kretschmannDer in letzter Zeit doch etwas „rebellisch“ anmutende grüne Landesvater Winfried Kretschmann (Foto) aus Baden-Württemberg trägt noch im alten Jahr wieder einmal zur Aufregung innerhalb seiner Partei und auch bei den Islamfunktionären im Lande bei. Hat der in seiner Studentenzeit beim „Kommunistischen Bund Westdeutschland“ aktive – und dennoch den katholischen Glauben praktizierende Winfried Kretschmann Ambitionen seine bräsige Partei neu aufzustellen oder kann man die obige Verlautbarung aus Stuttgart/Berlin nur als eine neuerliche und raffinierte Taktik verstehen?

(Von cantaloop)

Ein recht aktueller Artikel in der „Zeit-online“ gibt Aufschluss.

Berlin (dpa) – Angesichts der Krisen in der arabischen Welt hat Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann eine „Selbstreinigung des Islam“ angemahnt. Es sei Aufgabe aller Religionen, „sich selbst zu reinigen von menschenrechtsfeindlichen Strömungen“, sagte Kretschmann dem Berliner „Tagesspiegel“. „Das gilt auch für den Islam.“ In der arabischen Welt, dem „Kulturland des Islam“, hätten sich fundamentalistische Strömungen ausgebreitet, die in Gewalt und Terror ausarteten. „Medial vielfach verbreitet entstehen dadurch leicht Vorurteile und Ängste gegenüber dem Islam.“

So vernünftig und liberal sich diese Aussage des Grünen im ersten Moment auch anhört, so kritisch muss man in der Interpretation und Analyse damit umgehen. Denn sicher ist nur Eines; Kretschmann repräsentiert mit seinen doch relativ konservativen Ansichten innerhalb seiner Partei nur eine ganz kleine Minderheit von überwiegend süddeutschen Akademikern, welche aus der Praxis wissen, dass in dieser sehr innovativen Region des Landes die Uhren etwas anders ticken und man dort nicht so radikal linke Politik, wie beispielsweise in NRW oder den andern roten Bundesländern, fordern und praktizieren kann.

Auch den Tübinger Boris Palmer und auch den Freiburger OB könnte man in diesem „rechten“ Kreis der Grünen verorten – bei denen Hopfen und Malz noch nicht ganz verloren zu sein scheint.

Wie aber nicht anders zu erwarten, ist dann die ebenfalls im Artikel thematisierte „Annäherung“ an Pegida doch durchaus wieder von grüner Parteiräson und typisch linker Überheblichkeit sowie Arroganz geprägt:

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die Politik zum Dialog mit den Anhängern der islamfeindlichen Pegida-Bewegung aufgerufen. „Wir müssen mit ihnen reden und sie von etwas Besserem überzeugen“, sagte Kretschmann dem Berliner Tagesspiegel. Aufklärung sei „das einzige Mittel“, denn Ängste und Vorurteile von Menschen könne man nicht verurteilen.

So ähnlich hat sich ja auch der aus Baden stammende Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) geäußert – man muss es den Leuten nur richtig „erklären“, dann verstehen sie irgendwann schon, dass es gut für sie ist, wenn der Islam eines Tages Deutschland dominiert. Bis dahin allerdings werden Schäuble, Kretschmann und Konsorten längst nicht mehr unter den Lebenden weilen und somit sind sie auch nicht mehr direkt von den Konsequenzen ihrer verantwortungslosen Politik betroffen. Bestenfalls noch ihre Familien und sofern vorhanden, ihre Kinder.

Aber ansonsten gilt für 2015 ein politisches „Weiter so“ für alle Grünen, Linken und ihre Claqueure im Lande, denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie ihre islamophile Einstellung zu Gunsten des immer deutlicher hervortretenden Volkswillen neu überdenken. Vorher werden eher Wasserwerfer und Schlagstöcke gegen bürgerliche Demonstranten aufgefahren und alles niedergeknüppelt, was nicht der staatlich verordneten Doktrin entspricht. Das würde dann auch ganz sicher von den „breiten Bündnissen gegen Rechts“ befürwortet werden.

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. Ja, ich hab dem Kretschmann seinen Stuss auch gelesen. Ist halt so dass zuviel Joints das Gehirn vernebeln……..

  2. Der populistische Rassist Kretschmann
    – aber das wird wohl nichts werden.

    Genauso hätte er eine „Selbstreinigung
    des Nationalsozialismus“ fordern können.

    Schön dass dank PEGIDA Islamskepsis
    jetzt immer tiefer wirkt.

  3. Fast jedem Kleinkind ist unterdessen bekannt, dass auf ISLAM, „ISLAMISMUS“ folgt!

    Dass solche geistigen Irrlichter sich als
    Politiker betätigen können, versteht nicht
    einmal der heilige Nimmerlein!

  4. Leere Phrasen ueber die sogar die Imame lachen!
    Was nicht zum reinigen bestimmt ist, kann man auch nicht reinigen!

  5. Du Depp,

    PEGIDA mischt euch Verräter auf und euch steht das Wasser bis zur Halskrause.

    Aber ihr werdet alle eurer gerechten Strafe nicht entkommen!

  6. Es gibt zwar selbstreinigende Backöfen, aber wie kann man sich einen selbstreinigenden Islam vorstellen? OK, es gibt tatsächlich ein paar Moslems, die von einer Reform des Islams träumen. Aber die sind unter Glaubensgenossen sogar noch unbeliebter als die Pegida-Teilnehmer für „unsere“ Politiker (und müssen meist sogar um ihr Leben fürchten). Zudem gibt es in der gesamten islamischen Welt einen Trend Richtung Mittelalter. Eine gegenläufige Bewegung ist nicht mal im Ansatz zu erkennen.

    Und falls der gute Kretschmann an so was wie den Euro-Islam denkt, sage ich nur: Vergiss es! Das ist ein Hirngespenst einiger EU-Beamten. Völlig weltfremd.

  7. Wie strunzdämlich sind diese Leute, die noch nicht mal wissen, dass der Koran von GOTT geschrieben wurde und seine Dienstanweisung an den Mohammedaner ist?

    Sollten die Mohammedaner anfangen, den Koran zu interpretieren und umzumodeln, widersetzen sie sich GOTTES Willen und werden ebenso ungläubig wie die Juden und Christen.
    Dann droht ihnen der Tod.

  8. Viel wichtiger wäre es, Deutschland von den Deutschland hassenden Grünidioten zu reinigen!

  9. Welch ein dusseliger Kommunist!
    Die Selbstreinigung des Islams ist genau so wahrscheinlich, wie die Selbstreinigung des Kommunismus.

