Print Friendly, PDF & Email

dresden-2Wolfram Weimer, früher Chefredakteur des FOCUS, der WELT und des Cicero, hat einen hervorragenden Artikel über PEGIDA für das Handeslblatt geschrieben. In „Wieso wird PEGIDA nicht ignoriert?“ zeigt er auf, dass die Reaktionen auf die PEGIDA-Bewegung das eigentliche Problem entlarven: Die Demonstranten rüttelten an Tabus und Denkverboten. Dieser Artikel, veröffentlicht am 2. Weihnachtsfeiertag, ist wohl die bisher umfassendste und klarste Analyse der hysterischen Debatte, die sich um die „Patriotischen Europäer“ in Deutschland entfesselt hat. Weimar stellt klar, dass die Anliegen der besorgten Bürger absolut berechtigt seien, denn der „Islamismus“ sei ein reales Problem. Jetzt muss er nur noch das „ismus“ vom Kunstbegriff „Islamismus“ wegstreichen, dann ist er am Kern der Sache angelangt.

(Von Michael Stürzenberger)

Zunächst stellt Weimer fest, dass es ein Armutszeichen für eine Demokratie ist, wenn sich hochrangige Politiker so bissig über die PEGIDA-Demonstrationen äußern:

Nur Diktaturen haben Angst vor Demonstrationen, Demokratien sehen sie als Wesensmerkmal ihrer selbst an. Und zwar unabhängig davon wie berechtigt, umstritten oder absurd die Forderungen der Demonstranten auch sein mögen. Wenn also ausgerechnet der Justiz- und Verfassungsminister Demonstrationen so scharf attackiert, dann lässt er eine eigenartige Auffassung von Demokratie erkennen – denn Demonstrationen, die nur die Staatsräson abbilden, wird es kaum geben.

Warum zetteln Politiker so einen verbalen Aufstand an? Weil PEGIDA an Tabus rüttele, an unausgesprochenen Denk- und Sprechverboten:

Das Tabu zum Beispiel, über die Probleme mit muslimischen Minderheiten in Deutschland lieber nicht zu reden. Das Tabu, dass der moderne Islamismus für das 21. Jahrhundert eine ähnliche geopolitische Bedrohung darstellen könnte wie es der Faschismus und Kommunismus im 20. Jahrhundert gewesen ist. Das Tabu, dass massenhafte Einwanderung von Menschen muslimischen Glaubens weitreichende Folgen für Europa haben wird. Das Tabu, dass es – vom Nikolausfest im Kindergarten über das Frauenbild bis zum Moscheenbau – eine alltägliche und belastende Reibung zwischen westlicher Tradition und muslimischer Forderung gibt. Das Tabu, dass unsere Einwanderungspolitik – ob sie es will oder nicht – am Ende doch Prioritäten setzen muss. Das Tabu, dass Deutschland zwar ein weltoffenes Einwanderungsland sein sollte, aber nicht jeden Flüchtling dieser Welt einfach aufnehmen kann. Das Tabu, dass die Mehrheit der Bevölkerung tolerant und weltoffen denkt und doch die eigene Kultur nur ungern zugunsten anderer beschneiden lässt.

Je mehr Politik und Medien einen Feldzug gegen PEGIDA veranstalteten, desto stärker werde die Bewegung:

Es geht bei der Pegida-Debatte nicht um Rassismus, es geht um die Grenzen der politischen Korrektheit – also darum, was gesagt werden darf und was nicht. Wo die Sorge aufhört und die Schande beginnt. Darum spielt auch die unbeholfene Kritik der Demonstranten an vermeintlichen „Systemmedien“ eine so große Rolle. Es wächst offenbar eine Sehnsucht nach offenen Debatten jenseits des Gutmenschen-Politsprechs. Die Pegida-Demonstrationen wachsen daher nicht trotz der Berliner Moralkeulen und Verbalattacken von Woche zu Woche an, sondern gerade deshalb.

Denn die Sorge der Bürger vor der Islamisierung sei schließlich nicht aus der Luft gegriffen:

Die Herausforderung des Islamismus ist keine Schimäre von politisch Verblendeten oder Extremisten. Sie ist ein massives Problem der Weltpolitik. Dem Westen werden Kriege von Neo-Kalifaten aufgezwungen, die Türkei wandelt sich zum aggressiven Sultanat, weite Teile des islamischen Raums in unserer Nachbarschaft sind politisch instabil bis explosiv, islamistischer Terrorismus ist eine akute Bedrohung von Straßenkaffees in Sydney bis zu Fußgängerzonen in Frankreich, wo in der Vorweihnachtswoche Islamisten mit Autos und „Allahu Akbar“-Rufen in Menschenmengen rasten.

Hier der gesamte Artikel von Wolfram Weimer im Handelsblatt. Prädikat: Höchst lesenswert. Und zum genießen: Wunderschöne Fotos von der letzten PEGIDA-Kundgebung in Dresden, die schon fast Gemälde-Charakter haben, aus der Daily Mail.

(Spürnasen: Ferdinand Gerlach, Heta)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

147 KOMMENTARE

  1. Interview von Hr Todenhoefer mit CNN.

    Author’s journey inside ISIS: They’re ‚more dangerous than people realize‘

    ….

    „Todenhoefer told CNN the enthusiasm the ISIS militants showed was one thing that stood out.
    „When we stayed at their recruitment house, there were 50 new fighters who came every day,“ Todenhoefer said. „And I just could not believe the glow in their eyes. They felt like they were coming to a promised land, like they were fighting for the right thing. “

    ….

    „“So you also want to come to Europe?“ Todenhoefer asked him.
    „No, we will conquer Europe one day,“ the man said. „It is not a question of if we will conquer Europe, just a matter of when that will happen. But it is certain … For us, there is no such thing as borders. There are only front lines. „Our expansion will be perpetual … And the Europeans need to know that when we come, it will not be in a nice way. It will be with our weapons. And those who do not convert to Islam or pay the Islamic tax will be killed.“ Todenhoefer asked the fighter about their treatment of other religions, especially Shia Muslims.
    „What about the 150 million Shia, what if they refuse to convert?“ Todenhoefer asked.
    „150 million, 200 million or 500 million, it does not matter to us,“ the fighter answered. „We will kill them all.““

    Rest auf:

    http://edition.cnn.com/2014/12/22/world/meast/inside-isis-juergen-todenhoefer/index.html?hpt=hp_c1

  2. „Nur Diktaturen haben Angst vor Demonstrationen“, das sollte bei PEGIDA plakatiert werden!
    Und Deutschlandfähnchen immer und überall!
    Angela Merkel haßt die deutsche Flagge.

  3. Es ist herrlich zuzusehen, anzuhören, wie die linken Medien und durch und durch linksversifften Politiker schäumen, geifern, keifen, wutentbrannt die Nazi- Rassitenkeulen schwingen und können aber nichts, aber auch gar nichts unternehmen, um das störrische Volk zu domestizieren und an die Kandare zu nehmen, weil keiner mehr zuhört und innerlich längst abschaltet.

    Deshalb nur weiter so. Je mehr, desto besser. Eine bessere Propaganda für PEGIDA könnt ihr nicht abliefern.

  4. Die Leute sind es leid, dass die Medien unredlich berichten. Meistens lügen sie zwar nicht direkt, aber sie suggerieren etwas, was nicht zutrifft. Bei Kundgebungen von „Rechtspopulisten“ kommt es zu Krawallen (suggeriert, dass die „Rechtspopulisten“ damit etwas zu tun haben). Es wird immer sp geschrieben, dass es gerade noch den Fakten entspricht. Aber es wird alles getan, um unerwünschte Fakten zu unterdrücken. Das ist den Medien vorzuwerfen. Auch, dass einfach so gesagt wird: 7 % Moslems im Jahr 2050. Das ist unseriös! Man muss dazusagen, welche Annahmen in die Berechnung eingehen.

  5. Die Analyse von Wolfram Weimar mag ja stimmen, aber auch er kommt ohne diffamierende Worte wie „Spießbürger“ etc. nicht aus.

    Und so lasse ich mich als Akademiker nicht titulieren. Fertig.

  6. @Stürzenberger
    +++Jetzt muss er nur noch das “ismus” vom Kunstbegriff “Islamismus” wegstreichen, dann ist er am Kern der Sache angelangt.

    Der Artikel ist ein Lesemuss! Laaaaangsam aber sicher (scheint) man sich dem Kernproblem stellen zu wollen, weil man Dank PeGiDa sich dem Problem stellen muß. Also PeGiDa weiter so.

    Einwanderung ist nicht das Problem, der Islam ist DAS Problem.

    Reconquista

  7. Bei der Mail Online sind auch da viele Kommentare für die Pediga-Demos.
    Wie bei uns auch, nur hier werden die Kommentare einfach abgeschaltet.
    Man sieht es auch an den einzelnen Likes zu jedem Kommentar.
    Ich denke jetzt, dass sich bald was tut in Deutschland. Nur die Hoffnung nie aufgeben.

  8. OT

    Mal was für die „Aktivisten“ hier unter Euch:

    Die DD Stadtwerke sollen ja unter Androhung von Kündigungen ihren Mitarbeitern die Teilnahme an PEGIDA Demos untersagt haben, was den Straftatbestand der Nötigung an der Ausübung des Grundrechtes zur Versammlungsfreiheit erfüllen könnte.
    Habe mit den STADTWERKEN telefoniert und den genervten MA dazu gefragt. Ich war wirklich nicht der erste, der gefragt hat.

    Wer von Euch auch mal nachfragen möchte, Bitteschön :

    0351 – 860 4444

    UND AB GEHT DIE POST……

    AHU !

  9. OT

    DIE NÄCHSTE HOGESA DEMO FINDET AM SONNTAG, DEN 18.01.2015 IN ESSEN STATT !
    TREFFPUNKT UND ZEITPUNKT WERDEN NOCH BEKANNTGEGEBEN !

    Auf :

    http://www.hogesa.info

    Ist ein Counter. ALSO BRINGT DAS ANMELDERZÄHLWERK ZUM LAUFEN UND AUF ZUM ESSENER SONNTAGSSPAZIERGANG AM 18.01. !

    SORGEN WIR DAFÜR, DAß DAS EINE MACHTVOLLE UND LAUTE DEMO WIRD !

    AHU ! !

  10. #10 eagle
    Deshalb hat des Handelsblatt auch gute Chancen noch in einem Jahr zu existieren; denn wenn die Entwicklung weiterhin so rasant voranschreitet, wird keiner mehr dieses rotzgrün versiffte Geschreibsel lesen mögen.

  11. Wann kann ich endlich PEGIDA-Aufkleber käuflich erwerben!

    Wohne im Süd-Westen. PEGIDA-Demos sind hier bislang wohl noch unmöglich. Bekanntlich gibt es hier durchgeknallte, totalitäre Polizeichefs, die dank ihres SPD- oder GRÜNEN-Parteibuches an ihren Job gekommen sind und die Polizei anweisen, politisch inkorrekte Demonstranten schutzlos von den ANTIFA-Mörderrudeln heimsuchen zu lassen. Oder die Demos werden von durchgeknallten, totalitären SPD-Bürgermeistern gleich ganz verboten. Mit PEGIDA-Aufklebern kann man denen zeigen, daß PEGIDA überall ist und stetig wächst.

    Für den Vertrieb der der Aufkleber reicht doch schon ein ebay-Account. Lieferzeit kann man ruhig zwei Wochen vereinbaren, so daß PEGIDA nicht finanziell in Vorkasse gehen muß.

  12. #2 Marie-Belen (29. Dez 2014 13:01)
    Angela Merkel haßt die deutsche Flagge.
    ————————–
    …ohne Staatswappen der DDR.

  13. Ausgezeichnet, was der Wolfram Weimar schreibt!

    Bevor „unsere“ Politiker weiterhin gegen die Pegida hetzen und dabei die Islamisierung voran treiben, sollen sie beweisen, dass
    „der Islam nichts mit dem Islamismus zu tun hat“.

    Dies ist aber eine kommunistische Propaganda-Lüge, weit entfernt von jeglicher wissentschaftlichen Aussage.

