im Spiel, der “bekämpft” werden müsse! Die Flachpfeife will anderen etwas unterjubeln, was eigentlich fester Bestandteil des Koran ist!

    Da muß man ganz genau aufpassen, da Mazyek ein außerordentlich abgefeimtes Subjekt ist. Denn Mohammedaner spielen da ein außerordentlich raffiniertes Spiel, um von den ihnen koranisch vorgeschriebenen Judenhass abzulenken. Das Konstrukt geht so: 1. Moslems können gar keine „Antisemiten“ sein, weil sie selber Semiten sind. Nachdem sich der Moslem so zum Semiten erklärt hat, kommt 2. „Antisemitismus ist Moslemhass.“

    Und schwupp, schon ist der Moslem wieder ausschließliches und alleiniges Opfer statt Täter und Mazyeks Aussage wird klar. Das muß man immer im Hinterkopf haben, wenn Moslems von „Antisemitismus“ reden.

    Sie nutzen dabei wieder eine Steilvorlage von westlichen Rabulistikern: „Antisemitismus“ ist im Westen ein fest verankertes Synonym für Judenhass und zwar ausschließlich Judenhass. „Semitisch“ in der Anwendung „semitische Sprachen“ bezog sich dagegen in der Linguistik – und nur dieser – auf die Sprachen Arabisch und Hebräisch. Das wurde von irgendwelchen Wackademikern eifrigst auf Moslems übertragen, die sofort die Möglichkeiten erkannten, die es ihnen für ihr verlogenes, aber ungeheuer theatralisches Gejaule „Moslems sind die neuen Juden“ bot.

  71. #50 annadomini

    Mit Ihrer Frage

    „Wann wird Merkel endlich gestürzt?“

    gefährden sie die „Stabilität und Sicherheit“ (kurz STASI) unseres Landes.

    😉

  72. @ #88 deris

    Einfach “köstlich’” ist die von Maizecke eingefügte Behauptung, es sei “Antisemitismus” im Spiel, der “bekämpft” werden müsse! Die Flachpfeife will anderen etwas unterjubeln, was eigentlich fester Bestandteil des Koran ist!
    Wenn man sich allerdings die “Mitkämpfer” in den “breiten Bündnissen” gegen jede …GIDA sieht, dann muss man am Verstand der sogenannten “jüdischen Gemeinden” zweifeln! Gemeinsam im Verband mit ihren eigentlichen Todfeinden! Wie kann das sein?

    Ich glaube das waren alles PEGIDA Anhänger, die im Sommer 2014 in vielen Städten „Jude Jude feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein“ gebrüllt haben.

    Ich bin mir sicher, die Maizecke leidet schon unter Diabetes mellitus Typ 1 und das schlägt auch aufs Gehirn.

  73. #69 Cendrillon (10. Dez 2014 10:38)
    #66 Eurabier (10. Dez 2014 10:29)

    DJ Ötzi schon vergessen?

  74. #85 Babieca (10. Dez 2014 10:58)

    #74 Eurabier (10. Dez 2014 10:47)

    MSM-SchmierfinkIn Andrea Dernbach vom Tageslügel:
    “Pegida”-Bewegung
    Die Angst vor dem Fremden

    Der entsprechende TS-Artikel ist eine Fundgrube an lesenswerten Leserkommentaren, hier ein Beispiel:

    von Rompertaube
    10.12.2014 00:37 Uhr

    Angst um die Deutungshoheit
    Der Tagesspiegel verortet sich selbst, ich sage es mal vorsichtig, linksliberal (aber nicht links), in jedem Fall im Einklang mit jeder politischen Korrektheit, die von den Eliten dieses Landes als verbindlich vorgegeben wird. Dazu gehört sicher das Mantra, das Zuwanderung schon für sich immer ein Gewinn ist – und so weiter, man kennt das ebenso wie die Argumente, die dagegen vorgebracht werden und die als „rechts“ und so weiter gelten. Da haben wir seit Wochen nichts neues gehört.
    Ich denke aber, die Aufregung, die plötzlich um Pegida herrscht, speist sich weniger aus der Angst, der Strom der für unverzichtbar gehaltenen Zuwanderer könne plötzlich abreißen oder unterbunden werden – dazu sind die Zuwanderungsgegner derzeit nicht in der Lage – sondern der Tatsache, dass man diese Bewegung aus dem Volk ganz offensichtlich nicht wieder eingehegt und auf Linie bekommt. Der Schlachtruf „Nazis!“ der Etablierten ruft allenfalls nur noch mildes Kopfschütteln hervor, die üblichen Sprüche verfangen nicht. Sie sind nicht nur die Sprüche leid, sondern auch die, von denen sie kommen. Das Welt der Merkels, Gabriels, Özdemirs, oder Orosz, es ist nicht mehr ihre Welt. Ein Kompromiss ist aber auch nicht möglich. Entweder ist Deutschland ein postnationales, zur Zuwanderung freigegebenes Land, oder eben nicht. Der Streit um die Deutungshoheit über diese Frage ist bereits gereizt, und ich bin mir sicher, lange wird es nicht mehr nur bei hitzigen Reden und Trillerpfeifen auf der einen und Schweigen auf der anderen Seite bleiben. Dazu ist diese Frage zu wichtig und – sie haben Euch, die Etablierten leid. Ich war in Dresden, das habe ich dort von beinahe jedem gehört. Nicht „Türken raus“ sondern Merkel raus.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/-pegida-bewegung-die-angst-vor-dem-fremden/11097382.html

