Wer sich wundert, warum Vermieter ihre Mieter rauswerfen, um dann Asylanten einzuquartieren, erhält in obigem Video die Antwort. Das Motiv ist mit Sicherheit nicht christliche Nächstenliebe, sondern knallhartes finanzielles Kalkül. Die Vermieter erhalten pro Tag für die Unterbringung der Asylanten eine Pauschale von 38 Euro vom Staat.

Die Zahlen der sogenannten „Flüchtlinge“, die so gut wie nie die Voraussetzungen für ein berechtigtes Asyl erfüllen, sprechen für sich. Demnach liegt die Anerkennungsquote nach Art. 16 a GG seit 2002 bei unter 2 %, wie die aktuellen Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge belegen. Tatsächlich in ihre Herkunftsländer abgeschoben wurden im Jahr 2013 aber nur 10.200 unberechtigt Asylsuchende, während über 127.023 allein in diesem Jahr nach Deutschland kamen (für 2014 rechnet man mit insgesamt 200.000 Siedlern, für  2015 mit 300.000). Damit ist Deutschland weltweit noch vor den USA die Nr. 1 als Zielland für Asylbewerber.

Zwei Drittel der Asylbewerber in 2013 waren Mohammedaner. 63,4 % der Asylerstanträge werden von Männern gestellt, insgesamt sind 71,5 % aller davon jünger als 30 Jahre (2012: 71,3 %). Der deutsche Bundesinnenminister Thomas de Maizière gab vor kurzem bekannt, zehntausenden abgelehnten Asylbewerber ein dauerhaftes Siedlungsrecht hier in Deutschland gewähren zu wollen.

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. Auch CSU „Politiker“ haben da ganz schön rein gehauen.
    Alten Bauernhof aufgekauft – renovieren lassen – der Ehefrau überschrieben – und an Asylbetrüger vermietet. Die investierten 70.000 waren schnell wieder drin… und dann geht das kassieren los!

  2. 38 Euronen für, meist rürkische Vermieter, plus „Taschengeld“ auf Hartz IV-Basis, plus Versorgung bei Krankheiten, plus 3 warme Mahlzeiten am Tag. Das zahlt sich lt. Bertelsmannstiftung, aus. Ich male mich morgen schwarz an, oder stecke mich in eine Burkha, werfe meinen Pass weg und stammele „Asyl“, bespucke und beschimpfe die Deutschen als Nazis und bekomme auch noch kostenlos eine Putzfrau. Den kalten Winter hier werde ich, auf Michels Kosten,an einem Strand in Afrika verbringen, obwohl ich dort politisch „verfolgt“ werde. Wozu noch um 6:00 h aufstehen und arbeiten? Im Endeffekt bleibt mir nach 8-10 Stunden Arbeit nicht mehr, als einem sog. „Flüchtling“.

  3. Möge dieses System für diese schmarotzende Eindringlinge und Abzocker aus den EIGENEN Reihen der Deutschen BALD kollabieren!
    Es ist ein einziger Wahnsinn, was heute hier in diesem, UNSEREM Land abläuft.
    Es macht einen nur noch fassungslos.
    Die Masse der DEUTSCHEN ist verblödet. Konnte man heute bei „Bayern TV“ wieder erleben.
    Alles Guttis auf der Strasse wurden da „interviewt“ und die fanden, dass all diesen ARMEN MENSCHEN GEHOLFEN WERDEN MÜSSE!!
    Machs gut, du einst so schönes Land…RIP.
    https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQ8g5rTea1ceeKRWe7a6mWbf1jUlVVtGBNW24VGMXOcQv4Cuhpd

  4. Selten in der Geschichte hat eine
    Herrscherclique das Volk so massiv
    in einen Bürgerkrieg getrieben.

  5. Vermutlich kann dem Herrn Haberstroh nicht mal an den Karren gefahren werden, da diese Geschäftemacherei in unserem irren Land auch noch geduldet wird. Aber die Rechtsabteilung von Heidelberger Druckmaschinen AG wird nicht begeistert sein, ihr eigenes Logo 1:1 geklaut auf einem Hotelschild in Bayern zu erkennen: Schön im Bild bei Sekunde 35 bis 36 und hier das Original: http://de.wikipedia.org/wiki/Heidelberger_Druckmaschinen
    Wie kann man so dermaßen dämlich sein?