  10. Ein „gereinigter“, europäischen Werten entsprechender Islam würde nicht einmal mehr Anekdoten enthalten, allenfalls sinnentleerte Rituale wie die Fußwaschung würden bleiben.

    Der Islam gehört nicht „gereinigt“, er gehört weggeschruppt!

  11. Statt Islamunterricht einzuführen, sollten wir tatsächlich auf einen einheitlichen Ethikunterricht umstellen, in dem natürlich auch die Weltreligionen behandelt werden.
    In Ba-Wü haben wir die Situation, dass wir mit Ethik + bekenntnisorientiertem Religionsunterricht katholisch, evangelisch, an manchen Schulen alevitisch und demnächst noch sunnitisch dann 5 verschiedene Fächer haben.

  12. Deutschlandfunk Interview vom 03.06.2013

    Roth: Ja, es ist wirklich richtig erschütternd. Und die Ankündigung, dass sie eine Moschee bauen wollen, das ist ja nun die größtmögliche Provokation und spaltet mit Sicherheit die Gesellschaft insgesamt in der Türkei, denn in der Tat: Der Taksim-Platz gilt für die moderne, für die weltliche Türkei, da ist Leben, da sind Freiheitsrechte, da ist Demokratie, das ist der Platz des 1. Mai, der Frauendemonstrationen. Und wenn dort eine Moschee errichtet werden soll – das ist ein uraltes Projekt von Erdogan -, dann ist das ein Beweis dafür, dass er eben doch eine andere Türkei will, dass er die Islamisierung in der Türkei vorantreiben will . Das ist das eine. Das ist wirklich ganz gefährlich, diese Ankündigung, denn die Türkei ist schon eine sehr gespaltene Gesellschaft und er provoziert weiter.

    Seltsame Partei. Wenn Erdogan die Türkei immer mehr Islamisieren will, springt die liebe Claudia sofort ins Flugzeug um dagegen zu demonstrieren. Die eigene Bevölkerung soll aber schön die Schnauze halten und die Islamisierung als Bereicherung empfinden !

  13. In der Sache „Selbstreinigung des Islam“ ist Kretschmann ein absoluter Träumer.
    Oder um es klar zu sagen: „Mit dieser Einstellung ist er eine Gefahr für uns“.
    Wir brauchen Politiker die einen Durchblick haben und keine Träumer. Wir mühen uns ab den Islam seit 1400 Jahren zu verstehen und es hat sich in Bezug auf die islamische Gewalt in der Welt kein bisschen geändert. Der Islam strebt die Weltherrschaft an mit seinem verlogenen Allah (Satan). Und wer wird ihn hindern das zu verwirklichen ? Der verträumte Kretschmann vielleicht ? Wir brauchen keine Träumer !! Wir brauchen Realisten, nicht nur in Dresden.

  14. #11 von Politikern gehasster Deutscher

    Wer wählt eigentlich so eine Witzfigur?

    Wenn es dem Esel zu wohl wird geht er aufs Eis tanzen.

    Die Schwaben: Benz, Daimler, Bosch….

    Heute. Nee, lieber nicht. Tritt die in die Tonne. So Technikfeindliche dass die 250 Demons machten gegen S21

  15. Apropos Kretschmann:

    Das grün-rot regierte Baden-Württem­berg will die Kenn­zeich­nungs­pflicht für Polizei­beamte bei Groß­ein­sätzen ein­führen. Der grüne Minister­päsident Win­fried Kret­schmann beschwich­tigt nun mit der Forde­rung, „die Kenn­zeich­nungs­pflicht nur bei Einsätzen gegen Rechtsradikale auf­zu­heben“.
    Man darf gespannt sein, wer da so alles unter das Prädikat „rechtsradikal“ fallen wird…

    Hier nachzuhören gegen Ende des Videos:
    http://swrmediathek.de/player.htm?show=9f7e1b00-8f8d-11e4-8f5f-0026b975f2e6

    Im Video ist zu dieser Aussage ausge­rechnet eine Demo gegen den Auftritt zweier „Vorzeige­moslems“ zu sehen – gewiss kein Zufall.

  16. Ich habe mal einen gewaltbereinigten Koran gesehen. Er enthielt 16 Seiten.
    Mein Traum wäre daher, dass die entsprechende Gesellschaft sagt: Leute wir sind 1400 Jahre dem falschen Prophenten gefolgt. Sorry! Uns scheint das Christentum geeignet, das Unrecht zu sühnen. Wir konvertieren geschlossen…..vergessenden Rest. Sorry!

  17. OT
    Habt ihr schon gelesen?
    Was lustiges eines gewissen Herrn Wolffsohn in der Blöd, der meint, gegen Pegida brauchen wir einen Franz Josef Strauß.
    Der gute alte Franzl würde eher bei Pegida mitmarschieren, da bin ich mir sicher!

  18. Progressive
    zum Regredieren
    zu bringen, ist eine der
    schwierigsten und wohl auch
    unbefriedigendsten Aufgaben auf dieser
    Welt, falls ma solches denn überhaupt
    versucht. Das schafft eigentlich
    nur das Schicksal; und dann
    vielleicht noch die
    Geschichte.

  19. #27 von Politikern gehasster Deutscher (30. Dez 2014 20:45)

    OT
    Habt ihr schon gelesen?
    Was lustiges eines gewissen Herrn Wolffsohn in der Blöd, der meint, gegen Pegida brauchen wir einen Franz Josef Strauß.
    Der gute alte Franzl würde eher bei Pegida mitmarschieren, da bin ich mir sicher!

    _____________________________________________

    Hätten wir einen Strauß als Kanzler, brauchte es kein PEGIDA…

  20. #21 GrundGesetzWatch (30. Dez 2014 20:36)

    Daimler, Bosch, Fein usw. haben die noch nicht ihre Koffer gepackt, um aus dieser grünen Idiotenhölle zu verschwinden?
    Solche Schlappschwänze!

  21. Wer wählt eigentlich so eine Witzfigur?

    Na die Antwort ist doch klar, das verdanken wir der krankhaften deutschen Urangst vor dem Atom (ein weltweit eimaliges Phänomen). Kretschmanns Grüne hätten niemals gewonnen, wenn es nicht ein paar Tage vor der Wahl im weit entfernten Fukushima zu einem Reaktorunglück – ausgelöst durch einen Tsunami – gekommen wäre. Merkel hat die Gefahr eines Wahlsieges der Grünen kommen sehen und schnell noch die baldige Abschaltung der deutschen AKWs verkündet – aber es hat ihr nichts genützt. Allerdings hätte ohne Fukushima die SPD gewonnen. Ob das besser gewesen wäre bezweifele ich, denn der SPD-Spitzenkandidat ist mit einer Moslemin verheiratet …

  22. Aufklärung sei “das einzige Mittel”, denn Ängste und Vorurteile von Menschen könne man nicht verurteilen.

    Wir Deutschen haben keine Ängste, sondern es handelt sich um Ablehnung, weil wir uns längst unser Urteil gebildet haben. Von Vorurteilen kann also auch keine Rede sein.