  75. #91 Kriegsgott (10. Dez 2014 11:14)
    Die Jungs und Mädels müssen doch Arbeit ohne Ende haben.

    Arbeit schon! Aber keine Zeit!
    Es ist nun hektische Vorweihnachtszeit und
    der Sockenwärmer für Onkel Alfred, muss mühsam
    im Internet bestellt werden!

    ALSO BITTE! KEIN SPOTT!

  76. #19 Freya- (10. Dez 2014 09:38)

    PEGIDA

    Zentralrat der Muslime fordert Reaktion der Kanzlerin[…]

    Exakt das kleine Wort fordern ist es, das mich zum deutschtümelnden Stammtisch- Reaktionär werden liess.
    Moslems, Türken und Zigeuner und deren Zentralräte haben hier überhaupt nichts zu fordern.
    Wenn die das Fordern einstellen täten, würden die sämtlichen Gegnern den Wind aus den Segeln nehmen. Ich denke allerdings, dass denen dazu die intellektuellen Kapazitäten fehlen.

  77. #23 Berlin53 (10. Dez 2014 09:43)

    Wenn daß wirklich so sein sollte, sind mir diese unauffälligen, meist freundlichen und äußerst selten im Polizeibericht auftretenden „Verbrecher“ fast schon ans Herz gewachsen. Sie haben wahrscheinlich bei Ankunft In Buntland ihre sofortige Resozialisierung erfahren. Dieses Phänomen ist bei Nordafrikanern völlig unbekannt im Gegenteil, deutsche Justiz ist über die europäischen Grenzen hinaus bekannt und wird auch das letzte kriminelle Talent aus denen heraus kitzeln.

  78. #80 notar959

    Keiner der oben genannten bezieht sich auf den Islam, nie, kein Wort dazu. Alle Vorwürfe an PeDiGa vermeiden stramm den eigentlichen Anlass für PeDiGa und der ist nun einmal die Islamideologie.

    Da sind wir deckungsgleich. Das deckt sich mit meiner Medienanalyse von gestern Abend. Das ZDF-heute Journal deutet die Islamkritik einfach um in Ausländerfeindlichkeit!

    Man sieht, da ziehen Medienstrategen im Hintergrund die Fäden, die den Politikern und Journalisten einflüstern, was sie wie sagen sollen. Die Strategie ist erkennbar.

  79. In einem funktionierenden Staat würden solche ausländischen Kriminellen, die das Gastrecht missbrauchen, stante pede in ihr Herkunftsland abgeschoben werden. Hier werden sie nur „vorläufig zur Dienststelle“ verbracht. Und wenn sie wieder freigelassen sind?

    Niemand, der in seinem Heimatland verfolgt und unter Lebensgefahr geflüchtet ist, würde sich gegenüber den Gesetzeshütern seines Aufnahmelandes so verhalten wie die vorläufig festgenommenen Nordafrikaner.

  80. #94 Babieca (10. Dez 2014 11:17)
    +++“Antisemitismus” und Mazyek

    danke 🙂
    genau so war es gemeint … dieses abgefeimte Subjekt scheut sich offensichtlich vor gar nichts, wenn es zu seinem Vorteil ist … ‚ausgezeichneter Interessenvertreter‘ – Pfui Deifel

  81. #102 media-watch (10. Dez 2014 11:24)
    +++… deutet die Islamkritik einfach um in Ausländerfeindlichkeit!
    Man sieht, da ziehen …Strategen … die Fäden, Die Strategie ist erkennbar.

    und wie dagegen halten ?

  82. @#101 Nachdenklicher :

    Wenn daß wirklich so sein sollte, sind mir diese unauffälligen, meist freundlichen und äußerst selten im Polizeibericht auftretenden “Verbrecher” fast schon ans Herz gewachsen. Sie haben wahrscheinlich bei Ankunft In Buntland ihre sofortige Resozialisierung erfahren.

