Print Friendly, PDF & Email

imageDie weltberühmten Londoner Palastwachen mit ihren Bärenfellmützen müssen aus Angst vor Terroranschlägen hinter Schutzzäunen der von ihnen bewachten Gebäude bleiben. Der traditionelle Dienst auf den Gehwegen sei derzeit zu gefährlich, berichtete die Zeitung „Daily Mail“ am Sonntag unter Berufung auf Sicherheitskreise. Wenn die rot uniformierten Elitesoldaten doch vor Clarence House, dem Sitz von Thronfolger Prinz Charles, oder Windsor Castle die Umzäunung verlassen, werden sie dem Bericht zufolge stets von bewaffneten Polizisten gesichert… (Weit haben wir es gebracht im islamischen Londonistan und Eurabien: Wache muß bewacht werden, Polizisten dürfen keine Uniform anziehen!)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

67 KOMMENTARE

  1. Touristen merken das nicht, denn in der Regel wissen sie ja nicht wie es vorher war.

    Deshalb sieht man nicht immer die Schleichende Islamisierung.
    Die angebliche!
    😉

  2. Bald wird die Wache abgeschafft! Es wird zu gefährlich sein, sogar im Wachlokal.

    „Sharia Police“ wird dann die Aufgaben übernehmen!

  3. Anstatt dass die Islamer eingeknastet werden, gehen die Soldaten hinter Gitter. Allahu akbar ! Der Sieg über die ungläubigen Hunde ist nah !

  4. Die Klapperschlange!
    Die Klapperschlange mit dem Namen Islam, ist bei uns erst dann als Haustier willkommen,
    wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben.

    Wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im Geist des „Unfassbaren“,
    wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im „Heiligen Geist“,
    wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im „Heiligen Geist der Gotteskindschaft“.

    Wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im Geist des „Unverfügbaren“,
    wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im „Heiligen Geist“,
    wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im „Heiligen Geist des Lebens“.

    Wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im Geist des „Unsichtbaren“,
    wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im „Heiligen Geist“,
    wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im „Heiligen Geist der Wahrheit“.

    Wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im Geist des „Unbeweisbaren“,
    wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im „Heiligen Geist“,
    wenn wir ihr den Giftzahn gezogen haben im „Heiligen Geist der Liebe“.

    Der Giftzahn des Islams ist der Glaube, der Glaube Mohammeds.
    Der Glaube Mohammeds ist die Quelle, die Quelle seiner Karriere.
    Seiner Karriere vom vernachlässigten Waisenkind zum Geschäftsführer, zum Geschäftsführer seiner Firma, seiner Firma mit dem Namen „Allah und sein Gesandter“.
    Vom Geschäftsführer zum Verkünder, zum Verkünder von Allah, von Allah, dem Gewalttätigen.

    Das ist der, der gefürchtet werden will (vgl. Sure 2, Vers 41), das ist der, der mächtig ist und Rache übt (vgl. Sure 3, Vers 4).

    Das ist der, der mächtig ist und Rache übt im Chaos, das ist der, der mächtig ist und Rache übt in einer blinden Welt.

    Das ist der, der mächtig ist und Rache übt in der Leere, das ist der, der mächtig ist und Rache übt in einer blinden Welt.

    Das ist der, der mächtig ist und Rache übt in der Gleichgültigkeit, das ist der, der mächtig ist und Rache übt in einer blinden Welt.

    Das ist der, der mächtig ist und Rache übt im Vergessen, das ist der, der mächtig ist und Rache übt in einer blinden Welt.

    Das ist der, der die Freiheit vertreibt, vertreibt durch die Angst, durch die Angst davor, ungläubig zu werden.

    Das ist die Angst vor dem Feuer, dessen Brennstoff Menschen und Steine sind und das für die Ungläubigen bereitet ist (vgl. Sure 2, Vers 24).

    Das ist der, der die Freiheit vertreibt, vertreibt aus den Herzen der Menschen, die Freiheit zu leben.

    Das ist der, der die Freiheit vertreibt, vertreibt aus den Leibern der Menschen, die Freiheit zu lieben.

    Das ist der, der die Freiheit vertreibt, vertreibt aus den Seelen der Menschen, die Freiheit zu lesen.

    Das ist der, der die Freiheit vertreibt, vertreibt aus dem Sinn der Menschen, die Freiheit zu sehen.

    Der Glaube Mohammeds ist der, der nicht dazu gehört,
    ist der, der nicht zu Deutschland gehört,
    ist der, der nicht zu Europa gehört,
    ist der, der nicht in unsere Zeit gehört.

  5. Wahrscheinlich die Angst vor gewaltätigen Chaoten eines englischen Pegida Ablegers.

    Oh, was lese ich:

    Hintergrund waren Hinweise, dass radikale Islamisten Polizisten und Soldaten angreifen wollten, die allein unterwegs sind.