  23. Am 4. November 1989 fand auf dem Alxanderplatz, wo später Johnny K. von Rotgrünwählern ermordet wurde, Sogesed (Sozialisten gegen SED) statt. Den MauermörderInnen und Stasi-Spitzeln stand das Wasser bis zum Hals, General Markus Wolf sagte sogar, „er stünde mit dem Rücken zur Wand“. Alle sagten sich plötzlich von der SED los, auch ein junger Anwalt, der den Dissidenten Robert Havemann verteidigte: Gregor Gysi, der priviligierte Sohn des priviligierten SED-Ministers Klaus Gysi, der bislang alle Verbrechen der SED mitgetragen hatte, zumindest trat er bis dato nicht als Widerstandskämpfer in Erscheinung, warum auch, die ganzen Privilegien und das Ansehen des Ministervaters….

    Man hoffte, durch Taqqyia die Pfründe der „DDR“ retten zu können, wollte die „DDR“-Bürger einlullen.

    Eine Woche später waren bereits Hunderttausende bei Aldi einkaufen, die „DDR“ war verloren!

    Daher: Hütet Euch vor den falschen ProphetInnen von SPD und Grünen Khmer, die jetzt langsam „mit dem Rücken zur Wand“ stehen, fallt nicht auf diese RattenfängerInnen herein!

  24. #33 KDL (30. Dez 2014 20:55)

    Jaja, die Baden-Württemberger, die sich vor dem Atom fürchten obwohl es dort nie einen GAU gab… 🙂

  25. Der Islam ist weit von jeder „Selbstreinigung“ entfernt. Seit dem Sturz des Schah 1979 ist die fundamentalistische Version des Islam (wieder mal) auf dem Vormarsch, sowohl bei Schiiten als auch bei Sunniten.

    Diese Tatsache ist handgreiflich. Todenhöfers Aussagen über die Absicht des IS für den Vorderen und Mittleren Osten als auch das expansive Vorgehen von Boko Haram in Afrika, der Einfluss der islamischen Staaten auf die UN und deren Kuschen und so weiter und so fort – sie alle beweisen nur eines: Mohammeds wörtlich gemeinte Lehre findet immer mehr Anhänger.

    Wer seine eigene Kultur bevorzugt, sollte Grenzen setzen. Und Bürger die Ängste haben, sind nicht unbedingt mit Vorurteilen behaftet, sondern können vernünftige Urteile fällen. Und für die gibt es genug Anschauungsmaterial.

  26. Vom Islam zu verlangen, sich selbst zu reinigen, ist genau so, wie von einer Pfütze zu erwarten, daß man ein weißes Kleid in ihr waschen könnte, das tatsächlich weiß werden würde. Ein „reformierter“ Islam, der kompatibel wäre mit unserer Kultur, wäre kein Islam mehr.

  27. Auf die Selbstreinigung des Islams hoffen?
    Aussichtslos – deshalb ohne mich!
    Sinnvoller wäre es, den Islam luftdicht ***.
    Da mache ich gerne mit! 🙂

  28. #36 Marie-Belen (30. Dez 2014 21:01)

    Klasse Link!
    Danke!
    Einen guten Rutsch!

  29. #11 von Politikern gehasster Deutscher (30. Dez 2014 20:19)

    Wer wählt eigentlich so eine Witzfigur?
    ————————————————

    Bahnhofsphobiker und Juchtenkäferphile

  30. Man mag Kretschmanns Einlassungen unterschiedlich bewerten. Doch ich frage: Hätte er so schon vor zwei Jahren geredet? Oder höhlt steter Wahrheitstropfen auch hier den Stein?

  31. #42 Viper (30. Dez 2014 21:08)
    #11 von Politikern gehasster Deutscher (30. Dez 2014 20:19)
    Wer wählt eigentlich so eine Witzfigur?
    ————————————————
    Bahnhofsphobiker und Juchtenkäferphile
    ++++
    Behinderte bitte nicht vergessen!

  32. #34 Made in Germany West (30. Dez 2014 20:59)

    Genau, ausserdem vor dem Urteil steht die Logik die ein Vorurteil ausschließt 😆

    „Das logische Denken ist das Muster einer vollständigen Fiktion.“

    Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller
    Quelle: Nachgelassene Fragmente, Juni/Juli 1885

  33. Nächsten Montag auf nach Kassel zur KAGIDA!

    18:30 Scheidemannplatz

    250-300 Teilnehmer bei klirrender Kälte und wieder eine Steigerung!

    Dafür danken wir euch! Es war ein gelungener Spaziergang und eine tolle Veranstaltung heute in Kassel. Vor allem eines ist uns aufgefallen: Wir waren heute mehr als unsere Berufsdemonstranten. Wir haben nur 30 biersaufende „Antifanten“ gesehen, die mit ihrem „Deutschland verrecke!“ nur mitleidige Blicke ernteten. Zum ersten Male gehörte uns die Strasse und wir konnten unseren Spaziergang ohne große Gegenwehr zu Ende bringen! Wir steigern uns langsam aber sicher. Danke allen Rednern für ihre Unterstützung.

    Morgen folgt noch mal eine Nachlese und weitere Infos. Wir hoffen alle sind gesund und heile nach Hause gekommen!?

    Liebe Grüße Euer Kagida Team

    https://www.facebook.com/kagida2014

  34. Aber, aber! Der Islam muss sich nicht reinigen. Der Islam ist perfekt. Alles, was schlecht ist, hat nichts mit dem Islam zu tun. So einfach ist des. 😉

  35. #46 Viper (30. Dez 2014 21:17)
    #44 eule54 (30. Dez 2014 21:10)
    Und Atomneurotiker.
    ++++
    Daher auch sein Nickname „Fukushima-Kretschi“.

  36. Dieser widerliche Kerl hat Pol Pots Völkermord unterstützt. Jetzt passt es ihm nicht, wenn dieser medial vielfach verbreitet, Vorurteile und Ängste gegen Pol Pot und andere Völkermörder entstehen lässt, heißt also man soll nach dem Willen des Spätzle-Pol-Pots nicht den verbrecherischen Charakter dieses Regimes erkennen. Heute sind es die Muslime, deren Morden der Spätzle-Pol-Pot unterstützt, indem er den verbrecherischen Charakter der Lehre des Mohammed zu vertuschen sucht, und den Leuten etwas vorgaukelt, es seien ja nur Ängste und Vorurteile.