    Die Mehrheit der Muslime in Frankreich, England und Deutschland sympathisieren mit der IS !!!
    http://www.newsweek.com/16-french-citizens-support-isis-poll-finds-266795 .

    Entgegen der Propaganda von Kommunisten und anderen Meinungsterroristen ist die Sympatie für Dschihad bei jedem gläubigen Muslimen leicht aus der Lehre des Korans ableitbar:
    Mohammed war ein Dschihadist, Islamist, Terrorist und Massenmörder und wird von allen Muslimen als Vorbild verehrt. Also sind alle Muslime vom Herzen (Wertesystem) her Dschihadisten, Islamisten, Terroristen und Massenmörder.

    Weitere Info z.B.:
    http://www.pi-news.net/2013/08/islam-und-islamismus/

    Weil Mohammed=Islamist und Mohammed das Herz vom Islam, folgt daraus:
    Islamismus ist das Herz vom Islam

    Über dies Tabu muß geredet werden
    und dann in Deutschland politische Konsequenzen gezogen werden:
    Islam=Islamismus=Faschismus

  14. Pegida sollte alle Tabuthemen der linksgrünen Faschisten adressieren:

    Warum schickt die Sonne eine hohe EEG-Rechnung?

    Was kostet Zuwanderung den Steuerzahler?

    Warum wollen SPD, SED und Grüne Bürgerrechte einschränken?

    Was bringt Genderfaschismus?

    Offene Debatten zur Klimalüge!

    Und statt wie vor 25 Jahren „Stasi in den Tagebau“ noch Transparente wie „Linksgrüne in die materielle Produktion“! 🙂

    Wenn wir jetzt das Dressurmonopol der linksgrünen FaschistInnen nicht brechen, wird unser Land untergehen!

    Franz-Josef Strauß warnte schon vor knapp 30 Jahren vor dem linksgrünen Narrenschiff Utopia:

    https://www.youtube.com/watch?v=MhMk8NzwI5g

    “Wenn diese Bundesrepublik Deutschland, einen fundamentalen Richtungswandel in Richtung rot-grün vollziehen würde, dann wäre unsere Arbeit der letzten vierzig Jahre umsonst gewesen. Dann wäre das Schicksal der Lebenden ungewiss. Und die kommenden Generationen; ihr Leben würde auf dem Spiele stehen. Das ist es, was wir unseren Wählern sagen müssen. Und das geht weit über die kleinlichen Mäkeleien hinaus; in der Steuerpolitik, in der Finanzpolitik, in der Umweltschutzpolitik, und in welchen politischen Bereichen auch immer.

    Wir stehen doch vor der Entscheidung: bleiben wir auf dem Boden trockener, spröder, notfalls langweiliger bürgerlicher Vernunft und ihrer Tugenden? Oder steigen wir in das bunt geschmückte Narrenschiff Utopia ein, in dem dann ein Grüner und zwei Rote die Rolle der Faschingskommandanten übernehmen würden.”

    Strauß irrte in einem Punkt: Aus Faschingskommandanten wurden FaschismuskommandantInnen!

  15. Sehr guter Artikel von Wolfram Weimer. Interessant dabei, dass er, der gewissen Tendenzen von Pegida durchaus kritisch gegenübersteht, die strategische Lage ziemlich genau erfasst. Er zeigt auf, wie es um die geistige Situation unserer Zeit bestellt ist und legt den Finger in die Wunde der Mainstream-Inhaber.
    Gut einerseits, dass es jemand ist, der nicht aus der Mitte der Pegida-Bewegung stammt. Das macht den Widerstand nur noch glaubwürdiger. Andererseits:für mich persönlich, an der Stelle Weimers, wäre die Konsequenz, meine Rhetorik als Redner der Pegida zur Verfügung zu stellen. Solche Wertkonservativen braucht unser Land mehr denn je.

  16. #14 Marie-Belen (29. Dez 2014 13:14)
    #10 eagle

    Deshalb hat des Handelsblatt auch gute Chancen noch in einem Jahr zu existieren; denn wenn die Entwicklung weiterhin so rasant voranschreitet, wird keiner mehr dieses rotzgrün versiffte Geschreibsel lesen mögen.

    Nicht auszuschließen, dass Merkel vorher das Handelsblatt durch Miriam Meckel säubern lässt, dann wird Weimer geröhlt werden!

  17. Wolfram Weimar meint: „Demonstrationen, die nur die Staatsräson abbilden, wird es kaum geben.“

    Doch! Sind denn die Demos in Ostberlin mit Honnecker an der Spitze, die Demos am 1. Mai in Norkorea und die Demo der 12.000 gegen PEGIDA in München schon vergessen? Oder die Merkel-Demo der 9.000 in Berlin „gegen den Antisemitismus“, bei der der Hauptstrom, der muslimische Antisemitismus, weitgehend ausgeklammert wurde?

  18. „Weimar stellt klar, dass die Anliegen der besorgten Bürger absolut berechtigt seien“

    sh minpraes albig spd fehlt logikdenken

    „Trotzdem könne die gestiegene Zahl der Flüchtlinge auch Ängste wecken. Aus Unsicherheit und Ängsten dürften aber keine Vorurteile werden und aus Vorurteilen keine Abneigung, Zwietracht und Hass.“

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Landespolitik/Torsten-Albig-bittet-Schleswig-Holsteiner-um-Hilfe-fuer-Fluechtlinge

    ich halte fest:
    – es gibt bekannte zahlen und fakten.
    – daraus resultieren ungeloeste probleme
    – politik, nutzniesser tun nichts dagegen
    – daraus entstehen aengste sorgen,
    – albig&co nennt des buergers/waehlers
    faktenbasierte beurteilungen „vorurteile“
    – und dessen reaktion auf volksvertreters
    ignoranz, abwiegelung, nichtstun
    „abneigung, zwietracht, hass“

    fuer spezialdemokrat albig & co werden so
    aus buergers beurteilung „vor-urteile“.

    folgerichtig sind zahlensammler, analysten,
    polizisten und problemkenner, buerger
    und deutsche richter „vorurteilstraeger“ .

    ICH BIN DANN AUCH „VORURTEILSTRAEGER“ ™

  19. http://www.derwesten.de/staedte/essen/hooligans-gegen-salafisten-melden-demo-mit-4000-teilnehmern-in-essen-an-id10183196.html


    Bei der HoGeSa-Demo in Köln waren Ende Oktober 44 Polizisten verletzt worden. Demo-Teilnehmer hatten einen Einsatzwagen umgeworfen und Flaschen und Steine auf die Polizisten geschleudert. (pg/pw)

    Wenn man dieses Satz liest, weiß man, dass die Polizisten durch Stein- und Flaschenwürfe der HoGeSa verletzt wurden. Ich hatte aber mal irgendwo etwas anderes gelesen. 😉

  20. Meine Ideen für neue PEGIDA-Plakate:

    —————-
    „FLÜCHTLINGE“
    in die
    PFAFFEN-Villen!!
    —————-

    —————-
    34% Ausländer
    in der BRD
    sind genug!!
    —————-

    =============
    Kein Görlizer-Park
    in DRESDEN !!!
    =============

    =============
    Asylanten 2014:
    ——————

    BRD: 240.000 !

    USA: 50.000 !!

    ——————
    !?! WTF !?!
    =============

  21. #24 Dichter (29. Dez 2014 13:27)

    Ich habe gelesen, dass von den 46 verletzten Polizisten 43 durch friendly fire, also durch Tränengas der eigenen Jäger-Truppen verletzt wurden!

  22. Der Islam ist ein Problem. Noch gefährlicher sind die Politiker und ihre Steigbügelhalter. Deshalb muss der Druck auf der Strasse massiv erhöht werden. Nur ein gründliches Reinemachen wird dem Bürger ein Leben in Frieden und Wohlstand garantieren. Ich würde mir wünschen dass die mit gesundem Menschenverstand ausgestatteten Bürger nur
    unter einem Namen friedlich spazieren: PEGIDA. Wenn zudem die AFD auch noch geschlossen zu dem Positionspapier der PEDIGA steht kann Deutschland vor der Katastrophe bewahrt werden.

    PEGIDA – Schöner leben.

  23. #21 Eurabier
    Hat das die Auflage der „Wirtschaftswoche“ erhöht oder gemindert?
    Ich lese sie jedenfalls nicht mehr.
    Bettina Röhl gibt es-Gott sei Dank-immer noch. Auch bei PI.
    Und das ist auch gut so.

  24. Intelligente Plakate! Plakatwettbewerb.

    Jeder MUSS montags auf die Straße! Jeder in seiner Stadt/Einzugsgebiet. Mobilmachung total (natürlich friedlich und ohne Aggression) mit zündenden Plakat-Botschaften.

    Herr Stürzenberger, initiieren Sie hier einen Wettbewerb um die besten Parolen, die dann auf großformatige Transparente gedruckt werden können.

    @ alle: Wie stellt man eigentlich kostengünstig sehr große Plakate mit politischem Text her?

    Je mehr Leute Transparente hochhalten, desto schwieriger fällt es TV-Teams von ARD/WDR etc. Bildausschnitte zu wählen, wo keine drauf sind.

  25. Niemals vergessen! Den Hauptanteil an der Zerstörung des World Trade Centers hatten deutsche Moslems, nach Ansicht unseres Innenministers, also unsere Söhne und Töchter.Tausende Menschen starben einen qualvollen Tod. Eigendlich hätten die USA danach das Recht gehabt, gezielte Schläge auf deutsche terroristische Einrichtungen durchzuführen. In islamischen Ländern wurde gefeiert. Konsequenzen? Keine, weil irgendjemand sagte: DAS HAT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN.

  26. … auch er kommt ohne diffamierende Worte wie “Spießbürger” etc. nicht aus.
    Und so lasse ich mich als Akademiker nicht titulieren. Fertig.

    #7 PetraWalters (29. Dez 2014 13:04)

    Sehe ich auch so.

    #51 B. (27. Dez 2014 17:50)
    Noch einer, der den PEGIDA-Test nicht bestanden hat: Wolfram Weimer.
    Womit er untendurch ist und verschissen hat, auf ewig.
    PEGIDA, das sind „Spießbürger in Angst”: …
    http://www.pi-news.net/2014/12/pro-pegida-petition-jetzt-online/

    Darauf:
    #113 Cendrillon (27. Dez 2014 19:21)
    #51 Biloxi (27. Dez 2014 17:50)

    Etwas arrogant ist der Weimer-Artikel an manchen Stellen schon. Aber ansonsten trifft er ziemlich zielgenau ins Schwarze.

    Drauf ich:
    #119 B. (27. Dez 2014 19:37)
    #113 Cendrillon (27. Dez 2014 19:21)
    Und diese Arroganz kann ich nun mal partout nicht leiden. 😉
    Aber stimmt, was er zu den Versäumnissen der Politik sagt, ist größtenteils sehr vernünftig.
    Trotzdem verschissen. 🙂

  27. „GETROFFENE HUNDE BELLEN!“

    Und die PEGIDA-Demonstrationen haben offensichtlich voll ins Schwarze getroffen, denn das Bellen der Hunde aus der Politik und Systemmedien ebbt nicht mehr ab. Das Gekläffe dieser ideologisch verbohrten Tabuisierer überschlägt sich bereits.
    Durch das Ignorieren der allgegenwärtigen Tatsachen werden Probleme nie gelöst und durch Zugeständnisse an die islamischen Verbände werden die Probleme auch nicht geringer, schon gar nicht durch islamische Feiertage und muslimische Sonderregelungen. Wer meint unser Land verändern zu müssen und seine veraltete Weltanschauung nicht modernisieren zu müssen, der hat hier nichts verloren und sollte sich vom Acker machen. Am besten gleich alle gutmenschlichen Unterstützer islamischer Forderungen mitnehmen, dann hätten wir endlich ein Problem weniger.

  28. KAGIDA in Kassel!

    Meinungsfreiheit darf nicht zur Mutprobe werden!

    Liebe Patriotinnen und Patrioten: “unterstützt den 5ten Spaziergang am 29.12. ab 1830h in Kassel”! Teilt den Event und ladet alle Freunde ein!!!