    Radikale Islamisten, aha, soso.

    Die „moderaten Islamisten“ sind dann wohl die, die keine stumpfen Klingen beim Kopfabschneiden benutzen wollen.

    http://www.mopo.de/politik—wirtschaft/botschaft-an-kanzlerin-merkel-hass-rapper-deso-dogg-droht–wir-schlachten-euch-,5066858,28341422.html

    Schön, daß wir bei „unseren Söhnen und Töchtern“ so genau differenzieren können, alles bestens und vor allem findet keine Islamisierung statt.

  6. Ich sehe das nicht als „Zurückziehen wegen der Gefahr“, sondern als „Platz machen für die Neuen“.
    Das war doch zu erwarten, in jeden Lebensbereich zieht diese kranke Ideologie ein, und es fängt immer mit dem Angst machen an.

    Was ist aus den vielen Hundert Mädchen geworden, die von Moslems vergewaltigt wurden. Naja, ich verfolge nun nicht die englische Presse, aber da muss ein Land doch ganz andere Geschütze auffahren.
    http://www.welt.de/vermischtes/article131710087/Die-perverse-Kehrseite-des-Multikulti-Kults.html#disqus_thread
    Die UKIP bekommt viel Arbeit. 😉

  7. Anstatt Öl und Gas aus Russland und Norwegen zu beziehen und den Nahen Osten „links liegen zu lassen“ wird mit der Herscherfamilie in Saudi-Arabien fein zusammengearbeitet. Nur um neue A380 oder A350 Airbus-Flugzeuge verkauft zu bekommen, kuscht man rum. Warum steht nicht in Hamburg Finkenwerder DIREKT im toleranzbessoffenen Werk oder in Toulouse eine Großmoschee?
    Airbus Defence hat auch für Saudi-Arabien den Grenzschutz mit High-Tech aufgebaut, also man kann wenn man will.
    Nichts was derzeit abläuft ist Zufall, man flutet Europa, weil man genau weiss, entweder der euro bleibt oder die EU zerbricht. Damit der euro bleibt, wird auf perfide Art der Islam als neuer Kit zwischen den Völkern benutzt.
    Auch die Kriege im Nahen Osten, offensiv durch Franzosen, Engländer und vorallem der USA mit der „Frühlingsrevolution“ bzw. verdeckt durch Türkei und Saudi-Arabien, Deutschland sind Verbrechen an die hiesige Bevölkerung, die WIR in Zukunft mit aller Wucht spüren werden.
    Verbrecherpack überall, Medien, Poltiker, Industrieelite.

  8. In Birmingham ist die Islamisierung fast abgeschlossen.´ Wie das ZDF
    berichtete: ´In den Schulen sitzen Mädchen und Jungen getrennt,…

    Lesen und Staunen: https://www.google.de/search?hl=de&source=hp&q=birmingham+islamisierung&gbv=2&oq=birmingham+islamisierung&gs_l=heirloom-hp.1.0.0.1578.7359.0.9266.24.13.0.11.11.0.157.1689.0j13.13.0.msedr…0…1ac.1.34.heirloom-hp..0.24.1894.1SVf4M_P7N8

    Es gibt keine Islamisierung. 🙄 PEGIDA ist absolut überflüssig. 🙄 Die diffusen Ängste sind völlig unbegründet. 🙄 Hat alles gar nichts mit dem Islam zu tun. 🙄

  9. Die ganze Welt wird vom Islam terrorisiert,und verändert sich deswegen negativ.Dennoch müssen wir uns von der linken Lügenpresse und der Empörungsindustrie erzählen lassen,das das alles nichts mit dem Islam zu tun hätte.Wacht endlich auf!

  10. Aber es handelt sich doch letzten Endes um ein gesellschaftliches Problem? Die Religion des Friedens hat damit sicher nichts zu tun.

    Man muss und sollte bis zum gewaltsamen Tod alles differenzieren. . . . vielleicht bekommt man dann wenigstens 10 Jungfrauen ab?