  37. @ PI

    Ich sollte mich anmelden – ging zunächst nicht, ich sei nicht autorisiert.

    +++

    OT

    SCHLIMM! In Deutschland gibt es immernoch keine Einheitsmeinung zur „Friedensreligion“ Islam.

    Deshalb startet das ZDF(Intendant Thomas Bellut mit türkischer Muslima, Krimiautorin Hülya Özkan, verheiratet, was Konversion zum Islam erfordert! Sie haben zwei Muladies* in die Welt gesetzt!) eine neue islamophile Gehirnwäsche-Propaganda-Serie:

    VOLKSUMERZIEHUNG – VOLKSVERARSCHE

    29.12.2014
    „“Film, Serien
    Neues Jahr – neue Serien im ZDF: „Sibel & Max“ und „Bettys Diagnose“

    Der 1. Termin beim Frauenarzt: Sibel (Idil Üner, 2.v.l.) und Max (Marc Oliver Schulze, m.) wollen ihren Kindern Yunus (Salah Massoud, l.) und Jana (Katherina Unger, 2.v.r.) beistehen.
    Copyright: ZDF/Marion von der Mehden

    Gleich mit zwei neuen Serien startet das ZDF in das Jahr 2015: am Samstag, 3. Januar, 19.25 Uhr, mit zwölf Folgen der interkulturellen Familienserie „Sibel & Max“ und am Freitag, 9. Januar, 19.25 Uhr, mit zwölf Folgen der Klinikserie „Bettys Diagnose“.

    Dr. Sibel Aydin (Idil Üner) fällt aus allen Wolken, als Dr. Max Walther (Marc Oliver Schulze) ihr unterbreitet, dass seine 16-jährige Tochter Jana (Katherina Unger) von ihrem 17-jährigen Sohn Yunus (Salah Massoud) schwanger ist. Notgedrungen raufen „Sibel & Max“ sich zusammen, sowohl privat als auch beruflich. Geschichten vom ganz normalen Wahnsinn Alleinerziehender und dem turbulenten Alltag in einer Notarzt-Kiez-Praxis mitten in Hamburg St. Georg. In weiteren Rollen spielen Yolande Andrae, Claes Bang, Sandra Borgmann, Nina Petri und andere…““
    https://presseportal.zdf.de/aktuelles/mitteilung/neues-jahr-neue-serien-im-zdf-sibel-max-und-bettys-diagnose/773/

    EIN BRECHMITTEL, ZU DEUTSCH: EIN MITTEL ZUM KOTZEN!!!

    „“SIBEL & MAX neue Familienserie im ZDF
    11. Dez. 2014 23:32

    Hamburg (rtn) Zum Jahresauftakt startet die neue zwölfteilige ZDF-Familienserie SIBEL & MAX: Humorvoll, berührend und authentisch werden Geschichten vom ganz normalen Wahnsinn alleinerziehender Eltern und dem turbulenten Alltag in einer Notarzt-Kiez-Praxis erzählt. Und von der Liebe – mit all ihren vorhersehbaren und unvorhersehbaren Folgen.

    Salah Massoud spielt Yunus, den 17-jährigen Sohn von Dr. Sibel Aydin (Idil Üner), der seine Mutter eines Tages damit überrascht, dass sie bald Oma wird. Yunus großes Hobby ist Boxen, weshalb Darsteller Salah Massoud zur Vorbereitung in den Boxring stieg und mit Feuereifer trainierte.

    Nun bekommt er die einmalige Gelegenheit, sich von Boxweltmeisterin Regina Halmich höchstpersönlich in einer privaten Boxstunde noch ein paar ordentliche Tricks zeigen zu lassen…

    Weitere Infos zur Serie:
    Dr. Sibel Aydin (Idil Üner) fällt aus allen Wolken, als eines Tages Dr. Max Walther (Marc Oliver Schulze) vor der Tür steht und ihr unterbreitet, dass seine

    sechzehnjährige Tochter Jana (Katherina Unger) von ihrem siebzehnjährigen Sohn Yunus (Salah Massoud) ein Kind erwartet. „Oma mit 39? – Allah askina!“ (Um Gottes Willen!) – so Sibels erste Reaktion. Sibel und Max kriegen sich mächtig in die Haare und schieben einander die Schuld am „Desaster“ zu…

    Die Drehbücher schrieben Astrid Ruppert, Bülent Aladag, Verena S. Freytag und Michel Birbaek…““
    http://www.rtntvnews.de/news/10725/SIBEL-amp-MAX-neue-Familienserie-im-ZDF/

    *Muladi
    wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

  38. #42 Viper

    Bahnhofsphobiker und Juchtenkäferphile

    Echt gut, muss ich mir merken. 😉 😉 😉

  39. #37 Eurabier

    Ja, einen atomaren Gau gab es in Baden-Württemberg sicher noch nie – aber diverse Gauleiter ein paar Jahrzehnte zuvor schon. Das macht die Angst doch irgendwie nachvollziehbar 😉

  40. “Medial vielfach verbreitet entstehen dadurch leicht Vorurteile und Ängste gegenüber dem Islam.”

    Ich habe keine medial verbreiteten Vorurteile!
    Ich habe NACHURTEILE, die ich mir gemacht habe, als ich über die islamische Barbarei
    informiert war!

    Mit Verlaub: SIE VOLLKOFFER

  41. Hallo Hr. Kretschmann. Das ist gut, dass Sie die Bürger aufklären und informieren wollen.

    Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen:

    1. Können Sie islamische Geistliche nennen, die klar gegen die mehr als 100 expliziten Tötungsbefehle aus dem Quran Stellung bezogen haben?

    2. Gibt es islamische Fatwas, die Gräueltaten von ISIS, IS, Boko Haram, Al-Kaida, Al-Shabab, Answar Dine, Army of Islam, Abu Sayyaf, Lashar-a-Taiba etc. verurteilen oder gar die Ermordung derer Mitglieder fordern?

    3. Können Sie islamische Geistliche nennen, die klar für die Gleichwertigkeit alle Religionen und Weltanschauungen und aktiv für Frieden eingetreten sind?

    4. Gibt es islamische Fatwas, die klar gegen die mehr als 24.000 Terroranschläge verurteilen, die Moslems angeblich im Namen des Islam alleine seit 2001 begangen haben?

    5. Gibt es eine aktive islamische Bürgerbewegung, die sich für Toleranz gegenüber anderen Religionen und Weltanschauungen einsetzen?

