Volker FleigeDass Pegida derzeit Politiker und Medien vor sich hertreibt ist am wilden Aktionismus landauf, landab kaum noch zu übersehen. Jeder Lügenpressevertreter und Volksverrättreter, ob wichtig oder nur selbstüberschätzt, meldet sich zurzeit zu Wort, um zu demonstrieren, dass er auch zu den wirklich „Guten“ gehört und deshalb nichts, aber auch gar nichts mit diesen „Ratten“ oder „Neonazis im Nadelstreifen“ zu tun habe. Volker Fleige (Foto), Bürgermeister von Menden hat allerdings auch gleich seinen Facebook-Account gesäubert und allen die Facebook-Freundschaft gekündigt, die sich mit der „Mischpoke“ von Pegida abgeben.

(Von L.S.Gabriel)

Seit Kurzem bietet Facebook die Möglichkeit, sich listen zu lassen, wer von den „Freunden“ welche Seiten mit „gefällt mir“ markiert hat. Mit der Eingabe von Schlagwörtern präsentiert Facebook dem Nutzer die Liste der Schande und man kann dann nach Belieben damit verfahren.

Das tat offenbar auch Volker FeigeFleige mit Pegida: „Ich habe getestet, geprüft und war – entsetzt. Jetzt ist, aufgeräumt“, zitiert die WAZ den Saubermann. Er wisse aber:

Ein „Gefällt-mir“-Klick muss nicht unbedingt bedeuten, dass der Nutzer den Inhalt gut findet. Der Button wird auf Mobilgeräten mitunter an Stelle einer fehlenden „Teilen“-Funktion gedrückt, oder um als Kritiker an einer Diskussion teilnehmen zu können. So erklärte jetzt ein Facebook-Nutzer sein Like zur Seite der „Alternative für Deutschland“ (AfD). [..]

„Wird mir eine schlüssige Begründung geliefert, bin ich bereit, die Entfreundung zu prüfen“, sagte der Bürgermeister dazu. Wo aber die ganze Seite einer radikalen Organisation per Knopfdruck goutiert wird, sei eine einleuchtende Erklärung bei etwas Lebenserfahrung kaum vorstellbar. Er habe sich die Likes der in der Suche angezeigten FB-Freunde auch daraufhin angesehen, bevor er sich für oder gegen die Fortführung der jeweiligen Freundschaft entschied.

Zugegeben, Facebook-Freunde sind meist keine wirklichen Freunde, dennoch hat das Verhalten Volker Fleiges Symbolkraft. Pegida-Anhänger sind zuallererst einmal Patrioten, sie lieben dieses Land, seine Werte und Traditionen. Das ist für den Bürgermeister von Menden ein Grund, Menschen die Freundschaft zu kündigen. Wir gehen daher einmal davon aus, er mag weder Deutschland besonders, noch kann er der hier (noch) vorherrschenden Kultur etwas abgewinnen. Dann sollte er sich aber wohl ernsthaft überlegen, ob er nicht in einem anderen Land, das ihm besser gefällt, ein politisches Amt bekleiden möchte.

Kontakt:

Volker Fleige
Rathaus
Neumarkt 5
58706 Menden
Tel: 02373 903-0
Fax: 02373 903-386
E-Mail: buergermeister@menden.de
Facebook: Volker Fleige

(Spürnase: Michael L.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

152 KOMMENTARE

  1. Wei geht das eigentlich? ich möchte auf meiner fb seite allen gratulieren und zu Freunden erklären die Pegida gut finden…

  2. Ist die Kündigung einer Facebook-Freundschaft etwas sehr schlimmes?
    Ich frage, weil ich weder ein Facebook- noch ein Twitter-Profil habe.

  3. Es wird zukünftig spannend sein zu beobachten wie sich diese Gutmenschen-Wendehälse verhalten werden, wenn PEGIDA wächst und wächst, und somit eine relevante Größe bekommt. Deshalb ist es gut immer alles zu dokumentieren, damit sich anschließend niemand rausreden kann.

  4. Wie sieht der Arbeitsalltag eines Bürgermeisters aus, wenn er den ganzen Tag Zeit hat, um seine „Freundschaften“ bei Facebook zu pflegen?

  5. Er muss halt zeigen das er was tut. Jetzt muss man allerdings wissen das in Menden doch eher die osteuropäische Bereicherung die Messerhoheit besitzt und deshalb das Thema „Islam“ dort weniger in Erscheinung tritt. Ausser natürlich ein Rechtgläubiger beruft sich auf wieder auf Glaubensfreiheit wenn er seinen Zeckenteppich in der Hönne „reinigt“.

  6. Finde ich gut.
    Ich möchte auch nicht mit geistig minderbemittelten Schwachköpfen befreundet sein, auch nicht mit Leuten, die nicht in der Lage sind, sich mit anderen Positionen auf ARGUMENTATIVER Ebene auseinanderzusetzen.

  7. Ist doch gut, wenn Feinde einen Ausversehen-Freund disliken.

    Dann kann der Typ den „Ex-Freunden“ auch keinen Unsinn mehr erzählen.

    Am Ende steht er dann ganz allein und weint oder hat nur noch Freunde denen entweder er in den Ar… oder die ihm in den Ar… kriechen!

  8. Sein Verhalten ist doch normal. Das macht jeder so und hat es während seines Lebens schon getan, oder?

    Also ich ja. Fünf war ich ungefähr als das Nachbarkind nicht mehr mein Freund sein durfte wegen des Sandkastenförmchens…

  9. #3 Patriot_aus_Oesterreich (30. Dez 2014 22:42)

    Es wird zukünftig spannend sein zu beobachten wie sich diese Gutmenschen-Wendehälse verhalten werden, wenn PEGIDA wächst und wächst, und somit eine relevante Größe bekommt. Deshalb ist es gut immer alles zu dokumentieren, damit sich anschließend niemand rausreden kann.

    Hm, korrigiert mich, wenn ich falsch liege: War Kretschmann nicht zuerst auch ein Hardcore-Islam-Fan und nun hechelt er einem reformierten Neo-Islam hinterher?

    http://www.islamiq.de/2014/10/07/kretschmann-besucht-zentrum-fuer-islamische-theologie/

    Und war Kretschmann nicht auch derjenige, der mitforderte, Privatpersonen sollten Flüchtlinge privat aufnehmen?

    Bin gespannt, wann unser eifriger Anti-Pegida-Freak vom Saulus zum Paulus wird, wenn die Hütte brennt.

  10. Ich überlege gerade was peinlicher ist…dieser Bürgermeister oder die Zeitung, die sowas als Meldung raus haut.
    Nebenbei…der hat 3500 Facebookfreunde.

  11. Bürgermeister Feige möchte ich auch nicht als Freund, weder im wahren Leben noch auf Facebook.
    Ein Dummkopf der den Schuss nicht gehört hat!
    Soll er mal schön Position beziehen, die Bürger werden sich sicherlich an ihn erinnern, die Zeit wird kommen!

  12. Die politischen Reaktionen zu PEGIDA werden immer irrer und lächerlicher, so wie die Aktionen „gegen Rächz“. Na gut, das zeigt zumindest dass PEGIDA in deren Köpfen angekommen ist. Und sollten sich sich nachts im Traum von PEGIDA-Geistern verfolgt fühlen und schweißnass aufwachen – um so besser! 🙂

  13. Spontan: Was für ein armes Würstchen!
    Er ist wohl nur Bürgermeister wir Jene, die seiner Meinung sind. Äh! Ich kann nur den Kopf schütteln vor solchen Statements… Keine intelligente Antwort, kein verschachtelter Satz: Einfach nur Bäh! Bäh und nochmals Bäh!

  14. Was ist eigentlich die Alternative zum konservativen Rollback der Vernunftbürger?

    Stromausfälle?

    Unbezahlbarer Strom?

    Gated Communities?

    Konvois auf dem Weg zur Arbeit?

    Das Meiden öffentlicher Plätze?

    Kopftuchplficht für Ungläubige?

    Abbrennen von Kirchen?

    All das wollen die linksgrünen Nichtsnutze offensichtlich!

  15. Von dem leider völlig vergessenen Schriftsteller Kurt Kusenberg gibt es eine Geschichte, die heißt ‚Der dumme Mensch‘:

    Großvater, Vater und Sohn sind alle Maler, stehen zusammen auf einer Wiese und malen, jeder etwas anderes, das er sieht. Am Abend vergleichen sie ihre Arbeiten, und der Sohn verkündet, er habe heute etwas gemalt, was sie alle noch nie gemalt hätten: Einen wirklich dummen Menschen!

    Die Älteren mustern sein Bild und sagen übereinstimmend lobend: Du hast einen wirklich dummen Menschen gemalt!

    Das wollte ich nur einmal gesagt haben.

  16. Irgendwie hätte ich schon ein leicht ungutes Gefühl, wenn ich meine Kinder in die Hände eines homosexuellen SPDlers geben würde…

    Und Rechenschaft vor so einer Flachzange ablegen? Man merkt deutlich, wie weit die SPD vom Grundgesetz entfernt ist. Ein widerlicher Faschistenhaufen…

  17. SPD-Bürgermeister Fleige?

    Ich weiß auch nicht, wie ich gerade drauf komme, aber mir geht ein Text für ein neues PEGIDA-Plakat durch den Kopf:

    ==============
    ‚Mischpoke‘
    an die MACHT!

    Volksverräter
    vor GERICHT!
    ==============

    Immer wenn ich mich wieder über die Soznbande aufregen muß, stell ich mir vor, wie deren Schicksal in wohl nicht allzu ferner Zeit aussehen wird. Bei den astronomischen Schäden, die diese ideologisch verstrahlten Schildbürgerbolschewisten den Deutschen in den letzten 20 Jahren angetan haben, wird es kaum Gnade geben (können).

  18. Da sind wir aber traurig. 😉

    Mich kann jeder als Pegida-Freund ausfindig machen. Dafür habe ich gesorgt. Ich bin nicht interessiert an FB-Freunden, die gegen Pegida sind.