    ……………………………………………………..
    Ich kenne Asien sehr gut.
    Viele lassen sich von der vordergründigen Freundlichkeit täuschen.
    Wenn Vietnamesen lächeln, meinen sie es selten so.
    Hier in Berlin sieht man seit über 20 Jahren, wie „integriert“ diese Vietnamesen sind.
    Schießereien sind normal – die haben sich sogar schon mit Macheten die Arme abgehackt, wenn es um “Revierstreitigkeiten” geht.
    Geldwäsche, Prostitution, Menschenhandel– nichts, was Vietnamesen nicht machen.
    Natürlich mit einem Lächeln im Gesicht…

  83. Männer aus den sonnigen maghrebinischen Urlaubsländern fordern Asyl im verregneten kalten Deutschland!!!

    „Deutschland böse!“, trotzdem wollen alle in die BRD!!!

    08.04.2013
    „“Tunesien: Hungerstreik von Flüchtlingen aus Choucha

    Seit dem 29. März 2013 protestieren Flüchtlinge vor dem UNHCR-Büro in Tunis gegen Pläne, sie in Tunesien zu integrieren,

    wo sie rassistische Übergriffe und Diskriminierungen fürchten. Die Schutzsuchenden fordern die Aufnahme in einem sicheren Drittstaat…

    Rund 400 Flüchtlinge, die sich nach wie vor im Lager aufhalten, wurden zwar von UNHCR offiziell als Flüchtlinge anerkannt. Sie erhielten jedoch aus formalen Gründen keinen Zugang zum Resettlement-Verfahren. Die Aufnahme in einem sicheren Drittstaat bleibt ihnen damit verwehrt…

    Nach Informationen von PRO ASYL(Migrations-Mafia) befinden sich 41 Flüchtlinge im Hungerstreik vor dem Büro des UNHCR in Tunis. Am Samstag haben sich ihnen offenbar 22 palästinensische Flüchtlinge aus dem Lager Choucha angeschlossen.

    Die Zahl der Flüchtlinge, die medizinische Behandlung benötigten, stieg auf 10 Personen, mindestens sieben mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden…““

    KRIEGSGEILE PALÄSTINENSER FÜR DEUTSCHLAND?

    „“Auf Unterstützung aus Deutschland dürfen die Flüchtlinge kaum hoffen:

    Die deutsche Regierung will Finanzierungshilfen für die lokale Integration der Flüchtlinge in Tunesien bereitstellen. Gerade einmal 200 Flüchtlinge aus Choucha wurden über das Resettlement-Programm in Deutschland aufgenommen.

    Die Gesamtbilanz in Europa mit rund 1000 Aufnahmen ist beschämend, stellt man in Rechnung, das Tunesien(Sonniges Urlaubsland!) praktisch vor den Toren der EU liegt. Nicht zuletzt Europa steht daher in der Verantwortung, den in Choucha verbleibenden Flüchtlingen eine humane Aufnahme zu gewähren…““
    proasyl.de/de/news/detail/news/tunesien_hungerstreik_von_fluechtlingen_aus_choucha/

    (Anm. d. mich)

  84. Angst vor Gegenwehr

    Antifa-Aktivisten befürchten, bei gewaltsamen Auseinandersetzungen mit Pegida zu unterliegen

    Darin heißt es unter anderem, Massenblockaden seien unter den gegenwärtigen Umständen kaum mehr realisierbar, denn „mit gutem Recht hat kein Mensch Bock jeden Montag ins bekackte Dresden zu kurven“. Hierdurch wiederum agiere man nun permanent in der Unterzahl, was es faktisch unmöglich mache, einfach mal so richtig draufzuhauen und die „Teilnehmer*innen der Pegida amtlich ins Krankenhaus zu schicken“, denn die nach einer solchen Aktion zu erwartende Radikalisierung der Gegenseite „kann die Dresdner Linke derzeit definitiv nicht auffangen und aushalten“.

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/angst-vor-gegenwehr.html

  85. Demonstrationen
    Tillich: Rolle der AfD bei „Pegida“-Demonstrationen „niederträchtig“

    Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat die AfD wegen ihrer Rolle bei den islamfeindlichen „Pegida“-Demonstrationen scharf angegriffen.

