islamterrorKeiner darf sich darüber wundern, dass die kriegerische Ausbreitung des Islams bisher 270 Millionen Tote forderte. Was der vermeintliche „Prophet“ Mohammed seinen Anhängern als Worte des „Gottes“ Allah verkaufte und im Koran als zeitlos gültige Befehle festgehalten sind, wird von besonders eifrigen Moslems Tag für Tag umgesetzt. BILD hat dokumentiert (siehe Foto oben), dass im November in 14 Ländern 664 dschihadistische Anschläge mit 5042 Todesopfern erfolgten. Wir erleben momentan weltweit eine Renaissance der kriegerischen Anfangszeit des Islams, als Mohammed seine neue „Religion“ mit Gewalt auf die arabische Halbinsel pfropfte. Durch Krieg, Überfall, Raub, Mord, Massenhinrichtungen und Versklavungen war am Ende seines „religiösen“ Wirkens das Gebiet des heutigen Saudi-Arabiens komplett islamisiert und das Christen- sowie Judentum ausgelöscht.

Von Michael Stürzenberger)

Im Mutterland des Islams wird diese Todfeindschaft gegenüber anderen Religionen bis heute fortgeführt, und nicht nur dort. Wie geistig krank müssen die sogenannten „Eliten“ in Europa sein, dass sie von der Bevölkerung verlangen, diese knallharte Unterwerfungsideologie als „Bereicherung“ zu sehen und sie unter dem Deckmantel einer völlig falsch dargestellten „Religionsfreiheit“ zu schützen? Es muss ein für allemal mit diesem verhängnisvollen Irrtum aufgeräumt werden. Der Artikel 4 des Grundgesetzes behandelt lediglich die Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit:

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

Jedes Grundrecht des Grundgesetzes gilt nur im Rahmen der allgemeinen Gesetze. Sobald die „Religionsausübung“ gegen ein Strafgesetz verstößt, ist es vorbei mit deren ungestörter Ausübung. Der Islam verstößt mit immens vielen seiner Bestimmungen gegen unsere verfassungsrechtliche Ordnung, daher ist seine „Ausübung“ umfangreich einzuschränken. Es ist kein Wunder, dass es bei einem solchen Befehlsbuch wie dem Koran weltweit täglich zu Terror kommt. BILD berichtet:

Die meisten Opfer starben bei Bombenanschläge: 1653 Menschen bei insgesamt 241 Attentaten. Der schlimmste Anschlag ereignete sich in einer Moschee in Kano (Nigeria) am 20. November mit 120 Todesopfern. 1574 Menschen wurden direkt erschossen, 666 waren Opfer – meist auch von Erschießungen – bei Angriffen aus dem Hinterhalt. 426 Menschen wurden hingerichtet, mindestens 50 geköpft. 34 Enthauptungen vollzogen die Dschihadisten in Syrien, 12 im Jemen und 4 in Libyen.

Die Zahlen der neuen Studie belegen das, was gefühlt schon lange Realität ist: Islamistische Terrorgruppen sind weltweit auf dem Vormarsch. Terrorismus-Experte Neumann: „Es ist offensichtlich, dass die dschihadistische Bewegung – bei der noch vor drei Jahren alle davon ausgegangen waren, dass sie sich zurückzieht – stärker als je zuvor ist. Sie zu bekämpfen, wird eine Herausforderung für Generationen sein.“

Dem Islam die Legitimation für Mord und Totschlag zu nehmen, ist die wichtigste historische Mission für die zivilisierte Menschheit. Dazu müssten Politiker und Kirchenvertreter aber schleunigst ihr jämmerliches Appeasement beenden und die Fakten knallhart ansprechen. Sonst versündigen sie sich an der Zukunft Europas und werden verantwortlich sein für eine kommende Apokalypse, deren Ausmaß sich momentan noch keiner so richtig vorstellen kann. Aber wir dürfen nicht warten, bis es kracht. Die tickende Zeitbombe muss jetzt entschärft werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

36 KOMMENTARE

  1. Der Dezember mit dem Fest der „Ungläubigen“ wird den November in den Schatten stellen. Hoffen wir mal das Europas „Wintermärkte“ diese Zeit Anschlagsfrei überstehen

  2. Hat BILD das Copyright für diese bemerkenswerte Grafik?
    Sowohl deren Aussagekraft als auch die Proportionen wären doch ideal für die Nutzung als Demo-Transparent (PEGIDA etc.)!