    HJ Pöbler haben auf meiern FB-Seite nichts zu suchen. 😉

  19. @ #2 Das_Sanfte_Lamm

    Ist die Kündigung einer Facebook-Freundschaft etwas sehr schlimmes?
    Ich frage, weil ich weder ein Facebook- noch ein Twitter-Profil habe

    Das ist etwa so, wie wenn du am Stammtisch sagst, du würdest bei deinem Bäcker nie mehr einkaufen, weil die letzten Semmeln zu dunkel waren, aber am nächsten Tag aus Bequemlichkeit doch wieder da hin wanderst.

    Aber – es wird alles registriert. Ich bin da nicht sehr ängstlich, das muss jeder für sich selber entscheiden – ein schrecklicher Zustand! 😉

  20. #14 Eurabier (30. Dez 2014 23:07)
    Was ist eigentlich die Alternative zum konservativen Rollback der Vernunftbürger?

    Stromausfälle?

    Unbezahlbarer Strom?

    Gated Communities?

    Konvois auf dem Weg zur Arbeit?

    Das Meiden öffentlicher Plätze?

    Kopftuchplficht für Ungläubige?

    Abbrennen von Kirchen?

    All das wollen die linksgrünen Nichtsnutze offensichtlich!

    Die schlechte Nachricht zuerst:
    Ein Teil dieser Alternativen ist schon längst Realität.

    Und jetzt die gute Nachricht:
    Es ist noch nicht so schlimm, wie in Südafrika, Mexico oder Brasilien.
    Italien ist auf einem guten Weg und in Spanien sollen schon erste Ausläufer der selbst für US-amerikanische Verhältnisse brutalen Jugendgang MS13 aufgetaucht sein.
    Also Kopf hoch – so schlimm ist es nicht, Deutschland ist noch ein sehr sicheres Land :mrgreen:

  21. #21 fXckEU (30. Dez 2014 23:12)
    Zum Pegida-Plakat:

    Und was die langschwänzigen, bissigen Nagetiere betrifft, mit denen wir immer verglichen werden, da kann ich nur sagen:

    Ratzen sind sehr intelligente, soziale Tiere, die genau wissen, was sie wollen, und die sogar Atomkriege überleben können! Im Rudel sind sie sehr gefährlich, können sogar Eisen durchbeißen und lieben ihre Pfleger abgöttisch!

    Spreche aus Erfahrung, hatte selbst jahrelang solche possierlichen Tierchen! 🙂

    Mal ganz ehrlich, könnte man dieses kluge Tier nicht zu unserem Maskottchen machen? Zäh, intelligent, sozial und unverwüstbar?

  22. #12 Teppichmoerser #3 Patriot_aus_Oesterreich

    Hm, korrigiert mich, wenn ich falsch liege: War Kretschmann nicht zuerst auch ein Hardcore-Islam-Fan und nun hechelt er einem reformierten Neo-Islam hinterher?

    Am Ende der DDR nannte man solche Leute „Wendehälse“. Das Kretschmannsche Marxistisch-Leninistische Erbe ist also immer noch wirksam.

    Was diese enge Verbundenheit der „Linken“ mit allem bis heute verursacht, was mohammedanisch heißt, ist mir völlig unklar. Vielleicht die immerwährende Dankbarkeit für die Ausbildung roter Terroristen in Palästina in den 70ern, um die verhasste BRD auszulöschen?

    Oder einfach der genau gleiche Hass gegen alle, denen es angeblich besser geht oder die angeblich ungläubig sind?

    Mit anderen Worten: NEID?

  23. „… Jetzt ist, aufgeräumt“, zitiert die WAZ den Saubermann.
    – – –
    Das finde ich, gut, Feige.
    Genauso wie die, grottige Interpunktion, Ihrer, Hauspostille.
    Lernt mal schreiben, Ihr Loser, dann sehen wir weiter!

  24. @ #28 Kara Ben Nemsi

    “… Jetzt ist, aufgeräumt“, zitiert die WAZ den Saubermann.

    Anscheinend hat die Apostropheritis die erste Abart, die Kommea-Ebolitis, hervorgebracht.

    Die Sprache ist am Verrecken – komms du mit Bahnhof Yücel?

  25. Habe den Bürgermeister kontaktiert!

    Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
    wie haben Sie nur diese tolle Löschung hingekriegt. Ich möchte nämlich alle linken Freunde die „likes“ für die SPD abgegeben haben löschen, finde aber den Einstieg bei FB nicht.
    Für eine Anleitung wäre ich dankbar.
    Mit freundlichen Gruß
    Buteo

  26. #26 Fensterzu (30. Dez 2014 23:27)

    Was diese enge Verbundenheit der “Linken” mit allem bis heute verursacht, was mohammedanisch heißt, ist mir völlig unklar.

    Ist ganz einfach, Islam ist tiefster Internationaler-Sozialismus mit nem Gott!

    Beide, Sozialisten (inkl. freundliche Sozialis) und Islamisten (inkl. freundliche Islamis) haben die absolut gleichen Feindbilder!

  27. ‚radikale Organisation‘
    _________________________

    So, so Herr Fleige – es bleibt allerdings zu hoffen, dass die Mendener Bürger bei anstehenden Wahlen ein ‚breites Bündnis‘ gegen ihren OB schmieden! Solche ‚Volksvertreter‘ gehören klar ins Abseits gestellt! 🙂

  28. @ #29 Fensterzu

    Kommea-Ebolitis

    Dat „Kommea“ tu isch zurück und nehme den Dschoker. Mehmet, hörst du mich?

  29. #19 Fensterzu (30. Dez 2014 23:08)
    – – –
    Kurt Kusenberg ist klasse.
    Ich sage nur: Nihilit. Oder Ein gewisses Zimmer.
    Aber die Geschichte vom dummen Menschen ist eines seiner Meisterwerke und paßt hier sehr gut.
    Im Bändchen Mal was anderes gibt’s übrigens auch eine Geschichte mit dem Titel Der Türke. 😀

  30. #25 Teppichmoerser (30. Dez 2014 23:19)

    Mal ganz ehrlich, könnte man dieses kluge Tier nicht zu unserem Maskottchen machen? Zäh, intelligent, sozial und unverwüstbar?
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    Ich habe wenig Hoffnung, daß dieser gute Vorschlag bei den Gutmenschen zum Nachdenken anregt. Bei der nächsten PEGIDA greifen die Antifas mit Rattengift an.

  31. Man kann die Sache auch so betrachten:

    Er entfernt etwas Müll aus dem Account seiner ehemaligen Freunde.

    Insofern eine durchaus lobenswerte Vorgehensweise.

  32. Bürgermeister Volker Fleige hat nach eigenen Angaben etwa 20 seiner 3500 Facebook-Freundschaften aufgekündigt. Das erklärte Fleige auf Anfrage unserer Redaktion, nachdem er zunächst im sozialen Medium selbst Vollzug gemeldet hatte: „Ich habe getestet, geprüft und war – entsetzt. Jetzt ist ,aufgeräumt’“.

    Mendens Bürgermeister kündigt Facebook-Freunden wegen Pegida – | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/menden/mendens-buergermeister-kuendigt-facebook-freunden-wegen-pegida-id10185438.html#plx388140395

    Also er hat 3500 fb-„Freundschaften“ auf „verdächtige“ links geprüft und „getestet“. Dann hat er 20 aussortiert….
    Ganz klar, dieser Mann hat ansonsten nichts wichtiges zu tun und verschwendet neben Zeit auch noch die Gelder der Mendener Bürger für dieses fb-hobby. Abschaffen.

  33. #6 Das_Sanfte_Lamm (30. Dez 2014 22:44)
    Wie sieht der Arbeitsalltag eines Bürgermeisters aus, wenn er den ganzen Tag Zeit hat, um seine “Freundschaften” bei Facebook zu pflegen?

    Das macht die Sekretärin und zahlt die Kommune.

  34. Erst alle Fremde als Freunde aufnehmen und sich toll fühlen und dann nach und nach der einem nicht nach dem Mund redet wieder rauswerfen…

    Ist schon irgendwie verlogen.

    Das Problem war aber ganz am Anfang Herr Fleige.

    Wollen wir mal schauen, wer da bei Ihnen am Ende und in der Not übrig bleibt…

  35. Es geht aber noch kurioser: In Münster/Westfalen hat irgendein Spinner eine „Müngida“-Seite auf fb angemeldet. Und prompt gibt es eine erste „Anti-pegida-Demo“ am Montag, obwohl dieses Müngida überhaupt nicht real existiert:

    Münster –

    Die Unterstützer von „Münster gegen Pegida“ gehen auf die Straße: Am Montag laden sie zur Demo in der Innenstadt ein.

    Die Bewegung „Münster gegen Pegida“ hat eine Demonstration am Montag (5. Januar) in der Innenstadt angekündigt. Um 18 Uhr wollen sich die Teilnehmer vor dem Rathaus treffen, um für Freiheit, Gleichheit, Vielfalt und Toleranz zu demonstrieren, heißt es in einer Pressemitteilung der Initiatoren. Mit Kerzen wollen sie an der Überwasserkirche vorbei zum Dom ziehen, um dort in einer Schweigeminute an die Opfer von rechtsmotivierter Gewalt zu erinnern. „Münster gegen Pegida“ hat sich bei Facebook als Gegenpol zu „Müngida – Münster gegen die Islamisierung des Abendlandes“ zusammengefunden. Mehr als 11.500 Menschen unterstützen „Münster gegen Pegida“ bereits per „Like“

    http://www.wn.de/Muenster/1831378-Fuer-Freiheit-und-Toleranz-Pegida-Gegner-demonstrieren-am-5.-Januar

  36. #4 Das_Sanfte_Lamm (30. Dez 2014 22:42)

    Ist die Kündigung einer Facebook-Freundschaft etwas sehr schlimmes?
    Ich frage, weil ich weder ein Facebook- noch ein Twitter-Profil habe.