    Mitglieder der Alternative für Deutschland versuchten, aus dem Schicksal der Flüchtlinge politisches Kapital zu schlagen, sagte der CDU-Politiker der Tageszeitung „Die Welt“. „Das ist niederträchtig.“

    http://www.t-online.de/nachrichten/id_72112238/tillich-rolle-der-afd-bei-pegida-demonstrationen-niedertraechtig-.html

  86. #82 Midsummer (10. Dez 2014 10:54)

    Wenn die o. a. Leserzuschrift nicht gefakt ist und es stimmt, dass sogar Druck auf den deutschen Botschafter in Tunesien ausgeübt wird, scheint die Merkelregierung mit der ungesetzlichen Asylflutung etwas Schlimmes im Schilde zu führen.

    Das Merkel-Regime importiert massenhaft Kriminelle als vermeintliche „Asylbewerber“ aus dem Ausland, um die eigenen Bürger in Angst zu versetzen. Eingeschüchterte und verängstigte Bürger lassen sich leichter autoritär regieren.

  87. #107 Berlin53 (10. Dez 2014 11:38)

    Ich kenne Asien sehr gut.
    Viele lassen sich von der vordergründigen Freundlichkeit täuschen.
    Wenn Vietnamesen lächeln, meinen sie es selten so.
    Hier in Berlin sieht man seit über 20 Jahren, wie “integriert” diese Vietnamesen sind.
    Schießereien sind normal – die haben sich sogar schon mit Macheten die Arme abgehackt, wenn es um “Revierstreitigkeiten” geht.
    Geldwäsche, Prostitution, Menschenhandel– nichts, was Vietnamesen nicht machen.
    Natürlich mit einem Lächeln im Gesicht…

    In „Fachkreisen“ heisst es, dass Vietnamesen sehr ungemütlich werden können, wenn man ihnen in ihrem Geschäftsfeld des Handels mit zollfreien Zigaretten in die Quere kommt.
    Man munkelt, dass selbst Kosovo-Albaner in Berlin einen grossen Bogen um das lukrative Geschäft mit zollfreien Zigaretten machen, um nicht mit den Vietnamesen aneinander zu geraten.
    Und das will schon was heißen.

  88. #8 Babieca; Du hast Aachen, Aalen und Augsburg vergessen.

    #27 Anusuk; Das erinnert irgendwie an die US-Botschaft in Moskau die ganz gutmenschlich von russischen Bauunternehmern gebaut wurde.

    #56 HendriK.; Hm, das ist irgendwie ganz in Vergessenheit geraten. Das geht doch gar nicht, der Papst (die für alle Moslems natürlich massgebende religiöse Autorität) hat doch ausdrücklich künstliche Empfängnisverhütung egal ob mit Pille, Spirale, Verhüterli verboten. Ob das wohl dran liegt, dass der jetzige Papst weit links angeordnet ist.

    #61 Istdasdennzuglauben; Kaffee ist zweifellos eine Droge, aber mit Drogenhandel hat das doch nix zu tun, das kriegt man kiloweise in jedem Supermarkt.

  89. #111 gegendenstrom (10. Dez 2014 11:43)
    #94 Babieca

    Mazyek ist mein Lieblingsfeind!

    😉

    Ihn bloss nicht als Feind titulieren – weil der gute alte Frundsberg nämlich absolut Recht mit seiner These hatte.
    Es ist in der Tat so, dass mit der Zahl der Feinde das Ansehen eines Mannes steigt.

  90. #107 Berlin53 (10. Dez 2014 11:38)

    Ständig lächelnde Asiaten kennt ja jeder, ob mit Fotoapparat oder ohne… Ich wollt ja auch nur feststellen, daß deren Habitus wesentlich zivilisierter daher kommt und sie bei mir trotz ihrer, meist in ihrer Community ausgetragenen Revierstreitigkeiten, wohlgelitten sind.

  91. In der Schweiz kann das Fachkräftemärchen nicht mehr überzeugen:

    Aus Asylanten werden Sozialhilfefälle

    Der Bund legt erstmals Zahlen zur Sozialhilfequote der Flüchtlinge vor, die eigentlich einer Arbeit nachgehen könnten. Die Zahlen sind verheerend. (….)

    «Offensichtlich bieten die Sozialleistungen keinen Anreiz, sich im Arbeitsmarkt zu integrieren.» Zu den erwerbsfähigen Flüchtlingen kämen weitere Personen hinzu, die später mittels Familiennachzug in die Schweiz kämen. «Wir haben eine verfehlte Asylpolitik auf dem Buckel der Gemeinden und ihrer Steuerzahler. Das Dubliner Abkommen ist gescheitert», sagt Keller. «Wir können weder nach Italien noch nach Griechenland Flüchtlinge schicken, die von dorther kommen.»

    http://bazonline.ch/schweiz/standard/Aus-Asylanten-werden-Sozialhilfefaelle/story/19937027

  92. @#116 Das_Sanfte_Lamm:

    ,In “Fachkreisen” heisst es, dass Vietnamesen sehr ungemütlich werden können, wenn man ihnen in ihrem Geschäftsfeld des Handels mit zollfreien Zigaretten in die Quere kommt.