  11. Rule Sharia ersetzt durch Labour Rule Britannia:

    Große Anteilnahme der letzten noch lebenden Briten mit dem ermordeten britischen Soldaten Lee Rigby, doch Labour, der Bataillonskommandant und ein mohammedanischer “Intellektueller” spielen die wahre Ursache herunter:

    http://www.youtube.com/watch?v=beU10DVXKbc

    Aftermath of the Murder of Fusilier Lee Rigby 19.12.13

    Zum Glück für Labour sind Kommentare nicht erlaubt, man kann sich vorstellen, wie die letzten noch lebenden Briten diesen Terrorakt kommentieren würden……

  12. NICHT die Eltern der Kirchen-Pöbler suchen den Pfarrer auf, um sich zu entschuldigen, nein, der Herr Pfarrer kriecht MUTIG zu Kreuze, löffelt Linsensuppe und läßt sich Taqqia-Geschichten vom feinsten berichten. Woher haben die Kinder und Jugendlichen denn einen so großen Christenhaß, daß sie keinerlei Hemmungen haben in einen laufenden Gottesdienst einzudringen und rum zu grölen?
    „Wir haben die Kinder zu Respekt erzogen.“ Vor wem und vor was?
    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/poebelei/pfarrer-courage-sucht-das-gespraech-mit-fuenf-poeblern-39127618.bild.html

  13. Macht dieser Artikel Sinn?

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/31760-sinn-migration-ist-verlustgeschaeft

    Sinn: Migration ist Verlustgeschäft

    29.12.2014

    Ifo-Chef Sinn in der F.A.Z.: Migration ist Verlustgeschäft für Deutschland. Der Sozialstaat wirke wir ein Magnet auf unqualifizierte Migranten.

    Der Präsident des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, hat der Politik in der Zuwanderungsfrage schwere Versäumnisse vorgeworfen. „So wie die Migration derzeit läuft, läuft sie falsch“, schreibt Sinn in einem Gastbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z./Montagsausgabe). Der Sozialstaat wirke wir ein Magnet auf unqualifizierte Migranten, kritisierte der bekannte Wirtschaftswissenschaftler. Deutschland sei nach den USA das zweitgrößte Ziel von Einwanderern, doch liege es in Hinblick auf die Qualifikation auf einem der letzten Plätze der Statistik.

    Das führe dazu, dass die bisherige Migration eine große Belastung der Staats- und Sozialkassen sei. In der Nettobilanz verursache sie dem deutschen Staat mehr Kosten durch Sozialleistungen und andere Ausgaben als sie Einnahmen durch Steuern und Sozialbeiträge bringe. Nach einer neuen Berechnung des Ifo-Instituts kommt Sinn auf eine „fiskalische Nettobilanz je Migrant von minus 1800 Euro im Jahr“. So viel koste ein Migrant im Durchschnitt mehr als er einbringe. Dies errechneten Wissenschaftler des Ifo-Instituts auf Basis einer aktuellen Bertelsmann-Studie, welche sie aber um nicht berücksichtigte Ausgaben ergänzten.

    „Angesichts dieser Verhältnisse sollte nun endlich eine ideologiefreie und nicht vom Streben nach politischer Korrektheit getriebene Debatte über die Migrationspolitik beginnen“, schreibt Sinn in der FAZ. Er attackierte auch die Medien, welche die Bertelsmann-Studie falsch gelesen hätten und von „Milliarden-Gewinnen durch Zuwanderung“ geschrieben hätten. Auch die Bertelsmann-Studie komme letztlich zu einem negativen Ergebnis mit einem „impliziten Finanzierungsdefizit“ in Höhe von 79100 Euro je Migrant über die gesamte Zeit, betonte Sinn. Er forderte, bedürftige EU-Zuwanderer sollten künftig nur noch Sozialleistungen ihres Heimatlandes, nicht des Gastlandes in Anspruch nehmen können. Außerdem müsse Deutschland die Nicht-EU-Zuwanderung besser steuern und auswählen. Dazu solle es ein Punktesystem einführen, das nach der beruflichen Qualifikation, Alter, Gesundheit, Sprachkompetenz und Vermögen auswähle.

    Sinn warnt die Deutschen vor dramatischen Verwerfungen durch den Geburtenschwund. „Wollte man die Relation von Alten und Jungen und damit zugleich das relative Rentenniveau und die Beitragssätze zur Rentenversicherung auf dem heutigen Niveau stabilisieren, würden insgesamt 32 Millionen junge Zuwanderer benötigt, die meisten davon wohl aus außereuropäischen Gebieten“, schreibt Sinn. Es sei aber schwer vorstellbar, dass die deutsche Gesellschaft die nötige Assimilationskraft und Toleranz für eine solche Massenzuwanderung aufbringe. Schon jetzt sei die Bereitschaft der Bevölkerung zur Aufnahme der hohen Flüchtlingszahlen begrenzt, wie „Pegida“ und andere Protestbewegungen zeigten, warnte der Ifo-Ökonom. Deshalb forderte Sinn die deutsche Politik zu einer aktiven Bevölkerungspolitik auf, damit die Kinderzahl wieder steige. Es bräuchte „eine fundamentale und radikale Änderung der verzerrenden Anreizstrukturen im Steuer- und Rentenrecht zugunsten von Familien mit Kindern“.