    Genau wie ich. Damit habe ich gar nicht erst angefangen. Ich war mal in Wer-Kennt-Wen (WKW), wer einen da alles kennen wollte und wenn man ihnen auf der Straße begegnete, dann gingen sie an einem vorbei, bei direkter Ansprache dann große Verblüffung und drei Fragezeichen im Gesicht.
    Und die „Bekannten“ wurden immer mehr.
    Dann reichte es mir, Mail an alle, diesen Schritt begründet und weg da, Profil gelöscht. Meine wahren Freunde blieben mir auch so erhalten.
    Erschreckend ist immer, was die Leute bei Facebook und Twitter alles von sich preisgeben.
    Habe das mal bei meinem Sohn (sehr umsichtiger Facebooker) durchforstet, dabei Bekannte entdeckt, die sich mit Bildern von vor 10 Jahren heute darstellen (Partnersuchende kaufen da die Katze im Sack) und erschreckend viele Details, die nun wirklich nicht jeder wissen muss, aus ihrem Leben ausplaudern.
    Und die Hälfte davon ist stark übertrieben, ja sogar gelogen wird da, manche stellen sich gerne als mehr da, als sie wirklich sind….

  37. #41 johann (30. Dez 2014 23:52)
    – – –
    Die sollen mal laufen, die Hanseln.
    Stell‘ dir vor, es ist Demo, aber nur die Gegendemo geht hin. Der Wahnsinn treibt possierliche Blüten.
    Aber Hauptsache, man gehört zu den Guten und Tapferen. Genau wie dieser Feige.

  38. Seinen Kleiderschrank kann er auch gleich aufräumen. Viel zu braun…!

    Psst. Geheimtipp: In Stilfragen haben Clowns Ihnen einiges voraus. Ansonsten nicht.

  39. Da werden sich die „Freunde“ aber ärgern. Jetzt können sie den Dreck von diesem Heini nicht mehr lesen. Bei der SPD ist das mit Freunden bzw. Genossen sowieso etwas seltsam. Mir macht es jedenfalls Spaß, wie sich Pedathy, Hart-und Oppermann gegenseitig in die Pfanne hauen.

  40. Wer will denn so einen Troll in seiner FB Freundesliste haben? Er erspart einem viel Zeit wenn er sich selbst verabschiedet.
    Wenn ich dazu Zeit und Muße habe, durchforste ich auch meine Freundesliste und schmeiße irgendwelche U-Boote raus. Voll normal! 😉

  41. Auf solche Freunde kann man getrost verzichten.
    Ich bin gespannt, wie die sich winden, wenn der Wind umschlägt.
    Dann war man ja doch irgendwie immer dafür und überhaupt…was für eine feige Fliege.

  42. #35 Rechtsabbieger (30. Dez 2014 23:45)

    Ratzen können immun gegen Rat*tengift werden, nicht gewußt?

    Da können die Antifaler „Ra*ttengift“ streuen, soviel sie wollen. Noch ein Grund mehr, eine stilisierte Ratze als Maskottchen zu nehmen!

  43. #43 Kara Ben Nemsi (30. Dez 2014 23:56)

    Ja, die Hanseln sollen laufen – und somit ergibt sich eine grandiose Möglichkeit des Teilens und Herrschens!

    Stellt Euch vor, wie die Zecken rotieren, wenn überall Demos angemeldet werden, die Zecken hinrennen, marschieren wollen und feststellen müssen, daß kein „Feind“ da ist, weil der ungestört auf einer anderen ebenfalls angemeldeten „Hochzeit“ tanzt…

  44. Nachtrag zu #50 Teppichmoerser (31. Dez 2014 00:10)

    Wie wars denn mit dem „Made in Germany“? Der Aufdruck war doch als Warnung gedacht, die Waren aus Deutschland nicht zu kaufen, aber der Schuß ging nach hinten los, weil die deutschen Waren saugut und günstig waren und gilt auch heute noch als Gütezeichen. Genauso sollten wir es mit der „R*atte“ machen, am besten noch mit eng gestreiftem Fell als Hinweis auf den „Na*zi im Nadelstreif“ 🙂

  45. OT zum Brandansachlag in Vorra:

    Dort wird jetzt mit dreißigköpfiger Sonderkommission und DNA-Proben nach den Tätern gesucht!!!

    http://www.nordbayern.de/region/hersbruck/brandanschlag-in-vorra-feuerwehr-trat-zum-dna-test-an-1.4101740

    Komisch, dass man trotzdem keine heiße Spur findet? Vielleicht sollte man mal die gesamte Antifa-SA einem DNA-Test unterziehen? Die Trefferwahrscheinlichkeit würde da doch etwas ansteigen, aber das wäre ein politisch nicht gewollter Ermittlungserfolg …

  46. „… dass er (der bgm feige, vorgebl. spd)
    auch zu den wirklich „Guten“ gehört …“

    die wirklich *professionell* guten hoeren zu, recherchieren, analysieren und bewerten dann –
    wie afd-mep ulrike trebesius aus schl-solst.
    in ihrer PM zur „fluechtlings“-debatte:

    +++++++++++++
    „Die derzeitige Zuwanderungsdebatte ist hochgradig verlogen“ Kiel, 30.12.2014

    Die Europaabgeordnete und Landesvorsitzende der AfD Schleswig-Holstein, Ulrike Trebesius, hat die derzeitige Zuwanderungsdebatte als „hochgradig verlogen“ bezeichnet.
    Dabei beruft sie sich u.a. auf einen Beitrag des führenden Wirtschaftswissenschaftlers Prof. Dr. Hans-Werner Sinn in der Frankfur-ter Allgemeinen Zeitung vom 29.12.2014.
    Dieser Artikel, so Ulrike Trebesius, entlarve die etablierten Politiker ebenso wie Teile der Medienlandschaft. Deren Verhalten spalte in Wahrheit die Gesell-schaft:
    „Bestimmte Leitmedien interpretieren wissenschaftliche Studien nachweisbar falsch.

    Was veranlasst Medien dazu, von Milliardengewinnen durch Migranten zu sprechen, wenn die zitierte Studie tat-sächlich ein Finanzierungsdefizit von 79.100 € pro Migrant errechnet hat?

    Was veranlasst Karrierepolitiker wie den SPD-Landesvorsitzende Stegner dazu, Fakten und Realität permanent zu leugnen und stattdessen zu versuchen, Andersdenkende durch Diffamierung als ‚rechtspopulistische Hetzer‘ mundtot zu machen?
    Die Antwort ist einfach: Da die eigene Position nicht haltbar ist, sollen Kritiker durch pauschale Verunglimpfungen öffentlich herabgesetzt und un-liebsame Sachdiskussionen abgewürgt werden. Dazu gehört sicherlich auch das von der AfD vorge-schlagenen und von Prof. Sinn ebenfalls favorisierte Punktesystem für Zuwanderer, die nicht aus der EU kommen.“

    Diese Rechnung der etablierten Parteien, so Ulrike Trebesius, werde nicht aufgehen: „Wer die Wirk-lichkeit im Sinne eigener ideologischer Vorstellungen permanent umzubiegen versucht, schürt die Wut der Menschen. Die Menschen spüren, dass man ihnen Denkverbote auferlegen und abweichen-de Meinungen gesellschaftlich ächten will.

    Auch die Ignoranz der Bundeskanzlerin trägt dazu wesentlich bei. Es ist bemerkenswert, dass sich mit dem früheren Bundesinnenminister Friedrich erstmals ein namhafter Unionspolitiker aus der De-ckung gewagt hat, auch wenn er dafür sofort gemaßregelt worden ist.

    Die etablierten Parteien, aber auch wesentliche Meinungsführer gesellschaftlicher Gruppen haben eine ernsthafte Debatte, die sowohl menschliche wie auch ökonomische und gesellschaftlichen As-pekte berücksichtigt, bisher verweigert. Ich schließe mich den Worten von Prof. Hans-Werner Sinn an: ‚Wir brauchen endlich eine ideologiefreie und nicht vom Streben nach politischer Korrektheit getriebene Debatte über die Migration‘.
    Ich füge hinzu: Nur so können wir die Diskussion versachli-chen, nur so können wir eine zunehmende Spaltung unserer Gesellschaft in der Migrationsfrage ver-hindern.“
    +++++++++++++++

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrike_Trebesius

    falls in 2014 nicht noch ein spannender artikel nach einem kommentar schreien sollte:

    den betreibern, autoren und kommentatoren von pi und ihren familien dank fuer ein politsch
    erfolgreiches 2014 und die besten wuensche fuer ein gesundes und noch mehr bewegendes

    2015 – denn deutschland verdient mehr.

  47. Jeder sucht sich seine Facebook-„Freunde“ selber aus. Und genau so hat er natürlich das Recht, sie zu entfreunden, wenn sie Dinge propagieren, die man in seinem Freundeskreis nicht hören will.

    Wo ist denn jetzt schon wieder ein Problem? Lasst doch den Leuten ihre Freiheit. Ich kille auch Freunde, wenn sie zum Beispiel plötzlich kommunistische oder gar religiöse Ideen propagieren.

  48. Was mich persönlich bei PI immer so erfreut, ist dieses zumeist fehlerfreie Deutsch und die ausgefeilte Grammatik der Autoren. Man merkt, hier schreiben wirklich intelligente Menschen.
    Ausländischen und integrierten Freunden hier seien gelegentliche Tipp-u. Ausdrucksfehler natürlich entschuldigt, das passiert uns auch zur Genüge.
    Schaut dagegen mal in die „Antifa-Foren“ oder bei YouTube rein, da sammelt sich der ungebildete Bodensatz, der nicht mal einen einzigen Satz fehlerfrei schreiben kann.
    Und in bestimmten Bereichen hat man sich bereits vollends an die Dummheit angepasst, dort herrscht ausschließlich „Kanack-Sprech“.

  49. #57 Ash (31. Dez 2014 00:49)

    Was mich persönlich bei PI immer so erfreut, ist dieses zumeist fehlerfreie Deutsch und die ausgefeilte Grammatik der Autoren. Man merkt, hier schreiben wirklich intelligente Menschen.
    Ausländischen und integrierten Freunden hier seien gelegentliche Tipp-u. Ausdrucksfehler natürlich entschuldigt, das passiert uns auch zur Genüge.
    Schaut dagegen mal in die “Antifa-Foren” oder bei YouTube rein, da sammelt sich der ungebildete Bodensatz, der nicht mal einen einzigen Satz fehlerfrei schreiben kann.
    Und in bestimmten Bereichen hat man sich bereits vollends an die Dummheit angepasst, dort herrscht ausschließlich “Kanack-Sprech”.