    Ich war lange Jahre hier in Berlin bei der Polizei.
    Was unter anderem Vietnamesen betrifft, könnte ich Bücher schreiben.

    Beispiel?
    Gut! 😉
    Als die Vietnamesische Botschaft damals von Berlin-Karlshorst umzog, fand man im Keller Druckmaschinen, die gerade (Top-Qualität!) Jugoslawische Reisepässe druckte. Die dienten dazu, Jugoslawen mehrere Identitäten und somit Sozialgeld zu beschaffen…

  93. Dresden: Massenfestnahme von nordafrikanischen randalierenden Drogendealern

    In Bremerhaven regelt man solche Sachen (leider) anders:

    Millionen für Flüchtlinge
    Bremerhaven. Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Bremerhaven. Ein Viertel von ihnen sind Kinder und Jugendliche, für die die Schulen besondere Verantwortung übernehmen. Damit die Klassen nicht aus allen Nähten platzen, bekommt die Seestadt nun Hilfe: Mit 1,6 Millionen Euro jährlich können für die Flüchtlingskinder sowohl Sprachkurse als auch weitere Klassen in den Regelschulen eingerichtet werden.
    „Ein Super-Ergebnis für uns“, sagt Schuldezernent Michael Frost (Grüne).

    Das werden die Bremerhavener, die nicht die Melonenpartei wählen, etwas anders sehen.

    http://ferienwohnungen-bremerhaven.net/index.php/bremerhaven/27-bremerhaven-news/3142-millionen-f%C3%BCr-fl%C3%BCchtlinge

    (Ist nur genau der Ausschnitt eines Artikels der Südseezeitung, von dem der Rest zum Glück hinter einer Paywall versteckt wurde.)

  94. #122 Berlin53 (10. Dez 2014 12:00)
    @#116 Das_Sanfte_Lamm:

    ,In “Fachkreisen” heisst es, dass Vietnamesen sehr ungemütlich werden können, wenn man ihnen in ihrem Geschäftsfeld des Handels mit zollfreien Zigaretten in die Quere kommt.

    Ich war lange Jahre hier in Berlin bei der Polizei.
    Was unter anderem Vietnamesen betrifft, könnte ich Bücher schreiben.

    Beispiel?
    Gut! 😉
    Als die Vietnamesische Botschaft damals von Berlin-Karlshorst umzog, fand man im Keller Druckmaschinen, die gerade (Top-Qualität!) Jugoslawische Reisepässe druckte. Die dienten dazu, Jugoslawen mehrere Identitäten und somit Sozialgeld zu beschaffen…

    In meinem letzten Job in der DDR in Berlin haben in meinem Betrieb in Berlin -Friedrichsfelde viele Vietnamesen gearbeitet – es gab nichts, was man bei Vietnamesen nicht hätte bekommen können; Uhren, Zigaretten, (nach Grenzöffnung) Waffen , bis hin zur Prostitution (die auch schon vor der Wende) Im heutigen Sachsen-Anhalt betrieben Vietnamesen schon zu DDR-Zeiten mindestens zwei Bordelle.

  95. #111 gegendenstrom (10. Dez 2014 11:43)
    #94 Babieca
    #118 Das_Sanfte_Lamm (10. Dez 2014 11:50)

    Mazyek ist mein Lieblingsfeind!
    ———————————————

    “Unverschämtheit”
    (hatte ich heute schon mal andernorts gepostet, macht aber nichts)

    Heute im Käseblatts steht als Aufmacher “Sorge über Islam-Demos” – über Demos selbst wurde bisher nie berichtet, sie wurden totgeschwiegen – steht:
    “Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, forderte eine klare Positionierung der politischen Spitze in Deutschland gegen Rassismus. `Rassismus ist keine Meinung´, sagte er gestern in Dresden.”