    6. An den letzten massiven Krawallen in Europa (Schweden 2013, Trappes 2013, England 2011, Rinkeby 2010, Frankreich 2009, 2007 Villiers le Bel, 2006 Brüssel, 2005 Frankreich etc.) waren maßgeblich Moslems als Täter beteiligt. Gibt es hier von moslemischen Vertretern/Persönlichkeiten öffentlich wirksame Erklärung der Reue, einen Gestus der Selbstkritik und der Zusage, entsprechend auf moslemische Mitbürger einzuwirken?

    7. Warum sind Migranten aus moslemischen Ländern generell in Sachen Kriminalität „führend“ und das obwohl sie einen Bevölkerungsanteil von maximal 5 % haben? In Frankreich bspw. sind 60 % der Gefängnisinsassen in Frankreich Moslems. In anderen europäischen Ländern sieht das nicht viel anders aus.

  42. #51 Maria-Bernhardine (30. Dez 2014 21:35)

    Ach je, wieder so ein Erziehungsfernsehen wie einst die gefloppte Vorabendserie „Türkisch für Anfänger“ aud DDR1.

    Da wird wieder auf DDR2 eine heile Welt vorgegauckelt und hinterher in der Realität an einer Bushaltestelle in Kirchwyehe eine Kartoffel zu Tode getreten!

    Lügenmedien wollen beschädigen!

  43. Kretschmann exkommunizieren – aber sofort!

    Leider ist die ganze Kath. Kirche schon linksversifft. Allen voran Papst Franz.

  44. #58 Ditfurthianer (30. Dez 2014 21:39)

    Mit sehr weitem Abstand einer der besten und treffendsten Kommentare zu diesem Thema!!!

  45. #59 Maria-Bernhardine (30. Dez 2014 21:44)
    Kretschmann exkommunizieren – aber sofort!
    Leider ist die ganze Kath. Kirche schon linksversifft. Allen voran Papst Franz.
    ++++

    Ja, Franzi ist ein lupenreiner Kommunist!
    Wenn wir so leben würden, wie er sich das vorstellt, dann müßten von den z. Zt. ca. 7,3 Milliarden Menschen auf der Erde über 90 % verhungern!

  46. #47 johann (30. Dez 2014 21:19)

    Der 29.12.2014. Ein denkwürdiger Tag!

    Zum ersten Mal war eine PEGIDA Veranstaltung auf westdeutschem Boden zahlenmäßig stärker,
    als die Gegendemonstration.

    KAGIDA:
    „Zum ersten Male gehörte uns die Strasse und wir konnten unseren Spaziergang ohne große Gegenwehr zu Ende bringen! Wir steigern uns langsam aber sicher“.

    https://www.facebook.com/kagida2014

  47. @ Eurabier

    Gysi ist: ein Täter der DDR-Diktatur, Krypto-Kommunist, Mann des leisen Terrors, Stasispitzel, Mandantenverräter, Zerstörer von zahlreichen Biografien, Zersetzer des moralischen Anstands, Oberwendehals, Trittbrettfahrer, (subtiler) Ranschmeißer.

    Das Schlimmste: Er hat sich nie wirklich zu seinen diabolischen Taten bekannt, nie wirklich Reue gezeigt („DDR Unrechtsstaat? Kann man so pauschal nicht sagen“), nie seine Opfer um Verzeihung gebeten. Ein Systemling, der sich mit jedem Regime arrangiert.

    Gysi würde auch noch die Volte ins Kalifat schaffen.

  48. Um den Islam zu „reinigen“ brauchte es eigentlich nur eines: Weg mit der Mist-Doktrin der 72 „Jungfrauen“, und im Nu wäre die Luft raus. Kein Sex-geiler Analphabet würde sich nämlich mehr für die philologisch erwiesenen 72 WEINTRAUBEN ins Jenseits bomben.

    Aber welcher Imam würde es wagen diese Aufräumearbeit zu leisten? So suizidär ist keiner von denen: Die schicken lieber dumme Analphabeten weiter in den Tod.

  49. @ raginhard:
    Das lag vermutlich auch daran, dass die lokale Blockparteien- und Antifaszene sowieso die üblichen Vereine aus der Integrationsindustrie schon im Ferienmodus waren.

  50. Wenn er das ernst meint, hat er keinen blassen Schimmer was für ein Rad er da dreht. Nämlich das der Geschichte. Die verläuft nicht nach Wunsch, sondern man muß ihre Realitäten wie die Natur (wovon die menschliche ja ein Teil ist) hinnehmen und mit dem Vorhandenen arbeiten. Die Schafe laden sich ja auch nicht die Wölfe zum Abendessen ein und bitten sie, doch mal eben ihren Geist von dem alten Beuteschema zu reinigen, dann wird schon alles gut. Lieber Herr Kretschmann, ist das etwa ein Versuch, ein paar Stunden vor Ablauf dieses Jahres noch schnell zur Wahrheit zu finden? Dann aber jetzt kräftig die Sporen gegeben.

  51. also, so ein Zusammenleben von Refudschies und alten ehemaligen Genossen in irgendeiner Platte in Chemnitz oder Zwickau,dass stell ich mir schon richtig bunt vor. Hausordnung, Treppenreinigung, Nachtruhe, fremde Essensgerüche, Rasenpflege,verschwundene Katzen, fehlende Wäsche. Oh je, 2015 wird ein schwieriges Jahr!
    Aber zum Glück straft diese Bonzen auch mal die Geschichte!

  52. Fuku-Kretsche und alle anderen Linksgrünen haben Recht. Man muss den Leuten den Islam richtig erklären:

    Der Islam(ismus) hat mit dem Islam so wenig zu tun wie die SA mit dem Führer

  53. Kretschmann repräsentiert mit seinen doch relativ konservativen Ansichten innerhalb seiner Partei nur eine ganz kleine Minderheit von überwiegend süddeutschen Akademikern, welche aus der Praxis wissen, dass in dieser sehr innovativen Region des Landes die Uhren etwas anders ticken und man dort nicht so radikal linke Politik, wie beispielsweise in NRW oder den andern roten Bundesländern, fordern und praktizieren kann.
    ——————————————————

    Ist Kretschmann nicht Schwabe? Die sind ja bekannt fürs Praktische: Deswegen bauen sie ja so gute Maschinen. Der schwäbische Heißsporn Friedrich Schiller war ja auch trotz allem geläuterter als die meisten wilden Romantiker von damals.