  3. #2 Hammelpilaw

    Die Grafik hat für ein Demotransparent viel zu viele Details. Die Botschaft eines Demotransparents muss möglichst in maximal drei Sekunden erfasst sein.

  4. jeden tag sterben weltweit mehr als 160.000 Menschen, lasst mal die Kirche im Dorf.Gäbe es kein Internet, wäre auch die Hysterie nicht so groß

  5. Wann endlich ist mal Michael Stürzenberger in einer TV-Talkrunde zu sehen???

    Da quasseln ständig dieselben Leute denselben Islam-Toleranz-Schwachsinn im TV, aber Herr Stürzenberger, der mit seinem Fachwissen viel Aufklärung über den Islam bringen könnte, wird von den Medien total ignoriert!

  6. Dabei sind die Terrorakte mit Opfern an anderen Orten noch nicht einmal mit erfaßt!
    In Schweden reagieren die Moslems auch aggressiver seit Gegenwind (Schwedendemokraten)weht!
    „Im Stockholmer Stadtteil Ragsved kam es am späten Samstagabend zu einem Angriff auf Polizisten mit Brandbomben. Elf Jugendliche wurden wegen Randale und Brandstiftung festgenommen.

    Die Ausschreitungen in Ragsved erinnern an die wochenlangen Krawalle in Husby vor sechs Monaten, als hunderte Autos in Brand gesteckt wurden und die Polizei gegen Jugendbanden aus dem Einwanderermilieu vorging.

    Nach Angaben von Reuters äußerte sich die Polizei noch nicht zum Täterkreis, aber sie sagte, dass elf der Festgenommenen jünger als 18 Jahre seien. Ungewöhnlich sei jedoch, so der Polizeisprecher, dass diese Aktion offensichtlich geplant war. Die Brandbomben und Steine lagen schon bereit als die Polizei eintraf und etwa 30 Menschen hatten sich maskiert.

    Wie in Husby so leben auch in Ragsved hauptsächlich Migranten. Weitere Randale könnten den einwanderungskritischen Schwedendemokraten bei den Neuwahlen im kommenden März noch mehr Auftrieb verleihen.“

    http://www.reuters.com/article/2014/12/07/uk-sweden-riots-idUKKBN0JL0A820141207

  7. Libanon, Israel, Aserbaidschan, Tschetchenien und noch ein paar andere fehlen auch noch ….

    und PEDIGA sind widerliche, rechtspopulistische Radikale mit Islamphobie, aha, so so …

    *das hat nichts
    *falsch verstanden
    *missbraucht
    *das wurde den Menschen nicht erklärt, nicht richtig erklärt
    *falsche Übersetzung
    *steht nicht drin
    *ist friedlich, ist barmherzig, ist tolerant
    *ist für Gleichheit, ist für Gleichwertigkeit
    *… , …
    *bla …

  8. OT: Koreanische Botschaft warnt Landsleute vor Besuchen in Köln

    http://www.express.de/koeln/massnahme-gegen-taschendiebe–das-korea-kommando-in-der-koelner-city,2856,29293694.html

    Weihnachtsmarktbesucher drehen sich um, Bahnreisende bleiben stehen, und alle fragen sich: Wer sind diese fünf Asiaten mit den großen Schärpen? Nein, es handelt sich nicht um Gewinner eines Model-Wettbewerbs, sondern um hohe Vertreter der Republik Korea, die ihre Landsleute vor Dieben warnen.
    So weit ist es schon! Weil sich immer mehr koreanische Klau-Opfer aus Köln bei ihrer Botschaft in Bonn melden, greift jetzt Generalkonsul Sae-young Kwon durch. Mit Flyern und Schärpe zieht er durch die Kölner City.