    1.) “Zentralrat der Muslime”. Warum regt sich keiner über die Unverschämtheit auf, sich eines “Markennamens” (Entschuldigung an die Juden) zu bedienen, weil mit diesem Namen, Judenverfolgung, millionenhafter Tod und Elend an Deutschen Juden verbunden war. Deutsche Juden, die den Terror überlebt hatten, haben den “Zentralrat der Juden” 1950 gegründet. Obwohl unter dem Begriff “Jude” auch Nichtreligiöse oder Konvertierte subsumiert wurden, stellte sich der “Zentralrat” zu Recht als Vertretung aller Juden Bezeichneten dar, ob säkular oder religiös, konvertiert oder orthodox.
    Der unverschämte Etikettenschwindel, den die Mazyektruppe hier vollzieht, wird ganz und gar nicht in Frage gestellt. Vielmehr läßt man unbewußt den Schwindel auf sich wirken.
    Tatsächlich sichert sich Mazyeks Organisation darüber Evidenz seiner Aussagen und das Recht überhaupt öffentlich zu politischen Fragen gehört zu werden. Was ja auch hervorragend funktioniert.

    2.) “Rassismus”. Der Begriff “Jude”, eigentlich Ausdruck eines Anhängers der jüdischen Religion, wurde von den Nationalsozialisten rassistisch umgedeutet, indem er qua Judenstern allen, auch Atheisten oder Konvertiten wortwörtlich in Form des Sterns angeheftet wurde.

    Mazyek stellt bewußt und gewollt die Logik auf den Kopf, verdreht, kehrt um, indem er Anti-Islamismus als rassistisch deklariert.
    Der “Zentralrat der Juden” sollte sich schleunigst gegen diesen unverschämten Etikettenschwindel wehren, durch den sich ein gigantischer Betrug, auch zu ihren Lasten, vollzieht, indem der Begriff „Zentralrat der Juden“ profanisiert wird.

    Kreide muss viel Kalorien haben, denn was Mazyek tagtäglich an Kreide fressen muss, dürfte für andere Speisen keinen Platz mehr lassen und trotzdem ist er “recht gut beisammen”.

    Die durch den nur als reine Verpackung bedingten Begriff “Zentralrat der Muslime” erzeugt Mazyek ein Charisma, das per se die Halbgebildeten in Politik und Medien in die Knie gehen läßt um seinen Speichel zu lecken.

  96. #2: Hat da jemand Mut gefaßt durch die PEGIDA-Ereignisse?

    Nee, da haben einige Angst bekommen, in der Politik, und deshalb wird jetzt starker Staat gespielt, um die Bürger wieder einzulullen.

  97. Also ich persönlich halte den Kommentar #109 omega (10. Dez 2014 11:40) für sehr authentisch. Gleichzeitig für einen schlagenden Beweis dass es ein absolut tödlicher Fehler von Deutschland ist sich mit der Ukraine einzulassen.
    Er offenbar die wahre Fratze der Niedertracht dieser Ukrainer.

    Finger weg von solchen Subjekten!!!

    Wir rennen alle in unser Unglück wenn wir den Machenschaften der Merkel-Clique keinen Einhalt gebieten.

  98. Zum Tode Ralph Giordanos hier einige seiner zehn Thesen zum Islam:

    (….) 3. Solange widerstandslos hingenommen wird, dass Moscheen in Deutschland nach Eroberern der türkisch-osmanischen Geschichte benannt werden, nach Sultan Selim I. oder, wie im Fall der sogenannten Fatih-Moscheen, nach Mehmet II., dem Eroberer von Konstantinopel – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    4. Solange höchste türkische Verbandsfunktionäre, wie der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mayzek, vor laufender Kamera und Millionen Zuschauern erklären können, Scharia und Grundgesetz seien miteinander vereinbar, ohne sofort des Landes verwiesen zu werden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    5. Solange rosenkranzartig behauptet wird, der Islam sei eine friedliche Religion, und flapsig hinweggesehen wird über die zahlreichen Aufrufe des Koran, Ungläubige zu töten, besonders aber Juden, Juden, Juden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    6. Solange die weitverbreitete Furcht vor schleichender Islamisierung in der Bevölkerung als bloßes Luftgebilde abgetan wird und nicht als demoskopische Realität ernst genommen – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    7. Solange von hiesigen Verbandsfunktionären und türkischen Politikern penetrant auf Religionsfreiheit gepocht wird, ohne jede parallele Bemühung um Religionsfreiheit in der Türkei – so lange hat Thilo Sarrazin recht.(….)

    http://www.pi-news.net/2010/09/giordanos-zehn-thesen-zur-integrationsdebatte/

  99. Wir müssen feststellen,

    dass die politische und mediale Kasten in Deutschland den IS (Islamischen Staat) mit allen Mitteln bei uns installieren will.

    Nur deshalb, denn so dumm können die dafür verantwortlichen Personen nicht sein, ist es zu verstehen, dass die oben genannten Kasten Kritiker des Islams brutal und einem Rechtsstaates unwürdig, verfolgen.

    Die Ansiedlung von muslimischen „Flüchtlingen“ bereitet hier nur vor, was bereits im Libanon und in Syrien passiert.