  6. die Asylindustrie ist wahrscheinlich bald größer als unsere Automobil-und Maschinenbauindustrie 🙁

    früher galt ehrliche Arbeit, Fleiß und Zuverlässigkeit als deutsche Tugend. Heutzutage sind wir Importweltmeister von Asylbetrügern. Made in Germany 2014

  7. Komisch, nicht wahr?

    Wenn ein deutscher Rentner nach 40 Jahren Schichtarbeit seine Medikamente nicht mehr bezahlen kann, dann kann sein Sachbearbeiter „leider auch nichts machen“. Der Staat hat dann „kein Geld“

    Aber wenn es um die Ansiedlung von Ausländern geht, da hat der Staat offenbar säckeweise Geld.

    Naja, andererseits ist das nur gerecht.
    Wer sein Leben lang CDU gewählt hat, der erntet jetzt halt das, was er gesät hat und MUSS bestraft werden.

    Und daß die CDU mit ihren Absichten hinter dem Berg gehalten hätte, kann man nun wahrlich nicht behaupten.

    Insbesondere Thomas de Maiziere, als Bundesinnenminister ALLEIN VERANTWORTLICH für die Siedlungspolitik, spricht Klartext:

    „Wir haben einige zehntausend abgelehnte Asylbewerber, die wir nicht abschieben können, oder Menschen, die aus anderen humanitären Gründen hier sind“, sagte de Maizière im Interview mit dem Nachrichtenmagazin FOCUS. „Für diese Menschen, die seit Jahren hier leben, ihren Lebensunterhalt weitgehend selbst sichern und nicht straffällig geworden sind, werden wir ein dauerhaftes Bleiberecht schaffen, und zwar per Gesetz.“

    Was bitteschön gibt es daran nicht zu verstehen?

    In einfachem Deutsch steht da: Wir hätten einige zigtausend Leute schon lange abschieben müssen, aber das interessiert uns nicht. Und jetzt machen wir Gesetze, die unser Verhalten nachträglich legitimieren.

    Kein normaler Mensch versteht noch CDU-Wähler. Die CDU sagt ihren Wählern ihre Absichten mitten ins Gesicht, aber die Menschen glauben ihnen offenbar nicht.

    Darum sind CDU-Politiker auch keine Verräter. Denn sie haben ja lediglich das in die Tat umgesetzt, was sie jahrelang vorher klar und deutlich angekündigt haben.

  8. Das ist das tolle.
    Wenn man nämlich solche Sachen von Steuergeldern bezahlt dann tut es dem Bürger nicht weh.
    Mich wundert es deshalb schon seit langem warum die GEZ nicht direkt aus dem Steuertopf eingezogen wird.

    Denn bei der GEZ entsteht beim Bürger jedesmal das unangenehme Gefühl wenn er auf sein Kontoauszug schaut, das er jeden Monat 35 Euro mehr hätte wenn da nicht die blöde Staatspropaganda wäre.

    Deshalb bin ich dafür das man die Kosten für Asylanten direkt vom Konto der Bürger abbuchen sollte und nicht über die Einkommenssteuer, damit die Bürger ein Gefühl dafür bekommen was uns der Asylwahnsinn kostet.

  9. Und woran verdienen die Asylanten?

    Folgenschwerer Drogenschmuggel: Krimineller versteckt Kokain in Bernhardinern

    Das ist nicht nur kriminell, sondern fiese Tierquälerei: In Peru schnappten Polizisten einen Mexikaner, der bei einem Drogenschmuggel 2,9 Kilogramm Kokain in den Bäuchen zweier Bernhardinerhunde versteckt hatte. Einer der Hunde starb qualvoll durch die Misshandlung.

    https://de.nachrichten.yahoo.com/folgenschwerer-drogenschmuggel-krimineller-versteckt-kokain-berhardinern-111024194.html

    Polizeitierärzte entfernten das Kokain, das in Säckchen verpackt war, konnten Bombons Leben anschließend allerdings nicht mehr retten. Die Hunde litten bereits an einer Bauchfellentzündung, die durch eine Infektion nach der Operation verursacht worden war, sowie an hohem Fieber und Erbrechen. Am Freitagnachmittag starb Bombon an den Folgen der Infektion.

  10. Nicht nur Spekulanten verdienen sich eine Goldene Nase. Auch Anwälte die auch die aussichtlosesten Asylverfahrn bis zum Bundesgerichtshof durchklagen und vom Steuerzahler bezahlt werden, verdienen an jedem Asylanten! Oder unser VATERRLANDSVERRÄTER von Politikern von CDU /CSU, SPD, GRÜNEN und den LINKEN, werden kräftig von der Flüchtlingsindustrie geschmiert.