    ______________________________________________

    Ja. So ist das.

    Die Sprache ist die Visitenkarte der Seele.

  50. #56 Minna Unsinn (31. Dez 2014 00:39)

    Sie geben damit aber nicht an und spielen sich zum Helden hoch, als wenn Sie in den Ardennen gekämpft hätten!

    Das ist der Unterschied! 😉

    Da hat jemand „Facebook-Freunde“ gelöscht ist wirklich keine Meldung wert, passiert überall, aber schaut her, ich bin ein Gutmensch und habe Bösmenschen gelöscht und bin ein Held, ist schon ne Meldung wert…

    Besonders dann, wenn die Lügenpresse es und ihn belobend hervorhebend betont!

    Hät er es einfach nur so gemacht, hät es kein Schwein interessiert…

    Er hat es aber nicht einfach nur so gemacht! Er verspricht sich was davon und die Presse mit der Meldung auch!

    Darauf muss man dann hinweisen. Vermutlich geht das sogar da Hand in Hand von Politker zum Journalist zu Propagandazwecken. Ob nun als Warnung oder als Treueeid sei dahin gestellt.

  51. OT

    Merkels Sylvester-Hasspredigt gegen PEGIDA

    In den DLF-Nachrichten wurden Teile der Sylvesteransprache der Großen Vorsitzenden Angela Merkel zitiert. Irgendwas mit böse und fremdenfeindlich und überhaupt nicht gut und sol.

    Förrchte döch, PÖGÖDA! Die Kanzlerin hat döch auf ihrem alternativlosen Kicker.

    PS:
    Aber Prima Werbung für PEGIDA.

  52. WSD
    @ Richtig! Das sind genau die Versager die aus einer Mücke einen Elefanten machen und sich hinstellen als hätten sie gerade das Schießpulver erfunden. Widerliches Gesocks! 👿

  53. #60 Falcon3 (31. Dez 2014 01:04)

    Wünschenswert wäre aber noch, zur alten Rechtschreibung zurückzukehren.
    Und man sollte Begriffe aus der guten alten Zeit, die von den Linken ausgemerzt wurden, wiederbeleben.

    Absolut korrekt!
    Dazu zählt u.a. die direkte Ansprache, eine Form der noch von mir von 1970-1982 erlernten Höflichkeit, angemessen in Großschreibung: „Sie, Du, Ihr…“.
    Darauf werde ich niemals verzichten!

  54. Die türkische Schiitin Özoguz, mit ihren radikal-kriminellen großen Brüdern(Muslimmarktbetreiber) Yavuz und Gürhan Özöguz, SPD-U-Boot, Gattin des Innensenators von Hamburg Michael Neumann, reißt ihren garstigen Schnabel auf:

    Pegida
    30.12.2014
    Aydan Özoguz
    Integrationsbeauftragte wirft Pegida Rassismus vor
    „“Die Staatsministerin für Migration, Aydan Özoguz, verurteilt die Pegida-Proteste der letzten Wochen. Im „Welt“-Interview erklärt die SPD-Vize, warum Deutschland auf Einwanderung angewiesen ist…““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135863474/Integrationsbeauftragte-wirft-Pegida-Rassismus-vor.html

    MERKEL BESCHWÖRT ZUSAMMENHALT MIT ISLAM

    Kanzler Angela Merkel, IM Erika, Pastorentochter, kommunistisches islamophiles U-Boot:

    00:13
    Neujahrsansprache
    Merkel warnt vor Pegida – „Folgen Sie denen nicht“
    „“In ihrer Neujahrsansprache findet Angela Merkel deutliche Worte gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung. Die Demonstranten von Dresden ruft die Kanzlerin zur Umkehr auf und beschwört Zusammenhalt.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Teilnehmer der Pegida-Aufmärsche zur Abkehr von der islamfeindlichen Bewegung aufgerufen…““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135886217/Merkel-warnt-vor-Pegida-Folgen-Sie-denen-nicht.html

  55. @ #55 LEUKOZYT (ich)
    ich ahnte irgendwie: „das wird nix“.

    denn soeben am silvestermorgen um 00:08
    verkuendet staats/zeitungs/presseagentur dpa

    dass physikerin frau dr merkel, c*du,
    nicht nur einfaeltig-unmuendige wahlviecher
    vor nagetier-faengern warnt,

    sondern ab sofort auch ferndiagnosen von coronarerkrankungen anbietet. *

    „Die Bürger sollten den Organisatoren solcher Kundgebungen nicht folgen, sagt Merkel in ihrer Neujahrsansprache, die heute Abend ausgestrahlt wird. Denn in deren Herzen seien zu oft Vorurteile, Kälte und Hass…“

    http://www.zeit.de/news/2014-12/31/bundesregierung-merkel-warnt-scharf-vor-islamfeindlichen-demonstrationen-31000804

    * die merkelsozialistische geschaeftsidee
    „diffamieren statt diskutieren“ mag fuer die gelernte fdj sekr f agit-prop bis nov 1989
    funktioniert haben.

    ich orakle aber hiermit,
    dass sie ratten und herzkranke bereits jetzt
    unterschaetzt hat und merkel & co es sind,
    die bereits beim warm-up hyperventiliert.

    dabei hat 2015 noch gar nicht angefangen !!

  56. In ihrer Neujahrsansprache findet Angela Merkel deutliche Worte gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung….Deshalb sage ich allen, die auf solche Demonstrationen gehen: Folgen Sie denen nicht, die dazu aufrufen!“ Merkel warnte: „Zu oft sind Vorurteile, ist Kälte, ja, sogar Hass in deren Herzen!“

    Denn anders als andere Spitzenpolitiker aus CDU und CSU spricht Merkel nicht davon, auf die Pegida-Anhänger und ihre Ängste vor einer Islamisierung zuzugehen. Stattdessen fordert die CDU-Chefin die Pegida-Anhänger zur Umkehr auf. Sie unterstrich, Zuwanderung sei „ein Gewinn für uns alle“.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135886217/Merkel-warnt-vor-Pegida-Folgen-Sie-denen-nicht.html

    http://www.teichforum.org/vb/images/smilies/Christz_kotz.gif

  57. #60 Falcon3 (31. Dez 2014 01:04)

    Deutsch und Mathe als Pflichtfach im Abitur!

    Ich hätte dann zwar keins wegen mangelnden Deutschkenntnissen (war anerkannter Legastheniker), macht aber nichts, die Häuser die ich berechne, stehen trotzdem! Muss die ja auch nicht belabern oder beschriften…

    Besonders wenn ich seh, wer und was heute so alles Abitur hat und sich deswegen für wichtig hält! Und dann auch noch sinnloses studiert!

    Da wird mir erst richtig kotzübel, wie der Jugend ihre Unfähigkeit auch noch bejubelt wird.

    Und die Jugend ist noch stolz drauf, dumm zu sein! Nicht alle, aber tendenz steigend…

    Aber Schuld sind die versagenden Väter und Großväter!

    Und nein nicht die Mütter oder Großmütter, die sind nicht schuldig, die sind Teil des Problems! Frauen sind politisch und interwirtschaftlich ein großes Problem! Natürlich nicht Einzelne sondern nur allgemein und besonders als Denk-Zwangsvorgabe!

    Es gibt geanusowenig einen guten Matriarchismus, wie es einen guten Patriarchismus gibt!

    Wer sich aber wie dieser Fleige dem hysterischen weibischen Matriarchismus unterordnet ist Verteidigungsunfähig!

  58. Mit Roten oder Grünen befreunde ich mich nicht. Weder auf FB noch im RL. Habe ein paar Grünlinge in der Familie und warte ab, wann sie aufwachen. Zwei wählen jetzt AfD.

  59. Ein linientreuer Vasall, welcher sich „Bürgermeister“ nennen darf.
    Fragt sich nur, welche Bürger er und viele Kriecher seinesgleichen heute noch die Deutschen vertreten.

    Gewissermaßen die Minusdeutschen, nachdem die Invasoren ja politikerseits zu Plusdeutschen erklärt wurden.

    Was lassen wir uns eigentlich Tag für Tag noch gefallen?!

    Pegida und Hogesa müssen wachsen !!

  60. 31.12.2014 Leipzig
    Leipzig – Linksextreme rufen zu Silvester-Anschlägen auf mindestens 50 Ziele im gesamten Stadtgebiet auf.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/linksextremismus/brennt-heute-wieder-die-luft-39151614.bild.html

    12.01.2015 Leipzig
    der Dresdner Politikwissenschaftler Prof. Werner Patzelt (61) ist sich sicher: „Legida wird nicht Pegida! Es werden keine 20 000 Anhänger in Leipzig auf die Straße gehen

    http://www.bild.de/regional/leipzig/pegida/legida-wird-nicht-so-gross-wie-pegida-39138448.bild.html

  61. Die Leute, denen der Meister seine verlogene Freundschaft gekündigt hat sind glücklich dran! Da hat sich der Heuchler enttarnt.
    Diese Freunde sollten sich zum Abschied noch etwas Nettes für ihren Ex-Freund ausdenken.

  62. #51 Teppichmoerser (31. Dez 2014 00:14)

    #43 Kara Ben Nemsi (30. Dez 2014 23:56)

    Ja, die Hanseln sollen laufen – und somit ergibt sich eine grandiose Möglichkeit des Teilens und Herrschens!

    Stellt Euch vor, wie die Zecken rotieren, wenn überall Demos angemeldet werden, die Zecken hinrennen, marschieren wollen und feststellen müssen, daß kein “Feind” da ist, weil der ungestört auf einer anderen ebenfalls angemeldeten “Hochzeit” tanzt…

    Im konkreten Fall werden also die Münsteraner Antifanten bei den Aktionen gegen die Kögida durch Abwesenheit glänzen.

    Das ist gut und nicht schlecht.