    Es ist die Ausrottung von Nicht-Muslimen durch Muslime, gesteuert und gebilligt von der schwarzrotzgrünen Koalition.

    Warum die Verdrehungen der Wahrheit und das der Islam per se friedfertig und die Salafisten/Islamisten nur fehlgeleitete sein sollen?

    Wo bleibt der Beweis für diese steile Thesen seitens der Islam-Förderer?

    Es gibt keinen einzigen Beweis, soweit mir bekannt ist.

    Der IS ist authentischer Islam seit über 1400 Jahren und es sind weder Christen, Hindus, Buddhisten, Juden o.a. Religionszugehörige die den IS bilden bzw. so bestialisch morden.

    Es sind Muslime, Herr Minister De Maiziere und Herr Ministerprädident Tillich!

    Für den Islam sind Haager Landkriegsordnung oder Genfer Konvention Geschwätz von Kuffaren und müssen nicht beachtet werden, deshalb haben sie die richtige Behandlung verdient (das gilt auch für Personen die diesen Wahnsinns-Kult fördern!).

  100. #129 Antidote (10. Dez 2014 14:12)

    bitte bedenken Sie – bei aller Wut – dass es großenteils „unsere Kinder“ sind! Das meint jedenfalls der Bundesgauckler!
    -:)

  101. Was am Schlimmsten ist – die Verbrecher wurden verhaftet und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt, wie in den Nachrichten verkündet wurde. Die haben sogar von Nordafrikanern gesprochen, hört, hört!
    Wenn die die einmal eingesackt haben, wieso wurden die nicht gleich in das nächste Flugzeug gesetzt und über dem Mittelmeer abgeworfen, damit sie heimschwimmen können?
    So lachen die sich doch nur schlapp.

  102. #111 Freya- (10. Dez 2014 11:42)

    Angst vor Gegenwehr

    Wenn die vielen Fotografen auf der Brühlschen terrasse nicht gewesen wären und die ordner und das Orga-Team auf die Menschen eingeredet hätten, wären die Blockierer schon am 1.12. in die Elbe geworfen worden.
    Wir wollten der Presse nur nicht die erhofften Bilder liefern.
    Aber im Ernstfall hätten die Zecken keine Chance.

  103. #30 Kriegsgott (10. Dez 2014 09:52)

    Na unser Kinderfi… Edathy wird sicherlich schon seine Strafe mit unserer Kuscheljustiz heimlich ausgehandelt haben.
    Ich erwarte eine schnelle Einstellung des Verfahrens, wegen Verjährung! 😉
    —–

    soll heißen: verminderjährigung.

  104. OH MEIN GOTT! Was’n mit der MOPO los!

    Gerade auf FB entdeckt:

    „Ein schwieriges Thema, über dann man reden muss! Nach der Massen-Festnahme von 40 Tunesiern am Dresdner Hauptbahnhof stellen sich einige Fragen. Sind das wirklich Asylbewerber oder eher Mitglieder einer Drogen-Mafia?“

    https://mopo24.de/Home#!nachrichten/tunesier-sachsen-asyl-mopo24-2984

    Wenn man sich allerdings den Artikel durchliest, ist es doch bloß wieder die halbe Wahrheit!

  105. #45 Eurabier (10. Dez 2014 10:09)
    dann mit Mitte 50 wird sie als selbsthassende Kinderlose…

    Grüne Sterben einsam.
    Sie werden verfaulen in Ausländischen
    Pflegeheimen. Da hatt doch einer gesagt (55er) er wolle nach Odessa
    wen seine Zeit gekommen ist. Ich ganz gar nicht abwarten.
    Solche Gedanken haben die. Da schaut nicht mahl der Bruder
    rein geschweige wer auch sonst.
    Empfehle ans Bett anbinden und lange vor sich hin
    zu Vegetieren damit noch das Pflegegeld aus seinem
    verhasten Deutschland kommt, und hoffentlich lange.
    Könnte noch Empfehlen, wer nicht Alt werden will muss
    sich jung Aufhängen

  106. #50 annadomini (10. Dez 2014 10:12)
    Merkel – sie setzt uns einer tödlichen Gefahr aus

    Leider liegt es nicht an Mutti.

    Schäuble:
    … Und in der Globalisierung brauchen wir u?brigens andere Formen von internationaler Governance als der Nationalstaat. Der ist vor 100 Jahren in seinem Regelungsmonopol an seine Grenzen gestoßen. Und heute schaffen wir was Neues – ziemlich mu?hsam, aber nicht so hoffnungslos. Lernen ko?nnen wir aus unseren Fehlern und Irrtu?mern. Und deswegen bin ich bei aller krisenhaften Zuspitzung im Grunde entspannt.
    Moderator: Warum?
    Weil, wenn die Krise gro?ßer wird, dann werden die Fa?higkeiten, Vera?nderungen durchzusetzen, gro?ßer.