    (….)

    Es ist weiß Gott kein neues Problem, das der koreanische Generalkonsul aufgreift. Josef Sommer, Chef von Köln-Tourismus, warnte bereits im Juli 2013 angesichts der vielen beklauten Gäste aus Asien: „Das spricht sich rum. Dabei gilt Deutschland in Asien eigentlich als sicheres Reiseland. Wenn hier nichts getan wird, werden uns die Gäste aus Fernost irgendwann meiden.“
    Schon damals musste er feststellen: „Täglich beschweren sich Opfer. Das ist ein Missstand, der für eine Stadt in der Mitte Europas untragbar ist!

  9. #6 omega (11. Dez 2014 14:02)

    Gäbe es kein Internet, wäre auch die Hysterie nicht so groß

    Man kann Straußen, wenn sie genau wie SIE es tun den Kopf in den Sand stecken, selbigen ganz leicht abhacken.

  10. #6 omega (11. Dez 2014 14:02)
    +++jeden tag sterben weltweit mehr als 160.000 Menschen

    Ja das ist richtig. Und wer den ‚Tod im Apfelbaum‘ gesehen und verstanden hat, weiß auch, das dies völlig natürlich und notwendig ist.

    Jedenfalls für mich ist es ein großer Unterschied, ob mir Gevatter Tod auf die Schulter klopft und damit ausdrückt, das meine Uhr abgelaufen ist oder ob mir ein Dschihadist auf die Schulter klopft und damit ausdrückt, das ich als Unwerter keine Lebensberechtigung mehr habe. Zugegeben Tot ist Tot – dennoch ziehe ich ersteren vor.

    Zum Glück gibt’s Internet. Hätte es vor 50 Jahren Internet gegeben, hätte sich eine bestimmte Einwanderungsgruppe hier schwerer getan.

  11. #11 Tritt-Ihn (11. Dez 2014 14:13)

    Schöner Konter:

    „Antifa nach Afrika!“

    „No nation, no border – just mental disorder!“

  12. Für eine so friedliche Religion doch recht viele Opfer.
    Es ist eine Unverschämtheit wie uns gleichzeitig, mit einem Lächeln erzählt wird, das hätte nichts mit dem Islam zu tun!
    Beängstigend wie muslimische Flüchtlinge zu hundert tausenden hier her gekarrt werden,und flankiert von den bekannten Gemeinden in Deutschland, ständig neue absurde Forderungen -gegen- unsere Gesellschaft ertrotzen.Während das deutsche Volk als Nazis beschimpft werden,und unsere Kultur mit Füßen getreten wird.

  13. Omega, sind so blöd oder tun Sie nur so?!
    Mord ist legitim, weil irgendwann stirbt jeder?
    Gehen Sie in sich oder HALZ MAUL!

  14. OT PEGIDA
    Ist in Deutschland eine Islamisierung im Gange?

    Dresden/Frankfurt am Main/Wiehl (idea) – Für viel Diskussionsstoff sorgen Demonstrationen der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida). Zuletzt nahmen daran am 8. Dezember rund 10.000 Menschen in Dresden teil. Sie fordern schärfere Asylgesetze und wenden sich gegen „Glaubenskriege“ auf deutschen Straßen angesichts von gewalttätigen Auseinandersetzungen, zu denen es im Oktober zwischen radikal-islamischen Salafisten und Kurden gekommen war. Unterdessen warnen Politiker – von der CDU bis zur Linkspartei – vor der neuen Bewegung. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) widersprach der Darstellung von Pegida: „Wir haben keine Gefahr der Islamisierung – schon gar nicht in Sachsen und Dresden, sagte er in einem Interview mit dem Fernsehsender Phoenix. Dort liege der Ausländeranteil bei 2,2 Prozent.