  11. Im Durchschnitt kostet jeder Asylbewerber 1300 € im Monat.
    Laut Bertelsmannstiftung bringen die Jahr 3000 € mehr in die Sozialkassen wie sie heraus bekommen.

  12. @13 Antikomm

    Und jetzt sollte irgendwann mal der Groschen fallen, wer hinter der ganzen Siedlungspolitik steckt:

    Genau.

    Die deutsche Wirtschaft.

    Und auf einmal ergibt alles einen Sinn: die CDU ist nie „nach links gerutscht“, sondern betreibt wie seit ihrem Bestehen eine Politik zugunsten der Konzerne, die auf Kosten des Steuerzahlers Konsumenten importieren lassen.

    Der eigentliche Clou der Wirtschaft besteht darin, diese Politik als „links“ zu labeln, obwohl sie natürlich klassisch rechts ist.

    Kein Arbeiter hat sich jemals dafür ausgesprochen, eine deutschenfeindliche Siedlungspolitik in der BRD haben zu wollen.

    Wie kann eine Politik, die den Interessen der Arbeiter entgegengesetzt ist und den globalen Konzernen nutzt, „links“ sein?

    Und ja: die Grünen sind selbstverständlich eine rechte Partei. Auch die Antifa ist eine rechte Gruppierung. PEGIDA hingegen ist eine linke Bewegung.

    In dem Land hier ist alles total durcheinander!

  13. @Antikomm, vor ein paar Tagen stand noch in der Wirtschaftswoche das kleine und mittelständische Betriebe überhaupt keine ausländischen „Fach“kräfte einstellen. Alleine schon weil sie nicht deutsch sprechen und verstehen können. Ein Unternehmer kann ja seine Mitarbeiter verpflichten somalisch zu lernen. Aber vielleicht kommt das auch noch. Hoch lebe Multi-Kulti.

  14. @ #16 Dortmunder1

    Im Durchschnitt kostet jeder Asylbewerber 1300 € im Monat.
    Laut Bertelsmannstiftung bringen die Jahr 3000 € mehr in die Sozialkassen wie sie heraus bekommen.

    Wenn die Bertelsmannstiftung das sagt, ist das natürlich die reine Wahrheit….

  15. MÄNNER-ÜBERSCHUSS für HARDCORE-EMANZEN und LESBEN:

    Man denke nur an die sexuellen Möglichkeiten der Polygynie, wovon Nora Illi(Mutter vierer Kinder, Erstfrau des Abdel Azziz Qaasim Illi, eigentl. Patric Jerome Illi, auch Abu Nusaybah, der mit seiner Zweitfrau unbehelligt als Bigamist in der Schweiz leben darf.), die vollverschleierte Ex-Punkerin im deutschen TV schwärmte!!!
    Ich denke da eher an deren Produktion vieler kleiner Dschihadisten!!!
    :mrgreen:

    „“Zwei Drittel der Asylbewerber in 2013 waren Mohammedaner. 63,4 % der Asylerstanträge werden von Männern gestellt, insgesamt sind 71,5 % aller davon jünger als 30 Jahre (2012: 71,3 %).““

  16. Bei Minute 2:32 wurde es aber knapp. Wie gut das der Cutter die Stelle nicht raus geschnitten hat. Keine Ahnung was der Schwarze für ein Problem hatte, aber er hatte eins.

  17. Mein Wahlverhalten wird sich in Zukunft daran ausrichten, den Asylbetrügern unser Land so unattraktiv wie möglich zu machen!
    Mir egal, was sie glauben – selbst wenn sie denken, Adolf sei auferstanden!
    Schau’n mer mal, welche Partei unsere Sorgen ernst genug nimmt!

  18. #20 marie, ich habe das auch in vielen Zeitungen gelesen und im TV gehört. Dann muss es ja stimmen.

    Es kommen nur hochqualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland zu uns. Und die zahlen nicht nur mehr in die Sozialkassen ein wie wir Deutschen, sondern sind sogar besser gebildet. Bei uns in Dortmund wohnen 6500 Zigeuner aus Bulgarien. Alles hochqualifizierte Kesselflicker, Tanzbärentrainer und Wohnungseinbrecher. Monatlich werden wir um 200 weitere bereichert.