  63. Des Kanzlers Senf zur „bösen“ Pegida:
    http://www.n-tv.de/politik/Zuwanderung-ist-ein-Gewinn-fuer-alle-article14238786.html
    Merkels Neujahrsrede gegen Fremdenhass
    Zuwanderung ist „ein Gewinn für alle“

    Zum neuen Jahr findet die Kanzlerin deutliche Worte. Hinter Protesten gegen angebliche Überfremdung stehe oft Kälte und Hass, verurteilt Merkel islamfeindliche Aufmärsche wie in Dresden. Sie ruft die Deutschen auf: „Folgen Sie denen nicht!“

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich klar gegen ein Ausgrenzen von Flüchtlingen gewandt und islamfeindliche Demonstrationen wie in Dresden scharf verurteilt. Die Bürger sollten den Organisatoren solcher Kundgebungen nicht folgen, sagte Merkel in ihrer Neujahrsansprache. In deren Herzen seien zu oft Vorurteile, Kälte und Hass.

    VIDEO
    Weihnachtsansprache in Berlin: Bundespräsident Gauck appelliert an die Menschlichkeit der Bürger
    25.12.14 – 01:23 min
    MEDIATHEK
    Weihnachtsansprache in Berlin
    Bundespräsident Gauck appelliert an die Menschlichkeit der Bürger
    Zwar werde bei Kundgebungen „Wir sind das Volk“ gerufen wie vor 25 Jahren während der Revolution in der DDR. Tatsächlich gemeint sei damit nun aber „Ihr gehört nicht dazu – wegen eurer Hautfarbe oder Eurer Religion“, warnte Merkel.

    Die Kanzlerin betonte, dass es wegen internationaler Krisen derzeit so viele Flüchtlinge gebe wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg. Viele seien dem Tod entronnen. „Es ist selbstverständlich, dass wir ihnen helfen und Menschen aufnehmen, die bei uns Zuflucht suchen.“ Es sei ein Kompliment für Deutschland, wenn Kinder verfolgter Menschen hierzulande ohne Furcht groß werden könnten. Auch unabhängig von Schutzsuchenden sei Zuwanderung „ein Gewinn für uns alle“…

    Wir sollten von Bereicherung auf GEWINNMAXIMIERUNG umschwenken, es ist also für uns alle ein GEWINN, wenn 40% der NRW-Moslems dauerhafte Sozialtransferbezieher sind?
    Oh Herr, wirf Hirn vom Himmel auf Berlin!!!

  64. #69 IThink (31. Dez 2014 01:33)

    @ Geht mir im richtigen Leben genauso. Mutter wählt SPD, weil sie die immer gewählt hat und die nahe Verwandtschaft 68er Grünlinge. 👿
    Alle völlig Belehrungsresistent, NOCH! Die Ereignisse werden sie und ihresgleichen überrollen. Und dann werde ich vielleicht Entnazifiziert! 😉

  65. #72 johann (31. Dez 2014 01:42)

    @ PI: Vielen Dank, dass ihr jetzt auch die KAGIDA in Kassel am nächsten Montag verlinkt habt!

    Jeder muß mit, zumindest aus Nordhessen und Westfalen.
    18:30 Scheidemannplatz Kassel

    https://www.facebook.com/kagida2014
    – – –
    Wir sind dabei!

  66. Ups, da war ich wohl recht spät, zigfach Merkels „Neujahrsbeleidigung für Pegidianer“ – Postings, sorry – hatte nur Merkels „warnende Worte“ konsumiert und glaubte, mich erbrechen zu müssen – der Nachtschlaf ist dahin!
    Wir kommen wieder, Frau M!
    WIR SIND DAS VOLK!
    Dieser Ärger auf diese Person ist ungesund für mich, ich reagiere allergisch bei fehlendem gesundem Menschenverstand, der auch mich tangiert in seinen Auswirkungen.

  67. Ich bin auch schon von Leuten aus deren „Freundesliste“ entfernt worden, weil ich meine Meinung gesagt habe…Na und? Diese Typen sind meistens Narzissen, die eh‘ keinen Widerspruch ertragen können.
    Ich habe aber auch durchaus linke Facebook-Freunde – und da macht Facebook durchaus Sinn, weil man auch mal Argumente der anderen Seite sieht und mitbekommt, was die so bewegt…Eine Möglichkeit, um die sich solche Vollpfosten bringen…
    Ansonsten fällt mir ein Cartoon ein, den ich letztens auf Fratzenbuch gesehen habe: Unterhält sich die Witwe mit einem Angehörigen am Grabe des Ehegatten, auf dem leeren Friedhof: „Er hatte 10.000 Facebook-Freunde. Wo sind die alle?“

  68. Für Merkels Ansprache wird es garantiert bald einen eigenen Tread geben.

    Die von ihr ausgestoßene heiße Luft wird genau das Gegenteil bewirken.
    Einige werden der FDJ Agitatorin folgen, aber die Masse durchschaut langsam das falsche Spiel. Ist ja auch zu offensichtlich dieses Blabla! 😆

  69. #85 Runkels Pferd (31. Dez 2014 02:13)
    ja, der Gedanke kam mir auch, als die Nachrichten hörte. Ich bin sogar so vermessen, dass ich glaube, Merkrls Anti-Pegida-Ansprache wird noch ein paar mehr auf die Straße treiben…..

  70. Bei aller Liebe , ich habe noch nie und werde auch nie einen fratzenbook -zugang haben , wozu ? weshalb ? warum ?
    Wer nicht fragt bleibt Dumm !

    Ja ich habe die heute üblichen zugangsgeräte , nein ich muß nicht alles „teilen“ selbst ohne Fratzenbook ist mir klar wer , was alles speichert aber nein und nochmals nein , jeden Scheiß muß man auch nicht mitnehmen, täte eigen auch mal gut hier

  71. #87 johann (31. Dez 2014 02:19) ich glaube, Merkels Anti-Pegida-Ansprache wird noch ein paar mehr auf die Straße treiben…..
    ________________

    Da kannst Du sicher sein!

  72. Edit zu meinem letzten Posting nicht hier bei P.I: allgemein sondern allen Menschen mal , internet ist top , aber fratzenbook , ich toaste einen toast……
    toast fertig …….
    toast bestrichen…. das ganze mal übertrieben dargestellt , ob der Bauer Freunde löscht oder sich Scheiden lassen will.Lasst den löschen , artikel gut , wieder ein Beispiel wie mit Meinungsfreiheit umgegangen wird .
    Verdrängung statt „gelebter“ Demokratie.

  73. @verteuerbare Energien :
    auf den Nick muß man auch erstmal kommen , ich hab noch etwas Plutonium im Keller.Ne Priese Homer Simpson und wir sind autark ^^
    Aber immer dran denken , das Wort : nukular ^^

  74. „Bürgermeister…hat…seinen Facebook-Account gesäubert…“ (china und der reissack)

    … nachdem ihm „jemand“ gesteckt hat, das sich phoese andersdenkende als freunde auf seinem privat fehsbuck eingetragen hatten.

    und nachdem der fiesen polit-saeuberung incl erstellung adresshinweise an mendens anti-fa und warnung an die arbeitgeber der „freunde“,

    ging der spd-bgm wieder zu diesem „jemand“, der zufaellig qualitaetspresseur der wz war,
    und der brachte die voellig private, banale
    nachricht der vorbildlichen saeuberung unter
    das von rattenfaengern verfuehrte, herzlose
    volk neidischer transformationsverlierer.

    was lernen wir daraus ? nicht neues, nur
    „wem zur problemloesung nichts einfaellt,
    der macht wenigstens ne gute nachricht draus
    bis die verschleimte hofpresse jubelt :
    „buergermeister loescht probleme einfach weg,
    ein vorbild fuer alle mendener !“

    dieser „wixxfrosch“ (aus broesels „werner“)
    sollte wie in 2011 um seine moschee kuemmern
    „Baurechtlich spreche nichts gegen die Moschee. Zudem: „Teilweise wird die Moschee in einer Form beklagt, wo ich sage: Das tut man nicht. Da wird in die unterste Schublade gegriffen.“
    http://www.derwesten.de/staedte/menden/fleige-kritik-an-moschee-kritikern-id4429782.html

    ebenfalls an spd-fleige und pegida:
    „Salafisten tarnen sich als Flüchtlingshelfer“
    http://www.derwesten.de/politik/salafisten-in-nrw-tarnen-sich-als-fluechtlingshelfer-id10185244.html#plx228853119

  75. OT

    Sorry, ich konnte PI die letzten Tage nicht immer verfolgen, hatten wir das schon?

    Kinder stürmen Gottesdienst und beschimpfen Besucher

    Mönchengladbach. Eklat im Gottesdienst an Heiligabend: Offenbar muslimische Kinder und ein Jugendlicher haben die Krippenfeier für Kinder in der Rheydter Marienkirche gestört und Gemeindemitglieder beschimpft. Wie ein WZ-Leser anonym schrieb: „Sie beleidigen die Besucher als Scheiss Christen.“

    Da zwei der Störenfriede festgehalten werden konnten, konnte die Identität geklärt werden. Zudem wurde Anzeige erstattet.

    http://www.wz-newsline.de/lokales/moenchengladbach/kinder-stuermen-gottesdienst-und-beschimpfen-besucher-1.1823785

  76. Sorry an den armen Mod ^^

    einer geht noch : „Wird mir eine schlüssige Begründung geliefert, bin ich bereit, die Entfreundung zu prüfen“

    Für mich jetzt schon das Unwort 2015 :“Entfreundung“

    Entschuldigt bitte alle aber genau so ein Kasperletheater …
    Niemals Facebook , mag ein nützlicher Idiot sein Facebook aber man sah ja bei HoGeSa wie schnell das mit dem löschen geht.
    Hauptsache Muttis Katze hats nötig… öhm Durchfall.

    Es gab mal einen Leitspruch ? mag nicht lügen ,über den Zeitungen in meiner Kindheit ,: Frei , unabhängig und unpolitisch , z.b. Westfälische Rundschau , bis ich mal als Erwachsener merkte , uuups , nicht nur aber vor allem SPD hat Anteile .

    Ja und genau das schau ich mir bei allen an und wir wissen es alle selber :
    Frei ! Unpolitisch und unabhängig ! Ist nur noch Nachbars Hamster !
    Ehrlich sind Die wenigsten im Mainstream und wenn Sie es sind kostet es Kopf und Kragen.