    weiter hier: http://www.idea.de/nachrichten/detail/thema-des-tages/artikel/ist-in-deutschland-eine-islamisierung-im-gange-83043.html

  15. Islamische Bereicherung in Großbritannien

    Mohammedaner schneidet die Kehle seiner früheren Gelobte durch, weil sie ihn für einen Anderen verlassen hat

    Chilling images show jilted lover moments before he slits throat of ex-fiancee

    „The judge continued: „He grabbed hold of Darshana Narotam round the neck and while holding her from behind he slit her throat from one side to the other with a knife.

    „He stabbed Prashant Govinde through the neck with the same knife, pushing the knife right through his neck from front to back.“

    Soma from North Evington in Leicester was jailed for 23 years for attempted murder at Leicester Crown Court yesterday.“

    http://www.express.co.uk/news/uk/543668/slits-throat-ex-fiancee-marriage-wedding

  16. #14 notar959 (11. Dez 2014 14:20)

    Zum Glück gibt’s Internet. Hätte es vor 50 Jahren Internet gegeben, hätte sich eine bestimmte Einwanderungsgruppe hier schwerer getan.
    ———————————————–
    Das glaube ich nicht. Das Internet gibt es jetzt 20?Jahre und es kommen mehr denn je Rechtgläubige.

  17. Ich sage ja immer:
    Wenn eine oder ggf. 2-3 Nationen innerhalb eines Kontinents bekloppte oder durchgeknallte Regierungsvertreter haben, dann ist das eine Bodensatzquote, die man wahrscheinlich weltweit findet.
    Wenn sich aber eine Situation wie in Europa findet, wo ALLE Regierungen von sämtlichen Nationen wie auf Kommando den Schuß nicht mehr gehört haben, dann steckt da etwas anderes hinter.

    Und ich denke – auch wenn es sich vielleicht verschwörungstheoretisch anhört -, dass da Saudi-Arabien, Qatar und Orack Bahama hinterstecken.
    Auf diese Weise wird es für die Beteiligten zu einer Win-Win-Situation:
    Saudi-Arabien und Qatar erhalten durch die Islamisierung Europas ihr islamisches Großreich (den USA kann es ja egal sein – da ist ja der Atlantik zwischen), Europa wird als Wirtschaftsgroßraum geschwächt (denn moslemisch dominierte Länder ohne Öl sind wirtschaftlich völlig bedeutungslos), was den USA in die Hände spielt.
    Und unsere vollgefr**** sogenannten „Eliten“ werden für ihren Verrat von den Vorgenannten mit Gold aufgewogen.

    Das gilt es zu verhindern. An ihrer Gier werden sich die europäischen Regierungen verschlucken. Und danach folgt die Abrechnung, aber so richtig!

  18. Und jetzt im Chor:

    „Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun!“

    „Das sind alles tragische Einzelfälle“

  19. Lieber Herr Stürzenberger,
    „hinterm Rücken gekreuzte Finger“ erlaubt der Islam bei jeglicher Erklärung. Die Betriebsanleitung der Motzlems, der Koran, das Gesetzbuch eines Kinderschänders gehört, da nicht teilbar, in seiner Gänze auf den Prüfstand unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung und im Ergebnis m. E. komplett verboten.
    Wer diesen „Glauben“ aktiv leben möchte, kann dies nicht in einer freiheitlich demokratischen Grundordnung. Ausschließlich Ex-Motzlems gebührt Bleiberecht und jeder nur mögliche Schutz.
    Also bitte nicht weich werden mit der Forderung nach Verzichtserklärung. Das ist nicht praktikabel.
    Sollten Sie jemals – wie schon des öfteren in Kommentaren erhofft – in eine Talkshow eigeladen werden, dann sehen Sie zu, dass Sie der einzige Gast sind, zumindest keine Motzlems eingeladen sind, oder verlassen Sie das Affentheater, wenn Ihnen der erste Idiot ins Wort fällt. Es wird Ihnen sicherlich klar sein, dass man Sie derzeit ausschließlich zum „Köpfen“, umgeben von „Vollzugsbeamten“ einladen würde.
    Viel Erfolg weiterhin!