  14. Sehr guter Lagebericht von Henryk Broder
    Entwarnung! Alles gut mit dem Islam in Deutschland

    Eine weitgehend säkulare Gesellschaft, in der sogar die Kirchen das Prinzip der Trennung von Kirche und Staat bejahen und die Intellektuellen nach wie vor der Ansicht sind, Religionen seien „Opium fürs Volk“, hat ihr Herz für das Religiöse entdeckt, allerdings nur für ein Angebot aus dem großen Supermarkt der Religionen – und zwar ausgerechnet das Angebot, das seine Präsenz im öffentlichen Diskurs der Gewaltbereitschaft verdankt, mit der es immer wieder Respekt einfordert. Dies festzustellen, gilt bereits als „islamophob“, ungeachtet der Tatsache, dass es eben keine „Asien-Konferenz“ beim Innenminister gibt und der „Migrationshintergrund“ der Japaner, die in Düsseldorf leben, nicht einmal wahrgenommen wird.

    Wenn sich aber eine nationale Einheitsfront formiert, in der die christlichen Kirchen, der Zentralrat der Juden, die Gewerkschaften, das Handwerk, die Arbeitgeber und die üblichen Verdächtigen aus dem Kulturbetrieb Seit an Seit marschieren und alle, die an dieser Prozession nicht teilnehmen wollen, zu Dumpfbacken, Nationalisten, Rassisten, Nazis und einer „Schande für Deutschland“ erklärt werden, dann stimmt irgendetwas nicht mit der gelebten Demokratie in unserem Land.

  15. OT
    Hackerangriff
    Spionagesoftware auf Computer im Kanzleramt

    Auf dem Rechner einer Mitarbeiterin von Kanzlerin Merkel wurde der Trojaner Regin entdeckt. Die NSA soll an der Entwicklung der Spionagesoftware beteiligt gewesen sein. Das Bundeskanzleramt ist laut einem Zeitungsbericht Opfer eines Hackerangriffs geworden. Auf dem Computer einer Referatsleiterin sei vor einigen Wochen die Spionagesoftware Regin entdeckt worden, die vermutlich vom britischen und amerikanischen Geheimdienst mitentwickelt wurde, berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf Sicherheitskreise. Demnach gelangte der Spionage-Trojaner über einen USB-Speicherstick von dem privaten Laptop der Referatsleiterin der Abteilung für Europapolitik auf ihren Dienstcomputer, wo er von einem Viren-Scanner bemerkt wurde.

    http://www.zeit.de/digital/2014-12/virus-spionage-kanzleramt

    Jaja, die Amis trauen der Wachtel wohl nicht, bzw. haben die Amerikaner endlich begriffen, dass die Zonenwachtel eine Gefahr für die freie Welt ist?

    Aylin Merkel, reagieren Sie! 😉

  16. #14 Marie-Belen (29. Dez 2014 09:40)

    Ich finde den BILD-Artikel ziemlich rassistisch und Pegida nur unnötigen Auftrieb gebend!

    Warum muss betont werden, dass diese kleinen Racker Mohammedaner waren, wären nicht auch Hindus oder Buddhisten (sie haben sogar Pagoda!!!) dazu in der Lage?

    Und warum muss berichtet werden, dass es türkische Linsensuppe gab, hätte der Pfaffer nicht auch mit einem arabischen Linsengericht den Frieden erkaufen können?

    BILD übertreibt sicher, in Wirklichkeit waren die Kinder Waldemar, Kevin und Maik, die nach einer Flasche Wodka ihre rechtspopulistischen Triebe ausleben wollten!

    Daher ist Pegida auch so gefährlich und sollte mit Panzern niedergewaltzt werden, was meint die sicher zustimmende NRW-SPD dazu? 🙂

  17. #16 alexandros (29. Dez 2014 09:46)

    Dann sind wir nicht auf dem Wege in eine neue DDR, sondern bereits mittendrin. Dann werden wieder Sündenböcke gebraucht und gebrandmarkt. Wobei es nicht um das Wohl der Flüchtlinge und Zuwanderer geht, sondern darum, ein Gesellschaftsmodell zu retten, das sich als dysfunktional erwiesen hat. Eine Politik des „Weiter-so!“, des „Augen zu und durch!“ des „Uns geht es ja noch gut!“

    Möglicherweise ist, wie bei den beiden anderen großen Projekten, dem Euro und der Energiewende und einigen kleineren wie dem Berliner Flughafen, der Point of no Return bereits überschritten. Und weil man nicht zurückkann, muss man weiter machen, koste es, was es wolle. Denn ein U-Turn wäre noch teurer und mit dem Eingeständnis verbunden, dass man sich geirrt hat.