  19. Eigentlich habe ich mir vorgenommen die deutschlandfeindlichen Umerziehungsblätter nicht mehr zu lesen, bin trotzdem mal wiede rauf zeit.de gelangt. Hier gleich 2 Umerziehungsartikel auf der Startseite zu den schockierenden Zuständen in D :

    1. Deutschland tut weh

    Flüchtlingskinder dürfen erst zum Arzt, wenn sie schlimme Schmerzen haben. Sie bekommen Nahrung, die sie nicht verdauen können, sie leben in Heimen, in denen sie nicht spielen dürfen. All das passiert in München, Berlin oder Würzburg.“

    2. FachkräftemangelWirtschaft will schnellere Arbeitserlaubnis für Flüchtlinge

    Wirtschaftsvertreter fordern, dass Asylbewerber nach sechs Monaten in Deutschland arbeiten dürfen. Die Prüfung, ob es einen deutschen Bewerber gibt, solle wegfallen.

    Es ist doch unglaublich wie die Leser verar**** werden, die glauben das bestimmt alles auch noch. Ich behaupte in keinem Land Europas wird das Volk von den Medien so verarscht wie hier. In Schweden vll. noch.

  20. #21 Maria-Bernhardine (07. Dez 2014 20:18)

    Ich muß natürlich ergänzen, daß bei Polygynie(Vielweiberei) noch mehr Frauenknappheit produziert wird, Männer, die wenig Geld haben können sich nicht mal mehr eine Frau leisten. Die Luxusansprüche der Weiber werden in die Höhe schnellen.

    Die roten und grünen Weibsen spekulieren vermutlich auf Polyandrie(Vielmännerei)…
    Claudia Roth wählt sich einen aus:
    http://www.tagesspiegel.de/images/roth_fluechtlinge_dpa2/8909636/3-format11.jpg

  21. Und hier noch ein Kommentar zu dem Video auf Youtube:

    Die Asylbetrüger-Industrie ist ein boomender Geschäftszweig. Warum sollen einheimische Geschäftsleute nicht daran auch ein bissschen verdienen? Das kostet uns nichts, weil es der Staat bezahlt.

    😀 Wenn Dummheit quietschen würde müsste diese Person den ganzen Tag mit der Ölkanne rum laufen.

  22. #24 Tolkewitzer (07. Dez 2014 20:20)

    Mein Wahlverhalten wird sich in Zukunft daran ausrichten, den Asylbetrügern unser Land so unattraktiv wie möglich zu machen!
    _______________________

    Glaubst Du wirklich, daß „Wahlen“ irgendetwas ausrichten??

  23. #29 Klara Himmel (07. Dez 2014 20:26)

    o Clara, si tacuisses…
    Fragen Sie doch einfach mal beim Herrn Hollande nach!

  24. #16 Dortmunder1   (07. Dez 2014 20:10)  

    Im Durchschnitt kostet jeder Asylbewerber 1300 € im Monat.
    Laut Bertelsmannstiftung bringen die Jahr 3000 € mehr in die Sozialkassen wie sie heraus bekommen.
    ———————-
    Sind hier auch die Kosten für die Betreuungs- und Integrationsindustrie eingerechnet?

  25. @35 Klara Himmel

    Nette Zeitgenossen, die Deutschen gell?

    „Entweder ihr kauft mir meine Immobilie zum gewünschten Preis ab, oder ich quartiere dort Flüchtlinge ein!“

    Die deutschen Bonzen erkennen das erpresserische Potential der Siedlungspolitik. Auch nicht schlecht.

    Jede Wette: statt dem Typen aufs Dach zu steigen, sammeln die Bewohner Geld, um seine Wucherpreise zu bezahlen…

    Wie tief ist ein Volk gesunken, wo der eine den anderen mit Asylanten erpresst, um Profit zu machen…

  26. ***off topics***

    „Die Politik der Kanzlerin und ihrer Spießgesellen wird in neuen europäischen Kriegen enden.“

    Rußland veröffentlicht Friedensappell !

    http://german.ruvr.ru/2014_12_07/Appel-an-Merkel-Wieder-Krieg-in-Europa-Nicht-in-unserem-Namen-0732/

    Putin: „Rußland wird sich dem Druck des Westens nicht unterwerfen“, so der Präsident am Donnerstag in seiner Jahresbotschaft an das Parlament. (Mit AUDIO.)

    http://german.ruvr.ru/radio_broadcast/no_program/280873927/

    Lesen Sie bitte auch: „Rußland und Indien planen Abkommen über militärische Zusammenarbeit.“

  27. @ #10 BubbaGump (07. Dez 2014 20:03)
    #17 BubbaGump (07. Dez 2014 20:15)

    100% richtig. Jedes Wort!