  77. @94 Thomas Paine : ja das gab es schon , ich kämpfte mich gestern schon durch eine Woche !
    Wenn man sich das geballt reinzieht plus Kommentare und Querverweise, harter Stoff hoch 3 , erstmal Kaffee gebraucht aber Augen verschliessen geht ja auch nicht.
    P.S: völlig off topic , die Tage wo Stürzenberger was schrieb verweis auch sonstwas , am geilsten fand ich ja „Bilder von Frauen im Bikini“

    Das sind Zeichnungen werter gegenderter Mitleser , sowas nennt man auch Karikatur , wie ich als freier Leser behaupte „Gegenkarikatur“
    ich bin aber dafür den beiden Mädels da unten mal Namen zu geben, man ist ja kein Rasiist also nenne ich die blonde Politisch korrekt Mohammed und die rechte (darf man das sagen ? ) Heinz.

    Mal abseits vom rumkaspern , wie wäre mal ne kleine Umfrage hier nach Neujahr ( oder ist das auch schon abgeschafft ? ) wie wir die 2 Mädels nenen , paar kreative Sachen ? jetzt komm keiner bei der blonden mit maria , hätte da ne idee 🙂

  78. @ #82 Falcon3 (31. Dez 2014 02:03)
    „das Fach Deutsch war eines der ersten, die von den Linken für ihre Zwecke mißbraucht wurden.“
    kenn ich aus eigener schulzeit 68-81:

    waehrend meine eltern noch goethe, schiller, rilke, h.loens, ludwig uhland etc zitieren
    und ganze volkslieder auswendig singen konnten (und das auch taeglich taten!),

    musste ich kaschnitz, brecht, canetti,
    droste-huelshoff, den „finger im roggen“
    etc lesen und wie erwartet deuten.
    ab 1700 hoerte deutsche geschichte auf,
    in musik gabs olivier messiaen, 12-ton laerm
    viel freier jazz („musik f interlecktuelle“)
    und die ersten teestunden mit latzhosen.

    aber lehrer waren respektpersonen und gewalt, dreck und zerstoerung (noch) unbekannt.

  79. achja , der war es in einem linken blog ^^ xxxx querverweise auf linke (schönen Gruß bin nüchtern und nicht sexuell frustriert ihr Spinner)
    Zitat von (kopiert aus nem linken Blog:Robert Claus, Mitglied der Kompetenzgruppe Fankulturen und Sport bezogene Soziale Arbeit der Uni Hannover.

    „Illustrieren lässt sich das an einem Beispiel der rechten Website pi-news, die HoGeSa mindestens ideell unterstützt. Als Werbegrafik wird eine Frau im Bikini gezeigt, auf diesem steht „Burkafreie Zone“. Gleichzeitig hält die Figur ein Schild in der Hand „Islamophob – aber sexy“.“

    also bitte !!! Das geht ja mal gar nicht was der von sich gibt , die beiden haben auch einen Namen aber welchen ?
    Ein Ideenanreiz meinerseits : die rechte Nazibraut : Burkina Faso ( Erinnerung an 68er Mitleser und Salafisten , Karikatur )
    das linke Mädel ??? komm jetzt keiner mit Claudia , hoffe es wird aufgegriffen , die besten Vorschläge stehen dann zur Wahl , weil eines sind beide nicht ! Einfach nur : Frau im Bikini 😉

  80. Wer hätte das gedacht !?
    Die IS lam Versteher, Kollaborateure unterstützen den faschistischen, menschenverachtenden I SS LAM.
    Was für geisteskranke !!
    VOLKSVERÄTER !!

  81. ist spät aber paar vorschläge noch für beide :
    -blond NANNA ( Dänemark)
    -rechts ( FRankreich vergewaltigung durch bereicherung ) name der dame mir nicht bekannt zu recht, datenschutz etc aber hübschen französischen Namen nemen ) wie Sophie

    finde das ist eine nette Idee und Zeichen der Solidarität , im ersten falle einverständnis eingeschlossen was ja händelbar ist via Facebook ( mal beim namen genannt in dem fall).
    Falls das hier völlig abgelehnt wird kein Problem aber beides hat mich so umgehauen …Da kommt vieles hoch aber keine ahnung was ihr meint.

  82. BRDDR-ABSURDISTAN…
    Das LAND der vielen Vollidioten !
    Jeden Tag G R E U L T A T E N im Namen des ISLAM in der Welt, und diese Schwachsinnigen stehen an der Seite des faschistisch,terroristisch,mordenden ISLAM.
    Armselige menschenverächter……

  83. fleige erinnert mich als erstes an patrick bahners von der f.a.z., die inkarnation des muttersöhnchens und turnbeutelvergessers.
    bei der spd kann sojemand karriere machen.

  84. ot:
    erika hat immer noch nicht bekannt gegeben wieviele „flüchtlinge“ im bukanzamt wohnen dürfen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-kritisiert-pegida-bei-neujahrsansprache-scharf-a-1010785.html

    vermutlich wartet sie ab, bis die ev. kirche bekannt gibt, wieviele leerstehende ev. kirchen den negern unmd dealern zur verfügung gestellt werden können.
    außerdem fehlt auf dem bukanzamts-gelände noch eine willkommensmoschee mit blutablaufrinne für schächtungsrituale.

  85. Dieser schreckliche Mensch gehört zur selben Mischpoke wie der Hosenanzug – der warnt in seiner Neujahrsansprache vor PEGIDA. Und das ist auch gut so, denn das treibt uns neue Teilnehmer zu.

  86. OT

    #103 kaeptnahab

    In allen anderen demokratischen Ländern, selbst in vielen Ländern der Dritten Welt, gehen die Bürger zu Hunderten auf die Straßen, um friedlich und ungehindert gegen ihre Regierung zu demonstrieren.

    Und diese politische Spitzenfachkraft aus dem Osten, die ihr Handwerk in einer Diktatur gelernt hat, will uns sogar noch in ihrer jährlichen jämmerlichen Neujahrsvorstellung im Glitzerkostüm vor einer kleinen friedlichen Demo warnen.

    Es wäre zum Lachen, wenn es nicht so entsetzlich ernst wäre.

  87. Die Gesinnungspolizei in Hochform! Schönen Gruß von Mielke! Bei mir läuft das allerdings so:
    Wer Pegida NICHT „gelikt“ hat, der fliegt raus, denn wer Pegida NICHT aus vollem Herzen phantastisch findet, der HASST Deutschland und seine Bevölkerung! BASTA!

  88. Hier liebe Freunde …..
    Das ging soeben raus an den Guten

    Sehr geehrter Herr Fleige .
    Motiviert durch ihre wahrhaft vorbildliche Tat , die Pegidasympathisanten aus ihrem Facebookaccount zu löschen, wollte ich sie um einen Rat ersuchen.
    Vielleicht wäre es Ihnen möglich, erneut den Kontakt zur WAZ – Redaktion herzustellen, da es mir als mittelständischem Unternehmer so besser möglich ist auf weitere gravierende Missstände unserer Gesellschaft hinzuweisen.
    Wie Sie wissen, ist dies einer lokalen Grösse , wie Sie es eine sind , viel einfacher als einem Unternehmen, welches nur Steuern entrichtet.
    Konkret geht es darum , wie wir eine größere Öffentlichkeit schaffen könnten , wenn es um den Straftatbestand der Kinderpornographie und deren Verbreitung geht.
    Leider häufen sich in letzter Zeit wieder die Fälle , in denen wir lesen müssen, dass sogar prominente Mitbürger zum Kreis der Nutzer und Verbreiter gehören.
    Ich glaube ,dass es mit ihrer und der WAZ -Hilfe möglich wäre, eine grosse Öffentlichkeit zu schaffen und wir es hinbekommen ,unsere Botschaft an viele Plätze unseres Landes zu transportieren.
    Mir schwebt folgendes vor.
    Mir ist ein Unternehmen bekannt, bei dem sich ein Pädophiler in verantwortungsvoller Position befand.
    Dieses Unternehmen und deren Facebookunterstützer würde ich gern boykottieren.
    Wären Sie so nett und könnten den Kontakt zur WAZ dahingehend herstellen, dass wir gemeinsam öffentlich unsere Kontakte mit dieser Firma abbrechen, die über 80.000 Unterstützer hat. Die Firma nennt sich SPD.
    So würden wir gemeinsam ein Zeichen gegen Kindesmissbrauch setzen .
    hochachtungsvoll

    Ihr sie liebender Wähler
    Max Mustermann

  89. Komisch, sonst wollen die Gutmenschen doch immer DIALOG, TOLERANZ, TEILHABE usw. Und blos keine ABGRENZUNG, AUSGRENZUNG usw.! Allerdings nur bei migrantischen Intensivtätern.

    Bei PEGIDA meiden sie den Dialog, wie der Teufel das Weihwasser. Und sie wissen warum. Denn argumentativ können sie gegen PEGIDA nur verlieren und es würden sich so „unangenehme“ Wahrheiten verbreiten, wie:
    – die Islamisierung schreitet schnell voran!
    – der Islam ist sehr gefährlich!
    – unsere Kultur wird nicht angenommen!
    – Multikulti und Integration ist gescheitert!
    – es entstehen bereits Parallelgesellschaften
    – Zuwanderer sind zu 99% keine „Fachkräfte“
    – es gibt keinen „Fachkräftemangel“
    – die Bürger wollen einfach keine Kopftücher!
    und keine Moscheen!
    – usw.

    Manchmal kommt es mir so vor, als hätten die Eliten „unser“ Land und „unsere“ Kultur (die „uns“ schon nicht mehr gehören) längst an den Islam verhökert und versuchen nun krampfhaft es uns Bürgern schmackhaft zu machen und gegenläufige Tendenzen zu unterdrücken.

  90. Toll! Kann er jetzt besser schlafen?
    Hat der Volker durch seine Wahnsinnstat die Welt nun endlich veraendert?
    Hat er nun „gesaeubert“!
    Ein Verhalten wie ein kleines Kind! Das Foto sagt alles ueber ihn aus!

  91. EILT – EILT – EILT – EILT
    (obwohl die Meldung schon vom 15. Dezember 2014 datiert)

    DER TREND IST ABSOLUT AUF PI- UND PEGIDA-LINIE!