  54. Nein,nein Herr Kretschmann: Volksabstimmungen über Kirchenstatus,Volksabstimmungen über Islamzentren,Volksabstimmungen über Minarette,Volksabstimmungen über Burkas und/oder Kopflappen usw..Abschaffung von Halal-Frass,Schächtungsverbot,zumindest Verbot von betäubungslosem Schlachten.Verbot von Muezzin-Rufen.Keine Sonderregeln auf Friedhöfen,Schwimmpflicht auch für mohammedanische Schüler,Abschaffung von islamischem Unterricht an Schulen dafür Islamaufklärung(M.Mannheimer,M. Stürzenberger). Verbot von Beschneidungen.Vorgehen gegen Cousinenehen,Vorgehen gegen Heiratstourismus aus Ursprungsländern,Vorgehen gegen Ehrenmorde und Einschüchterung von Frauen,Mindestens Umgang mit Islam wie man heute mit Scientologen umgeht,wenn nicht sogar strenger(siehe: G.Wilders).Keine Extrawürste in Betrieben wie an Institutionen.Keine Scharia in Deutschlanust kein Teil Europas).Kein Bosnien/Kosovobeitritt(Säkularismus ist dort nicht gewährleistet.Sind zu sehr ex-europäisch).
    Überhaupt europäisches Stadtbild waren.Baustopp für Moscheen,keine arabischen/türkischen und was auch immer für Aufschriften bei Läden und Geschäften.Vorgehen gegen Gang- und Clangewalt sowie Kriminalität.(wird der rot-grünen Menschhenhändler Truppe aber schwer fallen).
    Aufklärung über andere Sexualität im Islam(siehe Ann Barnhardt).Keine Sexualisierung unserer Kinder,Festhalten an der christlichen Ehe auch in der säkularisierten Form als Verbindung von Mann und Frau (keine Polygamie).
    Medizinunterricht und Selbstverteidigung/Waffenkunde an Schulen. Einwanderungskontrolle: ökonomisch(Kontingente),raumökologisch/Regionalplanerisch und kulturell.
    Asyl nur für die die wirklich verfolgt sind(kanadisches Vorbild),sonst Rückführung nach australischem Vorbild,bzw. Leute gar nicht mehr reinlassen.(Abschiebung mit Grossraumfliegern und Spezialtruppen um die Leute wieder abzusetzen(auch mit militärischen Mitteln).
    Und soweiter…..

  55. Kretschmann, der fanatische KBW Kader (kommunistischer Bund Westdeutschland) mit dem Massenmörder und Vollirren Pol Pot als Vorbild.
    Von dem aktuellen Wahnsinn, Schulen für die Projektion der eigenen sexuellen Perversionen zu mißbrauchen etc pp ganz abgesehen. In einem anständigen Land ist ein Einsatz als Kloputzer schon grenzwertig.

  56. #68 putin2.0 (30. Dez 2014 22:17)

    also, so ein Zusammenleben von Refudschies und alten ehemaligen Genossen in irgendeiner Platte in Chemnitz oder Zwickau,dass stell ich mir schon richtig bunt vor.

    Ja da hätte Fukukretschi, als gutsituierter
    Rotweingürtler sicher seine multikulturelle
    Freude daran!

    An alle Asylschwindler!
    Fukukretschi hat ein offenes Haus und ist weitherum für seine Toleranz bekannt.

  57. #58 Ditfurthianer (30. Dez 2014 21:39)

    Und was ist das für ein Blödvolk, die diese Aussetzer auch noch bejubeln?

    Zum Beispiel Seehofer, der allen Ernstes schwafelt:
    Kretschmann ist ein guter Grüner…

  58. Der Islam wird sich niemals selbst reinigen, was für ein Dummschwätzer.
    Hat er keine Augen und Ohren im Kopf?
    Muslime hatten und haben hier alle Chancen aufzustehen und sich dieser hasserfüllten Ideologie entgegen zu stellen.

    Wir müssen den Islam reinigen, ob wir wollen oder nicht!

    Verbietet endlich dieses Hassbuch Koran und ein Anfang ist gemacht.

  59. #72 Puseratze (30. Dez 2014 22:49)
    Der Islam wird sich niemals selbst reinigen, was für ein Dummschwätzer.

    In höchster Not klammern sich Idioten an
    jeden Strohhalm!

    TRÄUM SCHÖN Kretschmann!

  60. Der in letzter Zeit doch etwas „rebellisch“ anmutende grüne Landesvater Winfried Kretschmann (Foto) aus Baden-Württemberg trägt noch im alten Jahr wieder einmal zur Aufregung innerhalb seiner Partei und auch bei den Islamfunktionären im Lande bei.

    Kein Grund für Sorge für die Päderasten-Partei – Kretschmann will nur wiedergewählt werden, deshalb muss er sich von ihr etwas distanzieren (da sie inzwischen ziemlich unbeliebt geworden ist).

    Auch bei Islamfunktionären werden die Sprechblasen des Päderasten-Häuptlings ungehört bleiben – die verachten ihn insgeheim, obwohl er auf ihrer Seite steht (man liebt ja den Verrat, aber nicht den Verräter).

  61. Solche Äußerungen zeigen immer wieder, dass diese Menschen, solche Politiker, sich noch nie mit dem Islam beschäftigt haben, außer vielleicht ein paar Märchen aus 1001 Nacht, wie „Sindbads siebte Reise“, „Aladin und die Wunderlampe“ oder „Der Dieb von Bagdad“ und die sind auch noch von „uns“ verfilmt.
    Herr Kretschmann, der Islam hatte über 1400 Jahre Zeit, sich selbst zu reinigen, aber das ist nie und wird nie geschehen, bis zu seinem Untergang wird er dreckig bleiben.
    Blut eignet sich als Reinigungsmittel sowieso nicht.
    Er ist festgefahren in tödlichen, jedes eigene Nachdenken verhindernden, finstersten Strukturen dunkelsten Aberglaubens.
    Mörderische Wächter passen auf diese Irrlehre auf und als die klügsten Köpfe des Islam gelten nicht jene, die den fliegenden Teppich erfunden haben, sondern diejenigen, die den Koran auswendig kennen.
    Kritik am Islam, am Propheten endet in der Regel dort immer tödlich.
    Schlimmer als es bei uns zur Zeiten der Inquisition war, ist der Islam noch heute.
    Der reinigt sich niemals, sondern wird einst als die grauenhafteste, irrsinnigste Lehre eines blutrünstigen, rachedurstigen, pädophilen, durchweg verdorbenen selbsternannten Propheten in die Annalen der Menschheit eingehen.