  20. OT

    Angelika Neuwirth ist Universitätsprofessorin und Inhaberin des Lehrstuhls für Arabistik an der Freien Universität Berlin. Forschungsschwerpunkte: Koran und Koranexegese; … arabische Literatur …

    „Sie ist ein glühender Islam-Apologet (Verteidiger)

    Seit 2007 ist Angelika Neuwirth die Leiterin des Forschungsvorhabens Corpus Coranicum, das die Erstellung einer historisch-kritischen Dokumentation des Korantextes samt literarkritischem Kommentar zum Ziel hat. Diesem Vorhaben liegt in weiten Teilen ein Fotoarchiv zugrunde, das Neuwirth von Anton Spitaler († 2003) erhielt. Bis zum Beginn des Projekts Corpus Coranicum hatte Neuwirth das Fotoarchiv der Öffentlichkeit entzogen.

    „Der geplante Kommentar wird den Koran aus diachroner (geschichtlich, historisch) Perspektive in den Blick nehmen, … „Corpus Coranicum“ befindet sich derzeit in einer Sondierungs- und Aufbauphase; eine Internetveröffentlichung der ersten Ergebnisse ist für 2009 geplant.“ – schreibt sie.

    „Das Projekt Corpus Coranicum sollte bereits 2010 fertig sein „und völlig neuen Blick auf den heiligen Qua’ran werfen lassen …“

    Ich habe mir mal ‚Vorabzüge’ angesehen und festgestellt, das bis jetzt AUSSCHLIESSLICH einige der ‚netten Suren’ bearbeitet sind … Zufall? Oder weiß Frau Professix nicht so recht, wie sie die ‚schlimmen Stellen’ aus dem heiligen Qua’ran herausoperieren soll – ohne das es auffällt?
    Ich vermute, da sitzen schon etliche mit gewetzten Messern und warten ungeduldig auf die Herausgabe bzw. Freigabe des als ‚epochemachendes Werk’ angekündigten Arbeitsergebnisses.

    Wie man sich mit diesem so dürren Buch acht Jahre lang wissenschaftlich persönlich und zusammen mit weiteren (vier?) wissenschaftlichen Mitarbeitern beschäftigen kann, erschließt sich mir nicht. – Und die Kosten?

  21. OT
    Soeben auf n-tv, Rainer Wendt von der GdP gießt Öl ins Feuer:

    HoGeSa = Haufen Suffköpp‘, gut in den Griff zu bekommen
    PeGiDa = viele Lebensversager

    (sinngemäß)

  22. Übertriebene Phobie vor einer angeblichen Islamisierung. Daran sind Rechtspopulisten schuld, die den friedlichen Islam mißverstanden haben. Genauso wie alle „Islamgelehrte“, Islamistenführer und Terroristen weltweit, die im Namen Allahs und des Islams morden und morden lassen.

  23. #19 haka fan (11. Dez 2014 14:40)
    +++Islamische Bereicherung in Großbritannien

    Da hat der Britische Schreiber aber ein perfektes ‚Schächten’ plastisch beschrieben. Genau so hat das der Mörder von seinem Opa gelernt, wenn der zum Ende des Ramadan, dieses oder jenes MähTier halal von den Wiesen der umliegenden Farmen gemeuchelt hat. – Gelernt ist gelernt, super Fachkraft.