    Bildet Fahrgemeinschaften
    Seid vorsichtig
    Parkt in der Nähe vom Kulturbahnhof, von dort aus bringt Euch die Polizei zum Scheidemannplatz. Eingang nur von dieser Seite…

    https://www.facebook.com/kagida2014
    KAGIDA in Kassel!

    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!

  29. OT ?

    Die ekd-ratsvorsitzenden huber, schneider und b-strohm sollen das spd-parteibuch besitzen (Leserbrief in der heutigen faz, die drittletzte meines abonnements).
    Nachtigall, ick hör dir trappsen.

  30. Man scheisse auf die „politische Korrektheit“—sie ist eh ein Paravent für Feigheit und Duckmäusertum! Ich halte zudem die Debatte um die Begrifflichkeit „Islamismus“ für eine vom heutigen Journalismus und den gleichgeschalteten Medien (die schwätzende Klasse!) erfundene Debatte um sich vor einer tiefer gehenden Kritik des Islams zu drücken!

  31. Dieser Artikel, veröffentlicht am 2. Weihnachtsfeiertag, ist wohl die bisher umfassendste und klarste Analyse der hysterischen Debatte, die sich um die “Patriotischen Europäer” in Deutschland entfesselt hat.
    ++++
    Hysterisch sind nur jene Dussels in der Politik, die den konservativen Werteverfall zugelassen haben!
    Also fast alle Politiker_innen der CDU/CSU und der Rest im Bundestag!
    Wobei der Rest sowieso schon immer totaler Schrott war!

  32. So fahre gleich los zur KAGIDA nach Kassel. Hoffe auf viele Mitstreiter, nicht nur aus Hessen, sondern auch aus Ostwestfalen, Südniedersachsen und nicht zuletzt aus THÜRINGEN!!! 😉

  33. #30 friedel_1830 (29. Dez 2014 13:42)

    Intelligente Plakate! Plakatwettbewerb.

    Keine schlechte Idee…

    Mein Beitrag:

    Offenbach ist eine schlimme Stadt! (Haftbefehl)

  34. #40 Adeliepinguin (29. Dez 2014 13:59)

    Man scheisse auf die “politische Korrektheit”—sie ist eh ein Paravent für Feigheit und Duckmäusertum!

    „Political Correctness ist krank!“ (Alice Cooper)

  35. #38 Kulturhistoriker (29. Dez 2014 13:56)
    OT ?

    Die ekd-ratsvorsitzenden huber, schneider und b-strohm sollen das spd-parteibuch besitzen (Leserbrief in der heutigen faz, die drittletzte meines abonnements).
    Nachtigall, ick hör dir trappsen.
    ———————-
    Im Normalfall ist die E“K“D doch die berufsbetende Abteilung des Grünen- so ähnlich wie Verdi das Grüne im gewerkschaftlichen Bereich darstellt…..

  36. Leute, ich weiß:

    Ich bin nur ein großmäuliger Tastenkrieger, der beim kleinsten Anzeichen von Gewalt den Schwanz einzieht. Gut, gebe ich zu.

    Aber es ändert nichts daran:

    Entweder stirbt dieses System, oder es stirbt Deutschland! Entweder vernichtet dieses System uns, oder wir vernichten dieses System!

    Was können wir tun?

  37. SpezialdemokratorIn Fahimi hat Recht:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135834641/SPD-ruft-Union-zu-klarer-Kante-gegen-Pegida-auf.html

    Deutschland sei längst ein Einwanderungsland, sagte die SPD-Politikerin, „ob es Hans-Peter Friedrich passt oder nicht. Etwa jeder sechste Deutsche hat einen Migrationshintergrund, das dürfte Herrn Friedrich aus seiner Zeit als Bundesinnenminister noch bekannt sein.“ Es gehe darum, Zuwanderer „bei uns willkommen zu heißen und sie bestmöglich zu integrieren, statt gegen sie Front zu machen“. Ohne Zuwanderung sei „unser Wohlstand in Gefahr“.

    Ohne die Stimmen der Rechtgläubigen, seit einer Woche 500.000 neue Doppelpässler, ist der Wohlstand der SPD-Versorgungsposten in der Tat in Gefahr“

  38. Ganz egal was „die Obrigkeit“ macht.
    Die Debatte ist da, und sie wird getragen von Bürgern aller schichten.
    Das sieht man auf den Videos.

    Und wir brauchen diese offenen Debatten.
    Wir müssen sie sogar noch ausweiten auf all deren andere Lügen.
    Wie Klima Umwelt Radioaktivität Energiewende Subvensionen aller art, das Waffenrecht.
    Und wir brauchen deren Lügen nicht.

    „Warum gefällt mir nur dieser Krasse umgang der Politik mit PEGIDA“

    Nun ich würde in Karlsruhe sofort auch auf einer Demo erscheinen.
    Bei der ESM Demo war ich dabei.

  39. #43 S c M
    +++ Offenbach ist eine

    offene Stadt, vielleicht?

    „Im Kriegsrecht bezeichnet offene Stadt eine Stadt oder Ortschaft, die nicht verteidigt wird und daher nicht angegriffen oder bombardiert werden darf. Grundlage ist Artikel 25 der Haager Landkriegsordnung,“

    Ob sich gläubige Invasoren von der Hager Landkriegsordnung zurückhalten lassen? Noch dazu wo sie gar nichts von dieser Ordnung wissen können, weil dieses Wissen ja im Geschichtsunterricht schon nicht mehr vorkommt.

  40. Man spürt förmlich, wie dem Herrn W. Weimer die Finger zittern und die Knie schlottern als er seinen Kommentar formuliert. Er weiß, daß er gerade einen unerhörten Frevel begeht, der ihm Kopf und Kragen kosten kann. In jedem 2. Absatz relativiert er was er zuvor behauptet. Die Angst gegen die PC zu verstoßen sitzt bei ihm, wie jedem Etablierten, tief im Knochenmark. Aber wir sind bescheiden geworden und begrüßen auch diesen nur halbherzigen Zuspruch für die Pegida von Seiten der dressierten Presse.

  41. #32 Davi55 (29. Dez 2014 13:46)

    Niemals vergessen! Den Hauptanteil an der Zerstörung des World Trade Centers hatten deutsche Moslems, nach Ansicht unseres Innenministers, also unsere Söhne und Töchter.Tausende Menschen starben einen qualvollen Tod. (…)
    – – – – –
    Die Hauptschuld an diesem Verbrechen trägt wohl
    Herr Bush und Konsorten. Machtmenschen, für die andere Menschenleben absolut wertlos sind!
    9/11 war ein Inside-Job!

  42. @Eurabier

    KLONOVSKY WIEDER SPITZE!!! DANKE FÜR DIE VERLINKUNG!

    http://ef-magazin.de/2014/12/28/6110-pegida-giesst-den-tea-zur-party-die-fronten-muessen-voellig-neu-gezogen-werden

    KLONOVSKY:
    Was ich aber weiß, ist eine Antwort auf die vielbeschwätzte, wenngleich verlässlich mit Herablassung traktierte Frage, warum Pegida vor allem in den sogenannten neuen Bundesländern so viele Menschen mobilisiert. Diese Frage habe ich schon lange vor dem Auftauchen der „Patrioten“ in diversen privaten Gesprächen beantwortet, und ich will es gern wiederholen: weil die Gehirnwäsche im Westen viel smarter und solider war als in der untalentierten und erfolglosen DDR, wo sowieso kein Mensch die Parolen glaubte, die ihm täglich verabfolgt wurden. Der Durchschnitts-Westdeutsche indessen glaubt mit einer Inbrunst an den Endsieg des westlichen Systems, wie sie nicht einmal unter SED-Funktionären sonderlich oft anzutreffen war. Ob mit Recht, wird sich zeigen; mein altersmildes Haupt würde ich nicht darauf verwetten.

  43. @ #47 Manuac (29. Dez 2014 14:14)

    Eine „geistig-moralische Wende“ wird es friedlich nicht mehr geben. Dieses grünrot verseuchte System wurde über 50 Jahre etabliert. Um es wieder abzubauen, haben wir jetzt aber leider keine 50 Jahre mehr Zeit, sonst ist nichts mehr da was noch zu retten wäre.

  44. #54 aristo (29. Dez 2014 14:35)
    Der Ausverkauf Deutschlands trägt einen Namen: …
    ++++
    Ich kenne dieses Video mit der Wachtel und der Deutschlandfahne.
    Stell Dir mal vor, wenn der Neger Obama in den USA oder der Sozentrottel Hollande in Frankreich so etwas gemacht hätten.
    Dann gäbe es in Deutschland 2 zusätzliche Asylanträge!
    Bezeichnend ist auch, dass sich die linken Drecksmedien darüber überhaupt nicht aufregten!

  45. #52 hiroshima (29. Dez 2014 14:24)

    Gut formuliert, hiroshima!
    Man spürt, dass er sich nicht traut, richtig aus sich rauszugehen und sich der Tastatur zu offenbaren.
    Aber immerhin gut, dass man überhaupt mal was Gegenteiliges zum Mainstream liest.

  46. In allen BRD-Systemmedien massive Hetze gegen Pegida.

    Egal welchen privaten oder öffentlichen Sender man anmacht, nach einiger Zeit kommt garantiert Hetze gegen Pegida, spätestens in den Nachrichten. Und das jetzt seit Wochen, und zwar 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche, und es wird beinahe jeden Tag schlimmer. So eine massive Hetzkampagne hat sich nicht einmal während der Hochzeit des rot-grünen „Aufstands der unanständigen Heuchler“, während der unsäglichen Schröder/Fischer Regentschaft über die NPD ergossen. Man muss schon 80 Jahre zurück in die Geschichte blicken, um eine in der Intensität ähnliche Hetzkampagne zu finden.

    Woran liegt das, Pegida macht den Politikern (von CDU, SPD, Grüne, Linkspartei) und Mainstreamsjournalisten Angst! Deshalb dieses massive und panische draufschlagen auf Pegida.

  47. #54 aristo (29. Dez 2014 14:35)

    Das Ding mit der Fahne spricht Bände. SIE, die Mutti, nimmt dem Gröhe wie einem ungezogenen Kleinkind das Fähnlein weg und schaut dann bloß noch angewidert drein. So wie SIE über den Gröhe in diesem Moment denkt, so denkt SIE über PEGIDA und den Rest des widerlichen Volkes, das „das Glück“ hat, von IHR dirigiert zu werden.

    Hier ein geheimes Photo von IHREM Hausaltar in der Datscha.
    http://www.bukarest.diplo.de/contentblob/2047334/Galeriebild_gross/243595/19900928_Propagandamaterialien_und_Symbole_der_DDR.jpg

    Im Übrigen waren sie in Brüssel bei der EU schon 2009 weiter.
    http://hpd.de/sites/hpd.de/files/EU-Hamburg-Winner-DDR-Flagge.jpg

  48. Es ist wohl kaum zu erklären, was manche Poltiker in der ganzen Welt annehmen lässt, man könne mit Moslems wie mit normalem Menschen reden. So z.B. Die Regierung von Nigeria:

    Die Islamisten wollen in der Region einen Gottesstaat auf Basis der Scharia errichten und schrecken dabei auch nicht vor Angriffen auf zivile oder militärische Ziele zurück. Mehrere Versuche der nigerianischen Regierung, einen Waffenstillstand mit den Terroristen auszuhandeln, sind gescheitert.

    Im Frühjahr hatte Boko Haram eine Schule in Nigeria überfallen, mehr als 200 junge Mädchen verschleppt und diese nach öffentlichen Vorführungen gewaltsam zur Konvertierung zum Islam gezwungen. Shekau behauptete jüngst, die Mädchen „längst an Glaubensbrüder verkauft und verheiratet zu haben“. Das Schicksal der Mädchen ist ungewiss.

    Um die 200 Mädchen Kümmert sich auch kein (Gut)Mensch mehr.

  49. #38 Biloxi (29. Dez 2014 13:53)

    Nur mal so eine Frage am Rande:
    Wieso bedarf es toller „Spürnasen“-Tips, wenn dieser Artikel hier schon vorgestern im Kommentarbereich ………….