    Ich wünschte, dies würde jeder so klar erkennen wie du!

    Kleine Ergänzung von mir: Auch die AfD-Führung Lucke/Henkel sind Komplizen der Wirtschaft.

  28. Wenn es Probleme in der Großstadt gibt
    >ziehen wir aufs LandLand< und kann nur sagen, daß das nie klappen wird…
    1. Auf dem Land gibt es zu viele Häuser und
    Mietwohnungen die zu groß sind –
    130qm Wohnfläche und mehr…
    Was für die Babyboomer-Generation vorteilhaft war, ist für die heutige Single-Gesellschaft zum Nachteil.
    Die Menschen finden auf dem Land keinerlei Arbeitsmöglichkeiten, somit sind sie auf "Schulden" angewiesen.
    Niemand möchte an diese Klientel vermieten, um keinen Ärger zu haben.
    ________________

    In unserer Kleinstadt stelle ich fest:
    Die Vermieter lassen ihre gr. Wohnungen
    lieber l e e r stehen, als sich Ärger
    einzuhandeln

  29. #28 Maria-Bernhardine (07. Dez 2014 20:25)

    …daß bei Polygynie(Vielweiberei) noch mehr Frauenknappheit produziert wird…

    Ein durchaus wichtiger Faktor Verwerfungen mit dem Ziel Bürgerkrieg zu erzeugen. Hinzu kommt, daß die muslimischen jungen Damen „vom Markt“ genommen sind im Gegensatz zu ihren „männlichen“ Alters- und Glaubensgenossen. Dann der Männerüberschuss bei den entflohenen und dazu die Familienpolitik mit allen ihren Facetten…

    Von den Schweden könnte man lernen daß das nicht gut gehen kann. Will man aber nicht.

  30. #38 Mehr_Licht (07. Dez 2014 21:01)

    Die FAZ Redakteure sind sich völlig unklar über das Potential der Bewegung. SIND WIR ABER AUCH.
    Vielleicht ist das Eis geschmolzen, das Wasser ist noch kalt. Zwischen 3 Grad und kochend kann man nichts ausschließen.

  31. Der FAZ-Artikel zu PEGIDA ist jetzt online, schwacher Inhalt, gute Leserkommentare:

    „Pegida“-Demonstrationen
    Die neue Wut aus dem Osten

    Ein „wenig“ mehr Objektivität und weniger medienwirksame „Rechtsschelte“ täte …
    Uwe Schulz (uschude) – 07.12.2014 20:40
    Folgen … auch diesem Artikel gut. In Dresden demonstrieren also „Rechte“, „Populisten“ bzw. irgendwelche Kleinbürger, die den Schuss der Globalisierung ohnehin nicht gehört haben usw usf. Welch verwerfliche Ziele, gegen Überfremdung zu sein – wo doch ganze Dörfer nur darauf warten mit leistungsfähigen Nordafrikanern besiedelt zu werden. Wie naiv muss man eigentlich sein, um das, was in Dtld gerade geschieht – die Flutung des Landes mit Wirtschaftsflüchtlingen einfach hinzunehmen. Es ist die Angst, die die Menschen nicht nur in Dresden treibt. Morgen findet eine solche Veranstaltung erstmals in D’dorf statt. Dürfen nur noch Linke auf die Strasse, dürfen nur noch die Antifa-Mitglieder trillerpfeifend AfD-Politiker niederlärmen – ist es das, was der angepasste Journalist will ? Die Veranstaltungen in DD waren friedlich – unfriedlich waren nur die von Gewerkschaften, Kirchen und Politikern sog. „Gegendemonstranten“, die mit der Polizei offenbar ein Stillhalteabkommen schliessen durften.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pegida-bewegung-gegen-islamisierung-des-abendlandes-13306852-p3.html

  32. KriegsgewinnlerGierige Spekulanten verdienen an …

    ???
    Warum muß ich jetzt ausgerechnet an das EEG denken?

  33. #44 Royal Enfield

    Deutsche Steuerzahler finanzieren Goldman Sachs

    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die wahre Vernichtung unseres Volkes begann nach dem Krieg.