  62. Fatwa des salafitischen Rechtsgutachters Scheich Abu l-Hassan as-Sulaimani:

    „Wenn die Muslime schwach sind, politisch bzw. militärisch, so wie die Lage derzeit ist, müssen sie sich gemäß der Koranverse, die zur Toleranz und Duldung aufrufen, verhalten. Wenn der Muslim jedoch in einer starken Position sei, muss er sich gemäß der Texte verhalten, die zum Kampf gegen die Ungläubigen aufrufen.”

  63. Kretschmann soll bloß aufpassen, daß er wegen seines wankelmütigen, fähnchenhaften Mundwerkes wegen der Koranreinigung nicht selbst von einem Muslim „gereinigt“ wird. Der Koran ist unveränderlich in alle Ewigkeit, da kann Kretschmann als Ungläubiger eh labern, soviel er will und mit den Beinen strampeln, Koran bleibt Koran.

    Im Endeffekt hilft nur Koranverbot! Basta, aus die Maus!

  64. Geehrter Herr Kretschmann, die „Selbstreinigung des Islams“ ist in vollem Gange! Aktivisten des IS „reinigen“ den Islam von allen „weniger islamischen“ Auswüchsen, die dem Vorbild des Propheten Muhammad nicht 100%-ig folgen.
    Wie Erdogan schon sagte: „Es gibt nur den Islam“…wie Muhammad ihn vorlebte und den der Koran beschreibt.
    Es gibt keinen Raum für Interpretationen oder Änderungen. Sonst: Kopf ab…

  65. Kretschmann – ein elender Heuchler!

    Er sucht jetzt den „Dialog“ mit Pegida?

    Etwa so, wie mit den Petenten gegen die perverse Zwangssexualisierung an bad.-wttbg. Schulen, welche arrogant und ohne sachliche Begründung abgebügelt wurden?

    Für wie dämlich hält der Mann das Volk?

  66. Michael Stürzenberger zeigt, wie so eine Forderung auszusehen hat: Nicht der Islam als Ganzes soll sich reinigen – wie in dieser Heilewelt-Utopie des ahnungslosen Grünen Kretschmann ersonnen – sondern die Moslems, die hier leben, sollen ihren Glauben von allem reinigen, was unserem Grundgesetz und unserer Werteordnung widerspricht. Auch das werden sie nicht tun, aber dann muss die Ausweisung die sofortige Konsequenz sein. Wer nicht auf dem Boden unseres Grundgesetzes steht, hat auch kein Recht, hier zu leben. Das spricht Michael Stürzenberger zwar nicht so aus, aber das ist die einzig mögliche Konsequenz seiner Forderung nach einem bereinigten Koran für die Moslems, die hier leben wollen. Und so ist es!

  67. Ich habe sowieso nie verstanden, wieso die allgemein als fleißig und sparsam geltenden Schwaben Grün wählen konnten!
    Seit dem hält sich meine Mitleid mit ihnen stark in Grenzen.
    Ich entschuldige mich aber bei den PI’lern von dort, die fallen aus dieser persönlichen Abneigung natürlich raus.

  68. Ab sofort hören alle Bückbeter auf der Welt auf Herrn Kretschmann, denn allein ER hat verstanden, was der falsche prophet damals tatsächlich gemeint hat!
    Dieser komische grüne Vogel hat ja offenbar von NICHTS eine Ahnung!
    Einfach nur erschreckend, diese bodenlose Dummheit.

  69. Eine Frage: Wie kommt Ihr eigentlich immer an solche „passenden“ Bilder? 🙂 Kretsche sieht echt aus, als hätte er die volle Dröhnung“ des „Fliegenden Spaghettimonsters mit Sahne“ bekommen…. gröhhl

  70. “Wir müssen mit ihnen reden und sie von etwas Besserem überzeugen”, sagte Kretschmann dem Berliner Tagesspiegel. Aufklärung sei “das einzige Mittel”, denn Ängste und Vorurteile von Menschen könne man nicht verurteilen.
    – – – – –
    Noi, Winfried! Mir brauched net me Aufklärung! Mir Schwoba hend scho vorschtanda! Mir hend au koine Vorurteile (außer: holet Wäsch von dr Leine – Zigeiner send en dr Stadt).
    Ansonsten verteidigeen wir onsre Errungenschaften mit Vehemenz: Reformation – Aufklärung – Säkularisation – ond inzwischen sowas wia a Grundgesetz!
    Ond darvor weichen wir koin Millimeter ab.
    Wer dees net akzeptiert, hot hier nix verlora!

  71. Aufklärung sei “das einzige Mittel”,

    Wolfgang Schäuble (CDU) geäußert – man muss es den Leuten nur richtig „erklären“,
    Was das bedeutet kennt man ja nun zur Genüge,Maria und Josef waren Flüchtlinge und die 12 Mill. vertriebenen deutschen nach dem 2. Weltkrieg ebenfalls..
    Die Wahrheit muss ungeschminkt auf den Tisch,von Lügen,Beleidigungen oder Diffamierungen haben wir nun genug gehört und das Volk bemerkt dies sehr wohl,alles ausser Poltik und Kirche ist ja doof und kann verarscht werden…
    Nix da,diese Zeiten sind vorbei…

  72. „#30 Mark von Buch (30. Dez 2014 20:53)..-
    Hätten wir einen Strauß als Kanzler, brauchte es kein PEGIDA… “

    Sehr richtig. — Und die Sozialindustrie gäbe es nicht und keine Überschuldung usw. usw. —

  73. >DER KORAN IST UNVERÄNDERLICH<

    Herr Kretschmann,Koran lesen,hätte ihnen ihre Dummschwätzerei erspart,lesen bildet bekanntlich…

  74. Sehr gut möglich das diese verbale Attacke gegen den Islam ihm seinen Kopf kostet!
    Allerdings wäre die Enttäuschung der Gotteskrieger groß weil in dieser Birne nur geistiger Abfall vorzufinden ist.
    Es ist ein grüner Selbstmörder. ….

  75. Um einige Ideologen als „Blender“ zu entlarven, genügen oft nur ein Minimum an Lebenserfahrung und Menschenkenntnis.
    Es ist immer der gleiche Fehler, der von dieser scheinbar abgehobenen politischen und journalistischen Kaste gemacht wird: Man hält das Volk proportional zur pathologischen Selbstwahrnehmung für dumm.
    In dem Sinn allen ein vernünftiges neues Jahr, wenigstens in den Bereichen, wo man noch etwas Einfluß hat und selbst steuern kann.

  76. „Islam .. sich selbst zu reinigen von menschenrechtsfeindlichen Strömungen“
    Sehr schön!
    Kretschmann gibt zu, dass im Islam dreckige, unheilige „Strömungen“ gibt.
    Das betrifft zu erst den Terrorist und Massenmörder Mohammed.
    Dieser muß in der Tat aus dem Koran entfernt werden, um diesen Verein in Deutschland zu genehmigen …
    Dann bin ich gespannt, wieviele Musliem sich für den gereinigten Koran entscheiden.
    Wer sich weiterhin für den dreckigen Islam entscheidet, muß unser Land verlassen.