    ************************************************

    das ist ganz oft so, den Hinweis auf den Artikel mit dem ISIS Bildungsminister hatte ich schon vor zwei Wochen hier gepostet;

  50. OT

    im Spiegel ist ein Interview mit einem australischen „Terroror Experten“, welcher angeblich auch das Pentagon beraten hat.
    Die Gefahr geht laut disem „Experten“ nicht von den islamischen Terroristen aus, sondern von dem verschäften australischen Anti-Terror Gesetzen.
    Wüßte gern mal, was die Angehörigen der getöteten Geiseln dazu sagen.

  51. Den System-Medien ist nahezu jedes Mittel recht, um das die PEGIDA-Bewegung zu schwächen und die Akzeptanz des Islam in Deutschland zu fördern. So meldete SPIEGEL-
    Online am 28. 12. 2 014: “ Winston Churchill war vom Islam fasziniert.“

    Was Churchill tatsächlich über den Islam dachte, steht hier:

    Sir Winston Churchill ; britischer Staatsmann und zweimaliger Premierminister Großbritanniens
    (“The River War”, Erste Ausgabe, Band II, Seiten 248-250, Herausgegeben von Longman’s, Green & Company, 1899).

    … “Nebst dem fanatischen Wahnsinn, der in einem Menschen so gefährlich ist, wie Wasserscheuheit in einem Hund, ist diese beängstigend-fatalistische Gleichgültigkeit. Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau, oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.
    Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer, die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam) vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen ist.“ …

  52. In der TAZ darf sich Imam Khaldun Al Saadi über PEGIDA ausheulen:

    „DRESDEN taz | An jenem Morgen vor bald zwei Jahren sollte Khaldun Al Saadi die Moschee seiner eigenen Gemeinde herzeigen. Doch da wurde gebaut. Also ging der Sprecher des Islamischen Zentrums in Dresden zur Fatih-Moschee in Dresden-Cotta. Die Gemeinde ist mit seiner befreundet, sie ließ Al Saadi seine Führung dort machen. Er schloss auf, führte eine Schulklasse herum und erzählte ihr vom Islam. Über die Reste eines verkohlten Korans vor der Eingangstür sah er hinweg. Er habe, sagt er, damals nicht glauben können, was er gesehen hatte…“

    http://taz.de/Muslime-in-Dresden/!151906/

    Da schau her! Dresden hat also auch schon eine Fatih-Moschee wie viele andere deutsche Städte auch.
    Nur nochmal zur Erinnerung: „Fatih“ ist das türkische Wort für „Eroberer“ und der Ehrenname von Sultan Mehmet II, der 1453 Konstantinopel eingenommen und die christliche Bevölkerung versklavt hatte.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Fatih-Moscheen

    Also ihr lieben ach so diskriminierte Muslimen:

    WENN IHR EURE GEBETSBUDEN NACH EUREN GRÖSSTEN MORDBRENNERN BENENNT, DANN BRAUCHT IHR EUCH NICHT WUNDERN WENN IHR ALS INVASOREN WAHRGENOMMEN WERDET!

    Oder wie wäre es mit vierzig Gottfried-von-Bouillon-Kathedralen in der Türkei? Benannt nach dem Anführer des ersten Kreuzzuges, Heidenmetzger und Eroberer (Fatih) Jerusalems von 1099?

    DEUS LO VULT!
    http://mundabor.files.wordpress.com/2011/05/crusader.jpg?w=604

  53. #66 Atlas

    hier noch eine meldung aus Nigeria von den perversen Boko Haram Terroristen:


    Selbstmordattentäterin in Nigeria: Zahra wollte nicht ins Paradies
    Teenager Zahra (M.): „Ich habe ihnen gesagt, dass ich das nicht kann“ Zur Großansicht

    Ein Mann in Nigeria hat seine Tochter in ein Ausbildungslager von Boko Haram geschickt. Dort bildeten die Terroristen das Mädchen zur Selbstmordattentäterin aus. Doch Zahra wollte nicht sterben.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/nigeria-boko-haram-bildete-maedchen-als-selbstmordattentaeterin-aus-a-1010303.html

  54. #65 Ash

    Politiker und Fehler einsehen? Das werden die nie machen. Die müssten ja zugeben, dass sie die letzten 40 Jahre, wenn man von der Wiedervereinigung mal absieht, nur Mist gebaut haben. Nein, die alten BRD-Blockparteien haben völlig abgewirtschaftet, nur eine neue politische Partei kann den Augiasstall BRD ausmisten.

  55. Vollste Zustimmung zu Eurabier.

    Nur: M.E. fehlt noch Eurorettung / Euro. Das FJS Video auf YT lief mir auch schon über den Weg. Brilliante Analyse.

    Im Bereich Zuwanderung empfehle ich eine differenzierte Betrachtung, wie von Dr. T. Sarrazin empfohlen. Hier: ==> Arbeitsstab Integration im Bundeskanzleramt gibt wissenschaftliche Formate vor! https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=Jfdq4ztdufk#t=440 andreas.kapphan@intmig.berlin.de “.. keiner kulturalistischen Argumentation Vorschub leisten..”.

    Welcome aboard HMS Narrendampfer Angie Murksel!

    Was hier seit geraumer Zeit abgeht ist postdemokratisch. Staatlich geduldete Schlägertrupps haben wir bereits. Hoffentlich kommt die Zonenwachtel unter Druck. Heute morgen auf Deutschlandfunk gab’s Hoffnungsvolles http://www.deutschlandfunk.de/friedrich-kritik-an-merkel-das-ist-mir-zu-simpel.694.de.html?dram:article_id=307330

    #19 Eurabier (29. Dez 2014 13:22)

    Pegida sollte alle Tabuthemen der linksgrünen Faschisten adressieren:

    Warum schickt die Sonne eine hohe EEG-Rechnung?

    Was kostet Zuwanderung den Steuerzahler?

    Warum wollen SPD, SED und Grüne Bürgerrechte einschränken?

    Was bringt Genderfaschismus?

    Offene Debatten zur Klimalüge! …

  56. Frage an Radio Erdowahn Eriwan:

    Warum demonstriert PEGIDA in Dresden gegen den Islamismus wo es doch kaum Muslime in Sachsen gibt?

    Antwort von Radio Eriwan:

    Warum demonstrieren Tausende in Berlin gegen Massentierhaltung wo es in Berlin doch keinen einzigen Massentierhaltungsstall gibt?

  57. #68 Ash

    Die Angie, die Liz und die Frieda haben halt Muffe davor in der Bedeutungslosigkeit zu enden, und als Mitglied in Margots Kaffeekränzchen in La Reina zu enden, deshalb lassen sie ihre Kettenhunde von der Leine. 😀

  58. Mit seinen gönnerhaft-patriarchalen Formulierungen betreffend die Demonstranten, darunter Leute, die ihm von ihrer Bildung her garantiert überlegen sind, reiht sich Wolfram Weimar allem richtigen Sachvortrag zum Trotz doch wieder in die Phalanx der Systempresse ein. In der BRD sozialisierte Berufsjournalisten können einfach nicht aus ihrer Haut.

    „Verflucht nochmal, nach den Exerzitien dauert es immer sechs Wochen, bis ich wieder im alten Trott bin.“ (frei nach Bert Hellinger)

  59. ich glaube, *einige wenige* kommentatoren haben die aussagen von pegida nicht gelesen,

    sich kaum mit den problemen beschaeftigt

    und daraus vorschlaege „entwickelt“ –
    die diesem blog, pegida und der islamkritik mehr schaden als aufklaeren/weiterbringen.

    auf die schnelle ein paar beispiele:
    ++++++++++++
    #25 fXckEU (29. Dez 2014 13:28)
    Meine Ideen für neue PEGIDA-Plakate:
    34% Ausländer in der BRD sind genug!!

    —> es geht nicht um auslaender.
    +++++++
    #31 Istdasdennzuglauben (29. Dez 2014
    Kultur statt Bulgur

    —> Bulgur ist politisch unproblematisch.
    +++++++
    #47 Kritiker (29. Dez 2014 03:32)
    Es reicht,das Boot ist voll…Neger,Neger,Neger.man sieht nur noch schwarz,
    —> die hautfarbe ist irrelevant
    ++++++

    ich habe das andauernde gefuehl,
    dass durch oeffentlich-verhaltene kritik
    und kommunale hilferufe, pegida, hogesa und vereinzelte kritik aus politk und in medien

    hier zwar erfreulich viele neue kommentatoren „taetig sind“ – aber *nicht immer* im sinne
    freier sachdiskussion qua pi grundsaetzen
    und der fundierten kritik an den realen pol
    verhaeltnissen. das ist „nicht zielfuehrend“

    die unnoetige uebliche erklaerung:
    ich bin nicht der verantwortl blog inhaber,
    kein kapo, aufseher, kontrolleur, weichei,
    nicht besser oder freund ill. einwanderung.

    mich stoesst nur unterdurchschn hirnleistung
    bei problemanalyse und abhilfsvorschlaegen
    und schmaehende wortwahl zunehmend ab,
    die mir bei *einigen neukommentatoren*
    aufgefallen ist. das versaut pi insgesamt…

    …erst recht in der gewollten aussenwirkung
    als „vielbeachtete digitale cheerleader“:
    pi hat sich gute reputation *erarbeitet*.

    ich baue auf die selbstreinigungskraefte
    und unsere gute buergerliche erziehung.
    danke.

    LEUKOZYT

  60. #13 Eurabier

    und wenn 1 Million Pegidas vorm Kanzleramt und Reichstag stehen und laut rufen „Kommt raus oder wir kommen rein“, starten die Helikopter von den Dächern des Kanzleramtes und des Reichstages, die deutschen Polizisten laufen über und Eurogendfor geht stiften.. 😀

    Man wird ja noch träumen dürfen.

  61. #58 Wutmensch (29. Dez 2014 14:42)

    Die Gegenseite ist nun völlig meschugge geworden:

    Auch Schneeberg sollte seine xxGIDA-Demonstration haben.

    Auf geht’s, SCHNEEGIDA!

  62. OT

    Pof. Hans-Werner Sinn stellt die falschen und pauschalen Aussagen hinsichtlich des finanziellen Nutzens für die Sozialkassen Deutschlands durch Zuwanderung richtig.

    Eigentlich nichts bemerkenswertes für jeden, der in der Lage ist, die Studie der Bertelsmann-Stifung richtig zu lesen. Dies hat aber unsere Qualitätsmedien nicht davon abgehalten, die letzten Wochen freudestrahlend zu berichten, dass die Sozialkassen in Deutschland von der Zuwanderung pauschal profitiere.

    1) FAZ: „Migration ist ein Verlustgeschäft“

    2) SPON: Ifo-Chef nennt Migration Verlustgeschäft für Deutschland

    3) FOCUS: Topökonom warnt: Migranten kosten uns mehr als sie uns nützen

    4) Die Welt: „Jeder Migrant kostet 1800 Euro mehr, als er bringt“

    5) STERN: Ifo-Chef nennt Migration Verlustgeschäft für Deutschland

    … ist es denn zu viel von Wirtschaftsjournalisten führender deutscher Zeitung verlangt zu wissen, dass die Ausgaben von Sozialkassen in der Regel nicht über allgemeine Steuern und Abgaben finanziert werden??

  63. #79 LEUKOZYT (29. Dez 2014 15:10)

    Schließe mich dem an. Es geht nicht gegen Ausländer, sondern um eine andere Politik. Macht nicht kaputt, was aufgebaut wurde.

  64. Nur damit ihr versteht, warum Linke dumm sind und doof bleiben werden!

    Konstantin Wecker ab 1:43:

    „Und jeder Gedanke an eine Islamisierung ist sowieso völlige Idiotie, also wir werden nach Schätzungen vielleicht 2050 gerade mal 5% Moslems haben und das sind auch keine radikalen IS-Kämpfer, sondern die haben eine andere Religion.“

    https://www.youtube.com/watch?v=h6Zp1LnSYC4

    Könnte mal dem Wecker einer mal sagen, dass er seinen Wecker nicht läuten gehört hat, denn 2050 ist spätesten schon seit 2005 mit 5% Moslems überschritten worden und da waren sehrwohl IS-Kämpfer mit dabei…

    Anderseits wundert es mich nicht, das Konstantin Wecker glaubt es gebe kaum Moslems in Deutschland, weder in seinen Konzerten, noch in seinem Wohnumfeld noch in privaten Freundeskreis sind da Moslems vorhanden…

  65. Nachtrag zu #70 Gisbert:

    Voltaire, dem französischen Philosophen und Schriftsteller ((1694-1778), einem Vordenker der Aufklärung, wird unter

    http://www.islamkritik-objektiv.com/islamkritische-zitate/

    folgendes Zitat über den Islam zugeschrieben:

    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser …lehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

    Kennt jemand den Beleg für dieses Zitat?

