Jeder Stuttgarter Stadtrat kriegt € 1500/Monat

imageVom 1. Januar an erhalten Stuttgarter Stadträte statt 1200 Euro jeweils 1500 Euro pro Monat. Die aufwendigere Arbeit der Fraktionsvorsitzenden wird statt mit 2400 Euro jetzt mit 3000 Euro honoriert. Ihre Stellvertreter sowie die Sprecher von kleineren Gruppierungen im Gemeinderat erhalten statt bisher 1800 Euro nun 2250 Euro. Dazu kommen noch Sitzungsgelder, deren Höhe unverändert bleibt und die von 60 Euro (für bis zu fünf Stunden pro Sitzung) bis zu 180 Euro (bei mehr als acht Stunden) reichen.

Der Gesamtaufwand für die Neuerungen beträgt knapp 280.000 Euro. Außerdem sollen Gemeinderatsmitglieder künftig auch je ein Smartphone zur Nutzung für ihr Ehrenamt erhalten können. Hier rechnet die Stadt mit Kosten von bis zu 35.000 Euro…

Kommentar:

Diese Summen für Stadträte erscheinen mir zu hoch. Vermutlich geht es in der Restrepublik ähnlich hoch oder noch höher her. Man darf davon ausgehen, daß für diese „Ehrenämter“ nach dem Krieg gar nichts bezahlt wurde. Wenn man jetzt aber für die Ehre immer mehr Geld kriegt, geht sie vermutlich verloren. Für wen oder was wird ein solcher Stadtrat stimmen? Nach seinem Gewissen und gesunden Menschenverstand? Oder nach dem, was er denkt, was die Mehrheit laut veröffentlichter politkorrekter Meinung denkt? (Zahlen hier!)