    Solange dieser Terrorist Mohammed in den Moscheeen gehuldigt wird, müssen diese geschlossen werden.

    Nur der gereinigte Islam gehört nach Deutschland.

  77. Selbstreinigender Islahm?

    Ok, extra für diesen Zweck hat die Natur gleich eine ganze Reihe von gutartigen Bakterien und Viren erfunden:

    Ebola, Pest und Cholera sollten diesen Reinigungsprozess enorm beschleunigen, sobald die „wahren Gläubigen“ nicht mehr mit Medikamenten der von Allah verfluchten, „ungläubigen“ Untermenschen beschenkt werden.

  78. Kretschmann will eine Selbstreinigung des Islam.

    Ich will einen Lottogewinn.Ohne Lotto zu spielen.

    Beides utopisch weil nicht möglich.

  79. Der soll mal erst eine Eigenhirnreinigung vornehmen lassen….habe das Gefühl das man da aber nicht viel zu reinigen hat.

  80. #97 pidding (31. Dez 2014 10:14)
    +++eine selbstreinigung des islam …

    Zitat Nuris
    · Die konstitutionelle PeGiDa Bewegung hat die Worte Freiheit und Gleichheit auf die Fahnen geschrieben.
    · Diese beiden Forderungen widersprechen dem Islam.
    · Der Islam verlangt Gehorsam und nicht Freiheit, Ungleichheit und nicht Egalität.

    Nuris Einwände gegen den Konstitutionalismus die Demokratie
    · Der Souverän ist nicht das Volk sondern Allah. Alle Gewalt geht von Allah aus. Allah hat sie dem Propheten und dann weiter an die Imame und die gelehrte Geistlichkeit übertragen.
    · Die Herrschaft des Monarchen Kanzlers ist die ausführende Gewalt der islamischen Gesetze. Eine Schwächung des Monarchen Kanzlers durch ein Parlament führt zu einer Schwächung des Islam. Die Begrenzung der Macht des Monarchen Kanzlers durch die Schaffung eines konstitutionellen demokratischen Staates bedeutet eine Schwächung des Islam.
    · Die Scharia ist eine Sammlung von Geboten und Verboten, der gegenüber ein Moslem keine Entscheidungsfreiheit besitzt. Da der Mensch in seiner Entscheidung nicht frei ist, kann es auch keine bürgerlichen Freiheiten wie die Meinungsfreiheit oder Wahlfreiheit geben, wie sie von den Konstitutionalisten Demokraten gefordert wird. So führt die Meinungsfreiheit zur Veröffentlichung atheistischer Bücher und verstößt damit gegen göttliche Gesetze. Die Wahl des Herrschers Kanzlers ist Allah vorbehalten. Die Menschen haben in dieser Hinsicht keinerlei Rechte. Einzig die Religionsgelehrten sind diejenigen, „die als Stellvertreter des zwölften Imams das göttliche Recht in der Gesellschaft ausübten.“
    · Die von den Konstitutionalisten Demokraten geforderte Gleichheit vor dem Gesetz verstößt gegen die Scharia, da die Scharia zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen unterscheidet und beiden Gruppierungen einen unterschiedlichen Rechtsstatus zuweist. Die Gleichheit vor dem Gesetz dient den Konstitutionalisten Demokraten nur dazu, die Durchsetzung islamischer Gesetze zu verhindern. Sie ist deshalb in einem islamischen Staat völlig unmöglich.
    · Eine parlamentarische Gesetzgebung wird von den Konstitutionalisten Demokraten durch die angebliche Unvollständigkeit islamischer Gesetze begründet. Die Gesetze des Islam sind aber vollständig, da der Islam die letzte Offenbarung Gottes ist.
    · Die konstitutionelle demokratische Bewegung basiert auf den Ideen des europäischen Naturalismus und Materialismus und steht damit im vollständigen Widerspruch zum Islam.
    (Scheich Fazlollah Nuri, Perser, † 31. Juli 1909)

    Diese fünf Punkte übersetze ich wie folgt:
    Alle Macht den Imamen und der gelehrten Geistlichkeit, Amen.
    Erinnert frappierend an den Rätekommunismus Leninscher Machart ‚Alle Macht den Räten’.
    Heißt: Herrschaft weniger Wissende (Imame – Studifixe des ‚historisch dialektischen Materialismus’ = fast alles mit –ogen) über viel dummes Volk.

    Vielleicht sind die Linken von BLÖDSINN90/DIE LINKEN, S*PD und die Linken der C*DU und C*SU deswegen so islamophil, weil die grundlegende Ideologie so nahe verwandt zueinander sind?

  81. Och Herr Kretschmann,Suniten und Schiiten säubern sich doch schon Jahrelang gegenseitig,komisch,dass sie das noch nicht bemerkt haben,richten sie ihren Blick doch einmal in Richtung Irak,da gibts genügend Anschauungsmaterial und sogar die IS,die ja nach Herrn Todenhöfer zwischen 150 und 500 Mill. Menschen mäucheln möchte…

  82. Solche realitätsfeindlichen Fehleinschätzungen offenbaren die geistige Verstümmelung die antideutsche Multikulti-Anhänger erfahren müssen. Die „Selbstreinigung“ kann nur zum Kern der Ideologie führen. Und das ist beim Islam der Koran und IS.

  83. Nicht nur Kretschmann, sondern die grosse Mehrheit der sogenannten politischen Elite weiss nur zu gut, dass von den approx. 5 Millionen hereingeholten Muslimen ein ganz beachtlicher Teil nicht integrierbare Parallelgesellschafts-Islamisten mit einem hohen Gefahren-Potential sind. Man bringt diese mit den vorhandenen gesetzlichen Mitteln nicht mehr aus dem Land heraus. Was bleibt da anderes als auf die Masche zu setzen, Zückerchen verteilen, entgegenkommen, Forderungen nachgeben, auf eine Selbstreingigung, Aufklärung des Islam, nach X-Generationen erledigt sich das alles von selbst, setzen. Eine höchst gefährliche, weitgehend auf Ohnmacht basierende Spekulation. Da von der etablierten politischen Elite keinerlei Veränderungen ihrer Ohnmachtshaltung zu erwarten ist, müssen Veränderungen vom Volk aus gehen, sei es durch Protestbewegungen, die sich in der Folge auch in Wahlergebnissen niederschlagen müssen.

Comments are closed.