  66. PEGIDA liegt der herrschenden Kaste auch so im Magen, weil PEGIDA die Deutschen daran erinnert, dass das Volk nicht die Diener der Politiker sind, sondern dass die Politiker die Diener des Volkes zu sein haben!

  67. #88 Gisbert (29. Dez 2014 15:33)

    Voltaire schieb diese Zeilen 1740 in einem Brief an Friedrich den Großen.

    Dein Spiegel-Artikel vom 22. Dez. 2001 „Der Glaube der Ungläubigen“ thematisiert das Zitat auch.

  68. So könnte man es machen:
    – Positionspapier* der PEGIDA lesen.
    – Diese Petition, die online ist, lesen ( Die Begründung ) https://www.openpetition.de/petition/online/ein-anderer-umgang-mit-pegida-schafft-frieden-und-beendet-die-hetze-gegen-andersdenkende
    – dann Abstimmen / Unterschreiben
    *(wenn auch schwieriger zu finden, da die homepage nicht mehr da ist. Kann mir an dieser Stelle jemand verraten, warum?)
    Halte es auch nicht für besonders clever, sich bezüglich einer Präsentation, auf FB zu verlassen.

  69. Meine Begeisterung über den Weimer-Artikel hält sich irgendwo in Grenzen. Seine Absicherung gegenüber den „Spiessbürgern in Angst“ mit den „diffusen“ Motiven, also so einer Art Dummköpfen, die nicht wissen, wogegen sie demonstrieren, erinnert mich an die eifrigen Beteuerungen der deutschen Journalisten zu den Karikaturen von Jyllands Posten, zu denen sie reihenweise versicherten, wie unbedarft und „mittelmässig“ die doch seien. Nur Broder machte das m.W.nicht mit.

    Zum ansonsten guten Text: Nach wievielen Islamanalysen und Islamisierungskritik, die er bei PI etc. nachlesen konnte, gibt er jetzt zu, was er schon lange wissen dürfte, ohne die Quellen zu nennen?

    Den Arabischen „Frühling“ beschwärmte er noch als die grosse Wende analog dem Fall der Berliner Mauer. Islam kein Problem.

    Mir fällt dazu wieder ein, dass ich mal an deutsche Redaktoren schrieb, ob sie nicht an Übersetzungen der Hasspredigten in deutschen Moscheen aus dem Arabischen von dem syrischen Islamwissenschaftler Alrabaa interessiert seien, der ihnen die brühwarm auf Deutsch liefern konnte, wie er mir vorschlug. Keine Antwort, kein Ort, nirgends. Einer der Redaktoren war Weimer.

    Eigentlich kein Grund zum Jubeln, wenn jetzt einer feststellt, dass die Erde doch keine Scheibe ist. Aber bleiben wir bescheiden.

    (Was ich lieber mal lesen würde, wäre ein Interview Schawinski mit Broder)

  70. #3 Radetzky (29. Dez 2014 13:01)

    Sie können PEGIDA nicht mehr ignorieren, deshalb springen sie im Dreieck und schrecken nicht einmal vor der Schändung einer Mozartoper zurück: “Cosi fan tutte”, bereichert mit islamischem Gesang und Kopftuchweibern – Würrrrrrrrrg!

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-fluechtlinge-wirken-bei-oper-mit.b53505dc-a96e-424d-b03d-4510344810df.html

    Wenn diese Leute wüssten, dass gerade in dieser Oper – ganz aktuell – die Missstände in islamischen Ländern angeprangert werden, beispielsweise die sinnlose Brutalität, die Unterdrückung der Frauen usw. „Pech“ für die muslemanischen Frauenräuber ist in dieser Oper allerdings, dass sie an eine rabiate blonde Engländerin geraten, die den Paschas da ordentlich die Meinung geigt und ihnen eine Gardinenpredigt zum Thema Hinterwäldlertum hält. Natürlich geht die Oper gut aus – für die Engländerin.

  71. Aus einem Brief an Friedrich den Großen.
    #89 Starost (29. Dez 2014 15:36)

    Von welchem wiederum der Satz überliefert ist:

    „Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.“

  72. #81 LEUKOZYT (29. Dez 2014 15:10)

    Absolute Zustimmung !

    Manchmal frage ich mich, wer überhaupt die 19 Punkte der Pegida gelesen hat; die Märchenpresse jedenfalls nicht, aber auch viele Unterstützer offenbar nicht.

    Diese 19 Punkte sind sehr intelligent und mit Zurückhaltung verfasst worden, damit jeder Mensch mit gesundem Menschenverstand dahinter stehen kann, ja muss.

    Aggressive Kommentare, Verfälschungen, Hass usw. sind eher kontraproduktiv.

    Pegida macht vor, wie es geht: freundlich, fröhlich und ohne Geschrei – der Erfolg gibt uns recht.

    Würden die lauten Krakeeler in Dresden den Ton angeben, dann liefen dort montags vielleicht 300 Demonstranten durch die Straßen. Das würde Politik und Medien wenig kratzen und die Bewegung innerhalb kürzester Zeit zerstören.

  73. #88 Gisbert (29. Dez 2014 15:33)
    dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte
    —————————————–
    Es gehen Gerüchte um, dass der Erzengel eine Änderung seines Namens beantragt habe, weil er sich dessen allzusehr schäme.

  74. # 94

    Oh, pardon, kleine Verwechslung, ich meinte natürlich Mozarts Oper „Die Entführung aus dem Serail“

    Hier ein Auszug:
    „BLONDE
    Bassa hin, Bassa her! Mädchen sind keine Ware zum Verschenken!
    Ich bin eine Engländerin, zur Freiheit geboren; und trotz jedem,
    der mich zu etwas zwingen will!

    OSMIN
    (beiseite) Gift und Dolch über das Mädchen! Beim Mahomet,
    sie macht mich rasend. Und doch lieb ich die Spitzbübin, trotz ihres tollen
    Kopfes! (Laut) Ich befehle dir, augenblicklich mich zu lieben!

    BLONDE
    Hahaha! Komm mir nur ein wenig näher, ich will dir fühlbare Beweise
    davon geben.

    OSMIN
    Tolles Ding! Weißt du, daß du mein bist und ich dich dafür züchtigen kann?

    BLONDE
    Wag’s nicht, mich anzurühren, wenn dir deine Augen lieb sind.

    OSMIN
    Wie? Du unterstehst dich –

    BLONDE
    Das ist was zu unterstehen! Du bist der Unverschämte, der sich zuviel Freiheit
    herausnimmt. So ein altes häßliches Gesicht untersteht sich, einem Mädchen
    wie ich, jung, schön, zur Freude geboren, wie einer Magd zu befehlen!
    Wahrhaftig, das stünde mir an! Uns gehört das Regiment; ihr seid unsere
    Sklaven und glücklich, wenn ihr Verstang genug habt, euch die Ketten zu
    erleichtern.

    OSMIN
    Bei meinem Bart, sie ist toll! Hier, hier in der Türkei?

    BLONDE
    Türkei hin, Türkei her! Weib ist Weib, sie sei wo sie wolle! Sind eure Weiber
    solche Närrinnen, sich von euch unterjochen zu lassen, desto schlimmer für sie;
    in Europa verstehen sie das Ding besser. Laß mich nur einmal Fuß hier gefaßt
    haben, sie sollen bald anders werden.

    OSMIN
    Beim Allah, die wär imstande, uns allen die Weiber rebellisch zu machen! Aber -….“

  75. #87 WahrerSozialDemokrat (29. Dez 2014 15:33)

    Wecker lügt bewusst.

    Der hatte zu seiner Kokser-Zeit seine Kneipe in einem bereicherten Viertel, um die Ecke ist eine Moschee und nicht nur einer seiner Stammgäste durfte sich mit seinen mohammedanischen Nachbarn herumärgern.
    Und in Weckers Kneipe durfte auch nicht jeder rein, „das Proletariat“ musste draussen bleiben.

    Ich komm genau aus dieser Ecke Münchens….
    😉

  76. #87 WahrerSozialDemokrat

    Ist die linke Schickeria erpressbar?

    Ich halte mittlerweile alles für möglich, Deutschland ist 46 Jahre nach 68 völlig kaputt und muss neu aufgerichtet werden. 🙁

    „habe ihre Mutter sie auch an Münchens pädophile Schickeria verkauft: „Künstler, Aristokraten, Intellektuelle und Schauspieler“ hätten ihre sexuellen Fantasien und Gelüste an ihr ausgelebt. Habe sie nicht gehorcht, sei sie geschlagen worden.“

    Da sind bestimmt einige dabei die in München gegen Stürzenberger kämpfen.

    Man fasst es nicht was heute in der Zeitung steht.

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/missbraucht-geschlagen-prostituiert-tochter-von-karlheinz-boehm-ueber-vater-er-war-nackt-und-wollte-mich-kuessen_id_4370940.html

  77. Wer meint, die CSU sei neuerdings irgendwie „nervös“, hat sich aber mächtig getäuscht. Die CSU ist nämlich kein Stück nervös. Sagt dieser Scheuer, und der muß es ja schließlich wissen. :mrgreen:

    Der CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat sich gelassen über das Aufkommen der Alternative für Deutschland (AfD) und der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung geäußert. „Wir werden überhaupt nicht nervös“, sagte Scheuer der „Welt“.

    http://www.welt.de/newsticker/news1/article135820045/CSU-ueberhaupt-nicht-nervoes-wegen-AfD-und-Pegida.html

  78. Es ist alles richtig, was im Artikel steht.
    Ich vermute jedoch noch einen Grund für die sehr heftige Reaktion des Systems.

    Die westlichen „Eliten“ steuern offensichtlich auf einen großen eurasischen Konflikt:
    Russland, hinter dem man schon China und Indien sieht (und Lateinamerika kommt hinzu).
    Bei solchem Konflikt ist die innere Instabilität tödlich.

    Nun, die inneren Konflikte in der westlichen Welt (soziale, ethnische, Wirtschafts- / Finanzkrise, Nord- / Südeuropa usw.) sind inzwischen so schlimm, dass sie beim äußeren Konflikt zu Ergebnissen wie nach dem 1.Weltkrieg führen werden.
    Daher verzweifelte Versuche der „Eliten“ den Protest (aber blöderweise nicht die Ursachen!) zu bekämpfen.

    Das ist insgesamt aber ein wahrer Selbstmord, was die westlichen „Eliten“ treiben.
    Das kann man nur mit sehr fortgeschrittener Degeneration erklären.

  79. Unser „Kleines PI-Quiz am Montagnachmittag“:

    Wer hat das gesagt:

    Man muss einerseits die Ängste der Menschen ernst nehmen. Andererseits aber auch klar sagen: Wir dulden keine Hetze, keine Verleumdung und keine Fremdenfeindlichkeit. Die große Gefahr ist, dass Menschen mit berechtigten Anliegen von Rechtspopulisten und Fremdenfeinden instrumentalisiert werden. Darüber muss sich jeder klar sein, der bei den Demos mitläuft.

    Das ist dieses Mal besonders schwer, weil 90 % der politischen Klasse solchen Worthülsenmüll absondern. (Die restlichen 10 % sind die Hardliner wie Fahimi und Özdemir.)

  80. Guter Aspekt von: friedel_1830 (29. Dez 13:42)

    Je mehr Leute Transparente hochhalten, desto schwieriger fällt es TV-Teams von ARD/WDR etc. Bildausschnitte zu wählen, wo keine drauf sind.

    Hier gilt: Viel hilft viel! Einige zig Schilder machen aus der anonymen Masse eine plakative Aktion – die Über-/Unterschrift muß schon im Bild zu sehen sein. Dadurch werden sie gezwungen, immer mehr zu lügen!
    Zeichenblock – stabile Pappe – 2 Bambusstäbe zum Hochhalten{1er Reserve!} = Fertig ist das Demo-Paket!