  24. Liebe Schüler!
    Wir sprechen heute über berühmte Einzelfälle in der Geschichte.
    Ich mache jetzt eine Ansage. Bitte mitschreiben:

    Hitler hatte nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun.
    Hitler war nur ein Einzelfall.

    Himmler hatte nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun.
    Himmler war nur ein Einzelfall.

    Goebbels hatte nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun.
    Goebbels war nur ein Einzelfall.

    Eichmann hatte mit dem Nationalsozialismus nichts zu tun.
    Eichmann war nur ein Einzelfall.

    Und weiter:

    Allah hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Allah ist nur ein Einzelfall.

    Mohammed hatte nichts mit dem Islam zu tun.
    Mohammed war nur ein Einzelfall.

    Der Koran hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Der Koran ist nur ein Einzelfall.

    Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Der Islam ist nur ein Einzelfall.

    Hat jemand Fragen?

    Ich sehe, das ist nicht der Fall.
    Dann komme ich jetzt zu einem anderen Thema.

  25. Immer wieder wird gesagt: das ist ja der Islamismus und „der Islamismus hat mit dem Islam nichts zu tun“.
    Aber ist das wirklich so? Ich erwarte von Medien, Politikern, Kirchen und Verfassungsschutz, dass sie sich öffentlich dieser Diskussion stellen. Es spricht vieles dafür, dass
    der Islamismus ist das Herz vom Islam.
    Begründung:
    * Mohammed war ein Islamist und er ist das Herz vom Islam.
    * Dschihad=Islamismus ist die kollektive Pflicht aller Muslime. (wikipedia Dschihad)
    * Dschihad=Islamismus wird vielfach als 6. Säule vom Islam bezeichnet. (wikipedia Dschihad)
    * Dschihad hat das Ziel, in allen Ländern weltweit die Scharia einzuführen (also auch in Deutschland)
    * Dies Ziel fängt unauffällig an: GeburtenDschihad, UnterwanderungsDschihad, ForderungsDschihad, …
    * Es gibt eben leider keinen Islam ohne Islamismus. (H.A.Samed)
    * Der Islam gibt sich nur so lange friedlich, wie er in der Minderheit ist. (H.A.Samed). Danach ist also Dschihad und Scharia angesagt.
    * usw.

    Unsere Politiker scheuen sich vor dieser Diskussion, weil es bedeuteten würde:
    Wegen
    Islam = Islamismus und Islamismus = Faschismus, gilt
    Islam = Faschismus
    Und das hätte die politische Konsequenz: der Islam muß auch wie ein Faschismus behahandelt werden (und nicht wie eine „Religion“).

    Siehe auch
    http://www.pi-news.net/2014/10/hamed-abdel-samad-im-cicero-kein-islam-ohne-islamismus/
    und viele andere Stellen auf pi-news

  26. Der Islam verstößt mit immens vielen seiner Bestimmungen gegen unsere verfassungsrechtliche Ordnung, daher ist seine “Ausübung” umfangreich einzuschränken.

    Viel mehr muss man zum Islam in Deutschland nicht sagen.

  27. Eh Boh,äh! Das ist Empirie! Empirie ist voll Nahzieh! Wir brauchen Demo gegen Rächts und Nuckelkreis der Toleranz!

  28. Vor allem ist der ISLAM keine Religion. Er erfüllt einfach nicht die Voraussetzungen die für eine Religion zu gelten haben. Genausowenig wie Scientologie, Hittlerismus, Stalinismus oder Maoismus.
    Die Diskussion darüber WAS eine Religion predigen darf und was NICHT wird ignoriert.
    Schon die Person des Gründers ist inakzeptabel.
    Über Jahrhunderte war der ISLAM der räuberische Todfeind ohne Religionsanspruch der andauernd abgewehrt werden musste.
    Plötzlich anerkennen wir alle den Scheiß als „Religion“ die ihre „Freiheit“ braucht.