    UMFRAGE IN DER ZEIT VOM 15. DEZEMBER 2014

    Fast 50% sind auf PEGIDA – PI – LINIE.
    Fast 75% der Befragten sind NICHT erklärte Gegner.

    Hier die Zahlen:

    Frage: Haben sie Verständnis für die Demonstrationen gegen den islamischen Staat und die „Islamisierung des Abendlandes“ in deutschen Städten?

    Ja, voll und ganz: 30%
    Eher ja:………..19%
    Teils, teils:……26%
    Eher nein:………10%
    Nein, gar nicht:…13%
    weiß nicht/keine A: 2%

    Frage: Habens Sie Sorge, dass der radikale Islam in Deutschland an Bedeutung gewinnt?

    Ja, ich habe Sorge: …….. 73%
    Nein, ich habe keine Sorge:.. 23%
    keine Angabe, weiß nicht:….. 4%

    Meine Lesart dieser Umfrage:

    Im Volk (WIR SIND DAS VOLK!) sind 75% entweder voll auf unserer Seite oder Teils auf unserer Seite!!! Das ist eine extrem große Zustimmung, umwerfend!!!

    In den Medien wird es allerdings so dargestellt, als wären 75% gegen PI- und PEGIDA-Linie.

    LÜGENPRESSE, HALT DIE FRESSE!

    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!

  92. was für ein armes Würstchen.

    So so.
    Der Dorfvorsteher von Menden hat gesprochen und gehandelt.
    🙂

    Schaut Euch seinen Lebenslauf an, dann wisst ihr was für ein kleiner Hanswurst das ist.
    Zitate:
    „Nach der Schulzeit wusste er nicht, wohin er sich beruflich orientieren sollte und begann Studien der Pädagogik, der Germanistik, der Theaterwissenschaften, wollte Journalist oder Lehrer werden.“

    und weiter unten:

    „… musste aufgrund unglücklicher Umstände gegen seinen Vorgänger antreten, dem er aus Loyalität versprochen hatte, genau das nicht zu tun.“

    Ja ja. Aufgrund unglücklicher Umstände mußte er seinem Vorgänger in den Rücken fallen.

    Und jetzt beeilt er sich, vor Eifer sabbernd, seine Facebook“freunde“ zu „entfreunden“ um nur ja als aufrechter Kämpfer für das Gute dazustehen.

    Ich weiß gar nicht, worüber ich mehr lachen soll.
    – Seine Formulierung: entfreunden.
    – Die Tatsache, daß er seine Säuberungsaktion auf Facebook für mitteilungswürdig hält.
    – Seine Überzeugung, daß sich irgendjemand dafür interessiert, was er tut.
    oder – und das ist mein Favorit –
    – sein offizielles Photo:

    Muttis braver Junge
    (Dorfvorsteher. Schau Dir Dein Photo mit Verstand an und Du wirst verstehen, warum Du früher niemals mitspielen durftest, keine Freunde hattest und die Mädels Dich ausgelacht haben.)
    😀

  93. wenn der Herr Bürgermeister gegen …GIDA ist, ist er demnach also f ü r die Islamisierung des Abendlandes = …FIDA – jetzt kann er sich ausuchen ob er zu
    Idioten für die Islamisierung … = IDIOFIGA
    oder zu
    Deppen ….= DEFIDA
    oder zu
    Deutschlandhassern …= DEHAFIDA
    oder zu
    Naahziies … = NAFIDA (wäre übrigens historisch!)
    gehört

  94. Da hat er aber mal so richtig durchgegriffen. Der Stadt Menden scheint es ja ausgezeichnet zu gehen, wenn der BM statt für das Führen seine Amtsgeschäfte für die rattikale Rädozierong seines Fratzebuch-Freundeskreises Zeit hat.

  95. Brav, Fleige von der SPD, sehr brav!
    Die deutschen Lügenmedien werden Dich darob loben, und hier bei PI kommen sie auch schon groß raus mit einem ihnen gewidmeten Beitrag.
    Aber ehrlich, mit so einem Antidemokraten wie ihnen wollte ich auch nicht „befreundet“ sein, insofern ist ihr Aktionismus durchaus mal eine brauchbare Initiative eines SPD-Individuums.
    Falls ihr „Freundeskreis“ jetzt arg dünn wird, dann versuchen sie es doch mal bei dem SPD-Häuptling von Kirchweyhe, Lemmerling heißt der, oder so ähnlich. (sie kennen doch Kirchweyhe, das ist da, wo Daniel Siefert totgeschlagen wurde). Dieser Lemmerling ist genau so dumm-links gestrickt. Oder bei Claudia Roth u.v.a.m..
    Die “ Freunde“ , echte „Freunde“ , werden ihnen ganz sicher nicht ausgehen. Dummheit ist ein universelles Prinzip.

  96. @#66 LEUKOZYT (31. Dez 2014 01:24)
    Danke für den Link zur Rede unserer hochverehrten Bundeskanzlerin.

    Immer wenn ich unsere Bundeskanzlerin über die Montagsdemonstrationen in der DDR reden höre muß ich daran denken, daß sie damals noch als FDJ-Sekretärin für Propagande fest im SED-System verankert war.

    Und dann kommt in mir jedesmal ein Gefühl von Verachtung und Abscheu.

    Sie hat alle Vorteile des SED-Unterdrückersystems eifrig ausgenutzt und ihren Vorteil daraus gezogen.
    Und jetzt wagt es diese Frau wahrhaftig, die damaligen Montagsdemonstranten zu mißbrauchen.
    Sie sollte sich ganz bescheiden im Hintergrund halten. Denn sie hat nichts dazu beigetragen.
    Sie ist nur später schnell und heuchlerisch auf den Zug aufgesprungen, hat ihre damaligen SED-Parteigenossen flugs im Stich gelassen und ist mit wehenden Rockschößen zu den nächsten Machthabern übergelaufen.

    Da sind mir diejenigen die heute noch zu ihren damaligen Überzeugungen stehen lieber als so eine Wendehals.

    Ja, so merkwürdig es auch klingen mag.
    Mir ist ein aufrechter Gegner allemal lieber als ein feiger, wetterwendiger Freund.

    Aber wahrscheinlich bin ich nur altmodisch.

  97. ..wichtige politische Arbeit…

    hahahahakreischbrüllroll

    wenn ich nur sehe, wie leer die Stühle im Reichstag selbst bei wichtigen Sachen sind, an der Zeituhr gestochen wird, ohne anwesend zu sein, unter dem Tisch Bildchen anschauen, auf dem Tisch Rätsel lösen, was ist da wichtige Arbeit…???

    Flüssigkeitenaustausch im Strudelpool, Besuch eines Weinfestes mit Verkostung, Saunabesuche mit Galadiner danach und anschließendem Puffbesuch – ist das Arbeit oder Vergnügen?

  98. Mittlerweile kommt es mir so vor, als wenn der Titel „SPD-Bürgermeister“ ein Krankheitssymtom ist…

  99. #107 GrundGesetzWatch

    Sehe ich das richtig, der will Witzischkeit verbreiten ausgerechnet mit Fremdwörtern, von denen er im Bedarfsfall noch nicht einmal den korrekten Singular zur Hand hat?

  100. #42 Ash (30. Dez 2014 23:54)

    Das sind eben gute „Stifte“ bei Angela Merkel. Mehr scheinen als sein!
    Heute Abend, während der Neujahrsansprache, werde ich das Video von der CDU-Wahlparty, auf der sich Frau Merkel wegen der DeutschlandFahne ekelt, mehmals in einem Fenster vor ihrem Gesicht abspielen.

    https://www.youtube.com/watch?v=siqHZsMMwkM

  101. Das richtige SPD Wahlrestultat liegt so bei 10 % plus-minus;mehr ist nur noch verheerend für Deutschland. Und das gilt für jede dieser oligarchischen Systemparteien.

  102. Menschen, mit denen man über soziale Netzwerke hinaus (gut) befreundet ist, kann man nicht kurzerhand per Klick aus seinem Leben befördern.

    Der SPD-Genosse Bürgermeister hat hier sichtlich ein Problem.

  103. #125 Teppichmoerser (31. Dez 2014 09:45)

    Eher nach Thüringen!

    Erster Beschluss der Regierung Ramelow:

    Abschiebestopp!

    Juhuuuu, Boooodooooo, wir sind daaaaa!

  104. #132 Fischbein (31. Dez 2014 10:35)

    Jeder versteht unter Freundschaft was anderes.
    Zum Beispiel vor über 25 Jahren in Osteuropa: Was meinten die mit Freundschaft?

    Ich differiere zwischen Freundschaft, Bekanntschaft und Verwandtschaft. Und unter diesen differiere ich auch.

    Empathie ist für Herr Fleige was unbekanntes.

  105. #107 GrundGesetzWatch (31. Dez 2014 05:41)

    Bezeichnend ist die folgende Anzeige unter dem Artikel. Anscheinend zeigt es sich laut an, wenn dieser OB seiner Lieblingsbeschäftigung nachgeht.

    Nie mehr Schnarchen, €59
    Zahnärzte entwarfen SnoreMender, Ärzte raten dazu weltweit. Garantie

  106. Abgesehen davon daß ich von Datenschleudern wie Facebook ohnehin nichts halte, kann auf „Freundschaften“ zu solchen Leuten gerne verzichtet werden; allen denen, die gegen Deutsche hetzen, die nichts anderes tun als ihr grundgesetzlich verbrieftes Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit wahrzunehmen, sollte ohnehin jede Freundschaft entzogen werden.

    Davon abgesehen, sehe wir diesbezüglich, wer ausgrenzt und wer sich einem Diskurs verweigert. Hinzu kommt, daß diese Leute die Zukunft unseres Volkes in Freiheit, Würde und Wohlstand – so jenseits der diversen „Elfenbeintürme“ überhaupt noch vorhanden – immer mehr verspielen.

  107. #135 Ezeciel (31. Dez 2014 10:38)

    Thüringen? Im Osten gibts doch soooo viele Natzis und sooooo wenig Flüchtlinge, da fehlen die Drogenkunden. Dann schon lieber nach Berlin, arm,doof, versifft und garnichtmehrsosexy, da gibt es Dumm-Mösen, die auf dicke Schläuche stehen, dafür aber das Blumengießen in ihrer Wohnung vergessen, weil die Matratze im Negercamp so warm ist, und auch viele Unterstützer mit Drogenbedarf. Und wenns in Berlin brenzlig wird, dann erst nach Thüringen.