    Umerziehung zur Schuldkultur;
    Nach Wiederaufbau EWG zur Abzocke gegründet;
    Millionenfache Umvolkung durch „Gastarbeiter“,
    Familiennachzug, Asyl, Flüchtlinge;
    keine Grenzen für Waren, Mensche, Geld;
    Ausplünderung durch fremde Banken und „Investoren“;
    Abzocke durch finanziellen Massenbetrug;
    Kein oder Negativ-Zinsen;
    Ausverkauf deutschen Volksvermögens [Bahn, Post usw.]

    Das ist kein
    Reiner Zufall,
    sondern die planmässige Vernichtung unseres Volkes.

    Das grösste Trauerspiel daran ist, dass Millionen auf jede Propaganda hereinfallen.

    Ulfkotte hats beschrieben:
    https://www.youtube.com/watch?v=bm_hWenGJKg

    Und das alles mit Billigung und Förderung aller unserer Regierungen!

  34. #31 Verteuerbare Energien (07. Dez 2014 20:34)

    Glaubst Du wirklich, daß “Wahlen” irgendetwas ausrichten??

    Natürlich glaube ich nicht, daß Wahlen etwas ändern. Dann wären sie längst verboten.
    Ich habe jedoch erlebt, wie die Volksverräter geifern, wenn die „Falschen“ die 5%-Hürde knacken.
    Man muß mit denen die mit „N“ anfangen nicht übereinstimmen und sie werden garantiert auch keine Rolle im Stadt- oder Lantag spielen, aber zum Ärgern für die Etablierten reicht es allemal.
    Dresden hatte es schon mal vorgemacht, beim letzten Mal wurde jedoch der neue Hoffnungsträger AfD gewählt. Das ärgert die Anderen zwar auch, aber nicht so sehr. 😉

  35. OT
    Links auf extremistische Webseiten sind hier eigentlich und vollkommen zurecht verboten… aber….

    Muhahahaaaaaaa…….
    bei den PEGIDA-Contras
    https://www.facebook.com/pegidawatch
    herrscht absolut tote Hose. Auf jedem Stadtfriedhof ist mehr los als bei den PEGIDA-Contra-Sternmarschierern.

    Es muß wirklich hart sein, wenn sich keine Sau für einen interessiert. Nicht wahr, pedigawatch?

  36. Die Vermieter erhalten pro Tag für die Unterbringung der Asylanten eine Pauschale von 38 Euro vom Staat.

    Wie hoch ist die Kopf-Pauschale pro Tag für deutsche Obdachlose oder für kinderreiche deutsche Familien???

    Wenn ihr Deutschen in Deutschland überleben wollt, müsst ihr die Noch-Regierenden aller deutschen Alt-Parteien zu Flüchtlingen machen. Am besten deren Mitglieder gleich mit…

  37. @ #18 Dichter:

    Es gibt keine Islamisierung Deutschlands.
    Aber …

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/wie-sich-ein-essener-altenheim-auf-muslimische-bewohner-einstellt-id10111252.html

    „Kultursensible“ Altenpflege ist ja nicht unbedingt schlecht. Wenn Demente plötzlich nur noch ihre Muttersprache verstehen oder reden, warum soll ihnen dann kein Pfleger mit den jeweiligen Sprachkenntnissen gegenübersitzen? Warum soll, wer nie vorher vom Schwein aß, plötzlich welches essen? Allerdings gibt es mit Sicherheit auch Grenzen der „Kultursensibilität“ – der Wunsch, alles Fleisch nur „halal“ zu essen, darf nicht dazu führen, dass das Schächtungsverbot hinterrücks legitimiert wird und dass nur noch muslimische Metzger Fleisch liefern dürfen, weil diese die fürs „Halal“ nötigen rituellen Gebete beim Schlachten aussprechen.

    Der Punkt ist freilich ein anderer, und da wäre einmal nachzufassen:

    Würde in einem muslimisch geführten Heim gegenüber Deutschen bzw. Christen ebenfalls „kultursensibel“ mit Schwein gekocht, ein Bier ausgeschenkt und eine christliche Kapelle eingerichtet werden?

    Wenn nicht in praxi, weil es ev. solche Heime noch gar nicht gibt, so doch perspektivisch könnte man sich da ja mal um eine theoretische Antwort – etwa bei muslimischen Sozialverbänden etc. – bemühen, falls es solche gibt.

  38. Warum regt sich eigentlich niemand darüber auf, dass die SPD Geschäfte mit Asylanten macht?

    Es ist allgemein bekannt, dass das SPD Tagungshotel“Via Stenden“ jetzt als Asylantenunterkunft genutzt wird.