    Also wird rumgeeiert. Kurz vor Heiligabend gab der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, ein Interview, in dem er auf die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehöre, antwortete: „Ich kann mir nicht vorstellen, zu sagen: Die Muslime gehören zu Deutschland, aber ihre Religion nicht.“

    Nach einer solchen Antwort wäre Matthäus („Eure Rede aber sei: Ja, ja, nein, nein. Was drüber ist, das ist von Übel“) Amok gelaufen und hätte den Bischof seines Amtes enthoben. Weil aber kein Evangelist eingriff, machte der EKD-Vorsitzende weiter. Er verurteilte die Verbrechen des IS, verwies aber zugleich auf das Gebot der Feindesliebe: „Wenn ein IS-Kämpfer von einer Granate zerfetzt wird, dann ist das Anlass zur Trauer, weil ein Mensch gestorben ist.“

  18. #16 alexandros (29. Dez 2014 09:46)

    Wann wird sich die WELT trauen, mal einen Beitrag von Michael Stürzenberger oder Kewil zu veröffentlichen?

  19. #8 Miss

    Das sehe ich genauso. Es ist ein (geordneter) Rückzug in allen Bereichen des Lebens.
    Zur Zeit läuft im DLF (Aus Religion und Gesellschaft) ein Bericht über die Hexenverbrennungen in Jena, danach ein Bericht über die liebevolle Ansicht der Geburt Jesu im Islam. Untermalt mit liebevoller Musik usw.
    Der Wandel der abendländischen Gesellschaft hin zum Islam wird uns von den Systemmedien (allen voran WDR5 und DLF) ohne Unterlass eingehämmert, 25 Stunden am Tag (ohne Mittagspause).

  20. OT

    ACHTUNG !

    HOGESA DEMO FINDET AM SONNTAG, DEN 18.01.2015 IN ESSEN STATT.
    DAS WIRD EINE MACHTVOLLE UND LAUTSTARKE DEMONSTRATION.
    GENAUER TREFFPUNKT UND ZEITPUNKT FÜR DIESEN TAG WIRD NOCH BEKANNT GEGEBEN.

    http://www.hogesa.info

    Klickt da schön den Counter an, damit das Zählwerk richtig rasselt !

    UND AUF GEHT’s ZUM SONNTAGSSPAZIERGANG AM 18.01. IN ESSEN !

    AHU !

  21. #15 Eurabier (29. Dez 2014 09:42)
    #21 Eurabier (29. Dez 2014 09:55)
    Diese Nachrichten sind immerhin Wasser auf die Mühlen von Pegida. Sie setzen die weiter so Politiker unter Druck. Leider liegt der 68er Mehltau schwer auf der Bundesrepublik.
    Falsche Politik. Topökonom warnt: Migranten kosten uns mehr als sie uns nützen

    Der Präsident des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, hat der Politik in der Zuwanderungsfrage schwere Versäumnisse vorgeworfen. Der Sozialstaat wirke wie ein Magnet auf unqualifizierte Migranten. Doch die ungelernten Einwanderer belasten die Sozialkassen.

  22. OT

    Oh Gott, ist die Blöd blöd!!!
    Zu lesen, die „Schummel“-Online-Petition gegen Pegida boomt!
    Ich möchte nicht wissen, wieviel allein diese Idioten zur Schummelei beitragen.
    Zeitweise im Sekundenrhythmus plus 2000 und mehr, einfach nur lachhaft.
    Nur Dumm-Michel lässt sich damit manipulieren, leider!

  23. Das sture Leugnen der Islamisierung Europas durch Politiker, Medien und Vertreter der Zivilgesellschaft nimmt immer groteskere Züge an. Immer wenn man derartige Aussagen hört, fühlt sich unweigerlich an Muhammad as-Sahhaf, den als „Comical Ali“ in die Geschichte eingegangenen irakischen Informationsminister erinnert, der vor laufender Kamera in drastischen Worten den Sieg der irakischen Armee über die „amerikanischen Hunde“ verkündete, während man sehen konnte, wie im Hintergrund amerikanische Panzer durch die Straßen Bagdads rollten.
    Angesichts der Tatsache, dass die Islamisierung offensichtlich und mit großen Gefahren für den europäischen Kontinent und großen Teilen der noch freien Welt verbunden ist, schlage ich zur Bezeichnung von Menschen, die das Offensichtliche leugnen und uns alle damit in Gefahr bringen, analog zum Klima-Leugner den Begriff Islamisierungs-Leugner vor.

  24. Nein immer wieder diese neuzeitlichen Erneuerungen, Migration des guten und bösen Islam ….. kann ja noch sehr lustig werden !

    Mail sehen wir obsiegen wird in den europäischen Territorien ….

  25. @ #29 von Politikern gehasster Deutscher

    OT

    Oh Gott, ist die Blöd blöd!!!
    Zu lesen, die “Schummel”-Online-Petition gegen Pegida boomt!
    Ich möchte nicht wissen, wieviel allein diese Idioten zur Schummelei beitragen.
    Zeitweise im Sekundenrhythmus plus 2000 und mehr, einfach nur lachhaft.
    Nur Dumm-Michel lässt sich damit manipulieren, leider!