    Joschka Josef Fischer,64,Grüne, klärte schon am 11.4.1999 bestens in der “Welt am Sonntag” auf:
    „In der Verfassung** ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln – abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag. Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben. Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik Deutschland geben. Dazu steht zuviel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten.“ Nur damit das wenigstens klar ist.

    „Bis zum Ende des Jahrhunderts müssen wir noch fünfzehn Millionen Türken nach Deutschland exportieren“. Der Sozialdemokrat (Helmut Schmidt) wehrte ab: „Das wird nicht stattfinden, das werden wir nicht zulassen“. Doch Demirel beharrte: „Warten Sie mal ab. Wir PRODUZIEREN die Kinder, und Ihr werdet sie aufnehmen“.
    Sulayman Demirel, ehem. türkischer Regierungschef zu Helmut Schmidt
    Quelle: Wochenzeitung “Die Zeit”, Heft “Zeit-Punkte”, Nr. 1/1993
    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“
    M. Walid Nakschbandi, Deutscher afghanischer Herkunft und Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE – Quelle
    Ibrahim El-Zayat: „Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir! Wir, die hier geboren und aufgewachsen sind! Wir, die die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken. Ich glaube nicht, dass es unmöglich ist, dass der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, dass wir im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen Richter oder eine muslimische Richterin haben, dass im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig garantierten Rechte der muslimische Bürger sichert.
    Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert!“
    Ibrahim El-Zayat, Deutscher ägyptischer Herkunft und Präsident der Islamischen Gemeinschaft in Deutschland e.V. (IGD)
    Quelle: Jugendmagazin der Muslimischen Jugend (MJ) TNT, Nr.1/9,1996, S.2
    Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland. Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder. – Ernst Moritz Arndt (1769-1860)
    “Lieber schuldig bleiben, als mit einer Münze zahlen, die nicht unser Bild trägt!” – so will es unsere Souveränität. Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller
    Kurt Tucholsky: Die Sozialdemokraten waren stets Volksfremd, sobald sie an die Macht kamen. Schon in der Weimarer Republik hatte Kurt Tucholsky über die einstigen Sozialdemokraten seine Enttäuschung ausgedrückt. Dazu sein Gedicht, das heute noch immer zeitgemäß ist und uns sofort an den Volks-Schinder-Kanzler Schröder erinnern lässt.

    AN EINEN BONZEN
    Einmal waren wir beide gleich. Beide: Proleten im deutschen Kaiserreich. Beide in derselben Luft, beide in gleicher verschwitzter Kluft; dieselbe Werkstatt-derselbe Lohn-derselbe Meister-dieselbe Fron-beide dasselbe elende Küchen-Loch—
    Genosse, erinnerst du dich noch?

    Aber du, Genosse, warst flinker als ich. Dich drehen- das konntest du meisterlich. Wir mussten leiden, ohne zu klagen, aber du konntest es sagen. Kanntest die Bücher und die Broschüren, wusstest besser die Feder zu führen. Treue um Treue- wir glaubten dir doch!
    Genosse, erinnerst du dich noch?

    Heute ist alles vergangen. Man kann nur durchs Vorzimmer zu dir gelangen. Du rauchst nach Tisch die dicken Zigarren, du lachst über Straßenhetzer und Narren. Weißt nichts mehr von alten Kameraden, wirst überall eingeladen.
    Du zuckst die Achsel beim Hennessy und vertrittst die deutsche Sozialdemokratie.
    Du hast mit der Welt deinen Frieden gemacht.

    Hörst du nicht manchmal in der Nacht eine leise Stimme, die mahnend spricht: „Genosse, schämst du dich nicht?“

  107. OT BI Maizier
    Bei diesen Typen ist immer von „Aufmärschen“ die Rede,nie von Demonstrationen. Bekannt von Demonstrationen rechter Gruppen. Und dann erklärt dieser Maizier: „Wir haben keine Gefahr der Islamisierung,schon gar nicht in Sachsen und Dresden“.Bei diesem deutsch ziehts mir die Schuhe aus.Wenn wir keine Gefahr der Islamisierung haben, dann auch nicht in Dresden. Ja was denn nun. Anderswo ja, aber nie in Dresden? Übrigens Dresden liegt in Sachsen Herr Maiziere. Einfach mal googeln.

Comments are closed.