  81. das Geschrei der Staatsmedien kommt auch daher, daß sie erkennen, nicht mehr alle Fäden der Information und der Meinungsbildung in der Hand zu haben.
    Daß trotz fürchterlicher Beschimpfungen jedes mal mehr Demonstranten da sind, zeigt doch nur, daß sich niemand um die Betittelungen der öffentlichen Organe stört.

  82. #105 Biloxi (29. Dez 2014 16:12)
    Unser “Kleines PI-Quiz am Montagnachmittag“:

    Wer hat das gesagt:…
    Merkel
    Lucke
    oder Roland Kaiser
    ?
    🙂

  83. #107 Biloxi (29. Dez 2014 16:26)

    Die Ängste der Demonstranten der Pegida spiegeln die Realität jener wider, die alles verloren haben: Würde, Heimat, Identität.

    Der Satz ist so was von wahr, auch wenn die Autorenschaft das nicht beabsichtigte.
    Wie eine Wasseroberfläche das widerspiegelt, was ihr gegenüber ist, so spiegelt PEGIDA das wider, was ihr gegenüber ist und dieses Gegenüber Politik, MSM, AntiFa und Gutmenschentum hat doch alles verloren, was für einen Staatsbürger wichtig ist: Würde, Heimat, Identität.
    Wenn sie je ein Gefühl dafür besaßen.
    (Ich hoffe, mich jetzt etwas klarer ausgedrückt zu haben. 🙂 )

  84. ++++++++++++
    #25 fXckEU (29. Dez 2014 13:28)
    Meine Ideen für neue PEGIDA-Plakate:
    34% Ausländer in der BRD sind genug!!

    —> es geht nicht um auslaender.

    @LEUKOZYT, hast Du die Zahl nicht begriffen?

    34%! Die Ausländerquote bei den Jugendlichen in der BRD liegt mittlerweile bei 34%! Verstehst Du das? Das ist mehr als ein Drittel. Und sie wächst munter weiter! DESWEGEN bin ICH in der Tat GEGEN JEDWEDE weitere Zuwanderung von Ausländern! Nenn‘ es Meinungsfreiheit, wenn du es unbedingt möchtest …

    Bin ich deswegen ein „FREMDENFEIND/AUSLÄNDERHASSER/NAZI“?

    Nein, natürlich nicht! Auch wenn die Reichstagsbolschewisten, die gleichgeschaltete Lügenpresse und offensichtlich Du, @LEUKOZYT, mich dafür halten.

    Ich bin halt nur Dipl. Ingenieur. Und Ökonom. Das heißt, ich kann rechnen. Und hab gesunden Menschenverstand. Inzwischen habe ich auch mal im Geschichtsbuch geblättert. Und meine persönlichen Schlüsse daraus gezogen, wie das Schicksal von Vielvölkerstaaten zumeist aussieht. Ferner weiß ich, daß die Bevölkerungsdichte in der BRD schon bei 230 Menschen pro km^2 liegt und daß wir – außer pöhser Kohle – keine Rohstoffe haben. Deswegen bin ich tatsächlich gegen jede weitere „Zuwanderung“ von Ausländern. Ohne dabei ein NAZi zu sein.

    Wo liegt deine Schmerzgrenze bezüglich Überfremdung, @LEUKOZYT? Bei 50% Ausländeranteil? Bei 75%? Bei 90%? Bei 99% oder darf es auch noch noch Schippe drauf sein? Denk halt mal drüber nach. Danke.

  85. @ biloxi

    Man muss einerseits die Ängste der Menschen ernst nehmen. Andererseits aber auch klar sagen: Wir dulden keine Hetze, keine Verleumdung und keine Fremdenfeindlichkeit. Die große Gefahr ist, dass Menschen mit berechtigten Anliegen von Rechtspopulisten und Fremdenfeinden instrumentalisiert werden. Darüber muss sich jeder klar sein, der bei den Demos mitläuft.

    Anscheinend haben die einen Zettel in die Hand gedrückt bekommen zum Auswendiglernen. Die sagen doch bis auf die letzte Formulierung hin tatsächlich alle das Gleiche.

    Mal abgesehen davon ist der Inhalt absurd. Nicht nur, dass den Pegida-Demonstranten immer so von oben herab eine Angstneurose bescheinigt wird, so hapert es darüber hinaus an der Logik. Das ist ja in etwa so, wie wenn man vor der SPD warnt, weil sie einen Kinderporno-Fan in ihren Reihen haben. Und bei den Demos zum Al-Kuds-Tag, wo munter „Hamas, Hamas, Juden ins Gas“ gebrüllt wurde, haben unserer staatlich alimentierten Empörungsbeauftragen natürlich die Klappe gehalten. Könnte ja am nächsten Tag ein Beleidigter mit dem Hackebeil vor der Tür stehen. Da hat man bei Pegida natürlich nichts zu befürchten und kann dann schon mal die Klappe aufreißen.

  86. Das Interessante am Thema Pegida ist das rundherum.
    – die Zahl der Demonstranten wird nicht oder falsch angegeben in den MSM
    – einen Livestream der deutschen Medien gibt es nicht, da muss Russland (Russia Today) helfen
    – vorhandene Webcams werden an Pegida-Tagen „gewartet“
    – MSM schreiben über verletzte Polizisten so als ob die Pegida schuld wäre, dabei sind es die Antifa-Leute, die die Gewalt ausüben
    – Demonstranten und Luftballonaufbläser werden bezahlt (vom Staat?)
    – Polizei lässt teilweise Sitzblockaden der Antifa zu, um die Demonstranten am Demonstrieren zu hindern, Polizei greift nicht ein
    – Stromwerk und TU in Dresden drohen angeblich mit Kündigung bei Teilnahme an Pegida (stimmt das?)
    – ein Toter (Udo Jürgens) wird gegen Pegida instumentalisiert
    – Antifa darf Demonstranten ungestraft angreifen
    – Oper in Dresden wird von der Stadt verdunkelt um dann Dresden-ist-bunt-Sprüche draufzubeamen
    – die Gegen-Pegida-Petition wird gefälscht
    – die Pro-Pegida-Petition wird abgedreht

    Das ist Deutschland Dezember 2014. Das wäre aber in ganz Europa so.

  87. (Ich hoffe, mich jetzt etwas klarer ausgedrückt zu haben. 🙂 )
    #114 FrankfurterSchueler (29. Dez 2014 16:50)

    Ja, vollkommen klar. 😉
    Das ist sogar ein ganz starker Gedanke!
    (auch ohne jede Ironie gesagt)

    II
    #113 Miss (29. Dez 2014 16:49)
    🙂

    Wieso bin ich nicht selbst auf so etwas gekommen?
    Vor allem „Lucke“ ist gut. :mrgreen:

  88. #119 Eurabier (29. Dez 2014 17:12)

    Der Unterschied zu Saigon aber ist, dass seinerzeit die Hubschrauber funktionierten.

    Bundeskanzleramt, 11. September 2021, 05:45 Uhr

    „versuchten die Helikopter zu starten, doch mehr als zwei Drittel waren nicht einsatzbereit!“

  89. @Eurabier

    https://www.youtube.com/watch?v=MhMk8NzwI5g

    Wahnsinn, FJS vom Feinsten. Während FJS intensiv und brillant klare konservative Standpunkte und Zukunftsweltsichten darlegt, grinst der prinzipienlose Kohl (Merkel-Macher!) dumm aus der Wäsche.

    Ein FJS – das wärs.

    @Leukozyt
    Ich habe das nicht so genau beobachtet, ich halte Deine Hinweise aber für richtig und wichtig.

  90. #115 fXckEU (29. Dez 2014 16:55)

    @LEUKOZYT, hast Du die Zahl nicht begriffen?

    34%! Die Ausländerquote bei den Jugendlichen in der BRD liegt mittlerweile bei 34%! Verstehst Du das?

    Ich gestatte mir mal, darauf zu antworten.
    34% Ausländeranteil finden wahrscheinlich die meisten hier nicht so prickelnd.

    Aber ein Plakat mit dem Text:“34% Ausländer in der BRD sind genug!!“ ist bei Pegida reichlich fehl am Platz. Es würde den ganzen Antis nur unnötig Wasser auf die Mühlen geben.

    Außerdem, und das ist wirklich geschickt gemacht, geht es bei Pegida nicht primär um Ausländer.

    Wenn allerdings nur die 19 Punkte Forderung von Pegida erfüllt würde, dann gäbe es bald keine 34% Ausländer mehr in Deutschland.

    Es ist einfach sinnvoller mit moderaten Formulierungen genau das zu erreichen, was man mit plumpen Worten zerstört – Pegida macht vor, wie es geht.

  91. #84 BePe

    Es wäre schön, wenn wir das zusammen in 2015 schaffen könnten und die Griechen unterstützen uns an der EURO-Front gerade dabei.

    Es ist aus mit den PC-Bolschwisten und Pegida et al werden mit jedem Tag stärker.

    Der dritte Versuch der Sozialisten Deutschland schlägt gerade fehl und ich habe kein Mitleid mit der Verbrecherbande, die uns eine rotzgrüne Diktatur als Demokratie verkaufen wollen.

    Aber es wird Blut fließen, denn ich glaube nicht an eine friedliche Revolution mehr, wenn ich ANTIFA und ihre Helferweiber denke.

    Sie werden wieder töten!

    Hilde Benjamin, Rosa Luxemburg, Clara Zetkin, Manuela Schwesig, Margot Honecker, Hannelore Kraft sind keine besonders schweren Ausfälle sozialistischer Wahnideen!

    Und danach beginnt das Ausmisten der Sozialisten und ab mit denen in die Produktion.

    Denken wir immer an Hambach und Stauffenberg!

  92. Am 16. Februar 2015 ist Rosenmontag. Wie wäre es mit einem entsprechenden PEGIDA-Rosenmontagsumzug. Ich könnte mir vorstellen, dass Dresden Köln und dem Ruhrpott die Show nähme. Stoff gibt es ja reichlich. Es gäbe bestimmt dann wirklich echt mal wieder was von Herzen zu lachen, wie bei den politischen Witzen aus der DDR.
    „Herzliche Grüße aus dem Bunteskasperamt in Spreeathen an die Helden des PEGIDA-Umzuges in Elbflorenz. Macht weiter so! Ich bin alternativlos begeistert über euch Dresdener! Dresden Alaaf! Dresden Alaaf! Dresden Alaaf!“ Eure Erika Merkel
    p.s. Ich hoffe ihr habt mich richtig verstanden, ich rief nicht Allahu Akbar … E.M.

  93. Verschiedentlich kommen hier bereits Vorschläge für PEGIDA-Plakate.

    Könnte nicht PI das in einem Beitrag bündeln und weitere Vorschläge sammeln?

    z.B.

    ISLAM=FRIEDEN, ERDE=SCHEIBE, PAPST=PROTESTANT

    Denkfreiheit statt Meinungsdiktatur.

    Regierung gibt sich beleidigt,
    wenn’s Stimmvieh sich selbst verteidigt!

    Deutschsein geht auch ohne WM.

    Linke Logik:
    Kirchenkritik hui, Islamkritik pfui.

    Wertkonservativ, heterosexuell, Bildungsabschluss, verheiratet, voll erwerbstätig, steuerzahlend und als Nazi tituliert.

    tbc

  94. #119 Eurabier
    #120 FrankfurterSchueler

    Ich hoffe mal, dass wir nicht bis 2021 warten müssen, sondern höchstens bis 2017.

    #123 Antidote

    Dein Hinweis auf das Ausland ist richtig. Denn ohne Schützenhilfe aus dem Ausland wird es schwerer. In Staaten wie z.B. Schweden, Niederlande und vor allem Frankreich muss es ebenfalls ordentlichen politischen Gegenwind für unsere Polit-Versager in Berlin geben. Z.B. Le Pen als Präsidentin, weiteres erstarken von Wilders und ein Scheitern der schwedischen Quasi-Diktatur, um nur mal 3 Beispiele zu nennen.