    Spätestens wenn dort 7 Milliarden Unterschriften vorhanden sind, wissen wir, das die Linken geschummelt haben. 😉

  26. #14 Marie-Belen

    Woher haben die Kinder und Jugendlichen denn einen so großen Christenhaß?
    ________________________________________________________

    Kindesmund tut Wahrheit kund!

    An den Universitäten wird einer Heerschar von Soziologen der gesunde Menschenverstand abgewöhnt, so dass sie banale Tatsachen nicht mehr erkennen.

    Die Mohammedaner, sofern sie dem Koran folgen, sind Rassisten.

    Sure 3, Vers 110

    Ihr (Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Allah. Wenn die Leute der Schrift (ebenfalls) glauben würden (wie ihr), wäre es besser für sie. Es gibt (zwar) Gläubige unter ihnen. Aber die meisten von ihnen sind Frevler.

    Deutschland hat ein Rassimusproblem und das kommt nicht von rechts, sondern wird von Mutti und Gaucki importiert.

    PEGIDA JA!

  27. #14 Marie-Belen (29. Dez 2014 09:40)

    NICHT die Eltern der Kirchen-Pöbler suchen den Pfarrer auf, um sich zu entschuldigen, nein, der Herr Pfarrer kriecht MUTIG zu Kreuze, löffelt Linsensuppe und läßt sich Taqqia-Geschichten vom feinsten berichten.
    – – –
    Geschäft um ein Linsengericht!
    Da kommen einem ja Gedankenparallelen.
    Für ein Linsengericht, angeboten von einem Schlaueren, hat schon mal einer sein eigentlich Unveräußerliches verkauft …

  28. lol

    Nach einer neuen Berechnung des Ifo-Instituts kommt Sinn auf eine „fiskalische Nettobilanz je Migrant von minus 1800 Euro im Jahr“.

    So viel koste ein Migrant im Durchschnitt mehr als er einbringe. Dies errechneten Wissenschaftler des Ifo-Instituts auf Basis einer aktuellen Bertelsmann-Studie, welche sie aber um nicht berücksichtigte Ausgaben ergänzten.

    (Komische „Studie“, ich hab ja gleich gesagt, die Knastkosten fehlen).

    Auch die Bertelsmann-Studie komme letztlich zu einem negativen Ergebnis mit einem „impliziten Finanzierungsdefizit“ in Höhe von 79100 Euro je Migrant über die gesamte Zeit, betonte Sinn.

    15,9 Mio. x 79100 ?? 🙂

    „Wollte man die Relation von Alten und Jungen und damit zugleich das relative Rentenniveau und die Beitragssätze zur Rentenversicherung auf dem heutigen Niveau stabilisieren, würden insgesamt 32 Millionen junge Zuwanderer benötigt, die meisten davon wohl aus außereuropäischen Gebieten “, schreibt Sinn.

    Es sei aber schwer vorstellbar, dass die deutsche Gesellschaft die nötige Assimilationskraft und Toleranz für eine solche Massenzuwanderung aufbringe.<<

    Syrien lässt grüßen.

    Bürgerkrieg, nein danke!

    Have a nice day.

  29. #31 rudy_rallalah (29. Dez 2014 10:10)

    Angesichts der Tatsache, dass die Islamisierung offensichtlich und mit großen Gefahren für den europäischen Kontinent und großen Teilen der noch freien Welt verbunden ist, schlage ich zur Bezeichnung von Menschen, die das Offensichtliche leugnen und uns alle damit in Gefahr bringen, analog zum Klima-Leugner den Begriff Islamisierungs-Leugner vor.

    Schöne Wortschöpfung – sollten wir uns merken!

  30. In Köln ist es schlimmer, dort ist die allgemeine Verblödung im Gange!

    was damit gemeint ist?
    hier eine kleine Zusammenfassung

    06.11.2014
    Razzia im Flüchtlingsheim Herkulesstr.. Festnahmen und Sicherstellung von Diebesgut aus Beutezügen.
    http://www.express.de/koeln/ehemalige-koelner-zulassungsstelle-riesen-razzia-im-fluechtlingsheim-an-der-herkulesstrasse,2856,28963622.html
    http://www.ksta.de/ehrenfeld/-polizei-razzia-in-fluechtlingsunterkunft-herkulesstrasse,15187506,28963570.html

    19.11.2014
    das Flüchtlingsheim Herkulesstraße gilt als Unterschlupf für Intensivtäter und Diebesbanden (Bericht NRW-Innenminister). Die Kölner Polizei stuft das Flüchtlingsheim als „gefährlichen Ort“ ein.
    http://www.ksta.de/koeln/-fluechtlingsheim-dient-als-unterschlupf-fuer-intensivtaeter,15187530,29098672.html