    So wird ein Schuh draus!

  108. Ich hab mit Fratzenbuch und anderen komischen Sachen auch nix am Hut. Wie geht denn das, wenn ich in irgendnem Blog 3500 Beiträge schreibe, auch wenn das nur Einzeiler sind, gehen dafür Tage drauf. Wenns was sinnvolles sein darf sogar Wochen. Offenbar hat die Type einfach zuviel Zeit.

    #40 johann; Wieso Spinner, sollte man öfters machen, aber nur an ungefähr nem Viertel der Veranstaltungen tatsächlich was machen. Wo sollen die ganzen Antifanten dann hingehen.
    Wenn überall im Land Demos angemeldet sind, reduzieren sich die Tausende die in München (wegen Freibier) waren auf ein Häufchen von einigen Dutzend. Wie wars denn neulich 200Pegida und 130 Antifa, das kam sogar bei RTL.

  109. Hauptsache die Schwester von Bernhard Falk und die Oma von Pierre Vogel ist in seinem
    Freundeskreis!Das war kein Ostfriesenwitz
    Herr Fliege äh Fleige

  110. Kommunalwahl war am 30. August 2009
    Periode 6 Jahre

    -> es ist 2015 wieder soweit

    Das muss im Wahlkampf thematisiert werden, nicht jetzt!
    Und dann aber geballt…

  111. es sollte ein deutsches patriotisches Facebook gegründet werden. Pi-Chatroom 🙂

    der Typ paßt zu der SPD, die bald die Linke links überholt!

    über Pegida negativ pauschalisieren können sie, unsere Gutmenschlein. Dagegen ist grundsätzlich jeder Migrant eine islamische Bereicherung. Diese Lügenbolde! Deutschland hat die letzten 150 Jahre keinen Islam gebraucht und ist so zur Weltmacht geworden. Was hat der Islam geschafft? nur Unfrieden!

  112. Ich habe FB bislang erfolgreich ignoriert; wenn ich mir solche Meldungen jedoch ansehe, bin ich geneigt, mir einen Account zuzulegen.
    Es wäre eine wirkliche Offenbarung, zu sehen, ob es in meinem Bekanntenkreis auch solche hirnlosen, politkorrekten Spinner wie diesen Typen gibt. Das Schöne ist hier ja, daß diese sich mit solchen Aktionen selbst outen.

  113. Integrationsbeauftragte wirft Pegida Rassismus vor

    Die Staatsministerin für Migration, Aydan Özoguz, verurteilt die Pegida-Proteste der letzten Wochen. Im „Welt“-Interview erklärt die SPD-Vize, warum Deutschland auf Einwanderung angewiesen ist.

    mach s wie deine Brüder ,geh doch in die oberstadt..

  114. Also ich schmeiße auch alle Gutmenschen, Grünenwähler, Pegida-Gegner und Veganer raus, wenn ich sie versehentlich in der Liste aufgenommen habe. Es sind halt politische Feinde und die sollen auch nicht mitlesen was ich so schreibe und das ggf. melden.

  115. offener Brief an Erzbischof Feldhoff.
    Kann kopiert und weiter verbreitet werden.
    norbert.feldhoff@erzbistum-koeln.de

    Betreff: Wegen PEGIDA keine Dombeleuchtung

    Sehr geehrter Herr Feldhoff,

    ich finde es gut den Dom nicht zu beleuchten, am besten ganzjährig zur Energieeinsparung. Außerdem ist „Licht aus“ ein starkes Symbol für die Zukunft Deutschlands und seiner Kirche(n).

    Leider findet Ihr Tun in den sozialen Medien nicht die richtige „Würdigung“. Hunderte wollen, so schreiben Sie, deswegen aus der in Kirche austreten. Das kann aber nur der erste Schritt sein. Als nächstes müssen die Kirche(n) auf das zurückgeführt werden was sie sind – Vereine. Der Staat kann dadurch Bürokratie abbauen und viel Geld sparen, denn Vereine finanzieren sich im allgemeinen aus Mitgliedsbeiträgen und ziehen diese auch selber ein. Des weiteren brauchen wir – aber nicht nur – wegen der schnell wachsenden Moslemkirche dringend eine striktere, grundgesetzlich vorgegebene Trennung zwischen Kirchenvereinen und Staat. Das wäre der noch fehlende Schritt, um die Säkularisierung zu vollenden.

    Der PEGIDA kann ich nur raten, sich nicht immer wieder auf „christliche jüdische Werte“ zu berufen, denn damit zieht man nur das Gespött der „Gutmenschen“ auf sich. Auch merkt Ihre Kirche anscheinend nicht, dass sie nur ein Werkzeug ist und von interessierten Kreisen instrumentalisiert wird. Was wir brauchen und erhalten müssen, sind unsere westlichen Werte, geprägt durch Revolutionen und Aufklärung, unseren Philosophen und durch die griechisch-römische Kultur und Geschichte.

    Mit freundlichen Grüßen
    John

    P.S. Die PEGIDA ist gegen die Islamisierung, nicht gegen Ausländer wie mich und meiner Familie.

    Dies ist ein offener Brief und wird in den sozialen Medien veröffentlicht.

  116. Eine rote Socke als Facebook Freund??

    Garantiert NICHT!

    Allgemein, was will ich mit Politikern, Abgeordneten oder anderen Verbrechern auf FB?

    Ich habe dort nur Leute, welche ich auch aus dem realen Leben kenne. Der Rest interessiert mich nicht!

  117. @ #147 Buteo (31. Dez 2014 14:35)
    „offener Brief an Erzbischof Feldhoff…
    Der PEGIDA kann ich nur raten, sich nicht immer wieder auf „christliche jüdische Werte“ zu berufen…Was wir brauchen und erhalten müssen, sind unsere westlichen Werte, geprägt durch Revolutionen und Aufklärung, unseren Philosophen und durch die griechisch-römische Kultur und Geschichte…P.S. Die PEGIDA ist gegen die Islamisierung, nicht gegen Ausländer wie mich und meiner Familie.“

    BUTEO, das ist auch meine meinung:
    es sind nicht mehr religionen bzw reichlich
    selbsterhaltende politisch-kommerzielle
    institution und allerlei wuerdentraeger_Innen

    auf die sich „westliches denken und handeln, humane ethik und moralvorstellungen berufen.

    es sind *AUFKLAERER, FREIDENKER, SEKULARE
    kraefte, freie wissenschaft und forschung,
    von denen „wir deutschen/westler“ profitieren
    die wir aber „christlich-juedisch“ verkennen.

    die freie rede ueber *gott und die welt*,
    ueber papst und pfaffen, koenig und politk
    steht eben nicht in den *chr-jued* buechern,
    und erst recht nicht bei mohammedanern.

    richtig ist, dass christen 1500j brauchten, um unsere erde eine kugel nennen zu duerfen,
    sekulare Gesetze ueber papstbefehle stellen.
    ebenso richtg ist, das der islam schon aus selbsterhaltungsgruenden aufklaerung nicht dulden kann, weil jede frage und diskussion
    ihn sofort kollabieren liesse. er ist auf ewig ins mittelalter verdammt – pech fuer ihn.

    von daher ist die lossagung vom „chr-jued* bezug, von den politiktragenden staatskirchen
    und ihrer abhaengigen nutzniesserindustrie in der oeffentlichen darstellung und diskussion
    essentiell: religion ist privatsache.

    WAS EINZIG ZAEHLT IST GUTES DEUTSCHES RECHT.
    unser recht kann mehr wenn politik nur wollte
    und diese zum schutz des volkes anwendete.
    rechtsbeugung, strafvereitelung, unbegruendete
    willkuer, gefaelligkeitsgutachten, pol urteile

    DAS sind HAUPTANLAGEPUNKTE FUER KRITIKER.
    nicht DER ist schuldig, der wg politischer vorgaben fuer seine straftaten nichts zu befuerchten hat, sondern der POLITIKER.

    PEGIDA ist nicht gegen irgendeine hautfarbe, zugehoerigkeit zu irgendeiner polit-ideologie
    oder selbst dem politischen gegner.

    IM ERIKA, IM LARVE, IM WARZE, IM PARAMBIL:
    pegida & co sind gegen nicht weniger als eure verfassungs- und menschenrechtsfeindliche, volksverhetzende, nicht legitimierte POLTIK.
    SIE SCHADEN DEM DEUTSCHEN VOLK.

    ihr leukozyt

  118. Die Dumpfbacke dürfte nun glauben, das Abendland von den bösen Nazis gereinigt zu haben. Bei dem nützen auch beste Wünsche fürs neue Jahr nichts.

  119. @4: Das sanfte Lamm:
    Die Fage kann ich nachvollziehen, ich hab weder ein Handy noch ein Smartphone, noch bin ich in irgendwelchen „sozialen Netzwerken“ angemeldet. Meine Freunde sind real !

  120. Betrifft V.Fleige
    Ein Kommentator meinte, daß es in Menden kaum
    Moslems gibt. Ich hatte vor Jahrzehnten bereits das zweifelhafte Vergnügen mit meiner
    Mannschaft gegen „Menden Türk“ spielen zu müs-
    sen und war jedesmal in Gefahr, nicht mehr heil entkommen zu können.Bis heute hat sich daran kaumm etwas geändert.Dies gilt auch
    für die meisten anderen Mannschaften mit mos-
    lemischer Religion und zwar gleichgültig aus
    welchem Land sie oder ihre Vorfahren stammen.
    Das sind Erfahrunge aus dem wahren Leben und
    nict aus den Reservaten, in denen die Gutmen-
    schen ihre Erfahrungen gemacht haben.
    Aufgrund des hohen Anteils an Moslems in Süd-
    westfalen (drittstärkste Industrieregion in
    Deutschland)und der Struktur der kleinen und
    mittleren Städte, wo man das Gefühl hat in
    Anatolien zu sein, gibt es nach meiner Ansicht ein großes Potential für „PEGIDA“!

Comments are closed.