    Die SPD sorgt mit dafür, dass die Leute in unser Land kommen – und verdient dann daran.

    Bevor das Tagungshotel „Via Stenden“ durch die Asylanten für die SPD wieder profitabel wurde, stand es, ziemlich heruntergekommen, leer!

    Einfach mal Via Stenden googeln und den Skandal weiter verbreiten!

  39. Ich finde es absolut daneben, den Vermietern „Gier“ vorzuwerfen. Als ob viele andere hier nicht zumindest scharf überlegen müssten, bevor sie bspw. einen Job anlehnen, der weitaus besser bezahlt aber moralisch fragwürdiger wäre als ihr momentaner.

    Das ist nichts weiter als Marktwirtschaft und Angesichts der Tatsache, dass das Brot der Vermieter auch nicht kostenlos ins Haus flattert, völlig nachvollziehbar.

    Der Vorwurf sollte sich vornehmlich an die richten, die eine solche Situation ermöglichen bzw. schaffen.

  40. #54 Deutschtuemler (07. Dez 2014 23:59)

    Wer noch SPD wählt ist kein Sozial-Demokrat!

    Wer noch CDU wählt ist kein Christ-Demokrat!

    Wer noch CSU wählt ist kein Christ-Sozial-Unioner!

    Wer noch Grüne wählt ist kein Umweltbewusster!

    Wer noch FDP wählt ist kein Liberaler!

    Nur wer Die Linke oder NPD wählt, ist noch seinem bescheuerten Sozialismus treu.

    Und die AfD, ist weder Fisch noch Fleisch und selbst als Fallobst sich nicht liberal-grün genug!

    Und der Rest im Angebot? Alles entweder vom (religiösen) Sozialismus und/ oder Liberalismus verseucht oder von Verschwörungstheorien gelähmt…

    Deutschland ist wahrhaft im Arsch!

  41. #19 Dortmunder1 (07. Dez 2014 20:16)

    @Antikomm, vor ein paar Tagen stand noch in der Wirtschaftswoche das kleine und mittelständische Betriebe überhaupt keine ausländischen “Fach”kräfte einstellen. Alleine schon weil sie nicht deutsch sprechen und verstehen können. Ein Unternehmer kann ja seine Mitarbeiter verpflichten somalisch zu lernen. Aber vielleicht kommt das auch noch. Hoch lebe Multi-Kulti.

    Ganz viele Jahre meines Lebens habe ich dafür verwendet, ein kleines „mittelständisches Unternehmen in Deutschland aufzuziehen.

    Es gelang mir mit enormen Erfolg.

    Wir waren hoch spezialisiert. Ich hatte nichts gegen Ausländer. Allerdings gab es in meiner Firma keinen. Denn nie hat ein Ausländer, der sich bei mir beworben hatte, auch nur ansatzweise die Qualifikation, die nötig gewesen wäre.

    Als ich vor ein paar Jahren dann mal jemanden brauchte, fürs Lager, nicht wirklich hoch qualifiziert, stellte ich einen Russen ein.

    Er machte ein paar Tage oder Wochen einen guten Job (immer gut kontrolliert).

    Als das Argusauge über ihn nachließ (die stündliche Kontrolle), ließ auch seine Selbstkontrolle nach.

    Will heißen: ich fand ihn sturzbeosoffen im Lager neben einem Haufen leerer Whodkaflaschen aus den vergangenen Wochen, ein beeindruckender Haufen.

    In meinem Büro auf dem Sofa ließ ich ihn den ersten Rausch ausschlafen. Dann fuhr ich ihn heim. Seine Frau war aufgelöst.

    Als das ganze sich ein paar Tage später wiederholte, warf ich ihn raus, ich böser Rassist.

    Wenn ich jetzt von Moslems erzählen möchte, ist das eine ganz andere Geschichte. Die soll an ganz anderer Stelle erzählt werden.

    Aber gegen die Moslemgeschichte ist die von dem besoffenen Russen nur eine larifari Lachnummer…

  42. Wer sich wundert, warum Vermieter ihre Mieter rauswerfen, um dann Asylanten einzuquartieren, erhält in obigem Video die Antwort. Das Motiv ist mit Sicherheit nicht christliche Nächstenliebe, sondern knallhartes finanzielles Kalkül. Die Vermieter erhalten pro Tag für die Unterbringung der Asylanten eine Pauschale von 38 Euro vom Staat.