    23.12.2014
    Kölner packen Weihnachtsgeschenke für die armen unterdrückten Flüchtlinge im Flüchtlingsheim Herkulessstr.
    http://www.express.de/koeln/800-paeckchen-koelner-packen-geschenke-fuer-fluechtlingskinder-in-der-herkulesstrasse,2856,29411544.html

    da kann man nur noch den Kopf schütteln…

  31. #16 Eurabier (29. Dez 2014 09:42)

    Der Sinn-Kasper hat kürzlich erst zu einer Sozialschmarotzer Flutung aufgerufen!

  32. OT

    Weiß jemand eine Seite, wo die laufenden Pegida Aktionen gebündelt zu lesen sind?
    Irgendwo gab es vor ein paar Tagen mal eine (war keine Facebookseite), finde diese leider nicht mehr.

    Berlin Pegida will am 05.01. starten.
    https://www.facebook.com/events/871753269532263/?ref=3&ref_newsfeed_story_type=regular

    Schade, dass heute PI nicht übersichtlich auf die Pegida Demos hinweist. Wenn nicht hier, wo denn dann?
    Heute ist doch Bogida Bonn, Würzburg und Kassel.
    Richtig?
    Diese Facebookseiten sind ein Graus. Bin nicht bei Facebook angemeldet und somit bekommt man wenig mit. Entweder sind die Seiten gesperrt oder es ist ein Fake, was sich einem nicht immer sofort erschließt. Auf anderen Seiten tut sich nichts mehr oder andauernd ändert sich was.
    Es fehlt die Übersicht!!!

  33. #42 TRS (29. Dez 2014 10:50)
    da kann man nur noch den Kopf schütteln…
    ————————————
    Oder bei den Pegida Demonstrationen mit machen!

  34. #49 Bruder Tuck (29. Dez 2014 11:18)
    #40

    Klima-Leugner
    Islamisierungs-Leugner

    Sind die Nettostaatsprofiteure mit linksgrünem Nichtsnutzhntergrund nicht alle „Steuerzahlerhasser“ und „Vernunftbürgerfeinde“? 🙂

  35. werden sie dem Bericht zufolge stets von bewaffneten Polizisten gesichert…
    ————————————————–

    Und wer sichert die Polizisten, die Armee?

    Übrigens, die Pelzmützen Wachen sind nur eine Show für die Kameras der Touristen, weil ihre Gewehre gar nicht geladen sind, deswegen würden sie ein sehr leichtes Ziel für die Terroristen abgeben.

    Wachen die man bewachen muss, weil sie sich nicht selber schützen können, könnten im Ernstfall auch nicht die beschützen, die sie schützen sollen.

    Da kann man mal wieder sehr schön sehen, wie der Terrorismus wirkt, weil sein Terror bereits wirkt, wenn dieser lediglich nur angedroht wird!

    Es sind 13 Jahre vergangen seit den islamistischen Anschlägen vom 11 September und seit dem gab es über 20 Tausend islamische Attentate Weltweit und der „Westen“ ist immer noch nicht aufgewacht und verteidigt seine „Freiheit“ überall auf dem Planeten, nur nicht bei sich selbst zu hause.

    Das ist etwas was einem zu denken geben sollte.

  36. ot

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/ifo-chef-sinn-migration-ist-verlustgeschaeft-fuer-deutschland-13344263.html

    Der Sozialstaat wirke wie ein Magnet auf unqualifizierte Migranten, kritisierte er.

    Deutschland sei nach den Vereinigten Staaten das zweitgrößte Ziel von Einwanderern, doch liege es in Hinblick auf die Qualifikation auf einem der letzten Plätze der Statistik.

    Er attackierte auch Medien, welche die Bertelsmann-Studie falsch gelesen und von „Milliarden-Gewinnen durch Zuwanderung“ geschrieben hätten.

    Auch die Bertelsmann-Studie komme letztlich zu einem negativen Ergebnis mit einem „impliziten Finanzierungsdefizit“ in Höhe von 79.100 Euro je Migrant über die gesamte Zeit, betonte Sinn.

    Es sei aber schwer vorstellbar, dass die deutsche Gesellschaft die nötige Kraft und Toleranz für eine solche Massenzuwanderung aufbringe.

    Schon jetzt sei die Bereitschaft der Bevölkerung zur Aufnahme der hohen Flüchtlingszahlen begrenzt, wie „Pegida“ und andere Protestbewegungen zeigten, warnte der Ifo-Ökonom.