  95. #117 auchwien

    „Das ist Deutschland Dezember 2014. Das wäre aber in ganz Europa so.“

    Falsch, das ist nur in Deutschland so.
    In anderen Ländern gehen die Bürger zu Hundertausenden auf die Straßen und werden dabei nicht von staatlich finanzierten Schlägertruppen an der Ausübung ihrer Demonstrationsfreiheit behindert.

    In anderen Ländern gibt es auch keine mediale Hetze gegen Demonstranten.

    Seit Deutschland von den Spitzenkräften aus dem Osten regiert wird, hat sich unser Land völlig verändert.

  96. #123 Antidote

    Noch nee Amerkung.

    Ja auch das wird wohl so kommen. Die AntifaSA dreht ja schon jetzt durch.

  97. @leukozyt +
    @ der-dativ-usw

    Also, um unseren kleinen Disput zunächst etwas zu entschärfen: Ja, auch ich sehe den bisherigen Erfolg von PEGIDA u.a. darin, schweigend zu demonstrieren und keine radikalen Parolen zu rufen oder radikale Plakate mit sich zu führen. In diesem Sinne habe ich selbst meinen Vorschlag „34% Ausländer in der BRD sind genug!“ als „eher grenzwertig“ eingestuft. Aber …

    Aber ein Plakat mit dem Text:”34% Ausländer in der BRD sind genug!!” ist bei Pegida reichlich fehl am Platz. Es würde den ganzen Antis nur unnötig Wasser auf die Mühlen geben.

    Was ist das Neue an meiner Parole? Die FAKTEN! 34%! Es sind die FAKTEN! It’s the facts, stupid! 🙂

    NICHTS hassen die Bolschewisten von der Systemmischpoke mehr, als FAKTEN! Denn SIE leben in der LÜGE! SIE suhlen sich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang in der LÜGE! Und was fließt durch ihre Adern? Richtig, es ist die rotbraune LÜGENBRÜHE, die dort fließt! Und wie bekämpfen wir die LÜGE! Mit FAKTEN! FAKTEN, FAKTEN, FAKTEN! … und auch an die Leser denken!

    Die FAKTEN sind unsere informationstechnologischen Massenvernichtungswaffen gegen die Systemmischpoke! Politiker und Medien haben die Deutschen völlig von FAKTEN entwöhnt. Wieviele Powerpoint-Charts werden in der Tagesschau und im heute-Journal gezeigt? Zählt mal alle nach. Oft gar keine, manchmal 1 bis 2. Mehr nie! Und die sind meist herusgepickt, manipulativ oder glatt gelogen („Ausländer erwirtschaften 3300,- Überschuß pro Jahr“) Dabei müsste es so sein, dass zu JEDEM Nachrichtenbeitrag 3-10 Fakten-Charts aufgelegt werden. Warum machen SIE das nicht? Weil die FAKTEN SIE regelmässig beim LÜGEN verpetzen würden! So sieht es aus. Denkt mal drüber nach.

    Es sind die Fakten, die uns zum Sieg führen werden! Wir müssen die Massen aber erst wieder an FAKTEN gewöhnen. Die Leute müssen wieder dazu erzogen werden, stets auch nach den FAKTEN zu fragen. 34% der Jugendlichen sind bereits Ausländer. Das sind die FAKTEN. 34%! Sind 34% nun nur „gefühlte“ Überfremdung, oder tatsächliche Überfremdung? Das kann ja dann jeder selbst für sich entscheiden! Aber … man muss halt erst die Fakten kennen und die Medien verschweigen sie – aus gutem Grunde.

    Ob der Islam zu Deutschland gehört, weiß ich nicht. Aber FAKTEN müssen zur PEGIDA gehören! Weil die Systemlinge … daran verrecken werden!

  98. Es wird der Tag kommen, an dem man Michael Stürzenberger und Sabatina James den hoch verdienten Friedensnobelpreis verleiht!
    100%!!!!!
    Hier geht es absolut um den Weltfrieden, der durch Moslems in Gefahr ist!
    Ein schrecklicher Welt-Terror rückt immer näher gen Westen und erst wenn es zu spät ist, werden die linksgrünverblödeten Dummköpfe einsichtig.
    Und wenn nicht, ist es Selbstmord.

  99. @7 und Andere …
    Sind es nicht gerade sogenannte Akademiker und sonstige Gebildete, welche unser Land durch weltfremde Blödheit und elitären Tunnelblick vor die Wand fahren? Eine jämmerliche Möchtegern-Elite …

    Ein Akademiker mit Zeugnissen, Diplomen und vielleicht sogar mit Promotion zu sein und gleichzeitig aber auch bornierter Spießbürger, schließt sich nicht aus. Ist wohl eher die Regel.

    Eine institutionelle Bildung und wirkliche Bildung sind völlig unterschiedliche Dinge. Die Erstgenannte ist nur reine Funktionsbildung – nicht anders, als wie sie auch die Verwaltungs- und Handwerkssklaven der Antike hatten.

    Für den Erwerb echter Bildung benötigt man Zeit. Und diese hat ein Karriere-Würstchen üblicherweise nicht.

  100. Es ist SEEEHR gut, dass der Kampf nicht mehr im Netz geführt wird. Denn genau das wollten ja die Deutschen- und Europäerhasser. Sie wollten den Protest wieder in die virtuelle Welt zurückdrängen.
    Genau das aber ist doch der große Dammbruch, der große Durchbruch von PEGIDA, das die Patrioten NIIIICHT mehr im Netz versumpfen, sondern frei auf der Straße Gesicht zeigen und das Wort erheben. Als freie Männer und Frauen, mit Selbstbewusstsein und dem Hetzen der Medien zum frohen Trotz!
    Also, weiter so, die Straße ist die Arena.
    Und stetiges Wachsen ist das Einzige, was zählt. Alle wisen das.

  101. Manchmal bin ich nah dran, meinen Fernseher aus dem Fenster zu werfen! Wenn ich täglich die geballte Dummheit und Bosheit der Linksmarschierer höre, vom Nachrichtensprecher angefangen über Propaganda-Talkshows oder Flachwichser-Sendungen, in denen sich vermeintliche „Stars“ als der Gipfel des Abendlandes aufpustern und nur noch heiße Luft hinten rauskommt! Jeder nur noch Selbstdarsteller, ohne Hirn und Verstand, Brainwashing vom Feinsten! Der Mob, die Linksfaschisten und das verblödete Volk leben nur noch in ihrer Eindimensionalität, unfähig der Ursachenforschung, schlimmer als die Sklaven im Mittelalter! Ein Brei der Ungenießbarkeit flimmert aus den Flachbrettfernsehern; das ist Verdummung total!! Rette sich wer kann!

  102. #130 fXckEU (29. Dez 2014 19:02)

    Zu 99% kann ich Ihnen zustimmen.
    Fakten braucht das Land, sehr richtig.

    Trotzdem ist das Plakat mit 34% Ausländeranteil bei Pegida fehl am Platz. An anderer Stelle hat es sicher seine Berechtigung, bei Pegida nicht.

    Pegida hat ein Manifest, 19 Punkte stark.Darin steht schlauerweise nichts davon, etwas gegen Ausländer zu haben.

    Kommt man nun mit diesem Plakat, dann demonstriert man ja gegen Pegida.

    Übrigens, bei der, wie Sie richtig anmerken, leider faktenresistenten breiten Masse der politisch eher uninteressierten Bürger, stößt es regelmäßig rechts-braun auf, wenn man bei einer Demo das Wort Ausländer auch nur in den Mund nimmt.

    Will man die Masse für sich gewinnen, muss man subtiler vorgehen.

  103. 135 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (29. Dez 2014 19:51)
    #….
    Will man die Masse für sich gewinnen, muss man subtiler vorgehen.

    Was sagen Psychologen und Psychiater dazu? Also die, die die Seele der Menschen kennen.
    Wie motiviere ich Menschen in 1-2 Sätzen dazu zur PEGIDA zu kommen?

    Was würde überzeugen? Fragt euren grünen Nachbarn 😉 hihi

  104. #59 Wutmensch (29. Dez 2014 14:42)

    Die Gegenseite ist nun völlig meschugge geworden:
    ARD

    ——————————————-

    Das Schöne am Schnee: er verschwindet von allein – spätestens im Frühjahr #schneegida

  105. Ein Problem, und zwar ein ganz großes, ist der Importierte Islam!! Seit dem er gemerkt hat, dass Gewalt doch hilft und die Weltgeschichte verändern kann (11.September 2001), ist der Islam rebellischer denn je! Aber alles wäre nicht so schlimm geworden, wie es heute ist, wenn der Westen kategorisch Einhalt geboten hätte und nicht das verhängsnisvolle Signal an die Muslime gegeben hat, dass er schwach und selbsthassend ist und seine eigenen Bevölkerungen in Stich läßt und ausliefert, wo Recht zu Unrecht wird, gelogen bis zum Erbrechen und jedes Vergehen der Muslime zu entschuldigen versucht. In diese faulen Strukturen, die marxistisch durchsättigt sind, hat eine totalitäre Ideologie, auch wenn sie sich als Religion ummantelt, leichtes Spiel. Der Islam ist keine Farbe im Farbenspektrum des MultiKulti, nein, nichts liegt ihm ferner, es geht um Alleinanspruch und durchdringt alle Bereiche. Er ist keine Freizeitreligion, sondern Kampfansage an alle Nicht-Muslime. Er täuscht und trickst, so lange er in der Minderheit ist, aber regiert brachial und kompromißlos, wenn er die Oberhand gewinnt. Das sehen wir schon seit Jahren und er wird immer bedrohlicher!! Das müßte doch eigentlich jedem einleuchten! Nein, die Regierenden und ihre Heerschar der Mitläufer und ewig Jasager legen noch den roten Teppich aus. Als ob das nicht schon genug wäre, wird das eigene Volk zurück gedrängt, beleidigt als „Ratten“ betitelt und bedroht. Antifa-Faschisten dürfen Leute niederstechen, ohne dass die Medien aufheulen. Das ist zutiefst verachtend, das erinnert an schlechte Zeiten! Wundert sich da noch jemand, dass die Pegida-Bewegung größer und größer wird? Mich wundert nur, dass es immer noch genügend „Tagesspiegel“Leser und „Süddeutsche Zeitungs“Käufer gibt. Der allumfassende „Kampf gegen Rechts“ durch 2 Jahrzehnte hindurch hat ein völlig falsches Bild von Rechten in die Köpfe transportiert, deshalb fällt es so vielen noch schwer, sich damit zu identifizieren oder zumindest Akzeptanz zu finden!! Heutige „Rechte“ und die aus den Fünfzigern haben nichts mehr miteinander gemein! Zu 99% zumindest! Es gibt auch keinen Ausländerhaß in Deutschland, aber er wird herangezüchtet durch die Infiltrierung des Islam! Meinetwegen könnten Tausende Asiaten oder Chinesen nach Deutschland kommen, das wäre wahre Bereicherung für uns, aber Haß, Brutalität, Ablehnung, Terror und Krieg und vorallem beabsichtigte Landnahme, früher nannte man es Eroberung, lehnen wir strikt ab! Der Geburten-Dschihad läuft auf Hochtouren, geben wir Pegida Platz und Raum, damit diese Pest eingedämmt werden kann. Die halbe Welt steht deshalb schon in Flammen, wir haben genug, das Maß ist voll!

  106. #138 Falcon3 (29. Dez 2014 20:51)
    #8 notar959
    Einwanderung ist nicht das Problem, der Islam ist DAS Problem.
    Der Islam ist ein Problem.
    Einwanderung anderer Kulturfremder ist ebenfalls ein Problem.
    Und es gibt noch viele weitere Probleme: Genderismus, Homolobby, Bildungskatastrophe etc.
    Die Linken sind das Problem!

    Islamisierung ist ein Teilaspekt der Masseneinwanderung.
    Masseneinwanderung ist das moderne Mittel der Gewinnmaximierung.

    Masseneinwanderung wird im Auftrag der Wirtschaftslobby von ihren „bürgerlichen“ Parteien organisiert (vor allem CDU / FDP).