    ISLAM ist KEINE Religion – Der Prophet ein Verbrecher.
    ABERKENNEN des RELIGIONSSTATUS jetzt !

  29. Hallo Byzanz / Michael,
    Du gibst die „Verzichtserklärung“ an
    http://diefreiheit.org/home/2013/05/aufforderung-zur-verzichts-erklarung-auf-die-verfassungsfeindlichen-bestandteile-des-islams/

    Damit beschreibst Du sehr gut, dass der Koran im Wesentlichen gegen unsere Verfassung verstößt. Darin werden alle übereinstimmen, die sich unvoreingenommen mit dem Koran beschäftigt haben.
    Aber was meinst Du mit Verzichtserklärung?
    Sollen ein paar 100 Verse entfernt werden?
    Oder soll der Koran so bleiben, und jeder Muslim unterschreibt, dass er auf den gewalttätigen Teil verzichtet?
    Wie ist das mit der Taqiyya (#25 300×1000)
    Und was bleibt da übrig?

    Zusammenfassung für mich:
    Mohammed war ein Räuber, Vergewaltiger und Massenmörder.
    Mohammed ist das Herz vom Koran (z.B. Schahada).
    Im Koran wird dieser als Vorbild hingestellt.
    Das ist für mich nicht vereinbar mit unserem GG.

    Mohammed müßte aus dem Islam entfernt werden, aber damit entfernt man das Herz.
    Ein gewaltfreier Islam (GG-konform),
    wäre ein Islam ohne Mohammed.
    Aber ohne Mohammed ist es kein Islam.

    Daraus folgt: Verzichterklärung oder Koran 2.0 ist nicht möglich.

    Kurz: ich sehe nur eine Möglichkeit für den Islam in Deutschland:
    weil Islam=Faschismus,
    muß er auch so behandelt werden wie ein Faschismus:

    Alle Personen ausweisen, die den Terroristen Mohammed als Vorbild verehren.
    Die restlichen „Muslime“ von der Gehirnwäsche befreien.
    Koran und Moscheen verbieten und zerstören, weil es die Quelle von Faschismus ist.

    Was hälst Du davon?
    Siehst Du einen anderen Weg?

  30. Habe heute mal die neue Bücherliste durchgesehen. Dabei ist mir ein neues Buch aus dem Kopp Verlag aufgefallen. Obwohl ich kein großer Freund dieses Weltuntergangs Verlages bin scheint das neue Buch von Kurt Allgeier nicht weit von der Realität entfernt zu sein. Er beschreibt darin auf der Grundlage der Nostradamus Prophezeiungen das Jahr 2015. Unter andern schreibt er da:

    Dabei macht er deutlich: durch die Islamisten wird sich unser Leben dramatisch verändern. Denn der »Islamische Staat« wird weiter massiv Zulauf finden. Mehr noch: Er wird ein islamisches Land nach dem anderen in einen »Gottesstaat« verwandeln. Angeführt von einem fanatischen Diktator, den Nostradamus »Antichrist« nennt, überzieht dieses Reich die Welt mit Terror. Denn das Ziel der Extremisten ist, die »Ungläubigen« zu unterjochen und auszurotten. Nostradamus beschreibt die Ausbreitung der Terrororganisation in seinen Prophezeiungen in aller Ausführlichkeit.

    Auch für uns in Europa ist Schlimmes zu erwarten, denn »Verbündete« des »Antichristen« werden bei uns Gräueltaten im Auftrag der Fundamentalisten verüben. Nostradamus beschreibt die Banden, die, von Südfrankreich und Oberitalien kommend, plündernd und mordend durch Europa ziehen, in allen Einzelheiten. Doch es kommt noch Beängstigenderes auf uns zu…..

    Sollte etwas an diesen Vorhersagen die zum Teil schon eingetroffen sind stimmen dann wird wird uns die Realität schneller einholen als wir es erwarten.

Comments are closed.