    Kommenatare
    << 1960 haben 26 Mio. Erwerbstätige 56 Mrd. Stunden gearbeitet. 2013 haben 42 Mio. Erwerbstätige 58 Mrd. Stunden gearbeitet<<

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/deutschland-zweitgroesstes-einwanderungsland-laut-oecd-13295919.html

    Mit voraussichtlich 465.000 dauerhaften Zuwanderern im Jahr 2013 sei Deutschland das zweitgrößte Einwanderungsland nach den Vereinigten Staaten, erklärte die OECD. Mittlerweile betrage die Beschäftigungsquote von Migranten 68 Prozent.

    << in Norwegen u. Dänemark kam man in veröffentlichten Studien ebenfalls auf negative Summen, ähnlich wie die Bertelsmannstiftung (- 80.0000 €), aber bei uns in den Medien (bis auf wenige Ausnahmen), macht man daraus das genaue Gegenteil und tut so, als würde unsere Einwanderungspolitik sich rentieren<<

    < Das Thema hat sich demnächst von selbst erledigt Die durchschnittliche Geburtenrate in muslimischen Familien in Europa liegt bei 3,2 Kindern.
    Die der nicht-muslimischen bei 1,2. (inkl. der überwiegend katholischen Länder!). Taschenrechner raus und…ab ca. 2050 werden in der typischen europäischen Großstadt mehr Muslime leben, als nicht-Muslime.<<

    Der renommierte Demograph Professor Herwig Birg trifft den Nagel auf den Kopf: „Im Vergleich zu einer Entwicklung, die die ausscheidenden Generationen durch eigenen Nachwuchs ersetzt, ist der eingeschlagene Weg ein Holzweg. Einwanderungen haben volkswirtschaftlich eine miserable Rendite, sind fiskalisch ein Verlustgeschäft und haben unkalkulierbare gesellschaftliche Nebenwirkungen, die eine Demokratie gefährden können.“

    Das wird sich auch nicht dadurch ändern, dass man uns Österreicher zu mehr „Willkommenskultur“ verpflichten will. Vielmehr muss es heißen: Nicht ungeregelte Einwanderung, sondern eine vernünftige Familienpolitik sichert unsere Zukunft<<<

    Ein paar vernünftige scheint es in Deutschland noch zu geben.
    Nur haben die leider nix zu entscheiden.

  37. #58 Naivogel (29. Dez 2014 12:49)
    Wir brauchen einen grundgesetzkonformen Islam (GGIslam) in Deutschland.
    —————————–
    Von brauchen kann nicht die Rede sein!

  38. @#31 Made in Germany West

    Die Royals haben weltweit Destinationen wo sie hingehen können.Sie haben als Islamophile keine Berührungsängste(ob die Jungen im Königshaus anderes ticken ist mir nicht bekannt.Aber das bezweifle ich). Höchstens ein neuer Winston Churchill könnte da noch helfen.

    Es kann wohl nur ein Koalition aus US-Evangelikalen,israelischen Hardlinern und russischen Patrioten die notwendige Zahnbehandlung für die durch den Mohammedanismus infizierten Regionen erbringen.(Scheichs müssen weg.Mekka und Medina werden ein weiteres Karthago).

  39. Da kann man ja zaghaft daran glauben, das die Ziele,
    Ängste und Bedenken

    von Pegida doch nicht so falsch sind.

    Mir ist kein Fall bekannt, daß z. B. Juden eben mal
    in einer Kirche stürmen und die dort anwesenden Gläubigen
    als Christenschweine beschimpfen.
    Oder das Buddhisten, zumindesten in Europa, irgend-
    welche Folklore-Soldaten töten wollen.

    Hier baut sich doch eine große Gefahr auf.
    Ob das unsere Politiker auch wissen (wollen)?

  40. Entschuldigung, aber ich vermute, dass in dem Fall mit dem vermeintlichen „Schutzzaun“ hier ein billiger Trick angewandt wurde: Das linke Bild wurde meiner Meinung nach lediglich von Aussen, also vor dem Zaun, aufgenommen, das rechte Bild hingegen wurde von Innen, also hinter dem Zaun aufgenommen.Es sind ja darauf auch keine 2 Zäune zu sehen. Ich finde es erschreckend, wie man auf so einen billigen Trick einer britischen Boulevard-Zeitung reinfallen kann und hier gleich einen Artikel drüber verfasst. Dies scheint mir nicht gerade zuträglich hinsichtlich der Seriösität dieser Seite. Man sollte hinsichtlich solcher Artikel, wie ich finde, viel reflektierter zu Werke gehen und sich nicht einfach die „Recherchen“ einer britischen Bild-Zeitung verlassen, indem man einfach auf deren Zug aufspringt.Denn selbst die vermeintlich „seriöse Presse“ steht ja hier arg in der Kritik. Also warum sich auf Bild-Zeitungs-Niveau herablassen?

Comments are closed.