    DAS IST ETHNOZID.
    Europäer werden von Siedlern aus der 3.Welt ersetzt.

    Und zwar mit allen Mitteln, Wohnungsnot inklusive.
    Perfiderweise werden dafür unsere Steuer verwendet.

  43. #6 kantholz (07. Dez 2014 19:56)
    Selten in der Geschichte hat eine
    Herrscherclique das Volk so massiv
    in einen Bürgerkrieg getrieben.

    Das ist in der Geschichte überhaupt ohne Beispiel.
    Die deutsche politische Klasse ist völlig verrückt geworden und läuft Asyl-Amok.

    WIR WERDEN VON VERRÜCKTEN SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.

  44. Multikulti Spekulanten umhüllt im Mantel der Fürsorge den Flüchtlingen der ganzen Welt gegenüber.

  45. Dieser vermeintliche Stein des Weisen funktioniert ein paar Jahre, bis das Land vor die Hunde geht.

    Verantwortung für diese „Geschäftsmodell“ Asyl haben nicht nur die Vermieter, sondern auch die Steuerzahler, die diese tiefen Taschen des Staates ermöglichen. Jeder Steuerzahler, der leichtfertig Steuern oder Abgaben an DIESEN Staat zahlt macht sich in meinen Augen mitschuldig.

  46. Das ganze muss man folgendermaßen verstehen.
    Hier ist ein Enteignungsprogramm im Gange, das brav durch unsere Vasallen in den Politstuben
    umgesetzt wird! Die wissen genau was Sie tun und das ist das Perverse!
    Da dieses feige Gesindel uns das aber nicht sagen möchte und kann,
    hat man diesen Plan mit den armen „Flüchtlingen“ ausgeheckt!
    Durch diese massiv gesteuerte Flutung kann man Forderungen stellen, die man auf realem Wege niemals umsetzen könnte! Die wissen auch ganz genau, dass von denen nur ein geringer Teil integrierbar und geschweige denn für den Arbeitsmarkt geeignet ist!
    Werden die Forderungen nicht erfüllt, hat man die Wunderwaffe „Nazikeule“ mit einem unglaublichen Potential!

  47. Diese Auflistung bestätigt meinen schon lange geheg-
    ten Verdacht:
    Es dringen vorwiegend junge kampfbereite Moslems unter dem Deckmantel „Asyl“ in unser Land. Dies scheint alles geplant zu sein.
    Wie hatte schon vor Jahren ein türkisches Regierungs-
    mitglied gesagt: „Die Europäer glauben, die Türken
    gehen nur wegen der Arbeit nach Europa. Aber Allah
    hat einen anderen Plan.“
    Es zeichnet sich immer mehr ab, die unter dem Deck-
    mantel „Asyl“ hier eindringenden Moslems wollen uns
    erobern, damit wir die Zakah bezahlen. Warum gehen die eigentlich nicht nach Indonesien, nach Pakistan oder nach Saudiarabien?

    Unsere auf diesem Gebiet mit Blindheit geschlagenen
    Gutmenschen und Politiker werden wohl erst aufwachen, wenn es ihnen, siehe Syrien und Irak, an den Kopf geht.

  48. #36 BubbaGump (07. Dez 2014 20:59)
    @35 Klara Himmel
    Es gab Zeiten wo solche Zeitgenossen
    Geteert und Gefedert aus dem Dorf
    getrieben wurden.

  49. #10 BubbaGump (07. Dez 2014 20:03)

    Komisch, nicht wahr?

    „Für diese Menschen, die seit Jahren hier leben, ihren Lebensunterhalt weitgehend selbst sichern und nicht straffällig geworden sind, werden wir ein dauerhaftes Bleiberecht schaffen, und zwar per Gesetz.“

    Kein normaler Mensch versteht noch CDU-Wähler. Die CDU sagt ihren Wählern ihre Absichten mitten ins Gesicht, aber die Menschen glauben ihnen offenbar nicht.

    Darum sind CDU-Politiker auch keine Verräter. Denn sie haben ja lediglich das in die Tat umgesetzt, was sie jahrelang vorher klar und deutlich angekündigt haben.

    Letzten Endes genau das Gleiche wie in der Zeit von 1933 an.

    Jeder wusste, was Hitler vorhatte, man hätte natürlich „Mein Kampf“ lesen müssen, was offensichtlich allgemein nicht getan wurde.

    Also war auch Hitler kein Verräter, denn er hatte genau angekündigt, was er vorhatte.

Comments are closed.