    Linken (Marxisten) gibt es in Europa nicht mehr – es gibt LINKSGRÜNE (=Wohlstandsdegeneraten).
    Die sind so doof, dass sie Internationalismus mit kapitalistischem Globalismus verwechseln und der Wirtschaftslobby bei der Organisation der Masseneinwanderung als nützliche Idioten helfen (ihre Führung ist auch gekauft).
    Dafür wird ihnen in bestimmten Bereichen (Genderismus, Homo-Wahn, Sexusualisierung der Bildung usw.) die Narrenfreiheit gewährt.

  107. #12 johann (29. Dez 2014 13:11)

    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article135806015/Entwarnung-Alles-gut-mit-dem-Islam-in-Deutschland.html

    Hier noch ein Zitat aus seinem Artikel aus WO:

    „Kein Mensch würde es heute riskieren, den Islamverstehern einen „Masochismus“ zu attestieren, der einer Selbstaufgabe nahekommt. Es wird penibel zwischen Islam und Islamismus differenziert, als ob das eine mit dem anderen rein gar nichts zu tun hätte“.

    So langsam kommt man der Antwort näher.

  108. PEGIDA-Gegner sprechen aktuell von einer „angeblichen Islamisierung“ die es natürlich gar nicht gäbe und verweisen auf die geringe Zahl der Muslime in Deutschland.

    Es bedurfte und bedarf nie einer Merheit um Gesellschaften zu verändern, Demokratien zu stürzen und Politik zu verändern. 1920 haben wenige Mitglieder der DAP die NSDAP gegründet. Diese Bewegung wuchs von 19 Mitgliedern 1919 auf 5,3 Millionen Mitglieder 1939. Was daraus wurde muß nicht erklärt werden.

    Entscheidend ist ob und wie ein religiöser oder nichtreligiöser Faschismus auf eine Gesellschaft wirkt.

    Und damit sind wir auch bei dem Thema der Islamisierung Deutschlands.

    Der ehemalige Bundesrichter Michael Bertrams erklärt wie der Islam das deutsche Recht aushebelt: http://www.berliner-zeitung.de/politik/interview-zur-islamismus-debatte-die-scharia-hebelt-das-deutsche-recht-aus,10808018,28427612.html.

    Keine Islamisierung?

    Weitere Beispiele:

    1.Lehrerin Ursula Emden wird entlassen, weil Sie einem muslimischen Schüler Schweinefleisch verabreicht haben soll: http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/altenkirchen-betzdorf_artikel,-Schweinefleisch-Panne-Lehrerin-greift-Rektor-an-_arid,149209.html#.VI7finsqVdg
    2.Muslima verweigern Schwimmunterricht: http://www.sueddeutsche.de/bildung/grundsatzurteil-zur-religionsfreiheit-musliminnen-muessen-zum-schwimmunterricht-1.1767801
    3. Im Islam gibt es den Rassismus des Mischehenverbots und der Zentralrat der Muslime in Deutschland bekennt sich offen dazu: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe02.html Das kennen wir doch schon von den Nürnbergern Rassengesetzen der Nazis.
    4. Muslima verweigert Teilnahme an Klassenfahrt. Psychische Störung infolge des Islam wird in einem Urteil festgestellt: http://www.jurawelt.com/gerichtsurteile/oerecht/overwg/7445
    5. Kampf im Klassenzimmer. Wie Muslime nichtmuslimische Schüler mobben: https://www.youtube.com/watch?v=5vjJSC970V0
    6. Muslimischer Antisemitismus in Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=27fmL6wcf-M + https://www.youtube.com/watch?v=PyylN6BWwF8
    7.Muslimsiche Badetage: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html
    8.Beschneidungsurteil: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html
    9. Halal-Schlachtung: http://www.islamische-zeitung.de/iz3?id=11215
    10. http://muslimtaxi.de/
    11. Muslimischer Angriff auf Kunst der Freiheit und Meinungsfreiheit: http://www.taz.de/!119282/
    12. Strafanzeige eines Moslem wegen Islamsatire: http://www.islam-osnabrueck.de/
    13. Dortmunder Nazis: “Islam einen wichtigen Bündnispartner für ein freies Deutschland”: http://www.ruhrbarone.de/dortmunder-nazis-islam-einen-wichtigen-buendnispartner-fuer-ein-freies-deutschland/95053
    14.Nazi Imam in Deutschland: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&tx_ttnews%5BbackPid%5D=56&cHash=78335ed50e
    15. Islamischer Fundamentalismus breitet sich in Europa aus. Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet
    16. http://ehrenmord.de/

    Die Islamisierung ist in vollem Gange und diese wird nicht durch 4 Millionen Muslime gesteuert sondern durch islamische Organisationen und einem Teil der Muslime.

    Durch Unterwanderung des Bildungs- und Erziehungssystems, Missionierung, die Mischung aus Forderungen und Diskriminierungsvorwürfen aus einer Opferrolle heraus bis hin zu Verschwörungstheorien und der Ablehnung unseres Rechtsstaates und der Wertegesellschaft.

  109. #142 Anthropos
    vielen Dank für die vielen Beispiele der ‚Nichtislamisierung‘, das steht
    für die Besorgnis vieler Menschen aus allen Schichten …
    selbst ‚Politik, MSM und Kirche‘ kommen laaaagsaaam in Fahrt …
    also ist PeGiDa auf dem richtigen Weg; mit zäher Geduld, wacher Intelligenz und klugem Handeln wird es sich in die richtige Richtung drehen … Gebraucht werden Alle, auch die gut integrierten ‚Einwanderer‘ (Amerikaner, Niederländer, Dänen, Polen p.p. und auch die aus moslemischen Ländern, denen der Prophet ebenso am A‘ vorbei geht wie der Imam und denen ein Zigeunerschnitzel mit Pommes eine willkommene Leibspeise ist und selbst Pfälzer Saumagen …)

    Reconquista

  110. #30 friedel_38

    Intelligente Plakate! Plakatwettbewerb.

    Idee für ein einfaches Transparent:
    Den Spruch (muss kurz und prägnant sein, s.o.) mit weisser Farbe auf einen schwarzen Regenschirm sprühen. Regenschirm erst beim Spaziergang öffnen. Stelle mir dann vor: plötzlich gehen 100 Regenschirme auf – alle mit demselben Spruch, alle auf einmal, alle in Reihen.

    Ja, man wird doch mal träumen dürfen…..

  111. #136 Miss (29. Dez 2014 20:01)

    Hallo Miss,

    wüsste ich nicht, dass mehr als 100 Jahre dazwischen liegen, würde ich Sie vermuten als die Frau des Juden Freud. Vielleicht sind Sie auch nur die Nichte von Fromm.

    Egal, wir verstehen uns 😉

    Schön ausgedrückt, Ihr Kommentar, ich habe mich gefreut !

  112. OT

    BERLIN

    BÄRGIDA KOMMT

    Montag, 5. Januar 2015um 18:30
    Nächste Woche
    vor dem Alten Stadthaus in der Klosterstraße. Wir ziehen dann über die Spandauer Straße am Roten Rathaus vorbei, über ‚Unter den Linden‘ bis zum Brandenburger Tor.

  113. Die nächste Stufe im Kampf gegen PEGIDA:

    Die FAZ kriminalisiert PEGIDA-Teilnehmer:

    Pegida gegen Journalisten Wir machen dich platt!

    Die Pegida-Demonstranten sind nicht nur gegen eine Islamisierung des Abendlandes, die Patriotischen Europäer sind auch gegen etablierte Medien: Was Journalisten bei Pegida-Demos erleben.
    (….)
    Ihre Sympathisanten bewegen sich in einer medialen Parallelwelt rechtsextremer und islamfeindlicher Internetblogs, verschwörungstheoretischer Flugschriften und fragwürdiger Thesen-Bücher. Die meinungsbildenden Blogs unterliegen keinen journalistischen Standesregeln und Journalisten, die bei etablierten Medien gescheitert sind, finden als Ratgeber Gehör bei der Bewegung, als Autoren oder Demonstrationsredner.
    (….)
    Wer bei den Protestierern als Journalist persönlich bekannt ist, wird bedroht und angefeindet: „Wenn sich die Sache hier dreht, seid ihr die ersten, die dran glauben müssen“, ruft ein Demonstrant. „Verpiss dich, du Judenschwein, sonst machen wir dich platt“, brüllt ein kräftiger junger Mann, dessen linken Arm eine weiße Ordnerbinde ziert; wer Pegida und Hogesa regelmäßig kritisiert, wird auf deren Demonstrationen auch körperlich angegangen. In den Hassmails, die auf Berichte über Pegida folgen, wird schon mal damit gedroht, dem Autor „ISIS-mäßig die Kehle durchzuschneiden“.(….)

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/pegida-demonstrationen-wir-machen-dich-platt-13345656.html

  114. Ich sehe den Artikel von Wolfram Weimer nicht so positiv wie Michael Stürzenberger und manche Kommentatoren hier.

    Der erklärte Merkel-Bewunderer Weimer erkennt zwar die grundlegenden Zusammenhänge recht klar, jedoch dass er diesbezüglich über den MSM-Tellerrand hinausblickt, weiß man ohnehin als PI-, Achse- oder Blu-News-Leser.

    Was mich stört, ist ein spöttischer Unterton, den ich sogar als recht unverschämt empfinde. Weimer lässt sich zwischen den Zeilen anmerken, dass er sich erhaben und den „Spießbürgern“ meilenweit überlegen fühlt.

    Ich sehe in seinem Artikel nicht unbedingt ein Plädoyer, in dieser Gesellschaft endlich Mut zur Wahrheit zu zeigen, sondern werde das Gefühl nicht los, dass der Autor eher „seinen Leuten“ (nicht uns!) Tipps gibt, wie das System Merkel und die Mainstream-Medien mit den „Wutbürgern“ umgehen sollten im Interesse ihrer eigenen Fortexistenz.

    Nach den Lobpreisungen Weimers, den ich aus gemeinsamen Studientagen in Frankfurt kenne, über Angela Merkel und Wofgang Schäuble, wie ich sie in den letzten beiden Jahren zur Kenntnis nehmen musste, sehe ich diesen fraglos intelligenten, belesenen Mann zwiespältig.

    Ich gehe davon aus, dass er sich als Teil dieses maroden Systems fühlt und es um jeden Preis stabilisieren will. Allerdings begreift er, dass das nicht dem Prügel und der Keule funktioniert, sondern ausschließlich mit Konzessionen und clever angewandter Psychologie.

  115. @#150 johann (30. Dez 2014 09:25)

    Die nächste Stufe im Kampf gegen PEGIDA:

    Die FAZ kriminalisiert PEGIDA-Teilnehmer:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/pegida-demonstrationen-wir-machen-dich-platt-13345656.html

    Autor ist Olaf Sundermeyer. Die Glaubwürdigkeit in Person. Bei Maybrit Illner als „Rechtextremismusexperte“ vorgestellt, wurden von ihm die PEGIDA-Sprechchöre in großzügiger Eigeninterpretation widergegeben:

    Aus „Lügenpresse halt die Fresse!“ wurde „Lügenpresse auf die Fresse!“.

    Aus „Wir wollen keine Salafistenschweine!“ wurde „Wir wollen keine Asylantenschweine!“.

    Ein Wort wird ausgetauscht und schon hat man den gewünschten Aufruf zur Gewalt und Fremdenfeindlichkeit statt Extremistenfeindlichkeit.

    Ich würde gerne Videobeweise dazu sehen. Solch ein gefundenes Fressen würde sich keine Mainstreamfernsehsendung entgehen lassen. Das wäre in Dauerschleife totgeritten worden.

    Die im verlinkten Artikel von ihm angemahnten z.T. antisemitischen Aussagen, die angeblich einzelne Pegida-Teilnehmer getätigt haben sollen, glaube ich erst, wenn ich hieb- und stichfeste Beweise sehe und höre.

    Abgesehen davon müsste nach der linken* Logik des Einzelfalls, die friedliche Mehrheit gelobt werden, aber das gilt nur für den Islam. Bei allem, was die Linken* als „rechts“ ansehen, gilt immer das Schlimmste als Maßstab für alle.

    *Der Begriff „links“ schließt für mich gegenwärtig die CDU/CSU und viele Zeitungen, die ehemals als konservativ galten, mit ein.

Comments are closed.